Ich musste wirklich sehen, dass du Mich mehr liebst als alles Andere ❤️ I really needed to see, that you love Me more than these

BOTSCHAFT / MESSAGE 411
<= 410                                                                                                                 412 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                  Back to LoveLetters =>

2016-10-15-jesus-sagt_ich-musste-wirklich-sehen-dass-du-mich-mehr-liebst-als-alles-andere Jesus says... I really needed to see that you love Me more than these
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Warum Durchbrüche fehlen
=> Vernichtet in Meiner Liebe
=> Ehrlicher Blick in den Spiegel Gottes
Related Messages…
=> Why Breakthroughts are missing
=> Destroyed in My Love
=> Honest Look into God’s Mirror

flagge de  Ich musste wirklich sehen, dass du Mich mehr liebst als alles Andere

Jesus sagt…
Ich musste wirklich sehen, dass du Mich mehr liebst als alles Andere

15. Oktober 2016 – Worte von Jesus an Schwester Clare
Übersetzt und gesprochen von Jackie

Meine lieben Herzbewohner, dies ist nur eine kurze Botschaft! Versucht zwischen den Zeilen Seines Herzens zu lesen. Ich weiss, dass es direkt in mein Herz ging.

Wie ihr Alle wisst, ich bin eine Martha-Natur – zwanghaft, perfektionistisch und so darin gefangen, Ordnung zu haben in meinem Haus. Aber seit Er mir alles so klar und deutlich gemacht hatte – meine Fehler, seither habe ich wirklich versucht, meine Wege zu ändern.

Heute Morgen schrak ich aus dem Schlaf hoch, weil Ezekiel mir etwas über einen Bankbetrug erzählte im Norden Neu Mexiko’s. Meine Augen waren noch nicht einmal offen und noch weniger funktionierte mein Gehirn. Was für ein Überraschungsschlag! Das war es wirklich.

Normalerweise stehe ich auf und gehe direkt ins Gebet, seit ich all diese Korrekturen und Anweisungen bekommen habe. Aber heute Morgen hat mich dieser Bankbetrug an einen anderen Ort gezogen. Dann war da eine Freiwillige, die hätte kommen sollen um zu helfen – sie kam nicht. Und schlussendlich war ich so frustriert, dass ich den Herrn fragte und ich hörte Ihn sagen… ‘Sie kommt nicht’. Also rief ich sie an und es war definitiv so, sie kommt nicht. Und hier war ich wieder, Zeit an die Welt verschwendend, indem ich auf Jemand wartete, der nicht kommt.

Ich entschuldigte mich ausgiebig bei Ihm und ging direkt in die Anbetung. Allem Anschein nach hatte ich das Haus wieder an die erste Stelle gesetzt, aber Er kannte mein Herz. Also kam ich, um die Botschaft zu empfangen. Okay Herr… Ich bin endlich hier. Worüber würdest Du gerne sprechen?

Und an jenem Punkt lenkte mich Eine meiner Katzen ab…

Er antwortete… “Bist du sicher, dass du hier bist?”

Ich weiss… die Katze. Ich fühle mich ein bisschen benommen. Jesus, was ist auf deinem Herzen?

“Du bist es” Antwortete Er.

Oh Herr, was habe ich dieses Mal getan?

“Es ist, was du nicht getan hast. Es ist nicht immer schlecht. Manchmal bin ich sehr glücklich mit dir, weil du die Dinge angehst, die Mich verletzen.”

Ist es das, worum es geht?

“Ja ist es.”

Genau dann kam eine andere Ablenkung daher und ich schluckte den Köder. Fünf Minuten später entschuldigte ich mich wieder dafür, dass ich zuliess, dass Jemand uns unterbrach.

Es tut mir leid, Jesus – Du solltest mir kein Kompliment machen. Du siehst, wie unbeständig ich bin.

“Ich machte dich so, damit du deine impulsive und zwanghafte Natur überwinden kannst – nur für Mich.”

Und dann kamst Du an meine Seite, um mir zu helfen?

“Das ist richtig.”

Tränen quollen hervor aus meinen Augen. Ich wollte eine gute Beziehung haben mit Ihm und Ihn an die erste Stelle setzen.

“Mach alles, was du kannst, um dich von der Hausarbeit und den Ablenkungen zu trennen. Entferne dich davon. Komm immer näher zu Mir.”

Herr, gibt es noch mehr, das Du mit uns teilen möchtest?

“Was ist, wenn das alles ist, das Ich dir geben will? Kannst du das akzeptieren? Manchmal ist Weniger besser. Jetzt geh und arbeite an jenem Lied.”

Oh Herr, es ist so bewegend. Er hielt meinen Kopf an Sein Herz und ich konnte sehen, wie Tränen Seine Wangen herunterliefen.

Und Er sagte… “Ich musste wirklich sehen, dass du Mich mehr liebst als alles Andere.”

flagge en  Jesus says… I really needed to see, that you love Me more than these

Jesus says… I really needed to see, that you love Me more than these

October 15th, 2016 – Words from Jesus to Sister Clare
Spoken by Jackie

My dear Heartdwellers, this is just a short message! Try to read between the lines of His heart. I know it went straight to my heart.

As you all know, I am a Martha by nature – compulsive, perfectionistic and so caught up in having order in my house. But since He made everything so clear to me – my faults, that is…I’ve really been trying to change my ways.

This morning I woke with a start, because Ezekiel was telling me about a bank scam in Northern New Mexico. My eyes weren’t even open, let alone my brain working. What a sucker punch! It really was.

Normally, I get up and go straight into prayer, since all of my corrections and directions. But this morning, this bank scam kinda jarred me into a different space. Then the volunteer who was supposed to come and help – she didn’t show up. And finally, I was so frustrated – I asked the Lord and I heard Him say… “She’s not coming.” So, I telephoned her. And sure enough – she wasn’t coming. And here I was, wasting time on the world again, waiting for someone who doesn’t show up.

I apologized profusely to Him, and went straight into worship. By all appearances, I had put the house first again, but He knew my heart. So, I came to receive the message. Okay, Lord – I’m finally here. What would You like to talk about?

And at that point, one of my cats was distracting me…

He answered… “Are you sure you’re here?”

I know…the cat. I’m feeling a bit spacey. Jesus, what is on your heart?

“You are,” He answered.

Oh, Lord – what have I done this time??

“It’s what you haven’t done. It’s not always bad. Sometimes I’m very happy with you, because you are tackling the things that offend Me.”

Is that what this is about?

“It is.”

Just then another distraction came rushing in, and I bit the bait. Five minutes later, I was again apologizing for letting anyone interrupt us.

I’m sorry, Jesus – You shouldn’t compliment me. You see how fickle I am.

“I made you that way, so you can overcome your impulsive/compulsive nature – just for Me.”

And then You came alongside of me to help?

“That’s right.”

Tears welled up in my eyes. I so wanted to be on good terms with Him and put Him first.

“Just keep doing everything you can to separate yourself from housework and distractions. Keep pulling away from them. Keep drawing nearer to Me.”

Lord, is there more you want to share?

“What if that’s all I want to give you? Can you accept that? Sometimes the less said, the better. Now, go to work on that song.”

Oh, Lord – it’s very touching. He held my head on His heart and I could see teardrops cascading down His cheeks.

And He said, “I really needed to see that you love Me more than these.”