Ist deine Rüstung nur äusserlich?… Vision von 2 Kriegern – Is your Armor only on the Outside? Vision of 2 Warriors

BOTSCHAFT / MESSAGE 724
<= 723                                                                                                                725 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

2019-08-05 - Krieger Rustung Gottes-Vision von zwei Kriegern-Geistige Kriegsfuhrung-Liebesbrief von Jesus 2019-08-05 - Warriors Armor of God-Vision of two Warriors-Spiritual Warfare-Love Letter from Jesus
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Eine dämonische Strategie kann d…
=> Wie es zu einem Fall kommt…
=> Urteil, Sünde & Das Wort
=> Der süsse Duft von Heiligkeit
=> Bindungsgebet für alles Böse
=> Nehmt Meine Warnungen ernst…
=> Erkennt eure Feinde!
=> Zieht die ganze Rüstung Gottes an
=> Den Berg der Heiligkeit besteigen
Related Messages…
=> One demonic Strategy can ruin your…
=> How a Fall happens…
=> Judgment, Sin & The Word
=> The sweet Fragrance of Holiness
=> Binding Prayer for all Evil
=> Take My Warnings seriously…
=> Recognize your Enemies!
=> Put on the full Armor of God
=> Ascend the Mountain of Holiness

flagge de   Ist deine Rüstung nur äusserlich?… Vision von 2 Kriegern

Ist deine Rüstung nur äusserlich?… Vision von 2 Kriegern

5. August 2019 – Vision & Interpretation eines Engels

(Clare) Herr, bitte hilf uns, dass wir völlig realisieren, obwohl unsere Rüstung anzuziehen ein Muss ist in diesen Tagen der ernsten Kriegsführung, dass es keine sorglose Angelegenheit ist. Oder schlimmer noch, etwas, das wir als selbstverständlich ansehen, denn wir sind ein Kind des Königreiches Gottes. Bitte überzeuge uns, dass dieser kostbare Schutz, wie auch die Schwerter, die Du uns gegeben hast, untrennbar mit unserem Herzen und Willen verbunden sein müssen, und Dir, unserem geliebten König, vollständig zu Diensten… Amen.

Einer unserer Gebetskämpfer hatte vor Kurzem eine Vision des Herzens, wie er es nennt. Es heisst… ‘Das Gleichnis der zwei Krieger’

Die Vision begann… Ich sah, wie zwei Krieger den Berg besteigen. Der erste Krieger war sehr imposant, kräftig und gut ausgerüstet. Schwert und Schild waren schön poliert und riesig. Seine Rüstung war reich verziert und sehr schön und sein Umhang war aus feinster Seide. Dies war mit Abstand der beeindruckendste Krieger, den ich je gesehen habe. Beides, Rüstung und Waffen, waren mit Heiligen Schriftstellen bestückt und ich erkannte, dass er ein Christ ist.

Ich werde ihn Cosmo nennen.

Der zweite Krieger war das genaue Gegenteil. Er war klein und sehr dünn. Seine Rüstung war einfach und schmucklos. Seine Waffen waren umhüllt und weggesteckt und er trug einen knorrigen Wanderstab. Dieser Krieger stützte sich massiv auf seinen Stock, als ob er ihn brauchen würde, um laufen zu können. Er war von Kopf bis Fuss in ein Busskleid gehüllt. Nur seine Hände waren zu sehen. Ich erkannte, dass dieser Krieger auch Christ ist.

Ich werde ihn Seth nennen.

Die Beiden standen nebeneinander. So kräftig und herrlich wie Cosmo aussah, genauso bescheiden und unscheinbar war Seth.

Sie stiegen gemeinsam den Berg hinauf, um den Gipfel zu erreichen und den bedrohlichen Gefahren und Tücken der Dämonen zu trotzen.

