Der dritte Weltkrieg, koreanische Invasion und Familie bleibt zurück – World War 3, korean Invasion and Family stays behind

BOTSCHAFT / MESSAGE 284
<= 283                                                                                                                285 =>
<= Zur Übersicht                                                                                Go to Overview =>

finnland-270x180px Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2016-04-02 - Prophetische Traeume - Der dritte Weltkrieg - Koreanische Invasion - Familie bleibt zurueck 2016-04-02 - Prophetic Dreams - World War 3 - Korean Invasion - Family stays behind
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Vorbereitungen für Krieg verborgen
=> Das Schlüsselereignis
=> Schenkt den Seelen Hoffnung
=> Übergebt alles Mir
=> Instruktionen an die Zurückgelassenen
Related Messages…
=> Preparations for War hidden
=> The Key Event
=> Restore Hope to the Souls
=> Surrender all to Me
=> Instructions for the Left Behind

Prophetische Träume… 3. Weltkrieg, Koreanische Invasion & Familie bleibt zurück

2. April 2016 – Träume und ein Wort von Jesus

Die treue und ermutigende Gegenwart unseres Herrn Jesus sei mit uns Allen, Herzbewohner.

Heute Abend teile ich ein paar Träume mit euch. Ich hatte vor ca. 2 Stunden einen Traum, welchen ich am Ende der Botschaft teile. Wir haben ein paar Visionen und Träume gesammelt, die uns gesandt wurden und hilfreich und ermutigend sind für uns Alle, die auf die Entrückung warten.

—–

Der Erste Traum einer Zuhörerin …
Möge die Süsse Liebe unseres Herrn Jesus mit euch sein. Eine kurze Bemerkung, um euch wissen zu lassen, dass zwei der Hauptwerke, auf welche Der Herr wartete, jetzt fertig sind. Es sind zwei Filme. Wunder aus dem Himmel und Gott ist nicht tot 2. Erinnerst du dich, dass du Jesus gefragt hast, ob du genug Zeit hättest, die Computersticks fertig zu bekommen und Jesus sagte dir… “Ja, sie werden im Vertrieb sein, wenn die Entrückung stattfindet.” Nun, irgendwann in den nächsten Tagen ist es soweit und die Filme sind draussen.

Und nur am Rande hier. Diese Woche werden die Computersticks auf Amazon erhältlich sein. Und das Album Tethered ist auch auf ITunes zu haben. (Alles in englisch) Die deutschen Uebersetzungen der Botschaften und der Briefe von Gott an Timothy und Vieles mehr findet ihr auf www.jesus-comes.com

Sie fuhr weiter…
Gestern Nachmittag nach der Arbeit betete ich, aber ich verbrachte meine Zeit mit Weinen aufgrund meiner Zweifel gegenüber dem Wort Gottes in Sachen Entrückung. Er sagte, es werden Wochen sein und nicht Monate. Viele von uns haben Sein Kommen früher erwartet, erzählte ich Ihm, als ob ich Jemand wäre, der Seine Entscheidungen hinterfragen sollte. Er sagte Wochen und nicht Monate und es sind fast zwei Monate um, seit jenem Tag, wo Er dir das sagte. Ich weinte und bereute meine Zweifel.

Clare schrieb ihr… Nun, fast zwei Monate sind nicht Monate! Und Er sagte, dass Er die Zeit um kleine Schritte hinauszögere, bis alles im Vertrieb sei. Die Computersticks sind jetzt unterwegs an Amazon.

Sie fuhr weiter…
Als ich meinen Kopf auf dem Kissen hatte letzte Nacht, bevor ich meine Augen schloss, fragte ich Ihn betreffend der Entrückung. Werde ich dabei sein? Und Er schenkte mir den grossartigsten Traum, den ich jemals hatte.

