Jesus spricht über religiöse Vorurteile, Spott & Verachtung – Jesus speaks about religious Bias, Scorn & Contempt

BOTSCHAFT / MESSAGE 540
<= 539                                                                                                                541 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

2017-08-31 - Jesus spricht ueber religioese Vorurteile-Spott und Verachtung-Liebesbrief von Jesus 2017-08-31 - Jesus speaks about religious bias-Scorn and Contempt-Love letter from Jesus
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Stolz, Arroganz & Verleumdung
=> Verleumdungen & Nutzlose Worte…
=> Reiner, unverdorbener Glaube
=> Füttert Meine Schafe… Ignoriert…
=> Womit werdet ihr beschäftigt sein
=> Suche Mich, bis du Mich findest
=> Ihr nehmt diese Zeit nicht ernst genug
=> Euer Designer Kreuz von Mir
=> Oh wie ihr Mein Herz tröstet
Related Messages…
=> Pride, Arrogance & Calumny
=> Slander & Idle Words…
=> Pure, undefiled Faith
=> Feed My Sheep… Ignore the Scoffer
=> What will you be doing when I come
=> Seek Me, until you find Me
=> You take this Time not serious enough
=> Your Designer Cross from Me
=> Oh how you comfort My Heart

flagge de  Jesus spricht über religiöse Vorurteile, Spott & Verachtung

Jesus spricht über religiöse Vorurteile, Spott & Verachtung

31. August 2017 – Worte von Jesus an Schwester Clare
Übersetzt von Anja und gesprochen von Jackie

Jesus begann…”Was spielt es für eine Rolle, was die Leute über dich sagen – so lange Ich weiss, wer du für Mich bist?”

(Clare) Herr, hat es Dich nicht verletzt, wenn die Leute Dich missverstanden oder verurteilt haben?

“Hat es, aber aus einem anderen Grund. Ihr Gott hatte sie gerade besucht und das war eine einzigartige Gnade, aber sie haben ihre Zeit der Heimsuchung verpasst und gingen weiter in ihren Sünden. Das ist der Grund, warum Ich traurig war.”

(Clare) Nun, mich macht es traurig, weil sie nicht in der Lage sind, Deine Stimme zu erkennen, aber die Stimme eines anderen erscheint ihnen sicherlich richtig.

“Das ist wahr und der Grund, weshalb das Leben der Leute gespickt ist mit Verwirrung. Clare, an ihren Früchten werdet ihr sie erkennen – bisher haben sie dich anhand deiner Früchte immer noch nicht erkannt, sie kennen Mich immer noch nicht. Was sie kennen ist eine menschengemachte Version von Mir. Aber sie kennen Mich nicht aus Erfahrung. Aus diesem Grund können sie Meine Stimme nicht erkennen. Jene, die Mich suchen, werden Mich finden. Aber Viele schrecken zurück und akzeptieren eine Fälschung.”

(Clare) Warum Herr?

“Sie akzeptieren Teile von Mir, die von ihrer kulturellen und religiösen Erziehung bestätigt wurden. Es ist bequem, aber sie bleiben dort stehen und denken, dass Ich in ihre ‘Box’ passe und alles ausserhalb jener Box kann nicht wirklich von Mir sein. Menschen sind an ihre Kollegen und ihre Kultur gebunden. Es ist einfach nicht sicher, Jesus zu KENNEN, Ich meine, Mich wirklich zu KENNEN.”

“Einige sind eifersüchtig, Einige haben Angst, Einige sind faul, aber Keiner von ihnen ist gewillt, solange zu graben, bis sie die echte Wahrheit darüber finden, wer Ich wirklich bin. Sie lassen sich lieber an einem bequemen Ort in ihren Kirchen und Familien nieder, als dass sie als Fanatiker bezeichnet werden, die nicht glücklich sind, bis sie mehr von Mir haben.”

