Es gibt keine Verlierer in Meinem Königreich… Nur Willige & Unwillige ❤️ There are no Losers in My Kingdom… Only willing & unwilling Ones

BOTSCHAFT / MESSAGE 286
<= 285                                                                                                                287 =>
<= Zur Übersicht                                                                                Go to Overview =>

flagge ru Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px finnland-270x180px
2016-04-04 - Es gibt Keine Verlierer im Konigreich Gottes-Willige Seele-Unwillige Seele-Liebesbrief von Jesus 2016-04-04 - There are No Losers in the Kingdom of God-Willing Soul-Unwilling Soul-Love Letter from Jesus
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Die Stationen des Kreuzes
=> Meine Gnaden vollenden alles
=> Früchte & Aktuelle Ernte
=> Vorsicht vor Tratsch, Richten & Ver…
=> Erforderliche Schritte nach einem Fall
=> Ewige Bedeutung von Gehorsam
=> Gehorsam & Willigkeit
=> Ich muss eure Willigkeit testen
=> Wie wunderschön ist die Seele, die…
=> Wünsche, Eigensinn & Konsequenzen
=> Felsenfestes Vertrauen
=> Gerichtssaal im Himmel
Related Messages…
=> The Stations of the Cross
=> My Graces accomplish all Things
=> Fruit & Present Harvest
=> Beware of Gossip, Judging & Slander
=> Necessary Steps after a Fall
=> Eternal Meaning of Obedience
=> Obedience & Willingness
=> I must test your Willingness
=> How beautiful is the Soul who has…
=> Desire, Self-Will & Consequences
=> Steadfast Faith
=> Judgment Hall in Heaven

flagge de  Es gibt keine Verlierer in Meinem Königreich… Nur Willige & Unwillige

Jesus sagt… Es gibt keine Verlierer in Meinem Königreich…
Nur Willige & Unwillige

4. April 2016 – Worte von Jesus an Schwester Clare

(Clare) Der Segen und die Weisheit Des Herrn sei mit uns Allen, Herzbewohner. Nun, Er hatte heute Abend eine interessante Botschaft. In der letzten Botschaft bat Er mich, die Stationen des Kreuzes zu beten, was ich tat.

(Jesus) “Danke, dass du die Stationen gebetet hast. Hast du Meine Gegenwart gefühlt?”

(Clare) Am Anfang ja, Herr. Ich fühlte Deine Gegenwart.

(Jesus) “Nun, Ich war die ganze Zeit dort und Ich hielt dich, obwohl du es nicht wahrgenommen hast. Ich halte dich viel, Clare. Du brauchst Trost, weil du auf deine eigene Art eine sehr zerbrechliche Seele bist. Was die Menschen sehen, wenn sie dich anschauen, ist nicht deine Stärke, sondern Meine.”

(Clare) Herr, ich habe das immer so gesehen. Ich habe das auch meinen Kindern gesagt.

(Jesus) “Und es war immer so gewesen. Du bist stark, weil Ich in dir lebe und wir Eins sind.”

“Nun zur Botschaft. Ich wollte euch nicht erschrecken, Herzbewohner. Ich wollte euch informieren und euch wissen lassen, dass ICH die Kontrolle habe über das, was geschieht. Ich verpasse nichts, nicht einmal eine Maus, die in eurem Keller lebt. Ich bin Mir gleichzeitig allen Lebens und die Konsequenzen jeder Handlung bewusst, also rate Ich euch, nicht beunruhigt zu sein darüber, was ihr seht oder hört oder was Ich euch sage. Vielmehr ist es dazu da, euren Glauben zu erhöhen, dass sich alles unter Meiner Kontrolle befindet.”

“Euer Gehorsam ist alles für Mich. Der Teil, den ihr spielt, sogar von Augenblick zu Augenblick, wird von Mir bestimmt, weil ihr euer Leben Mir übergeben habt. Ich weiss, wie Ich euch an den richtigen Ort bekomme zur richtigen Zeit, damit die meisten Früchte geerntet werden können für das Königreich. Deshalb ist einzig und allein euer Gehorsam vonnöten und die Gnade wird den Rest erledigen.”

“Aber ihr könnt nicht gehorsam sein, wenn ihr Mir nicht sehr aufmerksam zuhört. Zuhören ist ein Ding, sehr aufmerksam zuhören ist etwas ziemlich Anderes. Während ihr immer mehr Zeit mit Mir verbringt, wird eure Fähigkeit, Mich zu hören und euer Bewusstsein, was Ich von Augenblick zu Augenblick von euch möchte, verbessert. So werdet ihr die meisten Früchte für das Königreich ernten.”

(Clare) Herr, ich habe Probleme, Dich wirklich deutlich hören und sehen zu können. Mein Herz tut weh, weil ich Dich so sehr vermisse.

(Jesus) “Und die Tragödie daran ist, dass Ich direkt hier neben dir bin und in dir lebe, dich führe und deinen Tag plane. Ich schicke die richtige Person zur richtigen Zeit, um Situationen zu zerstreuen…”

(Clare) Ja, da gab es eine Situation heute und ich sagte… ‘Da waren Deine Fingerabdrücke überall. Sie ist ein gehorsames Gefäss.’

(Jesus) “Auch ein sehr gutes Beispiel für dich, möchte Ich hinzufügen.”

(Clare) Ich weiss Jesus, ich übersehe jenen Punkt nicht. Ich sauge es komplett ein. Bitte hilf mir, es in die Tat umzusetzen.

(Jesus) “Wir arbeiten zusammen daran, Liebes, es ist ein gemeinsames Projekt in Zusammenarbeit mit Meinem Geist. Was gut ist, ist deine Herzenseinstellung.

“Meine Lieben, wisst ihr nicht, dass es eure Haltung gegenüber Meinen Instruktionen und Korrekturen ist, die euer geistiges Wachstum bestimmt, nicht eure Fähigkeit? Ich bitte um gefügige Herzen, die eifrig sind, aus Liebe zu Mir zu gehorchen. Mit dieser Art Herz kann Ich alles tun. Es ist die Gesinnung eurer Herzen, die den Unterschied bewirkt.

“Ihr sorgt euch so sehr um eure Fehler und Mängel, aber Ich nutze sie Alle. Und in einigen Fällen lasse Ich sie absichtlich zu, um euch zu demütigen. Ich kann nicht Meinen besten Wein in gesprungene Gefässe giessen… Gefässe, die gesprungen sind, weil ihr Andere gerichtet habt. Durch Härte, durch Unwilligkeit zu lernen und durch Sturheit, Stolz und Eigensinn. Zuerst muss das Gefäss gesund und gefügig gemacht werden, dann kann Ich Meinen besten Wein durch jenes Gefäss ausgiessen.

“Aber Ich möchte, dass ihr versteht – Ich weiss es, bevor ihr fällt, dass ihr fallen werdet. Ich habe schon eine Vorsorge getroffen für eure Genesung. Was es aber schwierig, wenn nicht unmöglich macht ist, wenn ihr aus Scham vor Mir davon läuft nach einem Fall. Ich wusste, was ihr tut, bevor ihr es getan habt. Ich versuchte euch zu stoppen, aber ihr habt nicht sehr aufmerksam zugehört. Jetzt ist Meine ganze Absicht für euch, euch wieder in die Gnade zurück zu führen.

“Reue ist ein Muss und der erste Schritt nach einem Fall. Bevor ihr irgend etwas Anderes tut, kommt zu Mir auf euren Knien und tut Busse dafür, dass ihr Mich verletzt habt. Ich bin dort, ihr kostbaren Seelen, Ich bin dort, um euch zu trösten und zu vergeben. Lauft nicht weg. Hört den Vorschlägen des Feindes nicht zu, der sagt… ‘Gott wird dir niemals vergeben dafür.’ Das ist eine Lüge! Ich warte darauf, dass ihr Mir euren Kummer darüber, Mich und Andere verletzt zu haben durch euer Verhalten, aufrichtig gesteht.

“So oft stellt sich eine Seele Meinen Zorn vor, wenn es eigentlich Mein Kummer ist, der auf eure Sünden reagiert. Ich bin bekümmert wegen euch, weil Ich euch liebe und Ich kenne den Schaden, der eurer Seele angetan wurde und Mein erster und einziger Gedanke ist, ihn zu reparieren und euch wieder herzustellen.

“In der Zwischenzeit schreit der Feind in euer Ohr… ‘Du bist hoffnungslos, du bist verloren, dir kann nicht vergeben werden. Gib es auf, du wirst es niemals auf die Reihe kriegen. Komm, du kannst dir genauso gut ein bisschen Vergnügen in deinem Leben gönnen, da du sowieso in die Hölle gehst. Du wirst niemals gut genug sein für Gott, du bist ein Verlierer.’

“Da gibt es keine Verlierer in Meinem Königreich. Aber es gibt Jene, die willig waren, sich zu ändern und Jene, die es nicht waren. Ich lasse eine wirklich reumütige Seele niemals allein. Ich sammle immer die Stücke zusammen und helfe ihr, neu zu beginnen. Ich biete immer neue Gnaden an, um euch aufzubauen, damit ihr nicht wieder fällt. Ich berate euch immer in Sachen Stolz, damit ihr nicht weitere Türen öffnet. Da gibt es keine Verlierer in Meinem Königreich. Vielmehr ist es eine willige oder unwillige Seele. Der Rest liegt in Meinen Händen. Die Bereitschaft der Seele ist ALLES. Mit der willigen Seele gibt es keine Grenze bezüglich dem, was Ich mit ihr und durch sie bewirken kann.

“Mit einer unwilligen Seele, ganz egal, wie viele Gnaden Ich ihr gebe, sie wird sie verschwenden und scheitern. Es ist so einfach. Und hier spreche Ich nicht über Schwächen – Alle von euch haben Schwächen. Hier spreche Ich über eine Einstellung, die sagt… ‘Ich war immer so und ich ändere mich nicht, nicht für dich, nicht für Gott und auch für sonst Niemanden.’ Dies sind Seelen, die in der Hölle oder in den äusseren Bereichen des Himmels enden. Sie taten gerade genug, um errettet zu sein, aber sie liebten Mich niemals wirklich. Sie taten immer das, was sie wollten, ohne Rücksicht auf die grösseren Dinge, die Ich auf Lager gehabt hätte für sie. Im Wesentlichen haben sie ihr Leben vergeudet und sie blieben fruchtlos.

“Wenn ihr Eines von Diesen seid und dieser Botschaft zuhört und ihr hört, wie euch Meine Stimme ruft, dann könnte dies eure letzte Chance sein, errettet zu werden. Es könnte eure letzte Gelegenheit sein, Mir eine echte Zusage zu machen und euer Leben Mir zu übergeben. Das nächste Mal, wo ihr Mich seht, könnte sehr wohl das Grosse Gericht vor dem Weissen Thron sein, wo euch ein Ort zugewiesen wird mit Jenen, die wiederholt Meine Einladungen abgelehnt und Meine Gnaden verschmäht haben.

“Ich liebe euch, Ich bin für euch, Ich werde euch vergeben, aber ihr müsst die Entscheidung treffen, für Mich zu sein und nicht für euch selbst. Wenn ihr heute Meine Stimme hört, verhärtet eure Herzen nicht.”

(Clare) Ich gebe Dir mein Leben, Herr Jesus und ich bitte Dich, in mein Herz zu kommen und alles zu übernehmen… Amen.

flagge en  There are no Losers in My Kingdom… Only willing & unwilling Ones

Jesus says… There are no Losers in My Kingdom…
Only willing & unwilling Ones

April 4, 2016 – Words from Jesus to Sister Clare

(Clare) The blessing and the Lord’s wisdom be with us all, Heartdwellers. Well, He had an interesting message tonight. In the last message, He had asked me to pray the Stations of the Cross, which I did.

(Jesus) “Thank you for praying the stations. Did you feel Me present?”

(Clare) In the beginning, yes I did, Lord. I really felt Your presence.

(Jesus) “Well, I was there the entire time, and even holding you, though you did not perceive it. I hold you a lot, Clare. You need comfort, because in your own way you are a very fragile soul. What people see when they look at you is not your strength, but Mine.”

(Clare) Lord, I’ve always believed that. I’ve always told my children that as well.

(Jesus) “And it’s always been true. You are strong because I live in you and we are One.”

“Now for the message. I did not mean to scare you, Heartdwellers. I meant to inform you and let you know that I AM IN CONTROL of what happens. I miss nothing, not even a mouse living in your basement. I am simultaneously aware of all life and the consequences of every action, so I am counseling you not to be disturbed at what you see or hear or what I tell you. Rather it is meant to increase your faith that all is in My control.”

“On that note, your obedience to Me is everything. The part you play, even moment by moment, is determined by Me because you have given your lives to Me. I know how to get you into the right place at the right time for the most fruit to be harvested for the Kingdom. Therefore, all that is needed is your obedience and grace will do the rest.”

“But you cannot be obedient if you are not listening to Me very carefully. Listening is one thing, listening very carefully, is quite another. As you spend more time with Me your ability to hear and be aware of what I want for you from moment to moment becomes highly tuned. In this way, you will bear the most fruit for the Kingdom.”

(Clare) Lord, I am having struggles hearing and seeing You really clearly. My heart is beginning to ache because I miss you SO much.

(Jesus) “And the tragedy of it is that I am right here beside you, living in you, guiding and planning your day. Sending the right person at the right time to diffuse situations….”

