Die Zahl 666 & Die Zeit der drei Tiere der Offenbarung – The Number 666 & The Time of the three Beasts in Revelation

<= Zurück zu Himmelsgaben                  @ FAQ                    Back to Heavenly Gift =>

Himmelsgaben Jakob Lorber-Drei Tiere im Buch der Offenbarung-Zahl 666-Lehrgang von Jesus Heavenly Gifts Jakob Lorber-Three Beasts of Revelation-Self-Love-Industry-Satan-Number 666-Teaching from Jesus
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Das Geheimnis vom verlorenen Sohn
=> Wichtiger Lehrgang zu Nächstenliebe
=> Visionen der Hölle
=> Gott wohlgefällige Arbeit & Selbsterk.
=> Der Weg zum ewigen Leben
=> Irdische & Himmlische Rechtsordnung
=> Ehebruch, Hurerei, Geilerei & Unzucht
=> Wie in den Tagen Noah’s
=> Vorsicht vor dem Zeichen des Tieres
Related Messages…
=> The Secret of the lost/prodigal Son
=> Important Teaching to Brotherly Love
=> Visions of Hell
=> God well-pleasing Work & Self-knowl.
=> The Path to eternal Life
=> Earthly & Heavenly Legislation
=> Adultery, Whoring, Lechery & Fornic.
=> As in the Days of Noah
=> Beware of the Mark of the Beast

flagge de  Die Zahl 666 & Die Zeit der drei Tiere der Offenbarung

Die Zahl 666 & Die Zeit der drei Tiere der Offenbarung

7. Mai 1841

Frage: Was besagt Offenbarung des Johannes Kapitel 13, Verse 15-18 ‘Und es ward ihm gegeben, dass es dem Bilde des Tieres den Geist gab, dass das Bild des Tieres sogar spreche und bewirke, dass, die das Bild des Tieres nicht anbeten, getötet werden. Und es bringt alle, die Kleinen und die Grossen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Knechte dazu, dass sie sich ein Malzeichen machen auf ihrer rechten Hand oder ihrer Stirn, damit niemand kaufen oder verkaufen könne, der nicht das Malzeichen habe mit dem Namen des Tieres oder der Zahl seines Namens. Hier zeige sich die Weisheit! Wer es versteht, der berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl. Und seine Zahl ist 666.’

1. In Meinem Namen schreibe nur zu, Ich weiss schon, woran es euch gebricht!

2. Für gar ferne Dinge reichen eure „verlängerten Augen“ nicht hin, um sie zu erschauen. Bei mittelfernen Gegenständen sehet ihr die einseitige Rinde nur. Und von den sehr nahen sehet ihr darum nichts, weil sie euch zu nahe liegen und daher auch zu wenig Interesse bieten.

3. Diese Verse der Offenbarung sind doch mit den Händen zu greifen, und ihr möget sie nicht erfassen! – Ja, je leichter etwas ist, desto stumpfsinniger seid ihr dabei! – Ein nächstes Mal fraget aber nach dem, was euch am allerleichtesten vorkommt! Wahrlich, ihr werdet dabei sicher demütiger werden als durch diese vorliegenden, überleichten vier Verse! – Und nun habet acht:

4. Es ist fürs erste in diesem Kapitel von drei Tieren die Rede: erstens vom Hauptdrachen, zweitens vom Tiere, das dem Meere entsteigt mit sieben zehnhörnigen Köpfen, und drittens von einem lammartigen Tiere mit zwei Hörnern am Kopfe.

5. Wer der Hauptdrache ist, werdet ihr etwa doch schon wissen, nachdem Ich euch schon so oft, und zwar besonders in den „zwölf Stunden“, von Meinem Erzfeinde hinreichende Meldung getan habe.

6. Wollt ihr aber das zweite Tier erkennen, so wendet eure Augen auf die nahe gelegene Eigenliebe, und ihr werdet alle Attribute an ihr bestätigt finden! – Es entsteigt dem „Meere“ aller habsüchtigen Begierden und hat „sieben Köpfe“, das heisst für ein jedes Gebot der Nächstenliebe einen eigenen mit „zehn Hörnern“, durch welche vom einen wie vom andern Haupte gleichermassen allen zehn Geboten (Mosis) entgegengestrebt wird. – Ein „verwundetes Haupt“ ist der überall strafbare Diebstahl und Raub. Aber schadet das dem Tiere etwas? O nein, denn dieses verwundete Haupt ist ja durch all die politischen Staats- und Handelsgesetze vollkommen geheilt. Und so lebt die ganze Welt unter solchen Gesetzen und handelt darnach – und spottet dadurch dem Lamme und dessen Geboten täglich.

