Jesus sagt… Nutzt diese Zeit richtig – Jesus says… Make this Time count

<= Zurück zu den Liebesbriefen                                              Back to LoveLetters =>

BOTSCHAFT / MESSAGE 331

2016-06-07 - Jesus sagt - Nutzt diese Zeit richtig 2016-06-07 - JESUS SAYS - Make this Time count
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Vergesst die Zeit & Geht an die Arbeit
=> Dieses Leben gemeinsam leben
=> Keine Verlierer in Meinem Königreich
Related Messages…
=> Forget Time & Get to Work
=> Living this Life together
=> No Losers in My Kingdom

Jesus sagt… Nutzt diese Zeit richtig

7. Juni 2016 – Worte von Jesus an Schwester Clare

Der Segen und Mut Unseres Herrn Jesus sei mit uns Allen, Herzbewohner. Vergebt mir meinen Aussetzer der letzten Tage, wir mussten einige Prüfungen ausarbeiten, aber dank euren Gebeten und der Hilfe Des Herrn laufen die Dinge wieder normal und ich konnte es kaum erwarten, wieder bei euch zu sein.

Ich war heute eine sehr lange Zeit in der Anbetung und es war sehr süss und reichhaltig. Vorwiegend haben mich die Fürbitten zurückgehalten während den letzten Tagen und ich war so richtig durch den Wind wegen unserem Land. Und ich fühlte heute irgendwie eine Erleichterung.

Das mag nicht für Alle von euch so sein. Ich weiss, dass Einige von euch kontinuierlicher ins Gebet gerufen sind. Aber ich konnte nicht im Gebet sein und gleichzeitig bei euch, also hat der Herr mir die Erlaubnis erteilt und euch eine Botschaft gegeben.

Heute ruhte ich ziemlich lange während der Anbetung. Und es hat einige Erinnerungen wachgerüttelt, mit Musik zu arbeiten.

Es begann alles, als ich sagte… ‘Herr, hier bin ich. Soll ich ins Gebet und in die Anbetung zurückgehen?’

Ich war gerade von einem kurzen Nickerchen aufgewacht.

Er sagte… “Was denkst du?”

Ich bin gespannt, von Dir zu hören, Jesus.

“Und Ich bin hier für dich, Meine Taube. Du wirst hin und her geworfen auf dem stürmischen Meer.”

Ja, das ist wahr, als ich das Lied ‘Eden’s Bridge’ anhörte und die Lieder, welche Du ausgewählt hast während der Anbetung, hat dies meinen Ruf auf’s Neue angefacht, Musik zu machen. Ich vermisse es zu schreiben, zu spielen und zu singen. Ich vermisse es, da ich aber an Deinem Gemälde arbeite, welches sich immer noch im Zeichnungsmodus befindet, fühle ich, dass das Eine irgendwie das Andere aufhebt.

Er antwortete… “Im Übrigen, die Auswahl der Lieder war kein Zufall. Wenn es das ist, wonach du dich sehnst, warum tust du es denn nicht?”

Zeit? Herr, was hast du dazu zu sagen?

“Deine erste Priorität sind Meine Worte. Danach kannst du nach Herzenswunsch spielen.”

Ernsthaft?

“Mit der Ausnahme, wenn ein ernster Aufruf zum Gebet besteht, ja.”

“Ich liebe deine Musik. (Er drückte mich an Sein Herz) Ich helfe Menschen durch deine Musik. Clare, deine Musik ist nicht nur Musik. Da ist eine Salbung auf deiner Stimme, die nicht dupliziert werden kann.”

“Jede Person hat eine Salbung, welche verbunden ist mit ihrer Stimme, weil eine Stimme aus den Tiefen des Herzens und der Lunge kommt und eine Seele kommuniziert mit anderen Seelen auf diese Weise. Dies ist, warum das gesprochene Wort so mächtig ist. Und es ist etwas ganz Natürliches für euch. Da gibt es etwas so Wunderbares und Einzigartiges an der Stimme einer Seele, besonders wenn Ich sie erwählt habe zu sprechen und zu singen. Es ist viel mehr als ein Musikstil oder eine Kompetenz; es ist so viel mehr.”

