Entrückung & Trübsal, Donald Trump, Antichrist & Zeichen des Tieres – Rapture & Tribulation, Donald Trump, Antichrist & Mark of the Beast

BOTSCHAFT / MESSAGE 801
<= 800                                                                                                       802 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                        Back to LoveLetters =>

2018-09-23 - Entruckung-Trubsalszeit-Donald Trump-Antichrist-Zeichen des Tieres-Gedankenkontrolle-Liebesbrief von Jesus 2018-09-23 - Rapture-Tribulation-Donald Trump-Antichrist-Mark of the Beast-Mind control-Love Letter from Jesus
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Die Welt wird trauern & Wir tanzen
=> Ernste Warnung an alle Christen
=> Erkenne Meine Stimme in dir
=> Verfolgung & Märtyrertum kommt
=> Schwierige Zeiten, Hitler & Verfolg.
=> Wen Ich beschütze & Wen nicht
=> Vorsicht vor dem Antichrist
=> Gefangennahme umgehen
=> Donald Trump… Die Wahrheit
=> Letzte Warnungen von Jesus
=> Instruktionen für Zurückgelassene
Related Messages…
=> The World will mourn & We dance
=> Serious Warning to all Christians
=> Recognize My Voice in you
=> Persecution & Martyrdom come
=> Difficult Times, Hitler & Persecu.
=> Who I can protect & Who not
=> Beware of the Antichrist
=> Evading Capture
=> Donald Trump… The Truth
=> Final Warnings from Jesus
=> Instructions for the Left Behind

flagge de  Entrückung & Trübsal, Donald Trump, Antichrist & Zeichen des Tieres

Entrückung & Trübsal, Donald Trump, Antichrist & Zeichen des Tieres

Rhema vom 28. September 2020 – Worte von Jesus durch Schwester Clare
Auszug aus Botschaft vom 23. September 2018

Jesus sagt… “Da wird es keine Grauzonen mehr geben zwischen der Welt und Meinem Königreich. Die Lauwarmen werden sich in ihre Bestimmung erheben, sie werden die Entgleisungen und Fehlschläge der Vergangenheit überwinden. Das Fundament der Entrückung wird beweisen, dass Mein Wort wahr ist und sie werden felsenfest auf Allem stehen, was es besagt, bis zum letzten Pünktchen. Sie werden ein grosses Wunder erlebt haben, wie es die Teilung des roten Meeres war und dies wird ihnen eine feste Glaubensgrundlage bieten – doch da wird es Abtrünnige geben und Solche mit einem schwachen Gewissen, die wieder zur Baal Anbetung zurückkehren werden.”

“Meine restlichen Kinder, ihr müsst euren Appetit unter Kontrolle bringen. Ihr MÜSST. Ihr werdet viele dumme und gefährliche Entscheidungen treffen, aufgrund eures Magen’s und eurer Anziehung für das andere Geschlecht, sowie aus Eitelkeit. Und Dinge, die eure Seelen verführen werden. Clare hat ihr ganzes Leben lang damit zu kämpfen gehabt. Mit dem Alter aber kommt Weisheit. Aber ihr werdet die Reize und Wünsche, die der Feind gegen euch ausspielen wird, überwinden müssen, ohne den Vorteil des Alters und möglicherweise der Weisheit.”

“Ihr müsst euer Fleisch dem Geist völlig unterwerfen. Wenn ihr dies nicht jetzt tut, bevor das Zeichen (Zeichen des Tieres) kommt, werdet ihr fallen und eure Seele verlieren. Das bedeutet, dass ihr eure Mütter, Väter, Haustiere und Verwandte niemals wiedersehen werdet. Eure Ewigkeit wird in der Hölle sein, ihr werdet verbrannt und gequält werden.”

“Wenn ihr das Zeichen annehmt, weil ihr Mir nicht vertraut habt, dass Ich euer Kind heile, dann habt ihr Mir tatsächlich nicht vertraut, dass Ich euer Kind heilen würde. Ihr habt Mir nicht vertraut, dass Ich euch mit Nahrung versorge. Ihr wolltet Teil der erfolgreichen Masse sein, Jemand Wichtiges… Wenn ihr dies tut, wird das Zeichen den Teil eures Gehirns zerstören, der auf Mich reagiert und ihr werdet werden wie ein Tier.”

“Während die Trübsalszeit voran schreitet, werden sie euch dadurch beseitigen. Aber zuerst werdet ihr in eurem ganzen Körper unvorstellbare Schmerzen erleiden, ihr werdet sterben wollen, aber der Tod wird vor euch fliehen. Ich sage euch dies jetzt, damit ihr eure Prioritäten in Ordnung bringen könnt. Wenn ihr eure Impulse jetzt kontrollieren könnt, dann wird es später für euch nicht so schwierig und gefährlich sein.”

“Präsident Trump wird Teil des Überbleibsel’s sein. Ich habe das, was das gewaltigste Leiden für diese Nation gewesen wäre, überworfen und Ich habe diese Nation zurück in die Hände Meiner Leute gegeben. Es werden jedoch laufend Kämpfe und Angriffe gegen Amerika lanciert werden von der Untergrundregierung, während sie dahinschwindet, wie auch viele Leiden. Die beste Vorbereitung darauf ist ein reines Gewissen und mit Mir versöhnt zu sein, genauso wie Meine Stimme zu kennen, Meinen Instruktionen zuzuhören und ihnen zu gehorchen ohne wenn und aber. Darin liegt euer Sieg.”

“Viele werden gemartert werden – aber erachtet es als Freude, denn an jenem Tag werden all die Leiden eures Lebens enden und ihr werdet bei Mir im Himmel sein. Fürchtet euch also nicht vor jenem Tag. Es ist wahr, dass die Lebenden die Toten beneiden werden. Aber sterbt nicht mit dem Zeichen.”

“Was werdet ihr brauchen? In erster Linie eine Beziehung zu Mir. Nicht nur ein oberflächliches Gebet… ‘Segne mich’ oder ein Rhema, sondern eine kommunizierende Beziehung mit Mir und eure Bibel, damit Ich euch übermitteln kann, was wichtig ist, was eine Falle ist und was dumm und eine Zeit- und Ressourcen-Verschwendung ist. Jene, die in dieser Zeit erfolgreich sind, sind Jene sein, die hören und gehorchen werden. Ohne Hören und Gehorchen stehen eure Chancen, bis zu Meinem Kommen zu überleben, sehr schlecht.”

“Ihr werdet nicht vorbereitet sein für die Taktiken, die gegen euch genutzt werden, besonders Treuebrüche und Verrat, die Wölfe im Schafspelz. Urteilsvermögen ist der Schlüssel. Meine Mutter hat eine grosse Gabe, Urteilsvermögen zu lehren. Verlasst euch auf ihre Gebete, dann werdet ihr nicht so einfach getäuscht werden, sofern ihr ganz aufmerksam zuhört.”

“Jene, die Mein Wort halten, werden niemals sterben. Es liegt an eurem Wunsch, das Wort in eurem Herzen zu behalten und von ganzem Herzen danach zu leben, was eure Seele bewahrt.”

“Ihr wurdet in Demut und Nächstenliebe geformt. Sagte Ich nicht, dass die Demütigen die Erde ererben werden? Da gibt es so viel, was ihr hier gelernt habt, welches das Fundament für Meine Kirche gelegt hat. Hegt diese Lehrgänge und lasst nicht zu, dass die Gebildeten und Unwissenden sie von euch stehlen. Ihr müsst einfach und kindlich bleiben und nicht in die grossen Lehranstalten eintreten, um euch mit menschlicher Anerkennung zu zieren.”

“Eure Autorität und Weisheit kommt von keinem Menschen, sondern von Mir. Und so lehrte Ich Meine Apostel. Nicht durch teure Kurse an Universitäten, sondern dadurch, dass ihr das Beispiel Meiner Wege und die Botschaft Meiner Liebe lebt. Die grösste Macht, auf die ihr zählen könnt, ist Meine Liebe. Wenn ihr in Meiner Liebe lebt, wird euch nichts unmöglich sein. Und es versteht sich von selbst – Glaube. Der Glaube und die Liebe.”

“Es ist also von höchster Wichtigkeit, dass ihr alle Handlungen eliminiert, die von etwas Anderem motiviert werden, um Platz zu schaffen, damit Meine Liebe euch anfüllen kann – welche alles ist und sie wird nicht gelehrt an Seminaren. Es ist die Liebe, die Mich veranlasste, Meine Arme am Kreuz auszubreiten. Und es ist eure Liebe, die bereitwillig das Gleiche tun wird, um ein Leben zu leben, das für die Welt gekreuzigt ist.”

“Ich habe euch Alle aus einem sehr guten Grund zu diesem Kanal gerufen. Ihr seid hier, weil Ich euch vorbereite. Jene von euch, die das Rennen all diese Jahre gelaufen sind, ihr geht zu eurer Belohnung. Und die Anderen sind hier, um die nächste Generation vorzubereiten und grosse Heldentaten zu vollbringen gegen die Bösen. Eure Erfahrung mit Diesen wird euch grosse Weisheit schenken, die ihr am Ende des Millenniums weitergeben könnt. Ihr werdet gegen eine Armee mit künstlicher Intelligenz und gegen seelenlose Mächte kämpfen. Viele, die die Armee des Antichristen antreiben, werden ohne Seele sein.”

“Ja, die Technologie ist viel weiter fortgeschritten, als ihr es euch bewusst seid. Da gibt es Untergrundstädte mit ganzen Kolonien von Soldaten ohne ein Gewissen. Sie wurden für eine solche Zeit vorbereitet, um Amerikaner zu töten. Dringt ein, Meine Lieben. Nutzt, was euch gegeben wurde. Denkt daran, dass Liebe die grösste Macht ist und dass ihr nicht allein seid.”

“Ich liebe euch. Ich bin mit euch. Fürchtet euch nicht.”

flagge en Rapture & Tribulation, Donald Trump, Antichrist & Mark of the Beast

Rapture & Tribulation, Donald Trump, Antichrist & Mark of the Beast

Rhema September 28, 2020 – Words from Jesus thru Sister Clare
Excerpt of Message from September 23, 2018

Jesus says… “There will no longer be any gray areas between the world and My Kingdom. The lukewarm will rise up into their destinies, overcoming all the lapses and failures of the past. The foundation of the Rapture will prove My Word is true and they will stand rock solid on everything it says, down to the last jot and tittle. They will have seen a great wonder, such as the parting of the Red Sea, and this will give them a solid bedrock of Faith – although there will be defectors, and those with weak consciences who will return to worshipping Baal.

“My Remnant children, you MUST get your appetites under control. You MUST. You will make many foolish and dangerous choices, because of your stomachs and your attraction to the opposite sex, and vanity. And things that will entrap your souls. Clare has struggled mightily with these, all of her life. And with age comes wisdom. But you will have to overcome attractions and desires the enemy will play you with, without the benefit of age. And possibly wisdom.

“You must get your flesh totally submissive to the Spirit. If you do not do that now, when the Mark comes, you will fall and lose your soul. That means you will never see your mothers and fathers, pets and relatives again. Your eternity will be in Hell, being burned and tormented.

“When you receive the Mark, because you didn’t trust Me to heal your child; you didn’t trust me to heal your child. You didn’t trust Me to provide food. You wanted to be part of the flourishing crowd, someone important… When you do this, the Mark will destroy the part of your brain that responds to Me, and you will become like an animal.

“As the Tribulation progresses, they will do away with you through this. But first, you will suffer unthinkable torments all over your body; you will seek to die, but death will escape you. I am telling you this now, so you can begin to get your priorities straight. If you can control your impulses now, it will not be so hard and dangerous for you later.

“President Trump will be a part of the Remnant. I have overturned what was to be the most tremendous suffering for this nation, and given it back into the hands of My people. However, there will be constant fights and attacks launched against America from the underground government as it fades away, and many sorrows. The best preparation for this is a clean conscience and being reconciled to Me, as well as knowing My voice, listening to My instruction and obeying it without a lapse of time or gloss. Herein lies your victory.

“Many will be martyred—but count it all joy, because that very day all the woes of your life will end and you will be with Me in Heaven. So, do not fear that day. It is true that the living will envy the dead. But do not die with the Mark.

“What will you need? First and foremost, a relationship with Me. Not just a shallow prayer, ‘bless me’ or a rhema, but a communicating relationship with Me and your Bible, so that I can convey to you what is important, what is a trap and foolish, and what is a waste of precious time and resources. The ones who succeed in this time will be the ones who hear and obey. Without hearing and obeying, your chances of survival until I come are very, very slim.

“You will not be prepared for the tactics that will be used on you, especially the betrayals, the wolves in sheep’s clothing. Discernment is key. My Mother has a great gift for teaching discernment. Rely on her prayers, and you will not be easily fooled. That is, if you are listening very carefully.

“If anyone keeps My Word, they shall never die… It’s in the desiring and keeping the Word in your heart, wanting to live it with all your heart, that preserves your soul.

“You have been formed in meekness and brotherly love. Did I not say the meek shall inherit the Earth? Oh, there is so much you have learned here that has laid the foundation for My Church. Cherish these teachings, and do not allow the educated ignorant to steal them from you. You are to remain simple and childlike, and not enter the great halls of learning in order to be garnished with man’s accolades.

“Your authority and wisdom do not come from any man, but from Me. And this is the way I taught My Apostles. Not by expensive classes in universities, but by living the example of My ways and living the message of My Love. The greatest force to be reckoned with is My Love. If you are living in My Love, nothing shall be impossible to you. And it goes without saying — Faith. Faith and Love.

“It is of the greatest importance that you cut away all actions motivated by any other concerns, to make way for the infilling of My Love—which is everything, and is not taught in seminaries. It is love that caused Me to stretch forth My arms on the Cross. And it is your love which will willingly do the same, in order to live a life crucified to the world.

“I have called you all to this Channel for a very good reason. You are here because I am preparing you. Those of you who have run the race all these years are going to your reward. And the others are here to prepare the next generation, and do great exploits against the evil ones. Your experience with these will give you great wisdom to pass on at the end of the Millennium. You will be combating an army of artificial intelligence and soul-less forces. Many who will animate the army of the antichrist, will be without souls.”

“Yes, technology has gone far beyond what you are aware of. There are underground cities with whole colonies of soldiers without a conscience, trained for a time such as this to kill Americans. Press in, My dear ones. Use what you’ve been given. Remember that Love is the greatest force and you are not alone.

“I love you. I am with you. Fear nothing.”

Das Buch des wahren Lebens Unterweisung 8… Das Geistige Israel & Der Schmerz als grosser Lehrmeister – The Book of the true Life Teaching 8… The Spiritual Israel & Pain as a great Teacher

<= Übersicht/Overview EBooks DE/EN/ES/IT/FR & Unterweisungen/Teachings

Das Buch des wahren Lebens Unterweisung 8 von 366-Mission-Das Geistige Israel-Schmerz als Lehrmeister The Book of the true Life Teaching 8 of 366-Mission-Spiritual Israel-Pain as Teacher-Humility-Obedience
DE => VIDEO => TEXT => AUDIO… EN => VIDEO => TEXT => AUDIO…
El Libro de la Vida verdadera Ensenanza 8 de 366 Mexico-Israel Espiritual-Dolor como gran Maestro Le livre de la vie veritable-Enseignement 8 des 366-l_Israel Spirituel-La Douleur en tant que grand Professeur Il Libro della vera Vita Istruzione 8 di 366-Missione di israele spirituale-Il dolore come un grande insegnante
ES => VIDEO => PDF FR => VIDEO => PDF IT => VIDEO => PDF
Verwandte Botschaften…
=> Gehorsam & Liebe als Befreierin
=> Rebellion & Ungehorsam
=> Einladung zum Festmahl
=> Suche Mich & Ich öffne den Weg
=> Das Gelobte Land erreichen…
=> Mich dürstet nach deiner Liebe
=> Ich habe genug von Institutionen
=> Leiden, Kreuze & Widersprüche
=> Schuld, Leiden, Prüfungen
Related Messages…
=> Obedience & Love as Liberator
=> Rebellion & Disobedience
=> Invitation to the Banquet
=> Seek Me & I’ll open the Way
=> Reaching the Promised Land…
=> I thirst for your  Love
=> I have enought of Institutions
=> Suffering, Crosses & Contradic…
=> Guilt, Suffering & Trials

Wie gebe ich richtig ?… Gott wohlgefälliges Geben will gelernt sein – How do I give the right Way ?… True Charity, pleasing to God needs to be learned

<= Zurück zur Übersicht – Back to Overview

Das Grosse Johannes Evangelium Jakob Lorber-Geben aber wie-Wie gebe ich richtig-Wohltatigkeit-Nachstenliebe- The Great Gospel of John Jakob Lorber-Divine Charity-Giving but how-How to give the right way-charity-
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Irdische & Himml. Rechtsordnung
=> Du sollst nicht stehlen erklärt
=> Zentrale Rolle von Barmherzigkeit
=> Lehrgang über Reichtum & Armut
=> Eure Entschlossenheit wird getestet
=> Falsche & Rechte Wohltätigkeit
=> Scherflein der armen Witwe
=> Liebt & Tut viel Gutes
=> Erwartest du, entrückt zu werden?
Related Messages…
=> Earthly & Heavenly Legislation
=> You shall not steal explained
=> Key Significance of Charity
=> Teaching on Riches & Poverty
=> Your Resolve will be put to the test
=> Right & Wrong Form of Charity
=> The Widow’s Mite
=> Love & Do much good
=> Do you expect to be raptured?

flagge de  Richtiges Geben, das vor Gott gilt, will gelernt sein…

Richtiges Geben, das vor Gott gilt, will gelernt sein…

DAS GROSSE JOHANNES EVANGELIUM Band 4 – Kapitel 81
Von Jesus Christus geoffenbart durch das Innere Wort an Jakob Lorber

Der Herr spricht:

Kapitel 81 – Vom rechten, gottgefälligen Geben

1. (Der Herr:) „Dieses besteht in dem reinen Begriffe über Mein und Dein. Moses sagt: ,Du sollst nicht stehlen!‘ und wieder: ,Du sollst kein Verlangen tragen nach allem, was deines Nächsten ist, ausser ein solches, das aller Gerechtigkeit entspricht!‘ (2. Mose 20, 15 & 17)

2. Du kannst deinem Nächsten wohl ganz redlich etwas abkaufen und es dann gerecht und vor allen Menschen ehrlich besitzen; aber jemandem wider seinen Willen geheim etwas entwenden, ist Sünde wider die von Gott durch Moses den Menschen gegebene Ordnung, weil so eine Handlung offenbarst gegen alle Nächstenliebe streitet. Denn was dir rechtlichermassen unangenehm sein muss, so es dir ein anderer tut oder täte, das tue auch du deinem Nächsten nicht!

3. Der Diebstahl entspringt zumeist der Eigenliebe, weil daraus hervorgehen die Trägheit, der Hang zum Wohlleben und zur Tatlosigkeit. Aus dem geht hervor eine gewisse Mutlosigkeit, die mit einer hochmütigen Scheu umlagert ist, der zufolge man sich zwar nicht zur etwas lästigen Bitte, aber desto eher zum geheimen Stehlen und Entwenden bequemt. Im Diebstahl ruhen sonach eine Menge Gebrechen, darunter die zu sehr emporgewachsene Eigenliebe der offenbarste Grund von den andern allen ist. Durch eine recht lebendige Nächstenliebe kann diesem Seelenübel am meisten entgegengewirkt werden zu allen Zeiten.

4. Du denkst nun erklärlicherweise in deinem Gehirne: ,Nächstenliebe wäre leicht geübt, wenn man nur immer die Mittel dazu besässe! Aber unter hundert Menschen gibt es stets kaum zehn, die so gestellt sind, dass sie diese herrliche Tugend üben können; die neunzig sind zumeist solche, an denen diese Tugend von den zehn Vermögenden ausgeübt werden soll. So man aber nur durch die Ausübung der Nächstenliebe dem Laster der Dieberei kräftigst begegnen kann, da werden die neunzig Armen sich schon schwer ganz davor verwahren können; denn denen fehlen die Mittel, diese Tugend kräftigst zu üben.‘

5. Du hast verstandesgemäss ganz richtig gedacht, und niemand kann dir mit dem Weltverstande etwas einwenden. Aber im Verstande des Herzens liesest du eine andere Sprache, und diese lautet: Nicht mit der Gabe nur werden die Werke der Nächstenliebe geübt, sondern vielmehr durch allerlei gute Taten und ehrliche und redliche Dienste, bei denen es am guten Willen natürlich nicht fehlen darf.

6. Denn der gute Wille ist die Seele und das Leben eines guten Werkes; ohne den hätte auch das an und für sich beste Werk gar keinen Wert vor dem Richterstuhle Gottes. Hast du aber auch ohne alle Mittel den lebendig guten Willen, deinem Nächsten, so du ihn in irgendeiner Not erschauest oder triffst, so oder so zu helfen, und es wird dir darum schwer ums Herz, so du solches nicht vermagst, so gilt dein guter Wille bei Gott um sehr vieles mehr als das Werk eines andern, zu dem man ihn durch was immer erst hat verlocken müssen.

7. Und hat ein Reicher eine ganz verarmte Gemeinde darum wieder auf die Füsse gestellt, weil die Gemeinde ihm, so sie wieder wohlständig wird, den Zehent und eine gewisse Untertänigkeit zugesagt hat, so ist sein ganzes gutes Werk vor Gott gar nichts; denn er hat sich seinen Lohn schon genommen. Was er getan hat, das hätte des Gewinnes wegen auch ein jeder noch so wucherische Geizhals getan.

8. Du siehst daraus, dass vor Gott und zum Vorteile des eigenen inneren, geistigen Lebens ein jeder Mensch, ob er reich oder arm ist, die Nächstenliebe üben kann; es kommt nur auf einen wahrhaft lebendig guten Willen an, demnach ein jeder mit aller Hingebung gerne tut, was er nur kann.

9. Freilich wäre da der gute Wille allein auch nichts, so du ein oder das andere Vermögen wohl besässest und es dir auch nicht am guten Willen fehlte, du nähmest aber dabei doch gewisse Rücksichten, teils auf dich selbst, teils auf deine Kinder, teils auf deine Anverwandten und teils noch auf manches andere, und tätest dem, der bedürftig vor dir steht, entweder nur etwas weniges oder mitunter auch gar nichts, weil man denn doch nicht allzeit wissen könne, ob der Hilfesucher doch nicht etwa ein fauler Lump sei, der der angesuchten Hilfe nicht würdig sei. Man täte da dann nur einen Lumpen in seiner Trägheit unterstützen und entzöge dadurch die Unterstützung einem Würdigeren! Kommt aber ein Würdigerer, so trägt man dann auch dieselben Bedenken; denn man kann es ja doch nicht mit völliger Bestimmtheit wissen, dass dieser ein völlig Würdiger ist!

10. Ja, Freund, wer sich beim Wohltun, selbst beim besten Willen, also besinnt, ob er etwas Erkleckliches tun solle oder nicht, dessen guter Wille ist und hat noch lange nicht das rechte Leben; darum zählen bei ihm weder der gute Wille noch die guten Werke etwas Besonderes vor Gott. Wo das Vermögen ist, müssen der Wille und die Werke gleich sein, sonst benimmt eines dem andern den Wert und die Lebensgeltung vor Gott.

11. Was du aber tust oder gibst, das tue und gib mit vielen Freuden; denn ein freundlicher Geber und Täter hat einen Doppelwert vor Gott und ist der geistigen Vollendung auch ums Doppelte näher!

12. Denn des freundlichen Gebers Herz gleicht einer Frucht, die leicht und früh reif wird, weil sie in sich eine Fülle der rechten Wärme hat, die zum Reifmachen einer Frucht von höchster Notwendigkeit ist, weil in der Wärme das entsprechende Element des Lebens, weil der Liebe, waltet.

13. Also ist des Gebers und Täters Freudigkeit und Freundlichkeit eben jene nicht genug zu empfehlende Fülle der rechten innern, geistigen Lebenswärme, durch die die Seele für die Vollaufnahme des Geistes in ihr ganzes Wesen mehr denn ums Doppelte eher reif wird und auch werden muss, weil eben diese Wärme ein Übergehen des ewigen Geistes in seine Seele ist, die durch solchen Übergang ihm stets ähnlicher gemacht wird.

14. Ein sonst aber noch so eifriger Geber und Wohltäter ist von dem Ziele der wahren innern, geistigen Lebensvollendung um so entfernter, je saurer und unfreundlicher er beim Geben und Tun ist; denn das unfreundliche und saure Gebaren beim Geben hat noch etwas materiell Weltliches in sich und ist darum vom rein himmlischen Elemente um sehr vieles entfernter denn das freudige und freundliche.

15. Also sollst du beim Geben oder Tun auch nicht ernste und oft bittere Ermahnungen mitgeben; denn diese erzeugen bei dem armen Bruder oft eine bedeutende Traurigkeit, und er fängt dann an, sich im Herzen sehr danach zu sehnen, von dem ihn stets mit ernster Miene ermahnenden Wohltäter ja nichts mehr annehmen zu müssen. Den Wohltäter aber machen solche unzeitige Ermahnungen nicht selten so ein wenig stolz, und der Bewohltätigte fühlt sich dadurch zu tief unter die Füsse des Wohltäters geworfen und fühlt dann erst so recht seine Not vor dem Wohlstande des Wohltäters, und da ist es, wo das Nehmen bei weitem schwerer denn das Geben wird.

16. Wer Vermögen und einen guten Willen hat, der gibt leicht; aber dem armen Nehmer wird schon beim freundlichsten Geber bange, so er sich durch seine Armut genötigt sieht, dem noch so freundlichen Wohltäter zur Last fallen zu müssen. Wie schwer muss ihm aber erst ums Herz werden, so der Wohltäter ihm mit einem grämlichen Gesicht entgegentritt und ihm noch vor der Wohltat mehrere weise Lehren zukommen lässt, die für den Bewohltätigten in der Zukunft zu schmerzlichen Hemmschuhen werden, in einem Notfalle noch einmal vor die Tür des Mahnpredigers zu kommen, weil er bei einem zweiten Kommen noch eine weisere, längere und somit eindringlichere Predigt erwartet, die nach seinem Verständnisse allenfalls soviel sagt als: ,Komme du mir ja nicht sobald – oder auch gar nie wieder!‘, obwohl der Geber sicher nicht und nie im entferntesten Sinne daran gedacht hat.

17. Eben darum aber hat ein freudiger und freundlicher Geber einen so grossen Vorzug vor dem grämlichen Mahnprediger, weil er das Herz des Nehmers tröstet und erhebt und in eine dankbare Stimmung versetzt. Auch erfüllt es den Nehmer mit einem liebevollen und gedeihlichen Vertrauen gegen Gott und gegen Menschen, und sein sonst so schweres Joch wird ihm zu einer leichteren Bürde, die er dann mit mehr Geduld und Hingebung trägt, als er sie zuvor getragen hat.

18. Ein freudiger und freundlicher Wohltäter ist einem armen und notleidenden Bruder gerade das, was dem Schiffer auf sturmbewegtem Meer ein sicherer und freundlicher Hafen ist. Aber ein grämlicher Wohltäter in der Not gleicht nur einer dem Sturme weniger ausgesetzten Meeresbucht, die den Schiffer wohl vor einer gänzlichen Strandung sichert, aber ihn danebst stets in einer spannenden Furcht erhält, ob nicht eine unheimliche und sehr verderbliche Springflut die Bucht nach dem Sturme, wie es dann und wann geschieht, heimsuchen könnte, die ihm dann einen grösseren Schaden bringen könnte als zuvor des hohen Meeres Sturm.

19. Jetzt weisst du auch vollkommen nach dem Willensausmasse Gottes, wie die wahre und die geistige Vollendung einer leicht und ehest zu bewerkstelligenden Nächstenliebe beschaffen sein muss; tue danach, so wirst du auch leicht und ehest das allein wahre Lebensziel erreichen!“

flagge en  True Charity, valid before God, needs to be learned…

True Charity, valid before God, needs to be learned…

THE GREAT GOSPEL OF JOHN Volume 4, Chapter 81
Revealed from the Lord thru the Inner Word to Jacob Lorber

Chapter 81 – About the true charity that is pleasing in the sight of God

1. (The Lord:) “This concerns the pure concept of what is mine and what is thine. Moses says: ‘You shall not steal!’ and again: ‘You shall not covet that which belongs to your neighbour, except when it is lawful to do so!’ (Exodus 20:15 & 17)

2. If you honestly purchase something from your neighbor, it is then your lawful possession before all men. But to take something from a person in secret, against their will, is an offence against God’s ordinance as handed down to the people through Moses, for such an action is clearly in conflict with the love of one’s neighbor. Whatever you would not wish another to do to you, you should likewise not do to your fellow man either.

3. Theft usually originates in self-love, which encourages indolence, a taste for luxuriousness and inactivity. From that point on a certain despondency develops, cloaked by a kind of arrogant shyness, which does not allow one to agree to a somewhat embarrassing request, but makes one more comfortable with secret larceny or theft. Thus, there are a great many character flaws that support theft, the most obvious of which is overdeveloped self-love. This malady of the soul can best be counteracted with active love for one’s fellow man.

4. It is understandable for you to now think: ‘It would be easy enough to practice love for one’s fellow man, if only one always had the necessary means to do so. But in every hundred people there are seldom more than ten whose circumstances would allow them to practice this splendid virtue; the other ninety are usually those upon whom the wealthy are supposed to practice their benevolence. However, if theft can only be successfully curbed by the active love of one’s fellow man, the ninety poor folk will hardly be able to refrain from it completely, since they lack the means to practice this virtue in an effective manner.’

5. From an intellectual viewpoint, your thinking is quite correct, and no one can object to it on rational grounds. However, the heart speaks a different language, and it goes as follows: Charity is not only evidenced by gifts, but rather by all kinds of good deeds and honest services, which, of course, must not lack goodwill.

6. Goodwill is the life and soul of a good deed; without it, even the most positive deed of them all would be valueless before the tribunal of God. However, if you do not have any means, but nonetheless possess the honest goodwill, wishing to help your neighbour when you see or find him in need of support, and your heart is troubled when you are unable to help him, then your goodwill is worth much more before God than some other person’s deed that he would have had to be enticed to perform, in one way or another.

7. If a rich man helped an impoverished community to get back on its feet because it had promised to pay him tithes or show him subservience once it has financially recovered, his good deed is null and void before God, for he has already reserved his reward for himself. What he has done, any usurious miser would have done for profit.

8. This example shows you that anyone, rich or poor, can act charitably before God, to benefit his own inner, spiritual life. The important factor is the existence of a truly living goodwill, so that the donor in question is unreservedly prepared to do whatever he can.

9. However, goodwill alone would not be worth much if you were quite wealthy, not lacking in goodwill, but having too much regard, partly for yourself, partly for your children, other relatives or additional contingencies, or if you were to fail to help the one in need of charity sufficiently, or perhaps not at all, for one of these reasons, or simply because one cannot always know whether or not the supplicant might be a lazy scamp, unworthy of the help required. Thus, one would only be supporting an idle scoundrel, while a more worthy person might not receive the support required. However, if a more eligible one were to appear, you would have the same doubts, for it is impossible to know for certain whether one or the other is truly worthy of help.

10. Yes, my friend, a man of goodwill, who, even with the best of intentions, has doubts whether or not to do some unusual good work, does not yet enjoy the true life, not by a long shot. In his case neither his goodwill, nor his good deeds count for very much before God. Where there are the means, the goodwill and the deeds must be in balance, otherwise one reduces the value of the other and the validity of both before God.

11. Whatever you do or give should be done or given with a joyful heart, for a kind giver or helper is worth twice as much before God, and because of this, he is that much closer to his spiritual perfection.

12. For the heart of a kind benefactor is comparable to a fruit, which ripens easily and before its time, because it contains an abundance of warmth within it. This is essential for the ripening of a fruit, since warmth holds the element of life, which is love.

13. The willingness and kindness of the giver and helper represents that highly commendable fullness of the true inner and spiritual warmth of life, through which the soul matures more than twice as quickly to achieve total spiritual integration into its being. This must be so, since it is this very warmth that represents the migration of the eternal spirit into the soul, and this relocation, in turn, results in a progressive increase in their similarity.

14. However, even the most dedicated giver and benefactor is ever more distant from true inner and spiritual perfection of life, the more surly or lacking in compassion he is when giving or helping. Such an unkind and surly attitude still reveals materialistic and worldly elements, and is therefore much more distant from the pure and heavenly element than a joyful and friendly one is.

15. And so, you should not attach serious or bitter admonitions to your charity. These words may cause the poor brother great sadness, as well as a longing not to be obliged to accept any more charity from a benefactor who keeps reprimanding him with a serious face. Besides, such ill-timed words of censure often make the benefactor feel a little superior, and the recipient is humiliated and even more conscious of his own poverty, in comparison to the benefactor’s wealth. Under such circumstances, it becomes far more difficult to receive than to give.

16. He who possesses wealth, together with goodwill, gives easily, but the poor recipient of his charity, even with the most friendly of donors, is afraid to be a burden to his benefactor, because of his own poverty. How much more must he be troubled then, if the benefactor adopts a sullen face and offers a string of wise reprimands before his act of generosity. His manner could make any future approach even more difficult, because the second time around the recipient could expect even wiser, more prolonged and more emphatic censure, which, to him, might as well mean: ‘Be sure not to return here too soon – or even ever again!’, although the benefactor may not even have remotely thought this way.

17. And exactly because of this, a willing and friendly giver is immensely preferable to a sullen preacher, because the former comforts and gladdens the heart of the poor person and makes him feel grateful. It also fills him with loving and wholesome trust in God, as well as people in general, and his otherwise heavy yoke becomes a much lighter burden, which he can then bear with more patience and devotion than ever before.

18. A cheerful and kindly benefactor is the same to a poor brother in need, what a safe and inviting harbour is to a seaman on a stormy sea. A sullen benefactor, however, is like a partly sheltered bay that protects the ship from running aground, but keeps the skipper in a state of anxious tension, wondering, after the storm abates, whether or not the bay might possibly be swamped by a dangerous spring tide that could cause more damage than the storm on the high seas.

19. Now you know all that God wishes for you to know about the scope of his will, regarding the attainment of true spiritual perfection, readily achievable through love for one’s fellow man. Act accordingly and you will reach the only true goal of life, easily and without delay.”

Pharmakonzerne, Krankheiten, Gedankenkontrolle & Abtreibungen – Pharmaceutical Companies, Diseases, Mind control & Abortions

BOTSCHAFT / MESSAGE 800
<= 799                                                                                                       801 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                        Back to LoveLetters =>

2019-03-21 - Gefahr Pharmakonzerne-Krankheiten-Gedankenkontrolle-Abtreibungen-Liebesbrief Warnung von Jesus 2019-03-21 - Pharmaceutical Companies-Danger of Abortions-Diseases-Mind control-Love Letter Warning from Jesus
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Schlüsselereignis & Gedankenkontr.
=> Manipulation der Denkweise
=> Falsche Wahrheit & Menschrechte
=> Urteil für Abtreibungsbefürworter
=> Krankheiten & Atomare Vernichtung
=> Städte müssen geschüttelt werden
=> Strafe…Ein Leben für ein Leben
=> Wenn ihr Abtreibungen verbietet…
=> Denkst du über Abtreibung nach?
=> Korruption & Krankheiten
=> Letzte Warnungen von Jesus
Related Messages…
=> Key Event & Mind control
=> Manipulation of the Mind
=> False Truths & Human Rights
=> Judgment on Pro-Abortion Adh.
=> Diseases & Nuclear Annihilation
=> Cities must be shaken
=> Penalty…A Life for a Life
=> If you would ban Abortion…
=> Are you considering Abortion?
=> Corruption & Diseases
=> Final Warnings from Jesus

flagge de  Pharmakonzerne, Krankheiten, Gedankenkontrolle & Abtreibungen

Jesus spricht über…
Pharmakonzerne, Krankheiten, Gedankenkontrolle & Abtreibungen

Rhema vom 16. September 2020 – Worte von Jesus durch Schwester Clare
Auszug aus Botschaft vom 21. März 2019

Jesus begann … “Meine geliebte Braut, Einige von euch leiden im Augenblick, aufgrund dessen, was ihr dem Geschenk, das Ich euch sandte, angetan habt. Bitte kommt zu Mir und erlaubt Mir, euch zu halten und zu trösten. Ich habe euch vergeben. Jetzt bitte Ich euch, für Jene zu beten, die eine Abtreibung in Betracht ziehen. Schildert euer Erlebnis in einem Brief. Dann druckt ihn mehrfach aus und deponiert ihn an Bushaltestellen, in Waschsalons und bei der Post. Hinterlasst ihn überall und betet, dass ein Herz davon berührt wird, das Baby nicht abzutreiben.

“Teilt mit ihnen, was ihr durchgemacht habt und wie ihr euch danach gefühlt habt. Helft ihnen, eine bessere Entscheidung zu treffen, indem ihr Verständnis zeigt für ihre Ängste. Aber überzeugt sie davon, dass das Leben ein Geschenk Gottes ist und Er für alles sorgen wird, was sie brauchen, um weiterleben und zusammen mit ihrem Kleinen gedeihen zu können.

“Abtreibungen sind gefährlich. Clare hatte während ihrer Abtreibung fast einen Herzstillstand. Ihr wisst nicht, was sie in euer System spritzen, aber es reicht, dass ihr wisst, dass sie die Öffentlichkeit bei jeder Gelegenheit chippen. Sie sagen euch, dass es eine Spritze für Dies oder Jenes ist, aber in Wirklichkeit ist es eine elektronische Vorrichtung, die euer Gehirn so programmiert, dass es Mich vergisst und um euch davon abzuhalten, irgendetwas mit Mir zu tun zu haben.

“Nicht nur das, sondern Impfstoffe, die euch helfen sollten, sind vollgepackt mit zeitlich festgelegten Krankheiten, die mit zunehmendem Alter ihren Tribut fordern werden von eurem Leben. Erlaubt ihnen nicht, euch oder euer Kind zu impfen. Einige sterben an diesen Impfungen. Ihr könnt nicht allen Ärzten vertrauen, sie wurden vorbereitet und herangezogen, mit den Plänen der Regierung zusammenzuarbeiten. Eine Spritze könnte euch für den Rest eures Leben’s kinderlos machen.

“Aber was noch wichtiger ist… Eure Moral wurde von Geburt an so verdreht, dass ihr den Unterschied zwischen richtig und falsch buchstäblich nicht kennt. Die Schulen haben euch programmiert, zu glauben, dass das, was aus Meiner Sicht falsch ist, gut und richtig ist. Und das, was vor Mir richtig ist, ist entwürdigend und falsch. Wie verdreht diese Zeiten doch sind, Meine Kinder.

“Aber Ich spreche zu euch in euren Herzen und Meine Lämmer kennen Meine Stimme. Der Stimme des Verführer’s werden sie nicht folgen. Alles, worum Ich euch bitte ist, schaltet die Stimme in eurem Gewissen nicht aus, um aus irgendeinem Grund Kompromisse einzugehen. Ein Grund nach dem Anderen wird euch angeboten werden, um eine Ausnahme von der Regel herbeizuführen.

“Das Schreckliche, was der Böse jetzt getan hat, ist die Zeit zu verlängern, in der ein Kind während einer Schwangerschaft getötet werden kann. Das bedeutet, dass der Feind jetzt während den ganzen neun Monaten Zeit hat, eine tiefe Depression herbeizuführen und dann Andere vorbeischicken kann, um einer Seele auszureden, das Kind zu behalten. Wie oft hattet ihr eine schlechte Woche, die euch davon überzeugen würde, dass Abtreibung die beste Wahl sei?

