Ich möchte die sündigen und gefährlichen Gewohnheiten in eurem Leben ansprechen – Let Me address the sinful and dangerous Habits in your Lives

BOTSCHAFT / MESSAGE 762
<= 761                                                                                                                763 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

finnland-270x180px
2020-03-12 - Gefahrliche Gewohnheiten-Sunde-Gleichgultigkeit-Gottesfurcht-Heiligkeit-Liebesbrief von Jesus 2020-03-12 - Dangerous Habits-Sin-Indifference-Reverential Fear of God-Holiness-Love Letter from Jesus
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Sünde & Konsequenzen
=> Kommt höher hinaus & Warnung
=> Gehorsam & Willigkeit
=> Gottesfurcht…Der Anfang v. Weisheit
=> Trickst den Feind aus & Bewahrt…
=> Verleumdung & Falsche Zeugnisse
=> Korrektur Gottes & Selbsterkenntnis
=> Eigenliebe & Lauheit
=> Was ist Sünde & Ehebrüche geg. Gott
=> Bist du stolz oder weise?
Related Messages…
=> Sin & Consequences
=> Come up higher & A Warning
=> Obedience & Willingness
=> Fear of God…Beginning of Wisdom
=> Outsmart the Enemy & Preserve…
=> Slander & Bearing false Witness
=> God’s Correction & Self-knowledge
=> Self-Love & Lukewarmness
=> What is Sin & Adulteries against God
=> Are you proud or wise?

flagge de  Ich möchte die sündigen Gewohnheiten in eurem Leben ansprechen…

Jesus sagt… Ich möchte die sündigen und gefährlichen
Gewohnheiten in eurem Leben ansprechen…

12. März 2020 – Worte von Jesus durch Schwester Clare

(Clare) Geschätzte Familie, letzte Nacht wurden Ezekiel und ich von dem Herrn besucht, mit einer grossen Überzeugung in Gebieten, in denen wir versagt haben. In grosser Güte überzeugte und begnadigte Er uns, was dazu führte, dass wir so viel mehr Ehrfurcht vor Ihm hatten. Ich teile diese schmerzhafte Erfahrung zusammen mit Seinen Ermahnungen an uns alle, dass dies eine Zeit der Korrektur und des Segens ist, um uns darauf vorzubereiten, höher hinauf zu kommen.

Jesus begann… “Meine Leute, es ist weder Mein Herz noch Mein Plan, euch leiden zu sehen und Ich verabscheue die Möglichkeit, euch an Satan zu verlieren. Aus diesem Grund spreche Ich jene gefährlichen Gewohnheiten in eurem Leben an. Dies sind die Dinge, die die Tür für Satan öffnen, um euch zu beuteln und es wird euch letztendlich viel Kummer bereiten.

“Letzte Nacht habe Ich Clare und Ezekiel mit Meiner Überzeugung und Vergebung besucht. Es war furchtbar schmerzhaft für Uns, aber es musste getan werden. Sie sind alles Andere als vollkommen, aber dennoch willig, mit Meiner Hilfe nach Vollkommenheit zu streben und sich weiterhin an Mir festzuhalten in den schwierigsten Momenten, in denen Ich sie zu feinem Pulver zermalmen muss.”

(Clare) Wow – das ist eine Untertreibung. Feines Pulver. Ich weiss nicht einmal, was ich dazu sagen soll, ausser dass es viel mehr als feines Pulver war. Es war wie Rauch, ja, als würde man vernichtet werden.

(Jesus) “Ich möchte euch Alle auf die gleiche Weise besuchen, da ihr ungerechte Gewohnheiten habt, die euch von Mir trennen, was dazu führt, dass euer Leben träge und kalt wird. Mein Herz tut weh, wenn Ich euch mit diesen Massnahmen besuchen muss, mehr als ihr es euch jemals vorstellen könnt. Ja, Ich zermalme Mein eigenes Ich gleichzeitig in feines Pulver. Versteht, dass Ich in euch lebe und was ihr durchlebt, durchlebe Ich noch intensiver euretwegen.

“Ich habe Mutter Clare gebeten, eine Serie zu produzieren über Sünden, damit ihr erkennen könnt, wo ihr steht und wo ihr Meine Erwartungen in Sachen Heiligkeit nicht erfüllt. Ich könnte euch oberflächliche Zusicherungen machen, aber am Ende wärt ihr niedergeschlagen, dass Ich Mich nicht vor dem Urteil um eure Sünden gekümmert habe. Ja, das Urteil kommt nach Amerika und über die ganze Welt und so tut es auch die Wiederbelebung. Aber um diese kostbaren lebendigen Wasser zu tragen, müsst ihr von jenen Dingen, die euch ungerecht machen, gereinigt werden.

