Widerstand, Mithilfe, falsches Sicherheits-Gefühl, Ruf & Bestimmung – Opposition, Assistance, false Sense of Security, Call & Destiny

BOTSCHAFT / MESSAGE 710
<= 709                                                                                                                711 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

finnland-270x180px
2019-06-15 - Widerstand-Mithilfe-Falsches Sicherheitsgefuhl-Ruf-Bestimmung im Leben-Liebesbrief von Jesus 2019-06-15 - Opposition-Assistance-False sense of Security-Call-Destiny in Life-Love Letter from Jesus
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Ich habe mit Clare’s Schwächen ni…
=> Du bist dein schlimmster Feind
=> Im Himmel zählt nur die Frucht
=> Bist du gerufen? Fühlst du ein…
=> Wie folge Ich Jesus nach?
=> Was ist dein Preis?
=> Folgt eurem Herzen & Reisst euch los
=> Viele sind gerufen, Wenige erwählt
=> Deine ganz besondere Bestimmung
Related Messages…
=> Clare’s Weaknesses are no exagg.
=> You are your own worst Enemy
=> Only the Fruit matters in Heaven
=> Are you called? Do you feel a…
=> How do I follow Jesus?
=> What is your Price?
=> Follow your Heart & Break free
=> Many are called, Few are chosen
=> Your very special Destiny

flagge de  Widerstand, Mithilfe, falsches Sicherheits-Gefühl, Ruf & Bestimmung

Jesus spricht über…
Widerstand, Mithilfe, falsches Sicherheits-Gefühl, Ruf & Bestimmung

15. Juni 2019 – Worte von Jesus an Schwester Clare

Jesus begann … “Clare, Meine Liebste. Ich habe deine Kämpfe gesehen und Hilfe ist unterwegs. Jene, die gegen dich waren, werden in Zukunft zu nichts werden. Dies ist die Zeit der geistigen Kriegsführung und des Niederreissens von Festungen. Du musst einfach durchhalten, Meine Liebe. Du hast das Richtige getan, indem du zu Mir gekommen bist und darum gebeten hast, dass Mein Leib und Mein Blut all deine Schwächen ausgleichen möge. Und es sind Viele, wie du sehen kannst.”

(Clare) Ja, liebe Familie, ich habe mich heute Nachmittag zu einem kleinen Ball zusammengerollt und geweint… ‘Jesus! Ich bin zu klein! Hilf mir.’ Ja! ich habe mich nackt, verwundbar und schwach gefühlt, aufgrund einer solch vielfältigen Verantwortung. Und ich weiss, dass wenn ich an meinem schwächsten Punkt bin, Er am Stärksten ist, durch mich.

Trotzdem ist die Verantwortung, sich um Jeden zu kümmern, enorm. Familie, bitte vergesst die Herzbewohner nicht in euren Spenden. Und es ist noch ein anderer Bedarf aufgetaucht. Aber dies ist wahrscheinlich etwas einfacher. Wir brauchen Arbeiter. Wir brauchen starke und gesunde junge Männer und Frauen, die bereit sind, ihre Ärmel hochzukrempeln, im Freien zu campieren, aufzuräumen und beim Aufbau der Einsiedlerhäuschen zu helfen. Dies sind wirklich kurze Projekte, ungefähr 2 Wochen, um ein Einsiedlerhäuschen zu bauen. Aber wir brauchen fünf davon.

Wenn ihr also bereit seid, den Sommer hindurch zu helfen, sendet bitte eine E-Mail an allheartdwellers@gmail.com. Und ich werde euch so schnell wie möglich antworten. Ich brauche euch JETZT! Wenn ihr also kommen könnt, dann tut es bitte.

(Jesus) “Meine Kleine, Ich habe es bereits Einigen auf dem Kanal in ihre Herzen gelegt, ihren Sommer damit zu verbringen, Mir bei diesem Unterfangen zu helfen. Es liegt an ihnen, darauf zu reagieren. Mache weiter mit deinen Gebeten, Arbeiter zu senden. Clare, was Mich erfreut ist, dass du die Taktik des Feindes, deine Verbindung mit Mir zu unterbrechen, erkannt hast.

“Meine süsse Familie, dies ist die grösste Gefahr bei jedem Vorhaben von Mir. Es wird Rückschläge und Widerstand geben. Und Ich muss beobachten, ob ihr diese Dinge mit Meinem Geist oder mit eurem Fleisch angeht. Der Feind hat viele Fallen ausgelegt für Mutter Clare.

