Schämt euch nicht, eure Liebe zu Mir offen zu zeigen – Do not be ashamed to show your love for Me openly

BOTSCHAFT / MESSAGE 586
<= 585                                                                                              587 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                  Back to LoveLetters =>

finnland-270x180px Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2018-01-13 Schaemt euch nicht eure Liebe zu Mir offen zu zeigen-Liebesbrief von Jesus Christus 2018-01-13 Do not be ashamed to show your Love for Me openly-Love Letter from Jesus Christ
=> RUMBLE  => YOUTUBE => RUMBLE  => YOUTUBE
Verwandte Botschaften…
=> Musik kann eine Seele verwandeln
=> Botschafter der Heilung
=> Satan wird euer Licht rauben, wenn..
=> Ich werde sie zum Zorn provozieren
=> Ich korrigiere Alle, die Ich liebe
=> Die 7 bösen Geister erläutert
=> Mein Wort ist Feuer
=> Ihr Petrusse… Liebt ihr Mich
=> Erwartet Erfolg
Related Messages…
=> Music can transform a Soul
=> Ambassadors of Healing
=> Satan will stel your Light, if…
=> I will provoke them to Anger
=> I correct all those I love
=> The 7 evil Spirits explained
=> My Word is Fire
=> You Peters… Do you love Me
=> Expect Success

flagge de  Schämt euch nicht, eure Liebe zu Mir offen zu zeigen

Schämt euch nicht, eure Liebe zu Mir offen zu zeigen

13. Januar 2018 – Worte von Jesus durch Schwester Clare

(Clare) Süsser Jesus, gib uns bitte den Mut, bereit zu sein, für Dich aufzustehen und Deine Liebe offen zu verkünden… Amen.

Nun, meine lieben Freunde, ich war in den letzten vier Tagen auf einer Mission und deshalb habt ihr nichts von mir gehört. Beim Singenlernen bin ich auf etwas gestossen, das mir sehr fremd ist… Ich möchte nicht durch eine grossartige Vorführung und laute Passagen in einem Lied auf mich aufmerksam machen, aber ich sehe, dass es für das Lied, an dem ich arbeite, notwendig geworden ist. Ich sagte dem Herrn… ‘Dies macht mir ernsthaft Sorgen.’ Jesus antwortete ziemlich unerwartet…

(Jesus) “Hab keine Angst, deine Liebe zu Mir zu zeigen.”

(Clare) Aber es fühlt sich dramatisch an, eher wie ein Theaterstück. Das ist SO nicht meine Art! Bitte hilf mir zu verstehen und das Richtige zu tun.

(Jesus) “Du darfst niemals der Sünde nachgeben, aber Ich habe dich in diese Position gebracht, da die Neigung deiner Natur das verborgene Leben ist. Du hasst alles, was mit Prahlerei zu tun hat, und das solltest du auch. Ist es also nicht sicher für Mich, dich auf die Bühne des Lebens zu stellen, damit du deine Liebe zu Mir verkünden kannst?”

(Clare) Und ich habe hier eine kleine Anmerkung. Ich habe an einem Lied gearbeitet und plötzlich wurde ich an einer sehr passenden Stelle des Liedes sehr laut, ohne dass ich mich bewusst darum bemüht hätte, und das hat mich überrascht. Und ich dachte mir… ‘Hmm… war das ein heiliger Zufall? Verpasse ich hier etwas?’ Aber ich fühle mich so unterdrückt; diese andere Art ist überhaupt nicht meine Natur.

(Jesus) “Ich werde deine Natur besiegen, Meine Liebe. Neulich hätte Ich es fast geschafft, aber du hast dich gewehrt… Aber zumindest hast du es bemerkt. Wenn du Kari Jobe singen hörst, zieht sie die Aufmerksamkeit auf sich?”

(Clare) Nein. Ich spüre ihre Leidenschaft für Dich und ihre tiefen, intensiven Gefühle, und mein Herz schwingt mit.

(Jesus) “Genau. Clare, es gibt etwas in deinem Herzen, mit dem andere mitschwingen können, SOFERN du es herauslässt. Die leise Musik ist wichtig, Ich tue viel durch sie, aber es gibt auch Leidenschaft… die Leidenschaft, die du fühlst, wenn du nach Mir rufst. Und Ich möchte, dass das den Seelen übermittelt wird, um sie zu heilen, Clare.”

(Clare) An diesem Punkt stiegen mir Tränen in die Augen.