7. Das dritte Tier entsteigt der Erde, sieht aus wie das „Lamm“, hat aber auch „zwei Hörner“. – Was etwa ist doch das? – Ich sage euch, dieses liegt euch am allernächsten! – Es ist die das Wassertier sehr unterstützende und am Ende selbes sogar vergötternde allgemeine Industrie, die mit ihren zwei Hörnern den (Haupt-)Geboten der Liebe schnurstracks entgegenstrebt! – Dass es also ist, blicket nur nach Amerika und England usw.!

8. Wie sehr aber dieses dritte Tier eben solche Industrie ist, zeigen euch z.B. die grausamen Kindermisshandlungen in den englischen und amerikanischen Fabriken, da dieselben oft von fünf Uhr bis über neun Uhr abends, beständig stehend, beinahe halbnackt arbeiten müssen, und das oft schon von ihrem achten Lebensjahre an. Es wird ihnen kein Unterricht erteilt – ausser dem ihrer industriellen Sklavenbestimmung!

9. O könntet ihr das Wesen der Industrie schauen mit Mir und durch Mich, so würdet ihr sagen: „O Vater, das ist ja der Drache selbst!“

10. Übt dieses dritte Tier nicht alle Gewalt des zweiten Tieres, dessen Kopfwunde geheilt wurde? Und macht es nicht, dass fast von aller Erde, d.h. wenigstens von ihren Hauptbewohnern, das zweite, verwundete Tier völlig angebetet wird? Wird da nicht von angebeteten Königen, Fürsten und anderen (industriellen) Gründern und Erfindern allenthalben gesprochen!? Werden ihnen nicht in aller Welt Denkmäler errichtet? Macht es nicht die grössten Zeichen und lässt Feuer vom Himmel fallen, d.h. lehrt es nicht ganz vernünftig vor den blinden Menschen, als sei solcher Fleiss das eigentliche Wesen aller Religion und die Gottes würdigste Verehrung, wo nicht selbst die beste Anbetung?! – Wie ist das doch ein barster Raub des Feuers vom Himmel, dem Menschen glauben machen, dass Ich auch durch Greuel mag verehrt werden! (Aber nur eine ganz kurze Zeit währet solches noch!)

11. O sehet die Verführung der Erdbewohner! Das Bild des Tieres mit der Schwertwunde aller politischen Gerechtigkeit ist nun vollkommen lebendig! Die Menschen wurden genötigt, mit ihrem Blute dieses Bild aufzurichten! Und nun pranget es und redet und gebietet, tötet und wird angebetet von allen Würmern und Speichelleckern, die darum „Gelehrte“ und „Journalisten“ betitelt werden, und noch von einer Anzahl Schmeissfliegen, die von allem etwas haben müssen, um dadurch, ohne zu arbeiten, etwas zu verdienen.

12. Es wage aber nun jemand, dieses Tier nicht anzubeten – so wird er gar bald wahrnehmen, wieviel es weltlich für ihn geschlagen hat!

13. Das aber ist der „Geist“ (oder das „Leben“) im Bilde des Tieres, dass die Eigenliebe und Habsucht bei all den Weltgrossen den höchsten Gipfel erreicht hat, das ist die Vollzahl 666, wobei die Eigenliebe ist gleich 600, das geraubte Himmelsfeuer gleich 60 (d.h. das göttliche Gebot ist zehnfach zum Eigennutz angewendet!) und die Nächstenliebe endlich nur gleich 6 (d.h. es gilt die allervollkommenste Sklaverei)! – Statt Hundert für 1 zu geben, fordert man Hundert für 1!

