Jesus sagt… Die Wiederherstellung kommt – Jesus says… The Restoration will come

BOTSCHAFT / MESSAGE 255

<= Zurück zu den Instruktionen                                                    Back to Instructions =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                   Back to LoveLetters =>

2016-02-18 - JESUS SAGT - Die Wiederherstellung kommt - NEHMT AUF KEINEN FALL DAS ZEICHEN DES TIERES AN 2016-02-18 - JESUS SAYS - Restoration will come - DO NOT TAKE THE MARK OF THE BEAST
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Jesus erklärt das Zeichen des Tieres
=> Folge Jesus
=> Die Trübsalszeit überleben
=> Barmherzigkeit & das Millennium
=> Die kommende Hölle auf Erden
Related Messages…
=> Jesus explains the Mark of the Beast
=> Follow Jesus
=> Surviving the Tribulation
=> Mercy & the Millennium
=> The coming Hell on Earth

flagge de  Jesus sagt… Die Wiederherstellung kommt

Jesus sagt… Die Wiederherstellung kommt – Haltet eure Augen auf der Küste
NEHMT AUF KEINEN FALL DAS ZEICHEN DES TIERES AN!

18. Februar 2016 – Worte von Jesus an Schwester Clare

Der Herr ist mit uns, Herzbewohner. Und Sein Hauptanliegen heute Abend ist, uns darüber zu instruieren, auf was wir uns freuen können.

Ich dachte viel darüber nach, was der Herr sagte und auch über die Zerstörung, welche auf der Erde geschehen wird und darüber, was im Buch der Offenbarung geschrieben steht. Und es hat mich wirklich zutiefst betrübt. Und der Herr sprach dies heute Abend an. Wir fingen an, indem wir tanzten und ich trug schwarz – wir Beide trugen schwarz, was normalerweise ein Zeichen der Trauer ist, wenn der Herr zulässt, dass ich mich selbst in schwarz sehe.

Ich sagte… ‘Oh Herr, ich kann es nicht ertragen, das zu sehen, was kommt. Carol hat ununterbrochen und in konstanten Schmerzen gebetet, weinend. Herr, vergib mir. Ich bin von Furcht geschlagen aufgrund dessen, was über die ganze Erde kommt. Kannst du mir nicht einen betäubenden Wirkstoff geben? Mein Herz ist gelähmt vor Angst.’

Er antwortete…
“Ich bin hier. Halte dich ganz fest an Mir. Ich bin deine Festung. Vergrabe deinen Kopf in Meiner Brust, wenn du es loswerden musst. Ich weiss, worum es geht. Ich teile Meinen erdrückenden Schmerz mit dir, aber nur in solch winzigen Tropfen, dass es das Auge nicht sehen kann.”

“Ja, was geschehen muss, ist schrecklich – ein schreckliches Ding. Aber das ist das läuternde Feuer, mit welchem Ich Meine Leute zubereiten muss. Jeder muss durch dieses Feuer gehen, genauso wie die Erde es durchläuft. Doch werde Ich sie niemals verlassen. Niemals. Ich gehe neben jedem Einzelnen, sogar neben Jenen, die Meinen Namen nicht anrufen. Ich gehe mit ihnen in der Hoffnung, dass sie endlich ihre Sünden gestehen und völlig reumütig zu Mir kommen, bereit, ein neues Leben zu beginnen. Auch wenn es anfängt mit dem physischen Tod des Körpers – ja, auch dann.”

“Nichts wird vergleichbar sein mit dem Leiden Jener, die das Zeichen des Tieres wählen. Nichts in diesem Leben kann mit der Qual Jener verglichen werden, die das Zeichen annehmen und die Höllenqualen, welche dann folgen.”