(Clare) Yeah, there was a situation today, and I said… ‘Yes, that had Your fingerprints all over it. She is an obedient vessel.’

(Jesus) “A very good example for you, too, I might add.”

(Clare) I know Jesus, I’m not missing that point at all. I am taking it all in. Please help me to put it into action.

(Jesus) “We are working on this together, Dear One, it is a joint venture in cooperation with My Spirit. What is good is the attitude of your heart.

“My dear ones, don’t you know that it is your attitude towards My instructions and corrections that determines your spiritual growth, not your ability? I ask for supple hearts that are eager to obey out of Love for Me. With this kind of heart, I can do anything. It is the disposition of your hearts that makes the difference.

“You worry so much about your mistakes and failures, but I am using them all. And in some instances, I deliberately allow them to humble you. I cannot pour My finest wine into cracked vessels… vessels cracked by judgment of others, harshness, un-teachableness, stubbornness, pride and self-will. First the vessel must be made whole and docile, then I can pour My finest wine through it.

“But I want you to understand – I know before you fall that you are going to fall. I have already made a provision for your recovery. But what makes it hard, if not impossible, is when you run from Me after a fall, because of shame. I knew what you were going to do before you ever did it. I tried to stop you, but you weren’t listening very carefully. Now My entire purpose with you is to restore you to grace.

“Repentance must always follow a fall. Before you do anything else, come to Me on your knees and repent for having offended Me. I am there, precious soul, I am there to comfort and forgive you. Don’t run. Don’t listen to the suggestions of the enemy that say, ‘God will never forgive you for that.’ That’s a lie! I am waiting for your sincere confession of sorrow for having hurt Me and others by your behavior.

“So often a soul imagines My anger, when in fact it is My sorrow that responds to your sins. I sorrow for you, because I love you and I know the damage that has been done to your soul, and My first and only thought is reparation – that is, to repair the damage and restore you.

“In the meantime, the enemy is screaming in your ear… ‘You are hopeless, you are lost, you cannot be forgiven. Give it up, you’ll never get it right. Come on, you might as well get some pleasure out of your life since you’re going to Hell anyway. You’ll never be good enough for God, you’re a loser.’

“There is no such thing as a ‘loser’ in My Kingdom. Rather, there are those who were willing to change and those who were not. I never leave a truly contrite soul on their own. I always pick up the pieces and help them to begin again. I always offer new graces to build you up so you won’t fall again. I always counsel you about Pride so you won’t open more doors. There is no such thing as a loser in My Kingdom; rather, it is one who is willing and one who is not willing. The rest is in My Hands. Disposition of soul is EVERYTHING. With the willing soul there is no limit to what I can accomplish, with and through them.

“With an unwilling soul, no matter what graces I give them, they will squander them and fail. It’s just that simple. And here I’m not talking about weakness – all of you have weaknesses. Here I am talking about a mindset that says… ‘I’ve always been this way, and I’m not about to change, not for you, not for God, not for anyone.’ These are the souls that end up in Hell or in the outer boundaries of Heaven. They did just enough to be saved, but never truly loved Me. They always did just as they wanted, without regard to the greater things I might have had in store for them. In essence, they wasted their lives and were barren of fruit.

“If you are one of these listening to this message, and you hear My voice calling to you, this may be your last opportunity to be saved. It may be your last opportunity to make a real commitment to Me and give your life over to Me. The next time you see Me may very well be at the Great White Throne judgment when you will be assigned a place with those who repeatedly refused My invitations and spurned My graces.

“I love you, I am for you, I will forgive you, but you must make the decision to be for Me and not for yourself. If today you hear My voice, harden not your heart.”

(Clare) I give my life to You, Lord Jesus and ask You to come in to my heart and take over everything. Amen.

flagge ru  Иисус сказал: ,В Моем Царстве никто не проигрывает’

<= обратно

=> видео   => PDF

Иисус сказал: ,В Моем Царстве никто не проигрывает’

4 апреля 2016 – Слова Иисуса к сестре Клэр

Благословение мудрости Господа со всеми нами, жители сердца.

Господь сегодня вечером имел интересное Послание. В нашем последнем Послании Он просил меня молиться и размышлять о пути страданий Его и проходить эти пять станций ,Медитации о пути страданий Иисуса’, что я и делала.

Он сказал: «Благодарю за то, что ты молилась, проходя эти станции. Чувствовала ты Мое присутствие?»

– В начале да, Господи, я чувствовала Твое присутствие.

«Я был там все время и даже держал тебя, хотя ты этого не воспринимала. Я часто держу тебя, Клэр. Тебе нужно утешение, потому что ты очень хрупкая душа. Что люди видят, когда смотрят на тебя, то это не твоя сила, но Моя.»

– Господи, я это всегда так видела. Я сказала это и детям моим.

«И это всегда было правдой. Ты сильна, потому что Я живу в тебе, и мы едины.»

«Теперь приходим к Посланию. Я не хотел вас пугать, жители сердца. Я хотел вас информировать, чтобы вы знали, что Я КОНТРОЛИРУЮ ВСЕ, что совершается. Я ничего не упускаю, даже мышку, которая живет у вас в подвале. Я знаю жизнь всех творений и следствия каждого действия, поэтому Я советую вам не беспокоиться о том, что вы видите или слышите, или что Я вам говорю, напротив, это для того, чтобы увеличилось ваше доверие, что все под Моим контролем.»

«В этом смысле ваше послушание означает для Меня все. Ту часть, которую вы делаете, – оно определено Мною, потому что вы свою жизнь отдали Мне. Я знаю, как вас привести в нужное место и в нужное время, чтобы можно было собрать больше плода для Царства. Поэтому все, что нужно для этого – это ваше послушание, остальное сделает благодать.»

«Но вы не можете быть послушными, если слушаете Меня невнимательно. Слушать – это одно дело, но очень внимательно слушать – совсем другое дело. Когда вы все больше времени проводите со Мной, ваша способность слушать Меня высоко настроено, и вы слышите Меня и сознаете, что Я хочу от вас в каждое мгновение. Так вы соберете больше всего плодов для Царства.»

– Господи, у меня проблемы из-за того, что я не могу Тебя ясно слышать и видеть. Мое сердце болит, потому что я не чувствую Твое присутствие.

«Трагедия в том, что Я прямо здесь рядом с тобой и живу в тебе, веду тебя и планирую твой день; Я посылаю нужную личность в нужное время, чтобы рассеять ситуации…, но ты этого не замечаешь.»

-Да, сегодня была такая ситуация, и я сказала: ,Там везде отпечатки Твоих пальцев, это послушный сосуд.‘

«Я хочу добавить, что это также очень хороший пример для тебя.»

– Я знаю, Иисус, я не упущу это из вида, я впитаю это полностью. Пожалуйста, помоги мне претворить это в дело.

«Мы вместе работаем над этим, любимая. Это наш общий проект совместной работы с Духом Моим. Твое сердечное отношение хорошее.»

«Мои любимые, разве вы не знаете, что ваше отношение к Моим инструкциям и к Моему исправлению определяет ваш духовный рост, а не ваша способность? Я прошу, имейте мягкие сердца, которые из-за горячей любви ко Мне послушны. С таким сердцем Я все могу совершить. Это связано с отношением вашего сердца, которое производит разницу.»

«Вы так сильно угнетаете себя заботами из-за ваших ошибок и недостатков, но Я их всех использую. В некоторых случаях Я их намеренно допускаю, чтобы вас смирить. Я не могу Свое лучшее вино вливать в сосуды, которые имеют трещину. Сосуды имеют трещину через то, что судят других, через жестокость, через нежелание учиться, через упрямство, гордость и своеволие. Сначала сосуд должен быть исцелен и быть податливым, затем Я могу Свое лучшее вино изливать через тот сосуд.»

«Я хочу, чтобы вы поняли, – Я знаю прежде вашего падения, что вы упадете. Я уже позаботился о вашем выздоровлении. Но что затрудняет дело до необратимости, – это тогда, когда вы после падения убегаете от Меня из-за стыда. Я знал, что вы сделаете, прежде чем это было сделано. Я пытался вас остановить, но вы не очень внимательно слушали. Теперь все Мое намерение для вас в том, чтобы вновь вернуть вас в благодать.»

«Раскаяние всегда должно следовать за падением. Прежде всего придите ко Мне на ваших коленях и покайтесь за то, что вы Меня ранили. Я там, драгоценная душа, Я там, чтобы тебя утешить и простить. Не убегай. Не слушай предложения врага, который говорит: ,Бог никогда не простит тебя за это.‘ Это ложь! Я жду вашего откровенного признания горя, которое вы причинили Мне и другим вашим поведением.»

«Так часто душа согрешившая представляет себе Мою ярость за ее грех, на самом же деле это Моя печаль, реакция на ваш грех.       Я скорблю из-за вас, потому что Я вас люблю. Я знаю, какой вред причинен вашей душе, и Мое первая и единственная мысль – исправление. Это значит, что Я хочу исправить повреждение и вас вновь восстановить.»

«Тем временем враг кричит в ваше ухо: ,Ты безнадежен, ты погиб, для тебя не может быть прощения. Брось все, сдавайся, ты никогда не справишься. Приходи, ты можешь себе позволить немного развлечений в твоей жизни, так как ты все равно пойдешь в ад. Ты никогда не сможешь быть достаточно хорошим для Бога, ты проиграл‘.»

«В Моем Царстве нет проигравших, (нет неудачников). Напротив, в Моем Царстве те, которые готовы были измениться и изменились. Я никогда не оставляю действительно раскаявшуюся душу одну. Я всегда поднимаю куски и помогаю ей начать снова. Я всегда предлагаю вам новую благодатъ, чтобы восстановить вас и чтобы вы не упали вновь. Я всегда даю вам совет, чтобы вы не давали места гордости. В Моем Царстве нет проигравших, но души, желающие достигнуть цели. Остальное в Моих руках. Готовность души – это ВСЕ, что нужно.»

«С желающей душой Я могу достичь великое, и нет границ того, чего бы Я не мог совершить с ней и через нее. Но с нежелающей душой наоборот: независимо от того, сколько благодати Я ей дам, она расточит все и потерпит неудачу. Это так легко. Здесь Я говорю не о слабостях – все из вас имеют слабости – Я говорю об отношении, которое говорит: ,Я всегда была такой и не изменюсь ни для тебя, ни для Бога, ни для кого-то другого.‘ Это души, которые кончат в аду или во внешних областях неба. Они сделали достаточно, чтобы спастись, но в действительности они никогда не любили Меня. Они всегда делали то, что хотели, не обращая внимание на большее, что Я имел для них. По существу, они прожили свою жизнь впустую и остались бесплодными.»

«Если вы являетесь одним из этих и слышите это Послания, как Мой голос вас зовет, то это, может быть, ваш последний шанс, чтобы спастись. Это, может быть, ваша последняя возможность, чтобы дать Мне обещание и вашу жизнь передать Мне. В следующий раз, может быть, вы увидите Меня на последнем суде перед великим белым престолом, где вам будет указано место с теми, которые неоднократно отвергали Мои приглашения и попирали Мою благодать.»

«Я люблю вас, Я для вас, Я прощу вам, но вы должны принять решение, чтобы жить для Меня, а не для себя. Если вы сегодня слышите голос Мой, не ожесточите ваши сердца.»

Это был конец Его Послания, и я была побуждаема прочитать место Писания из Откровения 20:11-15:

«И увидел я великий белый престол и Сидящего на нем, от лица Которого бежало небо и земля, и не нашлось им места. И увидел я мертвых, малых и великих, стоящих пред Богом, и книги раскрыты были, и иная книга раскрыта, которая есть книга жизни. И судимы были мертвые по написанному в книгах, сообразно с делами своими. Тогда отдало море мертвых, бывших в нем, и смерть и ад отдали мертвых, которые были в них; и судим был каждый по делам своим. И смерть и ад повержены в озеро огненное. Это смерть вторая. И кто не был записан в книге жизни, тот был брошен в озеро огненное.

Я хочу вас ободрить, жители сердца. Если вы сегодня слышите голос Господа, не ожесточите ваши сердца. Пожалуйста, вернитесь к Нему.

Остальные из вас, которые действительно желают служить Господу, знайте, что твердая часть этого Послания НЕ для вас. Пожалуйста, не срывайтесь! Это для тех, которые ведут борьбу с Богом и не сотрудничают с Ним. Это для тех, которые живут беспечно. Им все равно, что они делают со своей жизнью, они просто продолжают делать то, что им хочется. Если вы таких знаете, молитесь за них.

Я хотела бы этой молитвой помолиться с вами. Если вы оскорбили Господа своим упрямством или тем, что все время хотели идти своим путем и попирали Его благодать, то, пожалуйста, молитесь со мной этой молитвой.

Помилуй меня, Боже, по великой милости Твоей, и по множеству щедрот Твоих изгладь беззакония мои.

Ибо беззакония мои я сознаю, и грех мой всегда предо мною.

Тебе, Тебе единому согрешил я и лукавое пред очами Твоими сделал, так что Ты праведен в приговоре Твоем и чист в суде Твоем.

Омой меня в Твоей крови, и я буду белее снега.

Дай мне услышать радость и веселье, и возрадуются кости, Тобою сокрушенные.

