Jesus sagt… Steht auf eurem eigenen Wort von Mir – Jesus says… Stand on your own Word from Me

BOTSCHAFT / MESSAGE 140
<= 139                                                                                                                141 =>
<= Zur Übersicht                                                                                Go to Overview =>

2015-09-23 - JESUS SAGT... Steht auf eurem eigenen Wort von Mir - Botschaft vom 23. September 2015 2015-09-23 - JESUS SAYS... Stand on your own Word from Me
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…

flagge de  Jesus sagt… Steht auf eurem eigenen Wort von Mir

Jesus sagt… Steht auf eurem eigenen Wort von Mir

23. September 2015 – Worte von Jesus an Schwester Clare
Übersetzt und gesprochen von Jackie

Der Herr ist mit uns. Und Er betreut uns im Augenblick sehr liebevoll mit Allem, was wir brauchen. Und wir sind Alle immer noch hier! Es tut mir wirklich leid, dass ich nicht in der Lage war, gestern bei euch zu sein. Ich hatte zwei Wurzelbehandlungen und es war keine angenehme Erfahrung. Danke für eure Gebete.

Nun zur Botschaft…
Die Anbetung heute Abend war ganz speziell – Der Herr präsentierte sich selbst als ein kleines Kind, ungefähr 8 Jahre alt. Und Er präsentierte mich als ein kleines Kind, ein kleines Mädchen, in einer Schürze mit Blumen in meinem Haar. Und wir tanzten fröhlich zusammen, wie Kinder tanzen, sehr unschuldig und spielerisch – obwohl ich zugeben muss, Er weiss sicher, wie Er mich im Kreis herumwirbeln kann!

Es war eine sehr süsse Zeit und Er liess es sich nicht nehmen, mir mich selbst zu zeigen als ein kleines Kind. Ich weiss nicht, warum Er es tat, ausser, dass ich ein riesiger Feigling bin, wenn es um Zahnärzte geht.

Nun, Er war fast den ganzen Abend unheimlich süss und kindlich zu mir. Er begann mit mir zu sprechen, also ging zur Seite um zuzuhören. Ich fing an, indem ich sagte: Oh Jesus, ich habe solche Angst vor dem Leiden. Sogar nur ein bisschen – wie dieser letzte Gang zum Zahnarzt.

Und hier möchte ich für einen Moment aussteigen von dem, was Er sagt und sagen, dass ich wirklich erschöpft war. Ich erinnere mich, dass ich letzte Nacht im Bett lag und mein Mund einfach nur hämmerte und ich fing an, ein bisschen daraus heraus zu kommen. Ich sagte ‘Wow Herr – das Leben ist WIRKLICH mühsam! Ich möchte heraus aus diesem Durcheinander – es scheint kaum einen Wert zu haben, wenn es so ist.’

Das zeigt euch, wie feige ich bin, dass ich nicht einmal einen kleinen Zahnschmerz für Den Herrn ertragen kann – oder zwei Zahnschmerzen… Aber es war ermüdend. Müde vom Warten auf die Entrückung, müde, da sich die weltlichen Ereignisse nicht zuspitzen, müde davon, immer noch in einer Position zu sein, nichts zu wissen und nur auf den Herrn zu warten.

Ich meine, all diese Dinge sind fleischlicher Natur meinerseits, dies sind alles Gedanken des Fleisches. Es sind nicht geistige Gedanken, das kommt nicht von dem geistigen Menschen – das kommt von Selbstmitleid und von dem kleinen Kind.

Der Herr war sehr liebevoll mit mir und sagte…
“Ich weiss. Ich weiss, wie du fühlst. Ruhe deinen Kopf hier Clare. Wirklich, es wird jetzt nicht mehr viel länger dauern. Ich mag es nicht, dich leiden zu sehen – niemals mag ich es, dich leiden zu sehen. Manchmal ist es einfach nur ein notwendiges Uebel, welches das Leben begleitet. Doch Ich verabscheue Leiden und Ich freue Mich so auf den Tag, wenn ihr befreit seid von dieser Erde.”

