Jesus sagt… Rufe Mich an in der Stunde deiner Versuchung – Jesus says… Call Me in your Hour of Temptation

BOTSCHAFT / MESSAGE 564
<= 563                                                                                                                565 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2017-11-03 - Jesus sagt-Rufe Mich an in der Stunde deiner Versuchung-Liebesbrief von Jesus 2017-11-03 - Jesus says-Call Me in your Hour of Temptation-Love Letter from Jesus
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Lass es Mich auf Meine Weise tun
=> Aufrichtige Reue, Demut & Kleinheit
=> Das Monster, welches deine Best…
=> Seid von niemand Anderem abhängig
=> Freiheit ohne Lizenz
=> Du bist dein schlimmster Feind
=> Die Versuchung des Herrn
=> Löse alles, was dich bindet
=> Wie folge ich Jesus nach?
Related Messages…
=> Let Me do it My Way
=> Sinc. Contrition, Humility & Littleness
=> The Monster, that can change your…
=> Don’t depend on anybody else
=> Freedom without License
=> You are your own worst Enemy
=> The Lord’s Temptation
=> Loose everything that binds you
=> How do I follow Jesus?

flagge de  Jesus sagt… Rufe Mich an in der Stunde deiner Versuchung

Jesus sagt… Rufe Mich an in der Stunde deiner Versuchung

3. November 2017 – Worte von Jesus an Schwester Clare
Übersetzt von Anja und gesprochen von Jackie

Clare begann… Jesus, bitte schenke uns die Kraft und Weisheit, ‘Nein’ zu sagen zu den Gelegenheiten, eine Sünde zu begehen. Amen.

Nun, Ich habe geschwelgt, indem ich wieder zu einer Webseite zurückkehrte, wo es etwas gab, was ich unbedingt haben wollte, doch mir war es nicht erlaubt, es zu bekommen. Es ist ein rotes Glasherz und es symbolisierte Veränderungen in Meinem Herzen. Nun, es war eine Fallklappe. Es überkam mich wie ein Blitz. Ich war gefangen, verletzt, abgelenkt und so emotional und ärgerlich, so dass ich nichts tun konnte gestern Abend. Weder schreiben noch musizieren, nur ein wenig Korrespondenz. Und es war ein grosser Fehler. Nun, ich war ziemlich mürrisch mit dem Herrn und fühlte mich schlecht, dass er mir nicht gestattete, so etwas Kleines zu haben. Er hatte Seine Gründe – aber ich dachte nicht so. Ich dachte… ich möchte etwas und darf es nicht haben und ich sehe nicht ein, warum? Es führte dazu, dass ich mit dem Herrn haderte und ich fühlte mich so schlecht. Ich sagte… ‘Herr, ich möchte nie wieder mit dir hadern, ich hasse es!’

Jesus entgegnete…”Dann musst du etwas aufmerksamer zuhören und deinem Eigensinn kein bisschen nachgeben.”

(Clare) Du hast recht. Ich habe mir erlaubt, zu dieser Seite zurück zu kehren. Und jene Fallklappe schlug über mir zu wie ein Blitz. Ich war gefangen, verletzt, abgelenkt und so emotional und wütend! Alles, was ich konnte, war mich zu beschweren.

(Jesus) “Nun, jetzt sind wir hier.”

(Clare) Was möchtest Du gerne, Jesus?

(Jesus) “Reue ist immer ein guter Anfang.”

(Clare) Ich dachte, das hätte ich bereits getan.

(Jesus) “Du könntest es ein wenig mehr…”

(Clare) Herr, es tut mir wirklich leid, dass ich verwöhnt bin und meinen eigenen Willen durchsetzen wollte. Bitte vergib mir und mache mich klüger und williger, mein Kreuz zu tragen und mich in Selbstverleugnung zu üben. Bitte hilf mir. Und in der Tat kam die Reue heute ein bisschen mehr, nachdem ich wieder ein bisschen heruntergefahren war.

(Jesus) “Dir ist vergeben. Aber Ich will euch alle warnen, Herzbewohner, vermeidet jede Gelegenheit zu sündigen. Wenn ihr wisst, dass euch etwas fasziniert und euch vom Kurs abbringt, von dem, was wichtig ist für uns, ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich gross, dass euch eine Falle gestellt wurde. Und wenn ihr dann eurer Neugier frönt, indem ihr denkt, dass ihr einer Gefangennahme aus dem Weg gehen könnt, so irrt ihr euch.”

“Schaut, die Dämonen versuchen euch zuerst aufgrund eurer fleischlichen Natur. ‘Oh, das ist wirklich etwas, was dir gefallen würde, komm, schau es dir an! Ausserdem tauchen daneben noch weitere Dinge auf. In der Zwischenzeit haben sie euch aus jedem möglichen Winkel analysiert und haben eine äusserst geschickte Schlinge ausgelegt, wo ihr hinein treten könnt.”

“Dann entschuldigt ihr euch selbst… ‘Oh, nur schauen schadet nicht.’ Und wenn ihr an diesem Punkt angelangt seid, schlagen sie euch mit einem sehr starken emotionalen Verlangen nach etwas, was Ich nicht möchte, dass ihr es tut oder habt. Und dann fangt ihr an, es Mir übel zu nehmen, weil Ich euch ein unschuldiges Vergnügen verweigere.”

“Was war das noch, was du Mir gestern Abend gesagt hast? ‘Herr, ich arbeite so hart für Dich und es ist sehr selten, dass ich dich um etwas Besonderes bitte, da es mich an meine Mission erinnert und an die Liebe, die Du mir für Deine Leute geschenkt hast? Ist es zu viel verlangt, wenn ich Dich um diesen Gefallen bitte?'”

“Und die ganze Zeit brodelt deine Feindseligkeit… ‘Mann, Herr – ist es wirklich zu viel verlangt, darum zu bitten?’ Und schon bist du in die Verbitterung hinein gerutscht! Wärst du von jener Versuchung weggeblieben, wärst du niemals verletzt worden, um dann viel Zeit mit Weinen verbringen zu müssen. Du wärst am Ende des Tages nicht so fertig gewesen, bevor du überhaupt deine Arbeit am Keyboard anfangen wolltest. Du hättest nie all deine Motivation verloren, ausser jener, ein Loch zu suchen und zu schmollen, weil Ich nicht fair gewesen bin.”

“All diese Dinge hätten vermieden werden können, wenn du nur jener Versuchung in den Hintern gekniffen hättest. Aber du warst über Monate damit verbunden, du hast es nie vollständig losgelassen und nur ein kleiner Besuch auf jener Webseite reichte aus, um sehr traurige Erinnerungen in dir zu wecken.”

“Für wie ignorant hältst du die Dämonen, Clare? Ich kann dir versichern, dass sie nicht ignorant sind und sie zeichnen jedes aufkommende Gefühl auf, welches dich in der Zukunft zu Fall bringen könnte. Sie kalkulieren diese Dinge.”

“Und du Meine Taube hast ihnen geradewegs in die Hände gespielt. Und du bist immer noch verbunden mit jenem Objekt. Aber da gibt es Dinge, die dir weh tun werden, sie aufzugeben. Aber für den Augenblick bitte Ich dich, sie loszulassen. Du kannst diese Tränen opfern, wie du weisst. Je inniger du fühlst, um so besser ist das Opfer. Leugne dich selbst, nimm dein Kreuz auf dich und folge Mir. Es ist so einfach.”

“Ich verstehe deine Gedankengänge und Ich bitte dich nur, es für den Moment loszulassen. Und bitte, lass nicht zu, dass es dich ein weiteres Mal in die Grube hinunter zieht? Auch wenn wir darüber gesprochen haben und es dir immer noch weh tut, darfst du dir nicht erlauben, jene Gefühle auszuleben. Da gibt es andere Dinge, die weitaus wichtiger sind, welche dir weh tun sollten.”

(Clare) Es tut mir leid Herr. Und wiederum brauche ich Deine Gnade. Ich habe für Jene gebetet, die wirklich leiden und am Rande des Todes stehen. Aber ich erkenne, dass ich dies zu ihrem Trost opfern kann.

(Jesus) “Das ist richtig. Dir erscheint es töricht, aber weil es wichtig ist und weh tut, hat es eine grössere Bedeutung und der Schmerz, den du fühlst, kann für die Leidenden geopfert werden. Im Licht der Ewigkeit wirst du ziemlich schockiert sein, wieviel Bedeutung du wertlosen Dingen beigemessen hast.”

(Clare) Ja, ich weiss, dass Du recht hast. Und ich versuche, dies in den Griff zu bekommen. Ich wünschte, ich könnte bereits an diesem Punkt sein.

(Jesus) “Naja, wir bewegen uns in die richtige Richtung…

“Kinder, Kinder, der Feind ist clever, viel cleverer, als ihr ihm zutraut. Dies wird ebenso vorbei gehen. Hütet euch vor Gelegenheiten, zu sündigen. Begebt euch nicht dahin, wovon ihr wisst, dass es euch in der Vergangenheit in die Sünde geführt hat. Seid klug wie die Schlangen und sanft wie die Tauben. Euer Gegner ist klug wie eine Schlange und er beisst zu mit einem tödlichen Gift. Ruft Mich an in der Stunde eurer Versuchung und Ich werde euch erretten.”

flagge en  Jesus says… Call Me in your Hour of Temptation

Jesus says… Call Me in your Hour of Temptation

November 3, 2017 – Words from Jesus to Sister Clare
Spoken by Jackie

Clare began… Jesus, please give us the strength and wisdom to say ‘no’ to occasions of sin. Amen.

Well, I indulged myself and went back to a site where something I really wanted, but was not allowed to get, was located. It’s a red glass heart bead that represented changes in my heart to me. Well, it was a steel trap. It came down on me like lightning. I was caught, injured, sidetracked, and so emotional and angry I couldn’t do anything last night. Not write, play music, only a little correspondence. And it was a big mistake. So, I ended up very much out of sorts with the Lord and feeling badly, that He wouldn’t let me have such a little thing. But He had His reasons – but I wasn’t thinking that way. I was thinking… I want something, and I can’t have it, and I don’t see why? It ended up in me being at odds with the Lord, and I felt so badly. I said, ‘Lord. I don’t ever want to be at odds with You again. I hate it!’

Jesus replied… “Then you must listen more carefully and not give into one speck of self-will.”

(Clare) You’re right. I indulged myself and went back to that site. And that steel trap came down on me like lightning. I was caught, injured, side-tracked and so emotional and angry! All I could do was complain.

(Jesus) “Well, we are here now.”

(Clare) What would You like, Jesus?

(Jesus) “Repentance is always a good start”.

(Clare) I thought I did that.

(Jesus) “You could do it a little more… ”

(Clare) Lord, truly I am sorry for being spoiled and wanting my own way. Please forgive me and make me wiser and more willing to carry my cross and practice self-denial. Please help me. And really, the repentance came today after I cooled down some more.

(Jesus) “You are forgiven. But I want to warn all of you, Heartdwellers, avoid every occasion of sin. If you know something fascinates you and takes you off course of what is important to us, there is a likely-hood that a trap has been set for you. And if you indulge your curiosity, thinking you can stay clear of capture, you are mistaken.”

“You see, the demons first tempt you because of your flesh. ‘Oh, this really is something you would like, come look at it! Besides, more things will pop up around it.’ In the meantime, they have you figured out from every angle there is and have laid a very clever noose on the ground for you to step into.”

“So, you excuse yourself, ‘Oh, there’s no harm in looking.’ And when you go there, they hit you with a very strong emotional attachment to something I have not allowed you to do or have. And you begin to resent Me for denying you an innocent pleasure.”

“What was it you told me last night? ‘Lord, I work so hard for you, it is a rare thing when I ask You for something special, because it reminds me of my mission and the love you’ve given Me for your people. Is it too much for me to ask for this kindness?'”

“And all the time your resentment is brewing, ‘Gee Lord, is it really too much to ask?’ And now you’ve entered into bitterness. If you had stayed away from that temptation, you never would have been hurt, spending a lot of time crying. You never would have been wiped out at the end of the day before you even began the work on your keyboard. You never would have lost all motivation – except to find a hole and pout because I wasn’t being fair.”

“ALL of that could have been avoided if only you had nipped that temptation in the bud. But you’ve been attached to that for months, you never completely let go – and just one little visit to the page was enough to bring back very sad memories for you.”

“How ignorant do you think the demons are, Clare? I can assure you they are not ignorant and they take note of every passing feeling and those things that could trip you up in the future. They calculate these things.”

“And you, My Dove, played right into their hands. And you are still attached. I understand fully why you were attracted to that object. But there are things that will hurt you to give up. Yet for the time being, I ask you to let them go. You can use those tears as an offering, you know. The more deeply you feel, the better the offering. Deny yourself, pick up your cross and follow Me. It’s just that simple.”

“I understand your reasoning, and I’m just asking you to let it go for now. And please, do not let it drag you down into a pit again… please? Even though we’ve talked about it and it still hurts you, you must not allow yourself to entertain those feelings. There are other things far more important that you should be hurting about.”

(Clare) I’m sorry, Lord. There again, I need your grace. I have been praying for those who are truly hurting on the very edge of life and death, but I see I can offer this for their comfort.

(Jesus) “That’s right. It seems like a foolish thing to you, but because it matters and it hurts, it carries more significance and that pain you feel can be offered for those who are really suffering. In the light of eternity, you will be very shocked at how much you valued things that were worthless.”

(Clare) Yes, I know You are right. And I’m trying to get a handle on that. I wish I could be there now.

(Jesus) “Well, we’re headed that way…

“Children, children, the enemy is clever, much more than you give him credit for. This, too, will pass. Guard yourselves from occasions of sin. Do not go there if you know it has led you into sin in the past. Be wise as serpents and gentle as doves. Your adversary is wise like a serpent and bites with a deadly venom. Call on Me in your hour of temptation and I will deliver you.”

Jesus sagt… Ich habe wunderbare Dinge geplant für euch – Jesus says… I have some wonderful Things planned for you

BOTSCHAFT / MESSAGE 557
<= 556                                                                                                                558 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

flagge italian finnland-270x180px Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2017-10-19 - Jesus sagt-Ich habe wunderbare Dinge geplant fuer euch-Liebesbrief von Jesus 2017-10-19 - Jesus says-I have some wonderful Things planned for you-Love Letter from Jesus-1
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Tretet in Meine Fülle ein
=> In den Bereichen der Herrlichkeit leben
=> Die Gabe der Heilung ist freigegeben
=> Meine Salbung täglich empfangen
=> Sei fokussiert und zielgerichtet
=> Berufung, Fortschritt, Gefahr & Bel.
=> Kreuzige dein Leben
=> Ihr Petrusse… Liebt ihr Mich?
=> Ich führe euch in eure Träume hinein
Related Messages…
=> Enter into My Fullness
=> Living in the Realms of Glory
=> The Gift of Healing is released
=> Receive My Anointing daily
=> Be focused & single-minded
=> Calling, Progress, Danger & Reward
=> Crucify your Life
=> You Peters… Do you love Me?
=> I am leading you into your Dreams

flagge de  Jesus sagt… Ich habe wunderbare Dinge geplant für euch

Jesus sagt… Ich habe wunderbare Dinge geplant für euch

19. Oktober 2017 – Worte von Jesus an Schwester Clare
Übersetzt und gesprochen von Jackie

Jesus begann… “Ich habe einige wunderbare Dinge geplant für euch, sofern ihr Meine Bitten beachtet.”

“Meine Leute, Ich will euch wirklich in die Fülle Meines Geistes bringen, damit ihr den Lahmen und Verletzten Heilung, Befreiung und neues Leben bringen könnt. Da gibt es eine Fülle des Geistes, die Ich euch übermitteln möchte, aber zuerst rufe Ich euch auf, alte Gewohnheiten und alte Denkmuster aufzugeben.”

“Fangt an zu fasten, im Wissen, dass Ich euch reinige und für grössere Dinge vorbereite. Ich weiss, dass es manchmal hart ist, aber die Belohnungen liegen jenseits eures Verständnisses. Und Ich verspreche euch, dass ihr am Ende eures Lebens niedergeschlagen sein werdet, wenn ihr all das Gute seht, was ihr hättet tun können, wenn ihr euch nur ein wenig selbst geleugnet hättet.”

“Ich will euch auf neue Stufen der Anbetung bringen, Orte, wo der Schleier nicht mehr existiert. Aber ihr müsst euch vorbereiten, um in jene Orte einzutreten, wo der Geist so stark ist, dass ihr das nicht mehr beachtet, was ihr jetzt ‘Realität’ nennt – wie sie in der Welt ist – sondern die wahre Realität. Vielmehr werden die Dinge dieser materiellen Welt geschmacklos für euch, während ihr in Meine Realität eindringt.”

“Viele von euch hatten Träume, Andere zu heilen. Ihr habt euch nach den Gaben der Heilung gesehnt. Jetzt ist die Zeit und Jahreszeit für euch gekommen, eure Hände auszustrecken und dies zu empfangen. Sofern ihr Meinen Anordnungen folgt und das opfert, was ihr jetzt als angenehm anseht, zugunsten eines höheren Wohl’s, dann werdet ihr nicht enttäuscht sein. Viele beginnen diese Reise und drehen um und entfernen sich von dem eingeschlagenen Weg, da ihnen ihr ganzes Drumherum und ihre Besitztümer zu sehr am Herzen liegen.”

(Clare) Herr, alles, was ich weiss ist, dass dies Deine Gnade in mir bewirken muss, da ich Eine von Jenen bin.

“Ich weiss das. Aber du brauchst Vertrauen, Clare. Dass genau, wie Ich dir das Verlangen geschenkt habe, tiefer einzudringen, dass Ich dir auch das Verlangen geben kann, dich selbst zu leugnen. Kehre nicht um, Geliebte, bitte. Kehre nicht um. Ergreife verzweifelt den Saum Meines Gewandes und bitte um die Gnade, dein Fleisch abzutöten und dich selbst zu entleeren, damit Ich dich anfüllen kann.”

(Clare) Aber Herr, Ich bin so schwach und an so viele Dinge gebunden.

“Ja, du bist schwach. Und das ist genau der Grund, warum Ich will, dass du in Meine Realität eintrittst und dich Tag für Tag selbst leugnest, bis Ich dir signalisiere, dass ein wirklicher Fortschritt erzielt worden ist. Aber du wirst niemals wieder in der Lage sein, schwelgerisch und masslos zu sein. Zu viele Seelen und Umstände werden dich an wunderbare Orte hinziehen, wenn du bereit bist, dich selbst zu leugnen, dein Kreuz auf dich zu nehmen und Mir zu folgen.”

“Ich habe es für dich nicht schwer gemacht, Clare. Ich habe dir deine Proteindrinks nicht weggenommen. Noch werde Ich es tun, weil Ich weiss, dass sie Eines der wenigen Dinge sind, die dich weitermachen lassen.”

“Aber wäre es nicht viel besser, wenn Ich der Einzige wäre, der dich weitermachen liesse? Denk darüber nach, Meine Liebe. Und denk dran, wenn du um irgendetwas bittest in Meinem Willen – werde Ich es für dich tun. Es ist nur eine Frage der Zeit, Geduld und Hingabe in Meinen Plan.”

“Wenn die Dinge zu schwer scheinen für dich, dann ist es Zeit, dass du zu Mir kommst für eine Stärkung, damit du es ausführen kannst. Allein kannst du sehr wenig tun. Hast du das nicht immer wieder erlebt?”

(Clare) Ja Herr, das habe ich.

“Nun, das ist zu deinem Vorteil, weil du weisst, dass Ich dich nicht hilflos zurücklasse, sondern dich aufhebe, wenn du fällst und sogar einen Ausweg bereitstelle. Ich bin treu. Weisst du das immer noch nicht?”

(Clare) Ja Herr, das tust Du wirklich.

“Nun, Ich möchte, dass dies ein Zeugnis ist für Meine Herzbewohner. Nichts ist unmöglich mit Gott. Nicht einmal eure kleinen Lieblings-Vergnügen, welche ihren Glanz verlieren werden, das verspreche Ich euch, wenn euer Gebet für ein behindertes Kind veranlasst, dass es aufsteht von dem Rollstuhl – in welchem es gelebt hat – und aufrecht davonläuft.”

“Ich werde das Feuer in euch anfachen, Meine Leute, wenn ihr willig seid. Wenn dies auch eure Wünsche sind, dann fangt an, jeden Tag immer mehr für Mich und Andere zu leben. Tretet in die Anbetung ein und lasst die kleinen Zeichen eurer Liebe zu Mir auf dem Altar zurück. Bittet um die grösseren Gaben. Ich kann ein demütiges und liebendes Herz nicht ablehnen – zumindest nicht für sehr lange.”

“Zusammengefasst heisst das… Ich möchte euch diese Gaben schenken, aber ihr müsst eure alten Bindungen und Anhängsel ausmisten, um Platz zu schaffen für sie.”

flagge en  Jesus says… I have some wonderful Things planned for you

Jesus says… I have some wonderful Things planned for you

October 19, 2017 – Words from Jesus to Sister Clare
Spoken by Jackie

Jesus began, “I have some wonderful things planned for you if you will heed My requests.

“My people, truly I want to bring you into the fullness of My Spirit to minister healing, and deliverance and new life to the lame and wounded. There is a fullness of the Spirit I want to impart to you, but first I am calling you to abandon old habits, old ways of thinking.”

“Enter into fasting, knowing that I am cleaning you out and preparing you for greater things. I know at times it is hard; but the rewards are beyond comprehension. And I promise you, you will be crestfallen at the end of your lives when you see all the good you could have done if only you had denied yourselves just a little bit.”

“I want to take you to new levels of worship, places where the veil no longer exists. But you must prepare to enter into those places where the Spirit is so thick you no longer consider what you now call ‘reality’–as it is in the world–truly reality. Rather, the things of this material world will become tasteless to you as you press into My Reality.”

“Many of you have had dreams of healing others. You have longed for the healing gifts. Now is the time and season for you to reach out to receive these. If you follow My directives and sacrifice what you now find pleasurable for a higher good, you will not be disappointed. Many are those who begin this journey and turn around, departing from the committed path, because their palette and possessions are too dear to them.”

(Clare) Lord, all I know is that this will have to be Your grace working in me, because I am one of those.

“I know this. But you have need of trust, Clare. That just as I have given you the desire to go deeper, I can give you the desire to deny yourself. Don’t turn back, Beloved, please. Don’t turn back. Grasp the hem of My garment for dear life and ask for the grace to mortify your flesh and empty yourself so I can fill you.”

(Clare) But Lord, I am so weak and attached to many things.

“Yes, you are very weak. And that’s precisely why I want you to step into My reality in faith and deny yourself day after day, until I signal to you that some progress has truly been made. But you will never be able to be self-indulgent again. Too many souls and circumstances will draw you into wonderful places if you are willing to deny yourself, pick up your cross and follow Me.”

“I have not made it that hard for you, Clare. I did not take your protein drinks away from you. Nor will I, because I know they are one of the few things that keep you going.”

“But wouldn’t it be much better if I were the only one who kept you going? Ponder that, My Love. And remember: if you ask anything in My will–I will do it for you. It’s only a matter of time, patience and abandonment to My plan.”

“When things seem to difficult for you, that is the time you need to come to Me for strength so you can accomplish them. On your own you can do very little. Have you not experienced this time and time again?”

(Clare) Yes, Lord I have.

“Well, that’s to your advantage, because you know I do not leave you helpless but lift you up when you fall–and even provide a way out. I am faithful. Do you not know this by now?”

(Clare) Yes, Lord, You truly are.

“Well, I want this to be a witness to My Heartdwellers. Nothing is impossible with God. Not even your favorite little treats, which I promise will lose their luster when your prayer for a disabled child causes them to stand up straight and walk from the wheelchair they lived in.”

“I am going to stoke the fire in you, My people, if you are willing. If these are your desires, too, begin each day to live more and more for Me and others. Enter into worship and leave the little tokens of your love for Me on the altar. Ask and keep asking for the greater gifts. I cannot deny a humble and loving heart–at least not for very long.”

“In a nutshell, I desire to give you these gifts, but you must clean out your old attachments to make room for them.”

flagge italian  Gesù dice… Ho dei piani fantastici in serbo per voi

<= indietro

=> VIDEO   => PDF

Gesù dice… Ho dei piani fantastici in serbo per voi

19 ottobre 2017 – Parole da Gesù a Sorella Clare

Gesù iniziò, “Ho dei piani fantastici in serbo per voi se ascolterete le Mie richieste.

“Mie genti, davvero vi voglio portare nella pienezza del Mio Spirito per portare guarigione, salvezza e una nuova vita ai deboli e feriti. C’è una pienezza dello Spirito che vi voglio impartire, ma prima vi invito ad abbandonare le vecchie abitudini e i vecchi modi di pensare.”

“Approcciatevi al digiuno, sapendo che vi sto pulendo e preparando per cose più grandiose. Lo so che a volte é difficile, ma le ricompense vanno oltre la vostra comprensione. E vi prometto che sarete mortificati alla fine delle vostre vite quando vedrete tutto il bene che avreste potuto fare se solo aveste negato voi stessi un po’ di più.”

“Vi voglio portare a nuovi livelli di adorazione, luoghi dove il velo non esiste più. Ma dovete prepararvi a entrare in quei luoghi dove lo Spirito é così spesso che non considerate più quella che ora chiamate ‘realtà’ – poiché nel mondo è veramente la realtà. Piuttosto, le cose di questo mondo materiale diventeranno per voi senza alcun gusto man mano che entrerete nella Mia Realtà.”

