Die Wichtigkeit von Gehorsam gegenüber Gott – The Importance of Obedience to God

<= Zurück zur Übersicht – Back to Overview

Aussagen des Herrn zu Gehorsam-Wichtigkeit von Gehorsam gegenueber Gott-Ermahnung Gottes THE IMPORTANCE OF OBEDIENCE TO GOD GOD's EXHORTATION Statements of the Lord
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Text mit Links zu den Botschaften
=> Die letzten Facetten an euch
=> Die Würde des Menschen
=> Die wahre Taufe durch Gnade
=> Worte der Weisheit
=> Keine Zeit mehr zum Zögern
=> Ewige Bedeutung von Gehorsam
=> Jene Feinde von Mir
=> Inkarnation & Aufgabe des Menschen
=> Christentum, Kirchen & Kulte
Related Messages…
=> Text with Links to the Messages
=> The final Facets on you
=> Human Dignity
=> The true Baptism by Grace
=> Words of Wisdom
=> No more Time to tarry
=> Eternal Meaning of Obedience
=> Those Enemies of Mine
=> Incarnation & Duty of Man
=> Christianity, Churches & Cults

flagge de  Die Wichtigkeit von Gehorsam gegenüber Gott

DIE WICHTIGKEIT VON GEHORSAM GEGENÜBER GOTT…
AUS LIEBE & NICHT AUS FURCHT

Haushaltung Gottes Band 1 – Kapitel 69:8-12
(Offenbart von Jesus durch Jakob Lorber)

69,8. Wie aber Gott für uns in der Liebe nur Gott ist und unser aller liebevollster, heiliger Vater, so können auch wir nur in der Liebe Seine Kinder werden. Die Vereinigung Gottes mit Seiner Liebe ist aber gleich dem Gehorsame. Wenn wir nun in unserm fürwitzigen Verstande gehorchen den empfundenen Anforderungen des Geistes und vereinen somit das Licht mit der Liebe, so werden wir dadurch Kinder der Liebe voll Weisheit, voll Wohlgefallen Gottes und Kinder voll des ewigen Lebens.

69,9. Nun sehet also, liebe Kinder: Da ihr im Fürwitze des Verstandes ungetreu geworden seid eurer innersten Liebe aus Gott in euch, so wurdet ihr ungehorsam in eurer Seele wie eurem Heiligtume, so auch der Liebe in Gott. Eure Liebe hat sich dann zurückgezogen; ihr lebtet nur in eurer Seele, nach äusserer Ausdehnung (wenn’s möglich wäre ins Unendliche) strebend. Nun urteilet selbst und saget, was da fester sei: ein sich nach allen Seiten ausdehnender Nebel, wenn auch seine flüchtige Grösse ganze Weltgegenden umhüllt, oder ein kleines, rundes, gleich einem Tautropfen durchsichtiges Steinchen! Sehet, darin auch liegt der Grund eurer Furcht und der Grund eurer Blindheit!

69,10. Ist das Steinchen nicht also fest, dass es niemand zu zermalmen vermag und widersteht jedem Sturme, jedem Drucke, jedem Schlage?! Ja, ihr sahet zwar den Tiger einen mächtigen Stier plötzlich zerreissen in kleine Stücke; aber wahrlich, hätte dieser Tiger in ein solches kaum eigrosses Steinchen gebissen, um seine ärgste Waffe wäre es geschehen gewesen! Und hätte er es als Ganzes verschlungen, so würde er seinen Tod verschlungen haben, und in seiner Verwesung wäre das Steinchen unversehrt geblieben!

69,11. Sehet Kinder, diesem Steinchen gleicht der Mensch in seinem Gehorsame, – dem Nebel aber als purer, äusserer Verstandesmensch! Geschieht es aber nicht, dass, wenn Winde Nebel an Nebel drängen, daraus Wassertropfen werden und, wenn mehrere und viele solcher Tropfen zusammenfliessen, am Ende einen See ausmachen?! So aber die grosse Schwere der Wassermasse in der Tiefe sich sehr drückt, so ergreifen sich unter solchem Drucke endlich seine Teilchen und bilden einen durchsichtigen Stein, der dann ist ein fester Strahlenstein, einerlei mit Thummim, der da ein Sinnbild ist und ein grosses Wahrzeichen des wiederkehrenden Gehorsams durch die wahre Reue.

69,12. Sehet, ihr seid durch euren Ungehorsam zum Nebel geworden! Es kamen aber nun allerlei Winde und drängten und ängsteten euch von allen Seiten. Ihr empfandet den Druck und weintet Tränen des Schmerzes. Sehet, da ist der Regen! Aber es ist nicht genug, dass ihr zu Wasser wurdet gleich den einzelnen Tropfen, sondern ihr musstet zu einem See werden in eurer Reue. Ihr seid es nun geworden. Es drückt euch zwar jetzt mehr denn früher in der Tiefe eures Lebens; aber höret und sehet und begreifet wohl: Durch eben diesen jetzigen letzten Druck hat sich euer zweifaches Leben gleich den Wasserteilchen wieder ergriffen, und ein neuer Stein des Lebens und der wahren Weisheit hat sich in euch gestaltet. Darum seid froh und voll heiteren Mutes; denn nicht, um euch zu verderben, sind wir gekommen, sondern dass euch ein neues Leben werde in der wahren Liebe zu Gott, unser aller heiligstem Vater. Amen.”

Haushaltung Gottes Band 2 – Kapitel 137:12-17
(Offenbart von Jesus durch Jakob Lorber)

137,12. So aber da noch jemand sagen möchte: ,Wie bin ich denn ein Herr meines Lebens, so ich nur stets leben soll wie ein gehorsamer Knecht?‘

137,13. Da sage Ich euch aber: Solange ihr da seid Diener der Welt und eures Fleisches, so lange auch seid ihr ans Joch des knechtlichen Gehorsams gespannt! Wenn ihr aber werdet Diener Meiner Liebe sein, dann auch werdet ihr befreit sein von jeglichem Joche und werdet eben dadurch sein vollkommene Herren eures Lebens; denn die Liebe wird und kann euch allein nur völlig frei machen.

137,14. Wie auch sollte die Liebe das nicht können, da sie ist eine lebendige und allerköstlichste Würze des eigenen Willens?!

137,15. Wozu aber sollte dem dann noch irgendein Gebot dienen, dem er gehorchen solle, da er die Liebe hat, welche alle Gebote in sich fasst und ein Meister ist alles Gesetzes?!

137,16. Oder ist es nötig, jemanden zu einer Tat zu nötigen, die er aus sich heraus von ganzem Herzen übergerne tut?!

137,17. Also ist ja die Liebe somit, da sie erhaben ist über alle Gebote und Gesetze, als das Leben selbst auch ein vollkommener Herr des eigenen Lebens!

Dem Gewissen gehorchen
Willensfreiheit und Gewissen
Aus dem dritten Testament Kapitel 34

  1. Das Gewissen ist der Göttliche Funke, ist ein höheres Licht und eine Kraft, die dem Menschen hilft, nicht zu sündigen. Welches Verdienst gäbe es im Menschen, wenn das Gewissen materielle Gewalt besässe, um ihn zu zwingen, im Guten zu verbleiben?
  2. Ich will, dass ihr wisst, dass der Verdienst darin besteht, auf jene Stimme zu hören, sich davon zu überzeugen, dass sie niemals lügt noch sich irrt in dem, was sie rät, und im treuen Befolgen ihrer Weisungen.
  3. Wie ihr sicherlich begreifen könnt, erfordert es Schulung und Konzentration auf sich selbst, um jene Stimme klar vernehmen zu können. Welche unter euch üben diesen Gehorsam derzeit aus? Antwortet euch selbst.
  4. Das Gewissen hat sich immer im Menschen kundgetan; aber der Mensch hat nicht die notwendige Entwicklung erreicht, um sein ganzes Leben von jenem Lichte leiten zu lassen. Er benötigt Gesetze, Unterweisungen, Vorschriften, Religionen und Ratschläge.
  5. Wenn die Menschen dahin gelangen, mit ihrem Geiste in Verbindung zu treten, und anstatt das Geistige im Äusseren zu suchen, es in ihrem Inneren suchen, werden sie die sanfte, überredende, weise und gerechte Stimme vernehmen können, die immer in ihnen lebendig war, ohne dass sie auf sie hörten, und sie werden begreifen, dass im Gewissen die Gegenwart Gottes ist, dass es der wahre Mittler ist, durch den der Mensch mit seinem Vater und Schöpfer in Verbindung treten soll.

Lass es Mich auf Meine Weise tun
vom 18. Februar 2017
(Jesu Botschaft an Clare)

“Du bist eigensinnig, Clare. Es ist hart für Mich, dich umzudrehen, wenn du einmal losgelegt hast.”

Ja, ich weiss das, Herr. Es ist ein Fehler, der ganz schnell in die Sünde führen kann.

“Das ist, warum Ich die Bremsen ganz auf den Boden drücken muss in deinem Gewissen, da du sonst nicht zuhörst. Wenn du einen Hinweis früher bemerken würdest, würde es dich nicht so viel kosten. Dies hat dich viel gekostet heute. Und Geliebte, dein sehr realer Feind sitzt auf deinem Rücken und reitet dich wie ein Rennpferd bis zu seiner Ziellinie, nicht zu Meiner.”