Отврати лицо Твое от грехов моих и изгладь все беззакония мои.

Сердце чистое сотвори во мне, Боже, и дух правый обнови внутри меня.

Не отвергни меня от лица Твоего и Духа Твоего Святого не отними от меня.

Возврати мне радость спасения Твоего и Духом владычественным утверди меня.

(из Пс 50)

Я отдаю Тебе жизнь мою, Господь Иисус, и я прошу Тебя, войди в мое сердце и будь моим Господом… Аминь.

<= обратно

Bombardierung von Miami, Ignoranz der Menschen & Die Grösste Liebe – Bombing of Miami, Ignorance of the People & The Greatest Love

BOTSCHAFT / MESSAGE 285
<= 284                                                                                                         286 =>
<= Zurück zur zu den Liebesbriefen                                        Back to LoveLetters =>
<= Zurück zu den Instruktionen                                               Back to Instructions =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px finnland-270x180px
2016-04-03 - Bombardierung von Miami-Ignoranz der Menschen-Die Grosste Liebe-Liebesbrief von Jesus Christus 2016-04-03 - Bombing of Miami-Ignorance of the People-The Greatest Love Letter from Jesus Christ
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Die Stationen des Kreuzes
=> Meine niemals endende Liebe
=> Leugne dich & Nimm dein Kreuz auf
=> Entrückung & Atomkrieg
=> Dies wird Meine dunkelste Stunde…
=> Wenn der Terror zuschlägt & Freiheit
=> Ich brauche euren Trost
=> Tragt das Kreuz & Richtet nicht
=> Viele sind gerufen, Wenige erwählt
=> Die Zeit ist kurz, womit wirst du…
Related Messages…
=> The Stations of the Cross
=> My never ending Love
=> Deny yourself & Pick up your Cross
=> Rapture & Nuclear War
=> This will be My darkest Hour…
=> When Terror strikes & Freedom
=> I need your Consolation
=> Carry the Cross & Don’t Judge
=> Many are called, Few chosen
=> Time is short, what will you be…
Erwähntes Gebet
=> Meditations-Gebet
=> Kreuzweg in der Bibel
Mentioned Prayer
=> Meditation-Prayer
=> Way of the Cross in Bible

flagge de  Bombardierung von Miami, Ignoranz der Menschen & Grösste Liebe

Bombardierung von Miami, Ignoranz der Menschen & Die Grösste Liebe

3. April 2016 – Worte von Jesus durch Clare & Ezekiel

(Clare) Der Friede und die süsse Gegenwart unseres Herrn Jesus sei mit euch allen. Mein Herz ist heute Abend ein wenig schwer. Der Herr hat über Miami gesprochen, und Ezekiel hat eine Botschaft von Ihm bekommen. Als ich Ihn anbetete, tanzten wir, aber Er war heute Abend sehr bedrückt. Und dann begann Blut aus Seinen Wunden zu fliessen, und ich begriff, dass Er enorm litt. Ich bat Ihn, mein Herz mit Seinem zu verbinden, um diese Last mit Ihm teilen zu können. Der Herr begann…

(Jesus) “Es ist kein Versehen, dass Miami heute Abend zur Sprache kam, Clare. Mein Herz ist sehr, sehr schwer über das, was dort noch geschehen wird. Ich wollte, dass Meine Botschaft durch Ezekiel noch heute Abend hinausgeht, damit Jene, die dort leben und diesen Kanal besuchen, Frieden haben bezüglich dem, was auf sie zukommt.

“Ja, es ist schrecklich, aber Ich werde sie wirklich eher aus ihrem Körper entfernen, als sie leiden zu sehen. Einige werden leiden, aber das ist nicht für Meine Braut bestimmt. Sie ist nur der Umstände wegen gefangen im Chaos. Solches zu erleiden ist jedoch nicht für sie bestimmt. Aber sogar den Schuldigen werde Ich Barmherzigkeit zeigen. Was Mich mehr beunruhigt, sind die Unerlösten.”

(Clare) Herr, ich weiss, dass ich schwach bin, aber ich möchte Dir beistehen, mit Dir beten, Dich trösten – aber ich kann es einfach nicht. Kann ich bitte die Gnade haben, so zu beten, wie ich sollte, tief aus dem Herzen?

(Jesus) “Du bist zu sehr in der Welt gefangen, Meine Liebe. Du musst dich in vielen Dingen selbst aufgeben. Aber Ich werde deine Bitte erhören, weil du es dir von Herzen wünschst, und ungeachtet deiner Schwächen möchte Ich dich näher an Mein Herz ziehen, damit du Meinen Kummer mit Mir teilen kannst. Es ist ein einsamer Ort. Was glaubst du, warum Ich dich die Stationen des Kreuzes beten liess? Es gibt dort viele Gnaden, um euch mit Meinem Herzen und dem Kummer, den Ich für die Verlorenen fühle, zu verbinden. Würdest du das jeden Tag beten? Ich werde dich mit Meinen Empfindungen segnen und du wirst sehr gut mit Meinem Herzen verbunden sein.”

(Clare) Ja, Herr, das werde ich, und ich werde auch versuchen, mich von weltlichen Ablenkungen fernzuhalten.

(Jesus) “Darf Ich sagen, dass du dich sehr verbessert hast? Ich will dich nicht entmutigen, aber es gibt immer noch mehr, auf das du verzichten kannst. Mir wäre es lieber, du wärst fertig mit ‘Dinge zu erledigen’ – wenn du weisst, was Ich meine.”

(Clare) Ja, ich fühle das schon seit Tagen. Danke, dass Du es so deutlich gemacht hast.

(Jesus) “Ich will, dass du ganz Mir gehörst. Lass die Welt ihren eigenen Weg gehen, aber du klammerst dich an Mich. Da liegt so viel Trost darin, dich wirklich bei Mir zu haben, in Mir zu ruhen und stille zu sein vor Mir. Es ist ein Ort, an dem wir wirklich miteinander kommunizieren können und je weniger du mit der Welt zu tun hast, desto näher kommen wir uns.”

(Clare) Eine kurze Bemerkung hier… Er spricht hier von Dingen, die nicht wirklich notwendig sind, die aber normalerweise zu erledigen wären, wie Pflanzen umtopfen, Fenster putzen, das Haus gründlich reinigen. Ich habe diese Dinge beiseite gelegt, weil ich weiss, dass wir nicht mehr lange hier sein werden und ich verbringe diese Zeit lieber mit Ihm. Aber ich komme immer noch in Versuchung, ein paar Dinge zu tun, die ich normalerweise jedes Jahr im Frühling mache. So wie es jetzt ist, verlasse ich nicht einmal mehr das Haus, um einzukaufen, denn dafür habe ich Jemand, der mir hilft. Dadurch habe ich mehr Zeit für euch und für den Herrn.

Übrigens sind die Stationen des Kreuzes eine Meditation über das Leiden von Jesus. Die Meditation besteht aus den Ereignissen entlang des Weges, wie… als Er zum Tod verurteilt wurde, als Er das Kreuz umarmte, als Er unter der Last des Kreuzes fiel, als Er den Frauen von Jerusalem begegnete und ihnen sagte, sie sollten nicht um Ihn, sondern um sich selbst weinen, als Simon beauftragt wurde, das Kreuz tragen zu helfen, als Er gekreuzigt wurde und als Er von den Toten auferstand. All diese Dinge stehen in der Heiligen Schrift und diesen Kreuzweg-Stationen wird in diesem Gebet gedacht.

Es ist eine wunderschöne Andacht und Ich habe mich dem Herrn selten so nahe gefühlt, wie wenn ich auf diese Weise Seinem Leiden gedenke. Ich finde auch Seine Kraft dort, um Verfolgung, Ablehnung und andere Dinge, die wir auf der Erde durchmachen, zu ertragen, weil ich weiss, dass Er das grösste Opfer gebracht hat und Seine Feinde trotzdem noch liebte.

Ich erinnere mich zum Beispiel daran, wie Er zum Tod verurteilt wurde, obwohl Er unschuldig war, als Er vor Pilatus stand, und ich bete… ‘Herr, als du vor Pilatus standest, hast Du Dich nicht verteidigt, sondern bereitwillig zugelassen, dass falsche Anschuldigungen gegen Dich erhoben wurden, und trotzdem hast du geliebt. Bitte schenke mir die Gnade, Jene zu lieben, die mich zu Unrecht anklagen. Dann bete ich das Vaterunser und gehe zur nächsten Meditation über.

In den letzten Jahren habe ich dieses Gebet vermieden, weil es so schmerzhaft ist, aber jetzt bittet Er darum und ich werde gehorchen. Es gibt aber auch eine gewisse Süsse darin, über das nachzudenken, was Er für uns durchlitten hat. Und ich bin mir absolut sicher, dass Er im Geist auf die gleiche Weise leidet aufgrund der Spaltungen in Seinem Leib, wegen den Märtyrern, die gefoltert und getötet werden, wegen den Kindern, die als Sexsklaven missbraucht werden und wegen all den schrecklichen Dingen, die vor sich gehen.

Einige würden hier sagen… ‘Aber das ist doch vorbei, Er ist auferstanden.’ Ja, Er ist auferstanden, aber Er muss zusehen, wie Seine Leute gefoltert und getötet werden und Er weint, Er weint bitterlich um Jene, die leiden, so barmherzig ist Sein Göttliches Herz. Jesus fuhr an dieser Stelle weiter…

(Jesus) “Dieses Gebet gefällt Mir deshalb so gut, weil es ein Gegengewicht zu den falschen Lehren des Wohlstands bildet, die die Kirche infiltriert haben. Habe Ich nicht gesagt… ‘Leugne dich selbst, nimm dein Kreuz auf dich und folge Mir nach?’ Doch wo wird heute das Kreuz gepredigt? Meine Kinder, ihr braucht dringend Kraft, um als Christen durchzuhalten. Die Braut muss dem Bräutigam vollkommen ähnlich sein und Ich bin nicht auf diese Erde gekommen, um Meine irdischen, fleischlichen Begierden zu befriedigen. Ich kam, um euch zu dienen und für euch zu sterben. Ich starb für euch und öffnete die Pforten des Himmels für alle Ewigkeit – und nun bitte Ich euch, euch selbst zu leugnen und Mir zu folgen. Ist das so unangemessen?

“Für diese leichten und vergänglichen Mühen werdet ihr mit einer Ewigkeit voller Glückseligkeit belohnt. Aber Ich habe euch nicht dazu aufgerufen, allein zu Mir zu kommen. Ich möchte, dass ihr andere mit euch bringt und das ist wahrlich eine Arbeit, die Opferbereitschaft und Standhaftigkeit erfordert. Wenn die Menschen eure Grosszügigkeit sehen, indem ihr Meinem Beispiel folgt, werden sie bewegt, zu Mir zu kommen. Sie sehen eure Motivation als Liebe zu Mir und zu eurem Bruder und das zieht alle Menschen zu Mir. Das reichliche Leben ist nicht Essen und Trinken, sondern Rechtschaffenheit, Frieden und Freude – sogar im Chaos und im Leiden. Ja, in der Tat, dieses Gebet stärkt euch für die Reise.

“Aber eure Reise, Meine Bräute, neigt sich dem Ende zu. Tut also, was ihr könnt, denn bald wird die Stunde kommen, in der ihr nichts mehr tun könnt und ihr bereuen werdet, was ihr nicht getan habt. Schaut auf den Mut und die Stärke Jener, die gerade jetzt das Märtyrertum erleiden und stärkt eure schwachen Arme und eure schwachen Knie. Steht auf und nehmt euer Kreuz auf euch, denn daraus gehen viele Früchte hervor.”

(Clare) Und dann wollte Er, dass ich Ezekiels Vision & Seine Botschaft durch ihn mit euch teile…

Ezekiel begann… Mein Jesus, du hast uns gebeten, heute Abend bei Dir zu sitzen und einfach auf Dich zu warten und Dir Gesellschaft zu leisten. Herr, was ist heute Abend auf Deinem Herzen?

Sofort sehe ich Dich und mich, wie wir draussen im sandig-sumpfigen Gras stehen, direkt am Ufer einer Bucht ausserhalb von Jacksonville, Florida. Es ist etwa 19 Uhr und die Sonne steht sehr tief am Horizont und hinterlässt einen leichten Dunstschleier, während die Flut zurückgeht. Das frühe Abendlicht reicht noch aus, um meilenweit die Küste entlang sehen zu können und Du suchst nach etwas am Horizont. Du stehst neben mir in Deinem traditionellen Gewand und Du stehst gelegentlich auf die Zehenspitzen, um besser über die Sandhügel blicken zu können.

Ich folge Deinem Blick nach rechts, in Richtung Süden, und plötzlich – weit weg in der Ferne – erscheint es. Eine kleine Rauchfahne, die aufsteigt und von Sekunde zu Sekunde höher und breiter wird. Wir haben kein explosionsartiges Geräusch gehört, nur ein dumpfes ‘Puff’, begleitet von einer leichten Bewegung unter unseren Füssen – kaum wahrnehmbar.

