Jesus sagt… Legt die Meinungen der Menschen beiseite & Vertraut Mir allein – Jesus says… Set aside the Opinions of Men & Rely on Me alone

BOTSCHAFT / MESSAGE 614
<= 613                                                                                                                615 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2018-04-18 - Legt die Meinungen der Menschen beiseite-Jesus vertrauen-Liebesbrief von Jesus 2018-04-18 - Set aside the Opinions of men-Reliance on Jesus alone-Love Letter from Jesus
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Nutzen einer Prüfung & Heiligkeit
=> Jesus fragt… Könnt ihr Mir vertrauen?
=> Gefahr von Unabhängigkeit & Stolz
=> Meinungen sind nutzlos… Deine Ver…
=> Jesus spricht über Verluste & Frieden
=> Schmerzliche Entscheidungen
=> Sucht immer Meine Weisheit
=> Krankheit, Heilung & Erneuerung
=> Den wahren inneren Frieden erlangen
Related Messages…
=> Benefit of a Trial & Holiness
=> Jesus asks… Can you trust Me?
=> Danger of Independence & Pride
=> Opinions are useless… Your Past…
=> Jesus speaks about Losses & Peace
=> Facing painful Decisions
=> Always seek My Wisdom
=> Illness, Healing & Restoration
=> Reaching true inner Peace

flagge de  Legt die Meinungen der Menschen beiseite & Vertraut Mir allein

Jesus sagt… Legt die Meinungen der Menschen beiseite & Vertraut Mir allein

18. April 2018 – Worte von Jesus an Schwester Clare

(Clare) Lieber Jesus, ich danke Dir, dass du mir den Glauben geschenkt hast, damit ich an jener grossen Versuchung, mich auf die Ärzte zu verlassen, vorbeigehen konnte und mich stattdessen an Dir und Deinen Versprechen festzuhalten. Ich danke Dir, Herr. Bitte stärke unseren Glauben weiterhin… Amen.

Nun, vor ein paar Tagen als ich nach Ezekiel gesehen habe, haben mich seine Atemgeräusche sehr beunruhigt – und ich gab der Angst nach. Interessanterweise hatte ich vor Monaten einen Arzttermin vereinbart, der genau am nächsten Tag hätte stattfinden sollen. Ich war es mir gar nicht bewusst, bis ich meine Nachrichten prüfte. Ich dachte… ‘Wie passend. Jetzt wird dies alles geklärt und in Ordnung gebracht.’

Tja, hier ist wieder mein Fleisch. Am nächsten Morgen aber, als ich aufwachte, genau in dem Augenblick, als ich aufwachte, war mein erster Gedanke… ‘Was machen wir, wenn der Herr nicht wirklich möchte, dass wir zu jenem Arzt gehen und all diese Tests durchführen lassen? Bist du willig, Ihm zu gehorchen? Und was ist, wenn wir gehen und es in ein Desaster ausartet… und in etwas, das wir uns sowieso nicht leisten können?’ Nun… Ich sprang auf und rannte zu Ezekiel, der schon komplett wach war und ich sagte zu ihm… ‘Liebling, ich glaube nicht, dass der Herr möchte, dass wir dahin gehen.’ Er seufzte tief vor Erleichterung und sagte… ‘Ich bin so froh, dass du es so siehst. Nein, Er will es wirklich nicht. Er wünscht sich, dass wir uns komplett auf Ihn verlassen.’

Jesus begann… “Ich kann dir gar nicht beschreiben, welch schrecklichen Dingen du begegnet wärst, wenn du deinen Plan durchgezogen hättest, Clare. Die Menschen wissen so unglaublich wenig über den menschlichen Körper, ganz zu schweigen von den geistigen Gegebenheiten, die euch beeinflussen. Du hättest die Vollkommenheit, die du in Meiner Betreuung für ihn bekommst, aufgegeben, im Austausch für eine Reihe von schmerzhaften Tests, die du dir niemals leisten könntest – und du weisst, was ich davon halte, sich ‘auf das System’ zu verlassen.”

