Teil 3/7… Jetzt oder Nie Meine Braut & Wer wird entrückt werden? – Part 3/7… Now or Never My Bride & Who will be raptured?

ZUSAMMENFASSUNG Teil 3/7 – SUMMARY Part 3/7

<= Teil 2 / Part 2           @ ÜBERSICHT      @ OVERVIEW         Teil 4 / Part 4 =>

Voraussagen von Jesus-Liebesbrief von Jesus-Jetzt oder nie Meine Braut-Wer wird entrueckt-Aufruf zur Busse und Umkehr Forecast from Jesus-Instructions from Jesus-Who will be raptured-Now or Never My Bride-Call to Repentance-Loveletter from Jesus Part 3-1280
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Bist du bereit für die Entrückung?
=> Oh wie ihr Mein Herz tröstet
=> Die Gedankenwelt
=> Zeit ist kurz…Einige sind vorbereitet
=> Würde des Menschen
=> Untugenden & Läuterung
=> Das grosse Buch des Lebens
=> Mich dürstet nach eurer Liebe
=> Mein Königreich kommt
Related Messages…
=> Are you ready for the Rapture?
=> Oh how you comfort My Heart
=> The World of Thought
=> Time is short…Some are prepared
=> Human Dignity
=> Defects, Sins & Purification
=> The great Book of Life
=> I thirst for your Love
=> My Kingdom comes

flagge de  Aufruf zur Busse & Wer wird entrückt werden?

Voraussagen und Instruktionen von Jesus Teil 3

Aufruf zur Busse ‘JETZT oder NIE’ & Wer wird entrückt werden?

Auszug aus der Botschaft des Herrn an Clare ‘Meine Braut… Jetzt oder Nie’ vom 13. Dezember 2014

Jesus begann… „Bist du willig, in dein Gebetskämmerlein zu gehen und Mich zu trösten oder wirst du wie der Rest shoppen gehen, verkaufen und feiern, wenn alles zusammenbricht. Wo wirst du sein? In der Arche oder an den hohen Orten, um der Welt deine Anerkennung zu zollen?“

„Wo ist deine Loyalität? Ist sie bei Mir? Bei dir Selbst? Oder bei der Welt und Satan? Wo sind die Dinge, die am Wichtigsten sind für dich? In der Bank? Bei deiner Familie? Bei deinen Freunden? Bei Mir? Wo ist deine Loyalität Meine Braut? Wo wirst du sein, wenn die flutenden Wasser plötzlich über dich hereinbrechen?“

„Ich rufe euch jetzt auf, eure Entscheidung zu treffen. Ich rufe hinaus zu Meiner Braut, unter Tränen, bitte, bitte kommt mit Mir in die Arche Meiner Liebe, da werdet ihr Mich leidend finden und dort werdet ihr auch Meinen Schutz finden. Ja, Ich leide und werde weiter leiden, bis es nichts Böses mehr gibt. Ja, Ich weine über Meine Braut, die in die Mall (Einkaufszentrum) gegangen ist, um sich selbst auf’s Neue zu verkaufen, Mich stehenlassend für das Glitzern dieser Welt.“

„Dies ist eine einfache Nachricht, da ist nichts komplex darin, Ich brauche ihre Gesellschaft, Ich brauche ihren Trost, Ich sehne Mich, zart gehalten zu werden und geliebt und dass die Salbe ihrer Anmut Meine Augen begrüsst, die Reinheit ihrer Stimme Mich in einen Schlaf lullt und Mich weit weg bringt von dem, was Ich jeden Tag sehe und höre.”

“Bitte Meine Braut, verlasst eure Wege mit der Welt in dieser heiligen Jahreszeit und kommt in Mich hinein, in den geheimen Ort, die Arche Meiner Liebe, Nahrung und Pflege für Meine Wunden, was Mich Jene vergessen lässt, die kaltherzig weggelaufen sind und sich überhaupt nicht für Meine Notlage interessieren.”

“Ihr habt keine Ahnung, was ein Blick von  Meiner Braut für Mich bedeutet. Stellt euch einfach einen überfüllten Ballraum vor, eine Gala, um den Geburtstag des Königs zu feiern. Alle stolzieren ihre Schönheit durch die Türe und auf die Tanzfläche, um bemerkt und beaugapfelt zu werden. Alle sind fokussiert auf ihren nächsten ‚Fang’ – das Spiel das niemals endet, Macht, Position, Wohlstand und Ruhm.”

“Dann plötzlich erklingt da die Fanfare, Alle drehen sich zur Türe und der König kommt herein und liest die Gedanken jeder einzelnen Person im Raum. Es ist eine Verärgerung für sie, aufzuhören und Ihn zu würdigen, während die Fanfare weitergeht. Sie waren so in der Lust des Augenblicks gefangen, sich davon zu lösen war schmerzlich und lästig. Und dort steht Er, in königlicher Kleidung, der Herrscher ihrer ganzen Welt. Während Er über die Menge blickt, was sie jedoch nicht wissen, liest Er die Gedanken und Gefühle jedes Einzelnen im Raum.”

“Dort in der Ecke sitzt ein kleines Mauerblümchen. Sie hat kein Interesse am Pomp und an der Pracht, am Spiel oder am Fang. Sie ist gefangen in der Schönheit des Königs und nichts weiter. Überwältigt von der Schönheit ihrer Seele und erstaunt, dass sie so anders ist als die Anderen, geht Er liebenswürdig zu ihr hinüber, hebt sie hoch auf ihre Füsse und legt Ihre Hand auf seinen Arm und verkündigt „Ich habe die Eine gefunden, würdig, Meine Königin zu sein.“

„Alle Anderen sind geschockt und ungläubig, ihr Kiefer fällt herunter, das Schweigen ist betäubend, sie ist ein absoluter Niemand! Schaut auf ihre schäbige Kleidung und ihre Familie ist auch nicht königlich?“

„Während Ich über euch blicke, Meine Bräute, was bin Ich gezwungen zu sehen? Was wird in euren Gedanken und in euren Herzen sein? Werdet ihr ungeduldig sein mit Mir, weil ihr eine lange Shoppingliste habt und es spät ist… ihr könnt es einfach nicht erwarten, zur Mall zu gelangen? Oder werdet ihr überwältigt sein vom Gefühl, dass euer König in eurer Mitte ist? Dies ist die Braut, die Ich suche, sie ist so verliebt in Mich, sie hat keine Zeit und kein Interesse, shoppen zu gehen, sondern nur bei Mir zu sein. Sie würde lieber aus Meinem bitteren Becher trinken, als mit ihren Freunden sinnlich zu dinieren. Ich bin hier, bedeckt von Sorgen über die Notlage eurer Welt… ja, Ich sage eure Welt, denn sie hat keine Ähnlichkeit mit Meiner Welt.“

„Ich bin in Sorge, was so plötzlich über euch kommen wird, dass es kein Entkommen gibt. Ich habe Meine Braut gesucht, Ich bin in die Einkaufszentren gegangen, in die Speisesäle, an die Galas und Ich habe sie gefunden, wie sie mit anderen Männern flirtet, sich in anstössigem, sexuellen Benehmen engagierend, in dem Schmutz schwelgend, den Satan angeboten hat zu ihrer Unterhaltung. Jetzt bin Ich erschöpft vom Rufen, Suchen und Bitten. Ich bin so sehr erschöpft. Wenn ihr zurückkommen möchtet, tut es schnell, da ist kaum Zeit übrig für euch, entweder jetzt oder nie Meine Bräute. – Jetzt oder Nie. Jetzt oder Nie.“

***

Auszug aus dem Kapitel 32 des 3. Testaments ‘Inkarnation & Aufgabe des Menschen’

41. Euer Herr hat euch von Zeit zu Zeit die Existenz des Geistes offenbart, seine Wesensnatur und sein verborgenes Sein. Denn obschon ihr ihn in euch tragt, ist der Schleier, in den euch eure Vermaterialisierung hüllt, so dicht, dass ihr nicht zu erkennen vermögt, was das Edelste und Reinste in eurem Wesen ist.