“Molti di voi sognano di guarire gli altri. Avete atteso i doni di guarigione. Adesso è arrivato il momento e la stagione per voi di aprire un dialogo e ricevere questi doni. Se seguite le Mie direttive e sacrificate ciò che ora trovate piacevole per un bene superiore, non sarete delusi. Molti sono quelli che iniziano questo viaggio e girano in tondo, allontanandosi dal percorso al quale si sono dedicati poiché i loro possedimenti hanno troppa importanza per loro.”

(Clare) Signore, tutto ciò che so è che questa dovrà essere la Tua grazia che lavora in me, poiché sono una di loro.

“Questo lo so. Ma hai bisogno di avere fiducia, Clare. Poiché, così come ti ho dato il desiderio di andare in profondità nelle cose, ti posso dare il desiderio di negare te stessa. Non voltarti indietro, Adorata, per favore. Afferra l’orlo del Mio indumento per una vita devota e chiedi la grazia di mortificare la tua carne e svuotare te stessa così che Io possa riempirti.”

(Clare) Ma Signore, sono così debole e attaccata a molte cose.

“Sì, sei molto debole. Ed è proprio per questo che voglio che tu entri nella Mia realtà con fede e che tu rinneghi te stessa giorno dopo giorno, fino a quando ti farò sapere che sono davvero stati compiuti dei progressi. Ma non sarai mai più capace di essere indulgente con te stessa. Troppe anime e circostanze ti porteranno in luoghi meravigliosi se sei disposta a negare te stessa, raccogli la tua croce e seguiMi.”

“Non l’ho reso così difficile per te, Clare. Non ti ho tolto le tue bevande proteiche. E nemmeno lo farò, perchè so che sono una delle rare cose che ti fanno andare avanti.”

“Ma non sarebbe molto meglio se fossi l’unico a farti andare avanti? Pensaci su, Amore Mio. E ricordati: se chiedi qualcosa secondo la Mia volontà – lo farò per te. È solo una questione di tempo, pazienza e abbandono al Mio piano.”

“Quando le cose ti sembrano difficili, quello è il momento in cui hai bisogno di chiederMi la forza in modo da riuscire a realizzarle. Da sola puoi fare molto poco. Non ti succede questo ogni volta?”

(Clare) Sì, Signore, mi è successo.

“Beh, ciò va a tuo vantaggio, perchè sai che non ti lascio senza aiuto ma ti rialzo quando cadi – e ti offro anche una via d’uscita. Io sono fedele. Lo sai ormai?”

(Clare) Sì, Signore, lo sei davvero.

“Bene, voglio che questa sia una testimonianza per i Miei Abitanti del Cuore. Niente è impossibile con Dio. Nemmeno i vostri piccoli piaceri preferiti, che prometto perderanno il loro lustro quando le vostre preghiere per un bambino disabile faranno sì che esso possa alzarsi dalla sedia a rotelle in cui ha vissuto e camminare.”

“Io attizzerò il fuoco in voi, Mie genti, se siete ben disposti. Se questi sono anche i vostri desideri, iniziate ogni giorno a vivere sempre di più per Me e gli altri. Entrate nell’adorazione e lasciate le piccole monete del vostro amore per Me sull’altare. Chiedete e continuate a chiedere doni grandiosi. Non posso rinnegare un cuore umile e che ama – almeno non per molto ancora.”

“In sostanza, Io desidero darvi questi doni, ma dovete ripulirvi dai vostri vecchi attaccamenti per farvi posto.”

<= indietro

Jesus sagt… Tröstet einander mit diesen Worten – Jesus says… Comfort One Another with these Words

BOTSCHAFT / MESSAGE 252
<= 251                                                                                                                253 =>
<= Zur Übersicht                                                                                Go to Overview =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px Flag brazilian-270x180px
2016-02-13 - Jesus sagt - Troestet einander mit diesen Worten 2016-02-13 - Jesus says - Comfort one another with these Words
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Zur Restkirche, Vergesst dies NICHT
=> Haltet eure Augen auf der Küste
=> Der Tod & das kommende Leben
=> Meine Gnade & Das Millennium
Related Messages…
=> To the Remnant Church, DON’T forget
=> Keep your Eyes on the Shore
=> Death & the coming Life
=> My Mercy & The Millennium

flagge de  Jesus sagt… Tröstet einander mit diesen Worten

Jesus sagt… Tröstet einander mit diesen Worten

13. Februar 2016 – Worte von Jesus an Bruder Ezekiel

Der Herr ist mit uns, Herzbewohner.

Ich sagte… Obwohl ich glücklich bin, mit Dir Gemeinschaft zu haben, konnte ich doch fühlen, dass eine Schwere in der Luft liegt. Wie auch immer, ich wusste nicht, ob nur ich es war oder der Feind oder ob etwas in Deinem Herzen schmerzt.

Herr, wir Alle wissen, was kommt und wir Alle fühlen, dass die Tage dieser freien Nation gezählt sind. Viele von uns sind einfach betäubt von dem Gedanken eines aktuellen Krieges auf unserem Boden und beim Gedanken an den Anfang der Grossen Trübsalszeit.

Jesus antwortete… “Versucht, ruhig zu bleiben, Meine Lieben. Wie viele Male habe Ich euch gesagt, dass Ich NICHT zulassen würde, dass irgendeine Meiner Bräute einem solchen Blutbad und einer solchen Tragödie ausgesetzt sein würde? Immer wieder habe Ich euch in den Heiligen Schriften zugesichert, dass ich euch aus den Schwierigkeiten herausnehmen und wegbringen würde von den Sündhaften. Psalm 37:40

Und im geheimen Ort Meines Zeltes werde Ich euch verbergen. Ich werde euch hoch auf einen Felsen setzen. Dann wird euer Kopf über all Jene hochgehoben sein, die euch hassen! Psalm 27:5-6

“Denkt an Lot und seine Familie. Ich liess sie nicht in Sodom und Gomorra und brachte sie durch die fallenden Schwefel. Nein, Ich brachte sie hinaus, bevor die Zerstörung fiel.”

“Ich hob Noah und seine Familie hoch und aus der Flut hinaus. Ich liess sie nicht durchgehen; vielmehr setzte Ich sie hinauf und über die tobenden Wasser.”

“Da gibt es so viele Beispiele Meiner Fürsorge – vor der Zeit. Macht es Sinn für euch, dass Ich Meine kostbare Braut, Sie, die Mir so treu gewesen ist, durch die gleiche Strafe gehen lasse wie die Sündhaften der Erde?”

“Welcher Bräutigam würde angesichts einer ernsten und tiefen Liebesbeziehung, welche sehr bald zur Hochzeit führt, ihren Freudentag hinauszögern, nur um Seine künftige Braut draussen in einer kargen Wildnis zu lassen, dem harten Klima ausgesetzt und umrundet von tödlichen Eindringlingen!”

“Ich sage euch, dass er keine Zeit vergeuden würde, um sie zu retten! Er würde sie schnell wegschnappen und sie vor jeder möglichen Gefahr beschützen. Dann würde Er sie abrupt entfernen an den sicheren und geschützten Ort bringen, welchen Er für sie und ihr neues gemeinsames Leben vorbereitet hat.”

“Worauf will Ich hinaus? Vorher hast du Mich gefragt… Herr, was möchtest Du uns gerne sagen heute Abend – Deine Führung?”

“Meine Führung und Mein Rat für euch heute Abend ist einfach, aber ganz absichtlich zusammengefasst mit zwei Worten: Erlösung und Entrückung.”

“Ja, Erlösung und Entrückung. Alles, was Ich euch beigebracht habe in diesem vergangenen Jahr, alles, das Ich in euch vorbereitet habe ist für die Errettung von Seelen für die Ewigkeit und um den Weg zu begradigen für euren Herrn, wenn Er kommt, um Seine Braut zu sich zu holen!”

“Für viel zu lange hat der Feind diesen prachtvollen Tag des Kommens eures Herrn als Quelle der Spaltung unter Meinen Leuten genutzt. Mein Diener Paulus, nachdem er genau aufgezeigt hatte, welche Ereignisse geschehen würden, wenn Meine Treuen hochgehoben werden, sagt in seinem ersten Brief an die Thessalonicher, Kapitel 4…
17 Dann werden wir, die Lebenden, die übrig sind, hochgehoben sein zusammen mit ihm in den Wolken, um den Herrn in der Luft zu treffen und so werden für immer mit dem Herrn sein.
18 Deshalb Tröstet einander mit diesen Worten.

“Beachtet, der Heilige Geist sagt nicht… ‘Streitet und argumentiert, debattiert und entmutigt einander.’ Noch sollt ihr auf die Andeutungen des Feindes hören, der euch Lügen zuflüstert und euch mit vorsichtig entworfenen Zweifeln abbringt; wie z.B. ‘nutze deinen gesunden Menschenverstand’ und ‘es ist schon mehr als 2000 Jahre her’ und ‘viele Generationen beobachteten und glaubten auch’… usw.

“Nein, ihr sollt einander aufbauen in eurem heiligsten Vertrauen. Und ja – tröstet einander mit diesen Worten. Meine Worte an euch sind Treu und Wahr!”

“Mein Vater ist geduldig und gütig, langmütig über alle Zeitalter hinweg. Aber Ich sage euch jetzt, die Zeit der Gnade kommt zu einem raschen Ende. Und die Zeit des Urteils kommt bald.”

“Hebt eure Augen auf und seid froh! Eure Erlösung ist nahe!”

flagge en  Jesus says… Comfort One Another with these Words

   

Jesus says… Comfort One Another with these Words

February 13th, 2016 – Words from Jesus to Brother Ezekiel

The Lord is with us, Heartdwellers.

I said… Although I was happy to be coming to have communion with You, I could still feel a heaviness hanging in the air. However, I didn’t know if it was just me, or the enemy, or if something was really hurting Your heart.

Lord, we all know what is coming, and we all sense that the days of this free nation are numbered. Many of us are simply numb at the thought of an actual war on this soil, and the beginning of the Great Tribulation.

Jesus replied… “Try to stay calm, My Love. How many times have I told you, that I would NOT allow any of My Brides to be exposed to such carnage and tragedy? Time and time again I have assured you in the Holy Scriptures, that I would take you out of trouble …and away from the sinful.” Psalm 37:40.

And In the secret place of My tent I will hide you. I will set you high upon a rock. Then your head will be lifted up above all those who hate you! Psalm 27:5-6

“Remember Lot and his family. I did not leave them in Sodom and Gomorrah, and bring them through the falling brimstone. No, I brought them out before the destruction fell.”

“I lifted Noah and his family UP, and OUT OF the flood. I did not make them go through it; rather I set them up and above the raging waters.”

“There are so many examples of My Providence – ahead of time. Does it make sense to you that I would have My Precious Bride, She who has been so faithful to Me, go through the same punishment as the sinful of the Earth?”

“By the very nature of a serious and deep love relationship, that is leading up very soon to the Wedding, what Groom would delay their day of joy, only to leave His Bride-to-be out in a barren wilderness, exposed to the harsh climate and surrounded by deadly predators!”

“I tell you that he would waste no time in running to her rescue! He would snatch Her away quickly, protecting Her from every potential danger. Then He would whisk Her away to the safe and protected place that He had been preparing for them and their new life together.”

“What am I getting at? Earlier you asked Me, ‘Lord, what would You like to give us – Your guidance – about tonight?’

“My Guidance and Counsel to you tonight is simply, but very intentionally summed up in two words: Salvation and Rapture.”

“Yes, Salvation and Rapture. Everything that I have been teaching you in this past year, everything that I have been preparing in you is for the saving of souls for eternity and to make straight the way for your Lord when He comes to gather His Bride to Himself!”

“For far too long, the enemy has used this magnificent Day of your Lord’s coming as a source of division among My People. My Servant Paul says, after laying out exactly what events would take place when My Faithful Ones are caught up in his first letter to the Thessalonians, Chapter 4…
17 Then we which are alive and remain shall be caught up together with them in the clouds, to meet the Lord in the air: and so shall we ever be with the Lord.
18 Therefore COMFORT ONE ANOTHER WITH THESE WORDS.

“Notice, the Holy Spirit does not say, ‘Quarrel and argue, debate and discourage one another.’ Nor are you to listen to the insinuations of the enemy whispering lies and dissuading you with carefully projected doubts; such as, ‘using your common sense’, and that ‘it has already been more than 2000 years’, and ‘many generations also watched and believed’….etc.

“No, you are to build each other up in your most holy Faith. And Yes – comfort one another with these words. My Words to you are Faithful and True!”

“My Father is Patient and Kind, Long Suffering for ages and ages. But I tell you now, the Time of Mercy is coming to a close rapidly. And the time of Judgment is soon to come.”

“Lift up your eyes and be glad! Your Salvation is close at hand!”

Spaltung in Meinem Leib betrübt Mich! Satan hat es wieder einmal geschafft – Division in My Body grieves Me! Satan was successful once again

BOTSCHAFT / MESSAGE 217
<= 216                                                                                                                218 =>
<= Zur Übersicht                                                                                Go to Overview =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2015-12-27 - Spaltung im Leib Christi macht Jesus traurig-Satan hat es geschafft-Liebesbrief von Jesus 2015-12-27 - Division in the Body of Christ grieves Jesus-Satan was successful once again-Love Letter from Jesus
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Vorsicht vor Tratsch, Richten & Verl.
=> Zieht Satan an deinen Fäden?
=> Verwundete Seelen & Moderne Phar.
=> Ich wollte fischen, aber die Netze…
=> Wie prüfe ich die Geister?
=> Mein Leib ist todkrank
=> Dämonen, religiöse Geister & Täusch.
=> Wirken im Geist Christi
=> Arrogante Behauptungen & Mutm.
=> Ich bin der einzige Richter
Related Messages…
=> Beware of Gossip, Judging & Slander
=> Is Satan pulling your Strings?
=> Wounded Souls & Modern Pharisees
=> I wanted to go fishing, but the Nets…
=> How do I discern the Spirits?
=> My Body is sick unto Death
=> Demons, religious Spirits & Decep.
=> Work in accord with the Spirit of Christ
=> Arrogant Assumptions & Assertions
=> I am the only Judge

flagge de  Spaltung in Meinem Leib betrübt Mich! Satan hat es wieder geschafft

Jesus sagt…
Spaltung in Meinem Leib betrübt Mich! Satan hat es wieder einmal geschafft

27. Dezember 2015 – Worte von Jesus an Schwester Clare

(Clare) Der Herr sei mit euch, geschätzte Herzbewohner. Die heutige Botschaft hat mit einer Situation in Brasilien zu tun. Einige Gruppen fingen an, den Herzbewohner-Lehrgängen zu folgen. Und ich denke, dass es ein wenig Verwirrung und Meinungsverschiedenheiten gab und dies machte Den Herrn wirklich traurig. In der letzten Woche gab mir Der Herr laufend Schriftstellen über Spaltung. Dies ist ein guter Lehrgang, welcher Er uns hier gibt und er passt auf jede Situation, wo Tratsch und Beschuldigungen im Gange sind…

Jesus begann… “Ich bin wirklich traurig, was Satan in dieser kleinen, aufkeimenden Gruppe geschafft hat. Es fing so rein an, aber du bist nicht dort, um die Situation zu überwachen und ein Ding führte zum Nächsten. Lieber, als direkt zu dir zu kommen, um zu fragen, wurden Vermutungen aufgestellt und Schlussfolgerungen gezogen und Jene, die Zeugnis ablegten, waren uneins mit Jenen, die ohne Klärung darauf reagierten.”

“Ich habe dir Meinen Input gegeben. Ich bin betrübt, dass Mein Leib wieder einmal gespalten ist. Wann wird das jemals aufhören? Wann werden Männer und Frauen realisieren, dass sie nur Männer und Frauen sind und nicht Ich, dass sie nicht umher gehen sollen, um Andere zu richten als ob Ich sie beauftragt hätte, Meinen Platz auf dem Thron einzunehmen?”

(Clare) Nun, Herr, es war eine Sache bezüglich Lehren und du möchtest, dass wir es mit der biblischen Wahrheit prüfen und vergleichen?

(Jesus) “Das Problem ist einfach, dass sie voreingenommen sind und die Schrift nicht kennen, ausser das, was Menschen ihnen erzählen, was Ich sagte und wie es zu interpretieren sei. Wenn sie ihren Verstand dem Heiligen Geist unterordnen würden, würde diese Art von Spaltung nicht einmal geschehen. Aber Menschen bestehen darauf, Meinen Platz auf dem Thron einzunehmen und sie stellen Behauptungen auf, die auf Halbwahrheiten und Lügen basieren. Jetzt ist nicht die Zeit, sich in dieses Thema zu vertiefen, Meine Liebe. Ich sage dir bloss, dass Ich sehr traurig bin.”

“… ihr seid immer noch fleischlich. Denn wenn es Eifersucht und Streit gibt unter euch, seid ihr da nicht fleischlich und wandelt ihr nicht wie blosse Menschen? Denn wenn Einer sagt… ‘Ich bin von Paul’ und ein Anderer sagt ‘Ich bin von Apollos’ seid ihr nicht blosse Menschen? Wer ist denn der Apollos? Und wer ist Paul? Diener, durch welche ihr geglaubt habt, genauso wie der Herr Jedem die Möglichkeit gab…” (1. Korinther 3)

“Kleine Kinder, Satan hat die Oberhand gewonnen über euch, Ich habe euch zur Einheit aufgerufen, doch ihr seid daran gewöhnt, zu Richten und Behauptungen aufzustellen. Hier geht es aber darum, jetzt zu leben, wie man im Himmel lebt, als Erfüllung Meines Befehls ‘Lasst es auf Erden sein, wie es im Himmel ist.’ Ja, da gibt es aus allen Konfessionen Menschen im Himmel, überrascht euch das?”

“Nun, das sollte es nicht. Geht es nicht um das Herz, um die wahre Liebe Gottes und um die Liebe zum Nächsten? Alle gehen durch den Schafstall ein. Alle treten durch Mich ein. Ich lehne Keinen ab wegen seiner Ignoranz oder seines Fehlers. Und Ich möchte hinzufügen, die Meisten von euch sind ziemlich ignorant? Eines Tages werdet ihr das sehen.”

“Aber anstatt den Schleier von euren Augen zu entfernen, denn es ist noch nicht Zeit…”

“Und Ich, Brüder, konnte nicht zu euch sprechen wie zu geistigen Menschen, sondern wie zu Menschen des Fleisches, wie zu Babies in Christus. Ich gab euch Milch zu trinken und nicht solide Nahrung, denn ihr wart noch nicht in der Lage, sie aufzunehmen. Tatsächlich seid ihr auch jetzt nicht in der Lage, denn ihr seid immer noch fleischlich. Denn wenn es noch Eifersucht und Streit gibt unter euch, seid ihr da nicht fleischlich und lebt wie blosse Menschen?…”

“Meine Schätze, Ich möchte, dass ihr die Früchte eurer Anschuldigungen betrachtet und wie ihr Meinen Leib gespalten habt. Was zum Segen bestimmt war, wurde für euch zu einem Fluch.”

“Also bitte Ich euch Alle, tut Busse und bittet Einander um Vergebung, kehrt zurück auf die richtige Schiene, lasst eure Heiligkeit intakt bleiben und schreitet voran. Im Moment habt ihr Alle verloren und Jene, die in die Grube fallen mit dem Ankläger der Brüder und wünschen, dort zu bleiben, werden nicht entrückt werden. Seid also wachsam, bringt euren Weg in Ordnung, repariert die Risse und kehrt zurück zur Süsse der Gemeinschaft.”

flagge en  Division in My Body grieves Me! Satan was successful once again

Jesus says… Division in My Body grieves Me! Satan was successful once again

December 27, 2015 – Words from Jesus to Sister Clare

(Clare) The Lord be with you, precious Heartdwellers. Today’s message has to do with a situation in Brazil with a few groups that have started monitoring and following the teachings on Heartdwellers. And I guess there’s been some confusion and some dissension, and it has really grieved the Lord. It’s interesting, for the last week the Lord keeps quickening Scriptures to me about division. This is a good teaching that He gave us to go along with any situation where there is gossip going on, or where there’s accusation going on, that kind of thing.

Jesus began… “I truly am grieved by what Satan has managed to accomplish in this small, budding group. It started so pure, but you are not there to monitor the situation and one thing led to another. Rather than coming to you directly and asking, assumptions were made, conclusions were drawn and those who bore witness were divided against those who reacted without clarifying.”

“I have given you My input. I am grieved that My Body, once again, is divided. When will it ever stop? When will men and women realize they are only men and women and not Me, that they should not go about judging others as if I had called them to take My place on the throne?”

(Clare) Well, Lord, it was a matter of doctrine and you want us to examine and compare it to biblical truth?

(Jesus) “The problem is simply they are biased and do not know Scripture independent of men telling them what I said and how to interpret it. If they would submit their intellects to Holy Spirit, this kind of division would not even happen to begin with. But men insist on taking My place on the throne and making pronouncements based on half-truths and lies. Now is not the time to plow into this, My Love. I am merely telling you I am deeply grieved.”

“…you are still fleshly. For since there is jealousy and strife among you, are you not fleshly, and are you not walking like mere men? For when one says, ‘I am of Paul,’ and another, ‘I am of Apollos,’ are you not mere men? What then is Apollos? And what is Paul? Servants through whom you believed, even as the Lord gave opportunity to each one….” (1 Corinthians 3)

“Little children, Satan has gained the mastery over you, I have called you to unity, yet you are accustomed to making judgments and pronouncements. This site is about living in Heaven now, in fulfillment of My command, ‘Let it be on Earth as it is in Heaven.’ Yes, there are peoples of all denominations in Heaven…does that surprise you?”

“Well, it shouldn’t. Is it not about the heart, the true Love of God and Love of Brother? All enter through the sheepfold. All enter through Me. I turn no one away because of their ignorance or error. And may I say, most of you are quite ignorant? Someday you will see that.”

“But rather than pull the veil from your eyes, for it is not time…”

“And I, brethren, could not speak to you as to spiritual men, but as to men of flesh, as to infants in Christ. I gave you milk to drink, not solid food; for you were not yet able to receive it. Indeed, even now you are not yet able, for you are still fleshly. For since there is jealousy and strife among you, are you not fleshly, and are you not walking like mere men?…”

“Precious ones, I want you to consider the fruits of your accusations and how you have divided My Body. What was meant to be a blessing has instead become a curse to you.”

“So, I am asking you all to repent and beg forgiveness from one another, get back on the right track, let your sanctity remain intact and moving forward. For now you have lost all and those who fall into the pit with the Accuser of the Brethren, and wish to stay there, will not be taken in the Rapture. So be aware, mend your ways, mend the divisions and return to the sweetness of fellowship.”

flagge ru  Иисус говорит… Разделения в Моем теле печалят Меня

<= обратно

=> видео   => PDF

Иисус говорит… Разделения в Моем теле печалят Меня

27. декабря 2015 – Слова Иисуса к сестре Клэр

Сегодняшнее Послание связано с ситуацией в Бразилии. Некоторые группы, начали следовать курсу жителей сердца, и я предполагаю, что получилось некоторое недоразумение и разногласия, и это действительно опечалило Господа. Интересно, что в течении последней недели Господь напомнил мне места Писания о делении. Это хороший учебный курс, который Он нам дал на основании той ситуации, где сплетни, болтовня и даже обвинения имеют место.

Он начал…
«Я действительно опечален из-за того, что сделал сатана в этой маленькой расцветающей группе. Так чисто это началось, но ты не там, чтобы наблюдать за ситуацией и развитием. Вместо того, чтобы прийти к тебе и прямо спросить, возникли предположения и были сделаны выводы, и те, которые свидетельствовали, отделились от тех, которые реагировали без выяснения.»

«Я дал тебе Мою программу, Я печален из-за того, что Мое тело вновь разделено. Когда же это прекратится? Когда мужчины и женщины поймут, что они только мужчины и женщины, а не Я. Они не должны судить других, Я их не призвал занять Мое место на престоле.»

,Господи, это было что-то об учении, и Ты хочешь, чтобы мы это библейской истиной проверили и сравнили.‘

«Проблема проста, они предубеждены и не знают Писания. Люди им расказывают, что Я сказал, и как это надо понимать и разъяснять, но им мешает их предвзятость. Если бы они подчинили свой разум Духу Святому, не произошло бы разделение. Люди выставляют себя, чтобы занять Мое место на престоле, приводят доказательства, наполовину из правды и лжи. Теперь не время углубляться в эту тему, Моя любимая, Я только говорю тебе, что Меня это очень печалит.»

Потом Он процитировал Писание из 1 Коринфянам 3
«… вы все еще плотские. Ибо если между вами зависть, споры и разногласия, то не плотские ли вы? И не по человеческому ли обычаю поступаете? Ибо когда один говорит: ‚Я Павлов‘, а другой: ‚Я Аполлосов‘, то не плотские ли вы? Кто Павел? Кто Аполлос? Они только служители, через которых вы уверовали, и при том поскольку каждому дал Господь.»

Это место Писание дал мне Господь в течении целой недели, и я не имела понятия, к чему это относится, пока я не получила письмо из Бразилии, которое пояснило разделение.

«Малые дети, сатана взял верх над вами. Я призвал вас к единству, но вы привыкли осуждать и утверждать. Этот канал говорит о том, чтобы жить сейчас, как в Небесах, чтобы исполнилось Мое повеление и Моя воля на земле, как на Небе. Да на Небесах есть люди из всех конфесий. Сюрприз это для вас?»

«Не должно быть это сюрпризом. Не суть ли в сердце, в истинной любви Божией и любви к брату? Все входят во двор овчий через Меня. Я никого не отвергну на основании его невежества или ошибки. Можно Мне сказать, что большинство из вас довольно невежественны? Однажды вы это увидите.»

