Es gibt nichts Gefährlicheres als Unabhängigkeit & Stolz – There is nothing more dangerous than Independence & Pride

BOTSCHAFT / MESSAGE 572
<= 571                                                                                                                573 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
Es gibt nichts Gefaehrlicheres als Unabhaengigkeit und Stolz-Liebesbrief von Jesus 2 There is nothing more dangerous than Independence and Pride-Love Letter from Jesus 2
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Meine kleinen Teetassen
=> Lerne dich selbst kennen
=> Aufrichtige Reue, Demut & Kleinheit
=> Fehler, Hoffnung & Neuanfänge
=> Wie kommt es zu einem Fall?
=> Stolz, Vertrauen & Vorsicht
=> Liebe, Heiligkeit & Entrückung
=> Lass deinen Stolz los
=> Stolz, Zorn & Eine Entschuldigung
Related Messages…
=> My little Teacups
=> Come to know yourself
=> True Contrition, Humility & Littleness
=> Mistakes, Hope & New Beginnings
=> How does a Fall happen?
=> Pride, Trust & Caution
=> Love, Holiness & Rapture
=> Let go of your Pride
=> Pride, Anger & An Apology

flagge de  Es gibt nichts Gefährlicheres als Unabhängigkeit & Stolz

Jesus sagt… Es gibt nichts Gefährlicheres als Unabhängigkeit & Stolz

26. November 2017 – Worte von Jesus an Schwester Clare

(Clare) Jesus, ich danke Dir, dass du über Deine Geliebten wachst und nicht zulässt, dass Stolz in zerstörerischer Weise Fuss fasst in uns.

Danke Dir Herr, dass du mich gedemütigt hast. Ich konnte fühlen, dass ich es brauchte und ich bat, dass es sanft geschehen möge, denn harte Stürze sind wirklich schlimm… Und Du warst so sanft, aber trotzdem ziemlich überzeugend. Dann hast Du mich nahe an Dein Herz gehalten und mit soviel Verständnis und Mitgefühl auf mich herunter geblickt. Wie wunderbar Dein barmherziges Herz ist. Ich wünschte, dass ich ewig davon singen könnte.”

Nun, es war Einer jener Tage, wo man denkt, dass man sich auf Rollen befindet… richtig? Alles, was ich anfasste, war entweder frustrierend oder endete mit einem peinlichen Versagen und ich konnte die liebende Hand des Herrn fühlen, wie sie mich zurückzog. Obwohl ich weder beschämt noch überrascht sein sollte, da ich nur das tat, was ganz natürlich geschieht, wenn ich auf mich selbst gestellt bin.

Jesus begann… “Nun, Meine Liebste. Du hast darum gebeten und es musste getan werden. Und Ich bin so froh, dass du darum gebeten hast, damit es schnell vorbeiziehen kann und du zur festen Basis zurückkehren kannst, an der letzten Stelle zu stehen und die Geringste von Allen zu sein.”

“Oh was für Schätze Ich der Seele gewähre, die sich selbst kennt, wie Ich sie kenne. Die grössten Gaben, die grössten Schätze schenke ich Jenen, welche die Wahrheit über sich selbst einsehen, wie sie wirklich ist und die die Weisheit besitzen, zu bitten… ‘Zeige mir Herr, wer ich aus Deiner Sicht bin.’ Dies ist eine weise Bitte, die Ich niemals ablehnen werde.”

“Liebe Seelen, ihr müsst euch nicht davor fürchten, euch zu sehen, wer ihr vor Mir seid – jetzt, in diesem Augenblick. Die Angst sollte aufkommen, wenn ihr die Sache umgangen seid und euch selbst getäuscht habt. Das sollte bei euch eine grosse, innere Unruhe verursachen, da ihr auf hauchdünnem Eis wandelt. Es ist besser, dass ihr auf dem Gletscher der Demut wandelt, als voller Stolz, Unabhängigkeit und Selbstbewusstsein auf dem dünnen Eis herumkurvt.”

