Jesus spricht über das bedrückende Warten auf die Entrückung – Jesus speaks about the Heaviness of Waiting for the Rapture

<= Zurück zu den Liebesbriefen                                              Back to LoveLetters =>

BOTSCHAFT / MESSAGE 347

2016-07-05 - JESUS SPRICHT ueber das bedrueckende Warten auf die Entrueckung 2016-07-05 - JESUS SPEAKS about the Heaviness of Waiting for the Rapture
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Haltet euren Tanz mit Mir durch
=> Stationen des Kreuzes
=> Ermüdendes Warten
=> Ruht in Mir
=> Begeisternde Freiheit erleben
=> Vision über die Endzeit
=> Keine Zeit mehr zum Zögern
=> Zweisamkeit mit Mir
Related Messages…
=> Persevere in your Dance with Me
=> Stations of the Cross
=> Weariness of Waiting
=> Rest in Me
=> Experiencing ecstatic Freedom
=> Vision regarding the Endtimes
=> No more Time to tarry
=> Togetherness with Me

flagge de  Jesus spricht über das bedrückende Warten auf die Entrückung

Jesus spricht über das bedrückende Warten auf die Entrückung

5. Juli 2016 – Worte von Jesus an Schwester Clare
Übersetzt und gesprochen von Jackie

Die Gegenwart unseres Herrn Jesus sei unser Trost, Herzbewohner.

Heute nach der Anbetung ist der Herr sehr liebevoll und ernsthaft an mich herangetreten. Er schaute in meine Augen und begann… “Meine Braut, es war ein bisschen hart, nicht wahr?”

Ja, Herr… und ich habe Dich laufend gerufen, Mir zu helfen, wie Du ja weisst – und es war trotzdem hart.

“Das ist die Natur des Biestes, Meine Liebe. Selbst wenn du Mich anrufst, Dinge zu tun, gibt es immer noch einen Preis zu bezahlen dafür, dass du die Verbindungsperson Meiner Liebe und Meiner Worte bist an unsere kostbare Familie. Aber du bist ziemlich erfahren in diesem Bereich und wir werden da durchkommen, nicht wahr?” Er schaute mich traurig an.”

Ich denke schon. Zwar ein bisschen lädiert, aber ja, hier sind wir. Mein Jesus, was ist auf Deinem Herzen heute Abend?

Er begann… “Warten. Die Schwere des Wartens – Ich sehe Meine Bräute, wie sie mit so vielen Lügen bestürmt werden, mit Zweifel, mit Angriffen und Ich beobachte sie, wie sie sich behaupten. Ja, Ich sehe dein Herz, für dich kam es zu Sorgen und Schmerz. Es tut Mir leid, Clare, aber Ich nutze alles… Habe Ich dich jemals im Stich gelassen?”

Nun, da gibt es unerfüllte Dinge, auf welche ich warte, aber ich denke, dass sie nach unserer Rückkehr geschehen werden… Und bei anderen Dingen warst Du erstaunlich treu, ich muss Dir vertrauen, Herr. Du hast so viele Wunder gewirkt. Jeden Tag gibt es ein neues Wunder, während sich Dinge erfüllen in unserem persönlichen Leben.

Es tut mir leid Jesus, dass ich so fühle. Ich bin einfach müde.

“Wie jener Schmetterling, den du gefunden hast… Er war erschöpft, er hatte sich selbst ausgelaugt, seine Flügel waren ausgefranst und er konnte sie kaum noch bewegen. Aber Ich erneuere dich, Clare. Ich ziehe dich in Meinen Schoss und erneuere dich, Meine süsse Gattin. Und du wirst weitermachen bis zum letzten Augenblick… bis zum allerletzten Tropfen. Diese Ausdauer ist Eines deiner Kennzeichen, eine der Gaben, die Ich dir schenkte. Die Meisten hätten vor langer Zeit aufgegeben. Aber du hast durchgehalten.”

