Jesus sagt… Ich bin keine Schaufensterpuppe – Jesus says… I am not a Mannequin

<= Zurück zur Übersicht                                                              Back to Overview =>

BOTSCHAFT / MESSAGE 237

2016-01-24 - Jesus sagt - Ich bin keine Schaufensterpuppe 2016-01-24 - Jesus says - I am not a Mannequin
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Meine treuen, jungfräulichen Bräute
=> Mein Herz setzt einen Schlag aus
Related Messages…
=> My true Virgin Brides
=> My Heart skips a Beat

Jesus sagt… Ich bin keine Schaufensterpuppe

24. Januar 2016 – Worte von Jesus an Schwester Clare

Die Gegenwart des Herrn hülle euch ein wie eine warme Decke, liebe Herzbewohner!

Der Herr und ich tanzten zusammen. Wir tanzten und tanzten, ich glaube, es waren ca. 1 1/2 Stunden in der Anbetung.

Als ich aus der Anbetung kam, sagte Er…
“Liebste Clare, weisst du nicht, wenn Ich dich halte, dass Ich wirklich bei dir anwesend bin und an dich denke und nicht wegdrifte. Ich beschäftige Mich mit der Anmut deiner Seele. Du tanzt mit Mir als ob Ich eine Schaufensterpuppe bin. Warum verbindest du dich nicht mehr mit Mir?”

Ich musste lachen, als ich das hörte, aber ich wusste, dass ich abgelenkt war, ich glaube, das war der Grund. ‘Ich bin müde Herr und ich habe Probleme, mich zu fokussieren.’

“Unglaube vielleicht?”

Nein… nicht wieder.

“Noch einmal Meine Liebe, bitte fokussiere dein ganzes Wesen auf Mich, denn Ich bin wirklich da, Ich gehöre wirklich dir, ehrlich.”

“Aber um von unserer gemeinsamen Zeit zu profitieren, musst du dich wirklich auf Mich fokussieren, auf Meine Liebe zu dir, auf deine Liebe zu Mir. Ich bin keine Schaufensterpuppe. Ich bin auch nicht ein Mensch. Ich bin vor allem dein Geliebter Jesus, der so verliebt ist in dich, so bezaubert von dir, so zärtlich hoffend, einfach bei dir zu sein… ohne dass deine Gedanken hier- und dorthin driften. Ich warte geduldig auf dich, dass du genug glaubst, um einen flüchtigen Blick auf Mich zu erhaschen und wenn unsere Augen sich treffen, hebt sich Mein Herz. Da sind so viele Dinge verbunden mit nur einem Blick.”

“Von Geist zu Geist, von Herz zu Herz, von Seele zu Seele, all diese lieblichen Orte, an welchen dein Gott die Anerkennung bekommt, welche Sein Lohn ist. Dass du müde oder abgelenkt bist, das musst du überwinden, um wirklich in Meinen Armen präsent zu sein.”

“Der Himmel ist in deinen Augen, auf deinen Lippen, in deinem Herzen. Kommuniziere mit dem Himmel, Meine Geliebte. Verkehre mit Mir dort, zapfe die lebendigen Wasser an, die von dem Thron des Vaters fliessen und sich in dein Herz ergiessen für die Seelen. Dies ist, woraus die Salbung fliesst, die eigentlichen Quellen des Lebens; unseres Lebens, jetzt und für immer. Wenn du Diese anzapfst, wird dir Einblick gewährt in das Herz Deines Gottes, Einblicke, um sie mit einer gebrochenen Welt zu teilen, die masslos verwirrt ist.”

“Diese Verabredungen bereiten dich für die bevorstehenden Herausforderungen vor, aber du musst das Maximum herausholen aus ihnen.”

Ich antwortete Ihm… ‘Ich weiss nicht, was mir passiert ist Herr, ich war so erschöpft.’

Ja, erschöpft und wir hatten auch viele Unterbrechungen gestern, viele Menschen, die vorbeikamen.

Er sagte… “Nun, du hast ein Gegenmittel dafür.”

Er sprach über meine Kaffee-Drinks, die ich mache. Möchtest du, dass ich zurück komme in die Anbetung, Herr?

“Was denkst du?” – Ich denke ‘Ja, das tust Du.’

Also machte ich ein Nickerchen und kam nach einer halben Stunde zurück. Ich setzte meinen iPod auf ‘beliebige Auswahl’, damit der Heilige Geist auswählen kann. Eines der Lieder, das erklang, war das ‘Hohelied Salomo’s’, welches Ezekiel und ich zusammen aufnahmen, bevor wir geheiratet haben. Ich realisierte später, dass jenes Liebeslied für mich gesungen wurde von dem Herrn, durch Ezekiel. Ich realisierte kaum, dass es mein Ehemann war, der es für Ihn sang.

Aber dieses Mal in der Anbetung verband ich mich wirklich mit dem Herrn, es war wirklich eine Zeit, um unsere Beziehung zu vertiefen. Es dauerte etwa 3 Stunden. Ich konnte erkennen, dass Ich ihn so glücklich machte!

Herr, ich bin zurück, möchtest du mit der Botschaft weiterfahren?

“Meine liebe Clare, so viel ist in deinem Leben geschehen, es ist schwierig für dich, Lieder zu trennen von jenen Zeiten und Ich weiss, dass du Schwierigkeiten hast, dich an die Vergangenheit zu erinnern. Aber besonders jenes Lied drückt Meine Gefühle für dich auf so viele Arten aus, du kannst es dir nicht einmal vorstellen.”

Als Randbemerkung dazu, ich sehnte mich immer danach, die Sinnbilder des Hoheliedes von Salomo komplett zu verstehen. Das war immer etwas, das ich wissen wollte.