«Но вместо того, чтобы убрать покрывало с ваших глаз, ибо не время…»

Он сделал паузу и дал мне еще одно место Писания…
«И я не мог говорить с вами, братья, как с духовными, но как с плотскими, как с младенцами во Христе. Я питал вас молоком, а не твердою пищею, ибо вы были еще не в силах, да и теперь не в силах, потому что вы еще плотские. Ибо если между вами зависть, споры и разногласия, то не плотские ли вы? И не по человеческому ли обычаю поступаете?»

Он продолжил…
«Мои сокровища, Я хочу, чтобы вы посмотрели на плоды ваших обвинений, и как вы разделили Мое тело. Что было предназначено благословением, для вас сделалось проклятием. Я прошу вас всех: Покайтесь и просите прощения друг у друга. Возвратитесь на правильные рельсы, пусть ваша святость будет невредимой и идите дальше. В данное время вы всех потеряли, и те, которые падают в яму вместе с обвинителем и желают там оставаться, – они не будут восхищены. Итак, бодрствуйте, приведите свой путь в порядок, отремонтируйте трещины и возвратитесь к приятному общению.»

<= обратно

Jesus stellt die Frage… Was ist dein Preis?… Bist du bereit, dein altes Leben aufzugeben für MICH? – Jesus asks the Question… What’s your Price?… Are you willing to give up your old Life for ME?

BOTSCHAFT / MESSAGE 124
<= 123                                                                                                                125 =>
<= Zur Übersicht                                                                               Go to Overview =>

flagge ru Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px finnland-270x180px poland-270x180px
2015-09-05 - Jesus stellt die Frage-Was ist dein Preis-Bereitschaft-Willigkeit-Alles aufgeben-Liebesbrief von Jesus 2015-09-05 - Jesus asks the Question-What is your Price-Willingness to give up everything-Love Letter from Jesus
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Es gibt keine Ausreden für Faulheit
=> Folgt eurem Herzen & Reisst euch los
=> Schmerzhafte Entscheidungen
=> Kauft Gold v. Mir & Lebt wie Spatzen
=> Gehorsam & Willigkeit
=> Meine Einladung an die Jugend
=> Sinn & Bestimmung im Leben suchen
=> Deine ganz besondere Bestimmung
=> Hochzeitssegen & Friedensmission
=> Vorherbestimmung & Lebenssinn
=> Natur & Aufgabe des Menschen
=> Fangt die fallenden Früchte auf
=> Habe Ich die Entrückung verschoben
=> Folgt euren Träumen
=> Ich arrangiere Lektionen
=> Die aktuelle Ernte
=> Der Wankelmütige wird nicht eintreten
Related Messages…
=> There are no Excuses for Laziness
=> Follow your Heart & Break free
=> Painful Decisions need to be made
=> Buy Gold of Me & Live like Sparrows
=> Obedience & Willingness
=> My Invitation to the Youth
=> Seeking Meaning & Destiny in Life
=> Your very special Destiny
=> Wedding Blessing & Mission of Peace
=> Predestination & Sense of Life
=> Nature & Duty of Man
=> Catch the Fruit as it falls
=> Have I delayed the Rapture
=> Follow your Dreams
=> I arrange Lessons
=> The present Harvest
=> The Double-Minded will not enter

flagge de  Jesus stellt die Frage… Was ist dein Preis?

Jesus stellt die Frage… Was ist dein Preis?
Bist du bereit, dein altes Leben aufzugeben für MICH?

5. September 2015 – Worte von Jesus an Schwester Clare

(Clare) Der Herr ist mit uns, Heartdwellers und Sein Segen ist auf uns. Er hat mir eine anspruchsvolle und sehr interessante Botschaft gegeben. Während ich heute Abend auf Den Herrn wartete, begann Er, indem Er sagte…

(Jesus) “Warten ist wunderbar.”

(Clare) Und ich dachte… ‘Ich glaube nicht, dass dies wirklich gut geht, Herr… Ich glaube nicht, dass irgendjemand denkt, dass Warten wunderbar ist!’ Das war die Richtung, die Er einschlug, also war ich gespannt zu hören, was Er zu sagen hatte.

Jesus begann… “Warten ist wunderbar!” (Mit anderen Worten, warten auf die Entrückung ist wunderbar.) Warum sage Ich das? Weil es euch noch einmal eine Chance gibt, eure Träume zu verwirklichen und Früchte für das Königreich zu produzieren.”

“Jene von euch, die sich über das Warten den Kopf zerbrechen, erfüllen überhaupt nicht Meinen Willen. Ihr seid in eurem eigenen Willen und auf euch selbst fokussiert. Blickt tiefer in euer eigenes Leben hinein und ihr werdet erkennen, dass dies nicht nur ein aufkommendes Problem wegen der bevorstehenden Entrückung ist, dies ist eine lebenslange Unfähigkeit – oder fehlende Fähigkeit. Dahinter steckt Faulheit. Ihr hinkt hinterher, was die Erfüllung eurer Bestimmung auf dieser Erde und das Nutzen all eurer Talente betrifft, die Ich euch gab.”

“Wie könnt ihr wissen, ob ihr in Meinem Willen seid? Wenn ihr in Meinem Willen handelt, ist euer Leben lebendig und mit einem Sinn erfüllt. Ihr habt etwas, worauf ihr euch jeden Morgen freut. Ihr nehmt zu im Leben, welches euch zugewiesen wurde. Ihr habt euren Sinn im Leben gesucht und ihn gefunden. Ihr werdet von Mir genutzt.”

“Einige von euch warten immer noch auf ihre Chance, die Arbeit, die Ich für euch vorbereitet habe, auszuführen. Einige von euch sind jetzt wirklich in der Ausbildung und noch nicht bereit, in eure Mission hinaus zu ziehen, aber ihr könnt fühlen, dass ihr eine Aufgabe habt und dass ihr darauf vorbereitet werdet. Einige von euch haben ihren eigenen Weg gewählt und Meinem vorgezogen. Und ihr wundert euch, warum ihr nicht glücklich seid. Clare, teile mit ihnen, was du Mir angetan hast, als Ich dich rief.”

(Clare) Nun, ich habe schon einmal darüber gesprochen. Ich besuchte eine nette Mittelklasse Kirche im nördlichen Teil von Phönix, während mein Mann zu jener Zeit auf die Universität von Arizona ging, um öffentliche Angelegenheiten zu studieren. Ich tat alles, was in meiner Macht stand, um seine Karriere zu unterstützen in dem Sinn, ihn passend zu kleiden, das Haus zu dekorieren um den richtigen Eindruck zu erwecken, etwas, das nach Erfolg aussah.

Seine Eltern bezahlten die Rechnung und wir lebten angenehm. Da gab es eine Entfremdung zwischen seinem Vater und uns, weil sein Vater in einer hohen Position an der Uni war, im Bereich Studenten-Finanzierung. Und sein Vater wollte sehen, dass er etwas aus sich selbst macht und nicht nur als Kellner arbeitet.

Dann fühlten wir, dass wir gerufen wurden, zur ‘Jugend mit einer Mission’ nach Holland zu gehen – zumindest ich fühlte mich wirklich an meinen Herzenssaiten in jene Richtung gezogen. Also fingen wir ernsthaft an, den Willen Gottes für uns herauszufinden.

Während jener Jahreszeit kam der Gründer von ‘Stimme der Märtyrer’, Richard Wurmbrand, in unsere Kirche und er sprach über den Wohlstand, den wir hatten… aber wie glücklich sind wir in unserem Wohlstand? Er sprach auch darüber, dass Einige von uns in die Mission gerufen seien, aber dass wir Alle unseren Preis hätten. Er schaute mich direkt an, obwohl ich im äussersten Flügel der Kirche sass und er sagte ‘Was ist dein Preis?’ Wow! Das traf mich wie eine Kugel mitten ins Herz!

Nun, zu jener Zeit hatte die Kirche einen Missionar, den sie hinaussandten, ein junges, lediges Mädchen, das in einem Büro in einer Mission arbeitete. Wir waren ein Ehepaar in unseren Dreissigern mit drei Kindern und wollten zur Jugend mit einer Mission gehen, um ausgebildet zu werden, aber wir brauchten $5’000. Die Kirche war überhaupt nicht interessiert, uns zu finanzieren.

Das einzige Ding, das wir besassen, was so viel wert hatte, war der neue Kombi, den der Vater meines Mannes gerade für uns gekauft hatte, als Geschenk. Nun, hier verbesserten sich die familiären Beziehungen und sie schenkten uns dieses Auto. Und natürlich hätten wir dieses Geschenk opfern müssen, um zur Jugend mit einer Mission zu gehen und dadurch hätten wir seinen Vater komplett verstimmt.

Ich hatte wirklich ein paar tiefsitzende Unsicherheiten betreffend dieser Sache und Eine davon war meine Beziehung zu dem Mann, den ich geheiratet hatte. Etwas stimmte nicht. Wir waren nicht ganz auf der gleichen Wellenlänge und ich dachte ‘Super… wir gehen in ein fremdes Land und trennen uns dann womöglich und ich wäre hilflos und allein mit drei Kindern.’

Ich dachte fleischlich. Mein Herz wollte gehen, aber mein Fleisch sagte… ‘Sei vorsichtig! Pass auf.’ Ihr wisst schon, bleib in Sicherheit.

Ich erinnere mich, dass wir es ernsthaft in Erwägung zogen und ich hatte sogar die lächerliche Idee, dass ich Kleider brauche für die Reise nach Europa. Meine Mutter hatte einige Kleider für mich angefertigt. Es war, als ob ich einen Fantasiepart in einem Spiel in Erwägung ziehe oder etwas in der Art. Zum Schluss verkauften wir unsere Herzen für ein 5000$ Auto und für die Beziehung zu seinem Vater, die kurz darauf sowieso in die Brüche ging.

Dann hatte ich einen Traum. In diesem Traum war ich auf einem Kreuzfahrtschiff. Der Kapitän wollte mit mir sprechen; er war auf der Ebene des Schiffes unter dem Hauptdeck. Ich lief zu ihm… Er war gross, blond, glattrasiert und sehr gutaussehend in seinem weissen Anzug. Er sagte… ‘Der Herr rief, doch du hast den Ruf verpasst, aber Er wird wieder rufen.’ Dann erwachte ich und ich wusste sofort, dass wir die falsche Entscheidung getroffen hatten und ich war sehr traurig.

Ungefähr drei Monate nachdem unser zweites Kind eine Notoperation hatte aufgrund einer lebensbedrohenden Darmblockade und wir von der Unterstützung gelebt haben, entschied sich mein Mann, zur Schule zurückzugehen und wir waren zurück in unserem gemütlichen Mittelklasse Lebensstil. Aber ich war nicht glücklich; es war eintönig und es fehlte die echte, tiefe Substanz.

Das nächste Mal, als Der Herr rief, taten wir das Gleiche, aber in Annapolis, Maryland. Und nach 2 Semestern wurde mein Mann von der Schule geworfen wegen einem Fach, in welchem er nicht gut abgeschlossen hatte. Dieses Mal hatte ich eine Inspiration, der ich folgte und er kam mit, weil er nicht wirklich irgend eine andere Idee hatte. Und ich machte den Sprung von der kompletten Abhängigkeit gegenüber den wohlhabenden Eltern zur kompletten Abhängigkeit gegenüber Gott und ich wollte nur noch für Ihn leben.

Wir endeten in einer Hütte am Fusse eines Berges in den Poconos in Pennsylvania. Wir hatten fliessend Wasser, wenn es regnete und wir bettelten um Holz in der bitteren Kälte. Jetzt hatten wir vier Kinder und das Jüngste war erst zwei Monate alt. So lebten wir in einer einschneidenden Evangeliums-Armut. Ein Kind habe ich zu Hause unterrichtet und mein Neugeborenes wusch ich in einem Waschbecken auf dem Boden. Aber wir waren glücklich… Oh meine Güte, ich war niemals so glücklich in meinem ganzen Leben.

Mein ganzes Leben drehte sich um Den Herrn, um meinen Mann und meine Kinder. Wir wünschten uns, Teil einer christlichen Gemeinschaft zu werden, die mit John Michael Talbot’s Gemeinschaft in Arkansas verbunden war. Ich gab alles weg, ausser die nötigsten Kleider, all meine Antiquitäten, die schönen Möbel, das Dinnergeschirr und die Fallen eines wirklich angenehmen Lebensstils. Und die klassischen Sachen, wie Sammlerstücke… Ich habe alles bis auf das Allernötigste reduziert. Ich lernte eine komplett neue Freiheit kennen in meinem Leben, von welcher ich nicht wusste, dass sie existierte. Dies war unser zweiter Ruf von Dem Herrn.

Kurz danach verliess mich mein Mann, weil er nichts mit diesem Lebensstil zu tun haben wollte. Er wollte etwas in der Welt tun und wohlhabend sein.

(Jesus) “Wie ihr seht Meine Kinder, da gab es Opfer, die getätigt werden mussten. Ein bequemer Lebensstil oder am Rande zu leben für Mich. Da gab es Entscheidungen betreffend dem Eheleben mit Kindern, die getroffen werden mussten. Beziehung und Sicherheit wurden zurückgelassen, weil ich sie in ein anderes Land rief, in das Land Meines Willen’s, wo Dinge einfach aus dem Boden schiessen und in euren Schoss fallen, während Ich euch versorge. Aber da gibt es gewisse Entbehrungen, Spott, Verachtung und Unsicherheit, bis ihr lernt, in Mir zu ruhen.”

(Clare) Ich möchte hier nur am Rande bemerken… Jene Ehe war NICHT der Wille Gottes, jene Ehe war fleischlich. Wir glauben, dass wenn Gott Menschen zusammenführt, dass sie zusammen bleiben sollten. Wenn aber nicht der Herr die Ehepartner zusammen geführt hat, ist es nicht wirklich das, was es sein sollte in Ihm. Und sie wird keinen Bestand haben oder Früchte produzieren in jenem Zustand.

(Jesus) “Viele von euch haben sehr solide Herzen für Mich, aber ihr wart noch nicht wirklich in der Lage, aus eurer Sicherheitszone auszubrechen, um Meinen Willen zu tun. Ihr denkt, wie die Welt denkt und als Solche wird eure Zeit von der Welt beansprucht. Ihr arbeitet für Sicherheiten – für ein Dach über eurem Kopf, für ein Auto, für Nahrung und Kleidung und ob ihr es zugebt oder nicht, für die Bestätigung von den Anderen, in einigen Fällen von euren Eltern.”

“Ich möchte, dass ihr euch fragt… ‘Bin ich glücklich und erfüllt? Ist dies das Leben, das ich für die nächsten 20 Jahre leben möchte?’ Ok, versteht Mich nicht falsch, Ich sagte nicht, dass ihr für weitere 20 Jahre hier sein würdet! Nein, Ich sagte… ‘Könnt ihr euch vorstellen, diesen Lebensstil zu leben und dabei glücklich zu sein für die nächsten 20 Jahre oder wirft jener Gedanke für euch einige Fragen und Zweifel auf?’”

“Könnt ihr euch alt werden sehen und zufrieden in diesem Leben oder fehlt etwas unheimlich Wichtiges? Gibt es einen unerfüllten Wunsch, das Evangelium zu teilen und frei wie ein Vogel zu leben? Gibt es eine Sehnsucht zu dienen und Andere geheilt und sicher in Meinen Armen zu sehen? Oder seid ihr glücklich, für die Welt zu arbeiten und dort mitzuwirken, wie und wo ihr könnt? Den Ist-Zustand zu leben…”

“Ich überlasse euch jetzt diesen Gedanken. Was ist euer Preis? Sagte Ich euch nicht, euren Träumen nachzugehen und mit der Arbeit zu beginnen, während ihr auf Mich wartet? Ist es reine Schufterei oder eine Freude, einen weiteren Tag zu leben und etwas mehr zu tun für das Kommen des Königreiches? Wartet ihr einfach oder lebt ihr in Mir?”

“Ich möchte euch sehen, wie ihr eine Richtung einschlägt, von welcher ihr geträumt habt, aber euch zurückgehalten habt wegen der Entrückung oder aufgrund egoistischer, persönlicher Motive, wie Clare sie hatte. Ich möchte sehen, wie ihr euch losreisst und dem höchsten Ziel eures Lebens folgt – die Bestimmung, für welche ihr erschaffen wurdet auf dieser Erde.”

“Wenn ihr an jenem Ort seid, werdet ihr in Meinem Willen sein und es wissen. Euer Leben wird Früchte tragen, wo immer ihr hingeht, ob es kleine Früchte sind in einer Suppenküche oder mehr Früchte in Mozambique. Jeder von euch muss eine Entscheidung treffen. Es ist Mir egal, ob ihr 16 oder 60 seid. Clare riss sich los, als sie 40 war, mit vier Kindern.”

“Nichts davon ist wichtig. Was wichtig ist, dass ihr erfüllt seid. Oder fühlt ihr, als ob das Leben euch betrogen hat? Es ist niemals zu spät, jene Veränderung zu treffen und Mir und eurem Herzen zu folgen… niemals zu spät. Und für Jene von euch, die älter sind, ihr trägt Weisheit und Reife in euch, Dinge, die der jüngeren Generation fehlen und ihr habt immer noch viel beizutragen. Seid nicht eingeschüchtert von der Idee, dass ihr zu alt seid. Das ist eine Lüge aus der Hölle. Clare machte nichts mit Musik bis sie 58 war und schaut, was Ich in der Lage war, für und durch sie zu tun.”

“Alles, worum Ich euch bitte, ist eure Willigkeit. Die Bereitschaft, auszubrechen von dem eingepackten Leben, welches ihr für euch selbst erschaffen habt, aufgrund von Angst und Unsicherheit. Ihr braucht keine Angst zu haben, wenn ihr Entscheidungen für Mich trefft. Ich habe euch schon zugedeckt und für jeden Bedarf vorgesorgt, entsprechend Meiner Barmherzigkeit und Meinem Willen. Die Frage ist, seid ihr bereit, euch selbst zu vergessen und für Mich zu leben?”

“Seid ihr willig, euch selbst zu leugnen, euer Kreuz auf euch zu nehmen und Mir zu folgen? Oder seid ihr wie der reiche Jüngling, Ausreden vorbringend. ‘Aber ich habe so viele Besitztümer! Was? Mein Erbe aufgeben? Oh nein, das könnte ich nicht tun!’ Was seid ihr bereit aufzugeben für Mein Königreich und für die tiefe, innere Freude, die ihr fühlen werdet in Meinem Willen, mit Mir zu arbeiten und Seelen zu erretten. Kurz gesagt… ‘Was ist euer Preis heute Abend?’”

“Mein Segen ruht auf euch, während ihr eure Herzen prüft. Mein Geist ist mit euch, Ich werde euch nicht allein lassen, wenn ihr euer Gewissen prüft, um diese Frage zu beantworten. Ich werde zu euch kommen.”

flagge en  Jesus asks the Question… What’s your Price?

Jesus asks the Question… What is your Price?…
Are you willing to give up your old Life for ME?

September 5, 2015 – Words from Jesus to Sister Clare

(Clare) The Lord is with us, Heartdwellers, and His blessing is upon us. He has given me a challenging message, very interesting. As I waited on the Lord tonight, He began by saying…

(Jesus) “Waiting is wonderful.”

(Clare) And I thought to myself… ‘I don’t…think that’s going to go over too well, Lord… I don’t think anybody thinks waiting is wonderful!’ That was the direction that He was going in, so I was anxious to hear what He had to say.

Jesus began… “Waiting is wonderful!” (In other words, waiting for the Rapture is wonderful.) Why do I say that? Because it gives you one more chance to execute your dreams and produce fruit for the Kingdom.”

“Those of you who are agonizing over waiting are not fulfilling My will at all. You are in your own will and centered on yourselves. Look deeper into your own lives and you will see this is not just a problem arising from the imminent Rapture, this is a life-long disability – or lack of ability. Behind it is sloth. You are lagging behind in fulfilling your purpose on this Earth and using all the talents I gave you.”

“How can you tell you are in My will? When you’re in My will, your life is vibrant and filled with purpose. You have something to look forward to every morning. You are growing in the life assigned to you. You have sought your purpose in life and found it. You are being used by Me.”

“Some of you are still waiting in the wings for the work I have prepared for you. Some of you truly ARE in formation now, and not ready to go out on your mission yet, but you can sense that you do have a mission, and that you are being prepared. Some of you have chosen your own way over Mine. And you wonder why you are not happy. Clare, share with them what you did to Me when I called you.”

(Clare) Well, I’ve talked about this before, but I was attending a nice middle class church on the north side of Phoenix while my husband at the time was going to the University of Arizona studying public affairs. I was doing everything in my power to back up his career in the sense of dressing him in the right clothes, of decorating the house, to making the right presentation, something that looked successful.

His parents were footing the bill and we were living comfortably. There had been an alienation between his father and us because his dad was in a high position at the university, funding students. And his dad wanted to see him make something of himself, not just waiting tables.

It just so happened that we were feeling called to Youth With a Mission, YWAM, in Holland – and least I was feeling really tugged on my heartstrings in that direction. So, we started to really try to discern God’s will for us.

During that season, Richard Wurmbrand, the founder of Voice of the Martyrs came to speak at our church on a Wednesday night and talked about the affluence that we had, but how happy were we in our affluence? He also talked about how some of us were called to the mission field but we all had our price. He looked right at me, even though I was sitting on the far side of a wing in the church, and said ‘What is your price?’ Wow! That hit me like a bullet to the heart!

Well, at the time the church had one missionary they were sending out, a young single girl to work in an office of a ministry. We were a couple in our thirties with three children and wanted to go with Youth With a Mission to be trained but needed $5,000. The church was not at all interested in funding us.

The only thing worth that kind of money that we had was the brand new station wagon my husband’s father had just purchased for us and given as a gift. Well, here, family relations were improving, right – and they gave us this gift. And of course, in order to go with YWAM we would have had to sacrifice this gift and totally alienate his father.

I had some really deep-seated insecurities about the whole thing, and one was my relationship with the man I married. Something wasn’t right. We weren’t quite on the same page with each other, and I was thinking, ‘Great. We’ll get over there in a foreign country and split up and I’ll be helpless with three children.’

I was thinking in my flesh, really. My heart was crying out to go, and my flesh was saying, “Be careful! Be cautious.” You know, be secure.

I remember we were so seriously considering it I even had a ridiculous idea that I needed clothing for the trip to Europe. My mother had some clothes made for me. It was like I was considering a fantasy part in a play or something. In the end, we sold our hearts for a $5,000 car and relationship with his father, which soon afterwards fell apart.

And I had a dream. In this dream I was on a cruise ship. the Captain had requested to talk to me; he was on the level of the ship beneath the main deck. I walked into his presence, he was tall, blond, clean shaven and very handsome in his white suit. He said… ‘The Lord called. You missed the call, but He will call again.’ Then I awoke. Immediately I knew we had made the wrong choice and I was deeply grieved.

Not long after that our second child had to have an emergency surgery for a life threatening intestinal blockage. After three months of my husband and I living off the dole, he decided he would go back to school again, and we were back in our cozy, middle-class lifestyle. But I wasn’t happy; it was flat and lacking real deep substance.

The next time the Lord called, we were doing the same thing, but in Annapolis, Maryland. And after 2 semesters my husband was dropped by the school for one class he didn’t do well in. This time I had an inspiration I followed through on, and he followed along because he didn’t really have any real vision. And I made the leap from total dependence on wealthy parents to total dependence on God, and living for Him alone.

We ended up in a tar paper shack on the side of a mountain in the Poconos in Pennsylvania; running water when it rained, scrounging firewood in the bitter cold, now with my fourth child, only two months old living a radical gospel poverty. Home schooling one child and bathing my newborn in a wash basin on the floor. But, happy? Oh, my goodness, I’d never been so happy in my life.

My whole life revolved around the Lord, my husband, and my children. We were inquiring about becoming a part of a Christian community associated with John Michael Talbot’s community in Arkansas. I gave away all but the most utilitarian clothing I had, all my fine antiques, fine furniture, dinnerware, and trappings of a really comfortable lifestyle. And classy things, you know, like collector’s items…and stripped down to the barest necessities. I encountered a whole new freedom to my life that I had no idea existed. This was our second call from the Lord.

Shortly after that, my husband left me because he didn’t want to have anything to do with this lifestyle…he wanted to do something in the world and be wealthy.

(Jesus) “You see, My children, there were sacrifices that had to be made. A comfortable life style or living on the edge for Me. There were decisions about the married life with children that had to be made. Relationships and security were left behind because I was calling her into another land, the land of My will, where things just spring up from the ground and fall into your lap as I provide for you. But there is a certain amount of deprivation, scorn, contempt and insecurity until you learn to rest in Me.”

(Clare) By the way, I just wanted to say an aside – that marriage was NOT in God’s will; that marriage was in the flesh. We believe that when God joins people together, they should stay together. If the Lord hasn’t brought that marriage together it’s not truly what it should be in Him. And it’s not going to stand or produce fruit in that condition.

(Jesus) “Many of you have very solid hearts for Me but you haven’t quite been able to bail out of your security zone to do My will. You are thinking as the world thinks, and as such your time is taken up by the world. You are working for the securities of a roof over your head, a car, food and clothing, and whether you admit it or not, approval from others, even in some cases, your parents.”

“What I would like you to do is ask yourselves, ‘Am I happy and fulfilled? Is this the life I want for the next 20 years?’ Ok, don’t misunderstand Me, I didn’t say you would be here for another 20 years! No, I said, ‘Can you imagine living this lifestyle and being happy for the next 20 years, or does that idea cause you to really have some questions and doubts?’”