“Wenn DAS geschieht, wird sehr wenig Leiden übrig bleiben für dich, ausser das moralische Leiden, zuzusehen, wie Menschen umkommmen und den Tod dem Leben vorziehen. Aber selbst das wird eingeschränkt sein für dich. Da gibt es einen gewissen Level an Freude im Himmel, da fast immer und ununterbrochen gefeiert wird im Himmel. Es ist nur während extremen Wendepunkten, wo wir Alle still werden. Eine solche Zeit kommt jetzt… sehr bald.”

Herr, Du weisst, dass ich die Entrückung beiseite gelegt habe. Manchmal frage ich mich sogar, ob ich noch am Leben sein werde, um es zu sehen?

“Oh nein, das musst du nicht denken! Andere zählen auf dich, dass du feststehst und das ist Meine Lektion heute Abend. Steht fest in dem, was euch gezeigt worden ist; es ist zuverlässig und vertrauenswürdig. Ich habe besondere Vorsicht walten lassen mit dir, Meine Clare und dafür gesorgt, dass du nicht in die Irre geführt wirst mit dem Timing der Ereignisse.”

Nun, Einige würden eine Ausnahme machen, aufgrund dessen, was im Juni geschah.

“Und doch, all Jene, die Mir wirklich nahe sind, fühlten es auch. Also, warum ärgern? Du kannst es nicht Allen recht machen. Erfreue einfach Mich.”

Hilf mir zu stehen Herr. Du könntest mich im Moment mit einer Feder umwerfen.

Epheser 6:12-13
12 Denn unser Kampf richtet sich nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Herrschaften, gegen die Gewalten, gegen die Weltbeherrscher der Finsternis dieser Weltzeit, gegen die geistigen Mächte der Bosheit in den himmlischen Regionen.
13 Deshalb ergreift die ganze Waffenrüstung Gottes, damit ihr am bösen Tag bestehen könnt und nachdem ihr alles getan habt, feststeht.

“Dies ist sicherlich ein böser Tag, in welchem ihr lebt. Ja, es ist sehr böse und euer Vertrauen wird ernsthaft untergraben sein, wenn ihr es zulässt. Werdet ihr es zulassen?”

Wie verhindere ich es?

“Nehmt jeden Gedanken gefangen und sucht nach Meinen Zeichen, damit ihr auf der richtigen Schiene bleibt. Ich weiss genau, was ihr im Moment durchmacht. Da gibt es eine gewisse Lebensmüdigkeit, gekoppelt mit Ängsten vor der unmittelbaren Zukunft. Ich weiss gut, was euch plagt, Meine Braut.”

Oh Herr, bitte stärke mich mit einem Traum über die Entrückung oder irgend so etwas – Egal was,  aus Deinem riesigen Lagerhaus voller Gaben. Mein Herz ist so schwach.

“Du wirst dich erholen. Und wenn du es tust, kannst du Meine Leute beruhigen, dass die Zeit immer noch kurz ist. Das ist der Grund, warum wir nicht die längere Prozedur für deine Zähne gewählt haben. Du wirst bald perfekte Zähne haben im Himmel… und keine Spangen und Klammern werden mehr nötig sein. All jene Missbildungen, die ihr auf der Erde hattet, Jede von ihnen wird weggewischt sein, während ihr das Imperfekte zurücklässt, um das Perfekte anzunehmen.”

Ja, als ich jünger war, als ein Teenager, hatte ich Hasenzähne. Ich werde das niemals vergessen, ich konnte nie lächeln, weil ich mich so schämte mit meinem Mund! Und dann bekam ich Zahnspangen und das verwandelte die Dinge zum Besseren.

