Jesus erklärt unsere Einzigartigkeit & Wie wir Gnade & Salbung verlieren – Jesus explains our Uniqueness & How we lose Grace & Anointing

BOTSCHAFT / MESSAGE 587
<= 586                                                                                                                588 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2018-01-14 - Einzigartigkeit-Gnade und Salbung verlieren-Liebesbrief von Jesus 2018-01-14 - YOUR UNIQUENESS AND HOW YOU LOSE GRACE AND ANOINTING-Love Letter from Jesus
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Du bist so besonders für Mich
=> Bitte empfange Meine Liebe
=> Meine Braut hat Mich gewählt
=> Die Brautbeziehung
=> Ein kritischer Geist ist eine offene…
=> Deine Vergangenheit steht im Weg
=> Schuld blockiert die lebendigen Was..
=> Aufrichtige Reue, Demut & Ehrlichkeit
=> Schuld & Sühne – Prüfungen & Leiden
Related Messages…
=> You are so special to Me
=> Please receive My Love
=> My Bride has chosen Me
=> The Bridal Relationship
=> A critical Spirit is an open Door
=> Your Past is in our Way
=> Guilt dams the Living Waters
=> Sincere Contrition, Humility & Honesty
=> Guilt & Penitence – Trials & Suffering

flagge de  Unsere Einzigartigkeit & Wie wir Gnade & Salbung verlieren

Jesus erklärt unsere Einzigartigkeit & Wie wir Gnade & Salbung verlieren

14. Januar 2018 – Worte von Jesus an Schwester Clare

Clare begann…Lieber Jesus, bitte vergib mir meinen Widerwillen und meine so leicht ablenkbaren Gefühle und hilf mir, Dein Herz mit meinem ganzen Herzen aufzunehmen… Amen.

Diese vergangenen Tage, während ich in Seine Ruhe eintrat für mehrere Stunden pro Tag, wie Er mich gebeten hatte, wurde ich mit solch einer aussergewöhnlichen Liebe gesegnet, dass es schwer ist, sie zu beschreiben. Wenn ihr jemals innig verliebt wart und die andere Person ebenso innig in euch verliebt war und ihr zum Beispiel zusammen getanzt habt, haben eure Augen sich gegenseitig durchdrungen. So ähnlich könnt ihr euch jenes Gefühl vorstellen, wenn Jesus in eure Augen schaut mit Seiner überwältigenden Liebe für euch.

Ich habe aber immer noch Schwierigkeiten, jenen Fokus zu behalten und es anzunehmen. Er hat jeden Tag versucht, mein tiefes Inneres zu erreichen mit Seiner Liebe. Und ich bekomme eine flüchtige Kostprobe davon, aber dann verliere ich es. Das ist so frustrierend für mich! Und ich will mir gar nicht vorstellen, wie es Ihm dabei geht.

Jesus begann…”Du kannst dir einfach die Liebe, die Ich dir gegenüber empfinde, nicht vorstellen, Clare. Sie reicht weit über dein Vorstellungsvermögen hinaus. Deine Person ist so vollgestopft mit Verurteilung und Selbsthass, dass es sehr schwierig für Mich ist, zu dir durchzudringen. Aber dessen ungeachtet versuche Ich es dennoch. Und ab und zu – so wie in den letzten paar Tagen – und als Ich dich zu deinem Palast mitnahm, bekommst du einen flüchtigen Eindruck davon.”

“Wir haben hauptsächlich eine Arbeitsbeziehung, daher ist das Umschalten nicht so einfach für dich. Ich sehne Mich danach, dir zu sagen, wie viel Zuneigung und tiefe Liebe Ich für dich empfinde, aber du bist manchmal sehr ablehnend, Meine echten Gefühle anzunehmen.”

(Clare) In der Tat hatte sich der Herr bei meinem Ehemann Ezekiel beklagt, dass Er versuche, zu mir durchzudringen und ich einfach nicht anwesend sei.

