Lasst alle Negativität los… Sagt Danke & Verbringt viel Zeit mit Mir in der Anbetung – Get rid of all Negativity… Give Thanks & Spend much Time with Me in Worship

BOTSCHAFT / MESSAGE 687
<= 686                                                                                                                688 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

finnland-270x180px
2019-02-26 - Lasst alle Negativitat los-Dankbarkeit-Danksagung-Anbetung mit Jesus-Liebesbrief von Jesus 2019-02-26 - Get rid of all Negativity-Gratfulness-Thanksgiving-Worship with Jesus-Love Letter from Jesus
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Betet & Seid dankbar
=> Kommt zu Mir in Anbetung
=> Ich juble über euch mit Singen & T…
=> Ich zähle Meine Rosenblätter
=> Entdecke Meine Einzigartigkeit
=> Undankbarkeit missfällt Meinem Vater
=> Böses überwinden mit einem…
=> Sagt Danke & Sondert euch ab zu…
=> Macht der Gedanken & Gefühle
Related Messages…
=> Pray & Be thankful
=> Come to Me in Worship
=> I rejoice over you with Singing & D…
=> I am counting My Rose Petals
=> Discover your Uniqueness
=> Ingratitude displeases My Father
=> Overcoming Evil with a grateful Heart
=> Give Thanks & Set yourself apart…
=> Power of Thoughts & Feelings

flagge de  Lasst alle Negativität los… Sagt Danke & Verbringt viel Zeit mit Mir

Jesus sagt… Lasst alle Negativität los…
Sagt Danke & Verbringt viel Zeit mit Mir in der Anbetung

26. Februar 2019 – Worte von Jesus an Schwester Clare

(Clare) Herr, hilf uns fortwährend dankbar zu sein für die Dinge die Du uns jeden Tag auf so viele verschiedene Arten zukommen lässt… Amen.

Herr, gibt es etwas, was Du Deiner Braut heute Morgen sagen möchtest?

Jesus antwortete… “Danksagung… Zu erkennen, womit Ich euch in eurem Leben gesegnet habe und fortwährend etwas zu finden, wofür ihr Mir danken könnt. Dies bewirkt zwei Dinge. Es bringt unverzüglich Freude in Unser Herz. Es bringt euren Knochen Gesundheit und es stoppt das Eintreten von negativen, undankbaren Gedanken in eure Herzen. Freude über Freude und Danksagung über Danksagung ist eine Leiter in den Himmel, Meine Bräute.

“Mit all der Negativität, der ihr in den vergangenen Monaten ausgesetzt wart, braucht ihr in hohem Masse Lob und Danksagung. Diese Negativität, der ihr ausgesetzt wart, hat ein Sargtuch über eurem Leben zurück gelassen, das gereinigt werden muss. Lob und echte, wahre Anerkennung für Uns und was Wir (Die Göttliche Dreieinigkeit) für euch getan haben, ist der Schlüssel für die Reinigung eures Umfeldes. Selbst eure physischen Körper haben darauf reagiert und müssen dringend gereinigt werden.

“Meine Bräute, nichts fördert Hindernisse so sehr wie Negativität, Jammern, Unsicherheit, Sorgen und Angst. Diese Energiewolken decken die Freude, die Hoffnung, das Vertrauen in Mich und das Wirken vieler Wunder zu, die euch zur Verfügung stehen, da ihr lebendig seid für die Möglichkeiten des Leben’s, das aus euch hinausfliesst, um Andere dadurch zu segnen.

“All diese Dinge wurden von diesen negativen Ansammlungen eingemauert und sie können nicht hinausfliessen, um Andere zu berühren und zu ermutigen. Ausserdem, je länger diese negativen Ansammlungen in eurer Atmosphäre bleiben, umso fester werden sie – wie Schuppen, die über eure lebenswichtigen Organe und euer Gemüt wachsen. Ihr befindet euch ununterbrochen in einer defensiven Haltung, anstatt in einer freudigen, voranschreitenden, lebendigen und eure Gaben nutzenden Haltung zu verweilen.

“Der Frühling ist eine gute Zeit, um herauszufinden, was sich an euch festgeklebt hat und es dann loszuwerden. Darf Ich sagen, so viel wird euch abgenommen, wenn ihr Uns lobt und Uns für die vielen Möglichkeiten dankt, die Wir euch jeden Morgen auf’s Neue schenken. Wenn ihr aber in eurem eigenen Sumpf feststeckt, zieht ihr nur noch mehr von dem Feind an.

“Ich rufe euch auf, Meine Bräute, eine neue Anstrengung zu unternehmen, Mich anzubeten und Mir zu danken. Dankt Mir für die kleinsten Dinge, die euren Tag besonderer machen, da Ich fortwährend kleine Liebesberührungen in euer Leben tröpfeln lasse. Sei es das Zwitschern eines Vogel’s oder die Ressourcen, die ihr für die Schule braucht. Da gibt es so viele Arten, wie Ich euch mit Meiner Liebe berühre. Wenn ihr in einem Laden seid und ein romantisches Lied spielt, dann schreibt dies nicht dem Zufall zu. Seid euch bewusst, dass Ich über euch singe und euren Herzen neue Hoffnung übermittle.

“Von all den Dingen, die ihr tun könnt, um Mich zu erfreuen, ist die Anbetung weitaus höher als alle anderen Dinge. Und gleich danach an zweiter Stelle kommt, Jenen Gutes zu tun, die unterdrückt sind und keine Hoffnung haben in ihrem Leben. Ihnen eine Chance zu geben, ihnen mit Ressourcen zu helfen, ihnen ein nettes Wort oder ein stilles Gebet zukommen zu lassen. All diese Dinge fangen Meine Zuneigung für euch ein und bringen Mich zum lächeln.

“Die Brautzeit steht bevor. Werdet diese Flecken, Knitter und Makel los und berührt Andere mit einer neuen Inspiration zu leben. Um dies tun zu können, müsst ihr Zeit mit Mir verbringen und Mein Herz, Meine Haltung und Meine Worte an euch annehmen. Dann könnt ihr dies über Andere giessen und ein Lächeln zurücklassen. Nicht nur irgendein Lächeln, sondern ein Lächeln, das von der innigen Berührung Gottes herrührt – und im Gegenzug berührt ihr Andere auf eine Art, die den Lebensfunken in ihre Seelen zurückbringt.

“Wir schreiten jetzt voran in ein neues Leben und in die Hoffnung des Himmel’s auf Erden, während ihr euch von der Dunkelheit reinigt, die dieses Land überschattet hat und ihr die Gaben entdeckt, die Ich in euch gepflanzt habe, damit ihr im Glauben hinaustreten könnt, um jene Gaben zum Wohl aller Seelen auszuüben.

“Ich liebe euch über alles, Meine Bräute. Lasst uns gemeinsam voranschreiten und seid Meine Botschafter der Hoffnung.”

flagge en  Get rid of all Negativity… Give Thanks & Spend much Time with Me

   

Jesus says… Get rid of all Negativity…
Give Thanks & Spend much Time with Me in Worship

February 26, 2019 – Words from Jesus to Sister Clare

(Clare) Lord, help us to be thankful continually for the things that You bring to us, every day, in so many, many ways… Amen.

Lord, is there anything you want to say to Your Bride this morning?

Jesus replied… “Thanksgiving. Recognizing what I have blessed you with in your life, and continually finding something to thank Me for. This has two effects. Most immediately, it brings joy to Our hearts. It brings health to your bones, and stops the entrance of negative, ungrateful thoughts from being taken into your hearts. Joy upon joy, thanksgiving upon thanksgiving, is a ladder to Heaven, My Brides.

“With all the negativity you have been exposed to in past months you are greatly in need of praise and thanksgiving. This negativity you’ve been exposed to has left a pall over your lives that needs to be cleansed. Praise and authentic true appreciation for Us and what We (The Divine Trinity) have done for you is the key to cleansing your environment. Even your physical bodies have responded to this and are in need of cleaning out.

“My Brides, nothing builds obstacles like negativity, complaining, insecurity, worry, fear. These clouds of energy cover over Joy, Hope, Trust in Me and the working of many miracles that are available to you, because you are alive to the possibilities of life that flows out from you to bless others.

“All of that is walled in by these negative accumulations, and they cannot flow out to give free expression and encouragement to others. Furthermore, the longer they linger in your atmosphere, the more solid they become—like scales growing over your vital organs and mind. You find yourself constantly in a defensive posture instead of a joyful, moving-forward, living-life, using-your-gifts posture.

“Springtime is a good time to assess what is clinging to you and rid yourself of it. May I say, so much is taken off of you when you praise Us and thank Us for the multitude of opportunities We give to you anew every morning. But when you are stuck in your own mire, you only attract more from the enemy.

“I am calling on you, My Brides, to make a new effort to worship and thank Me. Thank Me for the littlest things that make your day more special, because I am continually dropping little touches of love into your lives. Whether it be a bird chirping or the resources you need for school. There are so many ways I reach out to you with My love. When you are in the store and a romantic song is playing – do not consider that a coincidence. Know that I am singing over you and imparting new hope to your heart.

“Of all the things you can do to please Me, worship is far and above all others. And a close second is doing good to those who are downtrodden and have no hope in their lives. Making opportunities for them, helping them with resources, saying a kind word or quiet prayer. All of these things capture My affection for you and make Me smile.

“This is the Bridal season coming up. Rid yourselves of those spots, wrinkles, and blemishes and reach out to others with a new inspiration to live. To have this, you must spend time with Me and take on My heart, My attitude, My words to you. Then you can pour it over others and leave a smile behind you. Not just any kind of smile, but one of deeply being touched by God Himself – and in return, touching others in a way that brings the spark of life back to their souls.

“We are moving on now, into newness of life, and the hope of Heaven on Earth. As you cleanse yourselves from the darkness that has overshadowed this country. As you discover the gifts I have planted in you. And as you step forward in Faith to exercise them for the good of all souls.

“I adore you, My Bride. Let us move forward together and be My ambassadors of Hope.”

Hast du einen verlorenen Traum?… Suche Mich & Ignoriere die Neinsager – Do you have a lost Dream?…Seek Me & Ignore the Naysayers

BOTSCHAFT / MESSAGE 686
<= 685                                                                                                                687 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

finnland-270x180px
2019-02-25 - Ein verlorener Traum-Suche Jesus-Neinsager ignorieren-Wie Lebe ich meinen Traum-Liebesbrief von Jesus 2019-02-25 - A lost Dream-Seeking Jesus-Ignore the Nay-sayers-How do I live my dream-Love Letter from Jesus
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Entdecke deine Einzigartigkeit
=> Gaben Meines Geistes & Eifersucht
=> Ich habe Meine Bräute aus der Welt…
=> Kommt & Tretet in Meine Ruhe ein
=> Deine ganz besondere Bestimmung
=> Erfreue Mich oder Deine Eltern
=> Vergleicht euch nicht untereinander
=> Schritte im Gehorsam & Bedeutung
=> Du bist der Höhepunkt Meines Tages
Related Messages…
=> Discover your Uniqueness
=> Gifts of My Spirit & Jealousy
=> I’ve called My Brides out of the World
=> Come & Enter into My Rest
=> Your very special Destiny
=> Please Me or your Parents
=> Do not compare among each Other
=> Steps in Obedience & Meaning
=> You are the Highpoint of My Day

flagge de  Hast du einen verlorenen Traum? Suche Mich & Ignoriere die Neinsager

Jesus sagt… Hast du einen verlorenen Traum?…
Suche Mich & Ignoriere die Neinsager

25. Februar 2019 – Worte von Jesus an Schwester Clare

(Clare) Ich danke Dir Jesus für Deine Einladung in Deine Welt des Geistes. Ich sehne mich, bei Dir zu sein und Deine Gegenwart zu geniessen. Nimm mich bei der Hand Jesus und bringe mich an die herrlichen Orte Deiner Wahl… Amen.

Jesus begann… “Es ist so schön, dich wieder in Meinen Armen zu halten, Geliebte und zwar mit deinem ganzen Herzen. So schön. Denke nicht einmal für einen Moment, dass Ich dich verlassen habe. Aber dein Leben war in letzter Zeit so turbulent, dass wir nicht in der Lage waren, uns zu verbinden. Zu viele Sorgen, Clare. Viel zu viele Sorgen und Anliegen.

“Das Einzige, was Ich tun möchte ist, dich in Meinen Armen halten und mit Meiner Liebe anfüllen. Und wenn Ich dich hier brauche, um Mich zu trösten, wirst du es ganz einfach erkennen. Aber vergleiche dich nicht mit Anderen. Ich weiss, dass die Versuchung sehr gross ist, die Dinge mit Carol’s Erfahrungen zu vergleichen. Aber du bist nicht Carol, noch sind eure Missionen identisch. Du hast dich selbst mit Schuldgefühlen gequält, da du Mich nicht erlebst, wie sie es tut.

“Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein. Ich will keinen Klon, Ich will eine Braut. Ich will dich so wie du bist und wer du bist. Ich will nicht, dass du dich mit irgend Jemandem misst. Dies erlaubt dem Feind, Unzufriedenheit, Eifersucht, Zweifel und Fehlschläge zu schüren. Nichts davon ist nötig. Ich will dich nahe bei Mir mit deiner Art, wie du bist.

“Geh nicht hinaus um das nachzuahmen, was sie tun oder berufen sind zu tun. Bleib innerlich auf Mich und Meine Absicht für dich fokussiert. Nicht auf Meine Absicht für Carol oder Ezekiel.”

(Clare) Oh je, nun, da gibt es offensichtlich einen Grund, warum Er dies gesagt hat. Ich war mit so vielen verschiedenen Dingen belastet, dass ich meine Verbindung mit dem Herrn verloren hatte und das war wirklich hart.

(Jesus) “Jedes hat eine wichtige Rolle zu spielen in diesem Krieg und die Überwinder sind Jene, die sich mit ihrem ganzen Herzen und mit ihrer ganzen Seele an Mich klammern. Sie machen sich nicht kleiner, um wie Andere zu sein, noch klettern sie höher hinauf, um wie Andere zu sein. Dein Weg ist Meine besondere Zuneigung, eine besondere Vertrautheit, viele Male weit entfernt von dem, was in der Welt vor sich geht. Es ist tiefer, viel tiefer, weil Ich dich dazu bestimmt habe, Meine Braut in Meine Kammer zu führen.

“Dies ist der Grund, warum die Nachrichten so schädlich sind. Es liegt ausserhalb des Bereiches deines Charisma’s. Mit ein bisschen hier und dort werde Ich dafür sorgen, dass du weisst, was du wissen musst, für Gebets-Aufrufe. Ich möchte, dass du zu jener tieferen Beziehung mit Mir zurückkehrst. Mehr Brautgespräche. Überlass die News den Nachrichten-Leuten.”

(Clare) Das ist wunderschön zu hören, Herr. Ich möchte dorthin zurückkehren, wo wir waren. Können wir das tun? Er antwortete mir nicht, aber ich fühlte in meinem Herzen, dass wenn ich dorthin zurückgehen würde, wo wir aufgehört hatten, dass Er dann meine Hand nehmen und weitergehen würde. Und so war es. Ich begann diese Botschaft vor 4 Tagen, am Valentinstag, um genau zu sein und ich habe sie bis jetzt nicht fertig gestellt. Aus diesem Grund bat ich um Erlaubnis, an jenen Ort zurückkehren zu können.

Jesus und ich haben einen Fluss im Wald erforscht. Es gab viele Steine an den Seiten, was offenbarte, dass er normalerweise viel breiter war als nur der schmale Bereich, wo das Wasser floss. Es erinnerte mich an einen Ort in Arkansas, wohin wir Ausflüge mit unseren Kindern unternommen hatten und um zu fischen. Vögel zwitscherten und flogen hin und her und sie bauten Nester. Ihre Stimmen hallten wider von den Wänden dieser Schlucht. Es war Frühling und feine grüne Blätter sprossen hervor, alles war frisch und lebendig. Sogar der Duft erregte meine Aufmerksamkeit… frisch, grün und so süss.

Jesus sass auf einem Stein, ungefähr 7 Meter entfernt und er trug lange, khakifarbene Shorts und ein Shirt. Mein Herz setzte einen Schlag aus. Wir erkunden wieder! Ich liebe es, mit Ihm auf Erkundungstour zu gehen. Das Wasser tröpfelte und plätscherte, während es langsam flussabwärts floss. Er stand auf und kam lächelnd zu mir herüber und sagte…

(Jesus) “Lass uns flussabwärts gehen. Ich habe eine Überraschung für dich.”

(Clare) Er nahm meine Hand und half mir hoch. Die Steine waren gross… jeder Stein hatte die Grösse eines Brotlaibes, sogar mehrere Brotleibe. Es war nicht einfach, darauf zu laufen. Also führte Er mich zu einem Weg, während wir dem Wasser flussabwärts folgten.

Es schien wie das Quellgebiet eines kleinen, unbedeutenden Wasserlaufes. Es erinnerte mich an die Quelle des Mississippi. Ich hatte einmal einen Auftrag, dies zu fotografieren – nur ein kleiner plätschernder Wasserlauf, der unter einem Kalkstein hervorsprudelte.

Als wir um eine Kurve kamen, gab es hoch aufragende Schichten aus rotem Stein, die mit hellgrünen Weiden bestückt waren, die sich aus ihren schlanken, roten Weidenästen, die den Bach umrahmten, entwickelt hatten und sie wuchsen sogar einem anderen Nebenfluss entlang, der gerade in den Bach herabstürzte, dem wir folgten. Die Sonne schimmerte um die Kurve und betonte wunderbar die vielen verschiedenen Schattierungen des pinken Sandsteins, als ob Jemand geschickt einen Pinsel genommen und sie angemalt hätte. Einige waren extrem gross. Der Herr fing meine Aufmerksamkeit ein und sagte…

(Jesus) “Das habe Ich für dich gemacht, Meine Liebe.”

(Clare) ‘Hmmh?’ Ich schaute nach unten, damit ich nicht mein Gleichgewicht verliere auf dem Pfad.

(Jesus) “Ja, Ich habe dies für dich gemacht, Meine Liebe, da Ich weiss, wie sehr du diese Schichten von Sandstein liebst. Ich spaltete den Stein von weit oben her (Es mussten mindestens 13 bis 26 Meter sein, es varierte), und dann wusch und schliff Ich ihn über viele, viele Jahre, bis er perfekt erscheinen würde im Morgenlicht, an dem Tag, wo Ich dich hierher bringen würde.”

(Clare) Ich lächelte, aber ich wurde wirklich aus meinen Gedanken gerissen aufgrund des Konzeptes, die Wände zu spalten, um diese Schlucht zu erschaffen und die vielen hundert Jahre, die es dauerte, um diese Aufgabe mit solcher Perfektion zu vollenden. Er lächelte offensichtlich erfreut über meine Reaktion. Dann beugte Er sich zu mir, legte seine Hand über seinen Mund, als wollte Er ein Geheimnis erzählen, und sagte …

(Jesus) “Es hat Mich aber nicht Hunderte Jahre gekostet – nur 30. Aber auch, wenn es Mich so viele Jahre gekostet hätte, hätte Ich es trotzdem genau gleich gemacht für dich… so sehr liebe Ich dich. Nur schon jenes Lächeln und jene Freude auf deinem Gesicht zu sehen, war all dies wert gewesen. Ich weiss, dass diese Art Schlucht zu deinen Favoriten gehört, also führte Ich dich hierher, um sie auszukundschaften.”

(Clare) Ja, das ist wahr, ich habe solche Schluchten immer geliebt. Es gibt sehr viele davon im Südwesten. Ich war noch nie in Einer, aber ich wollte schon immer mal Eine besuchen. Es sind überaus tiefe und schmale Hohlräume, mit Schichten von Sandstein. Wellen über Wellen von Sandstein – Markierungen an den Seiten von dem vorbeifliessenden Wasser. Sie sind so schön. Ich antwortete… ‘Das ist wahr, ich liebe solche Schluchten, mit den wirbelnden Zeichnungen, die in den Sandstein geätzt wurden, von violett zu pink zu orange bis beige, in so vielen wunderbaren symmetrischen Schichten.’

Jetzt stiegen wir hinunter und es wurde kühler. Offensichtlich traten wir in die etwas tiefere Schlucht ein, wo das Sonnenlicht um die Kurve leuchtet und von ein paar grünen Sprösslingen betont wird. Das Wasser floss in eine andere Schlucht, deren Richtung parallel verlief zu Unserer. Ich liebe den sandigen Boden und die Farben, die durch die Reflektionen der Wände entstehen, wo das Sonnenlicht von oben eintritt und grosse Schatten wirft und geometrische Muster auf den Sandsteinschichten erzeugt. Was für ein atemberaubender Ort!

(Jesus) “Ich habe dich hierher gebracht, um dich von den Dingen weg zu führen, die sich wie eine Rüstung um deinen Kopf und Körper gelegt haben. Du solltest dich selbst sehen, du bist ein ziemlicher Anblick!”

(Clare) In jenem Moment sah ich ein Blitzbild von einem gigantischen Tonka-Spielzeug Alien mit vielen Rüstungsschichten. Oh du meine Güte! Ich wusste nicht, dass ich so aussehe!

(Jesus) “Nein, du warst zu beschäftigt mit der Arbeit, um die Ansammlung der Dinge erkennen zu können, die Meine süsse und wunderschöne Braut zudeckten, bis sie kaum noch laufen konnte.”

(Clare) Oh Herr, ich liebe dies. Ich liebe es, draussen in der Natur zu sein mit Dir. Es ist so wunderschön und doch so rein und friedlich. Ich wünschte, ich hätte eine Kamera.

(Jesus) “Oh nein, das tust du nicht! Dies sind Ferien und Zeit zum spielen! Keine Arbeit für dich, auf keinen Fall. Clare… du musst nicht 24 Stunden/7 Tage etwas für Mich tun.

“Ich geniesse deine Gesellschaft, besonders wenn du in den Augen des Gemäldes versinkst, das wir zusammen gemalt haben und du die Süsse fühlst, die aus Meinem Herzen strömt. Ich möchte dich einfach in Meine Freude einhüllen. Die Freude, die durch Meine Augen leuchtet, ist so tief und erfrischend für eine müde Seele an einem trockenen Ort und du brauchst dies wirklich. Du brauchst dies jeden Tag. Du kannst nicht geben, was du nicht hast. Und Mein Blick in deine Augen verbindet dich mit Meinem Geist, wo du die eigentliche Essenz der Freude fühlen kannst, die Ich in deiner Gesellschaft fühle.

“Du und viele Andere sind völlig ausgebrannt und erschöpft nach der intensiven Gebetszeit und Kriegsführung, die ihr durchgemacht habt. All Meine Bräute müssen Mich in ihr Herz und ihre Gedanken aufnehmen, was dann in euren Körper hinausströmt. Ja, es ist wunderschön zu sehen, wie Mein Geist von einem Gemälde empfangen werden kann. Das kann er wirklich.

“Und aus diesem Grund habe Ich Künstler gesalbt, die dafür verantwortlich sind, Jene in der Welt zu inspirieren und zu motivieren. Ich habe Vielen so viel zu sagen. Und Gemälde dringen in einen sehr tiefen Ort ein, wo sie in Erinnerung bleiben und sie werden wiederbelebt in eurem Herzen. Künstler sind enorm wichtig für Meine Pläne. Sie haben eine geheimnisvolle Rolle zu spielen, in dem Sinne, dass ihre Arbeit über ihr Medium hinausgeht, um aus der Tiefe mit der Tiefe zu kommunizieren.

“Jetzt wisst ihr, warum Musiker und Maler in eurer Kultur verfolgt und herabgestuft werden. Oder sie werden von der anhimmelnden Öffentlichkeit zu einem Idol gemacht. Aber das war von Anfang an nicht Meine Absicht für Künstler. Es war immer für die Anbetung und um Seelen immer höher in die Hoffnung und Heiligkeit hochzuheben.

“Heutzutage werden dunkle Themen, Hoffnungslosigkeit, Entfremdung und Ausgrenzung dargestellt aufgrund des geistigen Zustandes der Welt. Aber Jene, die Mich lieben und denen diese Gabe gegeben wurde, ihr müsst Meine Leute in die Hoffnung, Barmherzigkeit, Liebe und in die Welt jenseits der Erde führen.”

(Clare) Als Er das gesagt hatte, kam mir sofort Yongsung Kim in den Sinn, dessen Kunst so viele Aspekte des Herrn als Hirte vermittelt. Und Elizabeth Wang als ein strahlendes Licht, die jetzt bereits beim Herrn ist. Mit einfachen Pinselstrichen und lebhaften Farben erzeugte sie eine Atmosphäre der Anbetung mit ihren Gemälden. Meine Lieben, ihr könnt auch solche Dinge malen. Ihr könnt euch ihre Arbeit anschauen, es braucht nicht so viel Talent.

Oder Jon McNaughton, der soziale und politische Korruption darstellt – was uns dazu bewegt, für unser Land zu beten.

Was fühlt ihr, wenn ihr in der Anbetung seid? Kommen euch Farben und Formen in den Sinn? Wolltet ihr schon immer ein Künstler sein, aber ihr wart überzeugt, dass ihr kein Talent habt? So ging es mir, als der Herr anfing, durch mich zu malen. Die Macht des Gehorsam’s und eine tiefgründige Liebe zu Jesus und der Wunsch, dass Andere Ihn ebenfalls erleben können, ist höchst motivierend in der Kunst. Wenn der Herr euch auf die Schulter geklopft hat, um euch zu sagen, dass ihr etwas Neues ausprobieren sollt, dann habt keine Angst. Fangt gleich an!