Ich fühlte mich bewegt, die Schrift in Offenbarung 9 nachzulesen… Der fünfte Engel blies seine Trompete und ich sah einen Stern vom Himmel zur Erde fallen. Dem Stern wurde der Schlüssel zur Hölle gegeben. Als er die Hölle öffnete, stieg Rauch auf, wie aus einem riesigen Ofen. Die Sonne und der Himmel verdunkelten sich vom Rauch aus der Hölle und aus dem Rauch heraus kamen Heuschrecken auf die Erde herunter und ihnen wurde die gleiche Kraft gegeben wie den Skorpionen der Erde. Ihnen wurde gesagt, dass sie weder das Gras der Erde noch irgendeine Pflanze oder einen Baum beschädigen sollen, sondern nur jenen Menschen schaden, die nicht das Siegel Gottes an ihren Stirnen haben. Ihnen wurde nicht erlaubt sie zu töten, sondern nur, sie zu quälen für 5 Monate und die Qual, welche sie erleiden ist wie der Stachel eines Skorpions, wenn er sticht. Während jenen Tagen werden Menschen den Tod suchen, aber sie werden ihn nicht finden. Sie werden sich sehnen zu sterben, aber der Tod wird ihnen entkommen.

Und dann kam mir eine andere Schriftstelle in den Sinn… Geht und giesst die 7 Schalen des Zornes Gottes auf die Erde. Also ging der erste Engel und goss seine Schale auf die Erde und es entstand eine abscheuliche und bösartige Wunde an den Menschen, die das Zeichen des Tieres hatten und sein Bild anbeteten. Offenbarung 16

Und der Herr fing wieder an zu sprechen…
“Sprich zu Meinen Leuten, Tochter. Warne sie wieder und immer wieder. Das dümmste Ding, was sie tun können, ist das Zeichen des Tieres anzunehmen. Alles, was Ich in Meinem Wort geschrieben habe durch die Propheten und Apostel, war tatsächlich geschehen. Wenn sie einmal in der Realität erwachen, ist es ein kleiner Schritt, zu realisieren, was die nächsten 7 Jahre ablaufen wird, das eingeschlossen, was Jenen passiert, die das Zeichen des Tieres annehmen.”

“Bitte, Meine Kinder. Seid nicht stur wie ein Esel.”

Und Psalm 32 kam mir auf den Geist: Ich werde euch instruieren und lehren, welchen Weg ihr gehen sollt. Ich werde euch beraten, Mein Auge auf euch gerichtet. Seid nicht wie das Pferd oder wie der Esel, welche kein Verständnis haben und mit einem Zaumzeug festgehalten werden, da sie euch sonst nicht näherkommen würden.

Hier möchte ich etwas mit euch teilen…
Während wir der Zeit immer näher kommen, Meine lieben Herzbewohner, die Realität von dem, was der Herr auf der Erde tun muss, die Zerstörung von Leben und Besitz, wird als ein sehr schmerzvolles Ereignis beginnen. Einer unserer Freiwilligen hatte eine Vision dieser Stadt, wo wir leben (Taos) und es war fast alles völlig eingeebnet – ausser ein paar wenige Häuser, weit draussen auf der Ebene. Als ich darüber nachdachte, muss ich zugeben, wurde mein Herz wirklich schwer.

Und diese Schrift aus Offenbarung 6 kam mir in den Sinn: Ich beobachtete, als Er das 6te Siegel öffnete. Da gab es ein grosses Erdbeben. Die Sonne wurde schwarz wie ein Sack, welcher aus Ziegenhaar angefertigt war. Der ganze Mond wurde blutrot und die Sterne fielen vom Himmel auf die Erde, wie die Feigen vom Feigenbaum fallen, wenn er von einem starken Wind geschüttelt wird. Die Himmel wichen zurück wie eine Schriftrolle aufgerollt wird und jeder Berg und jede Insel wurde bewegt und verschoben.

Der 7te Engel goss seine Schale in die Luft und aus dem Tempel kam eine laute Stimme von dem Thron, welche sagte… “Es ist getan.” Dann kamen Blitze und Donner, dröhnendes Donnergrollen und ein ernstes Erdbeben. Kein Erdbeben, wie es jemals geschah seit es Menschen gibt auf der Erde, ein solch gewaltiges Erdbeben.

