Ein warnender Traum… Clare erklärt… Ich stehe unter Schock! Ich wurde zurückgelassen – A Warning Dream… Clare explains… I am in Shock! I was Left Behind

BOTSCHAFT / MESSAGE 1071
<= 1070                                                                                       1072 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                               Back to LoveLetters =>

finnland-270x180px Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2023-11-04 - Warnung von Jesus Christus Traum Zurueckgelassen bei der Entrueckung-Herzbewohner 2023-11-04 - Warning from Jesus Christ Dream Left behind at the Rapture-Heartdwellers
=> RUMBLE  => YOUTUBE  => PDF => RUMBLE  => YOUTUBE  => PDF
Verwandte Botschaften…
=> Hinterlasst Beweise eurer Liebe
=> Wer ist Schwester Clare du Bois?
=> Schaut in Meinen Spiegel
=> Echte Reue, Mich verletzt zu haben
=> Das Monster der Habgier
=> Sie werden zurückgelassen, weil…
=> Disqualifiziert für die Entrückung
=> Was ist gerade geschehen?
=> Tödliche Gewohnheiten
Related Messages…
=> Leave behind Proofs of your Love
=> Who is Sister Clare du Bois?
=> Look into My Mirror
=> True Contrition for hurting Me
=> The Monster of Avarice
=> They will be left behind, because…
=> Disqualified for the Rapture
=> What has just happened?
=> Deadly Habits

flagge de  Ein warnender Traum von Jesus…

Ein warnender Traum von Jesus…

Clare erklärt… Ich stehe unter Schock! Ich wurde zurückgelassen

4. November 2023 – Lehre von Schwester Clare

(Clare) Möge der unbezahlbare Schatz der Gegenwart des Herrn mit euch allen sein, liebe Familie. Möge der Herr uns auf den Tag der Entrückung vorbereiten. Jesus warnt uns, dass einige nicht bereit sind und zurückgelassen werden. Der Herr hat uns gesagt, wir sollen unsere Umschläge für Familienmitglieder bereit legen und ihnen ermutigende Briefe schreiben. Alles, was ich sagen kann, ist, dass wir sehr nahe sind, sehr nahe.

Geliebte Familie, ich möchte euch zunächst für eure Gebete danken. Wahrlich, ohne eure Liebe und Gebete wäre ich jetzt nicht hier. Ich weiss, dass ich euch schon oft gesagt habe, dass der Herr sich nach dem schlechtesten Kandidaten für Seine Arbeit umgesehen hat, und Er hat mich gefunden. Bitte, ihr Lieben, denkt nicht, dass ich nur einen Scherz gemacht habe. Ich habe ernsthafte Fehler und bin sehr unzulänglich. Und wenn ihr bis jetzt noch nicht davon überzeugt seid, dann werdet ihr es nach dieser Botschaft bestimmt sein.

Jemand in unserer Gemeinschaft, der in der Vergangenheit immer wieder warnende Träume bekam von dem Herrn, hatte einen Traum von der Entrückung. Darin war die Entrückung gerade geschehen, und die Menschen liefen völlig verwirrt, verängstigt und chaotisch umher. Sie konnten nicht verstehen, was gerade geschehen war. Also fragte ich ihn, ob er jemanden von den Zurückgelassenen erkannt hätte und er sagte… “Ja, es waren zwei Personen.” Und ich fragte… “Nun, wer sind sie?” oder “Wer waren sie?” Und er sagte… “Das möchte ich lieber nicht sagen.” Als ich ihn das fragte, dachte ich wirklich nicht, dass ich es sein könnte. Ich fragte nach Menschen, von denen ich wusste, dass wir sie vielleicht warnen könnten, damit sie die Entrückung auch schaffen würden.

Ich fragte noch einmal, und er wollte es mir immer noch nicht sagen. Beim dritten Mal sagte ich ihm dann… “Ich denke, es ist sehr wichtig, dass ich es weiss.” Schliesslich sagte er mir… “Du und eine weitere Person wurden zurückgelassen.” Es traf mich, als wäre eine Tonne Ziegelsteine auf mich gefallen. Der Herr hatte mir vor langer Zeit gesagt, dass Er mich bei der Entrückung mitnehmen würde, aber jetzt hörte ich, dass ich zurückgelassen wurde. Was hatte sich geändert? Während des Traums geschahen mehrere Dinge, so dass ich wusste, dass es der Herr war, aber um sicherzugehen, ging ich zu Jesus, um eine Bestätigung zu bekommen. Und tatsächlich, in den Bibel-Verheissungen bekam ich ‘Reue’.