(Jesus) “In letzter Zeit hast du über die Facette von Mir nachgedacht, die dir gehört. Oh das ist so richtig! Schau, jede Person ist wie ein vielschichtiger Stecker, der genau in den richtigen Anschluss passt. Jeder einzelne Stecker – oder die Beschaffenheit einer Seele in der Welt – ist verschieden… verschiedene Grössen, Zusammensetzungen, Länge, Breite und Tiefe. Jede einzelne Seele ist einzigartig und anders.”

“Mein Vater hat sozusagen unterschiedliche Steckdosen für jeden Stecker. Ezekiel kann nicht in deine Steckdose gesteckt werden, noch kannst du in Seine gesteckt werden. Jedes Baby, das geboren wird, kommt mit seinem eigenen Bauplan oder Stecker zur Welt und der Wunsch Meines Vater’s ist es, dass eines Tages jenes Baby heranwächst und es aus seinem eigenen freien Willen heraus zu seinem Ursprung zurückkehrt und sich mit seinem Vater zusammenschliesst. Nur dann kann eine Seele vollendet werden, nur dann kann Mein Vater sich vollkommen fühlen, da jenes Wesen, das Er liebt, zurückgekehrt ist, um wieder ein Teil von Ihm zu werden.”

“Das ist der Grund, warum es so tragisch ist, wenn eine Seele verloren geht. Jene ganz einmalige, einzigartige Steckdose im Vater bleibt leer und unvollkommen. Wirklich, absolut nichts ist schmerzvoller für Ihn, als das Fehlen einer Seele für alle Ewigkeit. Als du zu Ihm zurückgekehrt bist, verbandest du dich mit Einer von einer Milliarde Steckdosen, aus welcher du erschaffen wurdest. Du hast den Schaltkreis geschlossen.”

“Jetzt haben du und Ich eine ganz einzigartige und besondere Beziehung und du siehst Mich sehr deutlich, du hörst Mich deutlich und du fühlst Meine tiefe Liebe, genauso wie wir auch eine Arbeitsbeziehung haben. Und da Ich unendlich bin, präsentiere Ich Mich dir in solchen Momenten als Vervollkommnung deiner Verbindung zum Vater. So kannst du es ertragen, Mich anzusehen, mit Mir zu sprechen, Mich zu halten und Meine Gemahlin zu sein.”

“Wie auch immer, wenn du dich in der gemeinsamen Anbetung befindest, siehst du die Milliarden von Schaltkreise. Und das Licht ist überwältigend, wenn du uns Alle verbunden siehst als ein Ganzes und Vollständiges, vielmehr, wie wenn du nur deinen individuellen und einzigartigen Teil davon siehst – deinen Jesus, deinen Vater, deinen Geist. Der Aspekt von Uns, der nur dir allein gehört. Und so ist es mit allen Seelen.”

“Nun, die Frage, die dich bekümmert hat, liegt in der ungleichen Erklärung, warum manche den Vater sehen, wie er sie sanft als Kind auf Seinem Knie hält, während Andere Ihn als riesige, prachtvolle, überwältigende Person mit gewaltiger Kraft und Ausstrahlung sehen. Wenn jener Aspekt von Ihm offenbart wird, dann ist Er in Seiner Gesamtheit offenbart. Das ist mehr Kraft, als du es dir jemals vorstellen kannst.”

“Wenn jedoch der einzigartige Teil von Ihm, der dir gehört, erscheint, dann bist du in der Lage, eine Beziehung aufrecht zu erhalten. Daher ist es manchmal persönlich und vertraut und manchmal ist es allgemein, wie bei der Anbetung im Himmel, wenn Er auf Seinem Thron ist.”

“Nun zurück zu unserer Liebesbeziehung. Du hast keine Chance, die grenzenlose Liebe zu verstehen, die du verkörperst aus der Quelle des Lebens, wenn du und Ich verbunden und eins sind.”

(Clare) Hier spricht Er von der reinsten Verbindung, von einer geistigen Vereinigung.