(Jesus) “Du wolltest schon immer im Bereich Heilung eingesetzt werden, und dafür gibt es viele verschiedene Gaben, auch in der Musik. Ein Teil der Heilung geschieht durch die Verbindung und Anerkennung, dass ihre Gefühle berechtigt sind. Du teilst mit ihnen, was in dir ist, sie schwingen mit und eine gewisse Anerkennung und Bestätigung schwingt bei ihnen mit, wodurch sie sich ganzheitlicher fühlen.

“Du stellst Mich nicht in den Schatten, sondern du enthüllst die innere Freude Meines Herzens in deinem. Es strahlt tief aus dem Innern hervor und bringt Erleuchtung.

“Hab keine Angst, Gefühle zu zeigen. Wenn du wütend wirst – und Ich meine wirklich wütend – zittern die Menschen um dich herum. Danke Deinem Gott, dass es nicht oft und ohne guten Grund geschieht. Kannst du deine Liebe zu Mir nicht mit der gleichen Intensität ausdrücken?”

(Clare) Seufz… Mit Deiner Hilfe kann ich alles tun!

(Jesus) “Genau. Du hast dich danach gesehnt, von Mir zu hören. Hör jetzt nicht auf!”

(Clare) Ich dachte schon, das wäre alles, was Er sagen würde.

(Jesus) “Meine geliebten Herzbewohner, viele von euch sind an gesellschaftliche Normen und Posen gebunden. Wisst ihr nicht, dass Ich es liebe, wenn ihr begeistert seid und in Flammen steht für Mich? Wisst ihr, dass Ich auch begeistert bin und für euch in Flammen stehe? Nun, das tue Ich, und die Engel und die Bürger des Himmels werden das bezeugen.”

“Aber vielen von euch wurde beigebracht, ihre Gefühle zu unterdrücken, sie zu verbergen, nicht verletzlich zu sein, um das zarte Innere zu schützen. Ja, Ich verstehe das – Selbstschutz vor Spott. Aber es ist auch eine ängstliche Reaktion und löscht euer Feuer aus, was genau das ist, was beabsichtigt war. Satan steckt hinter jeder Unterdrückung.

“Wisst ihr, dass der Himmel kein stiller und ruhiger Ort ist, wie viele zu glauben gelehrt wurden? Ja, Ich habe euch ein Beispiel gegeben, um zu sehen, wie Ich mit Leidenschaft predige. Was für ein Schock das für manche war!”

(Clare) Ja, das hat mich geschockt, das ist sicher! Nun, Herr, die Heilige Schrift sagt, dass Du nicht schreien oder deine Stimme erheben wirst auf der Strasse. (Jesaja 42)

(Jesus) “Meinst du, das bedeutet, dass Ich Mich nicht aufregen oder begeistert sein kann?”

(Clare) Ich weiss nicht, was ich denken soll.

(Jesus) “Diese Aussage hat mehr mit Missbrauch und Härte zu tun, als mit Predigen und Ermahnen. Warum sollte Ich nicht die Frohe Botschaft verkünden, wozu Mich Mein Vater gesandt hat? Clare, es ist in Ordnung, leidenschaftlich und laut zu sein. Du stehst immer noch unter einer Art Zwang, zurückhaltend sein zu müssen.”

(Clare) Nun, es scheint, dass so viele durch feurige Predigten abgeschreckt wurden, und bei Dir geht es um die Liebe. Und Liebe ist sanft und freundlich… Nun… ich weiss nicht, was ich Dir antworten soll. Ich verabscheue nur das laute Gebrüll und die Verurteilung, wie es manche Prediger praktizieren. Es bringt Verurteilung statt Überzeugung. Ehrlich gesagt, kann ich nicht einmal mehr im gleichen Raum bleiben.

(Jesus) “Oh, jetzt warte mal – viele Seelen brauchen das, Clare. Du bist klein und zart und brauchst es nicht, aber es gibt jene, die verhärtet sind in der Sünde und eine eindringliche Präsentation brauchen, um sie dazu zu bringen, sich in Meinem Spiegel zu betrachten. Die Schriftgelehrten und Pharisäer waren und sind leider immer noch eine solche Gruppe.