Die Geistige Heimat
23. Predigt des Herrn offenbart durch Gottfried Mayerhofer

  1. Wer von Meinem Worte nur dunkle Begriffe hat oder gar nichts weiss, den kann Ich für seine Handlungen nicht so verantwortlich machen wie diejenigen, welche Meine Lehre kennen, welche begreifen, wie und wann sie nach derselben handeln müssen. Diese, wenn sie vorsätzlich dagegen sündigen, sind strafbar und werden – nicht von Mir, sondern von ihrem eigenen Gewissen – des Wankelmutes, der Kleinmütigkeit angeklagt werden, weil es ihnen so sehr an Kraft mangelt, und weil sie, mitten unter dem Einflusse geistiger Hilfe von oben, sich so ins Netz der weltlichen Genüsse verstricken liessen, dass sie darüber ihre geistige Würde eingebüsst haben.

Würde des Menschen
Aus dem 14. Lebensgeheimnis offenbart durch Gottfried Mayerhofer

  1. Den Menschen adelt nicht das konventionelle Halten der Anstandsregeln und der staatlichen Gesetze. Nein! Den Menschen adelt sein eigenes Gewissen, wenn er das Bewusstsein hat, alles nur aus den edelsten, erhabensten Beweggründen getan zu haben, alles gewirkt zu haben aus Liebe, aus Liebe zu seinem Schöpfer, aus Liebe zu seinen Mitgeschaffenen.
  2. Nicht die Tat stempelt den Wert, sondern das “Warum” solche Tat geschehen ist! Die Tat sieht wohl der Mensch, den Beweggrund kennen aber nur zwei – Ich und der Handelnde, wo Ich bei ihm sein lohnendes oder strafendes Gewissen repräsentiere.
  3. Was sind denn “Gewissensbisse” anderes als die Unruhe, seiner geistigen Würde zuwidergehandelt zu haben? Daher, so oft ihr etwas unternehmt, so oft Gedanken euch beschleichen, seid aufmerksam auf sie, damit sie euch nicht entwürdigen; denn ein jeder trägt sein Lebensbuch in sich, und am Ende seiner Laufbahn wird er in einem Bilde erschauen können, welche Physiognomie (Gesichtsausdruck) sein geistiger Mensch beim Scheiden aus dieser Welt erhält; denn der Abglanz des weltlich gelebten Lebens wird der Ausdruck des seelischen Gewandes sein, wo die Gesamtzahl aller Gedanken, Wünsche und Begierden den geistigen Menschen so bezeichnend den andern Geistern darstellen wird, wie er nicht körperlich geformt, wohl aber geistig sich ausgebildet hat.

Christentum, Kirchen, Kulte & Taufe
Aus dem 14. Kapitel des dritten Testamentes

  1. Wenn ihr diese Geistige Taufe, statt sie als Läuterung zu verstehen, die der Mensch durch einen Akt aufrichtiger Reue gegenüber seinem Schöpfer erlangt, in einen Ritus verwandelt und euch mit dem Symbolgehalt einer Handlung begnügt – wahrlich, Ich sage euch, dann wird euer Geist nichts erlangen.
  2. Wer so handelt, lebt noch in den Zeiten des Täufers, und es ist, als ob er nicht an dessen Prophetien und Worte geglaubt hätte, die von der Geistigen Taufe sprachen, vom Göttlichen Feuer, durch das Gott seine Kinder reinigt und im Lichte unsterblich macht.
  3. Johannes rief die Menschen als Erwachsene zu sich, um jenes Wasser als Sinnbild der Reinigung auf sie zu giessen. Sie kamen zu ihm, als sie sich bereits ihrer Handlungen bewusst waren und schon den festen Willen haben konnten, auf dem Wege des Guten, der Rechtschaffenheit und der Gerechtigkeit zu bleiben. Seht, wie die Menschheit es vorgezogen hat, den symbolischen Akt der Läuterung mittels Wasser zu vollziehen, statt wahrhaftiger Erneuerung durch Reue und den festen Vorsatz zur Besserung, welche aus der Liebe zu Gott geboren werden. Die rituelle Handlung bedeutet keine Anstrengung; hingegen das Herz läutern und darum ringen, rein zu bleiben, bedeutet für den Menschen sehr wohl Anstrengung, Entsagung, und selbst Opfer. Darum haben die Menschen es vorgezogen, ihre Sünden äusserlich zuzudecken, indem sie sich mit der Einhaltung von Zeremonien, bestimmten Handlungen und Riten begnügten, die ihre moralische oder geistige Verfassung nicht im geringsten verbessern, wenn bei ihnen nicht das Gewissen mitspricht.
  4. Jünger, das ist der Grund, weshalb Ich nicht will, dass unter euch rituelle Handlungen stattfinden, damit ihr durch deren Vollzug nicht das vergesst, was tatsächlich auf den Geist einwirkt. (99,56 – 61)
  5. Ich bin es, der die Geistwesen im Einklang mit dem Gesetze der Entwicklung zur Inkarnation sendet, und wahrlich, Ich sage euch, die Einflüsse dieser Welt werden meine Göttlichen Pläne nicht ändern. Denn über alles ehrgeizige Machtstreben hinweg wird mein Wille geschehen.
  6. Jedes menschliche Wesen bringt einen Auftrag zur Erde mit, seine Bestimmung ist vom Vater vorgezeichnet, und sein Geist ist durch meine Vaterliebe gesalbt. Umsonst veranstalten die Menschen Zeremonien und segnen die Kleinen. Wahrlich, Ich sage euch, in keinem materiellen Lebensalter wird das Wasser den Geist von seinen Verstössen gegen mein Gesetz reinigen. Und wenn Ich einen von jeder Sünde reinen Geist sende – von welcher Befleckung reinigen diesen dann die Geistlichen der Konfessionen mit der Taufe?

Weihnachten & Traditionen
vom 17. November 2004
(Botschaft des Herrn an Timothy)

Wenn ihr wünscht, Meinen Namen zu feiern und Meine irdische Geburt, tut das; ehrt Meinen Namen durch euren Gehorsam und opfert all diese Dinge, die gegen Mich stehen. Ihr wünscht mit eurer Familie Feste zu geniessen, dann tut dies; Ich habe euch Sieben gegeben. Und in diesen Sieben ist Weisheit und Erkenntnis; der wahre Sinn Gottes, Offenbarungen, die nicht in Worte zu fassen sind, der Wille Gottes offenbart. Doch tut es nie mehr, wie es die Heiden tun oder wie es falsche Lehrer euch veranlassen, zu tun. Denn ihr müsst abgesondert sein von dieser Welt und den Kirchen, Timothy; seid abgesondert für Meinen Namen.

Deshalb befehle Ich euch dies… Verwerft diesen Feiertag; werft euren Baum und die Lichter weg, befreit euer Haus von allen Dekorationen; dreht euch weg von diesen schmutzigen Traditionen. Ehrt Mich wie Ich wirklich bin, gehorcht den Schriften und dreht euch weg von den Geboten und Gesetzen der Menschen. Und ja Timothy, fahre fort, deinen Kindern das zu lehren, was geschrieben steht in den Schriften von Meiner irdischen Geburt und von dem Erlösungstag der Menschen, denn dies ist wohlgefällig in Meinen Augen… Und gesegnet sind all Jene, die dieses Wort empfangen und gehorchen, indem sie wählen, deinem Beispiel zu folgen, denn sie sollen auch abgesondert sein.

Jene mit felsenfestem Glauben und Vertrauen in Christus sind frei von Zweifel
vom 25. August 2005
(Botschaft des Herrn an Timothy)

Das sagt Der Herr… Meine Leute gehorchen nicht und sie stolpern immer in den Zweifel hinein. Wie einfach sie jeder raffinierten und dunklen Rede des Bösen Beachtung schenken, wie einfach sie irregeführt werden.

Ich kenne dein Herz und die Liebe, die du für Mich empfindest. Deshalb perfektioniere deine Liebe durch Gehorsam und lass nicht mehr länger dein Fleisch über dich regieren oder dich hindern.

Wünscht ihr zu gehorchen? Dann gehorcht. Wünscht ihr, rein zu bleiben? Dann bleibt rein. Zweifel ist euer Feind, Zweifel ist ein Stolperstein, der vor eure Füsse platziert ist. Denn Ich sage euch die Wahrheit, Einer, dessen Vertrauen zur Vollkommenheit gelangt ist, der die komplette Offenbarung empfangen hat dessen, wer Ich bin, wird nicht sündigen. Denn nur das Gesicht Des Heiligen ist vor seinen Augen.

Deshalb sagt Der Herr… Nur Einer ist ohne Sünde, YahuShua Der Messias, Denn Er ist von Mir und Ich von Ihm; Der Vater und Der Sohn sind Eins. Doch der Wunsch zu sündigen ist immer noch in euch, Meine Leute und jetzt auch Die Wahrheit und deshalb tobt der Kampf.

Darum ist Vorsicht geboten. Denn Zweifel führt zu Ungehorsam und Gott nicht zu gehorchen ist Sünde und der Preis von Sünde ist der Tod. Doch Er, welcher Der Weg, Die Wahrheit und Das Leben ist, hat den Tod überwunden und Er hat euren Namen ins Lebensbuch geschrieben vom Anbeginn der Welt… Was bleibt dann noch übrig? Nur der Tod der Sünde selbst und das Vergehen des Todes.

