Jesus sagt… Hier geht es um Heiligung & Das Brechen im Geiste – Jesus says… This is about Sanctification & Being crushed in Spirit

BOTSCHAFT / MESSAGE 617
<= 616                                                                                                                618 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2018-04-23 - Heiligung-Brechen im Geiste-Gebrochen im Geiste-Heilung-Liebesbrief von Jesus 2018-04-23 - Sanctification-Being crushed in Spirit-Broken Spirit-Healing-Love Letter from Jesus
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Reife & Wachstum durch weltliches…
=> Letzte Facetten an Meinen Juwelen
=> Wie Ich Meine Diener ausbilde
=> Jesus erkläutert… Richtig Beten
=> Viele sind gerufen, Wenige erwählt
=> Schicksal oder Willensfreiheit
=> Geständnis & Ehrlichkeit
=> Zugpferde der königlichen Kutsche
=> Korrektur Gottes & Selbsterkenntnis
=> Wem folgst DU?
Related Messages…
=> Maturity & Growth thru worldly Me…
=> Final Facets on My Jewels
=> How I train My Servants
=> Jesus explains the proper Supplication
=> Many are called, Few are chosen
=> Destiny or Free Will
=> Admission & Honesty
=> Draft Horses of the King’s Carriage
=> God’s Correction & Self-Knowledge
=> Whom do YOU follow?

flagge de  Jesus sagt… Hier geht es um Heiligung & Das Brechen im Geiste

Jesus sagt… Hier geht es um Heiligung & Das Brechen im Geiste

23. April 2018 – Worte von Jesus an Schwester Clare

Clare begann… ‘Herr? Wo bist Du?’

Jesus antwortete… “Wo bin Ich immer? Ich weiss, dass dies schwierig ist für dich. Aber es ist, ob du es glaubst oder nicht, Teil des Heilungsprozesses.”

(Clare) ‘Ezekiel dachte, dass er etwas Gutes tun würde, als er in den Pool ging, Herr. Und schau, was passiert ist. Er hat sogar gedacht, dass es Dir wohlgefällig sei. Bitte Jesus, sag etwas.’

(Jesus) “Ich liebe dich.”

(Clare) ‘Würdest Du mir bitte helfen, hiermit klarzukommen? Ich weiss, dass es immer Leiden geben wird, aber bitte, kannst du dies nicht einem anderen treuen Diener weitergeben? Vorzugsweise Jemandem, den ich nicht kenne?’

(Jesus) “Du verstehst wirklich nicht, was Ich hier tue, Clare. Wirklich nicht. Es ist nicht nur Leiden für Andere. Es dient auch zur Heiligung von euch Beiden. Es muss noch ein bisschen länger andauern, um alles in Ordnung zu bringen, genau wie Ich es haben will. Es nimmt aber ab und die Heilung hat begonnen. Du weisst, wie schwer dich diese Vorfälle getroffen haben. Teil davon liegt in deiner Verantwortung, auch für deine Heiligung zu leiden.”

“Leg die Schuld beiseite. Was Ich tue, ist viel tiefer als das. Viel tiefer, Clare.”

“Eine bestimmte Härtung muss in euren Seelen stattfinden – eine Mässigung, die nur mit Leiden erreicht werden kann. Es ist schwierig, euch dies zu erklären, aber du bewegst dich gerade von einer Art Kindheit hin zur Reife der Töchter und Söhne Gottes. Es ist kein einfacher Weg. Es erfordert einen sehr tiefen Grad der Hingabe. Es kann weder ausgelassen noch einem Anderen übertragen werden. Dies ist alles zu eurem Besten, andernfalls würde Ich es nicht zulassen.”

(Clare) ‘Aber wie kannst Du von mir erwarten, dass ich unter diesen Umständen etwas Kreatives tun kann, Herr?’

(Jesus) “Das ist ebenfalls deine Entscheidung – aber es ist ziemlich einschränkend und das ist Teil der Gegebenheiten. Wie gut kannst du mit diesen Einschränkungen umgehen? Wie gut bist du im Übergeben deiner Rechte zugunsten von Jemandem, der dich braucht? Ohne dass du deine Hände in die Luft wirfst und sagst… ‘Ok, dann lasse ich es halt für den Moment fallen.’ Nein, jene Einstellung funktioniert nicht, obwohl Ich deine Versuchung, dies zu tun, gehört habe.”

