Jesus spricht über Hässlichkeiten – Jesus speaks about the Uglies

BOTSCHAFT / MESSAGE 106
<= 105                                                                                                                 107 =>
<= Zur Übersicht                                                                                Go to Overview =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2015-08-08 - Jesus spricht ueber Haesslichkeiten 2015-08-08 - Jesus speaks about the Uglies
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…

flagge de  Jesus spricht über Hässlichkeiten

Jesus spricht über Hässlichkeiten

8. August, 2015 – Worte von Jesus an Schwester Clare
Übersetzt und gesprochen von Jackie

(Clare) Ich fing an, indem ich sagte ‘Herr… was denkst Du im Moment?’

Er antwortete mir… “Was Ich denke? Wie wunderschön du bist… und dass du einen wirklich schlimmen Fall an hässlichen Dingen hast. Verurteilung über Verurteilung über Verurteilung. Ich habe dich beobachtet, wie du für Tage gekämpft hast und ganz ernsthaft – Ich möchte, dass es aufhört. Ich habe genug, dich vom Feind besudelt zu sehen. Clare, wirklich, es hat dich erschöpft. Dieser Selbsthass, Ich will, dass dies aufhört. Du bist einmalig wunderschön für Mich, nicht einmalig hässlich, wie der Feind dich glauben machen möchte.”

“Im Augenblick kommt eine ernsthafte Verurteilungs-Aktion über Meinen Leib, in einer Bemühung, jeden einzelnen Teil zu lähmen. Ich muss euch warnen, Meine Bräute, dies kommt nicht von Mir. Dies ist nicht Ueberzeugung – es ist Verurteilung und es wurde ausgebrütet als Plan, um euch zu schwächen.”

“Eure Schönheit und euer Wert liegt nicht irgendwo in der Sphäre dieser Welt. Nein, dies ist ausserirdisch – nicht im normalen Sinn, sondern im Himmlischen Sinn. Jedes Einzelne von euch ist einmalig wunderschön, stark, mit Gnade erfüllt und ehrfurchtgebietend wie bannerführende Truppen.”

Als Er das sagte, wurde ich an das erste Lied erinnert, das Ezekiel schrieb über das Lied von Salomo (Hohelied). Eine der Linien war im 6. Kapitel:
4 Du bist schön, meine Freundin, wie Thirza, lieblich wie Jerusalem, furchteinflössend wie eine bannerführende Armee.
5 Wende deine Augen von mir; denn sie überwältigen mich. Deine Haare sind wie eine Ziegenherde, die vom Berge Gilead herunterhüpft.

Als ich dies las und im Wissen, dass Der Herr das dachte, liess es mich seufzen. Ich war irgendwie abgedriftet und sagte ‘Hmmmh…’

“Das sagst du immer, wenn du nicht weisst, was sonst zu sagen.”

Du kennst mich gut, Herr.

“Nun, du bist wunderschön wie eine fahnenschwingende Truppe und deine Augen verwunden Mich.”

“Meine Bräute, ihr seid viel zu sehr eingetaucht in die Verurteilung der Welt. In der Welt wird eure Gestalt vor Mir laufend reduziert. Ihr werdet von Kindheit an so viele falsche und fehlerhafte Dinge gelehrt betreffend Schönheit, dass ihr gelernt habt, euch selbst zu verurteilen und euch selbst zu reduzieren, bevor ihr realisiert, was ihr getan habt.”

“Nicht dass ihr herumgeht und eure physische Schönheit zur Schau stellt, nein, um das geht es überhaupt nicht. Aber ihr wurdet niemals gelehrt, was ich an einer Seele wertschätze: die wahre Schönheit einer Seele. Als Resultat vergleicht ihr euch immer wieder mit den schönen Menschen und dann fühlt ihr euch 100% hässlich. In Meiner Realität seid ihr Alle atemberaubend schön und ehrfurchtgebietend wie fahnenschwingende Truppen.”

“Ja, ihr seid geschmückt mit Meiner Gnade, welche unsichtbar ist für die Welt, aber höchst sichtbar für die Bewohner des Himmels. Wenn ihr nur die Tiefe und Weite der Gnade kennen würdet, die euch umgibt und in euch bleibt, könntet ihr euch entspannen und euch um Seelen kümmern aus jenem Schatz heraus.”

“Was Ich euch mit dieser Botschaft verständlich machen möchte ist, dass ihr tatsächlich eine Karavane seid, vollbeladen mit aromatischen Gewürzen, Saphiren und Gold. Wenn ihr auf andere Seelen zugeht, die Mich nicht kennen, ist da eine gewisse königliche Eigenschaft in eurer Person, die aus Meiner Gegenwart in euch kommt. Seelen können fühlen, dass es da einen seltenen Schatz gibt, verborgen im Innern, doch nicht greifbar für sie.”

