Besichtigung des neuen Heimwesens und Marias und Josephs Dankesworte – Inspection of the new Home and Mary’s and Joseph’s Words of Gratitude

Kapitel / Chapter 45

<= Zurück zur Übersicht – Back to Overview

Kindheit und Jugend Jesu Jakob Lorber-Besichtigung neues Heim Maria Joseph Dankesworte Jesus Christus Childhood and Youth of Jesus Jakob Lorber-Inspection of the new Home Mary and Joseph Words of Gratitude
=> RUMBLE  => YOUTUBE => RUMBLE  => YOUTUBE
=> Weitere Kapitel
=> Geschichten des Volkes Israel
=> More Chapters
=> Stories of the People of Israel

flagge de Besichtigung des neuen Heimwesens & Marias und Josephs Dank…

45. Kapitel – Die Besichtigung des neuen Heimwesens. Marias und Josephs Dankesworte. Des Cyrenius Interesse an der Geschichte Israels

45,1. Joseph nahm, nachdem er sich aus seiner grossen Überraschung erholt hatte, mit dem Cyrenius alles in Augenschein.

45,2. Und Maria, die das Kindlein von den Armen des Cyrenius wieder nahm, besah auch alles mit und hatte eine rechte Freude über die grosse Güte des Herrn, darum Er auch irdisch für sie so wohl gesorgt hatte.

45,3. Und als sie alles besehen hatten und ins reine Wohnhaus eingekehrt waren, da sprach die Maria ganz selig zum Joseph:

45,4. „O mein teurer, geliebter Joseph! Siehe, ich bin über die Massen fröhlich, dass der Herr so gut für uns gesorgt hat!

45,5. Ja, es kommt mir überhaupt vor, als hätte der Herr die ganze alte Ordnung umgekehrt!

45,6. Denn siehe, einst führte Er die Kinder Israels aus Ägypten ins gelobte Land Palästina, damals Kanaan genannt.

45,7. Nun aber hat Er Ägypten wieder zum gelobten Lande gemacht und floh mit uns oder führte uns vielmehr Selbst hierher, von wo Er einst unsere Väter erlösend führte durch die Wüste ins gelobte Land, das da überfloss von Milch und Honig.“

45,8. Und der Joseph sprach: „Maria, du hast eben nicht ganz unrecht in deiner heiteren Bemerkung;

45,9. aber nur bin ich der Meinung, dass deine Aussage nur für diese unsere gegenwärtige Stellung taugt.

45,10. Im allgemeinen aber kommt es mir also vor, als hätte der Herr nun mit uns das getan, was Er einst mit den Söhnen Jakobs getan hat, als eben im Lande Kanaan die grosse Hungersnot ausgebrochen war!

45,11. Das israelitische Volk blieb dann bis Moses in Ägypten; aber Moses führte es wieder heim durch die Wüste.

45,12. Und ich glaube, also wird es uns auch ergehen; auch wir werden nicht hier begraben werden und werden sicher müssen zur rechten Zeit wieder nach Kanaan zurückkehren!

45,13. Zu unserer Väter Heimführungszeit musste zwar erst ein Moses erweckt werden; wir aber haben den Moses des Moses schon in unserer Mitte!

45,14. Und so meine ich, es wird also geschehen, wie ich es ausgesprochen habe.“

45,15. Und die Maria behielt alle diese Worte in ihrem Herzen und gab dem Joseph das Recht.

45,16. Auch der Cyrenius hatte diesem Gespräch aufmerksamst zugehört und gab dann dem Joseph zu verstehen, dass er mit der Urgeschichte der Juden näher bekannt werden möchte.

flagge en Inspection of the new Home & Mary’s and Joseph’s Words of Gratitude

Chapter 45. – The inspection of the new home. Mary’s and Joseph’s words of gratitude. Cyrenius’ interest in the history of Israel.

45,1. After recovering from this great surprise Joseph inspected everything with Cyrenius.

45,2. And Mary, who took the Child again from Cyrenius’ arms, joined them and was overjoyed by the grace of the Lord who had taken so much care of her material needs.

45,3. After everything had been inspected and they had returned to the residential building, Mary, still full of joy, spoke to Joseph:

45,4. “O my dear and beloved Joseph! I am so happy that the Lord has taken so much care of us!

45,5. Yes, it almost feels to me as if the Lord has reversed the entire old order!

45,6. Once He took the children of Israel out of Egypt into the promised land of Palestine, then called Canaan.

45,7. But now He has again made Egypt into the promised land and fled with us or rather led us here Himself, from where He once redemptorily led our fathers through the desert into the promised land, which was overflowing with milk and honey.”

45,8. And Joseph spoke: “Mary, you are not altogether mistaken with your serene remark;

45,9. but I am of the opinion, that your statement suits only the present situation.

45,10. It looks to me, as if the Lord has done with us now what he once did to the sons of Jacob, when the great famine had broken out in the land of Canaan!

45,11. The people of Israel then remained in Egypt until Moses came; but Moses took them home again through the desert.

45,12. And I believe, that the same thing will happen to us; we too will not be buried here and will surely return to Canaan at the right time!

45,13. At the time our fathers were taken home, surely a man like Moses had to be awakened first; but we already have the Moses of Moses in our midst!

45,14. And so I believe it will happen as I have spoken.”

45,15. Mary kept all these words in her heart and agreed with Joseph.

45,16. Cyrenius had listened as well to this conversation and indicated to Joseph that he wanted to hear more about the ancient history of the Jews.