“Dann gibt es wiederum Andere, die in ihren Herzen Meine Stimme hören, die sagt… ‘Komm, komm näher. Da gibt es mehr, bleibe nicht hier stehen! Mach weiter, Mich zu suchen.’ Und sie sind bereit ihren Ruf zu riskieren, Freunde zu verlieren und ihre Arbeit – Alles, nur um mehr von Mir zu bekommen. Das sind Jene, welche die Welt als Dummköpfe bezeichnet, aber es sind genau Diese, denen Ich Mein Herz schenke.”

“Für die Anderen kann Ich nichts tun, ihr Verstand und ihre Denkweise ist bereits verschlossen durch kulturelle Vorurteile und Voreingenommenheit. Ich kann zwar innerhalb ihrer Box dessen, wer sie denken, dass Ich bin, handeln, aber das ist ziemlich begrenzt und endlich. Das ist eher wie Raureif auf einem Eisberg. Kleine Flocken auf der Oberfläche eines riesigen Eisberges. Lass es bleiben, Geliebte, da gibt es nichts, was du tun kannst, um sie zu überzeugen. Vielmehr bist du eine Bedrohung für ihre Welt und ihren Glauben.”

(Clare) Oh, das ist so traurig, Herr.

“Ist es. Aber sie werden in den Himmel kommen und Mich dann erleben, wie Ich wirklich bin. In der Zwischenzeit veranlassen deine Botschaften von Mir, dass immer mehr Menschen in Mein Herz strömen und für immer dort bleiben. Sei versichert, dass Jene, die dich verspotten und verunglimpfen, eines Tages die ganze Wahrheit erkennen werden. Bis dahin, gedenke ihnen im Gebet und speise Jene, die ALLES wollen, was es von Mir gibt und nichts weniger als das, was Ich bin.”

(Clare) Und hier möchte ich gerne hinzufügen, nur als Randbemerkung, dass ich selbst nicht alles habe von Jesus! Ach du meine Güte, Nein! Wenn es so wäre, würde ich wahrscheinlich auf der Stelle sterben. Nur was Er mir gegeben hat. Aber Er kann euch immer mehr von Sich Selbst geben, wenn ihr danach trachtet, in Seinem Herzen zu wohnen. Hört niemals auf, euch nach mehr zu sehnen – da gibt es kein Ende bei Gott! Jesus, viele Menschen sprechen von einem Ereignis im September.

“Die Menschen versuchen immer noch, Dinge zu berechnen und Mich zu hinterfragen.” Er seufzte tief. “…während sie fortfahren, das Gute, das vor ihnen liegt, zu vernachlässigen, welches sie so dringend tun sollten, während es noch Zeit gibt für sie.”

(Clare) Hmmm…Wenn wir von Zeit sprechen?

Er lächelte… “Ich wusste, dass diese Frage aufkommen würde. Die Antwort lautet ‘Standhaft bleiben’. Fühle dich nicht verurteilt, in dem Sinne, wenn du nicht betest wie du es solltest. Fasse einfach einen festen Vorsatz, zum Gebet zurück zu kehren, wie es sein sollte.”

(Clare) Jepp – gerade heute hatte ich nicht so gebetet, wie ich sollte…Aber was ich Dich fragen wollte, Herr – ist die grösste Gefahr überstanden?

“Nein, es ist immer noch sehr eng. Hört nicht auf zu beten. Mein Vater hört deine Gebete, Clare und die Rufe aller Herzbewohner nach Barmherzigkeit für die Welt. Aus diesem Grund erleben Viele von euch chaotische Tage, grössere Schmerzen in eurem Körper, mehr Widerstand und Mangel. Dies ist die Art, wie Ich die Lasten in Meinem Leib verteile. Jeder hat etwas Schwieriges zu bewältigen und zu tragen – ihr Simon’s Kreuz. Und damit wird viel Gutes erreicht. Aber ihr könnt euch nicht leisten aufzuhören, es ist immer noch sehr knapp.”