Ich war mit meinem Ehemann zusammen und plötzlich begann sich mein Körper zu schütteln und ich wurde ich in eine Art Kutsche befördert. Und dann in ein Zimmer mit meinen beiden Eltern, die bereits tot sind. In meinem Geist fragte ich den Herrn ‘Ist dies die Entrückung?’

Er antwortete… “Ja”.

Ein paar Sekunden gingen vorbei und meine Tochter, die nichts über die Entrückung hören wollte, erschien im Zimmer.

Er sagte… “Ja, es ist sie.”

Ein paar weitere Sekunden und einer meiner Brüder erschien auch. Der Zweite erschien jedoch nicht und der Herr sagte… “Denk daran, Er glaubt nicht mehr an Mich, dass Ich Mein Sohn bin. Er wurde ein Jude” Also blieb er zurück. Nach ein paar weiteren Sekunden fragte ich nach meinem Enkel, er ist drei. Der Herr antwortete… “Hörst du seine Schritte nicht?”

Ich blieb ganz still und dann hörte ich seine Schritte. Als er ins Zimmer kam, war es, als ob ein Wirbelsturm ihn gebracht hätte. Er war komplett schmutzig von dem Aufstieg und er schüttelte sich einfach, wie Hunde es tun und aller Schmutz war verschwunden. Dann spielte er mit seiner Grossmutter und kicherte.

Dann fragte ich betreffend meinem Sohn. Da kam am Anfang keine Antwort… “Er ist auch zurückgeblieben.”

Das Sonderbare daran ist, dass er das Evangelium verkündet. Ich habe ihn nie gehört, wie er predigt, da er in Puerto Rico lebt. Wir könnten über Facetime kommunizieren, aber es passiert selten. Ich weiss nicht, in welche Kirche er geht. Er spricht nicht darüber. Als ich ihm über die Botschaften von Jesus durch dich erzählte, war seine Antwort, dass sie nicht von Jesus wären. Ihr wisst, wie das geht. Ich werde ihm nicht viel sagen. Ich bete einfach, bis das Herz bricht. Ich weiss, dass Jesus alles unter Kontrolle hat.

Dann sah ich meinen Ehemann auf der Erde, wie er neben seiner Mutter ging. Der Herr ist so gut. Ich habe nie eine Begegnung gehabt mit Ihm, wie du es hast Clare, aber Er schenkt mir stattdessen Träume. Sehr sporadisch.

Als ich von dem Traum aufwachte, brachte ich dem Herrn dank dar. Ich erwachte und mein Mann lachte und spielte mit meinem Enkel. Ich bin so dankbar für diesen Traum.

Sie hatte einen weiteren Traum im Oktober 2014 vor ihrer Reise nach Israel…

Jesus zeigte mir einen Krieg in Washington. Am Anfang dachte ich, dass es ein Schloss sei, aber jetzt weiss ich, dass es das Weisse Haus war. Als der Traum im Gange war, erschien und verschwand ein Bücherregal mit Büchern darin. Dann ging der Traum weiter… Der General der Armee, welche in das Land eindrang, hatte eine Mappe mit allen Dingen aufnotiert, die vor sich gingen. Während der Krieg weiterging in unserem Land, erklärte mir jener General, warum dies alles geschehen würde.

Bei einigen Träumen des Herrn lässt Er jedoch nicht zu, dass wir uns an alles erinnern und dieses Gespräch war Eines davon. Ich erinnere mich, dass nachdem ich all die Zerstörungen und Bombardierungen gesehen hatte, wir in Washington DC landeten. Das Weisse Haus existierte kaum noch und sie wechselten die Flaggen auf dem Hauptdach von der amerikanischen Flagge in eine schwarze Flagge. Das Bücherregal kam wieder zum Vorschein und der Herr liess mich die Titel der Bücher auf jenem Regal lesen…

Das Buch des Lebens
Das Buch der Lebenden
Das Buch der Tränen
Das Buch der Erinnerung
Das Buch der Wahrheit

Dann hörte ich Seine Stimme, die mir sagte… ‘Es ist Zeit, sie zu öffnen’. Und ich erwachte.