42. Viele Wahrheiten hat der Mensch zu leugnen gewagt. Dennoch – der Glaube an die Existenz seines Geistes gehörte nicht zu dem, was er am meisten bekämpft hat, weil der Mensch gefühlt und schließlich begriffen hat, dass die Leugnung seines Geistes dasselbe wäre wie sich selbst zu leugnen.

43. Als der menschliche Körper aufgrund seiner Leidenschaften, seiner Laster und seines Sinnengenusses entartete, wurde er zu einer Kette, zu einer dunklen Augenbinde, zu einem Gefängnis und einem Hindernis für die Entfaltung des Geistes. Trotzdem hat dem Menschen in seinen Stunden der Prüfung nie ein Funken inneren Lichtes gefehlt, das ihm zu Hilfe käme.

44. Wahrlich, Ich sage euch, der höchste und reinste Ausdruck des Geistes ist das Gewissen, jenes innere Licht, das den Menschen unter allen Geschöpfen, die ihn umgeben, das erste, das höchste, das größte und edelste sein lässt.

45. Ich sage allem Volk, dass der höchste und schönste Titel, den der Mensch besitzt, der ist, ein “Kind Gottes” zu sein, wenngleich es nötig ist, ihn zu verdienen.

46. Der Sinn des Gesetzes und der Unterweisungen ist es, euch die Kenntnis meiner Wahrheit zu offenbaren, damit ihr zu würdigen Kindern jenes Göttlichen Vaters werden könnt, welcher die höchste Vollkommenheit ist.

47. Ihr wisst, dass ihr “Mir zum Bilde und Gleichnis” geschaffen wurdet; doch wenn ihr es sagt, denkt ihr an eure menschliche Gestalt. Ich sage euch, nicht dort ist mein Ebenbild, sondern in eurem Geist, welcher – um Mir ähnlich zu werden – sich vervollkommnen muss, indem er die Tugenden ausübt.

48. Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, bin die Gerechtigkeit und das Gute, und dies alles entstammt der Göttlichen Liebe. Versteht ihr nun, wie ihr sein müsstet, damit ihr “Mir zum Bilde und Gleichnis” wäret?

49. Ihr habt einen Abglanz des Göttlichen in euch, Ich bin wirklich in euch. Die Intelligenz, der Wille, die Fähigkeiten, Sinne und Tugenden, die ihr besitzt, zeugen von der höheren Wesensnatur, der ihr angehört, und sind ein lebendiges Zeugnis des Vaters, aus dem ihr hervorginget.

50. Zuweilen befleckt und schändet ihr durch Ungehorsam und Sünde das Ebenbild, das ihr von Mir in eurem Wesen tragt. Dann gleicht ihr Mir nicht; denn es genügt nicht, einen menschlichen Körper und einen Geist zu haben, um ein Ebenbild des Schöpfers zu sein. Die wahre Ähnlichkeit mit Mir besteht in eurem Licht und in eurer Liebe für alle eure Nächsten.

51. Ich schuf euch “Mir zum Bilde und Gleichnis”, und da Ich zugleich Drei und Eins bin, existiert in euch gleichfalls diese Trinität.

52. Euer materieller Körper repräsentiert die Schöpfung aufgrund seiner vollkommenen Gestaltung und Harmonie. Euer inkarnierter Geist ist ein Abbild des “Wortes”, das Mensch wurde, um auf der Welt der Menschen eine Liebesspur zu hinterlassen; und euer Gewissen ist ein strahlender Funke vom Göttlichen Lichte des Heiligen Geistes.

53. Welches Verdienst hätte euer Geist, wenn er innerhalb eines Körpers ohne Willen und ohne eigene Neigungen wirken würde? Der Kampf des Geistes mit seiner Körperhülle [Seele] ist der von Macht gegen Macht. Da findet er den Prüfstein, an dem er seine Überlegenheit und seine Geistesgröße beweisen muss. Es ist die Prüfung, in welcher der Geist oft für einen Augenblick den Versuchungen erlegen ist, in die die Welt ihn durch das “Fleisch” bringt. So groß ist die Gewalt, die diese (Versuchungen) auf den Geist ausüben, dass ihr schließlich den Eindruck hattet, dass eine übernatürliche und bösartige Macht euch ins Verderben riss und euch in den Leidenschaften zugrunde richtete.

54. Wie groß ist die Verantwortung des Geistes vor Gott! Das Fleisch hat diese Verantwortung nicht übernommen. Seht, wie es für immer in der Erde ruht, wenn der Tod kommt. Wann werdet ihr Verdienste erwerben, damit euer Geist würdig wird, vollkommenere Heimstätten zu bewohnen als diese, in der ihr lebt?

55. Die Welt bietet euch Kronen an, die nur von Eitelkeit, von Stolz und falscher Größe zeugen. Dem Geist, der über diese Eitelkeiten hinwegzuschreiten versteht, ist im Jenseits eine andere Krone vorbehalten, jene meiner Weisheit.

56. Das Leben soll sich mehr in dem Geist als im Körper offenbaren. Wie viele haben schon auf dieser Welt gelebt; doch wie wenige haben geistig gelebt, haben die Gnade zum Ausdruck gebracht, die in jedem Menschenwesen existiert, in jenem Göttlichen Funken, den der Schöpfer in den Menschen legte.

57. Wenn die Menschen die Hellsichtigkeit in ihrem Geiste zu bewahren vermöchten, könnten sie durch sie ihre Vergangenheit, ihre Gegenwart und ihre Zukunft schauen.

58. Der Geist gleicht meinem Buche der göttlichen Weisheit. Wie vieles enthält er! Fort und fort hat er euch etwas zu enthüllen – manchmal so tiefe Offenbarungen, dass sie für euch unbegreiflich sind.

59. Jener Lichtfunke, der in jedem Menschenwesen vorhanden ist, ist das Band, das den Menschen mit dem Geistigen verbindet, ist das, was ihn in Kontakt mit dem Jenseits und mit seinem Vater bringt.

60. Ach, wenn doch eure materielle Natur das aufnehmen könnte, was euer Geist durch seine Sehergabe empfängt! Denn euer Geist hört niemals auf zu schauen, auch wenn der Körper aufgrund seiner materiellen Beschaffenheit nichts davon wahrnimmt. Wann werdet ihr imstande sein, euren Geist zu verstehen?

61. Solange ihr, die ihr das Leben nicht liebt, weil ihr es grausam nennt, nicht die Bedeutung des Gewissens im Menschen erkennt, noch euch von ihm führen lasst, werdet ihr nichts von wahrem Werte finden.

62. Das Gewissen ist es, das den Geist zu einem höheren Leben über die Materie [Seele] und ihre Leidenschaften emporhebt. Die Vergeistigung wird euch die große Liebe Gottes fühlen lassen, wenn es euch gelingt, sie zur Tat werden zu lassen. Dann werdet ihr die Bedeutung des Lebens verstehen, werdet seine Schönheit schauen und seine Weisheit entdecken. Dann werdet ihr wissen, warum Ich es “Leben” genannt habe.

