Vater Gott sagt… Ich bin wirklich euer Vater – Father God says… I Am Truly Your Father

BOTSCHAFT / MESSAGE 168
<= 167                                                                                                                169 =>
<= Zur Übersicht                                                                               Go to Overview =>

flagge italian Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2015-10-23 - Vater Gott sagt... Ich bin wirklich euer Vater 2015-10-23 - Father God says... I am truly your Father
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
=> Kommt nach Hause, euer Vater ruft
=> Antwort von Jesus betreffend Homosexualtität
=> Return Home, your Father calls
=> Answer from Jesus regarding Homosexuality

flagge de  Vater Gott sagt… Ich bin wirklich euer Vater

Vater Gott sagt… Ich bin wirklich euer Vater

23. Oktober 2015 – Worte von Gott dem Vater an Schwester Clare
Übersetzt und gesprochen von Jackie

Die herrliche Wahrheit von Vater Gott leuchtet über uns heute. Er hat uns eine wunderschöne Botschaft über Seine Person gegeben, Seine Persönlichkeit als Gott und als unser Vater.

Als Ich mit Jesus zusammen anbetete zu einem Terry MacAlmon Lied, kam ein Punkt, wo Gott der Vater zur Linken von Jesus stand. Er hielt mich und legte Seinen Arm um mich und mit einer streichenden Bewegung Seiner Hand sagte Er “Siehst du all dies?” Und ich schaute in die Richtung, wo Er hinzeigte und ich sah all die Formen der Schönheit in der Schöpfung, die Er erschaffen hatte – all die Herrlichkeiten des Himmels. Die Bäume, Pferde, Edelsteine und Mineralien, Wasserfälle, Vögel und Kreaturen. Löwen, Rehe, Gazellen, Antilopen, Architektur alles Art, von Blockhäusern bis zu hohen, mehrstöckigen Wohnorten – alles glänzte und funkelte, als ob es von innen heraus lebendig wäre.

Der Vater begann…
“Das Konzept von Mir und wer Ich bin ist stark fehlerhaft. Als Ich den Menschen erschuf, erschuf Ich ein perfektes Set von Elementen und Lebensformen, um die Schönheit und Funktionalität zu befriedigen, dass er ein Umfeld hätte, nach seinem Geschmack und zu seiner Freude und für Wachstum. Du weisst, wie du kleine Spielplätze gestaltest für deine kleinen Katzen und wie du darüber nachdenkst, was sie lieben und geniessen würden? Ja, das ist, was Ich tat, als Ich die Erde erschuf, ein passender Wohnort für den Menschen, Erde.”

“Reich an Mineralien und Lebensformen, atemberaubende Schönheit, erfüllend. Wie jedes erschaffene Objekt sein könnte von dem kräftigen Duft der Edelraute bis zum zarten Duft des Veilchens. Von den donnernden Wellen des Ozeans bis zum kleinen Rinnsal an den Quellgebieten eines mächtigen Flusses… schmelzender Schnee, der auf seinem Weg den Berg hinunter jagt und an Volumen und Geschwindigkeit zunimmt mit jedem hinzukommenden Nebenfluss.”

“Ich kreierte diese Erde als ein Paradies, Meine kleine Taube, ein Paradies für den Menschen, um es zu geniessen. Sagt das nicht etwas über Meine Persönlichkeit aus? Fängt das nicht deine Aufmerksamkeit ein? Weisst du, dass Ich da bin, wenn du einen Tautropfen entdeckst, der an einem Grashalm hängt? Weisst du, was Ich mache? Ich entdecke mit dir und erfreue Mich an deinem Staunen… weil Ich jenen Tautropfen in das Gras gesetzt habe, damit du ihn entdeckst und die Freude, welche Ich fühle, wenn du ihn findest und Mir Lob und Dank darbringst!”

“Genauso wie du Katzenminze versteckt hast an verschiedenen Orten in ihrem Spielplatz. Du möchtest, dass sie dorthin gehen, weil du Trost und Freude für sie erschaffen hast dort und wenn sie die Leckereien finden und sich kuschlig hinlegen genauso wie du es dir vorgestellt hast, dass sie es tun würden, erfüllt es dich mit einem Glücksgefühl und es ist eine Freude zuzusehen.”

“Menschen haben Mich so steril und erbittert dargestellt. Ja, Ich bin erbittert. Wo es Ungerechtigkeit und Gewalt gibt kann Ich schrecklich sein – schrecklicher als irgendetwas, das euer kleines, menschliches Herz sich vorstellen kann. Aber mit dem Einfachen bin Ich einfach. Mit den Unschuldigen bin Ich unschuldig. Mit dem Sanften und Barmherzigen bin Ich auch sanft und barmherzig.”

Psalm 18:25-27
25 Bei dem Gütigen zeigst Du Dich gütig, und bei dem Perfekten zeigst Du Dich perfekt.
26 Bei dem Reinen zeigst Du Dich rein, und bei dem Gottlosen zeigst Du Dich verdreht.
27 Denn du rettest den Leidenden, aber Du erniedrigst Jene, deren Augen arrogant sind.

“Clare, du offenbarst Meine Gottheit, wenn du gütig und barmherzig bist. Du offenbarst jenen Teil von Mir, den Ich dir gab, es nährend, damit es wird wie Ich, das ist der Sinn dieser Reise, von Herrlichkeit zu Herrlichkeit.”

2. Korinther 3:18
18 Wir Alle, wie mit unverhülltem Gesicht, sehen wie in einem Spiegel die Herrlichkeit Des Herrn, verwandelt werdend in das gleiche Bild von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, genau wie von Dem Herrn, der Geist.

“Wie kann Jemand in das Gesicht eines Neugeborenen schauen und denken, dass Ich nicht liebevoll bin? Ich habe alle Dinge zu eurem Vergnügen erschaffen, weil all diese Dinge verkörpern und widerspiegeln, wer Ich Bin. Die Welt ist absolut vollgepackt von dem, wer Ich Bin. Soll Ich nun das Schönste Meiner ganzen Schöpfung, Kinder, Männer und Frauen, verachten? Diese auserlesenen Kreaturen, gestaltet nach Meinem eigenen Ich, soll Ich sie hinter einer Feuerwand zurückhalten, gross und schrecklich erscheinend? Oder soll Ich sie als Abba Vater umarmen?”

An diesem Punkt begann Vater Gott an zu weinen “Dies sind Meine Kinder, Clare. Ich sehne Mich, sie zu umarmen, Ich ertrage Schmerzen der Liebe für Meine Kinder – Oh, wie Ich sie umarmen möchte! Aber sie haben dieses Bild von Mir als der grosse und schreckliche Gott. Wisst ihr, zu wem Ich gross und schrecklich bin?”

An jenem Punkt dachte ich an den Teufel.

“Das ist richtig, du hast es erraten, Satan.”

“Zu ihm und seinen rebellischen Engeln bin Ich reiner Terror. Das ist, warum eine Person, die den Namen Meines Sohnes nutzt, eine ganze Armee von Teufeln in die Flucht schlagen kann. Ja, wenn Mein Sohn erregt ist, brennender Zorn wie Lava von den Feuern eine Vulkans, kommt herunter und verbrennt und versengt sie, sie scheusslich quälend. Das ist, warum sie rennen. Wenn sie es nicht tun, wenn sie die Frechheit haben, sich jenem Namen entgegen zu stellen, fällt flüssige Hölle auf sie und verzehrt ihre Mitglieder. Dann sind sie für eine lange Zeit ausser Gefecht.”

“Und wenn ihr Meister das sieht, dass sie ausgeschaltet sind, wird er wütend mit ihnen und quält sie noch weiter. Er ist die Verkörperung der absoluten Grausamkeit; nichts und niemand kommt an ihn heran in Sachen Grausamkeit und Hass. Er hasst alles, was Ich jemals erschaffen habe: Er hasst seine Dämonen, er hasst die Menschheit, er hasst die Erde von der zartesten Blume bis zu den schneebedeckten Gipfeln. Er ist von Hass erfüllt.”

“Das ist, warum sich alles verschlechtert um euch herum. Dies sind die letzten Stunden und Tage seiner Herrschaft auf der Erde und was er tun möchte, muss er schnell tun, da seine Zeit sehr kurz ist, fast am Ende. Dies ist, warum er die ausgedehnten Weiten des Universums zusammensammelt, die von Dämonen aller Art bewohnt sind. Zuvor hielt Ich es vor ihm verschlossen, aber jetzt ist es offen, da Ich all diese Monster gerne zusammenrufe, um sie ein für alle Mal zu zerstören.”

“Den Standpunkt, welchen Ich machen möchte ist, dass Ich Meine Kinder zärtlich liebe und Ich möchte, dass sie Mich als ihren Daddy empfangen. Ich möchte, dass sie sich dem Gnadenthron nähern, denn sie sind in der Gerechtigkeit Meines Sohnes gekleidet. Ich möchte, dass sie auf Mein Gesicht schauen und die Liebe sehen, die zärtlich brennt für sie. Ich möchte, dass sie Meine Aeusserungen, Meine Lacher, Mein Weinen und Mein Staunen sehen, während sie die Freuden entdecken, die Ich für sie erschaffen habe.”

“Ich möchte jenem weit entfernten und distanzierten Gott ein Ende bereiten, welchen sie als ein unberührbares Bild vergöttern. Ich möchte, dass sie Mich sehen, wie Ich wirklich bin gegenüber ihnen: sanft, liebevoll, umarmend. Zudeckend, beschützend, führend und immer bei ihnen wohnend, bei Jedem Einzelnen.”

“Ich bin nicht ein unergründlicher Dunst – Ich erschuf den unergründlichen Dunst, aber Ich bin es nicht. Ich erschuf euch in Meinem Ebenbild, so sehe Ich aus, das ist, wie Ich bin.”

“Jetzt sollte es offensichtlich sein, dass Ich Meinen einzig hervorgebrachten Sohn sandte, um das zu repräsentieren, wer Ich wirklich bin im Fleisch, in Handlungen, Taten und Wahrheit. Und da gab es nur eine Zeit, wo Er mächtig und erschreckend war und das war mit den Schriftgelehrten und Pharisäern und den Geldwechslern, welche die Geheimnisse Meines liebenden Herzen eingeschlossen haben in ihren Schatzkammern von Gier und Habsucht.”

“Sie wollten, dass Meine Leute Mich fürchten und Mich nicht lieben. Sie nutzten Furcht zur Kontrolle und um sie ihren Wünschen unterworfen zu halten.”

Aber Vater, zeigtest Du Dich nicht selbst in der Wildnis als furchteinflössend und schrecklich?

“Wann war Ich ein Terror für Meine eigenen Leute, die Mir gehorchten? Es waren Jene, die Gesetz und Ordnung hassten, die Kontrolle oder Grenzen hassten, die sich auf die Seite mit Satan schlagen wollten und frei sein in den Ausschweifungen – Zu Jenen war Ich gross und schrecklich, als die Erde sie verschluckte.”

“Aber zum Bescheidenen, zum Demütigen und zum Gehorsamen bin Ich ein liebevoller Daddy. Wenn du nur den tobenden Krieg mit Dämonen in Körpern auf der Erde sehen könntest vor der Flut, dann würdest du so viel mehr verstehen. Ich würde nicht fälschlicherweise beschuldigt, das zu schlachten, was unschuldig war – weil alles, was sie erschufen alles andere als unschuldig war.”

“Wenn du den Terror und Schmerz sehen könntest, welcher kleinen Babies und Kindern angetan wird, die Unterdrückung ist schrecklicher als irgendetwas, was diese Welt gesehen hat, die Herrschaft von Terror und Transhumanismus, dann würdet ihr die Anordnungen für das Massaker verstehen. Alles war verseucht mit Dämonen und mutierten Anhäufungen von Gottlosigkeit und Horror. Ja, sie hantierten mit der DNA. Sie sind sogar für die genetische Tendenz zu Homosexualität verantwortlich. Alles, was sie tun konnten, um die Schönheit von Mann und Frau zu treffen, die zusammenkommen und gebären, alles war Grund zu grossem Jubeln und das hält an bis zum heutigen Tag. Und sie jubeln immer noch. Diese ganze Schwulenbewegung ist die Krönung ihres Herumpfuschens mit der DNA vor Tausenden von Jahren.”

Vater, bedeutet das, dass jene Menschen so geboren worden sind?

