Euer grösster Schutz ist Armut, Keuschheit & Gehorsam – Your greatest Protection is Poverty, Chastity & Obedience

BOTSCHAFT / MESSAGE 725
<= 724                                                                                                                726 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

2019-08-07 - Der beste Schutz ist Armut Keuschheit Gehorsam-Christentum heute-Liebesbrief von Jesus 2019-08-07 - The greatest Protection is Poverty Chastity Obedience-Christianity today-Love Letter from Jesus
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Ich kleide euch in Meine Demut
=> Kreuzige deine Weisheit für die Liebe
=> Erlösung ist gegeben & muss empf.
=> Mit Groll seid ihr nutzlos für Mich
=> Schritte im Gehorsam & Bedeutung
=> Selbsterkenntnis ist die grösste Arb.
=> Nur eine Gemeinschaft ist vonnöten
=> Wer begeht alles Ehebruch?
=> Christentum, Kirchen & Kulte
=> Mission von Jesus & Seinen Aposteln
Related Messages…
=> I clothe you in My Lowliness
=> Crucify your Wisdom for Love
=> Salvation is given & must be received
=> With Rancor you are useless to Me
=> Steps in Obedience & Meaning
=> Self-Knowledge is the greatest Work
=> Only one Fellowship is truly needful
=> Who does actually commit Adultery?
=> Christianity, Churches & Cults
=> Mission of Jesus & His Apostles

flagge de  Jesus sagt… Euer grösster Schutz ist Armut, Keuschheit & Gehorsam

Jesus sagt… Euer grösster Schutz ist Armut, Keuschheit & Gehorsam

7. August 2019 – Worte von Jesus an Schwester Clare

Jesus begann… “Ihr seid eine Familie. Wenn Eines verletzt ist, tut es Allen weh – und kindlicher Gehorsam ist ein grosser Schutz für euch Alle. Der Feind versucht, Probleme zu verursachen zwischen euch. Also Meine Liebe, sei besonders vorsichtig.

“Mein Herz ist ganz begeistert, wenn ihr zusammenkommt, um Mich anzubeten. Das ist mehr als aufregend! Und doch gibt es Grund zur Sorge. Der Feind wird sein Bestes tun, um zu stören und zu spalten. Deshalb betone Ich die Wichtigkeit der Demut bei dir immer wieder.”

(Clare) Ja, nur so nebenbei, ich habe einige Male Demut bekommen in den Bibelverheissungen. Und alle Lesungen gingen um das Gleiche und um Schriftstellen, die die Demut des Herrn betonten, wie in Philipper 2, Verse 1-18… Wenn es also Ermutigung gibt in dem Messias, den Trost der Liebe, die Gemeinschaft des Geistes, herzliche Liebe und Barmherzigkeit, so macht meine Freude dadurch vollkommen, dass ihr eines Sinnes seid, die gleiche Liebe habt, mit einem Ziel. Tut nichts aus Eigennutz oder Egoismus, sondern in Demut erachte Einer den Anderen höher als sich selbst und ein Jeder sehe nicht auf das Seine, sondern auch auf das, was dem Andern dient.

Lasst die Gesinnung in euch sein, die auch in Jesus Christus war, der die Gestalt Gottes innehatte, jedoch nicht in Betracht zog, sich Gott gleichzustellen, sondern sich selbst entleerte und die Gestalt eines Dieners annahm und als Mensch kam. Und als Er als Mensch gestaltet war, demütigte Er sich und war gehorsam bis in den Tod, sogar bis zum Tod am Kreuz. Gott hat Ihn deshalb massiv erhöht und Ihm den Namen gegeben, der über allen Namen steht, auf dass sich vor dem Namen YahuShua ha’Mashiah (Jesus Christus) jedes Knie beugen sollte, Jene im Himmel, Jene auf Erden und Jene unter der Erde und jede Zunge bekennen sollte, dass YahuShua ha’Mashiah der Meister ist, zur Ehre von Gott dem Vater.

Also meine Lieben, wie ihr immer gehorcht habt – nicht nur bei meiner Anwesenheit, sondern jetzt vielmehr bei meiner Abwesenheit – arbeitet mit Furcht und Zittern an eurer eigenen Errettung. Denn Gott ist’s, der in euch arbeitet. Beides, das Wollen und das Vollbringen, nach Seinem Wohlgefallen. Tut alles ohne Murren und Streit, damit ihr tadellos und fehlerfrei seid, Kinder Gottes ohne Makel inmitten einer betrügerischen und verdorbenen Generation, unter denen ihr als Lichter leuchtet in der Welt und am Wort des Lebens festhaltet, damit ich mich freuen kann am Tag des Messias. Dass ich nicht vergeblich gelaufen bin noch vergeblich gearbeitet habe. Denn auch wenn ich als Trankopfer ausgegossen werde, als Opfer und Dienst für euren Glauben, so freue ich mich mit euch Allen. Also solltet auch ihr froh sein und euch mit mir freuen. (Ende von Philipper 2:1-18)

Jesus fuhr fort… “Diese Worte sind solides Gold und sie spenden Leben. Sie formen die Grundlage für das Gemeinschaftsleben. Und wenn man sie sehr genau befolgt, werden sie die Pläne des Feindes vereiteln. Clare, wie du weisst, hat er eine Akte über jeden Menschen und am Anfang jener Akte befindet sich ein Abschnitt mit dem Titel ‘Knöpfe’. Es wird genutzt, um einen schnellen Zugriff auf die effektivsten Stolpersteine jeder Person zu bekommen.

“Meine Schönen, erkennt euch selbst durch und durch. Beschönigt eure Fehler und Mängel nicht. Ignoriert eure Wünsche nicht, Dinge so haben zu wollen, wie ihr es wollt. Lasst es fallen, Geliebte, lasst es fallen. Es gibt nur EINEN Weg – und jener Weg ist Mein Weg. Und Ich möchte, dass Jedes von euch erkennt, was sich unter eurem Lächeln und Wohlwollen verbirgt, im Wissen, dass Satan dies jeden Augenblick in Groll verwandeln kann.

“Je losgelöster ihr von der Welt und euren Meinungen und Vorlieben seid, umso einfacher wird eure Reise in der Gemeinschaft. Je mehr Vorlieben ihr habt, umso schwieriger wird es. Je intelligenter ihr seid in eurer Art Dinge zu tun, um so gefährlicher seid ihr für die Einfachheit dessen, was Ich in dieser Gemeinschaft mache. Ich möchte, dass sich Mein Leben in allem widerspiegelt, was ihr habt und tut.

“Der grösste Schutz, mit dem ihr euch bewaffnen könnt, ist Armut, Keuschheit und Gehorsam, indem ihr der Art und Weise folgt, wie Ich gelebt und Dinge getan habe. Für Meine Geburt wählte Ich nicht den Palast von Herodes, sondern einen verachtenswerten Stall, der nach Mist roch.

“Ich wählte keine königliche Gefolgschaft mit fein ausstaffierten Männern. Vielmehr entschied Ich Mich für bunt zusammengewürfelte Fischer, die ein hartes und gewöhnliches Leben führten und auch übel rochen.

“Bei Meinem Tod wurde Ich nicht von Ärzten und Krankenschwestern begleitet. Vielmehr wurde Ich gnadenlos geschlagen. Ich wurde mit Dornen gekrönt, die Mein Auge durchbohrten. Ich wurde zwischen zwei Dieben an das Holz des Kreuzes genagelt. Ich wurde bespuckt und beschimpft. Dies war die Wahl Meines Vaters für Mich, die Ich gerne ohne Diskussion akzeptierte.

“Der niedrigste Weg ist der Höchste, Meine Lieben. Der letzte Ort ist der bevorzugte Ort. Die Füsse Meiner Jünger zu waschen war für Mich eine königliche Ehre. Ich kam um zu dienen, nicht um bedient zu werden. Ich kam, um zu gehorchen, ja bis zum Punkt, einen entwürdigenden Tod zu sterben. Ich kam, um zu geben, nicht dafür, dass Mir gegeben wurde. Noch um die Reichtümer und Vorteile der Welt zu sammeln. Ich brauchte jene Dinge nicht. Sie waren eine Belastung und Ablenkung, die Meinen Geist von Meinem Vater im Himmel ablenkten, wenn auch nur für eine Millisekunde, es war dennoch überaus schmerzhaft! Alles was Ich wollte war Seine Gesellschaft und dass Sein Göttlicher Plan erfüllt wird.

“Seht ihr Kinder? Versteht ihr? Das Christentum, das heute gelebt wird, hat keinerlei Ähnlichkeit mit dem, wie Ich Mein Leben lebte. Ausser bei den Missionaren der Welt.

“Nicht Alle von euch sind zu dieser Art Armut gerufen. Aber Könige und Königinnen haben ihren Reichtum beiseite gelegt, um so zu leben, wie Ich lebte, in der Privatsphäre ihres Heimes, da sie den Sinn des Lebens in Meiner Gesellschaft gefunden haben. Wenn ihr die ganze Welt zur Verfügung habt, Mich aber nicht habt – dann seid ihr in der Tat arm.

“Also gebe Ich euch die Gelegenheit, ganz ähnlich zu leben wie Ich es tat, damit euer ganzes Herz auf Mich und unsere Beziehung fokussiert ist. Diese Einschränkungen sind keine Entbehrungen, sie sind Schutzmassnahmen. Stellt die Welt vor eure Tür, aber kommt in den Himmel, indem ihr in eurer eigenen winzigen Unterkunft verweilt, wo wir zusammen sind.

“‘Kloster’ kommt von der Wortbedeutung ‘allein leben’. Aber ihr seid nicht allein. Ihr seid mit Mir zusammen. Dies ist also die Bedeutung und der Grund für die evangelische Armut. Ihr verlasst euch nur auf Meine Fürsorge und ihr habt das, was Ich bestimme, dass ihr es braucht. Wenn Ich es nicht zur Verfügung stelle, dann ist es nicht nötig. Dies ist die Herzenshaltung, die Ich möchte, dass ihr sie lebt.

“Armut bezieht sich auch auf Haltung, Einstellung und Gedanken. Der Beutel eurer eigenen Meinungen. Zum Beispiel mag es Mutter Clare, Nachforschungen anzustellen, um das Beste von dem zu finden, was sie braucht. Aber dies ist nicht Mein Weg. Ich bevorzuge es, dass sie einfach ist und nicht so studiert. Dies führt zu Stolz und sie ist sich dessen nur allzu bewusst. Wenn ihr studiert, wie man Dinge tut, seid nicht stolz auf die neuesten Technologien, denn dies ist eine weitere Form von Weltlichkeit. Wählt lieber Einfachheit und weniger, als ein elegantes Design und mehr.

“‘Was würde Jesus tun?’ ist immer eine sehr gute Frage, die ihr euch stellen solltet. Abgesehen von der Notwendigkeit und Ausstattung für eure Kunst, sei es Schreiben, Musik oder Malen, sollte euer Leben das Leben eines Gastarbeiters widerspiegeln.

“Keuschheit, die für euren Lebenszustand angemessen ist. Wenn ihr verheiratet seid, habt ihr Kinder – es sei denn, dass ihr euch für ein keusches Leben entscheidet und euch vollkommen einig seid. Haltet aber das Ehebett rein und unbefleckt. Es bedeutet, auch eure Augen und Ohren vor Sinnlichkeit und Lust zu schützen. Bedeckt euren Körper, um Andere nicht zu animieren. Haltet lieber euren Körper bedeckt, damit ihr nicht lüsterne Phantasien fördert.