63. Wer wird diese Lehre abzulehnen wagen, indem er sagt, dass sie nicht wahr ist, nachdem er sie kennen gelernt und verstanden hat?

64. Wenn ihr begreift, dass euer wahrer Wert in eurem Gewissen begründet ist, werdet ihr in Harmonie mit allem von eurem Vater Geschaffenen leben.

65. Dann wird das Gewissen das arme menschliche Leben verschönen; aber zuvor muss sich der Mensch von allen Leidenschaften abwenden, die ihn von Gott trennen, um dem Pfade der Gerechtigkeit und Weisheit zu folgen. Dann wird für euch das wahre Leben beginnen, das Leben, das ihr heute mit Gleichgültigkeit betrachtet, weil ihr nicht wisst, was ihr verachtet, und keine Vorstellung von seiner Vollkommenheit habt.

***

Auszug aus Jesu Botschaft an Clare ‘Legt euer Leben nieder & Steht an Meiner Seite’ vom 10. August 2016

Jesus begann… “Ich rufe euch zu, Meine Bräute, euer Leben nieder zu legen und an Meiner Seite zu stehen in diesem Rennen gegen Satan’s Tyrannei in diesem Land und in der Welt. Ich rufe euch auf, jetzt und für die nächsten drei Jahre eure Absichten nieder zu legen, im Himmel zu sein. Ich rufe euch auf, Mir eure ganzen Herzen zu schenken, als ein Opfer für dieses Land und die Welt.”

“Wohin Amerika geht, dorthin geht auch der Rest der Welt. Jetzt ist es eure Aufgabe als Meine Ehefrau, dafür einzustehen, was richtig ist. Stellt euch hinter Mich und unterstützt Mich. Betet, opfert jedes Kreuz, das euch gegeben ist, denn Mein Königreich kommt, Mein Wille wird geschehen. Ihr, als Fürbitter, steht im Zentrum der Erlösung der ganzen Welt. Wo auch immer dieses Land hingeht, wird der Rest der Welt folgen und dies ist bloss der Anfang, das Böse auf der ganzen Welt zu eliminieren.”

“Kann Ich auf euch zählen, Mich dabei zu unterstützen? Kann Ich auf euch zählen, dass ihr aufhört, Meine Boten zu schlagen und dass ihr dafür betet, was wirklich wichtig ist für Mich? Kann Ich auf euch zählen, dass ihr euch auf Meine Absicht fokussiert, vielmehr als auf eure religiösen Absichten und darauf, Fehler zu finden an Jedem und Allem, was Ich euch sende?”

“Einige von euch sind so eingehüllt in ihre eigenen Meinungen und in ihr eigenes Leben, dass ihr ablehnt, Meinen Boten zuzuhören. Zu euch sage Ich… Stärkt, was übrig ist, damit Ich nicht komme und auch das noch von euch wegnehme. Wandelt auf dem geraden und schmalen Weg, nicht auf dem Weg eures Fleisches und eurer Phantasien. Legt euer Leben nieder für Mich, legt eure Meinungen nieder für Mich, all eure politischen und religiösen Absichten. Legt eure kritischen Geister nieder und hört auf, Mein Königreich und Meine Leute in Stücke zu reissen.”

“Jene von euch, die dieser Botschaft nicht zuhören wollen, deren Leben werden zunehmend schwieriger werden, da Ich zulasse, dass ihr gesiebt werdet wie niemals zuvor. Vielleicht wird es euch dann dämmern, dass ihr nicht mit Mir sammelt, sondern spaltet und zerstreut. Vielleicht werdet ihr dann realisieren, genauso wie das Gewissen von Amerika es realisiert hat, dass sie geschlafen haben gegenüber der Realität, dass ihre Nation Stück um Stück von ihnen gestohlen wurde.”

“Wenn die Dinge von euch genommen werden in eurem Leben, werdet ihr dann aufwachen und aufhören, Meinen Leib zu spalten? Ich schenke euch jetzt dieses Wort, weil Ich zutiefst enttäuscht bin von euch. Wo Ich erwartet habe, dass Ich Mich auf euch verlassen und auf eure Unterstützung und Ermutigung zählen kann, habt ihr geheuchelt und zerstört. Vielleicht werdet ihr dies sehen, während die Wochen vergehen und ihr feststellt, dass Dinge geteilt und von eurem Leben genommen werden. Jene von euch, die denken, dass sie für Mich sind, wacht auf! Wacht auf und steht auf der richtigen Seite.”

“Und für euch Meine Bräute, die treu an Meiner Seite gestanden sind auf diesem Kanal. Ich werde euch mit Meinem auserlesensten Segen besuchen und euch liebevoll in Meinen Armen halten, wo Ich eure Seelen wieder herstellen werde. Trinkt von den lebendigen Wassern Meines Herzens, trinkt innig und seid wieder hergestellt, erfrischt und vorbereitet für die kommenden Schlachten. Mit Mir und für Mich werdet ihr sie tapfer durchstehen.”

***

Auszug aus der Botschaft des Herrn an Clare ‘Was verzögert die Entrückung?’ vom 24. April 2016

Jesus begann… “Sag ihnen, sie sollen aufhören zu beten für ihre Verwandten. Sag ihnen, sie sollen aufhören zu beten für ihr Land. Sag ihnen, sie sollen aufhören zu beten für die Welt. Dann werde Ich viel früher kommen.”

“Soll Ich die Gläubigen ignorieren, die fasten und beten und sich versammeln, um für die Nation zu beten? Soll Ich Meinen Leuten ein taubes Ohr zudrehen, wenn sie sich selbst demütigen und sich Mir zuwenden?”

“Es ist so einfach wie das, Clare. Wenn ihr in einer solchen Eile seid, entrückt zu werden, dann hört auf zu beten.”

(Clare) Herr, wie ich es sehe, vergib mir, wenn ich falsch liege, gibt es da drei Sorten von Gläubigen…
1. Jene, die ‘müde sind, Gutes zu tun’, jene Brautjungfern, die eingeschlafen sind, aber immer noch auf deine Rückkehr warten.
2. Dann die ‘echten Liebhaber’, die auch warten und sich sehnen, aber Alles in ihrer Macht stehende tun, um die ganze Menschheit zu Dir zu bringen. Ihre Lampen sind immer noch voll. Sie sind Jene, welche die Entrückung zurückhalten, obwohl es so aussieht, als ob sie Jene wären, die nicht länger warten können.
3. Und zum Schluss gibt es Jene, die wiedergeboren waren, aber beschäftigt sind mit der Welt und nichts hören wollen über Dein Kommen. Sind dies Deine Gedanken oder meine?

“Es sind Meine. Ich habe dir diese Gedanken gegeben, damit Ich euch helfen kann zu sehen, wo ihr steht vor Mir.”

“Jene, die so erpicht und in Eile sind, dass Ich komme, haben ihr Fleisch noch nicht besiegt. Sie schwanken, werden müde und schlafen sogar ein. Ihre Lampen sind leer. Sie reagieren böse, wenn Ich Mich verspäte, bis zum Punkt, wo sie aufgeben wollen und mit dem Rest der Welt übereinstimmen. Sie sind überhaupt nicht besorgt über die Verlorenen, welche sie nicht sehen. Ja, sie bezeugen mit ihren Lippen und beten, aber sie wären lieber jetzt entrückt, als noch weiter zu leiden um der Millionen willen, die noch unerlöst sind. Sie sehen nicht, wie Ich sehe, sie denken nicht, wie Ich denke, noch fühlen sie, wie Ich fühle. Viele auf unserem Kanal sind so, Meine Braut. Meine Bräute, Ich liebe euch, aber ihr müsst euch selbst in Meinem Spiegel betrachten, wenn das, was noch übrig ist von eurem Leben wirklich ein Opfer ist für Mich.”

