Die Beseitigung von Irrtümern & veräusserlichten Kultformen – The Elimination of Errors & Superficial Cults

<= Zurück zur Übersicht                                                               Back to Overview =>

Mexiko Das Dritte Testament Kapitel 5-Beseitigung Irrtum-Verirrungen-Kultformen-Offenbarungen Gottes Mexico The Third Testament Chapter 5-Elimination of Errors superficial Cults-Divine Revelations
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Grund für die neue Gottesoffenbarung
=> Verirrungen der Religionen verstehen
=> Alle Religionen & Konfessionen wer…
=> Licht der Wahrheit ist Leben f.d. Geist
=> Ich bin das Licht der Welt
=> Die Wiederkunft Christi
=> Heilung durch Mein Wort & Licht
=> Geistesgaben & Vergeistigung
Related Messages…
=> Motive for the new Divine Revelation
=> Understanding the Errors of Religion
=> All Religions & Denominations shall…
=> Light of Truth is Life for the Spirit
=> I am the Light of the World
=> The Second Coming of Christ
=> Healing thru My Word & Light
=> Spiritual Gifts & Spiritualization

flagge de  Die Beseitigung von Irrtümern und veräusserlichten Kultformen

Die Beseitigung von Irrtümern und veräusserlichten Kultformen

So spricht der Herr…

13. Die “Dritte Zeit” ist für die Menschheit voll und ganz angebrochen. Es sind etwa 2000 Jahre vergangen, seit Ich euch mein Wort gegeben habe; doch jene Lehre ist trotz der verstrichenen Zeit noch nicht von der ganzen Menschheit erkannt worden, weil Ich nicht von all meinen Kindern geliebt werde. Dennoch bringen Mir alle Verehrung entgegen, alle suchen einen einzigen Göttlichen Geist, welcher der meine ist. Doch Ich sehe keine Einigkeit unter den Menschen, Ich sehe unter ihnen nicht denselben Glauben, dieselbe Erhebung und Erkenntnis, und daher komme Ich als Heiliger Geist, um sie in Mir zu vereinen, um sie mit meiner Lehre der Wahrheit zu vervollkommnen, mit meinem unwandelbaren Worte, mit meinem Gesetz der Liebe und Gerechtigkeit. (316, 4)

14. Die Trübung des Verstandes, der Mangel an Glauben, die Unkenntnis der Wahrheit sind Finsternis für den Geist, und darum befindet sich die Menschheit heute auf einem Irrweg. Wie haben sich jene Menschen vermehrt, die dahinleben, ohne zu wissen oder wissen zu wollen, wohin sie gehen!

15. Ich wusste, dass für die Menschen eine solche Zeit kommen würde, voller Schmerz, Verwirrung, Unsicherheit und Misstrauen. Ich versprach, euch aus dieser Finsternis zu retten, und hier bin Ich: Ich bin der Geist der Wahrheit. Weshalb wollt ihr Mich erneut als Mensch? Erinnert ihr euch nicht, dass Ich als Mensch starb und euch sagte, dass Ich euch in meinem Reiche erwarten würde? Damit machte Ich euch begreiflich, dass der Geist ewig ist, unsterblich. (99, 7 – 8)

16. Mein Wort in dieser Zeit erinnert euch an das Vergangene, offenbart euch die Geheimnisse und kündigt euch das Kommende an. Es wird alles richtig stellen, was die Menschen verbogen und entkräftet haben; denn Ich als Hüter der Wahrheit komme mit dem Schwert meines Eifers und meiner Gerechtigkeit, um alles Falsche niederzureissen, um die Heuchelei und die Lüge zu zerschlagen, um erneut die Händler aus dem Tempel der Wahrheit zu verjagen.

17. Begreift, dass ihr die Wahrheit nicht in Büchern, Ratschlägen oder Geboten von Menschen zu suchen braucht, euren geistigen Aufstieg zu erlangen.