Mein erster Gedanke… ‘Miami’ – gerade hat uns Jemand von einem Traum erzählt, in welchem Kriegsflugzeuge über uns hinwegflogen und sie deutlich den Namen ‘Miami’ gehört hat. Ich habe ein flaues Gefühl, Herr und mein Herz ist schwer, wenn ich sehe, was vor wenigen Augenblicken noch eine weit entfernte Rauchsäule war und jetzt hat es sich zu einem voll ausgewachsenen Atompilz entwickelt. Es ist nicht zu übersehen. Nur ein Ding kann eine solche Art Wolke verursachen und in 550 Kilometer Entfernung immer noch wahrgenommen werden. Ist dies die Bombardierung von Miami, die Du uns vor Jahren gezeigt hast?

(Jesus) “Ja, ist es. Ich habe gebetet und gebetet, dass dies alles irgendwie abgewendet werden könnte. Aber so wie es aussieht, kann die Zeit nicht ewig stehen bleiben. Ich habe jede Warnung und Gnade gegeben und Ich habe um Fastenopfer gebeten und jedes Opfer empfangen von Meinen Treuen rund um den Globus. Am Ende wurden die unergründlichen Ozeane Meiner Barmherzigkeit meist verschmäht, ignoriert und verachtet. Ich sandte ihnen Propheten, Lehrer und Zeichen am Himmel und auf der Erde.

“Ich hätte das ganze Universum für Jene bewegt, die Ich von ganzem Herzen liebe. Sie haben Viele Meiner Propheten und Lehrer brutal verfolgt. Viele Meiner Diener wurden auf jede nur erdenkliche Weise grausam gefoltert, und ja, Viele haben den höchsten Preis dafür bezahlt. Nach unerträglichen Leiden und Schändungen erlitten diese treuen und unschuldigen Seelen die langwierigen Qualen eines langsamen und grausamen Todes. Doch noch bevor die Klinge ihren Hals berührte, wurden sie voller Anmut aus ihrem Körper transportiert und im letzten Augenblick barmherzig gerettet.

“Denn mit Meiner eigenen Hand zog Ich sie hinauf und in Mein barmherzigstes Herz hinein, die letzte und sicherste Zuflucht der Seele. Hunderte von Schaulustigen bezeugten die Gesichter dieser Märtyrer, die mit einem strahlenden Engelslächeln aufblickten und sogar laut und mutig beteten und Jenen, die in der Menge zusahen, zuriefen… ‘Rettet euch vor dieser gottlosen Generation! Übergebt euer Leben dem EINEN, WAHREN GOTT, Jesus Christus – Dem König der Könige, Dem Herr der Herren! Dem Retter, Erlöser und wahren Messias!’

“Eine solch kostbare Tochter, die Mich kommen sah, wiederholte einfach Meinen heiligen Namen … ‘Jesus, Jesus, Jesus!’, als sich unsere Herzen und Augen trafen und Ich zog sie zärtlich in die Sicherheit Meiner liebevollen Arme und hob ihre wunderbare Seele in den Schoss ihres Gottes. Wie hätten sie, als sie an jenem Morgen erwachten, wissen können, dass dies die letzten Stunden ihres Lebens hier auf der Erde sein würden? Und dass sie innerhalb eines Augenblicks auf so wunderbare Weise verwandelt und umgeben von der ganzen Gesellschaft des Himmels mit all seinen Herrlichkeiten für immer auf den hohen Altar der gemarterten Heiligen angehoben werden würden.

“Dies waren Tage wie keine Anderen, ausser jenen Tagen in der Geschichte, wo die grösste Liebe, die je gezeigt werden kann, in all ihrem Glanz und ihrer Grösse zum Vorschein kommen wird. Denn es gibt keine grössere Liebe als jene, das eigene Leben für Gott und für andere Seelen hinzugeben. Ich sage euch… Diese nehmen die höchsten Orte im Himmel ein und sie loben auf ewig Meinen Heiligen Namen und den Namen Meines Vaters. Sie stehen vor dem Thron Gottes und werden für immer bei Ihm bleiben.”

flagge en  Bombing of Miami, Ignorance of the People & The Greatest Love

Bombing of Miami, Ignorance of the People & The Greatest Love

April 3, 2016 – Words from Jesus thru Clare & Ezekiel

(Clare) The peace and sweet presence of our Lord Jesus be with you all. My heart is a little heavy tonight. The Lord was talking about Miami, and Ezekiel got a message from Him. As I worshipped Him, we were dancing, but He was very subdued tonight. And then blood began to flow from His wounds, and I understood that He was suffering deeply. I asked Him to please connect my heart to His, that I might share in this burden. The Lord began…

(Jesus) “It is no mistake that Miami came up tonight, Clare. My heart is very, very heavy about what is yet to happen there. I wanted My Message thru Ezekiel to get out tonight so that those who live there and frequent this channel would be at peace about what is coming.

“Yes, it is horrific, but I will indeed remove them from their bodies rather than seeing them suffer. Some will suffer but that is not the portion of My Bride. She is caught in the midst of the chaos only circumstantially. She is not meant to suffer this. Yet even the guilty I will show mercy to. What concerns Me more are the unsaved.”

(Clare) Lord, I know I’m weak, but I want to stand with You, pray with You, comfort You – but I just don’t have it in me. Can I please have the grace to pray as I ought, even deeply from the heart?

(Jesus) “You are too caught up in the world, My Love. You need to forsake yourself in many things. But I will answer your request because you desire it from the heart and regardless of your weaknesses I want to draw you in, closer to My heart to share in My grief. It is a lonely place. Why do you suppose I had you pray the Stations of the Cross? There are many, many graces there to align you with My heart and the sorrow I carry for the lost. Would you pray that everyday? I will bless you with My sentiments and you will be very well connected to My heart.”

(Clare) Yes, Lord, I will, and also I will try to stay away from worldly distractions.

(Jesus) “May I say, you have much improved? I do not want to discourage you, but there is still more you can do without; getting this done, getting that done. I’d rather you be done with ‘getting things done’ – if you know what I mean.”

(Clare) I do, I have been feeling this for days. Thank You for making it so clear.

(Jesus) “I want you to be ALL Mine. Let the world go its own way, but you cleave to Me. Oh, there is so much comfort in having you truly present to Me, resting in Me, being still before Me. It is a place where we can truly commune with one another and the less you have to do with the world, the better, and closer we become.”

(Clare) And I just want to make a note, here. Here, He is talking about things that are not really necessary but would ordinarily be things to get done, like repotting plants, washing windows, deep cleaning the house. I’ve been setting these things aside because I know we are not to be here much longer and I would rather spend that time with Him. But still I get tempted to do a couple of things, just as I would do every year at springtime. As it is now, I don’t even leave the house to go shopping, since I have a helper for that. As a result, I have more time for you and for the Lord.

By the way, the Stations of the Cross is a meditation on the Passion of Jesus. The meditations are the events along the way, such as… when He was condemned to death, when He embraced the cross, when He fell under the weight of the cross, when He met the women of Jerusalem and told them not to weep for Him but for themselves, when Simon was assigned to carry it, when He was crucified and when He rose from the dead. All these things are written in the Scriptures and remembered in the Stations of the Cross prayer. (Linked as video here at the right top under ‘i’ or below the video in the description).

It is a beautiful devotion and I have rarely felt as close to the Lord as I do when I commemorate His Passion in this way. I also find His strength to endure persecution, rejection and other things we go through on Earth, knowing that He made the ultimate sacrifice and still loved His enemies.

I remember, for instance how He was condemned to death though innocent when He stood before Pilate and I pray… ‘Lord, as you stood before Pilate, you offered no defense but rather willingly allowed false accusations to be hurled at You and yet You still loved.’ Please grant me the grace to love those who unjustly accuse Me. Then I pray the Our Father and go onto the next meditation.

I have avoided this prayer in recent years because it was so painful, but now He is asking for it, and I will obey. Yet there is a certain sweetness in meditating on what He suffered for our sakes. And I am absolutely positive He suffers this same way in the spirit over the divisions in the Body of Christ, over the martyrs that are tortured and killed, over the children used as sex slaves and over all the awful things that are going on.

Some people would say… ‘But that’s over with, He’s risen.’ Yes, He is risen but He must watch as His people are tortured and murdered and He cries, He weeps bitterly for those who are suffering, so compassionate is His Divine Heart. Jesus continued at this point…

(Jesus) “This prayer is so pleasing to Me, because it offsets the false teachings of prosperity that have infiltrated the church. Did I not say… ‘Deny yourself, pick up your cross and follow Me?’ Yet, today, where is the Cross being preached? All of you, My children, are much in need of strength to persevere as Christians. The Bride must fully resemble the Groom and I did not come on this Earth to satisfy My earthly, fleshly cravings. I came to serve and to die for You. I died for you and opened the gates of Heaven for all eternity – and now I ask of you to deny yourselves and follow Me. Is that so unreasonable?

“For these light and momentary troubles, you are rewarded with an eternity of bliss. But I have not called you to come to Me alone. I wish for you to bring others with you, and this is truly a labor calling for sacrifice and steadfastness. When people see your generosity in following My example, they are moved to come to Me. They see your motivation as Love for Me and your brother and that draws all men to Me. The abundant life is not food and drink, but righteousness, peace, and joy – even in chaos and suffering. Yes, indeed, this prayer strengthens you for the journey.

“But your journey, My Brides, is coming to a close. So do what you can for the hour will soon be upon you when you can do no more and you will regret what you didn’t do. Look to the courage and strength of those who are suffering martyrdom right now and strengthen your feeble arms and failing knees. Rise up and shoulder your cross, for much fruit is coming forth from its midst.”

(Clare) And then He wanted me to share Ezekiel’s Vision and His Message thru him with you…

Ezekiel began… My Jesus, you have asked for us to sit with You tonight, and simply wait on You and keep You Company. Lord, what is on Your Heart and Mind tonight?

Immediately, I am seeing You and I, Lord, standing out in some sandy marsh grass, just at the waterside of an inlet outside of Jacksonville, Florida. It is about 7pm, and the sun is very low on the horizon, leaving a light misty hue as the tide goes out. There is still sufficient, early evening daylight to be able to see for miles down the coast, and You are searching the skyline for something. Standing beside me, with your traditional robe and outer layer, You have placed your hands upon your hips, occasionally stretching up on your toes to look a bit better over the sand hills.

I follow Your gaze off to the right, looking south, and suddenly – far away in the distance it begins to appear. A small plume of smoke ascending, growing higher and wider by the second. We have not heard any explosion type of sound, only a muffled “Poof” accompanied by a slight rise in the sand beneath our feet – hardly noticeable at all.

My immediate thought is… ‘Miami’ – in fact someone just sent us a dream in which warplanes were flying overhead, and she distinctly heard the name, ‘Miami’. Inside of me is a sinking feeling, Lord, I am sick at heart now watching what was only moments ago a far away column of smoke, and now it has become a massive, fully defined Mushroom Cloud. There is no mistaking it. Only one thing could cause that kind of cloud, and it still be perceived 340 miles away. Is this the bombing of Miami that you showed us a few years ago?

(Jesus) “Yes, it is. I had prayed and prayed that somehow, all of this could be averted. But as it is, time cannot stand still forever. I have given every warning, and every Grace. I called for and received every fast offering and sacrifice, throughout the world from My faithful ones. In the end, the fathomless oceans of My Mercy have mostly been spurned, ignored, and scorned. I sent them Prophets, Teachers, signs in the Heavens, and signs on the Earth.

“I would have moved the whole Universe for these, whom I love deeply with all My Heart. Many of My Prophets and Teachers have been brutally persecuted by them. Many of My servants have been cruelly tortured in every way imaginable, and yes, many have paid the ultimate price. After excruciating sufferings and defilement, these faithful and innocent souls came under the long and drawn-out agonies of the most slow and horrid deaths. Yet, even before the blade touched their necks, they were gracefully transported out of their bodies, and mercifully rescued in the last moment.

“For with My own hand I drew them up and into My most Merciful Heart, the last and most sure refuge of the soul. Hundreds of onlookers testified to the faces of these martyrs looking up with radiant angelic smiles, even praying loudly and boldly, yelling to those who watched in the crowds… ‘Save yourselves from this wicked generation! Give your lives to the ONE, TRUE GOD, Jesus Christ – King of Kings, Lord of Lords! Savior, Redeemer, and True Messiah!’

“One such precious daughter, seeing Me coming, simply repeated My Holy Name… ‘Jesus, Jesus, Jesus!’ as our hearts and eyes met, and I tenderly drew her into the safety of My most loving arms, cradling her beautiful soul to the bosom of Her God. How could they have known, as they awoke that morning, that these would be the last hours of their life here on Earth? And that, within an instant of time, they would be so wonderfully transformed and surrounded by the entire company of Heaven, with all of its glories, and forever elevated to the high altar of martyred saints.

“These were days unlike any other days, save those throughout history, when the greatest love that can ever be shown will indeed be exposed in all of its brilliance and grandeur. For no greater love can one have save this… to lay down one’s life for their God, and for souls. I tell you this… these occupy the highest places in Heaven, eternally praising My Holy Name and that of My Father. They are before the throne of God, and they will forever abide there with Him.”

