So stiehlt der Feind eure Tugend… Stolz, Ärger & Eine Entschuldigung – This is how the Enemy steals your Virtue… Pride, Anger & An Apology

BOTSCHAFT / MESSAGE 136
<= 135                                                                                                                137 =>
<= Zur Übersicht                                                                               Go to Overview =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2015-09-19 - Wie Feinde Tugend stehlen-Stolz Zorn Arger Wut Entschuldigung-Liebesbrief von Jesus 2015-09-19 - How the Enemy steals your Virtue-Pride Anger Apology-Love Letter from Jesus
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Geduld, Gehorsam, Ausdauer & Frucht
=> Heiligkeit & Tricks des Feindes
=> Dämonen, relig. Geister, Täuschungen
=> Lasst keine stolzen Fahnen wehen
=> Mit Groll seid ihr nutzlos für Mich
=> Ohne Liebe wirst du nicht vor Mir st.
=> Vergebt euren Feinden
=> Ich kleide euch in Meine Demut
=> All euer Ärger gilt Mir
=> Vorsicht vor Stolz & Verurteilung
=> Ich wünsche Barmherzigkeit
=> Stolz kommt vor einem Fall
Related Messages…
=> Patience, Obedience, Endur. & Fruit
=> Holiness & Ploys of the Enemy
=> Demons, religious Spirits, Deceptions
=> Don’t let any proud Flags fly
=> With Rancor you are useless to Me
=> Without Love you will not stand b. Me
=> Forgive your Enemies
=> I clothe you in My Humility
=> All your Anger pertains to Me
=> Beware of Pride & Condemnation
=> I desire Mercy
=> Pride goes before a Fall

flagge de  So stiehlt der Feind eure Tugend… Stolz, Ärger & Eine Entschuldigung

Jesus sagt… So stiehlt der Feind eure Tugend…
Stolz, Ärger & Eine Entschuldigung

19. September 2015 – Worte von Jesus an Schwester Clare

(Clare) Der Herr ist mit uns, liebe Familie und heute Abend hat Er eine wunderbare Botschaft über Vergebung und die Auswirkungen, die Ärger und Unversöhnlichkeit haben können. Und wie üblich bin ich das Versuchskaninchen…

Alles fing heute Abend an, als Jesus und ich tanzten. Er führte mich auf eine Veranda. Der Mond leuchtete und sein Licht glitzerte auf der Wasseroberfläche und direkt vor uns befand sich eine gelbe Rose. Wir sassen auf einer kunstvoll verzierten Bank in diesem ganz besonderen Garten.

Jesus begann… “Wir befinden uns im Garten deines Herzens.”

(Clare) ‘Wirklich?’

(Jesus) “Ja… Wirklich.”

(Clare) Nun, ich dachte, ich prüfe nach, ob es Der Herr ist, weil ich letzte Nacht eine ziemlich schwierige Zeit hatte, die Botschaft zu empfangen – das wird später in dieser Botschaft noch erwähnt. Also ging ich zu den ‘Bibel Verheissungen’ und ich bekam Demut und langes Leben. Und ich dachte, ‘oh je’. Ich hoffte auf ‘Heiliger Geist’. Also konnte ich nicht weitermachen mit der Botschaft, weil ich Angst hatte, dass es nicht Der Herr sei, da ich gestern Abend auch einen Fehlstart hatte.

(Clare)’Herr, hältst Du Dein Wort vor mir zurück wegen meinem Stolz?’

(Jesus) “Nein Meine Liebe, Ich erinnere dich nur daran, dass du in Sachen Demut noch einen weiten Weg vor dir hast.”

(Clare) ‘Ich weiss Herr. Es tut mir leid.’

(Jesus) “Nun, Ich bin mit dir und wir werden diesen Weg zusammen gehen.”

