Nutzt eure Stimme & Gebete, um diese schändliche Praxis zu ändern – Use your Voice & Prayers to change this dishonorable Practice

BOTSCHAFT / MESSAGE 744
<= 743                                                                                                                745 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

2019-12-27 - Stimme und Gebete nutzen-schandliche Praxis andern-Migration-Obama-Liebesbrief von Jesus 2019-12-27 - Use your Voice and Prayer-Dishonorable Practice-Migration-Obama-Mexico-Love Letter from Jesus
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Missbrauch von unschuldigen Kindern
=> Gottes Urteil für Abtreibungs-Befürw.
=> Übt Barmherzigkeit & Lehrt eure K…
=> Beschneidet euer Herz & Betet f. d. S.
=> Kinderhandel, Obama, UN-Truppen…
=> Wenn ihr die Besten nicht unterst…
=> Setzt euch für die Wahrheit ein
=> Bereitet euch auf den Tod vor & Betet
Related Messages…
=> Abuse of innocent Children
=> Gods Judgment on Pro-Abortion Adh.
=> Show Mercy & Teach your Children…
=> Circumcise your Heart & Pray f. t. S.
=> Trafficked Children, Obama, UN-Tr…
=> If you do not support the Best, you…
=> Take a Stand for the Truth
=> Prepare for your Death & Pray ag…

flagge de  Nutzt eure Stimme & Gebete, um diese schändliche Praxis zu ändern

Jesus sagt…
Nutzt eure Stimme & Gebete, um diese schändliche Praxis zu ändern

27. Dezember 2019 – Worte von Jesus an Schwester Clare

(Clare) Ich danke Dir Herr, dass Du unsere Augen und unser Herz für dieses Zerrbild geöffnet hast. Bitte gib uns dafür das Herz eines Fürbitters und hilf uns im Gebet treu zu sein… Amen.

Der Herr segne euch mit Seiner süssen Gegenwart, Herzbewohner. Ezekiel trat gestern in eine ernste Mühsal ein wegen der Situation an der mexikanischen Grenze. Männer, Frauen und Kinder sind beim Versuch, sie zu überqueren, ertrunken.

Und wenn sie es doch schaffen, werden sie von ihren Eltern getrennt und sie werden in Einrichtungen gebracht, wo es Betten gibt. Aber meistens sind es nur Einrichtungen mit Betonböden; sie sind eingezäunt wie ein Gefängnis und sie haben nur eine Wärmefolie zum Schlafen. Während seiner Mühsal hatte Ezekiel ein lebhaftes Bild vor sich, das sich in seinem Kopf abspielte.

Ein Mann, seine Frau und zwei Töchter versuchten, den Rio Grande zu überqueren, als seine Frau und eine Tochter von der starken Strömung davongetragen wurden und ertranken. Dann wurde er mit seiner 4-Jährigen verhaftet, die ihm weggenommen und in einem separaten Verwahrungsbereich festgehalten wurde. Sein Kind hatte gerade den Tod seiner Mutter und Schwester miterlebt und war an einer chronischen Infektion der oberen Atemwege erkrankt. Es erhielt jedoch keine medizinische Hilfe und starb einige Tage später.

Danach sah Ezekiel Maria mit vielen Kindern am Fusse des Kreuzes, weinend und ihren Sohn eindringlich anflehend. Es gab eine Schriftstelle, die wie ein Klebeband über den Bildschirm lief und darauf stand… ‘Rahel trauert um ihre Kinder, aber sie sind nicht mehr.’

Mein Gott! Mein Gott! Wie können solche abscheulichen Dinge in unserer Nation geschehen! Dies ist eine Schande für die Menschheit und dieser Fall ist nur Einer von Hunderten, die versuchten, den Fluss zu überqueren und dabei starben. Ich las von einem anderen Fall in ‘USA Today’, wo ein Vater und sein Kleinkind versuchten  den Fluss zu überqueren. Er hatte den Jungen sicher in sein Hemd gesteckt, aber als sie versuchten, den Fluss zu überqueren, ertranken sie beide und ihre Körper wurden später am Flussufer entdeckt, das Baby immer noch in der Umarmung seines toten Vaters.

