Immer noch auf Martha’s Seite? Hört jetzt auf Meine Ermahnung… – Do you still side with Martha? Hearken to My Admonition now…

BOTSCHAFT / MESSAGE 524
<= 523                                                                                                                525 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

2017-07-18-JESUS FRAGT Immer noch auf Marthas Seite Hoere jetzt auf Meine Ermahnung Liebesbrief von Jesus 2017-07-18-Jesus asks-Are you still a Martha-Please hear My Admonition now-Loveletter from Jesus
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Vergeudet die Zeit & Mittel nicht
=> Der Unglaube ist das Schlimmste
=> Sei kein Opfer von Satan’s Fallen
=> Wie das Gebet scheitert
=> Unsere Göttliche Bestimmung erfüllen
=> Nutzt diese Zeit richtig
=> Ehrlicher Blick in den Spiegel Gottes
=> Liebst du Mich mehr als Diese…
=> Verbindung Diesseits – Jenseits
Related Messages…
=> Don’t waste Time & Resources
=> Unbelief is the Worst
=> Don’t be a Victim of Satan’s Traps
=> How Prayer fails
=> Fulfilling our Divine Destiny
=> Make this Time count
=> Honest Look into God’s Mirror
=> Do you love Me more than these…
=> Connection betw. here & the Beyond

flagge de  Immer noch auf Martha’s Seite? Hört jetzt auf Meine Ermahnung…

Jesus fragt… Stellst du dich immer noch auf Martha’s Seite? Höre jetzt auf Meine Ermahnung…

18. Juli 2017 – Worte von Jesus an Schwester Clare
Übersetzt von Anja und gesprochen von Jackie

Jesus begann…”Ich habe deine Tränen gehört. Sie haben auch die Ohren Meines Vaters erreicht und Er hat enorm Mitleid mit dir.”

“Ich weiss, dass du die Entschlossenheit hast, ans Klavier zu sitzen und zu üben, aber dein Feind ist auch entschlossen, dich davon abzulenken. Sei also auf der Hut vor ihm, damit er dir deine Zeit dafür nicht stiehlt. Dies ist definitiv die Art, wie er dich jahrelang besiegt hat. Kannst du dir vorstellen, wenn du regelmässig zwei Stunden pro Tag gespielt hättest während den vergangenen sieben Jahren…wo du heute sein würdest? Heute ist aber ein neuer Tag, fange damit an. Und bitte ignoriere die Anspielungen des Feindes, dass es zu spät sei. Er ist ein Lügner, sie sind alles Lügner, doch Meine Leute haben sie bis jetzt immer noch nicht ignoriert. Sie hören auf diese Lügner oder übernehmen deren Haltung. Sie müssen klüger werden, um voran zu kommen.”

“Das ist ein gutes Thema. Meine Leute, was hat eure Gedanken in letzter Zeit belastet? Clare ist nicht die Einzige – sie ist nur Eines Meiner vielen Kinder, welche inmitten einer Epidemie von Unglauben und entmutigenden Lügen gefangen sind, was gegen euch Alle rund um die Welt lanciert worden ist. Dies ist ein gigantischer Schlag des Feindes.”

“Ihr wurdet schwer beladen mit einer Menge Entmutigungen durch den Feind. Schaut, sie übertragen ihr Gift auf euch durch Gedanken und ohne dass ihr euch dessen bewusst seid, können sie dies weiter anhäufen, bis ihr aufgeben wollt.”

(Clare) Herr, ich fühlte mich schrecklich. Und ich hatte solche Gedanken, aber ich wies sie zurück. Ich gebe nicht auf. Aber als Du und der Vater kamen, um mich zu trösten während der Anbetung, fühlte ich mich so viel besser.

“Nun, das ist der Grund, warum Ich jene Umarmungen mit Meinem Wort unterstreiche… mehr Übung und Wachsamkeit betreffend Ablenkungen. Sie werden sicherlich kommen und als unüberwindbar und unvermeidbar erscheinen. Aber mit Geduld und einer weisen Abschätzung der Prioritäten wirst du sie besiegen. Denk einfach daran, wie sehr du dir wünschst, das Piano fliessend spielen zu können, und dass du dies erreichen kannst, wenn du den Dingen gehorchst, die dir gesagt worden sind. Clare, sie werden versuchen, es von dir zu stehlen.”