“Essen soll auch massvoll eingenommen werden – sowohl in Quantität als auch in Qualität. Dazu gehört auch Mässigung beim Essen und bei den servierten Speisen. Mit anderen Worten, Steak & Lobster sind unangemessen, da sie eine wohlhabende, weltliche Lebensweise widerspiegeln, die ihre Bedeutung und ihr Vergnügen in Köstlichkeiten findet.

“Ich möchte, dass ihr Alle eure Bedeutung in Mir findet. Und wenn es nötig ist, werde Ich immer Tröstungen durch die Dinge spenden, die ihr in der Welt nutzt. Aber ihr werdet feststellen, dass dies ein kostspieliger Aufwand ist. Jedes von euch hat Vorlieben und Abneigungen und ihr neigt dazu, euren eigenen Weg zu wollen. Wenn ihr aber mehr wollt von Mir, werdet ihr diese Gewohnheiten aufgeben und eure Vollständigkeit nur in Mir finden. Und das ist ein Versprechen.”

flagge en  Jesus says… Your greatest Protection is Poverty, Chastity & Obedience

Jesus says… Your greatest Protection is Poverty, Chastity & Obedience

August 7, 2019 – Words from Jesus to Sister Clare

Jesus began… “You are a Family. When one hurts, all hurt – and childlike obedience is a great safeguard for you all. The enemy is trying to cook up trouble between each other. So, My Love, be extra cautious.

“What is on My heart is the excitement of all of you coming together to worship Me. That is beyond exciting! And yet there is reason for concern. The enemy will do his very best to disrupt and divide; that is why I keep stressing humility to you.”

(Clare) And as an aside, I got HUMILTY several times from the Bible Promise Book. And all readings were about the same thing, and Scriptures about the Lord’s humility from the second chapter of Philippians, Verses 1-18… If there is any encouragement in Messiah, if any comfort of love, if any fellowship of Spirit, if any affection and compassion, make my joy complete by being of the same mind, having the same love, one in being, and of purpose, doing naught through selfishness or self-conceit, but in humility consider others better than yourselves. Each one should look out not only for his own interests, but also for the interests of others.

For let this mind be in you which was also in Christ Jesus, who, being in the form of God, did not regard equality with God a matter to be grasped, but emptied Himself, taking the form of a servant, and came to be in the likeness of men. And having been fashioned as a man, He humbled Himself and became obedient unto death, even death on the cross. God, therefore, has highly exalted Him and given Him the Name which is above every name, that at the Name of YahuShua ha’Mashiah (Jesus Christ) every knee should bow, those in the heavens, those on earth, and those beneath the earth, and every tongue should confess that YahuShua ha’Mashiah is the Master, to the glory of God the Father.

So then, my dear ones, as you always obeyed – not only in my presence, but now much rather in my absence – work out your own deliverance with fear and trembling, for it is God who is working in you, both to desire and to work for well-pleasing. Do all without grumblings and disputings, in order that you be blameless and faultless, children of God without blemish in the midst of a crooked and corrupt generation, among whom you shine as lights in the world, holding on to the Word of Life, that I may rejoice in the day of the Messiah, that I have not run in vain or laboured in vain. In fact, even if I am being poured out as a drink offering on the offering and service of your belief, I am glad and rejoice with you all. So you too should be glad and rejoice with me. (End of Philippians 2:1-18)

Jesus continued… “These words are solid gold and life-giving, laying down the basis for Community life. And if followed very carefully, will foil the plans of the enemy. You see, Clare, he has a file on every person, and in the front of that file is a section called, ‘Buttons.’ And it is used for quick access to the most effective stumbling blocks for each individual.

“My Beautiful Ones, know yourselves through and through. Do not gloss over your flaws and faults. Do not ignore your desire for things to go your way. Bring it down, Beloved, bring it down. There is only ONE way – and that is My way. And I want each of you to recognize what is beneath your smiles and benevolence, knowing that at any minute Satan can turn that to Rancor.

“The more you are detached from the world and your opinions and preferences, the easier will be your journey in Community. The more preferences you have, the more difficult. The more intelligent you are in your approach to doing things, the more dangerous you are to the simplicity of what I am doing in this Community. I want to see My life mirrored in everything you have and do.

“The greatest protections you can arm yourselves with are Poverty, Chastity, and Obedience in following the way I lived and did things. I did not choose the palace of Herod to be born, but a despicable stable, smelling of manure.

“I did not choose a royal entourage of finely outfitted men; rather, My choice was rag-tag fishermen who lived a rough and common life—and smelled nasty, as well.

“In My death, I was not accompanied by doctors and nurses. Rather, I was beaten mercilessly. I was crowned with thorns that pierced my eye. I was nailed to the wood of the Cross between two thieves; spit on and reviled. These were My Father’s choices for Me, which I gladly accepted without argument.

“The lowest way, dear ones, is the highest. The last place is the preferred place. To wash My disciple’s feet was to Me a royal honor. I came to serve, not be served. I came to obey, even to the point of an ignominious death. I came to give, not to be given to. Nor to collect the riches and perks of the World. I had no need of those things. They were an encumbrance and distraction that took My mind away from My Father in Heaven, if only for a millisecond, it was exceeding painful! All I wanted was His company and to fulfill His Divine Design.

“Do you see, Children? Do you comprehend? The style of Christianity that is lived today bears no resemblance whatsoever to how I lived. Except among the missionaries of the world.

“Not all of you are called to this kind of poverty. But Kings and Queens have set aside their riches to live as I lived in the privacy of their quarters, because they found the meaning of Life in My company. If you have all the world at your disposal but have not Me – you are indeed a pauper.

“So, I am giving you an opportunity to live very similarly to the way I lived, so that your entire heart may be focused on Me and our relationship. These restrictions are not privations; they are protections. Set the world outside your door but come to Heaven dwelling in your own tiny quarter, because we are together.

“‘Monastery’ comes from the word meaning ‘live alone’. But you are not alone. You are one on One with Me. So, this is the meaning and reason for Evangelical poverty. You live entirely on Providence and have what I determine you need. If I do not provide it, then it must not be necessary. This is the heart attitude I wish for you to live.

“Poverty applies also to attitudes and thoughts. The purse of your own opinion. For instance, Mother Clare likes to research and get the best of what she needs. But that is not My way. I prefer for her to be simple and not so studied. That leads to pride, which she is all too aware of in herself. When you study how to do things, do not pride yourself on the latest technologies, because that is another form of worldliness. Rather, choose simplicity and less, rather than elegant design and more.

“‘What would Jesus do?’ is always a very good question to ask yourself. With the exception of necessity and equipment for your art, whether it be writing, music, or painting, your lives should resemble the life of a migrant worker.

“Chastity that is proper for your state in life. If you are married, you are having children – unless you decide to live a celibate life and are in total agreement. But keep the marriage bed pure and undefiled. It also means protecting your eyes and ears from sensuality and lust. Covering your body so as not to stimulate others, but to keep your body modestly covered and not lend a hand to lustful imaginations.

“Food, also, is to be taken in moderation – both in quantity and quality. And includes moderation in eating and foods served. In other words, Steak & Lobster are inappropriate, because they reflect a prosperous, worldly way of life that finds its meaning and pleasure in delicacies.

“I want you to find all your meaning in Me. And if it be necessary, I will always provide consolations through the things you use in the world. But you will find this a costly effort. All of you have preferences, likes, and dislikes and are prone to wanting your way. But if you want more of Me, you will abandon these habits and come to find your completeness only in Me. And that is a promise.”

Ich bin gegangen, um einen Ort für euch vorzubereiten & Ihr werdet es lieben – I’ve gone to prepare a Place for You

BOTSCHAFT / MESSAGE 57
<= 056                                                                                                                 058 =>
<= Zur Übersicht                                                                                Go to Overview =>

flagge italian Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2015-04-26 - Einen Ort vorbereiten-Jesus hat einen Ort vorbereitet-Braut Christi-Liebesbrief von Jesus 2015-04-26 - I have gone to prepare a place for you-Bride of Christ-Love Letter from Jesus
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Flitterwochen mit Jesus im Himmel
=> Der Himmel & Seine Klänge New Age?
=> Anbetung & Musikstile
=> Macht euch bereit für eure Reise
=> Der Weg zur Heiligkeit
=> Meine Braut, Mein verborgener Garten
=> Jetzt oder Nie…Meine Braut
=> Liebe, Heiligkeit & Entrückung
=> Lass all deine Träume & Lieben los
=> Verschiedenheit der Tiere
=> Traum vom Himmel
=> Himmel & Das Millennium
Related Messages…
=> Honeymoon with Jesus in Heaven
=> Heaven & Its Sounds New Age?
=> Worship & Music Styles
=> Get ready for your Journey
=> The Journey to Holiness
=> My Bride, My hidden Garden
=> Now or Never…My Bride
=> Love, Holiness & Rapture
=> Let go of your Dreams & Loved O.
=> Variety of Animals
=> Dream of Heaven
=> Heaven & The Millennium

flagge de  Ich bin gegangen, um einen Ort für euch vorzubereiten & Ihr werdet…

Jesus sagt…
Ich bin gegangen, um einen Ort für euch vorzubereiten & Ihr werdet es lieben

26. April 2015 – Worte von Jesus an Schwester Clare

Jesus begann… “Im Himmel habe Ich einen wunderbaren Wohnitz vorbereitet für Jede Meiner kostbaren Bräute. Ich habe einen anspruchsvollen Geschmack, wie du weisst.”

(Clare) Ja, das habe ich bemerkt. Mensch, das hat Er wirklich! Er beherrscht die Anwendung der Farben und Materialien weit über das hinaus, was der menschliche Verstand jemals zu Stande bringen könnte.

“Ja, jeder Palast wurde perfekt arrangiert für Jedes von euch. Ich habe Notizen gemacht von euren Geschmacksrichtungen, Farben, Materialien, Tieren, von der bevorzugten Architektur, den Gärten und der freien Natur. Einige von euch bevorzugen appartmentähnliche Wohnorte und ihr werdet lieben, was Ich für euch vorbereitet habe.”

“Einige von euch lieben die Wüste. Wartet, bis ihr die Kaktuspflanzen seht, die Ich für euch wachsen liess, sie bringen laufend Blüten in euren Lieblingsfarben hervor. Wasserfälle und Schluchten, Wasser, die blauer sind als der Himmel, Grüne und türkis farbene Schatten, die auf dem Wasser tanzen. Ihr werdet euren Palast lieben.”

“Einige von euch lieben den Strand. Für euch habe Ich eure Lieblingsmuscheln gewählt, die in allen Grössen und Farben schillern und sogar funkeln. Gigantische Farne und breitblättrige Pflanzen, stattliche Palmen und frische Kokosnüsse. Ihr werdet niemals über die Grosszügigkeit eures Wohnortes hinwegkommen.”

“Und für Jene, die die Bergwälder lieben, nun, ihr müsst mit Clare darüber sprechen oder ihr Buch lesen. Ihr werdet völlig erstaunt sein. Herzförmige Seen, farbige Fische, die es lieben, geknutscht zu werden und Schildkröten die euch umherreiten, um Unterwasserkristalle und Höhlen zu erforschen, Waldtiere, die ihr liebt, werden vorsichtig schwänzelnd mit euch herumwandern, Elche, Bären, Pumas und all eure Lieblingstiere warten auf euch. Oh sie warten, genau wie ihr wartet. Glaubt es oder nicht, aber sie sind von Erwartung erfüllt, sie warten auf ihre menschlichen Gefährten.”