Könnt ihr euch vorstellen, wie das sein wird? Der Herr sagt hier, dass es ein grösseres Erdbeben sein wird, wie es jemals gegeben hat. Als Noah auf dem Wasser trieb und die Kontinente sich teilten… Ich denke, dass es da gewaltige Turbulenzen gegeben haben muss. Er sagt hier jedoch, dass es noch turbulenter sein wird.

Und die Schrift fährt hier weiter… In Offenbarung 16: Die grosse Stadt teilte sich in 3 Teile und die Städte der Nationen brachen zusammen. Gott erinnerte sich an Babylon die Grosse und reichte ihr den vollen Becher des Weines Seines Zorns. Jede Insel floh und die Berge konnten nicht gefunden werden. Aus dem Himmel fielen grosse Hagelkörner, welche ca. 45 Kilo wogen, auf die Menschen und sie verfluchten Gott aufgrund der Hagelplage, da die Plage so schrecklich war.

Das wurde im Uebrigen aufgezeichnet in Südamerika. Bei ihnen fielen gewaltige Hagelkörner zu verschiedenen Zeiten. Es wird in Zusammenhang gebracht mit den Turbulenzen der Vulkane, soviel ich verstanden habe.

Hier fahre ich weiter mit meinen Gedanken…
Ueberall auf der Welt Herr, haben Menschen so hart für das gearbeitet, was sie zum Leben brauchen und während eines Krieges wird alles von ihnen genommen. Ich fühle so schwer mit den Unschuldigen, die so viele Dinge verlieren werden. Vor ca. 25 Jahren hatte ich eine Vision, wie ich über Körper lief. Der Herr und ich liefen über ein Feld, ein komplettes Massaker. Eigentlich war es eine Stadt, durch welche wir gingen. Alles war verkohlt und da lagen Körper auf dem Boden. Männer, Frauen und Kinder waren überall verstreut.

Ich fertigte eine Tuschzeichnung davon an und behielt es all diese Jahre und jetzt realisiere ich, dass diese Vision dabei ist, Realität zu werden.

Mein Herz war so schwer, ich konnte nicht weitermachen mit der Botschaft, also rief ich Ezekiel, dass er für mich bete. Er hatte eine Vision von Jesus und mir in einem Schlauchboot. Er paddelte, als wir an etwas vorbeikamen, das aussah wie eine Szene von dem katastrophalen Tsunami in Indonesien oder die Folgen eines Hurrikans. Schutt und Trümmer trieben überall. Bretter, umgeworfene Bäume, kaputte Häuser – alles in dieser einmal bewohnbaren Stadt war jetzt zerfetzt und trieb auf dem Wasser.

Wie auch immer, in der Ferne war eine Küste, auf welche Er zusteuerte. Sie war ungefähr 200 Meter draussen und alles regenerierte sich, sogar während wir es anschauten. Ein reiner, ursprünglicher Dunst hob sich an. Farne öffneten sich in diesem üppigen, edenähnlichen Garten. Alles war unberührt, rein und sauber. Sogar die Luft.

Dann sagte Jesus… “Haltet eure Augen auf der Küste. Haltet eure Augen auf der Küste.”

Nachdem Ezekiel mir das gesagt und gegen Sentimentalität und gemischte Gefühle gebetet hatte, einen Geist emotionaler Verwirrung – entfernte es sich von mir.

Nichtsdestotrotz hat die Welt einen solchen Zerstörungsgrad niemals gesehen. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, wie Menschen das überleben können. Ich teile dies mit euch, Herzbewohner, falls ihr gleich fühlt. Jesus, ich vertraue Dir!

An diesem Punkt fing der Herr wieder an zu sprechen…
“Clare, alles Unreine muss zerstört werden, bevor Ich komme, um zu regieren. Ich werde reinen Tisch machen, sozusagen und die Erde in die Reinheit von Eden zurückverwandeln. Dies muss geschehen. Das Alte muss zerstört sein, bevor das Neue hervorgebracht werden kann. Und selbst 1000 Jahre nach der Trübsalszeit werden Menschen genau gleich darüber sprechen, wie sie über Noah reden. Ja, die Erde wurde gereinigt, aber nicht völlig wiederhergestellt zu Noah’s Zeit. Genau wie man das Unkraut verbrennt auf einem Feld, bevor man pflanzt, so muss Ich die Unkräuter dieser Zivilisation verbrennen um Platz zu schaffen für ein neues Leben.”