“Jene, die an vorderster Front stehen im Dienen, arbeiten hart, während der Tag schon dämmert, sie sind Meine Liebhaber. Sie sind Jene, die entrückt sein werden, sogar gegen ihren Willen bis zu einem gewissen Grad. Sie sind so verliebt in Mich und Meiner Absicht so hingegeben, dass sie für die Nation und die Welt beten und ERWARTEN, dass Ich sie höre und Nachsicht übe und Barmherzigkeit schenke. Dies sind Jene, welche Ich unbedingt bei Mir haben will im Himmel. Sie sind die Brautjungfern mit den Lampen voller Öl.”

“Dann gibt es Jene, welche Ich die weltlichen und wirklich zurückgefallenen Christen nenne, die tun, was bequem ist. Sie unterstützen Missionen, geben an Dienste und führen das ‘gute’ Leben, gewisse Aspekte der Welt geniessend. Sie beten auch – aber wenn es hart auf hart kommt, werden sie abhauen oder zerbrechen. Sie sind nicht vertraut mit Leiden, nicht im gleichen Ausmass, wie die Liebhaber es sind.”

“Der Bräutigam war ziemlich verspätet und sie wurden Alle schläfrig und schliefen ein.” Matthäus 25:5

“Er war verspätet, weil Er auf einer Such- und Rettungsmission war und gerade, als Er dachte, dass das Letzte gefunden wäre, fingen Weitere an, aus den Spalten des Berges hervor zu kommen, um Ihm entgegen zu laufen. Was sollte Er tun? Weitermachen oder innehalten und die liebevollen Lämmer in Seine Arme nehmen und sie nach Hause bringen.”

“Seht ihr, die Welt dreht sich nicht um euch. Sie dreht sich um Jene, welche noch nicht gefunden worden sind. Ich bin nicht in der Position, um die Frage zu stellen. Der Vater ist… Und wenn Er es für angebracht hält, werde Ich die Aufforderung bekommen, euch zu holen. Bis dann bin Ich beschäftigt mit der Absicht Meines Vater’s und Ich bitte euch, es auch zu sein, Meine Braut.”

“Die Ewigkeit ist euch sicher, aber für Viele gibt es keine Hoffnung. Denkt daran, der Hirte verliess die 99, um dem Einen nachzugehen und ihr müsst das auch tun. Während ihr dieses Kostbare in eure Arme hebt, wird die Trompete erklingen und auch ihr werdet in den Himmel aufschauen und fragen… ‘Jetzt Herr? Aber…’”

***

Auszug aus des Herrn Botschaft an Clare ‘Die Zeit ist kurz… Womit wirst du beschäftigt sein, wenn Ich komme’ vom 3. Juli 2017

Jesus begann betreffend der Entrückung zu sprechen… “Das Bewusstsein muss präsent bleiben. Menschen neigen dazu zu vergessen und sich in die Arbeit zu vergraben. Und zu Jenen von euch, die sich in ihre Arbeit vertiefen, Meine Freude an euch ist nicht in Worte zu fassen. Aber für Jene, die immer noch tief und fest schlafen, was Mein Kommen betrifft, sollte Alarm geschlagen werden.”

“Jene von euch, die hart für Mich arbeiten, im Bewusstsein, dass Ich ‘bald’ komme – ihr tut das Richtige. Jene, die ihre Arbeit für Mich hingeworfen haben, weil Ich bald komme, von euch bin Ich enttäuscht. Ich war treu auf diesem Kanal und habe euch die Bedingungen genau gesagt, was die Zeit betrifft. Da gibt es keine Entschuldigung, die Dinge hinzuwerfen, die Ich euch zu tun gab, aufgrund dessen, dass keine Zeit übrig sei. Das ist eine Lüge Satan’s, dass ihr keine Zeit habt, eure Aufgaben erfüllen. Ich hätte sie euch nicht in Auftrag gegeben, wenn ihr sie nicht substantiell erfüllen könntet und wenn sie keine Auswirkung hätten aufgrund der Kürze der Zeit. Dann hätte Ich sie euch nicht erteilt.”

“Dies ist genau, wovor Ich euch warnte, dass ihr es NICHT tun sollt. Da gibt es Zeit für euch, das zu tun, worum Ich euch gebeten habe und Ich bitte euch noch einmal… DRINGT EIN. Stellt eure Arbeiten für Mich nicht ein. Dringt ein. Verliert euch nicht in den Erwartungen, dass Ich jeden Augenblick zurückkehre und ihr euch aus diesem Grund von den euch übertragenen Aufgaben zurückzieht.”

“Bitte, Meine Leute, Ich sammle die Früchte aus euren Bemühungen ein. Ihr gebt ein unbezahlbares Vorbild ab für die Welt. ‘Ja, der Herr kommt bald und ich tue alles, was ich tun kann für Ihn, bis Er mich von der Erde nimmt. Ich arbeite wie ich es niemals zuvor tat, weil ich weiss, dass Er mir diese Arbeit nicht übertragen hätte, wenn sie vergeblich wäre. Ich blicke auf die Seelen, die von meiner Arbeit für Ihn profitieren werden und dies lässt mich weitermachen.”

“Das ist genau die Haltung, die ihr haben müsst zu dieser Stunde. Sagt der Welt, dass Ich bald komme, DIE ZEIT IST KURZ, aber nutzt euer Leben, um Mir zu dienen. Arbeitet nicht für die Welt, arbeitet für Jesus. Tut alles, was ihr könnt, in der Zeit, die euch noch bleibt. NUTZT JEDE MINUTE FÜR CHRISTUS.”

“Das ist die Botschaft, die Ich ausstrahlen will. Arbeitet aufmerksam zum Wohle des Königreiches. Seid wohlüberlegt mit eurer Zeit. Verschwendet sie nicht. Dann werdet ihr ausgeglichen und vorbereitet sein für das, was bald kommt.”

***

Auszug aus des Herrn Botschaft an Clare ‘Du weisst, was dich für die Entrückung disqualifizieren würde’ vom 7. April 2017

Jesus begann… “Clare, über neun Jahre hinweg habe Ich dich zubereitet und es liegt immer noch ein schönes Stück Weg vor dir. Es ist Meine Barmherzigkeit, welche die Entrückung zurückhält, während Ich die Herzen der Menschen bewege, damit sie verstehen, dass sie noch nicht bereit sind, dass sie es aber JETZT sein sollten.”

Als Er so mit mir redete, fiel mir die Bibelstelle ein… ‘Der Herr verzögert nicht die Verheissung, wie es Einige für einen Verzug halten, sondern Er ist geduldig mit uns, weil Er nicht will, dass irgend Jemand untergeht, sondern dass Alle zur Busse und Umkehr gelangen.’ 2.Petrus 3,9

“Ich sage nicht, dass du nicht entrückt wirst. Das ist deine Entscheidung. Du weisst, was dich disqualifizieren würde. Solange du am rechten Weg festhältst, darfst du sicher annehmen, dass du genommen wirst.”