(Clare) An diesem Punkt ging ich noch einmal zu den ‘Bibelverheissungen’ und ich bekam ‘Heiliger Geist’. Und Ezekiel bekam auch eine Bestätigung, denn wir arbeiten immer zusammen. Er betet für mich, während ich eine Botschaft empfange und das räumt wirklich den Weg frei. Dann begann der Herr mit mir über eine Situation zu sprechen…

(Jesus) “Einige Leute sind sich nicht bewusst, was sie tun. Für sie brauchst du eine extra Portion Gnade, um nicht die Geduld zu verlieren.”

(Clare) ‘Ja, ich weiss Herr. Ich mag es nicht, wenn ich die Geduld verliere und ärgerlich werde. Ich weiss, dass es der Stolz ist, der sein hässliches Gesicht zeigt.’

(Jesus) “Ich sage nicht, dass sie keine Korrektur nötig haben, aber Ich würde es vorziehen, wenn du es tun würdest, ohne emotional darin verwickelt zu werden. Das ist nicht gesund.”

(Clare) ‘Wie kann ich verhindern, dass ich ärgerlich oder wütend werde?’

(Jesus) “Durch Mitgefühl, Verständnis und Vergebung. All jene lieblichen Früchte der Demut.”

(Clare) ‘Ja, jetzt kann ich sehen, warum ich sehr wenig Demut besitze.’

(Jesus) “Ich sagte nicht, dass du sehr wenig hast. Ich sagte, dass du noch einen weiten Weg vor dir hast.”

(Clare) Ich lächelte… Nun, ich vermute, in seiner eigenen Art ist dies irgendwie eine Bestätigung. Irgendwie wie ein indirektes Kompliment, aber selbst das ist gesund für mich.

(Jesus) “Nun, Meine süsse Braut, Ich möchte nicht, dass du dein Gleichgewicht verlierst, denn wenn du so einfach zu einem Wutanfall provoziert werden kannst, kannst du in einem Schlüsselmoment, wenn Ich dich brauche für Andere, ganz einfach abgelenkt werden. Ist es nicht genau das, was passiert ist?”

(Clare) ‘Ja Herr, ist es.’

(Jesus) “Du kannst es bei Ezekiel erkennen, wenn er sein Gleichgewicht verliert, aber du hast Mühe, es bei dir selbst zu erkennen. Wie auch immer, es hat die gleiche Auswirkung auf dich wie auf ihn. Es beraubt euch eurer Konzentration auf andere Dinge, es erschöpft eure mentale, emotionale und physische Energie und es veranlasst euch, eurem Schwanz nachzujagen, in einer Situation, die sehr wahrscheinlich nicht geklärt werden wird, wie ihr es gerne hättet.”

“Dies ist sanfter als ein Überraschungsschlag, dies ist mehr wie stolpern. Ihr lebt im Frieden und im Vertrauen und ganz plötzlich stolpert ihr über etwas, das ihr nicht seht und ihr fällt… ihr werdet ärgerlich oder wütend. Warum erklärst du nicht, was passiert ist.”

(Clare) ‘Hmmm. Muss ich?’

(Jesus) “Nein. Es ist nur ein Vorschlag.”

(Clare) ‘Genau. Als ob ich Dir jemals irgend etwas abschlagen würde, Herr.’

(Jesus) “Hmmm… Du verweigerst Mir deine dunklen Schokoladeriegel?”

(Clare) Oh Herr, Du weisst, dass dies nur Medizin ist, die mir hilft, mich zu konzentrieren… Ich habe das Gefühl, dass ich Einen brauche, bevor diese Botschaft vorüber ist.

(Jesus) “Wirklich?”

(Clare) Er schaute mich ironisch an, versuchend, ein Lächeln zurückzuhalten.

Da ich nicht die ganze Geschichte erzählen wollte, mit wem ich verärgert war, fing ich an, etwas Entsprechendes zu erfinden. Aber zuerst sagte ich… ‘Die Fakten sind geändert, um die unschuldige Person zu schützen…’ Und dann begann ich folgende Geschichte… ‘Da war ein älterer Gentleman, der einen Kommentar geschrieben hat unter einem unserer Videos…’

Der Herr hielt mich sofort auf… Er fiel mir ins Wort und sagte…

(Jesus) “Du lügst.”