Der dritte Weltkrieg, koreanische Invasion und Familie bleibt zurück – World War 3, korean Invasion and Family stays behind

BOTSCHAFT / MESSAGE 284
<= 283                                                                                                                285 =>
<= Zur Übersicht                                                                                Go to Overview =>

finnland-270x180px Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2016-04-02 - Prophetische Traeume - Der dritte Weltkrieg - Koreanische Invasion - Familie bleibt zurueck 2016-04-02 - Prophetic Dreams - World War 3 - Korean Invasion - Family stays behind
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Vorbereitungen für Krieg verborgen
=> Das Schlüsselereignis
=> Schenkt den Seelen Hoffnung
=> Übergebt alles Mir
=> Instruktionen an die Zurückgelassenen
Related Messages…
=> Preparations for War hidden
=> The Key Event
=> Restore Hope to the Souls
=> Surrender all to Me
=> Instructions for the Left Behind

flagge de  3. Weltkrieg, Koreanische Invasion & Familie bleibt zurück

Prophetische Träume…
3. Weltkrieg, Koreanische Invasion & Familie bleibt zurück

2. April 2016 – Träume und ein Wort von Jesus

Die treue und ermutigende Gegenwart unseres Herrn Jesus sei mit uns Allen, Herzbewohner.

Heute Abend teile ich ein paar Träume mit euch. Ich hatte vor ca. 2 Stunden einen Traum, welchen ich am Ende der Botschaft teile. Wir haben ein paar Visionen und Träume gesammelt, die uns gesandt wurden und hilfreich und ermutigend sind für uns Alle, die auf die Entrückung warten.

—–

Der Erste Traum einer Zuhörerin …
Möge die Süsse Liebe unseres Herrn Jesus mit euch sein. Eine kurze Bemerkung, um euch wissen zu lassen, dass zwei der Hauptwerke, auf welche Der Herr wartete, jetzt fertig sind. Es sind zwei Filme. Wunder aus dem Himmel und Gott ist nicht tot 2. Erinnerst du dich, dass du Jesus gefragt hast, ob du genug Zeit hättest, die Computersticks fertig zu bekommen und Jesus sagte dir… “Ja, sie werden im Vertrieb sein, wenn die Entrückung stattfindet.” Nun, irgendwann in den nächsten Tagen ist es soweit und die Filme sind draussen.

Und nur am Rande hier. Diese Woche werden die Computersticks auf Amazon erhältlich sein. Und das Album Tethered ist auch auf ITunes zu haben. (Alles in englisch) Die deutschen Uebersetzungen der Botschaften und der Briefe von Gott an Timothy und Vieles mehr findet ihr auf www.jesus-comes.com

Sie fuhr weiter…
Gestern Nachmittag nach der Arbeit betete ich, aber ich verbrachte meine Zeit mit Weinen aufgrund meiner Zweifel gegenüber dem Wort Gottes in Sachen Entrückung. Er sagte, es werden Wochen sein und nicht Monate. Viele von uns haben Sein Kommen früher erwartet, erzählte ich Ihm, als ob ich Jemand wäre, der Seine Entscheidungen hinterfragen sollte. Er sagte Wochen und nicht Monate und es sind fast zwei Monate um, seit jenem Tag, wo Er dir das sagte. Ich weinte und bereute meine Zweifel.

Clare schrieb ihr… Nun, fast zwei Monate sind nicht Monate! Und Er sagte, dass Er die Zeit um kleine Schritte hinauszögere, bis alles im Vertrieb sei. Die Computersticks sind jetzt unterwegs an Amazon.

Sie fuhr weiter…
Als ich meinen Kopf auf dem Kissen hatte letzte Nacht, bevor ich meine Augen schloss, fragte ich Ihn betreffend der Entrückung. Werde ich dabei sein? Und Er schenkte mir den grossartigsten Traum, den ich jemals hatte.

Ich war mit meinem Ehemann zusammen und plötzlich begann sich mein Körper zu schütteln und ich wurde ich in eine Art Kutsche befördert. Und dann in ein Zimmer mit meinen beiden Eltern, die bereits tot sind. In meinem Geist fragte ich den Herrn ‘Ist dies die Entrückung?’

Er antwortete… “Ja”.

Ein paar Sekunden gingen vorbei und meine Tochter, die nichts über die Entrückung hören wollte, erschien im Zimmer.

Er sagte… “Ja, es ist sie.”

Ein paar weitere Sekunden und einer meiner Brüder erschien auch. Der Zweite erschien jedoch nicht und der Herr sagte… “Denk daran, Er glaubt nicht mehr an Mich, dass Ich Mein Sohn bin. Er wurde ein Jude” Also blieb er zurück. Nach ein paar weiteren Sekunden fragte ich nach meinem Enkel, er ist drei. Der Herr antwortete… “Hörst du seine Schritte nicht?”

Ich blieb ganz still und dann hörte ich seine Schritte. Als er ins Zimmer kam, war es, als ob ein Wirbelsturm ihn gebracht hätte. Er war komplett schmutzig von dem Aufstieg und er schüttelte sich einfach, wie Hunde es tun und aller Schmutz war verschwunden. Dann spielte er mit seiner Grossmutter und kicherte.

Dann fragte ich betreffend meinem Sohn. Da kam am Anfang keine Antwort… “Er ist auch zurückgeblieben.”

Das Sonderbare daran ist, dass er das Evangelium verkündet. Ich habe ihn nie gehört, wie er predigt, da er in Puerto Rico lebt. Wir könnten über Facetime kommunizieren, aber es passiert selten. Ich weiss nicht, in welche Kirche er geht. Er spricht nicht darüber. Als ich ihm über die Botschaften von Jesus durch dich erzählte, war seine Antwort, dass sie nicht von Jesus wären. Ihr wisst, wie das geht. Ich werde ihm nicht viel sagen. Ich bete einfach, bis das Herz bricht. Ich weiss, dass Jesus alles unter Kontrolle hat.

Dann sah ich meinen Ehemann auf der Erde, wie er neben seiner Mutter ging. Der Herr ist so gut. Ich habe nie eine Begegnung gehabt mit Ihm, wie du es hast Clare, aber Er schenkt mir stattdessen Träume. Sehr sporadisch.

Als ich von dem Traum aufwachte, brachte ich dem Herrn dank dar. Ich erwachte und mein Mann lachte und spielte mit meinem Enkel. Ich bin so dankbar für diesen Traum.

Sie hatte einen weiteren Traum im Oktober 2014 vor ihrer Reise nach Israel…

Jesus zeigte mir einen Krieg in Washington. Am Anfang dachte ich, dass es ein Schloss sei, aber jetzt weiss ich, dass es das Weisse Haus war. Als der Traum im Gange war, erschien und verschwand ein Bücherregal mit Büchern darin. Dann ging der Traum weiter… Der General der Armee, welche in das Land eindrang, hatte eine Mappe mit allen Dingen aufnotiert, die vor sich gingen. Während der Krieg weiterging in unserem Land, erklärte mir jener General, warum dies alles geschehen würde.

Bei einigen Träumen des Herrn lässt Er jedoch nicht zu, dass wir uns an alles erinnern und dieses Gespräch war Eines davon. Ich erinnere mich, dass nachdem ich all die Zerstörungen und Bombardierungen gesehen hatte, wir in Washington DC landeten. Das Weisse Haus existierte kaum noch und sie wechselten die Flaggen auf dem Hauptdach von der amerikanischen Flagge in eine schwarze Flagge. Das Bücherregal kam wieder zum Vorschein und der Herr liess mich die Titel der Bücher auf jenem Regal lesen…

Das Buch des Lebens
Das Buch der Lebenden
Das Buch der Tränen
Das Buch der Erinnerung
Das Buch der Wahrheit

Dann hörte ich Seine Stimme, die mir sagte… ‘Es ist Zeit, sie zu öffnen’. Und ich erwachte.

—-

Und hier ein Traum betreffend dem Zeichen…
Ich sah drei Kinder spielen. Ein Junge mit hellbraunem Haar und blauen Augen spielte mit zwei anderen Kindern. Er wurde weggezogen von ihnen und er stand vor ein paar Erwachsenen. Einer von ihnen injezierte seine rechte Hand mit einem Mikrochip und dann drehte er sein Gesicht zu mir. Seine Augen waren glänzend geworden, als ob er keine Seele mehr hätte, keine Verbindung zur Welt oder zu den Menschen um ihn herum. Die anderen Kinder spielten weiter, aber er stand nur da.

Ein weiterer Traum…
Ich war in einer Schule und sah unsere Feinde, wie sie ihre Waffen auf die Kinder und Lehrer richteten. Ich sah eine Frau, gekleidet als Muslimin, sie war jung und hielt eine Handfeuerwaffe in ihrer rechten Hand. Sie stiess die christlichen Schulkinder auf die linke Seite und liess die Muslimkinder weitermachen. Dann sah ich, wie Wellen auf einen Strand krachten und ich hob eine Zeitung auf und schaute auf das Datum. Es sagte ursprünglich Juni 2015. Eine Linie war durch dieses Datum gezogen. Und darunter stand ein anderes Datum mit 2016.

Wow! Nun, wir Alle wissen, dass der Herr uns Barmherzigkeit schenkte letzten Juni. Das ist also eine weitere Bestätigung.

Am 7. Januar 2016…
Ich lief in meine Küche mit meinem Mann. Ich sah, was ich trug und plötzlich fing ich an zu glühen. Ich drehte mich zu meinem Mann und sagte… ‘Ich liebe dich.’ Dann verschwand ich sofort und ich sah, wie meine Kleider auf den Boden fielen, meine Uhr schlug als Letztes auf den Boden auf und sie machte ein Geräusch, als sie auf den Boden fiel.

Am 8. Januar 2016…
Ich sah eine Schlagzeile einer Zeitung. Es sagte ‘Israel steht unter Belagerung.’

Am 9. Januar 2016
Ich nahm an einer Party teil in meinem Traum. Menschen sprachen über ein furchtbares Ereignis in der Welt. Ich schaute auf eine Zeitung auf dem Tisch. Die Schlagzeilen besagten ‘USA im Krieg.’ Ich sah ein Photo auf der Titelseite, welches Flugzeuge zeigte, die vom Norden her in die USA eindrangen.

Einige Frauen unterhielten sich und sagten ‘Wie schrecklich das alles sei.’ Und ich sagte zu ihnen… ‘Ihr müsst euch darüber keine Sorgen machen. Ihr müsst mit Jesus richtig stehen, denn Er kommt, um Seine Leute zu holen. Ich schlage vor, dass ihr von jetzt an euer Leben nur noch Jesus schenkt, da wir sehr wenig Zeit haben.”

—-

Hier ein weiterer Zuhörer, der ein paar Träume hatte…
Liebe Clare und Team. Ich erinnere mich, als du eine Botschaft gegeben hast, wie Einige von uns zurückgelassen sein werden, um Menschen zu Christus zu führen, freiwillig. Es war eine Vereinbarung mit Jesus, die wir getätigt haben, bevor wir geboren wurden. Es sprach mich an und was als Nächstes geschah, bestätigte das komplett.

Ein paar Tage zuvor stellte ich Dem Herrn viele Fragen wie diese…
Wirst du meine Familie überzeugen, dass Halloween böse ist? (Hier spricht eine Mutter.) Wirst du mir sagen, ob ich Dich erfreue? Vor ein paar Nächten hatte mein 7-Jähriger ein leichtes Fieber und ging für etwa 5-10 Minuten schlafen. Während er schlief, murmelte er… “Weisst du, was ein Kreuz ist?’ Und ich antwortete… ‘Ja, das tue ich.’ Er wiederholte…’Weisst du, was ein Kreuz ist?’ Und ich sagte… ‘Ja’ Dann sagte er… ‘Weisst du, was eine Krone ist?’ Ich sagte… ‘Ja, das tue ich’. Dann sagte er… ‘Sie sind das Gleiche!’

An jenem Punkt wusste ich, dass etwas vor sich geht. Mit wem sprach er? Das waren tiefe Dinge!

Also weckte ich ihn und zuerst war er wackelig. Ein wenig später fragte ich ihn, mit wem er gesprochen hatte und er sagte… ‘Mit Jesus, Mama. Macht das nicht Jeder?” Ich sagte… ‘Nein…!’

Ich stellte ihm natürlich viele Fragen. Er sagte mit Tränen in Seinen Augen, dass Jesus Nägel in Seinen Händen und Füssen hatte. Er war wunderschön und hell. Ich fragte ihn, was Jesus über mich sagte… Er sagte… “Deine Mama wird eines Tages etwas Erstaunliches tun für Mich.” Dann fragte ich ihn über meine Teenage-Tochter, die nicht sehr liebenswürdig ist in diesen Tagen. Er antwortete… ‘Jesus sagte, dass all meine Töchter und mein Ehemann eines Tages grosse Heilige sein und für Jesus sterben würden.”

Und so wird es mein Sohn und ich. Und dass seine Grosseltern grosse Heilige werden würden aufgrund meines Mannes und mir. Jesus weinte, als er ihm die Hölle zeigte. Er sagte, dass Er es hasst, wenn Menschen dorthin gehen. Er sagte mir auch, dass Er ihm 2 Städte gezeigt hatte (Sodom und Gomorra). Er sagte, dass nachdem die Kinder Gottes im Himmel seien, Gott Feuerbälle auf die Erde senden würde, um all die schlechten Menschen zu töten.

Und dann war Jesus traurig, weil so viele Seelen in die Hölle gehen werden.

Clare, ich hatte immer einen Ruf, ein Prediger zu sein, aber bis jetzt sind nicht viele Türen offen gewesen.

Nun… Weisst du was? Viele Türen werden sehr bald für dich offen sein, sehr bald. Der Herr möge dir Mut schenken. Was für eine erstaunliche Zukunft!