“Sie kennen euren Namen und wer ihr seid. Sie werden euch ihre Gefühle und Wünsche mitteilen und so eine Atmosphäre reiner Glückseligkeit und Einheit mit der ganzen Schöpfung schaffen, genauso wie es geschrieben steht. Alles wurde mit Liebe angefüllt bis zum Überfliessen, deshalb überfliesst alles mit Liebe.”

“Was auf euch wartet, Meine Bräute, wird euch in seiner Ganzheit die Sprache verschlagen, ihr werdet tatsächlich über Tage hinweg benommen sein (obwohl Zeit anders wahrgenommen wird) während ihr jedes kleine Detail entdeckt, das Ich für euch erschaffen habe. Schmetterlinge in eurer Lieblingsfarbe, Vögel mit aufwendigem Gefieder, Bienen die singen und ihren Honig grosszügig mit euch teilen und in einer Herzform herumfliegen, nur um euch zu sagen, dass sie von Meiner Liebe erfüllt sind. Jene Kreaturen, die der Mensch als Symbole für Böses benutzt hat, werden in ihrer anfänglichen Unschuld offenbar werden, so wie Ich sie erschuf, um euch zu trösten und um ein Teil des Ökosystem’s zu sein. Wie zum Beispiel Schneeeulen, Falken und dergleichen. Im Himmel gibt es keinen Tod und kein Sterben, aber es gibt die Geburt.”

(Clare) Wie geschieht das, Herr?

(Jesus) “Es ist ein Geheimnis, das Ich dir noch nicht verrate. Ich würde gerne ein paar Überraschungen aufsparen für euch.”

(Clare) Nun, ich überlegte, dass ein schwangeres Tier sterben könnte und dann würde es wieder hergestellt werden mit seinem Jungen.

(Jesus) “Das ist ein Weg. Aber da gibt es Andere. Lass uns weiter machen, Meine sehr neugierige und hartnäckige Braut… Ich habe Nahrung erschaffen für euch im Himmel, die alles ersetzen wird, was ihr auf der Erde geliebt habt, aber deren Ursprung wird ausserhalb von Tierfleisch sein. Da gibt es kein Töten von Tieren im Himmel, weder Fisch, noch Vögel oder Säugetiere. Wie du vermutet hast, der Himmel ist RIESIG! Da gibt es Ebenen innerhalb von Ebenen innerhalb von Ebenen. Wie Ezekiel es erlebte durch die gigantische Muschelschale.”

(Clare) Ja, er war schwimmen mit Dem Herrn und da gab es eine riesige Muschelschale, die auf dem sandigen Boden eines Sees lag. Als er in sie hineinschwamm, kam er an die Oberfläche und fand sich selbst wieder auf einer riesigen grünen Wiese mit spielenden Kindern und Babytieren. Es war ein solch glücklicher Ort! Einfach erschaffen, um den Kindern Freude zu bringen und die Freude war unbeschreiblich.”

(Jesus) “Da gibt es Fahrzeuge im Himmel, genauso wie Pferde und riesige Vögel, wie Jene, die du im Avatar Film gesehen hast. Obwohl ihr in der Lage sein werdet, euch frei in der Luft zu bewegen, werdet ihr auch nicht belastet sein, wenn ihr läuft, alles wird völlig ohne Anstrengung und Schmerz sein. Für Einige von euch wird dies eine wohltuende Offenbarung sein, da das Leben für euch hier auf der Erde sehr schmerzvoll war.”

(Clare) OK, Herr ich muss einfach fragen. Was ist mit Keyboards… Du weisst, wie ich mein Keyboard liebe.

(Jesus) “Die Instrumente, die ihr im Himmel haben werdet, sind leicht wie eine Feder, aber sie vollbringen grandiose Werke – ganz ähnlich, wie ihr es jetzt habt. Aber ihr werdet auch Engel zugeteilt bekommen mit Instumenten und irgendeinen Klang, den ihr euch wünscht, werden sie hervorzubringen in der Lage sein und sehr spontan, muss Ich hinzufügen. Sie werden hören, was in euren Gedanken ist und es fehlerlos in die Tat umsetzen. Die Kommunikation ist vollkommen übernatürlich.”

(Clare) Wow! Das reduziert den Stress, den wir auf der Erde haben um gut 2/3.

(Jesus) “Wirklich. Alles im Himmel ist mühelos.”

(Clare) Herr, werden wir uns nicht zu sehr daran gewöhnen und uns dann langweilen?

(Jesus) “Oh nein, da gibt es so viel Austausch, Gaben und Kommunikation, Lieder und Filme…”

(Clare) Moment mal… Da werden Filme produziert im Himmel?

(Jesus) “Ja, da gibt es Erzählungen von Geschichten und kreative Angebote, an welchen ihr euch beteiligen könnt, die alles auf der Erde weit übertreffen und der beste Teil daran ist, dass es permanent aufgezeichnet wird auf den Bild- und Tonbändern des Himmels.”

(Clare) Bild- und Tonbänder im Himmel?

(Jesus) “Ja, ein Vehikel, um konstant aufzunehmen. Genauso wie wir Bücher haben im Himmel, haben wir Aufnahmen, Beides – Ton und Bild. Es gibt aber auch viele Live Auftritte von Engeln, die als Charaktere und Helfer im ganzen Prozess dienen werden. Ihr könnt nicht einmal anfangen, euch vorzustellen, was Ich für euch auf Lager habe, Clare.”

(Clare) Wow. Ich wollte immer schon Filme machen.

(Jesus) “Du wirst deine Chance bekommen. Aber darf Ich sagen, du wirst die Anbetung absolut lieben und ein Teil davon sein… nun, es wird fast unmöglich sein, dich dem zu entreissen.”

(Clare) Oh Herr, das segnet mein Herz so – du weisst, dass wir die Möglichkeit nicht hatten, hier auf der Erde Anbetungsleiter zu sein, wie wir es uns gewünscht haben. Und meine Fähigkeiten müssen auch verbessert werden.

(Jesus) “Das wird überhaupt kein Thema mehr sein. Du wirst etwas hören in deinem Geist und du wirst es sofort perfekt spielen.”

(Clare) Oh, dies ist fast zuviel.

(Jesus) “Ich weiss Meine Liebe, aber Ich will all Meinen Bräuten ein Bild davon malen, wo sie bald sein werden, einfach um sie für die letzte kurze Etappe der Reise zu stärken. Ihr werdet feststellen, dass eure jetzigen Leiden es nicht wert sind, mit der Herrlichkeit verglichen zu werden, die in euch offenbar sein wird. Wahrlich, diese Schrift wird erfüllt werden. Nun, hoffentlich werdet ihr Alle Meine Worte einsaugen und zum Himmel empor blicken, der euch erwartet. Erzähle ihnen von unserer Gebetszeit heute Abend.”

(Clare) Heute Abend, als Ich in die Anbetung kam, fühlte Ich Den Herrn nach ein paar Minuten zu meiner Rechten, also schaute ich mit den Augen meines Herzens und wir sassen in einer freistehenden Liebesschaukel. Als ich meinen Kopf an Seine Schulter legte und begann, mich zu entspannen und Ihn durch die Musik anzubeten, sah ich, dass wir in einem wunderschönen Garten sassen, die Farben und die Anlegung des Gartens entsprach in etwa einem Bild von Kincaid, nur noch schöner und die Düfte waren berauschend. Nach ein paar weitern Momenten in der Anbetung entdeckte ich die Gesichter Einiger meiner Lieblingschristen aus vergangenen Zeiten, Apostel, Propheten, treue Männer und Frauen Gottes. Ich sehnte mich in jenem Augenblick, auch alle süssen Seelen unserer Youtube Familie zu sehen, ich dachte, wenn sie nur diesen wunderbaren Seelengarten sehen und riechen könnten, von welchem sie ein Teil sind im Herzen Des Herrn!

(Jesus) “Eines Tages wird jene Vision sie mit einschliessen und wir werden Alle zusammen jubeln. Aber für den Moment, Meine süssen Bräute, Männer und Frauen, seid getröstet dadurch, dass Ich gegangen bin, um einen Ort für euch vorzubereiten, damit wir die wahre Fülle des Lebens leben können in der gegenseitigen Gemeinschaft. Seid gestärkt und ermutigt, Ich komme bald.”

flagge en  Jesus says… I’ve gone to prepare a Place for you

Jesus says… I have gone to prepare a Place for you & You will love it

April 26, 2015 – Words from Jesus to Sister Clare

Jesus began… “In Heaven I have prepared a wonderful abode for each of My precious Brides. I have discriminating taste you know.”

(Clare) Yes, I’ve noticed. Boy, does He ever! He has mastered the use of color and texture beyond anything the human mind can fathom.”

(Jesus) “Yes, each palace is perfect for each one of you. I have made note of all your tastes, colors, textures, animals, architecture, gardens and natural surroundings. Some of you prefer apartment type dwellings, and what I have prepared for you, you will love.

“Some of you love the desert. Wait until you see the cactus plants I have grown for you, blooming continuously with your favorite colored flowers. Waterfalls and canyons, water bluer than the sky, shades of green and aqua dancing in the water. You will love your palace.”

“Some of you love the beach. For you I have chosen your favorite shells in all sizes and colors, iridescent and even sparkling. Giant ferns and broad leafed plants, stately palm trees and fresh coconut. You will never get over the lavishness of your dwelling.”

“And for those who love the mountain forests, well, you’ll have to talk to Clare about that, or read their book. You will be utterly amazed. Heart shaped lakes, colorful fish that love to be petted, turtles that will ride you around exploring underwater crystals and caves, forest animals you love will gingerly walk with you, does with their fawns, elk, bear, cougar, all your favorite animals, waiting for you. Oh, how they are waiting, too. Believe it or not they are filled with expectation waiting for their human companions.”

“They know your name, and who you are. They will communicate with you their feelings and desires to create an atmosphere of pure bliss and oneness with all of creation, just as it is written. Everything has been filled to overflowing with love and therefore everything overflows with love.”

“What I have waiting for you My Brides will bowl you over in its entirety – you will indeed be dazed for days (although time is perceived differently) as you discover every little detail I have created for you. Butterflies of your favorite color, birds with elaborate plumage, bees that sing, and share their honey generously, flying about in a heart shape just to tell you they are filled with My Love. Those creatures man has used as symbols of evil will be revealed in their former innocence as I created them, to console you and be a part of the ecosystem. Such as snowy owls, falcons and such. In Heaven, there is no death or dying, but there is birth.”

(Clare) How does that happen, Lord?

(Jesus) “It is a mystery I will not unfold to you as yet. I would like to save surprises for you after all.”

(Clare) OK. Well, I reasoned that a pregnant animal might die and then of course it would be restored with its young.”

(Jesus) “That is one way. But there are others. Moving along My very Curious and persistent Bride… I have created food for you in Heaven that will replace everything you love on earth, but has its source outside of animal flesh. There is no killing of animals in Heaven, not fish, bird or mammal. As you might have guessed, Heaven is ENORMOUS! There are plains within plains within plains. As Ezekiel experienced through the giant Conch Shell.”