“Ich sehe den Dolch in deinem Herzen aufgrund des Wartens… Ich sehe es, Ich kenne es und Ich fühle mit dir. Denke nicht für einen Augenblick, dass Ich nicht leide wie du. Ja, Ich leide auch deswegen und noch mehr, weil Ich Meine Kinder das letzte Mal sehe, da sie in die Hölle genommen werden aufgrund ihrer sturen Ablehnung von Mir. Sie sind verbannt und niemals wieder werde Ich getröstet werden von der Freude über ihr Lachen. Nein, jetzt ist es eine bittere Reue, Schreie und Stöhnen, welches Ich als Gott nicht ignorieren kann. Da ist eine Kammer in Meinem Herzen, wo die Stimmen aus der Hölle nach Mir rufen. Ich kann dem nicht entfliehen. Es ist Meine Schöpfung und es ist so schmerzhaft, nervenaufreibend und betäubend. Aber es ist da und Ich bin Mir dessen ununterbrochen bewusst.”

“Leg deinen Kopf an Meine Schulter und ruhe hier. Ruhe einfach für ein paar Augenblicke.”

“Clare, da gibt es nichts zu sagen ausser, dass Ich genau gleich fühle. Ich teile deinen Kummer, dein Warten, deine Ermüdung, alles davon. Ich trage es mit dir und für dich.”

Ja Herr, bitte hilf mir, diese Last zu tragen. Bitte hilf mir. Die Sehnsucht bricht mein Herz. Aber mein Verstand schiebt es beiseite, weil ich weiss, wie hoch der Einsatz ist. Ich weiss, dass ich gefühllos bin gegenüber dem enormen Leiden der Anderen rund um die Welt.

“Nun, du denkst, dass du gefühllos bist, aber eigentlich ist Vieles von dem, was du trägst, verknüpft mit ihren Lasten. Ich habe diese Last verteilt auf Seelen rund um den Globus, damit Andere nicht völlig zusammenbrechen darunter. Ich wünsche mir, dass Ich mehr tun könnte, um diesen Schmerz zu lindern. Das ist, warum du einen Welpen und Kätzchen hast und Menschen, die dich begleiten und auch deinen Lebenspartner, mit welchem du all diese Dinge teilen kannst. Ich würde dich niemals ohne irgendeinen Trost lassen.”

“Du wirst Trost finden im Meditieren über die Stationen des Kreuzes. Du wirst Trost und Stärke finden in Meinem Leiden. Ja, du wirst ihn finden. Alle fühlen diese Last, Clare. Diese Last des Wartens, ob sie es erkennen oder nicht. Es ist in ihre tägliche Routine eingebaut. Einige sind es sich bewusst, dass es etwas sehr Grosses von ausserhalb gibt, das sie tragen. Für sie ist es bloss ein Schatten. Etwas Unfassbares… verbunden mit einer Vorahnung.”

“Aber diese Dynamik war solange ein Teil ihres Lebens, es ist nicht einmal begrenzt auf die kürzlichen Ereignisse in der Welt. Wir waren ganz oft nahe an einem Atomkrieg – Zu viele Male, um es zu zählen. Aber Mein Vater sprach das Wort nicht und es wurde abgewendet. Woran ihr jetzt teilhabt ist etwas, das Christen seit den 60zigern gefühlt haben. Hätte Mein Vater es damals zugelassen, wären du und Ich jetzt nicht zusammen… Also kannst du sehen, wie viele Seelen von den Verzögerungen betroffen sind.”

Herr, was kann ich tun, um Jenen Linderung zu bringen, die im Exil leiden und warten? Ich selbst bin so schwach und kraftlos an diesem Punkt, aber da muss es doch etwas geben.

Er antwortete… “Ich kann dir nicht sagen ‘bald’, du weisst das schon. Ausserdem hast du das schon gehört und du bist immer noch hier.”