Und hier möchte ich einfach sagen, der Grund warum uns der Herr diese Fähigkeit gibt ist, da vor allem sehr geistig orientierte Fürbitter und Gebetskämpfer allerlei Dinge sehen, wenn sie im Geist sind und der Herr möchte, dass diese Dinge der Welt durch Kunstwerke vermittelt werden, damit sie verstehen, worum es in der geistigen Welt überhaupt geht. Das ist jedenfalls Teil davon. Wenn ihr wirklich zum Geistigen tendiert und ihr dazu neigt, Visionen zu haben und Dinge auf eine neue Art und Weise zu verstehen, könnte es sein, dass Er euch in eine kreative Tätigkeit ruft, die jene Visionen an Andere vermitteln kann.

(Jesus) “Ich bin froh, dass du dies gesagt hast, Geliebte. Wirklich froh. Du hast viele Leute auf diesem Kanal, die Künstler werden wollten, aber es wurde ihnen von ihren Eltern und Kollegen ausgeredet. Jetzt spreche Ich zu Jenen, die bereits von einem jungen Alter an wussten, dass es ihr Herzenswunsch ist, zu malen oder Musik zu machen. Clare fing mit 35 an zu malen, und Musik mit 48 – und sie weitet es immer noch aus, weil Ich sie gesalbt habe, um euch Freude zu bringen, Meine Lieben.

“Hier geht es nicht um’s Ego. Es geht um die Erlösung von Seelen. Es geht darum, Herzen zu berühren und zu heilen, die ein verdrehtes Bild von Mir haben in ihrer Vorstellung. Ein Bild von Distanz… Kalt, brutal, streng und fordernd. Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein. Ich bin jetzt hier mit euch und durchsuche eure Seele, um die verborgenen Edelsteine aus eurem Herzen hervor zu bringen. Die Gaben, die in euren genetischen Code implantiert und geschrieben wurden, müssen erst noch wachgerufen werden.

“Ich sage euch, es ist Zeit aufzuwachen und an die Arbeit zu gehen und beobachtet, wie Ich euch in eine ersehnte Fähigkeit befördere, etwas, das ihr euch niemals hättet erträumen können. Ihr werdet dies wissen durch das, was ihr jetzt fühlt. Fühlt ihr eine Belebung eures Geistes, wie wenn sich etwas danach sehnt, verwirklicht zu werden? Wenn ihr so etwas fühlt, habt keine Angst, Ich bin mit euch.

“Oder vielleicht wurde euch gesagt, dass ihr kein Talent habt – aber ihr sehnt euch danach zu malen oder Musik zu schreiben. Ignoriert die Neinsager und stürzt euch hinein. Ihr könntet euch in einem Schockzustand wiederfinden, wie es Clare erging, als sie auf ein Haus aufpasste und sich an das Keyboard setzte und ein paar tolle Klänge erzeugte. Ezekiel ist ein erfahrener Musiker. Als er die Klänge hörte, kam er angerannt und sagte… ‘Schatz! Das ist fantastisch.’

“Ihr Lieben, Ich möchte euch sagen, dass Ich alles andere als langweilig bin. Und wenn ihr in Meine Gegenwart kommt, um mit Mir zusammen zu sein, dann erwartet, Mich zu sehen. Nutzt eure Vorstellungskraft, um Mich nur wenige Zentimeter von euch entfernt stehen und lächeln zu sehen. Seht Mich wie Ich bin, nehmt Meine Hand und lasst Mich euch an unseren Verabredungsort führen. Merkt euch eure Umgebung… die Blumen, die Bäume, ein Bach und lasst Mich euch auf eine Reise in Meine Welt mitnehmen.

“Ihr seid unbegreiflich schön für Mich. Jedes von euch ist so einzigartig, dass Ich nie genug bekommen kann von euch. Ich möchte, dass ihr erfüllt seid. Ich möchte, dass ihr Mich klar seht und hört. Nehmt euch also etwas Zeit für uns, damit wir zusammen sein können und um euch inspirieren zu lassen. Dann kommt und teilt mit dem Kanal, was geschehen ist. Ihr werdet staunen, wie viele Andere Mich zum ersten Mal auf diese Weise erleben. Der Glaube und die Anstrengung ist alles, was nötig ist, den Rest werde Ich erledigen.

“Ich führe euch in eine neue Jahreszeit. Ich bin dabei, neue Gaben und Dienste hervorzubringen unter Jenen, die sich Mir hingegeben haben, die mit dem Feind gekämpft haben und müde und ausgelaugt sind von der Reise. Ja, Ich möchte, dass ihr in eine neue Art Ruhe eintretet, wo du (ihr) und Ich vereint sein können und zusammen wunderbare und lustige Sachen unternehmen können.”

(Clare) Als Er das sagte, kam mir Julie True in den Sinn, die ihre Musikkarriere an einem Morgen in einer Scheune mit ihrem Keyboard begann. Sie liebte den Herrn und spielte aus ihrem Herzen heraus. Jetzt ist sie verantwortlich, durch die Kraft des Heiligen Geistes, dass Tausende und aber Tausende von Seelen in den Hochzeitssaal geführt werden mit Jesus. Eine kleine Frau, ein kleiner Anfang und jetzt dient sie den Scharen.

(Jesus) “Seid ihr schon aufgeregt? Zieht eure Tanzschuhe an und lasst euch begeistern! Wie sieht euer verlorener Traum aus? Sucht Mich und wenn es Mein Wille ist, könnt ihr nicht scheitern.

“Wie ihr aber sehen könnt, eine vertraute Beziehung ist ALLES. Ja, alles – denn aus eurem Bauch werden Ströme von lebendigen Wassern fliessen. Ihr müsst nur glauben und euch Mir geben, den Rest werde Ich erledigen. Habt keine Angst, Mich mit eurem geistigen Auge zu sehen. Ich gab euch eine geheiligte Vorstellungskraft, von wo aus Ich euch in das Reich des Geistes führen werde, zusammen mit Mir.

“Nutzt eure Bibelverheissungen oder die Rhemaseite auf der Webseite für eine Bestätigung, ob eine Idee von Mir kommt. Dies ist genau, wie Clare wusste, dass sie berufen war, Musik zu machen. Und durch ihren Gehorsam überwand sie ihre Ängste, sie nahm Meine Hand – und Ich tat den Rest. Und Ich tue es immer noch bis zum heutigen Tag.

“Denkt daran, Meine Lieben, ihr habt einen Krieg durchgemacht und jetzt möchte Ich euch mit einem neuen Frühling in eurem Leben belohnen, durch das Verweilgebet und unsere geistigen Begegnungen. Kommt mit Mir und taucht in Meine Freude ein.”

flagge en  Do you have a lost Dream? Seek Me & Ignore the Naysayers

   

Jesus says… Do you have a lost Dream?…
Seek Me & Ignore the Naysayers

February 25, 2019 – Words from Jesus to Sister Clare

(Clare) Thank You, Jesus, for this blessed invitation into Your world of the Spirit. I long to be with You, Lord, and to savor Your presence. Take me by the hand, Jesus, and bring me into Your delightful places… Amen.

Jesus began… “It is so good to have you back in My arms, with your whole heart, Beloved. So good. Do not imagine for a moment that I have left you. But your life has been so turbulent that we haven’t been able to connect. Too many worries, Clare. Far too many worries and concerns.

“All I want to do is hold you in My arms and infuse you with My love. And when I need you to be here to comfort Me, you will easily recognize it. But do not compare yourself to others. I know the temptation is so very high to judge things against Carol’s experiences. But you are not Carol, nor are your missions identical. You have plagued yourself with guilt that you are not experiencing Me as she does.

“Nothing could be further from the truth. I don’t want a clone; I want a Bride. I want you as you are and for who you are. I do not want you measuring yourself against anyone. This gives the enemy license to foment discontent and jealousy, doubt and failure. None of this is needed. I want you close to Me in your own way.

“Do not go out and try to imitate what they are doing or are called to do. Remain interiorly riveted to Me and My agenda for you. Not My agenda for Carol or Ezekiel.”

(Clare) Oh, boy. Well, there’s a reason why He said this, obviously. I’ve been so burdened with so many different things that I lost my connection with the Lord. And that was really hard.

(Jesus) “Each has an important part to play in this war, and the over-comers are the ones who cleave to Me with all their hearts and souls. They do not stoop to be like others, nor climb up higher to be like others. Your way is My special devotion, a special kind of intimacy, many times far removed from what is going on in the world. It’s deeper, much deeper, because I have chosen you to lead My Bride into My chamber.

“This is why the newsy stuff is so detrimental; it is outside the scope of your charism – although with a very little here and there, I will see to it that you know what you need to know – for calls to prayer. I want you to return to that deeper relationship with Me. More Bridal talk. Leave the news to the newsy people.”

(Clare) Actually, Lord, that’s wonderful to hear. I want to go back to where we were. May we? He didn’t answer me, but I felt in my heart that if I did go back to where we left off, He would take my hand and keep going. And that’s just what happened. This message, I began four days ago. Actually, on Valentine’s Day, I began this message. And didn’t finish it until now. So that’s why I asked permission to go back to that place.

Jesus and I were exploring a stream in the woods. It had many rocks on the sides, revealing that it ran much wider than the little area the water was in. It reminded me so much of a place in Arkansas where we used to take our children on an outing and to go fishing. Birds were chirping and flying back and forth, making nests. Their voices echoed off the walls of this canyon river bed. It was springtime, and delicate green leaves were coming forth; everything was alive with fresh life. Even the fragrance caught my attention… fresh, green and so sweet.

Jesus was sitting on a rock about 20 feet away and was wearing long khaki shorts and a shirt. My heart skipped a beat. We’re exploring again! I love exploring with Him. The water tricked and gurgled as it slowly began to flow downstream. He stood up, came over to me smiling and said…

(Jesus) “Let’s go downstream. I have a surprise for you.”

(Clare) He took my hand and helped me up. The rocks were large – the size of a loaf of bread. Several loaves of bread, but not easy to walk on. So, He guided me to a path as we followed the water going downstream.

It seemed like the headwaters of a small insignificant flow of water. It reminded me of the origins of the Mississippi river that I once had an assignment to photograph – just a tiny gurgling flow of water coming from beneath the limestone rocks.

As we made our way around a bend, there were towering layers of red rock, be-speckled with bright green willows that had emerged from their slender, red-willow branches lining the stream—and even growing up higher along another tributary that was just cascading down into the stream bed we were following. The sun was gleaming from around the bend, and brilliantly accented the many shades of pink sandstone, as though someone very skillfully took a brush and painted them. Some were extremely tall. The Lord caught my attention then, and He said…

(Jesus) “I did that for you, My Love.”

(Clare) ‘Humm?’ I kept looking down so I wouldn’t lose my balance on the trail.

(Jesus) “Yes, I did that for you, My Love. Knowing how much you love layers of sand stone, I split the rock from way above (it had to be at least 40-80 feet. It varied, actually.) And then I washed and sanded it for many, many years until it would appear just perfect in the morning light when I knew I would be bringing you here.”

(Clare) I smiled but was truly flung backwards out of my thoughts by the very concept of the walls splitting to make the canyon and the hundreds of years it took to accomplish this task with such perfection. He smiled, obviously delighted in my response. Then He leaned close to me, cupped His hand over His mouth as if to tell a secret and said…

(Jesus) “But it didn’t take Me hundreds of years – only thirty. But, if it had taken Me that long, I would have done it for you just the same… that’s how much I love you. Just to see that smile and delight shining from your face was worth it all. I know these slot canyons are your favorites, so I brought you here to explore.”

(Clare) Yes, that’s true, I’ve always loved slot canyons. There’s a lot of them in the Southwest. I’ve never been in one, but I’ve always wanted to go there. They’re very, very deep and narrow caverns, with sandstone layers. Waves and waves of sandstone markings on the sides from water flowing and cutting through the sandstone. They are so beautiful. I replied… ‘That’s true. I love slot canyons with their swirling designs etched into sandstone, ranging from purple & pink, orange & beige, in so many wonderful symmetrical layers.’

We were descending now, and it was becoming cooler. Obviously, we were entering that kind of deep canyon with the sunlight shining round the bend and accented by a few green sprigs. The water had coursed into another canyon whose course ran parallel to ours. I love the sandy bottom and the colors produced by reflections from the walls where the sunlight entered from above, casting tall shadows, creating geometric patterns across the sandstone layers. What an exquisite place!

(Jesus) “I have brought you here to get you away from the things that have accumulated like armor around your head and body. You should see yourself – you are quite a sight!”

(Clare) Just then, I got a flash image of some kind of giant, Tonka-toy alien in layers of armor. Oh, my goodness! I had no idea I looked like that!

