Eine reine Seele hat so viel Einfluss & Macht bei Meinem Vater im Himmel – A pure Soul has so much Influence & Power before My Father in Heaven

BOTSCHAFT / MESSAGE 689
<= 688                                                                                                                690 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

finnland-270x180px
2019-03-06 - Eine reine Seele hat so viel Einfluss und Macht bei Meinem Vater im Himmel-Liebesbrief von Jesus 2019-03-06 - A pure Soul has so much Influence and Power before My Father in Heaven-Love Letter from Jesus
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Macht euch bereit für eure Reise
=> Lass dich von deiner Liebe inspirieren
=> Meine Mutter Maria & Ihre Rolle…
=> Mehr Zeit & Selbstverleugnung
=> Ich führe euch aus der Wüste der Rel.
=> Gesegnet sind die Reinen, denn sie…
=> Das Gelobte Land erreichen durch…
=> Kreuzige dein altes Leben
=> Geistiger Aussatz ist ansteckend
=> Die Versuchung des Herrn in der W.
Related Messages…
=> Get ready for your Journey
=> Let yourself be inspired by your Love
=> My Mother Mary & Her Role…
=> More Time & Self-denial
=> I lead you out of the Wilderness of Rel.
=> Blessed are the Pure, for they shall…
=> Reaching the Promised Land thru…
=> Crucify your old Life
=> Spiritual Leprosy is contagious
=> Temptation of the Lord in the Desert

flagge de  Eine reine Seele hat so viel Einfluss & Macht bei Meinem Vater im Him.

Jesus sagt… Eine reine Seele hat so viel Einfluss &
Macht bei Meinem Vater im Himmel

6. März 2019 – Worte von Jesus an Schwester Clare

Clare begann… Ich danke Dir Herr, dass Du mich berührt hast, eine Unberührbare, aufgrund ihrer Sünden, mein Aussatz. Ich danke Dir Herr, dass Du mich nicht in die Wildnis hinausgeworfen hast, um zu rufen… ‘Unrein! Unrein!’ Stattdessen hast Du mich in deinen Schoss genommen und ich bin gereinigt vom Kopf bis zur Zehe. Aber ich weiss, dass sich die Samen der Unreinheit immer noch verborgen halten in mir. Doch Du nimmst mich jeden Tag zu Dir und ich bin wieder gereinigt und neu belebt. Du gibst mir die Hoffnung auf ein gutes Leben zurück. Ich danke Dir, lieber Jesus, ich danke Dir.

Nun, diese Einleitung gibt euch vielleicht eine Idee davon, was ich so durchlebt habe. Ich war auf einer Reise in die Bereiche meines Leben’s, die eine Umgestaltung nötig haben und sie sind in der Tat immens gross und hartnäckig.

Gerade rechtzeitig zur Fastenzeit, eine Jahreszeit, die bestimmt ist für die Reinigung, die Läuterung und für das Geben – was die Gegenmittel sind für Habsucht.

Die Fastenzeit ist eine Zeit, um den alten Sauerteig loszuwerden, wie Paulus es schrieb… Eliminiert deshalb das alte Treibmittel, damit ihr ein neuer Teig sein könnt, da ihr jetzt ungesäuert seid. Denn sogar Christus, unser Passahmahl, wurde für uns geopfert… Lasst uns das Fest halten, nicht mit dem alten Sauerteig, noch mit dem Treibmittel der Arglist und Bosheit; sondern mit dem ungesäuerten Teig der Aufrichtigkeit und Wahrheit. (1. Korinther 5:7-8)

Beim Überprüfen meines eigenen Leben’s konnte ich erkennen, dass Er die Fastenzeit sehr ernst nimmt. Also leite ich euch dies weiter, um euch zu ermutigen, euch während dieser Jahreszeit selbst zu verleugnen und Werke der Nächstenliebe zu üben. Und wir sollten auf Desserts und leckeres Essen verzichten, genauso wie auf Fleisch und Geflügel am Freitag und wenn ihr möchtet, auch mittwochs. Fisch und Milchprodukte sind ein guter Ersatz.

Und jetzt hier noch ein wenig mehr Informationen über die Fastenzeit. Die Fastenzeit beginnt am Aschermittwoch und erreicht ihren Höhepunkt während der Osterwoche. Christen erinnern sich an jene Zeit, wo Jesus in die Wüste ging, um zu fasten und zu beten. Der Fokus liegt auch auf dem Geben und sich für die Armen aufzuopfern, während wir uns selbst verleugnen. ‘Wenn Mir Jemand nachfolgen will, soll er sich selbst leugnen, sein Kreuz auf sich nehmen und Mir folgen.’

