Du bist Petrus, auf diesem Felsen will Ich Meine Kirche bauen – You are Peter, upon this Rock I want to build My Church

<= Zurück zu Himmelsgaben                  @ FAQ                    Back to Heavenly Gift =>

Jakob Lorber Himmelsgaben Band 3-Richtigstellung von Jesus-Du bist Petrus der Fels-Kirche bauen Jakob Lorber Heavenly Gifts Volume 3 Gifts from Heaven-You are Peter the Rock-Building My Church-1280
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Die priesterliche Sündenvergebung
=> Du sollst den Sabbat heiligen
=> Die aufgehende Sonne Christi in uns
=> Echte & Falsche Propheten
=> Spaltung in Meinem Leib betrübt Mich
=> Ich bin die wahre Kirche, ohne Wände
=> Das Pharisäertum von heute
=> Kommt heraus & Seid vereint mit Mir
=> Eins in Mir…Der Bräutigam kommt
=> Zur unheiligen Kirche & Ihren Nachf.
=> Das Himmelreich in uns
=> Gericht & Zukunft…Heidentum, Rom
Related Messages…
=> Forgiveness of Sins by Priests
=> Thou shalt hallow the Sabbath
=> The rising Sun of Christ in us
=> True & False Prophets
=> Division in My Body grieves Me
=> I am the true Church, without Walls
=> The Phariseeism of today
=> Come out & Be joined unto Me
=> One in Me…The Bridegroom comes
=> To the unholy Church & Its Followers
=> The Kingdom of Heaven in us
=> Judgment & Future…Paganism, Rome

flagge de  Jesu Richtigstellung von… ‘Du bist Petrus der Fels’

Himmelsgaben

Jesu Richtigstellung von… ‘Du bist Petrus der Fels’

Offenbart durch Jakob Lorber am 25. Mai 1847

“Du bist Petrus (ein Fels), auf diesem Felsen will Ich Meine Kirche bauen, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen! – Dir will Ich die Schlüssel des Himmelreiches geben; was du lösen wirst auf Erden, das soll auch im Himmel gelöset sein, und was du binden wirst auf Erden, das soll auch im Himmel gebunden sein.” (Matthäus 16, 18-19)

Der Herr spricht:

1. Dieser Schrifttexte wegen herrscht noch bis jetzt in allen christlichen Bezirken auf der Erde der grösste Irrtum und Wahn; denn alle ohne Ausnahme halten sich mehr oder weniger für den Kirchfelsen Petri und vermeinen, die wirklichen Schlüssel zum Reiche Gottes zu haben und dasselbe für die Hineinkommenwollenden nach Belieben zu öffnen oder zu schliessen, das heisst, das Wort des Evangeliums nach Willkür zu geben, zu verstümmeln, vorzuenthalten, zu untersagen, dafür willkürliche Gebote zu geben und darauf die ewigen Strafen zu legen, die Menschen durch derlei Gebote zu möglichst vielen Sünden zu verleiten, diese dann nach Willkür nachzulassen oder vorzuenthalten und gegen gewisse Busswerke sogar vollkommene oder unvollkommene Ablässe für alle begangenen Sünden zu erteilen oder wohl auch vorzuenthalten!

2. Hätte da jemand nur ein Atom gross reinen Verstandes, so müsste er es um Meiner Gottheit willen ja doch einsehen, dass Ich, der Ich lediglich nur das Gesetz der allgemeinen Bruderliebe bei jeder Gelegenheit predigte, unmöglich dem Apostel Petrus wie allen anderen Aposteln konnte eine solche Vollmacht gegeben haben und eine solche Bestimmung, die sich doch offenbar mit der Nächstenliebe gerade also verhält, wie Hölle und Himmel!

3. Wer Gesetze gibt, der gibt auch das Gericht; ist das Gericht Liebe? Ich nahm aber ja darum alles Gericht am Kreuze auf Mich, auf dass den Menschen allein die Liebe bliebe, – wo aber ist diese denkbar, wo eine Milliarde Richterstühle unter den sein sollenden Brüdern aufgerichtet sind und wo man hinsieht, nichts als Gesetze über Gesetze erblickt?! Ist das Petrus der Fels, auf dem Meine Kirche, welche nichts ist und sein soll als bloss nur Liebe und wieder Liebe, erbaut werden solle?!