“Ein Teil von dir muss das Bedürfnis aufgeben, dass alles immer ordentlich sein muss. Nein, es gibt keine Kronen im Himmel für ein sauberes Haus. Es ist eher so, dass Viele, die ihre Häuser makellos sauber halten, ernsthaft enttäuscht sein werden. Alles, was über das nötige und auf der Hand liegende Reinigen hinausgeht, ist meistens ein zwanghaft besessenes Verhalten. Ich will dich nicht entmutigen, Meine Liebe. Du lernst wirklich, diese Zwänge loszulassen und Mir zu Füssen zu sitzen.”

“Meine Leute, bitte nehmt euch vor den Taktiken des Feindes in Acht, welche euch von jenem süssen Ort wegziehen wollen. Ich habe euch Dinge zu tun gegeben, die irrelevant und unnötig erscheinen, aber dies sind genau jene Dinge, die ihr tun solltet um der Anderen willen. Der Feind versucht euch davon zu überzeugen, dass Jenes die angenehmen Dinge sind, welche ihr erst tun dürft, nachdem eure Arbeit getan ist.”

“Sie imitieren die Stimme eurer Eltern und deren Denkweise während eurer Kindererziehung… ‘Du kannst spielen, wenn du deine Aufgaben erledigt hast.’ Ja! Dies funktioniert ziemlich gut bei den meisten Menschen. Aufgaben sind Dinge wie Geschirr waschen und den Müll hinaus bringen, die Böden reinigen usw. usw. bis ihr umkippt.”

“Aber Ich sage zu euch, ihr habt Pflichten – und Pflichten kommen ALS ERSTES. Eure Pflicht ist es, den Herrn euren Gott von ganzem Herzen zu lieben, mit eurem ganzen Gemüt und mit all eurer Kraft und euren Nächsten wie euch selbst.”

“Und dies erfüllt perfekt das Profil von alledem, was genutzt werden kann, um Anderen zu dienen. Als Allererstes… und wichtiger als die Luft, die ihr atmet, ist das Gebet, die Anbetung, das Bibelstudium und das Lesen Heiliger Schriften. Wenn ihr darin Freude findet, wird Satan versuchen, es zu verderben und euch sagen, dass dies nach euren Hausarbeiten und Aufgaben kommt, weil ihr es liebt.”

“Kommentare beantworten oder ermutigende Worte an Andere weitergeben, Jene besuchen, die krank sind, für sie zum Laden gehen, bei ihnen sitzen und zuhören, Lieder schreiben und auf eurem Instrument üben, inspirierende Kunstwerke – alles, was Meine Liebe an sie übermitteln kann, zählt. Und das kommt NICHT nach den Hausarbeiten und Aufgaben!”

“Schaut, wie ihr angelogen werdet. Ihr habt es geliebt, die Gitarre zu spielen oder zu schreiben und Besuche zu machen. Jetzt hat der Feind diese Dinge auf eine clevere Art und Weise genommen und er hat alles, was ihr gerne tut, dem Vergnügen gleichgestellt und Vergnügungen sind verboten, bis die Hausarbeiten erledigt sind.”

“Wenn ihr also eure Gaben geniesst, ist es euch verboten, dies zu tun, bevor ihr nicht hunde-müde seid vom Hausputz und von was immer sonst der Feind euch aufbürden kann unter dem Deckmantel, eure Aufgaben zuerst erledigen zu müssen. Darf ich sagen, dass ihr die Restenergie am Ende des Tages für eure Hausarbeiten nutzen könnt. Aber bitte nutzt die Hauptzeit dafür, eure Fähigkeiten zu verbessern, zum Üben oder um euren Dienst auszuführen.”