(Clare) ‘Also kann ich keine Entsprechung nutzen, auch wenn ich erklärt habe, dass ich die Fakten geändert habe?’

(Jesus) “Nein”

(Clare) ‘Ok, ich erzähle alles. Ich wurde ungeduldig mit Einer unserer Zuhörerinnen, die etwas geschrieben hatte, wo ich fühlte, dass es Den Herrn und uns falsch darstellte und es machte mich wütend. Also war Ich eher kühl mit meiner Antwort… Eigentlich ist dies bereits das zweite Mal, wo ich ein bisschen kurz angebunden war mit dieser Person…’

(Jesus) “Komm, beende die Geschichte.”

(Clare) Ich dachte bei mir… ‘Oh, dies kann nicht Der Herr sein, ich muss getäuscht sein.’ Also ging ich zu den Bibelverheissungen und was denkt ihr, habe ich bekommen? ‘Heiliger Geist.’ Also kann ich mich hier nicht herauswinden und es ist nicht lustig.

(Jesus) “Nein, dies ist nicht lustig, aber es ist nötig. Du schuldest ihr eine Entschuldigung.”

(Clare) ‘Ja, ich weiss Herr.’

(Jesus) “Also heraus damit.”

(Clare) ‘Ich verstehe nicht, warum ich mich fühle, als ob ich einen Ziegelstein verschluckt hätte und warum ich weine.’

(Jesus) “Du warst verletzt und bist nicht gut damit umgegangen. Nur weil Jemand Mich falsch darstellt, gibt dir das nicht das Recht, grob zu sein. Du musst trotzdem sanft und vergebend sein.”

(Clare) Auf alle Fälle, nachdem ich meine kühle Antwort hinterlassen hatte und dies war nicht das erste Mal, dass ich ein bisschen gereizt war wegen dieser jungen Frau, fing ich an, innerlich zu kochen und ich sagte zu mir selbst… ‘Dies ist nicht gut, ich muss hier raus.’ Ich erzählte es Ezekiel und er fing an zu brodeln und die Brühe wurde immer dicker. Wir Beide versuchten, uns selbst Gewalt anzutun, aber etwas hatte uns fest im Griff. Der Herr unterbrach hier und sagte…

(Jesus) “Etwas wie der Einfluss der dunklen Materie?”

(Clare) War es das, was es war?

(Jesus) “Ähnlich. Du hattest es mit einem Dämon der Unversöhnlichkeit zu tun.”

(Clare) Nun, als ich ins Gebet kam, um die Botschaft zu empfangen, nach jenem Zwischenfall, hatte ich eine harte Zeit. Eigentlich kam ich ungefähr 6 Absätze weit mit der Botschaft und dachte… ‘Dies ist nicht der Herr’. Also rief ich Ezekiel, um mir Rückendeckung zu geben und er sagte mir… ‘Das ist nicht der Herr’ und ich musste es entfernen.

Aber warum liess Der Herr zu, dass ich 6 Absätze weit kam, bevor ich realisierte, dass es entweder aus meinem eigenen Kopf oder von einem familiären Geist kam?

(Jesus) “Es war jener Dämon der Unversöhnlichkeit, der dir eine plausible Geschichte erzählte.”

(Clare) Wow. Das ist sehr interessant… Also das ist es, was geschieht! Wenn wir sündigen, kommt ein Dämon herein und erzählt uns etwas Plausibles, aber es ist nicht die Wahrheit. Warum erlaubt Der Herr eigentlich, dass wir getäuscht werden?

Es ist immer der Stolz. Und die Lesungen, die ich bekam, gingen Alle um Demut. Ich wusste, dass Der Herr mit meiner harten Haltung arbeitete, aber Ezekiel sprach es an… ‘Versöhnlichkeit, du musst ihr vergeben.’ Also handelten wir aus dem Willen heraus, ihr zu vergeben, obwohl ich innerlich immer noch wütend war. Es fühlte sich nicht wie Vergebung an, aber es war ein Akt des Willens. Und bald danach begann Der Herr, mir die Botschaft zu geben, die Er mehrere Male bestätigte. Also zurück zu dieser Situation, der Herr begann wieder zu sprechen…

(Jesus) “Also was möchtest du sagen?”