“Und Einige von euch, die gerufen sind, in die Zuflucht zu kommen, werden es dieses Jahr nicht schaffen. Aber Ihr könntet eine andere Chance bekommen. Es ist eine ziemliche Hingabe, eure weltliche Sicherheit für ein unbekanntes Leben aufzugeben. Aber für Jene, die dies tun, werden die geistigen Segnungen reichlich fliessen und ihr werdet weiter voranschreiten mit Mir als jemals zuvor.

“Jene, die viel haben, werden von ihren hart erarbeiteten Besitztümern und einem falschen Sicherheitsgefühl nieder gedrückt werden. Erinnert ihr euch an den jungen Mann und wie er Mir geantwortet hat?”

(Matthäus 8:18-22) Und als Jesus eine Menschenmenge um sich sah, ordnete Er an, auf die andere Seite des Meeres zu gehen. Dann kam ein Schriftgelehrter und sagte zu Ihm… ‘Lehrer, ich werde Dir folgen, wohin du auch gehst.’ Jesus sagte zu ihm… ‘Die Füchse haben Höhlen und die Vögel der Luft haben Nester, aber der Menschensohn hat keinen Ort, um Sein Haupt nieder zu legen.’ Ein anderer Jünger sagte zu Ihm… ‘Herr, erlaube mir zuerst meinen Vater zu begraben.’ Aber Jesus sagte zu ihm… ‘Folge mir und lass die Toten ihre eigenen Toten begraben.”

(Jesus) “Ich bin mitfühlend und barmherzig. Ich kann euch nichts vorwerfen, wenn ihr das Gefühl habt, dass ihr euer gegenwärtiges Leben nicht aufgeben könnt. Es gibt Einige unter euch, die nicht gerufen sind und doch kommen möchten. Euer Tag wird kommen. Seid geduldig. Aber im Moment tragt ihr so viele Früchte, dass ihr darüber jubeln werdet in der Ewigkeit. Ich bringe euch zur Reife in Mir, auch wenn ihr ein weltliches Leben führt.

“Jene, die Ich rufe, haben seit langer Zeit das Bedürfnis gefühlt, mit der Welt zu brechen. Ich ehre auch eure Liebe und Sorge bezüglich Jener, die auf euch angewiesen sind, also werde Ich euch helfen, einen Weg zu finden.

“Andere, die von weltlichen Sorgen und vom Widerstand der Verwandten niedergedrückt werden, ihr werdet viel verlieren, wenn ihr nicht auf Meinen Ruf reagiert. Mutter Clare hat das erste Mal auch nicht reagiert. Aber sie tat es beim zweiten Mal. Und es ist nicht jede Einladung gleich. Sie wurde nach Holland gerufen, ging aber nicht, aus Angst, ihre Schwiegereltern zu verstimmen. Der nächste Ruf war hier in den Vereinigten Staaten und sie hat mit ihrem ganzen Herzen darauf reagiert.

“Meine Lieben, versteht, dass ein Mir vollständig hingegebenes Leben einen sehr hohen Preis hat. Die Welt mit all ihren Reizen und das falsche Sicherheitsgefühl hat euch von eurer geistigen Bestimmung ferngehalten. Also müsst ihr mit eurem Herzen kämpfen, um heraus zu finden, was ihr in dieser Welt wirklich wollt. Wollt ihr die nächsten zehn Jahre im Ist-Zustand verbringen? Oder wollt ihr alle Risiken auf euch nehmen und Mir folgen?

“Egal was ihr tun werdet, Ich werde euch trotzdem lieben. Ich werde bei euch sein, weil ihr Mir gehört. Und Ich werde euch in alle Heiligkeit führen, während Ich mit eurem freien Willen arbeite. Werdet also nicht traurig. Ihr seid die Liebe Meines Herzens und Ich werde euch niemals aufgeben. Ich arrangiere jeden Tag Lektionen und wir verweilen zusammen. Mein Herz ist überglücklich, dass Ich so wichtig bin für euch, dass ihr euch Zeit nehmt für Mich

“Die Lektionen, die ihr in der Einsiedelei lernen werdet, gehören zu den gleichen Dingen, mit denen ihr Tag für Tag zu kämpfen habt. Was anders ist, in der Welt müsst ihr euch gleichzeitig um die weltlichen Angelegenheiten kümmern, also ist eure Last viel schwerer. Dieses Jahr rufe Ich eine Kerngruppe zusammen, aber nächstes Jahr wird es weitere Möglichkeiten geben.”

(Clare) Ich danke Dir Herr, dass du mich daran erinnert hast. Wir haben nur für sehr Wenige Platz. Wenn zu Viele kämen, was würde ich tun?