“Da gibt es eine unsichtbare Medizin, ein Öl, das von einer Stimme ausgeht, die erwählt ist zu dienen. Dieses Öl trifft die Seele auf einer geistigen Stufe, eine ungemein hohe Stufe. Da sind Schwingungen involviert, welche Energien im Gehirn bewegen, welche wiederum Auswirkungen haben und eine Schwingung übermitteln – zum Guten oder zum Schlechten. Satan beherrscht die Kunst der Manipulation durch Musik, so weit es seine Limitationen als geschaffenes Wesen zulassen.”

“Das ist es, warum die Welt sich in einem solchen Chaos befindet. Oder zumindest einer der Gründe. Er überträgt dunkle Materie, sozusagen, überallhin auf der Welt durch hörbare und unhörbare Töne. Da ist so viel mehr verbunden mit Musik, als das, was gut klingt für das Ohr. Da gibt es eine Auswirkung – gut oder böse – und Meine Leute übermitteln Gutes durch ihre Stimmen, auch wenn einige Musikstile umkämpft wären unter den ultra-konservativen Gruppen. Ich nutze jede Schallwelle, welche von Meinen Musikern erzeugt wird, um Seelen zu dienen. Der Klang kann angenehm oder unangenehm sein, aber Ich berühre trotzdem Orte mit dem nicht gehörten Teil des Klanges.”

“Vertraue Mir. Dies ist absolut wahr. Das menschliche Ohr nimmt diese Ultraschall-Frequenzen nicht wahr, weil sie an interdimensionale Ebenen grenzen. All das ist nicht so wichtig für dich, Liebste. Was wichtig ist, ist dass du eine Gabe hast, ja sogar viele Gaben, welche Ich dir gegeben habe und es würde Mich riesig freuen, dich wieder singen und spielen zu hören. Das würde es wirklich. Es bräuchte ein Zurückstufen dessen, womit du deine Zeit verbringst… aber es ist möglich.”

Jesus, kannst Du mir damit helfen? Ich möchte Zeit haben für meinen Mann und den Kanal und diese Dinge brauchen Zeit.

“Bitte Mich, deine Zeit auszudehnen.”

Kannst Du das tun?

“Warum nennst du Mich Gott und dann hinterfragst du das?” (Er sagte das eher ironisch)

Ich denke, weil es so aussergewöhnlich ist.

“Nun, lass es Mich dir erklären, wie es funktioniert. Ich schlage etwas vor und du gehorchst sofort. Das ist das eigentliche Wunder.”

An diesem Punkt lachte ich.

Er sagte… “Nein, es ist Mir ernst damit. Der Tag, an welchem du aufhörst, Zeit zu verschwenden mit törichten Dingen und Ich einen kleinen Haken in deinen Geist setze, wenn du losziehst, Clare und du zurückrufst… ‘Dies dauert nur eine Minute, Herr – ich bin gleich zurück!’ Und weg bist du… Drei Stunden später bist du empört über die verschwendete Zeit. Dich aus jener Gewohnheit herauszubekommen wird ein übernatürlicher Akt sein. Kurz, ein Wunder. Wirst du mit Mir kooperieren?”

OK. Ja, ich nehme das ernst, weil ich Lieder in meinem Herzen habe, die ich zu Ende bringen möchte… So gut ich das kann in der uns verbleibenden Zeit.

“Und wenn Ich für euch komme, wirst du vor deinem Mikrophon sein.”

Was ist mit dem Projekt ‘Radio’, mit welchem Du mich beauftragt hast?