“Schaut, der Feind hat sich Zeit verschafft, um an euch zu arbeiten und er wird alles in seiner Macht stehende tun, um euch davon zu überzeugen, dieses Kind zu töten.

“Ich flehe euch jetzt an. Nehmt seine Vorschläge auf keinen Fall an. Denkt nicht für einen Augenblick, dass ihr eurem Leben einen Gefallen tut durch diese Tat. Ihr zerstört genau jene Person, die euch am meisten Freude gebracht hätte, jetzt und in den späteren Jahren.

“Ihr öffnet euren Körper für eine korrupte Regierung, die mit gierigen und bösen Pharmakonzernen zusammenarbeitet. Ihr habt keine Ahnung was in diesen Spritzen steckt. Aber viele Krankheiten, die jetzt um sich greifen und weit verbreitet sind, wurden vor 40 Jahren in den gleichen Labors entwickelt, wohlwissend, welch verheerende Auswirkungen sie auf die Bevölkerung haben würden in naher Zukunft. Einschliesslich der Berechnung ihres Gewinnes, auf den Dollar genau, den sie bei der Behandlung dieser Krankheiten erzielen würden.

“Ihr seid Meine Kinder. Wunderschön und wertvoll auf jede Art und Weise. Erschaffen in Meinem Ebenbild.

“Ich bitte euch, zerstört das Leben nicht! Vielmehr schützt es. Betet für die armen, irregeführten Seelen, die der Meinung sind, dass das Töten ihres Kindes die einzige Lösung sei und bringt ihnen euer Zeugnis.”

flagge en  Pharmaceutical Companies, Diseases, Mind control & Abortions

Jesus speaks about…
Pharmaceutical Companies, Diseases, Mind control & Abortions

Rhema September 16, 2020 – Words from Jesus thru Sister Clare
Excerpt of the Message from March 21, 2019

Jesus began… “My Beloved Bride, some of you are hurting right now, because of what you did to the gift that I sent you. Please come to Me and allow Me to hold and comfort you. I have forgiven you. Now I ask you to pray for those who are considering an abortion. If you can demonstrate or write a letter; print it up—leave it at bus stops, laundromats, the post office? Leave them everywhere and pray that a heart will be touched not to abort their baby.

“Share with them what you went through, and how you felt afterwards. Help them to make a better decision, even by sympathizing with their fears. But convincing them that life is a gift from God, and He will provide everything they need to continue to live and flourish with their little one.

“Abortions are dangerous. Clare almost went into cardiac arrest during hers. You do not know what they are injecting into your system, but suffice it to know that at every opportunity they are chipping the public. They tell you it’s a shot for such and such, but it really is an electronic device that will program your mind to forget about Me, and turn you off to anything having to do with Me.

“Not only that, but vaccines that are supposed to help you are loaded with timed diseases that will take a toll on your life as you grow older. Do not allow them to vaccinate you or your child. Some die of these vaccinations. You cannot trust all doctors; they have been groomed to work with the government’s agenda. One shot could render you childless for the rest of your life.

“But more importantly, your morals have been so twisted from birth that you literally do not know right from wrong. The schools have programmed you to believe that what is wrong in My sight, is good and right. And what is right before Me, is degrading and wrong. How twisted these times are, My children.

“But I speak to you in your heart and My lambs know My voice. The voice of the tempter they will not follow. All I ask of you is please, do not turn off the voice in your conscience to compromise for any reason at all. Reason after reason will be offered you to cause an exception to the rule.

“The heinous thing done by the evil one was to prolong now, the time a child could be murdered during a pregnancy. That means that the enemy can cause a deep depression and send others to talk a soul out of keeping that child during the entire nine months. How many times have you had a bad week that would convince you abortion is the best thing?

“You see, the enemy has bought time to work on you and he will do all in his power to persuade you to murder this child.

“I am pleading with you now. Do not buckle under his suggestions. Do not for one moment think you are doing your life a favor by this action. No, you are not. You are destroying the very person who could have brought you the most joy, both now and in your later years.

“You are opening your body to a corrupt government working with greedy and evil pharmaceutical companies. You have no idea what is in those syringes. But many of the diseases that are now rampant were engineered in those same labs 40 years ago, full knowing the devastating effect they would have on the population in the near future. And including computing to the very dollar, how much profit they would make in treating those diseases.

“You are My children. Beautiful and precious in every way. Created in My image.

“I beg of you, do not destroy life! Rather, protect it. And pray for, and witness to the poor misguided souls who think killing their child is the only solution.”

Das Buch des wahren Lebens Unterweisung 7… Das Kreuz des Leidens wird leichter durch Ergebung – The Book of the true Life Teaching 7… The Cross of Suffering becomes lighter through Surrender

<= Übersicht/Overview EBooks DE/EN/ES/IT/FR & Unterweisungen/Teachings

Das Buch des wahren Lebens Unterweisung 7 von 366-Das Kreuz des Leidens wird leichter durch Ergebung The Book of the true Life Teaching 7 of 366-The Cross of Suffering becomes lighter through Surrender
DE => VIDEO => TEXT => AUDIO… EN => VIDEO => TEXT => AUDIO…
El Libro de la Vida verdadera Ensenanza 7 de 366 Mexico-La Cruz del Sufrimiento se vuelve mas ligera Le livre de la vie veritable-Enseignement 7 des 366-La Croix de la Souffrance devient plus legere par l_abandon Il Libro della vera Vita Istruzione 7 di 366-La Croce della sofferenza diventa piu leggera con la resa
ES => VIDEO => PDF FR => VIDEO => PDF IT => VIDEO => PDF
Verwandte Botschaften…
=> Ich beseitige alle Irrtümer
=> Das vollkommene Gebet
=> Inspirationen & Offenbarungen
=> Ich bin Licht, Wahrheit & Liebe
=> Heilung durch Mein Wort & Licht
=> Gleichnis vom Sämann erklärt
=> Leiden, Kreuz & Widersprüche
=> Erkenne Meine Stimme in dir
=> Im Kreuz keimt das ewige Leben
Related Messages…
=> I’ve come to eliminate all Errors
=> The perfect Prayer & Worship
=> Inspirations & Revelations
=> I am Light, Truth & Love
=> Healing thru My Word & Light
=> Parable of the Sower explained
=> Suffering, Cross & Contradictions
=> Recognize My Voice in you
=> Eternal Life germ. in the Cross

Fürchtet Gott, NICHT die Menschen… Eine ernste Warnung von Jesus an alle Christen auf Erden – Fear God, NOT Men… A serious Warning from Jesus to all Christians on Earth

BOTSCHAFT / MESSAGE 799
<= 798                                                                                                       800 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                        Back to LoveLetters =>

2020-09-14 - Warnung von Jesus-Impfung-Zeichen des Tieres-5G Technologie-Chip-Wohlstandchristen-Weltregierung 2020-09-14 - Warning from Jesus-Vaccine-Mark of the Beast-5G Technology-Chip-Prosperity Christians-World Government
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Christen, hört Mir zu!
=> Ich bringe keinen Frieden
=> Wähle Mich, NICHT Satan
=> Dir bleibt nur sehr wenig Zeit
=> Gegen wen kämpfen sie?
=> Komm & Schliesse dich Mir an
=> Der Mann des Verderbens
=> Die einzige Kirche, die entrückt wird
=> Die Verwüstung kommt
=> Nehmt Meine Warnung ernst
=> Satans Plan & Gefangenschaft verm.
=> Instruktionen für Zurückgelassene
Related Messages…
=> Christians, listen to Me!
=> I do not bring Peace
=> Choose Me, NOT Satan
=> You only have very little Time
=> Against whom do they fight?
=> Come & Be joined unto Me
=> The Man of Perdition
=> The only Church to be raptured
=> Devastation is coming
=> Take My Warning seriously
=> Satans Plan & Evading Capture
=> Instructions for the Left Behind

flagge de  Eine ernste Warnung von Jesus an alle Christen auf Erden

Fürchtet Gott, NICHT die Menschen…
Eine ernste Warnung von Jesus an alle Christen auf Erden

(Jackie) Dies ist eine Zusammenfassung von Aussagen des Herrn durch unsere Schwestern Clare, Carol & Nana und neue Erkenntnisse durch Bruder Sadhu Selvaraj vom August 2020 – Bitte teilt dieses Video mit Allen, die ihr kennt!

Lasst uns mit Seiner Warnung im Buch der Offenbarung 13:16-18 beginnen… Und er veranlasst Alle, die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Sklaven, ein Zeichen an ihrer rechten Hand oder auf ihrer Stirn anzunehmen und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, ausser er, der das Zeichen oder den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens hat. Hier ist Weisheit! Wer versteht, soll die Zahl des Tieres berechnen, denn es ist die Zahl eines Menschen, und diese Zahl ist 666.

Nun zu den Aussagen des Herrn bezüglich dieser kommenden Prüfung…

Auszug aus Jesu Botschaft ‘Sie werden Zurückgelassen, weil sie Mich & Meinen Rat abgelehnt haben‘ durch Schwester Clare vom 4. November 2014

Jesus sagt… “Ich sage dir die Wahrheit… Jene, die den weisen Rat Meiner treuen Diener verschmäht haben, werden schlussendlich ihre Ohren doch öffnen und ihre Stimme vernehmen. Aber es wird zu spät sein für sie, um den Prüfungen ausweichen zu können, die über die Erde kommen, um alle Seelen zu testen.

“Das Zeichen des Tieres wird der Anfang ihrer ernsthaften Prüfung sein. Es wird mit Selbstverleugnung in den kleinen Dingen beginnen und dann bis zu den entscheidenden Grundbedürfnissen weitergehen. Da wird eine Prüfung stattfinden, wie es niemals zuvor erlebt wurde unter den Gläubigen.

“Die Welt hält sie in einem Lebensstil und in Religionswissenschaften gefangen, die nicht existierten in Meiner Urkirche.

“Ihre eigentliche Existenz wird massiv bedroht und in Frage gestellt werden, bis sie realisieren, Wer Ich Bin und wer sie sind in Mir und was es wirklich bedeutet, Meinen Namen, ja Mein Kreuz zu tragen.

“In Mir zu leben und Ich in ihnen. Dann werden sie ihren Wert entdecken und alles, was die Welt angeboten und bereit gestellt hat, komplett ablehnen. Dies muss durch einen Prozess geschehen, es kommt nicht über Nacht. Deshalb lasse Ich sie zurück.”

 

Jesu Botschaft ‘Vorsicht vor dem Zeichen des Tieres‘ durch Schwester Carol vom 11. Mai 2015

Jesus sagt… “Unser Thema heute Abend ist Geld. Ob ihr wenig oder viel habt, Geld wird rasch zu einem Ding der Vergangenheit werden in der Trübsalszeit. An einem gewissen Punkt werdet ihr gezwungen sein, eine Entscheidung zu treffen… Soll ich das Zeichen, welches von dem Antichristen Obama und seiner neuen Administration angepriesen wird, annehmen, um leben, essen und überleben zu können? Oder werde ich den besseren Weg wählen?

“Lasst uns betrachten, was diese Entscheidungen mit sich bringen werden… Es wird logisch erscheinen, cool, intelligent und vernünftig, keine grosse Sache. Wenn sich all die verschiedenen Geldsysteme, Münzen & Währungen im Chaos befinden rund um die Welt und die Weltwirtschaft zusammenbricht.

“Die Idee ist schon im Gange… Nehmt einen einfachen Computerchip in die Hand oder an die Stirn und voilà! Damit könnt ihr eine Tür öffnen, ein Gerät einschalten und für einen Einkauf bezahlen mit der blossen Bewegung eurer Hand. Wenn die Dämonen, die als Aliens verkleidet sind, einmal aufkreuzen, wird es auch ein Thema der Loyalität sein. Also werden die Menschen einer Gehirnwäsche unterzogen, damit sie glauben, dass die Aliens echt sind, aber das sind sie nicht, und sie werden dazu genötigt werden, dem einen oder anderen Kurs zu folgen.

“Aber im Endeffekt wird es bedeuten… Folgt Mir oder folgt Satan… Unabhängig wie verschachtelt das Paket erscheint. Ich habe zuvor gesagt, dass das Annehmen des Chips in euren Körper euer Schicksal für immer besiegeln wird.

“Dies ist der Grund… Der Chip wird einen dämonischen ‘Samen’ beinhalten, der, wenn er einmal in euren Körper eingepflanzt ist, eine andere DNA in euren Blutkreislauf freisetzen wird und dies wird eure DNA dauerhaft verändern und in das verwandeln, was einmal ein Nephilim genannt wurde. Dieser Prozess kann nicht rückgängig gemacht werden und dies wird nicht vergeben werden.

“Dies ist der Grund, warum Ich euch jetzt zurufe, zu Mir zurück zu kehren und euer Leben Mir zu übergeben, bevor es zu spät ist. Besser enthauptet zu werden und sich Mir im Himmel und der Ewigkeit anzuschliessen, als in der Lage zu sein, ein paar Krümel zu kaufen, um euch einen weiteren Tag am Leben erhalten zu können.

“Ihr könnt sicher sein, dass die Mächte im Dienst sich keinen Deut darum sorgen, ob ihr lebt oder sterbt, auf die eine oder andere Art und Weise. Ihr einziges Ziel und ihre einzige Motivation in allem, was sie tun, ist die ganze Menschheit zu berauben, zu töten und zu zerstören und sie in dauerhafte Bürger der Hölle zu verwandeln. Euer Leben bedeutet ihnen nichts, unabhängig davon, wie stark ihr ihnen eure Loyalität versichert.

“Auf der anderen Seite… Für Mich ist euer Leben alles wert. Ich kam auf die Erde euretwegen. Ich liess Mein Leben am Kreuz, damit ihr den einfachen Schritt zu Mir machen könnt und errettet seid.

“Nutzt Weisheit, Meine Freunde, seid vernünftig. Denkt klar über diese Dinge nach und sucht Schutz unter Meinen Flügeln. Sucht Mich und ihr werdet Mich finden. Klopft an und Ich werde die Tür zur Ewigkeit öffnen für euch. Bittet und ihr werdet Erlösung, Liebe, Freude, Frieden und ewige Glückseligkeit finden, sobald euer Leben einmal Mir gehört. Meine Liebe zu euch hört niemals auf. Sie ist allmächtig und überzeugend. Grosszügig und frei gegeben. Lauft jetzt in Meine offenen Armen.

“Seid nicht wie Esau und tauscht euer Leben nicht ein für eine Schale Gemüsesuppe. Kommt Meine Freunde… Kommt, Ich bin es, der König der siegt, der Retter der Seelen… Jesus”

 

Auszug aus Jesu Botschaft ‘Raus aus der Komfortzone! Befreit euch von der Pharisäerleine & Eine Warnung an Meine Leute‘ durch Schwester Clare vom 25. Juli 2015

Jesus sagt… “Als Ich Gestalt annahm, sah Ich absichtlich töricht aus… geboren von einem demütigen Zimmermann, aufgezogen in Armut in einem der bescheidensten Berufe jener Tage. Ich tat dies bewusst, weil Ich durch Meinen Geist erkannt werden wollte, nicht durch Meinen Reichtum. Ich hätte einen grossartigen Auftritt machen und selbst die Herrscher jener Tage beeindrucken können, aber Ich kam für Jene, die verzweifelt waren. Für Jene, auf denen jeden Tag herumgetrampelt wurde von den rücksichtslosen Römern, nicht für Jene, die ihre Ruhe genossen in den Palästen, indem sie die Armen unterdrückten. Und da gab es nur einen Weg, wie Ich erkannt werden könnte… Durch Meine Früchte. Leben wurden verändert, neue Traditionen wurden eingeführt, die ernsthaft Kranken wurden geheilt, die Lahmen gingen, die Blinden konnten sehen. Dies ist, was Ich meine mit Früchte.

“Wenn euer Urteilsvermögen nicht funktionieren kann ausserhalb eurer Komfortzone, werdet ihr Probleme haben. Genau genommen verlässt sich Satan auf jenen Mangel in eurem Verständnis und er wird es ausnutzen für alles, wo es ihm nützt. Zum Beispiel, wenn eines Tages die Nachrichten ankündigen, dass der Messias kommt und er einen grossartigen Auftritt macht – der dem Übernatürlichen nahekommt. Und jedes Auge ihn sehen wird, weil die Nachrichtenkameras dafür sorgen werden – und er bringt den Weltfrieden nach einer Zeit der Zerstörung und er verspricht allen Menschen Wohlstand, indem er Geld in die Taschen der Massen schüttet… alles davon würde der Komfortzone Jener passen, die ihre Denkweise innerhalb der Komfortzone beibehalten, die die Gesellschaft für sie bereit gestellt hat. Sie würden im Nu diesem Messias zum Opfer fallen.

“In der Zwischenzeit würden jene Christen, die Erkenntnis haben, gnadenlos verfolgt werden, Häuser und Kinder würden ihnen weggenommen, sie würden ins Gefängnis gesteckt und hingerichtet werden als Regimekritiker. Jene, deren Komfortzonen begünstigt worden sind, würden bei solchen Schritten applaudieren und alle Christen als Unruhestifter bezeichnen. Ich möchte nicht, dass Meine Leute von irgend Jemandem getäuscht werden. Ich warne euch jetzt… Da wird es eine spektakuläre Präsentation des Übernatürlichen geben, um Alle zu überzeugen, dass der Messias tatsächlich gekommen ist. Ihr werdet dem nicht standhalten, wenn ihr nicht willig seid, den Ist-Zustand aufzugeben. Den Ist-Zustand zu bekämpfen wird jedoch ernsthafte Konsequenzen mit sich bringen.

“Was seid ihr willig aufzugeben in eurer Denkweise? Wie weit aus der Box heraus seid ihr willig, euren Glauben zu bringen? Habt ihr in der Vergangenheit eine Bewegung des Heiligen Geistes erkannt und mit ihm übereingestimmt? Oder habt ihr ihn zusammen mit den Menschen abgelehnt, die keine Erkenntnis haben.

“Einige von euch, welche diesen Kanal besucht haben, fühlen sich nicht wohl, wie Ich mit Clare spreche. Ihr fühlt etwas Gutes, aber eure Glaubenserziehung widerspricht dem völlig, wie Ich mit ihr spreche. Zu gewissen Zeiten fühlt ihr euch bedroht… könnte es wirklich so einfach sein, mit Gott zu sprechen?

“Macht euch vertraut mit der Bewegung Meines Geistes in einer Art, die für euch ungewohnt ist. Ihr müsst diese Fähigkeit trainieren, ob ihr nun an der Entrückung teilhabt oder zurückgelassen seid. Ihr müsst in der Lage sein, Mich in Meinen verschiedenen Bewegungen zu erkennen. Ich liebe die Verschiedenheit, Ich liebe Spass, Ich liebe es, euch nahe zu sein. Ich liebe es, euch Meine menschliche Seite zu zeigen, das ist ein Grund, warum Ich Gestalt annahm auf dieser Erde, um euch die Liebe des Vaters zu offenbaren.

“Gewöhnt euch daran, Mich in Wegen zu finden, die ihr niemals erwartet habt. Dringt tiefer ein mit eurer Erkenntnis. Nehmt euch Zeit, eure Denkweise auszudehnen und weist einen religiösen Geist entschieden zurecht, denn das ist es, was hinter euren Schwierigkeiten steckt, Mich zu erkennen. Ich passe nicht in eine Box… und ihr solltet es auch nicht. Ich habe euch gerufen, ausschliesslich Mir zu gehören – nicht das Nebenprodukt einer religiösen Konfession oder Nichtkonfession zu sein. Ich erschuf euch als einzigartige Wesen, als Individuum. Lasst nicht zu, dass ihr von irgend Jemandem in deren Komfortzone gestossen werdet. Wächst zu dem heran, was ihr seid, ganz gleich, wie unkonventionell und wie weit ausserhalb der Grenzen es für euch erscheinen mag. Wenn ihr das Feuer in eurem Herzen fühlt, macht weiter damit. Erlaubt dem Feind nicht, euch auszubremsen mit Grenzen, Richtlinien und Absichten, die Jemand Anderes für euer Leben gesetzt hat. Entfernt den Kragen von eurem Hals und befreit euch von jener Pharisäer-Leine.

“Ich bin gekommen, damit ihr Leben haben könnt, geistiges Leben im Überfluss. Aber es wird niemals geschehen, wenn ihr die Vision eines Anderen lebt, die er für euch hat. Ihr braucht den Mut, es selber zu erkennen. Schwimmt gegen den Strom und haltet euch in erster Linie an Meinem Geist fest. Er ist der Einzige, der euch Richtlinien und Grenzen setzen sollte, in einer frischen und aufregenden Art, ohne das muffige alte Gemurmel einer Menschenmenge, die vor langer Zeit starb und ihre Träume aufgab, um ihre Zukunft zu schützen.

“Dies ist eine Botschaft, wie ihr einen religiösen Geist erkennen und euch davon loslösen könnt, um euren Weg mit Meinem Heiligen Geist fortzusetzen, der euch in das Leben hineinführt, welches ihr im Geist leben sollt, ausserhalb der Komfortzone.

“Ich segne euch jetzt mit dem Mut zu denken, wie Ich denke und das zu tun, wie Ich es tun würde und die Früchte vom Baum zu kosten, der jenseits des Zaunes steht, ausserhalb eurer Komfortzone… aber direkt in Meinem Hinterhof.”

 

Auszug aus Jesu Botschaft ‘Kommt höher hinauf & Warnung an Wohlstandschristen‘ durch Schwester Clare vom 4. Oktober 2016

Jesus sagt… “Jene, die die verbindliche Zusage nicht machen, mit Mir höher hinauf zu klettern, werden in tiefe Probleme hineinlaufen, während die Welt auseinanderfällt. Was nicht weggegeben wurde, was nicht geopfert wurde, wird ganz einfach von ihnen genommen werden.

“Aber merkt euch, es gibt etwas, das sie euch nicht nehmen können… MICH. Mich können sie euch nicht wegnehmen, ausser ihr werdet verbittert aufgrund der Verluste. Das ist im Übrigen ihr Plan, lasst die Christen bitter werden.

“Sie werden euch fragen… ‘Wo ist das gute Leben, das reichliche Leben, das Er euch versprochen hat?’ Und der Feind wird euch die Antwort liefern… ‘Mit der Ein-Welt-Religion… Dort werdet ihr Überfluss haben von Allem, was ihr braucht.’

“Oh ja, den Wohlstands-Christen wird eine Falle gestellt und sie wurden darauf vorbereitet, was zwangsläufig geschehen wird. ‘Wo ist jenes Land, wo Milch und Honig fliesst? Dieses Land ist voller Dornen und Gestrüpp?’ Und der Feind wird Sie mit all dem Schnickschnack in seine eigene Richtung weisen. Der ECHTE Jesus wird nicht mehr modern sein, Er wird der Vergangenheit angehören.”

 

Auszug aus Jesu Botschaft ‘Sie werden euch töten… Vertraut Mir allein!‘ durch Schwester Nana vom 26. April 2020

Jesus sagt… “Meine Leute, bitte beachtet diese Warnung. Während der Lockdown in eurer Nation (Amerika) gelockert wird, werden viele Impfstoffe und Heilmittel zum Testen verteilt werden. Sie werden versuchen, dies schnell zu tun, aus Angst vor der Ausbreitung dieses Virus und aufgrund dieser Angst werden Viele losrennen und sich impfen lassen.

“Nein, es ist noch nicht das Zeichen, wie Einige es gesagt haben, jene Zeit ist noch nicht gekommen, aber dieser Impfstoff wird euer Immunsystem massiv beeinträchtigen, anstatt es aufzubauen. Der Impfstoff schwächt das Immunsystem, um euch für die Plagen, die sie dann wiederum auf eure Nation loslassen werden, empfänglicher zu machen. Dies hat nichts mit eurer Regierung und eurem amtierenden Präsidenten (Trump) zu tun, sondern mit Jenen, die vor ihm waren.

“Meine Leute, ihr müsst daran denken, sie hatten diesen Plan schon seit langer Zeit, sie haben auf diese Zeit gewartet, auf den richtigen Zeitpunkt, um ihre Pläne für die neue Weltordnung umzusetzen. Die Schattenregierung (Deep State) und viele von Satans Dienern sind so frustriert, weil Ich weiterhin alle Angriffe, Pläne und Überfalle abschwäche, die sie gegen die Nationen und die Welt in Gang setzen, um ihre Regentschaft voranzutreiben, aber sie vergessen, dass ICH Gott bin und dass ICH die Kontrolle habe.

“Ich habe auch sie unter Kontrolle, Ich lasse die Zeiten und Jahreszeiten zu, in welchen diese Dinge kommen werden und sie arbeiten unter Meiner himmlischen Rechtssprechung bezüglich dem, was Ich zulasse, um Meine Leute aufzuwecken und viele Verlorene wieder zur Besinnung zu bringen. Warum toben die Nationen und warum kommen die Könige der Erde und kämpfen einen aussichtslosen Kampf? Am Ende werde Ich in der Tat siegreich sein.

“Wie auch immer, Meine Leute, dies negiert nicht die Tatsache, dass Ich komme und dies sind die Zeichen, die vorausgesagt wurden, um euch vorzubereiten. Damit ihr glauben könnt, wenn ihr diese Dinge seht und euch nicht fürchtet. Dies ist nicht die Zeit, um zur Normalität zurückzukehren, dies ist nicht die Zeit, um zu eurer alten Denkweise und zum Hamsterrad der Welt zurückzukehren.

“Nein, Meine Geliebte, dies ist nicht die Zeit, um nach Ägypten zurückzukehren. Ich rufe euch Alle aus dieser Knechtschaft der Welt heraus und in Mein Herz hinein. Ich rufe euch auf, das zu erkennen, was das Wichtigste ist in eurem Leben… Eure Erlösung und die Erlösung eurer Familien.”

 

Jesus warnt uns vor 5G-Technologie

Auszug aus Jesu Botschaft ‘Wir stehen am Rande eines Krieges mit China‘ durch Schwester Clare vom 12. August 2020

Jesus sagt… “Es gab viele Prophezeiungen und Prognosen über einen Atomkrieg und über Kriege mit Biowaffen, ganz zu schweigen über die stille, jedoch tödliche Kraft des 5G-Systems, welches in eurer Nation (Amerika) eingeführt wird. Es ist sehr gefährlich und ihr müsst euch dagegen wehren. Es steht im direkten Zusammenhang mit Krankheiten durch eine hochentwickelte Technologie, die sofort zum Tod führen kann. Meine Leute, diese Türme dürfen nicht toleriert werden.

“Aber Ich bin hier, um euch zu sagen, dass eure Gebete die Pläne, eure Gesellschaft zu zerstören, vereitelt haben. Ihr seid es, die dem totalen Chaos, den Krankheiten und der Zerstörung im Wege stehen. Die Prophezeiungen waren korrekt, was die Menschen jedoch nicht verstehen, ist, dass das Gebet sie gestoppt hat.

“Und das Gebet wird sie auch weiterhin aufhalten, solange ihr nicht der Lüge zuhört, dass eure persönlichen Gebete nichts bewirken gegen das Böse. Dies ist, was Satan euch glauben machen möchte. Er kann dem Gebet die Kraft nicht entziehen. Aber er kann euren Willen beeinflussen, dass ihr betet.”

(Jackie) Lasst uns also beten wie niemals zuvor, um das grosse Übel, welches gegen die Menschheit geplant ist, zu stoppen… Der Herr segne euch Alle!

flagge en  A serious Warning from Jesus to all Christians on Earth

Fear God, NOT Men… A serious Warning from Jesus to all Christians on Earth

(Jackie) This is a Summary of Statements by the Lord thru our Sisters Clare, Carol & Nana and new Insights regarding the Mark by Brother Sadhu Selvaraj from August 2020 – Please share this Video with everyone you know!

Let’s start with His Warning in the Book of Revelation 13:16-18… And he causes all, both small and great, rich and poor, free and slave, to receive a mark on their right hand or upon their forehead, and that no one should be able to buy or sell except he that has the mark or the name of the beast or the number of his name. Here is the wisdom! He who has understanding, let him calculate the number of the beast, for it is the number of a man, and that number is 666.

And now, let’s continue with the Lord’s Statements regarding this coming Trial…

Excerpt from Jesus’ Message ‘They will be Left Behind, because they rejected Me & My Counsel‘ thru Sister Clare from November 4, 2014

Jesus says… “I tell you the truth – those who have spurned the wise counsel of My faithful ministers shall at last open their ears and hear their voice. But it will be too late for them to avoid the trials that are coming upon the Earth to try all souls.

“The Mark of the Beast will be the beginning of their sifting in earnest. It will begin with self-denial in little things and get right down to the vital basics. There will be a sifting as has never been before experienced in believers.

“The world has caught them up into a lifestyle and theology that did not exist in My early church.

“Their very sense of being will be critically threatened and called into question until they realize Who I AM and who they are in Me, and what it truly means to bear My Name, My Cross.

“To live in Me and I in them. Then they will discover their worth and reject completely all the world has offered and held for them. This must be done through a process, it doesn’t come overnight. That is why I am leaving them behind.”

 

Jesus’ Message ‘Beware of the Mark of the Beast‘ thru Sister Carol from May 11, 2015

Jesus says… “Our topic tonight is Money. Whether you have little or much, money will become a thing of the past swiftly in the days of Tribulation. You WILL be forced at some point to make the decision… Will I take the mark touted by the Anti-Christ – Obama and his new administration in order to live, eat and survive? Or will I take the better way?”

“Let’s look at what each of these decisions will involve… It will seem logical, cool, intelligent, Prudent, no big deal, once all the various money systems, coins, currencies are in chaos around the world as the world economies collapse.

“The idea is already in the works… take a simple computer chip in the hand or forehead, and Voila! Open a door, turn on a device or pay for a purchase with the wave of your hand. Once the demons disguised as aliens show up, there will be an issue of allegiance, too. So people will be brainwashed into believing that ‘they’ are real, but ‘they’ are false, and they will be driven to follow one course or the other.

“But the bottom line will be… Follow Me or follow satan… No matter how convoluted the package appears. I have said before that taking the chip into your body will forever seal your fate.”

“This is the reason, the chip will contain demon ‘seed’ that, once it is implanted into your body, will release another DNA into your bloodstream, and this will begin to permanently change and transform your DNA into what was once called a Nephilim. This process cannot be reversed, and will not be forgiven.

“This is why I cry out to you NOW to turn to Me, to give your life over to Me before it is too late. Better to be beheaded and join Me in Heaven and eternity, than to be able to purchase a few crumbs to keep you alive one more day.

“Rest assured, the powers in charge care not one whit whether you live or die, one way or the other. Their only goal, their only motivation in everything they are doing is to steal, rob, kill and destroy all of humanity, and convert them permanently into citizens of hell. Your life is worth nothing to them, no matter how strong you declare your allegiance to them.

“On the other hand, your life is worth everything to Me. I came to the Earth for your sake – I gave My life on the Cross so that you could make the simple step towards Me and be saved.

“Use Wisdom, My Friends. Be prudent. Think clearly about these things, and come shelter under My wings. Seek Me and I will be found. Knock and I shall open the door to Eternity to you. Ask, and you will find Salvation, Love, Joy, Peace, and Eternal Happiness once your life is Mine. My love for you is never-ending. All powerful and persuasive. Given freely and without cost. Run now into My open arms.

“Do not be an Esau, exchanging your life for a bowl of pottage. Come, My Friends… Come, it’s Me, the King who conquers, the Rescuer of souls… Jesus”

 

Excerpt from Jesus’ Message ‘Violate your Comfort Zone! Break free of that Pharisee Leash & A Warning to My People‘ thru Sister Clare from July 25, 2015

Jesus says… “When I incarnated, I deliberately looked foolish: born to a lowly carpenter, raised up in poverty in one of the lowliest vocations of the day. I did this deliberately, because I wanted to be recognized by My Spirit, not My wealth. I could have made a grand entrance, impressing even the rulers of the day, but I came for those who were desperate. The ones that were trampled on every day by the ruthless Romans, not the ones taking their ease in palaces by oppressing the poor. And, there was only one way I could be recognized… by My fruit. Lives were changed, new traditions were instituted, the seriously ill were healed, the lame walked, the blind could see. This is what I mean by fruit.

“If your discernment cannot operate out of your comfort zone, you’re going to have problems. In fact, satan relies on that flaw in your understanding and will exploit it for all it’s worth. For instance, if one day the news should announce that the Messiah is coming, and he makes a grand entrance – approximating the supernatural. And every eye should see him, because the news cameras will see to it – and he makes world peace after a time of destruction and promises everyone prosperity, emptying money into the pockets of the masses… all of this would fit the comfort zones of those who maintain their thinking inside the comfort zones society has provided for them. They would fall for this false messiah in a heartbeat.

“In the meantime, the Christians with discernment would be mercilessly persecuted, homes and children taken from them, put into jails and executed as dissenters. Those whose comfort zones had been pandered to would applaud such moves and call all Christians trouble makers. I do not wish for you, My People, to be fooled by anyone. I am warning you now: there will be a spectacular display of the supernatural to convince all that the messiah has truly come. You will not stand unless you are willing to oppose the status quo, and opposing the status quo will have serious consequences.

“What are you willing to relinquish in your ways of thinking? How far out of the box are you willing to take your faith? Have you in the past recognized a move of the Holy Spirit and corresponded with it? Or, have you denounced it along with the people who had no discernment.

“Some of you who have visited this channel are not comfortable with the way I talk to Clare. You feel something good but your upbringing in the faith totally contradicts how I speak to her. At times, you feel threatened…could it really be this easy to talk to God?

“Get acquainted with the moving of My Spirit in ways that you are unaccustomed to. You need to practice this skill, whether you’re taken in the Rapture or stay behind. You’ll need to be able to recognize Me in My variety of movements. I love variety, I love fun, I love to be close to you. I love to show My human side to you. After all, that is one reason I incarnated on this Earth, to reveal the Love of the Father to you.

“Get accustomed to finding Me in ways you never expected. Go deeper in your discernment. Take the time to stretch your thinking and definitely rebuke a Religious Spirit, because that’s what’s behind your difficulties in discerning Me. I don’t fit in the box… and neither should you. I’ve called you to be Mine, exclusively – not the byproduct of some religious denomination or non-denomination. I created you to be unique and an individual. Don’t allow yourself to be crammed into someone’s comfort zone. Grow into who you are, no matter how unconventional and out-of-the-box it may seem to you. If you feel the fire in your heart, pursue it. Don’t allow the enemy to water you down with someone else’s boundaries, guidelines and agenda for your life. Take the collar off your neck and break free of that Pharisee leash.

“I have come that you may have life, and LIFE ABUNDANTLY in the Spirit. But, it will never happen if you’re living someone else’s vision of who you are. You need the courage to discern for yourself. Swim against the current and cleave to My Spirit, above all else. He is the only One that should be setting your guidelines and boundaries, in a fresh and exciting way, without the musty old murmurings of a crowd that died a long time ago and gave up their dreams to protect their future.

“So, this message is about discernment, breaking free of a Religious Spirit, and proceeding on your way with My Holy Spirit. Into the life you should be living in the Spirit; out of the comfort zone.

“I bless you now, with the courage to commit to thinking as I think, doing as I would do, and tasting the fruits of the tree over the fence, OUT of your comfort zones… but right in My back yard.”

 

Excerpt from Jesus’ Message ‘Come up higher & A Warning to Prosperity Christians‘ thru Sister Clare from October 4, 2016

Jesus says… “Those who do not make the commitment to climb higher with Me, are going to run into deep trouble as the world disintegrates. What has not been given, what has not been offered, will simply be taken.

“But make a note of it, there is one thing they can’t take from you… ME. They cannot take Me away from you unless you grow bitter from losses. That’s their plan by the way, turn Christians bitter.

“They will be asking… ‘Where’s the good life, the abundant life He promised you?’ And the enemy will provide the answer… ‘With the One World Religion. There you will have an abundance of all you need.’

“Oh, yes, prosperity Christians are being set up and have been set up for what will inevitably take place. ‘Where is that land of milk and honey? This land is full of thorns and briars?’ And the enemy will point you in his own direction with all the frills. The REAL Jesus will become out dated and passé.”

 

Excerpt of Jesus’ Message ‘They will kill you… Trust Me alone!‘ thru Sister Nana from April 26, 2020

Jesus says… “My People, please heed this warning. As the lockdown will be rolled back in your nation (America), so will many vaccines and cures be sent out for testing. They will try to do this quickly, out of fear of having this virus spread, and out of fear as well, many will run to receive the vaccine.

“No, it’s not the mark yet, as some have said, that time has not yet come, but this vaccine will affect your immune system gravely, rather than building it up. It breaks it down to make you more receptive to the plagues that they will again release on your nation. This has nothing to do with your government and your president in office (Trump), but with the ones that came before him.

“My people, you must remember, they had this plan long ago, they have been waiting for this time, the right time to bring about their plans for the new world order. The deep state and many servants of Satan are so frustrated because I continue to mitigate every attack, every plan and assault they inflict on the nations and the world to expedite their time of reign, but they forget that I AM God and I AM in control.

“I am even in control of them, I allow the times and seasons of these things, and they work under My heavenly jurisdiction as to what I allow to wake My people up and bring many lost back to their senses. Why do the nations rage and the kings of the earth come to fight a losing battle? Indeed, I will be victorious in the end.

“However, My people, this does not negate the fact that I am indeed coming and these are the signs foretold to prepare you, so that you may believe when you see these things and do not fear. This is not a time to go back to business as usual, this is not a time to go back to your old ways of thinking, this is not a time to go back to the rat wheel of this world.

“No, My beloved one, this is not a time to go back to Egypt. I am calling you all out of this bondage of the world and into My heart. I am calling you to see what is most important in your life… Your salvation and that of your families.”

 

Jesus warns us about 5G-Technology

Excerpt from Jesus Message ‘We are on the Brink of War with China‘ thru Sister Clare from August 12, 2020

Jesus says… “There have been many prophecies and prognostications about nuclear and biological war, not to mention the silent but deadly force of the 5G system being introduced to your nation (America). It is highly dangerous and you need to rise up against it. It is linked to disease by a very sophisticated technology that can cause instant death. These towers should not be tolerated, My people.

“But I am here to tell you that your prayers have foiled the plans to destroy your society. It is you that stands in the way of total chaos, disease and destruction. The prophecies have been correct, what people do not understand is that Prayer has stopped them.

“And prayer will continue to stop them as long as you don’t listen to the lie that your personal prayer does nothing to stop evil. This is what Satan would have you believe. He cannot take the power out of prayer, but he can influence your will to pray.”

(Jackie) Let’s therefore pray like never before to stop the great evil that is planned against humanity… The Lord bless you all!

Die Verwüstung kommt von Norden her, es ist vor deinen Toren, Amerika! – Devastation is coming from the North, it’s at your Gates, America!