(Jesus) “No, you were too busy working to realize the accumulation of things covering over My Sweet and Beautiful Bride ’til she could hardly walk.”

(Clare) Oh, Lord I love this. I love being out in nature with You. It is so dramatically beautiful, yet so pure and serene. I wish I had a camera.

(Jesus) “Oh, no you don’t! This is a vacation and play time! No work for you, no way. Clare… you do not have to be doing something for Me 24/7.

“I enjoy your company, especially when you stare into the eyes of the painting we did together, and you feel the sweetness coming forth from My heart. I just want to engulf you in My joy. The joy shining through My eyes is penetrating your spirit, which is so very deep and refreshing to a weary soul in a dry place. And you need this. Every day you need this. You cannot give what you do not have. And My gaze into your eyes connects you to My Spirit, where you can feel the very essence of joy I feel in your company.

“You and so many others are burned to a frazzle after the intense prayer time and warfare you have been going through. All of you, My Brides, need to absorb Me into your hearts and minds, which then floods out into your bodies. Yes, it is beautiful to see how My Spirit indeed can be received from a painting. But it can.

“And for this reason, I have anointed artists that are responsible for inspiring and motivating those in the world. I have so much to say, to so many. And paintings penetrate to a very deep place, where they are held in remembrance and rekindled in your hearts. Artists are essential to My plans. They have a mystical part to play, in the sense that their work goes beyond its medium to communicate deep unto deep.

“Now you know why musicians and painters are persecuted and belittled in your culture. Or they are made into some kind of idol by the adoring public. But that was not My intention from the beginning of time for artists. It was always to worship and lift souls higher and higher into hope and holiness.

“Yet, these days… dark themes, hopelessness, alienation, and isolation are depicted because of the spiritual state of the world. But for you who love me and have been given this gift, I need you to lead My people into hope, mercy, love, and the world beyond Earth.”

(Clare) When He said that, I immediately thought of Yongsung Kim, whose art conveys so many aspects of our Lord as a shepherd. And Radiant Light, Elizabeth Wang, who is with the Lord now. But with simple strokes of the brush and vibrant colors, she creates the atmosphere of worship in her canvasses. My dear ones, you too can paint things like this. If you look at her work, it does not take an enormous amount of talent.

Or Jon McNaughton, who depicts social corruption, political corruption – which moves us to pray for our country.

What do you feel when you are in worship? Do colors and shapes come to mind? Have you always wanted to be an artist, but were convinced you had no talent? That was me when the Lord began painting through me. The power of obedience and a profound love for Jesus, and wanting others to experience Him, is highly motivating in the arts. If the Lord has been tapping you on the shoulder to try a new skill, don’t be afraid. Dive in!!

And I just want to say here, the reason the Lord gives us this skill is, because especially very spiritually-minded intercessors, prayer warriors and so on. When they are in the spirit, they see all kinds of things. And the Lord wants this conveyed in art work to the world. So that they understand what the spirit world is all about. So, that’s part of the aspect of this. If you’re really spiritually inclined, and you tend to see visions and understand things in a new way, He may be calling you to some creative skill that can convey that to others.

(Jesus) “I am glad you said that, Beloved. Really glad. You have scores of people on this channel that wanted to be artists but were talked out of it by their parents and peers. Right now, I am speaking to you who know your heart’s desire from a young age was to paint or play music. Clare started painting at 35, and music at 48—and is still expanding, because I have anointed her to bring joy to you, My dear ones.

“This is not about ego, it is about the salvation of souls. Touching and healing hearts that have a twisted image of Me in their minds. An image of distance… cold, harsh, strict, and demanding. Nothing could be further from the truth. I am here, right now with you, searching your soul to bring the hidden gems up from your hearts. The gifts implanted and written into your genetic code that have yet to be awakened.

“I tell you truly, it is time to wake up and get busy, and watch Me accelerate you into a longed-for skill, something you’ve never imagined could come to pass. You will know this by what you are feeling right now. Are you feeling a quickening in your spirit, like something is yearning to come to fruition? If you are, don’t be afraid. I am with you.

“Or perhaps you’ve been told you have no talent – yet you long to paint, or write music. Ignore the nay-sayers and jump into it. You may find yourself in shock like Clare did when she was house-sitting and sat down to the keyboard and made some awesome sounds. Ezekiel, a seasoned musician, heard them and came running into the room, saying… ‘Honey! That’s amazing.”

“I want to tell you, dear ones, I am anything but boring. And when you come into My presence to dwell with Me, expect to see Me. In fact, use your imagination to see Me standing and smiling at you only inches away. See Me as I am, take My hand and let Me guide you to our trysting place. Make note of your surroundings: the flowers, trees, a brook. And let Me take you on a journey into My world.

“You are beautiful beyond comparison to Me. Each of you is so unique that I never tire of you. I want you to be fulfilled. I want you to see and hear Me clearly. So, make some time for us to be together and get inspired. Then come back and share with the Channel what happened. You will be amazed at how many others are also experiencing Me in this way for the first time. All it takes is faith and effort-the rest I will do.

“I am bringing you into a new season. I am about to birth new gifts and ministries among My devoted ones who have been battling the enemy and are road weary and exhausted. Yes, I want you to come into a new kind of rest where you and I can be united and do wonderful, fun things together.”

(Clare) Well, when He said that, I thought of Julie True, who got her start in music in the morning in a barn with her keyboard. She loved the Lord and she played her heart out. Now she is responsible, through the power of the Holy Spirit, for thousands and thousands of souls being led into the wedding chamber with Jesus. One little woman, one little start, and now she ministers to multitudes.

(Jesus) “Are you excited yet? Well, get your dancing shoes on and get excited! What is your lost dream? Seek Me, and if it is My will you cannot fail.”

“But as you can see, intimacy IS everything. Yes, everything – because out of your bellies will flow rivers of living waters. You have only to believe and commit, and I shall do the rest. Don’t be afraid to see Me in your mind’s eye. I gave you a sanctified imagination, from which I will launch you into the realm of the Spirit together with Me.

“Use your Bible Promises or the Rhema page on the website to confirm if an idea is from Me. That is exactly how Clare knew that she was called to make music. And through her obedience, she conquered her fears, took My hand – and I did the rest. And am still doing it to this day.

“Remember, My loved ones. You have been through a war. And now I want to reward you with a new Spring in your lives through dwelling prayer and our spiritual encounters. Come away with Me and immerse yourself in My Joy.”

EHE & SCHEIDUNG… Was war das Motiv für eure Heirat? – MARRIAGE & DIVORCE… What was the Motive for your Marriage?

BOTSCHAFT / MESSAGE 685
<= 684                                                                                                                686 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

finnland-270x180px
2019-02-20 - Ehe und Scheidung-Was war das Motiv fur deine Heirat-Liebesbrief von Jesus 2019-02-20 - Marriage and Divorce-What was the Motive for your Marriage-Love Letter from Jesus
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Schuldgefühle blockieren lebendige W.
=> Ich kleide euch in Meine Demut
=> Jesus spricht über Ehe & Engel
=> Rechte Elternliebe & Kindererziehung
=> Schmerzhafte Entscheidungen…
=> Mein Rat für eine glückliche Ehe
=> Was ist dein Preis?
=> Mann & Frau – Ehe & Familie
=> Hochzeitssegen & Friedensmission
Related Messages…
=> Guilt dams your living Waters
=> I clothe you in My Lowliness
=> Jesus speaks on Marriage & Angels
=> Correct parental Love & Raising of Ch.
=> Painful Decisions…
=> My Advice for a happy Marriage
=> What is your Price?
=> Man & Woman – Marriage & Family
=> Marriage Blessing & Peace Mission

flagge de  EHE & SCHEIDUNG… Was war das Motiv für eure Heirat?

Jesus spricht über EHE & SCHEIDUNG… Was war das Motiv für eure Heirat?

20. Februar 2019 – Worte von Jesus & Erfahrung von Schwester Clare

Clare begann… Ich danke Dir Herr, dass Du jeden Morgen neue Gnaden gibst. Heile die Wunden in unseren Herzen, die von den törichten Entscheidungen stammen, weil wir ausserhalb Deines Willen’s geheiratet haben. Bitte beschütze uns vor unserem Fleisch und von den lügenden Geistern! Gott, halte uns rein, bis du uns Denjenigen vorstellst, der unser Ehepartner werden soll. Damit es eine wirkliche Ehe ist, die Gott zusammengeführt hat… Amen.

Nun, meine Lieben, es war in meinen Gedanken, dass ich diese kleine Geschichte mit euch teilen soll. Es ist eine wichtige Botschaft für Jene von euch, die sich schuldig fühlen, weil sie ein zweites Mal geheiratet haben oder weil ihr euren beleidigenden oder feindseligen Ehepartner verlassen musstet, solange er oder sie noch am Leben war.

Erst kürzlich kam mein erster Ehemann, mit dem ich vor 35 Jahren verheiratet war, zu uns nach Taos, um unsere 4 Kinder zu besuchen, die wir zusammen hatten. Er suchte nach einer Arbeit und ich brauchte Hilfe mit der Korrespondenz. Also fragte ich ihn, ob er sich uns anschliessen möchte. Er war sehr glücklich darüber und fing sofort an, bei uns zu arbeiten.

Er ist ein guter Mann, gut im kommunizieren und korrespondieren. Er hat viele Jahre in Callcentern gearbeitet. Er ist sehr höflich und ein wirklicher Gentleman. Also fing er an, Korrespondenz für uns zu erledigen. Ich war zufrieden mit seiner Arbeit und betrachtete ihn als einen guten Freund. Mein Ehemann, Ezekiel, mochte ihn auch und wir arbeiteten gut zusammen. Zum ersten Mal verbrachte er viel Zeit mit seinem Sohn, der hier in Taos lebt.

Alles schien gut zu laufen, bis ich eines Tages erwähnte… ‘Leute, wenn ihr hier arbeitet, müsst ihr wissen, dass wir geistige Angriffe gegen unsere Ausrüstung bekommen. Manchmal mit Krankheit, manchmal mit Problemen, die aus dem Nichts auftauchen, aber wir werden regelmässig angegriffen.’

Nun, wie sich herausstellte, war meine Wortwahl für ihn etwas provokativ und ich habe es nicht bemerkt. Ich habe einfach gesagt, was all unsere Kinder wissen… Wir werden angegriffen. Und an jenem Tag hatten wir ernste Angriffe gegen unser Internet. Ich habe nichts spezielles sagen wollen damit. Ich habe nicht versucht, das Thema zu forcieren… ich warnte einfach Alle, die anwesend waren.

Nun, das hat ihn aufgebracht. Und 1 oder 2 Tage später sagte er zu mir… ‘Ich höre auf.’ Er sagte, der Grund dafür sei… ‘Niemand sagt mir, was ich glauben soll.’ Und in jenem Moment versuchte ich zu sagen… ‘Nun, ich habe dir nicht gesagt, was du glauben sollst – dass du es glauben musst. Aber dass es das ist, was hier geschieht! Zumindest ist es etwas, worüber man reden sollte.’

Nun, ich schreibe ihm nicht die Schuld zu. Man sollte nie Jemandem sagen, was er zu glauben hat. Man sollte es einfach anbieten und wenn sie es annehmen, gut und wenn nicht, auch ok. Aber ich habe versucht, ihm einen Überblick darüber zu geben, was hier vor sich geht.

Also sass ich ziemlich fassungslos da und sagte… ‘Nichts hat sich verändert seit du uns das erste Mal verlassen hast. Du glaubst immer noch nicht! Nichts ist anders geworden, also mach nur und geh.’

Und das war, wie ich mich fühlte. Es waren die gleichen Themen, die uns von Anfang an getrennt haben. Ich sage nicht, dass mein Urteilsvermögen perfekt war. Es gab einen Grund, warum der Herr 50 Jahre gewartet hat, bis er mich in den Dienst rief. Ich hatte Probleme mit meinem Urteilsvermögen. Ich habe Fehler gemacht, ein paar ziemlich grosse Fehler!

Aber man gibt nicht auf, Dinge zu beurteilen, nur weil man töricht war und ein paar Fehler begangen hat. Wir dringen einfach tiefer ein und erlauben Gott, uns zu perfektionieren, was auch sehr demütigend ist. Und es kann definitiv nicht schaden, wenn wir demütiger gemacht werden.

Jetzt blicke ich darauf zurück. Ezekiel und ich sind nun bereits 30 Jahre verheiratet… und ich sage… ‘Wow! Ich könnte IMMER NOCH in jener Ehe feststecken, wenn er mich nicht verlassen hätte.’ Ich hätte nichts tun können für den Herrn. Ich würde in einem sehr feindseligen Umfeld leben.