“Liebe Bräute, Ich kenne eure Hoffnung und Träume. Ich kenne eure Enttäuschungen und eure Entscheidung, durchzuhalten, auch wenn die Dinge nicht nach euren Vorstellungen verlaufen. Und Ich bin höchst geehrt, wenn ihr wählt, dieses Kreuz auf eure Schultern zu nehmen und es zu tragen. Es ist eure Bereitschaft, mit Mir zu leiden, die Mich ehrt, indem ihr einen Teil Meines Kreuzes für diese Welt übernehmt.”

“Jeder liebt Überfluss und Belohnungen und Niemand will mit Schmerz und Leid leben – ausser Jene, die Mich mehr lieben als sich selbst. Und das sind Jene, die Mein Herz trösten, Meine Tränen trocknen und Mich zum Lächeln bringen. Ja, ihr tut all diese Dinge, Meine Bräute, ihr seid Mein Trost auf dieser bitteren Erde. Ihr schenkt Mir Hoffnung und Freude. Ihr seid Meine Geliebten.”

“Wir besteigen immer noch jenen langgezogenen Hügel hinauf nach Golgatha, bis Ich zurückkehre, um Mein Königreich auf der Erde zu übernehmen. Wir werden zusammen klettern und die Welt zusammen vorbereiten für Meine Rückkehr. Daher, werdet nicht müde.”

“Oh Ich weiss, dass Ich das so oft sage, ‘werdet nicht müde.’ Ich weiss, dass Einige von euch es als etwas verächtlich empfinden, dass Ich das immer noch sage. Bitte sündigt nicht auf diese Art gegen Mich. Bitte akzeptiert diese Worte, wie sie gemeint sind, aufrichtig aus Meinem Herzen, um euch zum weiter machen zu ermutigen, sogar mit den Schmerzen dieses Kampfes. Auch inmitten der Spötter, die sagen… ‘Wo ist euer Gott? Er ist noch nicht gekommen! Vielleicht schläft Er?’

“Wenn nötig, bittet Mich um mehr Glauben. Und eines Tages werdet ihr die grosse Belohnung sehen, die Ich für euch vorbereitet habe, weil ihr sogar standhaft geblieben seid, als ihr erschöpft wart und verspottet und verachtet wurdet. Selbst wenn Menschen euch als Getäuschte bezeichnen. Oh ja, Ich weiss, dass Viele dich als getäuscht bezeichnen. Bete für sie, ihr Kelch wird in der Tat sehr bitter sein, wenn sie zurück gelassen sein werden.”

“Für die meisten von euch wird die Entrückung zu euren Lebzeiten stattfinden. Da gibt es Andere, die Ich vorher nach Hause rufe; sie haben ihr Alles gegeben und Ich sehne Mich, sie zu belohnen. Bleibt standhaft, Meine Bräute und seid das Licht und das Salz dieser Erde.”

flagge en  Jesus speaks about religious Bias, Scorn & Contempt

Jesus speaks about religious Bias, Scorn & Contempt

August 31, 2017 – Words from Jesus to Sister Clare
Spoken by Jackie

Jesus began… “What does it matter what people say about you – as long as I know who you are to Me?”

(Clare) Lord, didn’t it hurt You when people misunderstood or judged You?

“It did, but for a different reason. Their God just visited them and it was a singular grace, but they missed their time of visitation and went on in their sins. That is why I was sad.”

Well, it makes me sad because they are not able to discern Your voice, but the voice of another will surely seem right to them.

“This is true, and that is why people’s lives are riddled with confusion. Clare, by their fruits you will know them – yet by your fruits they still do not know you; they still do not know Me. What they know is a man-made version of Me. But they do not know Me experientially. That is why they cannot recognize My voice. Those who seek Me, will find Me. But many stop short and accept a counterfeit.”

Why, Lord?

“They accept parts of Me which have been affirmed by their cultural and religious up-bringing. It’s comfortable, but they stop there, thinking I fit into their box, and anything outside of that box couldn’t really be Me. People are bound by their peers and their cultures. It just isn’t safe to KNOW Jesus, I mean really KNOW Me.”

