Das 3. Testament… Geschichtlicher Hintergrund & Botschaft für alle Völker auf Erden – The 3rd Testament… Historical Background & Message for All Peoples on Earth

<= Neue Wege / New Path                                                         Chapter / Kapitel 1 =>
<= Zurück zur Übersicht                                                               Back to Overview =>

Das Dritte Testament Einleitung-Geschichtlicher Hintergrund-Botschaft von Gott an alle Menschen The Third Testament Introduction-Historical Background-Message from God for all Peoples on Earth
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Gehorsam & Liebe als Befreierin
=> Urteil, Sünde & DAS WORT
=> Die Kräfte von Gut & Böse
=> Verbindung von Diesseits & Jenseits
=> Elia & Mose kommen herunter
=> Die Wiederkunft von Jesus Christus
=> Geistesgaben & Vergeistigung
=> Materialismus & Spiritualismus
=> YahuShua ist König & Das Wort
=> Wächter & Sprachrohr für Mein Volk
Related Messages…
=> Obedience & Love as Liberator
=> Judgment, Sin & THE WORD
=> The Forces of Good & Evil
=> Connection betw. this World & Beyond
=> Elijah & Moses are coming down
=> The Second Coming of Jesus Christ
=> Spiritual Gifts & Spiritualization
=> Materialism & Spiritualism
=> YahuShua is King & The Word
=> Watchman & Mouthp. for My People

flagge de  Geschichtlicher Hintergrund & Botschaft für alle Völker auf Erden

Das Dritte Testament…
Geschichtlicher Hintergrund & Botschaft für alle Völker auf Erden

Der ganzen Menschheit werde ich durch Vermittlung meines Volkes ein Buch zukommen lassen, in dem das Wesentliche meines Wortes und das Zeugnis der Werke, die ich unter euch tat, enthalten ist. Es ist mein Wille, dass jene Seiten den ganzen Kern und die Wahrheit meines Evangeliums und mein Wort im Verlauf der drei Zeitalter in sich schließen.

Lest in diesem Buch, nehmt mein Wort als das Brot des Ewigen Lebens, und ihr werdet alles, was bis jetzt unklar und geheimnisvoll geblieben ist, verstehen, wenn ihr direkt von Geist zu Geist mit meiner Göttlichkeit verkehrt. Diese Belehrung ist wie ein neuer Tag, der für die Menschheit anbricht, und der sie zu einem großen Erwachen erleuchten wird.

Dies ist die Dritte Zeit, die Zeit, in der ihr lernen werdet, mein Evangelium zu begreifen, auszuüben und zu leben. In der Ersten Zeit ließ ich mich auf einem Berg nieder und sandte euch von dort aus mein Gesetz, in Stein gemeißelt. In der Zweiten Zeit stieg ich ins Tal hinab, um unter euch zu leben. In der Dritten Zeit mache ich eure Herzen zu meiner Wohnung, so dass ich mich kundtun und mit euch sprechen kann von eurem innersten Herzen aus. Wenn die Menschheit die Wahrheit dieser Lehre erkennt, ihre Gerechtigkeit und ihre unendliche Weisheit, dann wird sie ihr Herz befreien von allen Vorurteilen und aller Angst. Mein Gesetz versklavt nicht. Mein Gesetz befreit.

Nicht nur einmal, sondern oftmals und in verschiedener Weise zeigte ich an und versprach ich meinen Jüngern mein Wiederkommen Ich sagte ihnen die Zeichen voraus, die meine Ankunft ankündigen würden: Zeichen in der Natur, Geschehnisse in der Menschheit, Weltkriege, die Sünde auf ihrem höchsten Entwicklungsgrad. Doch damit sich die Welt nicht täusche, indem sie mich wieder als Mensch erwartete, ließ ich sie wissen, dass Christus auf den Wolken kommen werde, dem Symbol des Jenseits, von wo mein Strahl ausgeht, d. h. im Geist. Dieses Versprechen ist erfüllt. Mein Wort kam nicht, um sich aufs neue ins Fleisch einzuverleiben. Jene Lehrzeit ist vorüber. Ich brauche keinen Körper, um unter euch wohnen zu können. Trotzdem habt ihr mich in aller Fülle als Meister, als Richter, als Arzt.

Die heutige Zeit ist eine entscheidungsvolle Zeit im Leben der Menschheit. Ihr seht einen gewaltigen Kampf in allen Elementen und Kräften. Es ist das Ende einer menschlichen Entwicklungsstufe.