Er fuhr weiter, die Schrift zitierend:
1 Korinther 15:52-58
52 Plötzlich, in einem Augenblick, zur Zeit der letzten Posaune; denn die Posaune wird erschallen, und die Toten werden auferweckt werden unvergänglich und wir werden verwandelt sein.
53 Denn dieses Vergängliche muss Unvergänglichkeit anziehen, und dieses Sterbliche muss Unsterblichkeit anziehen.
54 Wenn aber dieses Vergängliche Unvergänglichkeit anzieht und dieses Sterbliche Unsterblichkeit, dann wird das Wort erfüllt sein, das geschrieben steht: »Der Tod ist verschlungen im Sieg!
55 Oh Tod, wo ist dein Sieg? Oh Tod, wo ist dein Stachel?«
56 Der Stachel des Todes aber ist die Sünde, die Macht der Sünde aber ist das Gesetz.
57 Gott aber sei Dank, der uns den Sieg gibt durch unseren Herrn Jesus Christus!
58 Darum, meine geliebten Brüder, steht fest, unerschütterlich, nehmt immer zu in dem Werk des Herrn, weil ihr wisst, dass eure Arbeit nicht vergeblich ist im Herrn!

“Und dazu sage Ich, Unvollkommenheit, entstanden durch den Sündenfall, wird ersetzt werden mit Perfektion, denn nichts existiert im Himmel, das als unrein oder Schönheitsfehler angesehen wird.”

“Clare, komm zurück zu Mir…”

Ich driftete… gedanklich. Ich zoomte weg in die weite Ferne. Und ich hörte Ihn sagen “Clare! Komm zurück zu Mir…!”

Es tut mir leid, Herr, wohin bin ich gegangen?

“Das ist egal. Du bist jetzt zurück. Da wird es negative Auswirkungen geben in der prophetischen Gemeinschaft wegen all der Lügen, die zirkuliert sind. Einige werden sogar das Vertrauen verlieren. Haltet eure Türen und eure Herzen offen für die Nachzügler, wenn sie hinkend zurückkommen.”

“Wenn sie Mir wirklich zugehört und nicht versucht hätten, es durch weltliche Quellen zu erfahren, gäbe es keine negativen Auswirkungen.”

“Aber es war einfach zu verlockend. Das Meiste von dem, was vor sich geht, was wesentlich ist, wird niemals berichtet in den Nachrichten; es ist geheim. Die Ereignisse, die publiziert werden, kommen heraus weit nach der Begebenheit, wenn die Zeit ihre Fülle erreicht hat.”

“Ich wünsche mir nicht, irgendjemanden auszupeitschen. Ich hätte ihnen diese Verlegenheit erspart, diese Schande, Enttäuschung und Furcht, hätten sie Mich und Mich allein gesucht.

“Meine Bräute, wenn eure Herzen eins sind mit Meinem, hört ihr den Schlag und ihr werdet wissen, wenn das Schlagen zunimmt, dann werdet ihr wissen, dass etwas im Gange ist. Aber Mein Herz hat gleichmässig geschlagen durch diesen Monat hindurch und hättet ihr in Mir gewohnt, hättet ihr es gewusst.”

“Das Herz der Welt schlägt unstet, die ganze Zeit. Dies ist absichtliche Manipulation durch den Feind, um Unruhe zu verursachen, Unsicherheit und Furcht. Diese Emotionen veranlassen euch, zuzulangen und sie verändern euren Fokus von Mir zu eurer eigenen Sicherheit. Die Sache hier handelt von Vertrauen, dass wenn ihr in Mir wohnt und Ich in euch wohne, Ich tatsächlich all eure Sorgen zudecken werde. Je mehr ihr euch auf Meine Absichten fokussiert, um so mehr sichere Ich eure ab, ohne irgend eine Bemühung eurerseits.”

“Ich weiss, dass dies dein momentares Bedürfnis nicht abdeckt, Clare. Oh Meine Geliebte, du bist so müde, aber bete jetzt und öffne deine Bibel und Ich werde dir bestätigen, wonach du dich sehnst, es zu hören.”