BOTSCHAFT / MESSAGE 798
<= 797                                                                                                       799 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                        Back to LoveLetters =>

2020-09-12 - Warnung Liebesbrief von Jesus-Verwustung kommt von Norden-Amerika die Zerstorung kommt 2020-09-12 - Warning Love Letter from Jesus-Devastation comes from the North-America Destruction is coming
=> VIDEO  => PDF  => AUDIO… => VIDEO  => PDF  => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Ich entferne ihre Besitztümer
=> Lehrgang über Reichtum & Armut
=> Neue Weltordnung & Weltreligion
=> Donald, wandle demütig mit Mir
=> Übt Barmherzigkeit & Lehrt eure…
=> Der kommende Feuersturm
=> Invasion & Untergrundstädte
=> Täuschungen dieser Zeit
=> Wenn ihr den Kurs nicht ändert
=> Eure Krankheit heisst Unmoral
Related Messages…
=> I remove their prized Possessions
=> Teaching on Riches & Poverty
=> New World Order & World Religion
=> Donald, walk humbly with Me
=> Show Mercy & Teach your Chil…
=> The coming Conflagration
=> Invasion & Underground Bunkers
=> Deceptions of this Age
=> If you don’t change Course now
=> Your Disease is called Immorality

flagge de  Die Verwüstung kommt von Norden, es ist vor deinen Toren, Amerika!

Die Verwüstung kommt von Norden her, es ist vor deinen Toren, Amerika!

12. September 2020 – Worte von Jesus durch Schwester Clare

(Clare) Möge der Herr eure Herzen vorbereiten, liebe Herzbewohner, eine Zeit extremen Leidens kommt auf die Welt und diese Nation zu. Den ganzen Morgen hörte ich das Lied… ‘Bereite den Weg des Herrn vor, bereite den Weg des Herrn vor, und ruft aus voller Kehle! Schweigt nicht über die Sünden in eurer Mitte. Sprecht mutig gegen die Sünden des Volkes!’

Als ich vor dem Herrn sass, sah ich eine riesige dunkle Wolke, die aus dem Norden zu kommen schien. Sie breitet sich über die weiten Ebenen aus und Jesus sagte…

(Jesus) “Es kommen harte Zeiten und sie müssen kommen, da Meine Leute ihre Exzesse und ihre nachlässigen Lebensstile noch nicht bereut haben, die zu einem Idol geworden sind. In gewisser Weise könntet ihr sagen, dass dieser Lebensstil ein amerikanisches Idol ist, welches Alle anbeten, studieren und ihr Leben dafür einsetzen. Was Ich damit meine ist, dass ein gewisser unrealistischer Standard gesetzt wurde durch Gier, Habsucht, soziales Getue und Ungerechtigkeit. Während euer Präsident so hart daran arbeitet, die Wirtschaft zu stützen, hat er den Wald übersehen, indem er sich nur auf die Bäume konzentriert hat. Das Wertesystem seines ganzen Lebens war auf geschäftliche Erfolge und einen üppigen Lebensstil ausgerichtet.

“Obwohl er an einigen moralischen Massstäben festgehalten hat, ist durch Kompromisse viel verloren gegangen und sein Gewissen wurde nie richtig geformt. Das Erlangen von Wohlstand hat nichts mit dem guten Leben zu tun. Jene, die ein gutes Leben führen, sind meistens sehr arm, aber glücklich, weil ihr Gewissen ihnen nichts vorzuwerfen hat. Die Reichen aber liegen nachts wach und planen, wie sie ihren Wohlstand vergrössern können. Aber es gibt einige Reiche, die das richtige Wertesystem haben.”

(Clare) Liebe Herzbewohner, ich möchte, dass ihr wisst, dass dies nicht dazu gedacht ist, unseren Präsidenten Trump abzuwerten, denn er ist ein wirklich wunderbarer Mann mit der richtigen Vision für diese Nation – abgesehen von dem einen toten Winkel bezüglich Überfluss und Reichtum. Ansonsten ist er würdig und qualifiziert – hoch qualifiziert – und er führt dieses Land in vielerlei Hinsicht aus den Tiefen heraus. Doch unserem Land steht eine grosse Beschneidung bevor und ich spreche hier nicht vom Präsidenten, sondern von uns selbst als Individuen, die dafür verantwortlich sind. Dies nur zur Klarstellung, Präsident Trump ist ein guter Mann, der einen wunderbaren Job gemacht hat, aber (auch) er hat einen Schwachpunkt. Nun weiter mit dem was der Herr zu sagen hat…

(Jesus) “Die Guten und Wohlhabenden dieses Landes sind sich ihrer Verantwortung gegenüber der Welt bewusst, ihrer Verantwortung, das zu teilen, was ihnen gegeben wurde. Ganz genau, ich sagte ‘gegeben’. Einige würden darauf bestehen, dass sie es sich verdient haben. Doch in Wahrheit wurden ihnen Gelegenheiten und Talente gegeben, die Anderen nicht gegeben wurden und deshalb warte Ich ab, ob sie erkennen, wie gut Ich ihnen gegenüber gewesen bin, indem Ich ihnen die Intelligenz, Möglichkeiten und die Ressourcen zur Verfügung gestellt habe. Es erfordert grosse moralische Überzeugung und Charakter, um diese Ressourcen so zu nutzen, damit sie sich nicht die Bestrafung der Hölle einhandeln, für sich selbst und für ihre Nachkommen.

“Mit anderen Worten, es gibt Jene, die ihren Reichtum für das Reich Gottes verwenden und Jene, die ihn bis zum Tag des Urteils und ihrer eigenen Zerstörung horten. Reichtum zu besitzen ist ein Zeichen grossen Vertrauens und ihn richtig zu nutzen ist eine grosse Gnade. Jeder kann Geld verdienen und es für seine Begierden und Wünsche ausgeben, aber es erfordert grosse Integrität, um auf seine Nächsten und sogar auf die Nachbarn des Nächsten zu achten – und das auf eigene Kosten.

“Der weltliche Humanismus, was ein anderer Name ist für die satanische Lehre, wurde zum standardmässigen Moralkodex, denn während ihr damit beschäftigt wart, euren Wohlstand zu erhöhen, haben die Agenten des Teufels ihre Lebenswerte eingeschoben und sie als christliche Werte präsentiert, unter dem falschen Deckmantel, der Menschheit helfen zu wollen. Schaut euch die Glaubens-Grundsätze von Satans Kirche an. Ihr werdet eine starke Ähnlichkeit und Verknüpfung sehen zwischen dem weltlichen Humanismus und dem Satanismus, der zum modernen Wertesystem Jener geworden ist, die in Führungspositionen waren und Jener, die dabei sind, in Führungspositionen aufzusteigen.

“Versteht ihr nicht? Diese Leute glauben ernsthaft, dass sie etwas Gutes tun, indem sie die Weltherrschaft übernehmen. Sie sehen sich selbst als Erlöser, geboren um die Welt zu berichtigen, indem sie die Naturgesetze und das gesunde Gewissen kontrollieren und manipulieren. Sie erschaffen Ungeheuer in Labors, während sie Allen beibringen, die christliche Wahrheit, zugunsten ihrer eigenen Grundsätze, zu verachten, die äusserlich unschuldig genug aussehen, aber in Wirklichkeit haben sie nur ein weissgetünchtes Äusseres, um die Machenschaften Satans zu verbergen, die Welt und jeden Einzelnen darin zu zerstören. Sie glauben, dass sie eine überlegene Rasse sind, die das Privileg bekommen hat, die Welt zu berichtigen und sie ohne Gott zu kontrollieren. Sie sehen sich als die Götter, die für die Fortpflanzung der Menschen auf Erden verantwortlich sind.

“Meine Leute in Amerika, Einige von euch sind heldenhaft umgegangen mit ihren Einnahmen, Andere haben schamlos der Gier und Habsucht nachgegeben und damit haben sie die Schmerzen der Hölle für sich aufgehäuft. Clare, was Ich sagen möchte ist, dass euer Präsident ein höchst fähiger Mann ist mit einem nicht richtig geformten Gewissen. Seit er im Amt ist, haben sich die Dinge verbessert. Aber es gibt immer noch eine Festung der Ungerechtigkeit, weil er kein Vater ist für die Armen.

“Euer Land hat einen hochbegabten Mann mit einem moralischen Problem gewählt und er muss die wahren Werte des Lebens auf einer tieferen Ebene erlernen wie jemals zuvor. Ich bin mit ihm in diesem Unterfangen und er wird lernen. Er ist ein herausragendes Beispiel eines erfolgreichen Amerikaners und deshalb muss wahre Demut zu ihm und in dieses Land kommen. Er verkörpert für so Viele das Bild von Erfolg, die das Gefühl haben, dass sie den amerikanischen Traum leben, aber sie werden bald zum amerikanischen Albtraum erwachen.

“Ich möchte, dass all Meine Leute auf der ganzen Welt, aber besonders in Amerika ihr schwelgerisches Leben im Überfluss bereuen und die Bedeutung des Teilens lernen. Denn die Werbung und das eigennützige Beispiel ihrer Eltern haben ihnen ein um 180° verkehrtes Bild gemalt bezüglich dem, was richtig und gut ist. Sie haben die wichtigste Berufung ihres Lebens verpasst, Mich an die erste Stelle zu setzen und mit den Armen zu teilen.

“Die Ungerechtigkeiten, die den Armen der Welt angetan werden, während Unternehmen immer reicher werden, alles dies schreit zum Himmel und euer Gott hat sie gehört. Die Beschwerden, die in den Höfen des Gerichts im Himmel aufgestapelt sind, überwiegen die guten Taten. Etwas ist grundlegend falsch mit Amerika und es hat nichts mit dem Wiederaufleben der Wirtschaft zu tun. Euer Präsident präsentiert dies zum Teil als Plattform, um im Amt zu bleiben.

“Doch Ich schaue auf die Gier, die Begierden und die unverschämten Lebensstile in diesem Land, die zum Himmel schreien, weil die Armen ausgebeutet wurden. Dieser Präsident hat viel Gutes getan, doch er hat eine verschobene Denkweise und er realisiert nicht, dass Meine Normen diesem Finanzstandard völlig entgegengesetzt sind. Auch erkennen die Menschen im Allgemeinen ihre Sünde nicht. Und insbesondere diese Sünde hat die Tür für die kommende Züchtigung in dieser Nation geöffnet.

“Wach auf Amerika, wach auf! Die Zeit deines Urteils ist über dir. Ignoriert nicht länger den Ruf der Armen in eurer Mitte und in der Welt, häuft nicht länger Schätze auf für euch selbst auf Erden, denn in einem Bruchteil der Zeit eines Herzschlages werden diese Dinge brennen. Sofern ihr Meinen Schutz wollt, müsst ihr nicht nur Meinen Anordnungen entsprechend leben, sondern auch ein Vater sein für die Nationen, der Gerechtigkeit und Gleichheit bringt und die Ausbeutung der Armen beendet.

“Diese Dinge sollten als illegal erkärt werden…

1. Gentechnisch veränderte Pflanzen, die den Armen die Samen zur Fortpflanzung stehlen. Habe Ich nicht alles so gestaltet, dass es sich reproduzieren und wachsen kann? Warum habt ihr also den Armen dieses essentielle Geschenk gestohlen? Ihr werdet für dieses Verbrechen zur Rechenschaft gezogen werden, wie auch für alle Anderen, die ihr gegen die Armen begangen habt, um ihr Leben unerträglich hart zu gestalten.

2. “Pornografie, die Männer und Frauen dazu treibt, wie Tiere zu werden und dies bietet Dämonen Platz, die unaussprechliche Verwüstungen verüben an Menschen, während sie sie bewohnen und schwere Verbrechen begehen. Pornografie sollte in eurem Land Amerika illegal sein. Wach auf! Deine Sünden schreien zum Himmel und der Hammer ist im Begriff, die Zerstörung einzuläuten.

3. “Abtreibung… Ihr wisst genau, dass ihr die Unschuldigen abschlachtet und ihr müsst euch nur New York City anschauen, um die Folgen dieser abscheulichen Sünde zu verstehen. Ich war dieser Stadt barmherzig, aber die Gerechtigkeit ruft, die Waagschalen sind gekippt und dies nicht zu Gunsten jener Stadt.

4. “Sexhandel… Ihr habt gute Arbeit geleistet in eurem Krieg gegen den Sexhandel und gegen die Alien Dämonen in eurer Mitte, aber warum überlasst ihr den Unternehmenslabors die Freiheit, unaussprechliche Verbrechen zu begehen? Und menschliche Tierhybriden und seelenlose Menschen zu erschaffen, die darauf programmiert sind, jedem Befehl zu gehorchen, egal wie böse er ist. Diese Unternehmen sind gierige Kriminelle, keine Wissenschaftler. Sie haben den Seelen, die Ich erschaffen habe, um auf dieser Erde zu gedeihen und das Leben zu geniessen, irreparablen Schaden zugefügt.

5. “Hexerei sollte definitiv illegal sein. Satanismus und Hexerei sollten illegal sein. Basta. Jene, die geheimen Künsten nachgehen, sind Zerstörer der Menschheit und der Erde. Sie bekommen ihre Aufträge von Satan, dessen einzige Absicht darin besteht, unaussprechliche Schmerzen und Tod zu verursachen und die Erde zu zerstören, die Ich fruchtbar erschaffen habe, genauso wie die Männer und Frauen, denen der Atem des Lebens gegeben wurde. Dies sind Mörder und Diebe in eurer Mitte und doch lasst ihr sie machen unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit? Freiheit, um was zu tun? Stehlen, töten und zerstören. Geheime Pläne gegen die Unschuldigen und die Menschheit mit Lügen und Versprechungen endloser Macht verderben? Warum Amerika, warum lässt du dies zu in deiner Mitte? Ich möchte dir deine Sünden nicht aufladen, denn Ich bin ein barmherziger Gott und Ich liebe alles, was Ich erschaffen habe. Aber du duldest diese Zerstörung, indem du Satanismus und böse Kulte weiterhin zulässt. Erkennt ihr den Zusammenhang zwischen den drogensüchtigen Jugendlichen, den sexuell unmoralischen Kindern und der Hexerei nicht? Erkennt ihr nicht, dass ihr dies über euch selbst gebracht habt, weil ihr dieses Übel nicht angesprochen habt?

6. “Sex und Gewalt in der Filmindustrie. Wo ist dein Gewissen begraben, Amerika? Unter den Körpern der Getöteten, Jene, die ermordet wurden, aufgrund böser Vorbilder, die unschuldigen Gemütern präsentiert wurden und sie programmierte, keinen Anstand zu haben? Wisst ihr nicht, dass eure Kinder, während ihr eure Augen vor dieser Abscheulichkeit in der Unterhaltungsbranche verschliesst, zu ehebrecherischen Mördern geformt werden? Wisst ihr nicht, dass die Jungen trainiert werden, die Guten und Unschuldigen zu töten, angetrieben von der Blutlust, die ihnen in Videospielen und Filmen antrainiert wurde? Wie könnt ihr so ignorant sein und diesem Verderben erlauben, die nächste Generation als Mörder und Vergewaltiger grosszuziehen? Die Antwort liegt wieder in der Habsucht und Geldgier. Diese Dinge verkaufen sich gut und bringen den Monstern gegen die Menschheit Geld ein. Und solche Dinge geschehen unter eurem eigenen Dach. Meistens ohne euer Wissen.

7. “Verwirrung der Geschlechter… Dies wird gelehrt, um Moral und Charakter auszulöschen und die menschliche Rasse auszurotten, genauso wie das Gewissen von Kindern, die es nicht besser wissen, zu eliminieren und ihr lasst es zu? Wo bist du, Amerika, wo bist du? Ihr nehmt zusätzliche Jobs an, um mehr Geld für euren Lebensstil zu verdienen, während eure Kinder in den Videospielen, für die ihr bezahlt habt, lernen, wie man foltert, vergewaltigt und tötet. Während sie die Zerstörung der Familienwerte lernen, zugunsten gleichgeschlechtlicher Ehen. Wo seid ihr?

“Dies sind nur Einige der offensichtlichen Ungerechtigkeiten, aber es gibt so viele weitere, die mit dem Militär und der Kontrolle anderer Länder zu tun haben, indem Unruhen angezettelt werden und rechtmässig gewählte Führer abgesetzt werden. Sie zerstören die Umwelt mit Experimenten, die das Leben der Menschen schädigen und die Umwelt verschmutzen und zerstören und unsägliches Leid verursachen unter den Menschen, unter ihren eigenen Leuten. Verräter des amerikanischen Lebens, Leid, welches sie sich verdient haben aufgrund ihrer Gleichgültigkeit gegenüber den Sünden, die um sie herum begangen werden.

“EURE SÜNDEN! EURE SÜNDEN! EURE SÜNDEN, AMERIKA, SCHREIEN ZUM HIMMEL, SIE SCHREIEN NACH GERECHTIGKEIT. ERWACHT AUS EUREM SCHLAF, ÜBERPRÜFT EUER LEBEN UND BEREUT, DENN DIE STUNDE DES URTEILS IST ÜBER EUCH!

“Euer Gott wird die Ungerechtigkeit, die der Menschheit durch eure Verbrechen angetan wurden, nicht länger ignorieren. Wir werden das nicht länger aufschieben, was euch zusteht. Demütigt euch und überprüft eure Wege, seht, ob die gegen euch erhobenen Anklagen wahr sind. Soll Ich euren Schrei nach Barmherzigkeit hören, wenn ihr den Schrei der Armen in eurer Mitte ignoriert habt?

“Das Urteil kommt aus dem Norden – Das Urteil befindet sich an euren Toren. Wisst, dass Ich eure Gebete hören werde, wenn ihr für die Gräueltaten und Ungerechtigkeiten in eurer Mitte Busse tut und die Gleichgültigkeit und den Verlust Jener ausgleicht, die nicht in der Lage sind, sich selbst zu helfen. Mein Heiliger Geist ist bei euch, um ein Licht in eure Herzen leuchten zu lassen, damit ihr den Zustand eurer Seelen wirklich erkennt und vor Mich kommt mit ernsthafter Reue, damit Ich euch eure Sünden und Ungerechtigkeiten vergeben und euch wieder herstellen kann in Wahrheit. Trotz all dieser Dinge liebe Ich euch über alles. Ich liebe euch und Ich warte darauf, dass ihr aufwacht, wach auf, Amerika.”

flagge en  Devastation is coming from the North, it’s at your Gates, America!

Devastation is coming from the North, it’s at your Gates, America!

September 12, 2020 – Words from Jesus thru Sister Clare

(Clare) The Lord prepares our hearts, dear Heartdwellers, a time of extreme suffering is coming upon the world and this nation. All morning I kept hearing the song… ‘Prepare Ye The Way of The Lord, Prepare Ye The Way of The Lord and cry out full throated! Do not withhold the truth about the sins in your midst. Speak boldly against the sins of the people!’

As I sat before the Lord, I saw a huge rolling cloud of darkness that seemed to be coming from the north, sweeping in and spreading over the great plains, and Jesus said…

(Jesus) “Hard times are coming, and they must come, because My People have not yet repented of their excesses and careless lifestyles, which have become an idol. In a way you could easily say, this lifestyle is an American idol that all worship, study and apply their lives to. What I mean is that a certain unrealistic standard has been set by greed, avarice, social posturing and injustice. While your president is working so hard to prop up the economy, he has missed the forest by just looking at the trees. His whole life’s value system has been oriented on success in business and opulence of lifestyle.

“While he has held to some moral standards, much has been lost through compromise, and his conscience was never properly formed. The begetting of riches has nothing to do with the good life. Those who live the good life are, more often than not, very poor, but happy, because their conscience has nothing to accuse them of. But the rich stay awake at night, planning how they will increase their wealth. There are some rich people who have the right value system, though.”

(Clare) I want you to know here, dear Heartdwellers, that this is in no way to detract from our president, President Trump, because he is a wonderful man with the right vision for the nation, except for this one blind spot about opulence and riches. But other than that, he is worthy and skilled, highly skilled, and is bringing this country out of the depths in many ways, but a big pruning is about to happen for our country, and I’m not talking about the president, I’m talking about us, individually, who are responsible. So that’s just to clarify, he is a good man who has been doing a wonderful job, but he has got a blind spot. Continuing with what the Lord was saying…

(Jesus) “The good and the wealthy of this county are aware of their responsibility to the world, their responsibility to share what they have been given. That’s right, I said ‘given’. Some would insist they had earned it, but in truth they were given opportunities and talents which others were not given, and so I wait to see if they will realize how good I have been to them, by supplying them with intelligence, opportunities and resources. It takes great moral conviction and character to use these resources without incurring the punishments of Hell upon them and their offspring.

“In other words, there are those who use their wealth for the Kingdom of God, and those who hoard it until the day of judgment, and their own destruction. To possess riches is a sign of great trust, and to use them properly is a great grace. Anyone can make money and spend it on their fancies, but it takes a real man or woman of great integrity to look out for one’s neighbor and even one’s neighbor’s neighbor, and that at one’s own, personal cost.

“Secular Humanism, which is another name for the satanic doctrine, has become the standard moral code, because while you were busy working to increase your wealth, the Devil’s agents slipped in their life values and presented them as Christian values, under the phony guise of helping humanity. Look at the tenets of faith of the Church of Satan. You will see a stark resemblance and correlation between secular humanism and Satanism, which has become the modern-day value system of those who have been, and those who are rising to leadership positions.

“Do you not understand? These people believe they are doing good by taking over the rule of the world. They see themselves as saviors, born to set the world straight by controlling and manipulating the laws of nature, the healthy conscience, and creating monstrosities in laboratories, while teaching all to scorn the Christian Truth, in favor of their own tenets, which seem innocent enough on the outside, but are, in truth, a white-washed exterior to hide the workings of Satan to destroy the world and everyone in it. They believe they are a superior race that has been given the privilege of setting the world straight, and controlling it without God. Indeed, they see themselves as the gods responsible for the propagation of man on earth.

“Oh, My people of America, some of you have done valiantly with your earnings, others have shamelessly given reign to greed and avarice, storing up the pains of Hell for themselves. What I am saying, Clare, is that your president is a highly skilled man with an improperly formed conscience. Since he has been in office, things have been changing for the better. Yet there is still a stronghold of injustice, because he is not a father to the poor.

“Your country has elected a highly gifted man with a moral issue, and he must learn the true values of life on a deeper level than ever before. I am with him in this and he will learn. He is a stunning archetype for the successful American man, and this is why true humility must come to him and this country. He is the picture of success to so many who feel they are living the American dream, but they will soon awake to the American nightmare.

“I wish for all My People around the world but particularly in America, to repent for their opulent lives of excess and learn the meaning of sharing. Because advertising and their parent’s self-serving examples have painted an upside-down picture of what is right and good. They have missed the most important calling of their lives, to put Me first and to share with the poor.

“The injustices done to the poor of the world while corporations become richer and richer cries out to Heaven and your God has heard them. The complaints stacked up in the courts of justice in Heaven outweigh the good deeds. Something is fundamentally wrong with America and it has nothing to do with the resurgence of the economy. Your president is presenting this in part as a platform upon which he stands, to remain in office.

“Yet I am looking at the greed, lust, and outrageous lifestyles in this country that cry out to Heaven because the poor have been exploited. This president has done much good but his fundamental thinking is askew, he does not realize that My standards are totally opposite of this financial standard. Neither do the people in general see their sin. This sin has opened the door to the coming chastisement of this nation in particular.

“Wake up America, Wake up! The time of your judgment is upon you. No longer ignore the cry of the poor in your midst and in the world, no longer store up for yourselves treasures on earth because in less than it takes for a heartbeat to be completed, these things will burn. If you want My protection, not only must you live by My statutes, but you must be a father to the nations, bringing justice and equality and ending the exploitation of the poor.

“These things should be made illegal…

1. “Genetically engineered plants that steal reproductive seed from the poor. Did I not make everything capable of reproducing and growing? Why then have you stolen this essential gift from the poor? You will answer to this crime, and all the others you have committed against the poor to make their lives intolerably hard.

2. “Pornography which abases men and women to become like animals and give place to demons who execute unspeakable devastation to human beings while they inhabit them and commit gross crimes. Pornography should be illegal in your country America. Wake up! Your sins cry out to Heaven and the gavel is about to sound destruction.

3. “Abortion, you know well you are slaughtering the innocent and you have only to look at New York City to understand the consequences of this heinous sin. I have been merciful to this city, but justice cries out, the scales are tipped and they are not in that city’s favor.

4. “Sex trafficking,,, You have done well to wage war against sex trafficking and the alien demons in your midst, but why do you allow corporate laboratories the freedom to commit unspeakable crimes? And to create human animal hybrids, and soulless people, programmed to obey any command no matter how evil. These corporations are greedy criminals, not scientists, they have done irreparable damage to the souls I have created to thrive and enjoy life on this earth, to have the necessities of life and joy.

5. “Witchcraft, this should be absolutely illegal. Satanism and witchcraft should be illegal. Period. These who indulge in secret arts are destroyers of mankind and the earth. They take their orders from Satan, whose only agenda is to cause unspeakable pain and death, and to destroy the earth I created in fertility, as well as men and women who have been given the breath of life. These are murderers and thieves in your midst and yet you allow them in the guise of religious freedom? Freedom to do what? Steal, kill and destroy, plot against the innocent and corrupt mankind with lies and promises of endless power? Why America, do you allow this in your midst. I do not wish to visit your sins upon you, for I am a God of Mercy and I love all that I have made, but you condone the destruction of this by allowing Satanism and wicked cults to survive. Do you not see the correlation between drug captive youth, sexually immoral children and witchcraft? Do you not see that you by not addressing this evil have brought this upon yourselves?

6. “Sex and violence in the motion picture industry. Where is your conscience buried America? Beneath the bodies of the slain who were murdered because of evil examples taught to innocent minds, being programmed to have no understanding of decency? Do you not know that while you close your eyes to this abomination in entertainment, your children are being formed to be adulterous murderers? Do you not know that the young are being trained to execute the good and innocent, driven by a lust for blood they were taught in video games and movies? How can you be so ignorant as to allow this corruption to raise up the next generation to be killers and rapists? The answer again is greed and a lust for money. These things sell and make money for the monsters against humanity, and under your very own roofs such things are taking place. Most of the time without your knowledge.

7. “Gender confusion… this is being taught to erase the moral character and extinguish the human race from the earth, as well as the conscience of children who do not know better and you allow it? Where are you America, where are you? Working extra jobs to make more money for your lifestyle while your children are learning how to torture, rape and kill on the video games you paid for. While they are learning the destruction of family values, in favor of same sex marriages. Where are you?

“These are but a few of the blatant injustices- so many others, yet there are so many others having to do with the military and controlling other countries by stirring up riots and deposing rightfully elected leaders, destroying the environment with experiments that harm the lives of human beings, that pollute and destroy the environment and cause innumerable sorrows among the people, their own people. Betrayers of the American life, sorrows they have earned of their indifference to the sins being committed around them.

“YOUR SINS! YOUR SINS! YOUR SINS AMERICA, CRY OUT TO HEAVEN FOR JUSTICE. AWAKEN FROM YOUR SLEEP, EXAMINE YOUR LIVES AND REPENT, FOR THE HOUR OF JUDGMENT IS UPON YOU!

“No longer will your God ignore the injustice done to mankind by your crimes, no longer will We delay that which is your due. Humble yourselves and examine your ways, see if the charges made against you are true. Shall I hear your cry for mercy when you ignored the cry of the poor in your midst?

“Judgment comes from the north – Judgment is at your gates. Know that I will hear your prayers when you repent of the atrocities and injustices in your midst, and make up for the indifference and the loss to those who are unable to fend for themselves. My Holy Spirit is with you to shine a light into your hearts that you may truly know the condition of your souls, and come to full repentance before Me, so that I may forgive your evils and injustices, and reestablish you in truth. In spite of all these things, I love you dearly. I love you and I’m waiting for you to wake up, wake up America.”

2, 3, oder 7 Sakramente… Was sagt Jesus dazu? – 2, 3 or 7 Sacraments… What does Jesus say?

<= Zurück zur Übersicht – Back to Overview

2020-09-15 - Sakramente Visitenkarte der Konfessionen-zwei drei sieben Sakramente-Was sagt Jesus Christus 2020-09-15 - Sacraments Flagship of the Denominations-two three seven Sacraments-What does Jesus Christ say
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Gehorsam & Liebe als Befreierin
=> Christentum, Kirchen & Kulte
=> Ich werde alle Irrtümer beseitigen
=> Liebet Einander
=> Nur Frauen in Trauer bleiben
=> Scheinchristen & Irrlehren
=> Versteht die wahre Taufe
=> Warnung von Paulus an Laodizea
=> Ich bin die wahre Kirche
Related Messages…
=> Obedience & Love as Liberator
=> Christianity, Churches & Cults
=> I will eliminate all Errors
=> Love one Another
=> Only Women in Mourning remain
=> Pseudo-Christians & Heresies
=> Understand the true Baptism
=> Paul’s Warning to Laodicea
=> I am the true Church

flagge de  2, 3, oder 7 Sakramente… Was sagt Jesus dazu?…

2, 3, oder 7 Sakramente… Was sagt Jesus dazu?…

Visitenkarte der Konfessionen
Die Begriffe – und was Jesus Christus dazu sagt…

Der Begriff (Wikipedia):
Als Sakrament bezeichnet man im Christentum einen Ritus, der als sichtbares Zeichen beziehungsweise als sichtbare Handlung eine unsichtbare Wirklichkeit Gottes vergegenwärtigt und an ihr teilhaben lässt.

Das Wort Sakrament stammt vom kirchenlateinischen Begriff sacramentum „Heilszeichen, Heilsmittel, Heilsweg, sichtbares Zeichen der verborgenen Heilswirklichkeit“ ab. Die lateinische Wurzel sacer bedeutet „heilig, unverletzlich“. Das Wort sacramentum wird in der Theologie als lateinische Übersetzung des griechischen Wortes μυστήριον mysterion (Geheimnis) neben dem latinisierten griechischen Wort mysterium verwendet.

Was können wir dem entnehmen?
Das “Zeichen des Heils”! Das “sichtbare” Zeichen eines geistigen Vorgangs. Hätte der Vorgang stattfinden können OHNE das Zeichen? Ja! Wozu dann das Zeichen? Um den Menschen einen unsichtbaren Vorgang sichtbar zu machen. Die Schlussfolgerung daraus: Zeichen deuten einen Vorgang an – doch Zeichen können niemals einen Vorgang auslösen! Wer würde schon den Schatten dafür verantwortlich machen, dass das Licht brennt?…

Wir lesen im Dritten Testament, Kap. 14:
9. Wenn ihr liebt, werdet ihr keine sinnfälligen Kulthandlungen oder Riten nötig haben, weil ihr das Licht haben werdet, das euren inneren Tempel erhellt, an dem sich die Wogen aller Stürme brechen werden, die euch peitschen könnten, und das die finsteren Nebel der Menschheit auflöst.

10. Entweiht nicht länger das Göttliche, denn wahrlich, Ich sage euch, gross ist die Undankbarkeit, mit der ihr euch vor Gott zeigt, wenn ihr diese äusserlichen Kulthandlungen vollzieht, die ihr von euren Vorfahren übernommen habt und in denen ihr fanatisch geworden seid.

11. Betrachtet die fehlgeleitete Menschheit – fehlgeleitet, weil die grossen Kirchen, die sich christlich nennen, dem Rituellen und Äusserlichen mehr Bedeutung beimessen als meiner Lehre selbst. Jenes Wort des Lebens, das Ich mit Werken der Liebe und mit dem Blut am Kreuze besiegelte, lebt nicht mehr im Herzen der Menschen, es ist eingesperrt und stumm in den alten und verstaubten Büchern. Und so gibt es eine “christliche” Menschheit, die weder begreift noch weiss, wie man Christus nachfolgt.

14. Ich bin in dieser Zeit nicht gekommen, um Tempel aus Stein aufzusuchen und Mich in ihnen kundzutun. Ich suche euren Geist, euer Herz, nicht materielles Gepränge.

28. Niemals bin Ich zu den Menschen in Geheimnisse gehüllt gekommen. Wenn Ich zu euch in bildlichem Sinne gesprochen habe, um euch das Göttliche zu offenbaren oder das Ewige in irgendeiner materiellen Form darzustellen, so geschah es, damit ihr Mich versteht. Aber wenn die Menschen darin verharren, Formen, Gegenstände oder Symbole zu verehren, statt nach dem Sinngehalt jener Belehrungen zu suchen, so ist es nur natürlich, dass sie Jahrhunderte hindurch einen Stillstand erleiden und in allem Geheimnisse sehen.

Betrachten wir ein paar weitere Hinweise des Herrn…

I. Aus dem “Buch des wahren Lebens”, Unterweisung 12:
93. Ich habe euch von Unterweisung zu Unterweisung, von Offenbarung zu Offenbarung geführt, bis diese Zeit kam, in der Ich euch sage, dass ihr euch schon von Geist zu Geist mit Mir verbinden könnt. Hätte die Menschheit sich in der Ersten Zeit auf diese Weise verbinden können? – Nein, sie war genötigt, sich mit dem materiellen Kult, mit dem Ritus und den Zeremonien, mit den traditionellen Festessen und den Symbolen zu behelfen, damit sie das Göttliche und Geistige sich nahe zu fühlen vermochte.

Aus dieser Unfähigkeit heraus, sich dem Geistigen zu nähern, sich zum Göttlichen zu erheben, das Tieferliegende zu erkennen und die Geheimnisse aufzuklären, entstanden die verschiedenen Religionen, eine jede dem Grade der geistigen Rückständigkeit oder des geistigen Fortschritts der Menschen entsprechend, wobei die einen der Wahrheit mehr zugetan waren als andere, einige vergeistigter waren als andere, doch alle dem gleichen Ziele zustrebend. Es ist der Pfad, den die Geister im Verlaufe der Jahrhunderte und der Zeitalter durchlaufen, der Pfad, auf den die verschiedenen Religionen verweisen. Einige sind nur mit grösster Langsamkeit vorangekommen, andere sind stehengeblieben, und wieder andere sind trügerischen Doktrinen erlegen und haben sich befleckt.

94. Ein neues Zeitalter ist für die Menschheit angebrochen; es ist das Zeitalter des Lichts, dessen Gegenwart auf dem geistigen Wege aller Menschen einen Höhepunkt darstellen wird, damit sie erwachen, nachdenken, sich der schweren Last ihrer Traditionen, ihres Fanatismus und ihrer Irrtümer entledigen, um sich danach zu einem neuen Leben zu erheben.

95. Die einen früher und die andern später, so werden nach und nach alle Religionen und Sekten zu dem unsichtbaren Tempel gelangen, zu dem Tempel des Heiligen Geistes, welcher in Meinem Werke gegenwärtig ist, unverrückbar wie eine Säule, die sich ins Unendliche erhebt, in Erwartung der Menschen aller Völker und Geschlechter.

II. Aus den “Himmelsgaben” Band 1, Kap. 9:
3. Er soll nicht ängstlich sein, so er Mich liebt, und soll nicht denken, die Kirche aus Steinen sei lebendig, die doch ebensogut wie ein anderes Haus von Menschenhänden gemacht ist! Noch soll er denken, das Heil bringen ihm die Messen, die da sind ein stummer Dienst, oder die Beichte, die euch unnütze ist, so ihr euch nicht ganz ändert in euren Herzen, oder all die Sakramente, die ein wahres Gift der Seele sind, so ihr sie nicht lebendig macht durch die wahre Liebe zu Mir in eurem durchläuterten Herzen.

III. Aus den “Himmelsgaben” Band 3, Kap. 11:
36. Doch was euer Inneres betrifft, so wisst ihr ja ohnedies, dass es da allzeit nur auf euch selbst ankommt und hernach auf Meine Gnade, welche euch weder ein Engel des Himmels noch irgendein Bischof, noch wer immer geben kann, sondern zunächst ihr euch selbst durch die wahre Liebe zu Mir und den Nächsten durch genaue Haltung der Gebote – oder als Sünder durch eine ernstliche Busse.

37. Denn aus allem, was ihr tut, leuchte Meine und des Nächsten Liebe heraus. Kümmert euch also wenig und denket gar nicht um einen schlechten Priester, und haltet brüderliche Gemeinschaft in allem Guten unter euch, so werde Ich zu euch kommen und euch lebendig machen durch und durch. Liebet, die euch hassen und verfolgen, und segnet durch Gebete die, welche euch fluchen und verdammen; dann werdet ihr anfangen, grosse Wirkungen Meines Lichtes in euren finsteren Herzen wahrzunehmen Amen. – –

38. Siebtens: Was schliesslich noch die sogenannte Ohrenbeichte und die sieben heiligen Sakramente betrifft, so sage Ich euch und bitte euch sogar, stosset euch nicht daran, gebrauchet alles gerecht und im rechten lebendigen Sinne, so werdet ihr leben! Denn da ist dem Rechtler nichts recht, dem Gerechten aber alles gerecht und heilig; sogar das Nest eines Vogels wird seinem Herzen ein Lob entlocken, und doch ist es nur ein totes Nest eines Vogels. Um wieviel mehr könnet ihr euch denken, dass Dinge, so da errichtet worden sind zu eurer Heiligung, nicht aus der Luft gegriffen werden, – sondern da hängt es allzeit von euch ab, wie ihr sie gebrauchet.

IV. Aus den “Himmelsgaben” Band 3, Kap. 135:
15. Also ging das Dogma vom Seelenschlaf, mit dessen Beibehaltung das neu erfundene Messopfer nichts eingetragen hätte, nach und nach selbst schlafen wie auch jenes geradezu lächerliche Dogma, das da ernstlich lehrte, dass Gott nur einen geringen Teil der Menschen für den Himmel, den grössten Teil derselben aber für die Hölle erschaffen habe.

16. Diese beiden dummen Lehrsätze hat man mit der Zeit endlich ganz aufgehoben, aber dafür die bekannten fünf Kirchengebote und etliche neu kreierte Sakramente eingeführt, die Ich euch nicht eigens zu sagen brauche, da sie ein jeder an und für sich leicht erkennt.

V. Aus dem “Grossen Evangelium des Johannes” Band 7, Kap. 176:
(Der Herr erklärt Jesaja 3, 16-27)
7. Und der Herr spricht weiter: Darum, dass die Töchter Zions stolz sind (die falschen Lehren der Hure Babels) und gehen mit aufgerichtetem Halse und mit geschminkten Angesichtern, treten (übermütig) stolz einher, schwänzen (gleich einem hungrigen Hunde) und tragen gar köstliche Schuhe an ihren Füssen (Jes.3,16), darum wird der Herr die Scheitel der Töchter Zions kahl machen (den Verstand nehmen), und Er wird darin noch ihr einziges und bestes Geschmeide wegnehmen (Jes.3,17).

8. Zu jener Zeit wird der Herr ihnen auch wegnehmen den Schmuck an den köstlichen Schuhen (die Blindgläubigen), und die Hefte (treuen Anhänger) und die Spangen (die verschiedenen Orden) (Jes.3,18), die Ketten, Armspangen und die Hauben (als das abergläubische Zunftwesen) (Jes.3,19), die Flitter, die Gebräme, all die Goldschnürlein, Bisamäpfel, die Ohrenspangen (Jes.3,20), die Ringe und Haarbänder (Jes.3,21), die Feierkleider, die Mäntel, die Schleier und die (grossen) Beutel (Jes.3,22), die Spiegel, die Koller, die Borten und die Kittel (alles die glänzende Zeremonie der Hure Babels) (Jes.3,23). Da wird dann Gestank für den guten Geruch werden, ein loses Band für den guten Gürtel, eine Glatze für ein krauses Haar (Schlangenklugheit der Hure Babels), und für einen weiten Mantel wird ihr werden ein enger Sack; und solches alles wird ihr werden an der Stelle ihrer vermeinten Schöne (Jes.3,24).