“Wenn du bewusst im Ungehorsam und in der Rebellion lebst und dich vom rechten Weg entfernst, um deinem eigenen Willen zu folgen, dann wirst du zurückgelassen.”

“Im Moment sieht es gut aus für dich, aber wache über deine Wege, Meine Braut. Der Feind ist clever und er hat seine Blicke auf dich gerichtet. Und nicht nur auf dir, sondern auf allen Dienern. Die Schafe folgen dem Hirten und wenn der Feind dich in die Irre führen kann, dann wird die Herde folgen. Das ist der Grund, warum Diener und ihre Kinder so grosse Angriffsziele sind.”

***

Auszug aus der Botschaft des Herrn an Clare ‘Eine egoistische Zeitnutzung kann euch die Entrückung kosten’ vom 18. Mai 2017

Jesus sagt… “Hier ist eine Wahrheit… Da gibt es viele Kanäle, die über diese Katastrophe sprechen, über jenes Versagen, über diese Bombe, über einen EMP Angriff, über Nord Korea, über Kometen und Tsunamis und den ersten Luftschlag von hier oder von dort. Das Geplapper ist überall! Aber danke dir, dass du der Neugier nicht nachgibst und sicher in Meiner Gegenwart bleibst. Danke dir dafür, Meine Braut.”

“Aber hier ist, was Ich sagen möchte. Meine Lieben, ihr könnt überall im Internet den letzten Traum, die letzte Warnung, Eilmeldungen usw. anschauen, die arrangiert wurden, damit ihr euch im Kreis dreht. Wenn ihr nun die Chance wahrnehmt, zu fasten und zu beten, weil diese Berichte erschreckend sind, dann ist das gut für euch. Wenn ihr aber weitermacht, Nahrung aufzustocken und euch vorzubereiten, dann habt ihr den Fokus verloren, den Ich für euch hatte.”

“Darf Ich es noch einmal sagen… zum so und so vielten Male? Ich will, dass ihr Seelen einsammelt, wie Ich es euch geraten habe in den letzten Botschaften.”

“Ja, die Entrückung wird stattfinden. Alle sprechen davon und sagen voraus wann. Ist es nicht erstaunlich, dass Keine dieser Warnungen vor Tsunamis und Kometen eintreffen? Es scheint fast, als ob sie nicht existieren.”

“Ich brauche eure Gebete und Fastenopfer, aber nicht euer konstantes Bewusstsein, welches an nichts Anderes denken kann als an eure eigene Sicherheit und an die Sicherheit eurer Lieben, indem ihr euch auf Ereignisse vorbereitet. Dies ist eine egoistische Nutzung der Zeit und dies könnte euch sehr wohl die Entrückung kosten.”

“Während ihr wartet, habe Ich euch diesen Kanal und Andere gegeben, um euch zu führen, was ihr in der Zwischenzeit tun sollt. Dies ist der Ort, wo ihr Kraft bekommt und Inspiration, um eure Gaben und Bestimmungen zu entwickeln. Wenn ihr aber eure Zeit damit verbringt, die schlechten Nachrichten einzusaugen, von welchen Einige absichtlich manipuliert wurden aus egoistischen Motiven, dann werdet ihr irregeführt und ihr gefährdet euch selbst.”

“Jene, die sich um Meine Aufgabe kümmern, werde Ich beschützen. Jene, die sich um ihre eigenen Dinge kümmern, nun… sie sind damit beschäftigt, sich selbst zu beschützen, also brauchen sie Meine Hilfe nicht. Sie gehen an den Armen vorbei auf ihrem Weg, ihre Überlebensausrüstung zu kaufen. Es wäre so viel besser gewesen für sie, wenn sie jenes Geld dafür genutzt hätten, Jene zu füttern, die an jenem Tag ohne Nahrung gewesen sind.”

***

Auszug aus des Herrn Botschaft an Clare ‘Wie wir erkennen können, ob wir entrückt werden’ vom 11. April 2015

Jesus begann… “Ich liebe Meine Bräute mit einer Liebe, die jenseits eurer Vorstellungskraft liegt. So Viele sind beunruhigt über ihren Zustand gegenüber Mir, als ob Ich ein Gesetzesvertreter wäre mit Gerichtsdokumenten, der jedes Vergehen aufgelistet hat. Nein, das ist Satan’s Beschreibung. Ich bin mehr ein Liebhaber, der jede Handlung eures Tages mit grossem Interesse liest, als ein Liebesgedicht für Mich. Alles was ihr aus reiner Liebe für Mich tut und für euren Bruder, ist Mein Trost, selbst am Kreuz haben diese Zeichen der Zuneigung Mich getröstet, als Ich in die Zukunft blickte und sah, wie sehr sie Mich lieben würden.”

“Und so habe Ich diese Geschenke angehäuft, diese Zeichen der Liebe und Ich denke mehrere Male täglich darüber nach. Ja, wie die Blütenblätter getrockneter Rosen betrachte Ich ihre Bedeutung für Mich, willig sich selbst zu leugnen für Mich und zuerst auf Meine Bedürfnisse zu schauen.”

“Wenn MEINE Braut nur die grosse Freude verstehen würde, die Ich aus den kleinen Dingen ableite, die sie für Mich aus reiner Liebe getan hat und aus keinem anderen Grund. Die Meisten sind motiviert dadurch, was ihnen am Meisten bedeutet, Geld, Schönheit, Allbekanntheit, Akzeptanz, Möglichkeiten, dies sind die Dinge, die sie antreiben, aber dann ist da Meine Braut, sie ist dadurch motiviert, was sie tun kann, um Mich zu erfreuen.”

“Meine Braut ist so unsicher bezüglich der Entrückung, weil sie Mich mit den Menschen gleichstellt, doch Ich bin nicht wie irgendein Mensch, den sie jemals getroffen hat. Ich bin nicht ein böser, verfolgender Anwalt, vielmehr bin Ich ein Liebhaber, der seine Rosenblätter zählt, und das Postfach beobachtet, ob Mir noch mehr zugesandt werden. Jeden Tag erwarte Ich den süssen Duft ihrer Liebe, umgesetzt in Taten, Liebestaten, Jene beliebig überschüttend, mit denen sie in Kontakt kommt. Ich beobachte ihr Herz, um zu sehen, wie ähnlich es Meinem ist. Sie möchte segnen und Lasten erleichtern und doch ist sie ehrlich und korrekt mit Jenen, die Korrektur benötigen.”

“Meine Braut, wenn ihr euch von vorsätzlichen Sünden getrennt habt und jeden Tag aufmerksam seid, Jene zu lieben, die Ich euch sende, müsst ihr euch keine Sorgen machen, mit Mir in den Himmel genommen zu werden. Ich freue Mich mit einer solchen Sehnsucht auf jenen Tag, an welchem wir unsere Liebe feiern werden.”

“Vergebt ihr Jenen, die euch verletzt haben und tut ihr ihnen Gutes? Erinnert ihr euch, wie qualvoll Mein Schmerz am Kreuz war? Ja, sogar in jenem Zustand war Ich um das Wohlergehen der Männer besorgt, die Mich kreuzigten, ‘Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.’ Und als sich die Menge um die Hure versammelte, die beim Ehebruch erwischt wurde, habe Ich Mich ihnen nicht angeschlossen und sie verurteilt, vielmehr hob Ich sie hoch auf ihre Füsse mit der Ermahnung, gehe und sündige fortan nicht mehr.”