4. Jeder, der Mich wie Petrus erkennt und liebt, ist ein rechter Fels, auf dem Ich Meine wahre Kirche, die wahre Liebe und Weisheit aus Mir, erbauen kann und auch vollernstlich wirklich erbaue. Wie aber soll dann irgendeine grosse oder kleine Gemeinde unter irgendeinem Oberhaupte ein Fels sein, da jeder denkt und glaubt, was er will; wo der eine mit den Lippen unverständliche Worte murmelt und solche Murmelei für ein nützliches Gebet verkauft, der andere darüber flucht und spottet und lacht, ein dritter als Richter auftritt und alles in den tiefsten Grund der Hölle hinein verdammt?! – Kann solch eine Gemeinde oder ihr Vorstand der Fels sein, auf dem Meine Kirche gebaut ist, die die Pforten der Hölle nimmer überwältigen sollen?!

5. Ich sagte: An der Liebe, so ihr euch untereinander liebet, wie Ich euch liebe, wird man erkennen, dass ihr wahrhaft Meine Jünger seid! – Die Liebe also gab Ich als das alleinige Kennzeichen, aus dem man erkennen kann, ob jemand ein wahrer Fels ist, auf dem Meine Kirche erbaut ist. – Wie soll aber dann der nun so vervielfältigte Richterstuhl unter den sein sollenden Brüdern ein Kennzeichen des von der Hölle nicht überwundenen Felsens Petri sein und Meiner darauf erbauten Kirche?! – O du entsetzlich blinde Dummheit der Menschen dieser Zeit, die du dich von der Hölle unüberwunden hältst und befindest dich allem deinem Handeln nach schon lange, lange, lange mitten darin!

6. Hätte Ich wollen eine sichtbare Kirche damit stiften, so hätte Ich wohl zu allen Aposteln und Jüngern gesagt: Ihr alle seid Petrus. Allein solches sagte Ich ja doch gar zu handgreiflich allein zu Petrus darum, da er der erste war, der Mich Meiner göttlichen Natur nach erkannte! – Er war sonach auch der erste, dem Ich in seinem Glauben und Vertrauen die Schlüssel zum Himmelreiche gab, welches da ist ein Reich der Liebe zu Gott im Herzen des Menschen und daraus erst die wahre Liebe zum Nächsten, zu welcher Liebe aber niemand ohne vorhergehende Erkenntnis Gottes gelangen kann, da doch sicher jedermann den zuerst kennen muss, bis er ihn lieben kann.

7. Diese Gottes- und Nächstenliebe ist also das wahre Reich Gottes, die einzig wahre lebendige Kirche, die auf dem Felsen der richtigen Erkenntnis und des daraus abgeleiteten festen und unerschütterlichen Glaubens und Vertrauens erbaut ist, die freilich keine Hölle mehr zerstören kann.

8. Aber äusseres gemeinschaftliches zeremonielles Parade- und Prunkwerk von einer sein sollenden unüberwindlichen Kirche Christi auf irgendeinem goldenen und silbernen Felsen Petri ist ebensowenig Kirche und Fels Petri, wie die Hölle ein Himmel ist oder der Kot eines Schweins ein Diamant. – Oder habe Ich wohl je gesagt: Am Golde, Silber, an Edelsteinen, kostbaren Messkleidern, an grosser irdischer Macht und am grössten irdischen Ansehen, an den prachtvollsten Kirchengebäuden, Glocken und Orgeln, an der lateinischen Sprache und dergleichen mehr wird man erkennen, dass ihr Meine Jünger seid? – Wahrlich, wahrlich, so etwas ist von Mir nie als Kennzeichen Meiner wahren Kirche vorbezeichnet und vorhergesagt worden; durch Johannes wohl in der Offenbarung, wo von der grossen Hure die Rede ist, – diese wird aber doch etwa der Fels Petri nicht sein?!

9. Simon Jona, der ein wahrer Petrus war, sagte zu einem, den er mit Meinem wahren Geiste in ihm gesund machte: „Gold und Silber habe ich nicht, aber was ich habe, das gebe ich dir!“ – Ob wohl nun mit gutem Gewissen, ohne sich vor der ganzen Welt lächerlich zu machen, das auch der sein wollende und sollende Nachfolger Petri in Rom, die Bischöfe in England, manche Superintendenten in Deutschland und der mächtige Patriarch aller Griechen von sich aussagen könnten?! Ob sie etwa wohl auch keine Säcke, keine Schuhe und keine Stecken haben? – O sehet, wie war Petrus und wie war seine Liebekirche auf dem Felsen seines Herzens gebaut, und was war ihr Grund, und wie sind nun alle die gegenwärtigen Kirchen gebaut, und was ist ihr Grund? Ich meine, das muss sogar ein Blinder begreifen und auch sehen, geschweige erst einer, dem die Augen doch schon ziemlich geöffnet sind.