Ihr Lieben, wir sollten daran denken, dass dies eine Zeit der Entleerung ist, damit wir vom Geist Gottes auf’s Neue angefüllt werden können mit heiligen Dingen. Je mehr wir uns davon zurückziehen, unser Fleisch mit materiellen Gütern zu nähren, um so mehr wird es abgetötet und umso weniger Einfluss hat es über uns und umso empfindsamer werden wir für die geistigen Dinge. Also können wir davon ausgehen, dass es am Ende einer ernsthaft durchgeführten Fastenzeit geistige Durchbrüche geben wird und vielleicht sogar die Gnade, ein weitaus geistigeres Leben zu führen, wie Jenes, das wir bisher geführt haben.

Herr, was hast du für uns?

Jesus begann… “Was für ein Einfluss und was für eine Macht eine reine Seele bei Meinem Vater im Himmel hat. Gesegnet sind Jene mit einem reinen Herzen, denn sie werden Mich sehen.

“Liebe Kinder, diese Jahreszeit ist überaus wichtig für euch, denn ihr häuft die Gifte dieser Welt an. Sie kleben an euch wie die Rankenfüsser an einem Schiff. Je länger ihr in der Welt gewesen seid, umso grösser ist der Aufbau der weltlichen Attraktionen und Ablenkungen und desto mehr Unreinheit baut ihr auf.

“Wie ihr es in den Evangelien sehen könnt, sogar Ich fühlte die Notwendigkeit, Mich zu reinigen, nachdem Ich 30 Jahre in der Welt gelebt hatte, obwohl Ich nicht von der Welt war.

“Und Meine Mutter ist auch nicht von dieser Welt, sie ist eine ziemlich himmlische Frau, völlig eingetaucht in die Absicht des Himmel’s und um Andere in die Heiligkeit zu führen.

“Sie hatte den Ruf, unschuldig und sehr rein zu sein. Als sie jung war, praktizierte sie die Enthaltsamkeit des Tempel’s, während sie heranwuchs. Aufgrund ihres zarten Alter’s wurde sie nicht aufgefordert, das zu tun, was die Priester taten. Aber der Eifer für den Himmel war so gross in ihrer jungen Seele, dass es sie danach hungerte, in den himmlischen Regionen zu verweilen und ihr wurden himmlische Visionen gegeben, die nur dazu dienten, sie noch hingebungsvoller zu machen, während sie heranwuchs.

“In ihrem Heim gab es keine Spuren dieser Welt – weder beim Sprechen, noch bei der Kleidung oder bei den notwendigen Dingen. Alles war sehr schlicht und nichts hat ihre Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Wohingegen in einem Palast alles – vom Boden bis zu den Vorhängen und von den Möbeln bis hin zu den Lampen usw. – so nobel und dekoriert ist, dass man nicht einfach durch den Palast laufen kann, ohne stehen zu bleiben, um die Verarbeitung so vieler schöner Objekte zu bewundern.

“Seht ihr, diese Schönheit auf der Erde erzeugt einen Hunger nach mehr Schönheit (auf der Erde) – und man fängt an, sich nach feinen Schnitzereien, Edelsteinen, Marmorböden, Seidenvorhängen und kunstvoller Kleidung zu sehnen. Das Aufwendigste, was Maria jemals gemacht hat, war Meine einteilige Tunika.

“Aber darin liegt das ganze Geheimnis ihres heiligen Leben’s. Sie umgab sich mit nichts Anderem als den einfachsten Töpfen und Schüsseln, Matten und Utensilien. Sie sehnte sich überhaupt nicht nach diesen Dingen, da sie es für ihre Seele aushungerte. Ihre Eltern Anne und Joachim lebten ebenfalls ein genügsames Leben, denn ihre Herzen waren voll und ganz dem Himmel zugewendet. Sie hatten so viele Dinge der Welt gesehen und erlebt, dass es überhaupt keine Anziehungskraft ausübte auf sie.

“Und aus diesem Grund kam Ich in Armut auf diese Erde. Da gab es nichts an Meiner Erscheinung, das dem fleischlichen Menschen Eindruck machen würde. Es waren die Hirten, die Fischer und Zimmerleute, die sich zu Mir hingezogen fühlten, da ihre Herzen leer waren und sich nicht nach den prächtigen Dingen der Erde sehnten.

“Substanz ist alles. Die äussere Erscheinung bedeutet nichts, wenn das Innere nicht Göttlich ist.