Cosmo ging mit sehr ausgeprägten und ausgedehnten Schritten und einer aufgeblähten Brust. Seth ging langsam, sich schwer auf seinen Wanderstab stützend. Manchmal machte es den Anschein, dass er weinte und den Wanderstab ganz fest umklammerte. Cosmo schien sehr stark zu sein, während Seth sehr schwach wirkte.

Cosmo war Seth bald weit voraus und er verspottete ihn sogar dafür, dass er immer noch so weit zurück war. Als Antwort begann Seth, seinen Wanderstab noch fester zu umklammern. Ich erkannte, dass Seth in diesen Momenten für Cosmo betete.

Da gab es viele Stufen den Berg hinauf, und es gab Bereiche, wo der Boden ausgeebnet war, damit sich ein Reisender eine Weile ausruhen konnte.

Als Cosmo sich einem dieser Wegränder näherte, nahm er einen Geruch wahr vor sich. Es war das üppigste Essen und Trinken im ganzen Land und es lag ausgebreitet auf einem Steintisch, dampfend heiss und unbeaufsichtigt. Cosmo drehte sich zur Seite, um das Essen zu inspizieren. Als er die Hand ausstreckte, um daran teilzuhaben, zögerte er einen Moment. Aber dann nahm er eine grosse Platte davon und er setzte sich, um es zu essen.

Während er ass, trat Seth neben ihn. Als er das üppige Festmahl sah, ergriff er wieder seinen Wanderstab und er folgte seinem Weg, jetzt wiederholte er flüsternd… ‘Der Mensch soll nicht vom Brot allein leben, sondern von jedem Wort Gottes.’

Cosmo blieb sitzen und er ass und trank. Und bald war er ziemlich voll. Er stand wieder auf und folgte dem Weg nach oben.

Zu diesem Zeitpunkt war mir bewusst, dass ein Engel Gottes bei mir war, um dieses Schauspiel in meinem Herzen zu beobachten. Also fragte ich ihn… ‘Kannst du genauer erklären, was hier vor sich geht?’

(Engel) “Das Festmahl war eine Falle Satans. Das Zögern von Cosmo war der Moment, wo der Heilige Geist ihm riet, nicht davon zu essen, sondern weiter zu gehen. In jenem Augenblick, als er Ihn ignorierte, fiel er und ass.”

Als der Engel das sagte, sah ich, wie Dämonen um Cosmo herumschwebten und die widerlichen grünen Dämpfe tief einatmeten, die von ihm ausgingen und sie wurden dadurch scheinbar erfrischt.

Ich fragte… ‘Was ist das, was sie von ihm einatmen?’

(Engel) “SÜNDE. Sich darauf einzulassen und das Essen zu sich zu nehmen, die Falle, die Satan für ihn ausgelegt hatte, dies war eine Sünde. Die Dämonen beziehen ihre Energie und Kraft aus der Sünde. Jetzt schau dir Seth an.”

Also gehorchte ich. Als ich mich auf Seth konzentrierte, sah ich, dass auch um ihn herum Dämonen schwebten. Aber sie waren Alle sehr dünn und abgemagert. Herrliche, blaugoldene Düfte umgaben Seth und es schien, als ob sie die Dämonen ersticken würden. Aber zur gleichen Zeit stiegen diese Düfte direkt hinauf zum Himmel.

(Engel) “Dies ist der duftende Weihrauch einer Seele, die der Heiligkeit, dem Gehorsam und der Demut verpflichtet ist. Die Dämonen können diesen Duft nicht ertragen und sie werden bald fliehen. Dieser Weihrauch steigt direkt in den Himmel auf und er wird von dem Herrn eingeatmet – und der ganze Himmel kann es riechen.”

Die Dämonen flohen tatsächlich vor Seth und gingen hinüber zu Cosmo, der jetzt noch erschöpfter und träger aussah. Die ihn umgebenden Dämonen waren jetzt ziemlich fett und gross und die Dünnen, die vor Seth geflohen waren, begannen sich auch von ihm zu ernähren.