—-

Und hier ein Traum betreffend dem Zeichen…
Ich sah drei Kinder spielen. Ein Junge mit hellbraunem Haar und blauen Augen spielte mit zwei anderen Kindern. Er wurde weggezogen von ihnen und er stand vor ein paar Erwachsenen. Einer von ihnen injezierte seine rechte Hand mit einem Mikrochip und dann drehte er sein Gesicht zu mir. Seine Augen waren glänzend geworden, als ob er keine Seele mehr hätte, keine Verbindung zur Welt oder zu den Menschen um ihn herum. Die anderen Kinder spielten weiter, aber er stand nur da.

Ein weiterer Traum…
Ich war in einer Schule und sah unsere Feinde, wie sie ihre Waffen auf die Kinder und Lehrer richteten. Ich sah eine Frau, gekleidet als Muslimin, sie war jung und hielt eine Handfeuerwaffe in ihrer rechten Hand. Sie stiess die christlichen Schulkinder auf die linke Seite und liess die Muslimkinder weitermachen. Dann sah ich, wie Wellen auf einen Strand krachten und ich hob eine Zeitung auf und schaute auf das Datum. Es sagte ursprünglich Juni 2015. Eine Linie war durch dieses Datum gezogen. Und darunter stand ein anderes Datum mit 2016.

Wow! Nun, wir Alle wissen, dass der Herr uns Barmherzigkeit schenkte letzten Juni. Das ist also eine weitere Bestätigung.

Am 7. Januar 2016…
Ich lief in meine Küche mit meinem Mann. Ich sah, was ich trug und plötzlich fing ich an zu glühen. Ich drehte mich zu meinem Mann und sagte… ‘Ich liebe dich.’ Dann verschwand ich sofort und ich sah, wie meine Kleider auf den Boden fielen, meine Uhr schlug als Letztes auf den Boden auf und sie machte ein Geräusch, als sie auf den Boden fiel.

Am 8. Januar 2016…
Ich sah eine Schlagzeile einer Zeitung. Es sagte ‘Israel steht unter Belagerung.’

Am 9. Januar 2016
Ich nahm an einer Party teil in meinem Traum. Menschen sprachen über ein furchtbares Ereignis in der Welt. Ich schaute auf eine Zeitung auf dem Tisch. Die Schlagzeilen besagten ‘USA im Krieg.’ Ich sah ein Photo auf der Titelseite, welches Flugzeuge zeigte, die vom Norden her in die USA eindrangen.

Einige Frauen unterhielten sich und sagten ‘Wie schrecklich das alles sei.’ Und ich sagte zu ihnen… ‘Ihr müsst euch darüber keine Sorgen machen. Ihr müsst mit Jesus richtig stehen, denn Er kommt, um Seine Leute zu holen. Ich schlage vor, dass ihr von jetzt an euer Leben nur noch Jesus schenkt, da wir sehr wenig Zeit haben.”

—-

Hier ein weiterer Zuhörer, der ein paar Träume hatte…
Liebe Clare und Team. Ich erinnere mich, als du eine Botschaft gegeben hast, wie Einige von uns zurückgelassen sein werden, um Menschen zu Christus zu führen, freiwillig. Es war eine Vereinbarung mit Jesus, die wir getätigt haben, bevor wir geboren wurden. Es sprach mich an und was als Nächstes geschah, bestätigte das komplett.

Ein paar Tage zuvor stellte ich Dem Herrn viele Fragen wie diese…
Wirst du meine Familie überzeugen, dass Halloween böse ist? (Hier spricht eine Mutter.) Wirst du mir sagen, ob ich Dich erfreue? Vor ein paar Nächten hatte mein 7-Jähriger ein leichtes Fieber und ging für etwa 5-10 Minuten schlafen. Während er schlief, murmelte er… “Weisst du, was ein Kreuz ist?’ Und ich antwortete… ‘Ja, das tue ich.’ Er wiederholte…’Weisst du, was ein Kreuz ist?’ Und ich sagte… ‘Ja’ Dann sagte er… ‘Weisst du, was eine Krone ist?’ Ich sagte… ‘Ja, das tue ich’. Dann sagte er… ‘Sie sind das Gleiche!’

