Sei wie ein Kind & Gehorche Mir… Tue, worum Ich dich bitte & Überlass den Rest Mir – Be like a Child & Obey Me… Do, what I ask of you & Leave the Rest up to Me

BOTSCHAFT / MESSAGE 676
<= 675                                                                                                                677 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

finnland-270x180px
2019-01-08 - Kindlicher Gehorsam-Werden wie ein Kind-Jesus vertrauen und gehorchen-Liebesbrief von Jesus 2019-01-08 - Childlike Obedience-Become like a Child-Trust in Jesus-Obey Jesus-Love Letter from Jesus
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Kein schnelles Ende in diesem Drama
=> Q… Der Plan zur Rettung der Welt
=> Womit wirst du beschäftigt sein, wenn
=> Komm raus deiner Selbstzufriedenheit
=> Nutzt die Zeit für Mein Königreich
=> Eure Gebete sind mächtig…
=> Schritte im Gehorsam & Bedeutung
=> Donald Trump, offene Grenzen & El-C.
=> Warum muss die Offenbarung erfüll…
=> Werdet wie kleine Kinder…
=> Das Himmelreich gehört…
Related Messages…
=> No soon Ending in this Drama
=> Q… The Plan to save the World
=> What will you be doing when I come
=> Come out of your Complacency
=> Use this Time for My Kingdom
=> Your Prayers are powerful…
=> Steps in Obedience & Meaning
=> Donald Trump, open Borders & El-C.
=> Why must Revelation be fulfilled
=> Become like little Children…
=> The Kingdom of Heaven belongs…

flagge de  Sei wie ein Kind… Tue, worum Ich dich bitte & Überlass den Rest Mir

Jesus sagt… Sei wie ein Kind & Gehorche Mir…
Tue, worum Ich dich bitte & Überlass den Rest Mir

8. Januar 2019 – Worte von Jesus an Schwester Clare

Jesus begann… “Die Gefahr ist gross und es brodeln mehrere Situationen, Clare. Du hast sehr begrenzte Informationen, weil Ich nicht will, dass du dich darauf fokussierst. Die Tatsache, dass Alle für die Sicherheit des Präsidenten und gegen Krieg beten, bewirkt einen bedeutenden Unterschied.

“Meine kostbaren Bräute, wie sehr Ich Mich sehne, euch zärtlich zu halten und zu sagen, dass ihr euch nicht fürchten müsst! Dass alles in Ordnung sein wird. Aber Ich brauche eure Gebete und euer Vertrauen im Augenblick und Ich kann euch nicht von dem schweren Joch der Fürbitte befreien. Doch Ich kann euch sagen, wenn ihr weiterhin mit ernsten Gebeten für eure Nation reagiert, dass es dann grosse, sehr grosse Hoffnung gibt. Aber wir dürfen nicht für einen Augenblick unachtsam werden.

“Clare, Ich habe deine Klagen gehört, nicht an deiner Musik arbeiten zu können und Ich möchte, dass du weisst, dass Ich deine Absicht höre und verstehe. Und Ich kenne auch die Last des Widerstandes und des Unglaubens, denen du von mehreren Quellen begegnet bist.

“Ich habe dich nicht falsch informiert. Du verbreitest keine unbegründeten Gerüchte. Du bist nicht getäuscht. In Wirklichkeit bist du direkt am Rande dessen, was wirklich vor sich geht, aber dein Rahmen ist begrenzt, weil Ich nicht möchte, dass du in dieses Drama verwickelt bist.

“Ich habe den Herzbewohnern gerade genug Informationen gegeben, damit sie wissen, dass es ernst ist und dass Ich ernste Gebete brauche. Ich will nicht näher darauf eingehen. Ich habe anderen Gruppen ebenfalls Informationen gegeben, damit sie beten können und all Jene, die gehorsam sind, greifen ineinander über und decken die Situationen ab, die den 3. Weltkrieg auslösen könnten.

“Euer Präsident ist ein ziemlich mutiger Kerl, der gezielt das Richtige getan hat, um diese Weltmächte zu provozieren. Er hatte richtig gehandelt. Es hat Dinge an die Oberfläche befördert, die verborgen waren. Er warf die Frage auf… Viel Gerede und Getue, aber kommen wir jetzt zur Sache. Und jetzt wird er von Jenen noch mehr gehasst, die korrupt und verlogen waren in ihrem Umgang mit Amerika.