“Der Mensch hat seine Lektion nicht gelernt. Diese zweite Reinigung wird viel erreichen betreffend der Ehrfurcht gegenüber Gott. Am Anfang Meiner Herrschaft wird höchste Freude regieren. Aber Ungerechtigkeit wird seinen Weg wieder finden auf der Erde und zum zweiten Armageddon führen. Das wird dem Bestreben des Bösen ein endgültiges Ende setzen, welches im genetischen Aufbau des Menschen schlummert. Bis dann ist es eine lange Reise mit vielen Aufs und Abs. Und doch werden viele herrliche Geschichten erzählt werden.”

“Haltet durch, Meine heiligen Leute. Werdet nicht müde. Da ist ein Ende in Sicht, dann wenn der Himmel auf der Erde wohnen und die ganze Menschheit Mich anbeten wird und Frieden regiert, als ob er aus dem Boden spriessen würde. Trauert nicht. Haltet eure Augen auf der Küste.”

“Bis dann, denkt daran: Ich bin im hinteren Teil des Flosses und paddle es vorwärts in die ewige Herrlichkeit.”

Ich fühlte mich inspiriert, diese Schriftstelle nachzulesen…
Und ich hörte eine laute Stimme vom Thron sagen…’Schaut! Das Haus Gottes weilt unter den Menschen und Er wird unter den Menschen wohnen und sie werden Seine Leute sein. Und Gott Selbst wird unter ihnen sein und Er wird jede Träne aus ihren Augen wischen. Und da wird es keinen Tod mehr geben. Da wird es keine Trauer, kein Weinen und keinen Schmerz mehr geben. Die ersten Dinge sind vergangen. Und Er, der auf dem Thron sitzt, sagte… ‘Schaut. Ich mache alles neu, denn diese Worte sind treu und wahr.’ Offenbarung 21

Und als ich dies fertig aufgenommen hatte, war Ezekiel noch im Gebet und hat die Botschaft aufgeschnappt. Er kam und teilte etwas mit mir.

Der Herr hatte zu ihm gesprochen und sagte, dass es drei verschiedene Phasen geben würde. Die Erste würde Regenerierung sein. Eine spontane Generierung aller Pflanzen und Bäume. Die Zweite wäre Wiederaufbau, wie mit Nehemia. ‘Und sie fingen einmütig an zu arbeiten und Jesus führte sie.’ Und die Dritte ist die komplette Wiederherstellung… ‘Jeder Mensch wird unter seinem eigenen Baum sitzen. Noch einmal wird er die fröhlichen Klänge und das Gelächter hören und spielende Kinder auf den Strassen erleben.”

Das ist ein wunderbares Wort der Hoffnung, für Jene, die hier sind während der Trübsalszeit. Haltet euch daran fest. Vergrabt es tief in eurem Herzen. Und lasst nicht zu, dass der Feind es von euch stiehlt mit seinen Lügen. Der Herr segne euch, Herzbewohner.

flagge en  Jesus says… Restoration will come

Jesus says… Restoration will come – Keep your Eyes on the Shore
DO NOT TAKE THE MARK OF THE BEAST

February 18th, 2016 – Words from Jesus to Sister Clare

The Lord is with us Heartdwellers. And His heart is very much to instruct us about what we have to look forward to, tonight.

I’ve been pondering a great deal of what the Lord has said, and the destruction that is going to occur on the Earth, and what is written in Revelation. And it’s really made me heartsick. And the Lord addressed that tonight.

We began by dancing, and I was wearing black – both of us were wearing black, which is usually a sign of mourning when the Lord allows that, allows me to see myself in black.

And I said, ‘Oh, Lord, I can’t bear to see what’s coming. Carol has been praying continuously and in constant pain, weeping and weeping. Lord, forgive me. I’m struck with fear of what’s coming on the whole Earth. Can You not give me some numbing agent? My heart feels paralyzed with fear.’