Mein Herz sank und ich rief nach Ihm… “Oh Herr, bitte lass mich nicht zurück.” Dann ging ich zu meinem Mann und er bestätigte mir, dass es der Herr war. Wir begannen beide zu beten und den Herrn zu fragen, warum ich zurückgelassen wurde. Mehr Rhemas aus den Bibel-Verheissungen… Reue, Stolz, Selbstgerechtigkeit, zu denken… “Mir geht es gut, wo ist das Problem?” und Eifersucht. Ich stand unter Schock und konnte nicht verstehen, worauf Er hinwies, was normalerweise der Fall ist, wenn man Stolz hat, man sieht es nicht. Also ging ich los, betete und schüttete Ihm mein Herz aus. Keine Antwort, nur Stille. Ich verbrachte jene Nacht in tiefem Gebet, um meine Seele zu erforschen.

Am nächsten Morgen konnte ich nur noch weinen, beten und Ihn fragen… “Warum, Herr?” Dann begann Er mich zu überzeugen bezüglich dem Kauf von Büchern über biblische Archäologie, von denen ich dachte, dass sie Ungläubigen helfen würden, die Bibel ernst zu nehmen, da sie vieles von dem bestätigten, was im Neuen und Alten Testament steht. Ich hatte Ihn nicht danach gefragt, weil ich der Meinung war, dass sie für diejenigen, denen beigebracht wurde, dass die Bibel keine Beweise sondern nur Geschichten enthält, wirklich notwendig wären. Wisst ihr, das ist es, was uns in der Strassenarbeit immer wieder begegnet ist.

Als ich Ihn danach fragte, gab Er mir in den Bibel-Verheissungen “Nahrung und Kleidung”, was mit anderen Worten bedeutet… “Du hast Nahrung, du hast Kleidung, du brauchst keine Bücher.” Ich wusste, dass ich das Geld für die Speisung der Armen und nicht für den Kauf von Büchern hätte verwenden sollen. Vor allem, weil wir ein Versprechen abgelegt haben, in evangelischer Armut zu leben. St. Francis hat die Brüder immer gelehrt, demütig und bescheiden zu sein, er sagte, dass Wissen nur aufbläht, aber Nächstenliebe baut auf. Und ich gebe zu, ich war genauso gierig, diese Bücher zu lesen, wie ich es war, sie anderen zu überlassen.

Jene von euch, die mich seit vielen Jahren auf dem Kanal begleitet haben, wissen, dass die Habsucht mich immer wieder im Griff hatte, die mir in einem Traum von dem Herrn als schwarzer Panther dargestellt wurde. In diesem Traum hatte ich einen Kampf auf Leben und Tod mit jenem Panther in dem See bei unserem Sommerhaus. Er ging unter, ich schob ihn unter Wasser, aber dann tauchte er wieder auf. Danach tauchte er für eine lange Zeit unter, und ich konnte ihn nirgends sehen, und plötzlich tauchte er wieder auf, und dann drückte er mich so weit hinunter, dass ich fast ertrank. Als ich dachte, ich würde sterben, konnte ich mich irgendwie befreien und wieder auftauchen und atmen. Jetzt sagte der Herr mir, dass ich aufgrund meines Versagens bezüglich meiner Habsucht nicht entrückt werden könne, weil ich nicht bereit bin.

Meine liebe und kostbare Familie, ich kann euch gar nicht sagen, wie erschüttert ich war. Ich habe nichts anderes getan, als zu beten und den Herrn um Vergebung zu bitten, die Er mir bereits mehr als 70 Mal gegeben hat, und Ihn zu bitten, mich nicht zurückzulassen, denn dies wäre mein schlimmster Albtraum. Schliesslich bekam ich ein Wort von jemandem in unserer Gemeinschaft, die für mich betete und die Wahrheit suchte, und das Wort, das ihr gegeben wurde, war ‘Barmherzigkeit’. Nachdem ich das Telefonat mit ihr beendet hatte, sprach der Herr zu mir und sagte… “Ich gebe dir noch eine Chance.” Seine Worte waren überaus ernst, und ich nahm sie auch mit grösstem Ernst an.