“Can you see yourself growing old and satisfied in this life, or is something terribly important missing? Is there an unfulfilled desire to share the Gospel and live free as the birds? Is there a longing to be in ministry and see others healed and safely in My arms? Or are you happy working for the world and contributing what you can and where you can? Living the status quo.”

“I’m going to leave you with these thoughts now. What is your price? Did I not tell you to pursue your dreams and continue working while you are waiting for Me? Is it pure drudgery or a joy to live another day to do one more thing for the coming of the Kingdom? Are you biding your time or abiding in Me?”

“I want to see you strike out in a direction you’ve dreamt of but held back from doing because of the Rapture or because of selfish personal motives, like Clare had. I want to see you break free and follow the highest purpose in your life – the purpose you were created for on this Earth.”

“When you are in that place, you will be in My will and know it. Your life will bear fruit everywhere you go, whether it be little fruit at a soup kitchen or more fruit in Mozambique. Every one of you have a decision to make. I don’t care if you’re 16 or 60. Clare set out when she was 40, with four children.”

“None of that is important. What is important is: are you fulfilled? Or do you feel like life has cheated you? It is never too late to make that change, to follow Me and follow your heart…never too late. And for those of you who are older, you carry wisdom and maturity that is lacking in the younger generation and you still have much to contribute. Do not be cowed by the idea that you are too old. That is a lie from Hell. Clare didn’t take up music until she was 58 and look at what I was able to do for her, and through her.”

“All I am asking of you is willingness. The willingness to get break free from the boxed in life you’ve created for yourself because of fear and insecurity. There is no need to fear if you make choices for Me. I already have you covered and every need provided for according to My Mercy and My Will. The question is, are you willing to forget yourself and live for Me?”

“Are you willing to deny yourself, pick up your cross and follow Me? Or are you like the rich young ruler… making excuses. ‘But, I have so many possessions! What? Give up my inheritance? Oh no, I couldn’t do that!’ What are you willing to give up for the sake of My Kingdom and the deep inner joy you will feel in My will, working with Me to save souls. In short… ‘What is your price, tonight?’”

“My blessing rests upon you as you examine your hearts. My Spirit is with you, I will not abandon you in answering this heart searching question. I will come to you.”

flagge ru  Иисус спрашивает: «Какова твоя цена?»

<= обратно

=> видео   => PDF

Иисус спрашивает: «Какова твоя цена?»

5 сентября 2015 – Слова Иисуса к сестре Клэр

Господь с нами, жители сердца, и Его благословение на нас. Он дал мне очень нужное и интересное Послание.

Когда я сегодня вечером ждала Господа, Он начал, говоря: «Ожидание чудесно.»

Я подумала: ,Я не думаю, что это действительно хорошо, Господь… я не думаю, что кто-то думает, что ожидание чудесно!’ Но в таком направлении Он шел, и я с особым вниманием была готова слушать, что Он скажет.

Он начал… «Ожидание чудесно! (Другими словами, ожидание восхищения чудесно.) Почему Я это говорю? Потому что это дает вам еще один шанс осуществить ваши мечты и произвести плоды для Царства.»

«Те из вас, кто ломают себе голову о времени (восхищения), вообще не исполняют Мою волю. Вы сконцентрированы на своей собственной воле и на самом себе. Взгляните глубже на свою жизнь, и вы увидите, что это не только возникшая теперь проблема с восхищением, но это пожизненное препятствие или недостающая способность. За этим скрывается лень. Вы отстаете в исполнении вашего предназначения на земле и в использовании всех талантов, которые Я вам дал.»

«Как вы можете знать, что вы в Моей воле? Если вы действуете в Моей воле, ваша жизнь наполнена жизнью и смыслом. У вас есть нечто, о чем вы можете радоваться каждое утро. Вы возрастаете в жизни, назначенной вам. Вы искали смысл в жизни и нашли его. Вы будете использованы Мною.»

«Некоторые из вас все еще ждут работу, которую Я приготовил для вас. Некоторые из вас действительно проходят подготовку и еще не готовы, чтобы выйти на миссию, но вы чувствуете, что у вас есть задание, к которому вы готовитесь. Некоторые из вас избрали свой собственный путь, и вы удивляетесь, почему вы не счастливы.»

«Клэр, поделись с ними, как ты отнеслась ко Мне, когда Я тебя позвал.»

Я уже раньше об этом говорила. Я посещала хорошую церковь среднего класса в северной части Феникса. В то время мой муж учился в университете в Аризоне, изучая обществоведение. Я делала все, что могла, чтобы поддержать его карьеру соответственно: одежда, украшение дома – все должно было выглядеть удачно. Его родители оплачивали счета, и мы жили приятно. Потом появилось отчуждение между нами и его отцом, потому что отец его занимал высокую должность в университете по финансированию студентов. Его отец хотел видеть, чтобы сын кем-то стал, а не был просто официантом.

Потом мы почувствовали, что мы призваны в ,Молодежь с миссией’ в Голландию. По меньшей мере я действительно чувствовала ,дергание’ сердца в то направление. Мы серьезно приступили к тому, чтобы узнать волю Божию для нас.

В течении сезона пришел основатель ,Голос мучеников‘ в нашу церковь, и он говорил о нашем благосостоянии и как мы действительно счастливы в этом благосостоянии. Он также говорил и о том, что некоторые из нас призваны в миссию, но всем нам это будет что-то стоить. Он посмотрел прямо на меня, хотя я сидела в крайнем крыле церкви, и спросил: ,Какова твоя цена?‘

Wow! (Вот это да!) Это ударило меня, как пуля в сердце.

В то время церковь имела одну миссионерку, которую они послали в миссию. Это была молодая девушка, которая работала в бюро одной миссии. Мы были супружеской четой в наших тридцатых годах с тремя детьми и хотели пойти в ,Молодежь с миссией’. Чтобы получить нужную подготовку, нам нужны были 5.000 долларов. Церковь вообще не была заинтересована нас финансировать.

Единственной вещью, имевшей такую цену, была новая машина ,Kombi‘, которую только что купил отец моего мужа для нас в подарок. В это время семейные отношения улучшились, и родители мужа дали нам этот подарок. И, конечно, чтобы пойти в ,Молодежь с миссией’, нам нужно было бы пожертвовать этот подарок и этим полностью расстроить отца.

Я действительно имела некоторые глубокие неопределенности во всем этом, и одной из них было мое отношение к мужу. Что-то не соответствовало. Мы не были с ним на одной волне, и я думала: ,Хорошо… мы пойдем в чужую страну и там разойдемся, и я осталась бы беспомощной с тремя детьми.‘

Я думала по плоти. Мое сердце хотело идти, но плоть говорила: ,Будь осторожна! Имей в виду. Вы знаете, оставайся в безопасности.‘

Я помню, что мы серьезно увлеклись. У меня даже была смешная идея, что мне нужна одежда для поездки в Европу. Моя мать приготовила кое-какую одежду для меня. Это было похоже на игру фантазии или на нечто в этом роде. Под конец мы продали наши сердца за эти 5.000 долларов, т. е. не продали машину, но хотели сохранить отношение с отцом, которое все же вскоре после этого потерпело крушение.

Потом я видела сон: Я была на круизном (кругосветном) корабле. Капитан хотел со мной поговорить; он был под главной палубой. Я побежала к нему… Он был высок, белокур, побрит и выглядел очень красив в своем белом костюме. Он сказал: ,Господь звал, но ты упустила этот зов, но Он снова позовет.‘ Затем я проснулась. Я тут же поняла, что мы приняли неправильное решение, и я очень опечалилась.

Примерно через три месяца после того, когда из-за кишечной блокады, опасной для жизни, была сделана срочная операция нашему второму ребенку, мы жили от кассы безработных. Мой муж тогда решил вернуться к учебе, и мы вернулись к комфортабельному образу жизни среднего класса. Однако, я не была счастлива; было однообразно и не хватало реального жизненного занятия.

В следующий раз, когда Господь позвал, мы сделали то же самое, но в Аннаполисе, Мериленд. После второго семестра мой муж был выброшен из школы из-за одного предмета, который он не хорошо сдал (провалил). В этот раз я имела вдохновение, которому я последовала, и он пошел со мной, потому что у него на самом деле не было другой реальной идеи. Я сделала прыжок от полной зависимости от богатых родителей к полной зависимости от Бога, чтобы жить только для Него.

В итоге, мы жили в бараке у одной горы в Пенсильвании. Когда был дождь, была текущая вода, во время сильных холодов приходилось просить дрова. Четвертому ребенку было два месяца. Так мы жили в евангельской бедности. Одного из детей мы обучали дома, ребенка купали в ванночке на полу, но мы(я) были(а) счастливы(а)… О, Боже мой, я никогда в жизни не была так счастлива.

Вся моя жизнь вращалась вокруг Господа, моего мужа и детей. Мы сделали запрос, чтобы стать частью христианской общины, которая имела связь с общиной Джона Майкла Талбота в Арканзасе. Я все раздала – все мои старинные вещи, хорошую мебель, хорошую посуду и то, что имеет человек, чтобы вести действительно приятный образ жизни. Я раздала классические вещи – предметы коллекционирования, и оставила только самые необходимые одежды. Я все свела к тому, чтобы иметь только самое необходимое. Я познала совершенно новую свободу в моей жизни, о которой я не знала, что она существует. Это был наш второй призыв от Господа.

Вскоре после этого мой муж оставил меня, потому что он ничего общего не хотел иметь с этим образом жизни… он хотел чем-то заниматься в мире и жить зажиточно.

«Вы видите, дети Мои, там нужны были жертвы. Удобный образ жизни или жизнь для Меня в бедности и суровых условиях. Там нужно было принять решения относительно семейной жизни с детьми. Безопасность и отношения нужно было оставить, потому что Я позвал их в другую страну согласно воли Моей, где вещи просто прямо из земли выходят и падают в лоно ваше, потому что Я обеспечиваю вас. Но это связано с некоторыми лишениями, насмешками, презрением, неопределенностью, пока вы не научитесь покоиться во Мне.»

Здесь я хотела бы заметить, что тот брак НЕ был по воле Бога, он был по плоти. Мы верим, что если Бог сочитывает людей, тогда они и остаются вместе. Но если не Господь сочетал людей в браке, то это не действительно то, что должно быть в Нем. Такой брак не устоит или не будет плодотворным в том состоянии.

«Многие из вас имеют устойчивые сердца для Меня, но на самом деле вы не были в состоянии выйти из зоны безопасности (благополучия), чтобы исполнить Мою волю. Вы мыслите, как мыслит мир, и таким образом мир будет занимать ваше время. Вы работаете, чтобы иметь обеспечение (безопасность); чтобы иметь крышу над головой, машину, одежду и пропитание, и – признаете вы это или нет – чтобы одобрили вас другие и в некоторых случаях – ваши родители.»

«Я хочу, чтобы вы спросили себя: ,Счастлив и удовлетворен ли я? Хочу я жить такой жизнью в течении следующих 20 лет?‘ Хорошо, поймите Меня правильно, Я не сказал, что вы еще следующие 20 лет будете здесь! Нет, Я сказал: ,Можете вы себе представить, чтобы жить такой жизнью и быть счастливыми в течении следующих 20 лет, или возникнут некоторые вопросы и сомнения, представив это?‘»

«Можете ли вы себя видеть довольными в cтарости с таким образом жизни, или не хватает чего-то очень важного? Есть ли неисполненное желание, чтобы делиться Евангелием и жить свободно, как птица? Или вы счастливы, чтобы работать для мира и сотрудничать с ним, как, где и когда сможете, живя только материальной, временной жизнью?»

«Я предоставляю теперь вам эти мысли. Какова ваша цена? Не сказал ли Я вам, чтобы вы следовали вашей мечте и начали трудиться, ожидая Меня? Удовлетворяет вас только земная работа или хотите радоваться тем, чтобы каждый новый день сделать что-то для грядущего Царства? Будете ли вы просто выжидать или жить в Моей воле, пребывая во Мне?»

«Я хочу вас видеть, чтобы вы двигались путем вашей мечты, но вы воздержались из-за восхищения или из-за эгоистичных личных мотивов, как это было у Клэр. Я хочу, чтобы вы оторвались и последовали высшей цели вашей жизни, ради которой вы сотворены были на этой земле.»

«Когда вы на правильном месте, тогда вы в Моей воле, и будете знать это. Ваша жизнь будет приносить плоды везде, где бы вы ни были, будь то маленькие плоды походной кухни или большие плоды Мозамбика. Каждый из вас должен принять решение. Мне все равно, 16 лет ли вам или 60 лет. Клэр решилась, когда ей было 40 лет, и у нее было четверо детей.»

«Ничто не имеет значения. Важно, чтобы вы были наполнены жизнью. Или вы чувствуете себя, как будто жизнь вас обманула? Никогда не поздно изменить курс и следовать за Мной всем сердцем… никогда не поздно. Те из вас, которые старше, – вы имеете мудрость и зрелость, что не хватает молодому поколению, и вы все еще можете помочь во многом. Не пугайтесь идеи, что вы слишком стары. Это ложь из ада. Клэр не занималась музыкой до 58 лет, и вот, смотрите, что Я смог сделать для нее и через нее.»

«Все, о чем Я вас прошу, это готовность. Нужно быть готовым вырваться из тесной упакованной жизни, которую вы сами для себя устроили из-за страха и неуверенности. Вам не надо бояться, когда вы принимаете решение для Меня. Я вас уже обеспечил и позаботился о всех ваших нуждах согласно Моему милосердию и Моей воли. Вопрос в том: Готовы ли вы забыть себя и жить для Меня?»

«Готовы ли вы отвергнуть себя, взять крест свой и следовать за Мной? Или вы такие, как тот молодой богатый владелец… ? ,У меня большое имение! Что? Раздать мое наследство? О нет, этого я сделать не могу!‘ Что вы готовы отдать, чтобы жить для Моего Царства и для глубокой внутренней радости, которую вы будете чувствовать, исполняя волю Мою и трудясь со Мною, спасая души? Какова ваша цена сегодня вечером?»

«Мое благословение на вас, когда вы расследуете свои сердца. Мой Дух с вами, Я не оставлю вас, Я отвечу вам на этот сердечный вопрос. Я приду к вам.»

<= обратно

Äussere Finsternis, Gemeinschaft & Jene, die für sich selbst leben – Outer Darkness, Community & Those who live for themselves

BOTSCHAFT / MESSAGE 186
<= 185                                                                                                                 187 =>
<= Zur Übersicht                                                                                Go to Overview =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2015-11-15 - Jesus spricht ueber die aeussere Dunkelheit, die Gemeinschaft und Jene, die fuer sich selbst leben 2015-11-15 - JESUS SPEAKS about the Outer Darkness, Community and Those who live for themselves
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…

Weitere Erklärung von Jesus
=> ÄUSSERE FINSTERNIS, WO HEULEN & ZÄHNEKLAPPERN IST

flagge de  Äussere Finsternis, Gemeinschaft & Jene, die für sich selbst leben

Jesus spricht über äussere Finsternis, Gemeinschaft & Jene, die für sich selbst leben

15. November 2015 – Worte von Jesus an Schwester Clare
Übersetzt und gesprochen von Jackie

Guten Morgen Heartdwellers. Der Frieden und die Freude des Herrn sei mit euch heute.

Als Ich ins Gebet kam und auf Den Herrn wartete, sagte Er mir, dass Er über Gemeinschaft sprechen möchte.

Er begann…
“Alle von euch habe Ich mit Absicht zusammen gebracht. Jedes von euch hat Gaben und Eigenschaften, welche dem Anderen fehlen. Habt ihr das nicht bemerkt? Keine zwei sind gleich? Wie Ich Mich an euren Verschiedenheiten freue und wie Ich begeistert bin, wenn ihr euch einbringt und zu Einem verschmilzt, um für die Bedürfnisse von Anderen zu sorgen.”

Genau wie es geschrieben ist…
Unser Wunsch ist nicht, dass Andere entlastet sein mögen, während ihr unnachgiebig bedrängt seid, aber dass es Gleichstellung geben möge. Jetzt wird eure Fülle bereitstellen, was sie brauchen, damit umgekehrt ihre Fülle bereitstellen wird, was ihr braucht. Das Ziel ist Gleichstellung, wie es geschrieben steht… ‘Der Eine, der viel sammelte, hatte nicht zu viel und der Eine, der wenig sammelte, hatte nicht zu wenig.’ 2. Korinther 8:13-15

“Diese Welt ist ein sehr einsamer Ort und Teil eures Zeugnisses, dass ihr zu Mir gehört ist, dass ihr hinausgeht und Gutes tut, wo ihr könnt. Dadurch werden alle Menschen wissen, dass ihr Mir gehört. Du hattest recht, als du sagtest, dass Ich niemals Jemanden aufgebe und ihr solltet es auch nicht tun.”

“Meine Bräute, überall um euch herum habe Ich jene mit Bedürfnissen platziert, für welche ihr das Notwendige habt, sie zu erfüllen. Aber eure Gesellschaft ist so verdorben von persönlichen Interessen, dass ihr isoliert seid bis zum Punkt, wo ihr es nicht mehr merkt, ausser ihr hört sehr aufmerksam auf Meinen Geist, in welchem Falle ihr nach den Bedürfnissen Jener um euch herum fragt.”

“Dies ist eine Uebung in Allen Dreien… Selbstlosigkeit, Gehorsam und Geduld. Die Zeit wegzunehmen von euren eigenen persönlichen Interessen, um die Bedürfnisse Anderer zu gewährleisten ist ein Charakterzug Meiner Jünger. Wie oberflächlich eure Gesellschaft ist und absichtlich so gestaltet wurde vom Feind, um sie zu isolieren. Ja, er ist sehr versiert in Sachen Manipulation, das Schwache und Einsame so zu isolieren, damit er sie verschlingen und von Mir trennen kann, ohne Hoffnung.”

“Aber wenn ihr auf die Bedürfnisse der Anderen mit Liebe und Mitgefühl reagiert, wie es geschrieben steht ‘Liebe deinen Bruder wie dich selbst’, tut ihr mehr als an Meiner Stelle zu handeln”

“Wenn der Menschensohn kommt in Seiner Herrlichkeit und alle Engel mit Ihm, dann wird Er auf seinem herrlichen Thron sitzen. Vor Ihm werden all die Nationen versammelt sein und Er wird die Menschen voneinander trennen wie ein Hirte, der die Schafe von den Ziegen trennt.”

Und nur als Randbemerkung hier, ich weiss nicht, wie Viele von euch den Unterschied zwischen Schafen und Ziegen kennen. Als wir Schafe und Angoraziegen aufzogen, bemerkten wir etwas. Die Ziegen waren sehr aggressiv – sie hätten die Schafe mit ihren Hörnern vom Futter weggestossen, wenn man sie gelassen hätte. Sie sind sehr aggressiv und die Schafe sind eher bescheiden und sanft und neigen dazu, sich zurück zu halten und sie werden einfacher herumgestossen.

Und Er wird die Schafe zu seiner Rechten platzieren, aber die Ziegen zur Linken. Dann wir der König zu Jenen rechts sagen ‘Kommt, ihr seid gesegnet von meinem Vater, ererbt das Königreich, das für euch bereitet war vom Fundament der Welt an. Denn Ich war hungrig und du gabst mir zu essen, Ich war durstig und du gabst mir zu trinken, Ich war ein Fremder und du hast mich willkommen geheissen, Ich war nackt und du hast mich gekleidet, Ich war krank und du hast mich besucht, Ich war im Gefängnis und du kamst zu mir.’

Dann werden die Gerechten Ihm antworten und sagen ‘Herr, wann haben wir Dich hungrig gesehen und Dich gefüttert oder durstig und Dir einen Drink gegeben? Und wann haben wir Dich als Fremden gesehen und Dich willkommen geheissen oder nackt und Dich gekleidet? Und wann haben wir Dich krank gesehen oder im Gefängnis und Dich besucht? Und der König wird ihnen antworten ‘Wirklich Ich sage zu euch, was ihr den Gerinsten von Diesen getan habt, das habt ihr Mir getan.’ Matthäus 25:31-40

“Also beauftrage Ich euch in diesem Augenblick mit der Aufgabe, euch über den Zustand von Jenen um euch herum zu erkundigen. Ob es Bruder, Schwester, Mutter, Vater, Nachbar oder Klassenkamerad sei. Ich möchte, dass ihr euch bemüht, gut zu ihnen zu sein. In diesem Augenblick habt ihr kaum eine Vorstellung darüber, wie ihr für den Himmel ausseht.”

“Im Himmel werden alle Dinge weggenommen sein, die aus egoistischem Motiv getan worden sind. Von jenem Moment an wird Alles, was übrig sein wird für euch, das sein, was ihr aus brüderlicher Liebe und Selbstlosigkeit getan habt. Könnt ihr euch das, was Ich sage, für einen Moment graphisch vorstellen? Alles, was ihr für euch selbst getan habt und für eure eigenen Wünsche, die über den Bereich absoluter Notwendigkeit hinausgehen – die Verdienste von ALLEM – werden von euch genommen sein.”

“Dies ist, warum der Hochzeitsgast entfernt worden ist vom Festmahl. Einfach ausgedrückt, er lebte für sich selbst und hatte keine Deckung.”

Aber Herr, ist das nicht Gerechtigkeit durch Taten?

“Nun, in gewisser Hinsicht könnte man das sagen, aber denk dran, Ich spreche nicht über Erlösung oder Rechtfertigung – was durch Glaube und Vertrauen allein gegeben ist. Nein, hier spreche Ich über Rang und Position. Da sind ganz viele Schichten und Dimensionen im Himmel. Da ist ein Ort, der Die Aeussere Dunkelheit genannt ist, welche für Jene reserviert ist, die errettet sind, aber sehr wenig für Andere getan haben in ihrem Leben. Dies ist, wie es sein sollte Clare. Glaube Mir, dies ist Gerechtigkeit. Je mehr ihr Mir ähnelt, um so näher werdet ihr an der Herrlichkeit des Thrones sein.”

Aber Herr, in der äusseren Dunkelheit sagtest Du, dort wird Zähneklappern und Zähneknirschen sein.

“Ja, tatsächlich wird es so sein. Die Erkenntnis des Egoismus in eurem Leben wird zuerst ein sehr schmerzhaftes Erlebnis sein. Es ist nicht etwas, wovor ihr davonrennen und euch verbergen könnt; es wird offensichtlich sein für Alle. Und Viele, die für sich selbst leben sind blind für ihre Nacktheit, also wird es für sie ein Schock sein.”

“Meine Liebe, wenn ihr gute Taten zu einem Gewohnheitsmuster macht in eurem Leben, geht ihr umher, um Meinen ‘blinden’ Leib von seiner eigenen Nacktheit zu überzeugen. Je langmütiger und grosszügiger eure Wohltätigkeit und Nächstenliebe, um so überzeugter werden sie. Ich weiss, dass du so gefühlt hast, weil Ich Mir die Zeit genommen habe, dich bei vielen Anlässen zu überzeugen.”

“Diese Welt ist auf den Kopf gestellt, Clare. Was von Menschen applaudiert wird ist eine Schande im Himmel. Und was als Zeit- und Energieverschwendung angesehen wird von Anderen, wird im Himmel applaudiert. Das menschliche Gewissen und Bewusstsein ist schrecklich verformt und es ist nur durch Meine Gnade, dass Jene, die unpassend aufgezogen worden sind, jemals zur Erkenntnis von Gut und Schlecht kommen.”

“Ihr seid Meine Vorzüglichsten aller Kreaturen, Meine Leute. Und je mehr ihr Mir ähnelt, um so grösser wird eure Belohnung im Himmel sein. Ich habe euch Intelligenz, Vernunft und einen freien Willen gegeben. Beachtet, je grösser eure Umsicht gegenüber Anderen, um so grösser ist Meine Umsicht und Belohnung gegenüber euch, Beides – jetzt und im kommenden Zeitalter. Drängt herein mit diesen Gaben, Meine Geliebten. Da wartet eine Krone für Jene, die bis ans Ende laufen, um zu gewinnen.”

“Ich komme bald. Macht das Beste mit der euch bleibenden Zeit.”

Ich füge zwei Kommentare hinzu – Einen von mir an einen regelmässigen Zuhörer und Einen von einem Zuhörer als ein ‘Zeuge’ betreffend die äussere Dunkelheit, über welche Jesus hier lehrt…
Meine Antwort an J-Man…
Dies ist ein Bereich im Himmel, wo die Erretteten sind, die nichts für Andere getan haben. JesseduPlantis sah dies, als er im Körper in den Himmel genommen wurde. Menschen sind glücklich dort, weil sie im Himmel sind, aber da ist eine schwierige Anpassungs-Phase, weil sie sich nicht bewusst sind, was ihr Egoismus ihnen angetan hat. Ich habe keine Ahnung, ob sie sich einen Weg heraus erarbeiten können, alles was ich weiss ist, was ich mit euch geteilt habe.

Dhalin’s Beitrag…
Dies entspricht dem, was Chuck Missler in einem seiner Lehrgänge über die ‘Aeussere Dunkelheit’ sagt – die äussere Dunkelheit ist nicht = Hölle und dies ist das erste Mal, dass Ich dies anderswo höre. Dr. Missler sagt, dass was Er meinte mit ‘äusserer Dunkelheit’ in der Bibel ist ein Bereich, der weit weg ist vom Tempel und das ‘Weinen und Zähneknirschen’ sei ein klassischer, alter, jüdischer Ausdruck von extremer Enttäuschung und viele Menschen verwechseln das mit Qual in der Hölle.