“Oh, Meine Seelen, wenn ihr fühlen könnt, wie jene unabhängige ‘Ich kann es tun’ Haltung aufsteigt in euch, lauft in Meine Arme und fleht Mich an, euch in die Realität zurück zu führen, bevor Ich einen ernsthaften Fall zulassen muss. Tut dies immer mit Mir und Ich werde euch eure Fehler zeigen und euch Tränen der Reue gewähren und euch immer vergeben. Ja, immer. Ich bin so voller Vergebung und ein Neuanfang für euch.”

(Clare) Ich fragte den Herrn… Nun, ich verstehe dies, Herr. Aber dann gibt es Zeiten, wo ich mir selbst sagen muss… ‘Ich kann dies tun’

(Jesus) “Du hast den Rest des Satzes vergessen, Clare… ‘Durch Christus, der mich stärkt.'”

(Clare) Oh… Normalerweise sage ich dies so… Aber ich fühlte mich anders, was mir überhaupt nicht gefiel.

(Jesus) “Ja, der unabhängige Geist. Du kannst die richtigen Worte sagen, aber die falsche Haltung haben. Wenn du dich mit deinen Zähnen festbeisst und zu rennen anfängst und alle Warnschilder ignorierst… ‘Achtung Gefahr, die Brücke fehlt’.

(Clare) Jesus, ich konnte es fühlen und ich habe das Treibmittel der Pharisäer überhaupt nicht gemocht. Aus diesem Grund bat ich… ‘Bitte hilf mir. Ich fühle Stolz und Unabhängigkeit in mir hochkommen und es fühlt sich schrecklich an.’ Aber bitte sei sanft? Hilf mir aus dieser Sünde heraus. Es ist die Wippe des Stolzes, die zu weit in die Luft ragt auf der anderen Seite. Was ich damit meine ist, dass wenn man sich selbst mies fühlt, was sehr oft handgefüttert wird von den Dämonen… ‘Oh du bist ein solcher Versager’, dann bist du auf der hässlichen Seite und mit der Wippe am Boden.

Dann, wenn du den Mut aufbringst und denkst, dass du dich selbst überwinden kannst … Dann ist Vorsicht angesagt, dass wir nicht zu weit gehen und eine unabhängige Geisteshaltung einnehmen, die sich mit der Wippe zu hoch in die Luft erhebt. Es ist jenes Hochgefühl, der mein Untergang ist. Der richtige Weg, dies zu tun, ist zum Herrn zu gehen und Ihn zu bitten, uns wieder auf unsere Füsse zu stellen, was Er immer tun wird, aber ich mache den Fehler, dass ich zu lautstark bin mit meiner Anteilnahme und dann kann ich dem Stolz anheimfallen. Oh, wie ich jenes Wort hasse!

Jetzt kann ich wirklich fühlen, was Paulus meinte, als er sagte… “Was für ein erbärmlicher Mensch ich bin. Wer wird kommen, um mich aus diesem Körper des Todes zu befreien? Das ist Römer 7:24

(Jesus) “Clare, Ich werde dich immer von diesem ‘Körper des Todes’ befreien. Ich will, dass du frei bist. Doch wenn du dich selbst gross dünkst, bist du in Gefangenschaft, da du wirklich nicht sehen kannst, wohin du unterwegs bist und du kannst die Warnschilder auch nicht lesen… ‘Achtung, die Brücke vor dir fehlt!’ Und genau so wie Ich kam, um Paulus zu befreien, werde Ich auch zu dir kommen.”

“Meine Leute, da gibt es nichts Gefährlicheres, als eine unabhängige, stolze Haltung. Vor allem ist es so, wenn ihr selbst die Fundamente für eine Arbeit legt, wenn ihr mit diesem Treibmittel angefüllt werdet und es wird ins Fundament eingebettet. Dies wird Alle beeinflussen, welchen ihr dient und ihr werdet einfach ein weiterer Diener sein, der Stolz fördert, was genau das ist, was den Leib zerstört und die Kirchen ohne Meinen Geist zurücklässt.”