“Als die Pharisäer jenen letzten Pfennig von der Witwe nahmen, habe Ich nicht die Reichen gelobt für ihre aufwendigen Geschenke, nein, Ich erhöhte die Kleine, die alles gab, was sie hatte, während Andere von ihrem Überschuss gaben. Und als die Jünger darüber streiteten, wer der Grösste unter ihnen sei, war Ich schnell im Aufzeigen, dass es der Geringste ist, der Diener, der wirklich Vorrang hat. Warum? Weil dieser nicht seinen Bedürfnissen dient, sondern den Bedürfnissen der Anderen, beständig, tagaus und tagein. Während der reiche, junge Herrscher damit beschäftigt ist, seinen weltlichen Wohlstand und seine weltliche Position zu erhöhen, ist der Diener eifrig bemüht, dass es den Anderen besser geht.”

“Habt ihr so gelebt Meine Bräute? Wenn ihr dies getan habt, dann braucht ihr euch nicht zu fürchten, dass ihr zurückgelassen werdet. Ich kann jenen ersten Tanz an unserem Hochzeitsempfang kaum erwarten. Wenn ihr die Seligpreisungen gelebt habt, braucht ihr euch bezüglich dem Zurückgelassen Werden keine Sorgen zu machen.”

=> Weiterlesen in Teil 4

flagge en  Call to Repentance & Who will be raptured?

Forecast and Instructions from Jesus Part 3

Call to Repentance ‘NOW or NEVER’ & Who will be raptured?

Excerpt of Jesus’ Message to Clare ‘My Bride… Now or Never’ from December 13th, 2014

Jesus began… “Are you willing to go into your prayer closets and comfort me, or will you be with the rest shopping, selling, celebrating, when it all comes down. Where will you be? In the ark or at the high places paying tribute to the world?”

“Where is your allegiance? Is it to Me? To yourself? Or to the World and Satan? Where are the things that most matter to you? In the bank? With your family? Friends? With Me? Where is your allegiance My Bride? Where will you be when the flood waters suddenly rush in upon you?”

“I am calling you now to make that decision. I am calling out to My Bride tearfully, please, please come with Me into the ark of My Love, there you will find Me suffering, and there you will find My protection. Yes, I am suffering, and will continue to suffer until evil is no more. Yes I weep over My Bride who has gone to the mall to sell herself once again, abandoning Me for the glitter of this world.”

“This is a simple message, there is nothing complex about it, I need her company, I need her comfort, I long to be held tenderly and loved, to have the salve of her sweetness greet my eyes, the purity of her voice lull me into a sleep taking me far away from what I must see and hear every day.”

“Please My Bride, abandon your ways with the world in this Holy Season, and come into Me, into the secret place, the Ark of My Love, nourish and tend to My wounds, make me forget those who have walked away cold hearted, caring nothing for My plight.”

“You have no idea what one glance from My Bride means to Me. Just imagine yourself in a crowded ballroom, a gala to celebrate the King’s Birthday. Everyone is parading their beauty through the door and onto the dance floor, to be noticed and ogled over. Everyone is caught up in their next ‘catch.’ the game that never ends, power, position, wealth, and fame.”

“Then suddenly there is the fanfare, all turn towards the door, and in walks the King, reading the minds of every single person in the room. It is an irritation to them to stop and acknowledge Him as the fanfare goes on. They were so caught up in the lust of the moment, to break from it is painfully annoying. And there He stands, in regal attire, the sovereign of their whole world. As He glances over the crowd, unknown to them, He reads the thoughts and feelings of everyone in the room.”

“There in the corner sits a little wallflower. She has no interest in the pomp and splendor, the game or the catch. She is caught up in the beauty of the King and nothing more. Stunned by the beauty of her soul, and amazed that she is so different from the others, He graciously walks over to her, lifts her to her feet and places her hand on his arm, and announces “I have found the one worthy to be My Queen.”

“All the others are shocked and incredulous, their mouths drop open, silence is deafening, she is an absolute nobody! Look at her shoddy attire, and her family is not even royalty?”

“As I glance over you, My Brides, what am I forced to see? What will be in your thoughts, your heart? Will you be impatient with Me because you have a long shopping list and it’s getting late…you just can’t wait to get to he mall? Or will you be overcome with emotion, your King is in your midst? This is the Bride I am looking for, she is so in love with Me she has no time or interest in shopping, only in being with Me. She’d rather drink from My bitter cup than dine sensuously with her friends.”

“I am here, covered in sorrow over the plight of your world…yes I say your world because it doesn’t bare any resemblance to My world. I am in sorrow for what is to come upon you so suddenly, that there will be no escaping it. I have sought My Bride, I’ve gone to the malls, the dining rooms, the galas, and I have found her flirting with other men, engaging in lewd sexual conduct, reveling in the filth Satan has offered up for her enjoyment. Now I am weary of calling, searching, begging, I am so very weary. If you’re going to come back you’d better do it quickly, there’s hardly any time left for you, it is now or never My Brides. Now or Never. Now or Never.”

***

Excerpt of Chapter 32 of the third Testament ‘Incarnation & Duty of Man’

41. From time to time, your Lord has revealed the existence of the spirit, its existence, and its arcane, for even though you bear it within you, the veil that the material wraps you in is so dense, that you cannot come to see that which is most noble and pure in your being.

42. Many are the truths that men have dared deny. Nonetheless, belief in the existence of a spirit has not been one of the most fought against, for man has felt and has come to understand that to deny the spirit is like denying your very self.

43. Human matter, when it has degenerated because of its passions, its vices, and its materialism, becomes a chain, a blindfold of darkness, a prison, and an obstacle to the development of the spirit. In spite of this, you have never lacked an interior ray of light to help you in your moments of testing.

44. Truly I tell you, the purest and most elevated expression of the spirit is the conscience: the Divine interior light that makes it the first, the greatest, and the most noble of all the creatures that surround it.

45. To all the people I say: the highest and most beautiful title that man possesses is that of “Child of God,” though it is necessary that it be merited.

46. That is the purpose of the Law and the Teachings: to inspire you in the learning of My truth so that you may be worthy children of the Divine Father who is the sum of perfection.

47. You know that you were created in My image and likeness, and when you say it, you think of your human form. I say to you that your likeness to God is not physical but spiritual. In order to liken yourself to me you must perfect yourself by practicing deeds of virtue.

48. I am the Way, the Truth, and the Life, I am justice and goodness, all of which proceeds from Divine love. Do you now understand how you should be in order to be in My image and likeness?

49. In you there is a reflection of the Divine; in truth, you bear Me. The intelligence, the will, the powers, senses, and virtues you possess, speak of an essence superior to that to which you belong, and are a living testament of the Father from whom you sprang.

50. At times the image of Me that you carry within, you manage to stain and profane with disobedience and sin. In that you are not like Me, for it is not enough to have a human body and a spirit to be the image of the Creator; your true resemblance to Me is in your light and your love for all your fellow men.

51. I made you in My form and image, and if I am the Trinity in One, then in you too exists the trinity.

52. Your material body represents the creation in its formation and perfect harmony. Your incarnated spirit is an image of the Divine Word that was made man to trace a path of love for men in the world, and your conscience is a radiant spark of the Divine light of the Holy Spirit.

53. What merit would your spirit achieve acting in a material body, without free will and sensuous tendencies? The struggle of the spirit with its material body is one of power against power. In that crucible the spirit must test its superiority and its elevation. That is the trial where the spirit has often succumbed momentarily to the temptations of the flesh. The power exerted over the spirit is so strong that it seems that a supernatural and evil power was dragging it toward the abyss causing it to be lost in the passions.