“Sie sind geboren, um ein Kreuz zu tragen. Genetisch neigen sie dazu, sexuell neutral zu sein, deshalb ist es ein grosses Kreuz für sie zu tragen, den ungesunden Appetit zu dämpfen, der von Dämonen angefacht wird. Doch Ich habe Jedem die Fähigkeit gegeben, jene Neigung zur Sünde zurückzuweisen und das zu tun, was richtig ist. Wo Sünde überfliesst, ist Gnade im Ueberfluss vorhanden, wenn sie sie haben wollen. (Das kann in Römer 5:20 gefunden werden)

“Der Punkt ist, Satan’s Herrschaft auf dieser Erde ist dabei, zu Ende zu gehen. Ich möchte, dass die Menschen wissen, dass Ich ihr Vater bin und dass wenn sie Mich suchen, dass sie Mein Gesicht sehen werden und sie werden Mein Lächeln sehen. Ich bin Jehova Gott und die Zärtlichkeit, mit welcher Ich sie liebe, können sie, kannst du nicht begreifen… auch nicht völlig mit der Gnade. Ihr kratzt knapp über die Oberfläche. Aber im Himmel werdet ihr wissen, genauso wie ihr bekannt seid.”

Denn jetzt sehen wir undeutlich in einen Spiegel, aber dann von Angesicht zu Angesicht; jetzt weiss ich teilweise, aber dann werde Ich alles kennen, genauso wie Ich auch völlig bekannt gewesen bin. 1. Korinther 13:12

“Alle Fehlentwicklungen werden aufhören. Jedes wird sein, wie Ich es erschaffen hatte zu sein, die Erde wird von Meiner Herrlichkeit erfüllt sein und Friede wird überall regieren – von den tiefsten, dunkelsten Höhlen bis zu den Berggipfeln, Friede wird regieren.”

Aber Vater, sagt die Schrift nicht, dass Du im unnahbaren Licht lebst?

“Unnahbar in eurem menschlichen Zustand, doch nicht unnahbar in eurem verherrlichten Zustand und nicht unnahbar für Meine Kinder, die Mich in Geist und in Wahrheit suchen. Für sie ist Meine Herrlichkeit verborgen, damit sie sich sicher fühlen, Mir näher zu kommen. Für sie bin Ich ihr Vater. Du bist irgendwie benachteiligt – da du nie einen Vater hattest, aber sie wissen, was es bedeutet, einen Vater zu haben.”

“Habt keine Angst, zu Mir zu kommen Meine Kinder – bitte habt keine Angst! Erlaubt Mir, bei euch zu sitzen und mit euch zu sprechen, euch den Ratschlag zu geben, den ihr von eurem Vater bekommen solltet, euch Meine Liebe versichernd. Viel zu Viele von euch wurden in den steifen und hässlichen Anzug von Selbsthass und Verurteilung gezwängt.”

“Ich möchte jene Kleider von euch entfernen. Ihr solltet die Gewänder der Erlösung tragen. Ja, wenn Ich euch näher kommen sehe, sehe Ich Jesus, nicht den Sünder, den ihr einmal wart. Ich sehe euch in Seinen Gewändern gekleidet, rein, wunderschön, gerecht. Also kommt jetzt her Meine Erschöpften. Kommt zu eurem Vater und lasst Mich ein Vater für euch sein. Ich bin euer Vater. Gebt Mir Platz, um als euer Vater zu wirken. Macht nicht weiter, Mich wegzustossen als irgendeine unnahbare Energie, etwas Nebliges, eine allwissende Macht. Das, wie Menschen Mich anbeten, bin überhaupt nicht Ich, es ist bloss Meine Macht, die das Universum zusammenhält. Sie hakten sich in jene Schwingung ein und denken, dass Ich das bin.”

“Aber das BIN ICH NICHT! Ihr seid in Meinem Ebenbild erschaffen. Legt diese Lügen beiseite, die von Satan errichtet wurden, legt sie beiseite und umarmt Die Wahrheit, euren echten Ewigen Vater, Ich Bin.”

“Und für euch Meine Kinder, Ich möchte, dass ihr aufhört, Mich als unnahbare Gottheit zu isolieren. Als der Schleier zerrissen wurde, war auch die Barriere zwischen euch und Mir niedergerissen. Das Blut Meines Sohnes erkauft für Mich, eine Rückkehr zum Zustand von Adam und Eva im Garten vor dem Sündenfall, wo Ich in der Kühle des Abends ging, in der Herrlichkeit Meiner Schöpfung und um Gemeinschaft zu haben mit Meinen Kindern.”

“Kommt auf diese Art zu Mir zurück. Mein Sohn hat den Preis bezahlt und Ich rufe euch zurück ins Licht Meiner Liebe, zurück in die Gemeinschaft, mit euch wandelnd und sprechend – genauso wie es am Anfang mit Adam und Eva war. Also legt eure Aengste beiseite und kommt zu Mir.”

flagge en  Father God says… I Am Truly Your Father

Father God says… I Am Truly Your Father

October 23rd, 2015 – Words from God the Father to Sister Clare
Spoken by Jackie

The glorious truth of Father God is overshadowing us today. He has given us a beautiful message about His person, His personhood as God and as our Father.

As I was worshipping with Jesus, along with a Terry MacAlmon song, there came a point where God the Father was standing to the left of Jesus. He held me and put His arm around me, and with a sweeping motion of His hand, He said, “Do you see all of this?” And as I looked around at what He was motioning toward, I saw all the forms of beauty in creation that He had created – all the glories of Heaven. The trees, horses, gems and minerals, waterfalls, birds and creatures. Lions, deer, gazelle, antelope, architecture of all sorts, from log cabins to tall multilevel dwellings – everything glittered and glowed as if it were alive from the inside out.

Father began…
“The concept of Me and who I am is grossly lacking. When I created man, I created a perfect set of elements and life forms to satisfy beauty and functionality that he would find an environment suitable to his liking and joy and growth. You know how you fashion little play places for your little kitties, and how you think about what they will love and enjoy? Yes, that is what I did when I created Earth, a suitable dwelling place for man, Earth.”

“Rich in minerals and life forms, spectacular beauty, fulfilling as any created object could be from the pungent odor of sage brush to the delicate fragrance of the violet. From the thundering waves of the ocean to the quiet little trickle at the headwaters of a mighty river…melting snow, coursing its way down the mountain and picking up volume and velocity with every tributary added to it.”

“I made this Earth a paradise, My little dove, a paradise for man to enjoy. Doesn’t that say something about My personality? Doesn’t that get your attention? Do you know I am there when you discover a dewdrop hanging from a blade of grass? Do you know what I am doing? I am discovering with you and rejoicing in your wonder…because I put that dew drop in the grass for you to discover and Oh the joy I feel when you find it and give praise and thanks to Me!”

“Just the way you have hidden catnip in different places on their little playhouse. You want them to go there because you have created consolation and pleasure for them there and so when they find the goodies and lay down snuggled up the way you imagined they would be, when you see that, you flow inside with happiness and it’s a joy to behold.”

“People have made me so sterile and fierce. Yes, I am fierce. Where there is injustice and violence, I can be terrible – more terrible than anything your little human heart can conceive of. But with the simple, I am simple. With the innocent, I am innocent. With the tender and merciful I, too, am tender and merciful.”

Psalm 18:25-27
25 With the kind You show Yourself kind; With the blameless You show Yourself blameless;
26 With the pure You show Yourself pure, And with the crooked You show Yourself astute.
27 For You save an afflicted people, But haughty eyes You abase.

“Clare, you are manifesting My Godhead when you are kind and merciful. You are manifesting that part of Me I gave you, nurturing it, becoming like Me, that’s the point of this journey, from glory to glory.”

2 Corinthians 3:18
But we all, with unveiled face, beholding as in a mirror the glory of the Lord, are being transformed into the same image from glory to glory, just as from the Lord, the Spirit.

“How can one look into the face of a newborn and think I am not tender? I have created all things for your enjoyment, because all these things embody and reflect who I Am. The world is absolutely loaded with who I am. So shall I stiff-arm the most beautiful of all My Creation, children, men and women? These exquisite creatures, fashioned after My very own self, shall I hold them back behind a wall of fire seeming great and terrible? Or shall I embrace them as Abba Father?”

At this point, Father God began weeping, “These are My children, Clare. I long to embrace them, I ache with love for My children – Oh, how I want to embrace them! But they have this image of Me as the great and terrible God. Do you know who I am great and terrible to?”

At that point, I thought of the devil.

“That’s right you guessed it, Satan.”

“To him and his rebellious angels, I am sheer terror. That’s why one person using My Son’s name can put to flight an entire army of devils. Yes, when My Son is roused, burning anger like lava from the fires of a volcano, comes down and burns and scorches them, hideously torturing them. That’s why they run. If they don’t, if they have the temerity to oppose that Name, liquid hell falls on them and consumes their members. Then they are disabled for a very long time.”

“And when their master sees that they were disabled, he becomes wroth with them and tortures them even further. He is the embodiment of absolute cruelty; nothing and no one approaches him in cruelty and hatred. Everything I ever created he hates: he hates his demons, he hates mankind, he hates the Earth from the most delicate flower to the snow capped peaks. He is wroth with hatred.”

“That is why everything is deteriorating around you. These are the final hours and days of his reign on Earth and what he has come to do he must do quickly, because his time is very short, nearly at its end. This is why he is rallying the far reaches of the universe, inhabited by demons of every kind and description. Before, I held it closed before him, but now it is open, because I will gladly call together all these monsters to destroy them once and for all.”

“The point I am wanting to make is that I love My children tenderly, and I want them to receive Me as their Daddy. Truly, for them to approach the Throne of Grace, for they are clothed in the righteousness of My Son. I want them to look upon My face, and see the love that tenderly burns for them. I want them to see My expressions, My laughs, My crying, My wonderment as they discover the delights I have created for them.”

“I want to put a stop to this far and distant God whom they idolize as an image untouchable. I want them to see Me as I truly am towards them: gentle, loving, embracing. Covering, protecting, leading and always dwelling with them, each and every one.”

“I am not a vapor unfathomable – I created vapors unfathomable, but I am not that. I made you in My image, that’s what I look like, that’s what I am like.”

“Now it should be obvious that I sent My only begotten Son to represent who I truly am in the flesh, in actions, deeds and truth. And there was only one time when He was mighty and scary, and that was with the scribes and Pharisees and the money changers that had locked up the secrets of My loving heart in their coffers of greed and avarice.”

“They wanted My people to fear Me, not love Me. They used fear to control and to keep them submissive to their wishes.”

But Father, did you not show yourself that way in the wilderness as being awesome and terrible?

“When was I a terror to My own people who were obedient to Me? It was the ones who hated law and order, who hated control or boundaries, who wanted to side with Satan and run free in debauchery – those were the ones I was great and terrible to as the Earth swallowed them up.”

“But to the meek, the humble, the obedient I am a tender Daddy. If you could but see the war that was raging with demons in bodies on Earth before the Flood, you would understand so much more. I would not be falsely accused of slaughtering what was innocent – because everything they created was anything but innocent.”

“If you could see the terror and pain caused to tiny infants and children, the oppression more terrible than anything this world has seen, the reign of terror and the transhumanism, you would understand the orders to slaughter. All was contaminated with demons and mutated clusters of wickedness and horror. Yes, they tampered with DNA. They are even responsible for the genetic tendency to homosexuality. Anything they could do to insult the beauty of man and woman coming together and giving birth, anything, was cause for great rejoicing, and that endures to this day. And they are still rejoicing. This whole gay liberation movement is the culmination of their tampering with DNA thousands of years ago.”

Father, does that mean that people are born that way?

“They are born with a cross to carry. Genetically, they tend to be neutral in sex, therefore it is a great cross for them to curb the unhealthy appetites that are fueled by demons. Yet, I have given each and every one the ability to reject that tendency to sin and do what is right. Where sin abounds, grace abounds even more, if they will have it. (That can be found, by the way, in Romans 5:20)

“The point is, Satan’s rule on this Earth is about to come to an end. I want people to know I am their Father, and that if they seek Me they will see My Face and they will see My smile. I am Jehovah God, and the tenderness with which I love them, they cannot, you cannot fathom…not even totally with grace. You merely scrape across the surface. But in Heaven you shall know, even as you are known.”

For now we see in a mirror dimly, but then face to face; now I know in part, but then I will know fully just as I also have been fully known. 1 Corinthians 13:12

“All aberrations will cease. Everyone will be as I created them to be, the Earth will be filled with My glory, and peace shall reign everywhere – from deepest darkest cave to the mountain tops, peace shall reign.”

But Father, does not Scripture say you live in unapproachable light?

“Unapproachable in your human estate, yet not unapproachable in your glorified state, and not unapproachable to My children who seek Me in spirit and in truth. To them My glory is hidden that they may feel safe in approaching Me. To them, I am their Father. You being at somewhat of a handicap – never having a father, but they know what it’s like to have a father.”