14. Sehet und begreifet nun die Bezeichnung der „rechten Hand“ und der „Stirne“, sowohl bei Grossen und Kleinen, Reichen und Armen, Freien und Knechten! Ist es nicht die Herrschsucht, entweder durch Macht oder Weltverstand!? – Saget, ob jemand nun ohne diese Zeichnung etwas vermag!? Was gilt ohne dieses Zeichen der Mensch dem Menschen? – Wahrlich, sage Ich euch, so aus euch jemand Töchter hat, wird er sie wohl einem „Unbezeichneten“ geben, oder werden sie einen „Unbezeichneten“ verlangen? Kann jemand, wenn er nicht ein Zeichen hat oder ein Amt vom Tiere erhielt, noch irgendein Weltglück machen!?

15. Ihr selbst seid „bezeichnet“ – bis auf Meinen Knecht, den Ich mit grosser Mühe bis jetzt noch unbezeichnet erhielt. Ich sage euch aber, wenn Ich es zuliesse, dass er eine eurer Töchter verlangete, ihr würdet ihn ganz sonderbar bedenklich ansehen und ihm freundlich raten, davon abzusehen, da es sich doch nicht tun möchte, weil er nicht „bezeichnet“ ist!

16. So ihr aber schon solches tätet mit einem, den Ich euch in der Nacht der Nächte zur Leuchte gemacht habe, was würdet ihr erst tun, so sich ein anderer „Unbezeichneter“ unterstände solches von euch zu verlangen? – Ich sage: Ihr liesset die Töchter eher lebendig einmauern – wohl verstanden!

17. Ich bin der Meinung, nun dürfte euch die „Bezeichnung“ wohl so ziemlich klar sein! Wer vermag nun zu kaufen und zu verkaufen ohne dieses Zeichen?

18. Aber die „42 Monate“ sind bald zu Ende, da die Gebote der Nächstenliebe schon über 5 mal 7 fach auf die Eigenliebe angewendet wurden. Ich aber sage euch, suchet das „Zeichen“ durch das Feuer Meiner Liebe zu vertilgen, sodann werdet ihr zum wahren, inneren Leben gelangen!

19. Darum aber ist es gerade jetzt so schwer, zum inneren Leben aus und in Mir zu gelangen, weil das „Zeichen“ jeden in die Welt hinausbrennt. Daher lasset euch von Mir von der Welt des Tieres zurückbrennen durch Meine Liebe, so werdet ihr das Leben finden, jetzt und ewig!

20. Das spricht der Heilige, Grosse, Erste und Letzte. Amen, Amen, Amen!

flagge en  The Number 666 & The Time of the three Beasts in Revelation

   

The Time of the three Beasts in Revelation

May 7, 1841

Question: What does the Revelation of John Chapter 13, Verses 15-18 say… ‘ And he had power to give life unto the image of the beast, that the image of the beast should both speak, and cause that as many as would not worship the image of the beast should be killed. And he causes all, both small and great, rich and poor, free and slave, to be given a mark upon their right hand or upon their foreheads, and that no one should be able to buy or sell except he that has the mark or the name of the beast or the number of his name. Here is wisdom. He who has understanding, let him calculate the number of the beast, for it is the number of a man, and his number is 666.

1. So write it down in My Name, I already know what you worry about!

2. For the things, that are too far away, your ‘extended eyes’ are not good enough to behold them. Of the medium-distant objects, you only perceive the one sided bark. And of the things that are very close you cannot see anything, because they are too close and thus also are of little interest to you.

3. These verses in Revelation you can easily grasp with your hands, and still you cannot conceive them! – Yes, the easier something is, the more stupid you go about it! – So, next time, ask for that, which seems easiest to you! Truly, with that you will surely become more humble than with these four current and most simple verses! – And now, pay attention:

4. For one, this chapter talks about three beasts… Firstly about the main dragon, secondly about the beast that arises from the sea with 7 heads, each one having 10 horns, and thirdly about a lamb-like beast with 2 horns atop its head.

5. Who the main dragon is, you will certainly know by now, since I have talked quite often about My archenemy in the ‘twelve hours’ already.