Dann sagte Er mir, meine Bibel auf den Kopf zu drehen und sie von hinten zu öffnen. also tat ich dies und ich öffnete bei:
Lukas 17:24

24 Denn gleichwie der Blitz, der in einer Himmelsgegend erstrahlt, bis zur anderen leuchtet, so wird auch der Sohn des Menschen sein an seinem Tag.
26 Und wie es in den Tagen Noahs zuging, so wird es auch sein in den Tagen des Menschensohnes:
27 Sie aßen, sie tranken, sie heirateten und ließen sich heiraten bis zu dem Tag, als Noah in die Arche ging; und die Sintflut kam und alles vernichtete.
28 Ebenso ging es auch in den Tagen Lots zu: Sie aßen, sie tranken, sie kauften und verkauften, sie pflanzten und bauten;
29 an dem Tag aber, als Lot aus Sodom wegging, regnete es Feuer und Schwefel vom Himmel und vertilgte alles.
34 Ich sage euch: In dieser Nacht werden zwei in einem Bett sein; der eine wird genommen und der andere zurückgelassen werden.
35 Zwei werden miteinander mahlen; die eine wird genommen, und die andere wird zurückgelassen werden.

“Wie du siehst Meine Liebe. Ich bin es.”

Oh danke Dir Herr für jenes Wort.

“Du musst nicht mehr lange warten, Clare. Werde nicht müde. Ruhe in Mir, wohne in Mir und stehe auf Meinen lebendigen Worten… lebendig, weil Ich sie dir als frisches Manna gebracht habe. Auf all den Seiten, auf welchen du hättes landen können, aus den über 500 Seiten in deiner Bibel, Wer vermutest du, war verantwortlich für dieses Rhema? Hmm?”

Ich lächelte.

Herr, ich möchte nicht deine Geduld voraussetzen oder testen, aber könntest du mir eine Bestätigung geben aus den Nachrichten oder aus einer ähnlichen Quelle? Ich meine Nachrichten, für welche Du persönlich verantwortlich warst, nicht weltliche Nachrichten. Oh, was sage ich… dass Jesus nicht genug ist? Ich sollte mich schämen.

“Willkommen in der Menschlichkeit, Clare, du bist nicht anders. Nur weil du Mir gehorcht und die Nachrichten nicht geschaut hast, bedeutet es nicht, dass du dich nicht danach gesehnt hast. Selbst jetzt giert dein Herz nach weltlichen Bestätigungen. Was soll Ich tun mit Dir Meine Liebe, wie kannst du Andere führen, wenn du so erbärmlich scheiterst?”

Das ist einfach, ich führe Niemanden, ich folge einfach Dir und Du führst Alle von uns.

“Diese Antwort erfreut Mich sehr und aus diesem Grund erlaube Ich dir einen flüchtigen Blick auf das, wonach du suchst. Tippe ein: world news, Israel 9-28”

Also tat ich das. Und was sollte erscheinen? Das war interessant – nicht wirklich das, was ich erwartete, aber es war interessant.

World news, Israel 9-28
ESTHER 9:28
6. April 2015, Das Fest von Purim

‘Und an diese Tage sollte man sich erinnern und sie feiern in jeder Generation, jeder Familie, jeder Provinz und jede Stadt und diese Tage von Purim sollten niemals verschwinden unter den Juden. Esther 9:28

‘Für Juden auf der ganzen Welt, aber besonders hier in Israel ist Purim der glücklichste und lustigste Tag des Jahres. Er ist gleichzeitig auch sehr heilig und geistig, denn unsere Beziehung zu Gott kann nicht enger werden als an dem Tag, wo Er unser Schicksal wendete und uns Errettung gewährte.’

‘Uhhh…’ Ich dachte bei mir. Bedeutet das, dass Du an Purim kommst für uns? Ich denke nicht…

“Versuche dies nicht wörtlich zu interpretieren, dies ist, wo du falsch liegst. Akzeptiere einfach die Tatsache, dass an jenem Tag unsere Beziehung nicht noch enger werden kann. Ruhe darin, es ist genug.”

Jetzt machte Ezekiel den Mund auf und sagte, dies sind die Bibelstellen, die Der Herr mir gegeben hat heute Abend.