(Clare) Ja, der Herr ermutigt mich, an einem Lied, an meiner Stimme oder am Piano zu arbeiten und ich bin ganz begeistert, dies zu tun und dann BUMM. Dann passiert so etwas, wie heute mit Ezekiel und ich laufe hin und her zwischen Gebet, es ihm gemütlich zu machen und ihm alles zu bringen, was er braucht. Nun, ja – da gibt es Zeiten, wo ich einfach sagen möchte… ‘Vergiss die Musik! Ich krieche einfach in ein Loch und kümmere mich um ihn. Ich mache mir keine Sorgen wegen der Musik.’ Aber dazu sagt der Herr, dass diese Einstellung nicht richtig ist…

(Jesus) “Hier geht es um immer tiefgreifendere Heiligung, bis zu den Dingen, auf die es wirklich ankommt. Ich werde nur so viel sagen… Du wirst diese Leidenszeit niemals bereuen, niemals. Nicht, wenn du siehst, was es in euch Beiden hervorbringt. Du wirst es niemals bereuen. Vertrau Mir damit. Und auch mit Allem Anderen. Aber vor allem bei jenen Dingen, die du im Moment nicht verstehst. Du wirst es später verstehen und Mir dafür danken.”

“Meine Liebe, gib einfach dein Bestes im Augenblick. Schreibe, singe und spiele – dann, wenn du kannst und wie du kannst. Und fühle dich nicht schuldig dafür, im Geist gebrochen zu werden und nichts Anderes tun zu können als zu weinen. Fühle dich nicht schlecht, es ist ok. Du hast Meine Erlaubnis zu weinen. Ich wünschte Mir einfach nur, dass du nicht so viel weinen müsstest.”

“All meine Versprechen an dich sind wahr und diese Etappe der Reise ist schwierig. Es ist die letzte Etappe oder die erste Etappe der nächsten Phase. Und es fasst alles zusammen, was du bis jetzt gelernt hast. Es ist, wie wenn du für deine Doktorarbeit einstehen würdest. Irgendwie ist es der Höhepunkt deiner bisherigen Ausbildung.”

“Lass dich nicht so sehr davon belasten, dass du hoffnungslos wirst. Nimm zur Kenntnis, dass es Zeichen eines Durchbruchs, einer Verbesserung und eines sehr langsamen Aufstiegs gibt. Aber immer noch Prüfungen. Prüfungen, die ein Werk vollbringen, das auf keinem anderen Weg erlangt werden kann.”

“In jenen Augenblicken, wo du neben dir stehst, komm einfach zu Mir, genau wie jetzt – indem du deine ehrlichen Gefühle zeigst – und lass Mich dich trösten. Lass Mich dir erklären, was in dieser Jahreszeit nötig ist und lass Mich dich ermutigen, diesen in die Höhe führenden Glaubesweg voran zu schreiten, den du begonnen hast, als wir um jene Ecke gebogen sind.”

(Clare) ‘Sind wir um eine Ecke gebogen, Herr? Oder war das eine Illusion? Oder Wunschdenken und du weisst dass ich Wunschdenken hasse. Ich bin ein Realist.’

(Jesus) “Ja, in deiner ‘Realisten’-Realität sind wir um eine Ecke gebogen und haben den Aufstieg zu seiner Heilung und Wiederherstellung begonnen. Es wird ein langsamer Aufstieg sein und es wird Momente geben, die wie Rückschläge aussehen mögen, aber es sind nur Momente der tieferen Heiligung und sie werden bald immer weniger werden. Aber du musst im Glauben wandeln, nicht im Sehen.”

(Clare) ‘Was aber ist mit den lügenden Geistern, Herr?’

(Jesus) “Sie kommen und gehen. Wenn Ich einen Angriff für das Wohl von anderen Seelen oder einer Situation in der Welt zulasse, ist es echt. Aber Ich lasse nichts zu, was nicht sofort wieder in Stand gesetzt werden kann. Du fängst an zu verstehen, dass du die Länge dieser Vorfälle durch nichts selbst kontrollieren kannst – egal wie richtig und zutreffend.”

(Clare) Was Er damit meint ist… Ich betete das Bindungsgebet – ich binde dies, ich tue alles, was mir in den Sinn kommt. Und doch gibt es keine Veränderung. Also fühle ich mich wie… ‘Donnerwetter. Meine Gebete sind so gut wie nichts wert!’ Doch das ist nicht wahr, das weiss ich. Er sagt hier einfach… ‘Egal wie zutreffend deine Gebete sind, sie werden nicht ‘funktionieren’, da diese Vorfälle eine gewisse Zeit andauern müssen. Und Ich habe die volle Kontrolle darüber.’