(Jesus) “Geliebte, Ich werde dir nicht alles erzählen. Ich liebe Überraschungen! Aber Ich versichere dir, Ich werde dir niemals mehr geben, als dass du und Ich gemeinsam handhaben können.”

flagge en  Opposition, Assistance, false Sense of Security, Call & Destiny

Jesus speaks about…
Opposition, Assistance, false Sense of Security, Call & Destiny

June 15, 2019 – Words from Jesus to Sister Clare

Jesus began… “Clare, My dearest. I have seen your struggles and help is on the way. Those who have been against you will be as nothing in the future. This is the time for spiritual warfare and the tearing down of strongholds. And as such, you must persevere, My loved one. You have done the right thing by coming to Me and asking that My Body and Blood would make up for all your weaknesses. And they are many, as you can see.”

(Clare) Yeah, oh Family, I just curled up into a little ball and cried this afternoon, ‘Jesus! I’m too little! Help me.’ Yes! I was looking at myself naked and vulnerable, weak and fragmented by so many responsibilities. And I know that when I am at my weakest, He is at His strongest, through me.

Nonetheless, the responsibilities of taking care of everyone is monumental. Family, please don’t forget Heart Dwellers in your donations. And another need has come up. But this one, I think, is a little more simple. We need workers. We need strong and healthy young men and women who are willing to roll their sleeves up, camp out, clean up and help build the hermitages. These are really short projects, about 2 weeks to build one hermitage. But we need five.

So, if you are willing to help through the summer, please send an email to allheartdwellers@gmail.com. And I will answer you as quickly as possible. I need you NOW! So, if you can come, please do.

(Jesus) “My little one, I have already put it on the hearts of several on the Channel to spend their summer helping Me with this endeavour. It is up to them to respond. Continue with your prayers to send labourers. What pleases Me, Clare, is that you recognized the enemy’s tactic to break your union with Me.

“My sweet Family, this is the greatest danger in any undertaking from Me. There will be setbacks and opposition. And I must watch to see if you handle these things in My Spirit or in your flesh. The enemy has set many traps for Mother Clare.

“And those who come to the Refuge, some of you who are called will not make it this year. But you may have another chance. It is quite a commitment to leave your worldly security for a life of unknowns. But for those who do, spiritual blessings will abound, and you will move forward with Me further than you have ever gone.

“Those who have much will be weighed down by their hard-earned possessions and by a false sense of security. Do you remember the young man who answered Me?”

(Matthew 8:18-22) And when Jesus saw a crowd around Him, He gave orders to depart to the other side of the sea. Then a scribe came and said to Him… ‘Teacher, I shall follow You wherever You go.’ Jesus said to him… “The foxes have holes and the birds of the air have nests, but the Son of Man has nowhere to lay His head.” Another of the disciples said to Him… ‘Lord, permit me first to go and bury my father.’ But Jesus said to him… “Follow Me, and leave the dead to bury their own dead.”

(Jesus) “I am compassionate and merciful. I do not fault you if you feel you cannot leave your present life. There are some among you who are not called and still want to come. Your day will come. Be patient. But for now, you are bearing so much fruit that you will rejoice over it in eternity. I am bringing you into maturity with Me, even though you lead a secular life.

“Those whom I am calling have been feeling for a very long time the need to leave off with the world. I also honor your love and concern for those who are reliant on you, so I will help you make a way.

“However, others who are held down by worldly concerns, and opposition from relatives, you will lose much by not responding. Mother Clare did not respond the first time. But she did the second time. And each invitation is not always the same. She was called to Holland but did not go for fear of alienating her in-laws. The next call was here in the States and she responded with all her heart.

“Understand My dearly loved ones, a life of full-time devotion to Me has a very high cost. The world and all its allurements and false sense of security has held you back from your spiritual destiny. So, you must wrestle with your heart and discover what you truly want in this world. Do you want to live your next ten years in the status quo? Or do you want to take all the risks and follow Me?

“No matter what you do, I will love you all the same. I will be with you, because you are Mine. And I will lead you into all holiness as I work with your free will. So, do not grow sorrowful. You are the love of My heart, and I will never forsake you. Each day I arrange your lessons and we dwell together, My heart is overjoyed that you care enough to make time for Me.

“The lessons learned at the hermitage are some of the very same things you struggle with day after day. What is different is that when you live in the world, you have to handle worldly affairs at the very same time, so your load is much heavier. This year I am calling a core group together, but next year there will be more opportunities.”

(Clare) Thank you, Lord, for reminding me of that. We only have space for a very few. If too many came, what would I do?

(Jesus) “Beloved I am not going to tell you everything. I love surprises! But rest assured, I will never give you more than you and I can handle together.”