“Es geht dabei nicht um Verurteilung. Vielmehr ist es Meine Überzeugung, der ihr unterworfen werdet, genau wie es die Frau, die beim Ehebruch ertappt wurde, war. Sie wollten sie töten, aber Ich kannte die Güte in dieser Seele und stand in der Kluft für sie und vergab ihr alle Sünden. Und natürlich hatten Jene, die die Steine aufnahmen, die genau gleichen Sünden in ihrem Herzen und in ihrem Leben.”

“Letzte Nacht war der Beginn der Reinigung Meiner Braut und Ich möchte, dass sich diese Botschaften über die ganze Welt ausbreiten. Für Einige werden sie unverschämt und hart erscheinen. Jene von euch, die so reagieren, ihr seid Meiner Heiligkeit noch nicht begegnet noch habt ihr Mich in Meiner Herrlichkeit gekannt, in einer solchen Tiefe, die euch dazu veranlassen würde, jeden Moment eures Lebens in Ehrfurcht zu leben. Diese Furcht muss da sein, um die Lebendigen Wasser hinaustragen zu können und den Nationen Erlösung zu bringen.

“Dies ist die Natur der Sünde, sie verursacht Risse und Barrieren in unserer Beziehung, was wiederum euer Zeugnis und euren Glauben schwächt. Deshalb wird Satan der Ankläger der Brüder genannt. Ihr wisst genau, wann ihr Kompromisse zugelassen habt. Und Ich will euch reinigen, genau wie Ich die Frau gereinigt habe, die beim Ehebruch erwischt wurde, damit ihr euch in den verheerendsten und anstrengendsten Momenten mit reinem Gewissen an Mich klammern könnt.

“Meine kostbaren Herzbewohner, es sind wirklich die kleinen Füchse, die den Weinstock verderben. Wenn Satan euch nicht zum Mord provozieren kann, kann er trotzdem noch viel Schaden anrichten, indem er euch dazu veranlasst, die sterbenden Armen zu ignorieren, welchen ihr hättet helfen sollen oder indem er euch dazu bringt, den Ruf eines Dieners mit einem unfreundlichen Wort zu zerstören. Solche Handlungen haben die gleiche Auswirkung wie Mord. Sie stehlen vom Leben jener Seele. Ein Leben, welches sie in der Gemeinschaft und im Dienst hätten leben können. Ein Lebensunterhalt, um ihre Familie zu versorgen. Und das Schlimmste ist, ihr stehlt der Anhängerschaft das Vertrauen in ihre Lehrgänge und Gebete, die vorwiegend gut, solide und biblisch sind.

“Rufmord ist Satans Werk. All seine Dämonen sind geschult in Sachen Rufmord, also werden sie zur richtigen Zeit ein verhängnisvolles Wort in eure Gedanken einflössen, das ihr gedankenlos wiederholt. Es gibt einen Grund, warum über Satan gesagt wird, dass er euch Tag und Nacht vor dem Thron Gottes anklagt. Er ist der Ankläger der Brüder und dies ist das giftigste, schwächendste und zerstörerischste Werkzeug in seinem Waffenlager.

“Wenn ihr euch schlecht fühlt über euch selbst, habt ihr keine Freude oder Inspiration, um weiterzumachen. Deshalb ist Anbetung und in Mir zu ruhen so wichtig, da Ich euch in jenen Liedern besuche und eure Stellung bei Mir wieder herstelle. Selbst wenn ihr unschuldig seid, braucht ihr trotzdem Wiederherstellung – weil ein Teil von euch die Lügen glaubt. Sie haben Wurzeln geschlagen in eurer Seele und sie breiten sich aus und ersticken das Leben des Geistes in euch.

“Bitte glaubt Mir, wenn Ich sage, dass Ich nicht hier bin, um euch zu verurteilen, sondern um euch zu zeigen, wo ihr euch verbessern, Andere nicht verletzen und die Lebendigen Wasser der Wiederbelebung in eine durstige, sterbende Welt hinaustragen könnt. Diese Indiskretionen sind wie Löcher in eurem Tontopf, der nicht solide genug ist, um diese kostbaren Salbungen zu tragen.