(Engel) “Dies ist auch einer der Gründe, warum Satan und seine Dämonen die Menschenkinder zur Sünde provozieren. Es geht nicht nur darum, den Menschen zu schaden und einen Keil zwischen sie und Gott zu treiben, um die Tür zu öffnen, damit sie gesiebt werden können. Es geht auch darum, sich durch die Sünde wieder aufzuladen. Es ist eine Energiequelle für sie.”

Cosmo sah zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht gut aus, aber er ging weiter. Seth war ihm jetzt ein gutes Stück voraus.

(Engel) “Der Krieg naht.”

Eine Wolke von kleinen, geflügelten, schelmischen Kreaturen versperrte den beiden Kriegern den Weg. Es müssen Tausende von ihnen gewesen sein. Sie sangen immer wieder ein Mantra… ‘Angst, Zweifel, Unglaube’, während sie das Näherkommen der Krieger beobachteten. Ich konnte sehen, wie Seth für einen Moment stillstand, als einige Dämonen der Angst an ihm vorbeiflogen. Nicht zu nahe wegen dem Weihrauch der Tugend, der ihn umgab, aber ein paar wagten sich dicht an ihn heran. Ich erkannte, dass die beiden Krieger diese Kreaturen nicht sehen konnten.

Dann drängelten sich die Dämonen der Angst um Cosmo herum, der sichtlich Angst bekam und sein Schwert ergriff, um es wild um sich zu schwingen, aber er verfehlte die Dämonen komplett. Als er aber einen Treffer landete, durchtrennte die Klinge nicht einmal die entblösste Form des Dämons. Er war völlig ineffektiv.

Seth ergriff jedoch seinen Wanderstab und hob ihn hoch. Er betete ein einfaches Gebet und er lief ohne Angst in den Schwarm hinein. Plötzlich flogen sein Schwert und sein Schild unter seinem Umhang hervor und sie schlugen zu und blockierten die Dämonen, die zu nahe herankamen. Jene, die ihm im Weg standen, band er im Namen von Jesus – und sie waren tatsächlich gebunden.

Hier bemerkte ich, dass weder Schwert noch Schild von Seth einen Griff hatte und doch flogen sie mit einer solchen Geschwindigkeit, Kraft und Genauigkeit und sie agierten im Kampf, wie es kein Mensch tun könnte! Ich fragte den Engel, warum dies so sei.

(Engel) “Die Griffe für Schwert und Schild sind in seinem Herzen. Als er anfing, den Namen des Herrn hochzuheben und Ihn zwischen den Feind und sich selbst zu setzen, trat der Herr herunter und sandte Seine heiligen Engel, um für ihn zu kämpfen.”

Da wurde mir klar, dass der Wanderstab Christus darstellte. Ich konnte jetzt die Inschrift auf dem Wanderstab von Seth sehen, die lautete … “DER ZWEIG”. Ich konnte auch viele Engel um ihn herum sehen, die die gefesselten Dämonen schlugen und sie wegschleppten.

Bald trennten sich die Dämonen von Seth und widerstanden ihm nicht mehr. Seth schaute zurück und bemerkte, dass Cosmo immer noch unter heftigen Angriffen stand, er wurde gebissen und mit Exkrementen zugedeckt, was sich allmählich durch seine Rüstung frass, wie heisses Öl durch Butter. Seth, der um den verwundeten Zustand seines Gefährten weinte, kniete nieder und betete, dass Cosmo befreit werde. Viele Engel kamen und zogen die Dämonen weit weg von Cosmo.

(Engel) “Er (Cosmo) hatte die Schriften in seine Rüstung eingraviert, aber nicht in sein Herz. Er schwang seine Waffen schwach aufgrund fehlender Tugend. Und da er unter Verurteilung und Angst stand, nutzte er sie mit wenig Überzeugung. Er kämpfte wie die Welt es tut und man kann Satan oder seine bösen Geister nicht mit dem Fleisch besiegen.”

