Ave Maria! Von der Verehrung der Heiligen – Hail Mary! Regarding the Worship of Saints

<= Zurück zu Himmelsgaben                                   Back to Heavenly Gift =>

Himmelsgaben Jakob Lorber deutsch-Ave Maria-Verehrung der Heiligen-Lehrgang von Jesus Christus Heavenly Gifts Jakob Lorber english-Hail Mary-Worship of Saints-Teaching from Jesus Christ
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Rat Meiner Mutter bez. Heiligkeit
=> Ich bin der Weg, die Wahrheit &…
=> Maria… Die Mutterliebe Gottes
=> Ich allein bin die Tür…
=> Rom, Papst & Das Gottesreich
=> Reich Gottes & Wiedergeburt
=> Verbindung Diesseits – Jenseits
=> Zur unheiligen Kirche & deren Nachf.
=> Alle Strassen führen nach Rom
Related Messages…
=> Counsel of My Mother reg. Holiness
=> I am the Way, the Truth & the Life
=> Mary… The Maternal Love of God
=> I alone am the Door…
=> Rome, Pope & Kingdom of God
=> Kingdom of God & Rebirth
=> Connection betw. this World & Beyond
=> To the unholy Church & its Followers
=> All Roads lead to Rome

flagge de  Ave Maria! Von der Verehrung der Heiligen

Himmelsgaben

Ave Maria! Von der Verehrung der Heiligen

26. April 1840

(02.02.2020, Anm. Theo) Diese Himmelsgabe erläutert, wie unser Herr die Bibelstelle “…einer ist Meister, ihr ALLE seid Brüder” (Matth. 23.8) verstanden haben will. Die vermeintliche Grenze Diesseits-Jenseits spielt keine Rolle. Wir nennen niemanden unserer Brüder und Schwestern “Heilige” oder “Heiliger” und beten sie auch nicht an. Mit ihnen sprechen und sie um Mithilfe bitten – sicher, warum nicht… Schwester Clare hat dies sogar auf Anraten des Herrn getan – doch in der rechten Form.

… auf eine Anfrage antwortet der Herr:

1. Seht, alle eure Pflicht ist, war und wird ewig sein die Liebe, d.h. die reine, göttliche Liebe in euch zu Mir und im gleichen auch zu allen euren Brüdern und Schwestern.

2. Nach dem Grade dieser Meiner Liebe in euch wird euch gegeben werden von Mir, der Ich in Meinen ganzen Wesen die Liebe selbst bin. Ihr seid, so ihr Mich liebet mit aller Kraft, allesamt liebe Kinder Meiner Liebe – welche auch befruchtet hat Maria, die Mutter meines irdischen Leibeswesens. Dieses irdische Leibeswesen aber ist ein wahrer Bruder zu euch und stark genug, euch alle zu tragen als Brüderchen und Schwesterchen mit aller Geduld und Sanftmut und euch zu führen als erwachsene Brüder und Schwestern. Und wer zum Vater will, der wende sich nur an Mich als des Vaters grossen Liebling, welcher der alleinige wahre Bruder zu euch ist, voll der höchsten Liebe und Weisheit. Und so habt ihr es nicht nötig, euch an jemand andern, als gerade an Mich, in allen euren Anliegen und Nöten zu wenden!

3. Sehet, der Gruss an Maria kam dereinst bei der Verkündigung aus der allerhöchsten Höhe der Heiligkeit Gottes in aller Fülle der Macht und Kraft Seines Geistes, damit euch allen die Liebe im Vater ein wahrer Bruder werde. – Nun so fraget euch, was ihr jetzt noch mit diesem Grusse wollt? – Maria dedarf dessen nicht und dürstet auch nicht nach demselben. Und sie weiss es auch am besten von euch allen, dass Mein Ohr schärfer ist als das ihrige und Mein Auge heller als das ihre; auch dass Meine Liebe, Meine Demut und Meine Sanftmut zunichte macht die Liebe, Demut und Sanftmut aller, auch der allerseligsten Geister des Himmels.

4. Wahrlich, es bereitete ihr eure Unwissenheit und euer grober Irrtum nur Trauer, wenn Ich nicht aus Meiner übergrossen Liebe zu euch allezeit, zuvorkommend, auf Mich nähme, was an sie oder auch an einen andern seligen Bruder von euch gerichtet wird. Siehe, daher mache Ich die Ohren der Seligen gegen solche unangebrachte Verehrungen taub und ihre Augen blind, damit ihre Seligkeit nicht getrübt werde durch eure grosse Torheit.