Die Ereignisse, die täglich die Völker der Erde erschüttern, sind Stimmen des Gerichts, die euch zur Reue, zum Gebet, zur Erneuerung und Läuterung rufen, aber diese Prüfungszeit wird sich verlängern, bis die Hartnäckigkeit und der Widerspruchsgeist der Menschen sich beugen, bis sie von ihrem Hochmut und ihrer Gottlosigkeit lassen. Noch ist der Menschheit eine kurze Frist gewährt, darin sie ihr Tun überprüfen kann, damit sie dem Göttlichen Richter Antwort stehe, wenn Er sie zur Abrechnung ruft.

Das Ende eines Zeitalters und der Beginn eines neuen haben die Krisis und das Chaos verursacht, worunter ihr jetzt leidet. Eine Zeit großer Trübsale naht sich für alle, da weder Macht, noch Geld, noch Wissen helfen werden, die Schwere der göttlichen Gerechtigkeit abzuwenden. Nur Vergeistigung wird die Menschheit vor dem Chaos retten. Ihr braucht auf keine andere Lösung zu hoffen. Wenn ihr euch wohl vorbereitet, dann wird die Welt einen neuen Kurs nehmen. Dann wird der drohende Krieg abgewendet, und es wird Friede werden. Ach, geliebte Menschheit, wenn du nur guten Willen hättest. E i n Gebet, e i n Gedanke, e i n Wort würde genügen, um Menschen, Völker und Nationen zu versöhnen. Noch sind die Menschen Kinder, aber die große Prüfung, die sich ihnen naht, lässt sie in kurzer Zeit so viel erleben, dass sie aus dieser Kinderzeit schnell zum Erwachsensein gelangen.

Diese Stimme, die euch ruft, ist die Stimme des Göttlichen Meisters. Dieses Wort ist von dem, der alles geschaffen hat. Der Sinngehalt dieses Werkes wird der Grundstein sein, auf dem künftig alle Ordnungen ruhen. Der die Macht hat, alles zu tun, wird euer Herz aus Stein umwandeln in ein Heiligtum der Liebe und Erhebung und wird Licht entzünden, wo nur Finsternis war.

Der Kampf zwischen Licht und Finsternis (Zl.228)

Jenseits eures menschlichen Lebens existiert eine Welt von Geistern, eure Geschwister, für den Menschen unsichtbare Wesen, die untereinander kämpfen, um euch zu erobern.

Jener Kampf hat seinen Grund in der Unterschiedlichkeit der Entwicklung, in der die einen und die anderen sich befinden. Während die Wesen des Lichtes, getragen vom Ideal der Liebe, der Harmonie, des Friedens und der Vervollkommnung, den Weg der Menschheit mit Licht bestreuen, ihr immer das Gute inspirieren und ihr all das offenbaren, was zum Wohle der Menschen ist, besäen die Wesen, die noch immer am Materialismus der Erde festhalten, die sich nicht von ihrer Selbstsucht und ihrer Liebe zur Welt zu lösen vermochten oder die auf unbestimmte Zeit menschliche Süchte und Neigungen nähren, den Weg der Menschen mit Verwirrungen, indem sie den Verstand verdunkeln, die Herzen blind machen, den Willen versklaven, um sich der Menschen zu bedienen und sie zu Werkzeugen ihrer Pläne zu machen, oder um sie zu gebrauchen, als ob sie ihre eigenen Körper wären.

Während die Geistige Welt des Lichtes die Seele der Menschen zu gewinnen sucht, um ihr eine Bresche zur Ewigkeit hin zu öffnen; während jene gesegneten Heerscharen sich unablässig abmühen, an Liebe zunehmen, zu Krankenpflegern am Schmerzenslager werden, zu Ratgebern an der Seite des Menschen, der die Last einer großen Verantwortung trägt, zu Beratern der Jugend, zu Beschützern der Kinder, zu Gefährten derer werden, die vergessen und allein leben, wirken die Legionen von Wesen ohne das Licht der geistigen Weisheit und ohne das erhebende Gefühl der Liebe gleichfalls unablässig unter den Menschen. Aber ihr Ziel ist es nicht, euch den Weg zum Geistigen Reich zu erleichtern — nein; die Absicht dieser Wesen ist völlig entgegengesetzt, ihr Bestreben ist es, die Welt zu beherrschen, weiterhin die Herren derselben zu sein, sich auf der Erde zu verewigen, die Menschen zu beherrschen und sie zu Sklaven und Werkzeugen ihres Willens zu machen — mit einem Wort: sich nicht das wegnehmen zu lassen, was sie immer als das Ihre betrachteten: die Welt.