Jeremia 39:17-18
17 Dich aber will ich an jenem Tag erretten, spricht der Herr, und du sollst nicht den Leuten in die Hand gegeben werden, vor denen du dich fürchtest,
18 Sondern errettet sein, Ich werde dich erretten und du sollst nicht durch das Schwert fallen, sondern dein Leben soll für dich gerettet werden, weil du auf mich vertraut hast! Spricht der Herr.

Psalm 27:14
14 Harre auf den Herrn! Sei guten Mutes und Er wird dein Herz stärken. Warte, sage Ich, auf den Herrn!

Und hier ist ein Weiteres, das er bekam – Ich wusste nicht, dass dies vor sich ging, dies war während seiner Gebetszeit etwa eine Stunde früher.

1. Korinther 15:58
58 Darum, meine geliebten Brüder, seid fest, unerschütterlich, nehmt immer zu in dem Werk des Herrn, weil ihr wisst, dass eure Arbeit nicht vergeblich ist im Herrn!

“Meine geliebte Braut, steht fest in dem, was Ich euch gelehrt habe. Ich komme und es wird bald geschehen und ihr müsst euren Blick nicht wandern noch eure Hände erschlaffen lassen. Steht fest. Eure Zeit kommt.”

“Jedes von euch geht jetzt zu seiner eigenen Bibel und bekommt sein eigenes Wort von Mir. Es ist Zeit für euch, auf euren eigenen zwei Füssen zu stehen, in Meinem Wort.”

flagge en  Jesus says… Stand on your own Word from Me

Jesus says… Stand on your own Word from Me

September 23rd, 2015 – Words from Jesus to Sister Clare
Spoken by Jackie

The Lord is with us. And He is very tenderly looking after our needs right now. And we’re all still here! I’m really sorry I wasn’t able to be with you yesterday. I had two root canals, and it was not a pleasant experience recovering from those, and I wanted to thank those who prayed for me. Because I needed it – I really did. We sent out the word to those of you who are on our little prayer list to please pray, and the Lord really moved, and I was finally able to go to sleep – it was pretty miserable until then.

Tonight’s worship was very special – the Lord presented Himself as a young child, around 8 years old. And presented me as a young child, a little girl, in a pinafore with flowers in my hair. And we were dancing together merrily as children dance, very innocently and playfully – though I have to admit, He certainly knows how to twirl me around in circles! It was a very sweet time – and He really insisted on showing me myself as a young girl. I don’t know why He did that, except I’m a huge coward when it comes to dentists.

So, He was very, very sweet, and child-like with me most of the evening. He began to speak to me, so I drew aside to listen. I started out by saying: Oh Jesus, I’m so afraid of suffering. Even just a little – such as this last trip to the dentist.

And here, I want to step out from what He’s saying for a moment and say that – I got really WEARY. I remember lying in bed last night with my mouth just pounding, and I was beginning to come out of it a little bit. I was saying, ‘Wow, Lord – life is REALLY tedious! I want OUT of this mess!! It’s really, really tedious – it hardly seems worth it when it’s this way.’

That shows you how much of a chicken I am, that I can’t even suffer a little bit of a toothache for the Lord – or two toothaches… But, it was weary, I was just really, really weary. Weary of waiting for the Rapture, weary of world events not coming to a head, weary of still being in a position of not knowing and just waiting on the Lord. I mean, all these things are very fleshly on my part, these are all thoughts of the flesh. They’re not spiritual thoughts, that’s not coming from the spiritual man – that’s coming from self-pity and a little kid.

The Lord was very tender with me, and said…
“I know. I know how you feel. Rest your head here, Clare. Truly it won’t be much longer, now. I don’t like to see you suffer – never do I like to see you suffer. Sometimes it’s just a necessary evil that accompanies life. Still, I abhor suffering, and I am so looking forward to the day you are liberated from this Earth.”

“When THAT happens, very little suffering will be left to you, except the moral suffering of seeing people perish, and choose death over life. But even that will be restricted to you. There is a certain level of Joy in Heaven that is almost always and perpetually celebrated. It is only during extreme turning points that we all become silent. One such time is coming…very soon.”