“Wenn Ich Mich nicht um Meine Eigenen kümmern kann, was für ein allmächtiger Gott wäre Ich dann? Ich weiss, dass du dir jene Frage endlich gestellt hast, als du aufgewacht bist. Ach du gesegneter Schlaf!”

“Meine Lieben, wisst ihr, was wir zusammen tun, wenn ihr schläft? Ihr seid ziemlich beschäftigt während der Nacht, ihr bekommt Instruktionen und ihr kümmert euch auch um Andere. Ich erlaube nicht, dass ihr euch daran erinnert, zumindest an das Meiste, da ihr immer noch viel zu anfällig seid für Stolz. Es ist sicherer, die Geheimnisse, die zwischen dem König und euch vor sich gehen, verborgen zu halten.”

“Ich verbringe Zeit mit euch, wenn ihr schläft. Ich instruiere und informiere euch und Ich heile sogar eure gebrochenen Herzen während der Nacht. Deshalb könnt ihr zu Bett gehen und euch so schlecht fühlen und am nächsten Morgen glücklich und erfrischt aufwachen und wieder auf Kurs sein. Ich liebe euch und Ich weiss, wie schwierig dieses Tränental ist. Ich lasse euch nicht allein, Ich komme und tröste euch.”

“Ich wünsche Mir, dass ihr Alle die Meinungen und Ansichten der Menschen jeden Tag immer mehr beiseite legt, indem ihr Meine Instruktionen an euch vorzieht. Wenn euch dann der Feind mit allerlei Ängsten bedroht, bleibt ihr standhaft – da ihr euch gewöhnt seid, euch auf Meine Worte an euch zu verlassen und nicht auf ihre Worte. Bin Ich denn nicht immer treu gegenüber dem, was Ich euch verspreche?”

“Ich werde euch ein Geheimnis verraten. Je mehr ihr euch auf Mich verlässt, umso grösser wird euer Glaube werden und in allen Situationen in Aktion treten. Wenn es nichts mehr zu tun gibt durch Menschen, dann bin Ich an der Reihe. Und je schneller ihr zu jener Schlussfolgerung gelangt, umso friedlicher und produktiver wird euer Leben verlaufen.”

“Ihr Lieben, Ich möchte, dass ihr jeden Tag genau beobachtet, wenn es eine Entscheidung zu treffen gibt. Seid immer sehr vorsichtig. Ich sehe es, wenn ihr versucht seid, dem Rat der Menschen nachzugeben, sogar bei einflussreichen und gebildeten Menschen, die euch unter Druck setzen. Ich sehe es, wenn ihr deren Ratschläge ignoriert und euch stattdessen an Meinen Versprechen an euch festhaltet. Wie hocherfreut Ich über eure Entwicklung bin! Je mehr auf dem Spiel steht, umso grösser ist die Versuchung, der menschlichen Argumentation und Denkweise nachzugeben. Ich verstehe dies sehr wohl, aber Ich weiss ebenfalls, was Ich für euch anhäufe und bereit bin, es euch zu geben, wenn ihr die richtige Entscheidung trefft.”

“Klammert euch bei jeder Prüfung an Mich. Merkt euch Meine vertrauensvollen Worte an euch. Bittet Mich um Kraft und Ich werde sie euch schenken. Ihr könnt viele dieser Prüfungen nicht allein bewältigen. Ihr braucht wirklich Meine Stärkung von einem Augenblick zum Nächsten. Der Teufel ist sehr schlau und wenn ihr euch nicht mit ganzem Herzen und mit aller Kraft an Mich klammert – wird er euch täuschen und irreführen.”