9. Dein Pöbel wird durch das Schwert fallen, und deine Krieger im Streite (Jes.3,25). Und ihre Tore werden trauern und klagen (weil niemand mehr durch sie wird gehen wollen), und sie wird jämmerlich sitzen auf der Erde (Jes.3,26). Es werden aber in jener Zeit die Kriege die Männer so rar machen, dass dann sieben Weiber einen Mann ergreifen werden (oder aus den sieben Sakramenten wird nur eins werden) und sprechen werden: Wir wollen uns selbst nähren und kleiden, lass uns aber nur nach deinem Namen heissen, auf dass unsere Schmach von uns genommen werde (Jes. 3,27)!‘

VI. aus “Robert Blum – Von der Hölle bis zum Himmel”, Kap. 230:
13. Wie es sich bei der römischen Kirche zeigt, ist eben in dieser Kirche ausser dem Namen des Herrn und Seiner Jünger nichts mehr von Seiner Lehre anzutreffen – keine Demut, keine Sanftmut, kein Funke von einer Geduld und noch weniger von einer Liebe zum Nächsten! Vom Glauben reden wir ohnehin keine Silbe mehr. Von einem Glauben an die Macht des Goldes und des Silbers ja, der steht noch fest. Was müsste alles geschehen, um einen Papst einmal zu dem Glauben zu bringen, dass das Reich Gottes nicht in den grossen Schätzen der Welt, sondern allein nur in denen eines reinen, demütigen, mit Liebe erfüllten Herzens besteht!

14. Die Machtbefugnis, die der Herr Seinen Jüngern scheinbar erteilt hat, war und ist nur eine des Heiligen Geistes Gottes im Menschen. Wer nach dem Worte Gottes lebt, durch das alle Dinge und Wesen gemacht worden sind, den überkommt auch der Geist Gottes. Denn Gottes Wort ist eben der Heilige Geist, aus dem Mund Gottes in alle Menschenherzen übergehend, die das Gotteswort werktätig in sich aufnehmen. – Mit solchem Besitz des Gottesgeistes, der mein Herz zu einem Tempel der tiefsten Weisheit aus Gott macht, kann ich dann wohl zu einem sündigen Bruder, der Reue und Besserung zeigt, sagen: ,Deine Sünde ist dir vergeben!‘ Ist er aber hartnäckig und will von der Falschheit und Bosheit nicht lassen, so kann der vom Gottesgeist Erfüllte auch sagen: ,Freund, bei deiner bösen Beharrlichkeit kann dir die Sünde nicht erlassen werden!‘ – Aber zu glauben, man empfange den Heiligen Geist durch gewisse sakramentliche Zeremonien wie die nichtige Wassertaufe, die Backenstreichfirmung und gar die sogenannte Priesterweihe, – das hat nichts als eine unerträgliche Kastenbildung zur Folge, von der der Heilige Geist ferner ist, als Himmel und Erde voneinander abstehen.

VII. Aus dem “Buch Bischof Martin”, Kap. 64:
64,3. Spricht der Minorit: »Brüder und Freunde, wir hatten alle auf der Welt gewisserart zwei Evangelien. Erstens ein altes von Christus dem Herrn und von manchen Seiner Apostel, und zweitens das der römisch-kathollschen Kirche, die sich den dogmatischen Titel ‘die Allein-Seligmachende’ beilegte, indem sie sich auf dem Stuhle Petri zu befinden wähnte und noch wähnt und die Schlüssel zum Himmel wie zur Hölle habe.

64,4. Dieser Kirche schworen wir, bis an unser letztes Ende treu zu sein und alles für wahr anzunehmen, was sie zum Glauben gebiete – ob es nun in irgendeiner Bibel geschrieben stehe oder nicht. Ebenso haben wir uns ihr auch eidlich verpflichtet, jeden Andersdenkenden und Andersglaubenden als einen barsten Ketzer zu betrachten und zu verdammen.

64,5. Was wir beschworen haben, das hielten wir auch genau – obschon nicht selten wider unsere eigene Vernunft und wider allen gesunden Menschenverstand.

64,6. Ihr wisst wohl alle, wie uns die Bibel zu lesen von der Kirche aus als Todsünde verboten war und wie wir bloss nur die sonntäglichen, sehr abgekürzten Evangelien lesen durften. Alles andere durften bloss die Doktoren der Theologie lesen und verstehen. Uns waren dafür die Patres ecclesiastici (Kirchenväter) und das Breviarium (Pflichtgebete für Priester) und die Legenden beschieden, dann auch die Ordensregeln, der Ignatius v. Loyola, die Reliquien, Bilder, die Messe, die Sakramente, die Beichte und noch eine Menge anderer Dinge mehr, die man hier sicher ohne Scheu als barste, oft bösartige Dummheiten bezeichnen kann.

64,7. Frage: So wir bei all dieser, von Gott doch sicher wenigstens zugelassenen römischen Kirchenverfassung der eigentlichen Jesuslehre schnurgerade entgegengehandelt haben, können da wir etwas dafür? Der Schuldträger daran ist somit nach allem menschlichen und sicher auch göttlichen Rechte zur Verantwortung zu ziehen. Uns allen wäre aber ein solcher Bescheid zu erteilen, wie wir uns für die ewige Zukunft zu benehmen haben und wie gutzumachen, was wir am Ende selbst Schlechtes verübt haben!«

64,8. Sprechen die andern: »Bravo, du hast wirklich sehr weise geredet und hast uns allen ein grosses Vergnügen bereitet! Der Schuldträger büsse für uns! So ist’s recht! Der Römische Stuhl büsse und jeder, der uns zu etwas qualifizieren liess, ohne unsere Einwilligung auf eine Zeit abzuwarten, in der unser Denkvermögen im rechten Lichte reif und geläutert geworden wäre!

64,9. Man hat uns getauft ohne unsere Einwilligung und hat eben durch derlei zu frühzeitige Taufe uns ein römisches Bekenntnis aufgedrungen, somit das Kind im Mutterleibe schon verantwortlich gemacht. Oder ist es nicht mehr als toll, von einem neugeborenen Kinde durch gewisse Stellvertreter einen Eid der Treue schwören zu lassen? Ohne zu bedenken, ob das Kind, so es erwachsen sein wird, mit dieser genötigt geschworenen Treue wohl einverstanden sein wird oder nicht, und im entgegengesetzten Falle offenbar einen Eidbruch begehen muss. Oh, das ist ja entsetzlich widerchristlich!

64,10. Hat doch Christus Selbst gesagt: ‘Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden!’ Oh, das ist ja ganz antichristlich; wie kann man denn früher getauft werden, als man noch des christlichen Glaubens in sich bewusst wird? Die Taufe soll doch ein lebendiges Zeugnis sein, dass jemand den christlichen Glauben zur einzigen Richtschnur seines Lebens angenommen! Weiss aber ein neugeborenes Kind, was Glaube, was der christliche Glaube und was ein Zeugnis ist? Ah, wenn man da recht nachdenkt, findet man die Dummheit immer grösser und widerchristlicher!

64,11. Es heisst, dass durch diese Taufe die Erbsünde und alle vor der Taufe begangenen Sünden nachgelassen werden. Oh, wie schroff dumm ist das doch! Kann ein nur ein wenig heller denkender Mensch ein Kind darum verdammen, weil seine Eltern einen verzeihlichen Fehler begangen haben unter sich? Und Gott, der allerhöchst Weiseste, sollte Kindern der mehr als tausendsten Generation noch fortwährend Adams Fehltritt zur Todsünde rechnen, die doch nie eine Schuld an seinem Fehltritt haben können?! Ja, das sieht man erst hier so recht ein. Was aber die vor der Taufe begangenen Sünden betrifft, so ist das doch rein zum Lachen! Ein Kind wird doch nicht schon im Mutterleibe sündigen!

64,12. Ein Heide aber, der erst zur christlichen Religion übertritt, die jetzt wohl bei weitem heidnischer ist als das barste Heidentum selbst, welche Sünden kann er wohl haben? Es müssten nur Sünden gegen seine heidnischen Gesetze sein. Denn gegen die christlichen Gesetze kann ein Heide sich doch unmöglich versündigen, weil er sie noch nie erkannt hat! Einem Heiden aber seine heidnischen Sünden nachlassen, hiesse ja doch nichts anderes, als ihn von vorne wieder in seinem Heidentum bestätigen. Ebendasselbe ist sicher bei einem Juden der Fall: denn einem Juden durch die Taufe verzeihen wollen, dass er so lange ein Jude war, das wäre doch auch alles, was sich nur ein einigermassen nüchterner Mensch als Kulminationspunkt der Dummheit denken kann!«

64,13. Spricht wieder der Minorit: »Freunde, ihr seid mir nur zuvorgekommen. Eure Bemerkung war ganz richtig. Ich sage euch: Mir kommt nun diese römische Christenmacherei schon im Mutterleibe geradeso vor wie die alten Märchen von der Teufelsverschreiberei! Man wird hier aus lauter niedrigen, politischen Absichten schon fast im Mutterleibe förmlich dem ‘Gott-steh-uns-bei’ verschrieben, der einen dann durch Rom von allen Seiten her völlig in Beschlag nimmt. Oh, das ist löblich! Und so eine widerchristliche, sogenannte ‘Erste Christenkirche’ nennt sich auch noch dazu eine ‘Mutter’ und ihr Oberhaupt einen ‘Stellvertreter Jesu Christi’, also Stellvertreter Gottes!

64,14. Merkwürdig, merkwürdig – und doch ist es wahr: in welchem Irrsal waren wir doch alle und merkten es nicht, dass wir schon von der Geburt an rein des ‘Gott-steh-uns-bei’ waren! Durch die Taufe hätten wir sollen von der blitzdümmsten Erbsünde befreit werden so, dass wir dadurch zu Gotteskindern würden. Schöne Gotteskinder, – Gott steh uns bei! Statt aus der Hölle sind wir nur buchstäblich in die Hölle hineingetauft worden!

64,15. Und dass ja niemand je an ernstliche Busse und wahre Besserung seines Lebens denken sollte, ward die alle Todsünden beschwichtigende Ohrenbeichte erfunden mit dem vollkommenen Absolutionsrechte bei uns Priestern. Dadurch wurde jeder Mensch wieder in seinen alten Pfuhl hineingeworfen und war nie imstande, eine neue Kreatur in Christus zu werden!

64,16. O Brüder, Brüder, Brüder. Das sind Sachen, deren Zulassung von seiten Gottes uns ein ewig unauflösliches Rätsel bleiben wird! ‘Werdet alle vollkommen, wie da euer Vater im Himmel vollkommen ist!’ Schöne Vollkommenheit das, wo man wohlbewusst nur dümmer noch als ein Stockfisch sein musste und erst jetzt als Geist in einem mehr himmlischen Lichte einzusehen anfängt, in welchem Irrsal man sich auf der Welt befunden hat!

64,17. Es wäre noch sehr viel zu reden und liesse sich immer deutlicher erweisen, dass der Römische Stuhl der ganz alleinige Schuldträger an all unserer Verkehrtheit ist. Aber ich denke, was wir jetzt nur dunkel einsehen, das wird der Herr sicher im vollsten Lichte sehen. Und Er wird uns armen verführten Sündern gnädig und barmherzig sein, wenn wir allen von Herzen vergeben wollen, die je irgend an unserer planmässigen Verfinsterung Schuld getragen haben und noch tragen! – Das ist so meine Meinung; was meinet denn ihr?«

64,18. Alle rufen laut: ‘Bravo!’ und sind – bis auf wenige Jesuiten vollkommen mit ihm einverstanden.

VIII. Aus TrumpetCall of God – Der Becher Meines Zorns hat seine Fülle erreicht:
Gebt Antwort, ihr Kirchen der Menschen, wo werde Ich gefunden? Stehe Ich auf eurer Kanzel? Oder bin Ich nur sichtbar in euren Bildern aus Glas? Bin Ich gebückt und zugedeckt mit einem Tuch, welches Altar genannt wird? Bin Ich ein Gott, der nur in euren Ritualen gefunden wird? Bin Ich ein Gott religiöser Sakramente für euch?!…

ODER BIN ICH GOTT, DER GOTT, ER DER DIE SACHE DER VATERLOSEN UND WAISEN VERTRITT, ER DER SEINEM VOLK BEFIEHLT, UNTERSCHLUPF FÜR DIE OBDACHLOSEN ZU BEREITEN UND DIE SACHE DER BEDÜRFTIGEN ZU VERTRETEN, UND DIE DER ALTEN UND DIE DER WITWEN?!

HALTE ICH NICHT DIE WAHRHEIT ALS MASSSTAB HOCH, ALLES IN BALANCE HALTEND?!

BIN ICH NICHT DERJENIGE, DER DIE HERZEN UND GEDANKEN PRÜFT, ER DER EURE INNERSTEN GEDANKEN UND ABSICHTEN KENNT?!
Sagt Der Herr.

IX. Aus dem Brief des Paulus an die Laodizener, Kap. 3:
42. Das aber, liebe Brüder, sei allezeit eine wahre Zeremonie unter euch, dass ihr im Geiste und in der Wahrheit Gott, dem Vater in dem Sohne, dadurch die Ehre gebet, dass ihr Ihn allezeit liebet über alles in Seinem Sohne, der für uns alle aus Liebe am Kreuz gestorben ist, um uns zu bringen die Kindschaft wieder, die unsere Väter von Adam her allesamt verwirket haben.

43. Ich aber bitte euch um Gottes willen, dass ihr würdige Früchte einer vollen Umkehr von euerm neuen Heidentume in die lebendige Kirche Gottes bringt, welche in euch, aber nicht in den Tempeln, Gewändern und in irgendeiner Zeremonie wohnet.

44. Die Liebe Gottes und die Gnade unseres Herrn Jesu Christi sei mit euch allezeit und ewig!

“Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei.” (Johannes 8, 36)

flagge en   2, 3 or 7 Sacraments… What does Jesus say?…

2, 3 or 7 Sacraments… What does Jesus say?…

Visiting Card of the Denominations
The terms – and what Jesus Christ says about it …

The Term (according to Wikipedia)
As a Sacrament, Christianity designates a rite, which illustrates a visible sign or a visible action which brings to mind an invisible reality of God and lets us participate in it.

The word ‘sacrament’ originates from the church-latin term ‘sacramentum – Sign of salvation, means of salvation, path of salvation, visible sign of the hidden reality of salvation’. The latin root ‘sacer’ means ‘holy, invulnerable’. The word ‘sacramentum’ is used in theology as a latin translation from the greek word ‘μυστήριον mysterion’ (secret), together with the latinised greek word ‘mystery’.

What can we take from this?
The ‘Sign of Salvation’! The ‘visible’ sign of a spiritual process. Would the process have been able to happen WITHOUT the sign? Yes! So what is the sign for? To make the invisible process visible for man. In conclusion: Signs point to a process – but signs can never trigger a process! Who would make the shadow responsible for a burning light?…

We can read in the Third Testament, Chapter 14:
9. If you love, you will not need material worship or rituals, because you will carry the light that illuminates your inner temple, before which the waves of all the tempests that would crush at you, will be broken and the darkness of mankind will be destroyed.

10. Do not profane any longer what is Divine, for truly I say to you that the ingratitude that you demonstrate before God is too much, when you perform those external practices which you have inherited from your first brethren, and in which you have become fanaticized.

11. Behold this humanity confused, because the great religions which call themselves Christians, give more importance to what is ritualistic and external than to My own Doctrine. That word of life that I sealed with deeds of love and blood upon the cross, no longer lives within the heart of men, it is locked and silent in aged books covered with dust. And there you have a Christian humanity who does not comprehend nor has the knowledge nor knows how to imitate Christ.

14. “I have not come during this period to seek temples made of stone to appear in them; I come seeking spirits, hearts, and not material elegance”.

28. I have never come before men hidden in Mystery. If I have spoken to you figuratively in order to reveal the Divine to you or to represent the eternal in some material form, it has been so that you would understand Me. But if men stop to worship forms, objects, or symbols instead of seeking the meaning of those teachings, it will be natural for them to remain spiritually unenlightened for centuries and to perceive all things as Mysterious.

Let’s look at a few more hints of the Lord…

I. Out of the “Book of True Life”, Teaching 12:
93. I have guided you from teaching to teaching, from revelation to revelation, until you have reached this period in which I have announced that you are able to communicate with Me from spirit to Spirit. Could mankind have communicated with Me in that manner during the First Era? No; it was necessary that it be aided by a material worship, with rituals and ceremonies, with a traditional feast and with symbols in order to feel closer to the Divine and the spiritual.

From that inability to approach the spiritual, to elevate themselves toward the Divine, to know what is profound and to clarify all mysteries, the different religions appeared, each one according to the grade of backwardness or spiritual advancement of men; some were more devoted to the truth than others, some were more spiritualized than others; but all were striving toward the same goal. It is the path which all spirits have traveled throughout the centuries and eras, a path followed by the different religions. Some have advanced very slowly, others are at a standstill and still others have falsified and contaminated it.

94. A new era has unfolded before mankind; it is the era of light, whose presence indicates a halt along the spiritual path of all men; this will enable them to awaken, meditate, and rid themselves of their heavy burden of traditions, fanaticism and errors, in order to arise later to a new life.

95. Some sooner and others later, ail religions and sects will be arriving before the invisible Temple, before the Temple of the Holy Spirit which is present in My Work, firm as a column which rises toward infinity, awaiting men of all peoples and lineages.

II. From “Heavenly Gifts” (Jacob Lorber) Volume 1, Chapter 9:
3. He shall not be afraid, if he loves Me, and he shall not think, that the church made of stones is alive, for it is built just like any other house made by human hands, nor shall he think that the masses will bring him his salvation, for they are a mute service, or the confession, which is of no use to you unless you change your heart completely, or all the sacraments, which are true poison for the soul if you do not revive them – through your true love for Me – in a living manner in your purified heart.

III. From “Heavenly Gifts” (Jacob Lorber) Volume 3, Chapter 11:
36. But regarding that, which is within of you, you know already, that it always depends on you, and after that on My grace, which no angel of heaven, and no bishop nor anything else can give you, but you yourselves through your true love for Me and for your brother, as well as by the exact keeping of the commandments – or as a sinner by way of a sincere repentance.

37. For out of everything you do shall My love and the brotherly love shine forth. So do not care much and don’t even think of a bad priest, uphold brotherly fellowship in everything good among you. Then I will come to you and make you truly alive, through and through. Love those that hate and persecute you, and bless those who curse and condemn you with prayers; then you will begin to recognize the great effects of My light within your dark hearts, Amen.

38. Seventh: Concerning the so called auricular confession and the seven holy sacraments, I say to you and even plead with you, don’t be irked by it, use everything justly and in the correct and living sense, and you will live! For the judgmental person nothing is right, but for the righteous, everything is good and holy; even the nest of a bird will elicit a praise from his heart, and still, it is just a dead nest of a bird. How much longer can you think that those things, which were set up for your sanctification, are not just pulled out of thin air, – it always depends on you, how you use them.

IV. From “Heavenly Gifts” (Jacob Lorber) Volume 3, Chapter 135:
15. Therefore went the dogma of the soul sleep gradually to sleep as well, because with its preservation, the newly invented sacrifice of the mass would have yielded nothing, just like that ridiculous dogma, which actually taught that God had created only a small part of humanity for heaven, while all the rest was meant for hell.

16. Both of these two foolish tenets have finally been revoked over time, but instead the 5 well known church commandments and several newly created sacraments have been introduced, which I don’t even need to mention, since each one can easily recognize them.

V. Out of the “Great Gospel of John” (Jacob Lorber) Volume 7, Chapter 176:
(The Lord elucidates Isaiah 3:16-27)
7. And the Lord continues to speak: Because the daughters of Zion are proud (the false teaching of the whore of Babel) and walk with a stretched-out neck and a face with make-up, walking proudly (haughty), wag the tail (like a hungry dog), wearing at their feet expensive shoes (verse 16), the Lord will shave the crown of the head of the daughters of Zion to baldness (take away the reasoning), and with that, He will take away their only and best jewel. (Verse 17).

8. In that time the Lord will take away the jewelry of their expensive shoes (those who believe blindly), and the ribbons (faithful followers), and the buckles (the different assemblies) (verse 18), the chains, the bracelets and the caps (the superstitious craft-guilds) (verse 19), the tinsels, the ornamental borders, all golden strings, musk, earrings (verse 20), rings and hair ribbons (verse 21), feast clothes, coats, veils and the (big) purses (verse 22), mirrors, capes, laces and the blouses (all of the glittering ceremony of the whore of Babel). (Verse 23). Then the sweet smell will become a stench, the good girdle a loose string, curled hair (serpent-like cunning of the whore of Babel) a baldhead, and her wide coat will become a narrow sack. And all this will come instead of the presumed beauty.

9. Your mob will fall by the sword, and your warriors will fall in battle. (Verse 25). And her gates will weep and lament (because nobody wants to go inside anymore), and she will sit pitifully upon the ground. (Verse 26). Then, in that time, men will be so few that 7 women will take hold of 1 man (or out of the 7 sacraments there will be only 1) and they will say: We will feed and clothe ourselves, but let us carry your name, so that our dishonor will be taken away from us.’ (Verse 27).

VI. From “Robert Blum – from Hell all the way to Heaven”, (Jacob Lorber) chapter 230:
13. The Roman Church confirms that in this very Church, besides the Lord’s name and that of His disciples, no trace of his doctrine can be found; no humility, no gentleness, not a spark of patience and even less of love for neighbour, and not a syllable wasted on faith; firm faith indeed in the might of gold and silver. How much trouble indeed would it take to make a Pope believe that the Kingdom of God does not consist in the treasures of the world but only those of a pure, humble, Lord filled heart!

14. The only empowerment the Lord appears to have bestowed upon His disciples is that of God’s Holy Spirit within man. He who lives by God’s Word, through which all things and beings were made, shall also be imbued with God’s Spirit, for God’s Word is that Holy Spirit that passes into all human hearts which actively take up God’s Word. Possessing such divine Spirit, which turns my heart into a temple of God’s deepest wisdom, I can then say to a sinning brother who shows repentance and reform; your sin is forgiven you!. If he is stubborn however, not wanting to let go of falsity and malice, then the one filled with God’s spirit can also say friend, if you continue to persist, your sin cannot be forgiven. But to believe that one receives the Holy Spirit through certain sacraments, such as the useless baptism with water, slapping of the cheek or even ordination, such only creates an intolerable caste from which the Holy Spirit is more distant than heaven from Earth.

VII. Out of “Book Bishop Martin”, (Jacob Lorber) Chapter 64:
64,3. (The Minorite): “Brothers and friends, in the world all of us had in a way two gospels. On the one hand there was the ancient one by Christ, the Lord, and some of His disciples, and then there was the one of the Roman Catholic Church, claiming to be the only true church, since it believed, and still believes, to have inherited the Holy See from Peter, and to hold the keys for heaven as well as for hell.

64,4. We took an oath to be faithful to this church to the end of our days and to believe all it demanded of us – to believe irrespective of whether it was written in the Bible or not! We also vowed to consider everyone a heretic who thought or believed differently, and to condemn him.

64,5. We kept our oath in all detail, even if sometimes against our better judgment or plain common sense.

64,6. You are all aware of the fact that we were forbidden by the church to read the Bible, which was considered a deathly sin, except on Sundays, and then only the much condensed Gospels. All the rest only the theologians were allowed to read and comprehend. Instead, there were for us the Church Fathers, the breviary, the legends; also the rules of the order, Ignatius of Loyola, the relics, the images, the masses, the sacraments, the confession, and other things, many of which we can now openly condemn as evil follies.

64,7. Now we must ask: Can we be blamed for acting contrary to the true Gospel of Christ through the ordinance of the Roman Church, which must have been at least allowed by God? In accordance with all human, and surely also divine, justice, the real culprit must be made responsible. And we should be advised as to what attitude to adopt for our eternal future, and how we can make amends for what we ourselves may have done wrong.”

64,8. (Say the others): “Well said! We have really enjoyed your speech! May the culprit be made responsible! The Holy See should be punished, and everyone who forced us into actions without giving us time to think it over, comprehend what we were doing, and consent to it, or otherwise!

64,9. We were baptized without our consent, and through this premature baptism, we were forced into the Roman creed, thus making the child in the womb already responsible. Or is it not crazy to have a newborn child, through certain representatives, swear an oath of allegiance without taking into consideration that the child, when grown up, may disagree with this vow, and, consequently, be forced into perjury? Is not that totally antichristian?

64,10. Christ Himself said that he who believed and was baptized would attain salvation. But how can a person be baptized before he has comprehended and accepted the Christian faith? Is not baptism meant to be a living demonstration that somebody has accepted the Christian faith for his sole guiding principle in life? And what does a new-born child know about faith, the Christian faith? The more you think about it, the more you realize the folly of it.

64,11. It is maintained that, as a result of baptism, remission of the original sin, as well as all sins committed prior to baptism, is obtained. How utterly foolish that is! Can any intelligent person condemn a child because his parents committed an understandable offense? And God, Whose wisdom is supreme, should keep holding children of more than the thousandth generation responsible for Adam’s fall? And as to any sins committed prior to baptism – that is quite ridiculous since a child cannot possibly sin in its mother’s womb!

64,12. And what sins could a heathen have who has only just been converted to Christianity, which in itself is heathenish enough? His would have to be sins against his pagan laws for, not having comprehended Christian laws, he could not really offend against them. And the remission of a heathen’s heathenish sins would only mean confirmation of his paganism. The same would apply to a Jew, for to forgive a Jew in baptism for being a Jew for so long, would be the acme of foolishness!”

64,13. (The Minorite): “Friends, I fully agree with you! This Roman way of making Christians already in the womb really reminds me now of those ancient fairy tales about people selling themselves to the devil. For the vilest reasons of policy, one is practically sold to the devil already in one’s mother’s womb, and becomes his prisoner through Rome! And this antichristian, so-called ‘First Christian Church’ even calls itself the ‘Mother Church’, and its head ‘Vicar of Christ’; consequently, vicar of God!

64,14. How peculiar – and still true – that we were all so wrong and did not even notice it that almost from our birth we were more or less of the devil! Baptism should have freed us from the silly original sin to make us children of God. And nice children of God we have been! Instead of away from hell, we were literally baptized into hell!

64,15. And to make sure that no one ever truly repented and thought of betterment, auricular confession was invented appeasing all deathly sins, entitling us priests to total absolution. Hereby every sinner was thrown back into his own sink of iniquity, making it impossible for him ever to become a new creature in Christ.

64,16. O brothers, brothers, that God allowed these things to happen will forever remain an unsolvable riddle for us! ‘Be ye therefore perfect, even as your Father which is in heaven is perfect.’ Fine perfection, indeed, when one had to be a stupid blockhead and is only now, as a spirit, beginning to realize, thanks to the heavenly light, in what error one has lived in the world.

64,17. We could say a lot more about this and prove without any doubt that the Holy See is the culprit, fully responsible for all our errors. However, what we, at this stage, understand only partly, the Lord Himself sees clearly in the brightest light, and He will have mercy upon us if we forgive from all our heart all those who were, and are still, responsible for all our darkness. That is how I feel about it. What is your opinion?”

64,18. All the others, with the exception of a few Jesuits, fully agree with the speaker.

VIII. Out of TrumpetCall of God – The Cup of My Wrath is come to the Full:
Therefore give answer, O churches of men, where am I found? Do I stand upon your pulpits? Am I seen only in your images of stained glass? Am I bent down and overlain with a cloth, which you call the altar? Am I a god found only in your rituals? Am I a god of religious sacraments to you?!…

OR AM I GOD, THE GOD, HE WHO DEFENDS THE CAUSE OF THE FATHERLESS AND THE ORPHAN, HE WHO COMMANDS HIS PEOPLE TO PROVIDE SHELTER FOR THE HOMELESS AND TO UPHOLD THE CAUSE OF THE NEEDY, THE AGED, AND THE WIDOW?!

DO I NOT UPHOLD THE SCALES OF TRUTH, WEIGHING ALL IN THE BALANCES?!

AM I NOT THE DISCERNER OF THE HEART AND OF THE MIND, HE WHO KNOWS THE INNERMOST THOUGHTS AND INTENTIONS?! Says The Lord.

IX. From Paul’s letter to the Laodiceans, (Jacob Lorber) chapter 3:
42. That, however, dear brothers, should be at all times a true ceremony among you; that you in the Spirit and in Truth give honor to God the Father in His Son; that at all times you love Him above all in His Son, Who died out of love for us all on the cross to return to us the kindred, which our fathers altogether forfeited since the times of Adam.

43. I beg of you for God’s sake, to bring worthy fruit of a total conversion from your new heathendom into the living church of God, which is within you, but does not dwell in the temples, raiment, or in any kind of ceremony.

44. The love of God and the grace of our Lord Jesus Christ be with you all the time and for eternity.

‘If the Son sets you free, you shall be free indeed.” (John 8:36)

Ein Kirchendiener gibt Licht… Herbe Wahrheiten für Roms Eminenz – A Church Servant gives light… Harsh truths for the Eminence of Rome

<= Zurück zur Übersicht – Back to Overview

Robert Blum von der Holle bis zum Himmel-Ein Kirchendiener spricht Licht-Herbe Wahrheit fur Eminenz in Rom Robert Blum from Hell to Heaven-A Church Servant speaks-Harsh Truths for the Eminence of Rome
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Diese Braut ist nicht Meine Braut
=> Gericht & Zukunft
=> Kirchen & Antichrist(en)
=> Zur unheiligen Kirche & Nachf.
=> Pharisäertum von heute
=> Ewig in der Hölle schmoren?
=> Fels Petri, Sekten & Orden
=> Rom, Papst & Gottesreich
=> Alle Strassen führen nach Rom
Related Messages…
=> This Bride is not My Bride
=> Judgment & Future
=> Churches & Antichrist(s)
=> To the unholy Church & Followers
=> Phariseeism of today
=> Burning in Hell for all Eternity?
=> Peter the Rock, Sects & rel. Orders
=> Rome, Pope & Kingdom of God
=> All Roads lead to Rome

flagge de  Ein Kirchendiener gibt Licht… Herbe Wahrheiten für Roms Eminenz

Von der Hölle bis zum Himmel
Ein Kirchendiener gibt Licht… Herbe Wahrheiten für Roms Eminenz…

Jesus Christus offenbart durch Jakob Lorber…
Robert Blum, Kapitel 230

1. Spricht ein dem Kardinal zunächst stehender Pfaffe (zu dem Kirchendiener): „Elender! Nur der unendlichen Sanftmut und Geduld der alleinheiligen und seligmachenden Kirche hast du es zu danken, die im stillen für dich verlorenes Schaf zu Gott betete, während du dich bemühtest, ihr tödliche Stiche beizubringen! Höre aber nun auf, die festlich geschmückte Braut Gottes zu verunglimpfen, sonst wird die Kirche dich in ihrem Gebete um dein Seelenheil fallen lassen! Dann wird sich der Erdboden unter deinen Füssen öffnen und dich auf ewig verschlingen!“

2. Hier fängt der Kirchendiener hell zu lachen an und sagt dann ganz lakonisch: „O du sanftmütiges Mutterl du! Gelt, wenn sich mit der höllischen Grausamkeit und darauf mit der Dummheit nichts ausrichtet, dann wird der Wolf wieder in das Lammfell eingenäht und muss ein sanftes Gesicht machen? O über so eine Sanftmut und Geduld geht doch wohl nichts!

3. Wie sanft ist die Kirche geworden bei den berühmten Kreuzzügen! Wie freudig hat sie die verlassenen Witwen und Waisen, deren Männer sie im Morgenlande durch die Sarazenen umbringen liess, in Klöster aufgenommen, nachdem sie sich vorerst ihre Güter und Schätze schenken liess. O göttliche Sanftmut, die der heiligen Kirche ums bare Geld noch nie gemangelt hat. – Als ich noch auf der Welt gelebt habe (denn das werden die Herren doch hoffentlich wissen, dass wir uns alle schon lange nicht mehr auf der materiellen Erde im Fleisch befinden)“ –

4. sagt ein Pfaffe dazwischen: „Das ist erlogen! Wir leben noch alle in der Welt, denn sonst müssten wir uns entweder in der Hölle, im Fegfeuer oder gar im Himmel befinden!“

5. Spricht der Kirchendiener: „Wir sind einmal in der Geisterwelt, ob ihr es glaubt oder nicht. Und darum sage ich: Als ich noch auf der Welt war, glaubte ich der Kirche auch so manches. Als aber die Nachrichten von der heiligen spanischen Inquisition kamen, wie zart und sanft sie daselbst mit ihren verlorenen Lämmern umgehe, da habe ich ganz andere Begriffe bekommen. Was haben denn Hunderttausende verschuldet, dass sie so grausam zur höheren Ehre Gottes verbrannt werden mussten? So fragte ich ganz erstaunt, und die Antwort lautete schroff: ,Weil sie die Bibel gelesen haben und somit zu verdammlichsten Ketzern geworden sind!‘ – O Herr! rief ich in mir aus, ist es denn möglich, dass Menschen, die sich um Dein heiligstes Wort bewarben, von den römischen Mördern solch einen Lohn finden müssen? Herr! Hast Du keine Blitze und keine Sündflut mehr, um Spanien und Rom zu vertilgen für ewig?

6. Die Antwort Gottes kam langsam aber sicher aus den hohen Himmeln. Ich erlebte sie auf der Erde zwar nicht mehr, dafür aber desto heller in dieser Geisterwelt. Wo ist hier das stolze, übermütige Rom? Was ist nun der Papst? Bis auf einige wenige stockblinde Esel, die ihm, dem stolzen Stellvertreter Gottes, noch anhängen, lacht man ihm hier ins Gesicht und hasst und verachtet ihn allerorten.

7. Schon fängt man selbst in Italien an, einen Erzbischof um den andern einzunähen, und das mit vollstem Recht! Diesen Herrschern gebührt nichts anderes; denn sie waren allezeit die grössten Feinde der Menschheit, dafür aber desto grössere Freunde des Goldes und Silbers.

8. Petrus, als dessen Nachfolger sich ein jeder Papst ausposaunt, sagte einst zu einem armen Teufel, der ihn um ein Almosen anging: ,Gold und Silber habe ich nicht; aber was ich habe, das gebe ich dir!‘ Würde das wohl auch ein Papst einem Armen sagen? So ein sauberer Nachfolger Petri könnte nur sagen: ,Ich habe zwar Gold und Silber im Überfluss, aber das gebe ich dir nicht, sondern meinen apostolischen Segen, der mich nichts kostet! Und dann fahre hin in Frieden! So du unterwegs auch vor Hunger stirbst, wird deine Seele dennoch nach einem dreitägigen Fegfeuer sogleich ins Paradies kommen, wo es ihr dann gut genug geht!‘

9. Hat der grosse Paulus nicht geeifert wie ein Löwe wider die verbrämten Kleider sowie über jede Würde, die sich die Menschen nur zu gern beilegen? – Wann hat Christus, der Selbst sagte ,Gott ist Geist und muss daher im Geist und in der Wahrheit angebetet werden‘ – anbefohlen, Tempel und Bethäuser um teures Geld zu erbauen und dafür tausende Arme verhungern zu lassen? – Welcher Apostel hat die lateinische Sprache denn zur göttlichen erhoben? Als ob Gott der Herr, der sicher alle Sprachen versteht, bloss an der lateinischen das grösste Wohlgefallen hätte! Beweiset mir das aus der Schrift, dann will ich’s euch glauben! Könnt ihr das aber nicht, so seid ihr leibhaftige Antichristen!“

10. Sagt darauf ein vor geheimer Wut schnaubender, sehr alter Erzbischof: „Hat Christus der Herr nicht Seiner Kirche, d.h. Petrus und dessen Nachfolgern, vor Seiner Auferstehung die ausschliessende Macht gegeben, zu lösen und zu binden?! Er hauchte Seine Apostel an und sprach: ,Nehmet hin den Heiligen Geist! Denen ihr die Sünden erlassen werdet, denen sollen sie auch erlassen sein; denen ihr aber die Sünden vorenthalten werdet, denen sollen sie auch vorenthalten sein!‘ – Und ein anderes Mal sagt Jesus ebenfalls zu Seinen Aposteln: ,Was ihr lösen oder binden werdet auf Erden, soll auch im Himmel gelöst oder gebunden sein!‘ – Ich meine, darin liegt Beweis zur Genüge, dass es der wahren Kirche von Gott aus ganz rechtlich zusteht, neue Gesetze zu geben, so sie es für nötig erachtet, und andere, selbst von Gott dem Herrn gegebene aufzuheben, so sie sieht, dass sie unter gewissen Verhältnissen dem Heil der Seelen nicht gedeihlich sind.

11. Dass die Kirche aber in ihrem gottesdienstlichen Ritus sich der lateinischen Sprache bedient, hat einen höchst weisen Doppelgrund. Fürs erste ist diese ausgebildete Sprache die würdigste, um Gott besonders damit zu ehren und anzubeten. Und fürs zweite ward die lateinische Sprache gegenüber dem gemeinen Pöbel als eine Schutzwehr für die besonders heiligen Kraftgeheimnisse des Wortes Gottes aufgestellt, auf dass solche nicht könnten profaniert werden. Das sind die zwei Kardinalgründe! Ein dritter besteht in der Macht der Kirche, derzufolge sie auch gesetzlich die lateinische Sprache zur allgemeinen Ritualsprache unabänderlich bestimmen kann. Ich meine, das wird doch aus der Heiligen Schrift genug erwiesen sein, mein hochweiser Herr Kirchendiener!“

12. Sagt der Kirchendiener: „Aus der Heiligen Schrift waren die zwei angeführten Texte wohl; nur haben sie alles eher bewiesen als das, was Eure Eminenz damit gerne bewiesen hätten. Hätte Christus, der Herr, auf die Art, wie Eure Eminenz es auffassen, der Kirche eine Vollmacht erteilen wollen, da hätte Er nicht nötig gehabt, drei volle Jahre die Apostel und noch viele andere Jünger das grosse Gesetz der Liebe, das Gesetz des Lebens und die grossen Geheimnisse des Himmelreiches zu lehren. Sondern da würde Er bloss Seinen Aposteln ohne vorhergehenden Unterricht die Macht erteilt haben, dass sie als von Ihm Aufgenommene nun tun könnten, was sie wollen, wobei dem Vater im Himmel alles vollkommen recht wäre.

13. Wie es sich bei der römischen Kirche zeigt, ist eben in dieser Kirche ausser dem Namen des Herrn und Seiner Jünger nichts mehr von Seiner Lehre anzutreffen – keine Demut, keine Sanftmut, kein Funke von einer Geduld und noch weniger von einer Liebe zum Nächsten! Vom Glauben reden wir ohnehin keine Silbe mehr. Von einem Glauben an die Macht des Goldes und des Silbers ja, der steht noch fest. Was müsste alles geschehen, um einen Papst einmal zu dem Glauben zu bringen, dass das Reich Gottes nicht in den grossen Schätzen der Welt, sondern allein nur in denen eines reinen, demütigen, mit Liebe erfüllten Herzens besteht!