Genau, das ist ja genau die Sache. Ein Visionärin sagte, dass es noch 15-17 Jahre dauert. Liegt sie richtig damit?

“Nein Clare. Sie liegt nicht richtig. Da gibt es keine Möglichkeit, dass es noch so lange dauert.”

Vergib mir Herr, aber wenn Du den Tag und die Stunde nicht kennst, wie kannst da das mit Sicherheit sagen?

“Die Jahreszeit. Die Jahreszeit hat ihren Höhepunkt definitiv schon überschritten und dies darum, weil wir versuchen die schlimmsten Leiden, welche sich die Menschheit vorstellen kann, abzuwenden. Da gibt es Dinge, die in die Wege geleitet werden, welche die Ereignisse abschwächen und es Vielen mehr erlaubt, zu überleben und sogar errettet zu werden.”

“Stell dir einen sehr langen Deich (Damm) vor, der einen ganzen See zurückhält, welcher gefüllt ist mit viel Unreinem. Stromabwärts sind viele Häuser, Spielplätze, Schulen, Orte, die voller Leben sind. Und dieser Deich wird langsam alt und es kommen Risse zum Vorschein auf der Oberfläche. Wenn sich ein Riss entwickelt, kommt eine Seele daher und legt ihren Finger darauf, um die Flut zurück zu halten, welche sicherlich die Einwohner stromabwärts töten würde.”

“Seit den 60zigern ist dieser Deich bereit, nachzugeben, aber bekümmerte und verantwortliche Bürger sind gekommen und haben ihre Finger auf die Löcher gelegt, um es zurück zu halten. Viele haben sich der Sache angenommen, um ein Desaster zu verhindern, aber der Deich entwickelt weitere Risse und die Zeit läuft ab. Jetzt gibt das Fundament nach und das Wasser fängt an, auch am Boden auszulaufen. Der Schmutz hat sich in Schlamm verwandelt und ist rutschig und trotz all der besten Bemühungen, jenes Wasser zurück zu halten, gibt es einen Wendepunkt, wo der Boden nachgeben wird und nichts mehr getan werden kann. Der Deich wird bersten und Alle stromabwärts werden weggespült werden.”

“Das ist der Punkt, wo wir uns in diesem Augenblick befinden. Das Wasser kommt an der Unterseite heraus, Jene, welche die Risse zusammenhalten, verlieren ihren Stand, während die Erde unter ihnen sich in rutschigen Matsch verwandelt. An einigen Orten ist die Erde immer noch trocken. Aber an Anderen fängt das Wasser an, Rinnsale zu formen und sie verwandeln alles drumherum in Schlamm.”

“Wenn dies irgend ein Trost ist für dich, dies ist die Phase, in welcher wir uns jetzt befinden. Besorgte Bürger, Gebetskämpfer haben weitergemacht, es zurück zu halten, aber bald wird es nichts mehr geben, was sie tun können.”

“Wenn jener Wendepunkt kommt, wird es Ausbrüche geben an verschiedenen Orten entlang des Deichs und wenn Diese nachgeben, wird der Rest folgen. Wir sind jetzt in der Schlammphase, Menschen verlieren ihren Halt, kleine Bäche formen sich, während an anderen Orten, wo es trocken war, das Wasser unten herausfliesst.”

“Sag Meinen Leuten, dass ihre Errettung plötzlich kommen wird und ohne Vorwarnung. Das ist, warum Ich Mir all diese Zeit genommen habe, um euch vorzubereiten, damit ihr stehen werdet, wenn Andere zusammenbrechen. Ihr könnt euch die Veränderungen nicht vorstellen, die geschehen werden, aber ihr könnt eine komplette ‘Abhängigkeit von Mir’ entwickeln und Ich werde euch beistehen.”