(Clare) ‘Es tut mir leid, Eden’s Secret, dass ich die Geduld verloren habe mit dir. Ich hätte es ganz anders angehen sollen. Bitte vergib mir.’

(Jesus) “Das ist gut. Jetzt erzähle den Rest.”

(Clare) Nun, mittendrin, als ich sehr aufgewühlt war wegen dem Kommentar, klingelte das Telefon. Ich dachte… ‘Ich nehme diesen Anruf jetzt nicht entgegen.’ Also liess ich es klingeln und klingeln und klingeln. Ich war einfach zu wütend über den Kommentar und ich wollte mit Niemandem telefonieren, basta.

Aber das Telefon klingelte wieder und ich realisierte, dass es Carol war, die mich nie anruft und ganz sicher nicht zweimal hintereinander. Also wusste ich, dass es wichtig sein musste und ich nahm den Anruf entgegen. Es war Carol, die mir dann vom Tod ihres Schwagers und dessen Frau erzählte, die in einem tragischen Motorradunfall, der gerade geschehen war, ums Leben gekommen sind.

(Jesus) “Also seht ihr Meine Kinder, die Teufel sind clever. Sie werden eine Ablenkung arrangieren in einem Schlüsselmoment, um euch von dem, was wirklich wichtig ist, abzulenken. Sie werden Ärger, Spaltung und Stolz verursachen, während eine andere Situation sich zuspitzt, die eure sofortige Aufmerksamkeit erfordert.

“Ich kann euch nicht sagen, wie viele tausend Mal dies funktioniert. Fast immer. Habt ihr schon gesehen, wie zwei Diebe in einen Laden eindringen. Einer macht eine Szene an der Kasse und alle Augen drehen sich ihm zu und der Andere schleicht zur Tür hinaus mit einem teuren Likör? Dies geschieht die ganze Zeit.

“Mit diesem neuen Angriff des Bösen müsst ihr Alle viel aufmerksamer werden dafür, dass mit euch gespielt wird. Ich sage es euch jetzt, weil Jedes von euch in diesen Dingen getestet wird. Ärger und Wut sind Gifte, die Alles ruinieren, was sie berühren.

“Gebt dem Ärger und Zorn nicht nach. Zieht euch zurück an einen ruhigen Ort mit Mir und lasst es uns zusammen klären. Dann könnt ihr weitermachen. Meine Kinder, dies ist, wie der Feind euch Tugend stiehlt… Gefahr erkannt ist Gefahr gebannt.

“Ich gab ihr keine Botschaft, bis sie bereut hatte. Was nützt es? Ich kann kein stolzes Gefäss nutzen, das nicht bereut hat. Unversöhnlichkeit ist die Folge von Stolz, was die Hauptsünde ist, so als ob ihr Vergebung für eure Sünden verdient, aber Andere verdienen es nicht?

“Ich versuche nicht, Meine Braut in Verlegenheit zu bringen. Sie hat sich schon einverstanden erklärt, dass es keine Geheimnisse in Meinen Lehrgängen durch sie gibt. Aber versteht, eure Taten sind genauso transparent für Mich und für die Teufel, während dieser Zwischenfall euch wiedererzählt wurde.

“Wie kann Ich eine Braut entrücken, die Verbitterung und Unversöhnlichkeit in sich trägt? Ich weiss, dass es immer noch ein Aufstieg ist, aber Ich habe euch Allen Zeit gegeben, damit ihr es schafft und ihr seid nicht allein. Ich werde euch tragen, wenn ihr Mich lässt. Ich werde euch helfen, euch stärker, bewusster und williger zu machen, euren Groll niederzulegen und Nächstenliebe anzuziehen.

“Bitte. Während diese Tage sich vor euch entfalten, seid euch bewusst, dass jeder eurer Schritte markiert und kalkuliert ist von den Bösen. Er hat nicht die Absicht, euch von sich weggehen zu lassen. Ihr seid für die Zerstörung anvisiert. Ihr sollt nicht mit Angst darauf reagieren, sondern mit Vorsicht und euch eurer eigenen Gefühle voll bewusst werden, damit ihr nicht in eine Falle geführt oder vom Kurs weggezogen werdet.