An jenem Punkt wusste ich, dass etwas vor sich geht. Mit wem sprach er? Das waren tiefe Dinge!

Also weckte ich ihn und zuerst war er wackelig. Ein wenig später fragte ich ihn, mit wem er gesprochen hatte und er sagte… ‘Mit Jesus, Mama. Macht das nicht Jeder?” Ich sagte… ‘Nein…!’

Ich stellte ihm natürlich viele Fragen. Er sagte mit Tränen in Seinen Augen, dass Jesus Nägel in Seinen Händen und Füssen hatte. Er war wunderschön und hell. Ich fragte ihn, was Jesus über mich sagte… Er sagte… “Deine Mama wird eines Tages etwas Erstaunliches tun für Mich.” Dann fragte ich ihn über meine Teenage-Tochter, die nicht sehr liebenswürdig ist in diesen Tagen. Er antwortete… ‘Jesus sagte, dass all meine Töchter und mein Ehemann eines Tages grosse Heilige sein und für Jesus sterben würden.”

Und so wird es mein Sohn und ich. Und dass seine Grosseltern grosse Heilige werden würden aufgrund meines Mannes und mir. Jesus weinte, als er ihm die Hölle zeigte. Er sagte, dass Er es hasst, wenn Menschen dorthin gehen. Er sagte mir auch, dass Er ihm 2 Städte gezeigt hatte (Sodom und Gomorra). Er sagte, dass nachdem die Kinder Gottes im Himmel seien, Gott Feuerbälle auf die Erde senden würde, um all die schlechten Menschen zu töten.

Und dann war Jesus traurig, weil so viele Seelen in die Hölle gehen werden.

Clare, ich hatte immer einen Ruf, ein Prediger zu sein, aber bis jetzt sind nicht viele Türen offen gewesen.

Nun… Weisst du was? Viele Türen werden sehr bald für dich offen sein, sehr bald. Der Herr möge dir Mut schenken. Was für eine erstaunliche Zukunft!

—-

Und jetzt teile ich meinen Traum mit euch, den ich heute Abend hatte…

Ezekiel und ich waren an einer kleinen Zusammenkunft in einem Esszimmer neben einer alten katholischen Kirche. Der Priester dort legte die Gewänder beiseite, die sie für ihre Gottesdienste benutzten und er sprach über einen Bischof. Ich hatte ein Gefühl, dass sie sich für einen kirchlichen Anlass vorbereiten, welcher andere Priester involviert. Wir waren mit einer Gruppe von Menschen, Einige von ihnen waren erst gerade aus dem Gefängnis entlassen worden.

Irgendwie verstand ich, dass Einer der Männer ein sehr rauh aussehender Charakter war und plante, die Kirche zu berauben und er wartete bis seine Kumpel an der Türe auftauchten. Es war eine eher arme Nachbarschaft mit einem nicht weit entfernten Vergnügungspark und es gab eine riesige Wohnwagensiedlung in der Nachbarschaft. Ich ging mit einer der Frauen nach draussen, um sie betreffend meinem Gefühl zu warnen, dass es in der Nacht einen Raub geben könnte von einem Ex-Häftling und seinen Freunden.

Wir liefen einen weitläufigen Rasen hinunter und standen in der Einfahrt der Kirche, welche um das Gebäude herumging. Sie stand auf einem Hügel. Unter uns war ein Ozean – eher wie eine Bucht, da das Wasser ganz ruhig war und ich konnte Land sehen auf beiden Seiten. Ein wunderschöner Sonnenuntergang ist gerade verklungen.