(Clare) Yes, he was swimming with the Lord and there was an enormous conch shell lying on the sandy bottom of a lake. As he swam into it he came to the surface and found himself in a huge green meadow with children playing and baby animals everywhere. It was such a happy place! Created just to bring the children joy, and joyful it was, beyond description.

(Jesus) “There are vehicles in Heaven as well as horses and giant birds like the ones you saw in the Avatar movie. Although you will be able to move about in the air freely, you will not be burdened even when you walk, everything will be totally without effort or pain. For some of you this will be a revelation, as life is so painful to you now on earth.”

(Clare) OK, Lord I just gotta ask. What about keyboards… you know how I love my keyboard.

(Jesus) “The instruments you will have in Heaven are light as a feather but do an enormous amount of work – much like what you have now. But you will also be assigned angels with instruments and any sound you desire they will be able to produce, very spontaneously I might add. They will hear what is in your mind and execute it flawlessly. Communication is completely supernatural.”

(Clare) Wow! That cuts out a good 2/3 of the stress on earth.

(Jesus) “Truly. Everything in Heaven is effortless.”

(Clare) Lord, will we grow too accustomed to this and begin to get bored?

(Jesus) “Oh no, there is so much exchange of gifts and communication, songs and movies…”

(Clare) Wait. There is movie making in Heaven?

(Jesus) “Yes, there is storytelling and creative outlets for sharing that will totally surpass anything on earth, and the easiest part is that they will be permanently recorded on the tapes of Heaven.”

(Clare) Tapes in Heaven?

(Jesus) “Yes, a vehicle for recording permanently. Just as we have books in Heaven, we have recordings both audio and visual. However, there will be many live performances by angels who will serve as characters and helpers in the whole process. You can’t even begin to imagine what I have in store for you Clare.”

(Clare) Wow. I’ve always wanted to make movies.

(Jesus) “You’ll get your chance. But may I say, you will absolutely love the worship and being a part of that…well, it will be next to impossible to pry you away from that.”

(Clare) Oh Lord, that blesses my heart so – you know we have not gotten the opportunities to lead worship on earth, that we’ve wanted. And my skill level…well…it needs improvement.

(Jesus) “That will not even be an issue anymore. You will hear something in your mind and immediately you will play it to perfection.”

(Clare) Oh, this is almost too much.

(Jesus) “I know My Love, but I am wanting to give all My Brides a picture of where they will soon be, just to strengthen them for the last brief leg of the journey. You will consider that your present sufferings are not worth comparing with the glory that will be revealed in you. Truly this Scripture will be fulfilled. Well, hopefully you will all drink in My Words and gaze upon the Heaven that awaits you. Tell them about our prayer time tonight.”

(Clare) Tonight when I came into worship, after a few minutes, I felt the Lord to my right, so I looked with the eyes of my heart and we were sitting in a free standing love seat swing. As I leaned my head upon His shoulder and began to relax worshipping through the music, I began to see that we were in an exquisite garden, with colors and textures from a Kinkade painting but even more beautiful with fragrances that were just intoxicating. After a few more moments of worship I began to make out the faces of some of my favorite Christians throughout time, apostles, prophets, faithful men and women of God. I really had a longing at that point to see all of the sweet souls in our you tube family as well, I thought if only they could see and smell this wonderful garden of souls whom they are a part of in the Lord’s heart!

(Jesus) “Someday, that vision will include them and we will all rejoice together. But for now My Sweet Brides, men and women all, take comfort that I have gone to prepare a place for you so that we may live the true fullness of life in one another’s company. Be strengthened and encouraged, I am coming soon.”

flagge italian  Gesù dice…IO sono andato a preparare un posto per voi

<= indietro

Gesù dice…IO sono andato a preparare un posto per voi
Siate rafforzati per l’ultima stazione del vostro viaggio

26. Aprile 2015 – Parole di Gesù alla Sorella Clare
Tradotto da Cristofero

Gesù dice… Nel cielo ho preparato un meraviglioso domicilio per tutte le mie stimate Spose. IO ho un gusto raffinato come tu ben sai.

Si, me ne sono accorta. Perbacco, lo ha veramente! Egli domina l’applicazione di colori e consistenze fuori dalla norma della nostra mente e immaginazione.

Si, ogni Palazzo e perfettamente progettato per voi. IO ho preso notifica dei vostri gusti, colori, materiali, animali,architettura,giardini e della natura libera. Alcuni di voi prediligono abitazioni simili a appartamenti e quello che ho preparato per voi, lo amate.

Alcuni di voi adorano il deserto. Aspettate quanto vedrete le piante di cactus, che ho fatto crescere per voi, fioriscono di continuo con fiori nei vostri colori preferiti. Cascate di acqua e canyon, acqua, che più blu del cielo ombre verdi e acque che ballano. Voi adorate il vostro Palazzo.

Alcuni di voi adorano la spiaggia. Per voi ho preparato la vostre conchiglie preferite. In tutte le grandezze con colori iridescenti e scintillanti. Giganteschi felci e piante con le foglie larghe, Palme impostanti con freschi noci di Coco. Voi non potrete mai superare la generosità della vostra abitazione.

E per quelli che amano i boschi di montagna, ora, dovete parlarne con Clare o leggere il suo libro. Rimarrete completamente sorpresi. Laghi a forma di cuori, pesci colorati, che amano essere sbaciucchiati e tartarughe vi porteranno a cavallo, per esplorare cristalli e caverne sottomarini, animali dei boschi che voi amate, vi accompagnano con prudenza e scodinzolare nelle vostre escursioni, Alce, Orsi, Puma, e tutti i vostri animali preferiti vi aspettano. Oh si aspettano come voi. Credeteci, sono pieni di avvertenza non vedano l’ora, aspettano i suoi amici umani.

Loro conoscono i vostri nomi e sanno chi siete. E vi comunicano i loro desideri e emozioni e costruiranno una atmosfera di felicita e simbiosi con tutto il creato, esattamente come c’è scritto. Tutto e stato riempito d’amore fino a straboccare e per questo tutto strabocca d’amore.

Cosa vi aspetta, Spose Mie, vi esalterà nella sua pienezza, sarete realmente storditi per giorni (sebbene tempo sarà concepito diversamente) durante che scoprirete ogni dettaglio, che io ho creato per voi.

Farfalle nei vostri colori preferiti, uccelli con piume complesse.

Api che cantano e regalano generosamente il loro miele e volano in formazione di cuore in giro, solo per dirvi, che sono colmi del mio amore.

Quelle creature che erano simboli del male, torneranno nella loro innocenza così come le ho create IO, per consolarvi e di essere un pezzo del Ecosistema. Come per esempio Gufi di neve Falchi e uguali. Nel Cielo non c’è morte, ma c’è la nascita.

Come e possibile Signore?

E un segreto, che IO per adesso non ti svelerò.IO voglio risparmiarmi un paio di sorprese per voi.

Beh, io mi sono pensata che se il genitore muore rivive nel cucciolo.

Potrebbe essere una soluzione. Ma c’è ne sono altre. Continuiamo con la mia curiosissima e tenace Sposa… IO ho creato cibo nel cielo per voi, che sostituiscono tutto quello che avete amato sulla terra, la sua sostanza sarà al di fuori della carne. Non ci sarà alcuna uccisione di animali nei cieli, niente pesce ne uccelli e neanche mammiferi. Come tu hai sospettato, il cielo e GIGANTESCO! La ci sono livelli dentro livelli dentro altri livelli. Come lo ha vissuto Ezechiele nella gigantesca conchiglia.

Si, e stato a nuotare con il Signore e la c’era una gigantesca conchiglia, che era distesa sul fondale sabbioso di un lago. Quanto e e nuotato dentro, si e ritrovato in un Prato grandissimo giocando con dei cuccioli di animali e dei bambini creato per farli divertire e i divertimenti erano inscrivibili.

Ci sono mezzi di trasporto nel cielo così come cavalli e uccelli giganti, come hai visto nel film Avatar.

Anche se sarete in condizione di muovervi liberatamene per aria, e non sentite carichi quanto andate, tutto senza sforzo e dolore.

Per alcuni di voi sarà una vera rivelazione, poiché la vita adesso sulla terra e molto dolorosa.

Ok, Signore devo domandare per forza. Cosa e con i Keyboard… Tu lo sai, come amo il mio Keyboard.

Li strumenti, che avrete nel cielo, sono leggeri come piume, ma fan un gran lavoro- simile come li avete adesso. Ma avrete anche angeli a disposizione con strumenti che producono un qualsiasi suono che desiderate, molto spontaneo devo dire, sentono cosa ce nei vostri pensieri e lo riproducono senza sbagli. La Comunicazione e sovrannaturale.

Wow! Questo reduce il stress che abbiamo sulla terra per due terzi.

Veramente. Nel cielo tutto e senza fatica.

Signore, ma se ci abituammo non cominciamo a annoiarci?

Oh no, la ci sono tanti scambi doni e comunicazioni, canzoni e film…

Aspetta. Vengono prodotti film nel cielo?

Si, ci sono storie e racconti e prestazioni creativi, dove potete partecipare,
sobbalzino tutto quello che conoscete sulla terra e la migliore cosa e che vengono permanente registrati sui mangianastri del cielo.

Mangianastri nel cielo?

Si, un veicolo, per registrare costantemente. Ugualmente come abbiamo libri nel cielo, abbiamo registrazioni, entrambi-audio e visuali. Come sia, ci sono molti esibizioni live dei angeli, che servono come caratteri e aiutanti in tutti le procedure. Voi non potete neanche cominciare a immaginare, cosa ho in serbo per voi Clare.

Wow. Io volevo da sempre fare dei film.

Avrai la tua possibilità. Ma ti posso dire, tu amerai assolutamente la adorazione e sarai un pezzo di essa…vedi, sarà quasi impossibile, di distoglierti
dalla adorazione.

Oh Signore, mi benedici il cuore così-tu sai, che non abbiamo avuto le possibilità, di adorarti sulla terra, come avremmo voluto fare.

E le mie capacita… ora … hanno bisogno di miglioria.

Questo non sarà più un tema. Tu sentirai qualcosa nel tuo spirito e lo potrai suonare subito perfettamente.

Oh, questo e quasi troppo.

Lo so cara mia, ma io voglio far capire disegnando un quadro a tutte le mie Spose dove saranno tra poco, semplicemente per rinforzarli sulla la loro ultima stazione del viaggio.

Voi vi accorgerete, che non ne vale la pena paragonare le vostre sofferenze di adesso con la Gloria che vi verra rivelata nel cielo. Veramente, questo passo verra concluso.

Ora, speriamo che avete risucchiato tutte le Mie parole e mirate il vostro sguardo su nel cielo, che vi aspetta.

Raccontali della nostra preghiera di questa Sera. Questa sera, quanto sono entrata nella preghiera, dopo un paio di minuti, sentivo sulla mia destra la presenza del Signore, allora guardavo con li occhi del mio cuore eravamo seduti su una libera altalena del amore. Quanto ho appoggiato la mia testa sulla sua spalla cominciai a rilassarmi e ti adorarlo con la musica, vidi che eravamo in un giardino, con colori e costanza simile a un quadro di Kincaid, ma ancora più bello con dei profumi che erano inebrianti.

Dopo ancora un paio di momenti di adorazione cominciavo io, a vedere le faccia dei miei cristiani preferiti, apostoli, profeti, donne e uomini devoti.

Avevo un desiderio arrivata a questo punto che le dolce anime della nostra Youtube famiglia, potessero vedere e annusare anche loro questo meraviglioso giardino del anima, di quale anche loro fanno parte nel cuore del Signore.