“Das hat erste Priorität. Aber der Feind weiss sehr wohl, wie er eure Schuldgefühls-Knöpfe drücken muss, also nutzt er eure guten Absichten gegen euch. Bitte ignoriert ihn. Ignoriert die Lügen wie, du hast Dies und Jenes noch nicht erledigt, du hast kein Recht, Gitarre zu spielen oder etwas im Internet zu schreiben. Auf diese Weise gelingt es ihm, euch zum Aufhören zu bewegen, Mir mit all eurer Kraft, mit eurem ganzen Gemüt und eurem ganzen Herzen zu dienen. Er stiehlt den Löwenanteil für die belanglosen Dinge, die nur euch selbst etwas bringen. Dann lässt er euch zurück mit dem Rest für eure Gaben. ALLES LÜGEN!”

“Meine Leute. Lasst euch nicht von dieser Denkweise manipulieren, damit nicht das Wichtigste, wofür ihr geboren wurdet, von euch gestohlen wird.”

“Wenn ihr all Jene sehen könntet, die ins Grab gingen mit einem sauberen Haus und einem völlig unerfüllten Leben – ihr wärt geschockt. Ich sage nicht, dass sie nicht auf eine gewisse Art schuldig sind, aber der Feind hat diese uralte Taktik genutzt, um Erwachsene über Jahrhunderte zu manipulieren. Wollt ihr diese Erde verlassen, ohne das getan zu haben, wofür ihr gesendet worden seid?”

“Bitte hört nicht auf die Lügen. Ich schenkte euch Martha und Maria, um diesen Trick des Feindes zu enthüllen, aber wie viele von euch stellen sich auf die Seite von Martha?”

(Clare) Autsch. Herr, das ist nicht fair, die Leute strömen ins Haus und Martha nimmt sie gastfreundlich auf und sie ist überfordert, die Gäste alleine zu bedienen, während Maria zu Deinen Füssen sitzt? Ich denke nicht, dass das fair ist… An jenem Punkt gab mir der Herr eine Vision eines Hauses mit Dienern. Sie hatten alles organisiert, aber Martha fühlte sich gezwungen, es besser machen zu müssen. Oh…Ich weiss, wie sich das anfühlt!

“Martha hatte alle Hilfe, die sie benötigte, um ihre Aufgaben übernehmen zu können, damit sie Mir zu Füssen hätte sitzen können. Aber wie du manchmal sein kannst, Meine Liebste, beschloss sie, alles zu perfektionieren… sie fügte Schnick-Schnack hinzu und zeitraubende Dekorationen, wenn eigentlich alles, was die Gäste brauchten, bereits für sie vorbereitet war. Martha hatte also alle Hilfe, die sie brauchte, um dies zu erledigen.”

(Clare) Nun, das ist eine andere Perspektive!

“Hätte sie sich ihren Trieb verkniffen, es besser machen zu wollen – was hauptsächlich eine egozentrische Eigenschaft ist, hätte sie all die Zeit haben können, der sie bedurfte, mit Maria zu Meinen Füssen zu sitzen.. Das Problem bei Martha war, dass sie weit über das hinaus wollte, was wirklich notwendig war. Die Besonderheiten der Gastfreundschaft reflektieren den Gastgeber und sie wollte gut da stehen und sich selbst hervorheben. Wenn Ich Mir gewünscht hätte, dass sie aufhören würde und käme, um bei Mir zu sein.”

“Wie viele Male haben Leute gesagt… ‘Clare, komm, verbring Zeit mit uns.’ Während du beschäftigt warst mit Diesem oder Jenem?”

“Das ist der Grund, weshalb Ich dir das Minimum beibrachte, was es braucht, um Gäste zu bedienen. Jedes Mal, wenn du aufwendig wurdest, hast du Gnade verloren und die Energie verschwendet, um für deinen Besuch da zu sein. Du hast den besseren Teil stehen lassen für das flüchtig, weltliche Vergnügen. Dies ist so wichtig für Alle von euch, ihr Lieben. Seid auf der Hut vor dem Feind, der euch mit Rechtfertigungen füttert, warum ihr mehr tun solltet. Es ist sicherlich eine Falle. Nehmt die Situation in Angriff, tut das Minimale und dann belasst es dabei.”