He replied…
“I am here. Hold on to Me tightly. I am your stronghold. Bury your head in My chest when you need to gut it out. I know what it’s all about. I am sharing My crushing pain with you, but only in such tiny drops that even the eye cannot see.”

“Yes, what must come to pass is a terrible thing – a terrible thing. But this is the refining fire I must prepare My people with. Every one must pass through this fire, even as the Earth passes through it. Yet, I will never abandon them. Never. I walk beside each one, even those who do not call on My name. I walk with them in hopes that they will finally confess their sin and come to Me fully repentant, ready to start a new life. Even if it begins with the body’s physical death – yes, even that.”

“Nothing will be compared to the suffering of those who choose the Mark of the Beast. Nothing in this life compares to the torment of those who receive the Mark of the Beast, and the torments of Hell that are to follow it.”

I felt moved to look up the Scriptures in Revelation 9… The fifth angel sounded his trumpet and I saw a star that had fallen from the sky to the Earth. The star was given the key to the shaft of the Abyss. When he opened the Abyss, smoke rose from it like smoke from a gigantic furnace. The sun and sky were darkened by the smoke from the Abyss, and out of the smoke locusts came down on the Earth, and were given power like that of scorpions of the Earth. They were told not to harm the grass of the Earth or any plant or tree but only those people who did not have the seal of God on their foreheads. They were not allowed to kill them, but only to torture them for 5 months, and the agony they suffer is like that of the sting of the scorpion when it strikes. During those days, people will seek death but will not find it. They will long to die, but death will elude them.

And then the other Scripture that came to mind: Go and pour out on the Earth 7 bowls of the wrath of God. So the first angel went and poured out his bowl on the Earth, and it became a loathsome and malignant sore on the people who had the Mark of the Beast, and who worshipped his image. Revelation 16

And the Lord began speaking again…
“Speak to My people, Daughter. Warn them again and again. The most foolish thing they can do is to receive that Mark. Everything I have written in My Word through the prophets and apostles has indeed come to pass. Once they wake up to the reality of that, it’s a short walk to see how the next 7 years will go, including what will happen to those who accept the Mark.”

“Please, My Children. Don’t be stubborn like the mule.”

And Psalm 32 came to mind: I will instruct you and teach you in the way you should go. I will counsel you with My eye upon you. Do not be as the horse, or as the mule, which have no understanding, whose trappings include bit and bridle to hold them in check. Otherwise, they will not come near to you.

And then, at this point I want to share something with you.

I wrote, “As we get closer and closer to the time, My Dear Heartdwellers, the reality of what the Lord must do to the Earth, the destruction of life and property is beginning to set in as a very painful event. One of our volunteers has had a vision of this town where we live (Taos) and it was almost totally leveled – except for a very few houses, way out on the Mesa. As I pondered this, I have to admit, my heart was really heavy.

And this Scripture came to mind from Revelation 6: I watched as He opened the 6th seal. There was a great earthquake. The sun turned black like sackcloth made of goat hair. The whole moon turned blood-red and the stars in the sky fell to the Earth as figs drop from a fig tree when shaken by a strong wind. The Heavens receded like a scroll being rolled up, and every mountain and island was removed from it’s place.

The 7th angel poured out his bowl into the air, and out of the Temple came a loud voice from the Throne saying, “It is done.” Then there came flashes of lightning, rumblings, peals of thunder and a severe earthquake. No earthquake like it has ever occurred since mankind has been on the Earth, so tremendous was the quake.

Can you imagine what it’s going to be like? The Lord is saying here that it’s going to be a greater earthquake than has ever been. And when Noah was floating on the surface of the water, and the continents were separating…I mean, that must have been tremendous turbulence. He’s saying here that this is going to be even more turbulent.

And the Scriptures continue at this point. This is from Revelation 16: The great city split into 3 parts and the cities of the nations collapsed. God remembered Babylon the Great and gave her the cup filled with the wine of the fury of His wrath. Every island fled away and the mountains could not be found. From the sky huge hailstones weighing about 100 pounds fell on people, and they cursed God on account of the plague of hail, because the plague was so terrible.