“Some are jealous, some are afraid, some are lazy, but none of them is willing to dig until they get the real truth of Who I Am. They settle in a comfortable spot with their churches and families rather than be called a fanatic who is not happy until they have more of Me.”

“There are others, who in their hearts hear My voice saying ‘Come, come closer. There is more, don’t stop here! Continue to seek Me.’ And they are willing to risk reputation, friends, work–anything to have more of Me. These are the ones that the world calls fools, but they are the ones I give My Heart to.”

“I can do nothing for the others; their minds are already closed by cultural bias. I can act within their box of who they think I am, but that’s pretty limited and finite. More like hoarfrost on an iceberg. Little flakes on the tiny surface of a mountain-sized iceberg. Let them alone, Beloved, there is nothing you can do to convince them. Rather, you are a threat to their world and their faith.”

(Clare) Oh. that is so sad, Lord.

“It is. But they will go to Heaven, and then they will experience Me as I truly am. In the meantime, your messages from Me are causing more and more people to flock to My Heart and stay there forever. Be assured that those who ridicule and decry you will some day get the whole truth. Until then, remember them in your prayers and nourish the ones who want ALL there is of Me and nothing short of ALL that I am.”

(Clare) And here I would like to add, just as an aside, that I do not have all of Jesus!! Good grief, no! If I did, I’d probably die on the spot. Only what He has given me. But He can give you more and more of Himself when you seek to dwell in His heart. Don’t ever stop longing for more – there is no end to God! Jesus, many people are talking about an event in September.

“Men are still trying to calculate and second guess Me.” He took a deep sigh. “…while they continue to neglect the good in front of them that they desperately need to do while there is time for them.”

(Clare) Ummm… Speaking of time…?

He smiled… “I knew that would spark that question. Your answer is ‘holding steady.’ Do not get under condemnation, by the way, when you don’t pray as you should. Just make a firm resolution to return to praying as you should.”

(Clare) Yeah – today I just didn’t pray the way I needed to… But what I wanted to ask You, Lord – is the greater danger past?

“No. It is still very, very close. Don’t stop praying. My Father hears your prayers, Clare, and the cries of all the Heartdwellers for mercy on the world. This is why many of you are experiencing chaotic days, greater pain in your bodies, more opposition and lack. These are ways I am distributing the load in My Body. Everyone has something difficult to deal with and carry – their Simon’s Cross. And it is accomplishing much good. But you cannot afford to stop, it is still too close to call.”

“Dear Brides, I know your hopes and dreams. I know your disappointments and choices to persevere even when things do not go your way. And I am highly honored when you choose to take this cross on your shoulders and carry it. It is your willingness to suffer with Me, to carry a portion of My Cross for the world that honors Me.”

“Everyone loves abundance and rewards, and no one wants to be in pain and suffering–except the ones who Love Me more than themselves. And they are the ones that comfort My heart, that dry My tears, that make Me smile. Yes, you do all these things, My Brides; you are My consolation on this bitter Earth. You bring Me hope and joy. You are My Beloved ones.”

“We are still climbing that long, long hill, even to Calvary, until I return to receive My Kingdom on Earth. We will be climbing together and preparing the world together for My return. So, do not grow weary.”

“Oh I know, I say it so many times, ‘do not grow weary.’ I know some of you even feel a bit scornful that I am still saying that. Please, do not sin against Me that way. Please accept these words as they are meant, sincerely from My Heart, to encourage you to keep going even in the pains of this struggle. Even in the midst of chides from the scornful, ‘Where is your God? He hasn’t come yet! Maybe He’s asleep?’

“If you must, ask Me for more faith. And some day you will see the very great reward I have prepared for you, because you were steadfast even in fatigue, scorn and contempt. Even when people called you deceived. Oh yes, I know many call you deceived. Pray for them; their cup will be very bitter indeed when they are left behind.”

“For most of you the Rapture will happen in your lifetime. There are others I am calling home; they have given their all and I am anxious to reward them. Stand strong, My Brides, stand strong. Be the light and the salt of this Earth.”