“Ich habe diese Korruption auf einem Niveau beobachtet, wie ihr es niemals begreifen werdet – und das über Jahrzehnte. Und bevor wir bauen können, müssen wir die Unterdrückung eliminieren, die die Macht über euer Land gewonnen hat.

“Dies ist riskant, denn ohne die Gebets-Unterstützung könnte alles zusammenbrechen. Aber aufgrund des Gehorsams der Schlüsselfunktionäre, die ihr Leben für dieses Land aufs Spiel gesetzt haben und aufgrund eurer Gebete sehen wir nun gute Fortschritte. Aber was soll Ich sagen? Da gibt es SO viel Dunkelheit. SO viel.

“Und aus diesem Grund muss Ich euch in immer neue Gebets-Territorien stossen. Es ist so einfach einzuschlafen, wenn man es sich einmal gemütlich gemacht hat. So einfach. Also muss Ich euch und andere Herzbewohner laufend motivieren, sich voll bewusst zu bleiben, dass sie sich in einem Krieg befinden, der jeden Moment in diese oder die andere Richtung losbrechen könnte.

“Bis jetzt haben Gebete und Gehorsam die Pläne des Feindes vereitelt. Aber wir können es uns nicht leisten, nachzulassen. Wir müssen weiterhin im Gebet bleiben.

“Ich kann euch nichts garantieren. Ich kann nur sagen, dass dies mit viel Gebet und Wachsamkeit möglich ist. Ich möchte sagen, dass alles gut verlaufen und die Lehmfüsse zurückgesetzt werden, aber bestimmte Schlüsselsituationen müssen eintreten, bevor das sicher ist. Menschen rund um die Welt sehnen sich nach Frieden und Ich höre ihre Rufe jeden Tag. Aber ihr Alle wisst, was laut dem Buch der Offenbarung geschehen muss und eure Gebete schieben den Zeitplan 1 bis 2 Jahre zurück, da wir immer noch viele Seelen berühren müssen.

“Meine liebste Clare. Ich weiss, wie du und Andere fühlen über die Versprechen und Bedrohungen, laufend hin und her zu schaukeln – und das ist übrigens ein zulässiges Leiden. Ich weiss, wie entmutigend es ist. Aber Ich habe dir gesagt, wenn Ich komme, möchte Ich, dass du mit Meiner Arbeit beschäftigt bist. Ich will sehen, wie du Lieder aufnimmst, Bücher schreibst, mit Anderen betest und weitergehst, als ob die Welt niemals enden würde.

“Aber gleichzeitig musst du dir den Gezeiten und Strömungen der Welt bewusst sein und wie Morgen alles enden könnte – noch bevor du deine Arbeit beenden kannst. Ich habe dir nicht gesagt, dass du es zu Ende bringen musst. Ich sagte, dass du arbeiten und beten musst.

“Millionen rund um die Welt tragen ihren kleinen Teil dazu bei, den Nationen das Evangelium zu überbringen. Sie sind sich der Kürze der Zeit nicht unbedingt bewusst, weil Ich sie damit nicht belastet habe. Aber mit Meinen Bräuten teile Ich die vertraulichsten Geheimnisse. Und Ich bitte sie, jeden Tag mit Mir zu wandeln, im vollen Bewusstsein, dass es jederzeit zu Ende gehen könnte.

“Ich werde es noch einmal sagen… Dies ist wirklich ein Leiden, welches als Fastenopfer gilt. Es hat einen Wert. Also bitte, werdet nicht mutlos.

“Ihr werdet nicht gerichtet werden gemäss dem, was ihr beendet habt, sondern wie gehorsam ihr wart. Ich weiss, dass es schwierig ist, diese Gegensätzlichkeit mit eurem Verstand zu begreifen… ‘Ich arbeite, aber werde ich damit fertig werden? Wird es zu spät sein? Werde ich Jene erreichen, die es am dringendsten brauchen?’ Diese Fragen brennen in eurem Verstand und sie heben sich von dem ab, was Ich euch gesagt habe, dass ihr es tun sollt. Sie stehen im direkten Widerspruch zum Gehorsam. Sie haben ihre Wurzeln im Stolz und in der menschlichen Denkweise und nicht im blinden Glauben und im Vertrauen zu Mir. Dies sind absichtliche Versuche, eure Handlungen zu untergraben und um euch dazu zu bringen, zögerlich zu werden, es aufzuschieben und unschlüssig zu sein, das zu tun, worum Ich gebeten habe.

“Mir wäre diese Haltung lieber… ‘Wenn Jesus es gesagt hat, muss ich es tun und ich überlasse die Resultate und das Timing Ihm.’