Er zeigte auf, dass immer, wenn Er von der Hölle sprach, Er sich auf den ‘Feuersee’ bezogen habe, aber kein solcher See ist erwähnt in den Passagen mit der äusseren Dunkelheit, also spricht Er dort nicht über Hölle. Dieser Lehrgang von Clare bestätigt das und ich bin froh, dass es endlich Jemand Anders so erklärt.

flagge en  The outer Darkness, Community & Those who live for themselves

Jesus speaks about…
The outer Darkness, Community & Those who live for themselves

November 15th, 2015 – Words from Jesus to Sister Clare
Spoken by Jackie

Good morning, Heartdwellers. The Lord’s peace and joy be with you today.

As I came into prayer and waited upon the Lord, He told me He wanted to talk about community.

He began…
“All of you I have brought together for a purpose. Each of you have gifts and attributes the other is missing. Haven’t you noticed that? No two are alike? How I delight in your differences and how I delight when I see you making use of yourselves melded into one, providing for the needs of others.”

Even as it is written…
Our desire is not that others might be relieved while you are hard pressed, but that there might be equality. At the present time your plenty will supply what they need, so that in turn their plenty will supply what you need. The goal is equality, as it is written: “The one who gathered much did not have too much, and the one who gathered little did not have too little.” 2 Corinthians 8:13-15

“This world is a very lonely place and part of your testimony as belonging to Me is that you go about doing good where you can. By this, all men will know that you are Mine. You were right when you said that I never give up on anyone and you shouldn’t either.”

“My Brides, all around you I have placed those with needs that you have the wherewithal to meet. But your society is so corrupted with private interests that you are insulated to the point where you don’t notice, unless you are listening very carefully to My Spirit, in which case you will inquire as to the needs of those around you.”

“This is an exercise in both selflessness, obedience and patience. Taking the time from your own personal interests to insure the needs of others is a trait of My Disciple. How shallow your society is, and has deliberately been designed by the enemy to isolate. Yes, he is well practiced in manipulation to isolate the weak and lonely that he may devour them and separate them from Me, giving them no hope whatsoever.”

“But when you respond to the needs of others out of love and compassion for your brother, as it is written, “love your brother as you love yourself”, you are doing more than acting in My stead.”

“When the Son of Man comes in his glory, and all the angels with him, then he will sit on his glorious throne. Before him will be gathered all the nations, and he will separate people one from another as a shepherd separates the sheep from the goats.”

And, just as an aside here, I don’t know how many of you are familiar with the difference between sheep and goats. When we raised sheep and angora goats, we noticed something about them. The goats are very aggressive – they’ll butt the sheep right out of the food, right out of the grains and the alfalfa if you let them. They’re very aggressive and the sheep are more meek and tend to hang back and be pushed around more easily.

And he will place the sheep on his right, but the goats on the left. Then the King will say to those on his right, ‘Come, you who are blessed by my Father, inherit the kingdom prepared for you from the foundation of the world. For I was hungry and you gave me food, I was thirsty and you gave me drink, I was a stranger and you welcomed me, I was naked and you clothed me, I was sick and you visited me, I was in prison and you came to me.’

Then the righteous will answer him, saying, ‘Lord, when did we see you hungry and feed you, or thirsty and give you drink? And when did we see you a stranger and welcome you, or naked and clothe you? And when did we see you sick or in prison and visit you?’ And the King will answer them, ‘Truly, I say to you, as you did it to one of the least of these my brothers, you did it to me.’ Matthew 25:31-40

“So, I am assigning you, in this very moment, the task of enquiring about the state of those around you. Whether it be brother, sister, mother, father, neighbor or classmate. I want you to go out of your way to be good to them. In this moment, you have very little concept of what you look like to Heaven.”

“In Heaven, you will be stripped clean of all things done from the motive of self-interest. At that point all that will be left to you is what you did out of brotherly love and selflessness. Can you take a moment and consider what I am saying, graphically? Everything you’ve done for yourself and your own desires beyond the realm of absolute necessity – the merits of EVERYTHING – will be removed from you.”

“This is why the wedding guest was removed from the banquet. Simply stated, he lived for himself and had no covering.”

But, Lord, isn’t that works righteousness?

“Well, in a sense you could say that, but remember, I am not talking about salvation or justification – which is by faith alone. No, here I am talking about rank and position. There are many, many layers and dimensions to Heaven. There is a place called The Outer Darkness, which is reserved for those who are saved but did very little for others in their lives. This is as it should be Clare. Believe Me, this is justice. The more you resemble Me, the closer to the Glory of the Throne you will be.”

But Lord, in the outer darkness, You said there will be grinding and gnashing of the teeth.

“Yes, indeed there will. The recognition of the selfishness of your life will at first be very painful to witness. It is not something you can run and hide from; it will be evident to all. And many of those who live for themselves are blind to their nakedness, so it will be a shock to them. My Love, when you make good deeds a habit pattern of your life, you go around convicting My “blind” Body of their own nakedness. The more long-suffering and generous your charity, the more convicted they become. I know you have felt this way, because I have taken the time to convict you, on many occasions.”

“This world is topsy-turvey, Clare. What is applauded by men is a disgrace in Heaven. And what is looked upon as a waste of time and energy on behalf of others, in Heaven is applauded. Men’s consciences are just terribly deformed and it is only through My grace that those who have been raised improperly ever come to an understanding of good and bad.”

“You are My most exquisite of all creatures, My People. And the more you resemble Me, the greater your reward in Heaven. I have given you intelligence, reason, and free will. Note that the greater your vigilance over others, the greater My vigilance and reward, both now and in the age to come, over you. Press in therefore, with these gifts, My Beloved. There is a crown waiting for those who run to win until the end.”

“I am coming soon. Make the best of time left to you.”

I am adding two comments here – one from me TO a regular listener, and one FROM a regular listener as a “witness” to the outer darkness that Jesus teaches on here:
My answer to J-Man:
**This is an area of Heaven where the saved who did nothing for others go. JesseduPlantis saw this when he was taken bodily to Heaven. People are happy there because it is Heaven, but there is a difficult period of adjustment because they are not aware of what their selfishness caused them. I have no idea if they can work their way out of it, all I know is what I shared with you.**

Dhalin’s input…
This goes right along with one of Chuck Missler’s teachings that the “Outer Darkness” does not = Hell and this is the first time I’ve seen this being taught anywhere else. In the one video over at Koinonia House (the one about the Millennial Temple), Dr. Missler says that what He meant by “Outer Darkness” in the Bible is the area far away from the Temple, and the “Weeping and Gnashing of Teeth” is a classic old Jewish expression of extreme disappointment, and a lot of people mistake that for torment in Hell.

He pointed out that every time He talked about Hell, it was referred to as the “Lake of Fire”, but no such Lake is mentioned in the passages in question, so He isn’t talking about Hell there. This teaching by Clare confirms that, and I’m glad to finally see someone else mention it.

 

Schenkt Mir euer Herz, euer Leben & Euer Vertrauen…Der Himmel erwartet euch – Give Me your Heart, your Life & Your Trust… Heaven awaits you

BOTSCHAFT / MESSAGE 165
<= 164                                                                                                                166 =>
<= Zur Übersicht                                                                               Go to Overview =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px finnland-270x180px
2015-10-20 - Vertrauen in Jesus-Leben Jesus geben-Herz Jesus schenken-Himmel-Liebesbrief von Jesus 2015-10-20 - Trust in Jesus-Surrender Life to Jesus-Giving Heart to Jesus-HEaven-Love Letter from Jesus
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Lasst eure Probleme los & Entspannt
=> Die Brautbeziehung erklärt
=> Ich sehne Mich nach einer Beziehung
=> Regelbücher oder Beziehung?
=> Öffne dein Herz für Mich
=> Du bist Mein verborgener Garten
=> Tretet in Meine Ruhe ein…
=> Ich habe einen Ort vorbereitet für dich
=> Einladung von Jesus
Related Messages…
=> Let go of your Problems & Relax
=> The Bridal Relationship explained
=> I long for a Relationship with you
=> Rulebooks or Relationship?
=> Open your Heart to Me
=> You are My hidden Garden
=> Enter into My Rest…
=> I have prepared a Place for you
=> Invitation from Jesus

flagge de  Schenkt Mir euer Herz, euer Leben & Euer Vertrauen… Der Himmel erw.

Jesus sagt… Schenkt Mir jetzt euer Herz, euer Leben & Euer Vertrauen…
Der Himmel erwartet euch…

20. Oktober 2015 – Worte von Jesus an Schwester Clare

Clare begann… Der Herr sei mit euch, Herzbewohner. Wir dienen einem solch wunderbaren Gott. Er ist so erstaunlich. Heute Abend hat Er ein paar wunderbare Versprechen gemacht, die Ich mit euch teilen möchte.

Er berührte mich in einer wundervollen Weise. Heute Abend, bevor ich in die Anbetung kam, wurde ich mit allerlei Bedrohungen bombardiert betreffend unserem Wohnhaus. Dass wir es verlassen müssen, dass die Besitzer es zurück haben wollen und damit kamen Ideen auf, wie wir diesen Ort sichern könnten. Wir gingen fast täglich durch diese Prüfung.

Wir suchten Den Herrn bezüglich dieser sich abzeichnenden Möglichkeit, alles zu verlieren, was wir hier investiert hatten. Aber in der Vergangenheit sagte uns Der Herr, dass Er etwas im Sinn hat und dass wir dieses Haus nicht verlieren werden. Wow!

Stellt euch vor, wir werden jeden Tag angegriffen… ‘Ihr werdet in Kürze obdachlos sein.’ Nun heute Abend waren die Angriffe extrem bösartig und überzeugend und ich brach innerlich zusammen. Ich fing wirklich an durchzudrehen. Dann flüsterte Der Herr in mein Ohr…

(Jesus) “Du wirst angegriffen. Ich bin überrascht, dass du dies nicht bemerkt hast.”

(Clare) Also hörte ich auf mit dem, was ich tat und kam in die Anbetung, aber ich war innerlich ziemlich zerrissen. Eine Seite schrie… ‘Ihr werdet bald obdachlos sein’ und die andere Seite sagte… ‘Jesus, ich vertraue Dir.’ Hin und her, hin und her wie beim Tauziehen. Der Herr zog mich einfach zu sich und Er umarmte mich innig und drückte mich an Sein Herz und Er wiegte mich hin und her. Ich schaute zu Ihm auf und Tränen rannen Seine Wangen herunter.

(Jesus) “Du weisst einfach nicht, wie sehr Ich dich liebe, du hast einfach keine Ahnung.”

(Clare) Und ich konnte das Feuer Seiner Liebe zu mir fühlen und meine Liebe zu Ihm explodierte förmlich aus meinem Innern heraus. Ich blickte flüchtig in Sein Herz und sah vor mir einen endlosen Ozean voller Liebe und mir wurde gezeigt, dass jener Ozean nicht einmal der Anfang dessen war, wie gross Seine Liebe zu uns ist – für mich und für jeden Sünder auf dieser Erde. Ich sagte Ihm… ‘Jesus, alles für Dich, ich werde überall leben für Dich. Ich möchte an keinen Ort gebunden sein, ich weiss, dass Mein Zuhause im Himmel ist. Aber dieser Ort ist so perfekt für uns und wir sind so verwurzelt hier.’

(Jesus) “Ich weiss, das ist ein Grund, warum du so ausserordentlich geliebt wirst.”

(Clare) Er schaukelte mich sanft hin und her zu Terry MacAlmon’s Lied… ‘We glorify The Lamb – Wir verherrlichen das Lamm’. Das ist ein so schönes Lied! Man kann unmöglich die Füsse auf dem Boden halten während jenem Lied!’ Und ich hörte Ihn deutlich sagen…

(Jesus) “Ihr werdet dieses Haus nicht verlieren. Vertrau Mir. Wirst du Mir vertrauen?”

(Clare) Ich atmete tief ein und alles, was ich sagen konnte durch meine Tränen hindurch war… ‘Jesus ich vertraue Dir, oh Jesus, wirklich ich vertraue Dir.’ Ich konnte nicht mehr länger in der Anbetung bleiben, ich konnte weder stehen noch sitzen, ich musste mich hinlegen und es über mich ergehen lassen. Seine Liebe war so tiefgreifend, so intensiv, so rein und durchdringend, ich konnte nicht mehr aufrecht stehen. Ich brach einfach zusammen und fiel ins Bett und Er hielt mich, bis ich aufstand, um dies mit euch zu teilen.

Für Jene von euch, die Probleme haben und bei jeder Gelegenheit sexuelle Motive zuordnen, bitte ordnet nichts dergleichen Dem Herrn zu. Er hielt mich wie ein kleines Kind. Für die Reinen sind alle Dinge rein. Wenn ihr solche Dinge denkt, kommt es von euch und nicht von Ihm – oder von mir.

Also brach ich im Bett zusammen und Er hielt mich. Und ich dachte darüber nach und sagte ‘Ich glaube Dir Herr – aber ich habe keine Ahnung, wie Du dies erreichen willst. Aber ich muss es auch nicht wissen.’

Ich dachte über die Entrückung nach. Ezekiel und ich haben darüber diskutiert, dass die Entrückung geschehen könnte, bevor sie einziehen. Aber Er sagt… ‘Ihr werdet dieses Haus nicht verlieren.’ Also dies ist ein bisschen etwas Anderes, wie wenn Er sagen würde… ‘Ihr werdet entrückt werden, bevor ihr das Haus verlieren könnt.’

Ich blickte auf das Feuerholz, das wir für den Winter aufgestapelt haben und dachte, was, wenn wir gehen müssen, wohin werden wir ziehen? Alles, was ich sagen konnte war… ‘Jesus, ich vertraue Dir.’

Ich liebe Ihn nicht für das, was Er uns gegeben hat, obwohl das einfach wäre. Ich liebe Ihn für das, wer Er ist. Für die Schönheit Seiner unvergleichbaren Seele. Nichts und Niemand in dieser Welt kann sich mit Unserem Gott vergleichen. Er ruft uns Alle in eine tiefere Beziehung mit Ihm und in das Wissen um Seine Liebe. Wie privilegiert wir doch sind, dass wir in diesem Zeitabschnitt in der Geschichte leben dürfen, dies ist eine Göttliche Bewegung Seiner Liebe, die uns immer tiefer ruft. Nachdem ich fertig war mit schreiben, kam ich herein und sagte… ‘Oh Herr, bitte, was hast du für uns heute Abend?’

(Jesus) “Meine Liebe ist grösser und tiefer als irgendein Ozean auf der Erde. Wirklich, sie ist ohne Ende, Meine Leute.”

“Kommt, kommt zu Mir. Kommt und ruht in Meinem Herzen. Lasst fallen, was ihr gerade tut, kommt und ruht in Mir. Ich habe einen Wohnort erschaffen für euch in Meinem Herzen, es wird Himmel genannt. Wenn ihr auch noch Pilger auf der Erde seid, habe Ich trotzdem einen Vorraum, der wunderschön geschmückt ist mit Gewürzgärten und Blumen, mit klar fliessenden Wassern, die in kristallklare, verspiegelte Seen fliessen.”

“Dies ist unser Treffpunkt, dies ist, wo wir die Angelegenheiten eures Lebens und der Welt teilen, planen und besprechen. Dies ist ein friedlicher und tröstender Ort. Doch hinter den Wänden jenes Raumes schlägt Mein Herz wie eine mächtige Lokomotive, sie prescht voran mit jedem Stoss des Motor’s und Mein Herz liebt euch immer mehr.”

“Ihr werdet diese Liebe im Himmel kennenlernen, aber würde ich sie euch auf der Erde offenbaren, würdet ihr nicht am Leben bleiben. Und deshalb verberge Ich sie vor euch. Den Einfluss aber, der diese mächtige Liebe hat, durchdringt eure Welt immer noch, sie formt euer Herz und perfektioniert euch.”

“So Viele sind bereit, euch einem religiösen Geist zu unterwerfen, völlig ohne Zärtlichkeit und Liebe, dafür stapelweise Regeln und soziale Gepflogenheiten. Aber das ist die Erfindung der Menschen. Mein Weg ist die Liebe. Liebe ist so mächtig, dass ihr der Anziehungskraft nicht widerstehen könnt.”

“Eine so aufopfernde Liebe, dass Ich Mein Blut auf den Boden goss, um euch für immer bei Mir zu haben. Ja, mit vielen Tropfen habe Ich Meine Liebe zu euch verkündet. Verletzt Mich nicht mit eurem Misstrauen, vielmehr bekennt euer Vertrauen oft… ‘Jesus, ich vertraue Dir.’ Oh wie Ich Mich danach sehne, jene Worte von euch zu hören… ‘Jesus, ich vertraue Dir.’

“Ihr ertragt viele Dinge auf dieser Erde, aber da gibt es kein Leiden, das vergleichbar wäre, wenn ihr die Gemeinschaft mit Mir verliert, ausser wenn es schon leer ist in eurem Herzen, da ihr die Gemeinschaft mit Mir nicht gesucht habt. Ihr habt nichts vor Mir zu befürchten und alles zu gewinnen. Ich weiss, wann ihr steht und wann ihr sitzt. Ich sehe all eure Sünden klar und deutlich, aber Ich weise sie zurück, weil Ich eine andere Vision habe von euch.”

“Es ist das perfekte und vollkommene Du, bestimmt für die Herrlichkeit. Dafür bestimmt, in jeder Facette eures Wesen’s Mir ähnlich zu werden. Ich habe Mich nicht nur eurer Erfüllung verschrieben, Ich habe auch die nötigen Werkzeuge, jene Aufgabe auszuführen, unabhängig wie hoffnungslos ihr seid oder wie schlecht ihr über euch selbst denkt. Mit eurer Zustimmung kann Ich dies vollbringen.”

“Wenn Ich den Grand Canyon gestalten kann, kann Ich sicherlich die Sünde und Unordnung aus eurem Leben herausarbeiten und euch herrlich und wunderschön machen. Haltet nichts vor Mir zurück, Meine Kinder. Gebt Mir euer Alles. Gebt Mir die Erlaubnis, euer Ganzes zu haben und Ich werde den Rest erledigen. Ich habe solch wunderbare Pläne für euch, dass wenn ihr für Stunden und Tage sitzen und träumen würdet, ihr niemals die herrlichen Gaben entdecken würdet, die euch im Himmel erwarten.”

“Ich werde euch kleine Hinweise geben… Du kennst die Dinge, die du in deinem Herzen verborgen hast… Träume darüber, was du eines Tages tun und haben möchtest? Jenen Flügel, jener sanft schnurrende Löwe, ein Rückzugsort in den Bergen, jenes Anwesen am Ozean, die Fähigkeit zu fliegen. Der Körper, der gesund, schlank und jung ist – mit all deinen Zähnen. Jene aussergewöhnliche Fähigkeit zu fliegen und Schlittschuh zu laufen, Skifahren in den Bergen, predigen und lehren, Kranke heilen, herrschen und regieren in Gerechtigkeit, für alle Männer, Frauen und Kinder Gerechtigkeit einzuführen. Jener Orchesterchor der Engel, der alle Töne perfekt trifft, jene Lieder, die Mich verherrlichen und anbeten und die perfekte Präsentation von Klavierstücken. All das und viel, viel mehr erwartet dich im Himmel.”

“Also bitte Ich euch bloss darum, Mir zu vertrauen. Schenkt Mir euer Herz, euer Leben und euer komplettes und bedingungsloses Vertrauen, im Wissen, dass euch alles aus einem guten Grund geschieht. Denn Meine Liebe zu euch übersteigt euer Verständnis. Es gibt eine sichere und wichtige Bedeutung für alle Ereignisse in eurem Leben.”

“Ich übermittle in diesem Augenblick Glaube und Vertrauen, all Jenen, die es wie ein unschuldiges Kind annehmen werden. Ich habe so viel mehr für euch, aber alles wird auf dem Fundament des Vertrauen’s aufgebaut. Empfangt jetzt jenes Vertrauen von Mir. Es gehört euch, ihr müsst es nur annehmen.”

flagge en  Give Me your Heart, your Life & Your Trust… Heaven awaits you

Jesus says… Give Me your Heart, your Life & Your Trust…
Heaven awaits you…

October 20, 2015 – Words from Jesus to Sister Clare

Clare began… The Lord be with you, Heartdwellers. We serve such a wonderful God. He’s so amazing. Tonight He’s made some beautiful promises that I want to share with you.

He touched me in a wonderful way tonight. Tonight before I came into worship, I was being pelted with all kinds of threats about our housing. That we were going to have to leave, the owners were taking it back…and along with it came a flood of ideas on how we might be able to secure this place. We have been going through this trial almost every day.

We sought the Lord about the looming possibility of losing all we had invested here. But in the past, the Lord has told us He has something in mind and we will not be losing this house. Wow!

But imagine, every day we get attacked… ‘You’re going to be homeless any day now.’ So tonight the attacks were extremely vicious and convincing and I was starting to collapse inside. I was really starting to lose it. Then the Lord whispered in my ear…

(Jesus) “You are under attack. I’m surprised you didn’t see this.”

(Clare) So I stopped what I was doing and I came into worship, but I was very torn up inside. One side was screaming… ‘You’re going to be homeless any day now.’ And the other side was saying… ‘Jesus, I trust in You.’ Back and forth, back and forth like a tug of war. And the Lord just took me and pulled me to Himself, and embraced me tightly and held me to His heart, rocking me back and forth. I looked up at Him and tears were rolling down His cheeks.

(Jesus) “You just don’t know how much I love you, you just don’t have any idea.”

(Clare) And I could feel the fire of His love for me, and my love for Him just exploding from within me. I glimpsed inside His heart and saw before me an endless ocean of love and I was given to understand that that ocean was not even the beginning of how much love He has for us – for me and for every sinner on this Earth. And I said… ‘Jesus, anything for You, I will live anywhere for You. I don’t want to be attached to any place, I know my home is Heaven. But this place is so perfect for us and we are so rooted here.’

(Jesus) “I know, that’s one reason why you are so greatly loved.”

(Clare) He rocked me back and forth gently to Terry MacAlmon’s song… ‘We Glorify The Lamb.’ Oh, that’s a wonderful song, guys! There’s no way you can keep your feet on the ground with that song! And I heard Him say clearly…

(Jesus) “You are not going to lose this house. Trust Me. Will you trust Me?”

(Clare) Ohh…I took a deep breath, and all I could do through my tears was say… ‘Jesus I trust in You, Oh Jesus, truly I trust in You.’ Guys, I couldn’t worship anymore, I couldn’t stand or sit, I had to go lay down and just gut it out. His love was so profound, so intense, so pure and penetrating, I could not stand upright. I just collapsed in bed and He held me until I got up to share this with you.

For you who have problems and assign sexual motives to every conceivable occasion, please don’t for any moment assign any such thing to the Lord. He held me like a little child. To the pure all things are pure. If you are thinking things like that, it’s coming from you, not from Him – or me.

So, I collapsed in bed and He held me. And I thought about it, and I said, “I believe in You, Lord – but I have no idea how You are going to accomplish this. Not that I need to know.

I have thought about the Rapture. Ezekiel and I have discussed about how the Rapture could happen before they move back in. But here He is saying… ‘You are not going to lose this house.’ So, that’s a little different than if He were saying… ‘You’re going to be raptured before you could lose the house.’

I look at the firewood we have saved up for the winter and think what if we have to leave, where will we go? All I can do is confess… ‘Jesus, I trust in You.’

I don’t love Him for what He has given us, although that would be easy. I love Him for who He is. For the Beauty of His incomparable soul. Nothing, no one, in this world can compare to Our God. He is calling us all into deeper intimacy and knowledge of His love. Oh, how privileged we are in this time in history, this is a Divine Movement of His Love calling us deeper and deeper. So, after I got done writing this, I came in and said… ‘Oh Lord, please, what do you have for us tonight?’

(Jesus) “My Love is vaster and deeper than any ocean on Earth. Truly it is without end for you, My people.”

“Come, come to Me. Come rest in My Heart. Drop what you’re doing and come rest in Me. I have made a dwelling for you in My Heart, it is called Heaven. Yet even while you are still pilgrims on the Earth, I have an antechamber, beautifully adorned with gardens of spices and flowers, clear running waters, culminating in crystal mirrored lakes.”

“This is our trysting place, this is where we share and plan and talk about the issues in your life and the world. This is a place of profound peace and comfort. Yet behind the walls of this chamber, My heart is beating like a mighty locomotive, surging forward with every thrust of the engine, loving you more and more.”

“You will come to know this love in Heaven, but were I to expose it to you on Earth, you would not remain alive. And so I hide it from you. But the effects of this mighty love still permeate your world, shape your heart and perfect you.”

“So many are ready to beat you into submission to a religious spirit, void of any tenderness or love, stacked high with rules and social customs. But that is the device of men. My way is love; love so powerful that you cannot resist its attraction.”

“Love so sacrificial that I poured My Blood out onto the ground to have you with Me forever. Yes, drop by drop, I declared My Love for you. Do not wound Me with distrust, rather confess your trust often, “Jesus, I trust in You.” Oh, how I long to hear those words from you, “Jesus, I trust in You.”

“You suffer many things on this Earth, but there is no suffering comparable to losing My fellowship, unless it is the void in your hearts because you have not sought My fellowship. You have nothing to fear from Me and everything to gain. I know when you stand and when you sit. I see all your sins clearly, but I dismiss them because I have another vision of you.”

“It is the perfect and complete you, destined for glory. Destined to resemble Me in every facet of your being. Not only am I totally dedicated to your good and fulfillment, I also have the tools necessary to accomplish the task, no matter how hopeless you are about yourself. I can still do this with your permission.”

“If I can carve out the Grand Canyon, I can certainly carve out the sin and disorder from your lives and make you gloriously beautiful. Do not withhold anything from Me, My children. Give Me your all. Give Me permission to have your all and I will do the rest. I have such wonderful plans for you that, were you to sit and dream for hours and days on end, never would you discover the glorious gifts awaiting you in Heaven.”