“Dies übermittle Ich euch jetzt – Jenen, die danach hungern. Möge es mit euch sein, genau wie ihr glaubt. Hört niemals auf zu klettern, hinaus zu reichen, zu glauben und auf Meine Treue zu warten, denn Ich werde euch niemals aufgeben oder im Stich lassen.”

flagge en  Set aside the Opinions of Men & Rely on Me alone

   

Jesus says… Set aside the Opinions of Men & Rely on Me alone

April 18, 2018 – Words from Jesus to Sister Clare

(Clare) Dear Jesus, thank You for giving me the faith to pass by that big temptation to rely on doctors, but rather to cling to You and Your promises. Thank You, Lord. Please continue to strengthen our faith… Amen.

Well, a few days ago, I went in to check on Ezekiel and the sound of his breathing bothered me very much — and I gave into fear. Interestingly enough, I had made an appointment with a doctor months ago, and the very next day was that appointment. I didn’t realize it until I checked my messages. I thought to myself… ‘How timely. Now we’ll really get all this cleared up and straightened out.’

Here we go again with my flesh! But the next morning when I woke up, the very moment I woke, my very first thought was, ‘What if the Lord really doesn’t want you going to that doctor and getting all those tests? Are you willing to obey? And what if you go, and it turns out to be a disaster… and something you couldn’t afford, anyway?’ Well. I jumped up and ran to Ezekiel, who was wide-awake, and said… ‘Honey, I don’t think the Lord wants this.’ He let out a big sigh of relief and said… ‘I’m so glad you see that. No, He doesn’t. He wants us totally reliant on Him.’

Jesus began… “I cannot even begin to tell you the horrors you would have encountered if you had gone ahead with your plan, Clare. Men know so very little about the human body, let alone the spiritual realities that affect it. You would have given up the perfection you receive in My care for him, in exchange for batteries of painful tests you could never afford—and you know how I feel about being ‘on the system’.”

“If I cannot take care of My own, what kind of omnipotent God am I? And I know you asked that question, finally, when you woke up. Oh, blessed sleep!”

“Dear ones, do you know what we do together when you sleep? Oh, you are very busy at night getting instruction and even ministering to others. I do not permit you to remember most of it, because you are still too vulnerable to Pride. It is safe to keep the King’s secrets between the two of you hidden.”

“But I do spend time with you at night when you sleep. I do instruct and brief you and I even heal your broken hearts at night. That is why you can go to bed feeling so badly and awake feeling happy and refreshed, and back on track. I cherish you, and I know how very difficult this vale of tears is. I do not leave you on your own, but I come to comfort you.”

“I wish for you all to set aside the opinions and views of men, more and more every day, in favor of My instruction to you. Then, when the enemy threatens you with all sorts of fears, you can stand strong—because you are used to relying on My words to you, not theirs. And am I not always faithful in what I promise you?”

“I will tell you a secret. The more you rely on Me, the greater your faith will grow and move into operation in all circumstances. When there is nothing more to be done by men, then it is My turn. And the sooner you arrive at that conclusion, the more peaceful and productive your lives will be.”

“Oh, dear ones, I want you to watch ever so closely, every day when there is a decision to be made. Be ever so careful. I see when you are tempted to give in to the advice of men, even influential and well-educated men who pressure you. I see when you brush their counsel aside, and go instead with My promises to you. And oh, how overjoyed I am to behold your growth! The greater the stakes, the greater the temptation to give in to human reasoning. I understand this well, but I also know what I am storing up for you, willing to give you when you do make the right decision.”

“Cling to Me in every trial. Cling to Me. Memorize My faithful words to you. Call out for strength and I will give it to you. You cannot overcome many of these trials alone, on your own; truly you need My empowerment from moment to moment. The devil is very clever and unless you cling to Me with all your heart, strength and mind — he will mislead you.”

“I impart this to you now — those of you who hunger for this. Be it unto you, even as you believe. And never stop climbing, reaching, believing, waiting on My faithfulness. For I will never abandon you.”