Ich bin das Licht der Welt & der Ewigkeit, die Wahrheit & die Liebe – I am the Light of the World & Eternity, the Truth & the Love

<= Zurück zur Übersicht                                                               Back to Overview =>

Das Dritte Testament Kapitel 7-Ich bin das Licht der Welt-Ich bin die Wahrheit-Ich bin Liebe-Jesus Christus The Third Testament Chapter 7-I am the Light of the World-I am the Truth-I am Love-Jesus Christ
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Zum ganzen Kapitel ‘Wirkung der…
=> Unsterblichkeit & Todesfurcht
=> Geistiger Aussatz ist ansteckend
=> Paulusbrief an Laodizea
=> Der Geist der Wahrheit
=> Heilung durch Mein Wort & Licht
=> Licht der Wahrheit…Leben für d. Geist
=> Jesus erklärt die Würde d. Menschen
=> Eine reine Seele hat so viel Einfluss…
=> Das Wort wurde Fleisch, ImmanuEl
Related Messages…
=> To the whole Chapter ‘Influence of…
=> Immortality & Fear of Death
=> Spiritual Leprosy is contagious
=> Paul’s Letter to Laodicea
=> The Spirit of Truth
=> Healing thru My Word & Light
=> Light of Truth…Life for the Spirit
=> Jesus explains the Human Dignity
=> A pure Soul has so much Influence…
=> The Word became Flesh, ImmanuEl

flagge de  Ich bin das Licht der Welt & der Ewigkeit, die Wahrheit & die Liebe

Ich bin das Licht der Welt & der Ewigkeit, die Wahrheit & die Liebe

So spricht der Herr…

1. Hier, angesichts dieses Wortes, gibt es keinen Menschen, der nicht im Innern und Äussern seines Wesens erbebt, das heisst im Geiste und im Fleische. Während er Mir hier zuhört, denkt er an das Leben, an den Tod, an die Göttliche Gerechtigkeit, an die Ewigkeit, an das Geistige Leben, an das Gute und an das Böse.

2. Während er meine Stimme vernimmt, fühlt er in sich die Gegenwart seines Geistes, und er erinnert sich, woher er kommt.

3. In der kurzen Zeitspanne, da er Mir zuhört, fühlt er sich eins mit allen seinen Nächsten und erkennt sie im Tiefsten seines Wesens als seine wahren Geschwister, als Geschwister in der Geistigen Ewigkeit, die ihm sogar näher stehen als jene, die es nur dem Fleische nach sind, da dieses nur vorübergehend auf Erden ist.

4. Es gibt keinen Mann und keine Frau, die, wenn sie Mich vernehmen, sich nicht von Mir betrachtet fühlen. Daher wagt niemand, seine Schandflecken vor Mir zu verbergen oder zu beschönigen. Und Ich mache sie bewusst, aber ohne irgend jemanden öffentlich blosszustellen, denn Ich bin ein Richter, der niemals blossstellt.

5. Ich sage euch, dass Ich unter euch Ehebrecher, Kindesmörder, Diebe, Laster und Gebrechen entdecke, die wie Aussatz auf der Seele derer sind, die gesündigt haben. Doch Ich beweise euch nicht nur die Wahrheit meines Wortes, indem Ich euch zeige, dass Ich die Verfehlungen eures Herzens aufzudecken vermag. Ich will euch auch die Macht meiner Unterweisungen beweisen, indem Ich euch die Waffen gebe, um das Böse und die Versuchungen zu besiegen, indem Ich euch lehre, wie man die Erneuerung erreicht, und indem Ich in eurem Wesen ein Verlangen nach dem Guten, dem Hohen und dem Reinen erwecke und einen absoluten Widerwillen gegenüber allem Unedlen, allem Falschen und allem für den Geist Schädlichen. (145, 65 – 68)

6. Heute lebt ihr noch in den trüben Tagen, die dem Lichte vorangehen. Und doch – indem jenes Licht die kleinen Aufhellungen eures nebligen Himmels nutzt, dringt es mit flüchtigen Lichtstrahlen hindurch, die zu einigen Punkten der Erde gelangen, Herzen berühren und Geistwesen erzittern und erwachen lassen.