“Du kannst die Lehrgänge in ein Radio füttern. du musst nichts separat tun für das Radio. Dies war mein Plan, kurze Teile aus den Lehrgängen im Radio einzubauen. Du hast Hilfskräfte – nutze sie.”

“Was vor dir liegt, ist machbar, wenn du willig bist.”

“Darf Ich zu all Meinen Kindern sagen… Neugier ist euer Untergang. Da gibt es so viel, das Ich in eure Herzen gelegt habe zu tun, aber ihr habt keine Disziplin dran zu bleiben, bis sie fertig sind – oder in einigen Fällen, wie in Clare’s Fall, überhaupt damit zu beginnen. Ihr werdet auf eure Zeit auf der Erde zurückblicken und sehen, dass ihr Jahre vergeudet habt mit törichten Dingen.”

“Die Teufel wissen, dass es nicht leicht ist, euch in eine Sünde wie Ehebruch oder Mord hineinzuziehen, aber euch dazu zu veranlassen, Zeit zu vergeuden, ist ein Kinderspiel und das vereitelt Meine Bemühungen, euch in eurer Salbung zu nutzen. Teil des Problems sitzt tief in euren Herzen, Meine Bräute und es ist euer fehlender Glaube daran, mit Mir zusammen zu arbeiten, um es auszuführen. Viel zu viele Dinge werden begonnen und aufrecht erhalten durch eure eigene Stärke, viel lieber als sie Mir zu übergeben, damit wir zusammenarbeiten können.”

“Ich weiss, dass ihr euch Alle fragen werdet, warum Ich jetzt solche Dinge anspreche, wenn die Zeit vor uns so kurz ist. Die Antwort darauf ist ziemlich einfach… Macht das Beste aus der euch verbleibenden Zeit – seien es zwei Stunden oder zwei Wochen oder zwei Monate. Lasst euch nicht ablenken und fokussiert euch auf das, was ihr wisst, dass es eine Gabe von Mir ist. Jedes von euch hat eine Gabe, die Ich euch gegeben habe. Für Einige besteht sie immer noch in Form eines Traumes. Für Andere ist sie vergraben unter einem Berg von Enttäuschungen und gescheiterten Anläufen. Entstaubt sie und steckt eure Energie hinein, zusammen mit Gebet, Anbetung und euren täglichen Aufgaben.”

Herr, ich weiss, dass es für mich nicht sicher ist, auf Pinterest zu gehen und wenn ich es tue, ist es so hart, mich loszureissen.

“Solche Dinge wie… Neugier, Youtube und soziale Medien, ja solange ihr verbunden seid mit einer Community, seid ihr eine einfache Beute für die Dämonen der Ablenkung, was euch irgendwann in die Sünde führt und definitiv euch die kostbaren Momente raubt, welche euch in eurem Leben noch bleiben, damit ihr sie vergeudet. Wisst ihr, dass jede Minute ausgewiesen sein wird? Wenn ihr zu Mir gekommen seid und für die verlorenen Jahre Busse getan habt, wird daran nicht mehr gedacht werden und es wird euch nicht vorgehalten werden. Wenn ihr euch aber daran festhaltet und ablehnt, dies zu gestehen und eure Wege zu ändern, werden sie euch angelastet werden.”

“Euer grösstes Problem liegt wirklich in der Tatsache, dass ihr nicht an euch selbst glaubt. Aber Ich glaube an euch und Ich weiss, was getan werden kann, wenn ihr an Mich glaubt. Zusammen können wir es ausführen. Der härteste Teil ist der Anfang. Der nächste harte Teil ist, die Hindernisse zu überwinden. Dann das Überwinden von Langeweile oder die fehlende Inspiration. All diese Probleme können während der Anbetung und im Gebet behandelt werden, wenn der Heilige Geist euch erneuert in Seiner Salbung und Kraft.”