Lord, You know I’ve set aside the Rapture so much. I even wonder sometimes if I’ll be alive to see it?

“Oh, no, you mustn’t do that! Others are counting on you to stand firm, and that’s My lesson tonight. Stand firm in what has been shown to you; it is dependable and trustworthy. I have taken particular caution with you, My Clare, to see to it that you were not led astray on the timing of events.”

Well some would take exception to that because of what happened in June.

“And yet, all of those truly close to Me felt it also. So why fret? You can’t please everyone. Just please Me.” Help me stand, Lord. You could push me over with a feather right now.”

“Yes, I know. That is why I want to talk about standing tonight. When you have done all there is to do, all that is possible, and nothing is left undone…stand.”

Ephesians 6:12
12 For our struggle is not against flesh and blood, but against the rulers, against the powers, against the world forces of this darkness, against the spiritual forces of wickedness in the heavenly places.
13 Therefore, take up the full armor of God, so that you will be able to resist in the evil day, and having done everything, to stand firm.

“This is certainly an evil day in which you are living. Yes, it is very evil and your faith will be severely undermined if you allow it. Will you allow it?”

How do I prevent it?

“Take every thought captive and look for My signs that you are on the right track. I know exactly what you are going through right now. There is a certain weariness of life coupled with fears of the immediate future. I know well what ails you, My Bride.”

Oh Lord, please strengthen me with a Rapture dream or the like – anything from Your vast storehouse of Gifts. My heart is so faint.

“You will recover. And when you do, you can reassure My People that time is still short. That is why we didn’t go for the more lengthy procedure for your teeth. You will soon have perfect teeth in Heaven…and no braces necessary. All those malformations that you had on Earth, every one of them will be wiped away as you leave the imperfect behind to assume the perfect.”

Yes, when I was younger as a teenager, I had buck teeth. I’ll never forget that, I could never smile because I was so ashamed of my mouth! And then I got braces and that turned things around pretty well.

He continued, quoting Scripture:
I Corinthians 15:52
52 In a moment, in the twinkling of an eye, at the last trump; for the trumpet will sound, and the dead will be raised imperishable, and we will be changed.
53 For this perishable must put on the imperishable, and this mortal must put on immortality.
54 But when this perishable will have put on the imperishable, and this mortal will have put on immortality, then will come about the saying that is written, “DEATH IS SWALLOWED UP in victory….
55 “O death, where is your victory? O death, where is your sting?”
56 The sting of death is sin, and the power of sin is the law.
57 But thanks be to God, who gives us the victory through our Lord Jesus Christ.
58 Therefore, my beloved brothers, be steadfast, immovable, always abounding in the work of the Lord, knowing that in the Lord your labor is not in vain.

“And to this I say, imperfection resulting from the Fall will be will be replaced with perfection, for nothing is in Heaven that is considered unclean, or without blemish.”

“Clare? Come back to Me…”

I was drifting…mentally. I just went zoom off into the wild blue yonder. And I heard Him say, “Clare! Come back Me…!”

I’m sorry Lord, where did I go?

“It doesn’t matter. You are back now. There will be fallout in the prophetic community over all the lies that have been circulating. Some will even lose the faith. Keep your doors and your hearts open to the stragglers as they come limping back.”

“If they had truly listened to Me and not sought to know through secular sources, there would be no fallout.”

But it was just too tempting. Most of what goes on that is significant is never reported in the news; it is clandestine. The events that are public come forth way after the fact when time has reached its fullness.

“I am not wishing to whip any one. I would have spared them this embarrassment, shame, disappointment and fear, had they sought Me and Me alone. My Brides, when your hearts are one with Mine, you hear the beating, and you will know when the beating accelerates, then you will know something is afoot. But My heart has been beating steadily throughout this month and had you been dwelling in Me, you would have known it.”

“The heart of the world beats erratically, all the time. This is deliberate manipulation by the enemy to cause unrest, insecurity, fear. These emotions cause you to tuck in and change your focus from Me to your own security. The issue here is trust, that if you dwell in Me and I dwell in you, I will indeed cover all of your concerns. In fact, the more you focus on My agendas, the move I secure yours without any effort on your part.”