Un giorno questa visione li includerà e noi tutti insieme gioiremo. Ma per adesso, Mie dolce Spose, uomini e donne, tutti siate consolati che IO sono andato a preparare, un posto per voi, così possiamo vivere insieme la vera pienezza in comunità. Siate rinforzati e incoraggiati, IO vengo fra poco.

<= indietro

Äussere Finsternis, Gemeinschaft & Jene, die für sich selbst leben – Outer Darkness, Community & Those who live for themselves

BOTSCHAFT / MESSAGE 186
<= 185                                                                                                                 187 =>
<= Zur Übersicht                                                                                Go to Overview =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2015-11-15 - Jesus spricht ueber die aeussere Dunkelheit, die Gemeinschaft und Jene, die fuer sich selbst leben 2015-11-15 - JESUS SPEAKS about the Outer Darkness, Community and Those who live for themselves
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…

Weitere Erklärung von Jesus – Another Explanation from Jesus
=> DIE ÄUSSERE FINSTERNIS – THE OUTER DARKNESS

flagge de  Äussere Finsternis, Gemeinschaft & Jene, die für sich selbst leben

Jesus spricht über äussere Finsternis, Gemeinschaft & Jene, die für sich selbst leben

15. November 2015 – Worte von Jesus an Schwester Clare
Übersetzt und gesprochen von Jackie

Guten Morgen Heartdwellers. Der Frieden und die Freude des Herrn sei mit euch heute.

Als Ich ins Gebet kam und auf Den Herrn wartete, sagte Er mir, dass Er über Gemeinschaft sprechen möchte.

Er begann…
“Alle von euch habe Ich mit Absicht zusammen gebracht. Jedes von euch hat Gaben und Eigenschaften, welche dem Anderen fehlen. Habt ihr das nicht bemerkt? Keine zwei sind gleich? Wie Ich Mich an euren Verschiedenheiten freue und wie Ich begeistert bin, wenn ihr euch einbringt und zu Einem verschmilzt, um für die Bedürfnisse von Anderen zu sorgen.”

Genau wie es geschrieben ist…
Unser Wunsch ist nicht, dass Andere entlastet sein mögen, während ihr unnachgiebig bedrängt seid, aber dass es Gleichstellung geben möge. Jetzt wird eure Fülle bereitstellen, was sie brauchen, damit umgekehrt ihre Fülle bereitstellen wird, was ihr braucht. Das Ziel ist Gleichstellung, wie es geschrieben steht… ‘Der Eine, der viel sammelte, hatte nicht zu viel und der Eine, der wenig sammelte, hatte nicht zu wenig.’ 2. Korinther 8:13-15

“Diese Welt ist ein sehr einsamer Ort und Teil eures Zeugnisses, dass ihr zu Mir gehört ist, dass ihr hinausgeht und Gutes tut, wo ihr könnt. Dadurch werden alle Menschen wissen, dass ihr Mir gehört. Du hattest recht, als du sagtest, dass Ich niemals Jemanden aufgebe und ihr solltet es auch nicht tun.”

“Meine Bräute, überall um euch herum habe Ich jene mit Bedürfnissen platziert, für welche ihr das Notwendige habt, sie zu erfüllen. Aber eure Gesellschaft ist so verdorben von persönlichen Interessen, dass ihr isoliert seid bis zum Punkt, wo ihr es nicht mehr merkt, ausser ihr hört sehr aufmerksam auf Meinen Geist, in welchem Falle ihr nach den Bedürfnissen Jener um euch herum fragt.”

“Dies ist eine Uebung in Allen Dreien… Selbstlosigkeit, Gehorsam und Geduld. Die Zeit wegzunehmen von euren eigenen persönlichen Interessen, um die Bedürfnisse Anderer zu gewährleisten ist ein Charakterzug Meiner Jünger. Wie oberflächlich eure Gesellschaft ist und absichtlich so gestaltet wurde vom Feind, um sie zu isolieren. Ja, er ist sehr versiert in Sachen Manipulation, das Schwache und Einsame so zu isolieren, damit er sie verschlingen und von Mir trennen kann, ohne Hoffnung.”

“Aber wenn ihr auf die Bedürfnisse der Anderen mit Liebe und Mitgefühl reagiert, wie es geschrieben steht ‘Liebe deinen Bruder wie dich selbst’, tut ihr mehr als an Meiner Stelle zu handeln”

“Wenn der Menschensohn kommt in Seiner Herrlichkeit und alle Engel mit Ihm, dann wird Er auf seinem herrlichen Thron sitzen. Vor Ihm werden all die Nationen versammelt sein und Er wird die Menschen voneinander trennen wie ein Hirte, der die Schafe von den Ziegen trennt.”

Und nur als Randbemerkung hier, ich weiss nicht, wie Viele von euch den Unterschied zwischen Schafen und Ziegen kennen. Als wir Schafe und Angoraziegen aufzogen, bemerkten wir etwas. Die Ziegen waren sehr aggressiv – sie hätten die Schafe mit ihren Hörnern vom Futter weggestossen, wenn man sie gelassen hätte. Sie sind sehr aggressiv und die Schafe sind eher bescheiden und sanft und neigen dazu, sich zurück zu halten und sie werden einfacher herumgestossen.

Und Er wird die Schafe zu seiner Rechten platzieren, aber die Ziegen zur Linken. Dann wir der König zu Jenen rechts sagen ‘Kommt, ihr seid gesegnet von meinem Vater, ererbt das Königreich, das für euch bereitet war vom Fundament der Welt an. Denn Ich war hungrig und du gabst mir zu essen, Ich war durstig und du gabst mir zu trinken, Ich war ein Fremder und du hast mich willkommen geheissen, Ich war nackt und du hast mich gekleidet, Ich war krank und du hast mich besucht, Ich war im Gefängnis und du kamst zu mir.’

Dann werden die Gerechten Ihm antworten und sagen ‘Herr, wann haben wir Dich hungrig gesehen und Dich gefüttert oder durstig und Dir einen Drink gegeben? Und wann haben wir Dich als Fremden gesehen und Dich willkommen geheissen oder nackt und Dich gekleidet? Und wann haben wir Dich krank gesehen oder im Gefängnis und Dich besucht? Und der König wird ihnen antworten ‘Wirklich Ich sage zu euch, was ihr den Gerinsten von Diesen getan habt, das habt ihr Mir getan.’ Matthäus 25:31-40

“Also beauftrage Ich euch in diesem Augenblick mit der Aufgabe, euch über den Zustand von Jenen um euch herum zu erkundigen. Ob es Bruder, Schwester, Mutter, Vater, Nachbar oder Klassenkamerad sei. Ich möchte, dass ihr euch bemüht, gut zu ihnen zu sein. In diesem Augenblick habt ihr kaum eine Vorstellung darüber, wie ihr für den Himmel ausseht.”

“Im Himmel werden alle Dinge weggenommen sein, die aus egoistischem Motiv getan worden sind. Von jenem Moment an wird Alles, was übrig sein wird für euch, das sein, was ihr aus brüderlicher Liebe und Selbstlosigkeit getan habt. Könnt ihr euch das, was Ich sage, für einen Moment graphisch vorstellen? Alles, was ihr für euch selbst getan habt und für eure eigenen Wünsche, die über den Bereich absoluter Notwendigkeit hinausgehen – die Verdienste von ALLEM – werden von euch genommen sein.”

“Dies ist, warum der Hochzeitsgast entfernt worden ist vom Festmahl. Einfach ausgedrückt, er lebte für sich selbst und hatte keine Deckung.”

Aber Herr, ist das nicht Gerechtigkeit durch Taten?

“Nun, in gewisser Hinsicht könnte man das sagen, aber denk dran, Ich spreche nicht über Erlösung oder Rechtfertigung – was durch Glaube und Vertrauen allein gegeben ist. Nein, hier spreche Ich über Rang und Position. Da sind ganz viele Schichten und Dimensionen im Himmel. Da ist ein Ort, der Die Aeussere Dunkelheit genannt ist, welche für Jene reserviert ist, die errettet sind, aber sehr wenig für Andere getan haben in ihrem Leben. Dies ist, wie es sein sollte Clare. Glaube Mir, dies ist Gerechtigkeit. Je mehr ihr Mir ähnelt, um so näher werdet ihr an der Herrlichkeit des Thrones sein.”

Aber Herr, in der äusseren Dunkelheit sagtest Du, dort wird Zähneklappern und Zähneknirschen sein.

“Ja, tatsächlich wird es so sein. Die Erkenntnis des Egoismus in eurem Leben wird zuerst ein sehr schmerzhaftes Erlebnis sein. Es ist nicht etwas, wovor ihr davonrennen und euch verbergen könnt; es wird offensichtlich sein für Alle. Und Viele, die für sich selbst leben sind blind für ihre Nacktheit, also wird es für sie ein Schock sein.”

“Meine Liebe, wenn ihr gute Taten zu einem Gewohnheitsmuster macht in eurem Leben, geht ihr umher, um Meinen ‘blinden’ Leib von seiner eigenen Nacktheit zu überzeugen. Je langmütiger und grosszügiger eure Wohltätigkeit und Nächstenliebe, um so überzeugter werden sie. Ich weiss, dass du so gefühlt hast, weil Ich Mir die Zeit genommen habe, dich bei vielen Anlässen zu überzeugen.”

“Diese Welt ist auf den Kopf gestellt, Clare. Was von Menschen applaudiert wird ist eine Schande im Himmel. Und was als Zeit- und Energieverschwendung angesehen wird von Anderen, wird im Himmel applaudiert. Das menschliche Gewissen und Bewusstsein ist schrecklich verformt und es ist nur durch Meine Gnade, dass Jene, die unpassend aufgezogen worden sind, jemals zur Erkenntnis von Gut und Schlecht kommen.”

“Ihr seid Meine Vorzüglichsten aller Kreaturen, Meine Leute. Und je mehr ihr Mir ähnelt, um so grösser wird eure Belohnung im Himmel sein. Ich habe euch Intelligenz, Vernunft und einen freien Willen gegeben. Beachtet, je grösser eure Umsicht gegenüber Anderen, um so grösser ist Meine Umsicht und Belohnung gegenüber euch, Beides – jetzt und im kommenden Zeitalter. Drängt herein mit diesen Gaben, Meine Geliebten. Da wartet eine Krone für Jene, die bis ans Ende laufen, um zu gewinnen.”

“Ich komme bald. Macht das Beste mit der euch bleibenden Zeit.”

Ich füge zwei Kommentare hinzu – Einen von mir an einen regelmässigen Zuhörer und Einen von einem Zuhörer als ein ‘Zeuge’ betreffend die äussere Dunkelheit, über welche Jesus hier lehrt…
Meine Antwort an J-Man…
Dies ist ein Bereich im Himmel, wo die Erretteten sind, die nichts für Andere getan haben. JesseduPlantis sah dies, als er im Körper in den Himmel genommen wurde. Menschen sind glücklich dort, weil sie im Himmel sind, aber da ist eine schwierige Anpassungs-Phase, weil sie sich nicht bewusst sind, was ihr Egoismus ihnen angetan hat. Ich habe keine Ahnung, ob sie sich einen Weg heraus erarbeiten können, alles was ich weiss ist, was ich mit euch geteilt habe.