“Es geht immer darum, wie sehr ihr Mich liebt und wieviel ihr Mir geben wollt? Wieviel seid ihr willig, zu investieren… selbst in der kurzen Zeit, die euch noch bleibt? Abraham glaubte Gott und es wurde ihm als Gerechtigkeit angerechnet. Das zu befolgen, was Ich euch gegeben habe ist, euer Vertrauen in Mich zu beweisen. Es ruhen zu lassen in einem dunklen und nasskalten Keller unter einem Abfallhaufen ist fast unverzeihlich.”

“Versteht Mich nicht falsch. Ich sage nicht, dass es nicht vergeben werden kann. Ich sehe, was ihr nicht seht… Verborgene Mächte, die gegen euch arbeiten. Andererseits kann all das überwunden werden, wenn ihr eure Hand fest in Meine legt und sie niemals loslässt und weiterfahrt, bis es beendet ist.”

“Also, was sagst du? Hier stehen wir am Rande deiner Ewigkeit, Meine Braut. Was immer noch übrig ist zu tun – bist du willig, es aufzunehmen und weiter zu machen, bis die Trompete erklingt? Bist du willig, Mich deine Zeit auf wundersame Weise auszudehnen, um das zu erfüllen, worin du vorher versagt hast? Was du nicht siehst ist, dass wenn du dich selbst einbringst, Ich es dir im Himmel gutschreibe, obwohl du immer noch dabei warst, als Ich dich rief. Die Tatsache, dass du eine Vision hattet und willig warst, all deine Bemühungen einzubringen, selbst wenn nur ganz wenig Zeit übrig ist – allein diese Tatsache appelliert an Mein Mitgefühl und an Meine Barmherzigkeit, es für dich zu beenden und es dir als eine Liebestat gutzuschreiben, getan für Mich.”

“Steht es nicht geschrieben, dass Ich das perfektionieren werde, was euch betrifft? Und Ich werde das vollenden und zu Ende bringen, was Ich in euch begonnen habe? Ihr habt keine Ahnung von den Dynamiken, die im geistigen Bereich existieren. Sie sind ganz und gar nicht wie das, womit ihr es hier zu tun habt. Weder an Wert noch in Sachen ‘unbeendeter’ Zustand. Solange ihr weitermacht, entschlossen und engagiert, werde Ich wiederum das beenden, was ihr begonnen habt. Was für eine liebevolle Überraschung Viele von euch im Himmel erleben werden.”

“Geht jetzt weiter. Das Schwert in der einen Hand und Ziegelsteine in der Anderen. Beschäftigt euch mit eurer Gabe. Gebet. Anbetung. Gabe. Gebet. Anbetung. Gabe.”

Herr, für mich klingt das fast wie eine Treppe bauen in den Himmel, im dem Sinn dass ‘Dein Wille getan werde auf der Erde wie im Himmel’! Und während ich arbeite, kreiere ich eine Brücke zwischen Himmel und Erde, um Deine Herrlichkeit zu kommunizieren. Dies ist etwas, was ich fühle, wenn ich an Deinem Gemälde arbeite.

“So ist es tatsächlich. Du hast Meine Vision eingefangen. Ihr könnt einen Bogen spannen, bis er bricht. Ihr wart Alle höchst gestresst im Gebet – dies wird euch eine Pause schenken. Ich gebe euch die Erlaubnis, jene Dinge zu erledigen, die noch zu tun sind für euch.”

“Ich ändere keine Zeit oder Ereignisse hier. Ich inspiriere euch einfach, Meine Schätze, nutzt die Zeit richtig. Arbeitet mit Mir und nutzt die Zeit.”

*******

Jesus says… Make this Time count

June 7th, 2016 – Words from Jesus to Sister Clare

The blessings and courage of Our Lord Jesus be with you all, Heartdwellers. Forgive my lapse of two days, we’ve had some trials to work out, but with your prayers and the Lord’s help, things are again running smoothly and I couldn’t wait to get back with you all.

I had a very long time of worship today, and it was very, very sweet and rich. Mostly, what’s been keeping me down for two days is intercession and really getting worn out in travail over our country. And I felt somewhat of a release today.