18. Ihr alle müsst gerettet werden, Ich entdecke nicht einen, der bereits auf festem Boden steht. Ihr seid Schiffbrüchige inmitten einer Sturmesnacht, in der jeder um sein eigenes Leben ringt, ohne an seinen Nächsten zu denken, weil sein Leben in Gefahr ist.

19. Doch wahrlich, Ich sage euch, Ich bin euer einziger Retter, der ein weiteres Mal auf der Suche nach denen herbeikommt, die sich verirrt haben, weil sie sich von der Schifffahrtsroute entfernt haben, welche das Gesetz ist. Ich erhelle euren Weg, damit ihr an Land kommt, zu jenem gesegneten Land, das euch erwartet, weil es in seinem Schosse unendliche Schätze für den Geist birgt. (252, 37 – 40)

20. So, wie man den Göttlichen Weisungen einst falsche Deutungen gegeben hat, ebenso wurde meine Lehre in dieser Zeit verfälscht; und so wurde es notwendig, dass der Meister erneut kam, um euch zu helfen, euch von euren Irrtümern frei zu machen, da es von sich aus nur sehr wenige schaffen, sich aus ihren Verirrungen zu befreien.

21. Zwar versprach Ich euch schon damals, dass Ich wiederkommen würde; doch muss Ich euch auch dies sagen, dass Ich es tat, weil Ich wusste, dass eine Zeit kommen würde, in der die Menschheit in der Überzeugung, auf dem Wege meiner Lehren zu wandeln, sehr weit von ihnen entfernt sein würde; und dies ist die Zeit, für die Ich meine Wiederkunft ankündigte. (264, 35 – 36)

22. In der Zweiten Zeit wurde Christus – derselbe, der in diesem Augenblicke zu euch spricht – Mensch und wohnte auf Erden. Doch jetzt ist er im Geiste bei euch und erfüllt so ein Versprechen, das er der Menschheit gegeben hat: das Versprechen, in einer neuen Zeitepoche wiederzukommen, um euch den höchsten Trost und das Licht der Wahrheit zu bringen und dabei alles zu erhellen und zu erläutern, was den Menschen offenbart worden ist. (91, 33)

23. Die Menschheit ist orientierungslos, doch Ich bin gekommen, um sie durch das Licht des Heiligen Geistes zu führen, und damit sie mein Wort an seinem Sinngehalt erkennt.

24. Im Laufe der Zeit sind jene Schriften, die meine Jünger hinterliessen, von den Menschen verändert worden, und darum gibt es Zwietracht unter den Konfessionen. Doch Ich werde alle meine Lehren erläutern, um die Menschheit in einem einzigen Licht und in einem einzigen Willen zu vereinigen. (361, 28 – 29)

25. Heute bricht für die Welt eine neue Etappe an, in der der Mensch grössere Freiheit im Denken anstreben wird, in der er kämpfen wird, um die Ketten der Knechtschaft zu sprengen, die sein Geist mit sich geschleppt hat. Es ist die Zeit, in der ihr die Völker im Verlangen nach geistiger Nahrung und wahrem Licht die Schranken des Fanatismus überschreiten sehen werdet, und Ich sage euch, dass keiner der auch nur einen Augenblick das Glück erlebt, sich frei zu fühlen, um nachzudenken, zu forschen und zu handeln, jemals wieder freiwillig in sein Gefängnis zurückkehren wird. Denn nun haben seine Augen das Licht geschaut, und sein Geist war entzückt angesichts der Göttlichen Offenbarungen. (287, 51)

26. Ich wusste, dass die Menschen meine Lehre von Generation zu Generation immer mehr mystifizieren, mein Gesetz verändern und die Wahrheit verfälschen würden. Ich wusste, dass die Menschen meine Verheissung, zurückzukehren, vergessen würden, und dass sie sich nicht mehr als Brüder betrachten, sich gegenseitig mit den grausamsten, feigsten und unmenschlichsten Waffen töten würden.