Ich drehte mich meiner Begleitung zu und sagte… ‘Was für ein wunderschöner Ort! Ich würde es lieben, hier zu leben.’ Als ich das sagte, ereignete sich ein Lichtblitz etwas 20 Kilometer entfernt an der Küste. Der Blitz dehnte sich leicht aus, senkrecht aufsteigend, dann wurde ein knollenförmiger Teil grösser und dann ein Weiterer und dann dehnte es sich aus in einen Atompilz. Ein relativ Kleiner. Ich hörte nichts, ich sah nur das Licht.

Wir standen Beide dort, sprachlos und dann sahen wir, wie Menschen aus der Bucht auftauchten, Einer nach dem Anderen kamen aus dem Wasser an den Strand. Es war so dunkel, dass ich nicht erkennen konnte, ob sie einen Tarnanzug oder schwarz trugen, aber ich sah die Gesichtszüge eines Mannes und sie waren koreanisch. Sie drangen in unser Land ein! Es schien, als ob wir in Florida wären, in einer geschützten Bucht und die Explosion geschah zur Rechten von uns, als wir auf das Wasser hinaus blickten. Wir hätten nördlich von Miami sein können, aber es war keine grosse Explosion, von dem was ich sah und auch nicht der offene Ozean. Es war eher wie eine Bucht am Golf von Mexiko. Und wir schauten möglicherweise Richtung Houston, ich weiss es nicht.

Ich hatte früher schon Träume, wie Nord-Korea in die Vereinigten Staaten eindringt. Es geschah im Süden, in Mississippi und Arkansas. Heckenschützen, verbargen sich im Wald und sie waren Nord-Koreaner.

Bevor ich aufwachte, hörte ich… ‘Sie werden essen, trinken, heiraten und verheiratet werden.’ Lukas 17:27 Und ich dachte… ‘Und auch aus dem Gefängnis kommen und ihren nächsten Raub planen?’

Dann erwachte ich.

—-

Dann fragte ich den Herrn… Hast du noch etwas hinzu zu fügen, Jesus?

Er begann… “Ich hasse den Tag, an welchem dies kommt. Von ganzem Herzen wünsche Ich, dass es einen Weg gäbe, dies zu umgehen. Ich wünsche mir, dass die Dinge anders wären. Aber aufgrund der Gebete und Busse von ein paar Wenigen (Im Vergleich zur Bevölkerung) werden Viele von dem Leiden verschont bleiben, welche normal sind im Krieg. Ich habe Viele langsam von den Zonen der schlimmsten Leiden entfernt, aber das ganze Land wird betroffen sein. Der Handel wird stoppen, da wird es Nahrungs-Knappheit, Wasser-Knappheit, Krankheit und überall Panik und Angst geben. Die Armen werden schrecklich leiden, da es für sie nichts übrig hat.”

Herr, ist es das, worüber du mit mir sprechen wolltest?

Er sagte… “Es sollte offensichtlich sein. Ich höre das Gemurre auf allen Seiten ‘In den letzten Tagen werden Spötter kommen und sagen… ‘Wo ist das Versprechen Seines Kommens? Seit die Väter eingeschlafen sind, geht alles weiter, wie es schon immer war seit dem Anfang der Schöpfung.’ 2. Petrus 3:4

“Ich gebe euch diese Warnungen, weil die Zeit so nahe ist. Genauso wie du den Schock erlebt hast, als du über das Wasser geschaut hast, so wird diese ganze Nation in Schock sein, während eure Truppen über die ganze Welt verteilt sind und nicht in der Lage, ihr eigenes Land zu verteidigen.”

“Auch das wurde inszeniert zum Untergang von Amerika. Hättest du jedoch das Knie gebeugt, Amerika und Busse getan für deine Landsleute, hätte das Schlimmste verhindert werden können. Aber da gibt es einfach nicht genug Gerechte in diesem Land, um den bösen Trend umzudrehen.”