“Oh, don’t be afraid to come to Me, My children – please, do not be afraid! Allow Me to hold you and rock you in My arms as a newborn babe. Allow Me to sit and speak with you, giving you the counsel you should receive from your father, reassuring you of My Love. Oh, far too many of you have been stuffed into the stiff, ugly suit of self-hatred and condemnation.”

“I want those clothes off of you. You should be wearing the garments of salvation. Yes, when I see you approach, I see Jesus, not the sinner you once were. I see you clothed in His robes, pure, beautiful, righteous. So, come forward now My wearied ones. Come to your Daddy and let Me be a Father to you. I am your Father. Allow Me the room to function as your Father. Do not continue to push Me away as some unapproachable energy, some nebulous, all-knowing power. That which people worship as Me is not Me at all, it is merely My Power holding the universe together. They hook into that vibration and think it to be Me.”

“But it IS NOT ME! You are created in My Image. Set aside these lies instituted by Satan, set them aside and embrace the truth, your real Eternal Father, I am.”

“And as for you, My children, I wish for you to cease isolating Me as unapproachable deity. When the veil was rent, so was the barrier between you and I. The Blood of My son purchased for Me a return to the state of Adam and Eve in the Garden before the Fall, where I used to walk in the cool of the evening and glory in My Creation and fellowship with My children.”

“Come back to Me in this way. My Son has paid the price and I am calling you back into the light of My Love, back into the fellowship, walking and talking with you – even as it was in the beginning with Adam and Eve. So put away your fears and come to Me.”

flagge italian  Dio Padre dice… Io sono davvero Il Vostro Padre

<= indietro

=> VIDEO   => PDF

Dio Padre dice… Io sono davvero Il Vostro Padre

23 Ottobre 2015 – Parole di Dio Padre a sorella Clare

La gloriosa verità di Dio Padre ci sta facendo ombra, oggi. Ci ha dato un bellissimo messaggio riguardo alla Sua persona, la Sua personalità come Dio e come Nostro Padre.

Mentre stavo in adorazione con Gesù, su una canzone di Terry Mac Almon, è arrivato un momento in cui Dio Padre stava in piedi alla sinistra di Gesù. Mi ha stretto e ha messo il Suo braccio attorno a me e con un ampio movimento della Sua mano, ha detto: “Vedi tutto questo?”. Quando ho guardato intorno a ciò che stava indicando, ho visto tutte le forme della bellezza nella creazione che Egli ha creato – tutte le glorie del Cielo. Gli alberi, i cavalli, le gemme e i minerali, le cascate, gli uccelli e le creature. Leoni, cervi, gazzelle, antilopi, architetture di ogni sorta, dalle baite ad alte abitazioni multilivello – Ogni cosa scintillante e brillante come se fosse viva, dall’interno all’esterno.

Il Padre ha iniziato:
“Il concetto di Me e di chi Io sia è carente in modo grossolano. Quando ho creato l’uomo, ho creato un perfetto insieme di elementi e di forme di vita che soddisfacessero bellezza e funzionalità, così egli avrebbe trovato un ambiente adatto al suo gradimento e alla sua gioia e crescita. Tu sai quando piccoli ambienti di gioco per i tuoi gattini, e come pensi a ciò che ameranno e si godranno? Sì, quello è ciò che ho fatto quando ho creato la terra, un luogo adatto da abitare per l’uomo, la Terra.”

“Ricca di minerali e di forme di vita, una bellezza spettacolare, riempita di ogni possibile oggetto creato, dal pungente odore del cespuglio di salvia, alla delicata fragranza della violetta. Dalle onde tonanti dell’oceano, al quieto piccolo gocciolare alle sorgenti di un poderoso fiume… la neve che si scioglie, creandosi un rivolo giù per la montagna, e acquistando volume e velocità ad ogni affluente aggiunto.”

“Ho reso questa Terra un paradiso. Mia piccola colomba, un paradiso da godere per l’uomo. Ciò non dice qualcosa sulla Mia personalità? Non attira la tua attenzione? Tu sai che sono là quando scopri una goccia di rugiada appesa ad un filo d’erba? Tu sai cosa sto facendo? Sto scoprendola con te e gioendo della tua meraviglia… perché ho posto quella goccia di rugiada sull’erba affinché tu la scoprissi e, oh la gioa che provo, quando tu la trovi e Mi dai una preghiera e un grazie!”

“Proprio nel modo in cui tu hai nascosto degli spuntini per gatti in diversi posti della loro piccola casa dei giochi. Tu vuoi che vadano là perché là hai creato per loro conforto e piacere e così quando trovano le bontà e si ranicchiano sul percorso che hai immaginato avrebbero fatto, quando vedi ciò, dentro di te fluisce la felicità ed è una gioia da guardare.”
“La gente Mi ha fatto così arido e feroce. Sì, sono feroce. Dove c’è ingiustizia e violenza, Io posso essere terribile – più terribile di qualsiasi cosa il tuo piccolo cuore umano possa concepire. Ma col semplice, Io sono semplice. Con l’innocente, Io sono innocente. Col tenero e col pietoso Io anche, sono tenero e pietoso.”
Salmo 18:25-27
25 Con colui che è gentile, Tu Ti mostri gentile; con l’irreprensibile Tu Ti mostri irreprensibile;
26 Con il puro, Ti mostri puro, e con il disonesto, Ti mostri astuto.
27 Poiché Tu salvi un popolo afflitto, ma gli occhi alteri, li umili.

“Clare, tu manifesti la Mia Divinità quando sei gentile e misericordiosa. Stai manifestando quella parte di Me che ti ho dato, nutrendola, diventando come Me, che è il punto di questo viaggio, di gloria in gloria.

2 Corinzi, 3:18
Ma noi tutti, con volti scoperti, vedendo come in uno specchio la gloria del Signore, ci stiamo trasformando nella stessa immagine, di gloria in gloria, proprio come dal Signore, lo Spirito.

“Come può uno guardare il volto di un neonato e pensare che Io non sono tenero? Ho creato tutte le cose per il vostro godimento, perché tutte queste cose incarnano e riflettono chi Io sono. Il mondo è assolutamente pieno di chi sono Io. Così, avrò il pugno di ferro con la parte più bella della Mia Creazione, i Miei figli, uomini e donne? Queste squisite creature, modellate sul vero Me stesso, le tratterrò dietro un muro di fuoco, sembrando grande e terribile??? O le abbraccerò come Abbà Padre?”

A questo punto Dio Padre ha iniziato a piangere, “Questi sono i Miei figli, Clare. Bramo di abbracciarli, soffro d’amore per i Miei figli – Oh, quanto voglio abbracciarli! Ma essi hanno quest’immagine di Me come il grande e terribile Dio. Sai per chi sono grande e terribile?”

A quel punto, ho pensato al diavolo.

“E’ esatto ciò che hai immaginato, Satana.”

“Per lui e i suoi angeli ribelli, Io sono puro terrore. E’ il motivo per cui una persona che usa il nome di Mio Figlio può mettere in fuga un intero esercito di diavoli. Sì, quando Mio Figlio è risorto, un’ira ardente come lava dalle fiamme di un vulcano, è scesa e li ha bruciati e li consumati, torturandoli orribilmente. Per questo scappano. Se non lo fanno, se hanno la temerarietà di opporsi a quel Nome, un inferno liquido cade su di loro e consuma le loro membra. Allora sono menomati per lunghissimo tempo.”

“E quando il loro padrone li vede menomati, si adira con loro e li tortura anche di più. Egli è l’incarnazione dell’assoluta crudeltà; niente e nessuno può avvicinarsi a lui in crudeltà e odio. Ogni cosa che ho creato egli la odia: odia i suoi demoni, odia il genere umano, odia la Terra, dal fiore più delicato alle cime innevate. Egli è furioso d’odio.”

“Per questo ogni cosa si sta deteriorando, attorno a voi. Queste sono le ore e giorni finali del suo regno sulla Terra e ciò che è venuto a fare, deve farlo velocemente, perché il suo tempo è molto breve, prossimo a finire. Per questo sta chiamando a raccolta le lontane distanze dell’universo, abitate da demoni di ogni genere e sorta. Prima l’ho tenuto chiuso difronte a lui, ma ora è aperto, perché Io chiamerò volentieri insieme tutti questi mostri, per distruggerli una volta per tutte.”

“Il punto che voglio sottolineare, è che Io amo teneramente i Miei figli, e voglio che Mi accolgano come loro Padre. Realmente, per accedere al Trono di Grazia, poiché sono rivestiti della giustizia di Mio Figlio. Voglio che guardino il Mio volto e vedano l’amore che teneramente arde per loro. Voglio che vedano le Mie espressioni, le Mie risate, i Miei pianti, la Mia meraviglia quando scoprono le delizie che ho creato per loro.”

“Voglio mettere fine a questo Dio lontano e distante che essi idolatrano come un’immagine intoccabile. Voglio che Mi vedano come realmente sono verso di loro: gentile, amabile, che li abbraccia. Che li copre, li protegge, li guida e abita sempre con loro, con ognuno e ciascuno.”

“Io non sono un vapore insondabile – Io ho creato i vapori insondabili, ma Io non lo sono. Vi ho fatto a Mia Immagine, questo è quello che sembro, quello che sono.”

“Ora dovrebbe essere ovvio che ho mandato il Mio unico Figlio prediletto a rappresentare chi Io sia realmente nella carne, nelle azioni, atti e verità. E c’è stata solo una volta in cui è stato potente e spaventoso, ed è stato con gli scribi e i Farisei e i cambiavalute che avevano chiuso a chiave i segreti del Mio cuore amorevole nei loro forzieri di avidità e avarizia.”

“Volevano che il Mio popolo Mi temesse, non Mi amasse. Hanno usato la paura per controllarli e tenerli sottomessi ai loro desideri.”

Ma Padre, non Ti sei mostrato da Te Stesso in quel modo nella natura selvaggia come essere imponente e terribile?

“Quando, sono stato un terrore per il Mio popolo che Mi era obbediente? Erano quelli che odiavano la legge e l’ordine, che odiavano controllo o confini, che volevano affiancare satana e correre liberi nella dissolutezza – questi erano quelli per cui Io ero grande e terribile, quando la Terra li inghiottì.”

“Ma per il mite, l’umile, l’obbediente, Io sono un tenero Papà. Se non aveste potuto vedere altro che la guerra che stava infuriando coi demoni nei corpi sulla terra, prima del diluvio, capireste molto di più. Non sarei falsamente accusato di aver massacrato ciò che era innocente – perché ogni cosa che creavano era tutto fuorché innocente.”

“Se poteste vedere il terrore e il dolore causato a piccolissimi infanti e bambini, l’oppressione più terribile di qualsiasi cosa che questo mondo abbia visto, il regno del terrore e il transumanesimo, capireste gli ordini di massacro. Tutto era contaminato da demoni e gruppi mutati di malvagità e orrore. Sì, manomettevano il DNA. Sono anche responsabili della tendenza genetica all’omosessualità. Tutto ciò che potevano fare per insultare la bellezza dell’uomo e la donna che si uniscono e generano la nascita, tutto era causa di grande gioia, e ciò perdura fino ad oggi. Ed essi stanno ancora festeggiando. Quest’intero movimento di liberazione gay è il culmine del loro aver manipolato il DNA migliaia di anni fa.”

Padre, significa che quelle persone sono nate così?

“Sono nate con una croce da portare. Geneticamente, tendono ad essere neutri nel sesso, però è una grande croce per loro frenare gli appetiti non salutari che sono alimentati dai demoni. Tuttavia, Io ho dato a ciascuno e ad ognuno di loro l’abilità di rifiutare quella tendenza al peccato e fare ciò che è giusto. Dove il peccato abbonda, la grazia abbonda ancor di più, se vogliono averla. (Ciò può comunque essere trovato in Romani 5:20).

“Il punto è che il dominio di satana sulla Terra sta per giungere alla fine. Voglio che la gente sappia che Io sono il loro Padre, e che se Mi cercano, vedranno il Mio volto e il Mio sorriso. Io sono Geova, Dio, e la tenerezza con cui li amo, non potete scandagliarla… non totalmente, neppure per grazia. Voi grattate unicamente la superficie. Ma in Cielo conoscerete, come anche voi siete conosciuti.”