Felsenfestes Vertrauen und Gehorsam
vom 18. Dezember 2005
(Botschaft des Herrn an Timothy)

Das sagt Der Herr zu Seinem Diener… Timothy, höre Meine Worte und verstehe die Kraft von felsenfestem Vertrauen und Gehorsam gegenüber Gott, durch die Liebe und Akzeptanz von Christus…

All Jene, die zu Mir gezogen werden, sind durch den Geist gezogen… Und wenn sie gezogen sind, kommen sie zu Mir durch Christus. Ich gebe sie Ihm, damit Er sie zu Mir bringen kann.

Und wenn Er sie bringt, müssen sie kommen, wie Er ist… In Geist und Wahrheit, frei von Sünde.

In Meiner Gegenwart wird Einer in die volle Erkenntnis der Liebe & Wahrheit gelangen… Alle Tränen weggewischt aufgrund Meiner Liebe und durch Meine Erkenntnis, die Jenen gegeben ist, die zu Mir gekommen sind. Also bedeutet, Ihn zu kennen, den Ich euch sandte, bedeutetd Mich zu kennen, weil Er in Mir ist und Ich in Ihm. Liebt Ihn und ihr liebt Mich. Hasst Ihn und ihr werdet für immer getrennt sein von Mir.

In perfektem Vertrauen wird Einer auch perfekten Gehorsam haben… Diese hören auf Meinen Geist in ihnen.

Mein Geist ist auch Sein Geist, von welchem ihr den Geist empfängt, aufgrund eurer Akzeptanz von der Wahrheit, dass ER IST WER ER IST. So denn all Jene, die gehorchen, kennen Mich aufgrund ihres Gehorsams, weil sie dem gefolgt sind, was Mein Geist ihnen gegeben hat.

Das sagt Der Herr, euer Erlöser… Erinnert euch an Meine Apostel… Sie kamen in perfektes Vertrauen nach Meinem Tod und Meiner Auferstehung, worauf Ich über sie atmete, damit sie die Fülle von jenem Teil von Mir empfangen, welcher bei ihnen bleiben wird bis zum Ende des Zeitalters.

Dieser Geist in ihnen ist in perfektem Vertrauen und Gehorsam gegenüber Gott, komplett gleich, da Ich Mich nicht selbst leugnen kann, noch jenen Teil von Mir, der Gott ist.

Der Vater und Der Sohn sind Eins, doch Zwei und Drei… Jener dritte Teil, genannt Geist und Heilig, ist das, was den Menschen gegeben ist, damit Wir eins sein können mit Jenen, welche Wir lieben und erschaffen haben… Unsere geliebten Tempel, erbaut ohne menschliche Hände, liebkost von der Hand Gottes. Darum kommt in Meine Freude hinein und empfangt von Mir und empfangt die Fülle Meines Geistes, durch Vertrauen und Gehorsam.

Dies ist, wo Meine Apostel wohnten… In komplettem Vertrauen, nichts anzweifelnd, Männer, die Gott geworden sind, weil das, was Gott ist, ein Teil von ihnen ist…

Bittet um irgendetwas in Meinem Namen und es wird euch gegeben sein, entsprechend eurem Vertrauen und Meinem Willen, bewiesen durch euren Gehorsam, indem ihr glaubt, was Ich euch sagte bezüglich eurem Vertrauen.

Empfangt Meine Liebe und teilt sie mit Anderen… Dann betet für sie in Meinem Namen und es wird getan sein.

Denkt daran… Alle Dinge, um welche in Meinem Namen gebeten werden, werden getan sein, wenn ihr selbst sie tut. Wenn ihr für einen Anderen bittet und ihr selbst tut diese Dinge nicht, wie soll dann Mein Geist durch euch arbeiten? Der Geist ist gleich, doch die Menschen bleiben ungleich. Wunder gewirkt durch Menschen sind möglich und sind offenbart worden durch viele Propheten und Apostel… Sie waren beständig im Vertrauen und Gehorsam gegenüber Gott. Demnach baten sie und es war getan und geschah vor den Augen der Menschen. Ihr Geist war gleich und im Gleichgewicht mit dem Geist, der ihnen gegeben war, um Meinen Willen zu erfüllen… So denn, die Toten erwachten, die Lahmen konnten gehen und die Unreinen und Kranken waren geheilt. Strebt nach felsenfestem Vertrauen und lebt euer Leben im Gehorsam zu Gott und euer Vertrauen wird zunehmen… Und genauso werden eure Fehltritte aufhören und euer Gehorsam wird für euch natürlich werden.

Wandelt in Dem Herrn… In Liebe, Vertrauen und Gehorsam
vom 8. Januar 2006
(Botschaft des Herrn an Timothy)

Das sagt Der Herr, euer Erlöser… Kleine Kinder, Ich frage euch, liebt ihr Mich? Dann tut, wie Ich euch befehle, bis Der Dieb kommt. Seid weise in Mir und lebt euer Leben entsprechend Meinem Wort, sogar entsprechend all diesen Briefen, welche Ich euch gegeben habe, welche von dem Gleichen sind. Seid euch Meiner Gegenwart bewusst, denn Ich bin tatsächlich gekommen, um in Jenen zu leben, die von Mir empfangen haben und Meinem Wort auch gehorchen. Deshalb hört auf Meine Worte und werdet weise.

Denn wie kann Eines, das behauptet, in Mich verliebt zu sein, weiter fahren gegensätzlich zu Mir zu leben?… Geliebte, Ich liebe euch wie Ich Den Vater liebe. In der gleichen Weise, wer immer Mich liebt, liebt Den Vater auch, wegen Mir. Ich gehorche Dem Vater in allen Dingen, weil Ich Den Vater liebe und Der Vater ist in Mir. Genau so sollt ihr gehorchen, weil ihr Mich liebt und Ich in euch bin.

Oh Meine geliebten Kleinen, ihr stolpert, ihr habt noch nicht gelernt zu stehen oder gehen… Kommt zu Mir in Ernsthaftigkeit und Wahrheit und Ich werde euch lehren, denn Ich werde euch immer aufheben…

Und wenn ihr einmal zum Stehen kommt durch die Gnade, die Ich euch gegeben habe, dann werdet ihr auch lernen in Mir zu wandeln, genau wie Ich wandelte… bis die Zeit kommt, wenn wir zusammen laufen und springen werden über Felder, die ihr noch nicht gesehen habt und euch noch nicht vorstellen könnt.

So denn strebt immer danach, in Meinen Wegen zu gehen, steht felsenfest. Denn das Ende des Pfades ist in Sicht, keine Zeit mehr, um zu zögern… Geliebte, seid Meine Beispiele! Offenbart, dass ihr von Meinem Leben empfangen habt, dass Ich in euch lebe und lasst euer Licht so vor den Menschen scheinen, dass sie eure guten Werke sehen können und verherrlicht euren Vater im Himmel! Zeigt ihnen Den Weg durch euer Vertrauen und euren Gehorsam, dass sie auch kommen können, um an eurer Seite zu gehen, sogar auf der Schnellstrasse der Heiligkeit zu gegebener Zeit.

Denn Ich sage euch die Wahrheit, um zu wandeln wo Der Sohn Des Höchsten Gottes wandelt, müsst ihr werden wie Ich und eure alten Leben kreuzigen und euch selbst absondern von der erbitterten Feindschaft, die von dieser Welt und den Menschen ist. Denn wie Ich es gesprochen hatte zu Meinen alten Schülern, so spreche Ich jetzt auch zu euch: Wenn Jemand sich danach sehnt, Mir nachzufolgen, lasst ihn sich selbst leugnen und sein Kreuz aufnehmen und Mir folgen; denn wer immer sich wünscht, sein Leben zu behalten, wird es verlieren, wer aber sein Leben verliert um Meinetwillen, wird es finden.

Denn wie es geschrieben ist, nur Jene, die Meiner Lehre gehorchen, sind wirklich Meine Schüler und Nachfolger… Und oh wie gesegnet sind Jene, die um Meines Namens willen überwinden!

Bleibt in der Lehre des Messias
vom 28. Juni 2006
(Botschaft des Herrn an Timothy)

Was ist mit dir Timothy? Hast du selbst auch nur Eines von diesen Tausenden errettet, die zu Mir gekommen sind, durch deine eigenen Taten? Hast du dich selbst veranlasst, diese Worte zu schreiben? Hast du den neu Erlösten Erkenntnis geschenkt? Hast du deinen eigenen Geist über sie gegossen? Timothy, hab Frieden… Ich weiss, dass du die Wahrheit Meiner Worte kennst und die Antworten deines Herzens haben Wahrheit und Gerechtigkeit gesprochen. Doch Ich habe und werde weiterfahren, dich zu einem Beispiel für die Menschen zu machen.

Meine Geliebten, der ganze Erfolg von Timothy im Konvertieren dieser vielen Tausend ist in einem Wort beantwortet… Gehorsam. Er hat der Stimme Des Herrn gehorcht. Ich gab ihm die Samen, er pflanzte und Ich schenkte das Wachstum.

So denn Geliebter, wie wirst du auch nur einen Gedanken oder eine Tat von Jenen, welche du liebst, ändern mit deiner Anwesenheit? Vielmehr muss das, was rein ist, rein bleiben. Denn das, was unrein ist, ist von hoher Konzentration und greift laufend auf das über, was weniger konzentriert ist und verseucht es. Nur Der Herr dein Gott, Schöpfer aller Dinge, kann die Strömung umkehren und das reinigen, was verseucht ist. Warum willst du deinen Fuss gegen den Ziegelstein kicken?… Du wirst nur weghumpeln, verwundet durch deine Bemühung. Du sollst da hingehen, wo Ich dich sende.