Dhalin’s Beitrag…
Dies entspricht dem, was Chuck Missler in einem seiner Lehrgänge über die ‘Aeussere Dunkelheit’ sagt – die äussere Dunkelheit ist nicht = Hölle und dies ist das erste Mal, dass Ich dies anderswo höre. Dr. Missler sagt, dass was Er meinte mit ‘äusserer Dunkelheit’ in der Bibel ist ein Bereich, der weit weg ist vom Tempel und das ‘Weinen und Zähneknirschen’ sei ein klassischer, alter, jüdischer Ausdruck von extremer Enttäuschung und viele Menschen verwechseln das mit Qual in der Hölle.

Er zeigte auf, dass immer, wenn Er von der Hölle sprach, Er sich auf den ‘Feuersee’ bezogen habe, aber kein solcher See ist erwähnt in den Passagen mit der äusseren Dunkelheit, also spricht Er dort nicht über Hölle. Dieser Lehrgang von Clare bestätigt das und ich bin froh, dass es endlich Jemand Anders so erklärt.

flagge en  The outer Darkness, Community & Those who live for themselves

Jesus speaks about…
The outer Darkness, Community & Those who live for themselves

November 15th, 2015 – Words from Jesus to Sister Clare
Spoken by Jackie

Good morning, Heartdwellers. The Lord’s peace and joy be with you today.

As I came into prayer and waited upon the Lord, He told me He wanted to talk about community.

He began…
“All of you I have brought together for a purpose. Each of you have gifts and attributes the other is missing. Haven’t you noticed that? No two are alike? How I delight in your differences and how I delight when I see you making use of yourselves melded into one, providing for the needs of others.”

Even as it is written…
Our desire is not that others might be relieved while you are hard pressed, but that there might be equality. At the present time your plenty will supply what they need, so that in turn their plenty will supply what you need. The goal is equality, as it is written: “The one who gathered much did not have too much, and the one who gathered little did not have too little.” 2 Corinthians 8:13-15

“This world is a very lonely place and part of your testimony as belonging to Me is that you go about doing good where you can. By this, all men will know that you are Mine. You were right when you said that I never give up on anyone and you shouldn’t either.”

“My Brides, all around you I have placed those with needs that you have the wherewithal to meet. But your society is so corrupted with private interests that you are insulated to the point where you don’t notice, unless you are listening very carefully to My Spirit, in which case you will inquire as to the needs of those around you.”

“This is an exercise in both selflessness, obedience and patience. Taking the time from your own personal interests to insure the needs of others is a trait of My Disciple. How shallow your society is, and has deliberately been designed by the enemy to isolate. Yes, he is well practiced in manipulation to isolate the weak and lonely that he may devour them and separate them from Me, giving them no hope whatsoever.”

“But when you respond to the needs of others out of love and compassion for your brother, as it is written, “love your brother as you love yourself”, you are doing more than acting in My stead.”

“When the Son of Man comes in his glory, and all the angels with him, then he will sit on his glorious throne. Before him will be gathered all the nations, and he will separate people one from another as a shepherd separates the sheep from the goats.”

And, just as an aside here, I don’t know how many of you are familiar with the difference between sheep and goats. When we raised sheep and angora goats, we noticed something about them. The goats are very aggressive – they’ll butt the sheep right out of the food, right out of the grains and the alfalfa if you let them. They’re very aggressive and the sheep are more meek and tend to hang back and be pushed around more easily.

And he will place the sheep on his right, but the goats on the left. Then the King will say to those on his right, ‘Come, you who are blessed by my Father, inherit the kingdom prepared for you from the foundation of the world. For I was hungry and you gave me food, I was thirsty and you gave me drink, I was a stranger and you welcomed me, I was naked and you clothed me, I was sick and you visited me, I was in prison and you came to me.’

Then the righteous will answer him, saying, ‘Lord, when did we see you hungry and feed you, or thirsty and give you drink? And when did we see you a stranger and welcome you, or naked and clothe you? And when did we see you sick or in prison and visit you?’ And the King will answer them, ‘Truly, I say to you, as you did it to one of the least of these my brothers, you did it to me.’ Matthew 25:31-40

“So, I am assigning you, in this very moment, the task of enquiring about the state of those around you. Whether it be brother, sister, mother, father, neighbor or classmate. I want you to go out of your way to be good to them. In this moment, you have very little concept of what you look like to Heaven.”

“In Heaven, you will be stripped clean of all things done from the motive of self-interest. At that point all that will be left to you is what you did out of brotherly love and selflessness. Can you take a moment and consider what I am saying, graphically? Everything you’ve done for yourself and your own desires beyond the realm of absolute necessity – the merits of EVERYTHING – will be removed from you.”

“This is why the wedding guest was removed from the banquet. Simply stated, he lived for himself and had no covering.”

But, Lord, isn’t that works righteousness?

“Well, in a sense you could say that, but remember, I am not talking about salvation or justification – which is by faith alone. No, here I am talking about rank and position. There are many, many layers and dimensions to Heaven. There is a place called The Outer Darkness, which is reserved for those who are saved but did very little for others in their lives. This is as it should be Clare. Believe Me, this is justice. The more you resemble Me, the closer to the Glory of the Throne you will be.”

But Lord, in the outer darkness, You said there will be grinding and gnashing of the teeth.

“Yes, indeed there will. The recognition of the selfishness of your life will at first be very painful to witness. It is not something you can run and hide from; it will be evident to all. And many of those who live for themselves are blind to their nakedness, so it will be a shock to them. My Love, when you make good deeds a habit pattern of your life, you go around convicting My “blind” Body of their own nakedness. The more long-suffering and generous your charity, the more convicted they become. I know you have felt this way, because I have taken the time to convict you, on many occasions.”

“This world is topsy-turvey, Clare. What is applauded by men is a disgrace in Heaven. And what is looked upon as a waste of time and energy on behalf of others, in Heaven is applauded. Men’s consciences are just terribly deformed and it is only through My grace that those who have been raised improperly ever come to an understanding of good and bad.”

“You are My most exquisite of all creatures, My People. And the more you resemble Me, the greater your reward in Heaven. I have given you intelligence, reason, and free will. Note that the greater your vigilance over others, the greater My vigilance and reward, both now and in the age to come, over you. Press in therefore, with these gifts, My Beloved. There is a crown waiting for those who run to win until the end.”

“I am coming soon. Make the best of time left to you.”

I am adding two comments here – one from me TO a regular listener, and one FROM a regular listener as a “witness” to the outer darkness that Jesus teaches on here:
My answer to J-Man:
**This is an area of Heaven where the saved who did nothing for others go. JesseduPlantis saw this when he was taken bodily to Heaven. People are happy there because it is Heaven, but there is a difficult period of adjustment because they are not aware of what their selfishness caused them. I have no idea if they can work their way out of it, all I know is what I shared with you.**

Dhalin’s input…
This goes right along with one of Chuck Missler’s teachings that the “Outer Darkness” does not = Hell and this is the first time I’ve seen this being taught anywhere else. In the one video over at Koinonia House (the one about the Millennial Temple), Dr. Missler says that what He meant by “Outer Darkness” in the Bible is the area far away from the Temple, and the “Weeping and Gnashing of Teeth” is a classic old Jewish expression of extreme disappointment, and a lot of people mistake that for torment in Hell.

He pointed out that every time He talked about Hell, it was referred to as the “Lake of Fire”, but no such Lake is mentioned in the passages in question, so He isn’t talking about Hell there. This teaching by Clare confirms that, and I’m glad to finally see someone else mention it.

 

Surprise in Heaven…Graces dispensed on your Behalf – Überraschung im Himmel…Verteilte Gnaden in deinem Namen

BOTSCHAFT / MESSAGE 153
<= 152                                                                                                                154 =>
<= Zur Übersicht                                                                               Go to Overview =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px finnland-270x180px
2007-03-09 - Ueberraschung im Himmel-Verteilte Gnaden-Erlebnis mit Jesus im Himmel-Liebesbrief von Jesus 2007-03-09 - Surprise in Heaven-Graces dispensed-Experience in Heaven with Jesus-Love Letter from Jesus
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Ihr seid Mütter von Seelen
=> Gehorsam & Seine ewige Bedeutung
=> Die Perle wird frei gegeben…
=> Eine weitere Seele für den Himmel
=> Nützt nie Meine Barmherzigkeit aus
=> Bedeutung von Leiden…
=> Vernichtet in Meiner Liebe
=> Im Himmel zählt nur die Frucht
=> Werke der Barmherzigkeit & Ihre Bed.
=> Durch eure Erwartung
Related Messages…
=> You are Mothers of Souls
=> Obedience & Its eternal Meaning
=> The Pearl is freely given…
=> Another Soul for Heaven
=> Never presume on My Mercy
=> Meaning of Suffering…
=> Destroyed in My Love
=> In Heaven, only the Fruit matters
=> Works of Charity & Their Significance
=> Through your Expectation

flagge de  Eine Überraschung im Himmel… Verteilte Gnaden in deinem Namen

Jesus erklärt…
Eine Überraschung im Himmel… Verteilte Gnaden in deinem Namen

9. März 2007 – Aus Clare’s EBook ‘Geschichten der Braut’

Ein Dialog zwischen Jesus und Clare…
(Clare) Jesus und ich sind auf einem kleinen Segelboot. Wir überqueren einen sehr grossen See und sind unterwegs in Richtung einiger sehr steiler Berge an einer entfernten Küste. Ich sehe mich selbst als junge Frau im Bug des Segelbootes. Wir kamen in eine üppig bewachsene Bucht, mit einem dichten Dschungel, der auf beiden Seiten der steilen Hügel hinaufrankte. Das Wasser ist klar und smaragdgrün mit einem weissen Sandboden. Wir nähern uns dem Steg am Ende der Bucht, wo eine kleine Gruppe von einheimischen Frauen und Kindern herauskamen, um uns aufgeregt zu begrüssen. Ich bin ziemlich überrascht, da ich Keinen von ihnen kenne, doch sie scheinen mich zu kennen. Jesus sprach zu meinen ungesprochenen Gedanken…

(Jesus) “Du bist ihre Mutter.”

(Clare) Wirklich? Antwortete ich ungläubig, aber wie kann das sein Herr?

(Jesus) “Jeder, der den Willen des Vaters tut, ist eine Mutter für sie.”

(Clare) Nachdem wir am Steg angekommen sind, stieg Jesus zuerst aus und dann half Er mir. Die Kinder umringten mich sofort und fingen an, Orchideen in mein Haar zu stecken. Eine der stämmigeren Einheimischen kam zu mir mit einer Frauengruppe und sie legte ein wunderschönes, mit goldenen Fäden besticktes weisses Satin-Skapular über meine Schultern. Es wurde mit ausserordentlichen Fähigkeiten angefertigt. Jesus erklärte…

(Jesus) “Sie haben dies für dich gemacht aufgrund deiner grossen Liebe zu ihnen. Viele Gnaden, die in deinem Namen verteilt wurden, gingen zu ihnen. In jenen Zeiten, wo Andere nicht auf unsere Arbeiten reagierten, wurden die Gnaden über ein armes und einfaches Volk ausgegossen, das sie annehmen würde. Da gibt es viele Heilige hier, aussergewöhnliche Heilige.”