“Schaut, Ich möchte, dass ihr bereit seid, Seelen in Mein Königreich zu führen und die Teufel wissen, dass ihr eine Bedrohung seid und sie wissen, wen ihr berühren könnt, wenn sich eure Wege kreuzen, also werden sie Alles tun, was sie können, um euch mit eurem Fleisch abzulenken.

“Dies sind Schlüsselmomente, Meine Braut. Ihr haltet die Fackel der Wahrheit und sie verbrennt das Königreich der Dunkelheit. Also verbreitet ihr nicht nur Licht, wo immer ihr hingeht, ihr seid auch ein Ziel, wo immer ihr hingeht. Die Dämonen sind wie clevere, kleine Unruhestifter. Sie mustern euch laufend von Kopf bis Fuss. Sie suchen immer nach Möglichkeiten, einen Fall zu verursachen, um Meine Absichten, euch zu nutzen, zu durchkreuzen.

“Dieser Lehrgang ist also für euch. Stellt euch selbst an ihre Stelle und lebt rechtschaffen und vorsichtig. Jeder Tag ist eine neue Möglichkeit, Mich zu verherrlichen… oder eine Möglichkeit, Mich zu entehren.

“Ich segne euch jetzt, damit ihr nie Schande über Mich bringt und dass ihr für immer empfänglich seid für die Arbeit, die Ich euch gebe und für deren pünktliche Ausführung, von Augenblick zu Augenblick. Lasst nicht zu, dass die Bösen eure Gnaden stehlen. Praktiziert jeden Tag Demut, Geduld und Nachsicht, dann werdet ihr nicht fallen wenn diese Prüfungen kommen.

“Denkt daran, Ich bin an eurer rechten Seite und halte euren Arm, um euch stabil zu halten. Und wenn die Reise zu viel wird? Nun, dann hebe Ich euch auf und trage euch den Rest des Weges.”

flagge en  This is how the Enemy steals your Virtue… Pride, Anger & An Apology

Jesus says… This is how the Enemy steals your Virtue…
Pride, Anger & An Apology

September 19, 2015 – Words from Jesus to Sister Clare

(Clare) The Lord is with us, dear Family, and tonight He has a beautiful teaching on forgiveness, and the effects that anger and unforgiveness can have. And as usual… I’m the guinea pig…

It all began tonight when Jesus and I were dancing. He took me out onto a veranda, where there was moonlight and a beautiful body of water with the moonlight glistening over it and a yellow rose right in front of us, as we sat on an ornate bench in this very special garden.

Jesus began… “We are in the garden of your heart.”

(Clare) We are?

(Jesus) “Yes. We are.”

(Clare) Well, I thought I’d double check and see if this was the Lord, because LAST night I had a very difficult time getting the message – that’s going to come up later in this message. So, I went to the Bible Promises and I got Humility and Long Life. And I thought, ‘Uh oh…’ I was looking for Holy Spirit. So, I couldn’t continue with the message because I was afraid it wasn’t the Lord, ‘cause I had a false start last night, too.

‘Lord, are You going to withhold a word from me because of my pride?’

(Jesus) “No, My Love, I am just reminding you, in humility, you have a long way to go.”

(Clare) I know Lord. I’m sorry.

(Jesus) “Well, I am with you and we will go it together.”

(Clare) At that point, I went to the Bible Promises again – and I got Holy Spirit. And Ezekiel, also, got a confirming reading – ‘cause we always work together. He prays for me while I’m receiving the message, and that really clears the way. Then the Lord began to speak to me about a situation…

(Jesus) “Some people are not aware of what they are doing. For them, you need extra grace not to lose patience.”

(Clare) Yes, I know Lord. I don’t like it when I lose patience and become angry. I know that is pride raising its ugly head.

(Jesus) “Mind you, I am not saying they don’t need correction, but I would prefer that you did it without being emotionally embroiled. That is never healthy.”