(Jesus) “Du erscheinst Mir als Meine Seelenverwandte, Meine Vollendung; der kreative Ausdruck Meines Wesens, der komplett dir gehört. Da gibt es eine Energieübertragung, wenn du unabhängig von Mir wählst, dich mit Mir zu vereinen. Wenn das geschieht, wird Meine Herrlichkeit in der Vereinigung unserer Herzen sichtbar und Ich kann nicht anders, als die mächtigste und überwältigenste Liebe für dich zu empfinden. Du bist in gewisser Weise die einzigartige Vollendung des Vaters, der winzige Stromkreis oder Stecker mit einer Polkombination, wie keine andere Seele sie hat.“

“Dies ist für Mich ein verzückendes Erlebnis, wie es dies auch für dich werden kann.”

“Die Nacht, in welcher du Mich in dein Leben aufgenommen hast, hast du jene verzückende Verbindung über 45 Minuten gefühlt. Und das war nur ein Vorgeschmack von dem, was du im Himmel fühlen wirst, wenn wir komplett eins sind. Es braucht Zeit, diesen Zustand zu verstehen, sich anzupassen und in ihm zu funktionieren – du wirst in den Zustand Meiner Auferstehungspracht umgewandelt. Was Ich sagen will, Meine Liebe, ist, dass das, was du fühlst, wenn wir wirklich aufeinander eingestimmt sind, nur ein Bruchteil von dem ist, was Ich fühle. Und Ich sehne Mich danach, dir jene Glückseligkeit kund zu tun und sie auch mit dir zu teilen.“

“Jedoch behinderst du Mich mit einem Schleier voll negativer Meinungen über dich selbst. Angehäufte Verurteilungen, welche die Dämonen auf dich schleudern. Falsche Vorstellungen von Schuld, Anklagen und der anhaltende Gestank der vergangenen Sünden, aus welchen du dich nicht in der Lage siehst, dich befreien zu können. Wahrlich, dies ist ein Job für Mich, jedoch musst du Mir erst mal Zutritt in das Allerheiligste deines Herzens gewähren, damit Ich all diesen Unrat beseitigen, ja ihn wegbrennen kann mit Meiner Liebe und Vergebung, damit nichts übrig bleibt, was uns hindern könnte.“

“Wenn du an jenen Ort gelangst, reflektierst du Meine Herrlichkeit vollkommener und deine blosse Anwesenheit ist voller Heilung. Darum ist es so wichtig, jenem Schleier nichts hinzuzufügen durch vorsätzliche Sünden oder irgendetwas zu tun, von dem du in deinem Herzen genau weisst, dass es Mir missfällt. Dies verursacht Scham und Schuldgefühle, die wie eine dicke Schlammschicht sind und deine Sicht auf Mich versperren. Das Bewusstsein, wie gut Ich zu dir bin, bringt dich dahin, dass du Mich meidest aufgrund der Schuldgefühle.“

“Dies ist, wie die Dämonen dich manipulieren, um dich in einen von Mir getrennten Zustand zu bringen. ‘Oh, Er ist Gott. Er wird es schon verstehen. Komm schon – Er wird es dir schon vergeben.’ Wenn du es dann getan hast… ‘Du bist eine boshafte, abscheuliche Person! Wie kannst du dich selbst ertragen? Gott kann dich nicht ertragen. Er kann es nicht – du bist viel zu schmutzig, um in Seiner Gegenwart zu sein.’ Und dann ziehst du dich selbstverständlich zurück.“

“Und es IST wahr. Aber mit einem Geständnis und mit Reue werde Ich jene Schuld wegwaschen – und im Laufe der Zeit kannst du Mich wieder klar erkennen. Aber das braucht Zeit.“

“Während jener Zeit gab es etwas sehr Wichtiges, was Ich mit dir tun wollte aber nicht konnte, weil du Mein Vertrauen missbraucht hast. Die Teufel können dies kommen sehen, also stellen sie dir eine Falle, damit das, was Ich mit dir vorhatte, nicht ausgeführt werden kann, bis du bereust und komplett wieder hergestellt bist aus Meiner und deiner Sicht.“

“Meine Leute, wenn es euch ernst ist, Mir zu dienen, dürft ihr nicht absichtlich ungehorsam sein. Was für eines erlaubt sein mag, kann für ein Anderes Sünde sein.”