7. Alle, die von diesem Lichte überrascht wurden, haben auf ihrem Wege innegehalten und gefragt: “Wer bist du?” Und Ich habe ihnen geantwortet: “Ich bin das Licht der Welt, Ich bin das Licht der Ewigkeit, Ich bin die Wahrheit und die Liebe. Ich bin Jener, der zurückzukommen versprach, um zu euch zu sprechen, Jener, von dem gesagt wurde, dass er das “Wort” Gottes sei.”

8. Wie Saulus auf dem Wege nach Damaskus haben sie all ihren Stolz gedemütigt, ihren Hochmut bezwungen und demütig ihr Angesicht geneigt, um Mir mit dem Herzen zu sagen: “Mein Vater und Herr, vergib mir, nun begreife ich, dass ich Dich unwissentlich verfolgt habe!”

9. Von jenem Augenblick an wurden diese Herzen zu kleinen Nachfolgern; denn in dieser “Dritten Zeit” ist bis heute unter meinen neuen Jüngern kein Apostel mit der Hingabe jenes erschienen, der Mich so sehr verfolgte in meinen Jüngern, und der Mich hernach mit solcher Inbrunst liebte. (279, 21 – 24)

10. Die Kirchen sind in einen jahrhundertelangen Schlaf der Routine und des Stillstands versunken, während die Wahrheit verborgen geblieben ist. Doch jene, die die Gebote Jehovas und das Wort des Göttlichen Meisters kennen, müssen in dieser Stimme, die derzeit zu euch spricht, die Stimme des Geistes der Wahrheit erkennen, welche für diese Zeiten verheissen wurde. (92, 71)

11. Ich weiss, dass viele empört sein werden, wenn sie dies Wort kennen lernen; aber es werden jene sein, die in ihrer Geistesverwirrung nicht erkennen wollen, dass im Menschen ausser der menschlichen Natur auch der geistige Wesensteil existiert – oder jene, die zwar an den menschlichen Geist glauben, aber an die Gewohnheit ihrer Überlieferungen und ihrer Glaubensüberzeugungen gebunden leugnen, dass es einen unendlich langen Entwicklungsweg für den Geist gibt. (305, 65)

12. Ich werde diese Worte niedergeschrieben zurücklassen, und sie werden zu meinen Jüngern der Zukunft gelangen, und wenn diese sie dann studieren, werden sie dieselben frisch, lebendig vorfinden, und ihr Geist wird erschauern vor Wonne, da sie fühlen, dass es ihr Meister ist, der in jenem Augenblicke zu ihnen spricht.

13. Meint ihr, dass all das, was Ich euch gesagt habe, nur für diejenigen da ist, die Mir zugehört haben? Nein, geliebtes Volk, mit meinem Worte spreche Ich für die Anwesenden und für die Abwesenden, für heute, für morgen und für alle Zeit; für die, die sterben, für die Lebenden und für die, die noch geboren werden. (97, 45 -46)

14. Ich bin das Wort der Liebe, das jenem Trost bringt, der leidet, dem Verstörten, dem Weinenden, dem Sünder und dem, der Mich gesucht hat. Mein Wort ist in jenen Herzen der Fluss des Lebens, wo sie ihren Durst stillen und ihre Verunreinigungen abwaschen. Es ist auch der Weg, der zur ewigen Heimat der Ruhe und des Friedens führt.