“Und deshalb kommt es.”

*******

Prophetic Dreams… World War 3, Korean Invasion & Family stays behind

April 2nd, 2016 – Dreams and a Word from Jesus

The faithful and encouraging presence of our Lord Jesus be with you all, Heartdwellers.

So, tonight I’m going to share with you some dreams. I had a dream about 2 hours ago, which is going to be at the end of this message. But we’ve been collecting a few visions and dreams that have been sent in to us that I think are very relevant, and will be very helpful and encouraging for all of us who are waiting for the Rapture.

—–

Okay, the first dream…
May the Sweet Love of our Lord Jesus be with you. A quick note to let you know that two of the major works the Lord was waiting for are here now. They are two movies. Miracles from Heaven and God’s not Dead 2.

Do you remember that you asked Jesus if you were going to have time to finish the thumb drive and Jesus told you, “Yes, they will be in distribution when the rapture happens.” Well any day now. They are starting to be in distribution and the movies are out.

And just a note on that, guys. This week they’ll be on Amazon for sale. Sometime this week. I can’t tell you exactly when. And when I say “sale”, I don’t mean for profit. It’s just going to be the charge for shipping. We had several people come forward and pay for them. But Tethered, the Tethered thumb drive and the Tethered Album will be on Amazon and ITunes (the album) sometime this week.

She continues here…
Before your message came out today, yesterday afternoon after work I was praying but spent my time crying for doubting God’s word on the Rapture. (Boy, haven’t we all been doing that?) He said it will be weeks and not months. Many of us have been expecting His coming earlier, I was telling Him, like if I was someone that can question His decisions. He said weeks and not months and it has been almost two months since that day He told you that.

I cried in repentance. Then He gave us that sweet message today.

Well, almost two months, is not months!! (I wrote to her.) And He said He was increasing the time by tiny increments until everything was distributed. We still have this week ahead of us for them to get out. The thumb drives and albums are just being shipped to Amazon now.

So, when I had my head in the pillow last night, (she continues) before I closed my eyes, I asked Him about the Rapture. Will I go? He gave me the most magnificent dream ever.

I was with my husband and all of a sudden my body began to shake and immediately I was transported into some sort of carriage. Then into a room with both my parents that are dead. In my spirit, I asked the Lord, ‘Is this the Rapture?’

He answered… “Yes.”

A few seconds went by and my daughter (that doesn’t want to hear about the Rapture) showed up in the same room.

He said… “Yes, it is her.”

A few more seconds and one of my brothers showed up, too. The other one never showed up and the Lord said… “Remember, He doesn’t believe in Me as being My son any more. He became a Jew,” so he stayed behind.

After a few more seconds I asked about my grandson, he is three. The Lord answered… “Don’t you hear his footsteps?”

I stayed very silent, and I heard his footsteps. When he came into the room it was like a whirlwind brought him. He was all dirty from the Ascension and he just shook himself like dogs do and all the dirt was gone. There he was playing with grandma and giggling with her.

Then I asked about my son. No answer at the beginning but He replied… “He, too, has stayed behind.”

The weird thing is that he preaches the gospel. I have never heard him preach because he lives in Puerto Rico. We can use Facetime in our phones, but rarely happens. I don’t know what church he goes to. He never talks much about it. When I told him about Jesus’ messages through you, his answer was that they were not from Jesus. You know how it goes. I will not say much to him. I just pray until my heart breaks. I know Jesus has everything under control now.

Then I saw my husband on Earth, walking with his mother after that. The Lord is so good. I have never had an encounter with Him like you have, but He gives me dreams instead. Very sporadically .

When I woke up from the dream it was because I was giving thanks to the Lord. I woke up and my husband was laughing and playing with my grandson. I’m so grateful for that dream.

Now, she had another dream on October 2014 before her trip to Israel. This is how it went: Jesus showed me a war in DC. At the beginning, I thought I was in a castle but now I know it was the White House. As the dream was going on, a bookshelf appeared and disappeared with books in it. Then the dream kept going on.