—-

Und jetzt teile ich meinen Traum mit euch, den ich heute Abend hatte…

Ezekiel und ich waren an einer kleinen Zusammenkunft in einem Esszimmer neben einer alten katholischen Kirche. Der Priester dort legte die Gewänder beiseite, die sie für ihre Gottesdienste benutzten und er sprach über einen Bischof. Ich hatte ein Gefühl, dass sie sich für einen kirchlichen Anlass vorbereiten, welcher andere Priester involviert. Wir waren mit einer Gruppe von Menschen, Einige von ihnen waren erst gerade aus dem Gefängnis entlassen worden.

Irgendwie verstand ich, dass Einer der Männer ein sehr rauh aussehender Charakter war und plante, die Kirche zu berauben und er wartete bis seine Kumpel an der Türe auftauchten. Es war eine eher arme Nachbarschaft mit einem nicht weit entfernten Vergnügungspark und es gab eine riesige Wohnwagensiedlung in der Nachbarschaft. Ich ging mit einer der Frauen nach draussen, um sie betreffend meinem Gefühl zu warnen, dass es in der Nacht einen Raub geben könnte von einem Ex-Häftling und seinen Freunden.

Wir liefen einen weitläufigen Rasen hinunter und standen in der Einfahrt der Kirche, welche um das Gebäude herumging. Sie stand auf einem Hügel. Unter uns war ein Ozean – eher wie eine Bucht, da das Wasser ganz ruhig war und ich konnte Land sehen auf beiden Seiten. Ein wunderschöner Sonnenuntergang ist gerade verklungen.

Ich drehte mich meiner Begleitung zu und sagte… ‘Was für ein wunderschöner Ort! Ich würde es lieben, hier zu leben.’ Als ich das sagte, ereignete sich ein Lichtblitz etwas 20 Kilometer entfernt an der Küste. Der Blitz dehnte sich leicht aus, senkrecht aufsteigend, dann wurde ein knollenförmiger Teil grösser und dann ein Weiterer und dann dehnte es sich aus in einen Atompilz. Ein relativ Kleiner. Ich hörte nichts, ich sah nur das Licht.

Wir standen Beide dort, sprachlos und dann sahen wir, wie Menschen aus der Bucht auftauchten, Einer nach dem Anderen kamen aus dem Wasser an den Strand. Es war so dunkel, dass ich nicht erkennen konnte, ob sie einen Tarnanzug oder schwarz trugen, aber ich sah die Gesichtszüge eines Mannes und sie waren koreanisch. Sie drangen in unser Land ein! Es schien, als ob wir in Florida wären, in einer geschützten Bucht und die Explosion geschah zur Rechten von uns, als wir auf das Wasser hinaus blickten. Wir hätten nördlich von Miami sein können, aber es war keine grosse Explosion, von dem was ich sah und auch nicht der offene Ozean. Es war eher wie eine Bucht am Golf von Mexiko. Und wir schauten möglicherweise Richtung Houston, ich weiss es nicht.

Ich hatte früher schon Träume, wie Nord-Korea in die Vereinigten Staaten eindringt. Es geschah im Süden, in Mississippi und Arkansas. Heckenschützen, verbargen sich im Wald und sie waren Nord-Koreaner.

Bevor ich aufwachte, hörte ich… ‘Sie werden essen, trinken, heiraten und verheiratet werden.’ Lukas 17:27 Und ich dachte… ‘Und auch aus dem Gefängnis kommen und ihren nächsten Raub planen?’

Dann erwachte ich.

—-

Dann fragte ich den Herrn… Hast du noch etwas hinzu zu fügen, Jesus?

Er begann… “Ich hasse den Tag, an welchem dies kommt. Von ganzem Herzen wünsche Ich, dass es einen Weg gäbe, dies zu umgehen. Ich wünsche mir, dass die Dinge anders wären. Aber aufgrund der Gebete und Busse von ein paar Wenigen (Im Vergleich zur Bevölkerung) werden Viele von dem Leiden verschont bleiben, welche normal sind im Krieg. Ich habe Viele langsam von den Zonen der schlimmsten Leiden entfernt, aber das ganze Land wird betroffen sein. Der Handel wird stoppen, da wird es Nahrungs-Knappheit, Wasser-Knappheit, Krankheit und überall Panik und Angst geben. Die Armen werden schrecklich leiden, da es für sie nichts übrig hat.”

Herr, ist es das, worüber du mit mir sprechen wolltest?

Er sagte… “Es sollte offensichtlich sein. Ich höre das Gemurre auf allen Seiten ‘In den letzten Tagen werden Spötter kommen und sagen… ‘Wo ist das Versprechen Seines Kommens? Seit die Väter eingeschlafen sind, geht alles weiter, wie es schon immer war seit dem Anfang der Schöpfung.’ 2. Petrus 3:4

“Ich gebe euch diese Warnungen, weil die Zeit so nahe ist. Genauso wie du den Schock erlebt hast, als du über das Wasser geschaut hast, so wird diese ganze Nation in Schock sein, während eure Truppen über die ganze Welt verteilt sind und nicht in der Lage, ihr eigenes Land zu verteidigen.”

“Auch das wurde inszeniert zum Untergang von Amerika. Hättest du jedoch das Knie gebeugt, Amerika und Busse getan für deine Landsleute, hätte das Schlimmste verhindert werden können. Aber da gibt es einfach nicht genug Gerechte in diesem Land, um den bösen Trend umzudrehen.”

“Und deshalb kommt es.”

flagge en  World War 3, Korean Invasion & Family stays behind

Prophetic Dreams…
World War 3, Korean Invasion & Family stays behind

April 2nd, 2016 – Dreams and a Word from Jesus

The faithful and encouraging presence of our Lord Jesus be with you all, Heartdwellers.

So, tonight I’m going to share with you some dreams. I had a dream about 2 hours ago, which is going to be at the end of this message. But we’ve been collecting a few visions and dreams that have been sent in to us that I think are very relevant, and will be very helpful and encouraging for all of us who are waiting for the Rapture.

—–

Okay, the first dream…
May the Sweet Love of our Lord Jesus be with you. A quick note to let you know that two of the major works the Lord was waiting for are here now. They are two movies. Miracles from Heaven and God’s not Dead 2.

Do you remember that you asked Jesus if you were going to have time to finish the thumb drive and Jesus told you, “Yes, they will be in distribution when the rapture happens.” Well any day now. They are starting to be in distribution and the movies are out.

And just a note on that, guys. This week they’ll be on Amazon for sale. Sometime this week. I can’t tell you exactly when. And when I say “sale”, I don’t mean for profit. It’s just going to be the charge for shipping. We had several people come forward and pay for them. But Tethered, the Tethered thumb drive and the Tethered Album will be on Amazon and ITunes (the album) sometime this week.

She continues here…
Before your message came out today, yesterday afternoon after work I was praying but spent my time crying for doubting God’s word on the Rapture. (Boy, haven’t we all been doing that?) He said it will be weeks and not months. Many of us have been expecting His coming earlier, I was telling Him, like if I was someone that can question His decisions. He said weeks and not months and it has been almost two months since that day He told you that.

I cried in repentance. Then He gave us that sweet message today.

Well, almost two months, is not months!! (I wrote to her.) And He said He was increasing the time by tiny increments until everything was distributed. We still have this week ahead of us for them to get out. The thumb drives and albums are just being shipped to Amazon now.

So, when I had my head in the pillow last night, (she continues) before I closed my eyes, I asked Him about the Rapture. Will I go? He gave me the most magnificent dream ever.

I was with my husband and all of a sudden my body began to shake and immediately I was transported into some sort of carriage. Then into a room with both my parents that are dead. In my spirit, I asked the Lord, ‘Is this the Rapture?’

He answered… “Yes.”

A few seconds went by and my daughter (that doesn’t want to hear about the Rapture) showed up in the same room.

He said… “Yes, it is her.”

A few more seconds and one of my brothers showed up, too. The other one never showed up and the Lord said… “Remember, He doesn’t believe in Me as being My son any more. He became a Jew,” so he stayed behind.

After a few more seconds I asked about my grandson, he is three. The Lord answered… “Don’t you hear his footsteps?”

I stayed very silent, and I heard his footsteps. When he came into the room it was like a whirlwind brought him. He was all dirty from the Ascension and he just shook himself like dogs do and all the dirt was gone. There he was playing with grandma and giggling with her.

Then I asked about my son. No answer at the beginning but He replied… “He, too, has stayed behind.”

The weird thing is that he preaches the gospel. I have never heard him preach because he lives in Puerto Rico. We can use Facetime in our phones, but rarely happens. I don’t know what church he goes to. He never talks much about it. When I told him about Jesus’ messages through you, his answer was that they were not from Jesus. You know how it goes. I will not say much to him. I just pray until my heart breaks. I know Jesus has everything under control now.

Then I saw my husband on Earth, walking with his mother after that. The Lord is so good. I have never had an encounter with Him like you have, but He gives me dreams instead. Very sporadically .

When I woke up from the dream it was because I was giving thanks to the Lord. I woke up and my husband was laughing and playing with my grandson. I’m so grateful for that dream.

Now, she had another dream on October 2014 before her trip to Israel. This is how it went: Jesus showed me a war in DC. At the beginning, I thought I was in a castle but now I know it was the White House. As the dream was going on, a bookshelf appeared and disappeared with books in it. Then the dream kept going on.

The General of the army invading the land had a clipboard with everything that was going on written. As the war was going on in our land, that General was explaining to me why all of it was happening. Of course, some dreams of the Lord, He doesn’t let you remember everything, and this conversation was one of them.

I remember after seeing all the destructions and bombing that went on, we ended in DC. The White House was almost nonexistent and they were changing flags on the top roof, from the American flag to a black flag. The bookshelf kept appearing until the Lord allowed me to read the title of the books on that shelf:
The Book of Life
The Book of the Living
The Book of Tears
The Book of Remembrance
The Book of Truth

Then I heard His voice telling me… ‘It is time to open them’. And I woke up.

—-

And here a dream about the Mark…
I saw three children playing. A boy amongst the other two children had light brown hair with blue eyes. He was pulled away from them and stood in front of some adults. One of them injected his right hand with a microchip. He turned around to face me. His eyes had become glossy as if he had no soul, no connection with the world or people around him. The other children continued to play, but he just stood there.

Another dream of her:
I was in a school and saw our enemies waving their weapons at the children and teachers. I saw one dressed as a Muslim, she was young and was holding a handgun in her right hand. She was pushing the Christian school children to the left and letting the Muslim children move on. The dream then moved to seeing waves crashing on a beach. I picked a newspaper up. I saw the date. It initially said June 2015. A line was drawn through this date. Another date was written with 2016.

Wow! Well, we all know that the Lord gave us mercy this last June. So, that’s another confirmation.

On January 7th, 2016
I walked into my kitchen with my husband. I could see what I was wearing. All of a sudden, I started to glow. I turned to my husband and said, ‘I love you.’ I then disappeared instantly and I watched my clothes drop to the floor, my watch hit the floor last and made a clunk sound as it hit the floor.

Wow! That’s amazing!

On January 8th… I saw a headline of a newspaper. It read ‘Israel in siege.’

On January 9th…
I was attending a party in my dream. People were talking about some dreadful event in the world. I looked at a newspaper on a table. Headlines read: “USA at war.” I saw a photo on the front page showing aircraft moving down from the north of USA. The article went on for three to six pages.

Some women were talking and saying “How awful this was.” I said to them, “That’s not what you need to worry about. You need to be right with Jesus because He is coming to take His people. So I suggest from now on, every moment, give your life to Jesus, as we have very little time.”

—-

Here another listener, who had some dreams…
Dear Clare and team. I remember when you gave a message about how some of us will be left behind to lead people to Christ by “choice”. It was an agreement with Jesus we made before we were even born. It spoke to me, but what happened next totally confirmed it.

A few days prior I was asking the Lord a lot of questions like this…
Will you convict my family that Halloween is evil? (This is a mother speaking, now.) Will you tell me if I am pleasing to You? So, the other night my 7-year-old boy had a slight fever and went to sleep for about 5-10 minutes. While sleeping he was mumbling: “Do you know what a cross is?” (lol…wow!) And I answered, “Yes, I do”. He repeated: “Do you know what a cross is?” And I said, “Yes!” Then he said: “Do you know what a crown is?” I said, “Yes, I do.” Then he said: “They are the same thing!”

At that point, I knew something’s up. Who was he talking to? This was deep stuff!

So, I woke him up and at first he was groggy. After that I asked him who he was speaking to and he said: “Jesus, Mom. Doesn’t everyone do that?” I said: “NO….!”

I asked him a lot of questions, of course. He said with Tears in his eyes, that Jesus had nails in His hands and feet with tears in His eyes. He was beautiful and bright. I asked him what Jesus had said about me:
He said, “Your mommy is going to do something amazing for Me some day.” Then I asked him about my teenage daughter, who isn’t the most loving these days. He answered: “Jesus said that all of my daughters and my husband will be great saints some day and will die for Jesus.”

And so will my son and I. And that his grandparents will become great saints because of my husband and I. Jesus cried when he showed him hell because He said He hates for people to go there. He also told me He showed him 2 towns by the red sea (Sodom and Gomorrah). He said that after God’s children are all in Heaven, God will send fireballs to Earth to kill all the bad people.