15. Wie könnt ihr zu der Auffassung kommen, dass der Lebenskampf – seine Opfer, Widerwärtigkeiten und Prüfungen – mit dem Tode enden, ohne eine gerechte Belohnung in der Ewigkeit zu finden? Daher sind mein Gesetz und meine Lehre mit ihren Offenbarungen und Verheissungen in euren Herzen der Ansporn, die Liebkosung und der Balsam beim Tagewerk. Nur wenn ihr euch von meinen Unterweisungen abwendet, fühlt ihr euch hungrig und schwach. (229, 3 – 4)

16. In meiner Göttlichen Liebe zu den menschlichen Geschöpfen erlaube Ich ihnen, meine Werke zu erforschen und von allem Geschaffenen Gebrauch zu machen, damit sie niemals Grund hätten zu behaupten, dass Gott ungerecht ist, weil Er seinen Kindern seine Weisheit verbirgt.

17. Ich gestaltete euch und verlieh euch die Gabe der Willensfreiheit und habe sie respektiert, obwohl der Mensch diese Freiheit missbraucht hat und Mich dadurch verletzt und mein Gesetz entweiht hat.

18. Doch heute lasse Ich ihn die Liebkosung meiner Vergebung fühlen und erleuchte seinen Geist mit dem Lichte meiner Weisheit, damit eins meiner Kinder nach dem andern zum Pfade der Wahrheit zurückkehrt.

19. Der Geist der Wahrheit, welcher mein Licht ist, erstrahlt im Geiste, weil ihr in den angekündigten Zeiten lebt, in denen euch jedes Geheimnis erhellt werden wird, damit ihr das versteht, was bisher nicht richtig gedeutet worden ist. (104, 9 – 10)

20. Ich habe Mich an diesem Punkt der Erde kundgetan und werde mein Wort als ein Geschenk für alle Menschen zurücklassen. Diese Gabe wird die geistige Armut der Menschheit beseitigen. (95, 58)

21. Ich werde allen die wahrhaftige Art und Weise der Verehrung Gottes eingeben und auch die rechte Art, im Einklang mit dem Göttlichen Gesetz zu leben, dessen Erfüllung das einzige ist, was der Herr jedem von euch zurechnen wird.

22. Schliesslich werdet ihr den Inhalt oder den Sinngehalt meines Wortes erkennen, o ihr Menschen. Dann werdet ihr entdecken, dass meine Lehre nicht allein die Göttliche Stimme ist, die zu den Menschen spricht, sondern auch der Ausdruck aller Geister.

23. Mein Wort ist die Stimme, die ermutigt, ist der Schrei nach Freiheit, ist der rettende Anker. (281, 13 – 15)

aus

DAS DRITTE TESTAMENT
Offenbarungen Jesu Christi

Kapitel 7 – Wirkung und Bedeutung der Geistlehre

Part 1 & 2
– Die Wirkung der Kundgaben (1-13)
– Erkenntnis und Hoffnung aus dem neuen Wort (14-23)

flagge en  I am the Light of the World & Eternity, the Truth & the Love

I am the Light of the World & Eternity, the Truth & the Love

Thus saith the Lord:

1. Here, before this word, there is no man who does not tremble both inside and outside his being, that is to say, in spirit and flesh. Here, upon hearing Me is when each one thinks of life, of death, of Divine Justice, of eternity, of spiritual life, and of good and evil.

2. Here is where, on hearing My voice, each feels within himself the presence of his spirit, and remembers from where He comes.

3. Listening to Me, each feels for those moments identified with all his fellows, recognizing them in the depths of their being as his true brothers and sisters. Brothers and sisters in spiritual eternity, closer still than those who are such only in flesh, for that is transitory upon the earth.

4. There is no man or woman who hearing Me does not feel My eyes upon them, and so none dare hide or dissimulate from Me their blemishes; and I point them out, but not publicly, for I am the Judge who never shames publicly.

5. I tell you that among you I have discovered adultery, infanticide, robbery, vices and defects that are like leprosy on the spirit of He who has sinned. But I do not come merely to prove to you the truth of My Word by demonstrating that I can uncover the failures of your heart. I wish to show you also the power of My lessons, giving you the arms to defeat evil and temptation, showing you how to achieve regeneration, awakening in your being a yearning for all that is good, elevated, and pure; and an absolute revulsion for all that is ignoble, all that is false, and for all that is bad for the spirit. (145, 65 – 68)

6. Today you still live the shadowed days that precede the light; nonetheless, that light, taking advantage of the small clear spots in your cloudy sky, shines through with brief rays that reach some points on the earth, touching hearts, and shaking and awakening the spirits.