“I will give you little clues…you know the things you’ve hidden away in your heart…dreams of what you want some day? That grand piano, that soft furry lion, that mountain retreat, that ocean estate, that ability to fly. The body that is whole, slender, and young – with all your teeth. That exquisite ability to fly and figure skate, ski down mountains, preach and teach, heal the sick, to rule and reign in righteousness, establishing justice for all men, women and children. That orchestral choir of angels, that voice that hits all the notes perfectly, those songs that glorify and worship Me and the perfect execution of piano pieces. All and much more, await you in Heaven.”

“So I ask you, merely trust in Me. Give Me your hearts, your lives, your total and unconditional trust, knowing that everything happens to you for a good reason. Because My love for you is beyond comprehension and there is a sure and important meaning to all events of your lives.”

“I am in this moment imparting Faith and Trust to those who will receive it with the innocence of a child. I have so much more for you, but all is built on the foundation of trust. Receive from Me that trust now. It is yours for the taking.”

 

Jesus sagt… Kommt und habt Reines Leben in Mir – Jesus says… Come and have Pure Life in Me

BOTSCHAFT / MESSAGE 185
<= 184                                                                                                                 186 =>
<= Zur Übersicht                                                                                Go to Overview =>

Flag brazilian-270x180px flagge italian Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2015-11-14 - Jesus sagt... Kommt und habt Reines Leben in Mir 2015-11-14 - Jesus says... Come and have Pure Life in Me
=> VIDEO    => PDF    => AUDIO… => VIDEO    => PDF    => AUDIO…

flagge de  Jesus sagt… Kommt und habt reines Leben in Mir

Jesus sagt… Kommt und habt reines Leben in Mir

14. November 2015 – Worte von Jesus Bruder Ezekiel
Übersetzt und gesprochen von Jackie

Der Herr sei mit euch Heartdwellers.

Der Herr sprach zu Ezekiel und gab ihm einen wunderbaren Lehrgang über das reichliche Leben. Das reichliche Leben laut Jesus – nicht gemäss der Welt. Dies ist seine Aufzeichnung, ich lese es euch vor…

Hallo Herr. Danke Dir dafür, dass ich heute Schlaf gefunden habe. Ich fühlte, dass ich es wirklich brauchte. Ich genoss unsere Zeit heute Morgen wirklich. Es ist eine Weile her, seit ich so aufgezeichnet habe. Es schien ein bisschen einfacher zu sein, Deine Stimme zu hören und zu erkennen.

“Und warum ist das so?”

Ich weiss es nicht wirklich. Vielleicht weil Ich erwartete, Dich zu hören?

“Das ist korrekt. Schau, viele Seelen nähern sich Mir, aber Wenige vertrauen wirklich, dass Ich da bin für sie.”

Ich dachte, dass es Viele gäbe, die Dir vertrauen. Ich meine, da gibt es so viele Seelen, die den Anschein erwecken, solch grosses Vertrauen zu haben.

“Was du liest und was du auf Programmen und Videos siehst, kann sehr überzeugend sein, aber worüber Ich spreche ist etwas viel Grandioseres; etwas das ernsthaft und aufrichtig da ist in den Tiefen der Seele.”

Das macht mich ein bisschen unsicher, wo steht meine Seele wirklich?

“Deine Seele ist ein Werk in Arbeit, genau wie die Meisten, aber Ich sehe deine Bemühungen und Ich bin sehr erfreut über sie. Worauf Ich hinaus will ist, dass es da einen Spiegel gibt, worin eure echte Reflektion gezeigt ist. Unabhängig von all den äusseren Schichten der Furcht und Unsicherheit oder Stolz und Selbstbewusstsein, was immer der Fall sein möge – da gibt es noch eine absolute Wahrheit von dem, wer ihr wirklich seid unter alledem. Du hast es schon gehört, dass Demut die einfache Wahrheit über Allem ist. Das ist gut ausgedrückt.”

“Es ist so hart für eure Seelen, den Zustand zu sehen, in welchem sie sich wirklich befinden, weil über Zeit so viel auf sie projieziert worden ist. Von der Zeit an, wo ein Kind anfängt, Worte zu verstehen und ihre Bedeutung, wird sie oder er zu einem Magnet, das alles anzieht und registriert, was sie sehen, fühlen und hören.”

“Viele Male wird ein Kleinkind diese Dinge seinen eigenen Eltern zurückgeben und das Resultat ist oft ziemlich amüsierend, so sehr, dass die stolze Mama und der stolze Papa laufen, um den Recorder oder die Kamera zu holen, um die besonderen Momente festzuhalten. Alle haben eine wunderbare Zeit, dieser kleinen Stimme zuzuhören, wie sie ihre ersten Worte zusammenfügt. Und so sollte es sein.”

“Ich erschuf diese Stufe der Kindheit genau für jenes liebevolle Vergnügen, das besondere Geschenk wertzuschätzen, welches es ist. Wie auch immer, wenn die Zeit der Kindheit und des ‘Tapsens’ vergangen ist, fangen diese gleichen Worte an, Form und Bedeutung anzunehmen. Ich weiss, dass du denkst, dass das alles ziemlich offensichtlich ist, sogar banal – aber sei geduldig und folge Meinem Gedankengang. Da gibt es einen Sinn darin.”

“Denk einfach eine Minute darüber nach. Jetzt hat das Kind schon eine gewaltige Menge an Information aufgenommen und während die Auffassungen zunehmen, so tun es auch die Gefühle des Selbstwertes. Ihr ‘kanntet’ niemals das Konzept von ‘SCHLECHT’, bis Jemand Grösseres als ihr euch streng anschaute und eindringlich sagte ‘Schlecht! Schlecht! Nein! Nein! Böses Baby! Nein!’- möglicherweise begleitet von einem Klaps auf die Hand oder den Hintern. In jenem Moment war eure reine, unschuldige Seele überrascht und geschockt. Zum ersten Mal fühlt ihr euch verwirrt, verletzt und bekümmert.”

“Von jener Zeit an machte euch der harte Blick und die kräftige Stimme Angst und ihr habt alles verbunden mit dem einen Wort, SCHLECHT. Abhängig von der Art Eltern, die ihr hattet, den Geschwistern und den allgemeinen Umgangston im Haus, war dieses schreckliche Brandmal unauslöschlich eingraviert; dauerhaft geätzt in euer Herz und euren Verstand und ja – auch in eure Seele.”

“Wenn ihr jetzt dieses Muster nehmt und ihm folgt, könnt ihr einfach sehen, wie viele, viele Dinge sich an euch angeheftet haben. Das wahre Du, tief im Innern. Ob ihr gesunde Grenzen gelernt habt, durchdrungen mit viel Liebe und Bestätigung oder ob ihr lernen musstet, euch selbst zu ‘schützen’ in einer Familie, die weniger liebevoll war – ihr hattet doch begonnen zu wachsen und euch eine Meinung zu bilden darüber, wer ihr seid, basierend auf Aktionen der Anderen gegenüber euch. Einige Seelen, die geliebt waren und genährt, begannen sich höher einzuschätzen als sie wirklich sind. Andere, die schlecht behandelt wurden, entwickelten schnell einen ziemlich übertriebenen, erhöhten Sinn zum Ueberleben.”

“In ALL dies stürze Ich herein, um zu intervenieren und euch zu zeigen, wer ihr wirklich seid, tief in eurer Seele; das ‘Du’, welches Ich erschuf. Ich bin jener Spiegel und Ich möchte euch mit Meinem ganzen Herzen zeigen, wie absolut wunderbar und kostbar ihr wirklich seid für Mich. Mein grösster Wunsch ist, all jene Scham und Verurteilung von euch zu nehmen. Ich bin hier, um all Jene Wort-Flüche auszulöschen und sie mit Worten der lebendigen Wahrheit zu ersetzen und mit Reinem Leben und Licht, das aus Meinem Herzen Reiner Liebe kommt – die gleiche Reine Liebe, die euch erschuf; die gleiche Reine Liebe, die ihr seid IN MIR.”

“Also, genug Schuld.”

Ich bin gekommen, damit ihr Leben haben mögt und dass ihr Leben im Ueberfluss haben würdet! Johannes 10:10

flagge en  Jesus says… Come and have Pure Life in Me

Jesus says… Come and have Pure Life in Me

November 14th, 2015 – Words from Jesus to Brother Ezekiel
Spoken by Jackie

The Lord be with you, Heartdwellers.

The Lord spoke to Ezekiel and gave him a beautiful teaching on the Abundant Life. The Abundant Life according to Jesus – not according to the world. And this is right straight out of his journal, so I’ll just begin reading it to you:
Hi, Lord. Thank You for letting me get some sleep today. I felt like I really needed it. I really enjoyed our time this morning. It’s been a while since I’ve journaled like this. It seems to be a bit easier to hear and discern Your Voice.

“And why is that?”

I don’t really know. Maybe it’s because I expect to hear You?

“That is Correct. You see, many souls approach Me, but few really Trust that I am truly there for them.”

I thought that there were many who trusted You. I mean, there are so many souls who seem to have such great faith.

“What you read, and what you see on programs and videos can be very convincing, but what I am talking about is something far more sublime; something that is genuinely there in the depths of the soul.”

That makes me feel a little insecure, like, well – where is my soul truly at?

“Your Soul is a work in progress, just like most, but I do see your efforts, and I am very pleased with them. What I am getting at is this; there is a Mirror in which your true reflection is shown. Regardless of all the outer layers of Fear and Insecurity, or Pride and Self-Confidence, whichever the case may be – there is still an absolute truth of who you really are underneath all of that. You have heard it said, that Humility is simply the Truth about anything. That is well put.”

“It is so hard for your souls to see the state that they are actually in, because over time, so much has been projected onto them. From the time a child begins to understand words and their meaning, he or she becomes like a magnet, recording everything that they see, feel, and hear. Many times, a toddler will begin to feed these things back to his own parents, and the result is often quite amusing, so much so that the proud Mom and Dad run to get the recorder or camera, to capture the precious moments. Everyone has a wonderful time listening to that little voice, as it puts its first words together. And so it should be.”

“I created this stage of childhood precisely for the loving pleasure of cherishing the special gift that is there. However, once the time of infancy and “toddling” is past, these same words begin to take shape and meaning. I know that you are thinking that all of this is terribly obvious, even mundane – but be patient and follow My reasoning. There IS a point to it.”

“Just think about it for a minute. Now, already, the child has absorbed a phenomenal amount of information, and as perceptions grow, so do the feelings of self-worth. You never “knew” the concept of BAD, until someone bigger than you looked at you sternly, and said sternly, “Bad! Bad! No! No! Bad Baby! No!”- possibly accompanied by a swat on the hand or bottom. In that moment, your pure, innocent little mind was both surprised and shocked. For the first time, you “felt” confused, hurt, and pain. From that time on, the Harsh Look, the Firm Voice – all of it made you afraid, and you associated all of this with the one word, BAD. Depending upon what kind of parents you had, siblings, and overall mood and tone of the household, this terrible brand was indelibly marked; permanently etched within your little heart and mind, emotions, and yes – even your soul.”

“Now, if you simply take this pattern, and follow it through, you can easily see how many, many things attached themselves to you. The real you, deep inside. Whether you learned healthy boundaries, saturated with lots of love and affirmation, or you had to learn to “protect” yourself in a family that was less than loving, you still had begun to grow and form an opinion of who you were, based on others actions towards you. Some souls who were loved and nurtured began to think more of themselves than they truly were. Others, who were treated badly, quickly developed an almost exaggerated, heightened sense of survival.”

“Into ALL of this, I come to intervene, and show you who you truly are, deep within your soul; the “you” that I created you to be. I am that Mirror, and I want to show you with all My Heart, just how beautiful and precious you truly are to Me. My greatest desire is to take all of that shame and condemnation off of you. I am here to erase all of those word curses, and replace them with words of living Truth, and Pure Life and Light that come from My Heart of Pure Love – the same Pure Love that created you; the same Pure Love that you are IN ME.”

“So, enough Guilt.”

I have come that you might have Life, and that you would have Life more abundantly! John 10:10

flagge italian  Gesù dice…Venite e abbiate Vita Pura in Me

<= indietro

=> VIDEO   => PDF

Gesù dice…Venite e abbiate Vita Pura in Me

14 Novembre 2015 – Parole di Gesù a fratello Ezekiel

Il Signore sia con voi, Abitanti del Cuore.

Il Signore ha parlato ad Ezekiel e gli ha dato un bellissimo insegnamento sulla Vita Abbondante. La Vita Abbondante secondo Gesù – non secondo il mondo. E questo viene fuori dritto dal suo diario, così comincerò a leggervelo:
Ciao, Signore. Grazie per avermi lasciato dormire un po’, oggi. Sentivo proprio di averne bisogno. Ho gioito davvero del nostro tempo di stamattina. E’ passato poco, da quando ho scritto su questo diario, come adesso. Sembra che sia un po’ più facile udire e discernere la Tua Voce.

“E perché, questo?”

Realmente non lo so. Forse è perché mi aspetto di sentirTi?

“E’ corretto. Vedi, molte anime si avvicinano a Me, ma poche realmente si fidano del fatto che Io sono realmente là per loro.”

Pensavo ci fossero molte anime che confidano in Te. Voglio dire, ci sono moltissime anime che sembrano avere una grandissima fede.

“Ciò che leggi e ciò che vedi nei programmi e nei video può essere molto convincente, ma ciò di cui parlo Io è qualcosa di infinitamente più sublime; qualcosa che è genuinamente là, nelle profondità dell’anima.”

Ciò mi fa sentire un po’ insicuro, come, be ‘- a che punto sta, realmente, la mia anima?

“La tua anima è un lavoro in esecuzione, proprio come la maggior parte delle anime, ma Io vedo i tuoi sforzi, e ne sono molto compiaciuto. Ciò su cui sto lavorando è questo: c’è uno specchio in cui viene mostrato il vostro vero riflesso. Senza riguardo per tutti gli strati esterni di paura e insicurezza, oppure orgoglio e fiducia in se stessi, qualsiasi possa essere il caso – c’è ancora un’assoluta verità di chi tu sia realmente, al di sotto di tutto ciò. L’hai sentito detto, che l’umiltà è semplicemente la verità su tutto. Così è messa giù bene.”

“E’ molto difficile, per le vostre anime, vedere lo stato in cui sono attualmente, perché, nel tempo, moltissimo ci è stato proiettato sopra. Dal momento in cui un bambino inizia a capire le parole e il loro significato, lui o lei, diventa come un magnete, registrando tutto ciò che vede, prova e sente. Molte volte, un bambino piccolo inizierà a restituire queste cose ai suoi stessi genitori e il risultato è spesso piuttosto divertente, tanto che gli orgogliosi mamma e papà correranno a prendere il registratore o la macchina fotografica per catturare i preziosi momenti. Ognuno passa del tempo meraviglioso ascoltando quella piccola voce, quando mette insieme le sue prime parole. E così dovrebbe essere.”

“Ho creato questo stadio dell’infanzia precisamente per l’amabile piacere di curare teneramente il dono speciale che vi è. Tuttavia, una volta che il tempo dell’infanzia e dello “sgambettare” è passato, queste stesse parole iniziano a prendere forma e significato. So che stai pensando che tutto questo sia terribilmente ovvio, anche mondano – ma sii paziente e segui il Mio ragionare. In esso c’E’ un punto.”

“Pensaci solo per un minuto. Ora, il bambino ha già assorbito una fenomenale quantità di informazioni, e come le percezioni crescono, così fanno le sensazioni di autostima. Tu neanche “conoscevi” il concetto di CATTIVO finché qualcuno più grande di te ti ha guardato con durezza e con durezza ha detto: “Cattivo, cattivo! No, no! Bambino cattivo! No!”, possibilmente accompagnato da un colpetto sulla mano o sul sederino. In quel momento la tua pura, innocente, piccola mente è rimasta sia sorpresa che scioccata. Per la prima volta ti sei “sentito” confuso, offeso e addolorato. Da quella volta in avanti, l’aspetto duro, la voce ferma – tutto ciò, ti spaventa e tu hai associato tutto questo alla parola CATTIVO. Secondo il genere di genitori che hai avuto, i fratelli e, in generale, l’umore e il tono della casa, questo marchio terribile è stato impresso indelebilmente; inciso permanentemente nel tuo piccolo cuore e nella tua piccola mente, nelle tue emozioni, e, sì – anche nella tua anima.”

“Ora, se tu prendi semplicemente questo modello e lo segui attraverso, puoi facilmente vedere quante, quante cose ti si sono attaccate. Il reale te, dentro, in profondità. Sia che tu abbia appreso dei confini sani, saturati d’amore e affermazione o che tu abbia imparato a proteggere te stesso in una famiglia che era meno che amorevole, tu, ancora, hai cominciato a crescere e a formarti un’opinione di chi tu fossi, basata sulle azioni di altri nei tuoi confronti. Alcune anime, che sono state amate e nutrite, hanno cominciato a pensare di se stesse più di quanto non fossero realmente. Altre, che erano state trattate male hanno sviluppato velocemente un quasi esagerato, accresciuto senso di sopravvivenza.”

“Dentro TUTTO questo, intervengo Io, e vi mostro chi siete realmente, in profondità, dentro la vostra anima; il “tu” che ti ho creato ad essere. Io sono quello Specchio e voglio mostrarvi con tutto il Mio cuore, davvero, quanto bellissimi e preziosi voi siate realmente per Me. Il Mio più grande desiderio è rimuovere da voi tutta quella vergogna e condanna. Sono qui per cancellare tutte quelle parole di maledizione e rimpiazzarle con parole di Verità viva e di Vita Pura e di Luce, che vengono dal Mio Cuore d’Amore Puro – lo stesso Amore Puro che vi ha creato; lo stesso Amore Puro che voi siete in Me.”

“Così, basta Colpa.”

“Sono venuto perché poteste avere la Vita, e che poteste avere la Vita più abbondantemente!”
Giovanni, 10:10

<= indietro

Jesus ermahnt… Regt euch nicht auf über Zeit – Jesus admonishes… Don’t fret over Time

BOTSCHAFT / MESSAGE 180
<= 179                                                                                                                 181 =>
<= Zur Übersicht                                                                                Go to Overview =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px finnland-270x180px
2015-11-09 - JESUS ERMAHNT... Regt euch nicht auf ueber Zeit 2015-11-09 - Jesus admonishes us... Don't fret over time
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Vergesst Zeit… Geht an die Arbeit
=> Tretet in Meine Ruhe ein
=> Tut es sowieso
Related Messages…
=> Forget Time… Get to Work
=> Enter into My Rest
=> Do it anyway

flagge de  Jesus ermahnt… Regt euch nicht auf über Zeit

Jesus ermahnt… Regt euch nicht auf über Zeit

9. November 2015 – Worte von Jesus an Schwester Clare
Übersetzt und gesprochen von Jackie

Gott segne euch Heartdwellers.

Mensch, heute Abend brauchte ich enorm viel Zeit, um in die Botschaft zu gelangen… wow! Wir hatten einen kleinen Feuersturm hier bei uns – Ezekiel und ich. Es schien, als ob es Dämonen regnete! Aber wir schafften es durch. Und Der Herr hatte wieder eine sehr relevante Botschaft und eine Fortsetzung zu den letzten beiden Botschaften.

Als ich ins Gebet kam nach der Anbetung, sagte Der Herr…
“Versuchungen und Leiden sind euer Schicksal auf der Erde, aber nach diesen Tests kommen die enorm süssen Früchte hervor. Lass diese Dinge dich nicht entmutigen, Meine Liebe, sie sind Alle Teil des Lebens. Es kommt mit Höhen und Tiefen und die Tiefen sind das Beste von Allen… zumindest aus Meiner Perspektive. Weil Ich weiss, was kurz danach folgt. Segen über Segen über Segen.”

Und Ich dachte ‘Oh Mensch – Du hast definitiv eine andere Perspektive, Herr!’

“Zu Viele Meiner Kinder werden entmutigt durch die Prüfungen. Vielmehr möchte Ich, dass ihr sie als Chance anseht, in Gnade und Weisheit zu wachsen. Genau wie ein Kind sehr wenig Verständnis hat, bis es völlig herangereift ist zum Erwachsenen, es sind die Prüfungen, die er ertragen hatte, die ihn zum Mann machten. Wenn ihr nur erkennen könntet… ‘OK hier kommt eine Prüfung, das wird Frucht hervorbringen.’ Dann legt euch ins Zeug und arbeitet euren Weg hindurch oder darum herum oder über die Hindernisse hinweg mit Meiner Hilfe und bald werdet ihr auf der anderen Seite sein, die Früchte wiegend.”

An jenem Moment war ich an das erste Kapital von Jakobus erinnert: Beachtet es als reine Freude, meine Brüder und Schwestern, wann immer ihr verschiedenen Prüfungen gegenüber steht, weil ihr wisst, dass das Testen eures Vertrauens Ausdauer produziert. Lasst Ausdauer die Arbeit beenden, damit ihr reif und vollkommen sein könnt und es euch an nichts mangelt. Gesegnet ist Jener, der während Prüfungen durchhält und den Test besteht, jene Person wird die Krone des Lebens empfangen, die Der Herr versprochen hat Jenen, die Ihn lieben.

Herr, sie sind einfach nicht lustig. Es sah aus, als ob es Dämonen regnete hier für eine Weile.

“Ja, sie kommen gegen euch aus vielen verschiedenen Richtungen. Aber du hast den Test bestanden und durchgehalten und jetzt sind wir zusammen, ohne dass uns Jemand belästigt.”

Es tut mir leid Herr, meine Haltung ist im Moment nicht die Beste.

“Es wird besser werden. Trete in Meine Ruhe ein, hör auf mit deinem Streben, Ich bin direkt vor dir. Du musst dich nicht anstrengen, um Mich zu sehen und hören, vielmehr musst du loslassen und an jenen süssen Ort der Ruhe eintreten.”

“Hast du es schon bemerkt? Wenn du in der Anbetung bist, ist es in jenem Moment, wenn du dich selbst verlierst, dass du anfängst, Mich zu sehen. Plötzlich bin Ich da, Ich bin dort und lächle dich an und bin so glücklich, dich in Meine Gegenwart eintreten zu sehen mit Lob und Dank in deinem Herzen. Alles erscheint voller Licht, dann plötzlich siehst du Mein Gesicht und Ich lächle dich an, während du Mich erkennst.”

“Es ist, wenn du dich selbst in Lob und Anbetung verlierst, dass deine Augen geöffnet werden durch die Gnade. So Viele strengen sich an, Mich zu sehen. Wenn sie nur anbeten oder auf jenen süssen Stupser auf ihre Schultern reagieren würden und Mir erlauben, sie an den festlichen Tisch Meines Herzens zu führen… Es wäre so viel einfacher!”

“In dieser Welt strebt ihr, alles zu tun. Im Himmel lasst ihr los und tretet ein. Die Dynamiken sind so anders. Loslassen lernen ist Teil von Vertrauen und Vertrauen wächst mit Reife, da ihr seht, wie Ich euch immer versorge. Und während ihr Meine Worte lest, wird das Vertrauen genährt und das Fundament gelegt, zu glauben, dass Ich gut bin. Alles, was Ich für euch habe, ist gut und Ich werde euch niemals im Stich lassen oder euch allein lassen.”

“Wie töricht es ist für Jene in der Welt, die wählen, es auf ihre Art zu tun, allein, ohne Meine Hilfe. Wenig realisieren sie, dass es nichts Gutes gibt in ihrem Wesen, das Ich nicht dort gepflanzt habe. Und dass selbst dann, wenn sie denken, dass es ihre Fähigkeit ist, die Dinge zu erschaffen und erreichen, es immer noch Meine Gnade ist, die ihnen den Zugang zu jener Fähigkeit schenkte. Es gibt viele Kleine, die keinen Zugang zur Grösse und Bedeutung ihrer Seele haben… noch. Ich habe sie klein gehalten, damit sie in Tugend wachsen können, was der Rahmen und das Gerüst und die Struktur ist für alle anderen Gaben. Ohne Tugend werden die Gaben schnell verloren. Ohne Demut, welche das eigentliche Dach und Fundament ist, würden die Prüfungen und Schwierigkeiten dieser Welt das Gute, das dort war, wegstehlen.”

Herr, ich erinnere mich, ich wusste, dass ich eine Gabe einzubringen hätte, aber du hieltest die Türen verschlossen für mich, bis Du bereit warst. Ich wunderte mich all diese Jahre ‘Werde ich mit diesen Gaben sterben und mit Allem, was Du für mich getan hast? Wenn es Dein Wunsch wäre, Herr, lass es so sein.’ Doch gab es da noch ein Licht im Innern… das Hoffnung abstrahlte, dass ich eines Tages in der Lage sein würde, Anderen zu helfen aufgrund meiner Fehlschläge. Und ich lag richtig. Du hast mich ermutigt und mir gesagt, dass es eines Tages so sein würde – aber es schien ewig zu dauern.

“Ja, wenn Seelen Mir nur vertrauen würden, sie aus ihrer Dunkelheit herauszubringen zur richtigen Zeit, so Vieles würde eher stehen als, wenn man sich zu früh erhebt, um dann nur wieder auseinander zu fallen, weil es einen Riss im Fundament gibt, ein Leck im Dach, fehlende Stützen für die Balken. Diese Dinge brauchen Zeit. Und wie Alle von euch auf die Träume blicken, die Ich in eure Herzen gelegt habe, möchte Ich, dass ihr dies begreift: ‘Diese Dinge brauchen Zeit.’ Habt keine Eile, ihr werdet nur die Arbeit verderben.”