Das sagt Der Herr… Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern Krieg, eine grosse Spaltung, Familien im Gespött… Eltern gegen die Kinder und die Kinder gegen die Eltern… Sogar Geschwister gegen Geschwister und Freunde gegen Freunde… Eure Feinde werden sie sein von eurem eigenen Haus und eurer Verwandtschaft.

Der Weizen und das Unkraut muss getrennt werden für die Ernte, und der Weizen in Meine Scheune genommen. Der Herr hat gesprochen… Seine Worte stehen. Noch gibt es da irgend eine Änderung, welcher Art auch immer, in Meinem Gewand.

Viele sind gerufen… Wenige sind erwählt
vom 12. November 2006
(Botschaft des Herrn an Timothy)

Kein Name, noch die blosse Verkündigung oder Tat wird euch in das Haus Meines Vaters bringen, denn Ich beobachte die Herzen und den Geist! Verlange Ich Perfektion? Nein, sicher nicht. Ich verlange Ernsthaftigkeit und Wahrheit, ein liebendes Herz und ein ernsthaftes Bestreben zu gehorchen… Ein Mensch völlig verwandelt in seinem Inneren, ein Mensch, der sich selbst laufend demütigt vor Mir, Meinen Willen suchend in allem Vertrauen; ein Diener, welcher nicht zögert zu Mir zu kommen, wenn er stolpert; ein Mensch nach Meinem eigenen Geist, ein Mensch nach Meinem eigenen Herzen.

Denn Ich habe euch wirklich vom Fluch der Sünde des Gesetzes befreit, doch Ich habe euch nicht vom Gehorsam befreit, die Gebote zu halten. Vielmehr habe Ich euch die Mittel und Wege gegeben durch Meinen eigenen Geist, die Gebote zu halten. Oh Meine Geliebten, warum versteht ihr Meine Sprache nicht? Warum liebt ihr Mich nicht? Warum habt ihr den Wunsch verloren, Mir zu folgen? Meine Liebe hat nicht geändert, doch ihr habt euch verändert, eure Herzen sind weit weg von Mir, immer in den Wegen gehend, welche euch selbst Schmerzen zufügen! Ihr seid Alle eure eigenen Herren geworden! Geliebte, begeistert euch in dem, was euer Vater euch gegeben hat! Hört auf, Seine Sabbate zu entheiligen! Haltet, was Der Vater euch geboten hat, denn das Gesetz steht für immer; sowie alles, was darin enthalten ist, genau so wie es geschrieben steht!… Geliebte, auch von Sabbat zu Sabbat im Königreich, sollen die Nationen heraufkommen nach Jerusalem, um Mich anzubeten.

Deshalb Meine Geliebten, folgt Mir und macht unsere Liebe vollkommen durch Gehorsam. Umarmt Meine Propheten und sondert euch ab von denen, welche fälschlicherweise so genannt sind, all Jene, welche Meinen Namen leugnen mit Allem, was sie sagen und tun.

Liebe ohne Bedingung
vom 27. November 2012
(Botschaft des Herrn an Timothy)

Jahre vergingen und die drei Männer machten weiter in ihren Wegen, Dem Herrn zu dienen, Jeder nach seinen Möglichkeiten. Dann kam der Tag, als Jeder mit einer neuen Entscheidung konfrontiert wurde, Einer, welcher sie noch nie zuvor gegenüber standen…

Zum ersten Mann hat der Herr einen Propheten gesandt, der sagte: “Das sagt Der Herr: Ziehe deine Hand zurück von den Bedürftigen und füttere nie mehr die Armen und Hungrigen um dich herum, aber gehorche dem Wort aus Meinem Mund und blase die Trompete”. Doch er lehnte ab und ging weg in Ungläubigkeit, entsetzt von dem Wort, welches er aus dem Mund des Propheten gehört hatte.

Der zweite Mann war mit einer ähnlichen Entscheidung konfrontiert; zu ihm sandte Gott das Wort Des Herrn in einem Buch. Doch weil er es nicht in seiner Bibel gefunden hat, wies der Mann es sofort zurück und ging seinen Weg in Ungläubigkeit, entsetzt von dem Wort, welches ihm gegeben wurde im Namen Des Herrn.

Und zum Dritten sagte Der Herr Selbst, “Mein Sohn, die Zeit für dich ist gekommen, dass du alles, was du sehr gerne hast, aufgibst, alles loslässt, was du besitzt, dein eigentliches Leben aufgibst für Meine Aufgabe, zu dienen ohne Einschränkung… Massiv gehasst und verfolgt zu sein um Meines Namen’s willen.” Und mit Tränen über seine Wangen strömend sagte der Diener “Ja Herr.”

Deshalb Meine Söhne frage Ich euch, welcher dieser drei Männer war Mir wirklich ergeben, obwohl Alle gute und fruchtbare Werke taten aus Meiner Sicht? Denn es sind wahrlich Viele gerufen, doch Wenige sind erwählt; seht, Wenige erkennen Mich, wenn Ich nahe bin.

Deshalb ist die Lektion, Gehorsam zu lernen, weit wichtiger, als Zeuge zu sein, wenn eine Prophezeiung eintritt und viel grösser, als Heilung durch ein Wunder zu empfangen, denn Gehorsam wird in Liebe geboren.

Kauft von Mir feuer-geläutertes Gold
vom 6. Mai 2015
(Botschaft von Jesus an Clare)

“Da gibt es so viel Fülle in einem Leben, das im Geist gelebt wird und so viel Ablagerungen in einem Leben, das für das Fleisch gelebt wird. Meine Kinder, Ich habe solch wunderbare Dinge für euch zu tun, aber euer Eigensinn im Wählen eures Wohnortes bindet Meine Hände. Da gibt es Verbindungen, die darauf warten, getätigt zu werden, ein Erweitern eures Horizonts und ein Vertiefen eurer Erkenntnis, wenn ihr nur unter das Joch des Gehorsams kommen würdet.”

“Viele sind verwirrt, was es bedeutet, Mutter und Vater zu ehren und ihnen zu gehorchen, es bedeutet nicht, dass sie Meinen Platz in eurem Leben einnehmen und dass ihr sie diktieren lässt, was und wie euer Leben sein sollte. Ehrt sie in ihrem Alter, helft wie ihr könnt, feiert ihre Geburtstage mit ihnen, behandelt sie respektvoll und schätzt sie in all eurem Handeln. Aber gebt ihnen niemals das Steuer in die Hand, dies ist Mir zugedacht und Mir allein.”

Matthäus 10:37 Steht es nicht geschrieben, “Alle, die ihren Vater oder ihre Mutter mehr lieben als Mich, sind Meiner nicht würdig; Alle, die ihren Sohn oder ihre Tochter mehr lieben als Mich, sind Meiner nicht würdig.

Schritte des Gehorsams
vom 18. Mai 2015
(Botschaft von Jesus an Clare)

“Meine Braut ist wunderschön, unbeschreiblich. Jeder Schritt, jede Absicht ist geweiht in Heiligkeit, weil sie Mein ist. Sie hat sich selbst Mir übergeben, 100 Prozent. Ihr Gehorsam ist nicht nur wunderschön, er ist vorzüglich. Während der Rest der Welt hin und her rennt in ihrem eigenen Willen, sind ihre Schritte vergöttlicht durch ihren Gehorsam. Sie kann die Schönheit ihrer Füsse nicht sehen und jeden Schritt den sie macht, aber selbst das lässt einen göttlichen Duft hinter ihr zurück.”

„Wenn Ich dir ein Bild malen würde, welches den Wert ihres Gehorsams widerspiegelt, würdest du wunderschöne und perfekte Füsse sehen in goldenen Sandalen, übersät mit Perlen und Juwelen und jeder Schritt würde eine süsse Melodie eines Glockenspiels abgeben und wenn sie ihren Fuss anhebt, würden sofort Lilien spriessen und ihren Duft abgeben. Leuchten würden sie umgeben und Licht abgeben.”

“Und je schwieriger ihre Aufgaben, um so wundervoller sind die abgegebenen Klänge und um so reichlicher die Blumen und Früchte und während sie jenen ausgetretenen Pfad jeden Tag beschreitet, fangen Fruchtbäume an zu spriessen auf jeder Seite des Pfades mit erfreulich duftenden Blumen und schliesslich tragen sie köstliche Früchte, die selbst die erschöpfteste und kriegsgeschundenste Seele stützen.“

„Dies ist die Bedeutung, die ihr Gehorsam für Mich hat und diese Blumen der Liebe verwelken niemals, nicht wie Jene auf der Erde, nein vielmehr vervielfachen sie sich laufend bis der Wald voller Blumen ist. Es sind Blumen, die gepflückt werden können und für immer halten, sie geben ihren Duft ab für alle Zeiten. Und Ich komme in ihren Garten und beschneide diese Bäume und Blumen, damit sie noch mehr Frucht abwerfen und wie wunderbar sind diese Gärten mit ihren Rankgittern und den zart hängenden Zweigen, die so erfreulich sind für das Auge, genauso wie für den Gaumen.”

“Also seht ihr, Gehorsam ist nichts Kleines. Er bringt nicht nur Frucht hervor für den Augenblick, sondern auch für die Ewigkeit. Und Ich komme in den Garten und pflücke diese Frucht und verschiffe sie an viele verschiedene Orte, wo Heilung nötig ist. Seid gewiss, da gibt es investierte Gnaden aus dieser Frucht, weil es aus Liebe und Gehorsam getan wurde, damit die Gnade eine Frucht hervorbringt, die verzehrt werden kann und Andere davon profitieren.”