And that’s been recorded, by the way, in South America. They’ve had tremendous hailstones fall at different times. And it can be connected to the turbulence of volcanoes, I understand.

So, I continue on with my thoughts here:
All across the world, Lord, people have worked so hard to have what they need to live, and during a war they’re stripped of everything. It makes me feel very badly for the innocent who suffers so much loss. About 25 years ago I had a vision of walking over bodies. The Lord and I were walking through a field of just carnage everywhere. In fact, I think it was a city that we were walking through. Everything was charred, and there were bodies lying on the ground. Men, women and children were scattered everywhere.

I did a pen and ink drawing and kept it all these years, and I realize now that this vision is about to become a reality.

My heart was so heavy I couldn’t go on with the message, so I called Ezekiel to pray for me. He had a vision of Jesus and I in a rubber raft. He was paddling as we passed over what looked like a scene from the catastrophic Indonesian tsunami, or the aftermath of a hurricane. Wreckage and rubble was floating everywhere. Boards, downed trees, broken houses – everything in this once inhabitable town was now shredded and floating on the water.

However, off in the distance was a shoreline He was paddling towards. It was about 200 yards out, and everything was regenerating even as we looked at it. A pure, primordial mist was rising. Ferns were opening in this lush, Eden-like garden. Everything was pristine, pure and clean. Even the air.

Then Jesus said… “Keep your eyes on the shore. Keep your eyes on the shore.”

After Ezekiel told me this and prayed against sentimentality and mixed emotions, a spirit of emotional confusion – it lifted off of me.

Nevertheless, the world has never seen this level of destruction. And I cannot even imagine how people could survive it. I’m sharing this with you, Heartdwellers, in case you’re feeling some of the same things. Jesus, I trust in You!

At this point, the Lord picked up again and began speaking…
“Clare, everything unclean must be destroyed before I come to rule. I’m going to wipe the slate clean, so to speak, and return the Earth to the purity of Eden. This must happen. The old must be destroyed before the new can be brought forth. And even 1,000 years from the Tribulation, people will talk about this the very same way they talk about Noah. Yes, the Earth was cleansed but not totally restored in Noah’s day. Just as you burn the weeds from a field before planting, so must I burn the weeds of this civilization to make way for a new life.”

“Man has not learned his lesson. This second cleansing will accomplish much in the way of reverential fear of God. In the beginning of My reign, joy will reign supreme. But iniquity will again find it’s way into the Earth and to the second Armageddon. That will put a final end to this strain of evil that lies dormant in the genetic make-up of man. Until then, it is a long journey with many ups and downs. And yet, many glorious stories to be told.”

“Persevere, My holy people. Do not grow weary. There’s an end in sight when Heaven will dwell in the Earth and all mankind shall worship Me and peace shall reign, even as if springing up from the very soil. Do not grieve. Keep your eyes on the shore.”

“Until then, remember: I am in the back of the raft, paddling it forward into eternal Glory.”

I felt impressed to look up this Scripture…
And I heard a loud voice from the Throne saying, “Behold! The Tabernacle of God is among men, and He will dwell among men and they shall be His people. And God Himself will be among them and He will wipe away every tear from their eyes. And there will no longer be any Death. There will no longer be any mourning or crying or pain. The first things have passed away. And He Who sits on the Throne said, “Behold. I am making all things new, for these words are faithful and true.” That’s from Revelation 21.

And as I just finished recording this, Ezekiel had been in prayer and overheard the message. He came to share something with me.

The Lord had spoken to him and said that there would be three, distinct phases. The first one would be Regeneration. Spontaneous generation of all plant and tree life. The second would be Rebuilding, as with Nehemiah. “And they set to work with one heart, with Jesus directing.” And the third, complete Restoration. “And every man shall sit beneath his own tree. Once again will he hear the sounds of joy and laughter and little children playing in the streets.”

The beautiful word of Hope for us tonight, for those of you who are here during the Tribulation. This is a beautiful word of Hope. Hold onto it. Bury it deep in your heart. And don’t let the enemy steal it with his lies.
The Lord bless you, Heartdwellers.