Also, Jünger: Unter den einen und den anderen Wesen wogt ein heftiger Kampf — ein Kampf, den eure körperlichen Augen nicht sehen, dessen Widerspiegelungen sich jedoch Tag für Tag in eurer Welt fühlbar machen.

Damit der Mensch sich verteidigen und von den schlechten Einflüssen befreien kann, benötigt er Kenntnis von der Wahrheit, die ihn umgibt, muss er lernen, mit dem Geiste zu beten, und muss auch wissen, mit welchen Fähigkeiten sein Wesen ausgestattet ist, um sie in dieser großen Schlacht des Guten gegen das Böse, des Lichtes gegen die Finsternis, der Vergeistigung gegen den Materialismus als Waffen gebrauchen zu können.

Gerade die Geistige Welt des Lichtes wirkt und kämpft und bereitet alles vor, damit die Welt sich eines Tages auf den Weg zur Vergeistigung macht.

Geschichtlicher Hintergrund des Dritten Testaments (Zl. 4)
(Bitte beachten: Nahtloser Übergang von den Offenbarungen an Jakob Lorber!)

Das große Ereignis, wie es zweifellos die Göttlichen Kundgaben darstellen, wurde von Gottes Hand weise vorbereitet. Das ausersehene Werkzeug war Roque Rojas, geboren in der Hauptstadt von Mexiko im Jahre 1812. Er war ein einfacher, frommer Mann, der schon in seinen Jugendjahren den religiösen Dingen zugetan war. Da geschah es in der Nacht des 23. Juni 1861, dass er ein geistiges Gesicht hatte, und eine innere Stimme sprach zu ihm: “Roque, du bist der dazu Auserwählte, du sollst der starke ‘Fels Israels’ sein.”

Von diesem Zeitpunkt an hörte er oft innere Stimmen, deren Sinn er zunächst nicht begriff. Auch geistige Erscheinungen wurden ihm zuteil. Dies alles verwirrte ihn in großem Maße und er befürchtete den Verstand zu verlieren. In seiner Verzweiflung bat er die Stimme, die er hörte, ihm zu sagen, wer zu ihm sprach. Und er vernahm deutlich: “Gabriel ist es, der zu dir spricht.”

Von diesem Augenblick an wurde Roque Rojas innerlich ruhig, denn er wusste nun, von wem die Stimme kam, und so oft er sie vernahm, konzentrierte er sich, um den Sinn der Worte zu begreifen. Seine Aufgabe war ihm klar geworden, und weisungsgemäß sammelte er gleichgesinnte Männer und Frauen um sich. In einer dieser Versammlungen offenbarte sich der Geist Elias’ durch den Verstand von Roque Rojas und sagte: “Ich bin der Prophet Elias, jener der Verklärung auf dem Berge Tabor.” Er erteilte die ersten Belehrungen an die Anwesenden und eröffnete ihnen, dass die “Dritte Zeit”, das Zeitalter des Heiligen Geistes, seinen Anfang nehme. Der Geist Elias’ war unermüdlich in der Zurüstung der ersten Jünger tätig, so wie er schon in der Zweiten Zeit durch Johannes den Täufer den Weg für Jesus vorbereitete.

Am 1. September 1866, inmitten einer zahlreichen Versammlung, salbte Elias durch sein Werkzeug Roque Rojas sieben Gläubige, die an der Spitze der sieben Versammlungsstätten stehen und die sieben Siegel darstellen sollten. Vermutlich wurde an diesem Tage auch die von Roque Rojas früher empfangene Göttliche Offenbarung bekannt gegeben, welche die Gebote Moses, die Lehren Jesu und die Anweisungen Elias’ in einem einzigen Gesetz mit 22 Geboten vereinigte. — Bei einer früheren Zusammenkunft waren 12 Männer und 12 Frauen gesalbt worden, die später als “Stimmträger” des Göttlichen Meisters dienen sollten. Als diese Zeit gekommen war, ruhte der Göttliche Strahl zum ersten Mal auf einer jungen Frau namens Damiana Oviedo, als dem auserwählten Werkzeug, durch das Christus sprach.

Alles ereignete sich in großer Einfachheit, gemäß dem göttlichen Willen. Der Anfang war bescheiden, infolge der menschlichen Schwächen und Unvollkommenheiten. Aber zu Beginn dieses Jahrhunderts gab es schon mehrere Gemeinden, in denen sich Christus durch auserwählte Werkzeuge kundtat. Diese Personen, Männer und Frauen, wurden von Gott ausersehen und zubereitet, damit sie in geistiger Verzückung als Instrumente für die Kundgabe Seiner Botschaften wirken konnten. Im Spanischen heißt das Wort “portavoz”, was soviel wie Stimmträger, Wortträger oder Sprachrohr bedeutet.