“Oh Ich möchte gerne die Geheimnisse mit euch Allen teilen. So viele Geheimnisse und Dinge, die euch endlos erstaunen würden, die Dinge des Himmels und das geistige Leben sind ohne Ende. Ihr sollt wissen, dass dieser Gehorsam eine Art himmlische Atmosphäre schafft. Wirklich, Mein Königreich ist gekommen, Mein Wille wurde getan. Und oh ja, die Teufel hassen diese spirituellen Gärten und sie sind laufend auf der Suche nach Möglichkeiten, sie zu zerstören.”

Die läuternden Feuer kommen
vom 13. September 2015
(Botschaft von Jesus an Clare)

“Es ist die Kraft der dunklen Materie und die Ausbreitung der Dämonen, die durch die Portale eindringen, was eine solche Anarchie auslösen wird, wie sie der Mensch zuvor nicht gekannt hat auf dieser Erde. Schliesslich hat die Wissenschaft Waffen, um die Menschheit von innen heraus zu zerstören. Verzehrt von Eifersucht, Gier, Wut, Lust und Rebellion, jedes Einzelne davon wird sein Verderben sein. Dies ist, warum Tugend im Augenblick Priorität hat. Ohne Tugend werdet ihr gefangen genommen oder erschlagen auf dem Schlachtfeld. Ohne Intimität mit Mir werdet ihr keine Tugend haben. Ohne Gehorsam gegenüber Mir wird wenig, wenn überhaupt etwas, von unserer Beziehung übrig sein.”

“Meine Bräute, Liebe ist, worauf unsere Beziehung beruht. Und wenn ihr Mich liebt, werdet ihr Mir gehorchen. Wenn ihr euer Nächstes verleumdet oder untergrabt, zerstört ihr eure Beziehung zu Mir. Ohne Vertrauen ist es unmöglich, Mich zu erfreuen und jetzt sage Ich euch wirklich, ohne Liebe zu eurem Bruder ist es unmöglich, Mich zu erfreuen.”

“Verlasst nicht für einen Augenblick das Tor der Tugend, noch gebt für eine Sekunde dem brennenden Wunsch nach, zu hassen. Dies kommt direkt von den Dämonen, die euch anzünden mit den Feuern des Hasses, welchen Satan für Alles und Alle hegt, welche Ich erschaffen habe. Nehmt nicht teil an seinem Gift; fällt nicht unter seinen Einfluss.”

Lass uns dieses Leben gemeinsam leben
vom 11. Februar 2016
(Botschaft von Jesus an Clare)

“Bleibt an euren täglichen Pflichten dran, aber bleibt nicht stecken in irgendwelchen Projekten. Ihr müsst wie Gideon’s weise Soldaten sein. Sie kamen zu einem Wasserloch auf dem Weg zu einer bedeutenden Schlacht. Ihm wurde gesagt, dass er nur die Männer mitnehmen soll, die ein Knie beugten und mit ihrer Hand tranken, weil sie sogar dann in Alarmbereitschaft waren und nach dem Feind Ausschau hielten. Betreffend Jenen, die sich niederbeugten mit ihren Händen und Knien und wie Hunde tranken, wurde ihm gesagt, er solle sie nach Hause zurück schicken. Sie wären nur zu wenig oder nichts nütze in der grossen Schlacht, welche dabei war, zu erfolgen. Auch damit wollte Ich Gideon’s Gehorsam noch weiter testen.”

“Ich kann die Wichtigkeit von Gehorsam nicht nachhaltig genug betonen. Ihr müsst mehr gemeinsame Zeit im Gebet verbringen. Damit meine Ich, es ist jetzt nicht genug, nur eine ‘Persönliche Beziehung’ mit Mir zu haben. Jetzt müsst ihr eine vertraute Beziehung haben mit Mir. Was meine Ich mit vertraut? Ihr seid errettet und ihr kennt Mich in einer liebenden, wunderbaren und persönlichen Weise – so wie Ich euch kenne. Aber wir kommen in eine Zeit, wo – wie Ich zu Meinen Aposteln sagte – Ich euch nicht länger Diener nenne, denn ein Diener weiss nicht, wie Sein Meister ist. Nein, jetzt nenne Ich euch Freunde.”

Gehorsam & Willigkeit
vom 25. November 2016
(Botschaft von Jesus an Clare)

“Die Anfertigung eines ehrvollen Gefässes ist eine chaotische Angelegenheit. Der Topf muss zerbrochen werden und jede Spur des alten Lebens muss aufgegeben und zu Pulver gemahlen werden, wenn nicht tatsächlich und konkret aufgegeben, so doch zumindest aufgegeben durch einen festen Entschluss und durch laufende Bemühungen, gehorsam zu sein.”

“Ein Töpfer muss die Masse mit seinen Händen bearbeiten und den Lehm auf die Platte schleudern, um die verborgenen Luftblasen zu entfernen – den Stolz – welche das Gefäss veranlassen zu bersten unter dem Druck und den Temperaturen des Ofens. Wenn jener Klumpen Lehm nicht willig ist, wiederholt hingeschleudert zu werden, um den Stolz komplett zu brechen, dann ist jener Lehm nutzlos für Mich. Er wird nur explodieren unter dem Druck und Druck ist das, was nötig ist, um jenes Gefäss zur Vollendung und in Meinen Dienst zu führen.”

“Also bitte Ich euch, wenn ihr aufkreuzt und euch anbietet, Mir zu dienen, jedoch nicht bereit seid, schwere Verluste hinzunehmen, Verluste an Allem, was ihr seid, an Allem, was ihr sein könntet, an Allem, was ihr gewesen seid in der Welt, wenn ihr nicht willig seid, den Stolz aus euch hinaushämmern zu lassen, dann bitte langweilt Mich nicht mit eurem Wankelmut. Bleibt lieber in der Welt, bis ihr sie gründlich satt habt und wirklich bereit seid, alles durchzumachen, um Mir zu dienen.”

Euer grösster Schutz ist Gehorsam
vom 24. März, 2017
(Botschaft von Jesus an Clare)

“Meine Lieben, Ich kann eine ungehorsame Seele nicht effizient nutzen. Gehorsam ist der zentrale Punkt, von welchem alles Weitere abhängt. Jene, die das verstehen und schonungslos treu sind und ihren Willen unter Kontrolle haben, das sind Jene, welche die hohe Berufung erreichen.”

“Jene, die Kompromisse eingehen und Gehorsam hinausschieben, sind Diejenigen, welche Ich beiseite legen muss für die Mission, welche Ich für sie beabsichtigt habe. Bitte sei nicht länger Eine von Diesen. Tu das, was richtig ist, wann es richtig ist und zögere es nicht hinaus.”

“Jemand sagte einmal… ‘Hinausgeschobener Gehorsam ist überhaupt kein Gehorsam’. Und ach wie wahr das ist.”

“Ich möchte jetzt nicht, dass du darüber trauerst, sondern ergreife das Seil der Gnade des Gehorsams und lass es niemals los. Gehorsam ist dein Schutz und deine Garantie, dass Gnaden fortwährend fliessen und Jene um dich herum nähren. Wenn Du den Gehorsam einmal aufgibst, hast du dadurch alle Vorteile aufgegeben, die ich dir hätte geben können, wenn du gehorsam geblieben wärst.”

“Dies ist ein grosses Problem in eurer Gesellschaft, weil sich derart viele Ablenkungen präsentieren und vor eure Füsse gelegt werden als Fallen, um euch zu verführen und um Meinen Willen für euch zu durchkreuzen. Stolz verbirgt sich ebenfalls dahinter, indem ihr euch auf eure eigene Weisheit verlässt, anstatt an Meiner Instruktion festzuhalten. Satan bringt Viele zu Fall auf diese Weise. Sei bitte nicht ein weiteres seiner Opfer, tue vielmehr deinem Willen Gewalt an und folge beständig Meinen Fusstritten… So wirst du die hohe Berufung erreichen, die Ich für dich habe.”

“Der absolut direkteste Weg, Mir zu gefallen, ist Gehorsam, welcher die Fenster des Himmels öffnet. Er schüttet fortwährend Gnaden über dich und all Jene um dich herum. Überwinde dein Fleisch mit der Kraft des Gehorsams. Wenn es dir daran mangelt, rufe nach Mir… ‘Herr, errette mich von dem Bösen.’ Welches ist das Übel des Ungehorsams.“

“Die Schlacht tobt, Clare – sie tobt und tobt.”

Du weisst, was dich für die Entrückung disqualifizieren würde
vom 7. April 2017
(Botschaft von Jesus an Clare)

“Wenn du bewusst im Ungehorsam und in der Rebellion lebst und dich vom rechten Weg entfernst, um deinem eigenen Willen zu folgen, dann wirst du zurückgelassen.”

“Im Moment sieht es gut aus für dich, aber wache über deine Wege, Meine Braut. Der Feind ist clever und er hat seine Blicke auf dich gerichtet. Und nicht nur auf dir, sondern auf allen Dienern. Die Schafe folgen dem Hirten und wenn der Feind dich in die Irre führen kann, dann wird die Herde folgen. Das ist der Grund, warum Diener und ihre Kinder so grosse Angriffsziele sind.”

“Wie auch immer, du liebst Mich und du möchtest Mich noch mehr lieben durch dein Handeln und deinen Willen und dies ist der sicherste Ort für dich und die Herde.”