Ich habe einen grossen Fehler gemacht, als ich ihn geheiratet habe. Ich bekam eine Warnung, dass es nicht richtig sei, aber ich ignorierte sie, weil es peinlich war. Ich war 32 Jahre alt und ich fragte mich, ob mir jemals Jemand einen Heiratsantrag machen würde. Ich wusste nicht, was ich sonst tun soll, da ich bereits mein erstes Kind mit ihm hatte. Ich vertraute meiner Intuition nicht. Damals war ich noch keine Christin und ich hatte es wirklich vermasselt. Wir haben beide erkannt, dass wir in der Vergangenheit einen grossen Fehler begangen hatten.

Ihr Lieben, wäre ich in jener Ehe geblieben, könnte ich heute dem Herrn nicht dienen. Es gab einen feindseligen Unterton, obwohl er sagte, dass er den Herrn liebe. Etwas an mir – vielleicht meine Arroganz, mein Stolz oder mein Glaube an Dinge, die man nicht sehen kann – machten ihn wütend und ich fühlte es. Ich hatte das gleiche Gefühl an dem Tag, wo er mich konfrontierte. Eigentlich hatte ich es bereits ein paar Tage zuvor gespürt, dass es da eine Gereiztheit gab und es war die genau gleiche Situation und derselbe Grund, warum er uns zuvor verlassen hatte.

Also teile ich dies mit euch, weil Viele von euch den falschen Ehepartner geheiratet haben. Nicht Gott hat euch zusammengeführt, sondern euer Fleisch, eure Ängste, eure Armut und eure Verzweiflung hat euch zusammen gebracht… NICHT Gott.

Es heisst… ‘Kein Mensch soll trennen, was Gott zusammen gefügt hat.’ Das ist, was die Schrift dazu sagt. Wenn also Gott euch mit eurem Ehepartner vereint hat, wie Er es mit Ezekiel und mir getan hat, dann solltet ihr euch nicht scheiden lassen. Ezekiel und ich durchlebten eine Prüfung in unserem 8. Ehejahr und sie trennte uns fast endgültig. Aber Gott heilte uns und unsere Probleme, und wir haben uns wieder vereint ohne Probleme. Ich könnte mir nicht vorstellen ohne ihn zu sein – ich liebe ihn so sehr. Wir sind völlig Eins. Aber zu jener Zeit auf dem Berg war die Spannung zwischen uns entsetzlich und wir hätten uns beinahe verloren.

Ich erzähle euch all dies, weil ich möchte, dass ihr euer Gewissen prüft. Waren Lügen oder Fehlinformationen involviert? Wurdet ihr von Jemandem ausserhalb zur Heirat gezwungen? Habt ihr aus Notwendigkeit oder Angst geheiratet? Oder weil ihr schwanger wurdet? Oder aus Armut? Aus Angst, dass euch niemals Jemand Anderes einen Heiratsantrag machen würde?

Das Entscheidende ist… der einzige Grund, warum man heiraten sollte ist, dass sich Beide sicher sind, dass es der perfekte Wille Gottes ist und dass Er euch zusammengeführt hat, um heilige Kinder grosszuziehen und Ihm zu dienen. Das ist eine gleichwertige Paarung. Dies ist eine Ehe, die Gott zusammengefügt hat.

Da wir Kinder hatten, die eine Mischung waren aus gleicher und gegenteiliger Gesinnung, hatten wir Widersprüche in der Familie. Einige Kinder sind Christen – Andere nicht. Eine christliche Ehe hätte nicht so viele Widersprüche produziert, da sie von Gott zusammengeführt worden ist und die Kinder würden eher dazu neigen, heilig zu sein. Weil beide Elternteile in Richtung Heiligkeit tendieren.

Jesus begann… “Ich kenne die Qualen, die Einige von euch ertragen wegen diesem Thema. Obwohl Ich Scheidungen hasse, so hasse Ich fleischliche Ehen auch, die nichts Anderes hervorbringen können als Verdorbenheit. Ich habe bereits viele Male mit euch darüber gesprochen, dass ihr in einer unzulässigen Ehe lebt, aber aus Angst vor den Konsequenzen bleibt ihr verheiratet und die Situation wird nur schlimmer.

“Meine Gnaden sind jeden Morgen neu. Ich weiss, dass ihr einen Fehler begangen habt und Mein Herzenswunsch ist, euch zu helfen, diesen Fehler zu korrigieren. Solange ihr aber an euer Fleisch gebunden bleibt, kann Ich nichts tun.

“Andererseits, wenn ihr eine gute Ehe führt – wenn es auch nicht jene Person ist, die Ich für euch hatte – kann Ich doch Gutes daraus hervorbringen. Aber Ich beabsichtigte nie, dass ihr in Unterdrückung und Qual leben sollt, weil ihr jung und töricht wart. Die Entscheidung liegt bei euch, ihr Lieben. Habe Ich euch zusammengeführt? Oder hat euch euer Fleisch zusammengeführt?

“Ich bin für euch, nicht gegen euch. Ihr müsst auch verstehen, dass wenn euch euer Fleisch zusammengeführt hat, dass euer Partner in dieser Ehe niemals ein erfülltes Leben führen wird.

“Dringt also tief ein, Meine Leute. Dringt tief ein und prüft eure Motive, warum ihr geheiratet habt. Wenn es nicht Mein Werk war, ist die Ehe unrechtmässig und sie sollte aufgelöst werden – ausser ihr seid Beide glücklich und bereit, es geduldig zu ertragen.

“Das ist eure Entscheidung. Wählt weise. Denkt daran, Meine Gnaden sind jeden Morgen neu. Und wenn ihr das Richtige tut, werde Ich mit euch sein. Ich werde euch nicht ohne Trost lassen.”

flagge en   MARRIAGE & DIVORCE… What was the Motive for your Marriage?

   

Jesus speaks about MARRIAGE & DIVORCE…
What was the Motive for your Marriage?

February 20, 2019 – Words from Jesus & Experience from Sister Clare

Thank you, Lord, that Your mercies are new every morning. Heal the wounds in our hearts from foolish decisions and marrying outside Your will. Oh, please protect us from our flesh and lying spirits! God, keep us pure until You present the one meant to be our spouse. And it truly is a marriage God made. Amen.

Well, my precious ones, I’ve had it on my mind to share this little story with you. It’s an important message for those of you who walk around feeling guilty because you are remarried, or because you had to leave your abusive spouse while you were still alive.

Just recently, my first husband of 35 years ago – the one I had my four children with—came to visit our children in Taos. He was, at that time, looking for work, and I needed help with correspondence. So, I asked him if he wanted to join us. He was very happy and immediately started to work here.

He is a good man, good at communicating and correspondence. He has years of experience at call centers. He is very polite and very much of a gentleman. So, he began answering correspondence for us. I was happy with his work and treated him as a good friend. My husband, Ezekiel, also liked him and we worked together well. For the first time he got to spend substantial time with his son who is here in Taos.

Everything seemed to be going well, until one day, I mentioned… ‘Guys, if you work here, you have to be prepared to understand that we get spiritual attacks against our equipment. Sometimes with sickness, sometimes with issues that spring out of Hell from nowhere. But we do get attacked, regularly.’

Well, as it turns out, my wording was provocative for him, and I didn’t realize that. I was just stating what all our kids know: we get attacks. And that day we had had serious ones against our Internet. I didn’t mean anything by it. I wasn’t trying to force the issue – I was just warning everyone in the room.

Well, that set him off. And a day or two later he told me… ‘I quit.’ The reason, he said, was that… ‘No one tells me what to believe.’ And I tried to say at that point… ‘Well, I wasn’t telling you what to believe, necessarily – that you HAD to believe it. But that this is what happens here! At least, it’s something to talk about.’

Well, I don’t blame him. You should never tell someone what to believe. You should just offer it to them, and if they want to, fine. And if they don’t, fine. But I was trying to give him a head’s up on things that go on here.

So, I sat there rather stunned and said… ‘Nothing has changed from when you first left us. You still don’t believe! Nothing is any different. So, go ahead and go.’

And that was how I felt. It was like, these were the same issues that separated us from the beginning. And I’m not saying that my discernment was perfect. You know? There’s a reason why the Lord waited 50 years to get me into ministry. I had problems with discernment. I made mistakes. I made some big mistakes!

But you don’t give up on discernment because you were foolish and made mistakes. You just go deeper. And allow God to perfect you, which is also very humbling. And you can’t be hurt by being made more humble. That’s for sure!

So, you know, I’m looking back on this. And here, Ezekiel and I have been married almost 30 years now. And I’m saying, ‘Wow! You know, I could STILL be stuck in this marriage if he hadn’t left me.’ And I wouldn’t have been able to do anything for the Lord. I’d be living in a very hostile environment.

You see, I made a huge mistake when I married him. I had a warning that it was wrong, but I ignored it, because it was embarrassing. And I was 32 years old and wondering if I’d ever be asked to get married, ’cause I hadn’t yet. And I didn’t know what else to do, because I had already had my first child with him. I didn’t trust in my intuition. I wasn’t a Christian yet, and I really messed up. In the past, we have both acknowledged that we made a big mistake.

Dear ones, if I had stuck it out in that marriage, I would not be serving the Lord today. There was an undercurrent of hostility, although he said he loved the Lord. Something about me – maybe my arrogance, pride, or belief in things you cannot see – really made him furious. And I felt it. I felt the same thing the day he confronted me. In fact, I’d been feeling it for a few days beforehand, that there was a severe irritation there. And it was the very, very same situation and reason why he left us in the beginning.

So, I am sharing this with you, because many of you are yoked to the wrong spouse. God did not put you together. Your flesh, your fears, your poverty, your desperation put you together… But NOT God.

“Let no man separate what God has joined.” That’s what Scripture says. So, if God brought you together with your spouse, like Ezekiel and I, you should not divorce. Ezekiel and I had a test of that in our 8th year of our marriage and almost separated for good. But God healed both of us, and our problems and we reunited without problems. I could not imagine being without him, I love him so much. We are so united as one. But at the time, the friction between us on the mountain at that time was horrendous, and we almost lost each other.

So, I am telling you all this, because I want you to examine your conscience. Were there lies or misinformation involved? Were you forced to marry by an outside source? Did you marry out of necessity, out of fear? Or because you became pregnant? Out of poverty? Out of fear that no one would ever ask you to marry them?

The bottom line is… the only reason you marry is because both of you know for sure it is God’s perfect will for you, and He has brought you together to raise holy children and serve Him. That is an equal yoke; that is a marriage God has joined.

Because we had children that were a mix of like-mindedness and opposite mindedness, we had contradiction in the family. Some of the children are Christians – and some aren’t. A Christian marriage would not have produced that much contradiction, because it was made by God, and your children would be more prone to being holy. Because both parents were leaning towards holiness.

Jesus began… “I know the torment some of you are enduring over this issue. Although I hate divorce, I also hate a carnal marriage which can bring forth nothing but corruption. I have spoken to you many times that you are in an illicit marriage, but out of fear of repercussions, you stay married and the situation only gets worse.

“My mercies are new every morning. I know you made a mistake, and My heart is to help you correct it. But as long as you stay yoked to your flesh, I can do nothing.

“On the other hand, if you have a good marriage – even though it is not the one I had for you – I will bring good out of it. But I never intended for you to live in repression and torment because you were young and foolish. The choice is yours to make, dear ones. Did I bring you together? Or did your flesh bring you together?

“I am for you, not against you. And understand, that if your flesh brought you together, your partner will never be fulfilled in this marriage, either.

“So, go deep, My people. Go very, very deep and examine your motives at marriage. If it was not My doing, the marriage is illicit and should be dissolved – unless you are both happy and willing to stick it out.

“That is your choice. Choose wisely. Remember. My mercies are new every morning. And when you do the right thing, I will be with you. I will not leave you without comfort.”

Nichts missfällt Meinem Vater mehr als Undankbarkeit – Nothing displeases My Father more than Ingratitude

BOTSCHAFT / MESSAGE 682
<= 681                                                                                                                683 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

finnland-270x180px
2019-02-09 - Murren Undankbarkeit Jammern-Nichts schmerzt Vater Gott mehr als Undankbarkeit-Liebesbrief von Jesus 2019-02-09 - Grumbling Ingratitude Complain-Nothing hurts Father God more than Ingratitude-Love Letter from Jesus
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Segensreiche Armut…
=> Das Himmelreich gehört…
=> Nichts mehr von der Welt…
=> Meine Geschenke & Eure Haltung
=> Die unzufriedenen Murrer
=> Unzufriedenheit bietet diesen Kreat…
=> Der süsse Duft von Heiligkeit
=> Gefahr von Samen der Verbitterung
=> Im Kreuze keimt das ewige Leben
=> Mit einem dankbaren Herzen Böses…
Related Messages…
=> Blessed Poverty…
=> The Kingdom of Heaven belongs…
=> No more of the World…
=> My Gifts & Your Attitude
=> The dissatisfied Grumblers
=> Dissatisfaction offers these Creat…
=> The sweet Fragrance of Holiness
=> Danger of Seeds of Bitterness
=> In the Cross germinates the eternal L.
=> Overcoming Evil with a grateful Heart

flagge de  Nichts missfällt Meinem Vater mehr als Undankbarkeit

Jesus sagt… Nichts missfällt Meinem Vater mehr als Undankbarkeit

9. Februar 2019 – Worte von Jesus an Schwester Clare

Jesus begann… “Nichts missfällt Meinem Vater mehr als Undankbarkeit. Dass ihr euer Leben als selbstverständlich anseht, indem ihr eure Gaben als selbstverständlich voraussetzt und sie nicht weise nutzt, indem ihr eure Gesundheit, eure Versorgung und eure Verwandten als selbstverständlich hinnehmt – wie auch alles, was Ich für euch bereitgestellt habe. Und es ist eine Tatsache… Je reicher ihr werdet, umso mehr nehmt ihr es als selbstverständlich hin. Dies ist ein weiterer Grund, warum Mir Armut so lieb ist.