“Der Feind lässt euch glauben, dass ihr hetzen, hetzen, hetzen müsst, weil so wenig Zeit bleibt. Aber in Wirklichkeit werden dieses Leben und das nächste Leben nahtlos zusammen gefügt werden und eure Reise wird niemals enden. Nur weil ihr in den Himmel versetzt seid, bedeutet nicht, dass euer Talent oder eure Arbeit stillgelegt sein wird. Nein, das ziemliche Gegenteil. Es wird übernatürlich belebt sein und noch mehr Seelen erreichen, aber ihr müsst geduldig sein, um das zu sehen.”

“Das Missverständnis und der Mangel an Verständnis bezüglich des nahtlosen Uebergangs von der Erde in den Himmel ist eine massive Lüge, die der Feind nutzt, damit ihr vorzeitig handelt oder um euch zum drängen und streben zu veranlassen. ‘Ich muss das jetzt tun… keine Zeit mehr… ich muss mich beeilen. Drängen-drängen-drängen.’ Es ist einfach nicht wahr. Wenn ihr einmal die Verpflichtung eingeht, Mir zu dienen, wenn ihr euch einmal Mir übergebt, was Ich beginne, beende Ich. Und es ist nicht zeitlich beschränkt. Nein, es wird verbessert durch die Zeit.”

“Also legt euer Streben und eure Sorge beiseite und folgt Mir einfach Tag für Tag, Schritt für Schritt, niemals die Zukunft beachtend, weiter hinaus als das, was Ich euch zu tun gebe und ihr werdet sicher sein vor dieser tödlichen Dynamik, ein unreifes Baby zu gebären, das unmöglich in diesem feindseligen Klima überleben kann.”

“Klammert euch an eure Kleinheit und die langsame Geschwindigkeit, in welcher Dinge getan werden. Geniesst die kleinen Dingen, die sicher voran schreiten, ohne Abkürzung und Eile. Es ist gut, sich an die Kindergeschichte der Schildkröte und des Hasen zu erinnern. Die Schildkröte trottete langsam voran mit ihren Augen auf die Ziellinie gerichtet, wissend, dass sie nicht vorwärts rennen kann zur Ziellinie. Sie trottete einfach – Stunde für Stunde. Der Hase, denkend, dass er schnell zur Ziellinie rennen könnte, fing an, herum zu hopsen. Doch dann verlor er die Ziellinie aus den Augen und die trottende Schildkröte gewann das Rennen.”

Herr, ich war immer ein Märzhase… rennen und rennen, drücken und drücken. Aber dann hast Du mir beigebracht, langsam und trottend zu sein und dann würde ich mein Ziel eher erreichen. Wie wahr diese Worte der Weisheit gewesen sind, als ich Musik schrieb, arrangierte und aufnahm. Es hat sich alles erfüllt, aufgrund der Langsamkeit, mit welcher es getan wurde. Selbst mit meiner Stimme war es ein mühseliges Wunder.

“Und die Schönheit, welche Ich in einer Seele erreiche, welche die Schildkröte wählt, ist Demut. Dinge geschehen mit Aufwand und beträchtlicher Ausdauer und dies lässt euch abhängig bleiben von Mir, ohne euch selbst als Ursprung anzusehen.”

“Oh Meine Lieben, wie absolut wichtig es ist für euch, nicht euch selbst Grösse zuzuschreiben. Ich allein bin gross und was Ich ausführe in euch ist gross und so lange ihr das nicht aus den Augen verliert, kann Satan die wunderbaren Dinge nicht stehlen, die wir zusammen erreicht haben. Es ist nur, wenn ihr die Zügel übernehmt und Mir vorauseilt, dass ihr in Richtung Desaster und Versagen rennt.”

“Ich habe diese Lektion mit euch geteilt, weil ihr die Realität sehen müsst, was ihr auf der Erde beginnt, wird am Tag der Entrückung nicht enden. Vielmehr wird es weitergehen mit der Erhöhung übernatürlicher Begabungen im Himmel. Jene Noten, die du nicht halten konntest. Jene mathematische Gleichung, die ihr nicht meistern konntet, die Schattierungen, die niemals richtig aussahen. Die Akkorde, die du nicht meistern konntest auf dem Klavier und das Gestalten, das dir versagt blieb.”

“Soziale Kompetenz und Management – so viele Gebiete eures Lebens werden in Erfolg ausbrechen und mit Leichtigkeit ausgeübt werden, wenn ihr einmal diese Erde verlassen habt, die erstaunlichen Widerstand leistet. Also regt euch nicht auf über die Zeit, die Zeit gehört Mir und Meiner Ewigkeit. Seid ermutigt. Nehmt euch Zeit; es ist eine Reise. Es ist eine nahtlose Reise und wird im Himmel vollendet werden.”

flagge en  Jesus admonishes… Don’t fret over Time

Jesus admonishes… Don’t fret over Time

November 9th, 2015 – Words from Jesus to Sister Clare
Spoken by Jackie

God bless you, Heartdwellers.

Boy, did I have a heck of a time getting into the message tonight…wow! A little bit of a firestorm over here – Ezekiel and I. It seemed like it was raining demons! But, we got through it. And the Lord had a very relevant message and follow-up to the messages that He’s given us over the last two days.

So, as I came into prayer after worship, the Lord said:
“Trials and sufferings, your lot on Earth. But after these tests, the sweet, sweet fruit comes forth. Don’t allow these things to dismay you, My Love, they are all part of life. It comes with ups and downs and the downs are the best part of all…that is, from My perspective. Because I know what follows on the heels of them. Blessing after blessing after blessing.”

And I thought, ‘Oh boy – You definitely have a different perspective, Lord!’

“Too many of My Children become discouraged with trials. Rather, I would have you see them as an opportunity to grow in grace and wisdom. Just as a child has very little understanding until he is has fully matured as an adult, it is the trials he endured that made him a man. If only you could recognize…’OK, here comes a trial, there’s going to be fruit from this.’ Then buckle down and work your way through, around and over the obstacles with My help and soon you will be on the other side, weighing in the fruit.”

At that moment I was reminded of the first chapter of James: Consider it pure joy, my brothers and sisters, whenever you face trials of many kinds, because you know that the testing of your faith produces perseverance. Let perseverance finish its work so that you may be mature and complete, not lacking anything. Blessed is the one who perseveres under trial because, having stood the test, that person will receive the crown of life that the Lord has promised to those who love him.

Lord, they just aren’t any fun. It seemed like it was raining demons over here for a while.

“Yes, they come at you from many different directions. But you stood the test and persevered and now we are together with no one to molest us.”

I’m sorry, Lord, my attitude is not the best right now.

“It will get better. Enter into My rest, cease your striving, I am right here before you. You don’t have to strain to see and hear Me, rather you need to let go and enter into that sweet place of rest.”

“Have you noticed yet? When you are worshipping, it’s the times when you lose yourself in worship that you begin to see Me. All of a sudden, I am there, smiling at you, so happy to see you entering into My presence with thanksgiving and praise in your heart. All seems full of light, then suddenly, you see My face, and I am smiling, always smiling at you as you recognize Me.”

“It’s when you lose yourself in praise and worship that you’re eyes are opened by grace. So many strain to see Me. If only they would just worship or respond to that sweet tap on their shoulder, and allow Me to bring them to the banqueting table of My Heart…Oh, it would be so much easier!”

“In this world, you strive to do everything. In Heaven, you let go and enter in. The dynamics are so different. Learning to let go is part of trust and trust grows with maturity as you see how I always provide for you. And it is in the reading of My Word that faith is nurtured and the foundation is laid to believe that I am good. All that I have for you is good, and that I will never forsake you or leave you on your own.”

“How foolish it is for those in the world who choose to do it their way, on their own, without My help. Little do they realize that there is nothing good in their being that I did not plant there. And that even when they think it is their ability that accomplishes things, still it is My grace that gave them access to that ability. Many are the little ones who do not have access to the greatness of their souls…yet. I have kept them little, that they might grow in virtue, which is the framework and structure for all the other gifts. Without virtue, the gifts are easily lost. Without humility, the very roof and foundation, the elements – trials and difficulties of this world steal away the good that was there.”

Lord, I remember, I knew I had a gift to give, but you kept all the doors closed to me until You were ready. I wondered all those years, ‘Am I to perish with these gifts and all you’ve done for me? If it be your wish, Lord, let it be so.’ Still, there was a light inside…that gave off hope that someday, I’d be able to help others because of my failures. And I was right. You did encourage me and tell me that it would be some day – but it seemed like forever.

“Yes, if only souls would trust Me to bring them out of their obscurity at the right time, so much would stand rather than rise up only to crumble because there was a crack in the foundation, a leak in the roof, braces missing from the beams. These things take time. And as all of you are looking towards the dreams I’ve planted in your hearts, I want you to grasp this: ‘These things take time.’ Do not be in a hurry, you will only spoil the work.”

“The enemy insinuates that you must rush, rush, rush because there is so little time. But in reality this life and the next will be joined seamlessly and your journey will never end. Just because you are translated into Heaven does not mean your talent or your work will lie stagnant. No, quite the opposite. It will be supernaturally vitalized and reach even more souls, but you must be patient to see that.”

“This misconception and lack of understanding of the seamlessness of passing from Earth to Heaven is a major lie the enemy uses to get you to act prematurely, or to get you to push and strive. ‘Gotta get it done…no more time…gotta hurry. Push-push-push.’ It simply is not true. Once you begin the commitment to serve Me, once you give yourself to Me, what I begin I finish. And it is not constrained by time. No, it is enhanced by time.”

“So, put away your striving and worrying and just follow Me day by day, step by step, never considering the future beyond what I give you to do and you will be safe from this deadly dynamic of giving birth to a premature baby that cannot possibly survive in this hostile climate.”

“Cleave to your littleness and the slow rate with which things are done. Revel in the little things that progress securely without shortcuts and rushing. It is good to keep in mind the children’s story of The Tortoise and the Hare. The tortoise plodded along slowly with his eye on the finish line, knowing that he couldn’t race ahead to the finish line. He just plodded – hour after hour. The hare, thinking he could run quickly and easily to the finish line, started running circles around him. But then he lost track of the finish line, and the plodding tortoise won the race.”

Lord, I’ve always been the March hare…running and running, pushing and pushing. But then you taught me to be slow and plodding and I would reach my destination sooner. How true these words of wisdom have been, as music has been written, arranged and recorded. It’s all come true because of the slowness with which it was done. Even with my voice it was a plodding miracle.

“And the beauty of what I accomplish in a soul who chooses the tortoise, is humility. Things come with effort and substantial perseverance and this keeps you dependent upon Me without looking to yourself as the source.”

“Oh, My dear ones, how positively important it is for you not to assign greatness to yourselves. I alone am great and what I accomplish in you is great and as long as you don’t lose sight of that, Satan cannot steal the wonderful things that we’ve accomplished together. It is only when you take the reins in run ahead of me that you are bound for disaster and failure.”

“So, I have shared this lesson with you, because I need you to see in reality, what you begin on Earth will not end the day of the Rapture. Rather it will continue on with the boost of supernatural giftings in Heaven. Those notes you couldn’t carry. That math equation you couldn’t master, the shading that just never looked right. The chords you couldn’t manage on the piano, and the design that eluded you.”

“People skills and management – so many areas of your lives will burst into prosperity and come with ease once you have left this Earth that is staggering with opposition. So, do not fret over time, time belongs to Me and My eternity. Be encouraged. Take your time; it’s a journey. It is a seamless journey and will be completed in Heaven.”

 

Böses schlägt gegen die Tür & Die reifen Früchte fallen – Evil thrashes against the Door & The ripe Fruits are falling

BOTSCHAFT / MESSAGE 167
<= 166                                                                                                                168 =>
<= Zur Übersicht                                                                               Go to Overview =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px finnland-270x180px
2015-10-22 - Boeses schlaegt gegen die Tuer-Die reifen Fruechte fallen-Endzeit-Terror-Liebesbrief von Jesus 2015-10-22 - Evil thrashes against the Door-Ripe Fruits are falling-Endtimes-Terror-Love Letter from Jesus
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Meine Kleinen, ihr seid Mein Trost
=> Meine Verlorenen, kommt zu Mir
=> Eine weitere Seele für den Himmel
=> Tür d. Gnade ist dabei zu schliessen
=> Wenn der Terror zuschlägt…
=> Gottes Urteil & Ernte
=> Die aktuelle Ernte
=> Die kommende Hölle auf Erden
=> Reinigung der Erde & Menschheit
=> Kain & Abel … Die wahre Geschichte
=> Dunkelheit & Anbetung
=> Viele sind gerufen, Wenige erwählt
Related Messages…
=> My Little Ones, you are My Consol.
=> My Lost Ones, come to Me
=> Another Soul for Heaven
=> Door of Mercy is about to close
=> When Terror strikes…
=> God’s Judgment & Harvest
=> The present Harvest
=> The coming Hell on Earth
=> Purification of Earth & Humanity
=> Cain & Abel … The true Story
=> Darkness & Worship
=> Many are called, Few are chosen

flagge de  Böses schlägt gegen die Tür & Die reifen Früchte fallen

Jesus sagt… Böses schlägt gegen die Tür & Die reifen Früchte fallen

22. Oktober 2015 – Worte von Jesus an Schwester Clare

(Clare) Worüber möchtest Du heute Abend sprechen?

Jesus antwortete… “Unterwerfung unter Meinen Willen.”

“Wenn eine Seele ganz aufmerksam zuhört und dann Meinen Willen gewissenhaft ausführt, beschütze Ich sie mit all Meiner Kraft. Was immer ihr entgegen treten möchte, wird zu einem Dunsthauch, der sich schnell verflüchtigt und niemals wieder gesehen wird. Ich werde all Meine Herrlichkeit veranlassen, vor euch herzugehen und Ich werde Niemandem und Nichts erlauben, über euch zu triumphieren.”

“Weil du Meine Dienerin bist und du dich treu um Meine Angelegenheiten kümmerst, habe Ich dich mit Meinen Heiligen Engeln und mit einer feurigen Hecke beschützt. Die Bösen haben viele Mittel, aber Ich werde sie Alle vereiteln, Meine Liebe. Bleib einfach treu Mir gegenüber. Du hast absolut nichts zu befürchten. Mache einfach weiter, diese Herde zu führen, die Ich dir anvertraut habe.”

(Clare) Und während Er sprach, fühlte ich ganz stark, dass er zu Jenen von uns sprach, die Seinem Willen unterworfen sind. Nicht nur Ezekiel und ich, sondern ALLE von uns, die sich wirklich Seinem Willen unterwerfen, Seinen Willen suchen und jeden Seiner Wünsche ausführen.

(Jesus) “Sie leiden im Moment an Verwirrung, sie wissen nicht, wohin sie gehen sollen, aber Ich werde den Pfad deutlich machen und den Weg ausebnen.”

(Clare) Jesus, worüber sprichst Du im Moment? Ich meine, zu wem?

(Jesus) “Zu Dir Meine Liebe und zu Jenen, um die du dich sorgst. Verwirrung liegt in der Luft, gehen – bleiben – warten – gehen – bleiben – warten – gehe ich – bleibe ich – warte ich? Du wartest, ihr wartet Alle, aber Ich nutze diese Zeit, um euch vorzubereiten und weitere Seelen in Meinen Schoss zu bringen, die hungrig sind nach Mir, die Verlorenen, die ohne Bedeutung, ohne Ausrichtung und ohne Orientierung sind. Verwirrung wurde antrainiert bei ihnen als Teil des Plans, um ihre Seelen von Mir zu stehlen.”

“Aber Ich werde die Erde schütteln, schütteln und schütteln, bis all die reifen Früchte in Meine Körbe fallen. Ja, ihr seid Alle Meine Körbe, die die Früchte auffangen, wenn sie fallen. In dieser Zeit vor der Entrückung werdet ihr Alle reichlich Gelegenheit haben, die Früchte aufzufangen, während sie von den Bäumen fallen.”

“Ich werde den Baum schütteln und noch mehr werden fallen. Auf der ganzen Erde sind die Menschen reif für Antworten. Verwirrung regiert in ihren Herzen, weil sie wissen, dass die Zeichen der Zeit gefährliche Anzeichen des Endes sind. Ihre Älteren haben von diesen Zeiten gesprochen und all das, was prophezeit wurde, manifestiert sich durch Ereignisse in der Welt. Zeichen und Wunder. Da gibt es kaum eine Seele, die ignorant ist. Mein Geist hat alle Menschen aufgewühlt, dass sich etwas Grosses anbahnt.”

“Während dieser täglichen Versuche, normal zu erscheinen, existiert eine tiefe Unruhe und es wird erwartet, dass sich etwas Wesentliches verändern wird.”

(Clare) Aber Herr, war es nicht so für Jahrzehnte?

(Jesus) “Ja in gewisser Weise sieht es so aus. Aber Kräfte kamen zum Tragen und sie wurden langsam positioniert, um keinen Massenalarm auszulösen. Es ist der Moment, Clare, der Augenblick vor dem Sturm, die Ruhe vor dem Sturm. Kannst du es nicht fühlen?”

(Clare) Vergib mir Herr, ich habe es jetzt für eine sehr lange Zeit gefühlt.

(Jesus) “Das ist der Grund, warum Ich die Dinge hinaus zögere. ‘Nur noch eine weitere Seele Vater, nur noch Eine mehr?’”

(Clare) Ich sah Ihn aufblicken und Vater Gott darum bitten.

(Jesus) “Aber all das wird immer enger bis zum letzten Augenblick, den allerletzten Augenblick, bevor alles losbricht. Die Schöpfung hält ihren Atem an in eifriger Erwartung. Die Dinge gehen dem Ende entgegen, Clare. Das Fenster schliesst sich, das Zeitfenster der Barmherzigkeit geht zu Ende.”

(Clare) Ich sah eine Art Tunnel, ein sehr dunkler Tunnel. Er begann umfangreich, wurde aber sehr schnell enger und enger. Es sah fast so aus, als ob ich durch einen Tornado hinunter zur Erde blicke.

“Wenn es zu Ende ist, trennt es sich von dem Boden und steigt auf in die Wolke und wird niemals wieder gesehen.”

“Ja, das ist Mein Zeitfenster der Barmherzigkeit für die Menschheit. Es wird enger, Clare, es wird enger. Da wird in Kürze eine Zeit kommen, wo es sich vom Boden abhebt und Meine Braut mit sich nimmt. Dann werden die Himmel verschlossen sein und auf dieser Erde wird völlige Finsternis und Chaos regieren.”

“CERN hat viel davon möglich gemacht. Ich habe die Kontaktmöglichkeit des Feindes mit der Erde beschränkt. Ja, Ich habe die Hände des Verderbens zurückgehalten, während die Zeit der grossen Schlacht näherkommt. Die Zeit, wo Dimensionen auf der Erde aufeinander treffen und Jene Unreinen, die im Weltraum verstreut sind, mit sich bringen. Ja, sie werden auf der Erde zusammenkommen, bis sie nicht mehr sind.”

(Clare) Herr, sprichst du von der Reinigung vor oder nach dem Millennium?

“Vorher. Mein Herz ist schwer heute Abend, Clare, sehr schwer – weil dieses Zeitfenster unwiderruflich zu Ende geht.”

Er begann zu weinen… “Und Viele werden verloren sein Clare, viel zu Viele. Meine Kinder, die Ich niemals wieder sehen werde. Die Hoffnung auf ihre Konvertierung geht dem Ende entgegen und das ist, warum Ich Meine Gaben ausgiesse wie niemals zuvor, dass sie erkannt und geglaubt werden.”

“Dies ist die Stunde des grossen Untergang’s für die Menschheit, doch so Viele werden überrascht werden von dem, was sie einholt… Verwirrung auf jeder Seite, ohne verstehen zu können, was geschieht. Doch Ich werde Meine Armee haben, Meine Soldaten, die in jeder Schlacht für Mich aufstehen werden. Sie werden den Weg zur Erlösung anführen für Jene, die den ersten Angriff überleben und da wird es eine grosse Ernte geben.”

“Aber zuvor wird Terror die Luft erfüllen, die ihr einatmet und Alle werden in die Verwirrung gestürzt werden, ausser Jene von euch, die Mich zu ihrer ersten Priorität gemacht haben. Ihr werdet erkennen und verstehen, ihr werdet feststehen und ein Licht sein, welches in die Dunkelheit hinein leuchtet – das Licht, welches die Herzen aller Menschen durchdringen wird, das Licht der Wahrheit.”

“Viele Nachahmungen werden angeboten werden mit falschen Sicherheitsansprüchen. Jene, die Kompromisse gemacht haben für das Vergnügen des Lebens, werden besonders verwirrt sein. Sie hatten nie einen Anker in ihrem Leben, nur eine dünne Fassade und den Anschein, stabil zu sein. Sie werden nach jenen Dingen greifen, die ihnen jene Stabilität zurückgeben. Sie werden sich auch gegen Christen verbünden, die als die wahren Täter und Unruhestifter dargestellt sein werden.”

“Alles für einen Dollar, alles für Lob, alles für Sicherheit. Das ist alles Andere… nur nicht Ich.”

“Warum sage Ich euch dies? Weil es sich an der Türe befindet, es schlägt und kickt gegen jene Türe, für welche Ich allein den Schlüssel in der Hand halte. Und wenn jene Türe sich öffnet, wird die Wut mit voller Wucht hervorbersten.”

“Also sage Ich euch jetzt, nutzt die Zeit und wendet die Gaben an, die Ich euch während diesem Zeitabschnitt übermittle, wo der Böse im Vorzimmer wartet. Nehmt und nutzt diese Gaben, haltet Ausschau nach Jenen, die ihr mit den kleinsten Dingen berühren könnt. Es mag euch nicht bedeutend erscheinen, aber etwas Kleines breitet sich aus, um eine grosse Auswirkung zu haben. Ihr berührt eine Seele mit einem kleinen Wort, Ich wässere es in ihren Herzen. Sie drehen sich um und verbreiten jenes Wort, Dinge werden gelesen und vernommen, die bestätigen, was ihr gesät habt. Euer kleines Wort breitet sich aus in eine Wahrheit, die eine ganze Gemeinschaft von vernetzten Menschen zudeckt.”

“Sucht nicht nach Ruhm unter den Menschen, ihr werdet ihn nicht finden. Vielmehr sucht die Kleinen und Unbedeutenden. Ich werde durch jene Dinge arbeiten und das Wachstum schenken. Erlösung wird ausgearbeitet. Pflanzt einfach die Samen und schenkt eurer fehlenden Ernte keinen Gedanken. Das war das Problem mit Meinen Leuten – sie gehen hinaus und suchen nach Ruhm und kommen mit leeren Händen und entmutigt nach Hause zurück. Was sie nicht realisieren ist, dass Ich der Herr des Wachstum’s und des Wasser’s bin und Ich sende Andere, um zur passenden Zeit zu ernten. Nur weil ihr die Gutschrift für eine Seele, die zu Mir kommt, nicht in dieser Welt bekommt, bedeutet das nicht, dass eure Belohnung nicht angehäuft ist im Himmel.”

“Es braucht Viele, um eine Seele hereinzubringen und Alles wird belohnt sein entsprechend ihrer Aufopferungen. So Viele werden belohnt werden, die nicht einmal Jemand erkannte. Sie werden Diejenigen sein, die sich nicht um den Ruhm oder die Anerkennung kümmerten, vielmehr gossen sie Mir ihre Herzen täglich aus, Nacht für Nacht, ohne irgend ein Zeichen von Mir, dass ihre Gebete beantwortet werden. Sie beteten in Liebe und Reue für die ganze Welt und Ich beantwortete Ihre Gebete in einer Art, die erst im Himmel erkannt werden wird.”

“Jetzt ist die Zeit, Meine Leute, Meine Braut. Macht das Beste aus Allem, was Ich euch gebe und verachtet nicht die kleinen Dinge, die in Liebe getan wurden. Ich werde es von dort übernehmen und die Hoffnung wird nicht enttäuscht werden.”

flagge en  Evil thrashes against the Door & The ripe Fruits are falling

Jesus says… Evil thrashes against the Door & The ripe Fruits are falling

October 22, 2015 – Words from Jesus to Sister Clare

(Clare) What would You like to teach on tonight?

Jesus answered… “Submission to My will.”

“When a soul listens to Me very carefully and then is careful to implement My will, I protect it with all My strength. Whatever wishes to come against it becomes a wisp of vapor that quickly evaporates, never to be seen again. I will cause all My glory to pass before you, and no one or no thing will I allow to triumph over you.”

“Because you are My servant, faithfully going about My business, I have protected you with My Holy Angels and a hedge of fire. Many are the devices of the wicked, but I will thwart them all, My Love. Just keep being faithful to Me. You have absolutely nothing to worry about. Just continue to lead this flock I have entrusted to you.”

(Clare) And as He was speaking, I also had a strong sense that he was talking to those of us who are being submissive to His will – not just us. Not just Ezekiel and I, but ALL of us who are really, really submitting to His will, seeking His will and carrying out His every wish.

(Jesus) “They are suffering confusion right now, not knowing which way to go, but I will make the path plain and the way level.”

(Clare) Jesus, what are You talking about right now? I mean, who?

(Jesus) “You My Love, You and those you care for. Confusion is in the air, go – stay – wait – go – stay – wait – do I go – do I stay – do I wait? You are waiting, you are all waiting, but I am using this time to prepare you and gather into My bosom more souls hungry for Me, the lost, without meaning, direction or orientation. Confusion has been deeply educated into such as these as part of the plan to steal their souls away from Me.”

“But I am going to shake the Earth, shake, shake, and shake until all the ripe fruit will come tumbling down into My baskets. Yes, you are all My baskets to catch the fruit as it falls. In this time before the Rapture, you will all be given ample opportunity to catch the fruit as it falls from the tops of the trees.”