“Glaubt ihr, Ich hätte das folgende sanft gesagt? ‘Wehe euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr Heuchler! Ihr seid wie übertünchte Gräber, die von aussen schön aussehen, aber innerlich voller Totengebeine und komplett unrein sind.’ Denkst du, dass Ich dies so gesagt habe? Oder eher so…

“WEHE EUCH, IHR SCHRIFTGELEHRTEN UND PHARISÄER – IHR HEUCHLER! IHR SEID WIE ÜBERTÜNCHTE GRÄBER, DIE VON AUSSEN SCHÖN AUSSEHEN, ABER INNERLICH VOLLER TOTENGEBEINE UND KOMPLETT UNREIN SIND.”

(Clare) Jetzt klingst Du wütend.

(Jesus) “Und auch zu Recht, für das, was in den Hinterzimmern und Tiefen des Tempels vor sich ging. Entweihung und alles Unreine und aus diesem Grund habe Ich die Römer geschickt, um es zu zerstören. Ich will nichts mit Unreinheit zu tun haben.

“Glaubt ihr, dass Ich milde gestimmt war, als Ich die Tische der Geldwechsler umstiess? Nein, gewiss nicht! Ich habe sie gegeisselt und gezüchtigt für ihre Gottlosigkeit, ihre Anmassung und ihre Gier, und das ausgerechnet in Meinem Haus.

“Und als Ich während der Bergpredigt Meine Stimme erhob – war Ich da sanftmütig oder leidenschaftlich? Ich verkündete, wie gesegnet jene sind, die diese verkehrte Welt als wertlos bezeichnet. Ich habe ihre Schönheit und wie gesegnet sie sind, offen verkündet, um die Dinge klarzustellen. Kurz gesagt, es gibt Zeiten, stille zu sein, und Zeiten, wo man die Dinge beim Namen nennen muss.

“Nun, zurück zu deinem Gesang. Dir fehlt ein ziemliches Stück des Puzzles, denn du bist nicht trainiert worden, zu unterhalten. Und Ich verlange nicht, dass du es vortäuschst. Ich bitte dich nur, deine ganze Liebe zu Mir sozusagen heraushängen zu lassen.

“Menschen müssen berührt und inspiriert werden – und dies ist der Ort und die Zeit, in der Meine Engel und Mein Geist den Scharen dienen. Manche würden es Unterhaltung nennen. Ich nenne es Dienst, mit der ganzen Tiefe der vorhandenen menschlichen Emotionen, um den Seelen zu dienen. Einige sind unglaublich unterdrückt, Clare. Sie brauchen eine Stimme, die in die Wüste hinausruft, und das gilt sowohl für Lieder als auch für das Predigen. In der Tat predigst du durch deine Lieder. Vielleicht ist das der beste Weg, dich dazu zu bringen, den Gefühlen freien Lauf zu lassen.

(Clare) Nun, ich habe das nie wirklich verstanden, Herr.

(Jesus) “Und doch wolltest du schon immer in Aktion treten, nicht wahr?”

(Clare) Nun, als ich ein Teenager war, wollte ich die Dinge, die in mir waren, mitteilen und vermitteln.

(Jesus) “Nun, schnalle dich an. Du kehrst in jene Zeit zurück.”

(Clare) Wow.

(Jesus) “Ja, du bist mit dem Alter reifer geworden, und das ist auch gut so. Und unsere Musik, die sanft ist, dient einem sehr wichtigen Zweck. Und so wird es auch diese Musik, die an manchen Stellen nicht so sanft ist. Clare… Du widerstehst Mir immer noch.”

(Clare) Ach… Ich kann nichts vor Dir verbergen!

(Jesus) “Nein, das kannst du nicht. Aber Ich kann dir helfen zu verstehen. Dies ist nur ein Kommunikationsmittel. Es gibt Zeiten, Frieden zu reflektieren, und es gibt Zeiten, leidenschaftlich zu sein. Den Gefühlen freien Lauf zu lassen, ist eine heilsame und koschere Praxis, möchte Ich hinzufügen. Und nebenbei bemerkt… Übung macht den Meister – wir werden daran arbeiten.”

“Meine Leute, was Ich ihr sage, gilt auch für euch. Ihr seht, wie leidenschaftlich sich die Menschen für Rockstars und Fussballspiele begeistern, und diese Leidenschaft erregt Aufmerksamkeit und gibt anderen die Möglichkeit, ihre Gefühle auszudrücken.

“Wo ist die Leidenschaft Meiner Leute? Die Leidenschaft, die sie für Mich empfinden? Wo ist der Aufschrei gegen Ungerechtigkeit? Wo ist die Feier eures Glaubens? Ist er lebendig und leidenschaftlich – oder unterdrückt von der Angst, töricht auszusehen?