“Zum Beispiel, wenn ihr fasten solltet, jedoch der Schlemmerei nachgebt und einen doppelten Eisbecher mit Karamellsauce verschlingt, zerreisst ihr unsere Verbindung, bis ihr vollständig bereut habt, dass ihr Mich verletzt habt. Auf der anderen Seite, eine Person, die mit ihrer Familie ausgeht, dürfte den Eisbecher haben und keine Verurteilung fühlen, weil es in Meinem perfekten Willen erlaubt ist für jene Seele.“

“Reue braucht Zeit, Meine Leute. Ihr könnt nicht einfach sagen… ‘Es tut mir leid, Herr’ und alles ist vorbei. Da sind verbleibende Konsequenzen, die Zeit brauchen, bevor wir wieder hergestellt sind. Wenn es ein Fehler ist, den ihr aus Unwissenheit begangen habt, dann kann es ziemlich rasch weggewaschen werden. Die Dauer hängt von der Schwere ab, wie ihr Mein Vertrauen missbraucht habt. Das bestimmt, wie lange es dauert, bis wir den Schaden reparieren können.“

“Das Timing kann ziemlich kritisch sein, wenn Ich versuche, euch für das Erreichen einer Seele zu nutzen. Die Teufel wissen das und versuchen ihr Bestes, um euch zu verführen und jenes Band zu zerreissen, damit jener Seele, an welche Ich gedacht hatte, nicht durch euch gedient werden kann. Natürlich wissen sie es nicht immer, aber sie können es erahnen, basierend auf der Nähe und durch die Beobachtung der vergangenen Handlungen von euch beiden.“

“Dies sind die Taktiken des Feindes, um euch eure Salbung zu stehlen. Wenn ihr rein vor Mir steht, dient ihr im Vertrauen, im Wissen, dass Ich alle Gebete Jener, die Mich lieben, schnell beantworte und sie zeigen dies, indem sie Mir gehorchen.“

“Und natürlich gibt es da auch jene andere Dynamik – Schutz vor der Versuchung. Meine Engel wachen über dich, Clare, wenn du es jedoch auf dich selbst nimmst, über eine andere Seele zu urteilen, verursacht dies ein Loch in deiner Schutzhülle und die Dämonen finden Einlass und Ich lasse dies zu, um dich von deiner Niedrigkeit zu überzeugen, von deiner Schwäche und von deiner eventuell sündigen Natur, damit du dir NICHT anmasst, über irgend Jemand zu urteilen.“

“Jene in Meinem Leib, die über Andere urteilen, ihr schneidet euch ins eigene Fleisch und ihr verliert riesige Mengen an Gnade. Wovon ihr träumt und worauf ihr hofft, wird solange abgelehnt werden, bis ihr lernt, Andere höher anzusehen als euch selbst.“

“Je kleiner und ärmer eine Seele ist, umso grösser ist das Vergehen für Mich, wenn ihr sie auf irgend eine Art richtet. Wenn ihr dies wisst und entsprechend handelt, selbst in den verborgensten Kammern eures Herzens, werdet ihr an Gnade und Salbung zunehmen in Meinem Königreich. Ihr werdet ebenfalls von den Engeln geehrt werden, die euch schnell zu Hilfe eilen. Sie werden zutiefst gekränkt durch das Gift der Mutmassung.“