“Wenn Ich euch erzähle, dass harte Zeiten kommen, so weihe Ich euch in ein Geheimnis ein, damit ihr vorbereitet seid, Mir grosszügig jede Unannehmlichkeit, jeden Schmerz und jeden Mangel zu opfern. Jene, die so leben, nähern sich der Heiligkeit. Es ist nicht der Wohlstand, der eine Seele gross werden lässt, sondern wie sie mit Widrigkeiten umgeht. Dies ist die grosse Gefahr für eine Gesellschaft, die wohlhabend wird und verfällt. Genau wie es die geschichtliche Entwicklung bestätigt – diese Gesellschaft nähert sich ihrem Ende.

“Die Armen werdet ihr immer um euch haben und Ich wählte eine arme Existenz, um Mich euch zu offenbaren. Dies erhöht die Armut und kennzeichnet die Einfachen und Demütigen. ‘Gesegnet sind die geistig Armen, denn das Himmelreich gehört ihnen.’ Ich habe dies nicht einfach nur so gesagt. Ihr werdet feststellen, dass jede Seligpreisung der populären Meinung und Kultur zuwider läuft. Dies war ein absichtliches Wortspiel, um eure Aufmerksamkeit auf den meist geschätzten Zustand einer Seele zu ziehen.

“Es ist eure Entscheidung. Ich wählte den Futtertrog als Mein Bett und ruhte nie in dem wunderschönen Bett, das Josef für Mich angefertigt hatte. Ich wählte, auf der Flucht zu leben und die Verfolgung zu ertragen, die die Kriminellen für ihre Verbrechen ertragen. Von der Krippe zum Kreuz, Ich machte Mich zum Bescheidensten unter den Menschen, um euch die sicherste Route zur Heiligkeit zu zeigen.

“Aber Meine Kinder, wenn ihr in der Gunst Gottes stehen wollt, müsst ihr lernen, in allen Widrigkeiten zu jubeln. Anstatt davor wegzulaufen, geht hin und küsst sie, umarmt sie – erkennt sie als ein kostbares Kreuz, das Ich für euch massgeschneidert habe. Wenn ihr dieses Kreuz mit Küssen annehmt, verkündet ihr eure Liebe zu Mir und zu Meinen Kindern. Und nichts bringt Mir mehr Freude, als euch in Mein perfektes Ebenbild geformt zu sehen, mit einem Herz voller Liebe und Mitgefühl und mit einer gesunden Gleichgültigkeit gegenüber all jenen Dingen, denen die Welt hinterher rennt.

“Meine geschätzte Clare, als du immer weiter machtest, dich zu beschweren und zu jammern und mit Jenen um dich herum ungeduldig zu werden und dir selbst erlaubt hast, dem Selbstmitleid und der Ungeduld zu frönen – hast du dein Kanu sozusagen von Mir weg und in die Dunkelheit gerudert. Für dich wurden die Dinge einfach immer dunkler, verwirrender und verwickelter – bis du deine Perspektive komplett verloren hattest. Du warst an einem gefährlichen Ort, Meine Liebe. Dies ist der Abgrund der ernsthaften Mutmassung, die Art, die eine Seele in die Hölle führt.

“Jene, die Gott und Andere für all ihr Pech und ihre Missgeschicke beschuldigen, erzeugen eine starke Gebundenheit in ihrem Herzen. Wenn ihr einen der bitteren Samen annehmt, die Satan überall hin verteilt, in der Hoffnung, dass ihr ihn annehmen werdet… Wenn ihr es tut, tritt er in die Kammern eures Herzens ein und dort streckt er ganz langsam seine lähmenden Tentakeln aus, die das Herz umzingeln und umschlingen, um so die Zirkulation eures Lebensblutes zum Rest des Körpers zu unterbrechen. Je länger ihr in dieser Haltung verharrt, um so weiter hinunter geht ihr und umso gelähmter werdet ihr – bis ihr völlig hoffnungslos und leblos seid.

“Jede kleine Unannehmlichkeit, auf die ihr mit Feindseligkeit, Ärger und Verbitterung reagiert, bringt Samen mit sich, die in eurem Herzen Wurzeln schlagen. Diese ersticken das Leben des Geistes und sie behindern eure Vereinigung mit Mir, bis ihr Mich nicht mehr klar sehen und hören könnt.

“Ihr Lieben, in dem Masse, wie ihr mit Feindseligkeit auf Prüfungen und Widersprüche reagiert, in dem Masse distanziert ihr euch von Mir.

“Wohingegen eine fügsame, demütige Seele diese Dinge mit Liebe annimmt, indem sie den Urteilen Meines Vaters zweifelsfrei vertraut und sie aus Seiner heiligen Hand als kostbares Geschenk annimmt. Dafür bete Ich für euch, Herzbewohner. Dass ihr diese Dinge mit grosser Liebe und Dankbarkeit annehmt, indem ihr fortwährend dankt für euren Lebensumstand mit Allem, was er beinhaltet. Für die Hindernisse, die sich euch in den Weg stellen, für eure Mängel, für eure Fehlschläge wie auch für eure Siege.

“Und wenn ihr euch fern fühlt von Mir, beginnt mit Dankbarkeit. Vergewissert euch, dass ihr nicht eine mürrische Haltung entwickelt habt, denn dies wird euch in die Dunkelheit führen, immer weiter und weiter weg von Mir.

“Fangt an, indem ihr eure Einstellung betrachtet bezüglich eurem Lebensumstand – was ihr habt und was ihr nicht habt. Dankt Mir reichlich für jedes einzelne Ding, das Ich euch gegeben habe, um eure Lebens-Mission zu erfüllen. Dankt Mir für eure Kinder – auch für Jene mit Problemen. Seid unheimlich dankbar, dass sie immer noch leben und dass es immer noch Hoffnung gibt für sie.

“Dankt Mir für die Pläne, die Ich für euch habe, von welchen ihr an diesem Punkt in eurem Leben noch nichts wisst. Dankt Mir, dass Ich für euch und eure Familie an jenem Kreuz gelitten habe. Dankt Mir, dass Ich zuliess, dass ihr geboren werdet und heranreifen könnt. Dankt Mir für die erstaunlichen Tage, in denen ihr lebt und für das Versprechen der Entrückung.

“Achtet den ganzen Tag hindurch darauf, etwas Wunderbares zu erkennen, das vor euch ist und bald wird sich eure ganze Haltung gegenüber eurem Leben verändern, von Entmutigung und Müdigkeit hin zu Hoffnung und zu einem Neuanfang. Wirklich, Meine Gnaden sind jeden Morgen neu! Wenn ihr aber euren Kopf unter der Decke behaltet und nie aus dem Bett steigt, dann werdet ihr nicht sehen, wie die Sonne durch das Fenster strahlt, wie die Blumen blühen und wie sich neue Ideen und Möglichkeiten ergeben.

“Also bitte Ich euch, Meine Kinder. Erwacht am Morgen und dankt Mir für jede Annehmlichkeit, die ihr habt. Dankt Mir auch, wenn es eine Unannehmlichkeit gibt. Opfert sie Mir freudig und mit dem Vorsatz, euch niemals wieder zu beschweren. Und ihr werdet Mich in reichlichem Masse haben. Die Süsse Meiner Gegenwart wird zu euch hingezogen durch den Duft der Dankbarkeit und Ich werde euer Herz berühren und euch wissen lassen, dass Ich euch liebe und bestätige und dass Ich heute bei euch bin, um mächtige Dinge zu vollbringen. Und seid beharrlich gegenüber jedem Widerstand.”

flagge en  Nothing displeases My Father more than Ingratitude

   

Jesus says… Nothing displeases My Father more than Ingratitude

February 9, 2019 – Words from Jesus to Sister Clare

Jesus began, “Nothing displeases My Father more than ingratitude. Taking your lives for granted, taking your gifts for granted by not investing them wisely, taking your health, sustenance and relatives for granted – as well as all I have provided you with. And it is a fact: the richer you get, the more you take for granted. That is another reason why poverty is so very dear to Me.

“When I tell you it is a rough time ahead, I’m letting you in on a secret, so that you will be prepared to generously offer to Me every inconvenience, every pain, every lack. Those who live this way are approaching sainthood. It is not prosperity that makes a soul great, but how he or she handles adversity. This is the great danger for a society that becomes prosperous and decadent. Even as history confirms, this society is nearing its end.

“The poor you will have with you always, and I chose a poor existence to manifest to you. This elevates poverty and distinguishes the lowly and humble. ‘Blessed are the poor in spirit for the Kingdom of Heaven is theirs.’ I did not say this lightly. And you will note that every Beatitude runs contrary to popular opinion and culture. This was a deliberate play on words to draw your attention to the most valued state of a soul.

“The choice is yours to make. I chose a feeding trough for My bed, and never rested in the beautiful one Joseph had crafted for Me. I chose to live on the run and bear the persecution criminals endure for their misdeeds. From the manger to the Cross, I made Myself the lowliest among men, to teach you the safest route to holiness.

“But My children, if you want to find favor with God, you must learn to rejoice in all adversity. Rather than running from it, run to kiss it, and embrace it – recognizing it as a precious cross I have tailor-made for you. When you embrace this cross with kisses, you are declaring your love for Me and for My children. And nothing brings Me more joy than to see you completely formed in My image, with a heart full of love and compassion, and a healthy disregard for those things the world runs after.

“My precious Clare, when you continued to complain and complain and complain, growing anxious with those around you, allowing yourself to indulge in self-pity and impatience – you were paddling your canoe, so to speak, away from Me and into the darkness. For you, things just got darker and darker, more confused and tangled – until you had totally lost your perspective. You were in a dangerous place, Darling. This is the precipice of serious presumption, the kind that leads a soul to hell.

“Those who choose to blame God, and others, for all their misfortunes are creating a massive bondage in their hearts. When you receive a bitter seed, which Satan scatters abroad, hoping you will receive… When you do, it goes down into the chambers of your heart and slowly puts out paralyzing tentacles that wrap the heart and entangles it, cutting off the circulation of your life’s blood to the rest of the body. The longer you persist in this behavior, the further down and more paralyzed you become, until your emotions are without hope and life.

“Every little inconvenience you react to with resentment, anger, and bitterness carries with it seeds that take root in your heart. These choke off life in the spirit, and hamper your union with Me, until you cannot see Me or hear Me clearly anymore.

“Dear ones, to the degree you react in resentment to trials and contradictions, to that degree you distance yourself from Me.

“Whereas a docile, meek soul receives these things with love, trusting in the judgments of My Father unequivocally, and receiving them from His Holy Hand as a precious gift. This is what I am praying for you, Heartdwellers. That you receive these things with great love and gratitude, giving thanks continually for your state in life and all it entails. For your obstacles, for your short-comings, for your failures as well as for your victories.

“And if you are feeling distant from Me, begin with gratitude. Make sure you have not developed an attitude of grumbling, ’cause this will lead you down the path of darkness, further and further away from Me.

“Begin by looking at your attitude about your circumstances – what you have and what you do not have. Thank Me profusely for each and every thing I have given you to fulfill your mission in life. Thank Me for your children – even the ones with problems. Be ever so grateful they are still alive and there is still hope for them.

“Thank Me for the plans I have for you, which you know nothing of at this point in your life. Thank Me for suffering on that Cross for you and your family. Thank Me for allowing you to be born and to grow to maturity. Thank Me for the amazing days you live in, and the promise of the Rapture.

“Make it a point all through the day to recognize something wonderful in front of you, and soon your whole attitude towards life will go from discouragement and fatigue to hope and a fresh start. Truly, My mercies are new every morning! But if you keep your head tucked under the covers and never get out of bed, you won’t see the sunshine sparkling through the window, the flowers blooming, fresh ideas and opportunities arising.

“So, I beg of you, My children. Awake in the morning and thank Me for every convenience you have. Thank Me, also, if there is an inconvenience. Offer it to Me with joy and resolution to never complain again. And you will have Me in abundance. The sweetness of My presence will be drawn to you by the fragrance of gratitude, and I will touch your heart and make you to know that I love and approve you and am with you today to do mighty things. And persevere against all opposition.”