54. How great is the responsibility of the spirit before God! The flesh is not bound by this responsibility; notice how once dead, the flesh will forever rest on earth. When will you achieve enough merits that will make your spirit worthy of living in dwellings which are more perfect than the one in which you now live?

55. The world offers you crowns that only speak of vanity, of arrogance, and of false greatness. To the spirit that knows how to disregard those vanities, another crown is reserved in the hereafter, that of My wisdom.

56. Life should manifest itself first in the spirit, then in the flesh. How many beings have dwelled on earth, but how few of them were spiritually alive and have manifested their spiritual grace to humanity, that Divine Spark given to man by the Creator.

57. If men can maintain transparency in their consciences, through them they shall be able to contemplate their pasts, their presents, and their futures.

58. The spirit is similar to My arcane, and oh, how much is contained in that! At every step, and in every instant there is something to reveal to you, manifestations at times so profound that they are incomprehensible to you.

59. That spark of light that exists in each human is the tie that unites man to the spiritual; it is that which puts him in contact with the beyond and with his Father.

60. Oh, if only your material form could take in that which your spirit receives through clairvoyance. For the spirit never ceases to see, even when the body, because of its material nature, perceives nothing. When will you know how to interpret your spirit?

61. You, who do not love life because you regard it as cruel, as long as you do not recognize the importance of the conscience in man or allow yourself to be guided by it, you will find nothing of real value.

62. It is the conscience which elevates the spirit toward a superior life above the flesh and its passions. Spirituality will enable you to feel the great love of God, when you succeed in practicing it; then you will understand the importance of life, you will contemplate its beauty and will find its wisdom. Then, you will surely understand why I have called it LIFE.

63. After knowing and understanding this teaching, who will dare reject it, saying that it is not the truth?

64. When you understand that within the conscience is your true value, you will live in harmony with everything created by your Father.

65. Then, the conscience will beautify the poor human life, but first it will be necessary for man to withdraw from all passions which separate him from God, in order to follow the path of justice and wisdom. That will be the beginning of the true life for you, this life which today you regard with indifference, because you do not realize what you are despising nor imagine its perfection.

***

Excerpt of Jesus’ Message to Clare ‘Lay down your Life & Stand beside Me’ from August 10th, 2016

Jesus began… “I am calling you, My Brides, to lay down your lives and stand beside Me in this race against Satan’s tyranny in this country and the world. I am calling you now and for the next three years to lay down your agendas for being in Heaven and give Me your whole hearts as an offering for this country and the world.”

“As America goes, so goes the rest of the world. And now it is your mandate as My Spouse to stand for what is right. Back Me up. Pray, offering every cross you are given, for My Kingdom comes, My Will be done. You, as intercessors, are standing at the pivotal point of the entire world’s salvation. As this country goes, so will the world follow, and this is but the beginning of a purging of evil in the entire world.”

“Can I count on you to back Me up? Can I count on you to stop beating My messengers and pray about what is truly important to Me? Can I count on you to be focusing on My agenda, rather than your religious agendas and finding fault with everyone and everything I send you?”

“Some of you are so wrapped up in your own opinions and your own lives that you refuse to hearken to My messengers. To you I say: strengthen what remains, lest I come and take even that from you. Walk on the straight and narrow path, not the path of your flesh and fancies. Lay down your lives for Me, lay down your opinions, political and religious agendas. Lay down your critical spirits and stop tearing My Kingdom and people to pieces.”

“Those of you who will not hearken to this message will find life increasingly difficult, as I allow you to be sifted as never before. Perhaps then it will dawn on you that you are not gathering with Me, but dividing and scattering. Perhaps then you will realize, even as the conscience of America has realized, that she has been asleep to the realities and allowing her nation to be stolen piece by piece.”

“In your lives, as things are taken from you, will you wake up and stop dividing My Body? I give you this word now, because I am sorely disappointed in you. Where I expected to depend on you for support and encouragement, you have dissembled and destroyed. Perhaps you will see this as the weeks go by, and you notice things are being divided and taken from your lives. Wake up, those of you who think you are for Me! Wake up and stand on the right side.”

“And for you, My Brides, who have faithfully stood by Me on this channel. I will visit you with My choicest blessings and hold you tenderly in My arms, where I shall restore your souls. Drink from the living waters of My heart, drink deeply and be restored, refreshed and prepared for the battles ahead. With Me and for Me, you shall do valiantly.”

***

Excerpt of the Lord’s Message to Clare ‘What is delaying the Rapture?’ from April 24th, 2016

Jesus says… “Tell them to stop praying for their relatives. Tell them to stop praying for their country. Tell them to stop praying for the world. Then I will come much sooner.”

“Am I to ignore the believers that fast and pray and gather together praying for the nation? Am I to turn a deaf ear to My People when they humble themselves and turn to Me??”

“It’s just as simple as that, Clare. If you are in such a hurry to be raptured, then stop praying.”

(Clare) Lord the way I see it, forgive me if I’m wrong, there are three kinds of believers…
1. The “weary-in-well-doing,” the bridesmaids that fell asleep, but are still waiting for your return.
2. Then, the “true lovers,” who also are waiting and longing, but are doing all in their power to bring all mankind to You. Their lamps are still full. They are the ones who are holding back the Rapture, even though they look like the ones who can’t wait anymore.
3. And finally, those who have been born again, but are busy in the world and don’t want to hear about Your coming. Is this your thinking or mine?

“It is Mine. I have put these thoughts in your mind, so I could help you see where you stand before Me.”

“The ones who are anxious and in a hurry for Me to come have not conquered their flesh yet. They are wavering, growing weary and even falling asleep. Their lamps are empty. They react badly when I am delayed, to the point of wanting to give up and fall in with the rest of the world. Not at all concerned about the lost, they do not see. Yes, they give lip service and pray, but they’d rather be raptured now than suffer any more for the sake of the millions who are yet unsaved. They do not see as I see, think as I think, nor feel as I feel. Many on our channel are this way, My Bride. My Brides, I love you, but you must see yourselves in My mirror if what is left of your life is truly an offering to Me.”

“The ones who are in the forefront of ministry, working hard while the day yet dawns, they are My Lovers. They are the very ones who will be Raptured, even against their will on a certain level. They are so in love with Me and dedicated to My agenda that they pray for the nation and the world, EXPECTING Me to hear them and grant leniency and mercy. These are the ones I am eager to have with Me in Heaven. They are the Bridesmaids with lamps full of oil.”

“Then there are what I call the worldly and truly backslidden Christians who do what is convenient. They support missions, give to ministries and lead the ‘good’ life, enjoying certain aspects of the world. They, too, pray – but when push comes to shove, they will bail out or snap to. They are not well acquainted with suffering, not on the same scale as the Lovers are.”

“The bridegroom was delayed a long time, they all became drowsy and fell asleep.” Matt 25:5

“He was delayed a long time because He was on a search and rescue mission and just when He thought the last one was found, more started coming up out of the crevices of the mountain, running towards Him. What was He to do? Keep on going or stop and pick up the tender lambs in His arms, and bring them home.”

“You see, the world does not revolve around you. It revolves around the ones who still have not been found. I am not in the position to call the question. The Father IS. And when He sees fit, I will get the call to come get you. Until then I am busy about My Father’s business, and I am asking you to be as well, My Bride.”

“Eternity is assured to you, but for many there is no hope. Remember, the Shepherd left the 99 and went after the one, and you must do likewise. As you are lifting this precious one in your arms, the trumpet will sound, and you, too, will look up into the skies and ask, ‘Now Lord? but..’”