“Die meisten von euch wissen das bereits und handeln auch danach, seid jedoch ausserordentlich wachsam, wenn euch Jemand beleidigt und verletzt. In jenem Moment seid ihr am anfälligsten, mit einem Urteil zurückzuschlagen. Dies ist ein weiterer Grund, warum Ich nicht will, dass ihr die Nachrichten anseht. Das Meiste davon sind Lügen und wenn ihr mit Verurteilung gegenüber Anderen reagiert, aufgrund einer Lüge, die ihr gehört habt, ist dies aus Meiner Sicht eine gravierende Sünde. Selbst wenn es wahr wäre, würde Ich es bevorzugen, wenn ihr mit Nächstenliebe auf die Ärgernis erregenden Seelen reagieren würdet und dann für sie betet.“

“Viele Male raubt euch diese Haltung die Wirksamkeit der Gnaden, welche Ich euch zuvor gewährt habe. Also bittet ihr um Meine Salbung – und nachdem ihr sie erhalten habt, verschwendet ihr sie, indem ihr Andere richtet. Und glaubt Mir, die Dämonen beobachten euch ganz genau, wenn euch eine neue Gnade geschenkt wurde, damit sie euch provozieren können, etwas zu tun, damit ihr sie gleich wieder verliert, bevor ihr damit ihrem Königreich der Dunkelheit schaden könnt.”

“Ich sage euch diese Dinge, Meine innig Geliebten, damit ihr in Heiligkeit und Salbung voranschreiten könnt, um das Joch des Bösen zu zertrümmern, welches Meinen Kindern auferlegt wurde. Ich verlasse Mich auf euch, dass ihr diesem Lehrgang folgt, da es lebensnotwendig ist für euer Wachstum und für die Erlösung anderer Seelen, die von euch hätten berührt werden können.”

“Darum ist Jeder so glücklich, euch zu sehen, wenn ihr den Himmel besucht – wie ein wedelnder Welpe. Sie sind von all ihren Neigungen, euch einzuschätzen und zu verurteilen, geheilt worden. Im Himmel urteilen die Seelen nicht – sie begrüssen euch mit Liebe. Und wenn ihr zu den Bäumen unterwegs seid, um deren Früchte zu essen und vom Strom des Lebens zu trinken, verstehen sie, denn auch sie sind jenen Weg gegangen.“

“Ich habe diese Dinge mit euch geteilt, weil Ich euch Alle so innig liebe. Und Ich möchte, dass wir in der ganzen Fülle unseres Potentials wirken können, damit ihr mit Meiner Freude angefüllt seid und sie so auf Andere überschwappen kann.“

“Wandelt treu auf diesem Weg und ihr werdet heilig werden, genau wie Ich heilig bin. Ich liebe euch wirklich so sehr.“

flagge en  Our Uniqueness & How we lose Grace and Anointing

   

Jesus explains our Uniqueness & How we lose Grace and Anointing

January 14, 2018 – Words from Jesus to Sister Clare

Clare began… Dear Jesus, please forgive my reluctance and easily distracted feelings, and help me to receive Your heart with all of mine… Amen.

These past few days, as I have entered into His rest for several hours a day, as He asked me to do) I have been blessed with a sublime love that is difficult to communicate. If you have ever fallen in love deeply, and the other person has also fallen deeply in love with you, and you are dancing together, for instance. Your eyes penetrating one another’s being. You can come close to understanding that feeling when Jesus looks into your eyes with overwhelming love for you.

Nevertheless, I still struggle to keep that focus and receive it. He has tried every day to reach inside my depths with His love. And I get a fleeting taste of it, but then I lose it. Oh, it is so frustrating for me! And I can’t even imagine what He is going through.

Jesus began… “You just can’t understand the love I have for you, Clare. It is way beyond your comprehension. Your person is so clogged with condemnation and self-hatred, it is very difficult for Me to get through to you. Nonetheless, I try. And once in a while — like the past few days – and the time when I took you to your palace, once in a while, you get a glimpse.”

“Ours is very much a working relationship, so switching gears doesn’t come easy for you. I long to tell you just how much affection and profound love I have for you, but you are sometimes very reluctant to embrace My true feelings.”