The General of the army invading the land had a clipboard with everything that was going on written. As the war was going on in our land, that General was explaining to me why all of it was happening. Of course, some dreams of the Lord, He doesn’t let you remember everything, and this conversation was one of them.

I remember after seeing all the destructions and bombing that went on, we ended in DC. The White House was almost nonexistent and they were changing flags on the top roof, from the American flag to a black flag. The bookshelf kept appearing until the Lord allowed me to read the title of the books on that shelf:
The Book of Life
The Book of the Living
The Book of Tears
The Book of Remembrance
The Book of Truth

Then I heard His voice telling me… ‘It is time to open them’. And I woke up.

—-

And here a dream about the Mark…
I saw three children playing. A boy amongst the other two children had light brown hair with blue eyes. He was pulled away from them and stood in front of some adults. One of them injected his right hand with a microchip. He turned around to face me. His eyes had become glossy as if he had no soul, no connection with the world or people around him. The other children continued to play, but he just stood there.

Another dream of her:
I was in a school and saw our enemies waving their weapons at the children and teachers. I saw one dressed as a Muslim, she was young and was holding a handgun in her right hand. She was pushing the Christian school children to the left and letting the Muslim children move on. The dream then moved to seeing waves crashing on a beach. I picked a newspaper up. I saw the date. It initially said June 2015. A line was drawn through this date. Another date was written with 2016.

Wow! Well, we all know that the Lord gave us mercy this last June. So, that’s another confirmation.

On January 7th, 2016
I walked into my kitchen with my husband. I could see what I was wearing. All of a sudden, I started to glow. I turned to my husband and said, ‘I love you.’ I then disappeared instantly and I watched my clothes drop to the floor, my watch hit the floor last and made a clunk sound as it hit the floor.

Wow! That’s amazing!

On January 8th… I saw a headline of a newspaper. It read ‘Israel in siege.’

On January 9th…
I was attending a party in my dream. People were talking about some dreadful event in the world. I looked at a newspaper on a table. Headlines read: “USA at war.” I saw a photo on the front page showing aircraft moving down from the north of USA. The article went on for three to six pages.

Some women were talking and saying “How awful this was.” I said to them, “That’s not what you need to worry about. You need to be right with Jesus because He is coming to take His people. So I suggest from now on, every moment, give your life to Jesus, as we have very little time.”

—-

Here another listener, who had some dreams…
Dear Clare and team. I remember when you gave a message about how some of us will be left behind to lead people to Christ by “choice”. It was an agreement with Jesus we made before we were even born. It spoke to me, but what happened next totally confirmed it.

A few days prior I was asking the Lord a lot of questions like this…
Will you convict my family that Halloween is evil? (This is a mother speaking, now.) Will you tell me if I am pleasing to You? So, the other night my 7-year-old boy had a slight fever and went to sleep for about 5-10 minutes. While sleeping he was mumbling: “Do you know what a cross is?” (lol…wow!) And I answered, “Yes, I do”. He repeated: “Do you know what a cross is?” And I said, “Yes!” Then he said: “Do you know what a crown is?” I said, “Yes, I do.” Then he said: “They are the same thing!”

At that point, I knew something’s up. Who was he talking to? This was deep stuff!

So, I woke him up and at first he was groggy. After that I asked him who he was speaking to and he said: “Jesus, Mom. Doesn’t everyone do that?” I said: “NO….!”

I asked him a lot of questions, of course. He said with Tears in his eyes, that Jesus had nails in His hands and feet with tears in His eyes. He was beautiful and bright. I asked him what Jesus had said about me:
He said, “Your mommy is going to do something amazing for Me some day.” Then I asked him about my teenage daughter, who isn’t the most loving these days. He answered: “Jesus said that all of my daughters and my husband will be great saints some day and will die for Jesus.”