“Poiché ora vediamo vagamente in uno specchio, ma poi faccia a faccia; ora conosco in parte, ma allora conoscerò pienamente proprio come anch’io sono stato pienamente conosciuto.
1 Corinzi 13:12

“Tutte le aberrazioni cesseranno. Ognuno sarà come lo avevo creato ad essere, la Terra sarà riempita dalla Mia gloria e la pace regnerà ovunque – dalla caverna più profonda e oscura alla cima della montagna, la pace regnerà.”

Ma Padre, le Scritture non dicono che Tu vivi in una luce inavvicinabile?

“Inavvicinabile nella vostra condizione umana, ma non inavvicinabile nel vostro stato glorificato e non inavvicinabile per i Miei figli che Mi cercano in spirito e verità. Per loro la Mia gloria resta nascosta, così che possano sentirsi sicuri nell’avvicinarsi a Me. Per loro Io sono il loro Padre. Tu sei in qualche modo handicappata, non avendo mai avuto un padre, ma loro sanno com’è avere un padre.”

“Oh, non abbiate paura di venire a Me, figli Miei – per favore, non abbiate paura! ConsentiteMi di tenervi e di cullarvi tra le Mie braccia come un bambino appena nato. ConsentiteMi di sederMi a parlare con voi, dandovi il consiglio che dovreste ricevere da vostro padre, rassicurandovi del Mio Amore. Oh, troppi di voi sono stati insaccati nel rigido, brutto vestito dell’odio per se stessi e della condanna.”

“Io voglio togliervi quelle vesti. Voi dovreste indossare i vestiti della salvezza. Sì, quando vi vedo avvicinare, Io vedo Gesù, non il peccatore che eravate una volta. Vi vedo vestiti con la Sua tunica, puri, bellissimi, giusti. Quindi, venite avanti, ora, Miei stanchi. Venite dal vostro Papà e lasciateMi essere un Padre per voi. Io sono vostro Padre. DateMi spazio per agire come vostro Padre. Non continuate a spingerMi via come una qualche energia inavvicinabile, qualche nebuloso potere onnisciente. Ciò che la gente adora come Me non sono Io affatto, è solamente il Mio Potere che tiene assieme l’universo. Si agganciano a quella vibrazione e pensano che sia Io”

“Ma essa NON E’ ME! Voi siete creati a Mia immagine. Mettete da parte queste bugie inventate da satana, mettetele da parte e abbracciate la verità, il vostro Eterno Padre, Io sono.”

“E quanto a voi, figli Miei, Io desidero che cessiate di isolarMi come una deità inavvicinabile. Quando il velo è stato lacerato, così lo è stata la barriera tra voi e Me. Il Sangue di Mio Figlio ha comprato per Me un ritorno allo stato di Adamo ed Eva. Così gettate via le vostre paure e venite da Me.”

<= indietro

Tod unseres geliebten Hundes… Jesus spricht über Tod – Death of Our Beloved Dog… Jesus speaks about Death

BOTSCHAFT / MESSAGE 169
<= 168                                                                                                                170 =>
<= Zur Übersicht                                                                               Go to Overview =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2015-10-26 - Tod unseres Hundes... Jesus spricht ueber Tod 2015-10-26 - Death of our Dog... Jesus speaks about Death
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…

flagge de  Tod unseres geliebten Hundes – Jesus spricht über Tod…

Tod unseres geliebten Hundes – Jesus spricht über Tod…

26. Oktober 2015 – Worte von Jesus an Schwester Clare
Übersetzt und gesprochen von Jackie

Nun, liebe Familie, heute ist es eine traurige Angelegenheit für uns. Wir haben unseren geliebten Hund Bruno verloren. Er war sehr krank gestern, bevor er heute morgen verschied – das ist, warum ich gestern keine Botschaft veröffentlichen konnte.

Der Herr segne euch, Familie und danke für eure Gebete, denn ich weiss, dass ihr für uns gebetet habt – ich kann es fühlen. Wir schätzen es wirklich.

Als ich ins Gebet kam… nun, ich hatte eine harte Zeit, ins Gebet zu kommen, gestern Abend kam ich überhaupt nicht dazu, da ich fühlen konnte, was kommt. Es ist lustig, weil ich Den Herrn fragte, ob er sich erholen würde und ich bekam ‘Freude’ in den Bibel Verheissungen. Ich dachte ‘Nun, das klingt gut.’ Ich bemerkte jedoch, dass Der Herr über die Entrückung sprach und dass wir Bruno wieder sehen würden. Das war hart – wirklich hart.

Es war schwierig, ins Gebet zu kommen. Ruhig zu werden und die Ruhe bringt mich dem Schmerz näher. Aber nach mehreren Anläufen, herumrennend und die Wäsche erledigend und andere sinnlose Arbeiten, war ich endlich in der Lage, in Seine Ruhe einzutreten.

Jesus war sofort da, Er hielt mich und mein Kopf ruhte auf Seinem Herzen. Ich wartete auf eine Botschaft für euch Alle, da ich euch nicht zwei Tage hintereinander enttäuschen wollte.

Er sagte…
“Ich möchte mit dir über ‘Tod’ sprechen.”

“Da gibt es eine Zeit und eine Jahreszeit für Jeden und für Alles. Tod des Körpers trennt euch nicht von euren Lieben. Denn im Geist seid ihr immer noch sehr verbunden.”

“Meine Liebe, ich möchte, dass du verstehst, dass nichts, was du erleidest, sinnlos ist. Da gibt es eine bestimmte Zeit für alle Kreaturen. Das war seine Zeit und jetzt musst du loslassen. Ich weiss, dein Herz berstet vor Schmerz, aber verstehe, in der Erlösungs-Oekonomie gibt es einen grossen Wert in deinem Leiden. Da sind Jene, die von deinem Schmerz profitieren.”

“Oh, dies wird von Meinen Leuten übersehen. Wirklich, Meine Leute, gibt es irgendetwas, das ihr tut, das nicht einen Zweck hat? Glaubt ihr wirklich, dass Leiden sinnlos ist? Glaubt ihr wirklich, dass Ich auch nur eine Träne aus euren Augen vergeude? Klingt das nach Meinem Charakter?”

“Nein, tut es nicht, weil es nicht so ist. Hat nicht euer Leben und alles darin eine Bedeutung für Mich? Ich sage euch, das tut es. Ich bin nicht ein steriler Gott der sagt ‘Ok, dein Hund ist tot, komm darüber hinweg.’ oder ‘Ihr Hund ist tot, sie wird ihn ja wiedersehen.’ und es dann so stehen lassen.”

“Nein, Ich leide mit euch und während ihr Mir jenen Schmerz opfert, drehe Ich es in Chancen und Ströme von Gnade um, um Andere in Mein Königreich zu rufen. Nichts wird erreicht ohne Leiden und Opfer. Nichts. Beachtet Jim Elliot und seine Kumpel (Das Buch ‘Gates of Splendor’).”

“Die Ureinwohner töteten die Männer und die Frauen gingen zurück zu den gleichen Menschen, die ihre Ehemänner getötet haben und brachten ihnen das Evangelium. Fünf Männer starben und ein ganzer Stamm kam zu Mir und trägt bis zum heutigen Tag Früchte rund um die Welt. Versteht ihr? Ich nutze das Leiden Anderer, sei es Krankheit, Tod oder Märtyrertum. Das Blut der Märtyrer ist der Same der Kirche und Konvertierung folgt kurz danach.”

“Als Ich sagte, nehmt euer Kreuz und folgt Mir, sagte Ich auch, ‘OK, du hast es getragen, jetzt leg es nieder und geh weiter?’ Nein, Ich erwarte, dass ihr Mir bis zum Tod folgt. Ja, das ist ein grosses Opfer, aber nichts anderes wird ausreichen. Ein komplettes und völliges Aufgeben eures Lebens ist, wozu Ich euch aufrufe, Geliebte.”

“Und dann, genauso wie Ich die Barriere zwischen den Menschen und Gott beseitigte und Erlösung für Alle ausgearbeitet habe, treibt ihr durch eure Aufopferung die Verbreitung des Evangeliums voran – selbst das Beugen von verhärteten Herzen, die nicht zu Mir kommen werden, bis sie sterben. Einige Seelen sind sehr stur und verhärtet gegen Mich, aber Ich harre aus in Hoffnung auf das Ende, Jene letzten Momente, wenn sie sich selbst vielleicht sehen, wie Ich sie sehe und die Liebe fühlen, die Ich für sie empfinde und dann Busse tun.”

“Obwohl nicht Allen diese Chance gegeben wird, es ist nicht etwas, worauf von irgend Jemandem gezählt werden sollte. Da sind Viele, die diese letzte Chance nicht empfangen haben, weil Ich sie immer wieder besucht hatte und jedes Mal stiessen sie Mich weg. Sie zogen Böses dem Guten vor.”

“Was Ich sagen möchte ist, dass viel ausgeführt worden ist durch das Opfer eures Hundes. Ihr Alle habt gelitten, Ich sammelte jede Träne und verwendete sie für die erbärmlichsten Seelen, um sie zur Besinnung zu bringen. Ja, Ich vergeude nichts. Leben ist kostbar, wenn Ich es gebe und wenn Ich es nehme. Es ist kostbar.”

“Doch wie ihr sehen könnt, er ist im Himmel mit Mir, bellend und mit seinem Schwanz wedelnd und er sagt euch, ihr kommt bald nach Hause.”

Eine kurze Weile nachdem er verstorben war, habe Ich meine Augen geschlossen und er war deutlich vor mir bellend und mit seinem Schwanz wedelnd und mit mir sprechend, wie er es liebte zu tun.

Ezekiel sah Bruno mit einem Hammer in seinem Mund, wie er zu Jesus rennt, der an meinem Wohnort arbeitete, um dort den letzten Schliff anzubringen.

“Oh Tod, wo ist dein Stachel?”

“Du siehst und weisst, dass ihr bald wieder zusammen sein werdet. Bruno hat sein Job erledigt und du beendest deinen, denn Ich komme für euch. Ihr werdet wieder vereint sein und was für ein freudiger Anlass das sein wird!”

“Ich weiss, Meine Liebe, Ich weiss, dass dein Herz schwer ist. Dies wird vergehen. Und Ich habe dies als ein Fastenopfer grossen Ausmasses genutzt. Auch wenn es nicht dein Märtyrertum erforderte, es war in gewisser Weise ein Märtyrertum, ein weisses Märtyrertum. Nimm dein Kreuz auf und folge Mir… bis zum Schluss.”

“Ich verschwende nichts.”

flagge en  Death of Our Beloved Dog – Jesus speaks about Death…

Death of Our Beloved Dog – Jesus speaks about Death…

October 26th, 2015 – Words from Jesus to Sister Clare
Spoken by Jackie

Well, dear Family, today is kind of a sad occasion for us. We lost our beloved dog, Bruno. He was very, very sick yesterday before he passed this morning – that’s kind of why I didn’t get around to posting a message yesterday.

The Lord bless you, Family, and thanks for your prayers, because I know you have been praying for us – I can feel it. We really appreciate it.

When I came into prayer…actually I was having a hard time getting into prayer, I couldn’t get into prayer at all last night, because I could feel what was coming. It’s funny, because I’d asked the Lord about if he was going to recover and I got “Joy” in the Bible Promises. I thought, ‘Well, that sounds good.’ I realized that the Lord was talking about the Rapture and that we would see Bruno again. That was hard – really hard.

Anyway, it’s been hard for me to get into prayer. Getting quiet and calm brings me closer to the pain. Deep, deep pain. But after several attempts and some ‘nesting’ behavior…running around doing laundry and other busy work, I was finally able to enter into His rest.

Jesus was there immediately, holding me and resting my head over His heart. I was waiting for a message for you all, because I didn’t want to disappoint you two days in a row.

He said…
“I want to speak to you about ‘death.'”

“There is a time and a season for everyone and everything. Death of the body does not separate you from your loved one. For in the Spirit you are still very connected.”

“My Love, I want you to understand that nothing you suffer is in vain. There is an appointed time for all creatures. This was his time and now you need to let go. I know your heart is bursting in pain, but understand in the economy of salvation there is much merit in your suffering. There are those who are benefiting from your pain.”

“Oh, this is so overlooked by My People. Really, My People, is there anything you do that does not a have a purpose? Do you really believe that suffering is in vain? Do you really believe that I waste even one tear from your eye? Does that sound like My character?”

“No, it doesn’t, because it is not. Does not your life and everything in it have significance to Me? I tell you it does. I am not some sterile God that says, “Ok your dog is dead, get over it.” or ‘Her dog is dead, she’ll see him again though.’ and let it go at that.”

“No, I hurt with you and as you offer that pain to Me, I turn it into opportunities and movements of grace to call others into My Kingdom. Nothing is accomplished without suffering and sacrifice. Nothing. Consider Jim Elliot and his companions (the book Gates of Splendor).”