(Clare) In fact, the Lord has been complaining to my husband Ezekiel about this, that He’s trying to get through to me and I’m just…uhh. Not there.

(Jesus) “Of late, you have been thinking about the facet of Me that belongs to you. Oh, that is so correct! You see, each person is like a complex plug that fits precisely into the right terminal. Every single plug, or makeup, of a soul in the world is different: different sizes, combinations, length, width, and depth. Every single one is unique and different.”

“My Father has different receivers for each plug, so to speak. Ezekiel cannot fit into your receiver, nor can you fit into his. Each baby that is born comes with their own blueprint or plug, and My Father’s desire is that, someday, that baby will grow up and of their own free will return to their origins to plug into their Father. Only then can a soul be completed; only then can My Father feel completed, because that being He loves has returned to become a part of Him again.”

“This is why it is so tragic when a soul is lost. That very singular, unique outlet in the Father remains empty and incomplete. Nothing, absolutely nothing is more painful to Him than the absence of a soul for Eternity. When you returned to Him, you connected to that one-in-a-billion socket from which you were created. You completed the circuit.”

“Now you and I have a very unique and special relationship, and you see Me very clearly, hear Me clearly and feel My deep love, as well as have a working relationship. And while I am infinite, I am presenting Myself to you in those moments as the completion of your connection to the Father. So, you can stand to look at Me, speak with Me, hold Me and be My spouse.”

“However, when you are in corporate worship, you see the whole billions of circuits. And it is overpowering with light when you see Us all connected as one whole and entire, rather than as your individual and unique part—your Jesus, your Father, your Spirit. The aspect of Us that is uniquely fitted to you, alone. And so it is with all souls.”

“So, the disparity in explanation that has troubled you, is why do some see the Father tenderly holding them as a child on His knee? While others see Him as this huge, magnificent, overpowering Person of tremendous force and illumination. When that aspect of Him is revealed, He is revealed in His entirety. That is more power than you can possibly relate to.”

“However, when the unique part of Him that is yours appears, you are able to sustain a relationship. So, at different times it is personal and intimate; at other times it is corporal, as in worship in Heaven when He is on the Throne.”

“Now, getting back to our love relationship. You have no way of understanding the infinite love you embody from the Wellsprings of Life when you and I are connected and are one.”

(Clare) Here He’s talking about being connected in the purest way, in a spiritual union.

(Jesus) “You appear to Me as My soulmate, My completion; the creative expression of My very being which is uniquely yours. And there is a transfer of energy in that you, independent of Me, choose to unite yourself to Me. When this happens, My glory is displayed in our union of hearts and I cannot help but feel the most mighty and overpowering love for you. You, in a sense, are the singular completeness of the Father, the tiny circuit or plug that has a combination of terminals that no other soul was created with.”

“For Me, this is an ecstatic experience, just as it can become for you.”

“The night you received Me into your life, you felt that ecstatic union for 45 minutes. And that was just a foretaste of what you will feel when we are totally One in Heaven. It takes time to understand, assimilate and function in this state—you become transformed into My state of resurrection glory. What I am saying, My Love, is that what you feel when we are truly tuned into one another; what you feel is but a speck of what I feel. And I long to communicate that bliss to you, even share it with you.”

“However, you hamper Me by a screen full of filthy opinions about yourself. Accumulated condemnations flung at you by demons. False notions of guilt, accusation, and the lingering stench of past sins that you find almost impossible to free yourself from. Truly, that is a job for Me. But you have to let Me into that holy of holies in your heart, so I can clean that refuse away, burn it away with My love and forgiveness so that nothing remains between us to hinder.”

“When you come to this place, you reflect My glory more perfectly and your very presence is full of healing. This is why it is so important not to add anything to that screen by willful sin, or doing anything you know in your heart is displeasing to Me. This brings shame and guilt like a thick sludge to block your view of Me. Knowing how good I am to you brings you to the point of avoidance because of guilt.”