(Clare) Ein kleiner Junge bahnte sich seinen Weg durch die Menge und ein älteres Mädchen folgte direkt hinter ihm und er brachte mir eine Austernmuschel mit einer lieblichen Perle in der Mitte. Er schaute in meine Augen und ich in Seine, sie waren wie ein Fenster in die Ewigkeit. Der Junge ist klein, seine Seele immens. Für einen flüchtigen Augenblick verstand ich ein bisschen den Rausch, den wir beim Herrn hervorrufen mit unserer Liebe zu Ihm und warum Er bereit war, so schrecklich zu leiden für nur eine, kostbare Seele. Jesus stellte ihn mir vor…

(Jesus) “Sein Name ist Pantutu und seine Schwester ist Eruru. Ich habe dies als besondere Überraschung für dich aufgespart.” (Es ist der Tag nach meinem Geburtstag.)

(Clare) Ich bin so gerührt, so dankbar, aus meinen Augen strömen Tränen. ‘Was kann ich für dich tun, mein Kleiner?’

Er antwortete… ‘Du hast schon so viel getan!’

(Clare) ‘Schatz!’ Ich küsste seine kleine Hand und hob ihn hoch auf meinen Schoss. Ich hielt ihn und er ruhte seinen kleinen Kopf auf meinem Herzen und ich fühlte mich weggezogen in einem unergründlichen Austausch von Liebe. Als ich zu mir zurückkam, entfernten wir uns mit dem Segelboot. Ich schaute zurück auf klein Pantutu, er winkte und ich sagte… ‘Herr, gibt es nichts besonderes, was wir ihm geben können?’

Jesus gab mir eine kleine Goldkette mit Medaillon, auf welchem Sein Bild eingeprägt war und im Innern waren zwei Bilder, die Ich nicht sah. Ich warf es ihm zu. Er nahm es in seine kleinen Hände und untersuchte es vorsichtig, dann schaute er auf mit einem riesigen Schmunzeln, während er es um seinen Hals legte. Jesus versicherte mir…

(Jesus) “Meine Liebe, dies ist ein realer Ort im Himmel, mit echten Seelen, deine eigenen Nachkommen, Unsere Nachkommen.”

(Clare) An jenem Punkt bewegte sich unser Segelboot allmählich aus der Bucht hinaus. Ich winkte und er begann, der Küste entlang zu rennen, um uns zu folgen. Ich rief… ‘Pantutu! Denk an mich in deinen Gebeten!’ Denn ich weiss, dass die Gebete reiner Seelen viel Gewicht haben beim Vater.

(Jesus) “Du bist der Grund, dass er hier ist. Es sind deine Gebete und Opfer, welche die Gnaden freigaben und seine Erlösung möglich machten. So viele Kinder, so viele Seelen, die du nicht kennst, so viele Überraschungen!”

(Clare) Ich konnte nur Dankestränen weinen über so viele Früchte im Himmel. Ich dachte später darüber nach, als dieses Erlebnis vorbei war. Vor vielen Jahren sehnte ich mich danach, nach Afrika zu gehen aufgrund einer Vision, die ich während einem Gebet hatte von Frauen und Kindern, die nach Hilfe rufen mit ihren ausgestreckten Armen.

Sie lebten im Elend und waren so mittellos, Ich wollte zu ihnen gehen, aber wie Der Herr es haben wollte, hielt der Gehorsam uns in den Staaten zurück, aber ich vergass sie nie. Und es scheint jetzt, dass der Dienst, welcher hier in Amerika nicht fruchtbar gewesen zu sein schien, auf mysteriöse Weise Früchte trug in Afrika. Der Herr hat versprochen…

(Jesus) “Mein Wort wird nicht unwirksam zu Mir zurückkehren, es wird das ausführen, wofür Ich es gesandt habe.”

Wir glauben, dass Der Herr all die Arbeit am Kreuz erledigte, die nötig ist für die Erlösung einer jeden Seele, aber Jemand muss die Botschaft hinaustragen und dazu dienen Gebete, Fastenopfer und andere Opfer als Auslöser, um die Gnaden freizusetzen, die im Missionsfeld benötigt werden. Es war unsere Erfahrung, dass wenn wir für eine Seele gearbeitet haben und sie die Gnade nicht angenommen hat, dass Der Herr in seiner perfekten Erlösungs-Ökonomie die Gnade einer Seele schenkte, die bereit war, sie anzunehmen, damit auch Jene, die weit weg sind vom Missionsfeld, durch ihre Opfer Jenen assistieren können, die draussen in den Feldern arbeiten.

flagge en  A Surprise in Heaven… Graces dispensed on your Behalf

Jesus explains…
A Surprise in Heaven… Graces dispensed on your Behalf

March 9, 2007 – From Clare’s EBook ‘Chronicles of the Bride’

A Dialogue between Jesus and Clare…
(Clare) Jesus and I are on a small sailboat crossing a very large lake, headed in the direction of some steep mountains on a distant shore. I see myself as a young woman, on the bow of the sailboat. We have entered a lush cove with thick jungle, climbing steep hills on either side. The water is pristine emerald with a white sandy bottom. We are approaching a pier at the end of the cove where a small crowd of native women and children have come out excitedly to greet us. I am quite surprised because I don’t know any of them, yet they seem to know me. Jesus replied to my unspoken thoughts…

(Jesus) “You are their mother.”

(Clare) I am? I replied incredulously, but how can that be Lord?

(Jesus) “Anyone who does the will of the Father, is Mother to them.”

(Clare) After we pulled up to the pier Jesus got out first and then helped me. The children immediately surrounded me and started putting orchids in my hair. One of the heavy set native women, walked up to me with a group of ladies and placed an exquisitely embroidered white satin scapular with golden thread embroidery and white silk French knots trimming the edges upon my shoulder. It is executed with outstanding skill. Jesus explained…

(Jesus) “They have made this for you because of your great love for them. Many graces dispensed on your behalf went to them. In those times when others did not respond to our labors, the graces were shed on a poor and simple people who would. There are many saints here, exceptional saints.”

(Clare) One little boy squeezed his way through the crowd with an older girl right behind him and brought me an oyster shell with a lovely pearl in its center. He looked into my eyes and I into his, they were like windows into eternity. The boy is little, the soul immense. For a brief second I came to understand a little of the intoxication we must cause the Lord with our love for Him and why He would be willing to suffer so terribly for just this one precious soul. Jesus introduced him to me…

(Jesus) “His name is Pantutu, and his sister is Eruru. I have saved this for you as a most special surprise.” (It is the day after my birthday.)

(Clare) I am so touched, so grateful, my eyes stream with tears. ‘What can I do for you little one?’

He answered… ‘You’ve already done so much!’

(Clare) ‘Precious!’ I kissed his little hand and lifted him up into my lap. Holding him, he rested his little head over my heart and I felt drawn away into a fathomless exchange of love. When I came back to myself we were departing in the sail boat. I looked back at little Pantutu who was waving and I said, ‘Lord, isn’t there something special we can give him?’

Jesus handed me a small gold chain and locket that had His picture embossed on it, inside were two pictures which I did not see. I tossed it to him on the shore and taking it in his little hands, he examined it carefully, then looked up with a giant grin as he placed it around his head. Jesus assured me…

(Jesus) “My love, this is a real place in Heaven, with real souls, your very own offspring, Our offspring.”

(Clare) At that point our sailboat began to gradually move back out of the cove. I was waving good bye and he began running along the shore line following us. ‘Pantutu! Keep me in your prayers!’ I said, knowing the prayers of pure souls carry much weight with the Father.

(Jesus) “You are the reason he is here. It is your prayers and offerings that released the graces to make his salvation possible. So many children, so many souls you don’t know about, so many surprises!”

(Clare) I could only weep tears of thanksgiving for seeing such fruit in Heaven. I reflected later after this experience was over; many years ago, I longed to go to Africa as a result of a vision I experienced during prayer, of women and children calling for help with their arms outstretched. They were living in squalor and so very destitute, I wanted to go to them, but as the Lord would have it, obedience kept us in the states, but I never forgot them. And it seems now that ministry that did not seem to be fruitful here in America, in some mystical way bore fruit in Africa. The Lord has promised…

(Jesus) “My Word shall not return to Me void, it will accomplish that for which I sent it.”

(Clare) We believe that the Lord did all the work necessary for each soul’s salvation, on the cross, but someone must carry the message, and for this back up prayers, fasts and other offerings act as a catalyst to release the graces they need in the mission field. It has been our experience that when we have labored for a soul and they do not accept the grace, the Lord in His perfect economy of salvation, gives the grace to a soul that is ready to accept it, so that even those who are far removed from the mission field, by their offerings assist those who are out there laboring.

 

Jesus sagt… Bringt es in Ordnung – Jesus says… Make Amends

BOTSCHAFT / MESSAGE 175
<= 174                                                                                                                176 =>
<= Zur Übersicht                                                                                Go to Overview =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2015-11-03 - JESUS SAGT... Bringt es in Ordnung - Heilung fuer Beziehungen 2015-11-03 - JESUS SAYS... Make Amends - Healing for Relationsships
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…

flagge de  Jesus sagt… Bringt es in Ordnung – Heilung für Beziehungen

Jesus sagt… Bringt es in Ordnung – Heilung für Beziehungen

3. November 2015 – Worte von Jesus an Schwester Clare
Übersetzt und gesprochen von Jackie

Der Herr ist mit uns, geschätzte Heartdwellers. Wieder einmal gibt Er uns Weisheit und Er bittet uns, in Heiligkeit zu wachsen.

Heute Abend war ich für die längste Zeit in der Anbetung. Ich konnte mich einfach nicht mit Dem Herrn verbinden. Ich würde aber nicht aufgeben. Ich sass still mit Dem Herrn. Ich weiss, dass Er treu ist, ich weiss, dass Er sagte, dass Er jede Nacht mit Mir sprechen würde bis zur Entrückung. Ich sass einfach still da und wartete auf Ihn. Es war wirklich süss, was geschah – Er kam von der rechten Seite, ich sah Ihn im Geist und Er küsste mich auf die Stirn und sagte “Ich möchte mit dir sprechen.”

Und ich sagte, oh dies ist wunderbar! Ich habe die ganze Nacht gekämpft und auf Dich gewartet, Herr. Herr, ich konnte einfach nicht aufgeben. Du hast es versprochen. Ich musste durchdringen.

“Ich versprach es. Aber Ich liebe dich auch. Es geht nicht nur um Pflicht, wie du weisst.”

Oh Jesus, ist es mein Fehler?

“Nein Clare, du bekommst Widerstand, eine Wand von Widerstand. Aber du hast das Richtige getan, indem du auf Mich gewartet hast und Ich entäusche den guten Willen nicht. Sie werden Mich niemals von dir fernhalten, Meine Liebe. Niemals.”

Meine Augen füllten sich mit Tränen, als Er das sagte… es war sehr rührend.

“Ich möchte darüber sprechen, eure Wege zu reparieren. Was Ich meine ist, bringt es wieder in Ordnung mit Jenen, mit welchen ihr eine belastete Beziehung habt. Es ist nicht Mein Wille, dass Abgründe zwischen Seelen tiefer werden sollten. Nein, es ist vielmehr Mein Herz, dass ihr zu ihnen eilen solltet, um es wieder gut zu machen, selbst wenn sie Diejenigen sind, die falsch liegen.”

“Denn es wurde ein Geist der Spaltung losgelassen auf den Leib und auch, um Wunden aus vergangenen Angriffen zu teilen. Ich möchte, dass diese Jahreszeit, die Weihnachten vorausgeht, eine Zeit ist, in welcher ihr mit Allen Frieden schliesst und Jenen Wiedergutmachung bringt, die euch verletzt haben.”