“Meine Wunderschönen, ihr seid voller Gnade und Schönheit und so höchst erwünscht und wertgeschätzt von Mir. Was ihr habt, leuchtet aus eurem Innern, wogegen das, was die Welt hat, äusserlich scheint… doch es ist innerlich tot. Ihr müsst euch selbst niemals mit den Berühmtheiten dieser Welt vergleichen, die sich darauf verstehen, äusserliche Schönheit zu vermitteln, aber innerlich sehr wohl geistig tot sein können. Was ich sehe, wenn Ich auf einen Mann oder eine Frau blicke, ist ihr inneres Licht – Ob es hell leuchtet, kaum flackert oder gar nicht existiert.”

“Wenn ihr niedergeschlagen seid von diesem falschen Gefühl von Hässlichkeit, neigt ihr dazu, jenes Licht zurückzuziehen und nicht auf Andere leuchten zu lassen. Lieber rennt und versteckt ihr euch und seid einfach zu überzeugen, aufzugeben und schwach in eurer Entschlossenheit, Andere zu berühren. Dies wird im Augenblick gegen euch genutzt. Teil der Erschöpfung, die du gespürt hast, ist Entmutigung durch ungesunde Selbstabwertung. Der Feind nutzt dies als eine zweigleisige Attacke. Wenn ihr euch äusserlich hässlich fühlt, lähmt es euch darin, dass ihr euch Anderen nähert und das Schlimmste ist, dass es den Fokus zurückdreht auf euch anstatt auf Mich oder auf Seelen, die Ich euch sende. Es ist sehr effektiv, um euer Hinausreichen zu Anderen zu drosseln.”

“Wenn ihr euch schön und inspiriert fühlt, seid ihr kontaktfreudig, selbstsicher und bereit zu geben. Dies ist, wie Ich möchte, dass ihr euch selbst seht, nicht als ausgelaufene, alte Weinschläuche, bereit, weggeworfen zu werden.”

Mensch, Herr, hast du jemals den Nagel auf meinen Kopf getroffen!!!

“Ja, nun, jener Nagel hat dich hinunter gedrückt und dich veranlasst, aufgeben zu wollen. Plus warst du übermässig aktiv in der Welt für zwei Tage. Alles davon hat seine Auswirkung, Meine Liebe. Wenn du das Lebendige Wasser weitertragen willst, musst du deine Interaktion mit der Welt mässigen. Einige Dinge, weiss Ich, können nicht vermieden werden und Ich kenne auch deine Abneigung gut, die du hast gegenüber dem Hinausgehen in die Welt für irgendetwas.”

“Aber Ich spreche jetzt zu all Meinen Bräuten, Meinem Leib, Männer und Frauen. Lasst nicht zu, dass ihr durch weltliche Eigenschaften eingeschüchtert werdet… Persönlichkeit, Erscheinung, Leistung, Präsenz. Nein, lasst nicht zu, dass euch dies entmutigt, Mein Licht in die Welt hinaus zu tragen während der kurzen Zeit, die euch noch bleibt.”

Matthäus 5:14-15
14 Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein.
15 Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es für Alle, die im Hause sind.

“Ich möchte euch immer mehr mit Meinen Gnaden erfüllen, bis zum Ueberquillen. Vieles in euch ist dezimiert und verwundet. Mein Heilmittel dafür ist mehr Zeit mit Mir. Erlaubt Mir, über euch zu singen, euch zu halten, eure Anbetung zu empfangen und Ich werde immer mehr von Mir selbst in euch giessen. Und ihr werdet euch erheben von eurem geschwächten und erschöpften Zustand und das Licht Meiner Liebe hinaustragen in diese verletzte Welt. Denkt daran, sucht nach Jenen, die gebrochen und verletzt sind, Jene, die den Balsam Meiner Liebe brauchen. Sie sind die Frucht, reif für die Ernte; sie sind Diejenigen, die Ich erretten möchte, bevor die Türe der Arche schliesst.”

“Ihr seid so wunderschön für Mich, Meine Bräute! Geht hinaus und lasst euer Licht leuchten in dieser dunklen und hoffnungslosen Welt. Möge das Oel der Freude und Zufriedenheit euer Antlitz erhellen, während Ich euch mit Meiner Anerkennung und mit Meiner Liebe erfülle.”

flagge en  Jesus speaks about the Uglies

Jesus speaks about the Uglies

August 8th, 2015 – Words from Jesus to Sister Clare
Spoken by Jackie

(Clare) I started out by saying, ‘Lord…what are you thinking right now?’

He answered me… “What am I thinking? How very beautiful you are… and that you have a really bad case of the Uglies. Condemnation after condemnation after condemnation. I’ve been watching you fight it for days, and really – I want it to stop. I’m tired of seeing you besmirched by the enemy. Clare, truly it has worn you down. This self-hatred, really, I want it to stop. You are singularly beautiful to Me, not singularly ugly, as the enemy would have you believe.”