“The natives killed the men, and the wives went back to those very same people who killed their husbands, and brought them the Gospel. Five men died, and a whole tribe came to Me and is still to this day bearing fruit even around the world. Do you understand? I use the suffering of others, be it sickness, death or martyrdom. The blood of the martyrs is the seed of the church, and conversion follows on the heels of it.”

“When I said take up your cross and follow Me, did I say also, ‘OK, you carried it, now lay it down and keep going?’ No, I expect you to follow Me even unto death. Yes, this is a big offering but nothing else will do. A complete and total relinquishing of your life is what I call you to, Beloved.”

“And then, just as I abolished the barrier between men and God, and wrought salvation for all, you by your sacrifice fuel the spreading of the Gospel – even the bending of hardened hearts that will not come to Me until they are dying. Some souls are very stubborn and hardened against Me, but I hold out hope for the end, those last moments when perhaps they will see themselves as I see them, and feel the love that I have for them and repent.”

“Although not all are given this opportunity, it is not something to be presumed upon by anyone. There are many that did not receive this final opportunity because I had visited them over and over again and each time they pushed Me away. They chose evil over good.”

“What I want to say is that much has been accomplished by the sacrifice of your dog. You all suffered, I collected every tear and applied it to the most wretched of souls to bring them to their senses. Yes, I waste nothing. Life is precious, when I give it and when I take it. It is precious.”

“Yet as you can see he is in Heaven with Me, barking, wagging his tail and telling you you’re coming home soon.”

A little while after he passed I’d close my eyes and he would be plainly before me barking his head off and wagging his tail and talking to me, like he loves to do.

Ezekiel saw Bruno with a hammer in his mouth, running up to Jesus, who was working putting finishing touches on my dwelling.

“Oh Death, where is your sting?”

“You see and you know, you will be together again soon. Bruno did his job, and you are finishing yours, because I am coming for you. You will all be reunited, and what a joyous occasion that will be!”

“I know My Love, I know your heart is heavy. This will pass. And I have used this as a fast offering of great magnitude. Even though it didn’t require your martyrdom, it was a martyrdom of sorts, a white martyrdom. Pick up your cross and follow Me… right down to the end.”

“I waste nothing.”

 

Jesus sagt… Ich werde eure Seelen wieder herstellen – Jesus says… I will restore your Soul

BOTSCHAFT / MESSAGE 170
<= 169                                                                                                                171 =>
<= Zur Übersicht                                                                               Go to Overview =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2015-10-27 - Jesus sagt... Ich werde eure Seelen wieder herstellen 2015-10-27 - Jesus says... I will restore your Soul
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…

flagge de  Jesus sagt… Ich werde eure Seelen wieder herstellen

Jesus sagt… Ich werde eure Seelen wieder herstellen

27. Oktober 2015 – Worte von Jesus an Schwester Clare
Übersetzt und gesprochen von Jackie

Der Herr segne euch, geschätzte Heartdwellers. Vielen Dank für eure Gebete – ich schätze es wirklich. Dies ist eine sehr kurze Nachricht heute Abend. Ich war für ungefähr 10 Stunden im Gebet und Ich bin so erschöpft. Der Herr gab mir etwas, es ist kurz und süss.

Wie ihr wisst, verliess uns unser lieber Bruno gestern in Richtung Himmel. Es war ein wirklich harter Tag.

Der Herr begann…
“Leiden mag für eine Nacht andauern, aber Freude kommt am Morgen. Was ihr auf der Erde erträgt, wird euch ganz gewiss Ruhm bringen im Himmel. Obwohl Ich mir wohl bewusst bin, dass dies nicht dein Motiv ist. Ich weiss, dass du Mich liebst Clare und willig bist, dich den Tests zu unterwerfen, die Ich in deinem Leben erlaube. Sie kommen, um dich zu stärken Meine Liebe, damit du nicht zurückschreckst von irgendwelchen Widrigkeiten.”

“Da gibt es Feuer der Läuterung, um zu beweisen, dass eure Liebe zu Mir rein ist, feuer-geläutertes Silber, über die Hindernisse auf eurem Pfad glänzend und schimmernd. Wie Ich Mir für Alle von euch wünsche, Meine Leute, den Versuchungen standzuhalten. Ich weiss, dass ihr manchmal aufhören möchtet, aber für Jene von euch, die nicht aufhören, auf euch wartet eine Siegeskrone.”

Herr, Ich nehme an, Du weisst, dass jener Gedanke durch meinen Kopf ging, aber nicht wirklich ernsthaft, hoffe ich… nur ein Gefühl, dass diese Reise zu hart und zu lange ist für mich. Ich werde müde, Jesus.

Was Ich wirklich versuche, hier zu vermitteln, ist, wenn man im Dienst des Herrn steht, ist man ein Ziel. Wenn man dem Königreich nicht wirklich Schaden hinzufügt, legen sie sich nicht mit uns an – dann ist man keine Bedrohung. Aber wenn man dem Königreich der Dunkelheit schadet und Seelen zum Herrn kommen aufgrund unseres Dienens und die Gnaden, die durch unser Dienen fliessen, dann stehen sie Schlange!

Ich habe sie gesehen, wie sie warten, um die Erlaubnis zu bekommen, mich zu drosseln, die Meisten werden jedoch abgewiesen. Tötungsaufträge, kaum zu glauben. Und andere Arten von Anweisungen, über Jahrzehnte. Der Herr ist treu, mich zu beschützen, aber manchmal lässt Er Dinge zu.

In der Situation mit unserem Bruno war der Teufel sofort zur Stelle, um mich zu verurteilen, dass Ich etwas falsch gemacht habe, dass ich in Sünde sei und darum sei mein Hund… und so weiter. Der Herr war sehr überzeugend und sagte “Du hast nichts getan. Du warst nicht schuldig.” Und das half, das hinderte jene feurigen Pfeile daran, in meinem Herzen zu landen und sagen, dass es mein Fehler war. Aber der Herr versicherte mir, dass es nicht mein Fehler war, sondern dass Er dies zuliess für gewisse Seelen, die sich am Rande der Hölle befinden im Moment.

“Ja, Entmutigung kann aufkommen, wenn ihr nicht sehr vorsichtig seid und die Anschuldigungen des Feindes nicht annehmt, ‘Schau, wie dein Gott ist? Hart, grausam, bestrafend – nicht beschützend. Weiche ab von diesem Pfad, Er wird dich nur noch mehr leiden lassen, wenn du weitermachst, Ihm so zu dienen. Hör auf, solange du im Vorsprung bist.’ ‘Unabhängig wie sehr du versuchst, Ihn zu erfreuen, du tust immer etwas falsch und Er bestraft dich. Es ist dein Fehler, dass dein Hund starb – du hast immer noch Fehler und Sünde in deinem Leben, also straft Er dich.'”

“Der Feind wird euch damit verspotten und noch schlimmeres, wenn ihr ihn lässt. Dies sind seine Mittel: Niedergeschlagenheit und Verurteilung. Aber wie wenig er realisiert, dass Leiden eine Seele reinigt und ihm seine Beute abnimmt. Wenn die Teufel wirklich verstehen würden, wie viele Seelen errettet werden, jedes Mal, wenn Ich Prüfungen im Leben Meiner Treuen zulasse, würde er seine Einsätze gegen sie einstellen.”

“Nichts arbeitet zu seinem Vorteil, alles wendet sich zum Vorteil und Verdienst in Meinen Händen. Ich weiss, wie du dich fühlst, Clare und ich weiss, wie müde du bist, aber der Durchbruch kommt. Ich bin mit dir und alles, was du tun musst ist, Mir deine Einwilligung zu geben und dich an Mir festhalten mit deinem ganzen Herzen, mit deiner ganzen Seele und mit deiner Stärke. Ich werde den Rest tun. Ich werde alles ausführen, dein Teil ist, an Mir festzuhalten und niemals loslassen.”

“Ich möchte, dass all Meine Heart Dwellers sich in Mein Herz zurückziehen, wenn die Welt zu hart wird. Kommt und begrabt euch selbst im Gebet und im Flehen. Lasst Mich euch in die Gnadendecke einhüllen, die nur für euch gemacht ist, um eure Herzen und Gedanken zu erneuern. An diesem Ort werde Ich euch heilen. An diesem Ort werde Ich euch stärken, Weisheit geben, Ausdauer und vor allem, Liebe und Aufopferung anwenden, bis euer Bild Mich widerspiegelt in der Welt. Kommt und erlaubt den Teufeln nicht, euch zu erschöpfen, zieht euch zurück an diesen sicheren Ort, wo Heilung und Ruhe fliesst.”

“Ich halte euch dort liebevoll, Meine Lieben. Ich kümmere Mich um eure Wunden und stelle eure Seele wieder her.”

“Kommt.”

flagge en  Jesus says… I will restore your Soul

Jesus says… I will restore your Soul

October 27th, 2015 – Words from Jesus to Sister Clare
Spoken by Jackie

The Lord bless you, precious Heartdwellers. Thank you so much for your prayers – I really, really appreciate it. And this is a very short message tonight. I’ve been in prayer for about 10 hours and I am just exhausted. The Lord did give me something, but it is short and sweet.

As you know, our precious Bruno departed for the shore of Heaven yesterday. It’s been a really hard day just dealing with it.

The Lord began…
“Suffering may endure for a night but joy comes in the morning. What you suffer now on Earth will most certainly bring you glory in Heaven. Although I am well aware that is not your motive. I know how you love Me, Clare, and are willing to submit to the trials I allow in your life. They are to strengthen you, My Love, so that you will not back away from any adversity.

“They are fires of purification to prove your love for Me is pure, fire-tried silver, gleaming and glancing over the obstacles in your path. How I wish for all of You, My People, to persevere under trial. I know you feel like quitting sometimes, but for those of you who do not, there is a Victor’s Crown awaiting you.”

Lord, I guess You know that thought has been going through my mind, but not with any seriousness, I hope…just a feeling that this journey is getting too hard and too long. I’m getting tired, Jesus.

What I really was trying to convey here is, when you’re in ministry, you are a target. If you’re not doing any damage to the kingdom of darkness, they don’t mess with you – you aren’t any kind of a threat. But, if you are doing damage to the kingdom of darkness and souls are coming to the Lord because of your ministry, and the graces that are flowing through your ministry, then they line up!

I’ve seen them wrapped around the block waiting to get permission to throttle me, and most of them get turned away. Death assignments you wouldn’t believe. And other kinds of assignments, for decades. The Lord is faithful to protect me, but sometimes He allows things to touch down.

In the situation with our Bruno, the devil immediately on his way to condemn me that I did something wrong, that I was in sin and that’s why my dog dog, and so on and so forth. The Lord was very strong, and said, “You did nothing. You did nothing, you were not guilty.” And that helped, that prevented those fiery darts from landing in my heart and saying it was my fault. But, the Lord assured me that nothing was my fault, this was something He was allowing for certain souls who are on the verge of hell right now.

“Yes, discouragement can set in if you are not very, very careful not to receive the insinuations of the enemy, ‘See the way your God is? Harsh, cruel, punishing – not protecting. Back down from this path, He will only make you suffer more if you continue to serve Him that way. Quit while you’re ahead.’ ‘No matter how hard you try to please Him you always do something wrong, and He punishes you. It is your fault, after all, that your dog died – you still have faults and sin in your life, so He punishes you.’”

“The enemy will taunt you with this and worse if you let him. These are his tools: Dejection and Condemnation. But little does he see how suffering purifies a soul and takes from him his quarry. If the devils really understood how many souls are saved every time I allow trials in the lives of My Faithful ones, he would quickly cease his operations over them.”

“Nothing works to his advantage, all turns to merit in My hands. I know how you are feeling, Clare, and I know how weary you are, but breakthrough is coming. I am with you, and all you have to do is give Me your consent and cling to Me with all your heart, your mind and your strength. I will do the rest. I will accomplish it all, your part is to hold onto Me and never let Me go.”

“I want all of My Heart Dwellers to retreat to My Heart when the world is yet too harsh. Come and bury yourself in prayer and supplication. Let Me enfold you in the blanket of grace, made just for you to restore your hearts and minds. In this place I will heal. In this place I will strengthen, give wisdom, perseverance and most of all exercise you in love and sacrifice until your image reflects Me to the world. Come and do not allow the devils to weary you, retreat into this safe space where there is healing and rest.”

“I hold you tenderly there, My Loves. I tend to your wounds and restore your soul.”

“Come.”

 

Ihr müsst mit der Sünde brechen, die Zeit ist kurz! – You must break with Sin, Time is short!