Ich möchte die Gründe für Seine Entscheidung, mich hier zu lassen, näher erläutern. Mir waren einige Bibelstellen aufgefallen, in denen es heisst, dass Gott unehrliche Gewichte hasst, und mein Mann bekam mehrere Tage lang immer wieder ‘Unehrlichkeit’. Ich konnte mir nicht erklären, woran das lag. Schliesslich wurde mir klar, dass es um mich ging, denn Jesus wollte Sein Geld nicht für Bücher, sondern für Nahrung für die Armen nutzen. Ich muss euch sagen, dass ich trotz der sehr grosszügigen Beträge, die wir den Armen geben, um Nahrung zu kaufen, streng dafür verantwortlich gemacht werde, da ich ihnen Geld wegnahm, um Bücher zu kaufen. Ich war der Meinung, dass sie sehr hilfreich wären, aber sie waren nicht Gottes Wille. Und wir werden sie natürlich zurückgeben.

Ich habe auch gehört, dass Pastoren in die Hölle kommen können, wenn sie Kirchengelder veruntreuen und die Armen betrügen. Was für ein Augenöffner das ist! Die Satanisten, die einen Untergang für mich und andere Herzbewohner planen, nutzen meine Botschaften an euch, die alle Informationen enthalten, die sie brauchen, um meine Schwachstellen zu finden, also verlasse ich mich auf Gott, um mir zu helfen, und werde das nie wieder tun.

Ihr Lieben, bitte, bitte, prüft euer Gewissen mit einem feinzahnigen Kamm und erlaubt dem Heiligen Geist, euch jeder Sünde zu überführen. Bereut diese Sünde zutiefst und wacht über eure Herzen. Ich möchte euch alle im Himmel an der Herzbewohnergasse sehen. Bitte haltet niemandem etwas vor. Vergebt, vergebt und vergebt und betet für diejenigen, die euch verfolgen, und für eure Feinde. Bereut eure Fehler zutiefst und macht sie wieder gut, wenn ihr das noch könnt. Seid sehr streng mit euch selbst und leistet Genugtuung für eure vergangenen Fehler.

Scheut keine Mühe andere mit Nahrung, Kleidung und Benzin zu versorgen, wenn sie nichts haben. Bitte gebt euer Bestes, nur für Gott und andere zu leben, und korrigiert euch, wenn ihr versagt habt. Niemand will die Trübsal und die darauf folgenden Schrecken durchleben, aber jene Christen, die nur für sich selbst gelebt haben und andere leidende Seelen und die Obdachlosen ignoriert haben, wenn sie etwas hätten tun können, und sich nicht um die Angelegenheiten des Herrn gekümmert haben, werden vielleicht nicht entrückt werden.

Dennoch glaube ich wirklich, dass dieser Traum eine Warnung für uns alle war, unser Leben noch einmal zu überprüfen und zu erkennen, wo wir nur für uns selbst gelebt und das Leiden anderer ignoriert haben. Ich glaube an die Barmherzigkeit des Herrn, wenn wir Barmherzigkeit gezeigt haben. Und mit tiefer Reue und dem festen Vorsatz, uns zu bessern und in der uns verbleibenden Zeit gute Werke zu tun, besteht eine gute Chance, dass Er sich erbarmt und unsere Reue annimmt und uns entrückt. Bitte, nehmt diese Botschaft ernst, ich tue es auf jeden Fall.

Dann teilte ich den Traum mit der Gemeinschaft, und jeder von ihnen ging für mich zum Herrn, der den Traum immer wieder bestätigte, dass ich zurückgelassen wurde, aber dass mir Barmherzigkeit geschenkt wurde, was bedeutet, dass Er mich immer noch mitnehmen wird. Glaubt mir, dies war ein Weckruf für die ganze Gemeinschaft, sie konnten es nicht sehen, dass ich zurückgelassen würde, aber ich konnte es sehen, weil ich weiss, dass mein Herz sehr abgelenkt ist und eher an mich selbst denkt als an jene, die bedürftiger sind als ich.