“There is a serious move of condemnation coming over My Body right now, in an effort to disable each and every part. I must warn you, My Brides, this is not coming from Me. This is not conviction – it is condemnation and it’s been hatched as a plan to debilitate you.
“Your beauty and your worth does not lie anywhere within the sphere of this world. No, it is extraterrestrial – not in the usual sense, but in the Heavenly sense. Each and every one of you are singularly beautiful, powerful, Grace filled, and awe inspiring as bannered troupes.”

When He said that, I remembered the first song that Ezekiel and I wrote about the Song of Solomon. One of the lines was in the 6th chapter:
Song of Songs 6
4 You are beautiful, my darling, like the lovely city of Tirzah. Yes, as beautiful as Jerusalem, as majestic as bannered troupes.
5 Turn your eyes away from Me, for they wound Me. Your hair is like a flock of goats that have descended from Gilead.

Just reading that, and knowing that this is what the Lord was thinking just made me sigh. I was kinda spaced out and said, ‘Hmmm…’

“That’s what you always say when you don’t know what else to say.”

You know me well, Lord.

“Well, you are as beautiful as bannered troupes and your eyes do wound Me.”

“My Brides, you are way too steeped in the condemnation of the world. In the world, you have a continual cutting away of your stature before Me. You are taught so many false and erroneous things about beauty from childhood that you have learned to condemn yourselves and cut yourselves down before you realize what you’ve done.”

“Not that you should go around flaunting your physical beauty, no, that’s not the point at all. But, you were never taught to value what I value in a soul: the true beauty of a soul. As a result, you’ve compared yourselves to the beautiful people time and time again, and come up feeling 100% ugly. In My reality, you are all stunningly beautiful before Me, and awe inspiring as bannered troupes.”

“Yes, you are adorned with My Grace, which is invisible to the world, but highly visible to the citizens of Heaven. If only you knew the depth and breadth of the Grace that surrounds and abides in you, you could relax and minister to souls out of that storehouse.”

“What I want to convey to you in this message is that you are indeed a caravan laden with aromatic spices, sapphires and gold. When you approach other souls who do not know Me, there is a certain royal quality about your person that comes from My presence inside of you. Souls can sense there is a rare treasure, hidden within, yet intangible to them.”

“My beautiful ones, you are full of grace and beauty, and so highly desired and valued by Me. What you have shines from within, whereas what the world has shines from the outside… yet is dead within. You mustn’t ever compare yourselves to the celebrities of this world who are fair and skilled in conveying outward beauty, but inside may very well be spiritually dead. What I see when I look upon a man or a woman is the interior light – whether it be shining brightly, barely flickering, or even non-existent.”

“When you are weighed down from this false sense of ugliness, you tend to withdraw and not allow that light to shine on others. Rather, you run and hide, are easily persuaded to give up, and are weak in your resolve to touch others. This is being used against you right now. Part of the fatigue you have been feeling is discouragement from unhealthy self-abasement. The enemy uses this as a two pronged attack. When you feel ugly on the outside, it cripples you from approaching others, and the worst part is that it returns the focus on yourself instead of on Me or the souls I send to you. It is very effective in curbing your outreach to others.”

“When you feel beautiful and inspired, you are outgoing, confident, and ready to give. This is how I wish for you to see yourselves, not as expired, old wineskins ready to be discarded.”

Boy, Lord did you ever hit my nail on the head!!!

“Yes, well that nail has been dragging you down and causing you to want to give up. Plus, you have been overly active in the world for two days. All of this has its affect, My Love. If you want to carry the Living Waters forward, you must temper your interaction with the world. Some things, I know, cannot be avoided and I also know well your repulsion to going out into the world for anything.”

“But, I am speaking now to all of My Brides, My Body, men and women. Do not allow yourself to be cowed by worldly attributes…personality, appearance, accomplishment, presence. No, do not allow that to discourage you from carrying My light out into the world for the short time remaining to you.”

Matthew 5:14-15
14 You are the light of the world. A city set on a hill cannot be hidden;
15 nor does anyone light a lamp and put it under a basket, but on the lamp stand, and it gives light to all who are in the house….

“I want to fill you more and more with My Graces, even to overflowing. Much in you is depleted and wounded. My remedy for that is more time with Me. Allow Me to sing over you, hold you, receive your worship and I will pour more and more of Myself into you. And, you will rise up from your weakened and depleted state, to carry the light of My Love into this hurting world. Remember to look for those who are broken and hurting, those who need the balm of My Love. They are the fruit ripe for the picking; they are the ones I want to rescue before the door closes on the ark.”

“You are beautiful to Me, My Brides! Go forth and let your light shine in this dark and hopeless world. May the oil of joy and gladness brighten your countenance as I fill you with My approval and love.”