6. But if you wish to recognize the second beast, please direct your eyes towards the near-by self-love, and you will find all attributes confirmed in it! – It arises from the ‘sea’ of all avaricious desires, it has ‘seven heads’, which means for every commandment of brotherly love it has its own head with ’10 horns’, by which it transgresses against all the 10 commandments (of Moses). – A ‘wounded head’ is the theft, which is punishable everywhere. But does that harm the beast in any way? Oh no, for this wounded head is healed through all the political state- and commercial laws. Thus the entire world lives and deals according to those laws – and thereby the lamb and its commandments are mocked daily.

7. The third beast arises from the earth, it looks like a ‘lamb’, but possesses also ‘2 horns’. – What is that? – I’m telling you, this is the one closest to you! – It is the general industry, that supports the beast of the water, and in the end even worships it, which with its two horns counteracts directly the 2 main commandments of love! – You only need to look towards America and England etc., to see, that it is indeed so!

8. How much such an industry is this third beast, is shown for example by the cruel child abuses in the american and english factories, where the children often have to work from 5 in the morning to 9 in the evening, constantly standing and half naked, and all of that already, when they have turned 8 years old. They are not taught anything – except for the industrial slave regulations!

9. If you could see the nature of the industry with Me and through Me, you would say… ‘Oh Father, this is the dragon himself!’

10. Does this third beast not practice all the power of the second beast, whose head wound has been healed? And does it not cause, that the entire world, at least its major inhabitants, worship the second wounded beast completely. Is there not spoken of worshiped kings, princes and other (industrial) founders and inventors everywhere !? Do they not raise monuments for them all around the world? Does it not show the greatest signs and let fire fall from heaven, i.e. does it not reasonably teach these blind peoples, that such industriousness is the actual nature of all religions and the most worthy adoration of God, if not even the best form of worship?! – How this is an utter robbery of the fire from heaven, making the people believe, that I may also be worshiped through abomination! (But this will only last for another short while!)

11. Oh, behold the seduction of the people on earth! The image of the beast with the wound of the sword of all political justice is now fully alive! The people have been forced to raise this image with their blood! And now it flaunts, speaks, commands, kills and is worshiped by all worms and sycophants, who are called ‘scholars’ and ‘journalists’ and by some blow flies that must have a piece of everything, to earn something without having to work.

12. But the moment someone dares not to worship this beast – he will soon come to realize, what hour has come for him in the world!

13. But this is the ‘spirit’ (or the ‘life’) in the image of the beast, that the self-love and greed has reached its highest peak with all the great ones of the world, which is the full number 666, where the self-love equals 600, the stolen fire of heaven equals 60 (i.e. the Divine Commandment is used tenfold for one’s own benefit!) and brotherly love finally equals only 6 (i.e. it is the most perfect slavery) – Instead of giving 100 for 1, one demands 100 for 1!

14. Look and understand now the marking of the ‘right hand’ and the ‘forehead’, the great and small ones, the rich and the poor, the free and the slave! Is it not the imperiousness, either through power or worldly prudence!? – Tell Me, can one do something without this mark!? What does one person mean to the other without this mark? – Truly, I ask you, if one of you has daughters, will he give them to an ‘unmarked’ one, or will they demand an ‘unmarked’ one? Can someone, who has not received an office from the beast nor bears its mark, find happiness in the world?

15. You yourselves are ‘marked’ – except for My servant, whom I have, up until now, painstakingly kept unmarked. But I am telling you, if I would allow him to demand one of your daughters, you would look at him with strange concern and advise him kindly, not to do it, for it wouldn’t work, because he is ‘unmarked’!

16. However, if you would do so even with someone, who I have made to be a light for you in the night of nights, what would you do, if another ‘unmarked’ one would dare to demand the same of you? – I tell you… You would rather bury your daughters alive – properly understood!

17. I believe this ‘marking’ should be pretty clear to you now! Who would be able to buy and sell without this mark?

18. But the ’42 months’ will soon be over, since the commandments of brotherly love are now more than 5 times sevenfold applied to self-love. But I am telling you, try to destroy this ‘mark’ through the fire of My love, then you will attain the true, inner life!

19. But exactly because of this it is currently so difficult to attain the inner life out of Me and in Me, because the ‘mark’ burns everyone out into the world. Therefore, let Me burn you back from the world of the beast through My love, thus you will find the life, now and eternally!

20. This says the Holy, the Great, the First and the Last. Amen, amen, amen!