So, that may not be so for ALL of you. i know some of you are called to be in prayer more continuously. But I couldn’t be in prayer and with you at the same time, so the Lord has given me leave to give you a message.

So, I rested a great deal in worship today. And it brought back some memories of working with music, which I’m going to bring up here in a second.

It all began when I said… ‘Lord, here I am. Do I need to go back to prayer and worship?’

I’d just come out of a little nap.

He said… “What do you think?”

I’m anxious to hear from you, Jesus.

“And I am here for you, My Dove. Tossed about on the stormy sea.”

Yes, that’s true, listening to Eden’s Bridge, the songs you picked during worship rekindled my calling in music. I miss writing, playing and singing. I miss it…and somehow, because I’m working on Your painting, which is still in the drawing stage, I feel that one cancels out the other.

He replied… “By the way, the selection of songs was no accident. If this is what you long for, why aren’t you doing it then?”

Time? Lord, what do you have to say about this?

“Your first priority are My words. After that, you may play to your hearts content.”

Seriously?

“With the exception of serious calls to prayer, Yes.”

“I love your music. (He held me to His heart) I am helping people through your music. Clare, your music is not just music. There is an anointing on your voice that cannot be duplicated.”

“Every person has an anointing that goes with their voice, because a voice comes from the depths of the heart and lungs, and a soul communicates to other souls this way. This is why spoken word is SO powerful. And it’s natural to you. There is something so wonderful and unique about a soul’s voice, especially when I have chosen them to speak and sing. It’s much more than style of music or expertise; much, much more.”

“There is an invisible medicine, an oil that is exuding from a voice chosen to minister. This oil meets the soul on a spirit level, a profoundly high level. There are vibrations involved that move energies in the brain. That impact and transmit a vibration for good or for bad. Satan has mastered the art of manipulation through music, as far as his limitations as a created being go.”

“That is why the world is in such a mess. Or at least one reason. He is broadcasting dark matter, so to speak, all over the world through sound heard and sound unheard. There is so much more to music than what sounds good to the ear. There is an effect for good or evil, and My people are transmitting good through their voices, even though some styles of music would be disputed among the ultra conservative groups. I use every sound wave created by My musicians to minister to souls. The sound can be pleasant or unpleasant, but still I am touching places with the unheard part of the sound.”

“Trust Me. This is absolutely true. The human ear does not pick up on these ultrasound frequencies, because they border on inter-dimensional planes. All of this is not that important to you, Dearest. What is important is that you have a gift, many gifts I have given you, and it would give Me great pleasure to hear you sing and play again. It truly would. It will require a trimming down of what you spend your time on…but it can be done.”

Jesus, can You help me with this? I want to be present to my husband and the channel, these things take time.

“Ask Me to extend your time.”

You can do that?

“Why do you call Me God, and then question?” (He said, tongue in cheek)

I guess because it is so extraordinary.

“Well, let Me explain to you how it works. I suggest something and you obey immediately. That’s the real miracle.”

At this point, I was laughing.

He said… “No, I am serious. The day you stop wasting time on foolish things…and I put a little check in your spirit when you set out. But you are very head-strong, Clare, and you quip back to Me, “This’ll only take a minute, Lord – I’ll be right back!” And off you go… Three hours later you are disgusted with the time you wasted. Getting you out of that habit will be a supernatural act. In short, a miracle. Will you cooperate with Me?”

OK. Yes, I do take this seriously, because I do have songs on my heart that I want to finish…however best I can in the time left to us.

“And when I come for you, you shall be in front of your microphone.”

What about the radio work You wanted me to do?

“You can feed teachings into radio, you don’t have to do separate work for the radio. This was My plan, to implement short segments of teaching on the radio. You have helpers – use them.”

“What is before you IS doable, if you are willing.”