“Ich möchte, dass ihr euch selbst seid und euch so ausdrückt, wie ihr wirklich seid. Wie sollen sonst die normalen Menschen erfahren, wie wunderbar es ist, eine Beziehung mit Mir zu haben? Woher sollen sie wissen, dass Ich sie von ihrer Scham und ihrem Versagen erlösen kann? Woher sollen sie wissen, dass Ich ihr Leben wieder aufbauen kann? Es sei denn, ihr sprecht die Wunder, die Ich für euch getan habe, offen aus.

“Ihr seid Meine Abgesandten und Botschafter der Befreiung von der Sünde, der Sucht, dem Selbsthass, der Dunkelheit und der Verwirrung. Oh, wie befreiend es ist, in Mir wiedergeboren zu werden.

“Aber wen soll Ich senden, um dieses unbegreifliche Geschenk auszudrücken? Die Lauwarmen? Nein, Meine Leute, ihr müsst eine ‘Jungfrau’ sein, mit einer vollen Lampe und noch mehr in Reserve. Ihr müsst von Meinem Heiligen Geist entzündet sein, frei von Sorgen, frei von Angst und Verurteilung. All diese Gaben stehen euch zur Verfügung, während ihr tiefer in Mich und Mein Wort eindringt. Wahrlich, das Lesen des Wortes reinigt eure Seelen, es reinigt und bringt Überzeugung und dann Hoffnung mit dem ewigen Versprechen Meiner bedingungslosen Liebe zu euch.

“Egal, was ihr getan habt – egal, wie viele Babys ihr geopfert habt, um euch persönlich zu bereichern und Satan zu befriedigen, es gibt noch viel Hoffnung für euch. Und Ich warte. Warum warte Ich? Weil Ich weiss, dass ihr eines Tages aufwachen und erkennen werdet, dass eure Praktiken nicht Frieden, sondern Krieg, nicht Glück, sondern Verlust und Leid bringen. Ich kenne die Meinen, die von Satans leeren Versprechungen in die Irre geführt worden sind, und Ich weiss, dass ihr zu Mir kommen werdet. Also warte Ich.

“Nehmt als Beispiel die vielen Satanisten, die für das Böse gebrannt haben und deren Herzen jetzt für Mich brennen. Sie sind unermüdlich unterwegs und verkünden ihre Liebe zu Mir. Und Ich nutze sie, denn ihre Lampen sind voll, sie sind Hals über Kopf verliebt in Mich. Denn jene, denen viel vergeben wurde, werden viel lieben.

“Ich bin also auf der Suche nach jenen unter euch, die Feuer und Flamme sind und Mich lieben. Ich möchte, dass ihr eure Leidenschaft anderen gegenüber zum Ausdruck bringt, denn wenn ihr die innere Herrlichkeit offenbart, in der ihr mit Mir lebt, werden auch sie das wollen, was ihr habt. Ihr werdet eine Inspiration für neues Leben und die Hoffnung auf die Herrlichkeit sein, die für sie aufbewahrt wurde. Paulus war leidenschaftlich und schämte sich nicht, das Evangelium zu verkünden. (Dies könnt ihr in Kolosser 1:25-29 nachlesen)

“Also, Clare, um den Kreis zu schliessen – schäme dich nicht, deine Liebe zu Mir zu zeigen. Vergiss nicht, dass es hier um Mich geht. Und diejenigen, die Mich vor den Menschen bekennen, werde Ich vor dem Vater bekennen. Der Himmel ist ein Ort des Jubels, und alles, was du tust, ist, den Himmel auf die Erde zu bringen. Dein Reich komme, Dein Wille geschehe.”

flagge en  Do not be ashamed to show your love for Me openly

   

Do not be ashamed to show your love for Me openly

January 13, 2018 – Words from Jesus thru Sister Clare

(Clare) Sweet Jesus, give us the courage, please, to be willing to stand out for You. And declare Your Love openly… Amen.

Well, my dear friends, I have been on a mission these last four days and that’s why you haven’t heard from me. In learning how to sing I have come across something very foreign to me… I do not want to call attention to myself by grand demonstrations and loud passages in a song, but I can see it has become necessary for the one I am working on. I told the Lord… ‘This is seriously troubling me.’ Jesus replied quite unexpectedly…

(Jesus) “Don’t be afraid to show your Love for Me.”