“Ich bin nur dann der Ursprung, wenn ihr jenen Zementsack mit Angst und Zittern öffnet und anfängt, ihn mit den Lebendigen Wassern aus dem Innern aufzufüllen. Dann habt ihr ein solides Fundament, welches bei Jenen Heiligkeit erzeugt, denen ihr dient. Wenn sich alles darum dreht, dass Ich die Dinge tue, dann seid ihr auf der sicheren Seite. Wenn ihr aber für einen Augenblick euren Kopf in die Höhe streckt und mit dem Bissen in eurem Mund herumrennt, wird alles, was ihr von jenem Ort aus tut, zum Scheitern verurteilt sein, wenn ihr nicht zur Besinnung kommt.”

“Was will Ich damit sagen? Seid ermutigt, da Wir dies zusammen tun können. Ich habe euch zugerufen. Ihr wandelt mit Furcht und Zittern, weil ihr seht, wozu Ich euch berufe und dass es mehr ist, als ihr verkraften könnt. Ihr wisst dies tief in eurem Herzen.”

“Gut. Jetzt wisst ihr, wer am Steuer sitzt und wer im Motorenraum und es besteht keine Gefahr mehr, dass ihr dies in EURE Gabe, in EUREN Dienst oder in EUER Talent verwandelt. Es gehört von Anfang bis zum Ende Mir. Alles gehört Mir. Empfangen von Mir, bereitgestellt von Mir und befähigt von Mir. Und ihr managt bloss die Ressourcen und ihr tut euren Teil als Botschafter. Bitte bleibt in diesem Gemütszustand, dann werden die feurigen Pfeile, die von dem Bogen des Feindes abgeschossen werden, keinen Brennstoff finden in euch, um weiter zu brennen. Die Lebendigen Wasser werden die Pfeile löschen und sie werden sofort ausgehen.”

(Clare) Dies ist wirklich interessant. Ich bekam gerade ein Rhema von der Webseite… ‘Wo es kein Holz gibt, geht das Feuer aus.” Und ich dachte… ‘Womit hat das zu tun? Ich kann mir nicht vorstellen, was das bedeutet?’ Nun, jetzt weiss ich, womit es zu tun hat. Das Holz ist der Stolz. Also treffen die feurigen Pfeile darauf und das Holz geht in Flammen des Stolzes auf.

(Jesus) “Dies ist in der Tat das Geheimnis eines Göttlichen Dienstes. Wir tun es gemeinsam und ihr seid Meine demütigen Diener. Schützt diese Wahrheit mit all eurer Kraft, denn Satan wird mit seinem Versuch nicht scheitern, Stolz in euer Herz zu pflanzen. Wenn ihr es euch bewusst seid und es erwartet, werdet ihr wachsam sein, um das Herz davor zu schützen.”

flagge en  There is nothing more dangerous than Independence & Pride

   

Jesus says… There is nothing more dangerous than Independence & Pride

November 26, 2017 – Words from Jesus to Sister Clare

(Clare) Jesus, thank you for guarding us as the apple of Your eye, and not allowing Pride to get a destructive foothold in us.

Thank You, Lord, for humbling me. I could feel that I needed it and I asked for it to be gentle, because hard falls are really miserable… And You were gentle, so very gentle – but still quite convicting. Then You held me close to your heart and looked down at me with such understanding and compassion. How wonderful is Your Merciful Heart. I wish I could sing forever about it.

Well, it was one of those days. You think you’re on a roll…right? Everything I did was either frustrating or an embarrassing failure and I could just feel the Lord’s loving hand pulling me back. Although I shouldn’t be embarrassed or surprised, because I was only doing what comes naturally to me when I’m on my own.

(Jesus) “Well, My Love, My Dearest. You did ask, and it did need to be done. And I’m so glad you asked, so it could pass quickly and you could return to the firm footing of being in the last place and the least of all.”

“Oh, the treasures I will impart to the souls who know themselves as I know them. The greatest gifts, the greatest treasures for those who confess the reality of who they are, for those who have the wisdom to ask, ‘show me who I am in Your eyes, Lord.’ This is a wise request I will never, ever deny.”

“Dear souls, you have nothing to fear in seeing who you are before Me – now, in this moment. The fear should come when you’ve been skirting the issue and fooling yourself. That should cause you great internal unrest, because you are walking on paper-thin ice. Better to be walking on the glacier of humility than skating on thin ice, full of pride, independence and self-assurance.”