“Aber um deine Frage direkt zu beantworten, es bedarf viel Zeit, um den Willen eines Menschen von der Welt weg zu bewegen, hin zu Mir. Und wenn sie die Warnungen jetzt beachten, könnten sie tatsächlich bereit sein. Das ist der Grund, warum diese Warnungen immer noch ausgesandt werden. Und wie wir es besprochen haben, bin Ich nun schon seit neun Jahren in deinem Leben um dein Verhalten zu formen.”

“Meine Leute, wenn ihr für euch selbst lebt, seid ihr in grosser Gefahr, zurückgelassen zu werden. Wenn ihr für Mich lebt und im Gehorsam gegenüber Meinem bekannten Willen, so seid ihr sicher und werdet mitgenommen werden. So einfach ist es. Durchsucht eure Herzen und euer Leben nach Frucht. Überprüft eure Motive. Geht dem auf den Grund, warum ihr tut, was ihr tut. Wenn ihr etwas getan habt aus irgend einem anderen Motiv heraus, als aus Liebe zu mir oder euren Brüdern, befindet ihr euch in einem kritischen Zustand und ihr müsst jene Wege verlassen.”

=> Zu den Texten mit Links zu den einzelnen Botschaften

flagge en  The Importance of Obedience to God

THE IMPORTANCE OF OBEDIENCE TO GOD…
OUT OF LOVE NOT FEAR

Household of God Volume 1 – Chapter 69:8-12
(Revealed by Jesus thru Jacob Lorber)

69,8. “Just as God is for us only God in the love and our most loving, holy Father, we too can become His children only by love. God’s union with His love is like the obedience. If we with our forward intellect obey the perceived demands of the spirit and thereby unite the light with love we become children of love, full of wisdom and God’s goodwill, and children full of eternal life.

69,9. “Now look, dear children, when you through your forward intellect became unfaithful to the innermost love out of God within you, you became disobedient in your soul, your sanctuary, and to the love in God. Then your love withdrew and you lived only in your soul striving for expansion (to infinity, if that were possible). Now judge for yourselves and tell me what would be more solid: a mist spreading in all directions, its transient extent enveloping entire vast regions, or a little round stone transparent like a dew-drop? Behold, therein lies the cause of your fear and your blindness!

69,10. “Is not the little stone so solid that no one could squash it and does it not resist every storm, every pressure and every knock? Yes, you did see the tiger tearing a big ox suddenly to small pieces, but surely, if this tiger had bitten into such a barely egg-sized little stone that would have been the end of the tiger’s most awful weapon. And had it swallowed it as a whole, it would have swallowed its death and in the decomposition the little stone would have remained undamaged.

69,11. “Look, children, man in his obedience is like this little stone, but as an external, rational man he is like the mist. But does it not happen that when winds condense such mists this results in drops of water and when many drops flow together they form a lake? When the great weight of the mass of water presses hard in the depth its parts take hold of each other under such pressure and they form a transparent stone, which is then a firm block of rays, one and the same as Thummim, which is a symbol and a great sign of the returning obedience through true remorse.

69,12. “Behold, through your disobedience you became a mist. But all kinds of winds appeared and pushed and frightened you from all sides. You felt the pressure and wept tears of pain. Behold, that is the rain. But it did not suffice for you to become water in individual drops; you had to become a lake in your remorse. This you have now become In the depth of your life it pressures you now more than before, but hear and see and comprehend it well: Through this present final pressure your dual life has once more taken hold of itself like the little drops of water, and a new stone of life and true wisdom has formed within you. Therefore, rejoice and be of good cheer, for we did not come to destroy you, but that you may gain a new life in the true love for God, our most holy Father. Amen.”

Household of God Volume 2 – Chapter 137:12-17
(Revealed by Jesus thru Jacob Lorber)

137,12. “If someone might say: ‘How can I be a lord of my life if I always have to live like an obedient servant?’

137,13. Then I tell you: While you are servants of the world and your flesh, you are harnessed to the yoke of servile obedience. But once you are servants of My love you will be liberated from any yoke whatsoever and will thus be perfect lords of your life; for love alone will and can make you completely free.

137,14. “How should love not be able to achieve this, being a living and exceedingly delicious spice of one’s own will?

137,15. “Of what benefit to such a man should then be some commandment to be obeyed when he has love which comprises all the commandments within it and is a master of all law?

137,16. “Or is it necessary to coerce someone to an action which he would have carried out spontaneously with all his heart?

137,17. “Thus love, superior to all commandments and laws, as itself life, is also a perfect lord of one’s own life!

Obeying the Conscience
Free Will & Conscience
From the Third Testament Chapter 34

  1. The conscience is the Divine spark, a higher light, and is a force to help men not to sin. What merit would there be in men if the conscience had the material strength to force them to remain on the side of good?
  2. I want you to know that merit consists of listening to that voice, in persuading yourselves that that voice never lies nor is mistaken in its counsel, and in faithfully obeying its dictates.
  3. As you can understand, to hear that voice clearly requires preparation and concentration within one’s self. Who practices such obedience in the present times? Ask yourselves?
  4. The conscience has always manifested itself in man, but man has not achieved the necessary evolution to guide all his life by that Divine voice. Man has needed laws, teachings, precepts, religions and advice for guidance
  5. When men come to enter into communion with their spirits, and instead of looking for it outwardly, seek it within themselves, they can hear that gentle, persuasive, wise, and just voice that has always been vibrating within them without being heard, and they come to understand that the conscience is the presence of God, and that it is the true means by which men should communicate with their Father and Creator.

Let Me do it My way
from February 18th, 2017
(Message from Jesus to Clare)

“You are stubborn, Clare. It is hard for Me to turn your head once you get going.”

Yes, I know this, Lord. It is a fault, that can easily lead to sin.

“That is why I have to push the brakes to the floor in your conscience or you don’t listen. If you would take a clue earlier on, it wouldn’t cost you so much. This cost you much today. And beloved, your very real enemy gets on your back and rides you like a race horse to his appointed finish line – not Mine.”

Eternal Destination
the Lord’s Sermon 23
(revealed thru Gottfried Mayerhofer)

Those who have only vague concepts or no knowledge at all of My Word, I cannot make as much responsible for their actions as those who know My teaching and understand how and when they have to act in accordance with it. When they intentionally sin against it, they deserve punishment and will be accused – not by Me, but by their own conscience – of fickleness and faint-heartedness because of their great lack of strength and because they, notwithstanding all the aid from above, let themselves be ensnared in the net of worldly pleasures to such an extent that they lost their spiritual dignity.

Human Dignity
From the 14th Secret of Life
(Revealed by Jesus thru Gottfried Mayerhofer)

  1. Man is not ennobled by the conventional adherence to social rules and state laws. Not at all! Man is ennobled by his own conscience, when he is aware of having done everything out of the most noble, most exalted motives, of having done everything out of love for his Creator and love for his fellow created beings.
  2. Not the deed determines the worth, but the “Why”, why an action was performed! To be sure, man sees the action, but the motive is known only to two, to Me and the one acting, in which case I represent his approving or disapproving conscience.
  3. What are “pangs of conscience” if not the uneasiness to have acted contrary to one’s spiritual dignity! Therefore, whenever you do something, whenever thoughts assail you, pay heed to them lest they debase you. For everyone carries within him his book of life, and at the end of his earthly career he will be shown in a picture the kind of physiognomy his spiritual man will assume on his demise. And so the reflection of the life as it was lived on earth will be the expression of the soul-garment, where the sum total of all the thoughts, wishes and inordinate desires will reveal the spiritual man to the other spirits, not according to his physical, but his spiritual form.

Christianity, Churches, Cults & Baptism
From the 14th Chapter of the third Testament

  1. If that spiritual baptism, instead of being understood as the purification that men achieve through an act of true repentance before their creator, you convert into a rite, and you are satisfied with the symbolism of an act, then I tell you certainly that your spirit shall achieve nothing.
  2. Who acts in this way, lives still in the times of the Baptist, and it is as though He had believed neither in his prophecies, nor in the words that He spoke about spiritual baptism: the Divine fire with which God purifies his children, and immerses them in the immortal light.
  3. John called to men who were of adult age, to pour over them those waters that symbolized purification. They came to him when they were conscious of their acts and could already have the firm will to persevere in the path of good, of righteousness, and of justice. See how humanity has preferred to practice the symbolic act of purification by means of water, instead of a true regeneration through repentance and the firm purpose of reform that is born of the love for God. The ceremony implies no effort at all, in contrast, purifying the heart and struggling to remain pure means effort, watchfulness, and even sacrifice, by men. That is why men have preferred to cover their sins with appearances, settling for carrying out ceremonies, acts, and rites that do nothing to improve their moral or spiritual condition if the conscience is not involved.
  4. Disciples: That is why I do not wish rites to exist among you, so that you do not, to comply with them, forget that which truly gets to the spirit. (99, 56 – 61)
  5. I am the one who sends spirits to incarnate according to the law of evolution. And truly I say to you that it will not be the influences of this world which will make Me deviate from My Divine plans, for My Divine will shall be fulfilled in spite of mans ambition for power.
  6. Every human being brings a mission to the earth. His destiny is outlined by the Father, and his spirit anointed by My charity. In vain men perform ceremonies and anoint little children. Verily I say to you, that at no material age will water be the one to purify the spirit of its shortcomings to My Law. And if I send a spirit which is free of all sin, from what blemish do religious ministers cleanse it with baptism?