“Und so begann Ich Meinen Dienst, indem Ich Mein Fleisch leugnete, damit es die angesammelten Bilder und Geräusche der Vergangenheit loslassen würde. Ich wollte frei sein von all den irdischen Verstrickungen. Diese Reinigung unterwarf Mein Fleisch, damit Ich tiefer mit Meinem Vater vereint sein konnte.

“Wirklich, das Fleisch ist ein Dornen-Dickicht und ihr könnt nicht durch diese Welt streifen, ohne Dornen und Disteln anzulocken. Und diese Zeit, in der Ich komplett getrennt war von menschlichen und weltlichen Zusprüchen, dehnte den Raum Meines Fleisches aus, um immer mehr von dem Geist zu empfangen.”

(Clare) Mit anderen Worten, ich glaube, dass Er hier meint, dass Sein Fleisch immer mehr unter der Kontrolle Seines Geistes war.

(Jesus) “Das ist der Grund, warum diese Frühlingsreinigung eine so grosse geistige Bedeutung hat. Meine Lieben, Ich möchte euch immer mehr anfüllen. Ich wünsche Mir, euer Leben immer mehr aus dieser Welt hinaus zu steuern und in die bald kommende Welt hinein zu führen.

“Genauso wie Ich die Israeliten aus dem Überfluss exotischer Nahrungsmittel in die Wüste geführt habe, wo es nur Manna zu essen gab. Es sollte eine Reinigung von den angesammelten Giftstoffen der ägyptischen Kultur mit all ihren Idolen sein.

“Dort prüfte Ich die Menschen, um zu sehen, ob sie würdig seien, in das Gelobte Land einzutreten. Euer ‘Gelobtes Land’ sind die Gefilde des Himmels und Ich bereite euch auf eure Heimreise vor.

“Aber es gibt noch etwas zu tun auf der Erde und Jedes von euch braucht eine neue Sichtweise bezüglich Verständnis, Ausstattung und Gelegenheiten, um das Allerbeste von sich selbst zurückzulassen, um Jene zu nähren, die noch in das Königreich eintreten werden. Also komme Ich zu euch und flehe euch an, die Fastenzeit nach euren besten Möglichkeiten einzuhalten, während ihr ununterbrochen auf die neuen Anfüllungen und Ausstattungen blickt, mit welchen Ich eure Seelen durchdringen werde, während ihr immer mehr Platz schafft für Mich.

“Für Einige von euch wird dies ziemlich schwierig sein. Meine liebe Clare, Ich weiss, dass du diese Herausforderungen fürchtest. Aber Ich werde dir und euch Allen helfen. Ruft nach Mir, wenn ihr Probleme habt und Ich werde euch sanft aus eurer Prüfung herausführen.

“Ich ermahne alle Herzbewohner, gebt euer Bestes, im Wissen, dass Ich für jedes noch so kleine, erfreuliche Ding, das ihr aufgebt, geistige Gaben und Mäntel anhäufe. Ich habe Mich danach gesehnt, euch damit zu überschütten, Meine wunderschönen Bräute.”

flagge en  A pure Soul has so much Influence & Power before My Father in Heav.

   

Jesus says… A pure Soul has so much Influence &
Power before My Father in Heaven

March 6, 2019 – Words from Jesus to Sister Clare

Clare began… Thank You, Lord, for touching me, an untouchable because of my sins, my leprosy. Thank You, Lord, for not tossing me out into the wilderness to go about crying… ‘Unclean! Unclean!’ Rather, You take me to Your bosom and I’m cleansed from head to toe. Yet knowing there lurks inside of me, still, the seeds of uncleanness. Yet each day You take me to Yourself, and again I am cleansed and revived, given back hope for a life well lived. Thank You, precious Jesus. Thank You.

Well, that introduction kind of gives you an idea of what I’ve been going through. I’ve been on a journey into the areas of my life that need reformation, and they are indeed large and deep-seated.

Just in time for Lent, a season set apart and sanctioned for purification and giving – which is the antidote for Avarice.

Lent is a time to get rid of the old leaven, even as Paul wrote… Purge out therefore the old leaven, that ye may be a new lump, as ye are unleavened. For even Christ our passover is sacrificed for us… Therefore let us keep the feast, not with old leaven, neither with the leaven of malice and wickedness; but with the unleavened bread of sincerity and truth. (1 Corinthians 5:7-8)

And I can see, by examining my own life right now, that He takes Lent very seriously. So, I pass that onto you to encourage you to deny yourself during this season and do works of charity for others. And abstain from desserts and pleasing foods as well as meat and poultry on Fridays (and Wednesdays, if you want to add that to it.) Fish and dairy are good substitutes.