(Clare) How do I keep from getting angry?

(Jesus) “Compassion. Understanding. Forgiveness. All those lovely fruits of humility.”

(Clare) Yes, now I can see why I have very little humility.

(Jesus) “I didn’t say you had very little. I said you have a long way to go.”

(Clare) I smiled… Well, I guess in its own way that’s somewhat of an affirmation. Kinda like a backhanded compliment, but even that is healthy for me.

(Jesus) “Well, My Darling Bride, I do not want you loosing your equilibrium, if you can be thrown easily into a fit of anger you can be distracted at a key moment when I need you to be present to others. Isn’t that exactly what happened?”

(Clare) ‘Yes Lord, it is.’

(Jesus) “You can see it in Ezekiel when he loses his equilibrium, but you have trouble seeing it in yourself. However, it has the same affect on you as on him. It robs you of your concentration on other things, depletes your mental, emotional and physical energy, sends you off chasing your tail in a situation that most probably will not get resolved the way you would like it to.”

“This is milder than a sucker punch, this is more like tripping. You’re walking along in peace and confidence and all of a sudden you trip over something you didn’t see and you fall…into anger. Why don’t you explain what happened.”

(Clare) ‘Ummmmm. Do I have to?’

(Jesus) “No. It’s just a suggestion.”

(Clare) ‘Right. As if I will ever deny you anything, Lord.’

(Jesus) “Mmmm… you deny Me your dark chocolate infinity bars?”

(Clare) ‘Oh, Lord you know that’s just medicine to help me focus… I have a feeling I’m going to need one before this message is over.’

(Jesus) “It is?”

(Clare) He looked at me tongue in cheek trying to hold back a smile.

Since I didn’t want to tell the whole story about who it was that I got upset with, I started to make something up as an analogy. But first I said… ‘The facts are changed, to protect the innocent…’ And then I began this story… ‘There was an older gentlemen, who posted a comment on one of our videos…’

The Lord stopped me right there – He broke in and He said…

(Jesus) “You’re lying.”

(Clare) ‘So, I can’t use an analogy even though I confessed that I changed the facts?’

(Jesus) “Nope.”

(Clare) ‘Ok, I’ll tell all. I became impatient with one of our audience who posted something that I felt was misrepresenting the Lord and us, and it made me angry. So, I was rather cold in my answer…. Actually, this is the second time I’ve been a little…curt…with this person…’

(Jesus) “Come on. Finish the story.”

(Clare) I thought to myself… ‘Oh this couldn’t be the Lord, I must be deceived.’ So, I went to the Bible Promises and what do you think I opened to? Holy Spirit. So. There’s no wiggling out of this one and it’s just not fun.

(Jesus) “No it’s not fun, but it is necessary. You do owe her an apology.”

(Clare) ‘Yes, I know Lord.’

(Jesus) “Well, out with it then.”

(Clare) ‘I don’t understand why I feel like I swallowed a brick and I’m crying.’

(Jesus) “You were hurt and didn’t handle it well. Just because someone misrepresents Me does not give you the license to be harsh, you know. I still need you to be gentle and forgiving.”

(Clare) In any case after I left my cold answer, and this wasn’t the first time I was a little irritated with this young lady, I started stewing and said to myself… ‘This isn’t good, I need to get out of this.’ I told Ezekiel and he started stewing and the brew was getting thicker and thicker. We both tried to do violence to ourselves but something had gotten a hold on us. The Lord broke in and said…

(Jesus) “Something like the influence of dark matter?”

(Clare) ‘Was that what it was?’

(Jesus) “Similar. You were dealing with a demon of unforgiveness.”

(Clare) Well when I came into prayer to get the message yesterday, after that incident, I had a very hard time. In fact, I got something like 6 paragraphs into the message and thought, ‘This isn’t the Lord.’ So, I called for back up with Ezekiel and he told me, ‘That’s not the Lord’ and I had to throw it out.

But why did the Lord allow me to get six paragraphs into it before I realized it was either coming from my own head or a familiar spirit?