Ich antwortete Ihm… ‘Wirklich Herr?’

“Hast du nicht gesagt, dass Ich romantisch sei?”

Ja, das habe ich.

“Nun, Ich bin romantisch, weit mehr, als du begreifen kannst. So viele ergreifende Sinnbilder in den Worten jenes Liedes. So viel geistige Tiefe und Schönheit. Zum Beispiel… tropfende, auserlesene Myrrhe von dem Türgriff… ist eine Widerspiegelung der Leiden Meiner Braut für Mich.”

Ich erhob mich, um für meinen Geliebten zu öffnen und meine Hände tropften vor Myrrhe, meine Finger vor fliessender Myrrhe auf den Griff der Türe. Das Hohelied Salomo 5:5

Jesus, ich bin hier. Ich bin so leer.

“Und was ist neu daran?”

Hmmm… nichts.

“Das ist richtig, nichts.”

“Nun, Ich wünsche, dass Meine Braut jetzt ihre Augen auf den Himmel fixiert und erwartet, dass Ich jederzeit komme. Ich erwarte von ihr, dass sie Mich erwartet. Ich erwarte, dass sie reichlich Zeit damit verbringt, sich für die Stunde ihrer Heimsuchung bereit zu machen.”

“Ja, Satan wird versuchen, es nachzuahmen, aber Ich werde es nicht erlauben bei Jenen mit einem reinen Herzen.”

“So vielen Worten wird so viel Aufmerksamkeit geschenkt, wenn alles, was Ich Mir wünsche ist, dass die Aufmerksamkeit auf Mir ist und Mir allein.”

*******

Jesus says… I am not a Mannequin

January 24th, 2016 – Words from Jesus to Sister Clare

The presence of the Lord enwrap you like a warm blanket, dear Heartdwellers!

The Lord and I were dancing together. We were dancing and dancing, I think about an hour and a half in worship.

When I came out of worship, He said…
“Dearest Clare don’t you know that when i hold you I am truly present to you, thinking about you, not drifting off, but engaging in the sweetness of your soul? You dance with Me like I am a mannequin. Why don’t you connect more with Me?”

I had to laugh when I heard that, but I knew that I was distracted, I think that was it. ‘I’m tired, Lord. And I’m having trouble focusing?’

“Unbelief maybe?”

No…not again.

“Again. My Love, please focus your entire being on Me, ’cause truly I am there, truly I am yours, truly.”

“But to receive the benefits of our times together, I really need you to focus on Me, on My affection for you, on your affection for Me. I’m not a mannequin. I’m not even a man. I’m mostly your Beloved Jesus, who is so in love, so enthralled, so tenderly hoping to be with you, for real…without your mind drifting here and there. Just waiting patiently for you to believe enough that you try to catch a glimpse of Me and when our eyes meet, My Heart soars. There are so many things tied up in just one glance.”

“Spirit to spirit, heart to heart, mind to mind, all these lovely places where your God receives the tribute that is His due. That you are tired or distracted is your work to conquer and be present truly in My arms.”

“Heaven is in your eyes, on your lips, in your heart. Commune with Heaven, My beloved. Commune with Me there, tap into the living waters flowing forth from the Father’s throne and pouring into your heart for souls. This is where the anointing flows from, the very wellsprings of life; our life now and forever. When you tap into these you are granted insight into the Heart of Your God, insights to share with a broken world which is confused beyond measure.”

“These trysting times prepare you for the challenges ahead, but you must get the most from them.”

I answered Him… ‘I don’t know what happened to me Lord, I was so groggy.’

Well, groggy and also we had a lot of interruptions yesterday, a lot of people coming by.

He said… “Well, you have remedies for that.”

He was talking about my coffee drinks that I make. Do you want me to come back to worship, Lord?

“What do you think?”

I think ‘yes, You do.’

And so I took a nap and returned a half hour later and just programed my little iPod to shuffle the songs as Holy Spirit led. One of the songs that came up was “Song of Songs” that Ezekiel and I recorded together before we were married, when we were just friends. I realized later that that love song was being sung to me by the Lord, through Ezekiel. Little did I realize it was my husband to be who was singing it for Him. It’s about 20 minutes long and profoundly sweet. You can find it on Ezekiel’s song list.

But this time in worship, I really did connect with the Lord, it truly was a time of deepening our relationship. It went on for about three hours. I could tell I was making Him so happy!

Lord, I am back do You want to continue on with the message?

“My dear Clare, so much has transpired in your life, it is difficult for you to separate songs from those times and I know you have struggles remembering the past. But that song especially expresses My feelings for you in so many ways, you can’t even imagine.”

Just as an aside on that, I’ve always longed to fully understand the allegories in Song of Songs. That’s always been something I wanted to know.

I answered Him… ‘Really, Lord?’

“Have you not said I was romantic?”

Yes, I have.

“Well, I am romantic, far beyond what you can conceive. So many poignant allegories in the lyrics of that song. So much spiritual depth and beauty. For instance, dripping choice myrrh from the lock…is a reflection of the suffering of My Bride for Me.”

I arose to open for my beloved, and my hands dripped with myrrh, my fingers with flowing myrrh, on the handles of the lock. Song of Solomon 5:5

Jesus, I am here. I am just so empty.

“And what’s new about that?”

Hmmmm…nothing?

“That’s right, nothing.”

“Well, I wish for My Bride now to keep her eye on the Heavens, knowing and expecting Me to come anytime. I expect her to be expecting Me. I expect her to spend substantial times making ready for the hour of her visitation.”

“Yes, Satan will try to counterfeit it, but I will not allow it for the pure of heart.”

“So much attention is paid to so many words, when all I desire is the attention to be put on Me and Me alone.”