(Jesus) “Weil Ich jede einzelne Episode für einen anderen Zweck nutze. Ein Vorfall könnte genutzt werden, um die Wahrhaftigkeit Meiner Salbung durch Ordination zu bekunden, ein anderer Vorfall könnte die Kraft des Sakraments bestätigen, das Ich durch die Ordination errichtet habe. Ein anderer Vorfall könnte sein, um eine junge Seele in ihrer Heilungsgabe zu bestätigen und um sie auf eine tiefere Glaubens- und Mitgefühls-Stufe zu bringen. Ein weiterer Vorfall könnte sein, um die Gebete Anderer zu beteiligen, wie der Mann, der Ezekiel in seinen schlimmsten Momenten besuchte und hinaus ging in die Gemeinde, um viele Gebete zusammen zu tragen.”

“Bei jedem Vorfall wird bei Jenen, die anwesend sind, eine Wahrheit und eine Bestätigung eingeprägt und real bekräftigt. Es ist Meine Realität und Ich nutze jene Momente, um in Jenen, die anwesend sind, weit mehr zu erreichen, als du dir vorstellen kannst. Und Ich möchte, dass du daran denkst… Viele sind gerufen, Wenige sind erwählt und sogar noch Weniger reagieren. Ganz egal, wie sehr dies Unsere Herzen betrübt, wir werden Unsere Liebe und Barmherzigkeit nicht reduzieren, noch werden Wir den Teufeln Gelegenheiten für Spaltungen geben. Jeder muss seinen eigenen Weg wählen. Ob es Meiner ist oder ihr Eigener, es gilt immer noch der freie Wille – und Ich akzeptiere das, egal wie schmerzhaft es auch sein mag.”

“Nun habe Ich dir viel über dein Kreuz erklärt. Jetzt musst du es aufnehmen und damit voran schreiten, wie Simon, ein einfacher Sterblicher, Mir geholfen hat, Mein Kreuz zu tragen – so bin Ich mit dir, Clare, mit Meiner Göttlichen Kraft, um dir dein Kreuz tragen zu helfen. Das versichere Ich dir. Und Ich kenne minutiös jeden Schritt auf jenen Hügel hinauf.”

“Halte durch mit Meiner Gnade, Ich werde dich nicht im Stich lassen.”

“Und für euch, Meine Herzbewohner Familie, wisst, dass es keine Sünde ist, erschöpft zu werden. Solange ihr nur nicht aufgebt. Kommt zu Mir, um euch stärken zu lassen. Und Ich werde euch damit ausstatten. Dies ist Mein Versprechen an euch.”

flagge en  Jesus says… This is about Sanctification & Being crushed in Spirit

   

Jesus says… This is about Sanctification & Being crushed in Spirit

April 23, 2018 – Words from Jesus to Sister Clare

Clare began… ‘Lord? Where are You?’

Jesus answered… “Where am I always? I know this is hard for you. But it is, believe it or not, part of the healing process.”

(Clare) Ezekiel thought he was doing something good, getting in the pool, Lord. And look what happened. He even thought it was pleasing to You. Please, Jesus, say something.

(Jesus) “I love you.”

(Clare) Would You please help me get a handle on this?? I know there will always be suffering, but please. Can’t you pass this on to another faithful servant? Preferably someone I don’t know??

(Jesus) “You don’t really know what I am doing here, Clare. You really don’t. It’s not just suffering for others. There is sanctification involved, for both of you. It needs to go a bit longer to get everything into line, just as I want it. Yet, it is on the decrease and he is beginning to heal. But you know how hard these episodes hit you. Part of that is your responsibility to suffer for your sanctification, as well.”

“Put the guilt away. What I am doing is much deeper than that. Much deeper, Clare.”

“There is a certain seasoning that must take place within your souls — a tempering that only suffering brings. It’s hard to explain to you, but you are moving from a childhood of sorts to the maturity of the daughters and sons of God. It is not an easy path. It requires a very deep level of commitment, not to be shunned or passed on to another. This is all for your good, or I would not allow it.”

(Clare) ‘But how do You expect me to create with this kind of oppression, Lord?’