BOTSCHAFT / MESSAGE 171
<= 170                                                                                                                172 =>
<= Zur Übersicht                                                                               Go to Overview =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2015-10-28 - Mit der Suende brechen-Die Zeit ist kurz-Unvorbereitet-Sexuelle Suenden-Liebesbrief von Jesus 2015-10-28 - Break with Sin-Time is short-Unprepared-Sexual Sins-Intercession-Love Letter from Jesus
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Liebe, Heiligkeit & Entrückung
=> Sünde, Lust & Ihre Folgen
=> Die Ernte der Gerechtigkeit nimmt zu
=> Heilung durch Mein Wort & Licht
=> Die Welt verändert sich wegen euch
=> Eure Schritte im Gehorsam &…
=> Zieht Seelen zu Mir mit Meiner Liebe
=> Reue, Demut, Kleinheit & Ehrlichkeit
=> Du bist der Höhepunkt Meines Tages
Related Messages…
=> Love, Holiness & Rapture
=> Sin, Lust & Its Consequences
=> The Harvest of Righteousness grows
=> Healing thru My Word & Light
=> The World is changing because of you
=> Your Steps in Obedience &…
=> Draw Souls to Me with My Love
=> Contrition, Humility & Littleness
=> You are the Highpoint of My Day

flagge de  Ihr müsst mit der Sünde brechen, die Zeit ist kurz! Nicht Alle sind v…

Jesus sagt…
Ihr müsst mit der Sünde brechen, die Zeit ist kurz! Nicht Alle sind vorbereitet

28. Oktober 2015 – Worte von Jesus an Schwester Clare

Jesus begann… “Die Zeit ist sehr kurz, ihr Lieben. Ich komme wirklich bald, um euch zu holen, doch Einige von euch sind immer noch nicht vorbereitet. Ich habe immer wieder darüber gesprochen, was ihr tun müsst. Meidet ganz besonders sexuelle Unmoral. Versteht ihr, es ist eine Sünde und es wird eure Seele in die Hölle mitnehmen. Ihr müsst mit der Sünde brechen. Was ihr in der Welt gelehrt worden seid, ist ein Fehler und es bereitet euch für die Feuer der Hölle vor. Denkt ihr, dass ich dies so leicht dahinsage? Das tue Ich nicht.”

“Euer Gewissen ist NICHT ordentlich geformt. Mit Jemand Anderem zu schlafen als mit eurer Frau oder eurem Mann ist eine Sünde und Einige von euch sündigen weiterhin. Bitte hört auf mit diesem Benehmen. Bitte werdet ernst mit Mir. Wenn ihr Mich wirklich liebt, werdet ihr Mir gehorchen. Brecht JETZT mit der Sünde. Verschiebt es keinen weiteren Tag.”

“Ja, Ich komme bald. Einige von euch sind bereit, tatsächlich sind Einige von euch mehr als bereit und ihr formt Andere darin, auf dem richtigen Weg zu wandeln. Gut gemacht! Sage Ich zu euch. Es hat euch viel gekostet, aber ihr wurdet fest errichtet in Gerechtigkeit und Andere folgen eurem Beispiel.”

“Macht weiter und bleibt wachsam, ihr werdet nicht komplett in Sicherheit sein, bis Ich euch nach Hause bringe mit Mir. Führt Andere, gebt ihnen weiter, was Ich euch gegeben habe. Sie beobachten euch, sie folgen euch und ihr bringt Früchte hervor für das Königreich. Ich werde bald zu euch sagen ‘Gut gemacht. Tretet ein in die Freude eures Meisters!’”

“Andere unter euch haben sich endlich losgerissen von der Liebe zum Geld und der menschlichen Liebe. Ihr verachtet jetzt diese Welt und Ich bereite euch für den Himmel vor. Denkt nicht, dass die Veränderungen in eurem Charakter nicht bemerkt werden. Sie werden bemerkt, besonders von euren Verwandten. Ja, sie sehen die Veränderungen und sie fragen sich ‘Vielleicht haben sie doch recht mit Gott in ihrem Leben.’ Ja, euer Licht leuchtet und es zieht alle Menschen zu Mir.”

“Gut gemacht. Macht weiter mit eurer Entschlossenheit und lasst nicht zu, dass ihr rückwärts schlittert. Da ist wenig Zeit übrig, haltet euch am Guten fest, macht weiter, das Unkraut aus eurem Herzensgarten zu entfernen. Euch erwartet eine grosse Belohnung in Meinem Königreich.”

“Einige von euch liegen in ihren Krankenbetten, brennend vor Liebe zu Mir und für die Menschheit. Doch ihr seid täglich bekümmert, weil ihr euch sehnt, eine aktivere Rolle in der Erlösung von Seelen einzunehmen. Da gibt es keine aktivere Rolle als zu beten. Ihr seid der Mittelpunkt des Rades und als Solches reicht ihr hinaus in die ganze Welt durch die Speichen bis an den Rand des Rades. Wenn ihr am Rande wärt wie Jene auf dem Feld, könntet ihr nicht alles beeinflussen, wie ihr es vom Zentrum aus tut. Könnte es da einen grandioseren Ort geben als in der Fürbitte. Eure Gebete lenken den Kurs der Geschichte.”

“Zu euch sage Ich, eure himmlischen Belohnungen sind jenseits eurer Vorstellungskraft. Eure selbstlose Hingabe an Mich und Meine Bedürfnisse haben euch zu Meinem Freund und Meiner Braut gemacht. Erlaubt dem Feind nicht, euch auszulöschen, indem er sagt, dass ihr als Kranke wertlos seid. Versteht, Ich wusste alles über diese Krankheit und ihr Timing, bevor ihr geboren wart und Ich wusste, dass ihr in der Kluft stehen würdet mit Mir, um für diese Seelen zu bitten. Ihr seid höchst geehrt von Mir, aber von den Menschen werdet ihr verachtet und es wird auf euch hinunter geschaut.”

“Und zu all Meinen Seelsorgern sage Ich, ergebt euch dem Feuer, das kommt. Ja, Ich giesse Feuer über Meine Leute, sie werden Meine Zeugen sein überall auf der Welt. Empfangt das Feuer, wärmt euch im Feuer, fächelt die Flammen an und lasst euer Licht leuchten, dass alle Menschen das Abbild Meiner Herrlichkeit auf euch sehen können.”

“Der Feind wird versuchen, euch mit Entmutigung zu bedrängen, damit die Flammen ausgehen, aber ihr müsst durchhalten und weiterhin ein Abbild Meiner Herrlichkeit sein auf der ganzen Welt. Kleinheit ist eure Stärke, Kleinheit zieht die Verletzten, Verdrängten und Bedürftigsten zu euch. Sie haben für lange Zeit die Gesellschaft der Reichen und Berühmten gemieden, die auf sie hinunter geschaut haben, doch sie suchen immer noch die Gemeinschaft mit Jenen, die verliebt sind in Mich und nicht in sich selbst.”

“Dieser Dienst ist notwendig für Meinen Leib und Viele werden Letzte sein, obwohl sie und ihre Freunde sich selbst als Erste betrachtet haben. Betrachtet eure Kleinheit nicht mit Spott und Verachtung, denn durch eure Schwachheit wird Meine Stärke perfektioniert.”

“Kommt am Ende des Tages Alle in Meine Arme, wo eure Seele Ruhe finden wird. Ich warte immer auf jenen Moment, wenn Ich euch Gnaden übermitteln kann. Da gibt es keinen Moment am Tag, wo Ich nicht an euch denke und Mich auf unsere gemeinsame Zeit freue. Kommt zu Mir!”

flagge en  You must break with Sin, Time is short! Not All are prepared…

Jesus says… You must break with Sin, Time is short! Not All are prepared

October 28, 2015 – Words from Jesus to Sister Clare

Jesus began… “Time is very short, dearly loved ones. I am still coming to get you soon and some of you are still not prepared. I have spoken over and over again about what you must do. Especially avoid sexual immorality. Do you understand, it is a sin, it will take your soul to Hell. You must break with sin. What you have been taught in the world is in error and conditioning you for the fires of Hell. Do you think I say that lightly? I do not.”

“Your consciences are NOT properly formed. Sleeping with someone other than your wife or husband is a sin, and some of you keep on sinning. Please, stop this behavior. Please get serious with Me. If you truly Love Me, you will obey Me. Break with sin, now. Do not put off another day.”

“Yes, I am coming soon. Some of you are ready, in fact some are more than ready and you are forming others in the right way to go. Well done! I say to you. It has cost you dearly, but you have been firmly established in righteousness and others are following your example.”

“Continue on and remain vigilant, you will not be totally safe until I take you Home with Me. Lead others, impart to them what I have imparted to you. They are watching you, they are following you, and you are bringing forth fruit for the Kingdom. I will soon say to you, “Well done. Enter into your Master’s joy!”

“Others among you have finally broken free from the love of money and man. You have grown to despise this world and I am preparing you for Heaven as well. Do not think the changes in your character are not noticed. They are, especially by your relatives. Yes, they see the changes and they wonder, ‘Perhaps they are right about God in their lives, after all.’ Yes, your light is shining and drawing all men to Me.”

“Well done. Continue in your good resolve and do not allow yourself to slide backwards. There is little time left, hold onto the good, continue to weed the garden of your heart. There is a great reward awaiting you in My Kingdom.”

“Some of you lie in your sick beds, burning with love for Me and for mankind. Yet day after day you sorrow because you long to take a more active role in the salvation of souls. There is no more active role than to pray. You are at the center of the wheel, and as such, reach out to the whole world through the spokes, all the way to the rim. If you were on the rim, as those in the field, you could not influence all as you do from the center. Could there be a more sublime place? No, there is no place as sublime as intercession. Your prayers direct the course of history.”

“To you I say, your heavenly rewards are beyond imagining. Your selfless devotion to Me and My needs have made you My Friend and My Bride. Do not allow the enemy to efface you by saying that you are sick and therefore worthless. Understand, I knew all about this sickness and its timing before you were born and I knew you would be standing in the gap with Me interceding for these souls. You are highly honored by Me, yet despised and looked down upon by men.”

“And to all of My ministers, I say, yield to the fire that is coming. Yes, I am pouring fire on My People, they will be My witnesses throughout the whole world. Receive the fire, bask in the fire, keep fanning the flames and let your light shine that all man may see the reflection of My glory upon you.”

“The enemy will try to beset you with discouragement to cause the flames to go out, but you are to persevere and continue to be a reflection of My glory to the whole world. Littleness is your strength, littleness draws the hurting, displaced and most needy ones to you. They have long abandoned the company of the rich and famous who have looked down upon them, yet are still searching for fellowship among those who are in love with Me and not themselves.”

“This ministry is essential to My Body and many, many will be last, even though they and their friends considered themselves first. Do not regard your littleness with scorn and contempt, for it is through your weakness that My Power is perfected.”

“All of you, at the end of the day, come into My arms where your soul will find rest. I am forever waiting for that moment when I may impart some grace to you. There is never a moment in the day when I am not thinking of you and looking forward to our time together. Come to Me!”

flagge fr  Jésus dit… Le temps restant est court – Certains sont prêts

<= en arrière

=> VIDEO   => PDF

Jésus dit… Le temps restant est court – Certains sont prêts

28 octobre 2015 – Paroles de Jésus à Sœur Clare

Le Seigneur vous bénit ‘Heartdwellers’. Aujourd’hui le Seigneur a un message encourageant. Ça commence avec une once d’admonestation et d’exhortation, mais dans l’ensemble c’est encourageant. Le Seigneur parle du peu de temps qui reste.