Zwischen den Jahren 1930 und 1950 hatte sich die geistige Lehre gefestigt und in vielen Gemeinschaften in der Hauptstadt und in der ganzen mexikanischen Republik verbreitet. Von der großen Menge kaum beachtet, offenbarte sich Christus in herrlichen Unterweisungen. Es war die Wiederkunft Christi im Geist, im Wort.

Nach Gottes Willen dauerten die Kundgaben in Mexiko bis zum Jahre 1950, und in den letzten Jahren zuvor wurden die Predigten des Göttlichen Meisters mitgeschrieben. Eine Gruppe von treuen Anhängern der Geistesbewegung sammelte die Niederschriften und begann im Jahre 1956 den ersten Band in spanischer Sprache zu veröffentlichen. Im Gesamten umfassen die Unterweisungen heute zwölf Bände. — Wenn man bedenkt, dass die Göttlichen Offenbarungen durch verschiedene Stimmträger in den jeweiligen, zahlreichen Gemeinden kundgetan wurden und die Botschaften in ihrem Sinngehalt voll übereinstimmen, so ist dies eine Bestätigung mehr, dass das Wort, das von den Lippen der Erwählten kam, Göttliche Wahrheit ist.

flagge en  Historical Background & Message for All Peoples on Earth

The Third Testament…
Historical Background & Message for All Peoples on Earth

I will send a book to all mankind through the mediation of my people, containing the essence of my word and the testimony of the works I have done among you. It is my will that those pages should contain the whole core and truth of my gospel and my word in the course of the three eras.

Read in this book, take my word as the bread of Eternal Life, and you will understand everything that has remained unclear and mysterious until now, if you go straight from spirit to spirit with my divinity. This teaching is like a new day dawning for humanity, and will enlighten it to a great awakening.

This is the Third Era, the time when you will learn to understand, practice and live my Gospel. In the First Era I sat down on a mountain and sent you from there my law, carved in stone. In the Second Era I descended into the valley to live among you. In the Third Era I will make your hearts my dwelling place so that I can make myself known and speak to you from your innermost heart. When mankind recognizes the truth of this doctrine, its justice and its infinite wisdom, it will free its heart from all prejudice and fear. My law doesn’t enslave. My law redeems.

Not only once, but often and in different ways I showed and promised my disciples my return. I told them the signs that would announce my arrival: signs in nature, events in humanity, world wars, sin at its highest stage of development. But so that the world may not deceive itself by expecting Me as a human being again, I let them know that Christ will come on the clouds, the symbol of the hereafter, from where my ray emanates, i. e. in the Spirit. This promise has been fulfilled. My word didn’t come to get stuck in the flesh again. That apprenticeship is over. I don’t need a body to live among you. Yet you have me in abundance as a master, a judge, a doctor.

Today’s time is a decisive time in the life of mankind. You see a tremendous fight in all elements and forces. It is the end of a human developmental stage.

The events that shake the peoples of the earth on a daily basis are the voices of judgment that call you to repentance, prayer, renewal and purification, but this time of trial will be prolonged until the persistence and the spirit of contradiction of men bows down, until they let go of their arrogance and their ungodliness. Mankind is still granted a short time limit in which it can check its actions so that it may answer the Divine Judge when He calls them to account.

The end of an age and the beginning of a new one have caused the crisis and chaos you are now suffering from. A time of great tribulation is approaching for all, since neither power nor money nor knowledge will help to avert the gravity of divine justice. Only spiritualization will save mankind from chaos. You don’t have to hope for another solution. If you prepare well, then the world will take a new course. Then the threat of war will be averted and peace will come. Oh, dear humanity, if only you had good will. One prayer, one thought, one word would be enough to reconcile people, peoples and nations. People are still children, but the great test that approaches them lets them experience so much in such a short time that they quickly reach adulthood from this childhood.

This voice that calls you is the voice of the Divine Master. This word is from the one who created everything. The meaning of this work will be the cornerstone on which all orders will rest in the future. He who has the power to do everything will transform your heart of stone into a sanctuary of love and upliftment and will light the light where there was only darkness.

The Battle of Light against Darkness

Beyond your human life there is a world of spirits, your brothers and sisters, beings invisible to man, fighting among themselves to conquer you.

That struggle has its origin in the diversity of development in which some and others find themselves. The beings of light, carried by the ideal of love, harmony, peace and perfection, sprinkle the way of mankind with light, always inspiring it and revealing to it all that is for the good of mankind. The beings who still hold fast to the materialism of the earth, who have not been able to free themselves from their selfishness and their love for the world or who nourish human addictions and inclinations for an indefinite period of time, sow the way of men with confusion by darkening the mind, blinding hearts, enslaving the will to use men and turning them into tools of their plans, or to enslave them in order to use men as if they were their own bodies.