Haltet auch nach älteren Menschen Ausschau, die vielleicht jemanden brauchen, der für sie Schnee schaufelt oder sie zum Einkaufen oder zum Arzt bringt. Besucht die Kranken und betet für diejenigen, die draussen im Feld die Arbeit des Herrn tun. Seid sanftmütig, vergebt Beleidigungen, besonders in eurer Familie, vergebt lauten Nachbarn, betet für alleinerziehende Mütter und tut, was ihr könnt, um ihre Armut zu lindern. Ich werde nie den Sonntag in der Kirche vergessen, als wir kein Geld für Lebensmittel aber drei Kinder zu ernähren hatten. Der Mann hinter uns steckte uns einen Hundert-Dollar-Schein zu, und das hat für uns an jenem Tag einen grossen Unterschied bewirkt. Seid also barmherzig, so wie euer Vater im Himmel barmherzig ist.

Und bitte betet für mich, dass ich nicht wieder einen Fehler mache und selbstsüchtig werde oder etwas nach meinem eigenen Willen tue. Bitte betet für mich, denn eure Gebete halten mich hier und sorgen dafür, dass die Botschaften kommen. Der Herr hat es sehr deutlich gemacht, dass es eure Gebete sind, die uns hier halten. Der Feind sucht daher nach Möglichkeiten, euch vom Gebet abzulenken, euch im Gebet zu unterbrechen und euch vom Beten abzuhalten. Das ist ein wohlüberlegter Auftrag gegen das Volk Gottes, damit die nötige Deckung nicht gegeben ist, damit wir als Gemeinschaft versagen und die Botschaften nicht hinausgehen.

Das ist sehr bewusst von ihrer Seite, ihr Lieben. Versteht, dass wir unter Beschuss stehen, denn diese Botschaften sind für den Feind sehr unangenehm. Das Letzte, was er will, ist, euch in einer schönen, innigen Freundschaft mit Jesus zu sehen, und genau darum geht es bei all diesen Botschaften. Vom ersten Tag an, als ich auf Youtube war, wurde ich verfolgt, wie ich es nicht für möglich gehalten hätte! Ich dachte: “Was ist schon dabei, diese Botschaften – ihr wisst schon, sie beleidigen niemanden, sie sind nicht verrückt, ich verstehe das nicht.” Und dann fand ich heraus… Ja, es ist tatsächlich eine grosse Sache.

Eine vertraute Beziehung zu Jesus ist das, was Satan am meisten hasst, also wird jeder, der dies lehrt, fertig gemacht, es sei denn, er hat Gebetsschutz… Und ihr habt mich so wunderbar zugedeckt, deshalb bin ich immer noch hier.

Ich möchte euch dazu noch etwas sagen. Die Leute schauen immer auf die Person, die predigt, und sie machen all diese Kommentare wie “was für ein guter Prediger” oder “wie er oder sie in Gottes Gunst steht” – aber ich habe euch schon einmal gesagt, und ich meine es von ganzem Herzen, eure Gebete sind es, die diese Botschaften wirklich in den Herzen der Seelen haften lassen. Es sind eure Gebete für uns und für die Herzbewohner, die im Himmel für die Seelen, die zum Herrn gekommen sind, belohnt werden. Denkt also bitte daran, dass ihr ein sehr grosses Werk tut, indem ihr für uns und besonders für mich betet, denn ich werde von vielen Versuchungen heimgesucht.

Vielen Dank für eure Gebete und Unterstützung, wir lieben euch von ganzem Herzen und es ist mir eine grosse Freude, diese Botschaften mit euch teilen zu können.

flagge en  A Warning Dream from Jesus…

A Warning Dream from Jesus…

Clare explains… I am in Shock! I was Left Behind

November 4, 2023 – Teaching by Sister Clare

Hello. May the priceless treasure of the Lords’ presence be with you all, dear family. May the Lord prepare us for the day of the Rapture. Jesus is warning us that some are not ready and will be left behind. The Lord has told us to make our envelopes for family members and write them encouraging letters. All I can say is that we are very close, very, very close.