“Meine Clare, Ich möchte, dass du Meinen Besuch von gestern Abend bei dir und Ezekiel hier teilst.”

(Clare) Nun, meine liebe Familie, ich glaube, dass ich noch nie in meinem Leben eine so tiefe Reue empfunden habe. Vielleicht bei meiner Bekehrung. Ich weiss, dass der Herr dem Feind erlaubt hat, uns zu unterdrücken. Ezekiel durchlebte die schlimmsten Qualen, die ich jemals bei ihm gesehen habe. Die Lesung in den Bibelverheissungen lautete ‘Feinde’, also beteten wir gegen sie und gleichzeitig für ihr Wohl und ihre Bekehrung. Irgendwann fühlten wir uns beide so hilflos, dass wir anfingen zu beten… ‘Barmherzigkeit Herr! Bitte sei uns barmherzig!’ Und das ist alles, was wir für eine lange Zeit beten konnten. Dann wurde Ezekiel die Gnade eingeflösst, dem Feind die Stirn zu bieten und ihren Zustand und ihr Ziel mit lauten, überzeugenden Worten zu bekunden.

Bald danach hörten die Qualen auf und der Herr begann durch Ezekiel zu sprechen und wiederholte die Worte, die Er der Frau, die beim Ehebruch ertappt worden war, gesagt hatte… “Wo sind jetzt Jene, die dich verurteilen? Ich verurteile dich nicht und kein Anderer verurteilt dich, deine Sünden sind vergeben.” Er bezog sich nicht auf Ehebruch als Sünde in unserem Leben, sondern auf die Sünde im Allgemeinen. Als er dies im Namen von Jesus gesagt hatte, war alles, was ich sagen konnte… ‘Mit deiner Hilfe, Herr, werde ich gehen und nicht mehr sündigen’.

Dann äusserte sich Jesus durch Ezekiel und beteuerte Seine Liebe, wie auch gute Dinge, Gnaden, die wir bekommen und genutzt haben, zusammen mit schönen Verheissungen und zärtlichen Zusagen Seiner Loyalität uns gegenüber – dass Er uns niemals verlassen wird.

Und welches waren die Sünden, welcher ich mich überführt fühlte? Eigentlich kleine Dinge. Faulheit beim Fasten, indem ich meinen Gaumen verwöhne und nicht das Fleisch beschneide, um von dem Verlangen nach gewissen Nahrungsmitteln frei zu sein. Als ich jünger war, wurde mir die Gnade gewährt, fasten zu können und völlig desinteressiert zu sein am Essen oder wie es schmeckt. Ich weiss, dass Er versucht hat, mir diese Gnade wieder anzubieten, aber meine Eigenliebe und meine persönliche Schwäche hielten unter Druck nicht stand und ich gab zu schnell nach.

Und jetzt mit diesem Ninive-Fasten muss ich diese Dinge direkt angehen und mich selbst leugnen. Am Tag, bevor die Fastenzeit begann, machte ich einen dunklen Schokoladenkuchen mit dunklem Schokoladenfrischkäse und Schlagsahne-Zuckerguss. Ich tröstete mich zu glauben, es sei ‘medizinisch’. Aber dann realisierte ich… Jetzt habe ich eine grosse Versuchung im Gefrierschrank, denn ich gönnte mir ein Stück und den Rest packte ich ein für ein anderes Mal. In Wahrheit hätte ich jenen Kuchen nicht machen sollen, auch nicht zu einer anderen Zeit. Das ist also das Ziel, nach dem ich greife… frei zu sein von der Tyrannei der Gaumenfreuden.

Bei Kunstutensilien, um Karten anzufertigen, habe ich überbordet, indem ich mir einen zusätzlichen Satz Filzstifte besorgte. Ich konnte es in jenem Moment fühlen, dass ich es nicht tun sollte, aber ich ignorierte das Gefühl. Das war falsch. Jetzt bin ich entschlossen, solche dummen Impulse mit der Kraft Seiner Gnade hinter mir zu lassen und die Marker mit Jenen in der Community zu teilen, die Keine haben.

Dies sind nur sehr kleine Dinge, liebe Familie, aber es sind Symptome einer Liebe zu Jesus, die kalt und unempfänglich geworden ist. Er weiss, dass ich das an mir selbst verabscheue und ich habe Ihm die Erlaubnis erteilt, mich zu ändern. Ich möchte nicht mehr so leben. Es ist wie ein Schiff, das mit Rankenfüssern bedeckt ist, die die Geschwindigkeit und Beweglichkeit des Gefährts beeinträchtigen. Der Kapitän muss Massnahmen ergreifen und das Schiff in ein Trockendock bringen und sie entfernen.