14. Die Machtbefugnis, die der Herr Seinen Jüngern scheinbar erteilt hat, war und ist nur eine des Heiligen Geistes Gottes im Menschen. Wer nach dem Worte Gottes lebt, durch das alle Dinge und Wesen gemacht worden sind, den überkommt auch der Geist Gottes. Denn Gottes Wort ist eben der Heilige Geist, aus dem Mund Gottes in alle Menschenherzen übergehend, die das Gotteswort werktätig in sich aufnehmen. – Mit solchem Besitz des Gottesgeistes, der mein Herz zu einem Tempel der tiefsten Weisheit aus Gott macht, kann ich dann wohl zu einem sündigen Bruder, der Reue und Besserung zeigt, sagen: ,Deine Sünde ist dir vergeben!‘ Ist er aber hartnäckig und will von der Falschheit und Bosheit nicht lassen, so kann der vom Gottesgeist Erfüllte auch sagen: ,Freund, bei deiner bösen Beharrlichkeit kann dir die Sünde nicht erlassen werden!‘ – Aber zu glauben, man empfange den Heiligen Geist durch gewisse sakramentliche Zeremonien wie die nichtige Wassertaufe, die Backenstreichfirmung und gar die sogenannte Priesterweihe, – das hat nichts als eine unerträgliche Kastenbildung zur Folge, von der der Heilige Geist ferner ist, als Himmel und Erde voneinander abstehen.

15. Der Herr sagt: ,Seid nicht eitel Hörer, sondern Täter Meiner Lehre, so werdet ihr in ihr erst die Kraft des Gottesgeistes erkennen lernen!‘ – Wie soll aber solch ein neugeweihter Alumnus je zu dieser Erkenntnis gelangen, so ihm das Lesen der Bibel untersagt ist? Er kann so nicht einmal ein Hörer, geschweige denn erst ein Täter des Wortes Gottes werden. So er aber dieser Anforderung Christi nicht Folge leisten kann, sage, woher soll ihm dann der mächtige Geist Gottes zuteil werden?

16. Meine liebe Eminenz! Denke nach, wie schlecht jene Texte auf die heidnische Kastenkirche in Rom passen, und sage: Ich bin leider auch so ein beinfester Heiligen-Geist-Usurpator gewesen! Herr, vergib es mir, denn ich war stockblind von allerlei Lockungen der Welt und des Teufels und wusste nicht, was ich tat! – Vielleicht erbarmt Sich der Herr deines armseligen Menschentums, wennschon sicher nimmer deiner kardinalischen Eminenz. Denn Eminenzen hat Christus der Herr wohl nie eingesetzt, auch der Petrus und Paulus nicht!“

flagge en  A Church Servant gives light… Harsh truths for the Eminence of Rome

From Hell to Heaven
A Church Servant gives light… Harsh truths for the Eminence of Rome…

Jesus Christ reveals thru Jakob Lorber… Robert Blum, Chapter 230

1. A parson close the Cardinal (the Church Servant) says: “You miserable fellow, you can thank the endless gentleness and patience of the only true Church’s silent prayer, a prayer for you, a lost sheep, even whilst you tried your best to deal it mortal blows. Just cease to disparage God’s festively adorned bride, or the Church will leave you out of its prayer for the salvation of your soul, and then the Earth will open up beneath your feet to swallow you forever!”

2. Here, the Church Servant bursts out into laughter, saying derisively: “Oh you gentle mummy; when hellish cruelty and stupidity fail, will the wolf be sown back into the lamb’s wool with a gentle face? O, there is nothing quite like such gentleness and patience!

3. How gentle the Church was during the notorious crusades! How gladly it put the widows and orphans, whose husbands it had killed by means of the Caraceans, into the cloisters, after first letting them gift it their goods and treasures. Oh the divine gentleness, which the Church never lacked, back when I was still alive upon the Earth. (for, you good gentlemen will surely know by now that we no longer live in the flesh upon this Earth, and that for quite some time)

4. A priest interrupts: “That’s a lie! We all still live on Earth, otherwise we would have to either find ourselves in hell, purgatory, or even in Heaven!”

5. Says the Church Servant: “We are definitely in the Spirit world, whether you all believe or not; hence I reiterate: When I lived on Earth, I still had much faith in the Church, but after hearing of the holy Spanish Inquisition, and how gently it treated its lost lambs, my opinion changed drastically. What have these hundreds of thousands of people done to be so dreadfully burned, and that for the greater glory of God? In amazement, I enquired, and the crude answer went as follows: ‘Because they read the Bible and, therefore, turned into accursed heretics!’ Oh Lord, I called out within myself, is it possible that those people, who sought your most holy word, should find such reward, a reward in the form of Roman murderers? Lord, have you no lightning or floods, with which to annihilate Spain and Rome forever?!

6. Soon, God’s answer came down from the high Heavens, slowly but surely. Although I did not live to hear it upon Earth, I did perceive it so much more vividly here, in the Spirit world. Where is the proud and boisterous Rome over here, and what of the Pope? Except for a few blind donkeys who still stick to their ‘God’s representative on Earth’, everyone laughs and scorns at him, hating and despising him everywhere.

7. Even in Italy itself they are now gradually beginning to sow in one Archbishop after another, and rightly so! This is what these despots deserve, for they have always been mankind’s worst enemies, and in contrast they were ever greater friends with the gold and silver.

8. Peter once said to a poor devil, who was begging him for alms: ‘I have no gold and silver, but what I have, of that I give to thee!’ Would a pope ever say that to a poor person? Such a perfect ‘successor’ to Peter could only say: ‘While I do posses an abundance of gold and silver, I will not give any of it to you, instead, I bestow upon you my apostolic blessing, which costs me nothing. Now go thy way in peace! Even if you should die of hunger along the way, after three days in purgatory, your soul will be in Paradise at once, where it will fare well enough!’

9. Did not the great Paul militate like a lion against the ostentatious clothing and all the titles that these people like to assume? When did Christ, who said: ‘God is Spiritual, and therefore he must be worshipped in Spirit and in truth’ ever command the building of expensive temples and houses of prayer, all the while allowing thousands of poor people to starve to death? Which apostle elevated the Latin tongue to a divine one? As if God, who is sure to understand all languages, was only well-pleased with the Latin one! Quote me the relevant passages in the Scriptures, and then I shall believe you! If you are unable to do so, then you are true Anti-Christs!”

10. Upon hearing this, an old and inwardly boiling Archbishop says: “Did not Christ the Lord, before His resurrection, bestow upon His Church, i. e. Peter and his followers, the exclusive authority to loosen or bind? He breathed upon His disciples, saying: ‘Receive ye the holy Spirit! Those whose sins you remit shall be remitted, but those from whom you withhold remission, from them it shall be withheld.’ On another occasion, Jesus says to His apostles: ‘Whatever you loosen or bind upon Earth shall be loosened or bound in Heaven!’ With this I say, there is enough proof that God has ordained the true Church with the right to introduce new laws as is seen fit, and repeal others, even if they were ones given to us by God Himself, when it finds that these, under certain circumstances, are not beneficial to the welfare of souls.

11. Regarding the Church’s use of the Latin tongue for Mass sacraments; there is a most wise, dual reason for that. Firstly, this developed tongue is the most worthy for honouring and praising God. And secondly, the Latin tongue was set up as a bulwark against the common populace profaning the secret and holy powers of the Word of God. These are the two fundamental reasons! A third resides in the Church’s power to determine the Latin tongue unalterable for general liturgy. This, I should say, ought to be sufficient Biblical support for our most wise Mr. Church Servant?”

12. Says the Church Servant: “These two given texts were indeed Biblical, yet they proved everything but what your eminence intended to prove. Had Christ the Lord desired to grant the Church such an authority, as your eminence suggests, then He would not have needed to teach His disciples, as well as many others, the great law of love, life and the secrets of the Kingdom of Heaven, and that for three full years. Instead, He would have granted His disciples this power just like that, without any preceding education, enabling them to do as they pleased, as his approved ones, whereby the Father in Heaven would be well pleased with everything.

13. The Roman Church confirms that in this very Church, no trace of the Lord’s doctrine can be found, besides His name and that of His disciples; no humility, no gentleness, not a spark of patience and even less of love for one’s neighbour, and not even a single syllable wasted on faith; mind you though, firm faith in the might of gold and silver is abundant. What it would take to make a Pope believe that the Kingdom of God does not consist of the treasures of the world, but only of those of a pure and humble heart, filled with love!

14. The only empowerment the Lord appears to have bestowed upon His disciples is that of God’s Holy Spirit within man. He who lives by God’s Word, through which all things and beings were made, shall also be imbued with God’s Spirit, for God’s Word is that Holy Spirit that passes into all human hearts which actively take up God’s Word. Possessing such a divine Spirit, which turns my heart into a temple of God’s deepest wisdom, I can then say to a sinning brother, who shows repentance and reform: ‘Your sins are forgiven! If he is stubborn, however, unwilling to let go of falsity and malice, then the one filled with God’s Spirit may also say: ‘Friend, if you continue to persist, your sins cannot be forgiven!’ But to believe that one receives the Holy Spirit through certain sacraments, such as the useless baptism with water, the slapping of the cheek, or even ordination, such things only create an intolerable caste system, from which the Holy Spirit is more distant than Heaven is from Earth.

15. Does the not Lord say: ‘Be not idle listeners, but doers of my Word, and ye shall know the power of God’s Spirit within you!’ But how is one supposed to gain such faith if one is forbidden to read the Bible! One cannot even become a listener, let alone a doer of God’s Word. If one is unable to do as Christ demands, how could one be imbued with God’s Spirit?

16. My dear Eminence! Think about how badly yonder Bible quotations apply to the pagan Caste-Church of Rome, and then say: ‘I too was, unfortunately, a most brazen usurper of the Holy Spirit! Lord forgive me, for I was blinded by all the temptations of the world and the devil, not knowing what I was doing!’ Perhaps the Lord will have mercy upon your poor humanity, for he will surely not upon your cardinal eminence. For Christ has never instituted any eminence, nor did Peter and Paul!”

Das Buch des wahren Lebens Unterweisung 6… Das Geheimnis des geistigen Aufstiegs – The Book of the true Life Teaching 6… The Secret of spiritual Advancement

<= Übersicht/Overview EBooks DE/EN/ES/IT/FR & Unterweisungen/Teachings

Das Buch des wahren Lebens Unterweisung 6 von 366-Der Meister lehrt-Geheimnis vom geistigen Aufstieg The Book of the true Life Teaching 6 of 366-Mexico-The Master teaches-Secret of spiritual advancement
DE => VIDEO => TEXT => AUDIO… EN => VIDEO => TEXT => AUDIO…
El Libro de la Vida verdadera Ensenanza 6 de 366 Mexico-El Maestro-El Secreto del Ascenso Espiritual Le livre de la vie veritable-Enseignement 6 des 366-Le Maitre enseigne-Le Secret de l'ascension spirituelle Il Libro della vera Vita Istruzione 6 di 366-Il Maestro insegna-Il Segreto di Avanzamento Spirituale
ES => VIDEO => PDF FR => VIDEO => PDF IT => VIDEO => PDF
Verwandte Botschaften…
=> Jedes Auge wird Mich sehen
=> Schuld, Sühne, Prüfung & Leiden
=> Diene Mir, wie Ich dich liebte
=> Im Licht wandeln
=> Die Stimme der Wahrheit
=> Gehorcht Meinen Geboten
=> Geheimnis der Selbstgestaltung
=> Urteil, Sünde & Das Wort
=> Erwachen des inneren Geistes
Related Messages…
=> Every Eye shall see Me
=> Guilt, Penitence, Trial & Suffering
=> Serve Me as I have loved you
=> Walking in the Light
=> The Voice of Truth
=> Obey My Commandments
=> Secret of Self-Development
=> Judgment, Sin & The Word
=> Awakening of the inner Spirit

Das Buch des wahren Lebens Unterweisung 5… Ermahnungen & Aufträge für das Volk Gottes – The Book of the true Life Teaching 5… Admonitions & Assignments for the People of God

<= Übersicht/Overview EBooks DE/EN/ES/IT/FR & Unterweisungen/Teachings

Das Buch des wahren Lebens Unterweisung 5 Mexiko-Ermahungen und Aufgaben fur das Volk Gottes The Book of the true Life Teaching 5 Mexico-Admonitions and Assignments for the People of God
DE => VIDEO => TEXT => AUDIO… EN => VIDEO => TEXT => AUDIO…
El Libro de la Vida verdadera Ensenanza 5 de 366 Mexico-Admoniciones y Mandatos para el Pueblo de Dios Le livre de la vie veritable-Enseignement 5 des 366-Avertissements et Mandats pour le Peuple de Dieu Il Libro della vera Vita Istruzione 5 di 366-Il Maestro insegna-Ammonizioni e Mandati per il Popolo di Dio
ES => VIDEO => PDF FR => VIDEO => PDF IT => VIDEO => PDF
Verwandte Botschaften…
=> Suche Mich & Ich öffne den Weg
=> Den Berg der Heiligkeit besteigen
=> Maria… Die Mutterliebe Gottes
=> Untugenden & Läuterung
=> Meine Boten sind unknackbar
=> Dient Mir, wie Ich euch liebte
=> Die Erde bebt & Die Meere tosen
=> Fürchtet die Zeichen der Zeit nicht
=> Verbreitet Mein neues Wort
Related Messages…
=> Seek Me & I’ll open the Way
=> Ascend the Mountain of Holiness
=> Mary… The Maternal Love of God
=> Defects, Sins & Purification
=> My Messengers are uncrackable
=> Serve Me as I have loved you
=> The Earth quakes & The Seas roar
=> Don’t fear the Signs of the Times
=> Spread My new Word

Der 5jährige Jesus, der Erzjude & Die 12 Lehmspatzen – The 5 Year old Jesus, the strict Jew & The 12 Clay Sparrows

<= EBook & Weitere Filme – EBook & More Videos

Jakobus Evangelium-Kindheit und Jugend Jesu-Zwolf Lehmspatzen-Erzjude-5 Jahre alter Jesus Christus Gospel of James-Childhood Youth of Jesus-Twelve Clay Sparrows-strict Jew-5 year old Jesus Christ
=> VIDEO   => AUDIO… => VIDEO   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Geschichten des Volkes Israel
=> Weltweise & Materialisten & Spötter
=> Was ist Sünde ?
=> Meine Tauben werden aufsteigen
=> All euer Ärger gilt Mir
=> Küchenszene mit klein Jesus
=> Die wahre Sabbatfeier
=> Das Tränen-Evangelium
=> Israel, Führer & Wiederbelebung
Related Messages…
=> Stories of the People of Israel
=> Worldly Wise, Materialists & Scoff.
=> What is Sin ?
=> My Doves shall ascend
=> All your Anger pertains to Me
=> Kitchen Scene with little Jesus
=> The true Sabbath Oberservance
=> The Gospel of Tears
=> Israel, Leaders & Revival

flagge de  Der 5jährige Jesus, der Erzjude & Die 12 Lehmspatzen

Der 5jährige Jesus, der Erzjude & Die 12 Lehmspatzen

1. Als das Kind vollends fünf Jahre alt war und einige Wochen darüber, da ging Es einmal an einem Sabbate zu einem Bächlein, das da unfern vom Meierhofe Josephs floss.

2. Es war gar ein heiterer Tag, und mehrere Kinder geleiteten den kleinen munteren Jesus dahin;

3. denn es hatten alle die Nachbarskinder Jesum gar lieb, weil Er stets munter war und wusste eine Menge unschuldiger Kinderspiele anzuordnen.

4. Aus diesem Grunde folgten die Nachbarskinder Ihm auch diesmal gar freudig.

5. Als die kleine Gesellschaft am Bache ankam, da fragte das Kindlein Seine Mitgespielen, ob es wohl erlaubt sein wird, an einem Sabbate zu spielen.

6. Die Kinder aber sprachen: „Kinder unter sechs Jahren sind nicht unter dem Gesetze, und wir alle sind noch einzeln kaum sechs Jahre alt;

7. daher können wir wohl spielen auch am Sabbate; denn unsere Eltern haben uns solches noch nie untersagt!“

8. Und das Jesuskind sprach darauf: „Gut gesprochen! Also lasset uns ein Spiel machen!

9. Auf dass wir aber dennoch niemandem ein Ärgernis geben, so werde Ich ganz allein euch etwas sehr Merkwürdiges zeigen.

10. Ihr aber müsst euch dabei alle ganz ruhig verhalten!“

11. Darauf setzten sich die andern Kinder auf den grasreichen Boden nieder und verhielten sich ganz ruhig und mäuschenstill.

12. Das Kindlein aber nahm ein Taschenmesserchen und schnitt am glattgetretenen Wege neben dem Bächlein zwölf kleine runde Grübchen aus und füllte sie dann mit Wasser aus dem Bächlein.

13. Darnach nahm Es von dem neben dem Bächlein häufig befindlichen weichen Lehm und formte in einem Nu eben auch zwölf Vöglein in der Gestalt der Sperlinge und stellte zu jedem Wassergrübchen einen Sperling.

14. Als die Lehmsperlinge also aufgestellt waren, da fragte das Kindlein die Mitgespielen, ob sie wüssten, was das bedeute.

15. Und diese sprachen: „Was sonst, als was es ist? – Zwölf Grübchen voll Wassers und daneben zwölf Lehmsperlinge!“

16. Das Kindlein aber sprach: „Das sicher; aber dies Bild bedeutet auch noch ganz etwas anderes!

17. Höret, Ich will es euch erklären! Die zwölf Grübchen bezeichnen die zwölf Stämme Israels.

18. Das reine Wasser in ihnen ist das Wort Gottes, das überall gleich ist.

19. Die toten Lehmsperlinge aber stellen die Menschen vor, wie sie jetzt im allgemeinen sind.

20. Diese stehen auch bei dem lebendigen Wasser des Wortes Gottes, aber weil sie zu irdisch sind, wie diese Sperlinge, so stehen sie auch, wie diese hier, tot an den Lebensbecken, die voll sind des Lebens;

21. aber sie wollen und können dessen nicht achten, weil sie tot sind durch ihre Sünden.

22. Darum aber kommt der Herr Gott Zebaoth nun und wird in der grössten Bedrängnis diese toten Menschen wieder beleben, und sie werden wieder auffliegen können zu den Wolken des Himmels!“

23. Es bemerkte aber dieses Kinderspiel ein vorübergehender Erzjude, der den Joseph kannte. Er eilte sogleich ins Haus und machte vor Joseph einen grossen Lärm, warum er dadurch den Sabbat schände, dass er seinen Kindern also zu spielen erlaube!?

24. Joseph aber ging sogleich mit ihm zu den Kindern und machte freilich nur einen blinden Lärm des Fremden willen.

25. Da sprach das Kindlein: „Das ist auch eine grosse Bedrängnis, und so gebe Ich euch Lehmsperlingen das Leben! – Und nun flieget von dannen!“

26. Und plötzlich erhoben sich die Lehmsperlinge und flogen davon. Darob aber ergriff alle ein fieberhaftes Staunen, und der Erzjude sagte darauf nichts mehr. – Und das war das erste Wunderwerk des Kindleins, als Es fünf Jahre alt war.

Kindheit & Jugend Jesu – Jakobus-Evangelium
Offenbart vom Herrn durch Jakob Lorber

Kapitel 280 – Das Bild der zwölf Lehmsperlinge

flagge en  The 5 Year old Jesus, the strict Jew & The 12 Clay Sparrows

The 5 Year old Jesus, the strict Jew & The 12 Clay Sparrows

1. One Sabbath, when the Child had turned five, He went to a brook that flowed near Joseph’s farmstead.

2. It was a lovely day and several children accompanied lively little Jesus on the way there;

3. for all the children of the neighbourhood loved Jesus very much, because he was always cheerful and knew how to play a lot of children’s games.

4. That is why the neighbourhood kids followed him happily.

5. When the small group arrived at the brook, the Child asked His fellow playmates, if it would be allowed to play on a Sabbath.

6. And the children spoke: “Children below six years are not under the law and all of us here have hardly reached the age of six yet;

7. And therefore we can play on a Sabbath; for our parents have never forbidden us!”

8. And the Child Jesus replied: “Well spoken! So let us play a game!

9. But to avoid offending anyone, I will show you something quite remarkable just among ourselves.

10. But you all have to stay very quiet while I show you!”

11. Thereupon all the children sat down on the grassy ground and kept very still and quiet.

12. The Child then took a small pocket knife and cut out twelve small holes by the well-trodden path beside the brook and filled it with water from the brook.

13. Then He took some soft clay from the ground beside the brook and in no time moulded twelve small birds in the shape of sparrows and placed one sparrow next to each of the water-filled holes.

14. And when the clay sparrows had been placed, the Child asked His playmates if they understood the meaning of this.

15. And they spoke: “What else, than what it is? – Twelve small holes and twelve clay sparrows beside them!”

16. But the Child spoke: “That is certain; but this image also represents something completely different!

17. Listen, I will explain it to you! The twelve small holes signify the twelve tribes of Israel.

18. The pure water in it is the Word of God, which is the same everywhere.

19. And the dead clay sparrows represent the people, the way they are today.

20. They stand beside the living water of the word of God, but because they are too earthy, like these sparrows, they also stand dead beside the pools of life, which are brimming with life;

21. But they do not want to and cannot see this, because they are dead due to their sins.

22. Therefore the Lord God Sabaoth now comes in this time of great distress, and puts new life into these dead people, and they will again be able to fly up to the clouds of heaven!”

23. But this children’s game was noticed by a strict Jew who passed by, one who knew Joseph very well. He ran immediately to the house and made a big fuss in front of Joseph, asking him why he defiled the Sabbath, by allowing his children to play like this!?

24. Joseph immediately went over to the children with him, and made a scene there, but only for the sake of the stranger.

25. Here the Child spoke: “That also is a great affliction and thus I will give life to you clay sparrows! – And now you may fly away!”

26. And suddenly the clay sparrows started to move and flew away. At this, all were seized by feverish amazement and the strict Jew did not say anything further after that. – And this was the first miracle of the Child when He was five years old.

The Childhood of Jesus – Gospel of James
Revealed from the Lord thru Jakob Lorber

Chapter 280 – The Parable of the twelve Sparrows

Das Buch des wahren Lebens Unterweisung 4… Das geistige Erwachen & Der Auftrag zur tätigen Nächstenliebe – The Book of the true Life Teaching 4… The spiritual Awakening & The Mission of Charity

<= Übersicht/Overview EBooks DE/EN/ES/IT/FR & Unterweisungen/Teachings

Das Buch des wahren Lebens Unterweisung 4-Das geistige Erwachen-Tatige Nachstenliebe-Auftrag The Book of the true Life Teaching 4-The spiritual Awakening-Mission Charity Brotherly Love
DE => VIDEO => TEXT => AUDIO… EN => VIDEO => TEXT => AUDIO…
El Libro de la Vida verdadera Ensenanza 4 de 366 Mexico-Despertar Espiritual-Mision de la caridad Le livre de la vie veritable-Enseignement 4 des 366-Eveil Spirituel-Mission d_aimer son prochain Il Libro della vera Vita Istruzione 4 di 366-Il Maestro insegna-Risveglio Spirituale-La missione di amare il prossimo
ES => VIDEO => PDF FR => VIDEO => PDF IT => VIDEO => PDF
Verwandte Botschaften…
=> Das Buch des wahren Lebens
=> Das Gelobte Land erreichen
=> Gehorsam & Bedeutung
=> Friedensreich & Der neue Mensch
=> Dein Herz ist M. duftender Garten
=> Suche, bitte und klopfe an
=> Erwachen des inneren Geistes
=> Ich kleide dich in Meine Demut
=> Heilung durch Mein Wort & Licht
Related Messages…
=> The Book of the true Life
=> Reaching the Promised Land
=> Obedience & Meaning
=> Reign of Peace & The new Man
=> Your Heart is My fragrant Garden
=> Seek, ask and knock
=> Awakening of the inner Spirit
=> I clothe you in My Lowliness
=> Healing thru My Word & Light

Der unversöhnliche Diener & Eure Verwandlung in kleine Christusse – The unforgiving Servant & Your Transformation into little Christs

BOTSCHAFT / MESSAGE 795
<= 794                                                                                                       796 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                        Back to LoveLetters =>

finnland-270x180px
2020-07-23 - Der unversohnliche Diener-Verwandlung in kleine Christusse-Matthaus 18_21-35-Liebesbrief von Jesus 2020-07-23 - The unforgiving Servant-Transformation into little Christs-Matthew 18_21-35-Love Letter from Jesus
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Botschafter der Wahrheit & Liebe
=> Zieht Seelen zu Mir mit M. Liebe
=> Matthäus 18:21-35 erklärt
=> Liebt, vergebt & lasst los
=> Tratsch, Richten & Verleumden
=> Rezept für eine Heilung
=> Jesus, das vollkommene Vorbild
=> Ein kritischer Geist ist eine…
=> Ihr sollt kleine Christusse werden
Related Messages…
=> Ambassadors of Truth & Love
=> Draw Souls to Me with My Love
=> Matthew 18:21-35 explained
=> Love, forgive & let go
=> Gossip, Judging & Slander
=> Formula for a Healing
=> Jesus, the perfect Example
=> A critical Spirit is an…
=> You are to become little Christs

flagge de  Der unversöhnliche Diener & Eure Verwandlung in kleine Christusse

Der unversöhnliche Diener & Eure Verwandlung in kleine Christusse

23. Juli 2020 – Worte von Jesus & Schwester Clare

(Clare) Nun, meine kostbare Familie, ich habe in letzter Zeit gefragt… ‘Herr, sie müssen mehr über meine Fehler und Mängel hören.’ Nun, Er brauchte nicht lange, um einen grossen Fehler aufzudecken, der die Gemeinschaft hätte zerstören können.

Wir haben Menschen hier, die viel Lebenserfahrung haben und Jene die nicht so erfahren sind. Ein bestimmter junger Mann, der dem Herrn sehr ergeben ist, ist in Wahrheit Jemand, der eines Nachts alles hinter sich gelassen hat, um hierher zu kommen. Er hatte mir geschrieben und aufgrund des Umfangs der Korrespondenz hatte ich ihm für fast ein ganzes Jahr nicht geantwortet, glaube ich. Als ich ihm dann eine Email schrieb, antwortete er, wir telefonierten und er liess sofort all seine Besitztümer hinter sich, stieg in einen Bus und kam am nächsten Tag hier an.

Ich kannte die vor uns liegenden Herausforderungen nicht. Wir hatten Niemanden hier, der so jung ist, also denke ich, dass er sich ziemlich einsam fühlte. Er hatte eine sehr traumatische Kindheit. Als er noch sehr klein war, lebte er in einem Drogen-Haushalt, wo es viel Gewalt und Schläge gab. Manchmal hatte er tagelang nichts zu essen und er wagte nicht, seiner Mutter zu sagen, dass er hungrig sei, da er sonst geschlagen würde. Als er dies mit mir teilte, begann ich zu verstehen, warum er manchmal zögerlich zu sein schien.

Er half mir bei den Haushaltsarbeiten, aber er hatte dies noch nie zuvor gemacht. Als er zu seiner Grossmutter zog, erlaubte sie ihm nicht, auch nur einen Finger zu rühren, um irgendwelche Hausarbeiten zu erledigen. Also mussten wir von vorne anfangen und leider neige ich zur Perfektion, ich muss die ganze Zeit dagegen ankämpfen. Armer Junge, egal wie sehr er es auch versuchte, es gab immer etwas, womit ich ein Problem hatte. Ich sollte mich schämen. Ich liebe ihn auch sehr, also versuchte ich, ihn zu ermutigen und habe meine Fehler regelmässig mit ihm geteilt. Aber mehr als alles Andere brauchte er meine bedingungslose Liebe… die Liebe, die er von seiner eigenen Mutter nie bekommen hat.

Mit der Zeit wurde ich immer ungeduldiger mit ihm und ich erkannte, wie ich mich in ein Monster verwandelte. Schliesslich nahm der Herr meinen Ehemann Ezekiel beiseite und er sagte mir klar und deutlich, dass mein Handeln dem Herrn nicht gefiel. Der Fehler war nicht, dass er zu langsam war, der Fehler war, dass ich ungeduldig bin und dazu neige, Andere zu richten. Noch am gleichen Tag bekam ich die Lesung des unversöhnlichen Dieners, welche in Matthäus 18:21-35 geschrieben steht. Bitte lest es in eurer Bibel nach, es ist so unglaublich wichtig.

Jesus begann… “In einer Gemeinschaft geht es nicht darum, was man alles erreicht; es geht um Nächstenliebe und darum, in kleine Christusse verwandelt zu werden… wie Ich es mit Meinem Leben, mit Meiner Liebe, mit Meiner Vergebung und mit Meiner Geduld Anderen gegenüber vorgelebt habe. Und so müsst ihr es auch tun. Ihr könnt Andere nicht führen ohne Mitgefühl und Verständnis. Ihr müsst euch immer in die Lage des Anderen versetzen und ein tiefes Verständnis zeigen.

“Deine Geduld mit Anderen muss so tief und unerschöpflich sein, wie Meine Geduld mit dir. Wie der Hirte ist, so sind die Schafe. Aufgrund des ernsten Fehlers deiner Ungeduld machst du Anderen vor, wie auch sie mit ihren Brüdern und Schwestern umgehen sollten. Dies hätte ein wichtiger Einstiegspunkt für einen kritischen Geist sein sollen, um die Gemeinschaft zu übernehmen. Du darfst dem Richten und Urteilen keinen Zutritt gewähren, Clare.”

(Clare) Ich möchte hier nur kurz etwas dazu sagen. Dieses Ding wuchs in mir. Es war stark. Ich konnte eine sehr starke und tiefe Reaktion fühlen gegenüber dieser Person. Es war hässlich, es war wirklich hässlich und es war stark und es traf mich. Warum ist dies so stark? Der Grund… Es war ein Dämon, es war dämonisch und es wurde in Gang gesetzt, um die Gemeinschaft zu spalten.

(Jesus) “Geliebte, dies ist keine Schelte, dies ist eine Warnung, um dein Herz liebevoll und rein zu halten, wie das Herz Meiner Mutter, denn was du tust, lehrt Andere, das Gleiche zu tun. Dies ist, wie Satan arbeitet. Er findet deine Schwächen und Charakterfehler und benutzt sie, bis du dich in einem ausgewachsenen Krieg mit deinem Fleisch befindest und mit Abwasser zugedeckt bist und es über Andere ausbreitest. Ungeduld entspringt aus Eigennutz. Du möchtest, dass etwas gut und rasch erledigt wird, aber im Gemeinschaftsleben geht es nicht darum, Dinge zu erledigen, sondern um Nächstenliebe und dies ist, was Ich mit dir mache, Clare und so musst du es mit Anderen tun.

“Schau dir die Ursache an, verstehe die Kräfte, die am Werk sind, mache Ausnahmen, um der langsamen Reaktion und dem Mangel an Begeisterung Rechnung zu tragen. Kümmere dich um den Ursprung des Problems. Ich weiss, dass du dies versuchst. Stelle Hilfsmittel bereit, insbesondere Zeit, um sich zu verbessern. Wäge die Vor- und Nachteile ab, im Wissen, dass du in Meinen Augen weit davon entfernt bist von dem, wer du eigentlich sein solltest und doch habe Ich dich nicht weggeschickt. Ich arbeite mit dir. Meine Kinder, wie wichtig es ist, die Tiefen eurer eigenen Fehler und Sünden zu kennen. Ohne jenes Wissen werdet ihr stolz und selbstgerecht werden und nicht fit sein für diese Berufung.

“Schau dir deine Probleme mit der Selbstverleugnung beim Essen an… wie lange habe Ich darauf gewartet, dass du dich änderst und wie sehr hast du dich angestrengt? Nicht genug, ist Meine Antwort. Ich sage dies nicht, um dich zu verurteilen, Ich sage es, um dir die richtige Perspektive zu zeigen, wenn du mit den Mängeln Anderer zu tun hast. Sei genauso geduldig mit ihnen, wie Ich es mit dir bin in Sachen Essen. Dies sollte dir eine revolutionäre Perspektive geben, wer du bist und wer du nicht bist. Erinnere dich an das vierjährige Kind, das sich in einem Loch im Boden versteckte, schmutzig, stinkend und völlig verloren? Erinnerst du dich an die Vision, die ich dir von deinem Zustand gegeben habe?

“Dies wird deine Ungeduld wie auch deinen kritischen Charakterzug zähmen. Schmeiss diese Dämonen aus deinem Leben, Clare und sie werden nicht Fuss fassen in der Gemeinschaft. Wie es der Hirte tut, so tun es die Schafe. Geliebte, erinnere dich immer daran.

(Clare) Es tut mir so leid, Herr. Ich verspreche, diese Hässlichkeit mit Deiner Hilfe zu überwinden.

(Jesus) “Ich vergebe dir, süsse Gattin und Ich übermittle dir jetzt genau jene Gnaden, die du brauchst, um diese Fehler zu überwinden. Und wenn Ich in deinem Herzen keinen einzigen Hauch in Richtung Urteilen sehe gegenüber irgend Jemandem, auch nicht gegenüber deinen Feinden, von welchen du Viele hast, werde Ich dir auch mit der Gnade in Sachen Fasten helfen.”

(Clare) Ich danke Dir, Herr, ich liebe Dich.

(Jesus) “Und Ich liebe dich mehr, als du dir jemals vorstellen kannst. Wir werden dies gemeinsam überwinden.”

flagge en  The unforgiving Servant & Your Transformation into little Christs

The unforgiving Servant & Your Transformation into little Christs

July 23, 2020 – Words from Jesus & Sister Clare

(Clare) Well my precious family, I have been asking lately… ‘Lord, they need to hear more about my faults and flaws.’ Well, He didn’t take long to expose a major flaw that could have destroyed the community.

We have people here who are experienced in life and those who are not. One particular young man, who is very dedicated to the Lord, in fact, he is the one who left everything behind one night to come here. He had written me, and due to the volume of correspondence I had not gotten back to him for almost a year, I think it was. Well, when I sent him an email, he responded, we talked on the phone and immediately he left all his possessions, got on a bus and landed here the next day.

Little did I know the challenges ahead of us. We didn’t have anyone here quite as young, so I think it got pretty lonely for him. He had a very traumatic childhood, being raised in his early years in a drug house with a lot of violence and beatings. Sometimes he would go for days without eating and dared not tell his mother he was hungry or he would be beaten. When he shared this with me, I started to understand why, at times, he seemed hesitant.

He was helping me with housekeeping, but he had never done that before. When he went to live with his grandmother, she would not allow him to lift a finger to do any chores. Oh boy…. So, we had to start from scratch, and I have a strong perfectionist tendency, I have to fight all the time. Poor thing, no matter how hard he tried there was always something I found an issue with. Shame on me. I also have a great love for him, so I tried to encourage him and shared my faults with him frequently. But more than anything, he needed my unconditional love… the love he never got from his real mother.

As time went on, I got more and more impatient with him, and I could see myself turning into a monster. Finally, the Lord apprehended my husband Ezekiel and he told me clearly that I was not pleasing to the Lord by acting this way, and the fault was not that he was too slow, the fault was that I am impatient and prone to judgment. That very day, I received the reading of the unforgiving servant, which is written in Matthew 18:21-35, please look it up, this is so important.

Jesus began… “Community is not about what you accomplish, it is about the journey of brotherly love and being transformed into little Christs… as I demonstrated with My life, My love, forgiveness and patience with others, and so must you do the same. You cannot lead without compassion and understanding. You must always put yourself in the other’s shoes and walk in deep understanding.

“Your patience with others must be as deep and inexhaustible as My patience with you. As the shepherd is, so go the sheep. Because of your serious fault of impatience, you are showing others how they too should act towards their brothers and sisters. This was to be a major entrance point for a critical spirit to take over the community. You must not allow any foothold of judgment to enter in, Clare.”

(Clare) And you know, I just want to make a comment here, this thing grew in me. It was strong. I could feel a very strong and deep reaction to this person. It was ugly, it was really ugly, and it was strong, and it struck me; why is this so strong? The reason… it’s because it was a demon, it was demonic, and it was put in motion to divide the community.

(Jesus) “Beloved, this is not a scolding, this is warning to keep your heart loving and pure, even as My Mother’s, because what you do teaches others to do the same. This is how Satan works, he finds your weaknesses and character flaws and plays them until you are in a full-scale war with your flesh and covered in effluent, spilling it all over others. Impatience comes from self-interest. You want something done well and quickly, yet community life is not about getting things done, but about brotherly love, and this is what I do with you Clare, and so you must do this unto others.

“Look at the cause, understand the forces at work, make exceptions to accommodate the slow response and lack of enthusiasm. Go for the root of the problem, as I know you try to do. Provide remedies, especially with time to reform. Weigh the pros and cons, knowing that in My eyes, you fall grossly short of who you should be, and yet I haven’t sent you away. I work with you. Oh, how important it is, My children, to know the depths of your own faults and sins. Without that knowledge you will become proud, self- righteous and not fit for this calling.

“Look at your issues with self-denial in food… how long have I waited for you to change, and just how much effort have you given it? Not enough, is My answer. I do not say this to condemn you, I say it to get you into the proper perspective when dealing with the shortcomings of others. Be as patient with them as I am with you in matters of food. This should give you a revolutionary perspective about who you are and who you are not. Remember the four-year-old child hiding in a hole in the ground, dirty, smelly and completely lost? Remember the vision I gave you of your condition?

“This will tame both your impatience and critical streak. Boot these demons out of your life Clare, and they will not take a foothold in the community. As the shepherd goes, so go the sheep. Remember this, Beloved, always.

(Clare) I am so very sorry Lord; I promise with your help to conquer this ugliness.

(Jesus) “I forgive you, sweet spouse, and I impart to you now the very graces you need to conquer these faults. And when I see not one wisp of judgment in your heart towards anyone, even your enemies, whom you have many of, I will help you with the grace for fasting as well.”

(Clare) Thank you, Lord, I love you.

(Jesus) “And I love you more than you could ever imagine. We shall conquer this together.”