And so will my son and I. And that his grandparents will become great saints because of my husband and I. Jesus cried when he showed him hell because He said He hates for people to go there. He also told me He showed him 2 towns by the red sea (Sodom and Gomorrah). He said that after God’s children are all in Heaven, God will send fireballs to Earth to kill all the bad people.

And that’s when Jesus was sad because so many souls will go to hell.

Clare, I have always had a calling to be a preacher, but so far not many doors have been opened.

Well, you know what? A LOT of doors are gonna open for you VERY soon! Very, very soon. Oh, the Lord give you courage. What an amazing future!

—-

And now I am sharing my Dream, that I had tonight…
Ezekiel and I were at some kind of small gathering in a dining room adjacent to an old Catholic church. The priest there was putting away vestments that are used for their prayer services, and talking about a bishop. I had the sense they were preparing for a church event involving other priests. But we were with a group of people, some of whom had just been released from prison.

Somehow I understood that one of the men, a very rough looking character was planning to rob the church and waiting for his buddies to show up at the door. It was a rather poor neighborhood with an amusement park not too far off and a large trailer park neighborhood. I went outside with one of the women to warn them that I felt there was going to be a robbery that night from the ex-inmate and his friends.

We walked down a long lawn and were standing on the driveway of the church that wrapped around the building but it was on a hill. Below us was an ocean – more like a bay, because it was very still water, and I could see land on either side. And a beautiful sunset had just faded.

I turned to my friend and said, “What a beautiful place! I would love to live here.” As I said that, a flash of light happened about 12 miles away on the coast. The flash expanded slightly but kept rising in a column, then a bulbous part kept rising and then another bulbous part and then it expanded into a mushroom cloud. A relatively small one. I didn’t hear the sound, I only saw the light.

The two of us stood there dumbfounded and then we saw people emerging out of the bay waters, one by one, coming up onto the beach. It was so dark I couldn’t tell if they were wearing camo or black, but I caught the features on one man and they were Korean. We were being invaded!! It seemed like we were in Florida, in a protected cove and the explosion happened to the right of us as we were looking out over the water. We could have been north of Miami, but it was not a huge explosion from what I saw or the open ocean. More like a cove on the Gulf of Mexico. And possibly we were facing Houston, I don’t know.

And just a note here, I have had dreams before of North Korea invading the United States and being in the South, like Mississippi, and Arkansas and that area. Snipers hidden in the forest and they were North Korean.

Before I woke up I heard, “They will be eating, drinking, marrying and given in marriage.” Luke 17:27 And I thought to myself, ‘And getting out of jail and planning their next robbery, as well?’

Then I awoke.

—-

So I asked the Lord, “Do You have you anything to add to this, Jesus?”

He began, “I loathe the day this comes. With all My Heart I wish there were a way to avoid this. I wish things could be different. But because of the prayers and repentance of a few (in relation to the total population) many will be spared the sufferings so common in war. I have been slowly removing many from the zones of the worst sufferings, but the entire country will be affected. Commerce will stop, there will be food shortages, water shortages, disease and widespread panic and fear. The poor will suffer terribly because there will be nothing left over for them.” Lord, is this what you wanted to talk to me about?”

“It should be obvious.” He said. “I hear the grumblings on all sides, ‘In the last days mockers will come with their mocking, and saying, “Where is the promise of His coming? For ever since the fathers fell asleep, all continues just as it was from the beginning of creation.’ 2 Peter 3:4

“I am giving you these warnings because the time is so near. Just as you experienced shock while you were looking out over the water, so shall this whole nation be in shock while your troops are scattered all over the world and unable to defend their own land.”

“This, too, has been orchestrated to America’s demise. Yet, had you bowed the knee America and repented for your fellow countryman, the worst could have been avoided. But there simply are not enough righteous ones in this country to turn back the tide of evil.”

“And so it comes.”

And that’s the end of the dreams and the message.