“I know that does not meet your momentary need, Clare. Oh, Beloved of Mine, you are so tired, but pray now and open your Bible and I will confirm to you what you are longing to hear.”

Then He told me to turn my Bible upside down and go from the back, open it from the back instead of from the front. So I did. And I opened to:
Luke 17:24
24 For the Son of Man in his day will be like the lightning, which flashes and lights up the sky from one end to the other…
26 Just as it was in the days of Noah, so also will it be in the days of the Son of Man.
27 People were eating, drinking, marrying and being given in marriage up to the day Noah entered the ark. Then the flood came and destroyed them all.
28 It was the same in the days of Lot. People were eating and drinking, buying and selling, planting and building.
29 But the day Lot left Sodom, fire and sulfur rained down from heaven and destroyed them all….
34 I tell you, on that night two people will be in one bed; one will be taken and the other left.
35 Two women will be grinding grain together; one will be taken and the other left.

“You see, My Love. It is I.”

Oh, thank You, Lord for that word.

“You don’t have to wait long, Clare. Don’t grown weary. Rest in Me, dwell in Me and stand on My living Words…living because I have brought them to you as fresh Manna. From all the pages you could have turned to, out of 500 pages in your Bible, Who do you suppose was responsible for this Rhema? Hmm?”

I smiled.

Lord, I don’t want to presume or try your patience, but could you please bring me a confirmation from the news or some source like that? I mean news that You personally were responsible for, not worldly news. Oh what am I saying…that Jesus isn’t enough? Shame on me.

“Welcome to humanity Clare, you are no different. Just because you obeyed me and didn’t look to the news, doesn’t mean you haven’t longed to. Even now, your heart is lusting after worldly confirmations. What shall I do with you My Love, how can you lead others when you fail so pitifully?”

That’s easy, I don’t lead anyone, I just follow You and You lead all of us.

“This answer is very pleasing to Me, and for this reason I will allow you one speck of what you are looking for. Type in: world news, Israel 9-28”

So I did. And what should come up? This was interesting – not quite what I was expecting, but it was interesting.

World news, Israel 9-28
ESTHER 9:28
April 6, 2015, The Feast of Purim
‘And these days should be remembered and celebrated by every generation, every family, every province and every city; and these days of Purim should never cease from among the Jews. ESTHER (9:28)
‘For Jews all over the world, but especially here in Israel, Purim is the happiest and most fun day of the year. It’s also very holy and spiritual at the same time, for our relationship with God can’t get any closer than on the day He turned our fate around and granted us deliverance.’

‘Uhhh…’ I thought to myself. Does that mean that You’re going to come for us on Purim? I don’t think so…

“Do not try to interpret this literally, this is where you go wrong. Simple. Accept the fact that on that day our relationship cannot get any closer. Rest in this, it is enough.”

At this point, Ezekiel spoke up and said these are the Scriptures the Lord brought up to me tonight.

Jeremiah 39:17
17 But I will rescue you on that day”—this is the Lord’s declaration—“and you will not be handed over to the men you fear.
18 But delivering, I will deliver thee, and thou shalt not fall by the sword: but thy life shall be saved for thee, because thou hast put thy trust in me, saith the Lord.

Psalm 27:14
14 Wait on the Lord; be of good courage, and He shall strengthen thine heart. Wait, I say, on the Lord!

And here’s another one that he got – I didn’t know that this was going on, this was from his prayer time about an hour earlier.

1 Corinthians 15:58
Therefore, my beloved brethren, be ye steadfast, unmovable, always abounding in the work of the Lord, forasmuch as ye know that your labor is not in vain in the Lord.

“My Beloved Bride, stand fast in what I have taught you. I am coming, and it will be soon and you mustn’t let your gaze wander nor your hands grow slack. Stand fast. Your time is coming.”

“Each of you now, go to your own Bible and get your own word from Me. It is time for you to stand on your own two feet, in My Word.”