10. Es kommt die Zeit, wo man Gott allenthalben im Geiste und in der Wahrheit anbeten wird, und nicht zu Jerusalem und nicht auf dem Berge Garizim! – Also leset ihr auch in der Schrift. – Demnach aber ist dann ja Geist, Wahrheit, rechte Erkenntnis, Glaube, Vertrauen und wahre Liebe zu Gott und dem Nächsten in jedes einzelnen Menschen Herzen der einzig und alleinig wahre Fels und die dann von Mir Selbst darauf lebendig erbaute Kirche, die allein der Hölle Trotz bieten kann ewig. Alles andere aber ist ein eitles Werk der Menschen und gilt für ganz und gar nichts und gibt gegen die Hölle nicht den allerleisesten Schutz, wenn der wahre Fels und die wahre lebendige, bei jedem einzelnen Menschen erbaute Kirche dabei mangelt.

11. Es ist daher auch eine eitle Frage, welche äussere, sichtbare Kirche unter den vielen, die Meinen Namen führen, die rechte sei. – Die Antwort darauf lautet und kann ewig nie anders lauten als: Gar keine! – Nur die Kirche im Herzen, das Ich gemacht habe, ist die alleinig rechte und vor der Hölle für ewig gesicherte; alles andere hat die Welt ausgeheckt, gehört ihr an und gilt vor Mir ewig nichts!

12. Sonach sind auch die Schlüssel zu Meinem Reiche nur in der lebendigen, allein wahren Kirche, nie aber in irgendeiner kirchlichen Gemeinde oder bei deren Vorstande zu suchen. Was jemand dann aus dieser seiner eigenen, von Mir in seinem Herzen erbauten lebendigen Kirche für sich lösen oder binden wird auf der Erde seines Naturlebens und des Lebens seiner Brüder, das ist schon auch im Himmel gelöset oder gebunden, weil diese allein wahre Kirche ja schon der eigentliche Himmel selbst ist – oder noch deutlicher gesagt: Was immer jemand in und aus solcher seiner mächtigen Liebekirche verrichten wird, das wird auch im Himmel verrichtet sein für ewig.

13. Das sind demnach auch die rechten Schlüssel zum Himmelreiche, dass ihr Mich als euren heiligen wahrsten Gott und Vater erkennet, über alles liebet und eure Brüder und Schwestern wie euch selbst. Ist das bei euch der Fall, so habt ihr Petrum, die wahre Kirche voll ausgebaut und die echten Schlüssel zum Himmelreiche; alles andere aber ist eine Null! – Dies verstehet also wohl und lebet danach amen, amen, amen.

flagge en  Jesus’ Rectification of… ‘You are Peter the Rock’

   

Heavenly Gifts

Jesus’ Rectification of… ‘You are Peter the Rock’

Revealed thru Jakob Lorber on May 25, 1847

“You are Peter (a rock), upon this rock I want to build My church, and the gates of hell shall not defeat it! – To you I want to give the keys to the kingdom of heaven; what you will loose on earth, shall be loosed in heaven as well, and what you bind on earth, shall be bound in heaven as well.” (Matthew 16:18-19)

The Lord says:

1. Because of these scripture texts, the greatest fallacy and delusion still prevails in all christian circles on earth. Because all of them – without exception – perceive themselves to be – more or less – the ‘church rock’ Peter and believe, they possess the real key to the kingdom of God, which they can open or close for everyone, who wants to enter, as they want to – meaning, they arbitrarily provide the word of the gospel or mutilate, withhold or forbid it, and instead give random commandments and lay the eternal punishment upon them. They seduce the people to commit as many sins as possible, which they then either randomly absolve or they withhold the indulgence, and for a certain penance they even grant plenary or partial indulgence for all committed sins, or possibly withhold the indulgence!

2. If only someone had an atom of pure intellect and prudence, he would have to realize – for the sake of My Divinity – that it would have been impossible for Me, the One who only preached the law of brotherly love at every possible opportunity, to give such an authority and provision to the apostle Peter, as well as to all other apostles, when said things behave towards brotherly love in the same way as heaven and hell behave towards each other!

3. Whoever bestows laws, he also gives the judgment; is judgment love? For this exact reason I have taken all the judgment upon Myself on the cross, so that only love would remain with the people, – but where is that love even imaginable, where billions of judgment seats are set up among those, who should be brothers, and wherever you look, you can only see laws, laws and laws?! Is this supposed to be Peter the rock, upon which My church should be built, which is supposed to be nothing but love and love alone?!