Dann hörte ich diese Worte… ‘Philosophie, Psychologie und die Weisheit der Welt.’

(Engel) “Ja, sie sind machtlos vor Satan.”

Das war das Ende der Vision des Gebetskämpfers. Aber der Herr erinnerte mich an eine Stelle aus der Botschaft… ‘Nehmt Meine Warnungen ernst… Das Böse nimmt zu & Die nächsten Schritte des Feindes gegen euch.’ Bitte seht euch diese Botschaft an oder lest sie. Den Link dazu findet ihr unter diesem Video auf Youtube. Der Herr segne euch Alle.

flagge en   Is your Armor only on the Outside? Vision of 2 Warriors

Is your Armor only on the Outside? Vision of 2 Warriors

August 5, 2019 – Vision & Interpretation of an Angel

(Clare) Lord, please help us to fully realize that, while putting on our armor is a must in these days of serious warfare, it is not just a casual thing. Or worse – something to be taken for granted for, because we are a Child of the Kingdom of God. Please convict us that this precious protection, as well as the swords You have given us, must be inseparably connected to our hearts and will, in full service to You, our Beloved King… Amen.

One of our prayer warriors had what he terms a Heart vision a little while ago. It’s called… ‘The Parable of the Two Warriors’

The vision began… I saw two warriors climbing the Mountain. The first warrior was very imposing, powerful and well-equipped. His sword and shield were well-polished and large. His armor was ornate and very beautiful, and his cloak was of the finest silk. This was by far the most impressive warrior I had ever seen. His armor and weapons were inscribed with Holy Scripture, and I perceived that he was a Christian.

I will call him Cosmo.

The second warrior was the complete opposite. He was short and very thin. His armor was simple and unadorned. His weapons were sheathed and put away, and he carried a gnarled walking stick. This warrior leaned on his stick greatly, as though he needed it to walk. He was cloaked and covered completely in sackcloth, head to toe. Only his hands could be seen. I perceived that this warrior also was a Christian.

I will call him Seth.

They both stood next to one another, as a comparison. As powerful and glorious as Cosmo looked, Seth was just as lowly and unimpressive.

They were both climbing up the Mountain together, to reach the top and brave the perilous dangers and wiles of the demons.

Cosmo walked with a very pronounced gait, with broad steps and chest puffed out. Seth walked slowly, leaning heavily on his walking stick. Seth seemed to be weeping at times and clutched the walking stick tightly. Cosmo seemed to be very strong, while Seth seemed equally weak.

Cosmo was soon far ahead of Seth, even mocking him for still being so far behind. Seth, in reply, began to clutch his walking stick even more tightly. I perceived that Seth was praying for Cosmo during these moments.

There were many steps up the Mountain, and so there were spaces where the ground flattened out, where a traveler could rest a while.

As Cosmo approached one of these waysides, a smell came before him. It was of the most sumptuous food and drink in all the land, laid out upon a stone table, steaming hot and unattended. Cosmo turned aside to inspect the food. As he reached out to partake of it, he hesitated a moment. But then he took a great platter and sat down to eat it.

As he was eating, Seth came up beside him. Seeing the sumptuous feast, he again grasped his walking stick and continued up the path, repeating now under his breath… ‘Man shall not live by bread alone, but by every word of God.’

Cosmo continued to sit and eat and drink. And before long, he was quite full. He stood again and continued to walk up the pathway.

It was at this point, I was aware that an angel of God was present with me, watching this play out in my heart. So, I asked him… ‘Can you explain in more depth what is happening?’

(Angel) “The feast was a trap by Satan. The hesitation of Cosmo was the moment when Holy Spirit counseled him not to eat of it, but to continue on. When he ignored Him, he fell in that moment and ate.”

When the angel said that, I saw demons floating around Cosmo, inhaling deeply the sickly green fumes that were coming off of him, and they became seemingly refreshed by them.