“Zum Beispiel, Clare, wenn du doch nur ‘Exodus – 2. Buch Mose’ beendet hättest, dann hättest du es auf deinem Kanal präsentieren können und es wäre ein wunderbares und ermutigendes Album geworden. Aber du konntest nicht erkennen, wie es jemals Jemanden erreichen oder genutzt werden könnte – also hast du aufgegeben. Ich wünschte Mir wirklich, dass du es beendet hättest, Ich hätte es vielerorts nutzen können. Darum habe Ich dich an jenem Tag im Himmel Mose vorgestellt.”

(Clare) Ich fragte Ihn… ‘Möchtest Du, dass ich es jetzt fertigstelle? Vergib mir Herr. Da gibt es eine solche Verantwortung, was jenes Thema betrifft, ich bin mir nicht sicher, dass ich Dich klar hören kann.’

(Jesus) “Was hörst du, Geliebte?”

(Clare) Ich sehe einen Kampf in meinen Gedanken. Ich glaube, du hast ‘Ja’ gesagt, aber ich vertraue mir selbst nicht, Dich richtig zu hören, wenn es um so etwas Emotionales geht.

(Jesus) “Und was siehst du sonst noch?”

(Clare) Ich fühle mich, als ob eine Schlacht im Gange ist. Scharfe Pfeile des Unglaubens. Ideen wie… ‘Was würde dies Gutes tun? Keiner ist daran interessiert. Es wird viel Zeit in Anspruch nehmen. Es passt nirgendwo hinein. Die Zeit dafür ist vorbei.’ Etc., Etc.

(Jesus) “All jene Pfeile des Unglaubens kommen von dem Feind. Erstens, das solltest du erkennen. Was wäre, wenn die Dinge in diesem Land für die nächsten 20 Jahre gut verlaufen würden? Was wäre, wenn es wirklich ein Wiedererwachen geben würde? Was wäre, wenn die Gebete das Monster weiterhin am Voranschreiten hindern würden und die Welt Frieden hätte? Was würdest du am Ende deines Lebens fühlen?”

(Clare) Ich würde fühlen, als ob ich getäuscht wurde. Und ich bin mir sicher, dass sich viele Andere ebenfalls so fühlen. Ich würde fühlen, dass ich so viel Zeit vergeudet habe, Dinge zu hinterfragen. Angst zu haben, zögerlich zu sein… und ich nichts übrig hätte, um kreieren zu können. Und der Boden würde brach liegen, ohne Ernte, nach 20 Jahren hin- und herschaukeln über diese oder jene Krise. Kriege und Kriegs-Gerüchte…

(Jesus) “Und du wärst gerechtfertigt, so zu denken. Aber wenn du das ignorierst und einfach gehorchst, ohne ein Auge darauf zu werfen, wann was geschehen wird. Wo wärst du dann?”

(Clare) Wow! Mein kleines Stück Land würde vor Früchten platzen und ich würde mich so erfüllt fühlen.

(Jesus) “Ganz genau, das ist absolut richtig. Also warum gehorchst du Mir nicht einfach und hörst auf, Mich zu hinterfragen und vorauszuschauen?”

(Clare) Herr, weil Du selbst zu mir sagst, wie kritisch die Dinge im Moment sind und dass Gebete unbedingt benötigt werden.

(Jesus) “Clare, ausser du wirst wie ein kleines Kind… kannst du es nicht sehen? Ein kleines Kind lässt sich nicht darin verwickeln, was geschehen wird, es lebt von einen Moment zum Nächsten. Es würde sein Gebet beenden und was immer gerade dringend ist und dann erklären… ‘Wow! Jetzt lass mich mit dem Durchqueren des Roten Meeres beginnen.’ Seine Begeisterung und sein Enthusiasmus dafür, was Ich im Jetzt tue, würde seine Gedanken überwältigen, von welchen Viele sowieso von dem Feind kommen, um es von jener Arbeit abzulenken.

“Du bist viel zu erwachsen darin, wie du deinen Tag angehst, weil du einen ganzen Berg voller ‘was wäre’ über deinem Kopf schweben hast – mit allen möglichen ablenkenden Lügen und falschen Informationen, um dich von der Reinheit deiner Arbeit wegzuziehen.