Sodom & Gomorra… Gottes Urteil kommt über Abtreibungs-Befürworter – Sodom & Gomorrah… God’s Judgment to fall on Pro-Abortion Adherents

BOTSCHAFT / MESSAGE 684
<= 683                                                                                                                685 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

finnland-270x180px
2019-02-14 - Warnung von Jesus an Abtreibung Befurworter-Sodom Gomorra-Urteil Gottes kommt-Liebesbrief von Jesus 2019-02-14 - Warning from Jesus to Abortion Adherents-Sodom Gomorrah-Gods Judgment is coming-Love Letter from Jesus
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Oh wie ihr Mein Herz tröstet
=> Habt nichts damit zu tun !…
=> Trump’s Grenzschutz-Rede
=> Urteil für Dallas & Las Vegas
=> Gottes Urteil & Ernte
=> Wenn euer Land Abtreibung verbietet
=> Die Strafe… Ein Leben für ein Leben
=> Abtreibung…Jesus nannte es Grace
=> Drastischere Massnahmen sind nötig
Related Messages…
=> Oh how you comfort My Heart
=> Have nothing to do with this !…
=> Trump’s Border Security Speech
=> Judgment for Dallas & Las Vegas
=> God’s Judgment & Harvest
=> If your Country would ban Abortion
=> The Penalty… A Life for a Life
=> Abortion…Jesus named her Grace
=> More dramatic Measures are needed

flagge de  Gottes Urteil kommt über Abtreibungs-Befürworter

Warnung von Jesus… Sodom & Gomorra…
Gottes Urteil kommt über Abtreibungs-Befürworter

14 Februar 2019 – Worte von Jesus an Schwester Clare

(Clare) Herr, wir danken Dir für die Warnung. Wir möchten Dich trösten und für die Gesetzgeber beten. Liebe Familie, der Herr hat mich gebeten, euch an Seine Seite zu rufen, um Ihn zu trösten. Er ist gebrochen über diese mörderischen Gesetze, die die Staaten beschliessen. Süsser Jesus, bitte zeige uns, wie wir Dich am besten trösten können.

Jesus begann… “Meine Leute, die Gesetze, die ihr unterzeichnet, bedeuten eine nicht abschätzbare Tragödie. Dies forciert die Hand Meines Vater’s, Sodom und Gomorra. Für Jene von euch, die sich sorgen, bitte kommt an Meine Seite und haltet Mich, streichelt Mein Haar und tröstet Mich. Weint mit Mir, Meine Leute. Weint auch um euch selbst, denn gross ist die Katastrophe, die Mein Vater zulassen wird für diese schrecklichen Verbrechen.

“Alle, die daran teilhaben, von den Ärzten, bis zu den Spitälern, bis zu Jenen, die Vorkehrungen treffen, um diese Kinder zu entsorgen – Jeder, der dies berührt, trägt Schuld an einem vorsätzlichen Mord. Wenn ihr in einem Spital arbeitet, wo dies praktiziert wird, geht und findet eine andere Arbeit. Das Urteil des Vater’s hängt schwer über Jenen, die dies in ihren Spitälern zulassen.

“Ihr verwandelt diese Nation in eine Nation von Vampiren, wo bald Jeder in der Lage sein wird, Blut zu kaufen, das Blut von Neugeborenen. Es ist bereits eine Realität auf dem Schwarzmarkt. Es hat mit der Elite begonnen, aber es hat sich über eure ganze Regierung ausgebreitet, während Satan das Blut von Unschuldigen erntet als Vergeltung für die Stilllegung von Kinderhandel-Ringen und für den Bau einer Mauer, um zu verhindern, dass Opfer über die Grenze geschmuggelt werden können.

“Ich kann euch die Konsequenzen für die Verbrechen nicht schildern. Betet, dass euer Präsident sofort handelt, um dieses Gemetzel zu stoppen. Betet, dass er alles unternimmt, um dies zu stoppen oder diese Orte werden nicht mehr sein.

“Ihr Gesetzgeber, die dies unterzeichnet haben, jammert und klagt – denn eure Zeit kommt und es gibt kein Entkommen. Euer Platz in der Hölle ist gesichert, ausser ihr bereut diese böse Tat und arbeitet daran, diese Gesetze aufzuheben.

“Das Leben, auf das ihr euch für eure Kinder freut, ist in Gefahr, aufgrund eurer kriminellen Abschlachtung Meiner Kinder, die Ich in diese Welt sandte, um sie zu segnen. Ihr werdet feststellen, dass die asiatische, arabische, afrikanische, einheimische und spanische Bevölkerung das Gesicht dieser Nation verändern wird, während ihre Familien grösser werden und heranreifen. Sie werden zur Reife gelangen und mit Göttlichen Werten regieren. Und Jene von euch, die das Leben nicht wertschätzen, werden in der Minderheit und unter ihrer Herrschaft sein in Amerika.

“Ich werde Jene segnen, die die Heiligkeit des Leben’s ehren. Ich werde sie und ihre Familien schützen und sie werden sich vermehren und gedeihen.

“Aber für Jene von euch, die Meine Kinder im Mutterleib töten, das Urteil Gottes ist über euch und über euren zukünftigen Generationen. Jene, die das Leben heilig halten, werde Ich segnen und beschützen.

“Ich warne euch, wenn ihr nicht bereut und diese Gesetze ändert, wird das Urteil in der Tat über euer Haus und darüber hinaus, über eure künftigen Generationen fallen.

“Meine Leute, betet für euren Präsidenten. Betet für eure Gesetzgeber. Betet für eine komplette Umkehr, was dieses Verbrechen gegen die Menschlichkeit betrifft. Betet, dass die ganze Welt Abtreibungen verbieten wird. Und während ihr für sie einsteht, werde Ich für euch einstehen und Ich werde eure Kinder erretten.”

Gott segne euch, liebe Herzbewohner. Wir danken euch für eure Unterstützung und eure Gebete… Amen.

flagge en  God’s Judgment to fall on Pro-Abortion Adherents

   

Warning from Jesus… Sodom & Gomorrah…
God’s Judgment to fall on Pro-Abortion Adherents

February 14, 2019 – Words from Jesus to Sister Clare

(Clare) Thank you, Lord, for the warning. Let us draw close to comfort You and pray for lawmakers. My Family, the Lord has asked me to call you to His side to comfort Him. He is so broken over these murderous laws the states are passing. Sweet Jesus, please show us how to best bring You comfort.

Jesus began… “My people, the laws you are signing into existence are tragedy beyond your reckoning. This is forcing the Father’s hand, Sodom and Gomorrah. For those of you who care, please come to My side and hold Me, stroke My hair and comfort Me. Weep with Me, My people. Weep also for yourselves, for great is the calamity My Father will allow for this heinous crime.

“Everyone involved in this practice, from the doctors, to the hospital, to those who make arrangements for disposal of these children – everyone who touches this is guilty of first-degree murder. If you work in a hospital where this is going on, leave and find other work. The judgment of the Father is hanging heavily over those who permit this in their hospitals.

“You are turning this nation into a nation of vampires, where soon anyone will be able to purchase blood – the blood of newborns. It is already a fact on the black market. It started out with the Elites but has spread throughout your government as Satan harvests the blood of innocents in retaliation for shutting down child trafficking rings and building a wall to prevent smuggling victims across the borders.

“I cannot even begin to tell you the consequences of these crimes. Pray that your President acts immediately to stop this butchery. Pray that he exhausts every possible course of action to shut this down, or these places will be no more.

“You lawmakers who have signed this into existence, wail and mourn – for your time is coming and there is no escape from it. Your place in Hell is secure unless you repent of this evil and work to overturn these laws.

“The life you look forward to for your children is in jeopardy for your criminal slaughter of My children, whom I brought into this world to bless. You will find the Asian, the Arab, the African, and Native and Hispanic population will change the face of this nation as their families increase and mature. They will come to maturity and govern with Godly values. And those of you who care nothing for life will be in the minority and under their rule in America.

“I will bless those who honor the sanctity of life. I will cover them and their families with extraordinary protection, and they will multiply and flourish.

“But for you who murder My children from the womb, God’s judgment is upon you and your future generations. Those who honor the sanctity of life, I shall bless and protect. I am warning you, that unless you repent and change these laws, judgment will indeed fall upon your house and beyond to your future generations.

“My People, pray for your President. Pray for your lawmakers. Pray for a complete reversal of this crime against humanity. Pray the whole world outlaw abortion. And as you stand for them, I will stand for you, and your children I will save.”

God bless you, dear Heartdweller Family. Thank you for your support and thank you for your prayers… Amen.

Viele sind hungrig nach Wahrheit & Ihr habt die Wahrheit – Many are hungry for Truth & You have the Truth

BOTSCHAFT / MESSAGE 681
<= 680                                                                                                                682 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

finnland-270x180px
2019-02-05 - Hungrig nach Wahrheit-Wahrheit besitzen-Mit Jesus zusammenarbeiten-Liebesbrief von Jesus 2019-02-05 - Hungry for Truth-Possess the Truth-Working with Jesus-Love Letter from Jesus
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> In Geist & Wahrheit anbeten
=> Heilung & Frieden in Mir
=> Wenn ihr Präsident Trump verliert…
=> Die Welt verändert sich wegen euch
=> Wahrheit erkennen…Was ist Wahrheit
=> Die letzte Schlacht vor der Entrückung
=> Nutzt eure Zeit für das Königreich
=> Leiden ist harte Arbeit
=> Schritte im Gehorsam & Bedeutung
=> Es gibt eine Absolute Wahrheit
=> Bauch & Herz erkennen Wahrheit…
Related Messages…
=> Worship in Spirit & Truth
=> Healing & Peace in Me
=> When you lose President Trump…
=> The World is changing because of you
=> Recognize Truth…What is Truth
=> The last Battle before the Rapture
=> Use your Time for the Kingdom
=> Suffering is hard Work
=> Steps in Obedience & Meaning
=> There is one Truth Absolute
=> Gut & Heart can see Truth much…

flagge de  Jesus sagt… Viele sind hungrig nach Wahrheit & Ihr habt die Wahrheit

Jesus sagt… Viele sind hungrig nach Wahrheit & Ihr habt die Wahrheit

5. Februar 2019 – Worte von Jesus an Schwester Clare

Clare begann… Ich danke Dir, Herr Jesus, dass Du mit Deiner Weisheit und Dankbarkeit zu uns gekommen bist. Welch gesegnete Menschen wir doch sind! Nun, liebe Familie, dies waren wirklich ein paar unsichere Wochen, aber es scheint, als ob wir eine Hürde überwunden hätten.

Mehrere Male während der Anbetung tanzte ich mit dem Herrn, mein Kopf war auf Seiner Schulter und Er war mir auf eine so süsse Art nahe. Aber dann gibt es auch jene distanzierten Momente. Es fühlt sich fast so an, als ob ich Ihn nahe zu mir ziehen müsste, aber vielleicht ist das nur, weil meine Gedanken umherwandern.

Die Lesungen während dem Abendmahl handelten von Reue und Umkehr. In den letzten paar Wochen ging es so oft um Reue. Ich befand mich die ganze Woche geistig in einer Flaute, ich musste mich richtig anstrengen, um mit dem Herrn im Gebet und in der Reue verbunden zu bleiben.

Ich muss zugeben, ich habe es nicht so gut hinbekommen. Er bringt mich an jenen sehr eigenartigen, unbehaglichen Ort, wo sich mein Verstand wie betäubt und mein Körper wie Blei anfühlt und meine Emotionen sind sozusagen abgekoppelt und gleiten so dahin. Es ist eine Art Fürbitte, wie ich sie über die letzten 30 Jahre erlebt habe und ich weiss, dass es mit der Fürbitte zu tun hat. Es ist, als ob ich keine spezifische Richtung einschlagen kann, ich gleite einfach auf einer Wolke dahin, während mein Verstand sehr friedlich und schläfrig ist. Ich überlege, wofür ich beten möchte und manchmal bringe ich die Worte heraus, aber völlig ohne Leidenschaft.

Dies ist eine sehr merkwürdige Art Fürbitte, aber Er hat dies bereits über viele Jahre mit mir getan, ich verstehe, was es ist. Es ist ein Opfer und ziemlich frustrierend, wenn man sich auf nichts Bestimmtes konzentrieren kann und sich völlig ausgelaugt fühlt. Es fühlt sich so gut an, wenn man mit viel Gefühl ins Gebet eindringen kann, aber in letzter Zeit war es ziemlich ausdruckslos und flau. Ich frage mich, ob meine Gebete so überhaupt einen Wert haben. Habt ihr euch das auch schon gefragt?