“Oh, My souls, when you begin to feel that independent ‘I can do it!’ attitude well up in you, run to My arms and beg Me to return you to reality, before I must allow a serious fall. Do this always with Me and I will show you your faults and grant you tears of repentance, forgiving you always. Yes, always. I am so full of forgiveness and a fresh start for you.”

(Clare) I asked the Lord… Well, I understand this, Lord. But then there are times where I need to confess… ‘I CAN do this.’

(Jesus) “You are missing the rest of the sentence, Clare: ‘through Christ, Who strengthens me.’”

(Clare) Oh. I usually do say it this way… But I felt something different I didn’t like at all.

(Jesus) “Yes, the Independent spirit. You can say the right words, but have the wrong attitude. It’s when you get the bit in your teeth and start running with it, ignoring all the warning signs, ‘Danger ahead, bridge out.'”

(Clare) Jesus, I could feel this, and I didn’t like it at all – the leaven of the Pharisees. That’s why I asked, “Please help me. I feel pride and independence welling up in me and it feels awful.” But, please be gentle? Help me out of this sin. It’s the Pride seesaw going too far up the other way. What I mean by that, is that when you feel lousy about yourself, very often hand fed by the demons… ‘Oh, you are such a failure.’ you have the Uglies, and are at the bottom of the seesaw.

Then, when you get up the courage to think you can overcome yourself… Well, beware that you don’t go too far and put on an independent spirit attitude, rising from the ground too high up in the air on the seesaw. It’s that high feeling that is my demise. The right way to do this is to come to the Lord and ask Him to put you back up on your feet, which He will always do, but I have the fault of being too strident in my participation with that and then I can fall into Pride. Oh, how I hate that word!

Now I can truly feel what Paul meant when he said… ”What a wretched man I am! Who will rescue me from this body of death?” That’s Romans 7: 24

(Jesus) “Clare, I will always rescue you from this ‘body of death’. Always. Because I want you to be free. And when you are walking tall, you are in bondage—because you truly cannot see where you are headed, and you can’t read the warning signs either, ‘Danger, bridge is out ahead!’ And just as I came to Paul’s rescue, I will come to yours, as well.”

“My People, there is nothing more dangerous than an independent, prideful attitude. Mostly because it is when you are laying the foundations of a work that you can be filled with this leaven, and it becomes imbedded in the foundation. This will affect everyone you minister to and you will be just another minister pushing Pride—which is what destroys the Body and makes churches void of My Spirit.”

“It is when you open that sack of cement in fear and trembling, and begin to mix it with the Living Waters flowing from within. The Source is ME—that you have a sound foundation that will beget holiness in those you minister to. Those of you, My dear ones, who have felt so tied down by your failures in the past, be very, very, careful of this contamination as I am raising you up. If it is all about Me doing the doing, you are safe. But if for one moment you raise your head up high, running with the bit in your mouth, everything you do from that place will be subject to failure when you get your wits about you.”

“So, what am I saying?” He continues. “Be encouraged, because We can do this together. I have called you forth. You are walking in fear and trembling, because you see what I am calling you to and it’s more than you can deal with. You know this, deep down in your heart.”

“Good. Now you know Who is at the helm and who is in the engine room – and there’s no danger of you turning this into YOUR gift. Your ministry. Your talent. It is Mine from beginning to end. All Mine. Conceived by Me, supplied and empowered by Me. And you are merely managing the resources and doing your part as My emissary. Oh, please – stay in this state of mind and the fiery darts of Pride shot from the bows of the enemies will find no fuel in you to continue burning. The Living Waters will quench the arrows and they will immediately go out”

(Clare) Now this is really interesting. I just got a card…well, actually it is a rhema from the website: “Where there is no wood, the fire goes out.” And I thought, ‘What does this have to do with? I can’t imagine what this has to do with??’ Well, now I know what it has to do with it. The wood is Pride. So, the fiery darts hit that and they just explode with flames of Pride.

(Jesus) “This truly is the secret of a Godly ministry. We are doing this together, and you are My humble servant. Protect this truth with all your might, because Satan will not fail to try and embed Pride in your heart. If you are aware and expect it, you will be vigilant to protect it.”