Das Buch des wahren Lebens Unterweisung 3… Jesus als das vollkommene Vorbild – The Book of the true Life Teaching 3… Jesus as the perfect Example

<= Übersicht/Overview EBooks DE/EN/ES/IT/FR & Unterweisungen/Teachings

Das Buch des wahren Lebens Unterweisung 3-Offenbarungen Gottes-Jesus als das vollkommene Vorbild The Book of the true Life Teaching 3-Divine Revelations Mexico-Jesus as the perfect Example
DE => VIDEO => TEXT => AUDIO… EN => VIDEO => TEXT => AUDIO…
El Libro de la Vida verdadera Ensenanza 3 de 366 Mexico-El Maestro ensena-Jesus como el ejmplo perfecto Le livre de la vie veritable-Enseignement 3 des 366-Le Maitre enseigne-Jesus come exemple parfait Il Libro della vera Vita-Istruzione 3 di 366-Il Maestro insegna-Gesu come esempio perfetto
ES => VIDEO => PDF FR => VIDEO => PDF IT => VIDEO => PDF
Verwandte Botschaften…
=> Verwandlung in kleine Christusse
=> Ich bin euer Hirte
=> Schuld, Sühne, Prüfung & Leiden
=> Eure Tränen sind aufbewahrt
=> Unversöhnlichkeit blockiert Gnade
=> Ungehorsam & Rebellion
=> Meine Schafe haben sich verirrt
=> Ich bin das Lamm ohne Fleck
=> Kreuzige deine Weisheit für Liebe
Related Messages…
=> Transformation into little Christs
=> I am your Shepherd
=> Guilt, Penitence, Trial & Suffering
=> Your Tears are stored
=> Unforgiveness blocks Grace
=> Disobedience & Rebellion
=> My Sheep have gone astray
=> I am the Lamb without Spot
=> Crucify your Wisdom for Love

Gebets-Aufruf… Rhema 21. August 2020… Der 3. Weltkrieg ist dabei zu beginnen – Prayer Alert… Rhema August 21, 2020… World War 3 is about to begin

BOTSCHAFT / MESSAGE

finnland-270x180px
2020-08-21 Der Dritte Weltkrieg ist dabei zu beginnen-Notruf Rhema-Barmherzigkeitsgebet-Psalm 51-Psalm 91 2020-08-21 World War 3 is about to begin-Emergency Call Prayer Alert-Divine Mercy Prayer-Psalm 51-Psalm 91
=> VIDEO  => PDF  => AUDIO… => VIDEO  => PDF  => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Sie schrecken vor nichts zurück
=> Fleht um Gnade & Betet
=> Zum Barmherzigkeitsgebet
=> Psalm 51 & Heilungsgebet
=> Psalm 91
=> Krieg mit China
=> Klammert euch an Mich
Related Messages…
=> They stop at nothing
=> Beg for Mercy & Pray
=> Go to Divine Mercy Prayer
=> Psalm 51 & Healing Prayer
=> Psalm 91
=> War with China
=> Cleave to Me

Nachricht von Clare vom 20. August 2020
Message from Clare August 20, 2020
2020-08-21 - Emergency Call to Prayer-Dringender Gebetsaufruf

flagge de  Rhema 21. August 2020… Der 3. Weltkrieg ist dabei zu beginnen

Gebets-Aufruf…
Rhema 21. August 2020… Der 3. Weltkrieg ist dabei zu beginnen

Liebe Herzbewohner… Mein Herz war ziemlich schwer heute den ganzen Tag und ich bat den Herrn um einen weiteren Hinweis. Und ich bekam soeben – d.h. am 21.08.2020 um 22:55 MESZ – folgendes Rhema ‘Der 3. Weltkrieg ist dabei zu beginnen…’

Es ist wirklich ernst, bitte betet das Barmherzigkeitsgebet, Psalm 51 & Psalm 91 für die ganze Welt, so viel wie es euch möglich ist… Haltet euch an dem Fels fest, so wie Er es in der heute veröffentlichten Botschaft erklärt hat… Der Herr beschütze euch

flagge en  Rhema August 21, 2020… World War 3 is about to begin

Prayer Alert… Rhema August 21, 2020… World War 3 is about to begin

Dear Heartdwellers… My Heart was quite heavy today and I asked the Lord for another hint. And I just received a few minutes ago – meaning Aug. 21, 2020 at 10:55 pm MESZ – the following Rhema ‘World War 3 is about to begin…’

It really is very serious, please pray the Divine Mercy Prayer, Psalm 51 & Psalm 91 for the whole World, as much as you possibly can… Cleave to the Rock, as He has explained it in the message, published today… May the Lord protect you all

Wir stehen am Rande eines Krieges mit China… Ich brauche euch jetzt! – We are on the Brink of War with China… I need you, now!

BOTSCHAFT / MESSAGE 797
<= 796                                                                                                       798 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                        Back to LoveLetters =>

finnland-270x180px
2020-08-12 - Krieg mit China-Satanismus-Hollywood-Blutgeld-Zerstorung von Amerika-Liebesbrief von Jesus 2020-08-12 - War with China-Satanism-Hollywood-Blood money-Destruction of America-Love Letter from Jesus
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Donald & Amerika…Hört Mir zu
=> Ein Bussgebet
=> Vision über die Endzeit
=> Hirnwäsche & Chaos
=> Ich rufe Alle ins Gebet
=> Wenn ihr die Besten nicht…
=> Wenn ihr Präsident Trump verl…
=> Mein Kummer über Ignoranz M…
=> Wacht auf, Meine Kinder!
Related Messages…
=> Donald & America…Listen to Me
=> A Prayer of Repentance
=> Vision about the Endtimes
=> Brainwashing & Chaos
=> I am calling all into Prayer
=> If you do not support the Best
=> If you lose President Trump…
=> My Grief over Ignorance of My…
=> Wake up, My Children!

flagge de  Wir stehen am Rande eines Krieges mit China… Ich brauche euch jetzt!

Wir stehen am Rande eines Krieges mit China… Ich brauche euch jetzt!

12. August 2020 – Worte von Jesus durch Schwester Clare

Jesus begann… “Der Feind will nicht, dass die Menschen so beten wie sie sollten. Wir stehen am Rande eines Krieges mit China und nur ein fürbittendes Wunder kann dies verhindern. Euer Präsident ist ziemlich erzürnt darüber, was China der Welt angetan hat, aber er weiss auch, dass auch Andere stecken, nämlich Jene, die Amerika zerstören wollen. Ich bin für dich, Amerika, nicht gegen dich. Ich möchte, dass ihr euch erholt, doch noch wichtiger als die finanzielle Erholung ist die geistige Erholung.

“Bitte schaut in eure Herzen und erkennt, ob ihr mit Mir oder wider Mich seid. Seid ihr im Gewinnerteam oder kämpft ihr dagegen an? Habt ihr euch mit den finsteren Mächten zusammen geschlossen, die gegen euer Land arbeiten oder seid ihr auf Meiner Seite?

“Reue ist immer noch der zentrale Punkt für das Überleben dieser Nation. Es geht nicht darum, den Wohlstand zurück zu bekommen, sondern darum, Meinen Schutz wieder zu erlangen und dafür müsst ihr die Gräueltaten, die in dieser Nation verübt wurden und die ihr unterstützt habt, bereuen.

“Die ganze Filmindustrie in Hollywood war seit Jahrzehnten in satanisch rituellen Missbrauch involviert und Satan hat seinen Willen bekommen mit Filmen, die die Moral zerstören und die kleine Kinder zu Gewalt und Sex provozieren und damit die Voraussetzungen für den moralischen Zusammenbruch dieser Nation schufen.

“Das Geld, das ihr für eure Filme ausgegeben habt ist Blutgeld und es ist das Blut unschuldiger Kinder, das von der Erde aus nach Mir ruft. Wie leichtsinnig ihr mit eurem Geld umgegangen seid, welches ihr in satanische Kulte investiert habt, die hinter der nicht-christlichen Filmindustrie stecken. Die Kulte, der Sex und die Gewalt, all das kommt direkt aus der Hölle, um euren Planeten in eine lebendige Hölle auf Erden zu verwandeln.

“Ihr beginnt jetzt zu sehen wie ihre Pläne in Erscheinung treten, während sie Anarchie, Gewalt und Revolution schüren. All dies wurde in die Filme, die sich eure Kinder angesehen haben, eingebaut, damit sich die jungen Erwachsenen zu gegebener Zeit dem Angriff des Bösen gegen diese Nation anschliessen würden und genau Jene sein werden, die sie zerstören.

“Euer Präsident kann nur so viel tun, wie er kann. Ohne Reue und herzzerreissende Gebete, um das Blatt gegen das von der Schattenregierung gelegte Fundament zu wenden, gibt es wenig Hoffnung, aber mit Gebet gibt es grosse Hoffnung.

“Und genau das wollte Ich ansprechen. Eure Gebete sind eine grosse Macht, mit der man rechnen muss. Der Feind wird euch anlügen und sagen, dass eure Gebete schwach und unbedeutend sind. Doch Ich sage, sie sind sehr mächtig. Deshalb sind die Herzbewohner Teil Meines Plans für den Wiederaufbau eures Landes.

“Es gab viele Prophezeiungen und Prognosen über einen Atomkrieg und über Kriege mit Biowaffen, ganz zu schweigen über die stille, jedoch tödliche Kraft des 5G-Systems, das bei eurer Nation eingeführt wird. Es ist sehr gefährlich und ihr müsst euch dagegen wehren. Es steht im direkten Zusammenhang mit Krankheiten durch eine hochentwickelte Technologie, die sofort zum Tod führen kann. Meine Leute, diese Türme sollten nicht toleriert werden.

“Aber Ich bin hier, um euch zu sagen, dass eure Gebete die Pläne, eure Gesellschaft zu zerstören, vereitelt haben. Ihr seid es, die dem totalen Chaos, den Krankheiten und der Zerstörung im Wege stehen. Die Prophezeiungen waren korrekt, was die Menschen jedoch nicht verstehen, ist, dass das Gebet sie gestoppt hat.

“Und das Gebet wird sie auch weiterhin aufhalten, solange ihr nicht der Lüge zuhört, dass eure persönlichen Gebete nichts bewirken gegen das Böse. Dies ist, was Satan euch glauben machen möchte. Er kann dem Gebet die Kraft nicht entziehen. Aber er kann euren Willen beeinflussen, dass ihr betet. Er kann euch mit einer Lügenflut entmutigen, indem er eure Fehler als Grund anführt, warum eure Gebete nicht erhört werden.

“Ich arbeite mit euch auf vielen verschiedenen Ebenen. Auf persönlicher Ebene arbeite Ich mit euren Sünden und Fehlern, da es euch ernst ist mit der Heiligkeit. Aber Ich verschliesse niemals Meine Ohren für eure Gebete, vielmehr höre Ich sie laut und deutlich, sogar dann, wenn ihr euch in einer Korrektur befindet.

“Fallt nicht auf die Lüge herein, dass eure Gebete wertlos seien, weil ihr nicht durchgehalten habt mit Fasten. Oder weil ihr einen schlechten Gedanken hattet. Es ist wahr, dass Ich die Gebete der Heiligen auf Erden und im Himmel ehre, aber Ich höre auch dem Gebrochenen und Kämpfenden zu.

“Jene, die jede Anstrengung unternommen haben, den Evangelien entsprechend zu leben, ihren Bruder zu lieben, grosszügig zu sein und zu vergeben und ihre Zeit um Mich herum zu organisieren, jene Seelen werden sehr laut und deutlich vernommen, denn sie haben viel für Mein kommendes Königreich gearbeitet.

“Aber Ich verschliesse Meine Ohren nie vor einem aufrichtigen und reumütigen Sünder, also gibt es für Keinen von euch eine Entschuldigung, mit dem Beten aufzuhören und euch nicht für eure Nation einzusetzen. Ich brauche eure Gebete. Die Hand Meines Vaters bewegt sich, weil ihr betet.

“Wenn ihr weiterhin in relativem Frieden leben wollt, müsst ihr beten, da die Waage der Gerechtigkeit dabei ist, sich auf die Seite des Feindes zu kippen, denn es gibt viele Satanisten, die zu Satan beten und für ihn leben und sie beten auch für Tod, Zerstörung und Traurigkeit… Für den Untergang Amerikas.

“Erhebe dich, Mein Leib und rufe hinaus. Die Prophezeiungen, die gegen euch verkündet wurden, müssen nicht erfüllt werden. Ihr könnt sie jetzt aufhalten. Ich bitte euch nur darum, von ganzem Herzen dafür zu beten, dass Mein Vater euch mehr Zeit, mehr Gnade und mehr Barmherzigkeit gewährt.

“Wenn ihr Mich beim Abendmahl empfangt, ruft Mir zu… ‘Herr, gib mir ein Herz, damit ich aufrichtig und leidenschaftlich beten kann.’ Es wartet eine Gnade auf euch, wenn ihr nur darum bittet.”

flagge en  We are on the Brink of War with China… I need you, now!

We are on the Brink of War with China… I need you, now!

August 12, 2020 – Words from Jesus thru Sister Clare

Jesus began… “The enemy does not want people praying as they should. We are on the brink of war with China, and only an intercessory miracle can keep this from happening. Your president is quite inflamed over what China has done to the world, but he also understands that there are others behind it, the ones who want to destroy America. I am for you, not against you, America, I want you to recover, but more important than financial recovery is spiritual recovery.

“Please look at your hearts and see if they are with Me or against Me. Are you on the winning team or are you fighting it? Have you thrown in your lot with the sinister forces working against your country, or are you on My side?

“Repentance is still very key in the survival of this nation. It’s not a matter of regaining prosperity, but regaining My protection, and for this you need to repent for the atrocities that have taken place in this nation, that you have supported.

“The entire movie industry in Hollywood has been involved in Satanic ritual abuse for decades, and Satan has had his way with films that tear down morals and provoke young children into violence and sex, setting the stage for the moral collapse of this nation.

“The dollars you have spent on their films is blood money, and it is the blood of innocent children that cries out to Me from the earth. How careless you have been with your money, investing in Satanic cults that are behind the non-Christian movie industry. The cults, the sex, the violence are all coming directly from Hell to turn your planet into a living Hell on Earth.

“You are now beginning to see their plans emerge as they foment anarchy, violence and revolution. All of this has been groomed into the movies your children have watched, so that, at the appropriate time, young adults would join in on the onslaught of evil against this nation, and be the very ones to destroy it.

“Your president can do only so much. Without repentance and heart-rending prayer to turn the tide against the ground work that has been laid by the shadow government, there is little hope, but with prayer, there is great hope.

“And this is precisely what I wanted to address. The power of your prayers is one huge force to be reckoned with. The enemy will lie to you and tell you that your prayers are weak and insignificant. But I say, they are powerful. That is why the Heartdwellers are a part of My plan for the reconstruction of your country.

“There have been many prophecies and prognostications about nuclear and biological war, not to mention the silent but deadly force of the 5G system being introduced to your nation. It is highly dangerous and you need to rise up against it. It is linked to disease by a very sophisticated technology that can cause instant death. These towers should not be tolerated, My people.

“But I am here to tell you that your prayers have foiled the plans to destroy your society. It is you that stands in the way of total chaos, disease and destruction. The prophecies have been correct, what people do not understand is that Prayer has stopped them.

“And prayer will continue to stop them as long as you don’t listen to the lie that your personal prayer does nothing to stop evil. This is what Satan would have you believe. He cannot take the power out of prayer, but he can influence your will to pray. He can discourage you with a barrage of lies, using your faults as grounds that your prayers will not be heard.

“I work with you on many different levels. On a personal level, I work with your sins and faults, because you are serious about holiness. But never do I shut My ears to your prayers, rather I hear them loud and clear, even when you are in a time and season of correction.

“Do not fall for the lie that because you fell in a fast, your prayers are worthless. Or because you had a bad thought, your prayers will not be heard. It is true that I honor the prayers of the Saints on earth, as well as in Heaven, but I also hearken to the broken and struggling.

“Those who have made every effort to live by the Gospels, to love their brother, to be generous in giving and forgiving, and to order their time around Me, those souls are heard very loud and clear, for they have labored much for My Kingdom to come.

“But I never close My ears to a sincere and repentant sinner, so there is no excuse for any of you to stop praying and not put in the effort for your nation. I NEED YOUR PRAYERS. MY FATHER’S HAND MOVES BECAUSE YOU PRAY.

“If you want to continue to live this life in relative peace, you must pray, because the scales of justice are tipping in favor of the enemy, because there are many Satanists that pray to Satan and live for him, and they are also praying for death, destruction and sadness… For the downfall of America.

“Rise up, My Body, and cry out. The prophecies declared against you do not have to be fulfilled. You can stop them now, dead in their tracks. I only ask that you pray with all your hearts for My Father to grant you more time, more grace and more Mercy.

“When you receive Me at communion, cry out to Me… ‘Lord, give me a heart to pray with sincerity and passion.’ There is a grace waiting for you, if only you will ask.”

Das Buch des wahren Lebens Unterweisung 2… Die Aufgaben der Jünger Christi & Die Stunde der Prüfung – The Book of the true Life Teaching 2… The Tasks of Christ’s Disciples & The Hour of Trial

<= Übersicht/Overview EBooks DE/EN/ES/IT/FR & Unterweisungen/Teachings

Buch des wahren Lebens-Offenbarungen Gottes Mexiko-Unterweisung 2-Aufgaben Junger Jesu-Prufungen The Book of the true Life-Divine Revelations Mexico-Teaching 2-Tasks of Jesus Disciples-Hour of Trial
DE => VIDEO  => TEXT  => AUDIO… EN => VIDEO  => TEXT  => AUDIO…
El Libro de la Vida verdadera Ensenanza 2 de 366 Mexico-Responsabilidades discipulos de Cristo-Hora del juicio Le livre de la vie veritable-Enseignement 2 des 366-Responsabilites des disciples du Christ-L_heure du proces Il Libro della vera Vita-Istruzione 2 di 366-Le responsabilita dei discepoli di Cristo-L_ora del processo
ES => VIDEO  => PDF FR => VIDEO  => PDF IT => VIDEO  => PDF
Verwandte Botschaften…
=> Entwicklung, Läuterung, Vervollk.
=> Auftrag zur Verbreitung des…
=> Erwachen des inneren Geistes
=> Gehorsam & Liebe als Befreierin
=> Ich bin das Lamm ohne Fleck
=> Ich bin gekommen !…
=> Du bist M. Wächter & Sprachrohr
=> Meine 144’000 Sprachrohre
=> Jedes Meiner Worte…Ein Tropfen
=> Buch des wahren Lebens
Related Messages…
=> Development, Purification, Perf.
=> Call to spread the new Word…
=> Awakening of the inner Spirit
=> Obedience & Love as Liberator
=> I am the Lamb without Spot
=> I am come !…
=> You’re My Watchman & Mouthp.
=> My 144,000 Mouthpieces
=> Each of My Words…A Drop
=> Book of the true Life

Der Titel ‘Das Dritte Testament’… Eine Anmassung für die meisten Christen? – The Title ‘The Third Testament’… A Presumption for most Christians?

<= Geschichtlicher Hintergrund / Historical Background          Chapter / Kapitel 1 =>
<= Zurück zur Übersicht                                                            Back to Overview =>

Mexiko 1866-1950-Kompendium Das Dritte Testament Einleitung-Eine Anmassung fur die meisten Christen Mexico 1866-1950-Compendium The Third Testament Introduction A Presumption for most Christians
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
El Tercer Testamento Introduccion Compendio-Una Presuncion para la mayoria de los cristianos- Le Troisieme Testament Introduction-Compendium-Une presomption pour la plupart des chretiens- Il Terzo Testamento Introduzione-Compendio-Una Presunzione per la maggior parte dei cristiani
ES => VIDEO FR => VIDEO IT => VIDEO
Verwandte Botschaften…
=> Das aktuelle Wort & Die Bibel
=> Der Geist der Wahrheit
=> Das Friedensreich Christi
=> Das Buch des wahren Lebens
=> Gelehrter Weltmensch, lass los
=> Historischer Hintergrund
=> Offenbarungen d. Jakob Lorber
=> Predigten des Herrn
=> Die Bände der Wahrheit
=> Liebesbriefe von Jesus
Related Messages…
=> The present Word & The Bible
=> The Spirit of Truth
=> Christ’s Kingdom of Peace
=> The Book of the true Life
=> Studious Man of the World, let go
=> Historical Background
=> Revelations thru Jakob Lorber
=> The Lord’s Sermons
=> The Volumes of Truth
=> Love Letters from Jesus

flagge de  Das Dritte Testament… Für die meisten Christen eine Anmassung?

Der Titel ‘Das Dritte Testament’… Für die meisten Christen eine Anmassung?

Einführung

Die meisten Christen, welcher Konfession oder Glaubensgruppe sie auch angehören mögen, werden den Titel dieses Buches: “Das Dritte Testament” als Anmaßung empfinden, da dieses Neuoffenbarungs-Werk damit auf eine Stufe mit dem ihnen bekannten Alten und Neuen Testament der Bibel gestellt wird, die als Heilige Schrift und Grundlage ihres Glaubens für abgeschlossen und keiner Fortsetzung und Erweiterung bedürftig betrachtet wird.

Dem wirklich Bibelkundigen wird jedoch bekannt sein, dass diese traditionelle Einstellung keine Basis in den maßgeblichen Lehren Jesu hat, wie sie uns in den Evangelien des “Neuen Testamentes” überliefert sind. Ganz im Gegenteil! Jesus hat in seinen Abschiedsreden mehrfach von seiner Wiederkunft und im Zusammenhang damit vom “Geist der Wahrheit”, dem “Tröstergeist”, dem “Heiligen Geist” gesprochen, der dann “in alle Wahrheit einführen wird”.

Diese Einführung will dem gläubigen Christen und darüber hinaus allen interessierten Lesern dieses Buches eine wahrheitsgetreue Kenntnis von seiner Entstehung vermitteln, in welcher Weise und unter welchen äußeren Umständen die Verheißung Jesu von seiner Wiederkunft in Erfüllung ging. Trotz der in den Kundgaben selbst enthaltenen Aussagen darüber, bleiben manche Fragen offen und könnten Anlass zu Zweifeln und falschen Vorstellungen geben. Auch soll diese Einführung das Verstehen dessen erleichtern, was der Gottesgeist bei seiner neuen Offenbarung als sein Drittes Testament für die Menschheit hinterliess.

Wie jeder Leser dieses neuen Gotteswortes selbst feststellen kann, strahlt es höchste Autorität, Weisheit und Liebe aus. Es ist die Erfüllung der Verheißung Jesu von seiner Wiederkunft “in der Wolke” (Lukas 21, 27), was – in der Sprache des Geistes symbolisch ausgedrückt bedeutet: in geistiger Weise. Somit ist dieses Dritte Testament Gottes als thematisch gegliederte Zusammenfassung der göttlichen Kundgaben in Mexiko ein wahrheitsgetreues Zeugnis von der Wiederkunft Christi “im Geiste”, es ist seine zeitgemäße Botschaft und Lehre für die Menschheit in konzentrierter Form.

Dieses Wort soll dem Menschen von heute eine geistige Entwicklungshilfe sein und ihn zu einem besseren und tieferen Verstehen Gottes, seiner selbst, des Sinnes seines Daseins auf Erden und der Geschehnisse bringen, die ihm in seinem persönlichen Leben widerfahren; und auch der Ereignisse und Veränderungen, die den Anbruch des “Zeitalters des Heiligen Geistes” notwendigerweise begleiten. Von dieser Zeit sprach bereits der mittelalterliche Abt Joachim von Fiore und manche andere nach ihm. Es ist auch das kommende Friedensreich Christi auf Erden der Menschheit, seit der Zeit der Propheten verheißen.

Mit der geistigen Wiederkunft Christi im Worte ist dieses Zeitalter des Geistes und der Vergeistigung des Menschen bereits angebrochen, und Christus hat mit seinem neuen Liebeswort den Weg dahin gewiesen.

Das zentrale Geschehen in der Wiederkunft Christi ist entgegen allen Erwartungen der Christenheit nichts Zukünftiges, sondern bereits Geschichte: Es vollzog sich im Zeitraum von 1866 bis 1950 in aller Stille, von der “Großen Welt” und der Christenheit unbemerkt und unbeachtet! Nicht im Zentrum der abendländischen Christenheit in Rom, oder im Zentrum orthodoxer Frömmigkeit auf dem Berge Athos, oder wie von vielen erwartet im alten jüdisch-christlichen Jerusalem, oder im Umfeld protestantischer Theologie und Religionsphilosophie, sondern in einem Land der sogenannten Dritten Welt, in Mexiko! Und auch dort nicht etwa innerhalb der dominierenden katholischen Kirche in Macht und Pracht, sondern in einem Milieu der Armut und Demut unter dem einfachen, ungebildeten Volk in den Vororten und Randbezirken von Mexiko-City und von dort über das Land ausstrahlend und sich verbreitend. Wer hätte das erwartet?

Die Wiederkunft Christi wurde Wirklichkeit in Form von geistig empfangenen Kundgaben Christi durch von Ihm erwählte Menschen im Zustand der Verzückung innerhalb neu gegründeter, charismatischer, christlich-spiritualistischer Gemeinden oder Bruderschaften.

Ein großer Teil dieser Kundgaben wurde in den letzten Jahren vor 1950 stenographisch festgehalten, niedergeschrieben und später in 12 Sammelbänden mit dem Titel “Libro de la Vida Verdadera” veröffentlicht, zu deutsch: “Buch des Wahren Lebens”. In diesen letzten Jahren wurden alle früheren Unterweisungen in zusammengefasster und vertiefter Form wiederholt. Das vorliegende Buch enthält eine sorgfältige Textauswahl aus diesem Werk zu vielen darin vorkommenden Themen.

Diese Sammlung von Unterweisungen Christi sowie thematisch gegliederte Auszüge daraus waren vom Herrn von Anfang an vorgesehen als Sein Drittes Testament für die Menschheit, zunächst für die Christenheit. Die Wahrheit dieser schwerwiegenden Aussage soll dem Leser durch diese Einführung verdeutlicht werden.

Die Erwählung Mexikos als das für die „Wiederkunft Christi im Wort“ bestimmte Land hat nach dem Wort des Herrn seinen Grund darin, dass die indianischen Vorfahren der heutigen Bewohner in Seinem Namen gemartert und gewaltsam “christianisiert” wurden von den spanischen Eroberern. Zum anderen haben diese Völker und ihre heutigen Nachfahren durch die jahrhundertelange Unterdrückung und Knechtschaft mehr brüderlichen Geist, Mitmenschlichkeit, Herzensdemut und Duldsamkeit entwickelt als andere Völker der Erde. Daher wurden auch viele reifere Geistwesen aus dem alten auserwählten “Volk Israel” in dieser Dritten Zeit, im mexikanischen Volke geboren und waren Zeugen der Erfüllung der dem “Geistigen Israel” gegebenen Verheißungen.

Auch die Geburt Jesu, das erste Kommen Christi zur Welt, geschah nicht in den Macht- und Zivilisationszentren Roms oder Griechenlands, nicht einmal im jüdischen Kulturzentrum Jerusalem, sondern abseits, unter armseligen Umständen, und Jesu Heimat und Hauptwirkungsgebiet war das von den Jerusalemer Juden verachtete Galiläa. Dazu meinten die Schriftgelehrten von einst im Gefühl der Überlegenheit: “Was kann von Nazareth schon Gutes kommen?” Die Theologen von heute sollten nicht denselben Irrtum und Fehler begehen und aus einem intellektuellen Überlegenheitsgefühl heraus insgeheim denken: Was kann von Mexiko schon Gutes und Großes kommen?

Welche Gründe sprechen dafür, dass die dortigen geistigen Kundgebungen wirklich göttlichen Ursprungs sind? Vor allem die Kundgaben selbst, die unverkennbar vom Geist und der Gesinnung Christi und der Liebe und Barmherzigkeit des Himmlischen Vaters durchdrungen sind. Welches Menschenherz sollte davon unberührt bleiben? Auch die Weisheit und die Tiefgründigkeit der Gedanken, Offenbarungen, Ermahnungen und Unterweisungen legen ein beredtes Zeugnis von ihrem Urheber ab. Welcher Truggeist sollte imstande sein, all dies mit finsteren Absichten nur vorzutäuschen? Worin sollten diese bestehen, da diese Unterweisungen der Besserung, Entwicklung und Veredlung des Menschengeschlechtes nur dienlich sein können?

Als weiterer Grund, der für die Echtheit dieser Kundgaben als neues Wort Gottes spricht, ist der Umstand zu betrachten, dass diese über einen so langen Zeitraum und durch so viele verschiedene Übermittler und Kundgebungsorte erfolgt sind und doch ihrem Geist, Charakter und sprachlichem Stil nach ein einheitliches Gepräge haben und deutlich auf eine einzige Offenbarungsquelle hinweisen. Welche dunkle Macht sollte in der Lage sein, so etwas in einem ganzen Land jahrzehntelang als verführerisches Gaukelspiel zu veranstalten – Gott zum Hohne? Das ist praktisch unmöglich und würde Gott als liebender Vater seiner Menschenkinder und oberster Lenker irdischer Geschicke niemals zulassen.

Weitere schwerwiegende Gründe für die Wahrhaftigkeit dieser Kundgaben als Zeugnis der geistigen Wiederkunft Christi im Wort sind die Übereinstimmungen zwischen den Verheißungen Jesu über seine Wiederkunft und deren “Zeichen”, und dem Geschehen in Mexiko während eines Zeitraums weltbewegender und verändernder Ereignisse mit zwei Weltkriegen.

Ein bedeutendes Zeugnis für die Weltregion und damit auch für Mexiko als Ort der geistigen Wiederkunft Christi wurde der Christenheit im 19. Jahrhundert durch den so bezeichneten “Schreibknecht Gottes”, Jakob Lorber gegeben. An einer Stelle seines großen Neuoffenbarungs-Werkes spricht Jesus davon, dass seine geistige Wiederkunft in einem Land jenseits des großen Weltmeeres, also des Atlantik, geschehen werde.* Sollte dies für die an die Offenbarungen durch Lorber Gläubigen und alle geistig wachen Christen nicht Anlass dazu sein, sich zu fragen, ob diese Prophezeiung nicht bereits in Erfüllung gegangen ist und nachzuforschen, ob in einem der Länder des amerikanischen Kontinents etwas geschehen ist, das diesen Anspruch erhebt und ihm auch gerecht wird? Der Beurteilungsmaßstab dafür sollte aber nicht nur die Größe des offenbarten Schöpfungswissens sein, sondern vor allem die zum Ausdruck kommende Göttliche Liebe und Weisheit. *(Gr.Ev.Bd. 9 – Kap. 94, 14-15).

Ein solches Geschehen hat tatsächlich stattgefunden und begann in den frühen Sechzigerjahren des 19. Jahrhunderts in Mexiko. Ein einfacher Mann aus dem Volk mit Namen Roque Rojas hatte damals, am 23. Juni 1861, ein erstes Berufungserlebnis durch den Erzengel Gabriel und eine Vision, bei der ihm seine Mission als irdischer Wegbereiter des Herrn angekündigt wurde. Nachdem er durch eine weitere große Vision von der Echtheit seiner göttlichen Berufung überzeugt war, begann er anderen Menschen von den Botschaften und Gesichten zu berichten, die ihm im Zustand der Verzückung zuteil wurden, und scharte so durch seine Überzeugungskraft und Glaubwürdigkeit nach und nach eine Gemeinde von Gläubigen um sich. Durch die sich einstellende Gabe der geistigen Heilung wurde er in der Folgezeit weithin bekannt und von allen Hilfe und Rat Suchenden hochgeschätzt. Er gründete eine erste Versammlungsstätte, in der am 1. September 1866 erstmals Elia durch ihn sprach, und sieben Männer und Frauen zu Leitern neu zu gründender Gemeinden geweiht wurden, die die Sieben Siegel der entsprechenden heilsgeschichtlichen Epochen symbolisierten.

Als die Teilnehmer einer Zusammenkunft in der Karwoche von 1869 nicht die Ehrfurcht und Andacht zeigten, die Roque Rojas von ihnen erwartete, erfasste ihn heiliger Zorn, und er zerstörte die bis dahin von ihm empfangenen göttlichen Offenbarungen durch Elia. Er erklärte den Versammlungsort für geschlossen und setzte damit seinem segensreichen Wirken ein vorzeitiges Ende. Doch der gute Samen, den er ausgesät hatte, keimte und erblühte an anderen Orten, und in einer der Sieben Siegel-Gemeinden sprach Jahre später, im Jahre 1884, erstmals Christus Selbst durch eine ihrer Mission treugebliebene Stimmträgerin (Damiana Oviedo). Von da an setzten sich die göttlichen Kundgaben ununterbrochen fort, über Generationen hinweg, bis zum Ende des Jahres 1950.

Die Zahl der Gemeinden und Gläubigen wuchs in dieser Zeit immer mehr an, so dass diese von Christus als sein Geistwerk bezeichnete christlich-spiritualistische Bewegung zuletzt mehrere hundert Gemeinden mit vielen Tausenden von Anhängern im ganzen Land umfasste.

Die Gläubigen versammelten sich regelmäßig am Sonntagvormittag in ihren schmucklosen Gemeindesälen oder auch in privaten Räumlichkeiten, und überall dort, wo ein oder mehrere Wortübermittler zur Verfügung standen, gab sich der Gottesgeist gleichzeitig kund je nach den Bedürfnissen und der Aufnahmefähigkeit der Zuhörer.

Einmal in der Woche fanden Heilungsgottesdienste statt, bei denen die Geisterwelt Gottes lehrend, beratend und heilend sich geistig kundgab. Es gab viele geistige Heilungen an Seele und Geist, doch leider wurden diese nicht schriftlich festgehalten und für die Nachwelt bezeugt. Man betrachtete sie offenbar als nichts Außergewöhnliches und Überlieferungswertes.

Mit der vom Herrn schon lange zuvor angekündigten und festgesetzten Beendigung der göttlichen Kundgaben und jener der Geisterwelt Gottes zum Jahresende 1950, trat ein tiefer Bruch innerhalb des Geistwerkes ein: eine Spaltung zwischen den Gemeinden, die sich an diese Anordnung Christi hielten und auf weitere Geistkundgaben verzichteten, und solchen Gemeinden und Gemeindeleitern, die sich – zumeist aus materiellen Gründen – nicht daran hielten und ihre Stimmträger nunmehr in einen Trancezustand fallen ließen und so der niederen Geisterwelt und den Truggeistern Tür und Tor öffneten für falsche Christus- und Geistkundgaben. Leider hatten (und haben, bis zur ersten Erscheinung dieses Buches) diese ungehorsamen Gemeinden eine viel größere Anziehungskraft für das einfache Volk als die Treugebliebenen, deren Mitglieder sich größtenteils in kleine Gruppen auflösten oder in das andere Lager überwechselten, weil dort für die menschliche Unterhaltungs- und Sensationslust mehr “geboten” wurde als bei den stillen Andachten mit Lesung eines Unterweisungsabschnittes und anschließendem Gedankenaustausch und gedankliche, d.h. geistiger Gebete darüber.

Trotz dieser ungünstigen Umstände begann nach 1950 eine Gruppe von Männern und Frauen, die über mehrere Versammlungsorte verstreuten Kundgaben zu sammeln, um sie in Buchform zu veröffentlichen und der Menschheit bekannt zu machen. Dabei mussten sie sich überwiegend auf Kopien der SchreibmaschinenManuskripte stützen, die nach den damaligen stenographischen Mitschriften der Kundgebungen von den Schreibern (vom Herrn als seine Goldfedern bezeichnet) selbst ausgeführt und dann auf Verlangen weitergegeben wurden. Es wurde eine große Zahl verschiedener Kundgaben-Manuskripte zusammengetragen, von denen schließlich 366 für die Aufnahme in den Sammelbänden des “Libro de la Vida Verdadera”, zu deutsch: “Buch des Wahren Lebens”, ausgewählt wurden.

Obwohl diese also nur einen Teil aller Kundgaben, vor allem aus den letzten Jahren vor 1950 darstellen, kann angesichts dieser großen Zahl von Kundgaben davon ausgegangen werden, dass in ihnen, als Ganzes betrachtet, alle Themen und Lehrinhalte enthalten sind, die der Gottesgeist der Menschheit nahe bringen und worüber Er sie aufklären und führen wollte, damit sie den Weg in eine lichtvollere Zukunft findet.

In den Siebziger Jahren wurde dann in Mexiko-City die “Gesellschaft für geistige Studien” gegründet, (Asociacion de Estudios Espirituales) die sich die Verwaltung und Bewahrung der Kundgaben-Manuskripte und die Herausgabe von Neuauflagen der Sammelbände sowie von Begleitliteratur zur Aufgabe machte. Nur darin sieht die Gesellschaft auch heute noch ihre eigentliche Aufgabe, nicht jedoch in der zentralen Führung einer religiösen Bewegung.

Wo immer wir das vorliegende Werk aufschlagen, lesen und erleben wir geistig die überzeugenden, weisen und liebevollen Worte und Offenbarungen Christi durch seine vorbereiteten menschlichen Werkzeuge: Männer und Frauen, die teilweise kaum weltliche Schulbildung besaßen und oft der Sprache, die von ihren Lippen kam, in dieser Weise gar nicht mächtig waren, geschweige denn des Inhalts, der Weisheit und der sich darin bekundenden Göttlichen Autorität.

Dieses neue Gotteswort enthält einerseits Bestätigungen und Erläuterungen zu Geschehnissen und Offenbarungen im Alten Volk Israel und während des irdischen Lebens und Wirkens Jesu, andererseits bringt es eine Fülle neuer geistiger Erkenntnisse, die teilweise einschneidende Korrekturen des überkommenen christlichen Weltbildes darstellen. Dies betrifft das Gottesbild, die göttliche Natur Jesu und Marias, das Wesen des Menschen mit einem innewohnenden Gottesfunken und einer ewigen Entwicklung des Geistes, die Vorstellungen über Himmel und Hölle, den Jüngsten Tag oder das Jüngste Gericht, die Erlösungslehre und Sündenvergebung, die “Auferstehung von den Toten”, und das Ewige Leben. Auch in Bezug auf die Ausübung des christlichen Glaubens, die Anbetungsformen, werden teilweise neue Maßstäbe und Ziele gesetzt und Altvertrautes in Frage gestellt oder verworfen, was vor allem die gottesdienstlichen Kultformen und die Sakralbauten betrifft.

Die zentrale Botschaft entspricht der durch Jesus gebrachten: statt äußerlicher Religionsausübung, zur Schau gestellter Frömmigkeit – innerliches Gebetsleben und individuelles Handeln (Werke) nach dem eigenen Gewissen; statt einer berechnenden Wohltätigkeit aus geistig selbstsüchtigen Motiven – spontanes, selbstloses Handeln (Werke) aus Liebe zu Gott, dem Nächsten und zur Natur als der Schöpfung Gottes, wobei “Liebe” viele Ausdrucksmöglichkeiten haben kann: Beachtung, Rücksichtsnahme, Respekt, Mitgefühl, Zuneigung, Trost, Hilfe und Unterstützung. Statt eines bequemen, blinden Glaubens – lebendiger, sehender Glaube aus Erkenntnis und geistigem Wissen.

In seinen Kundgaben richtete der Herr sein Wort zunächst an die anwesenden Gläubigen, die er öfters mit “(Mein) Volk”, “Jünger” oder “Arbeiter” ansprach, gelegentlich auch mit “(geliebtes) Israel”. In weiterem Sinne richtet sich sein Wort jedoch, von Ausnahmen abgesehen, an das ganze „geistige“ Israel, das ganze Volk Gottes in allen Welten und an die Menschen aller Völker, Rassen und Religionen. Doch werden diese das neue Gotteswort freudig willkommen heißen und anerkennen?

Dieses soll und darf nicht Anlass zur Gründung einer neuen Religionsgemeinschaft, Kirche oder Sekte sein. Es ist der Ruf Gottes zur Erneuerung und Vergeistigung des Menschen und all seiner gesellschaftlichen und religiösen Institutionen. Wer sein Drittes Testament für die Menschheit verwirft, verwirft Ihn Selbst und seinen sich darin offenbarenden Heiligen Geist. Dieses warnende Wort aus Gottes neuer Liebesbotschaft selbst möge jedermann wohl bedenken und beherzigen, ebenso jene in den Gleichnissen Jesu von den “klugen und törichten Jungfrauen” (Math. 25, 1 – 13) und von der “Königlichen Hochzeit” (Math. 22, 2 – 14) enthaltenen Warnungen. Denn dieses Wort ist das heilige Öl für die erlöschenden Leuchten des Geistes, es ist das Brot und der Wein vom Tische des Herrn, die ewige Nahrung und Erquickung des Geistes.

flagge en  The Third Testament… A presumption for most Christians?

The Title ‘The Third Testament’… A presumption for most Christians?

Introduction

Irrespective of the confession or faith professed, the majority of Christians will consider the title of this work, „The Third Testament” as presumptuous, since with it, this work of recent revelation is placed upon an equal footing with the Old and New Testaments of the Bible as known to them, and which, regarded as Sacred Scripture and the foundation of their faith, they consider to be completed, and not subject to any continuation or amplification whatsoever.