Christmas & Traditions
from October 7th, 2004
(The Lord’s Message to Timothy)

You wish to celebrate My name and My earthly birth, do so; bring glory to My name by your obedience, sacrificing all these things which are against Me. You wish to enjoy festivals with your family, do so; I have given you seven. And in these seven is wisdom and understanding, the very mind of God, revelation beyond words, the will of God made manifest. Yet no more do as the pagans and false teachers would have you do. For you must be separate from this world and the churches, Timothy; be set apart for My name.

Therefore, this is what I command you… Cast off this holiday; throw away your tree and lights, rid your house of all decorations; turn away from these filthy traditions. Honor Me as I truly am, obey the Scriptures, and turn away from the commandments of men. And yes, Timothy, continue to teach your children that which is written in the Scriptures of My earthly birth and the Salvation Day of Men, for this is well pleasing in My eyes… And blessed are all those who receive this Word, and obey it, choosing to follow in your example, for they too shall be set apart.

Those with steadfast Faith in Christ are free from Doubt
from August 25, 2005
(The Lord’s Message to Timothy)

Thus says The Lord… My people are disobedient and stumble always into doubt. How easily they give heed to every subtle and dark speech of the evil one, how easily they are misled.

Beloved, all is forgiven you! Your sins past, present, and yes, even those of tomorrow! For I know your heart and the love which you have for Me. Therefore make your love perfect by obedience, and no longer let your flesh rule over you or prevent you by any means.

Do you wish to obey? Then obey. Do you wish to stay clean? Then stay clean. Doubt is your enemy, doubt is a stone of stumbling placed at your feet. For I tell you the truth, one whose faith has come to completion, having received the full revelation of who I am, will not sin. For only the face of The Holy One is before his eyes.

Thus says The Lord… Only One is without sin, YahuShua The Messiah, for He is of Me and I of Him; The Father and The Son are One. Yet the desire to sin is still within you, My people, and now also The Truth, and so the battle rages.

Therefore, beware. For doubt leads to disobedience, and to disobey God is sin, and the penalty of sin is death. Yet He who is The Way, The Truth and The Life, has overcome death, having written your name in the Book of Life from the very foundation of the world… What is left then? Only the death of sin itself, and the passing away of death.

Steadfast Faith & Obedience
from December 18th, 2005
(The Lord’s Message to Timothy)

Thus says The Lord to His Servant… Timothy, hear My words, and have understanding of the power of steadfast faith and obedience to God, with love and acceptance of His Christ:

All those, drawn to Me, are drawn in spirit… And when they are drawn, they come to Me by way of Christ. I give them to Him, so He may bring them to Me. And when He brings them, they must come as He is… In Spirit and Truth, devoid of sin.

In My presence will one come into the full understanding of love and truth… All tears wiped away because of My love, and by My understanding given to them who have come to Me. So then, to know Him, who I sent to you, is to know Me, because He is in Me and I in He. Love Him, and you love Me. Hate Him, and you shall be forever separated from Me.

In perfect faith will one also have perfect obedience… These listen to My Spirit inside them.

My Spirit is also His Spirit, who you receive the Spirit from, because of your acceptance of the Truth, that HE IS WHO HE IS. So then, all those, who obey, know Me by their obedience, because they had followed that which My Spirit has given them.

Thus says The Lord, your Redeemer… Remember My apostles… They came into perfect faith after My death and resurrection, after which I breathed on them, so they would receive the fullness of that part of Me that would remain with them to the end of the age.

This Spirit, inside them, is in perfect faith and obedience to God, Being altogether equal, because I can not deny Myself, Nor that part of Me which is God.

The Father and The Son are one, yet two and three… Being that third part, called Spirit and Holy, which is given to men, so that We might be one with them, whom We love and created… Our beloved temples made without human hands, caressed by the hand of God. So come into My joy and receive of Me, and receive the fullness of My Spirit, through faith and obedience.

This is where My apostles dwelt… In total faith, nothing doubting, men become gods, because that which is God is a part of them… Ask anything in My name, and it will be given you, According to your faith and My will, proven by your obedience, Believing what I told you because of your faith. Receive My love, and share it with others… Then pray for them, in My name, and it will be done.

Remember… All things, asked in My name, shall be done, if you yourself do them. If you ask for another, and you yourself do these things not, then how can My Spirit work through you? The Spirit is equal, yet men remain unequal. Miracles worked by men are possible, and have been manifest by many prophets and apostles… Theirs was steadfastness of faith and obedience to God. So they asked, and it was done and came to pass, in the sight of men. Their spirit was equal, and in balance with the Spirit given them, fulfilling My will… So then, the dead awoke, the lame did walk, and the unclean and sick made well. Strive for steadfast faith, and live your life in obedience to God, and your faith will grow… And likewise will your stumblings cease, and your obedience become natural to you.

Walk in The Lord… In Love, Faith and Obedience
from January 8th, 2006
(The Lord’s Message to Timothy)

Thus says The Lord, your Redeemer… Little children, I ask you, do you love Me? Then do as I command you, until The Thief comes. Be wise in Me, and live your life according to My Word, even according to all these Letters I have given you, which are of the same. Be cognizant of My presence, for I have indeed come to live in those who have received of Me and also obey My Word. Therefore listen to My words, and grow wise. For how can one who professes to be in love with Me, continue to live contrary to Me?…

Beloved ones, I love you as I love The Father. In the same way, whoever loves Me loves The Father also, because of Me. I obey The Father in all things, because I love The Father and The Father is in Me. Likewise shall you obey, because you love Me and I am in you.

Oh My beloved little ones, you stumble, having not yet learned to stand or walk… Come to Me in sincerity and truth, and I shall teach you, for I will always lift you up…

And once you have come to stand by the grace I have given you, then will you also learn to walk in Me, even as I walked… Until the time comes when we shall run and leap together, in fields you have not yet known, nor can you imagine.

So then, seek always to walk in My ways, stand steadfast. For the path’s end is in sight, no more time to tarry… Beloved, be My examples! Reveal that you have received of My life, that I live in you, and let your light so shine before men, that they may see your good works and glorify your Father in Heaven! Show them The Way by your faith and obedience, that they too may come to walk beside you, even upon the Highway of Holiness in due time.

For I tell you the truth, to walk where The Son of God Most High walks, you must become like Me, crucifying your lives of old, separating yourselves from the bitter enmity which is of this world and men. For as I had spoken it to My disciples of old, so also do I now speak to you: If anyone desires to come after Me, let him deny himself and take up his cross, and follow Me; for whoever desires to save his life will lose it, but whoever loses his life for My sake will find it.

For as it is written, only those who obey My teaching are really My disciples… And oh, how blessed are those who overcome for My name’s sake!

Abide in the Doctrine of the Messiah
from June 28th, 2006
(The Lord’s Message to Timothy)

What of you, Timothy? Have you, yourself, saved even one of these thousands who have turned to Me, by your own doings? Did you cause yourself to write these words? Did you give the newly redeemed understanding? Did you pour out your own spirit upon them? Timothy, have peace… I know you know the truth of My words, and the answers of your heart have spoken truth and righteousness. Yet I have, and will continue to make you an example to the people.

My beloved, all of Timothy’s apparent success in the conversion of these many thousands is answered in one word …obedience. He has obeyed the voice of The Lord. I gave him the seeds, he planted, and I gave the increase.

So then, beloved, how then shall you change even one thought or action of those, whom you love, by your presence? Rather, that which is clean must stay clean. For that which is unclean is of a high concentration and does continually flow into that which is of a lower concentration, contaminating it. Only The Lord your God, Maker of all things, can turn back the tide and cleanse that which is contaminated. Why kick your foot against the bricks?… You will only limp away wounded by the effort. You shall go where I send you.

Thus says The Lord… I have come to make not peace, but war, a great division, families in derision… Parents against the children, and the children against the parents… Even sibling against sibling, friend against friend… Your enemies will be they of your own house and kindred. The wheat and the tares must be separated for the harvest, And the wheat taken into My barn.

Many are called… Few are chosen
from November 12, 2006
(The Lord’s Message to Timothy)

No name, nor mere proclamation or work, shall bring you into My Father’s house, for I search the hearts and minds. Do I then require perfection? Certainly not… I require sincerity and truth, a loving heart, a sincere striving to obey, a man fully converted in his inward parts, a man who continually humbles himself before Me, seeking My will with all trust; a servant who does not hesitate to come to Me when he stumbles, a man of My own spirit, a man after My own heart.

For I have indeed freed you from the curse of The Law, yet I have not freed you from obedience to The Law. Rather I have given you the means, by My own spirit, to keep The Law… Oh My beloved, why do you not understand My speech? Why do you not love Me?! Why have you lost the desire to follow Me?! My love has not changed, yet you have changed, removing your hearts far from Me, walking always in a way that is not good to your own hurt. You have all become lords unto yourselves! Beloved, delight in what The Father has given you; stop desecrating His Sabbaths! Keep what The Father has commanded you, for The Law stands forever, even as all contained therein stands also. Behold, even from Sabbath to Sabbath, in the Kingdom, shall the nations come up to Jerusalem and worship Me.

So then, My beloved, follow Me, and make our love perfect in obedience. Embrace My prophets. And separate yourselves from those who are falsely called so, all those who deny My name by all they say and do.