***

Excerpt of the Lord’s Message to Clare ‘Time is short… What will you be doing when I come’ from July 3rd, 2017

Jesus began to speak regarding the Rapture… “The awareness needs to stay current, Clare. People tend to forget and bury themselves in work. And for those who bury themselves in work, I am pleased beyond words. But for those who are still sound asleep as concerns My coming, the alarm should be sounded.”

“Those of you, My people, who are working hard for Me, yet knowing I am coming ‘soon’ – you are doing the right thing. Those who have thrown down their work for Me, because I am coming soon, in you I am disappointed. I have been faithful on this channel to tell you exactly the conditions you are under with time. There is no excuse for writing off the things I gave you to do because there is no more time left. That is a lie from Satan, that you have no time to complete your tasks. I would not have assigned them if you could not get them substantially done, if they would have no impact because of the shortness of time, I never would have assigned them.”

“This is precisely what I warned you NOT to do. There is time for you to do what I have asked and I am asking again… PRESS IN. Do not leave off with your labors of Me. Press in. Do not get lost in the expectations of Me returning any moment to the point, that you stop applying yourselves to your assigned tasks.”

“Please, My people, I am gathering fruit from your efforts. You are presenting a priceless example to the world. ‘Yes the Lord is coming soon, and I am doing all I can for Him until He takes me from the Earth. I am working like I have never worked before, because I know, He would not assign this work to me, if it was going to be fruitless. I am looking at the souls that will benefit from my work for Him, and this keeps me going.”

“That is precisely the attitude you are to have in this hour. To a tee. Tell the world I am coming soon, TIME IS SHORT, but make your life count for Me. Do not work for the world, work for Jesus. Do all you can in the time left to you. MAKE EVERY MINUTE COUNT FOR CHRIST.”

“That’s the message I want to put out. Work mindfully for the good of the kingdom. Be deliberate with your time. Do not waste it. Then you will be balanced and prepared for what is soon to come.”

***

Excerpt of the Lords Message to Clare ‘You know, what would disqualify you for the Rapture’ from April 7th, 2017

Jesus says… “Clare, for nine years I have been preparing you and you still have a ways to go. It is My Mercy that is holding the Rapture back while moving on the hearts of men to understand that they are not ready and they need to be NOW.”

As He was speaking, this Scripture came to mind, The Lord is not slow to fulfill His promise as some understand slowness, but is patient with you, not wanting anyone to perish, but everyone to come to repentance. 2 Peter 3:9

“I’m not saying you won’t be taken. That’s your decision. You know what would disqualify you. As long as you hold to the right way, you are safe to assume you will be taken.”

“If you are deliberately in disobedience and rebellion and turn from the right way to follow your own will, you will be left behind.”

“Right now it is looking good for you, but guard your ways, My Bride; the enemy is clever and has his sights on you. And not just you, but all ministers. The sheep follow the shepherd and if the enemy can mislead you, the flock will follow. This is why ministers and their children are big targets.”

***

Excerpt of the Lord’s Message to Clare ‘A selfish Use of Time could cost you the Rapture’ from May 18th, 2017

Jesus began… “This is a truth… There are many channels talking about this catastrophe, that failure, this bomb, that EMP attack, North Korea. Comets and tsunamis and first air strike from them or us. The chatter is all over the place! But thank you for not giving in to curiosity and remaining securely in My presence. Oh, thank you for that, My Bride.”

“But here is what I want to say. My dear ones, you may look all over the internet and get the latest dream, latest warning, breaking circumstances, on and on and on engineered to keep you chasing your tails. Now, if you take instead the opportunity to fast and pray, because these reports are scary, well… good for you. But if you keep stocking up food and preparing, you’ve lost the focus I had for you.”

“May I say it again…for the umpteenth time? I want you gathering in souls in the ways I have counseled you in the most recent messages.”

“Yes, the Rapture will happen. Everyone is talking about it and predicting when. Isn’t it amazing that none of these tsunami warnings and other things – like comets – are not happening? Almost as if… they were non-existent.”

“I do need your prayers and fastings, but not your constant state of mind which can think of nothing but your own security and that of your loved ones to prepare for events. This is a selfish use of time and could very well cost you the Rapture.”

“While you are waiting, I have given you this Channel and other, to guide you into what you are to be doing in the interim. This is a place you gain strength and inspiration to continue to cultivate your gifts and destinies. And if you spend your time drinking in the bad news, some of which has been deliberately manipulated for selfish motives, you are being misguided and putting yourself at risk.”

“Those who are about My business, I will protect. Those who are about their own business, well… they are busy protecting themselves, so they don’t need Me to help them. They pass by the poor on the way to buy survival gear. It would have been so much better for them had they spent that money on feeding those who are going without food that day.”

***

Excerpt of the Lord’s Message to Clare ‘How we can recognize, if we will be raptured’ from April 11th, 2015

Jesus began… “I love My Brides with a love beyond imagining. So many are worried about their status with Me, as if I were a legalist with court documents listing every offense. No, that is satan’s description. I am more like a lover reading every action of their day with great interest, as a love poem to Me. Everything they do out of pure love for Me and their brother, this is my consolation. Even on the cross, these marks of affection comforted Me as I looked into the future and saw how much they would love Me.”

“And so I have accumulated these gifts, these marks of love and ponder them several times a day – that is , in what you would call a day. Yes, like the petals of dried roses, I contemplate their meaning for Me and I rejoice that I have such as these willing to give for Me, willing to deny themselves for Me and see to My needs first.”

“If only My Bride knew the great joy I derive from the little things she has done for Me out of pure love and no other motive. Most are motivated by what means the most to them: money, beauty, notoriety, acceptance, opportunity. These are the things that drive them. But then there is My Bride -she is motivated by what she can do to please Me.”

“My Bride is so insecure about the Rapture because she equates me with men, yet I am not like any man she has ever met. I am not a vicious, prosecuting attorney – rather I am a Lover counting My rose petals, watching the mailbox for more being sent to Me. Every day I anticipate the sweet fragrance of her love translated into action; acts of love showered randomly on those she comes in contact with. I watch to see her heart, so much like Mine, wanting to bless and relieve burdens, yet honest and true with those who are in need of correction.”

“My Bride, if you have separated yourself from willful sin and are careful each day to love those I send you, you need not worry about being taken to Heaven with Me. I am looking forward to that day we celebrate our love with such great longing.”

“Are you forgiving injuries and doing good to those who hurt you? Remember how excruciating was My pain on the cross? Yes, well even in that state, I was looking towards the welfare of the very men who crucified Me, ‘Father forgive them, they know not what they do.’ And when the crowd gathered around the harlot caught in adultery, I did not join in condemning her – rather I lifted her up to her feet with the admonition to go and sin no more.”

“When the Pharisees took the last penny from the widow, I did not compliment the rich for their elaborate gifts. No, I exalted the little one that gave all she had while others gave from their excess. And when the disciples fought over who was greatest among them, I was quick to point out that it is the least, the servant who indeed has primacy. Why? Because this one serves the needs not of himself but of others, consistently, day in and day out. While the rich young ruler is preoccupied in increasing his worldly wealth and position, the servant is eager only to see others increase.”

“Have you been living this way My Brides? If you have, then you need not fear being left behind. I cannot wait for that first dance at Our wedding reception. If you have lived the beatitudes, you need not be concerned about being left behind.”

=> Read more in Part 4