“Ja, es brodelt ein Konflikt. Ja, da gibt es viele feindliche Streitkräfte, die in eure Richtung unterwegs und sogar in diesem Land aufgestellt sind. Aber du kannst nichts Anderes tun, als gegen sie zu beten. Dann lass es am Fuss des Kreuzes liegen und mach weiter mit deinem Tag. Dies sind all diese ‘was wenn’, die dich veranlassen, deine Motivation, Hoffnung und Energie zu verlieren.”

“Herzbewohner, Ich bitte euch um ziemlich viel. Ich bitte euch, voller Hoffnung mit Mir zu kooperieren. Ich bitte euch, gehorsam zu sein von einem Moment zum Nächsten, ohne alles durchzudenken oder den Nachrichten zu folgen, um nach einer Bestätigung zu suchen – die ihr nicht finden werdet! Denn viele Informationen, die euch gegeben wurden, sind noch nicht öffentlich.

“Ich bitte euch, spontan zu handeln. Wenn es Zeit ist für das Gebet, betet. Dann betet natürlich auch den Tag hindurch. Wenn es Zeit ist für die Familie, geniesst eure Familie. Wenn es Zeit ist zu arbeiten, geniesst eure Arbeit. Tut alles zu Meinem Ruhm, aus Gehorsam und überlasst die Konsequenzen Mir.

“Schaut, eure Unsicherheiten veranlassen euch zu zweifeln, zu hinterfragen und zu zögern. Aber Ich bin der Herr des Sturm’s und alles, was ihr tun müsst ist, dem zu gehorchen, was Ich vor euch setze und nicht an Mir zu zweifeln oder Meine Motive zu hinterfragen. Lasst Mich die Verantwortung übernehmen für eure Taten, die ihr im Gehorsam gegenüber Mir ausgeführt habt und seht, ob die Frucht in eurem Leben nicht plötzlich zu einer viel umfangreicheren Ernte wird.

“Arbeitet, solange ihr das Licht bei euch habt und werdet niemals müde, Gutes zu tun. Verweilt in Meiner Gegenwart, bis ihr berauscht seid von Meiner Liebe und Versorgung. Legt all eure Argumentationen nieder, damit ihr beten und arbeiten könnt. Wenn es da eine Veränderung braucht in euren Verhältnissen oder wo ihr lebt oder arbeitet – dann werde Ich euch führen. Aber bis dahin, seid zufrieden mit eurer Aufgabe und seid euch bewusst, dass ihr von Mir beschützt werdet.

“Da gibt es zigtausende Bedrohungen, mehrere Tausend prophetische Träume, Alle mit anderen Botschaft. Die Meisten sind von Mir, Einige sind es nicht. Aber lieber als die Botschaft in jedem Einzelnen vorsichtig abzuwägen und mit menschlichen Gedankengängen zu kalkulieren, was wann passieren wird, bitte Ich euch, euch stattdessen auf den kindlichen Gehorsam zu fokussieren. Gehorcht und tut, worum Ich euch bitte und bringt keine Ausreden vor Mich, dass ihr verwirrt seid.

“Ihr seid verwirrt, weil ihr zu vielen verschiedenen Quellen zuhört. Einige sind von Mir und Einige nicht. Aber Jene, die von Mir kommen, sind für die Menschen in jener Gruppe bestimmt. Jene, die ihr von Mir hört, sind für euch in der Gruppe der Herzbewohner bestimmt. Wenn ihr anfängt, deren Botschaften mit Jenen von Mir an Clare zu vermischen, dann werdet ihr in eine mentale Unordnung und Verwirrung stürzen. Und damit lähmt der Feind euch und ihr tut nichts Anderes, als euch durch all eure Verwirrungen hindurch zu argumentieren. Immer wieder im Kreis herum, dem ‘eigenen Schwanz’ nachjagend.

“Ich möchte, dass ihr im Glauben handelt bezüglich dem, was Ich euch durch dieses Gefäss gebe und alles Andere sein lässt. Konsequenzen, Timing, Lebensumstände. Überlasst alles Mir, denn am Ende wird alles Mir angerechnet werden.

“Geht jetzt im Frieden. Hört auf mit euren menschlichen Gedankengängen, die euch lähmen. Dringt durch im Gehorsam und bleibt wachsam auf eurem eigenen Posten in dieser kindlichen Einfachheit und im Gehorsam. Ich werde verherrlicht werden und ihr werdet konstant Frieden fühlen in euch, anstatt einer fortwährenden Unruhe und Zweifel.”

flagge en  Be like a Child… Do, what I ask of you & Leave the Rest up to Me

   

Jesus says… Be like a Child & Obey Me…
Do, what I ask of you & Leave the Rest up to Me

January 8, 2019 – Words from Jesus to Sister Clare

Jesus began… “The danger is grave and there is more than one situation brewing, Clare. You have very limited information, because I do not want you focusing on this. The fact that all are praying for the safety of the President and against war is making a significant difference.