(Clare) But it feels dramatic, more like stage acting. This is SO not my nature! Please help me understand and do what is right.

(Jesus) “You mustn’t ever comply with sin, but I have put you in this position, because your natural inclination is the hidden life. You hate anything to do with ostentation, and well you should. Shall it not be safe for Me, then, to put you on the Stage of Life to declare your love for Me?”

(Clare) And, I have a little note here. I was working on a song and all of a sudden, in a very appropriate part of the song, I got very loud without any conscious effort and it took me by surprise. And I thought to myself… ‘Hmm…was that a holy accident? Am I missing something here?’ But I feel so repressed; this other way is not my nature.

(Jesus) “I will conquer your nature, dear one. I almost did it the other night, but you balked… However, you recognized something. When you hear Kari Jobe sing, does she draw attention to herself?”

(Clare) No. I feel her passion for You, and her deep, intense feelings and my heart resonates with that.

(Jesus) “Exactly. Clare, there is something in your heart that others could resonate with IF you let it out. The quiet music is important, I do much through that, but there is also passion: the passion you feel when you cry out to Me. And I wish for that to be brought out to souls, to help heal them, Clare.”

(Clare) At this point, my eyes teared up.

(Jesus) “You always wanted to be used in healing, and for that there are many different gifts, even in music. Some healing takes place through association and acknowledgement that their feelings are valid. You share what is in you, they resonate and a certain acknowledgement, knowing & validation is resonating with them that makes them feel more whole.

“You are not upstaging Me; you are revealing the inward joy of My Heart in yours. It shines from deep within and gives off illumination.

“Don’t be afraid to show emotion. When you get angry — and I do mean really angry — people around you tremble. Thank your God it is not often or without good cause. Can you not express the same intensity in your Love for Me?”

(Clare) Sigh… With Your help, I can do anything!

(Jesus) “Exactly. You’ve been longing to hear from Me. Don’t stop now!”

(Clare) I was thinking that’s all He was going to say.

(Jesus) “My precious Heartdwellers, many of you are in bondage to social norms and posturing. Don’t you know that I love it when you get excited and on fire for Me? Do you know that I get excited and on fire for you?? Well, I do and the angels and citizens of Heaven will bear witness to that.”

“But many of you have been taught to repress your feelings; to hide them, don’t be vulnerable, protect that soft interior. Yes, I understand that — self-preservation from ridicule. But also, it is a fearful response and it puts your fire out, which is exactly what it was intended to do. Satan is behind ALL repression.

“Do you know Heaven is not a quiet place, like many have been taught to believe? Yes, I gave you an example to see Me preaching with passion. What a shock for some!”

(Clare) Yeah, it shocked me, that’s for sure! Well, Lord, Scripture does say You will not shout or cry out, or raise Your voice in the streets. (Isaiah 42)

(Jesus) “Do you suppose that means that I will not get excited?”

(Clare) I don’t know what to think.

(Jesus) “This saying has more to do with abuse and harshness, than preaching and admonishing. Why should I not shout out the Good News My Father has sent Me to proclaim? Clare, it is OK to be passionate and loud. You are still under a bondage, of sorts, to stay low key.”

(Clare) Well, it seems that so many have been put off by fiery preaching and You are all about love. And love is gentle and kind… Well…I don’t know how to answer You. Except that I detest loud hollering and condemnation that some preachers do. It brings condemnation instead of conviction. Frankly, I can’t even stay in the room with it anymore.

(Jesus) “Oh, now wait a minute — many souls need this, Clare. You are little and gentle and don’t need it, but there are those hardened in sin that need a forceful presentation to provoke them to look at themselves in My Mirror. The scribes and the Pharisees were, and still unfortunately are, one such group.

“Do you think I said this gently? ‘Woe to you, teachers of the law and Pharisees, you hypocrites! You are like whitewashed tombs, which look beautiful on the outside but on the inside are full of the bones of the dead and everything unclean.’ You think I said it that way? Or rather like this…

“WOE TO YOU, TEACHERS OF THE LAW AND PHARISEES — YOU HYPOCRITES! YOU ARE LIKE WHITEWASHED TOMBS, WHICH LOOK BEAUTIFUL ON THE OUTSIDE, BUT ON THE INSDIE ARE FULL OF THE BONES OF THE DEAD AND EVERYTHING UNCLEAN!”