The spiritual world of light seeks to win the soul of men in order to open a breach towards eternity; those blessed hosts are constantly struggling to increase love, become nurses at the pain camp, counsellors at the side of man, who bear the burden of a great responsibility, advisers of youth, protectors of children, companions of those who become forgotten and live by themselves. On the other hand, the legions of beings also work incessantly among men without the light of spiritual wisdom and without the uplifting feeling of love. But their aim is not to ease your way to the spiritual kingdom — no; the intention of these beings is completely opposed, their aim is to rule the world, to continue to be the masters of it, to perpetuate themselves on earth, to rule men and to make them slaves and instruments of their will — in a word: not to have that taken from them what they always regarded as theirs: the world.

So, disciples, there is a fierce struggle between one and the other beings — a battle your physical eyes do not see, but the reflections of which make themselves felt in your world day after day.

In order for man to defend himself and free himself from the bad influences, he needs knowledge of the truth that surrounds him, he must learn to pray with the spirit, and he must also know what abilities his being is endowed with, in order to be able to use them as weapons in this great battle of good against evil, light against darkness, spiritualization against materialism.

The spiritual world of light in particular works and fights and prepares everything so that one day the world may make its way to spiritualization.

Historical Background of the Third Testament
(Please note: This is a seamless transition from the revelations thru Jakob Lorber!)

The great event, as undoubtedly the Divine Revelations are, was wisely prepared by God’s hand. Roque Rojas, born in the capital of Mexico in 1812, was a simple, pious man who was devoted to religious matters even in his youth. Then on the night of June 23rd, 1861 it happened that he had a spiritual vision, and an inner voice said to him: “Roque, you are the chosen one, you shall be the strong rock of Israel.”

From that time on, he often heard inner voices, the meaning of which he did not understand at first. He also received spiritual apparitions. All this confused him greatly and he feared losing his mind. In his desperation, he asked the voice he heard to tell him who was speaking to him. And he heard clearly: “Gabriel is the one who speaks to you.”

From this moment, Roque Rojas became calm inside, knowing now who the voice came from and as often as he heard it, he concentrated to understand the meaning of the words. His task had become clear to him, and as instructed, he gathered like-minded men and women around him. In one of these meetings, Elijah’s spirit revealed itself through the mind of Roque Rojas and said: “I am Elijah the prophet, the one who was transfigured on Mount Tabor.” He gave the first teachings to those present and opened to them that the “Third Era”, the age of the Holy Spirit, now begins. Elijah’s Spirit was tirelessly active in setting up the first disciples, just as he was preparing the way for Jesus through John the Baptist in the Second Era.

On September 1st, 1866, in the midst of a numerous gathering, Elijah anointed seven believers through his instrument Roque Rojas, who were to be at the head of the seven assembly places and to represent the seven seals. It is likely that the Divine Revelation, which was previously received by Roque Rojas, was also announced on this day, combining the commandments of Moses, the teachings of Jesus and Elijah’s teachings in a single law with 22 commandments. At an earlier meeting, 12 men and 12 women were anointed, who were later to serve as the “spokesmen” of the Divine Master. When this time came, the Divine Ray rested for the first time on a young woman named Damiana Oviedo, as the chosen instrument through which Christ spoke.

Everything happened in great simplicity, according to the divine will. The beginning was modest, due to human weaknesses and imperfections. But at the beginning of the 20th century there were already several groups in which Christ manifested himself through selected instruments. These persons, men and women, were chosen and prepared by God so that they could function as instruments for the proclamation of His messages in spiritual ecstasy. In Spanish, the word “portavoz” means “voice carrier”, word carrier, mouthpiece or spokesman.

Between 1930 and 1950, the spiritual teachings had consolidated and spread to many communities in the capital and throughout the Mexican Republic. Disregarded by the great crowd, Christ revealed himself in glorious teachings. It was the return of Christ in spirit, in word.

By God’s will, the revelations in Mexico lasted until 1950, and in the last few years before that, the sermons of the Divine Master were co-written. A group of faithful followers of the spiritual movement collected the writings and in 1956 began to publish the first volume in Spanish. In total, the teachings today comprise twelve volumes. Considering that the divine revelations have been manifested by different spokesmen in the respective, numerous congregations and that the messages are fully consistent in their meaning, this is a confirmation that the word that came from the lips of the chosen ones is the Divine Truth.