“Eine vertraute Beziehung mit Mir ist der Schlüssel. Meine Stimme zu kennen und Meinen Wünschen zu gehorchen. Dies ist, wo eure Befreiung ist… Indem ihr euch an Mich klammert und dem Pfad folgt, der für euch ausgelegt ist. Meine Leute, Ich weiss, dass ihr völlig erschöpft seid aufgrund des Wartens und Ich sehe, wie ihr Mir geopfert und Mich unterstützt habt, während wir noch so Viele einsammeln, wie wir können und eure Treue wird reichlich belohnt werden.”

“In der Zwischenzeit, bleibt treu in dem, was Ich euch zu tun gegeben habe. Und wenn ihr keine bestimmte Arbeit habt, geht und tut eurem Nächsten Gutes. Vergebt Einander, seid nett zu euren Feinden, kümmert euch um Jene um euch herum, die nicht für sich selbst sorgen können. Betet für sie. Betet Mich an und verfolgt eine innigere Beziehung mit Mir. Ich werde euch nicht enttäuschen und eure Belohnung wird gross sein.”

“Haltet durch Meine Schönen… Haltet durch.”

flagge en  Jesus speaks about the Heaviness of Waiting for the Rapture

Jesus speaks about the Heaviness of Waiting for the Rapture

July 5th, 2016 – Words from Jesus to Sister Clare
Spoken by Jackie

The precious presence of Our Lord Jesus be your comfort, Heartdwellers.

After worship time today, the Lord approached me very tenderly and sincerely. Looking into my eyes, He began… “It’s been a little rough going hasn’t it, My Bride?”

Yes, Lord…and I’ve been calling on You to do it constantly, as You well know – and it’s still been hard.

“That’s the nature of the beast, My Love. Even when you call upon Me to do things, there is still a price to pay for being the conduit of My Love and words to our precious family. But you are well seasoned in this area, and we get through it, don’t we?” He looked at me plaintively.

I suppose. A little worse for wear, but yes, here we are. My Jesus, what is on Your heart tonight.

He began… “Waiting. The heaviness of waiting, seeing My Brides assaulted by so many lies, doubts, attacks and watching them hold up under it. Yes, I see your heart, for you it has gotten to the point of sorrow and pain. I’m sorry for this, Clare, but I am using it…have you ever known Me to let you down?”

Well, there are still unfulfilled things I am waiting for, but I assume they are after our return… And in other things You have been amazingly faithful, I have to trust You, Lord. You’ve accomplished so many more miracles. Everyday is a new miracle as I see things coming to pass in our personal life.

I’m sorry I feel this way, Jesus. I am just tired.

“Like that butterfly you found…it was spent, it had worn itself out, its wings were frayed and it could barely move them anymore. But I renew you, Clare. I draw you into My bosom and renew you, Sweet Spouse. And you will carry on until the very last moment…the very last drop. This perseverance is one of your hallmarks, one of the gifts I have given you. Most would have given up a long time ago. But you have persevered.”

“I see the dagger in your heart over this waiting; I see it, I know it, I feel it with you. Don’t suppose for a moment I am not suffering as you are. Yes, I am suffering this and even more as I see My children for the last time, as they are taken to Hell because of their obstinate denial of Me. They are exiled and never more shall I be comforted by the joy of their laughter. No, now it is bitter regrets, screams and groaning, which I, as God, cannot ignore. There is a chamber in My heart where the voices of Hell call out to Me. I cannot escape it. It is My creation and it is oh, so painful, nerve-racking and shattering. But it is there, and I am continuously aware of it.”

“Put your head on My shoulder and rest here. Just rest for a few moments.”

“Clare, there is nothing to say, except that I feel the very same way. I share your grief, your waiting, your weariness, all of it. I carry it with you and for you.”

Yes, Lord, please help me carry this burden. Please help me. The longing is breaking my heart. But my intellect puts it down, because I know how high the stakes are . I know I am numb to the tremendous suffering of others around the world.