Nonetheless, the true scholar of the Bible will know that this traditional position has no basis in the classic teachings of Jesus as transmitted to us through the Gospels of the New Testament. Quite the contrary. In His last preachings before departing, Jesus on numerous occasions referred to His Second Coming, and in that regard He made allusion to „The Spirit of Truth,” to „The Comforting Spirit,” and to the „Holy Spirit,” which would later „introduce you to the truth.” (John 14, 26)

This introduction offers the believing Christian, and to all other interested readers of this book, a truthful understanding of its creation, in what way, and under what exterior circumstances the promise of Jesus concerning his Second Coming has been made real, since, in spite of the affirmations on that subject which are found in the contents of the revelations themselves, unanswered questions may remain and might engender doubts or false conjectures. This introduction tries, therefore, to facilitate the understanding of that which The Holy Spirit, in a new revelation, has bequeathed to mankind in his Third Testament.

As each reader of this new Word of God can prove to himself, it irradiates full authority, wisdom, and love. It is the fulfillment of the promise of Jesus to return, „in a cloud” (Luke 21:27), which, expressed in the symbolic language of the Spirit, means: in spiritual form. It is therefore that this Third Testament of God, as a thematically ordered summary of the Divine revelations made in Mexico, constitutes a true witness to The Second Coming of Christ „in The Spirit;” it is his message and current teaching for humanity, in the form of a compendium, selected from the original 12 volumes of His teachings.

This word is intended to be for man a guiding aid, and lead him to a better and more complete understanding of God, of himself, and of the meaning of his existence in this world; and of the events which occur in his personal life, as well as the happenings and transformations which necessarily accompany the beginning of the „Era of the Holy Spirit.” It is to this time that the medieval bishop, Joaquin de Fiore, and various others who succeeded him referred. It is the coming Reign of the Peace of Christ on earth, which from the time of the Prophets has been promised to mankind.

With the second spiritual coming of Christ in His Word, this Era of the Spirit and of Spirituality for mankind has already begun, and Christ, with his new message of love, has shown us the way that leads us to it.

Contrary to all the expectations of Christians, the principal event of the Second Coming of Christ waits not in the future, but has already occurred. In the period of time between 1866 and 1950, it was fulfilled in silence, unseen and unknown to „the greater world” and the Christians. Not in the center of western Christianity, in Rome, nor in the center of the Orthodox faith, Mount Athos, not even, as was expected by many, in ancient Judeo – Christian Jerusalem, or in any of the theological or philosophical centers of Protestantism, but in a country of the so called Third World – in Mexico. And even there, not in the midst of the pomp and circumstance of the dominant Catholic Church, but in the impoverished and insignificant environment of the simple, humble people of the marginal zones around the City of Mexico, from where it irradiated, spreading around the country. Who would have expected it?

The return of Christ was made real in the form of revelations received spiritually in a state of ecstasy by persons chosen by Him and among these humble people.

In the last years before 1950, a considerable part of these revelations were recorded in shorthand, edited, and later published in twelve volumes under the title of „Libro de la Vida Verdadera” or „The Book of the True Life.” And during these last years, all of the prior teachings were reiterated in an augmented and more profound form. The present book contains a selection of texts from that work, as they apply to some of the themes addressed by it.

All of the teachings of Christ, as well as the subjects dealt with, were intended by the Lord, to be his „Third Testament” for mankind. It is hoped that with this introduction, the authenticity of this transcendental manifestation is clarified for the reader.

The choice of Mexico as the Land destined for the second coming of Christ in the Spirit, according to the words of the Lord, was due to the indigenous ancestors of the current inhabitants having been martyred and „christianized” by force in his name, by the Spanish conquistadors. For the other part, these peoples and their current descendants, having been subdued and humbled, have developed a spirit of brotherliness, solidarity, humility and tolerance deeper than that of other peoples of the earth. And so it is that many more mature spirits of the ancient and chosen „people of Israel” have been born in current times in the bosom of the Mexican people*, being made witnesses of the fulfillment of the promises made to „Spiritual Israel.”

Neither did the birth of Jesus, the first coming of Christ to the world, occur in the centers of power of Rome and Greece, nor even in the Jewish cultural center of Jerusalem, but in the backcountry, in humble circumstances, so that the home and upbringing of Jesus was that of Galilee, much deprecated by the Jews of Jerusalem. The scholars of that time, full of a sense of superiority, expressed themselves on the subject as follows: „Can there any good thing come out of Nazareth?” The theologians of today should not make the same mistake, in thinking about an unpretentious part of the world from an attitude of superiority: „Can anything good and important come out of Mexico?”

What evidence points toward the spiritual revelations coming from being genuinely of Divine origin? Above all, the revelations themselves, which are unequivocally imbued with the Spirit and creed of Christ, and the love and mercy of the Heavenly Father. What human heart can remain untouched by them? Then too, the wisdom and profundity of the reflections, revelations, warnings, and teachings constitute an eloquent testimony that points to the Creator. What false spirit with twisted intentions could attempt even to simulate them? And what would they consist of, since these teachings can only be useful to the exaltation, development, and the ennobling of the human race?

Also supporting the authenticity of these revelations as the New Word of God, is the fact that they came through so many different persons and in so many different places; and yet, in spite of this disparate origin maintain a unity of spirit and character, clearly pointing toward one single essence and one single source of revelation. What dark force would be able to organize a seductive illusory game like that over the course of decades and around a whole country, only to mock God? That idea is simply not viable, and God, as loving Father to his human children and Supreme Conductor of earthly events, would never allow it to happen.

Another weighty factor supporting the authenticity of these revelations as a witness to the spiritual return of Christ in the Word, is the agreement between the promises of Jesus concerning his return, and the „signs” which would point toward it; and the events in Mexico during a time in which the world experienced tumultuous and changing events, including two world wars.

Referring to the region of the American continent, and therefore to Mexico, in the 19th Century a significant testimony to the spiritual return of Christ was given by the so called „Scribe of God,” Jakob Lorber, in Austria. In an excerpt from his portentous work of revelation, Christ speaks of his spiritual return as occurring in a nation beyond the great ocean, that is to say, the Atlantic. * For those persons who, through Lorber, believe in these revelations, is this not motive enough to ask oneself if this prophecy has not already been fulfilled, and for investigating whether if, in one of these countries of the American Continent, anything has happened to redeem this promise and justify it. The determining factor for judgment should not, however, be only the Divine wealth revealed, but above all, the love and wisdom which His teaching transmits to us. *(Great Gospel of John Vol.9, Ch.94:14-15).

Such an event has certainly occurred, and it had its beginnings in the first years of the 1860s. A simple townsman, named Roque Rojas, on the 23 of June, 1861, had the first experience of his calling from the archangel Gabriel, as well as a vision in which his mission as Elijah, as an earthly precursor of the Lord was announced. When after a new and more powerful vision He became convinced of the authenticity of the Divine calling, He began telling others of the messages and visions that He received in a state of ecstasy, and gradually, through the power of his conviction and credibility, a community of believers congregated around him. Through the gift of spiritual healing which manifested itself, He became very well known in the times that followed, and was greatly esteemed by all who came to him in search of help and counseling.

He founded a first meeting place, where on the first day of September of 1866, Elijah spoke through him for the first time, being consecrated in the place seven men and women, to symbolize the Seven Seals of the respective Eras of the Sacred History, as the leaders of the communities which were to be created. When during Holy Week of 1869, the participants in a gathering did not show the reverence and devotion that Roque Rojas expected of them, a holy fury overcame him, and He destroyed the Divine revelations that had been received through Elijah up until that time. He declared the meeting place closed, putting a premature end to his charitable work. But the good seed that He had sown germinated and flowered in other places, and years later, in 1884, in one of the communities of the Seven Seals, for the first time the Lord himself spoke through Damiana Oviedo, a speaker (or spokeswoman)* who had remained faithful to his calling. From that time forward, the Divine revelations continued uninterrupted for the space of generations, until the end of the year 1950.

The number of communities and believers grew steadily during that time, and in such a way that this Christian Spiritualist Movement, designated by Christ as his Spiritual Work, finally included several hundred communities and many hundreds of thousands of believers around the country.

The believers gathered regularly on Sunday mornings in their austere community halls or even in private homes, and in all those places where one or more spokesmen for the Word were found, the Divine Spirit manifested Himself according to the needs and receptivity of the listeners.

Once each week, the sick who came in search of physical or spiritual healing were attended to, during which time the Spiritual World of God manifested Himself, teaching, counseling, and healing. Numerous cures of both body and spirit occurred, but unfortunately these were not recorded in written form for later generations. Apparently these were not considered unusual, or even worthy of being transcribed.

With the ending of the Divine Revelations, and of that World of the Spirits of the Light toward the end of 1950, a final point that had long before been announced and established by the Lord, a profound break came about in the bosom of the Spiritual movement. A schism occurred between those communities which abided by the commandment of Christ to respect the ending of the period of revelations, and that of those communities and leaders who did not conform to it, and who induced their spokesmen to a trance state, and thereby opened the door to the world of ignoble and deceiving spirits and receive the manifestations of impure entities. Sadly, many of the guides to these communities disobeyed, and lead the people astray telling them that God in his Divine charity would continue to manifest Himself in the same way. Few were the communities that remained faithful; their members for the most part dispersed in small groups and continued gathering to study, analyze, and practice the received Teachings. The others continued routinely going to the gathering places, where what now manifested itself was not truth, but deceit. Also to these places came many innocents, who did not know that God had previously proclaimed many times that with the year 1950 this form of manifestation would come to an end to give way to perfect and direct communication with Him, that is to say, Spirit to spirit. These innocents, in their spiritual and material necessity, were attracted to these places called temples, by the human need to receive counseling and healing. The others, which remained faithful and true believers, read paragraphs of the Teachings, exchanged opinions, meditated, and prayed, and pleaded for world peace and for the sick and helpless, and tried to put into practice the doctrine of God.

In spite of these unfavorable circumstances, after 1950, a group of men and women, the majority of them former spokesmen, began to gather the revelations which were scattered across the city and country, with the aim of publishing them in a single large book, so that humanity could learn of them. In doing so, they had to base their work on copies of the typewritten scripts that had been transcribed from the shorthand notes, by the „golden scribes” themselves, in order to be passed on at need in the form of copies. A considerable number of manuscripts of revelations were gathered, from which were integrated 366 teachings, to make up the twelve volumes of the „Libro de la Vida Verdadera” or „The Book of the True Life.”

These volumes represented only a part of the revelations, especially of those of the last few years before 1950. In view of the great number of revelations studied, one may begin with the premise that these 366 teachings, considered as a whole, cover the Doctrine and the themes that the Divine Spirit wished to bring to humanity, and concerning which He wished to manifest himself, so that humanity might find the road to a more promising future.

Later, in the eighth decade of the twentieth century, in Mexico City, the „Asociación de Estudios Espirituales,” or „Association of Spiritual Studies” was founded, which proposed as its aim, the administration and preservation of the written records of the revelations, and the publication and translations of new editions of the twelve serialized volumes, of Mary the Divine Tenderness, the counseling of the Spiritual World of Light, and of Elijah the Forerunner, as well as the formation of extracts of its themes, and of complementary literature. Even today the Association considers that to be its primary purpose, rather than the central administration of a spiritual movement; it has at its base the personal responsibility of each individual in the light of his or her conscience.

As we open to any page of this present work, we read and feel in our spirits the convincing, wise, and loving words and revelations of Christ, through the human beings prepared as tools for that end. Some of them had little education, and as a result frequently had only – of their own knowledge – a poor command of the perfect language that flowed through their lips, much less could they control its content: the wisdom and Divine Authority which they emanated.

The new Word of God consists in part of affirmations and considerations related to events and revelations from among the ancient people of Israel, as well as from the time of the earthly life and work of Jesus; and for the other part presents a body of new spiritual wisdom, some of which constitute sharp corrections of the traditional Christian conception of the world. This concerns the image of God, the Divine nature of Jesus and Mary, and that of men, possessing a Divine spark in his or her being, and his or her eternal development; on the concept of Heaven and Hell, the final judgment, the teaching of salvation and the forgiveness of sin, the „resurrection of the flesh,” and eternal life. Also, in matters related to the practice of the Christian faith and the forms of worship, new objectives are in some cases established, raising questions or discarding the old, affecting primarily the rituals devoted to God and sacred structures.

The central message corresponds with that brought by Jesus: in place of outwardly directed religious practices, and of publicly displayed devotion, to say prayers in silence, permitting our acts to be guided by our conscience; and in place of seeking a calculated spiritual and material welfare for selfish motives, to act disinterestedly – and spontaneously in an altruistic way for the love of God, man, and of nature and the Divine creation, in which „love” is manifested and expressed in different ways: consideration, respect, solidarity, affection, consolation, help, and support; instead of a blind and comfortable faith, a living faith, based in spiritual recognition, wisdom and humility.

In his manifestations, the Lord initially directed his words to the believers present, to whom He referred as, „(My) people,” „disciples,” or „laborers,” and occasionally, „(beloved) Israel” (meaning the spiritual Israel, not the race or nation). Nonetheless, with some exceptions, in a broader sense He addressed himself to all of Spiritual Israel, to all of the people of God in the entire world, and to all men of all peoples, races, and creeds. But, will they recognize and approve this new Word of God?

This should not, and must not constitute a motive for the founding of a new religious community, church, or sect. It is the call of God to all these, for the renovation and spiritual awakening of human beings and of all their social and religious associations. He who scorns this, His Third Testament for mankind, is rejecting God himself, and the Holy Spirit which is therein revealed. We hope that this admonition from the message of love given by God will serve for reflection, and be treasured by each one, just as are those admonitions contained in the parable of the „prudent and foolish virgins” (Matthew 25:1 – 13) and of the „royal wedding” (Mathew 22:2 – 14) Because this Word is the sacred oil for the lamps of the spirit in danger of being extinguished, it is the bread and wine from the table of the Lord, the eternal sustenance, and the recreation of the spirit.

flagge italian  Il Terzo Testamento… Una presunzione per la maggior parte dei…

<= indietro

=> VIDEO Il Terzo Testamento Introduzione-Compendio-Una Presunzione per la maggior parte dei cristiani

Il Titolo ‘Il Terzo Testamento’…
Una presunzione per la maggior parte dei cristiani?

Introduzione – Rivelazioni da Gesù Cristo

La maggior parte dei cristiani, a qualunque confessione o gruppo di fede vogliano appartenere, considereranno il titolo di questo Libro ‘Il terzo Testamento’ come arroganza, dato che quest’Opera della Nuova Rivelazione viene posta sullo stesso gradino con il loro noto Vecchio e il Nuovo Testamento della Bibbia, la quale viene considerata conclusa come Sacra Scrittura e base della loro fed,e e considerata non bisognosa di nessuna continuazione e ampliamento.

Al vero conoscitore della Bibbia sarà noto che questa predisposizione tradizionale non ha nessun fondamento nei presunti insegnamenti di Gesù come ci sono stati trasmessi negli Evangeli del Nuovo Testamento. – Invece ciò è del tutto al contrario, poiché nei Suoi discorsi di congedo, Gesù più volte ha parlato del Suo ritorno e, collegato a ciò, dello ‘Spirito di verità’, dello ‘Spirito di Consolazione’, dello ‘SpiritoSanto’, il quale poi li avrebbe guidati in tutta la Verità.

Questa introduzione vuole trasmettere al cristiano credente – e oltre a questo, a tutti i lettori interessati di questa Rivelazione – una vera conoscenza della sua origine, in quale modo e sotto quali condizioni esteriori la promessa di Gesù del Suo ritorno si è adempiuta, e nonostante le numerosissime dichiarazioni contenute nelle stesse Comunicazioni, evitare di lasciare aperte certe domande che potrebbero dare motivo a dubbi e false immaginazioni. Quest’introduzione deve anche facilitare la comprensione di ciò che lo Spirito divino ha lasciato per l’umanità nella Sua nuova Rivelazione come Suo ‘terzo Testamento’.

Come ogni lettore potrà constatare di questa nuova Parola di Dio, essa irradia la massima Autorità, Sapienza e Amore. E’ l’adempimento di Gesù del Suo ritorno «nelle nuvole» [Luca 21, 27], cioè nel linguaggio dello Spirito, espresso simbolicamente, significa un ritorno in modo spirituale. Con ciò, il terzo Testamento di Dio come raccolta tematica delle Comunicazioni in Messico, è una vera testimonianza del ritorno di Cristo ‘in Spirito’; è un Messaggio contemporaneo e una Dottrina per l’umanità in forma concentrata.

Per l’uomo di oggi questa Parola deve essere un aiuto di sviluppo spirituale, e tale, da portargli una comprensione migliore e più profonda di Dio, di se stesso, del senso della sua esistenza sulla Terra e delle vicissitudini che gli capitano nella sua vita personale, e anche degli avvenimenti e cambiamenti che accompagnano necessariamente l’inizio dell’Era dello Spirito Santo. Di questo tempo, ne parlava già nel medioevo l’abate Gioacchino da Fiore e anche altri dopo di lui. E’ stato promesso all’umanità anche il Regno di Pace di Cristo sulla Terra, fin dal tempo dei profeti.

Con questo ritorno di Cristo nella Parola, è iniziata già quest’epoca dello Spirito e la spiritualizzazione dell’uomo, e Cristo, con la Sua nuova Parola d’Amore, ci indica la via.

L’avvenimento centrale del ritorno di Cristo contro tutte le aspettative della cristianità, non è nulla di futuristico, poichè è già storia. Esso viene indicato come già svolto nello spazio di tempo dal 1866 fino al 1950, nel perfetto silenzio, non percepito, ed è rimasto inosservato dal grande mondo e dalla cristianità; non nel centro della cristianità occidentale a Roma oppure nel centro della religiosità ortodossa sul monte Atos, oppure come atteso da molti nella vecchia Gerusalemme giudea-cristiana oppure nell’ambito della teologia protestante e filosofia religiosa, ma in un paese del cosiddetto terzo mondo, nel Messico! E anche là, non all’interno della chiesa cattolica dominante nel potere e nello sfarzo, ma in un ambiente di povertà e umiltà, fra il semplice popolo non istruito nei sobborghi e nelle regioni esterni di Messico City, e da lì, irradiandosi e diffondendosi nel paese. – Chi se lo sarebbe aspettato?

Il ritorno di Cristo è diventato realtà nella forma di messaggi di Cristo ricevuti spiritualmente attraverso persone elette da Lui nello stato di estasi, all’interno di nuove comunità o fratellanze carismatiche, cristiano-spirituali.

Una gran parte di queste comunicazioni è stata registrata stenograficamente negli ultimi anni prima del 1950, scritte e pubblicate successivamente in dodici volumi con il titolo “El Libro de la Vida Verdadera”. In questi ultimi anni, tutti gli insegnamenti precedenti sono stati ripetuti in forma riassuntiva e approfondita. Il presente libro suddiviso in due volumi, contiene una selezione accurata da quest’Opera su molti temi ivi contenuti.

Questa raccolta di insegnamenti di Cristo, come estratti tematici selezionati, era stata prevista dal Signore come il Suo terzo Testamento per l’umanità, innanzitutto per il cristianesimo. La verità di questa importante dichiarazione dev’essere resa chiara al lettore attraverso questa introduzione.

La scelta del Messico come paese destinato per “il ritorno di Cristo nella Parola”, secondo la stessa Parola del Signore, ha il suo motivo nel fatto che gli avi indiani degli abitanti odierni, sono stati torturati e ‘cristianizzati’ con violenza nel Suo Nome dai conquistatori spagnoli. Peraltro, queste popolazioni e i loro attuali posteri, attraverso dei secoli di oppressione e schiavitù, hanno sviluppato di più lo spirito di fraternità, di umanità, di umiltà di cuore e tolleranza, piuttosto che altri popoli della Terra, perciò, anche molti esseri spirituali più maturi sono nati dall’eletto antico “popolo di Israele” in questo ‘terzo Tempo’ nel popolo messicano, e furono testimoni dell’adempimento delle promesse fatte all’Israele spirituale.

Anche la nascita di Gesù, la prima venuta di Cristo nel mondo, non è avvenuta nei centri di potere e civilizzazione di Roma o della Grecia, nemmeno in un centro culturale giudaico di Gerusalemme, ma fuori, in condizioni misere, così come la patria di Gesù fu nella regione principale di sviluppo palestinese, in quella Galilea disprezzata dai giudei di Gerusalemme. Di questa, gli scribi di allora la esprimevano, con sentimenti di superiorità, così: “Che cosa può venire di buono da Nazaret?”. I teologi di oggi non dovrebbero commettere lo stesso errore, e sbagliano a pensare in segreto con un sentimento di superiorità intellettuale: “Che cosa può uscire di buono e grande dal Messico?”

Quali credenziali abbiamo che le Comunicazioni spirituali che giungono da questo Paese, abbiano davvero origine divina, soprattutto quelle stesse Comunicazioni che, inconfondibilmente, sono compenetrate dallo Spirito e dalla Mentalità di Cristo e dall’Amore e Misericordia del Padre celeste? Quale cuore d’uomo ne dovrebbe rimanere intoccato? Anche la sapienza e la profondità dei pensieri, rivelazioni, ammonimenti e istruzioni danno una vera testimonianza del loro Autore. Quale spirito d’inganno dovrebbe essere in grado di fingere questo, con oscure intenzioni? In che cosa dovrebbero consistere, dato che questi insegnamenti per migliorare, sviluppare e nobilitare la razza umana, possono solo essere utili?

Come ulteriore motivo che si esprima per l’autenticità di queste comunicazioni come nuova Parola di Dio, è la circostanza di considerare che queste si sono svolte durante un lungo spazio di tempo e attraverso così tanti diversi portavoce e luoghi di trasmissione, i quali comunque avevano il loro spirito, carattere e stile linguistico secondo una formazione unitaria, e indicano chiaramente a un’unica Fonte di rivelazione. Quale oscuro potere dovrebbe essere in grado di manifestare questo, in tutto un paese, per decenni, come un gioco d’inganno, di seduzione, – all’onta di Dio? Questo è praticamente impossibile! E Dio, come amorevole Padre dei Suoi figli d’uomini e come Guida suprema dei destini terreni, non lo permetterebbe mai!

Altri motivi gravi per la veridicità di queste Comunicazioni come testimonianza del ritorno spirituale di Cristo nella Parola, sono le coincidenze fra le promesse di Gesù sul Suo ritorno e i segni, e dell’evento in Messico durante uno spazio di tempo di avvenimenti e cambiamenti sconvolgenti con le due guerre mondiali. Perciò siano indicati i primi otto capitoli nel 1° volume-estratto del libro della vera Vita con il titolo: «Il ritorno di Cristo nel riflesso delle promesse bibliche», quale l’introduzione allo studio, come quello di Ernesto Enkerlin con il titolo «L’Opera dello Spirito di Dio», ambedue editi dalla casa editrice Reichl.

Una testimonianza significativa per la religione mondiale e, con ciò, anche per il Messico come luogo del ritorno spirituale di Cristo, era stata data al cristianesimo nel 19° secolo attraverso lo scrivano di Dio, Jakob Lorber. In un testo della sua grande Opera ‘La Nuova Rivelazione’, Gesù parla del fatto che il Suo ritorno spirituale sarebbe avvenuto in un paese al di là del grande oceano, quindi oltre l’Atlantico*. Non dovrebbe essere questo, un motivo per tutti i credenti e cristiani spiritualmente desti, per chiedersi se attraverso Lorber questa profezia non si sia già adempiuta, e indagare se in uno dei Paesi del continente americano non sia successo qualcosa che ne faccia appello e lo giustifichi pure? La misura di giudizio, perciò, non dovrebbe però essere solo la grandezza della conoscenza rivelata della Creazione, ma soprattutto il divino Amore e divina Sapienza che vi si esprime. *(Il Grande Vangelo di Giovanni Volume 9, Capitolo 94, 14-15).

Un tale evento ha avuto luogo veramente, ed è iniziato nei primi anni sessanta del 19° secolo in Messico. Un semplice uomo del popolo, con il nome di Roque Rojas, ha avuto allora – il 23 Giugno 1861 – una prima chiamata di vocazione attraverso l’arcangelo Gabriele, e una visione nella quale gli fu annunciata la sua missione come preparatore terreno della via per il Signore. Dopo che attraverso un’ulteriore grande visione si convinse dell’autenticità della sua chiamata divina, egli cominciò a riferire ad altri uomini dei messaggi e visioni che aveva nello stato di estasi, e così radunò intorno a sé un poco alla volta, attraverso la sua forza di convinzione e credibilità, una comunità di credenti. Attraverso il dono della guarigione spirituale – che ebbe contemporaneamente – diventò famoso e molto stimato da tutti quelli che cercavano aiuto e consiglio. Fondò un primo luogo di assemblea, dove per la prima volta il 1° Settembre 1866, parlò tramite lui, Elia, e furono consacrati in sette, uomini e donne, come iniziatori per fondare nuove comunità, i quali simboleggiavano i Sette Sigilli delle rispettive epoche storiche di salvezza.

Quando i partecipanti a un incontro, nella settimana santa del 1869, non mostrarono la riverenza e interiorità che Roque Rojas si aspettava da loro, una santa ira lo pervase, e distrusse le divine rivelazioni ricevute tramite Elia fino a quel momento. Egli dichiarò chiuso il luogo di quell’assemblea e, con ciò, mise prematura fine al suo agire benefico. Ma il buon seme che aveva seminato, germogliò e rifiorì in altri luoghi, e in una di queste comunità dei sette sigilli egli parlò alcuni anni più tardi. Dopo, nell’anno 1884, per la prima volta anche Cristo stesso, attraverso una portavoce che rimase fedele alla sua missione, Damiana Oviedo. Da allora in poi continuarono le divine comunicazioni per diverse generazioni, fino alla fine dell’anno 1950.

Il numero delle comunità e dei credenti crebbe sempre di più in questo tempo, così che questo movimento descritto come cristiano-spirituale da Cristo, come la Sua Opera spirituale, alla fine comprenderà molte centinaia di comunità con molte migliaia di seguaci in tutto il Paese.

I credenti si radunavano regolarmente il mattino di domenica nelle loro sale di comunione senza abbellimenti, oppure anche in spazi privati, e ovunque dove stava a disposizione uno o più trasmettitori della Parola, si annunciava contemporaneamente lo Spirito di Dio secondo i bisogni e la capacità di accoglienza degli ascoltatori.

Una volta alla settimana hanno avuto luogo dei culti di guarigione, duranti i quali il mondo degli spiriti di Dio si annunciava spiritualmente, insegnando, consigliando e guarendo. Ci furono molte guarigioni spirituali nell’anima e nello spirito, ma queste, purtroppo, non sono state registrate e testimoniate per il mondo postumo. Evidentemente essi le consideravano come nulla di straordinario, né degne di trasmissione.

Già molto tempo prima, il Signore annunciò per la fine dell’anno 1950 la fine stabilita delle Comunicazioni divine dal mondo degli spiriti di Dio; allora si ebbe una profonda scissione all’interno dell’Opera spirituale: una scissione fra quelle comunità che si attenevano a questa disposizione di Cristo rinunciando a ulteriori comunicazioni dello Spirito, e altre comunità e guide, che – quasi sempre per motivi materiali – non vi si attenevano, e da allora in poi fecero cadere in uno stato di trance i loro portavoce, e così aprirono porta e portone al mondo degli spiriti bassi e dell’inganno, per delle false comunicazioni a nome di Cristo o di altri spiriti. Purtroppo queste comunità disobbedienti ebbero (ed hanno, fino alla prima pubblicazione di questo libro) una forza d’attrazione molto più forte per il semplice popolo, rispetto a quelle rimaste fedeli, i cui membri si separarono per la maggior parte in piccoli gruppi, oppure passarono nell’altro campo perché là veniva offerto di più per il sostentamento e per la voglia di sensazioni umane, piuttosto che nei silenziosi culti dove si leggevano parti degli insegnamenti con successivi scambi di pensieri e preghiere spirituali.

Malgrado queste circostanze svantaggiose, solo nel 1950 un gruppo di uomini e donne cominciarono a raccogliere le Comunicazioni avute in diversi luoghi di assemblea, per pubblicarle in forma di libro e renderle note all’umanità. In ciò dovettero appoggiarsi soprattutto a manoscritti copiati su macchine da scrivere. Le comunicazioni originali erano state eseguite nella stenografia di allora dagli stessi scrivani (chiamati dal Signore come ‘le Sue penne d’oro’), e poi distribuite a richiesta. Furono raccolti un gran numero di manoscritti delle diverse comunicazioni, dei quali ne furono infine selezionati 366 per la stesura, e raccolti nei dodici volumi «El Libro de la Vida Verdadera».

Anche se queste Comunicazioni rappresentano solo una parte di tutte, soprattutto dagli ultimi anni prima del 1950, alla vista di questo gran numero di comunicazioni si può presumere che in queste, considerate come il tutto, siano contenuti tutti i temi e insegnamenti che lo Spirito di Dio desiderava portare all’umanità, e con cui Egli voleva istruire e guidare, affinché trovi la via in un futuro luminoso.

Negli anni settanta fu fondata in Messico-City la ‘Comunità per studi spirituali’, che ha assunto il compito della gestione e conservazione dei manoscritti delle Comunicazioni, e per la pubblicazione di nuove edizioni di altri volumi come letteratura d’accompagnamento. Solo in questo la Società vede anche oggi ancora il suo vero compito, ma non come guida centrale di un movimento religioso.

Ovunque apriamo l’Opera presente, leggiamo e sperimentiamo in modo spiritualmente autonomo, convincenti, sagge e amorevoli Parole e Rivelazioni di Cristo attraverso i Suoi strumenti umani, stenografati da uomini e donne che non possedevano quasi nessuna istruzione scolastica mondana e non erano dotti in alcun modo rispetto al linguaggio che usciva dalle loro labbra, per non parlare del contenuto di Sapienza e Autorità divina che vi si manifestava.

Questa nuova Parola di Dio, da un lato contiene le conferme e le spiegazioni sugli avvenimenti e rivelazioni all’antico popolo d’Israele e altri fatti accaduti durante la vita e l’operare terreno di Gesù; dall’altro, porta una pienezza di nuove conoscenze spirituali che in parte rappresentano le più decisive correzioni dell’immagine mondiale cristiana. Queste, riguardano da un lato l’immagine di Dio, la divina natura di Gesù e di Maria, l’essenza dell’uomo con una scintilla divina dimorante in esso e lo sviluppo eterno dello spirito; dall’altro le immagini sul Cielo e sull’inferno, sul giorno del Giudizio e sull’ultimo Giudizio, sulla Dottrina di salvezza e sul perdono dei peccati, sulla resurrezione dai morti e sulla Vita eterna. Anche per quanto riguarda l’esercizio della fede cristiana, sulle forme di adorazione a cui vengono posti nuovi standards e mete, vengono messe in discussione molte cose credute finora, oppure rigettate, cosa che riguarda soprattutto tutte le forme di culto divino e gli edifici sacri.

Il Messaggio centrale corrisponde a quello portato da Gesù: invece di un esercizio religioso esteriore, sulla religiosità viene resa evidente una vita di preghiera interiore e un agire individuale (opere) secondo la propria coscienza; e piuttosto di una beneficenza calcolata per motivi spirituali egoistici, – si chiede un agire spontaneo altruistico (opere) per amore verso Dio e verso il prossimo e per la natura come creatura di Dio, in cui l’amore può avere molte possibilità di espressione: rispetto, compassione, affetto, conforto, aiuto e sostegno. In sostanza, invece di una fede comoda, cieca, – una fede viva, osservante per conoscenza e per un sapere spirituale.

Nelle Sue comunicazioni il Signore rivolge la Sua parola innanzitutto ai credenti presenti, a cui Egli si rivolgeva sovente come ‘Mio popolo’, ‘discepoli’ oppure ‘operai’, a volte anche con ‘(amato) Israele’. Nel senso più ampio, la Sua parola, a parte alcune eccezioni, si rivolge a un Israele del tutto ‘spirituale’, a tutto il popolo di Dio in tutti i mondi e agli uomini di tutti i popoli, razze e religioni. – Ma questi, accoglieranno gioiosi la nuova Parola di Dio e la riconosceranno?

Questo non può e non deve essere motivo per la fondazione di una nuova comunità religiosa, una nuova Chiesa o setta. Essa è la chiamata di Dio per il rinnovamento e la spiritualizzazione dell’uomo e di tutte le sue istituzioni sociali e religiose. Chi rigetta il Suo terzo Testamento per l’umanità, rigetta Dio stesso e il Suo Santo Spirito contenuto in esso. Ognuno voglia riflettere su questa Parola d’avvertimento dal nuovo Messaggio d’Amore di Dio stesso, e prenderla a cuore, allo stesso modo di quegli avvertimenti nella parabola di Gesù delle «vergini avvedute e stolte» [Matt. 25, 1-13] e delle «nozze regali» [Matt. 22, 2-14]. Infatti, questa Parola è il santo Olio per le lampade spente dello spirito, è il Pane e il Vino dalla Tavola del Signore, l’eterno nutrimento e ristoro dello Spirito.

<= indietro

flagge es  El Tercer Testamento… Una presunción para la mayoría de los cr…?

<= espalda

=> VIDEO El Tercer Testamento Introduccion Compendio-Una Presuncion para la mayoria de los cristianos-

El Título ‘El Tercer Testamento’…
Una presunción para la mayoría de los cristianos?

Introducción

Independientemente de la confesión o la fe que profesen, la mayoría de los cristianos considerará el título de esta obra, “El Tercer Testamento”, como una presunción, debido a que con ello esta obra de reciente revelación es colocada en un nivel de igualdad con el Antiguo y el Nuevo Testamento de la Biblia por ellos conocidos, a los cuales, como Sagradas Escrituras y fundamento de su fe, se los considera concluidos y no pasibles de prosecución o ampliación alguna.

No obstante, el verdadero conocedor de la Biblia estará en conocimiento de que esta posición tradicional no cuenta con fundamento en las clásicas enseñanzas de Jesús, tal como nos fueran transmitidas en los Evangelios del “Nuevo Testamento”. ¡Muy por el contrario! En sus prédicas de despedida, Jesús en numerosas ocasiones se refirió a su segunda venida, y en relación con la misma, hizo alusión al “Espíritu de la Verdad”, al “Espíritu Consolador”, al “Espíritu Santo”, que luego habrá de “introducir a la verdad absoluta”.

Esta introducción proporciona al cristiano creyente y también a todos los lectores interesados de este libro, un conocimiento veraz de su creación; de qué manera y bajo cuáles circunstancias exógenas la promesa de Jesús sobre su segunda venida se ha hecho realidad, ya que no obstante las declaraciones que al respecto se hallan contenidas en las revelaciones mismas, quedarían sin respuesta varias interrogantes, y podrían dar ocasión a dudas y falsas conjeturas. Esta introducción pretende, asimismo, facilitar la comprensión de aquello que el Espíritu Divino en su nueva revelación ha legado a la humanidad como su Tercer Testamento.

Como cada lector de esta nueva Palabra de Dios lo podrá comprobar por sí mismo, ella irradia suma autoridad, sabiduría y amor. Es el cumplimiento de la promesa de Jesús de regresar “en una nube” (Lucas 21,27), lo cual – expresado en el lenguaje simbólico del Espíritu – significa: en forma espiritual. De ahí que este Tercer Testamento de Dios, como resumen temáticamente ordenado de las revelaciones divinas en México, se constituye en un verdadero testimonio de la segunda venida de Cristo “en Espíritu”; es su mensaje y enseñanza actualizados para la humanidad, en versión compendiada.

Esta palabra pretende ser para el hombre de hoy una ayuda orientadora y conducirlo hacia una mejor y más acabada comprensión de Dios, de sí mismo, del sentido de su existencia en este mundo y de los acontecimientos que le suceden en su vida personal, así como de los sucesos y las transformaciones que necesariamente acompañan los comienzos de esta “Era del Espíritu Santo”. A este tiempo se refirió ya el Obispo medieval Joaquin de Fiore, y varios otros que le sucedieron. Es el Reino de Paz de Cristo en la Tierra, que desde los tiempos de los Profetas le fuera prometido a la humanidad.

Con la segunda venida espiritual de Cristo en la palabra, esta era del Espíritu y la Espiritualidad del ser humano ya se ha iniciado y Cristo, con su nueva palabra de amor, ha señalado el camino que conduce a ella.

Contrariamente a todas las expectativas de la cristiandad, el acontecimiento principal en la segunda venida de Cristo no es algo por venir, sino ya es historia: ¡En el periodo de tiempo entre 1866 y 1950 se cumplió en silencio, desapercibido e ignorado por “el gran mundo” y la cristiandad! No en el centro de la cristiandad occidental, en Roma, o en el centro de la devoción ortodoxa en el monte Athos, ni, como era por muchos esperado, en la antigua Jerusalén judeocristiana o en el ámbito de la Teología y Filosofía teologal protestante, sino en un país del llamado Tercer Mundo; ¡en México! Y allí tampoco en medio del poderío y la pompa de la dominante iglesia católica, sino en un ámbito de pobreza y humildad, entre el pueblo sencillo de los suburbios o zonas marginales de Ciudad de México, irradiándose y difundiéndose desde allí por el país. ¿Quién lo hubiera esperado?

El regreso de Cristo se hizo realidad en forma de revelaciones recibidas espiritualmente por personas por El elegidas, en estado de éxtasis, entre el pueblo humilde.

Durante los últimos años antes de 1950, una parte considerable de estas revelaciones fue retenida en forma taquigráfica, redactada y posteriormente publicada en doce tomos bajo el título “Libro de la Vida Verdadera”. Durante estos últimos años, fueron repetidas en forma ampliada y profundizada todas las enseñanzas anteriores. El presente libro contiene una selección de textos de dicha obra, referidos a algunos de los temas abordados en la misma.

Todas las enseñanzas de Cristo, así como los temas tratados, fueron concebidos por el Señor como su “Tercer Testamento para la humanidad,” en particular para el pueblo de “Israel por el espíritu.” Con esta introducción, se pretende dilucidar la veracidad de esta trascendental manifestación ante el lector.

El haber escogido a México como el país destinado para la segunda venida de Cristo en Espíritu, de acuerdo a las palabras del Señor, se debe a que los antepasados indígenas de los actuales habitantes fueron martirizados y “cristianizados” en su nombre a la fuerza por los conquistadores españoles. Por otra parte, estos pueblos y sus actuales descendientes, al haber estado durante siglos sometidos y avasallados, han desarrollado un espíritu de hermandad, solidaridad, humildad de alma y tolerancia más profundo que otros pueblos de la Tierra, sobre todo los europeos. De ahí que también muchas espíritus más maduras del antiguo y elegido “pueblo de Israel” hayan nacido en la actualidad en el seno del pueblo mexicano* , constituyéndose en testigos del cumplimiento de las promesas brindadas al “Israel espiritual”.

Tampoco el nacimiento de Jesús, la primera venida de Cristo al mundo, aconteció en los centros de poder y civilización de Roma o Grecia, tan siquiera en el centro cultural judío de Jerusalén, sino en un sitio alejado, en condiciones de precariedad, siendo la patria y el ámbito de influencia de Jesús la Galilea despreciada por los judíos de Jerusalén. Los eruditos de otrora, imbuidos de espíritu de superioridad, se manifestaron de la siguiente manera al respecto: “¿Qué de bueno puede esperarse de Nazareth?” Los teólogos de la actualidad no deberían incurrir en el mismo error, pensando en lo recóndito, desde un sentimiento de superioridad intelectual: ¿Qué de bueno y trascendente puede provenir de México?