Ich dachte sofort an einen gewissen Pfarrer, der ein nasses Tuch über mich gelegt hatte… wir verliessen jene Kirche.

“Ja, zum Beispiel jener Pfarrer.”

Oh Jesus, der blosse Gedanke daran lässt mein Herz sinken.

“Ich weiss, aber es muss getan werden. Ich möchte abschliessen mit Jenen, die euch beleidigt haben und die ihr beleidigt habt. Ich möchte Heilung zwischen Fraktionen und Spaltungen. Ich möchte, dass nichts über euren Köpfen hängt, das euch zurückhält.”

Ich wunderte mich an diesem Punkt, meine Güte – was meint Er mit ‘uns zurückhalten’? Wird die Entrückung geschehen? Ich checkte es mit den Bibelverheissungen, bekam aber keine Bestätigung dafür.

‘Wie halten uns Dinge aus der Vergangenheit zurück?’ Ich sah im Geist einen Anker im tiefen, dunklen Ozean, er hielt offensichtlich das Schiff auf dem Wasser zurück.

“Stell dir einen Anker in der Tiefe vor. Das Schiff möchte sich vorwärte bewegen ohne Behinderung, aber etwas tief unten, unsichtbar, verlangsamt die Weiterbewegung. Jenes sind Behinderungen von unverheilten Wunden und ungeklärten Beziehungen. Selbst wenn es nur einseitig ist, Ich kann jene Freiheit in Meinem Geist vervollständigen, solange sich nichts mehr an euch festklammert. Viele haben mehrere Anker zu tiefen, dunklen Streitpunkten, die sie vom Vorwärtsgehen abhalten. Es wird meist nicht realisiert, wie sehr diese Dinge die Richtung eures Lebens beeinflussen, entweder ziehen sie euch zurück oder sie bringen euch nur ein wenig vom Kurs ab – nach rechts oder links.”

Als Er das sagte, erinnerte ich mich, wie Jemand mal sagte, wenn ein Schiff nur 1 Grad neben dem Kurs über den Ozean segelt, würde es nicht am richtigen Ziel ankommen, weil sie 1 Grad daneben aufbrachen – und das ist alles, was es braucht über jene grosse Distanz, um euch davon abzuhalten, an eurem Ziel anzukommen.

“Dies ist eine Zeit des Vorwärts Bewegens für Meinen Leib und Ich möchte, dass er frei ist von Hindernissen. Frei zu dienen, frei, Mich zu suchen, ohne euch selbst zu hinterfragen aufgrund von Schuld oder verborgenen Verurteilungen, ohne Brennstoff für die Feuer der Verurteilung. Dafür sorgend, dass Beziehungen bereinigt wurden oder zumindest ein Versuch, Versöhnung zu erreichen ist sehr wichtig für diesen Prozess.”

“Schaut, wenn ein Thema immer noch in eurem Leben herumschleicht, zerrt es und bereitet Brennstoff für den Feind, er kann Beschuldigungen aufwühlen, ob sie nun wahr oder falsch sind. Aber wenn ihr alles getan habt, was in eurer Macht steht, um es wieder gut zu machen, schliesse Ich jenen Zugang, der zu einer laufenden, unterschwelligen Quelle der Verurteilung werden könnte, die eure Entschlossenheit schwächt, während ihr für Menschen betet.”

Ja Herr, mir wurde öfters ins Gesicht geworfen, dass ich nicht qualifiziert sei zu beten wegen dem und dem, oder weil ich dies oder jenes gemacht habe, deshalb wird Gott dein Gebet nicht hören.

“Das ist, warum Ich euch bitte, Meine Braut, Frieden zu suchen. Einfache kleine Gesten: Eine Karte, ein Wort der Versöhnung, ein Dankeschön, vielleicht sogar ein Geschenk. Dies sind die Dinge, welche die Herzen zum Schmelzen bringen und den Weg für Heilung ebnen und zur Ganzheit eures Herzens führen.”

Wie die Inspiration, jenes Ehepaar zum Dinner einzuladen, Herr?

“Ja. Ich lege kleine Hinweise in eure Herzen, kleine Dinge, Gesten und sogar ein bisschen weiter hinauszureichen, um etwas wieder gut zu machen. Oh wie befreiend dies sein wird. Der Feind hat diese scheinbar unbedeutenden Dinge, zerbrochene oder zerrissene Beziehungen genutzt, um eine Dunkelheit in euren Herzen zu verursachen, entweder von empfangenen Wunden oder von Zurückweisung oder aufgrund eurer eigenen schlechten Angewohnheiten.”

“Ich bitte nicht um viel hier, Meine Bräute. Ich bitte um Vergebung, gekoppelt mit Nächstenliebe und einer Handlung, um Heilung für alte Wunden zu bewirken. Es wird eine Uebung in Demut für euch Alle sein, aber Demut ist dringend vonnöten. Ihr könnt niemals zu demütig sein.”

“Ich werde mit euch sein in diesem Unterfangen. Ich werde einen süssen Duft in diese Beziehungen bringen, während ihr hinausreicht, um zu trösten und vergangene Wege zu reparieren. Habt keine Angst. Ich bin mit euch. Und denkt daran, zuerst zu beten und zu fragen, wie ihr jede einzelne Situation angehen sollt. Ich werde euch führen.”

Nicht, um das Thema zu wechseln, Herr. Aber ich habe eine Frage. Vergib mir Herr. Aber die Botschaften sind in letzter Zeit kürzer geworden…

“Meine Geliebte, Ich bin nicht hier, um zu unterhalten oder die Luft mit Worten zu füllen oder Phantasien zu kitzeln, wie zum Beispiel Entrückungs-Szenarien. Ich bin hier, um in Heiligkeit zu instruieren. Und euer Gehorsam gegenüber diesen kurzen Anleitungen bedeuten Mir alles. Schaut, mit Gehorsam kommt erhöhter Segen, Gnade baut auf Gnade. Eure Schönheit in Heiligkeit nimmt zu. Hegt diese Worte und handelt danach. Sie sind konkret und zeitgemäss für euch Alle.”

“Ich segne euch jetzt mit der festen Entschlossenheit und Demut, hinauszugehen und Frieden zu schliessen mit Jenen, die euch verletzt haben in der Vergangenheit oder mit Jenen, die ihr verletzt habt.”

flagge en  Jesus says… Make Amends – Healing for Relationships

Jesus says… Make Amends – Healing for Relationships

November 3rd, 2015 – Words from Jesus to Sister Clare
Spoken by Jackie

The Lord is with us, precious Heartdwellers. Once again, He’s bringing us wisdom and asking us to grow in holiness.

Tonight I went into worship for the longest while. Just couldn’t connect with the Lord. I just wouldn’t give up. I sat quietly with the Lord. I know that He is faithful, I know that He said He would speak to me every night until the Rapture. I just sat there quietly waiting for Him. It was really neat what happened, exactly – He came kind of from the right, I saw Him in the spirit – He came from my right and kissed me on the forehead, and said, “I want to talk with you.”

And I said, Oh this is wonderful! I’ve been struggling all night, and waiting for You, Lord. Lord, I just couldn’t give up. You promised. I had to press in.

“I did promise. But also, I love you. It’s not just about duty, you know.”

Oh Jesus, is any of this my fault?

“No Clare, you are getting opposition, a wall of opposition. But you did the right thing by waiting on Me and I do not disappoint good wills. They will never keep Me from you, My Love. Never.”

It made me teary-eyed when He said that…it was very touching.

“I want to talk to you about mending your ways. What I mean is making amends with those with whom you have strained relationships. It is not My will that chasms between souls should grow deeper. No, it is rather My Heart that you should rush to make amends and make it right, even if they are the ones who are wrong.”

“Because there is a spirit of Division loosed on the Body and even scars from past attacks to divide. I want this season leading up to Christmas to be one of making peace with everyone and making amends with those who have hurt you.”

I was thinking right away of a certain pastor that put a wet towel over me…we ended up leaving that church.

“Yes, for instance, that pastor.”

Oh Jesus the very thought of it makes my heart sink.

“I know, but it must be done. I want closure with those who have slighted you and whom you have slighted. I want healing between factions and divisions. I want nothing hanging over your heads and holding you back.”

I wondered at that point, gosh – what does He mean by ‘holding us back’? Is the Rapture going to happen? I checked I nthe Bible Promises and I didn’t get an affirmation on that one.

‘How do things from the past hold us back?’ I saw in the spirit an anchor in the deep dark ocean where it was obviously holding back the ship above water.

“Imagine an anchor to the deep. The ship wants to move forward without hindrance, but something, deep down, unseen is slowing the forward motion. Those are hindrances from unhealed wounds and unresolved relationships. Even if it be only one way, still I can complete that freedom in My Spirit as long as nothing is still sticking to you. Many have several anchors to deep, dark issues that hold them back from forward motion. It is not commonly realized how much these things affect the direction of your life, either pulling you back or pulling you off course even just a little to the right or the left.”

When He said that, I remembered someone once said that a ship being off 1 degree sailing across the ocean wouldn’t arrive at the right destination, because they were starting with just being off that one degree – and that’s all it takes over that great distance to keep you from arriving at your destination.

“This is a time of forward motion for My Body and I want Her to be free from hindrances. Free to minister, free to seek Me without questioning yourselves about guilt or hidden condemnations, without fuel for the fires of condemnation. Making sure that relationships have been squared away, or at least an attempt to bring about reconciliation is very important to this process.”

“You see, when one issue is still lurking in your life, it drags and provides fuel for the enemy to throw up accusations, be they true or false. But when you have done everything in your power to make amends, I close off that avenue that could become a constant underlying source of condemnation, that will weaken your resolve as you go to pray for people.”

Yes Lord, I’ve often heard something thrown up in my face telling me I wasn’t qualified to pray because of such and such, or that “you did this or you did that”, so God’s not going to hear your prayer.

“That is why I am asking you, My Bride to seek peace. Simple little gestures: a card, a word of reconciliation, a thank you, perhaps even a gift. These are the things that melt the hearts and pave the way for healing and wholeness in your heart.”

Like the inspiration I had to have a couple over for dinner, Lord?

“Yes. I am dropping little hints in your hearts, little things, gestures and even reaching out a little more to make amends. Oh, how freeing this will be. The enemy has used these seemingly insignificant things, torn or fractured relationships to cause a darkness in your hearts, either from wounds received or rejection or from your own bad attitudes.”

“I am not asking a lot of you here, My Brides. I am asking for forgiveness coupled with charity and action to bring about a healing of old wounds. It will be an exercise in humility for you all, but then humility is much needed. You can never be too humble.”

“I will be with you in this endeavor. I will bring a fragrance of sweetness into these relationships as you reach out to comfort and mend past ways. Don’t be afraid. I am with you in this. And remember to pray first and ask how to approach each situation. I will lead you.”

Not to change the subject, Lord. But I did have a question. Forgive me Lord. But the messages have been shorter lately….

“My Beloved, I am not here to entertain, or fill the air with words, or tickle fancies, such as Rapture scenarios. I am here to instruct in holiness. And your obedience to these short directives mean everything to Me. You see, with obedience comes increased blessings, grace builds upon grace. You are all growing in the beauty of holiness. Treasure these words, and act on them. They are specific and timely for you all.”

“I bless you know with the firm resolve and humility to go and make peace with those who have injured you in the past, or whom you have injured.”