27. Doch nun ist die Zeit und der verheissene Tag gekommen, und hier bin Ich. Verurteilt nicht die Art und Weise, die Ich gewählt habe, um Mich euch kundzutun; denn nicht die Welt hat Mich zu richten, sondern Ich bin es, der die Menschheit richtet, weil jetzt die Zeit ihres Gerichts ist.

28. Ich errichte ein Reich im Herzen der Menschen – kein irdisches Reich, wie viele es erwarten, sondern ein geistiges – dessen Macht der Liebe und der Gerechtigkeit entspringt und nicht den Mächten der Welt.

29. Ich sehe, dass manche erstaunt sind, Mich so sprechen zu hören; doch Ich frage euch: Warum wollt ihr Mich euch immer mit Seide, Gold und Edelsteinen bekleidet vorstellen? Warum wollt ihr zu allen Zeiten, dass mein Reich von dieser Welt ist, während Ich euch das Gegenteil offenbarte? (279, 61 – 64)

30. Ich habe euch bereits vorausgesagt, dass der Kampf heftig sein wird, denn jeder hält seine Religion für vollkommen und seine Art sie auszuüben für untadelig. Doch Ich sage euch, dass wenn es so wäre, Ich keinen Grund gehabt hätte, in dieser Zeit zu kommen und zu euch zu sprechen.

31. Ich gebe euch durch Inspiration eine zutiefst geistige Lehre, weil Ich sehe, dass das Heidentum in euren Kultformen regiert, und dass der schlechte Same des Fanatismus euch mit Unwissenheit und Hassgefühlen vergiftet hat.

32. Mein Schwert des Lichtes ist in meiner Rechten, Ich bin der Streiter und König, der alles Widersetzliche, alles bestehende Übel und alles Falsche zerstört. Wenn mein Kampf zu Ende ist, und die Herzen gelernt haben, sich zu vereinen, um zu beten und zu leben, wird der Blick eures Geistes Mich im unendlichen Licht und im ewigen Frieden entdecken. “Dies ist mein Reich”, werde Ich euch sagen, “und Ich bin euer König, denn dazu bin Ich da, und dazu habe Ich euch erschaffen: um zu herrschen.” (279, 72 – 74)

aus

DAS DRITTE TESTAMENT… Offenbarungen Jesu Christi
Kapitel 5 – Der Grund für die neue Gottesoffenbarung

Part 2 – Die Beseitigung von Irrtümern und veräusserlichten Kultformen

flagge en  The Elimination of Errors and Superficial Cults

The Elimination of Errors and Superficial Cults

Thus saith the Lord:

13. The Third Era has fully arrived to humanity. Almost two thousand years have passed since I came to give to you My Word; and that Doctrine, in spite of the time passed, is still not known to all humanity because I am not loved by all My children; still, all worship Me, and all seek one single Divine Spirit, which is Mine. Yet, I do not see unity among men, I do not see among them the same faith, the same elevation, or the same knowledge; and it is for this reason that I come as the Holy Spirit, to unify you in Me, to perfect you with My Doctrine of truth, with My immutable Word, and with My Law of justice and of love. (316, 4)

14. The bewilderment of the mind, the lack of faith, the ignorance of truth, are darknesses of the spirit and it is therefore that humanity today finds itself lost. How those men who walk without knowing or caring where they go have multiplied!

15. I knew that to men would have to come a time such as this: full of pain, confusion, uncertainty and mistrust. I promised to come to save you from this darkness, and here you have Me: I am the Spirit of Truth. For what purpose do you want Me again as a man? Do you not remember that as a man I died and said to you that I would wait for you in My Kingdom? With this I made you to understand that the spirit is eternal, and immortal. (99, 7 – 8)

16. My Word in this time comes to remind you of the past, to reveal the Mysteries and to proclaim that which is to come. It shall straighten what men have twisted and spoiled, for I, jealous of the truth, come with the sword of My zeal and My justice to throw down all that is false, to destroy hypocrisy and the lie, to expel again the moneychangers from the temple of truth.