« Le temps est très court, Mes bienaimés. Je viens toujours vous chercher bientôt et certains d’entre vous ne sont toujours pas préparés. J’ai parlé encore et encore de ce que vous devez faire. Tout particulièrement, évitez l’immoralité sexuelle. Comprenez-vous ? C’est un péché, il conduira votre âme en enfer. Vous devez rompre avec le péché. Ce qui vous a été enseigné dans le monde est incorrect et vous conditionne pour le feu de l’enfer. Pensez-vous que Je dis cela à la légère ? Car ce n’est pas le cas. »

« Vos consciences ne sont PAS correctement façonnées. Coucher avec quelqu’un d’autre que votre épouse ou votre mari est un péché, et certains d’entre vous continuent de pécher. S’il vous plait, arrêtez ce comportement. S’il vous plaît, soyez sérieux avec Moi. Si vous M’aimez vraiment, vous M’obéirez. Rompez avec le péché maintenant. Ne remettez pas à un autre jour. »

« Oui, Je viens bientôt. Certains d’entre vous sont prêts, en fait certains sont plus que prêts et vous en formez d’autres pour emprunter le juste chemin. Je vous dis : Bravo ! Cela vous a coûté, mais vous avez été fermement établi dans la justice et d’autres suivent votre exemple. »

« Continuez et restez vigilants, vous ne serez pas totalement en sécurité avant que Je ne vous aie conduits à la maison avec Moi. Guidez les autres, transmettez-leur ce que Je vous ai révélé. Ils vous observent, ils vous suivent, et vous produisez des fruits pour le Royaume. Je vais bientôt vous dire : ‘Bravo, bien joué. Entrez dans la joie de votre Maître !’ »

« D’autres parmi vous se sont enfin libérés de l’amour de l’argent et de l’homme. Vous avez grandi et méprisez désormais ce monde, et Je vous prépare aussi pour les cieux. Ne croyez pas que les changements dans votre personne ne sont pas remarqués. Ils le sont, surtout par les membres de votre famille. Oui, ils voient les changements et ils se demandent, ‘Peut-être qu’il, ou elle, a raison à propos de Dieu dans sa vie, après tout.’ Oui, votre lumière brille et attire tous les hommes vers Moi. »

« C’est très bien. Continuez dans votre bonne résolution et ne vous laissez pas glisser en arrière. Il reste peu de temps – retenez-le bien – continuez à éliminer les mauvaises semences du jardin de votre cœur. Il y a une grande récompense qui vous attend dans Mon Royaume. »

« Certains d’entre vous sont couchés dans vos lits de malade, brûlant d’amour pour Moi et pour l’humanité. Pourtant, jour après jour, vous vous affligez parce que vous désirez prendre un rôle plus actif dans le salut des âmes. Il n’y a pas de rôle plus actif que de prier. Vous êtes au centre de la roue, et à cette place précise vous êtes en mesure d’atteindre le monde entier, partant du centre, à travers les rayons et jusqu’au périmètre externe de la jante. Si vous étiez à la périphérie de la jante – comme le sont ceux sur le terrain – vous ne pourriez pas avoir une influence sur tout, comme vous le faites depuis le centre. Y a-t-il une place plus magnifique que celle-ci ? Non, il n’y a pas de place aussi sublime que l’intercession. Vos prières dirigent le cours de l’histoire. »

« A vous Je dis, vos récompenses célestes dépassent l’imagination. Votre dévouement désintéressé envers Moi et Mes besoins ont fait de vous Mon ami et Ma fiancée. Ne laissez pas l’ennemi vous déprécier en disant que vous êtes malade et donc sans valeur. Comprenez : Je savais tout sur cette maladie et sa survenue avant votre naissance et Je savais que vous seriez debout dans la brèche avec Moi intercédant pour ces âmes. Vous êtes hautement estimé par Moi, mais méprisé et regardé de haut par les hommes. »

« A tous Mes pasteurs, Je dis, cédez Mon feu qui va arriver. Oui, Je vais verser le feu sur Mes ouailles, ils seront Mes témoins dans le monde entier. Recevez le feu, réchauffez-vous en lui, entretenez et attisez les flammes, et laissez votre lumière briller, afin que tout homme puisse voir le reflet de Ma gloire sur vous. »

« L’ennemi va essayer de vous miner par le découragement pour tenter d’affaiblir les flammes, mais vous devez persévérer et continuez d’être un reflet de Ma gloire pour le monde entier. La petitesse est votre force, la petitesse attire à vous les gens meurtris, déracinés, et les plus nécessiteux. Ils ont abandonné depuis longtemps la compagnie du riche et du renommé qui les ont méprisés, mais recherchent toujours de la compagnie parmi ceux qui sont amoureux de Moi et non pas d’eux-mêmes. »
« Ce ministère est essentiel à Mon corps et beaucoup, beaucoup seront les derniers, bien qu’ils se voient – eux-mêmes et leurs amis – comme les premiers. Ne regardez pas votre petitesse avec dédain et mépris, car c’est dans votre insuffisance que Ma puissance est rendue parfaite. »

« Vous tous, à la fin de la journée, viendrez dans Mes bras où votre âme trouvera le repos. J’attends constamment ce moment où Je peux vous délivrer quelque grâce. Il n’y a pas un seul moment chaque jour, où Je ne pense pas à vous en attendant impatiemment le moment que nous allons passer ensemble. »

« Venez à moi ! »

<= en arrière

flagge ru  Иисус говорит… ВРЕМЯ КОРОТКО – Некоторые подготовлены

<= обратно

=> видео   => PDF

Иисус говорит… ВРЕМЯ КОРОТКО – Некоторые подготовлены.

28 октября 2015 – Слова Иисуса к сестре Клэр

Господь да благословит вас, жители сердца. Сегодня Господь имел действительно воодушевляющее Послание. Оно начинается с предостережения и наставления, но в целом оно ободряющее. Господь говорит о том, что время коротко.

«Время очень коротко, нежно любимые. Я приду действительно скоро, чтобы вас забрать. Но некоторые из вас все еще не готовы. Я снова и снова говорил о том, что вы должны делать. Особенно избегайте сексуальной безнравственности. Поймите, что это грех, который заберет душу в ад. Вам надо с грехом порвать. То, чему мир научил вас, неправильно, он (мир) готовит вас для адского огня. Думаете вы, что Я это так легко говорю? Нет, Я не легко говорю.»

«Ваша совесть НЕ должным образом сформирована. Спать с кем-либо другим, кроме вашей жены или вашего мужа – это грех, и некоторые из вас продолжают грешить. Пожалуйста, перестаньте так поступать. Прошу, будьте серьезны со Мной. Если вы действительно любите Меня, вы будете Мне послушны. Порвите ТЕПЕРЬ с грехом. Не откладывайте ни на один день.»

«Да, Я приду скоро. Некоторые из вас готовы, на самом деле некоторые более, чем готовы, и вы формируете других, чтобы они шли правильным путем. Хорошо сделано! – говорю вам. Вам это дорого стоило, вы твердо стоите в правде, и другие следуют вашему примеру.»

«Так продолжайте, сохраняйте бдительность, но вы не будете в полной безопасности, доколе Я вас не заберу домой. Ведите других, передавайте им то, что Я вам дал. Они наблюдают за вами, они следуют за вами, и вы приносите плоды для Царства. Я скоро скажу вам: ,Хорошо сделано. Войдите в радость Господина вашего!‘»

«Другие из вас, наконец, оторвались от любви к деньгам и к миру. Вы теперь пренебрегаете миром, а Я готовлю вас для неба. Не думайте, что изменения в вашем характере незаметны. Они особенно заметны для ваших родственников. Да, они видят изменения и думают: ,Может быть, они правы и действительно живут с Богом.‘ Да, ваш свет светит и влечет всех людей ко Мне.»

«Хорошо сделано. Продолжайте в вашей верной решительности и не попадайте в сеть врага. Осталось мало времени. Держитесь доброго, продолжайте вырывать сорняки из сада вашего сердца. Вас ожидает великая награда в Моем Царстве.»

«Некоторые из вас лежат на больничных кроватях и горят любовью ко Мне и к человечеству. Вы ежедневно заботитесь и желаете активно участвовать в деле спасения душ. Нет более активной роли для спасения душ, чем молитва. Вы, совершающие молитвы, находитесь в центре колеса, через спицы вы достигаете до обода (весь мир). Если бы вы были на краю, как те, которые на поле, вы не могли бы оказать влияние на все, как вы можете это делать, находясь в центре колеса. Может ли быть более великолепное место, чем заступничество? Ваши молитвы меняют курс истории.»

«Вам Я говорю, ваши небесные награды выше ваших представлений. Ваша преданность, самоотверженность для Меня и Моих нужд сделали вас Моими друзьями и Моими невестами. Не позволяйте врагу угасить пламя, когда он будет внушать вам, что вы, больные, ничего не стоите. Поймите, Я знал все об этой болезни и о времени прежде вашего рождения; и Я знал, что вы будете со Мной стоять в проломе и просить за эти души. Я высоко почитаю вас, хотя люди вас презирают и вы пренебрегаемы ими.»

«Ко всем душепопечителям Я говорю: Дайте место огню, который придет. Да, Я изолью огонь на Моих людей, они будут Моими свидетелями во всем мире. Примите огонь, грейтесь в огне, раздувайте пламя, пусть свет ваш светит, чтобы все люди видели в вас отражение Моей славы.»

«Враг попытаться обескуражить вас, чтобы угасить пламя, но вы должны выстоять и продолжать отражать славу Мою во всем мире. Незначительность является вашей силой. Незначительность притягивает израненных, подавленных и нуждающихся к вам. Они долгое время избегали общество знаменитых и богатых, которое смотрело свысока на них с пренебрежением, но они все еще ищут общения с теми, кто влюблен в Меня, а не в самого себя.»

«Это служение необходимо для Моего тела, и многие будут последними, хотя они сами и их друзья считали себя первыми. Не считайте незначительность нежеланным, знайте, что Моя сила совершается в немощи.»

«В конце дня прийдите все в Мои объятия, где вы найдете покой для вашей души. Я всегда жду этого момента, когда Я могу вам передать благодать. Нет такого момента в течении дня, когда Я не думал бы о вас, чтобы радоваться нашему совместному общению.»

«Придите ко Мне! »

<= обратно

Jesus erklärt… Ablenkungen, Erschöpfung & die Entrückung – Jesus explains… Distractions, Exhaustion & The Rapture

BOTSCHAFT / MESSAGE 172
<= 171                                                                                                                173 =>
<= Zur Übersicht                                                                               Go to Overview =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2015-10-31 - Jesus erklaert... Ablenkungen, Erschoepfung und die Entrueckung 2015-10-31 - JESUS Explains... Distractions, Exhaustion and the Rapture
=> VIDEO   => PDF    => AUDIO… => VIDEO    => PDF   => AUDIO…

flagge de  Jesus erklärt… Ablenkungen, Erschöpfung & die Entrückung

Jesus erklärt… Ablenkungen, Erschöpfung & die Entrückung

31. Oktober 2015 – Worte von Jesus an Schwester Clare
Übersetzt und gesprochen von Jackie

Der Herr segne euch, Heartdwellers. Ich muss euch um Vergebung bitten, dass ich nicht in der Lage war, rechtzeitig eine Botschaft zu bekommen. Während der Botschaft werdet ihr verstehen warum.

Wie der Titel dieser Botschaft andeutet ‘Ablenkungen und Erschöpfung’ – das ist genau das, was mit mir los ist. Seit Bruno’s Tod wurden wir ein bisschen vom Kurs weggetragen, aber wir hatten eine ganze Menge Dinge, die auf dem Grundstück vor sich gehen und irgendwie nesteln für die Winterzeit, welche hier in den Bergen langsam Einzug hält.

Letzte Nacht betete ich Den Herrn an, ich tanzte mit Ihm im Geist, ich sah, dass wir Beide nachtblau trugen mit glitzernden Sternen, die im Stoff eingearbeitet waren. Ich liebe den Mitternachtshimmel mit all den glitzernden Sternen. Besonders, wenn es wirklich kalt wird. Ich hatte den Eindruck, dass wir so angezogen waren, weil wir jetzt Mitternachtsstunde haben. Ich konnte Den Herrn nicht deutlich hören letzte Nacht, weil ich so erschöpft war, das ist, warum es am Morgen keine Botschaft gab. Ich brach um 10:30 zusammen, was sieben Stunden vor meiner normalen Bettzeit ist! Das erste Ding am Morgen war, die Botschaft für euch zu bekommen.

Nun während der Anbetung sah ich, dass wir wieder nachtblau trugen mit den glitzernden Sternen auf dem Stoff. Nach ungefähr einer Stunde in der Anbetung fing ich an, wieder zu ermatten und wegzudriften, wie gestern Abend, aber Jesus begann zu sprechen und Er rettete den Tag!

Er begann…
“Du hattest ein paar harte Tage, Meine Liebe. Deine Entscheidung, diese ganze Ablenkung zu unterlassen ist weise. Ich sandte eine Freiwillige, um diese Dinge zu erledigen, nicht mehr du. Ich will dich ganz für Mich. Ist das klar?”

Es fühlt sich richtig an, Herr.

“Die Frage ist… Willst du Mich ganz für dich allein?”

Du weisst, dass ich das möchte, Herr.

“Ich weiss, aber deine Gedanken wandern umher… schau, sogar jetzt irrt dein Verstand umher.”