5. Wer Mich sucht, an dem wird auch Maria Freude haben, und ebenso alle Seligen. Und sie werden allezeit bereitwilligst sein, ihm zu dienen nach Meiner Liebe in ihnen, aus welcher ihnen kund wird, wo und woran es euch gebricht. Daher ist es auch unnütze, anderswo als gerade nur durch Mich zur Gnade gelangen zu wollen. Denn nur Ich allein bin die Türe zum Vater, da alle Gnade innewohnt. Wer nicht durch Mich gehet, der kommt nicht dahin.

6. Ihr könnt euch zwar alles dessen, was auf Meine Menschwerdung Bezug hat, ehrerbietigst und liebevollst erinnern und euch dadurch vorführen alle Fügungen Meiner grossen Barmliebe für euch. Und es wird Mir solches angenehm sein. – So ihr aber daraus wollt Plappergebete formen, so seid ihr zu Narren geworden oder durch die grosse Blindheit der Blindenleiter dazu gemacht und seid betrogen durch die betrogenen Betrüger.

7. Ich aber habe euch jetzt aus Mir in allerhöchster Wahrheit gezeigt, wie sich die Sache verhält. Und so sollt ihr auch danach tun, so ihr wollet sein wahre Kinder eines und desselben guten Vaters und wahre Brüder des Sohnes der Maria, die euch liebt, so wie ihr Mich liebet. – Amen.

flagge en  Hail Mary! Regarding the Worship of Saints

Heavenly Gifts

Hail Mary! Regarding the Worship of Saints

April 26, 1840

(02.02.2020, note Theo) This heavenly gift explains how our Lord wants us to have understood this passage from the Bible “… one is the master, you ALL are brothers” (Matt. 23.8). The supposed boundary of this world and the beyond does not matter. We do not call any of our brothers and sisters “saints”, nor do we worship them. Talk to them and ask them for help – sure why not … Sister Clare even did this following the Lord’s advice – but in the right form.

… answering an inquiry, the Lord says:

1. See, all your duty is, was and forever will be Love, i.e. the pure, divine Love in you for Me and, in the same way, for all your brothers and sisters.

2. According to the degree of My Love in you will you be given from Me, since I am love in My whole Being. All Those of you, who love Me with all their strength, are dear children of My love – the love, which also fertilized Mary, the mother of My earthly body. This earthly being is a true brother to you, it is strong enough to carry you all as little brothers and sisters with the utmost patience and meekness, and to guide you as grown up brothers and sisters. And whoever wants to go to the Father, should only turn to Me, the Father’s great darling, who is the only true brother to you, full of the highest love and wisdom. And so you have no need to turn to someone other than Me with all your concerns and needs!

3. See, the greeting to Mary came once during a proclamation from the highest level of the holiness of God, in all fullness of the power and strength of His Spirit, so that the love of the Father would become a true brother to you. – So now, ask yourself, what you still want to do with this greeting now? – Mary does not need it anymore, nor does she thirst for it. And she also knows it best, that My ear is sharper than hers and My eye is brighter than hers, and also, that My love, My humility and My meekness destroys the love, humility and meekness of everyone, even of the most blissful spirits of heaven.

4. Truly, your ignorance and your gross error only grieved her, if I had not always taken it upon Myself, out of My great love for you, what you’ve addressed to her or to another blessed brother of yours. See, therefore I deafen the ears of the saints towards such inappropriate worship, and blind their eyes, so that their bliss does not become clouded by your great folly.

5. Mary and all the other saints will delight in those who seek Me. And they are always willing to serve them, according to My love in them, from which they will know, where and what is lacking in you. Therefore, it is also useless wanting to attain grace anywhere else than through Me. Because I alone am the door to the Father, where all grace is inherent. He who does not go through Me will not get there.

6. You can remember everything that relates to My Incarnation, with love and respect, and thereby demonstrate to yourself all the wills of My great, compassionate love for you. And this will be pleasing to Me. – But if you want to form babbling prayers out of it, then you have become fools, or you may have been turned into fools by the blindness of blind leaders, or betrayed by fooled deceivers.

7. But I have now shown you, out of Myself, in the highest truth, how things are. And so you should act accordingly, if you want to be true children of one and the same good Father, and true brothers of the Son of Mary, who loves you as you love Me. – Amen.