17. Understand that you do not have to seek in the books, the counsels, or the commandments of men, the truth to reach your salvation.

18. All of you are to be saved. I do not find one yet on firm ground. You are shipwrecked in the middle of a storMy night, in which each one fights for himself without remembering his brother, because his own life is in danger.

19. And truly I tell you: I am your only Savior, He who arrives one more time in search of those who have been lost because they parted from the heading that is the Law. I come to illuminate your course so that you may make land, that blessed land that awaits you, because in its breast infinite treasures for the spirit are guarded. (252, 37 – 40)

20. If in that time false interpretations of the Divine Mandates were made, in this time too My Doctrine has been falsified, and it was necessary that the Master come again to help you to leave your errors, since on your own, very few are they who manage to free themselves of confusions.

21. Certainly, from that time I have promised that I would return; but also I said to you that I did so because I knew that a day would arrive when humanity, believing itself to live within the path of My teachings, would walk far from them, and this is the time that I proclaimed for My coming. (264, 35 – 36)

22. In the Second Era, Christ, the same who is speaking to you in this instant, was made man and lived on the earth, but now you have him in the Spirit, fulfilling a promise made by him to humanity, that of coming in a new time to bring you the supreme comfort and the light of truth, clarifying and explaining all that had been revealed to mankind. (91, 33)

23. Humanity is disoriented, but I have come to lead them to the light of the Holy Spirit, and so that they recognize My Word for its essence.

24. Over time those scriptures left by My disciples have been altered by men, and for that reason are there divisions between the religions. But I have come to clarify all My teachings to unify humanity in one single light, and one single will. (361, 28 – 29)

25. Today a new Era is opening for the world in which mankind will seek greater freedom for his thoughts, and in which He will struggle to break the chains of slavery that his spirit has been dragging behind him. It is the time in which you will see peoples break through the barriers of fanaticism in search of spiritual sustenance and true light. And I tell you that he, who for even an instant comes to experience the happiness of feeling free to meditate, to scrutinize and to practice, will never voluntarily return to his captivity, for his eyes will have beheld the light, and his spirit has been in ecstasy before the Divine revelations. (287, 51)

26. I knew that from generation to generation men would Mystify My Doctrine, adulterating My Law and falsifying the truth; I knew too that men would forget My promise to return, and that they cease to consider themselves as brothers in order to kill each other with the cruelest, most cowardly, and perverse arms.

27. But the time and day appointed has come, and I am here. Do not judge the form in which I have chosen to communicate with you, for it is not the humanity which is to judge Me, but I who am to judge the humanity, for this is the time of its judgment.

28. I come to establish a kingdom in the heart of humanity, not a material kingdom as many expect, but a spiritual one whose strength comes from love and justice, and not from the powers of the world.

29. I see there are those who are surprised to hear Me speak this way, and I ask them: Why must you always imagine Me robed in silk, gold, and precious jewels? Why have you in all times wanted My Kingdom to be of this world, when I had revealed the opposite to you? (279, 61 – 64)

30. I already foretold to you that the struggle would be intense, for each believes his own religion to be perfect, and his compliance with it to be perfect, yet, I tell you that if that were true I would not have had any reason to come speak to you in this time.

31. I am inspiring in you a Doctrine that is fundamentally spiritual, for I see that paganism rules in your forms of worship and that the bad seed of fanaticism has poisoned you with ignorance and hatred.

32. My sword of light is in My hand, I am the warrior and the King who comes to destroy all that is deplorable, all evil that exists, and all that is false. When My struggle is finished, and the hearts have learned to unite to live and pray, the gaze of your spirit will discover My presence in the infinite light and eternal peace. “This is My reign, I will tell you. And I am your King: that is why I exist, and why I created you: to rule”. (279, 72 – 74)

from

THE THIRD TESTAMENT… Revelations of Jesus Christ
Chapter 5 – The Motive for the Divine Revelation

Part 2 – The Elimination of Errors and Superficial Cults