Ihr Lieben, ich bitte euch von ganzem Herzen dafür zu beten, dass diese schreckliche Situation gestoppt wird. Anscheinend unterzeichnete Obama ein Gesetz, dass Kinder ihren Eltern weggenommen und getrennt verwahrt werden sollen. Man braucht kein Farbbild, um 2 und 2 zusammenzählen zu können: Wie viele Satanisten werden mit Kindern versorgt?

Ich bitte euch, für diese Situation zu beten. Bis heute haben sie angeblich 6’000 Kinder von ihren Eltern getrennt. Einige halten sie monatelang fest und sie geben sie ihren Eltern nicht zurück. Einige werden zurückgegeben, aber viel zu viele werden weiterhin festgehalten. Warum würde jemand Kinder von ihren Eltern trennen? WARUM?!

Anscheinend hat Präsident Trump die Anordnung suspendiert, die Kinder von ihren Eltern zu trennen, aber sie werden immer noch massiv gedemütigt.

Ein Mann und seine Tochter wurden getrennt, sie wurde in Pflege aufgenommen und vergewaltigt und dann zu ihrem Vater nach Honduras zurückgebracht. Sie ist so verstört, dass sie laut einem Bericht ihren Vater nicht einmal ansieht.

Wenn ihr ‘migrant children from Mexico separated from parents – Migrantenkinder aus Mexiko, die von ihren Eltern getrennt wurden’ oder ‘migrant children detained – Migrantenkinder verwahrt’ bei Google eingebt, werdet ihr entsetzt sein darüber, was da geschieht. Viele werden in für Männer vorgesehene Gefängnisse gesteckt und sie bekommen keine medizinische Hilfe, Hygieneartikel, Betten, Decken oder anständige Dinge, mit denen sie sich beschäftigen können. Es werden ihnen auch Drogen verabreicht, um sie ruhig und kontrollierbar zu halten. Was für eine humanitäre Krise dies ist!

Herr, was sollen wir tun?

Jesus begann… “Clare, Viele dieser Kinder sterben. Sie werden gehandelt und tragen Narben fürs Leben. Ich brauche eure Gebete für sie, da es besorgte Gruppen gibt, die Massnahmen ergreifen, um zu helfen. Die ursprüngliche Absicht war aber, Menschenhändler und Satanisten mit Opfern zu versorgen.

“Menschen in Amerika, erhebt euch und stellt euch gegen diese grausame Aktion in eurer Nation. Kennt ihr die Folgen solcher Handlungen nicht? Habe Ich euch nicht gesagt, ihr sollt keinen einzigen Ausländer, der unter euch weilt, unterdrücken?

“Menschen in Amerika, dies ist ein schwerwiegender Verstoss gegen die Gerechtigkeit, der den Zorn des Vaters über diese Nation bringt. Jene, die diese Praxis gutheissen, haben die Tür geöffnet, um von Satan unterdrückt zu werden. Nutzt eure Stimme und eure Gebete, um diese schändliche Praxis zu ändern. So viele Urteile gegen euer Land hängen in der Luft wegen solchen Dingen.

“Ja, Ich weiss, dass dieser absichtliche Zustrom von Ausländern dafür gedacht ist, das Land zu schwächen. Ich aber sage euch, dass Ich es in einen Segen verwandle für euch, sofern ihr sie mit dem gleichen Respekt behandelt, den ihr euren eigenen Kindern entgegen bringt.

“Ja. Ich kann euren Fluch in einen Segen verwandeln – aber Ich werde es auf Meine Art tun. Was getan wird, ist falsch. Aber aus zwei Schandtaten wird nicht eine richtig! Und als Meine Leute seid ihr für das verantwortlich, was ungehindert vor sich geht in eurer Nation.

“Also bitte Ich euch, zumindest diese Gebetslast zu schultern, im Wissen, dass ihr euch morgen in der gleichen Situation befinden könntet wie diese Migranten. Würde Ich den Yellowstone explodieren lassen, wäre euer Land am Boden – verwüstet – und ihr würdet Alle nach Mexiko auswandern.