Beloved family, I want to begin by thanking you for your prayers. Truly, I would not be here right now if it were not for your love and prayers. I know I have told you many a time that the Lord looked around for the worst candidate to do His work, and He found me. Please, my dear ones, do not think I was just being funny. I am seriously flawed and fall very short. And if you have not been convinced of this before, when you hear this message, I believe you will be.

One of our members in the community, who has a consistently accurate history of warning dreams by the Lord, had a Rapture dream. In it, the Rapture had just occurred, and people were milling around in complete confusion, fear, and chaos. They could not understand what had just taken place. So, I asked him if he recognized any of the people who had been left behind and he said… “Yes, there were two people.” And I asked… “Well, who are they?” or “Who were they?” And he said… “I would rather not say.” Now, when I asked him that, the last person in the world that I thought it would have been, was me. I was asking about people that I knew that maybe we could warn them, so they would make the Rapture.

I asked again, and he still would not tell me. Then the third time I told him… “I think it is very important for me to know.” Finally, he told me… “You and one other person were left behind.” It hit me like a ton of bricks had just collapsed on me. The Lord had told me a long time ago that He was taking me in the Rapture, but now, I hear that I was left behind. What had changed? Several things happened during the dream that I knew it was the Lord, but just to be sure I went to Jesus for a confirmation. Sure enough, in the Bible Promise book, I got ‘Repentance’.

My heart sank and I cried out to Him… “Oh Lord, please do not leave me behind.” Then I went to my husband to help me discern, and he confirmed to me that it was the Lord. We both began to pray and ask the Lord why I was being left behind. More Rhemas from the Bible Promises… Repentance, Pride, Self-Righteousness, thinking… “I am OK, what is the problem?” and Jealousy. I was shocked and could not understand what He was pointing to, which is normally the case when you have pride, you do not see it. So, I went off and prayed and poured my heart out to Him. No answer, just silence. I spent that night in deep soul-searching prayer.

The next morning, all I could do was cry and pray, and ask Him… “Why Lord?” Then He began to convict me of buying a bunch of books to leave behind on Bible Archeology, which I thought would help unbelievers take the Bible seriously, since it confirmed much of what the New and Old Testament said. I had not asked Him about them because I felt they were really needed for those who had been taught the Bible has no proof and it is just a bunch of stories. You know, that is what we encountered in street ministry all the time.

When I sought Him about it, He gave me “Food and Clothing” in the Bible Promises, which, in other words, means: “You have food, you have clothing, you do not need books.” I knew that I should have used that money to feed the poor, not to buy books. Especially because we have a Franciscan vow of evangelical poverty, and St. Francis always taught the brothers to be humble and lowly, and how learning puffs up, but charity edifies. And I admit, I was just as eager to read those books as I was to leave them behind for others.

Those of you who have been on the channel with me for so many years know that I had a recurring problem with avarice, which was represented in a dream from the Lord as a black panther. In this dream, I had a life and death struggle with it in the lake by our summer cottage. It would go down, I would push it under water, but then it would pop back up again. And it would go down for a long time and I could not see it anywhere, and then it would come up again and then it would push me down to the point where I was almost drowning. When I thought I was going to die, somehow, I got free and was able to come up and breathe again. So now He was telling me that because of my failure with avarice, again, I could not be taken in the Rapture, I was not ready.

My dear and precious family, I cannot even begin to tell you how devastated I was. I did nothing but pray and seek the Lord’s forgiveness, which He has given me more than 70 times, and to please not leave me behind, for it is my worst nightmare. Finally, a word came forth from one of our most faithful core members who was praying behind me, and was seeking the truth for me, and the word she was given was ‘Mercy’. Then, after I got off the phone with them, the Lord spoke to me, and He said: “I am giving you another chance.” His words were very solemn, and I took them with the utmost seriousness.

I would like to go into greater depth about the reasoning behind His decision to leave me here. I had been noticing a couple of Scriptures about how God hates dishonest weights, and my husband had gotten dishonesty consistently for several days. I could not figure out what that was about. I finally realized it was about me, because Jesus wanted to use His money not for books, but for food for the poor. I must tell you, with the very generous amounts we give to the poor to buy food, I was still being held strictly accountable for taking money from them by purchasing books. I reasoned they would be very helpful, but they were not God’s will. And by the way, we are returning them.