“Jetzt wisst ihr es. Ihr könnt es erkennen und verantwortungsvoll auf die Dinge des Feindes reagieren, wenn ihr versucht werdet, mehr als das Nötigste für eine einfache Gastfreundschaft zu tun. Ich segne euch, dass ihr die Tricks der Teufel durchschauen könnt, die euch eure Berufung entziehen wollen. Ich segne euch, damit ihr ihm entgegen treten könnt, um ihn in seine Schranken zu weisen, während ihr wieder euer ganzes Sein auf das fokussiert, wozu Ich euch berufen habe.”

“Ich wünsche Mir, dass ihr auf Meine Warnungen reagiert, wenn ihr vom Kurs abkommt. Ich liebe euch alle so sehr und Ich bin täglich an eurer Seite und manchmal sehe Ich leider den Feind – die Art und Weise, wie er von euch stiehlt, ohne dass ihr es bemerkt. Ich bete, dass ihr Meiner Ermahnung jetzt zuhört und eure Berufungen erfüllt, ohne ihm zu gestatten, euch mit falschen Schuldgefühlen und Ablenkungen wegzuziehen. Gott segne euch, Meine Kinder. Ich wandle mit euch und werde euch wissen lassen, wenn ihr in die falsche Richtung läuft. Bitte reagiert darauf.”

flagge en  Do you still side with Martha? Hearken to My Admonition now…

Jesus asks… Do you still side with Martha? Hearken to My Admonition now…

July 18th, 2017 – Words from Jesus to Sister Clare
Spoken by Jackie

Jesus began… “I have heard your tears. They, too, have reached My Father’s ears and He has great pity on you.”

“I know you have the resolve to get to the piano to practice, but your enemy also has the resolve to side-track you. So, be on the watch for him to steal time from this. This most surely is the way he has defeated you for years. Can you imagine if you played two hours steadily for the past seven years…where you would be at? Start this as a new day. And ignore the insinuations of the enemy that it’s too late, please. He’s a liar, they are all liars, yet My people don’t ignore them. They listen or absorb attitudes from these liars. You have got to be smarter in order to succeed.”

“This is a good topic. My people, what has been burdening your minds lately? Clare is not the only one – she is but one among My children in an epidemic of unbelief and discouraging lies has been launched against you all around the world. This is a giant move of the enemy.”

“You were heavily laden with a mass of discouragement from the enemy. You see they transfer their poison to you by thought and unless you are aware of it, they can keep heaping it on until you want to give up.”

(Clare) Lord, I was miserable. And I was having thoughts like that, but I rejected them. I am not giving up. But when You and Father came and comforted me during worship, I felt so much better.

“Well, that’s why I am reinforcing those hugs with a word… more practice and be on the lookout for distractions. They will surely come and seem insurmountable, unavoidable. But by patience and a wise assessment of priorities, you will defeat them. Just remember how badly you want to be fluent on the piano, and that you can reach that point if you obey what you’ve been told. They will try to steal it from you, Clare.”

“Part of you needs to relinquish your need to see everything orderly. No, there are not crowns in heaven for a clean house. In fact, many who keep their houses spotlessly clean will be seriously disappointed. Anything beyond the necessary and obvious cleaning is most often obsessive-compulsive behavior. I will not discourage you, My love. You really are learning to let go of those compulsions and sit at My feet.”

“My people, please beware of the tactics of the enemy to pull you away from that sweet spot. I have given you things to do that may seem extraneous and unnecessary, but those are precisely the things you should be doing for the sake of others. The enemy is trying to convince you that those are pleasurable things, and you can only do them after your work is done.”

“They are parroting your parents’ voice and their thinking when they trained you as a child… ‘You can play after your chores.’ Yes! This works very well on most people. Chores are things like dishes and taking the trash out, cleaning the floors, etc. etc. ad nauseum.”