“May I say to all My children: curiosity is your downfall. There is much I have put on your hearts to do, but you don’t have the discipline to stick with them until they are done – or in some cases, like Clare’s, even get started. You will look back on your time on Earth and see that you wasted years worth of time doing foolish things.”

“The devils know it is not easy to draw you into a sin like adultery or murder, but making you waste time is a cinch, and thereby foils My efforts to use you in your anointing. Part of the issue is deep in your hearts, My Brides. Part of the issue is your lack of belief in yourself and I, working together to bring it about. Far too many things are begun and maintained by your own strength, rather than turning them over to Me so we can work together.”

“I know you are all going to question why I am bringing such things up now, with the shortness of time before us. The answer to that is quite simple: make the best of the time remaining to you – be it two hours or two weeks or two months. Cut off distractions and focus on what you know is a gift from Me. Every one of you have a gift I have given you. For some, it is still in the form of a dream. For others, it’s buried under a pile of disappointments and failed starts. Dust it off and put your energy into it along with prayer, worship and your daily duties.”

Lord, I know it is not safe for me to go on Pinterest at all, and when I do…oh dear…it is hard to get off.

“Things like that… curiosities, Youtube, social media. While you are connected to community, you are easy prey for demons of distraction (which can eventually lead you into sin) but absolutely can take the precious moments left in your lives and waste them. Do you know every minute will be accounted for? If you have come to Me and repented of the lost years, it will not be remembered or held against you. But if you hold onto them and refuse to confess and change your ways, they will.”

“Most of your problem truly lies in the fact that you do not believe in yourself. But I believe in you and I know what can be done when you believe in Me. Together we can do this. The hardest part is starting. The next hardest part is overcoming obstacles. Then overcoming boredom or lack of inspiration. All of these problems can be handled in worship and prayer when Holy Spirit refreshes you in His anointing and power.”

“It’s all about how much do you love Me and how much will you give Me? How much are you willing to invest…even in the little time left to us? Abraham believed God and it was counted to him as righteousness. To act on what I have given you is to prove your faith in Me. To let it sit dormant in a dark and dank basement under a pile of waste is almost unforgivable.”

“Don’t get Me wrong. I am not saying it is unforgivable. I see what you do not see: hidden forces at work against you. But again, all of that can be overcome when you place your hand firmly in Mine, never letting go, and keep on going until it is finished.”

“So, what do you say? Here we are on the edge of your eternity, My Bride. Whatever is still left to do – are you willing to take it up and keep going until the trumpet sounds? Are you willing to let Me miraculously stretch your time to accomplish what you failed at before? What you do not see is that when you invest yourself in something, I credit it to you in Heaven, though you were still at it when I called you. The fact that you had a vision and were willing to put all of your effort into it, even if only a little time is left to you – that very fact alone calls upon My compassion and mercy to finish it for you and credit it to you as a work of love done for Me.”

“Is it not written that I will perfect that which concerns you? And I will complete and finish what I have begun in you? Oh, you have no idea of the dynamics that exist in the spiritual realm. They are nothing like what you deal with here. Not in value or in the supposedly ‘unfinished’ state. As long as you keep going, resolute and committed, I in turn will finish what you have begun. What a lovely surprise many of you will have in Heaven.”

“Go forth now. Sword in one hand, bricks in the other. Be busy about your gift. Prayer. Worship. Gift. Prayer. Worship. Gift.”

Lord, to me it’s almost like building a stairway to Heaven in the sense that ‘Thy will be done on Earth as it is in Heaven’! And as I work, I am creating a bridge between Heaven and Earth to communicate Your glory. This is something I can feel when I’m working on Your painting.

“It is indeed. You have caught ahold of My vision. You can bend a bow until it breaks. You have all been highly stressed in prayer – this will give you respite. I am giving you leave to re-create those things remaining for you to do.”

“I’m not altering time or events here. I’m simply inspiring you, My precious ones, to make it count. Work with Me and make it count.”