Jesus begann… “Hör auf, dich selbst runter zu machen. Da gibt es Zeiten, wo dein Intellekt zu ruhen scheint, wie auch dein Körper, aber dies sind höchst fruchtbare Zeiten, wo Ich dich an andere Orte mitnehme, um dort zu dienen. Sei nicht besorgt Clare. Du hast ein liebevolles Herz und wirklich, emotionslos zu sein ist manchmal ein Leiden, das du tragen musst.”

(Clare) Ich muss sagen, wenn ich Lesungen bekomme über Reue und Umkehr, neige ich dazu, es sofort persönlich zu nehmen.

(Jesus) “Es ist gut, das Thema Reue in Erinnerung zu behalten, nicht wahr?”

(Clare) Ja, das ist es. Aber meine reflexartige Reaktion ist, meinen Kopf einzuziehen und mich zu verstecken.

(Jesus) “Wir haben jene Dinge, die Mir missfallen, bereits miteinander geregelt, Clare. Ich möchte, dass du jetzt in Meinen Frieden eintrittst und Mir erlaubst, die Schäden, die du mit deinen Sünden verursacht hast, zu heilen. Ich möchte, dass du in Mir ruhst und Freude darin findest, mit Mir zu arbeiten. Das habe Ich vermisst, wie du weisst.”

(Clare) Ich auch… Ich habe es wirklich vermisst.

(Jesus) “Gut… Dann sind wir uns also einig.”

(Clare) Ich kann es kaum erwarten, an mein Keyboard zu sitzen und meine Stimme zu trainieren.

(Jesus) “Da gibt es immer noch viel zu tun, um dieses Land in Ordnung zu bringen. Euer Präsident musste sich seinen Weg vorsichtig durch die vielen tödlichen Fallen bahnen, um das zu tun, was er jetzt durchführt. Vieles wurde im Verborgenen getan und es wird der Öffentlichkeit präsentiert werden, wenn sie bereit sind dafür. Er leistet grandiose Arbeit und eure Gebete wirken.

“Ich möchte, dass ihr Alle an diesem Punkt den Gang wechselt und an euren Diensten arbeitet und auch für die Vereinigten Staaten und Präsident Trump betet. Ich möchte, dass ihr euch Alle in eure Dienste einbringt, beschäftigt euch mit Meiner Absicht. Ich möchte, dass ihr euch produktiv fühlt, während wir zusammen kreieren und inspirieren und alle Menschen zu Mir ziehen. Da wird es Aufrufe zur Fürbitte geben. Zum Beispiel heute, als Vorbereitung für die Rede zur Lage der Nation. Sie geben niemals auf, ihn töten zu wollen, bittet also immer um Schutz für ihn und seine Familie. Deckt sie zu mit euren Gebeten.

“Gleichzeitig möchte Ich, dass ihr gründlicher ausfindig macht, was eure Rolle sein wird, bis Ich für euch komme. Ich will, dass ihr fruchtbar seid, aber nicht so beschäftigt, dass ihr keine vertraute Zeit mit Mir verbringen könnt.

“Ihr Lieben, nichts kann Meine besondere Zeit mit euch ersetzen. Nichts. Ich muss mit euch verbunden sein und ihr müsst mit Mir verbunden sein, wir brauchen Einander. Die Arbeit, die getan wird, ist eine Gruppenarbeit, da so viele Seelen rund um die Welt, von so vielen verschiedenen Nationen betroffen sind. Aus diesem Grund brauche Ich euer Engagement im Gebet, wenn Ich euch anstupse, Zeit mit Mir zu verbringen, wenn Ich euer Herz berühre. Und Anderen zu helfen, wenn ihr euch dazu aufgerufen fühlt, für sie da zu sein. Dies sind die Dinge, die euer tägliches Leben ausmachen sollen und dies führt zu echter Heiligkeit. Ihr seid da für vertraute Momente und für die engagierte Fürbitte.

“Viele von euch wurden hin- und hergeworfen von den unsicheren Gegenströmungen und Tendenzen. Aber Ich habe mit Jedem von euch gearbeitet, um euer Herz inmitten all dieser Gefahren für diese Nation und die Welt zu stabilisieren. Meine Bräute, ihr habt jetzt gelernt, die Entrückung ohne Anspannung und ohne Kenntnis der Details oder des Timings zu erwarten. Ihr wurdet reif und routiniert, bis zum Punkt, wo ihr mit den Gaben, die Ich euch übermittelt habe, arbeiten könnt. Und trotzdem seid ihr euch bewusst, dass die Entrückung jederzeit stattfinden könnte.

“Aber Ich habe euch einen Zeitrahmen von 2 Jahren gegeben, in welchem ihr arbeiten könnt und ihr werdet viel erledigen, wenn ihr Mir vertraut und euch einbringt. Eure Gebete haben mehr für die Welt getan, als Ich es euch jemals beschreiben könnte. Das kleinste Gebet, aufgrund dessen, wer ihr seid für Mich, weil ihr euer Leben Mir gewidmet habt und gehorsam seid, ja, deshalb hat das kleinste Gebet ein grosses Gewicht, obwohl ihr oft ernsthafte Zweifel hegt, dass ihr einen Unterschied bewirkt.

“In Ezekiel’s Vision, als die Himmel aufgebrachen und Barmherzigkeit herabsank und mit den vielen Gebeten zusammentraf, für die Reumütigen und Sterbenden. Da gab es nichts als Dunkelheit rund herum. Als es aufbrach, sah er nicht grosse Opfer, sondern eine grosse Menge kleine Opfer und Gebete, wie eine Wolke.

“Ihr werdet niemals begreifen, wie dankbar Ich für eure Gebete und Opfer bin. Es liegt jenseits eures Verständnisses, welchen Einfluss eure Kleinheit auf eine Welt hat, die voller Gleichgültigkeit ist. Und ihr könnt den Einfluss nicht abschätzen, den ihr auf Mein Herz habt mit euren kleinsten Gaben, die ihr freiwillig gebt.

“Also, möchte Ich euch ermutigen. Wenn ihr keine grossen Opfer darbringen könnt, kleine Dinge bedeuten sehr viel. Und je mehr kleine Dinge ihr Mir mit einem Herzen voller Liebe anbietet, um so grösser wird eure Fähigkeit, geben zu können.

“Ich möchte, dass ihr euch jetzt Alle vorwärts bewegt, voller Zuversicht, dass eure Gebete und Opfer das bewirkt haben, wofür Ich sie gebraucht habe. Ihr habt wirklich die Voraussetzung geschaffen, ein solides Fundament, auf welches ihr jetzt bauen könnt, für die Erlösung von Seelen. Hegt, pflegt und nutzt eure Gaben jeden Tag und verlasst euch komplett auf Mich, eure Ziele zu erreichen. Denn ohne Mich könnt ihr nichts tun.

“Wir biegen jetzt um eine Ecke, ihr Lieben, es gibt neues Leben für euch, wenn ihr euch an Mich wendet, um euch zu versorgen, zu erhalten und zu beschützen. Es gibt so Viele, die hungrig sind nach der Wahrheit. Ihr habt die Wahrheit. Arbeitet mit Mir zusammen, um sie in ein Leben zu führen, welches sie niemals für möglich gehalten hätten.

“Ich bin mit euch, wo immer ihr hingeht. Verlasst euch auf Mich in allen Verhältnissen und erlaubt Mir, euch zu zeigen, wie ihr Seelen erreichen könnt.”

flagge en  Jesus says… Many are hungry for Truth & You have the Truth

   

Jesus says… Many are hungry for Truth & You have the Truth

February 5, 2019 – Words from Jesus to Sister Clare

Clare began… Thank You, Lord Jesus, for coming to us with Your Wisdom and gratitude. What a blessed people we are! Well, my dear family, these have certainly been weeks of uncertainty, but it seems that we are rounding a bend in the road.

Several times during worship I found myself dancing with the Lord, my head on His shoulder, and He has been very present to me in such a sweet, sweet way. But then there are those moments of distance, as well. It almost feels like I must pull Him close to me, but maybe that’s just because my mind is wandering.

But the Lord’s supper readings for today were about repentance, so much about repentance in the last few weeks. I have been in a spiritual doldrum for the entire week, really having to press in to stay connected to the Lord’s presence, prayer, and repentance.

I have to admit, I didn’t do so well. He brings me into this very strange place of malaise, where my mind feels numb, my body feels like lead weights, and my emotions are totally disconnected and floating, so to speak. It’s a form of intercession that I’ve experienced, oh, for at least 30 years. And I know it’s always tied to intercession. It’s like I can’t press in with intention in any direction; I’m just floating on a cloud, my mind very peaceful and sleepy. I’m thinking about what I want to pray about, and sometimes I’m getting the words out, but there’s just no passion there.

This is really a peculiar kind of intercession, but He has done this with me for so many years, I understand what it is. It is a sacrifice, and very frustrating not to be able to concentrate on anything and feel completely exhausted. It feels so good when I can press in to pray with emotion – but lately it has been really bland. I wonder if my prayers are worth anything when they are like that. Have you ever asked yourself that?

Jesus began… “Stop putting yourself down. There are times when your intellect seems suspended and so does your body, yet those are highly productive times when I take you to other places to minister. Don’t worry, Clare. You do have a tender heart, and truly, being devoid of emotion is at times a suffering you must bear.”

(Clare) And I want to say, with the Scripture readings about repentance, my tendency is to immediately take it personally.

(Jesus) “It is good to keep repentance in mind, is it not?”

(Clare) Yes, it is. But my knee-jerk reaction is to duck my head and hide.

(Jesus) “We’ve settled those things that displease Me, Clare. I want you now to enter into My peace and allow Me to heal you from the damage you’ve done by your sins. I want you to rest in Me and find joy in working with Me. I’ve missed that, you know.”

(Clare) Me, too. I’ve really missed that.

(Jesus) “Good… Then we are agreed.”

(Clare) And I just can’t wait to get to my keyboard. And my vocal exercises.

(Jesus) “There is still a ways to go to get this country in order. Your President has had to pick his way carefully through many deadly traps in order to do what he is now accomplishing. Much has been done in the shadows and will be released to the public when they are ready for it. He is doing a marvelous job, and your prayers are working.

“I want you all to shift gears at this point, and work on your ministries, as well as pray for the United States and President Trump. I want you all to be engaged in ministry, busy about My business, feeling productive as together we create, inspire, and draw all men to Me. There will be calls to intercession. For instance, today, to prepare for the State of the Union address. And they never give up trying to kill him, so pray protection for him and his family, always. Keep them covered.

“At the same time, I want you looking more deeply into what your role will be until I come for you. I want you productive, but not so busy you cannot spend intimate time with Me.

“Dear ones, nothing replaces My special time with you. Nothing. I need to be connected to you. And you need to be connected to Me; we need each other. This work that is being done is a group effort, because so many souls all over the world, from many different nations, are being impacted. Therefore, I need your commitment to pray when I nudge you, to spend time with Me when I touch your heart, to help others when you feel called upon to be there for them. These are the things that make up the habits of your daily life that lead to true holiness. You are both there for intimate moments, and dedicated intercession.

“Many of you have been tossed to and fro by the crosscurrents of uncertainty. Yet with each of you, I have been working to stabilize your heart in the midst of threats to the nation and the world. You have learned well, My Brides, to anticipate the Rapture without tension or having to have details and timing. You have been seasoned to the point where you can work with the gifts I’ve imparted to you, while being aware that the Rapture truly could happen at any time.

“Yet, I have given you a framework of two years to work within, and you will get much done if you trust Me and apply yourself. Your prayers have done more for the world than I could ever possibly communicate to you. The littlest prayer – because of who you are to Me, because you have dedicated your lives to Me and are obedient—the littlest prayer carries much weight, though you very often have serious doubts that you are making a difference.

“In Ezekiel’s vision, when the Heavens broke open, and Mercy descended and met with the massive amount of prayers for the repentant, dying. And there was nothing but darkness all around. When that broke open, he did not see great offerings, but multitudes of little offerings and prayers, like a cloud.

“You will never conceive of how appreciative I am of your prayers and offerings. It is beyond you to understand the impact your littleness makes in a world full of indifference. Or to measure the effect you have on My heart by your littlest gifts, given voluntarily.

“So, I want to encourage you. When you cannot make offerings, great offerings, little things matter greatly. And the more little things you offer to Me with a heart of love, the greater your capacity to give becomes.

“I want you all to move forward now, full of confidence that your prayers and offerings have accomplished what I needed them for. And truly, you have set the stage now; a solid foundation that you can build upon for the salvation of souls. Cherish, cultivate, and apply your gifts each day and lean on Me heavily to accomplish your goals. For without Me, you can do nothing.

“We are turning a corner, dear ones, and there is new life in store for you as you reach out to Me to supply, uphold, and protect you. There are so many who are hungry for the Truth. You have the Truth. Work with Me to bring them into a life they never dreamed possible.

“And I am with you wherever you go. Lean on Me in all circumstances and allow Me to show you how to reach souls.”