“But I say you have duties – and duties come FIRST. Your duty is to love the Lord your God with all Your heart and all your mind and all your strength and your brother as yourself. And this perfectly fits the profile of anything that can be used to minister to others. First and foremost… more important than the air you breathe, is prayer, worship, Bible study and holy reading. If you find pleasure in that, Satan will try to pervert it and tell you it belongs after chores, because you love to do it.”

“Answering posts or communicating encouraging words to others, visits to those who are ill, going to the store for them, sitting and listening, writing songs and practicing your instrument, writing letters to encourage people, doing inspiring art – anything that can communicate My Love for them, counts. And does NOT come after the chores!”

“Well, look at how you are lied to. You loved to play your guitar, or write and visit. Now the enemy has cleverly taken those things you liked to do and equated anything you like to do as a pleasure and forbidden until the chores are done.”

“So if you enjoy your gift you are prohibited from doing it until you are dead-dog tired and worn out from house cleaning and whatever else the enemy can load onto your back under the guise of ‘doing your chores first.’ May I say, you can use the scraps of energy at the end of the day for your chores? But please use the prime time to hone your skills and practice or execute your ministry.”

“That is the first priority. But the enemy knows well how to play on your guilt buttons, so he uses your good intentions against you. Please ignore him. Ignore the lies that you haven’t done such and such yet, you have no business playing your guitar or writing on the internet. This is how he gets you to stop serving Me with all your strength, mind and heart. He takes the lion’s share for the mundane things that only benefit you. Then he leaves you with the scraps to improve your gift. LIES!”

“My People. Do not let this line of thinking manipulate you and steal the very thing you were born to do out from under you.”

“If you could see all who went to their graves with a clean house and totally unfulfilled life – you would be shocked. I am not saying they are not culpable in some way, but the enemy has used this age-old tactic to manipulate full grown adults for centuries. Do you want to leave this Earth without having done what you were sent to do?”

“Please, don’t listen to the lies. I gave you Martha and Mary to reveal this ploy of the enemy, but how many of you side with Martha?”

(Clare) Ouch. Lord, it isn’t fair; people are piling into the house and Martha is offering them hospitality and worn out from serving alone while Mary gets to sit at your feet? I don’t think that’s fair… Just at that point, the Lord gave me a vision of a house with servants. They had put everything in order but Martha was compulsive and wanted to make it better. Oooo…I know what that feels like!

“Martha had all the help she needed to take over so she could sit at My feet. But like you can be sometimes, My dearest, she chose to perfect everything…adding jots and tittles and time wasting frills when all the guests needed was already prepared for them. Martha had all the help she needed to take over.”

(Clare) Well, that’s a different perspective!

“Had she denied herself the compulsion to make it “better” – which is merely an egocentric attitude, she could have had all the time she needed to sit with Mary. The problem with Martha was that she wanted to go above and beyond what is necessary. The specifics of hospitality reflect on the hostess, and she wanted to look good, out-do herself. When I wanted her to leave off and come and be with Me.”

“How many times have people said, ‘Clare, please come spend time with us.’ While you were busy with this or that?”

“That’s why I have taught you the bare-bone basics in providing for guests. Every time you’ve been elaborate you’ve lost grace, and wasted energy you needed to be present to your visitors. You have abandoned the better part for the fleeting, worldly pleasure. This is so important for all of you, dear ones. Beware of the enemy feeding you justifications as to why you should do more. It surely is a trap. Access the situation, do the bare bones, then put it down.”

“So now you have it. You can see and react responsibly to what the enemy is doing when you are tempted to go beyond the demands of simple hospitality. I will impart this blessing to you, My precious ones. I bless you to see through the tricks of the devils to deprive you of your calling. I bless you to act upon that and put him in his place, while you refocus your entire being on what I have called you to do.”

“May you respond faithfully to My warnings when you are going off track. I love you all too dearly, and daily I am by your side and at times I sadly see the enemy – the way he is stealing from you without your knowledge. My prayer is that you will hearken to My admonition now and fulfill your callings without allowing him to pull you off with false guilt and distractions. God bless you, My children. I am walking with you, and I will let you know when you are going in the wrong direction. Please respond.”