I have also heard that pastors can go to hell for misappropriating church money and defrauding the poor. What a reality check that is! The Satanists who are mapping out a downfall for me and for other Heartdwellers are using my messages to you, which have all the information they need to find my weak points, so I am relying on God alone to help me, and never ever, ever, ever do that again.

My loved ones, please, please, go over your conscience with a fine-toothed comb and allow the Holy Spirit to convict you of any sin. Repent deeply for that sin and guard your hearts. I want to see all of you in Heaven on Heartdweller’s Lane. Please do not hold anything against anyone. Forgive, forgive, and forgive and pray for those who persecute you and for your enemies. Repent deeply for your mistakes and make amends if you can still do so. Be so very strict with yourselves and make satisfaction for your past failures.

Go out of your way to care for others with food, clothing and gasoline when they have nothing. Please do your very best to live only for God and others, and severely reprove yourself when you fail. No one wants to stay here for the tribulation and the horrors that will follow, but those Christians who have lived only for themselves, and have ignored other suffering souls and the homeless, when they could have done something, and have not cared about the Lord’s business, may very well not be taken in the Rapture.

Still, I really believe this dream was a warning for all of us, to take another look at our lives and recognize the times we have lived only for ourselves and ignored the suffering of others. I do believe in the Lord’s mercy, if we have shown mercy. And with deep repentance and a firm purpose of amendment, and good works in the time left to us, there is a good chance He will relent and receive our repentance and take us in the Rapture. Please, take this message seriously, I certainly do.

Then I shared the dream with the community, and each one of them went to the Lord for me, continuously He confirmed the dream, that I was left behind, but that I was given mercy, which means He is still going to take me. Believe me though, it was a wake-up call for the whole community, they just could not see me being left behind, but I could see, I could see because I know my heart is very distracted, thinking about me, rather than others who are more needy.

Keep an eye out for the elderly as well, who might need someone to shovel snow for them or take them to the store or the doctor’s office. Visit the sick and pray for those doing the Lord’s work out in the field. Be tenderhearted, forgive offenses, especially with your family, forgive loud neighbors, pray for single mothers and do what you can to relieve their poverty. I will never forget the Sunday in church when we did not have money for groceries and had three children to feed. The man behind us slipped us a hundred-dollar bill and it made all the difference in the world for us that day. So, be compassionate even as your Father in Heaven is compassionate.

And please, pray for me, that I do not slip up again and get selfish or do something in my own will. Please, do pray for me, your prayers are what keep me here and keep the messages coming. The Lord has made it very clear to us that your prayers are what’s keeping us here. The enemy, therefore, is looking for ways to distract you from prayer, to interrupt you in prayer, and to keep you from praying. This is a deliberate assignment against God’s people right now, so that the coverage that we need will not be there, that we will fail as a community as well as not getting the messages out properly.

This is very deliberate on their part, dear ones. Understand that we are under fire, because these messages are very obnoxious to the enemy. The last thing he wants is to see you in a beautiful, intimate friendship with the Lord Jesus, and that is what all these messages are about. From day one when I was on Youtube, I started getting persecution like I could not believe! I thought: “What is the big deal, these messages- you know, they are no insult to anyone, they are not crazy, I do not understand it.” And then I found out… Yes, it is a big deal.

Intimacy with the Lord is the one thing that Satan hates the most, so anyone who teaches that is going to get clobbered, unless they have prayer covering… And you guys have covered me so beautifully, that is why I am still here.

I want to say one more thing to you about that. People always look at the person who is preaching and they have all these comments to make about “what a good preacher they are”, and “how they are in God’s favor” and all of that, but I have told you before, and I mean it with all my heart, your prayers are what make these messages really stick to the hearts of souls. It is your prayers for us, and for the Heartdwellers, that are going to be rewarded in Heaven for the souls that have come to the Lord. So, please keep that in mind, you are doing a very great work by praying for us, and especially for me, because I do get hit with a lot of temptations.

Thank you so much for your prayers and your support, we love you deeply and it is my absolute joy to be able to share these messages with you.