7. All that have been surprised by this light have stopped in their path to ask: Who are you? And I have answered: “I am the light of the world; I am the light of eternity, I am truth, and love. I am He who promised to return to speak to you; He whom they said was the Word of God.”

8. Like Saul on the road to Damascus, they have humiliated all their haughtiness, have beaten down their pride, and humbly bowed their faces to say from the heart: “My Father and Lord forgive Me, now I understand that without knowing it, I was persecuting you.”

9. From that instant, those hearts have become small followers, for in this Third Era, until this moment, there has not appeared among My new disciples an apostle of the level of He who so persecuted Me in My disciples, only to later love Me with such intensity. (279, 21 – 24)

10. The religions sleep the sleep of centuries of routine and stagnation, while the truth has remained hidden. But those that know the commandments of Jehovah and the words of The Divine Master shall have to recognize in this voice that speaks to you now, the voice of the Spirit of Truth, promised for these times. (92, 71)

11. I know that many will feel scandalized when they hear this word, but it shall be those who in their confusion do not wish to recognize that in man there exists, in addition to his human nature, a part that is spiritual; or they who, believing in the human spirit, but welded to the routine of their traditions and beliefs, deny the existence of a path of infinite evolution for the spirit. (305, 65)

12. These words I will leave written, and they will come to My disciples in the future, and they, upon studying them, will find them fresh, and alive and their spirits shall tremble with pleasure at the feeling that their Master speaks to them at that instant.

13. Do you believe that all I have told you would be only for those who have heard Me? No, beloved people, with My Word I am speaking to those present and to those absent; for those of today, tomorrow, and all time; for those who have died, for those who live, and for those who have yet to be born. (97, 45 – 46)

14. I am the Word of Love that comes to comfort those who suffer, the troubled, they who weep, the sinner, and He or she who has sought for Me. And My Word in those hearts is the river where they calm their thirst and cleanse their impurities, is also the way that leads to the eternal dwelling of rest and peace.

15. How can you imagine that the struggle of life, its sacrifices, vicissitudes, and trials ends in death without finding a just reward in eternity? It is therefore that My Law and My Doctrine with its revelations and promises are for your hearts the motivation, the caress and the balm of this life’s journey. Only when you depart from My teachings do you feel hungry and weak. (229, 3 – 4)

16. In My Divine love for these human creatures, I have permitted them to scrutinize My works and to take from all that has been created, so that none might have motive to say that God is unjust because He hides his wisdom from his children.

17. Although I formed you and gave you the gift of free will, I have respected it, in spite of the fact that man, abusing that freedom, has offended Me and profaned My Law.

18. Today I come to make you feel the caress of My forgiveness, illuminating your spirit with the light of My wisdom, so that one by one My children return to the path of truth.

19. The Spirit of Truth, which is My light, shines in the conscience, because you find yourselves in the foretold times in which every Mystery would be explained, so that you may comprehend that which until now has not been interpreted as it should. (104, 9 – 10)

20. I have come to communicate on this spot on earth, and I will leave My Word as a gift for all men; this gift will remove spiritual poverty from humanity. (95, 58)

21. I will inspire in all the true form of adoration of God as well as the way to live according to the Divine law, whose fulfillment is the only thing that God will recognize in each of you.

22. Finally, oh humanity, you will know the content and essence of My word. Then you will find that My Doctrine is not only the Divine voice which speaks to men, but also the expression of all the spirits.

23. My word is the voice that encourages, it is the cry of freedom, and the anchor of salvation. (281, 13 – 15)

from

THE THIRD TESTAMENT
Revelations of Jesus Christ

Chapter 7 – Influence and Significance of the Spiritual Teachings

Part 1 & 2
– The Effect of the Revelations (1-13)
– Hope and Understanding of the New Word (14-23)