“Well, you think you are numb, but in fact, much of what you carry is associated with their burdens. I have distributed this burden to souls all around the globe, that others may not totally collapse in it. I wish I could do more to alleviate this pain, I wish I could. That is why you have a puppy and kitties and companions, and even your life-mate to share all these things with. I would never leave you without some consolations.”

“You will find comfort in meditating on the Stations of the Cross. You will find comfort and strength in My suffering. Yes, you will find it. Everyone is feeling this burden, Clare. This burden of waiting, whether they recognize it or not. It is built into their everyday experience. Some are aware that it is something very large outside of themselves that they are carrying. For them, it is but a shadow; something intangible, associated also with apprehension.”

“But this dynamic has been a part of their lives for so long, it is not even limited to recent events in the world. We have been near nuclear wars many, many times – too many times to count. But My Father did not give the word and it was averted. What you are partaking of now is something Christians have been feeling since the 60’s. Had My Father allowed it then, you and I would not be together now… so you can see how the delays have impacted so many souls.”

Lord, what can I do to bring relief to those who are suffering in this exile, who are waiting? I myself am so weak and feeble at this point, surely there must be something.

He replied… “I cannot tell you soon, you already know that. Besides you have heard it and you are still here.”

Well, that’s the thing. One visionary says it is 15-17 years away. Is she right?

“No, Clare. She is not right. There is no way it is going to last that long.”

Forgive me, Lord, but if You do not know the day or hour, how can you say that with surety?

“The season. The season is well past it’s prime, and that is because we are trying to avert the worst sufferings mankind can imagine. There are things being set in motion now that will mitigate events and allow more and more to survive and even be saved.”

“Imagine a very long dyke, holding back an entire lake filled with every kind of unclean thing. Down river are many homes, playgrounds, schools; places that are full of life. And this dyke is growing old, developing cracks along its surface. When a crack develops, a soul comes along and puts their finger in to hold back the deluge that would surely kill the inhabitants downstream.”

“Since the 60’s, this dyke has been ready to give way, but concerned and responsible citizens have come and placed their fingers in the holes, holding it back from giving out. Many have rallied to the cause of preventing disaster, but the dyke continues to develop cracks and time is running out. Now the foundation is giving way and water is beginning to leak out at their feet as well. The dirt has turned to mud and is slippery, and despite all the best efforts to hold that water back, there is a tipping point where the ground will give way and nothing more can be done. The dyke will burst and all downstream will be washed away.”

“That is the point we are at right now. Water is seeping out from underneath, those holding back the cracks are losing their footing as the earth beneath them turns to slippery mud. In some places, the earth is still dry. But in others, the water is beginning to form rivulets and turn everything around it into mud.”

“If this is any comfort to you, this is the stage we are at now. Concerned citizens, prayer warriors, have continued to hold it back, but soon there will be nothing more they can do.”

“When that tipping point comes, there will be breakaway points in different places along the dyke, and as they give way, the rest will follow. We are at the muddy stage now, people are losing their footing, small streams are forming while in other places that were dry, water is seeping out at the bottom.”

“Tell My People their deliverance will come suddenly and without warning. That is why I have taken all this time to prepare you, so that you will stand when others collapse. You cannot envision the changes that will take place, but you can cultivate your total reliance on Me and I will see you through.”

“Intimacy with Me is key. Knowing My voice and obeying My wishes, is key. This is where your deliverance lies: in your cleaving to Me and following the path laid out for you. My people, I know you are painfully weary in waiting and I see how you have sacrificed and supported Me as we gather as many as we can and your faithfulness will be richly rewarded.”

“In the meantime, be faithful to what I have appointed you to do. And if you do not have an appointed work, go about doing good to your neighbor. Forgive others, be kind to your enemies, take care of those around you who cannot care for themselves. Pray for them. Worship and pursue a deeper relationship with Me. I will not disappoint you, and your reward shall be great.”

“Persevere, My Beautiful people. Persevere.”