Love without Condition
from November 27th, 2012
(The Lord’s Message to Timothy)

Years passed by, and the three men continued in their walks, serving The Lord, each as they were able. Then the day came when each was presented with a new choice, one which they had not faced before…

To the first, The Lord sent a prophet, saying, “Thus says The Lord: Draw back now your hand from the needy, and no more go out to feed the poor and the hungry roundabout, but obey the word of My mouth and sound the trumpet”. But he refused, and went away in unbelief, appalled by the Word he had heard by the mouth of the prophet.

The second man was faced with a similar choice; to him God sent the Word of The Lord in a book. Yet because it was not found in his Bible, the man immediately rejected it and went his way in unbelief, appalled by the Word which had been given him in the name of The Lord.

And to the third, The Lord Himself said, “My son, the time has come for you to give up all you hold most dear, to let go of everything you own, to give up your very life for My purpose, to serve without constraint… To be greatly hated and persecuted for My name’s sake”. And with tears streaming down his cheeks, the servant said, “Yes, Lord.”

Therefore My sons, I ask you, of these three men which one was truly devoted to Me, though all did good and fruitful works in My sight? For indeed many are called, yet few are chosen; lo, few recognize Me when I draw near.

Thus learning the lesson of obedience is far greater than witnessing a prophecy come to pass, and much greater than receiving healing by a miracle, for obedience is born of love.

Buy of Me fire-tried Gold
from May 6, 2015
(Message from Jesus to Clare)

“My Children, I have such wonderful things for you to do, but your obstinacy in choosing your location ties My hands. There are connections waiting to be made, a broadening of your horizons, and deepening of your understanding, if only you would come under the yoke of obedience.”

“Many are confused about what it means to honor and obey your mother and father. It does not mean let them take My place in your life and let them dictate what your life should be. Honor them in their old age, help as you can, celebrate their birthdays with them, treat them with respect and reverence in all your dealings. But never give them the helm – this is meant for Me and Me alone.”

Matthew 10:37 Is it not written, Anyone who loves their father or mother more than me is not worthy of me; anyone who loves their son or daughter more than me is not worthy of me.

Steps in Obedience
from May 18th, 2015
(Message from Jesus to Clare)

“My Bride is beautiful beyond description. Every footstep, every intention is sanctified in holiness because she is Mine. She has given herself over to Me, 100 percent. Her obedience is not just beautiful, it is exquisite. While the rest of the world is running to and fro in their own will, her footsteps are divinized by her obedience. She cannot see the beauty of her feet and each step she takes, but even that leaves a divine fragrance behind her.

“If I were to paint you a picture of the value of her obedience, you would see beautiful and perfect feet in golden sandals, studded with pearls and jewels and each foot step would give of a sweet melody of chimes. And when she lifted her foot, lilies would immediately spring up and give off their fragrance. Luminescense would surround them and give off light.

“And the more difficult her tasks, the more wonderful the sounds given off, the more copious the flowers and Fruits. And as she travels that well-worn path every day, fruit trees would begin to spring up on either side of the path with delightfully fragrant flowers, and eventually delectable fruit that sustains even the most weary and war torn of souls.

“This is the meaning her obedience has to Me, and these flowers of love never fade like the ones on the earth. No, rather they continue to multiply until there is a forest full of them. They are flowers that can be picked and last forever, giving off their fragrance throughout time. And I come to her garden and prune these trees and flowers so they will give off even more fruit…and how beautiful is this garden with its trellises and delicately hanging branches that are as pleasing to the eye as they are to the palate.

“So, you see, obedience is no small thing. Not only does it bring forth fruit for the moment but in eternity as well. And I come into the garden and pick this fruit and ship it off to many different places where healing is needed. You see, there are graces invested in this fruit because it was done in love and obedience so the grace brings forth a fruit that can be eaten and benefit others.

“Oh, the mysteries I would love to share with you all! So many mysteries and things that would amaze you Endlessly! The doings of Heaven and the spiritual life are without end. You see, this obedience creates an atmosphere of Heaven of sorts. Truly My kingdom has come, My will has been done. And oh, yes, the devils hate these spiritual gardens and are constantly figuring out ways to destroy them.

The refining Fires are coming
from September 13th, 2015
(Message from Jesus to Clare)

“The force of dark matter and proliferation of demons entering through portals will cause such anarchy as man has not known on this Earth before. Finally, science has the weapons to destroy humanity from the inside out. Eaten up with jealousy, greed, rage, lust and rebellion, each will be his own undoing. This is why virtue at this time is paramount. Without virtue, you will be taken captive or slain in the battle field. Without intimacy with Me, you will not have virtue. Without obedience to Me, there will be little if anything left of our relationship.”

“My Brides, love is what our relationship is based on. And if you love Me, you will obey Me. If you are slandering or undermining your neighbour you are destroying your relationship with Me. Without faith it is impossible to please Me, and now I tell you truly, without love for your brother, it is impossible to please Me.”

“Do not for one moment abandon the gate of virtue, nor for one second give into the burning desire to hate. This is coming directly from demons who are flaming you with the fires of hatred satan has for everything and everyone I created. Do not partake of his poison; do not fall under his influence.”

Let us live this Life together
from February 11th, 2016
(Message from Jesus to Clare)

“Keep up with your daily duties, but do not get bogged down with any projects. I need for you to be as Gideon’s wise soldiers. They had come to a watering hole on their way into a major battle. He was told, only to take the men who bent on one knee, and drank with their hand as they were alert and watching, even then for the enemy. Those who bent down with their hands and knees, drinking like dogs, he was told to send back home. They would be of little or no use in the great battle that was about to ensue. Even with that, I would yet test Gideon’s obedience further still.”

“I cannot stress the importance of obedience strongly enough. You need to spend more quality time in prayer. By that I mean, it isn’t enough just to have a “Personal Relationship” with Me now. Now you must have a familiar relationship with Me. What do I mean by familiar? You are saved, and you know Me in a loving, beautiful, and personal way – as I do you. But we are coming into a time when, as I said to My apostles, ‘I no longer call you servants, for a servant does not know what His Master is about. No, now I call you Friends.’”

Obedience & Willingness
from November 25th, 2016
(Message from Jesus to Clare)

“The making of a vessel unto honor is a messy business. The pot must be broken and every vestige of the old life must be given up and ground to a powder, if not given up in fact and in practice, at least given up by resolution and continued attempts in obedience.”

“A potter must work the mass with his hands and slam the clay down on the slab to remove the hidden air bubbles – the Pride – which will cause the vessel to burst in the pressure and temperatures of the kiln. Unless that lump of clay is willing to be slammed down repeatedly, with great injury done to their pride, that clay is useless to Me. It will only explode under pressure, and pressure is what is necessary to bring that vessel to completion and into My service.”

“So, I entreat you, if you are showing up and offering yourselves to serve Me, and are not prepared to sustain heavy losses. Losses of all you are, all you could be, all you have been in the world, if you are not willing to have the pride pounded out of you, please do not weary Me with a double mind. Rather stay in the world until you are fully sick to death of it and truly are willing to go through anything to serve Me.”

Your greatest Protection is Obedience
from March 24th, 2017
(Message from Jesus to Clare)

“Dear ones, I cannot use a disobedient soul effectively. Obedience is the very hinge on which other things depend. Those who understand this and are brutally faithful, taking their will by force and making it behave, are the ones who reach the high calling.”

“Those who compromise and put off obedience are the ones I must set aside for the mission I intended them to have. Please, do not be one of these any longer. Do what is right WHEN it is right and do not delay.”

“Someone once said, ‘Delayed obedience is not obedience at all.’ And oh, how true that is.”

“Now I do not want you mourning over this, but grabbing hold of the rope of the grace of obedience and NEVER letting it go. Obedience is your protection and guarantee of graces continually flowing and feeding those around you. Once you abandon obedience, you have abandoned all the benefits I could have given you had you stuck with it.”

“This is a massive problem in your society, because so many distractions present themselves and are laid at your feet as traps to ensnare you and frustrate My will for you. Pride is also behind this. Giving in to your own wisdom instead of cleaving to My instruction. Satan brings many down this way. Please do not be another one of his victims; rather, do violence to your will and follow steadfastly in My footsteps. This is how you will reach the high calling I have for you.”

“The most direct path to pleasing Me is obedience, which opens the windows of Heaven, which pour forth graces on you and all those around you. Conquer your flesh with the power of obedience. When you are lacking, cry out to Me, ‘Lord! Deliver me from evil.’ That is, the evil of disobedience.”

“The battle is raging, Clare – raging and raging.”

You know, what would disqualify you for the Rapture
from April 7th, 2017
(Message from Jesus to Clare)

“If you are deliberately in disobedience and rebellion and turn from the right way to follow your own will, you will be left behind.”

“Right now it is looking good for you, but guard your ways, My Bride; the enemy is clever and has his sights on you. And not just you, but all ministers. The sheep follow the shepherd and if the enemy can mislead you, the flock will follow. This is why ministers and their children are big targets.”

“However, you are loving Me and wanting to love Me more by your actions and will, and this is the safest place for you and the flock to be.”

“But to answer your question directly, it takes a long time to turn a man’s will from the world to Me. And if they heed the warnings now, they may indeed be ready. That is why these warnings are still being sent out. And as we discussed, I have been in your life, shaping your behavior for nine years.”

“My people, if you are living for yourself, you are at high risk of being left behind. If you are living for Me and obedient to My known will, you are safe and will be taken. It’s just that simple. Examine your hearts and your life for fruit. Examine your motives. Get to the bottom of why you do what you do. If it is done out of any other motive than love for Me and your brother, you are at risk and need to abandon those ways.”

=> Go to Texts with Links to each Message