Dies ist eine Zeit, wo Jesus uns darauf vorbereitet, auf einer höheren Ebene zu funktionieren. Lasst uns mit Ihm zusammenarbeiten, egal wie beängstigend der Prozess ist. Konzentrieren wir uns mehr auf Seine Liebe und Seinen Wunsch, uns zu dem zu machen, wer wir wirklich sind. Lasst uns nach Ihm rufen und die Seelen sein, die komplett verliebt sind in unseren Jesus und bereit, uns selbst zu leugnen, um mehr von Ihm zu haben. Betet für uns, ihr Lieben, wie auch wir für euch beten werden. Herr Jesus, ist dies was Du wolltest?

(Jesus) “Ja, ist es, aber Ich möchte, dass du weiterhin sündige Begebenheiten teilst, die normalerweise ignoriert werden. Sünden der Kirche, Sünden der auserwählten Seelen. Ich möchte euch diese Woche von Vielem befreien, Meine kostbaren Herzbewohner. Dies ist, was Ich anstrebe. Ich werde euch auch mit Tröstungen besuchen, damit ihr die Süsse kosten könnt, höher hinauf zu kommen in Meine Arme.”

flagge en  Let Me address the sinful and dangerous Habits in your Lives

Jesus says… Let Me address the sinful and dangerous Habits in your Lives

March 12, 2020 – Words from Jesus thru Sister Clare

(Clare) Precious Family, last night Ezekiel and I were visited by the Lord in great conviction of areas in which we have fallen short. In great kindness, He both convicted and pardoned us, leading us to have so much more reverential fear of Him. I share this painful experience along with His admonitions to us all, that this is a season of correction and blessing to prepare us to come up higher.

Jesus began… “My People, it is not My Heart nor My Plan to see you suffer, and I abhor the possibility of losing you to Satan. For this reason, I am addressing those things that are dangerous habits in your lives. These are the things that open the door to Satan to sift you and will ultimately bring you deep sorrow.

“Last night I visited Clare and Ezekiel with My conviction and forgiveness. It was terribly painful for Us but needed to be done. They are far from perfect, but willing nonetheless, to strive towards perfection with My help. And continue to cleave to Me in the most trying moments when I must crush them into fine powder.”

(Clare) Wow – that’s an understatement. Fine powder. I don’t even know what to say to that, except that it was much more than fine powder. It was like smoke. Yeah, like being annihilated.

(Jesus) “I wish to visit all of you in this very same way, because you have unrighteous habits that are separating you from Me and causing your life to go stagnant and cold. My heart aches when I must visit you with these measures, more than you will ever know. Yes, I crush My very own self into fine powder at the same time. Understand that I live in you, and what you suffer, I suffer more severely on your behalf.

“I have asked Mother Clare to do a series on sins so that you may recognize where you stand and where you fall short with Me in holiness. I could give you fluffy assurances, but in the end, you would be crestfallen that I did not deal with your sins before the Judgment. Yes, judgment is coming to America and the world, and so is Revival. But to carry these precious Living Waters, you must be clean from those things that make you unrighteous.

“This is not a session of Condemnation. Rather, it is a move of conviction even as the woman caught in adultery was subjected to. They wanted to kill her, but I knew the goodness in this soul and stood in the gap for her and forgave her all of her sins. And of course, those who picked up stones had the very same sins on their hearts and in their lives.”

“Last night was the beginning of a cleansing for My Bride, and I wish for these messages to spread all over the world. To some they will seem unreasonably harsh. To those of you who react this way, you have not yet encountered My Holiness or known Me in My Glory to the depth that would cause you to live every moment of your lives in reverential fear. This fear must be present to carry forth the Living Waters and bring salvation to the nations.

“Such is the nature of sin that it causes breaks and barriers in our relationship, which in turn weakens your witness and faith. This is why Satan is called the Accuser of the brethren. You know well the times you have allowed compromise. And I want to cleanse you even as I cleansed the woman caught in adultery, so that you can cleave to Me with a clean conscience in the most devastating and trying moments. My precious Heartdwellers, it is indeed the little foxes that spoil the vine.