(Clare) Now You sound angry.

(Jesus) “And rightly, too, for what went on in the back rooms and depths of the temple. Defilement and everything unclean; and that is precisely why I sent the Romans to destroy it. I will have no part with uncleanness.

“Do you think I was mild-mannered when I overturned the tables of the money changers? No, indeed not! I scourged and castigated them for their impiety, presumption and greed in My house, of all places.

“And when I raised My voice during the Sermon on the Mount — was I meek or was I passionate? I was declaring the blessedness of those this up-side-down world calls worthless. I declared their beauty and blessedness openly to set the record straight. In short, there are times to be quiet and times to speak out.

“Now, getting back to your singing. You are missing quite a piece of the puzzle, because you have not been trained to entertain. And I am not asking you to fake it. I am asking you only to let all your love for Me hang out — so to speak.

“People need to be touched and inspired – and this is the place and time My angels and My Spirit minister to the multitude. Some would call it entertainment. I call it ministry, with all the depth of human emotions present to minister to souls. Some are repressed beyond belief, Clare. They need a voice crying out in the wilderness, and that goes for songs, as well as preaching. Indeed, you preach through your songs. Perhaps this is the best way to get you to let it go.”

(Clare) Well, I never really understood this, Lord.

(Jesus) “And yet you have always wanted to act, have you not?”

(Clare) Well, when I was a teenager, I wanted to communicate and convey the things that were inside of me.

(Jesus) “Well, buckle up. You’re going back to those days.”

(Clare) Wow.

(Jesus) “Yes, you have mellowed with age, and that is as it should be. And our music that is mellow serves a very important purpose. And so will this music, which is not so mellow at certain points. Clare… You are still resisting Me.”

(Clare) Ah! I can’t hide anything from You!

(Jesus) “No, you can’t. But I can help you understand. This is only a tool of communication. There are times to reflect peace; there are times to reflect passion. Allowing your feelings to come out is a healing and kosher practice, I might add. And by the way, practice makes perfect—we will work on this.

“My people, what I am telling her applies to you as well. You see how passionate people are about rock stars and football games, and that passion draws attention and gives license to others to express their feelings.

“Where is the passion of My people? The passion they feel for Me? Where is the outcry against injustice? Where is the celebration of your faith? Is it alive and passionate—or suppressed under a burden of the fear of looking foolish?

“I want you to be yourselves, and express yourselves as you truly are. Otherwise, how will normal people come to know how wonderful it is to be in a relationship with Me? How will they know I can save them from their shame and failure? How will they know I can rebuild their lives? Unless you express openly the wonders I’ve done for you.

“You are My emissaries and ambassadors of freedom from sin, freedom from addiction and self- hatred. Freedom from darkness and confusion. Oh, how liberating it is to be reborn in Me.

“But who shall I send to express this gift beyond comprehension? The lukewarm? No, My people, you must be a ‘virgin’ with a lamp full and more to spare. You must be enkindled by My Holy Spirit, free from worry, free from fear and condemnation. All these gifts are yours for the taking as you go deeper with Me and in My Word. Truly, the reading of the Word does wash your souls, it does cleanse, bringing conviction and then hope with the eternal promise of My unconditional love for you.

“No matter what you’ve done — no matter how many babies you have sacrificed for personal gain and satisfying Satan, there is still much hope for you. And I wait. Why do I wait? Because I know you are some day going to wake up and realize your practices are not bringing peace but war, not happiness but loss and sorrow. I know those who are Mine and have been led astray by Satan’s empty promises, and I know you will come to Me. So, I wait.

“Take, as an example, the many Satanists who have been on fire for evil and their hearts are now on fire for Me. They travel tirelessly, declaring their love for Me. And I use them, because their lamps are full, they are head-over-heels in love with Me. For those who have been forgiven much, will love much.

“So, I am looking to recruit those of you who are on fire and loving Me. I want you to express your passion to others, because when you reveal the inner glory you live in with Me, they, too, will want what you have. You will be an inspiration for new life and the hope of glory stored up for them. Paul was passionate, unashamed to proclaim the gospel. (You can read this in Colossians 1:25-29)

“So, Clare, to come full circle — do not be ashamed to show your love for Me. Remember this is about Me. And those who acknowledge Me before men, I will acknowledge before the Father. Heaven is a place full of rejoicing and all you are doing is bringing Heaven down to Earth. Thy Kingdom come, Thy will be done.”