(Jesus) “That, too, is your option — but it is terribly limiting, and that’s part of the scheme of things. How well do you take these limitations? How well do you surrender your rights for the sake of another who needs you? Without throwing your hands up in the air and saying… ‘All right then, I’ll just drop it for now.’ No, that attitude doesn’t fly, although I have heard your temptation to do that.”

(Clare) Yeah, the Lord encourages me to work on a song, or work on my voice, or work on the piano. Then I get all excited to do that, and then BANG. Something like this happens, as it did with Ezekiel today, and I’m just running back and forth between prayer, trying to keep him comfortable, bringing everything he needs. So, yeah — there are times I just want to say… ‘Forget the music! I’ll just crawl in a hole and I’ll just take care of him. I’m not going to worry about the music’. But here He’s saying that that attitude doesn’t fly…

(Jesus) “This is more about sanctification, deeper and deeper, to the things that really matter. I will say this much… you will never regret this time of suffering, never. Not when you see what it produces in both of you. Never will you regret it. Trust Me in this. And in everything else. But especially in this, which you just don’t understand now. You will understand later and thank Me for it.”

“My love, for now, just do your best. Write, sing, play – and when you can, as you can. And don’t feel guilty for being crushed in spirit and not being able to do anything but cry. Don’t feel badly; it’s ok. You have My permission to cry. I just wish you didn’t have to cry so much.”

“All My promises to you are true and this leg of the journey is rough. It the last leg. Or the first leg of the next phase. And it sums up everything you have learned so far. It is like defending your doctoral thesis; it is, in a way, the culmination of your education, thus far.”

“Do not allow yourself to be burdened beyond hope by it. Take note that there are signs of breakthrough and improvement and a very, very slow climb upward. But still trials. Trials that accomplish a work that cannot be had through any other pathway.”

“In the moments you are beside yourself, come to Me just like this — your raw feelings hanging out — and let Me comfort you. Allow Me to explain to you what is necessary in this season and encourage you to continue on the upward Faith path that you began when we turned a corner.”

(Clare) ‘Did we turn a corner, Lord? Or was that an illusion? Or just wishful thinking. And You know I hate wishful thinking. I am a realist.’

(Jesus) “In all your ‘realist’ reality, we did turn a corner and begin a climb to his healing and restoration. It will be a slow climb and there will be moments when it seems like setback, but they are only moments of deeper sanctification and they will soon be fewer and fewer. But you must walk in Faith; not by sight.”

(Clare) ‘But what about lying spirits, Lord?’

(Jesus) “They come and go. When I am allowing an attack for the sake of other souls or world situations, it is the real thing. But there is nothing I allow that cannot be repaired instantly. You are beginning to understand that you cannot control the length of these episodes by any of your own devices — no matter how appropriate.”

(Clare) And what He means by that is that, gosh. I prayed the binding prayer – I bind this, I use the Routing sword, I do everything I can possibly think of. And no change. So, it makes me feel like… ‘Golly. MY prayers aren’t worth Diddly!’ But that’s not true, I know. It’s just that He is saying here that… ‘No matter how appropriate your prayers are, they’re not going to ‘work’, because there’s a certain length of time this needs to go on. And I’m in control of it.’

(Jesus) “Because I am using each one for a different purpose. One episode may be to prove the veracity of My anointing through ordination; another may confirm the power of the sacraments I have established through ordination. Another may be to confirm a young soul in the power of his healing gift, and to bring into being deeper levels of faith and compassion. Another may be to enlist the prayers of others, like the man who visited him in the worst moments and went out to the community and gathered many prayers.”

“With each episode, there is a truth and a confirmation being stamped and confirmed into reality for those present. It is My reality, and I use these moments to accomplish more ends than you can fathom, in everyone present. And I want you to remember… Many are called, few are chosen. And even fewer respond. No matter how deeply this grieves Our hearts, We will not lessen Our love or charity, nor will We give the devils opportunities for division. Each must choose their own path. Whether it is Mine or theirs, still it is free will — and I honor that, no matter how painful.”

“So, I have explained much of your cross to you. Now you must take it up and walk with it. However, even as Simon, a mere mortal, helped Me carry My cross — so I am with you, Clare, in My Divine Power, helping you carry yours. Of this you can be sure. And I know in minute detail every step up that hill.”

“Persevere in My grace, I will not let you down.”

“And for you, My Heartdwelling Family, know that it is no sin to grow weary. As long as you just don’t give up. Come to Me for the strength you need. And I will supply it. That is My promise to you.”