(Jesus) “It was that same demon of unforgiveness, telling you a plausible story.”

(Clare) Wow. That’s very interesting… So THAT’S what happens! When you sin, a demon gets in there and tells you something plausible, but it’s not the truth. Why does the Lord EVER allow me to be deceived?

Pride. It’s always Pride. And the readings I got were all about humility. I knew the Lord was dealing with my harsh attitude but Ezekiel brought it up… ‘Forgiveness. You need to forgive her.’ So, we made an act of the will to forgive even though I was still angry inside. It didn’t feel like forgiveness, but it was an act of the will. And soon after that the Lord began to give me the message, which He confirmed several times. So, returning to this situation, the Lord began again…

(Jesus) “So… what do you want to say?”

(Clare) ‘I’m sorry, Eden’s Secret, for losing my temper with you. I should have handled it much differently. Please forgive me.’

(Jesus) “That’s good. Now, tell the rest.”

(Clare) Well, in the middle of this, when I was very embroiled in the comment – the phone rang. I thought to myself, ‘I’m not going to answer that.’ So, I let it ring and ring and ring. I was just too upset about the comment and I didn’t want to talk to anyone, period.

But the phone began to ring again and I realized it was Carol, who NEVER calls me, let alone twice in a row. So, I knew it must be important, and I answered it. It was Carol telling me about the loss of her brother-in-law and his wife in that fatal motorcycle accident that had just happened.

(Jesus) “So you see, My Children, the devils are clever; they will create a diversion at a key time to distract you away from what is really important. They will cause anger, division and pride to well up while another situation is coming to a head that needs immediate attention.

“I can’t tell you how many thousands of times this works. Close to every time. Have you ever seen how two thieves enter a store – one makes a scene at the cash register, all eyes turn to him and the other sneaks out the door with expensive liquor? It happens all the time.

“With this new onslaught of evil you all are going to have to be much more aware of being toyed with. I’m telling you now because every one of you will be tested in this. Anger is a poison that ruins all it touches.

“Do not give way to anger. Retire into a quiet space with Me and let us reason it out together. Then you can move forward. My Children, this is how the enemy steals virtue from you – fore-warned is fore-armed.

“I did not give her a message until she repented. What’s the use? I cannot use a prideful vessel, that hasn’t repented. Unforgiveness is from the sin of pride, as if you deserve forgiveness for your sins – but others don’t?

“I am not trying to embarrass My precious Bride. She has already agreed that there will be no secrets in My teachings through her. But understand, your actions are just as transparent to Me and the devils as this incident has been retold to you.

“And how can I rapture a Bride who harbors bitterness and unforgiveness? I know it’s still a climb, but I’ve given you all time to make it, and you are not alone. I will carry you, if you let Me. I will help you, make you stronger, more aware and more willing to lay down rancor and take up charity.

“Please. As these days unfold before you, be aware that every step of yours is marked and calculated by the evil ones. He has no intention of letting you get away from him. You are targeted for destruction. You are not to react to this in fear, but in caution and total awareness of your own feelings that you not be led into a trap or taken off course.

“You see, I want you to be ready to bring souls into My Kingdom and the devils do know that you are a threat and who you might affect if your paths cross, so they will do all they can to distract you with your flesh.

“These are key times, My Bride. You are holding the torch of truth and it is burning the kingdom of darkness. So, not only do you shed light wherever you go, you are a target wherever you go. The demons are like clever little troublemakers, constantly sizing you up. They are always in cahoots, looking for ways to cause a fall and thwart My intentions to use you.

“So, this teaching is for you. Put yourself in her place and walk with integrity and caution. Each day is a new opportunity to glorify Me… or an opportunity to dishonor Me.

“I bless you now, that you should never bring reproach upon Me, that you should forever be sensitive to the work I give you and its timeliness from moment to moment. Don’t let the evil ones steal your graces. Practice humility, patience and forbearance every day, and when those tests come, you won’t fall.

“Remember, I am walking with you, on your right side, holding your arm, keeping you steady. And when the journey becomes too much? Well then I pick you up, and I carry you the rest of the way.”