“My precious Bride, how I long to hold you tenderly and tell you not to fear! That all will be okay. But I need your prayers and trust right now, and I cannot release you from the heavy yoke of intercession. But I can tell you, that IF you continue to respond with serious prayer for your nation, there is MUCH hope; very much hope. But we cannot for a moment afford to let our guard down.

“Clare, I have heard your laments about not being able to work on music, and I want you to know I hear and understand your intention. And I also know the burden of opposition and unbelief you have faced from several sources.

“I have not misinformed you. You are not circulating unsubstantiated rumors. You are not deceived. In fact, you are right at the very edge of what is truly going on, yet you are limited in scope, because I do not want you entrenched in this drama.”

“I have given the Heartdwellers just enough information to know it is serious and I need serious prayer. I don’t want to go any further than that. I have also given other groups information so they could pray, and all of you who are obedient are overlapping and covering situations that could cause WWIII.

“Your President is a very gutsy guy who has deliberately done what is right and provoked these world powers. He was correct in doing that. It forced to the surface things that were lurking. It called the question… lots of talk and posturing, but let’s get down to brass tacks. And now he is hated even more by those who have been corrupt and dishonest in their dealings with America.

“I have watched this corruption on levels you will never fathom, for decades. And before we can build, we must dismantle the oppression that has gained power over your country.

“This is risky, because without the prayer backup, the whole thing could come tumbling down. But because of the obedience of key officials, who have risked their lives for this country, and because of your prayers, we are seeing good progress. But what can I say? There is SO much darkness. SO much.

“And for this reason, I must keep you all pushing into new territory in prayer. It is so easy to fall asleep once you are comfortable. So easy. So, I must continually motivate you and other Heartdwellers to be acutely aware that they are in a war that could go either way at any moment.

“So far, prayer and obedience has thwarted the plans of the enemy. But we cannot afford to let up. We must, still, press in.

“I cannot guarantee you anything. I can only say this is possible with much prayer and vigilance. I want to say it will all work out and set back the Clay Feet, but certain key situations must come to pass before that is secure. People all over the world are longing for peace and I hear their cries every day. But you all know what must come to pass in the book of Revelation. And your prayers are pushing the timetable back a year or two, because we still have many souls to touch.

“My dearest Clare. I know how you and others feel about the promises and threats, constantly teetering back and forth—and that is a legitimate suffering, by the way. I know how discouraging this is. But I have told you. When I come, I want you to be busy about My work. I want to see you recording songs, writing books, praying with others and carrying on like the world will never end.

“But at the same time, you must be aware of the tides and currents in the world, and how it could all end tomorrow – and before you finish your work. I did not tell you that you must finish; I told you that you must work and pray.

“There are millions around the world who are doing their little part in bringing the Gospel to the nations. They are not necessarily aware of the shortness of time, because I have not burdened them. But to those who are My Bride, I share My most intimate secrets. And I ask them to walk with Me every day, knowing full well it could end at any time.

“I will say it again… truly this is a suffering that is counted as a fast offering. It has merit. So please, don’t grow discouraged.

“You will not be judged on what you finished, but on how obedient you were. I know it is difficult for you to resolve this dichotomy in your minds… ‘I’m working…but will I finish? Will it be too late? Will I reach those who need it the most?’ These questions burn in your mind and set themselves apart from what I have told you to do. They are in direct opposition to obedience. They are rooted in pride and human reasoning, not blind faith and trust in Me. They are deliberate attempts to undermine your actions and cause you to hesitate, put off, and wobble in doing what I asked.

“I would rather you have the attitude that, ‘If Jesus said it, I need to do it and leave all the results and timing up to Him.’

“For instance, Clare, if only you had finished Exodus, you could have presented it on your Channel and it would have been a wonderful and encouraging album. But you couldn’t see how it could ever get out to anyone or be used — so you gave up. I really wanted you to finish that and had many uses for it. That is why I introduced you to Moses that day in Heaven.”

(Clare) ‘Do you want me to finish it now?’ I asked the Lord. ‘Forgive me, Lord. There is such a charge around that subject, I’m not sure I can hear You clearly.’

(Jesus) “What are you hearing, Beloved?”