“Seid also aufmerksam, Meine Lieben und stellt euch nicht taub oder blind für ihre Notlage.”

flagge en  Use your Voice & Prayers to change this dishonorable Practice

Jesus says… Use your Voice & Prayers to change this dishonorable Practice

December 27, 2019 – Words from Jesus to Sister Clare

(Clare) Thank You, Lord, for opening our eyes and our hearts to this travesty. Please give us an intercessor’s heart for these and help us to be faithful in prayer… Amen.

The Lord bless you with His sweet presence, Heartdwellers. Ezekiel went into a very severe travail yesterday over the situation at our Mexican border. Men, women, and children have drowned trying to cross.

And if they do make it, they are separated from their parents and held in some holding facilities that have beds. But mostly held in facilities with only concrete floors, and they’re fenced in like a prison would be, with nothing more to sleep with than one of those foil blankets. Ezekiel had a vivid image play in his head during the worst of this travail.

A man, his wife, and two daughters were trying to cross the Rio Grande, when his wife and one daughter were carried away by the strong current and drowned. Then he was arrested with his 4-year-old, who was taken from him and kept in a separate detention area. His child had just witnessed the death of his mother and sister and was sick with a chronic upper respiratory infection. But he was not given medical aid and died a few days later.

After this, Ezekiel saw Mary at the foot of the Cross with many children, weeping and pleading with her Son. There was a Scripture that ran across the screen like a tickertape saying, “Rachel, mourning for her children, but they are no more.”

My God! My God! How can such heinous things happen in our nation! This is a disgrace to humanity, and this case is only one of hundreds who tried to cross the river and died. I read of another on USA Today, where a father and his toddler tried to cross. He had tucked the boy safely within his shirt, but while attempting to cross, they both drowned and their bodies were discovered later on, on the riverbank, still with the baby cuddled up next to his dead father.

Dear ones, I am asking you to pray with all your hearts that this horrible situation will be stopped. Apparently, Obama signed into law that children should be taken from their parents and kept separately. One does not need a full color picture to take it to the next level: how many Satanists are being supplied with children?

I am asking you to pray for this situation. They have, up to date, supposedly 6,000 children separated from their parents. Some, they are holding for months and not returning to their parents. A blessed number are, but far too many are being held. Why would anyone separate children from their parents? WHY?!

Apparently, President Trump suspended the order to separate the children from their parents, but there are still gross indignities being done to them.

One man and his daughter were separated, she was put in foster care and raped, then returned to her father in Honduras. She is so shell-shocked she will not even look at her father, according to a report.

If you Google ‘migrant children from Mexico separated from parents’, or ‘migrant children detained’, you will be appalled at what is taking place. Many are put in prisons meant for men, and given no medical care, hygiene supplies, beds, blankets, or decent things to occupy their time with. They are also being drugged to keep them sedated and manageable. What a humanitarian crisis this is!

Lord, what are we to do?

Jesus began… “Many of these children are dying, Clare. Being trafficked and scarred for life. I need your prayers for them, because there are concerned parties who are taking action to help. But the original intention was to supply traffickers and Satanists with victims.

“American people, rise up and come against this atrocious action on the part of your nation. Do you know the consequences of such acts? Have I not told you, you shall not oppress an alien among you.”

“American people, this is a serious breach of justice that brings down the wrath of the Father upon this nation. Those who approve this practice have opened the door to be throttled by Satan. Use your voice and your prayers to change this dishonorable practice. So much judgment is hanging in the scales against your country, because of such things.

“Yes, I know this deliberate influx of aliens is meant to weaken the country. But what I say to you is that I will make it abound to you as a blessing, if you treat them with the same respect you treat your own children.

“Yes. I can turn your curse into a blessing – but I will do it My way. What is being done is wrong. But two wrongs do not make a right! And as My people, you are accountable for what goes on unhindered in your nation.

“So, I am asking you at the very least to shoulder this prayer burden, knowing that you, tomorrow, could be in the very same place as these migrants. Were I to allow Yellowstone to explode, your country would be devastated – and you would all be migrating to Mexico.

“So, pay attention My Beloved ones, and do not turn a deaf ear or blind eye to their plight.”