‘What is this they are breathing in from him?’ I asked.

(Angel) “SIN. Engaging in, engorging that meal; the trap Satan laid for him was sin. The demons draw energy & strength from Sin. Now, look at Seth.”

So, I obeyed. Focusing on Seth, I saw that there were demons floating around him, as well. But they were all very thin and emaciated. Beautiful, blue-gold scents surrounded Seth, and seemed to be choking the demons. But at the same time, they were wafting straight up to Heaven.

(Angel) “This is the fragrant incense of a soul committed to holiness, to obedience, and humility. The demons cannot stand this fragrance and will soon flee from it. This incense goes straight to Heaven and is breathed in by the very nostrils of the Lord God – and all of Heaven can smell it.”

Sure enough, the demons did flee Seth, and went over to Cosmo—who was now looking even more drained & even more sluggish. The demons surrounding him were now quite fat and large, and the thin ones that had fled from Seth began to feed also from him.

(Angel) “This is also one of the reasons that Satan and his Demons provoke the sons of men to produce Sin. It is not only to damage men, drive a wedge between them and God, and open the door for them to be sifted. But also, to recharge themselves with Sin. It is an energy source for them.”

Cosmo was not looking at all good by this point, but he continued on walking. Seth was now a good ways ahead of him.

(Angel) “Warfare approaches”

A cloud of little, winged, impish creatures was blocking the path of the two warriors. There must have been thousands of them. They chanted a mantra… ‘Fear, Doubt, Unbelief’, over and over again as they watched the warriors approach. I could see Seth stand still for a moment, as a few of the Fear demons flew by him. Not too close, due to the incense of Virtue surrounding him—but a few ventured close. I perceived that the two warriors could not see these creatures.

Then the Fear demons swarmed around Cosmo, who visibly became afraid and took hold of his sword, swinging it wildly but missing the demons completely. When he did make contact, the blade did not even cut the exposed form of the demon. He was completely ineffective.

Seth, however, took hold of his walking stick and lifted it high. Praying a simple prayer, he began to walk into the swarm, unafraid. Suddenly, from under his sackcloth cloak, his sword and shield flew forth, striking and blocking the demons who got too close. Those who stood in his way, he bound in the Name of Jesus – and they were bound indeed.

At this point, I realized that Seth’s sword and shield had no grips, or handles, yet they flew forth with such speed, power and accuracy, and performed in combat as no man could! I asked the angel why this is so?

(Angel) “The grips for the sword and shield are in his heart. When he began to lift up the Name of the Lord, and place Him between the enemy and himself, the Lord stepped down and sent His holy angels to fight for him.”

I realized then that the walking stick represented Christ. I could see now, written on Seth’s walking staff, an inscription that read… ‘THE BRANCH’. I could also see many angels around him, striking and dragging away the demons that were bound.

Before long the demons parted from Seth and resisted him no more. Seth, looking back, saw that Cosmo was still under heavy assault, being bitten and covered in excrement, which was beginning to eat away at his armor like hot oil through butter. Seth, weeping for the wounded state of his companion, knelt down and prayed for Cosmo to be delivered. Many angels came then and began to drag the demons far away from Cosmo.

(Angel) “He (Cosmo) had the Scriptures engraved on his armor, but not in his heart. He wielded his weapons weakly, for his lack of Virtue. And being under Condemnation and Fear, used them with little conviction. He fought as the World does, and you cannot defeat Satan or his evil spirits with carnality.”

I heard these words then… ‘Philosophy, Psychology, and the wisdom of the World.’

(Angel) “Yes, these are powerless before Satan.”

That was the end of the prayer warrior’s vision. But the Lord reminded me of a passage from the message… ‘Take My Warnings seriously… Evil is on the Increase & The Enemy’s Next Steps against you.’ Please watch or read this message also. We put the Link below this Video on Youtube. The Lord bless you all.