And that’s when Jesus was sad because so many souls will go to hell.

Clare, I have always had a calling to be a preacher, but so far not many doors have been opened.

Well, you know what? A LOT of doors are gonna open for you VERY soon! Very, very soon. Oh, the Lord give you courage. What an amazing future!

—-

And now I am sharing my Dream, that I had tonight…
Ezekiel and I were at some kind of small gathering in a dining room adjacent to an old Catholic church. The priest there was putting away vestments that are used for their prayer services, and talking about a bishop. I had the sense they were preparing for a church event involving other priests. But we were with a group of people, some of whom had just been released from prison.

Somehow I understood that one of the men, a very rough looking character was planning to rob the church and waiting for his buddies to show up at the door. It was a rather poor neighborhood with an amusement park not too far off and a large trailer park neighborhood. I went outside with one of the women to warn them that I felt there was going to be a robbery that night from the ex-inmate and his friends.

We walked down a long lawn and were standing on the driveway of the church that wrapped around the building but it was on a hill. Below us was an ocean – more like a bay, because it was very still water, and I could see land on either side. And a beautiful sunset had just faded.

I turned to my friend and said, “What a beautiful place! I would love to live here.” As I said that, a flash of light happened about 12 miles away on the coast. The flash expanded slightly but kept rising in a column, then a bulbous part kept rising and then another bulbous part and then it expanded into a mushroom cloud. A relatively small one. I didn’t hear the sound, I only saw the light.

The two of us stood there dumbfounded and then we saw people emerging out of the bay waters, one by one, coming up onto the beach. It was so dark I couldn’t tell if they were wearing camo or black, but I caught the features on one man and they were Korean. We were being invaded!! It seemed like we were in Florida, in a protected cove and the explosion happened to the right of us as we were looking out over the water. We could have been north of Miami, but it was not a huge explosion from what I saw or the open ocean. More like a cove on the Gulf of Mexico. And possibly we were facing Houston, I don’t know.

And just a note here, I have had dreams before of North Korea invading the United States and being in the South, like Mississippi, and Arkansas and that area. Snipers hidden in the forest and they were North Korean.

Before I woke up I heard, “They will be eating, drinking, marrying and given in marriage.” Luke 17:27 And I thought to myself, ‘And getting out of jail and planning their next robbery, as well?’

Then I awoke.

—-

So I asked the Lord, “Do You have you anything to add to this, Jesus?”

He began, “I loathe the day this comes. With all My Heart I wish there were a way to avoid this. I wish things could be different. But because of the prayers and repentance of a few (in relation to the total population) many will be spared the sufferings so common in war. I have been slowly removing many from the zones of the worst sufferings, but the entire country will be affected. Commerce will stop, there will be food shortages, water shortages, disease and widespread panic and fear. The poor will suffer terribly because there will be nothing left over for them.” Lord, is this what you wanted to talk to me about?”

“It should be obvious.” He said. “I hear the grumblings on all sides, ‘In the last days mockers will come with their mocking, and saying, “Where is the promise of His coming? For ever since the fathers fell asleep, all continues just as it was from the beginning of creation.’ 2 Peter 3:4

“I am giving you these warnings because the time is so near. Just as you experienced shock while you were looking out over the water, so shall this whole nation be in shock while your troops are scattered all over the world and unable to defend their own land.”

“This, too, has been orchestrated to America’s demise. Yet, had you bowed the knee America and repented for your fellow countryman, the worst could have been avoided. But there simply are not enough righteous ones in this country to turn back the tide of evil.”

“And so it comes.”

And that’s the end of the dreams and the message.

Ich warte sehnsüchtig auf euch… Erkennt ihr die Taktik des Feindes nicht? – I wait for you with such a Longing… Can’t you see the Enemy’s Tactic?

BOTSCHAFT / MESSAGE 283
<= 282                                                                                                                284 =>
<= Zur Übersicht                                                                                Go to Overview =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px finnland-270x180px
2016-04-01 - Wie Gebete scheitern-Sehnsucht warten-Taktik des Feindes erkennen-Liebesbrief von Jesus 2016-04-01 - How Prayer fails-Wait with Longing-Recognize the Enemys Tactic-Love Letter from Jesus Christ
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Jedes von euch ist so einzigartig
=> Falsche Schuldgefühle, Taktik d.F.
=> Ein sehnsüchtiger Blick von dir…
=> Maria & Martha…Schaut aus M.P.
=> Jetzt oder nie, Meine Braut
=> Das Gebet ist kein Luxus
=> Nichts mehr von der Welt
=> Der stolze Mensch gehorcht nicht
=> Suche, bitte und klopfe an
=> Schuld blockiert die lebendigen…
=> Öffnet euer Herz komplett für Mich
=> Ihr seid Mein Himmel auf Erden
=> Mein einzigartiges Meisterstück
=> Dient Mir, wie Ich euch geliebt habe
=> Viele sind gerufen, Wenige erwählt
=> Erfreut eure Eltern oder Mich
=> Richtig Beten
=> Das Bindungs-Gebet
Related Messages…
=> Each of you is so unique
=> False Guilt, the Enemy’s Tactic
=> One longing Glance from you…
=> Mary & Martha…Look from My P.
=> Now or never, My Bride
=> Prayer is no Luxury
=> No more of the World
=> Man in his Pride doesn’t obey
=> Seek, ask and knock
=> Guilt dams your Living Waters
=> Open your Heart all the way to Me
=> You are My Heaven on Earth
=> My unique Masterpiece
=> Serve Me as I have loved you
=> Many are called, Few are chosen
=> Please your Parents or Me
=> The Proper Supplication
=> The Binding-Prayer

flagge de  Ich warte auf euch… Erkennt ihr die Taktik des Feindes nicht?

Ich warte sehnsüchtig auf euch… Erkennt ihr die Taktik des Feindes nicht? Er stiehlt euch eure Gebetszeit…

1. April 2016 – Worte von Jesus an Schwester Clare

(Clare) Der kostbare Friede und die Gnade unseres Herrn Jesus sei mit uns Allen, Herzbewohner. Ihr wisst, wie es ist, wenn man sich mit der Welt beschäftigt und wie schwierig es ist, die Gedanken zu beruhigen und in die Anbetung einzutreten? Ich bekomme es nur ganz langsam hin, nach all meiner Geschäftigkeit wieder ins Gebet zurückzukehren.

Und während der Anbetung war ich endlich in der Lage, wirklich an jenen heiligen Ort mit dem Herrn einzutreten. Ich gehe hier jetzt nicht tiefer darauf ein, aber wie ich es früher mit euch geteilt habe, es gibt einen Ort in Seinem Wesen, wo jede Seele, einzigartig wie sie ist, ein Verlangen in Ihm stillt, das Niemand sonst stillen kann. Deshalb ist Er so traurig, wenn Er eine Seele an den Feind verliert.

Ich dachte im Stillen an die Entrückung und irgendwie beschwerte ich mich, ihr wisst schon? Nicht laut, aber irgendwie so… ‘Es dauert so lange Herr, so lange! So viele Enttäuschungen. Ich bin müde, müde, müde von all den Verzögerungen. Wann wirst Du endlich kommen?’ Das dachte ich eigentlich bei mir selbst. Aber wenn man in Seiner Gegenwart ist – vergesst es! Nichts ist nur für euch selbst. Er sieht und hört alles. Und Er unterbrach meine private, kleine Unterhaltung und schaute mich mit grossem Mitgefühl an und sagte…

(Jesus) “Ich weiss, wie du fühlst.”

(Clare) Ich antwortete… ‘Wirklich?’

(Jesus) “Ja, Ich weiss genau wie du dich fühlst.”

(Clare) Aber wie kannst Du das?

(Jesus) “Weil Ich darauf warte, dass du zu Mir kommst mit deinem ganzen Herzen, im Gebet. Ich warte und warte und warte. Und Ich höre, wie du Mir sagst… ‘Ich werde bald dort sein, Herr’ und Ich warte weiter. Manchmal Tage. Also siehst du, Ich weiss, wie du dich fühlst.”

(Clare) Oh Herr, das ist schrecklich!

(Jesus) “Ich weiss.”

(Clare) Nun, wie fühlt es sich an, wenn ich endlich komme?

(Jesus) “Himmlisch.”

(Clare) Ich lächelte. Ich dachte für mich… ‘Ich will kein solcher Lehrer sein, der über Gott lehrt, aber nicht verliebt ist in Ihn.’ Ihn zu lieben und Ihm zu dienen ist eine Sache… Aber verliebt sein? Nun, das ist eine ganz andere Sache. Ich möchte immer verliebt sein in Ihn.

(Jesus) “Ich verrate dir aber Folgendes, die Entrückung wird geschehen, wenn du es am Wenigsten erwartest.”

(Clare) Oh Herr, hör auf, mich zu necken! Ich fragte mich… ‘Wann könnte das wohl sein? Welcher Umstand könnte das sein? Vielleicht wenn ich schlafe? Ich würde Ihn nicht erwarten, wenn ich schlafe…

‘Dann sah ich mich in einem Hochzeitskleid und wir tanzten. Ich wollte wieder das Lied ‘Zieh mich nahe zu dir’ auflegen und Er sagte…

(Jesus) “Lass Mich das nächste Lied wählen.”

(Clare) Er wählte Terry’s Lied… ‘Wir verherrlichen Das Lamm – We glorify the Lamb’ und Ich betete Ihn an. Danach fragte ich Ihn… ‘Herr, hast Du uns etwas zu sagen?’

(Jesus) “Das habe Ich in der Tat, süsse Braut. Ich weiss, wie ihr Alle über lange Zeit auf Mich gewartet habt. Ich weiss, wie ihr euch fühlt, weil Ich auch auf euch warte, bis ihr zu Mir kommt mit eurem ganzen Herzen, mit all euren Gedanken. Das kann machmal ein sehr langes Warten sein. Ich kenne die Strömungen dieser Welt, die euch in ihren gewaltigen Ozean hineinziehen. Ich will euch sagen, dass ihr viel Kraft aufwenden müsst, um aus ihrem Sog hinausschwimmen zu können.”

(Clare) Es ist interessant, dass Du das erwähnst betreffend dem Sog. Die letzten beiden Tage habe ich absichtlich die Emails und das Internet ignoriert weil ich jene Zeit Dir widmen wollte.

(Jesus) “Du hast gesehen, wie schwierig es ist, der verführerischen Kraft von ‘du musst Dieses oder Jenes tun’ zu entkommen. Es ist eine Schuld-Taktik, die der Feind nutzt, um dich von Mir wegzuziehen. ‘Du hast deine Emails nicht beantwortet, du hast dich nicht um den Kanal gekümmert, du hast das Geschirr nicht erledigt etc.’ Ja, Schuldgefühle funktionieren. Solange, bis ihr cleverer seid als der Feind.

“Clare, Ich habe dir die letzten beiden Tage eine Gnade gewährt, um aus jenem Sog hinauszuschwimmen, jene Unterströmung, die dich schnell verschlingt und dich weit hinaus in den Ozean dieser Welt zieht und weit weg von Mir. Ich habe dir geholfen, dich zu erinnern… ‘Nur Eines ist nötig und Maria hat das bessere Teil gewählt.’

“Seht ihr, das ist, was es braucht, Meine Geliebten Bräute. Das Himmelreich wird in der Tat von den Stürmischen eingenommen – Jene, die den vielen belanglosen Dingen Gewalt antun, die euch jeden Tag in den Sinn kommen und eure Aufmerksamkeit einfangen. Es sind Dinge, die zwar einen Zweck haben mögen in eurem Leben, aber wenn ihr es aufmerksam betrachtet, werdet ihr feststellen, dass sie euch vor allem in der Gebetszeit in den Sinn kommen. Sie erheben sich gegen euch und bedrängen euch, damit ihr Mich stehen lässt und andere Dinge tut.

“In der Gebetszeit fängt ihr an, eure Gedanken zu beruhigen und auf Mich zu fokussieren. Das macht die Dämonen wütend und sie sagen… ‘Oh nein, das tust du nicht! Du hast die Wäsche nicht aufgehängt, du hast jenen Rückruf noch nicht erledigt, du hast deine Nachrichten nicht abgehört, du hast noch kein Abendessen zubereitet und so weiter…’

“Sie werden alles gegen euch nutzen, was sie können, um euch zu zwingen, vom Gebet abzulassen. Alles. Und je verantwortungsbewusster und eifriger ihr seid, um so perfekter seid ihr und um so mehr werdet ihr zu euch selbst sagen… ‘Ich sollte jetzt nicht beten, ich habe meine Hausarbeit noch nicht erledigt.’

“Ich will, dass Meine Bräute jene Stimmen aus ihrem Kopf verbannen und die Gebetszeit als die grösste Verantwortung wahrnehmen, die sie haben, weil es so ist. Viele von euch, nein, die Meisten von euch wurden erzogen, die Freizeit als Belohnung anzusehen, nachdem ihr all eure Hausarbeiten erledigt habt. Die Meisten von euch stellen das Gebet der Freizeit gleich. Nicht so! Das Gebet sollte vor jeglicher Arbeit kommen, die nicht von der Zeit abhängig ist, wie z. B. Kinder zur Schule zu bringen. Die Prioritäten der Welt sind auf den Kopf gestellt. Und wer denkt ihr, hat das so arrangiert? Wenn man eine gute Person nicht dazu bringen kann, etwas Schlechtes zu tun, veranlasse sie, das Gebet zu vernachlässigen und das wird der Anfang ihres moralischen Abstiegs sein.