That said, here is a little more information on Lent. Lent starts on Ash Wednesday and climaxes during the Easter Week. Christians remember the time when Jesus went into the desert to fast and pray. But also, the focus is on giving, sacrificing for the poor while denying ourselves. ‘If anyone would come after Me, let him deny himself, pick up his cross and follow Me.’

The thing to remember, dear ones, is that this is a time of emptying so that we can be refilled by the Spirit of God, with holy things. The more we draw away from feeding the fancies of the flesh, the deader it becomes, the less influence it exerts over us, and the more we grow in sensitivity to spiritual things. So, we can expect that at the end of a well-observed Lent, there will be spiritual breakthroughs, and maybe even the grace to live a far more spiritual life than what we were living.

Lord, what do You have for us?

Jesus began…”What an influence and power a pure soul has before My Father in Heaven. Blessed are the pure of heart, for they shall see Me.

“Dear Children, this season is most necessary for you, because you accumulate the toxins of the world. They cling to you like barnacles on a ship. The longer you’ve been in the world, the greater the build-up of attractions and distractions of the world. And the more impurity you build up.

“As you can see from the Gospels, even I felt the necessity of cleansing Myself from 30 years of living in the world, yet not being of the world.

“And My mother is not of this world. Rather, she is a most heavenly woman, completely caught up in the agenda of Heaven and leading others to holiness.

“She had quite a reputation for being very innocent and pure. As a young one, she practiced the abstinences of the Temple as she was growing. Because of her tender age, she was not required to do what the priests did. However, zeal for Heaven was so great in her young soul that she hungered to dwell in the Heavenlies and was given many Heavenly visions that only served to make her more dedicated as she grew up.

“Her home had not a hint of the world—not in speech, nor in dress, nor in necessary things. All was very plain and did not attract you to itself. Whereas in a palace, everything from the floor to the curtains and the furniture, lamp stands, etc. is lavish and decorated in such a way that you could not walk through the palace without stopping to admire the workmanship of so many beautiful objects.

“You see, this beauty on Earth begets a hunger for more beauty on Earth—and one begins to long after fine carvings, gemstones, marble floors, silk curtains and elaborate clothing. The most elaborate thing she ever did was My one-piece tunic.

“But herein lies the entire secret of her holy life. She surrounded herself with nothing other than the plainest pots and bowls, mats and utensils. She had no longing for these things, because she starved it out of her soul. Anne and Joachim, her parents, also lived an austere life, because their hearts were very much turned Heavenward. They had lived and seen so much of the world, it had no appeal to them at all.

“And this is why I came to Earth in poverty. There was nothing in My appearing that would appeal to the carnal man. It would be the shepherds, fishermen, and carpenters that were attracted to Me, because their hearts were empty of the desires and glories of man on Earth.

“Substance is everything. The outer appearance means nothing if the inside is not Godly.

“And so I began My ministry by depriving My flesh, so it would let go of the accumulated sights and sounds of the past, wanting only to be free of all Earthly entanglements. This cleansing subdued My flesh, so I could be more deeply united with My Father.

“Truly the flesh is a briar patch, and you cannot walk through this world without attracting thorns and thistles to yourself. And this time, completely apart from human and worldly consolations, broadened the space of My flesh to receive more and more of the Spirit.”

(Clare) In other words, I think He’s meaning here that His flesh was under the control of His Spirit more and more.

(Jesus) “That is why this spring cleansing has so much spiritual significance. My dear ones. I wish to fill you more and more. I wish to direct your lives out of this world and into the world soon to come, just as I led the Israelites out of the abundance of exotic foods into the desert with only Manna to eat. It was to be a cleansing from the accumulated toxins of the Egyptian culture with all its idols.

“There I tested and tried the people to see if they were worthy to enter the Promised Land. Your Promised Land is the Realm of Heaven and I am preparing you for the journey Homeward.

“Yet, there is work to be done on Earth, and each of you need a new vision in understanding, equipping, and opportunities to leave the very best of yourselves behind to nourish those yet to enter the Kingdom. So, I am coming to you to entreat you to observe the Lenten fasts to the best of your ability, while steadily looking forward to the new infillings and equippings I will infuse into your souls as you make more and more room for Me.

“For some of you, this will be very difficult. Clare, My darling, I know you fear these challenges. Yet I will help you, all of you. Call out to Me when you struggle and I will gently lead you out of your trial.

“For all of you, Heartdwellers, I exhort you to do your best, knowing that for each pleasing morsel you give up, I have spiritual gifts and mantles accumulating for you, which I have longed to lavish on you, My Beautiful Brides.”