“This is how the demons manipulate you into a state of separation from Me. ‘Oh, He is God. He will understand. Go ahead—He’ll forgive you.’ Then after you’ve done it, ‘You wicked, vile person! How can stand yourself? God can’t stand you. He can’t—you are too filthy to be in His presence.’ And of course, you withdraw.”

“And that IS true. However, with confession and contrition, I wash away that guilt — and in time, you can see Me clearly again. But that does take time.”

“During that time, there was something very important I wanted to do with you and could not, because you had breached My trust. The devils see this coming, so they set you up, so that what I planned to do with you cannot be accomplished until you repent and are fully restored in both My eyes and yours.”

“My People, if you are serious about serving Me, you cannot enter into willful disobedience. What is licit for one may be sin for another.”

“For instance, if you are supposed to be fasting—and you give in to gluttony and eat a double fudge sundae, you break our connection until you fully repent for having hurt Me. On the other hand, a person going out for family night may have the sundae and not feel condemnation. Because it is allowed in My perfect will for that soul.”

“Repentance takes time My people. You don’t just say, ‘I’m sorry, Lord,’ and it’s all over. There are residual consequences that take time to clear before we are restored. If it is a mistake you made out of ignorance, that can be washed away fairly quickly. The length of time depends on the gravity of how you betrayed My trust. That is what determines how long before we can repair the damage.”

“Timing can be critical with a soul I am trying to use you to reach. The devils know this, so they work very hard to tempt you and break that bond, so the soul I had in mind cannot be ministered to by you. Of course, they don’t always know, but they surmise, based on proximity, and their observance of past actions of you both.”

“So, these are the anointing-robbing tactics of the enemy. When you are clean before Me, you minister with confidence, knowing that I am quick to answer the prayers of those who love Me and demonstrate that by obeying Me.”

“And of course, there is that other dynamic—protection from temptation. My angels watch over you, Clare, but if you take it upon yourself to pass judgment on another soul, it creates a hole in your protection and the demons gain entrance. And I allow this to convince you of your lowliness, your weakness, and potentially sinful nature—so you will NOT presume to pass judgment on anyone.”

“You, in My Body, who pass judgment on others: you are shooting yourself in the foot and losing massive amounts of Grace. What you dream and hope for will be opposed until you learn to honor and esteem others more than yourself.”

“The littler and poorer the soul, the greater offense it is to Me when you make ANY kind of judgment against them. If you know and practice this way of thinking, even in the hidden chambers of your hearts, you will grow in grace and anointing in My Kingdom. You will also be honored by the angels, who will come swiftly to your aid. They are gravely offended by the poison of presumption.”

“Most of you already know this and are practicing it. But be especially on guard when someone offends you. This is a time when you are most vulnerable to lashing back with judgment. That is another reason I don’t want you looking at the news. Much of it is a lie, and when you respond with condemnation of others, because of a lie you heard, it is a serious sin in My sight. Even if it is true, I would prefer for you to respond in charity for the offending souls and pray for them.”

“And many times, this attitude deprives you of the operation of the graces I have granted you previously. So, you pray and wait for My anointing—then after you get it, you squander it by judging others. And believe Me, the demons watch very closely when you’ve been given a new grace, so they can provoke you to do something to lose it before it damages their kingdom of darkness.”

“I tell you these things, My dearly loved ones, so that you can advance in holiness and the anointing to break the yokes of evil that have been put on My children. I count on you to follow this teaching, because it is vital to your growth and the salvation of other souls who could have been touched by you.”

“This is why, when you visit Heaven, everyone is so glad to see you—like a tail-wagging puppy. They have been healed of all their tendencies to size you up and judge you. In Heaven, souls do not judge — they welcome you with love. And if you are headed for the trees to eat the fruit and drink from the River of Life, they understand—because they, too, have passed that way.”

“I have shared these things with you, because I love you all so deeply. And I want us to function in the fullness of our potential, that you may be filled with My joy and that it spill out onto others.”

“Walk in this way faithfully, and you will become holy, even as I am holy. I truly love you so very, very much.”