4. Everyone, who recognizes and loves Me like Peter does, is an appropriate rock, upon which I can build My true Church, the true love and wisdom out of Me, and also earnestly will build. But how shall a big or small congregation under the rule of some leader be a rock, when everyone thinks and believes, what they want; where one mutters some incomprehensible words and sells such muttering as some useful prayer, and the other one curses, scoffs and laughs about it, and where a third one emerges as a judge and condemns everything into the deepest bottom of hell?! Can such a congregation or its leader be the rock, upon which My church is built, and which the gates of hell can never defeat?!

5. I said… By your love you will be rocognized – If you love one another, as I love you, they will recognize, that you truly are My disciples! – I gave the love as the sole indicator, from which one can recognize, if someone is a true rock, upon which My church is built. – But how shall the multiplied judgment seats among those, who are supposed to be brothers, be the sole indicator of Peter the rock upon which My church is built, and which the gates of hell cannot defeat?! – Oh you terribly blind and foolish people of this present time, who think, that they have not been defeated by hell. But on account of all their actions, they are right in the middle of it already for a very long time!

6. If I wanted to institute a visible church with that, I would have said to all apostles and disciples… You are all Peters. But I said this literally only to Peter himself, because he was the first one who recognized Me according to My Divine Nature! Therefore he also was the first one, to whom, on account of his faith and trust, I gave the key to the kingdom of heaven, which is a kingdom of love towards God within the heart of man, and out of that, the true brotherly love, a love, which nobody can reach without recognizing God first, because everyone must certainly first know the one, whom they are supposed to love, before they can love Him.

7. This Love towards God and one’s brother is therefore the true Kingdom of God, the sole true and living church, which is built upon the rock of the correct understanding and the steadfast faith and trust derived from that, which of course no hell can destroy ever.

8. But the external communal ceremonial parade and splendor of a so called insurmountable church of Christ on some golden and silver rock of Peter is as much church and the rock of Peter, as hell is heaven, or the excrement of a pig is a diamond. – Or have I ever said… You will be recognized to be My disciples on account of the gold, silver, gemstones or by precious chasubles or great worldly power and the greatest earthly reputation or by the most magnificent church buildings, bells and organs or by the latin language and the likes? – Truly, nothing like that has ever been preordained and foretold by Me as an indicator of My true church. But through John in the book of revelation, where the great harlot is spoken of- but this harlot will for sure not be the rock of Peter, right?!

9. Simon Jona, who was a true Peter, said the following to someone he was healing through My true Spirit within him… “I do not have any gold or silver, but what I have, I do give to you!” – Can the one, who wants and is supposed to be the successor of Peter in Rome, the bishops in England, the superintendents in Germany and the mighty patriarch of all Greeks truly say this about themselves with a good conscience, without becoming a laughing stock in front of the entire world?! Do they also have no pockets, shoes and sticks? – Oh behold, how Peter and his church of love was built upon the rock of his heart, and what its foundation was. Now look at how today’s churches are built and what their foundation is? I mean, even a blind person must grasp this and also see, let alone someone, who’s eyes have been fairly opened.

10. The time will come, when God will be worshipped in spirit and in truth everywhere, and not in Jerusalem or upon the mount Gerizim! – This you can read in the scriptures as well. – Therefore is the spirit, the truth, the correct understanding, the faith and trust and the true Love for God and for one’s neighbor in the heart of every single human being the sole and only true rock and the living church built upon it by Me. And this is the only church, that will defy hell eternally. Everything else are vain works of men, and they stand for nothing, and they offer no protection against hell at all, if the true rock and the true, living church, built within every single human being, is lacking thereby.

11. Therefore, it is quite a vain question, which outer, visible church among the many, that bear My Name, is the right one. – The answer to that question can never be anything else than this… None of them! – Only the church in the heart, which I have made, is the only true church, and the only one, that keeps you safe from hell for all eternity. Everything else was concocted by the world, and it belongs to the world and it will never mean anything before Me!

12. And so, the keys to My kingdom can also only be found within the living and only true church, but never in some ecclesiastical congregation or with its board. Whatever someone looses or binds for himself out of his living church built by Me within his heart, will be loosed or bound upon the earth in his natural life, as well as in the life of his brother. And it will also be loosed or bound in heaven, since this sole true church is already heaven itself – or to say it even clearer… Whatever someone does in and out of his mighty church of love, that will be done in heaven as well, forever.

13. These are therefore the true keys to the kingdom of heaven, that you recognize Me as your holy and truest father, and that you love Me above all else, and that you love your brothers and sisters as yourself. If that is the case with you, you have achieved ‘peterdom’, and thereby possess the true keys to the kingdom of heaven; everything else is naught! – So understand this well and live accordingly, amen, amen, amen.