“Stelle Forderungen an sie von Verwandten und dann kombiniere jene Forderungen mit Schuldgefühlen, damit sie sie nicht ablehnen kann. Ich sagte nicht ohne guten Grund, dass Jene, die Mutter, Vater, Ehepartner und Kinder mehr lieben als Mich, Meiner nicht würdig sind.

“Da wird es immer Dämonen geben, die Unzufriedenheit schüren bei einigen Familienmitgliedern, wenn ihr euch ihren Forderungen nicht beugt. Seid ihr willig, ihnen entgegenzutreten und ihre Zuneigung zu verlieren um Meinetwillen? Gehorsam ist nicht etwas, das man Jedem schenkt. Ihr habt nie die Verpflichtung, irgend Jemandem zu gehorchen, wenn es eurem Gewissen oder dem Evangelium zuwider läuft. Hier muss massiv differenziert werden. Es ist so einfach für die Teufel, die Prioritäten zu verdrehen und Schuldgefühle zu verursachen. ‘Ehrt eure Eltern’ bedeutet nicht, für eure Eltern zu sündigen. ‘Ehre deinen Ehepartner’ bedeutet nicht, für ihn zu sündigen. Ihr seid nicht verpflichtet, das Leben zu leben, welches eure Eltern wollen, dass ihr es lebt, vielmehr sollt ihr Mir folgen auf eurem Lebenspfad.”

(Clare) Ein Beispiel… wenn eure Eltern wollen, dass ihr Arzt werdet und ihr wisst, dass der Herr euch ins Missionsfeld ruft – so seid ihr nicht verpflichtet, sie zu erfreuen. Ihr seid verpflichtet, den Herrn zu erfreuen.

(Jesus) “Wenn moralische Verpflichtungen mit der Familie in Konflikt geraten, werden so oft Ausreden gemacht, nur um Konfrontationen aus dem Weg zu gehen und den Frieden zu bewahren. Wenn ihr mit einem nicht gläubigen Partner, Elternteil oder Familienmitglied zusammen lebt, fallt nicht in die Falle hinein, selbstgerecht zu sein. Findet friedliche Lösungen und weicht Konfrontationen aus, wenn ihr könnt, aber wenn es hart auf hart kommt, bleibt standhaft und ehrt Mich. Viele Male arbeite Ich mit einem feindseligen Familienmitglied, um ihnen ein Beispiel zu geben und sie zu Mir zu ziehen.

“Die Teufel werden laufend Streit schüren, um euch eure Gebetszeit zu rauben. Seid also vorbereitet, dafür einzustehen, was richtig ist.”

(Clare) Herr, was ist mit dem Bindungsgebet?

(Jesus) “Ja, die Binde- und Löse-Gebete sind sehr effektiv, um das Dämonenaufkommen in eurem Heim zu stoppen. Als ein Gläubiger, der in seinem Haus lebt, habt ihr Rechte über das Böse und ihr könnt dagegen beten und den Beistand der Engel bekommen. Aber ihr seid limitiert gegenüber den Handlungen der bösen Geister, die hier sind aufgrund der Einwilligung der anderen Mitbewohner. Trotzdem sind eure Gebete mächtig und sehr oft, wenn ihr für Andere betet und ihre Dämonen und deren Begleitung entfernt, wissen sie nicht, was sie getroffen hat. Ganz plötzlich verschwindet die Bedrückung und der Impuls, Böses zu tun, ohne dass sie wissen, warum.

“Dies ist das Erbe der Kinder Gottes. Freiheit von Unterdrückung und den Zwängen des Feindes. Da gibt es oft Zeiten, wenn Ich euren Mut und eure Nächstenliebe teste und deshalb ist es nötig, dass ihr nahe bei Mir bleibt, damit ihr die Jahreszeit erkennt, in welcher ihr euch befindet. Ist dies eine Zeit, versöhnlich zu sein oder eine Zeit, standhaft zu sein?

“Ich sage euch diese Dinge, Meine Kinder, weil Viele von euch in einem bedrückenden Umfeld leben und ihr seid so verwirrt bezüglich dem Gehorsam gegenüber euren Eltern, eurem Ehemann oder darin, für eure Frau zu sorgen. Wann immer eine Bitte kommt, die euer Gewissen kompromittiert oder Schuldgefühle erweckt, seid vorsichtig. Es ist die List des Feindes.

“Wirklich, was seid ihr willig, für Mich zu ertragen? Seid ihr bereit, aus Sicht der Menschen in Ungnade zu fallen? Ruft Mich an in diesen Momenten und Ich werde euch instruieren und euch an einen freien Ort führen, wo ihr in Meiner Gegenwart Frieden finden könnt ohne die Verwirrungen der Menschen. Fürchtet euch nie, Böses böse zu nennen, fürchtet euch niemals zu stehen, wenn ihr wisst, was richtig ist. Es wird euch früher oder später in die Konfrontation führen, je früher ihr also eure Angst meistert, um so freier werdet ihr langfristig sein. Denkt daran… Ich bin immer mit euch, neben euch und Ich werde zu euch kommen und euch Trost spenden für den Zorn, den ihr Meinetwegen ertragt.

“Ich liebe euch, Ich führe euch, Ich bin mit euch. Ihr gehört Mir. Kein Mensch soll behaupten, dass er die Herrschaft hat über euch. Ihr seid ein Kind Gottes.”

flagge en  I wait for you with such a Longing… Can’t you see the Enemy’s Tactic?

I wait for you with such a Longing… Can’t you see the Enemy’s Tactic? He steals your Prayer Time from you…

April 1, 2016 – Words from Jesus thru Sister Clare

(Clare) The precious peace and grace of our Lord Jesus be with us all, Heartdwellers. You know how it is when you get busy with the world and it’s difficult to finally get your mind to settle down and get into worship? I’m just getting the edge back on my prayer, after all my ‘busy work’.

And during worship, I was finally able to focus and really enter into that sacred place with the Lord. And I won’t go into any depth here but as I have shared with you in the past, that there is a place in His being where each person, unique as they are, fulfills a desire in Him that no one else can fulfill. And that’s why He is so grieved when He loses a soul to the enemy.

I was quietly thinking of the Rapture – and kind of complaining, you know? Not anything out loud, but it’s like… ‘It’s taking so LONG, Lord, so long! So many disappointments. I am weary, weary, weary of all the delays. Oh, when will You ever come?’ And that’s what I was thinking, supposedly to myself. But when you’re in His presence – forget it! Nothing is to yourself. He sees and hears it all. And He broke into my private little conversation, looking down at me with great compassion and He said…

(Jesus) “I know how you feel.”

(Clare) I answered… ‘You do?’

(Jesus) “Yes, I know exactly how you feel.”

(Clare) But how could You?

(Jesus) “Because I wait for you to come to Me, with your whole heart, in prayer. I wait and I wait and I wait. And I listen to you telling Me… ‘I’ll be there soon, Lord!’ and I continue to wait. Sometimes days. So you see, I do know how you feel.”

(Clare) Oh, that’s terrible Lord!

(Jesus) “I know.”

(Clare) Well, what is it like when I finally come?

(Jesus) “Heavenly.”

(Clare) I smiled. I was also thinking… ‘I don’t want to be one of those who teaches about God and isn’t in love with Him.’ Loving and serving Him is one thing, but being in love? Well, that’s quite another. I always want to be in love with Him.

(Jesus) “I’ll tell you one thing though, the Rapture will be when you least expect it.”

(Clare) Oh Lord, stop teasing me! I wondered to myself… ‘When could that possibly be? What circumstance could that possibly be? Maybe I’ll be asleep? I wouldn’t be expecting Him if I were asleep…’

Right around that time, I saw myself in a wedding gown and we were dancing all over the dance floor. I was going to put ‘Draw Me Close to You’ on repeat again and He said…

(Jesus) “Let Me pick the next song.”

(Clare) He chose Terry’s song… ‘We Glorify The Lamb’, and I worshipped Him. Afterwards, I asked Him… ‘Lord do you have anything to say to us?’

(Jesus) “Indeed I do, sweet Bride. I know how you have all waited, and waited, and waited for Me. I know how you feel because I wait and wait and wait for you to come to Me with your whole heart, your whole mind. That can at times be a very long wait. I understand the undercurrents in this world that pull you into its vast ocean. And I want to tell you, you must exert great force in swimming out of its undertow.”

(Clare) Interesting You should say that, about an undertow. The last two days I have deliberately ignored emails and the internet because I wanted You to have that time.

(Jesus) “And you have seen how difficult it is to escape the seductive power of ‘you need to do this, you need to do that.’ It is a guilt tactic the enemy uses to take you away from Me. ‘You haven’t answered your e-mails, you haven’t checked the channel, you haven’t done the dishes, etc. etc.’ Yes, guilt works. That is, unless you are more clever than the enemy.

“Clare, for the last two days, I have given you a grace to swim away and out of that undertow, that undercurrent that so quickly swallows you up and draws you far out into the ocean of this world and away from Me. I have helped you keep in mind, ‘One thing only is necessary and Mary has chosen the better part.’

“You see, this is what it takes My Beloved Brides. The Kingdom of Heaven is indeed taken by the violent – those who do violence to the myriads of petty things that come to mind each day, nagging for attention from you. They are things that may have a purpose in your life, but if you watch carefully, you will notice that come up strongly during prayer time. They come against you and press on you to abandon Me and do other things.

“At prayer time, you begin to still your mind and focus on Me. That infuriates the demons who say… ‘Oh no you don’t! You haven’t hung the laundry, you haven’t made that call back, you haven’t listened to your messages, you haven’t made dinner.’ And on and on.

“They will use anything they can against you to force you to withdraw from prayer. Anything. And the more responsible and diligent you are, the more perfectionistic you are, the more you will say to yourself, ‘I shouldn’t be praying now – I haven’t finished my housework yet.’

“I want you, My Brides, to put those voices out of your heads and treat prayer time as the greatest responsibility you have. Because it IS. Many of you have been raised, no – MOST of you have been raised to see ‘free time’ as a reward after you’ve done all your chores. Most of you equate prayer with ‘free time.’ Not so! Prayer should come before any work that is not a timely necessity, like getting the children off to school. The world’s priorities are upside down. And who do you suppose arranged them that way? If you cannot get a good person to do bad things, get them to neglect prayer and that will begin their moral decline.

“Put demands before them from relatives and then spike those demands with guilt so they can’t turn them down. It was not without good reason that I said that those who love mother, father, wife, husband and children more than they love Me, are not worthy of Me.

“There will always be demons to inspire dissatisfaction with some family member when you don’t bow to their demands. Are you willing to face them off and lose their affection for My sake? Obedience is not something you give to everyone. You are never under any obligation to obey something when it violates your conscience or the Gospels. For this, great distinction is needed. It is so easy for the devils to twist priorities to cause guilt. ‘Honor your parents’ does not mean sin for your parents. ‘Honor your husband, your wife’, does not mean sin for them. You are under no obligation to live the life your parents want you to live, rather you’re to follow Me in your life path.”

(Clare) Say, for instance, your parents want you to be a doctor and you know that the Lord’s calling you to the mission field – you’re not under any obligation to please them. You’re under the obligation to please the Lord.

(Jesus) “When moral obligations come into conflict with family, so often excuses are made just to avoid confrontations and keep the peace. If you are living with a non- believing spouse, parent, or family member don’t fall into the trap of being self-righteous. Find peaceful ways around confrontations when you can, but if push comes to shove, stand your ground and honor Me. Many times I am working with a hostile family member to give them an example and bring them to Myself.

“The devils will continually stir up strife to deprive you of your prayer time. So, be prepared in the long run to stand for what is right.”

(Clare) Well, Lord, what about saying the binding prayer?

(Jesus) “Yes. Binding and loosing prayers are very effective for stopping demon traffic in your home. As a believer, living in your house, you have rights over evil and you can pray against it and receive angelic assistance. But you are somewhat limited by the workings of evil spirits that are there by consent of the others who live in the house. Still, your prayers are powerful and very often whoever you are praying for, removing their demons and their company, they don’t know what hit them. Just all of a sudden, the oppression and impulse to do evil leaves – with no explanation.

“This is the heritage of the children of God. Freedom from oppression and the constraints of the enemy. There are many, many times when I am testing your courage and your charity, and so it is essential that you remain close to Me so that you know the season you are in. Is this a time to be conciliatory or a time to stand your ground?

“I am telling you these things, My children, because many of you live in oppressive environments and are confused about obeying your parents, your husband or providing for your wife. Whenever a request comes to you that compromises your conscience or inspires guilt, beware. It is the ploy of the enemy.

“Really, what are you willing to suffer for Me? Are you willing to fall from favor in the eyes of man? Call to Me in these moments and I will instruct you and lead you out into an open place where you can find peace in My presence without the entanglements of men. Never fear to call evil what is evil, never fear to stand when you know what is right. It will sooner or later bring you into confrontation, so the sooner you master your fears, the more freedom you will have in the long run. Remember: I am always with you, beside you, in you, and I will come to you and give you comfort for the wrath you incur on My behalf.

“I love you, I guide you, I am with you. You are Mine. Let no man insist they have the dominion over you. You are a child of God.”