¿Cuáles son las razones que abogan por que las revelaciones espirituales de allí realmente provienen de origen divino? Por sobre todo, las revelaciones en sí mismas, las cuales se hallan inequívocamente empapadas del espíritu y del credo de Cristo, del amor y la misericordia del Padre Celestial. ¿Qué corazón humano habría de permanecer insensible a ello? También la sabiduría y la profundidad de las reflexiones, revelaciones, advertencias y enseñanzas constituyen un elocuente testimonio del Creador. ¿Qué espíritu falaz pretendería tan sólo simular todo esto con intenciones aviesas? ¿En qué consistirían éstas, ya que estas enseñanzas tan sólo podían servir de utilidad al engrandecimiento, desarrollo y ennoblecimiento del género humano?

Habla también a favor de la autenticidad de estas revelaciones como Nueva Palabra de Dios, el hecho de que las mismas hayan tenido lugar a través de tan numerosos portavoces y sitios de revelación, conservando aun así en su espíritu y carácter una unidad, señalando claramente una única esencia y una sola fuente de revelación. ¿Qué oscura fuerza estaría en condiciones de organizar algo así durante décadas en todo un país como seductor juego ilusorio – para burla de Dios? Eso resulta simplemente inviable, y Dios, como amoroso Padre de sus humanos hijos y superior conductor de los designios terrenales, jamás lo permitiría.

Otras razones de peso en favor de la veracidad de estas revelaciones como testimonio del regreso espiritual de Cristo en la palabra, son las coincidencias entre las promesas de Jesús sobre su regreso y las “señales” de las mismas, y lo acontecido en México durante una época mundial de sucesos tumultuosos y cambiantes, con dos guerras mundiales.

Refiriéndose a esta región del continente americano y por ende a México, en el siglo diecinueve fue proporcionado a la cristiandad un significativo testimonio del regreso espiritual de Cristo, a través del así llamado “ escriba de Dios”, Jacob Lorber en Austria*. En un apartado de su portentosa obra de revelación, Cristo habla de que su regreso espiritual ocurrirá en una nación “allende el gran océano”, es decir, del Atlántico. Para quienes a través de Lorber creen en las revelaciones, ¿no sería esto un motivo para preguntarse si esta profecía no se ha cumplido ya, y para indagar si en uno de los países del Continente Americano ha acontecido algo que rescate este hecho y le haga justicia? Lo determinante para el juzgamiento no debería, empero, ser tan solo la riqueza Divina que fuera revelada, sino por sobre todo, el amor y la sabiduría que trasmite su enseñanza. *(El Gran Evangelio de Juan, Tomo 9, Ch.94:14-15).

Tal acontecimiento ciertamente existió, y tuvo sus comienzos en los primeros años de la década de los años sesenta del siglo diecinueve. Un sencillo hombre de pueblo, llamado Roque Rojas, en aquel entonces, el 23 de junio de 1861, tuvo una primera experiencia de su misión a través del arcángel Gabriel y una visión, a través de la cual le fue anunciada su misión como precursor terreno del Señor. Cuando después de una nueva y más poderosa visión el se convenció de la autenticidad de su llamado divino, comenzó a relatar a otras personas los mensajes y las visiones que recibiera y en virtud de su poder de convicción y credibilidad, gradualmente fue congregando alrededor de sí una comunidad de creyentes. A través del don de la curación espiritual, que se hizo manifiesto, en los tiempos que siguieron se hizo muy conocido y fue sumamente apreciado por todos aquellos que acudían en busca de ayuda y consejo.

Fundó un primer punto de reunión, en el cual el 1. de setiembre de 1866 a través de el habló Elías por vez primera, siendo consagrados siete hombres y mujeres, que simbolizaban los Siete Sellos de las respectivas épocas de la Historia Sagrada, como los líderes de comunidades a ser creadas. Cuando durante la Semana Santa de 1869 los participantes de un encuentro no hicieron gala de la reverencia y devoción que Roque Rojas esperaba de ellos, se apoderó de éste una furia santa, y destruyó las revelaciones divinas que hasta ese momento había recibido a través de Elías. Declaró clausurado el sitio de reunión, marcando así una prematura finalización de su benéfico accionar. Pero la buena simiente que esparció, germinó y floreció en otros sitios, y años después, en 1884, en una de las comunidades de los Siete Sellos habló por vez primera el mismísimo Cristo, a través de una portavoz que había permanecido fiel a su misión (Damiana Oviedo). A partir de ese momento se sucedieron en forma ininterrumpida (semanalmente) las revelaciones divinas, por espacio de generaciones, hasta fines del año 1950.

La cuantía de las comunidades y creyentes creció sostenidamente durante este tiempo, de manera tal, que este movimiento cristiano-espiritualista, designado por Cristo como su Obra Espiritual, finalmente abarcó varios cientos de comunidades con muchos miles de seguidores en todo el país.

Los creyentes se reunían regularmente en las mañanas de domingo en sus austeras salas comunitarias o incluso en ambientes particulares, y en todos aquellos sitios, en los que se encontraban uno o varios portavoces de la Palabra, el Espíritu Divino se manifestaba según las necesidades y la receptividad de los oyentes.

Una vez a la semana se atendía a los enfermos que iban en busca de la curación de sus males físicos y espirituales, en el transcurso de los cuales el Mundo Espiritual de Dios se manifestaba espiritualmente, enseñando, aconsejando y sanando. Ocurrieron numerosas sanaciones espirituales en cuerpo y alma, pero las mismas desafortunadamente no han sido testimoniadas en forma escrita para las generaciones posteriores. Es evidente que las mismas fueron consideradas como algo no extraordinario ni meritorio para ser legado.

Con la finalización de las Revelaciones Divinas y de aquel Mundo de Espíritus de Luz a finales del año 1950, que ya mucho tiempo antes había sido anunciada y establecida, se produjo un profundo quiebro en el seno de la Obra Espiritual, un cisma entre aquellas comunidades que se atenían al mandato de Cristo de respetar el termino de sus revelaciones y renunciaban a ulteriores manifestaciones espirituales, y las comunidades y líderes comunitarios que no se conformaban con ello y llevaban a sus portavoces a un estado de trance, abriendo de esta manera las puertas al mundo de los espíritus innobles y engañosos, para recibir falaces manifestaciones de los Espíritus impuros. Lastimosamente muchos de los guías de estas comunidades desobedecieron y engañaron al pueblo diciéndole que Dios en su caridad divina seguiría manifestándose en la misma forma. Fueron pocas comunidades las que permanecieron fieles, sus miembros en su gran mayoría se dispersaron en reducidos grupos y continuaron reuniéndose, para estudiar, analizar y practicar las Enseñanzas recibidas. Los otros continuaron asistiendo rutinariamente a los lugares, donde ya no se manifestaba la verdad, sino la impostura, llegando también muchos inocentes, que desconocían que con anterioridad Dios había anunciado muchas veces que al finalizar el año 1950, terminaría ésta forma de manifestarse, para dar paso a la comunicación perfecta y directa con Él, es decir de Espíritu a espíritu. Estos inocentes, en su necesidad espiritual y material fueron atraídos a estos lugares debido al ansia humana de recibir consuelo y curación; otros prefirieron seguir asistiendo a estos lugares, llamados templos, y no a los lugares fieles, donde se leían algunos párrafos de su Enseñanza, se intercambiaban opiniones, se meditaba, se oraba, se intercedía por la paz del mundo, se pedía por los enfermos y desamparados y se trataba de poner en práctica la doctrina de Dios.

No obstante estas circunstancias desfavorables, después de 1950, un grupo de hombres y mujeres, en su mayoría antiguos portavoces, empezó a juntar las revelaciones que se hallaban dispersas por todo el país, con el propósito de publicarlas en un gran libro para conocimiento de la humanidad. Al hacerlo, debieron preferentemente apoyarse en copias de los manuscritos escritos a máquina, los que luego de las anotaciones taquigráficas de las revelaciones habían sido realizadas por los mismos escribas, para ser transmitidas posteriormente en forma de copias según fueran requeridas. Se reunió una considerable cantidad de manuscritos de revelaciones, de entre los cuales finalmente fueron seleccionados 366, para integrar los doce libros seriados del “Libro de la Vida Verdadera”.

Esto representaba tan solo una parte de todas las revelaciones, especialmente de las de los últimos años antes de 1950. A la vista de esta gran cantidad de revelaciones, se puede partir de la premisa, de que éstas 366 enseñanzas, consideradas como un todo, abarcan la doctrina y todos los temas que el Espíritu Divino ha querido acercar a la humanidad, y sobre los cuales El quería manifestarse, para que aquella encuentre el camino hacia un futuro más promisorio.

Posteriormente, en los años setenta del siglo XX fue fundada en Ciudad de México la “Asociación de Estudios Espirituales”, la cual se propuso como finalidad la administración y preservación de los manuscritos de las revelaciones, y la publicación de nuevas ediciones de los volúmenes seriados, así como de literatura complementaria. La Asociación aun hoy considera esa su finalidad primigenia, y no la conducción central de un movimiento espiritual.

Abriendo en cualquier página la presente obra, leemos y sentimos espiritualmente las convincentes, sabias y amorosas palabras y revelaciones de Cristo, a través de seres humanos preparados como herramientas para ese fin. Ellos en parte carecían por completo de instrucción académica y por ende, con frecuencia no ejercían un dominio cabal sobre la lengua que fluía de entre sus labios, y mucho menos lo tenían sobre el contenido, la sabiduría y la autoridad Divina que ellas emanaban.

La nueva Palabra de Dios contiene por una parte afirmaciones y consideraciones relacionadas con acontecimientos y revelaciones en el antiguo pueblo de Israel y durante la vida y obra terrena de Jesús, y por la otra, presenta un cúmulo de nuevos reconocimientos espirituales, los cuales en parte constituyen tajantes correcciones de la tradicional concepción cristiana del mundo. Esto concierne a la imagen de Dios, a la naturaleza divina de Jesús y de María, al ser humano con una chispa divina en su alma y su desarrollo eterno, a las concepciones del cielo y el infierno, al juicio final, a la enseñanza de la salvación y el perdón de los pecados, a la “resurrección de la carne” y la vida eterna. También en lo que hace relación al ejercicio de la fe cristiana, las formas de adoración, se establecen en parte nuevos objetivos, haciendo cuestionamientos o descartando lo antiguo, afectando con ello principalmente las formas del culto al servicio de Dios y las edificaciones sacras.

El mensaje central se corresponde con el que trajo Jesús: en lugar de prácticas religiosas extrovertidas, de devoción públicamente expuesta – hacer oración en silencio, permitiendo que nuestros actos sean guiados por nuestra conciencia; en lugar de buscar un calculado bienestar tanto espiritual como material por motivos egoístas – actuar desinteresada – y espontáneamente en forma altruista por amor a Dios, al hombre y la naturaleza y a la creación divina, en donde “amor” se manifiesta y expresa de diferentes modos: consideración, respeto, solidaridad, afecto, consuelo, ayuda y apoyo; en lugar de una fe cómoda y ciega, – fe viva, atenta, a partir del reconocimiento y el saber espiritual.

En sus manifestaciones el Señor inicialmente dirigía sus palabras a los creyentes presentes, a los que se refería como “(Mi) pueblo”, “discípulos” o “labriegos”, ocasionalmente también como “(amado) Israel”. No obstante, salvo excepciones, en un sentido más amplio se dirigía a todo el Israel espiritual, a todo el pueblo de Dios en el mundo entero, y a todos los hombres de todos los pueblos, razas y credos. Pero, ¿aceptarán con beneplácito y reconocerán ellos esta nueva Palabra de Dios?

Esto no deberá y no habrá de constituirse en motivo para la fundación de una nueva comunidad religiosa, iglesia o secta. Es el llamado de Dios para la renovación y espiritualidad del ser humano y todas sus asociaciones sociales y religiosas. Aquel que desestima Su Tercer Testamento para la humanidad, le está rechazando a El mismo y al Espíritu Santo que allí se revela. Esperamos que esta admonitoria palabra del mismísimo mensaje de amor de Dios sirva para reflexión y sea atesorada por cada quien, así como aquellas admoniciones contenidas en las parábolas de Jesús de las “vírgenes prudentes y fatuas” (Mt. 25, 1 – 13) y de “la boda real” (Mt. 22, 2-14). Porque esta palabra es el óleo sagrado para las luminarias en extinción del espíritu, es el pan y el vino de la mesa del Señor, el alimento eterno y la recreación del espíritu.

<= espalda

flagge fr  Le Troisième Testament… Une présomption pour la plupart des chr.?

<= en arrière

=> VIDEO Le Troisieme Testament Introduction-Compendium-Une presomption pour la plupart des chretiens-

Le Titre ‘Le Troisième Testament’…
Une présomption pour la plupart des chrétiens?

Introduction – Révélations de Jésus-Christ

Indépendamment de la religion ou de la foi, on pourrait considérer le titre “Le Troisième Testament”, comme présomptueux, parce qu’avec une telle dénomination, cette œuvre de révélation récente est mise sur un pied d’égalité avec l’Ancien et le Nouveau Testaments de la Bible, qui est considérée par la majorité comme achevée et sans possibilité aucune d’être continuée ou étendue.

Néanmoins, le vrai connaisseur de la Bible saura que cette position traditionnelle ne se fonde pas sur les enseignements classiques de Jésus, tels qu’ils nous furent transmis dans les Évangiles du “Nouveau Testament”. Bien au contraire! Dans ses prêches d’adieu, Jésus se référa, en maintes occasions, à sa seconde venue, et en relation à celle-ci, fit allusion à l’ “Esprit de la Vérité”, ou l’ “Esprit Réconfortant”, ou au “Saint-Esprit”, qui, par la suite, nous “introduira à la vérité absolue”.

Cette introduction fournit au chrétien croyant, ainsi qu’à tous les lecteurs intéressés par ce livre, une vraie connaissance de sa création, de quelle manière et sous quelles conditions la promesse de Jésus à propos de sa seconde venue est devenue réalité, puisque, malgré les déclarations à ce sujet contenues dans les révélations mêmes, plusieurs questions pourraient demeurer sans réponse et semer des doutes et fausses conjectures. Cette introduction essaie donc de faciliter la compréhension de ce que l’Esprit Divin, dans sa nouvelle révélation, a légué à l’humanité, comme son Troisième Testament.

Tout comme chaque lecteur de cette nouvelle Parole de Dieu pourra le vérifier par lui-même, elle irradie une suprême autorité, la sagesse et l’amour. Elle est l’accomplissement de la promesse de Jésus de revenir “sur un nuage” (Luc 21,27), ce qui, exprimé en langage symbolique de l’Esprit, signifie ” sous forme spirituelle “. D’où, ce Troisième Testament de Dieu, en tant que résumé, ordonné par thèmes, des révélations divines au Mexique, constitue un véritable témoignage de la seconde venue du Christ “en Esprit”; c’est son message et son enseignement actualisés pour l’humanité, en version condensée.

Cette parole cherche à être, pour l’homme d’aujourd’hui, une aide pour l’orienter et le conduire à une meilleure et plus ample compréhension de Dieu, de lui-même, du sens de son existence dans ce monde et des événements qui lui succèdent dans sa vie personnelle, ainsi que des faits et transformations qui accompagnent nécessairement les débuts de “l’Ère du Saint-Esprit”. L’Évêque médiéval Joachim de Flore et plusieurs de ses successeurs firent déjà référence à cette troisième ère. C’est le Royaume de Paix du Christ sur la Terre qui, depuis les temps des Prophètes, avait été promis à l’humanité.

Cette ère de l’Esprit et de la Spiritualité de l’être humain a commencé avec la seconde venue du Christ dans la Parole, et le Christ, avec son nouveau message d’amour, nous a montré le chemin qui mène à lui.

Contrairement à toutes les attentes de la chrétienté, l’événement principal dans la seconde venue du Christ n’est pas à venir, mais il s’est déjà produit. Dans la période comprise entre 1866 et 1950, il s’est accompli dans le silence, invisible et ignoré par “le grand monde” et la chrétienté! Il ne s’est pas propagé au centre du christianisme occidental, à Rome, ni au centre de la foi orthodoxe, au Mont Athos, ni, comme beaucoup l’espéraient, dans l’antique Jérusalem judéo-chrétienne, ou encore dans l’enceinte de la théologie et philosophie théologale protestante, mais dans un pays dudit tiers-monde: le Mexique!! Et là, non pas au milieu de la puissance et de la splendeur de la dominante église catholique, mais bien dans un environnement de pauvreté et d’insignifiance, parmi la population simple et humble des faubourgs et zones marginales de Mexico City ; là, elle a commencé à s’irradier et se diffuser dans le pays. Qui l’aurait prévu?

Le retour du Christ est devenu réalité sous forme de révélations reçues spirituellement par des personnes choisies par Lui parmi les humbles, en état d’extase.

Au cours des dernières années qui ont précédé 1950, une partie considérable de ces révélations a été gardée sous forme sténographique, rédigée et, plus tard, éditée en douze volumes sous le titre “Libro de la Vida Verdadera” ou “Livre de la Vie Véritable”. Des copies en ont été faites durant ces dernières années, ainsi que des extraits de thèmes, dans le but de pouvoir étudier et approfondir son Enseignement Divin. Le présent livre contient une sélection de textes de cette œuvre, et qui font référence à certains thèmes qui y sont abordés.

Tous les enseignements du Christ, comme les sujets traités, furent conçus par le Seigneur, en tant que son “Troisième Testament pour l’humanité”, et particulièrement pour le peuple d'”Israël par l’esprit”. Cette introduction a pour objet d’élucider la véracité de cette transcendantale manifestation auprès du lecteur.

Le choix du Mexique comme terre prédestinée à la seconde venue du Christ en tant qu’Esprit, selon les paroles du Seigneur, est dû au fait que les ancêtres indigènes des actuels habitants furent martyrisés et “christianisés”, en son nom, et par la force, par les conquérants espagnols. D’autre part, ces peuples et leurs actuels descendants, ayant été soumis et humiliés durant des siècles, ont développé un esprit de fraternité, de solidarité, d’humilité de l’âme, et de tolérance plus profond que d’autres peuples de la terre. Et c’est ainsi que beaucoup d’esprits plus mûrs de l’antique et élu “peuple d’Israël” sont nés actuellement au sein du peuple mexicain, constituant les témoins de l’accomplissement des promesses faites à l’ “Israël spirituel”.

La naissance de Jésus, la première venue du Christ au monde, ne se produisit pas non plus au cœur de la puissance et de la civilisation de Rome ou de la Grèce, ni même au centre culturel juif de Jérusalem, mais bien dans un endroit éloigné, aux conditions précaires, la Galilée, désapprouvée par les juifs de Jérusalem, qui va devenir la patrie et la zone d’influence de Jésus. Les érudits de l’époque, imbus d’un sentiment de supériorité, s’exprimèrent, à ce propos, de la manière suivante: Que peut-on être en mesure d’attendre de bon de Nazareth? Les théologiens d’aujourd’hui ne devraient pas commettre la même erreur, en pensant secrètement à partir d’un sentiment de supériorité intellectuelle: Que peut-il bien venir de bon et de transcendant du Mexique?

Quelles sont les raisons qui plaident en faveur de l’origine divine des révélations spirituelles reçues au Mexique? Par-dessus tout, les révélations en soi qui, sans équivoque, sont imprégnées de l’Esprit et la foi du Christ, de l’amour et la miséricorde du Père Céleste. Quel cœur humain pourrait-il demeurer insensible à tout cela? La sagesse et la profondeur des réflexions, révélations, avertissements, et enseignements sont également un témoignage éloquent du Créateur. Quel esprit fallacieux, aux intentions retorses, prétendrait seulement simuler tout ceci? Et en quoi consisteraient-elles, puisque ces enseignements ne peuvent être utiles qu’à l’exaltation, au développement, et à l’anoblissement de la race humaine?

En outre, ce qui soutient l’authenticité de ces révélations comme Nouvelle Parole de Dieu, est le fait qu’elles aient eu lieu en de nombreux sites et qu’elles aient été diffusées par autant de porte-parole, tout en conservant malgré tout une unité en son esprit et son caractère, ce qui montre clairement une essence unique et une seule source de révélation. Quelle obscure force pourrait organiser un tel jeu illusoire et séducteur durant des décennies dans un pays entier, seulement pour railler Dieu? Cette idée n’est simplement pas viable, et Dieu, en tant que père affectueux de ses enfants humains et conducteur suprême des événements terrestres, jamais ne le permettrait.

D’autres facteurs importants soutiennent l’authenticité de ces révélations comme témoignage du retour spirituel du Christ, ce sont les coïncidences entre les promesses de Jésus au sujet de son retour et les signes de ces mêmes promesses : les événements au Mexique pendant une période où le monde a éprouvé des événements tumultueux et changeants, incluant deux guerres mondiales.

En référence à cette région du continent américain, le Mexique du 19ème siècle, un témoignage significatif du retour spirituel du Christ fut légué à la chrétienté par le dénommé “Scribe de Dieu”, Jacob Lorber, en Autriche. Dans un extrait de son prodigieux ouvrage de révélation, le Christ parle de son retour spirituel qui se produira dans une nation au delà du grand océan, c’est-à-dire, l’Océan Atlantique*. Pour ceux qui, par l’intermédiaire de Jacob Lorber, croient en ces révélations, ne serait-ce pas un motif de se demander si cette prophétie ne s’est pas déjà accomplie, et de rechercher si, dans l’un des pays du continent américain, un quelconque événement s’est produit, qui puisse corroborer ce fait et lui rendre justice ? Le facteur de détermination pour pouvoir juger l’authenticité ne devrait cependant pas être seulement la richesse divine révélée, mais par-dessus tout, l’amour et la sagesse que transmet son enseignement. *(Grand Evangile de Jean – Tome 09, Chapitre 94, 14-15).

Un tel événement s’est certainement produit, et il a commencé dans les premières années de la décennie de 1860. Un humble homme du peuple, appelé Roque Rojas, le 23 juin 1861, a eu une première expérience de sa mission par l’Archange Gabriel, ainsi qu’une vision au cours de laquelle sa mission de précurseur terrestre du Seigneur lui fut annoncée. Lorsque, après une nouvelle et plus puissante vision, il fut convaincu de l’authenticité de son appel divin, il commença à relater à d’autres, les messages et visions qu’il recevait dans un état d’extase, et peu à peu, par son pouvoir de conviction et sa crédibilité, rassembla autour de lui une communauté de croyants. Il fut très bien connu et considérablement estimé de tous ceux qui recouraient à lui en quête d’aide et de conseil, spécialement pour le don de guérison spirituelle qui se développa en lui. Il fonda un premier point de réunion où, le premier septembre 1866, Élie, par son intermédiaire, parla pour la première fois ; sept hommes et femmes y furent consacrés chefs de communautés qui devaient se créer ; les sept symbolisant les Sept Sceaux des ères respectives de l’Histoire Sacrée.

Mais, quand, pendant la semaine sainte de 1869, les participants à une réunion ne firent pas montre de la révérence et la dévotion que Roque Rojas attendait d’eux, une fureur sainte s’empara de lui, et il détruisit l’arche symbolique où l’on gardait les révélations divines que, jusqu’alors, il avait reçues par le biais d’Élie. Il déclara fermé l’endroit de réunion, mettant un terme prématuré à son action charitable. Mais la bonne graine qu’il avait semée germa et fleurît en d’autres endroits. Après quelques années, en 1884, dans l’une des communautés des Sept Sceaux, pour la première fois, le Christ lui-même s’exprima par l’entremise d’un porte-parole qui était resté fidèle à sa mission. A partir de ce moment, les révélations divines se succédèrent sans discontinuer, pendant des générations, jusqu’à la fin de l’année 1950.

Le nombre des communautés et des croyants s’est accru considérablement pendant ce temps, de telle manière que ce mouvement chrétien-spiritualiste, désigné par le Christ comme son Œuvre Spirituelle, finalement ait inclus plusieurs centaines de communautés et des milliers de croyants dans tout le pays.

Les croyants se réunissaient régulièrement le dimanche matin dans leurs austères salles communautaires ou même dans des demeures privées, et dans ces lieux, où l’on trouvait un ou plusieurs orateurs de la Parole, l’Esprit Divin se manifestait selon les besoins et la réceptivité des auditeurs.

Une fois par semaine, on s’occupait des malades qui venaient chercher la guérison de leurs maux physiques et spirituels ; pendant ces séances le Monde Spirituel de Dieu se manifestait spirituellement en enseignant, conseillant, et guérissant. Nombreuses furent les guérisons spirituelles du corps et de l’âme mais, malheureusement, celles-ci n’ont pas été transcrites, ni considérées extraordinaires, ni dignes d’être rapportées, ne laissant aucun témoignage aux générations futures.

Avec la fin des Révélations Divines et du monde des Esprits de Lumière vers la fin de 1950, qui avait déjà été annoncée et établie longtemps auparavant, se produisit une scission profonde au sein de l’Œuvre Spirituelle, un schisme entre ces communautés : les unes, qui s’en tenaient à l’ordre du Christ de respecter le terme de ses révélations, renoncèrent à d’ultérieures manifestations spirituelles, et les autres communautés et leurs chefs qui ne s’y conformaient pas, et induisirent leurs orateurs dans un état de transe, ouvrant ainsi les portes au monde des esprits ignobles et trompeurs, pour recevoir les fallacieuses manifestations des Esprits impurs.

Hélas, plusieurs guides de ces communautés désobéirent et trompèrent le peuple en lui disant que Dieu, dans sa charité divine, continuerait de se manifester de la même manière. Peu nombreux furent ceux qui demeurèrent fidèles. Leurs membres, pour la plupart, se dispersèrent en petits groupes et continuèrent de se réunir pour étudier, analyser, et mettre en pratique les Enseignements reçus. Les autres, par habitude, continuèrent de concourir à ces lieux, où ne se manifestait déjà plus la vérité, mais bien la duperie. En outre, beaucoup d’innocents vinrent, qui ignoraient que Dieu avait précédemment proclamé, à maintes reprises, qu’au terme de l’année 1950, cette forme de manifestation se terminerait, afin de céder la place à la communication parfaite et directe avec Lui, c’est-à-dire, d’Esprit à esprit. Ces innocents, dans leur nécessité spirituelle et matérielle, furent attirés à ces endroits par l’anxiété humaine de recevoir réconfort et guérison; d’autres préférèrent continuer à assister à ces lieux, appelés temples, plutôt qu’endroits où l’on lisait quelques paragraphes de son Enseignement, échangeait des opinions, méditait, priait, intercédait en faveur de la paix dans le monde, pour les malades et délaissés et où l’on tentait de mettre sa Doctrine en pratique.

Malgré ces circonstances défavorables, après 1950, un groupe d’hommes et de femmes, anciens porte-parole pour la plupart, commença à recueillir les révélations qui avaient été dispersées dans tout le pays, afin de les publier dans un grand ouvrage, pour que l’humanité puisse en avoir connaissance. Pour ce faire, ils durent se baser sur des copies des manuscrits tapés à la machine, qui avaient été réalisés par les mêmes scribes, d’après les annotations sténographiques des enseignements, pour être transmises postérieurement sous forme de copies, selon la demande. Un nombre considérable de manuscrits des révélations a été recueilli, duquel quelques-uns furent choisis pour former les 366 enseignements que composent les douze volumes du “Libro de la Vida Verdadera”, ou “Livre de la Vie Véritable”.

Ceci ne représentait seulement qu’une partie de toutes les révélations, principalement celles des dernières années avant 1950. A la vue de ce grand nombre de révélations, les 366 enseignements sont considérées comme un tout qui comprend la plus grande partie des thèmes que le Saint-Esprit a souhaité apporter à l’humanité, et à propos desquels, il souhaitait se manifester lui-même, pour que cette humanité trouve le chemin d’un futur plus prometteur.

Dans les années 1970, dans la ville de Mexico, fut fondée l'”Asociación de Estudios Espirituales Vida Verdadera, A.C.” (“Association des Études Spirituelles Vie Véritable”) qui se fixa comme but la conservation de l’essence de la parole Divine, sa diffusion, son étude et son analyse, l’administration et la conservation des manuscrits des Enseignements, et la publication de nouvelles éditions des douze volumes arrangés en série, ainsi que les Conseils de Marie, la Tendresse Divine, les Explications du Monde Spirituel de Lumière, et les Préceptes d’Élie le Précurseur, comme des extraits de thèmes. Aujourd’hui encore, l’Association considère cela son but premier, qui se base sur la responsabilité personnelle de l’individu à la lumière de sa conscience, plutôt que la conduction centrale d’un mouvement spirituel.

En ouvrant cet ouvrage actuel à n’importe quelle page, nous lisons et sentons spirituellement les paroles et révélations convaincantes, sages et affectueuses du Christ, reçues grâce à des êtres humains préparés comme des instruments à cette fin. Certains d’entre eux n’avaient aucune instruction académique et souvent, de ce fait, ne maîtrisaient pas parfaitement la langue qui coulait d’entre leurs lèvres, et encore moins son contenu, la sagesse et l’autorité Divine qui émanaient de ces paroles.

La nouvelle Parole de Dieu consiste en partie en affirmations et en considérations liées aux événements et révélations de l’époque du peuple de l’antique Israël, et durant la vie et l’œuvre terrestres de Jésus, et d’autre part, présente un ensemble de nouvelles connaissances spirituelles, dont une partie constitue des corrections significatives de la conception chrétienne traditionnelle du monde. Ceci concerne l’image de Dieu, la nature divine de Jésus et de Marie, l’être humain avec une étincelle divine dans l’Esprit, et son développement éternel, les concepts du ciel et de l’enfer, le jugement dernier, l’enseignement du salut et la rémission des péchés, la “résurrection des morts” et la vie éternelle.

De même en ce qui concerne la pratique de la foi chrétienne et les formes d’adoration, de nouveaux modes se mettent en place dans certains cas, qui remettent en question ou écartent les anciennes pratiques, affectant principalement les formes du culte rendu à Dieu et les édifications considérées sacrées.

Le message central correspond à celui que Jésus nous livra: en remplacement des pratiques religieuses extraverties et des dévotions montrées publiquement, la prière en silence permet à nos actes d’être guidés par notre conscience; au lieu de chercher un bien-être tant spirituel que matériel aux motivations égoïstes, agir avec désintéressement et spontanément de manière altruiste par amour pour Dieu, l’homme et la nature, la création divine, où l’Amour se manifeste et s’exprime de différentes manières: considération, respect, solidarité, affection, consolation, aide et appui; au lieu d’une foi facile et aveugle, une foi vivante et attentionnée, basée sur la reconnaissance et la sagesse spirituelle.

Lors de ses manifestations, le Seigneur, au commencement, adressait ses paroles aux croyants présents, à ceux qu’il appelait “Mon peuple”, “disciples” ou “laboureurs”, parfois aussi “Israël”. Cependant, sauf exception, dans un plus large sens il s’adressait à tout l’Israël spirituel, à tout le peuple de Dieu dans le monde entier, et à tous les hommes de tous les peuples, races, et crédos. Mais, reconnaîtront-ils et approuveront-ils cette nouvelle Parole de Dieu?

Ceci ne devrait et ne devra pas constituer un motif de fonder une nouvelle communauté religieuse, église, ou secte. C’est l’appel de Dieu à la rénovation et la spiritualité de l’être humain et de toutes ses associations sociales et religieuses. Celui qui rejette Son Troisième Testament pour l’humanité, rejette Dieu lui-même, et le Saint-Esprit qui s’y révèle. Nous espérons que cette parole admonitrice du message même de l’amour de Dieu serve à la réflexion, et soit considérée par chacun, tout comme ces admonitions contenues dans les paraboles des “vierges prudente et présomptueuses” (Mat. 25:1-13) et du “mariage royal” (Mat. 22:2-14). Parce que cette parole est l’huile sacrée pour illuminer l’existence de l’Esprit, elle est le pain et le vin de la table du Seigneur, l’aliment éternel et l’élévation de l’esprit.

<= en arrière

Jesus sagt… Ich warte auf eure Entscheidung, loszulassen & … – Jesus says… I wait for your Decision to let go & …

BOTSCHAFT / MESSAGE 796
<= 795                                                                                                       797 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                        Back to LoveLetters =>

2020-08-11 - Jesus wartet-Jesus ruft-Jesus folgen-Loslassen-Entscheidung treffen-Liebesbrief von Jesus 2020-08-11 - Jesus is waiting-Jesus is calling-Follow Jesus-Let go-Make a Decision-Love Letter from Jesus
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Suche Mich…!
=> Vernichtet in Meiner Liebe
=> Die kommende Seelenernte
=> Willig, das Leben zu verlieren
=> Gebunden durch Kollegen…?
=> Wem dienst du?
=> Wem folgst du?
=> Reisse dich los vom Einfluss…
=> Schmerzhafte Entscheidungen
=> Loslösen & Vertrauen
=> Viele sind gerufen, Wenige…
Related Messages…
=> Seek Me…!
=> Destroyed in My Love
=> The coming Harvest of Souls
=> Willing to lose one’s Life
=> Bound by Peers, Religion…?
=> Whom do you serve?
=> Whom do you follow?
=> Break free from the Influence…
=> Painful Decisions
=> Release & Trust
=> Many are called, Few are…

flagge de  Jesus sagt… Ich warte auf eure Entscheidung, loszulassen & …

Jesus sagt… Ich warte auf eure Entscheidung, loszulassen & …

Rhema vom 11. August 2020
Auszug aus Botschaft vom 5. Juli 2019 – Worte von Jesus durch Schwester Clare

Jesus begann… “Ich warte auf euch, Meine Gesegneten. Ich warte auf eure Entscheidung, dass Ich euch mehr bedeute als alles, was ihr jetzt in der Welt habt. Ich warte, um zu sehen, ob ihr weiter eindringt mit eurem Urteilsvermögen und auch entdeckt, was in eurem Herzen geschrieben steht.

“Ich rufe euch mit einem Kuss. Er ist sanft und zärtlich, da Mein Herz so fühlt für euch. Ich sehe eure täglichen Kämpfe in der Welt. Ich sehe eure Müdigkeit, indem ihr den Wohlstand der Anderen erhöht, während ihr für sie arbeitet. Ich sehe eure Sehnsucht, stundenlang über Meinem Wort zu meditieren, um die tiefere Bedeutung, ja die verborgenen Schätze für Jene, die sie suchen, zu finden. Ich warte darauf, dass ihr erkennt, dass euch nichts in dieser Welt so viel bedeutet wie Ich. Wenn ihr an jenen Ort gelangt, ist es euch egal, was ihr verliert.

“Ich habe viele Dinge für Jene aufgehäuft, die die Welt und alles was sie zu bieten hat, loslassen können und wollen. Das Grösste davon ist die gemeinsame Zeit mit Mir. Die Freiheit, stundenlang in Meiner Gegenwart zu ruhen. Die Freiheit zu beten und all diese vergeudeten Jahre zu bereuen. Und die Inspiration, die Ich euch für ein neues Leben geben möchte, Arbeit, die Ich euch geben möchte, während ihr für die Errettung von Seelen mit Mir kooperiert. Im Himmel werdet ihr reich sein. Auf dieser Erde kann Ich euch nur Meine Liebe und Gemeinschaft garantieren, während wir zusammenarbeiten, um die Seelenernte einzubringen.

“Was Mutter Clare jetzt tut ist, einen Ort vorzubereiten; einen von der Welt abgesonderten Ort, der dem Gebet gewidmet ist. Dies ermöglicht euch, euren Weg mit Mir zu gestalten und zu erweitern. Ein Ort, an dem ihr eure Hingabe an Mich vertiefen und euch selbst und die Welt sterben lassen könnt.

“Dies ist keine plötzliche Angelegenheit. Es ist eher ein Prozess, zu dem Ich euch aufrufe. Es ist das natürliche Ergebnis eurer Treue auf diesem Kanal, eure Antwort auf das, was Ich euch bisher gegeben habe. Das Schwierigste für euch ist das Loslassen – euer Leben loszulassen, die Ideen und Vorstellungen eurer Kollegen und Eltern loszulassen darüber, wie ihr euer Leben leben solltet. Als Gegenleistung für das Loslassen kann Ich euch nur Meine Liebe und Treue versprechen und dass Ich Mich um euch kümmere. Euch zu sagen, was vor euch liegt, würde nur die Überraschung verderben. Es ist Mein Herzenswunsch für euch und die Erfüllung dessen, was euch in diesem Leben gegeben wurde. Alles was nötig ist, ist Vertrauen und Hingabe.

“Ich spreche nicht nur von der Zuflucht. Ich spreche zu euch Allen über den nächsten Schritt in eurem Leben. Viele von euch, die diesem Kanal zuhören, fühlen eine gewisse Unruhe in ihrem Geist, etwas mehr in eurem Leben, das hinter der nächsten Kurve zu sein scheint. Ich bitte euch, euch darauf vorzubereiten. Bereitet euch auf Veränderungen vor und seid euch bewusst, dass Veränderungen zum Besseren führen.

“Viele sind gerufen. Wenige sind erwählt. Und noch weniger reagieren. Ich liebe euch Alle gleich. Aber Ich bitte um eure Antwort, damit Ich euch ALLES geben kann, was Ich für euch habe.”

flagge en  Jesus says… I wait for your Decision to let go & …

Jesus says… I wait for your Decision to let go & …

Rhema from August 11, 2020
Excerpt of the Message from July 5, 2019 – Words from Jesus thru Sister Clare

Jesus began… “I am waiting for you, My blessed ones. I am waiting for you to decide that I mean more to you than anything you now have in the world. I am waiting to see if you will press in on discernment and even discover what is written in your heart.

“I call you with a kiss. It is gentle and tender, because My heart for you is that way. I see your daily struggles in the world. I see your weariness as you build up the wealth of others while working for them. I see your longing to meditate on My Word for hours and to find the deeper meanings, the hidden treasures, for those who seek them. I am waiting for you to recognize that nothing in this world means as much to you as Me. When you get to that place, you won’t care what you lose.

“I have many things stored up for those who can and will let go of the world and all it has to offer. The greatest of these is fellowshipping time with Me. The freedom to rest in My presence for hours. The freedom to pray and repent for all those wasted years. And the inspiration I want to impart to you for a new life; work I want to give you as you cooperate with Me in saving souls. In Heaven, you will be rich. On this Earth, I can only guarantee you My Love and fellowship as we work together to bring in the harvest of souls.

“What Mother Clare is doing now is preparing a place, a place apart from the world, dedicated to prayer. Making it possible for you to create and expand your walk with Me. A place to deepen your commitment to Me, and to die to yourself and the world.

“This is not a sudden thing. It is more of a process that I am calling you to. It is from the natural outgrowth of your faithfulness on this Channel, your response to what I have given you so far. The hardest thing for you to do is to let go – let go of your life, let go of your peers and parents’ ideas on how you should live your life. In return for letting go, I can only promise you My Love and Faithfulness to care for you. To tell you what lies ahead would spoil the surprise. It is My heart for you and the fulfillment of what you’ve been given in this life. All that is needed is trust and commitment.

“I am not speaking only of the Refuge. I am speaking to all of you about the next step in your lives. Many of you listening on this Channel feel something unsettled in your spirit, something more to your life that seems around the next bend. That is what I am asking you to prepare for. Prepare for change, and know that change will be for the better.

“Many are called. Few are chosen. And even fewer respond. I love you all the same. But I ask for your response so that I can give you ALL that I have for you.”