“If Satan cannot provoke you to murder, he still can do much damage by causing you to ignore the poor who are dying that you should have helped or cause you to destroy a minister’s reputation through one unkind word. Actions such as these have the same effect as murder. They steal life from that soul. Life that they could have had with the community, in ministry. Livelihood to supply for their family. And worst of all, stealing from their following the confidence in their teachings and prayers, which may be mostly good and sound and biblical.

“Character assassination is Satan’s work. All his demons are trained in character assassination so they may put in a fatal word at the right time in your mind, which you thoughtlessly repeat. There is a reason that Satan is said to accuse you day and night before the throne of God. He is the Accuser of the Brethren, and this is the most poisonous, debilitating, destructive tool in his arsenal.

“When you feel badly about yourself, you have no joy or inspiration to keep going. That is why soaking prayer is so important, because I visit you in those songs and restore your standing with Me. Even when you are innocent, you still need restoration – because part of you believes the lies and they have taken root in your soul and spread, choking out the life of the Spirit within you.

“Please believe Me when I say I am not here to condemn you, but to show you where you can improve, and not injure others, and carry the Living Waters of Revival to a thirsty, dying world. These indiscretions are like holes in your clay pot, which is not sound enough to hold these precious anointings.

“My Clare, I want you to share My visitation with you and Ezekiel last night.”

(Clare) Well, my dear family, I don’t believe I have ever felt such profound repentance in my life. Perhaps at my conversion. I know the Lord allowed the enemy to throttle us. Ezekiel was in the worst torments I have ever seen him in. The Bible Promises reading was ‘Enemies’, so we prayed against them while also praying for their good and conversion. At one point, we both felt so utterly helpless we began to pray, “Mercy Lord! Please have mercy on us!” And that’s all we could pray for a long time. Then Ezekiel was infused with the grace to stand up to the enemy and declare their state and destination in loud and convicting words.

Soon after that, the torment stopped and the Lord began to speak through Ezekiel recounting the words of the woman caught in adultery, “Where are those now who condemn you? I do not condemn you, and no others are condemning you, your sins are forgiven.” He was not referring to adultery as a sin in our lives, but sin in general. When he said that on behalf of Jesus, all I could say is “By your power I will go and sin no more, Lord.”

Then Jesus continued to give utterance through Ezekiel declaring His love, as well as good and faithful things, graces we have received and used, along with beautiful promises and tender assurances of His loyalty to us—that He will never forsake us.

And what were the sins I felt convicted of? Little things, really. Laziness in fasting, catering to my taste buds, not circumcising the flesh to be free of desires for certain foods. Once upon a time, when I was younger, I was given the grace to fast and be totally disinterested in food or how it tasted. I know He has tried to offer me this grace again, but my love of self and personal weakness did not bear up under pressure, and I too easily gave in.

And now with this Nineveh fast, I am having to address these issues head on and deny myself. The day before Lent began, I made a Ghirardelli dark chocolate cake with dark chocolate cream cheese and whipped cream frosting. It was ‘medicinal’ I consoled myself to believe. But then I realized: I now have a huge temptation in the freezer, because I had one piece and had to wrap the rest up for another time. In truth, I shouldn’t have made that cake at all, even in other times. So, this is the goal I am reaching for: to be free of the tyranny of the taste buds.

In art supplies to make holy cards, I went overboard by getting an extra set of markers. I could feel it when I did it, but I ignored the feeling. That was wrong. Now I am resolved to leave such foolish impulses behind, by the power of His grace, as well as sharing markers with others who don’t have them here in the community.

These are only very little things, dear family, but they are symptoms of a love for Jesus that has grown cold and unresponsive. He knows I abhor this about myself, and I have given Him permission to change me. I do not want to live this way anymore. It’s like a ship that is covered in barnacles, which slow down the speed and agility of the craft. The Captain must take measures and bring it into dry dock and remove them.

This is a time now when Jesus is preparing us to function at a higher level. Let’s cooperate with Him, no matter how daunting the process. Let’s focus more on His love and desire to make us who we are. Let’s cry out to Him to be the souls fully in love with our Jesus, and willing to deny ourselves to have more of Him. Pray for us, dear ones. As we, too, will pray for you. Lord Jesus, is this what You wanted?

(Jesus) “It is, but I want you to continue to share occasions of sin that are normally ignored. Sins of the church. Sins of the chosen souls. There’s much I want to rid you of this week, My Precious Heartdwellers. This is what I am aiming for. I will also visit you with consolations that you may taste the sweetness of coming up higher into My arms.”