Als Er das sagte, dachte ich wirklich über etwas nach, etwas, das ich vor 25 Jahren getan hatte, was mir leid tat, dass ich es tat! Oh du meine Güte, das geschah oft in letzter Zeit, meine Gedanken drifteten. Ich vermute, ich nehme nicht genug Gingko. Nun, ich weiss, was das Problem ist, ich teile es während der Botschaft. Ich weiss aber nicht, wie ich es beenden kann.

“Uebergib es deinen Helfern oder vergiss es. Lass es los, das ist noch besser. Jetzt lass uns mit dem Lehrgang weiterfahren. Ich liebe es, dich als Mein kleines Meerschweinchen (Versuchskaninchen) zu nutzen.”

Aber Herr, Ich dachte, Schweine wären unrein?

“Nicht die Meerschweinchen, Meine Liebe, sie sind süss und bezaubernd. Genau wie du, wenn du hilflos in deinem kleinen Käfig herumrennst und nach Mir rufst ‘Herr, ich kann meine Gedanken nicht kontrollieren, würdest du sie bitte übernehmen?’ Ich liebe das. Und dieses Gebet werde Ich beantworten.” Er lächelte.

Er begann…
“Dies ist eine Jahreszeit voller Ablenkung, ihr werdet versucht, in leichtsinnige und weltliche Beschäftigungen hineingezogen zu werden und während die Entrückung näher kommt, wird es viel gefährlicher, eure Gedanken umherirren zu lassen.”

“Meine Bräute, fixiert eure Augen auf die Belohnung, fixiert eure Augen auf Mich. Erlaubt dem Feind nicht, euch mit Ablenkungen zu beschiessen und euch von der Aufgabe wegzuziehen. Ihr seid viel zu gefährlich für ihn und er versucht, euch durch Ablenkungen und soziale Verpflichtungen zu entwaffnen, die keine Heiligkeit tragen. Wenn ihr diesen Dingen folgt, wird es zu einer Sache von ‘Was soll ich anziehen? Was sollen wir essen? Wo sollen wir uns treffen? Wie kann ich es festlich gestalten? Wen soll ich einladen? Was soll ich ihnen sagen, dass sie anziehen sollen’. Und so weiter und weiter bis ins Unendliche.”

“Während ihr all diese törichten Dinge verfolgt, verschmachte Ich ohne die Gesellschaft Meiner liebsten Braut. Ich brauche jetzt eure Aufmerksamkeit mehr als je zuvor. Die Welt schreitet immer weiter voran in die Trübsalszeit hinein und die Entrückung ist in Sicht. Möchtet ihr überrascht werden und vielleicht so weit von Mir weggezogen sein, dass eure Lampe ausgeht?”

“Jedes Jahr gehe Ich durch diese Jahreszeit der Ablenkung mit Meinen Geliebten. Jedes Jahr plant Satan Angriffe gegen den Leib, welche sie aufgrund ihrer eigenen Ablenkungen nicht bemerken. Wodurch du gegangen bist, Meine Liebe, in diesen letzten paar Tagen, ist bloss ein Mikrokosmos von dem, was Mein ganzer Leib durchmacht. Du musst deine letzten Kämpfe mit ihnen teilen.”

Alles, was Du sagst Herr, ist wahr und jedes Jahr versuche ich, nicht hineingezogen zu werden. Aber besonders in diesem letzten Monat, die letzten Wochen waren voller Ablenkungen. Ich fühle mich so zerrissen, ich kann mich auf nichts konzentrieren. Ich weiss, dass dies mein Fehler ist, aufgrund meiner Lust, die Dinge vor dem Winter zu erledigen.

Das Holz hereinbringen, die Balken des Hauses versiegeln, den Kamin reinigen, usw. Jeden Tag gibt es etwas Anderes. Menschen kreuzen auf hier, um am vorderen Haus zu arbeiten, was wirklich nicht meine Sorge ist, also kann ich all jene Aktivitäten ignorieren, aber dann muss ich Stauraum organsieren für die Dinge, die wir aus dem vorderen Haus entfernen mussten und organisieren und dergleichen. Es ist sehr frustrierend, weil ich viel früher aufstehen muss, nach nur 6 bis 7 Stunden Schlaf, wenn ich eigentlich 9 Stunden brauche, aber ich muss die Helfer anleiten. Als Ergebnis habe ich nicht genug Schlaf bekommen und letzte Nacht brach ich dann zusammen.

Aber das Schlimmste von Allem ist, dass diese Dinge nichts mit dem Dienst zu tun haben. Ich sitze und bete und sofort wandern meine Gedanken in eine andere Richtung… “Was ist mit dem Stauraum? Was mit dem malen? Was mit den Flecken? Mit dem Dach? Und die Registrierung? Was mit dem, was ich vor 30 Jahren tat… und oh, ich wünschte, ich hätte das nicht getan!’ Und so weiter! Armer Jesus! Ich kann meine Aufmerksamkeit nicht länger als eine Minute auf Ihn fixieren, bevor Ich wieder zu etwas Anderem drifte.

Ich weiss, dass es Kriegsführung ist und die Waffen sind das Streben nach Perfektion in unserer Umgebung… ein nistender Instinkt, hervorgebracht durch die Veränderung der Jahreszeiten, welche Ablenkung verursachen und das führt zu Zerrissenheit. Und ein Verstand, der nicht ruhig bleiben kann und in der Gegenwart Des Herrn bleiben. Eine Technik, die Der Herr mir gegeben hat, wenn solche Ablenkungen kommen, es aufzuschreiben und es dann zu vergessen! Das hilft zumindest in jenem Bereich.

Aber selbst wenn ich das mache, ist es wie in einem Hamsterrad, rund und rund und rund. Mein Verstand kann einfach nicht auf den Herrn fokussieren. Wie steige ich aus?!

Jesus begann wieder…
“Indem du Mich anrufst Meine Liebe und einen Vorsatz fasst in deinem Herzen, dass du nicht weggezogen wirst. Du wirst dir nicht selbst erlauben, in weitere Projekte hineingezogen zu werden und aus Meinem Herzen heraus. Du musst eine Korrektur in deiner Absicht vornehmen, dass du den Köder nicht annimmst und dann von Mir wegrennst.”

“Meine Bräute, dies ist eine Jahreszeit, wenn der Feind sinnlose Beschäftigungen und soziale Verpflichtungen nutzt, euch weit vom Kurs abzubringen. Er plant strategische Angriffe in dieser Zeit des Jahres, weil er weiss, dass ihr nicht wachsam seid. Ganz viele üble Dinge fangen an, wenn eure Aufmerksamkeit auf Anderes fokussiert ist. Aber der schlimmste Schaden wird unserer Beziehung angetan und eure Lampen werden gefährlich leer und sind dabei, auszugehen. Bitte lehnt die Einladung, den Dingen dieser Welt nachzugehen, unbarmherzig ab.”

“Setzt Mich an die erste Stelle in euren Prioritäten und in der übrigen Zeit kümmert euch um die Grundbedürfnisse, denn ihr kennt die Stunde nicht, wenn Ich komme.”

flagge en  Jesus explains… Distractions, Exhaustion & The Rapture

Jesus explains… Distractions, Exhaustion & The Rapture

October 31st, 2015 – Words from Jesus to Sister Clare
Spoken by Jackie

The Lord bless you, Heartdwellers. And I just have to ask your forgiveness for not being able to get a message up on time. As the message progresses you’ll understand why.

As the title of this message infers, “Distractions and Exhaustion” that’s just about exactly what’s going on with me. Ever since Bruno’s death, we’ve been thrown a little bit off course, but we’ve had an awful lot of things going on on the property, and kind of nesting for the wintertime is startingto set in here in the mountains.

Last night I was worshipping the Lord, I was dancing with Him in the Spirit, I saw that we were both dressed in midnight blue with stars twinkling from within the fabric. I love the midnight sky with all the stars twinkling. Especially when it gets really cold and they really twinkle. I got the impression that we were dressed this way because we are now in the midnight hour. I just could not hear the Lord clearly last night because I was so exhausted, that’s why there was no message this morning. I finally collapsed at 10:30 which is seven hours before I normally go to bed! The first thing on my mind this morning was getting the message for you.

Again during worship, I saw we were wearing midnight blue with stars twinkling off the fabric. After about an hour or so of worship, I started to droop and drift off again like I did last night, but Jesus began speaking and He saved the day!

He began…
“You have had a rough few days, My Love. Your choice to cut out all this distraction is a wise one. I sent a volunteer to do these things, not you anymore. I want you all to Myself. Is that clear?”

It feels right, Lord.

“The question is: do you want Me all to yourself?”

You know I do, Lord.

“I know, but your mind wanders…see even now your mind is wandering.”

When He said that, sure enough, I was wondering about something I’d done 25 years ago that I was sorry that I did! Oh my gosh, that’s been happeneing a lot lately, my mind has been drifting. I guess I’m not taking enough Ginko. Well, I know what the problem is, I’m going to share that as this goes on. I don’t know how to put a stop to it.

“Pass it on to your helpers, or, forget about it. Let it go, that is even better. Now let’s move on with the teaching. I love to use you as My little guinea pig.”

But Lord, I thought pigs were unclean?

“Not guineas, My Love, they are cute and adorable. Just like you when you run helplessly in your little squirrel cage, and cry out to me, ‘Lord, I can’t control my mind, would you please take it over?’ I just love that. And this prayer, I will answer.” – He smiled.

He began…
“This is a season of distraction into frivolous and worldly pursuits and as the Rapture draws nearer, it becomes much more dangerous to let your mind stray.”

“My Brides, keep your eyes on the prize, keep your eyes on Me. Don’t allow the enemy to barrage you with distractions and pull you off task. You are far too dangerous to him and he is seeking to disarm you through distractions and social obligations that have no bearing on holiness. If you follow after these things, it becomes a matter of ‘What shall I wear? What shall we eat? Where shall we meet? How can I make it festive? Who should I invite? What should I tell them to wear’. On and on and on – ad infinitum.”

“While you pursue all these foolish things, I am left to languish without the company of My Most Beloved Bride. I need your attentions now more than ever. The world is still progressing into the Tribulation, and the Rapture is still on the horizon. Do you want to be caught unaware and perhaps be drawn so far from Me that your lamp goes out?”

“Every year I go through this season of distraction with My Beloved. Every year Satan plans attacks against the Body that they are not watching for, because of their own distractions. What you have gone through, My Love, in these last few days is but a microcosm of what My whole entire Body is going through. And I need you to share your battles of late with them.”

All that You say is true, Lord, and every year I try not to be drawn in. But this last month especially, the last couple of weeks has been rife with distractions. I feel so fragmented I can’t concentrate on anything. I know this is my fault, because of my lust to get things done before winter.

Get the wood in, get the beams of the house sealed, clean the chimney, etc, etc. Everyday it is something different. People show up here to work on the front house which is really not my concern so I can ignore all that activity, but there is arranging storage for the things we had to remove from that house, and organizing, and the like.

It is very, very frustrating, because I have to get up way early, only 6 or 7 hours of sleep when I need 9, to direct the helpers. As a result, I haven’t been getting the sleep I need and last night I just collapsed.

But the worst thing of all, is that these things on my mind have nothing to do with ministry. I sit down to pray and immediately my mind goes ricocheting off in another direction: ‘What about storage? What about paint? What about stain? The roof? And the registration? What about what I did 30 years ago… and oh, I wish I hadn’t done that!’ On and on and on! Poor Jesus! I can’t keep my attention on Him for more than a minute at a time before I drift off into something.

I know it is warfare, and the weapons are the quest for perfection in our environment…a nesting instinct brought on by the change of seasons, which causes distraction and leads to fragmentation. And a mind that can’t sit still and stay in the presence of the Lord.

One technique the Lord has given me for these distractions is to immediately, when something comes to mind, write it down on a piece of paper and dispatch it! Then it can be off your mind, because it’s on a list for later. That helps, at least in that area.

But even when I do that, it’s like being in a squirrel cage, round and round and round. My mind just won’t refocus on the Lord. How do I get off?!

Jesus began again…
“By calling on Me, My Love, and making a resolution in your heart that you will not be drawn off course. You will not allow yourself to be lured into more projects and out of my Heart. You must make a firm purpose of amendment that you will not fall for the bait and take off running.”

“My Brides, this is a season when the enemy uses your busy work and social obligations to draw you way, way off course. He plans strategic attacks at this time of the year, because he knows you won’t be vigilant. Many, many evil things begin when your attentions are on other things. But the worst damage is done to our relationship, and your lamps become perilously empty on the verge of going out. Please, refuse the invitation to relentlessly pursue the things of this world.”

“Put Me in number one position in your priorities and with the time left over, take care of the basics, for you know not the hour when I will come.”