(Clare) I’m seeing a battle in my mind. I think You said “Yes”, but I don’t trust myself to hear correctly on something this emotional.

(Jesus) “And what else are you seeing?”

(Clare) I’m feeling like a battle is going on. Sharp arrows of Unbelief. Ideas like “Oh, what good would that do? No one is interested in it. It will take a lot of time. It doesn’t fit anywhere. The time is past for it.” Etc., etc.

(Jesus) “All those arrows of Unbelief are from the enemy. First off, you should recognize that. What if things continued on in good stead in this country for the next 20 years? What if there truly was a Renaissance? What if prayer continued to constrain the monster from moving forward and the world was in relative peace? What would you feel at the end of your life?”

(Clare) I would feel like I was deceived. And I am sure so many more feel the very same way. I would feel like I wasted so much time questioning. Fearing. Hesitating…that I had nothing left for creating. And the ground would lie fallow with no harvest, after 20 years of teeter-tottering back and forth over this crisis and that. Wars and rumors of wars…

(Jesus) “And you would be justified in thinking that. But if you ignore that, and just plainly obey, without an eye on what’s going to happen when. Where would you be at?”

(Clare) Wow! My little tract of land would be bursting with fruit and I would feel so fulfilled.

(Jesus) “That’s right, that’s exactly right. So why don’t you just obey and stop second-guessing Me and prognosticating?”

(Clare) Lord, because You, Yourself, tell me how critical things are and that prayer is desperately needed.

(Jesus) “Clare, unless you become like a little child… Don’t you see? A little child doesn’t get consumed in what will happen; they are living from moment to moment. They would finish their prayers and whatever was urgent, and then declare, ‘Wow! Let’s get started on the crossing of the Red Sea.’ Their sense of excitement and enthusiasm over what I was doing in the now would overpower their reasoning, much of which is from the enemy to distract them away from that work.

“You are far too adult in your approach to your day, because you have a mountain of ‘what ifs’ hovering over you—with all kinds off distracting lies and misinformation to pull you away from the purity of your work.

“Yes, there is a conflict brewing. Yes, there are enemy forces headed your way and even established in this country. But you can’t do anything but pray against them. Then leave it at the foot of the Cross and move on with your day. It is all these ‘what ifs’ that are causing a loss of motivation, and hope and energy.

“Heartdwellers, I am asking a great deal from you. I am asking you to cooperate with Me in Hope. I am asking you to obey from moment to moment without having to reason it all out or follow through in the news, looking for confirmation—which you’re not going to find! Because much of the information that you’ve been given is not public yet.

“I am asking you to act on the moment. When it is time for prayer, pray. Then pray throughout the day, of course, as well. When it is time for family, enjoy family. When it is time to work, enjoy work. Do everything for My glory out of obedience and leave the consequences to Me.

“You see, your insecurities cause you to doubt, question, and hesitate. But I am Lord of the Storm and all you need to do is obey what I place before you, and not second-guess Me or question My motives. Let Me take responsibility for your actions done in obedience to Me, and see if the fruit in your life doesn’t all of a sudden increase into a much bigger harvest.

“Work while you have the Light with you, and never grow weary of well-doing. Dwell in My presence until you are inebriated with My Love and provision. Lay down all your reasoning so you can pray and work. If there is need for a change in your circumstances, or where you live, or where you work—I will lead you. But until then, be content with your job and know that you are protected by Me.

“There are a zillion threats, thousands of prophetic dreams, all with a different message. Most are from Me; some are not. But rather than carefully weighing the message in each one, calculating with human reasoning what will happen when, I am asking you to shift your focus to childlike obedience. Obey and do what I ask you to do, when I ask, and do not give Me excuses that you are confused.

“You are confused, because you listen to too many different sources. Some are from Me and some are not. But the ones that are from Me are meant for those people in that group. The ones you hear from Me are meant for you in the Heartdwellers group. When you start mixing their messages with Mine to Clare, you fall into mental disarray and confusion. Thus, the enemy hamstrings you and you do nothing but reason through all your confusions. ‘Round and ’round, chasing your tail.

“I would have you act in faith on what I feed you through this vessel, and leave everything. Consequences, timing, life circumstances. Leave it all to Me, for in the end, I get the credit for it all.

“So now, go in peace. Stop your human reasoning that is hamstringing you. Push through in obedience and stay alert and watchful on your own station, in this childlike simplicity and obedience. I will be glorified, and you will have constant peace of mind instead of constant turmoil and questioning.”