“I am about to shake the tree and even more will fall. All over the world people are ripe for answers. Confusion reigns in their hearts because they know the signs of the times are perilous indicators of the end. Their elders have spoken of these times and all that has been prophesied is manifesting in world events, signs and wonders. There is barely a soul who’s is ignorant. My Spirit has stirred all men that something huge is looming.”

“Beneath these day to day attempts to appear normal is deep unrest and the expectation that something major is going to change.”

(Clare) But Lord, hasn’t it been this way for decades?

(Jesus) “Yes in a manner of speaking it would seem that way. But forces have been brought to bear and moved into position slowly, in order not to spread mass alarm. It’s the moment, Clare; the moment before the storm, the calm before the storm. Can’t you feel it?”

(Clare) Forgive me Lord, I’ve been feeling it for a very long time now.

(Jesus) “That is because I continue to delay things. ‘Just one more soul Father, just one more?’”

(Clare) I saw Him looking up and pleading with Father God.

(Jesus) “But all of that is narrowing down to the final moment, the very last moment before it all breaks loose. Creation holds its breath in eager expectation. Things are winding down, Clare. The window is closing, the window of opportunity for mercy – it’s coming to a close.”

(Clare) I saw a tunnel of sorts, a very dark tunnel. It began wide but very quickly became more and more narrow. It almost looked like I was looking down through a tornado to the Earth.

“When it has finished, it breaks with the ground and ascends back into the cloud, never to be seen again.”

“Yes that is My Window of Mercy for mankind. It is narrowing, Clare, it is narrowing. There will come a time shortly when it will lift up from the ground taking My Bride with it. Then the heavens will be shut and utter darkness and chaos will reign on this Earth.”

“CERN has made much of this possible. I have limited the enemy’s contact with the Earth. Yes, I have held back the hands of perdition as the time for the great slaughter is coming. The time when dimensions will converge on Earth, bringing with them those unclean ones scattered in space. Yes, they shall converge on the Earth until they are no more.”

(Clare) Lord are you speaking of the purging before the Millennium or after?

“Before. My heart is heavy tonight, Clare, very heavy – because this window of opportunity is truly, irrevocably coming to a close.”

He began to weep… “And many will be lost Clare, many – too, too many. My children that will never be seen again. The hope for their conversion is coming to a close, and that is why I am pouring forth My gifts as never before that they will be seen and believed.”

“This is the hour of great gloom and doom for mankind, yet so many will be taken unaware of what has overtaken them… confusion on every front, no understanding of what is occurring. Yet I will have My army, My soldiers, that will stand for Me in every battle. They will lead the way to salvation for those who survive the initial onslaught, and there will be a great Harvest.”

“But before that, terror will inhabit the very air you breath and all will be cast into confusion, except for those of you who have made Me your priority. You will know and understand, you will stand strong, shining a light into the darkness – the light that will penetrate the hearts of all men, the light of Truth.”

“Many imitations will be offered with false claims of security. Those who have compromised for the pleasures of life will be especially disoriented. They never had an anchor in their lives, only a thin veneer and appearance of being stable. They will grasp at those things that offer that stability back to them. They will also ally against Christians who will be depicted as the true culprits and trouble makers.”

“Anything for a dollar, anything for praise, anything for security. That is…anything but Me.”

“Why am I telling you this? Because it is even at the door, it thrashes and kicks against that door which I alone have the key to. And when that door is open, fury will come forth, full force.”

“So, I say to you now, make the very best use of the time and gifts I am imparting during this season the antechamber of evil. Take and use these gifts, be on the lookout for those you can touch even in the littlest ways. It may not seem significant to you, but a little spreads out to have a large impact. You touch a soul with a little word, I water it in their hearts. They in turn spread that word, things are read and listened to that confirm what you have sown. Your tiny word expands into a truth that blankets a whole community of interconnected people.”

“Do not look for glory among men, you will not find it. Rather look for the little, the small and insignificant. I will work through those things and give the increase. Salvation will be wrought. Just plant the seeds and give no thought to your lack of harvest. That has been the problem with My people – they go out looking for glory and come home empty handed and disillusioned. What they don’t realize is that I am the Lord of increase, and water and send others to harvest at the appropriate time. Just because you don’t get the credit for a soul coming to Me, in this world, does not mean that your reward is not stored up in Heaven.”

“It takes many to bring in a soul and all shall be rewarded according to their sacrifices. So many will be rewarded that no one even recognized. They will be the ones who cared not for the glory or recognition, rather they poured out their hearts to Me day after day, night after night, without even a sign from Me that their prayers were being answered. They prayed in love and contrition for the whole world, and I answered their prayers in ways that will only be seen in Heaven.”

“Now is the time, My People, My Bride. Make the best use of all that I give you and do not disdain the little things done in love. I will take it from there and hope will not disappoint.”

 

Jesus sagt… Bringt es in Ordnung – Jesus says… Make Amends

BOTSCHAFT / MESSAGE 175
<= 174                                                                                                                176 =>
<= Zur Übersicht                                                                                Go to Overview =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px
2015-11-03 - JESUS SAGT... Bringt es in Ordnung - Heilung fuer Beziehungen 2015-11-03 - JESUS SAYS... Make Amends - Healing for Relationsships
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…

flagge de  Jesus sagt… Bringt es in Ordnung – Heilung für Beziehungen

Jesus sagt… Bringt es in Ordnung – Heilung für Beziehungen

3. November 2015 – Worte von Jesus an Schwester Clare
Übersetzt und gesprochen von Jackie

Der Herr ist mit uns, geschätzte Heartdwellers. Wieder einmal gibt Er uns Weisheit und Er bittet uns, in Heiligkeit zu wachsen.

Heute Abend war ich für die längste Zeit in der Anbetung. Ich konnte mich einfach nicht mit Dem Herrn verbinden. Ich würde aber nicht aufgeben. Ich sass still mit Dem Herrn. Ich weiss, dass Er treu ist, ich weiss, dass Er sagte, dass Er jede Nacht mit Mir sprechen würde bis zur Entrückung. Ich sass einfach still da und wartete auf Ihn. Es war wirklich süss, was geschah – Er kam von der rechten Seite, ich sah Ihn im Geist und Er küsste mich auf die Stirn und sagte “Ich möchte mit dir sprechen.”

Und ich sagte, oh dies ist wunderbar! Ich habe die ganze Nacht gekämpft und auf Dich gewartet, Herr. Herr, ich konnte einfach nicht aufgeben. Du hast es versprochen. Ich musste durchdringen.

“Ich versprach es. Aber Ich liebe dich auch. Es geht nicht nur um Pflicht, wie du weisst.”

Oh Jesus, ist es mein Fehler?

“Nein Clare, du bekommst Widerstand, eine Wand von Widerstand. Aber du hast das Richtige getan, indem du auf Mich gewartet hast und Ich entäusche den guten Willen nicht. Sie werden Mich niemals von dir fernhalten, Meine Liebe. Niemals.”

Meine Augen füllten sich mit Tränen, als Er das sagte… es war sehr rührend.

“Ich möchte darüber sprechen, eure Wege zu reparieren. Was Ich meine ist, bringt es wieder in Ordnung mit Jenen, mit welchen ihr eine belastete Beziehung habt. Es ist nicht Mein Wille, dass Abgründe zwischen Seelen tiefer werden sollten. Nein, es ist vielmehr Mein Herz, dass ihr zu ihnen eilen solltet, um es wieder gut zu machen, selbst wenn sie Diejenigen sind, die falsch liegen.”

“Denn es wurde ein Geist der Spaltung losgelassen auf den Leib und auch, um Wunden aus vergangenen Angriffen zu teilen. Ich möchte, dass diese Jahreszeit, die Weihnachten vorausgeht, eine Zeit ist, in welcher ihr mit Allen Frieden schliesst und Jenen Wiedergutmachung bringt, die euch verletzt haben.”

Ich dachte sofort an einen gewissen Pfarrer, der ein nasses Tuch über mich gelegt hatte… wir verliessen jene Kirche.

“Ja, zum Beispiel jener Pfarrer.”

Oh Jesus, der blosse Gedanke daran lässt mein Herz sinken.

“Ich weiss, aber es muss getan werden. Ich möchte abschliessen mit Jenen, die euch beleidigt haben und die ihr beleidigt habt. Ich möchte Heilung zwischen Fraktionen und Spaltungen. Ich möchte, dass nichts über euren Köpfen hängt, das euch zurückhält.”

Ich wunderte mich an diesem Punkt, meine Güte – was meint Er mit ‘uns zurückhalten’? Wird die Entrückung geschehen? Ich checkte es mit den Bibelverheissungen, bekam aber keine Bestätigung dafür.

‘Wie halten uns Dinge aus der Vergangenheit zurück?’ Ich sah im Geist einen Anker im tiefen, dunklen Ozean, er hielt offensichtlich das Schiff auf dem Wasser zurück.

“Stell dir einen Anker in der Tiefe vor. Das Schiff möchte sich vorwärte bewegen ohne Behinderung, aber etwas tief unten, unsichtbar, verlangsamt die Weiterbewegung. Jenes sind Behinderungen von unverheilten Wunden und ungeklärten Beziehungen. Selbst wenn es nur einseitig ist, Ich kann jene Freiheit in Meinem Geist vervollständigen, solange sich nichts mehr an euch festklammert. Viele haben mehrere Anker zu tiefen, dunklen Streitpunkten, die sie vom Vorwärtsgehen abhalten. Es wird meist nicht realisiert, wie sehr diese Dinge die Richtung eures Lebens beeinflussen, entweder ziehen sie euch zurück oder sie bringen euch nur ein wenig vom Kurs ab – nach rechts oder links.”

Als Er das sagte, erinnerte ich mich, wie Jemand mal sagte, wenn ein Schiff nur 1 Grad neben dem Kurs über den Ozean segelt, würde es nicht am richtigen Ziel ankommen, weil sie 1 Grad daneben aufbrachen – und das ist alles, was es braucht über jene grosse Distanz, um euch davon abzuhalten, an eurem Ziel anzukommen.

“Dies ist eine Zeit des Vorwärts Bewegens für Meinen Leib und Ich möchte, dass er frei ist von Hindernissen. Frei zu dienen, frei, Mich zu suchen, ohne euch selbst zu hinterfragen aufgrund von Schuld oder verborgenen Verurteilungen, ohne Brennstoff für die Feuer der Verurteilung. Dafür sorgend, dass Beziehungen bereinigt wurden oder zumindest ein Versuch, Versöhnung zu erreichen ist sehr wichtig für diesen Prozess.”

“Schaut, wenn ein Thema immer noch in eurem Leben herumschleicht, zerrt es und bereitet Brennstoff für den Feind, er kann Beschuldigungen aufwühlen, ob sie nun wahr oder falsch sind. Aber wenn ihr alles getan habt, was in eurer Macht steht, um es wieder gut zu machen, schliesse Ich jenen Zugang, der zu einer laufenden, unterschwelligen Quelle der Verurteilung werden könnte, die eure Entschlossenheit schwächt, während ihr für Menschen betet.”

Ja Herr, mir wurde öfters ins Gesicht geworfen, dass ich nicht qualifiziert sei zu beten wegen dem und dem, oder weil ich dies oder jenes gemacht habe, deshalb wird Gott dein Gebet nicht hören.

“Das ist, warum Ich euch bitte, Meine Braut, Frieden zu suchen. Einfache kleine Gesten: Eine Karte, ein Wort der Versöhnung, ein Dankeschön, vielleicht sogar ein Geschenk. Dies sind die Dinge, welche die Herzen zum Schmelzen bringen und den Weg für Heilung ebnen und zur Ganzheit eures Herzens führen.”

Wie die Inspiration, jenes Ehepaar zum Dinner einzuladen, Herr?

“Ja. Ich lege kleine Hinweise in eure Herzen, kleine Dinge, Gesten und sogar ein bisschen weiter hinauszureichen, um etwas wieder gut zu machen. Oh wie befreiend dies sein wird. Der Feind hat diese scheinbar unbedeutenden Dinge, zerbrochene oder zerrissene Beziehungen genutzt, um eine Dunkelheit in euren Herzen zu verursachen, entweder von empfangenen Wunden oder von Zurückweisung oder aufgrund eurer eigenen schlechten Angewohnheiten.”

“Ich bitte nicht um viel hier, Meine Bräute. Ich bitte um Vergebung, gekoppelt mit Nächstenliebe und einer Handlung, um Heilung für alte Wunden zu bewirken. Es wird eine Uebung in Demut für euch Alle sein, aber Demut ist dringend vonnöten. Ihr könnt niemals zu demütig sein.”

“Ich werde mit euch sein in diesem Unterfangen. Ich werde einen süssen Duft in diese Beziehungen bringen, während ihr hinausreicht, um zu trösten und vergangene Wege zu reparieren. Habt keine Angst. Ich bin mit euch. Und denkt daran, zuerst zu beten und zu fragen, wie ihr jede einzelne Situation angehen sollt. Ich werde euch führen.”

Nicht, um das Thema zu wechseln, Herr. Aber ich habe eine Frage. Vergib mir Herr. Aber die Botschaften sind in letzter Zeit kürzer geworden…

“Meine Geliebte, Ich bin nicht hier, um zu unterhalten oder die Luft mit Worten zu füllen oder Phantasien zu kitzeln, wie zum Beispiel Entrückungs-Szenarien. Ich bin hier, um in Heiligkeit zu instruieren. Und euer Gehorsam gegenüber diesen kurzen Anleitungen bedeuten Mir alles. Schaut, mit Gehorsam kommt erhöhter Segen, Gnade baut auf Gnade. Eure Schönheit in Heiligkeit nimmt zu. Hegt diese Worte und handelt danach. Sie sind konkret und zeitgemäss für euch Alle.”

“Ich segne euch jetzt mit der festen Entschlossenheit und Demut, hinauszugehen und Frieden zu schliessen mit Jenen, die euch verletzt haben in der Vergangenheit oder mit Jenen, die ihr verletzt habt.”

flagge en  Jesus says… Make Amends – Healing for Relationships

Jesus says… Make Amends – Healing for Relationships

November 3rd, 2015 – Words from Jesus to Sister Clare
Spoken by Jackie

The Lord is with us, precious Heartdwellers. Once again, He’s bringing us wisdom and asking us to grow in holiness.

Tonight I went into worship for the longest while. Just couldn’t connect with the Lord. I just wouldn’t give up. I sat quietly with the Lord. I know that He is faithful, I know that He said He would speak to me every night until the Rapture. I just sat there quietly waiting for Him. It was really neat what happened, exactly – He came kind of from the right, I saw Him in the spirit – He came from my right and kissed me on the forehead, and said, “I want to talk with you.”

And I said, Oh this is wonderful! I’ve been struggling all night, and waiting for You, Lord. Lord, I just couldn’t give up. You promised. I had to press in.

“I did promise. But also, I love you. It’s not just about duty, you know.”

Oh Jesus, is any of this my fault?

“No Clare, you are getting opposition, a wall of opposition. But you did the right thing by waiting on Me and I do not disappoint good wills. They will never keep Me from you, My Love. Never.”

It made me teary-eyed when He said that…it was very touching.

“I want to talk to you about mending your ways. What I mean is making amends with those with whom you have strained relationships. It is not My will that chasms between souls should grow deeper. No, it is rather My Heart that you should rush to make amends and make it right, even if they are the ones who are wrong.”

“Because there is a spirit of Division loosed on the Body and even scars from past attacks to divide. I want this season leading up to Christmas to be one of making peace with everyone and making amends with those who have hurt you.”

I was thinking right away of a certain pastor that put a wet towel over me…we ended up leaving that church.

“Yes, for instance, that pastor.”

Oh Jesus the very thought of it makes my heart sink.

“I know, but it must be done. I want closure with those who have slighted you and whom you have slighted. I want healing between factions and divisions. I want nothing hanging over your heads and holding you back.”

I wondered at that point, gosh – what does He mean by ‘holding us back’? Is the Rapture going to happen? I checked I nthe Bible Promises and I didn’t get an affirmation on that one.

‘How do things from the past hold us back?’ I saw in the spirit an anchor in the deep dark ocean where it was obviously holding back the ship above water.

“Imagine an anchor to the deep. The ship wants to move forward without hindrance, but something, deep down, unseen is slowing the forward motion. Those are hindrances from unhealed wounds and unresolved relationships. Even if it be only one way, still I can complete that freedom in My Spirit as long as nothing is still sticking to you. Many have several anchors to deep, dark issues that hold them back from forward motion. It is not commonly realized how much these things affect the direction of your life, either pulling you back or pulling you off course even just a little to the right or the left.”

When He said that, I remembered someone once said that a ship being off 1 degree sailing across the ocean wouldn’t arrive at the right destination, because they were starting with just being off that one degree – and that’s all it takes over that great distance to keep you from arriving at your destination.

“This is a time of forward motion for My Body and I want Her to be free from hindrances. Free to minister, free to seek Me without questioning yourselves about guilt or hidden condemnations, without fuel for the fires of condemnation. Making sure that relationships have been squared away, or at least an attempt to bring about reconciliation is very important to this process.”

“You see, when one issue is still lurking in your life, it drags and provides fuel for the enemy to throw up accusations, be they true or false. But when you have done everything in your power to make amends, I close off that avenue that could become a constant underlying source of condemnation, that will weaken your resolve as you go to pray for people.”

Yes Lord, I’ve often heard something thrown up in my face telling me I wasn’t qualified to pray because of such and such, or that “you did this or you did that”, so God’s not going to hear your prayer.

“That is why I am asking you, My Bride to seek peace. Simple little gestures: a card, a word of reconciliation, a thank you, perhaps even a gift. These are the things that melt the hearts and pave the way for healing and wholeness in your heart.”

Like the inspiration I had to have a couple over for dinner, Lord?

“Yes. I am dropping little hints in your hearts, little things, gestures and even reaching out a little more to make amends. Oh, how freeing this will be. The enemy has used these seemingly insignificant things, torn or fractured relationships to cause a darkness in your hearts, either from wounds received or rejection or from your own bad attitudes.”

“I am not asking a lot of you here, My Brides. I am asking for forgiveness coupled with charity and action to bring about a healing of old wounds. It will be an exercise in humility for you all, but then humility is much needed. You can never be too humble.”

“I will be with you in this endeavor. I will bring a fragrance of sweetness into these relationships as you reach out to comfort and mend past ways. Don’t be afraid. I am with you in this. And remember to pray first and ask how to approach each situation. I will lead you.”

Not to change the subject, Lord. But I did have a question. Forgive me Lord. But the messages have been shorter lately….

“My Beloved, I am not here to entertain, or fill the air with words, or tickle fancies, such as Rapture scenarios. I am here to instruct in holiness. And your obedience to these short directives mean everything to Me. You see, with obedience comes increased blessings, grace builds upon grace. You are all growing in the beauty of holiness. Treasure these words, and act on them. They are specific and timely for you all.”

“I bless you know with the firm resolve and humility to go and make peace with those who have injured you in the past, or whom you have injured.”

 

Meine Einladung an die Jugend… KOMMT & ERFREUT MICH oder erfreut eure Eltern – My Invitation to the Youth… COME & PLEASE ME or please your Parents

BOTSCHAFT / MESSAGE 174
<= 173                                                                                                                175 =>
<= Zur Übersicht                                                                                Go to Overview =>

Flag-chinese-standard-mandarin-270x180px finnland-270x180px
2015-11-02 - Einladung von Jesus an die Jugend-Gott Jesus erfreuen-die Eltern erfreuen-Liebesbrief von Jesus- 2015-11-02 - Invitation from Jesus to the Youth-Pleasing Jesus God or Pleasing the Parents-Love Letter from Jesus-
=> VIDEO    => PDF   => AUDIO… => VIDEO    => PDF   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Transparenz, Ehrlichkeit & Lektionen
=> Ein Leben in Frustration oder Freude
=> Was ist DEIN PREIS ?
=> Hochzeitssegen & Friedensmission
=> Komm raus aus deiner Komfortzone
=> Wem folgst DU?
=> Kauft Gold v. Mir & Lebt wie Spatzen
=> Folgt eurem Herzen & Reisst euch los
=> Deine ganz besondere Bestimmung
=> Meine jungen Leute, kommt zu Mir
=> Freust du dich über Meine Wege?
=> Keine Zeit mehr um zu zögern
Related Messages…
=> Transparency, Honesty & Lessons
=> A Life in Frustration or Joy
=> What is YOUR PRICE ?
=> Wedding Blessing & Mission of Peace
=> Violate your Comfort Zone
=> Whom do YOU follow?
=> Buy of Me Gold & Live like Sparrows
=> Follow your Heart & Break free
=> Your very special Destiny
=> My young People, come to Me
=> Do you delight in My Ways?
=> No more Time to tarry

flagge de  KOMMT & ERFREUT MICH oder erfreut eure Eltern

Jesus sagt… Dies ist Meine Einladung an die Jugend…
KOMMT & ERFREUT MICH oder erfreut eure Eltern

2. November 2015 – Worte von Jesus an Schwester Clare

(Clare) Der Herr segne euch, liebe Herzbewohner. Jesus, worüber möchtest Du heute Abend sprechen?

Jesus begann… “Alle Dinge zu verschmähen um Meinetwillen.”

(Clare) Und ich schrieb es schlussendlich auf… Und Er sagte…

(Jesus) “Uhhhh das hat aber lange gedauert!”

(Clare) Nun ja, ich prüfte es mit den Bibelverheissungen, weil ich so spät war und nicht sicher, ob es Jesus ist. Ich liess Ihn drei Mal wiederholen… Oh je! Nun, Er sagte…

(Jesus) “Vertraust du Mir nicht, Meine Braut?”

(Clare) Wie beantworte ich jene Frage?

(Jesus) “Transparent.”

(Clare) Oh, danke, Herr. Weitere Demütigungen.

(Jesus) “Sie sind gut für dich. Je tiefer hinunter du gehst, um so mehr lebendige Wasser werden in dich hinein fliessen. Sie rauschen von den hohen Bergen herunter, um die Kleinen und Demütigen in den fruchtbaren Tälern zu finden und dort bringen sie die Ernte hervor.”

(Clare) Gut gesagt, Herr.

(Jesus) “Oh nein, du erinnerst dich nicht… transparent?”

(Clare) Herr, würde ich das Thema auf Dich lenken, um aus einer Demütigung herauszukommen?

(Jesus) “Möchtest du, dass Ich das beantworte?”

(Clare) Nun, ich fragte Den Herrn, obwohl ich Ihn stark fühlte und Seine Gegenwart zu meiner Rechten wahrnahm, ich fragte Ihn drei Mal, weil ich nicht sicher war, dass Er dies gesagt hat. Es ist mein Glaube…

(Jesus) “…und die Müdigkeit… du solltest früher zu Mir kommen, erinnerst du dich?”

(Clare) Oh ja. Ich kam heute sehr spät für die Botschaft.

(Jesus) “Und warum warst du spät?”

(Clare) Ich beantwortete Emails und Briefe von Jenen, die im Moment wirklich Probleme haben.

(Jesus) “Wahr. Aber trotzdem, komm zuerst zu Mir, Geliebte. Bitte? Das wird es viel einfacher machen.”

(Clare) Ja Herr, ich werde es tun. Hilf mir bitte?

(Jesus) “Das werde Ich. Alle Dinge für Mich aufzugeben ist Eines der grössten Opfer, das eine Seele darbringen kann. Es ist die Feuerprobe ihrer Liebe zu Mir. Wenn ihr für die Welt arbeitet, für Geld und die schönen Dinge, die es kaufen kann, seid ihr gefangen gegenüber den Dingen dieser Welt. Ihr seid nicht frei, Mir zu dienen und dorthin zu gehen, wo es Mich erfreut.”

“Ihr sagt Mir… ‘Ich habe eine Frau und Kinder’. Hast du die Frau oder den Mann Meiner Wahl geheiratet? Dann werden sie die Bequemlichkeiten der Welt auch aufgeben für Mich. Ganz viele Seelen leben und atmen von Augenblick zu Augenblick. Sie leben nicht wirklich; sie überleben. Etwas tief in ihrem Innern ruft, aber jene Strasse ist blockiert von einem Lebensstil voller Schulden. Am Ende sind sie alt und haben nichts bewirkt und sie wissen tief im Innern, dass ihr Leben eine Verschwendung war und nicht das, was es für Mich hätte sein können.”

“Ich spreche jetzt zu euch, ihr jungen Leute. Entscheidet euch nicht für das Zweitbeste, entscheidet euch nicht für einen Partner, der NICHT Meine Wahl ist. Ich verspreche euch, ihr werdet es für den Rest eures Lebens bereuen. Wenn ihr Mich liebt und wisst, dass nichts in dieser Welt euch befriedigen kann, wählt keine weltliche Karriere.”

“Ich rufe Vielen von euch zu, aber ihr habt euer Leben euren Eltern übergeben, nicht Mir. Sie haben Erwartungen und ihr habt die Träume eures Herzens begraben, um sie zu erfreuen. Sie unterstützen euch, weil ihr mit eurem Leben tut, was sie wollen. Ist es das wert Meine Auserwählten? Schaut auf euer Leben, wie es in 20 Jahren aussehen wird… Unabhängig von der Entrückung, dies ist eine Übung für den aktuellen Moment. Wenn ihr der Richtung folgt, die ihr eingeschlagen habt, wie wird euer Leben in 20 Jahren aussehen?”

“Jetzt bitte Ich euch, darüber nachzudenken, ob dies wirklich das ist, was ihr für euer Leben wollt? Manchmal ist es die Not, die in euren Entscheidungen zum Tragen kommt… Nun, erfreut eure Eltern… lebt von ihrer Unterstützung. Oder wählt Mich und folgt Mir und ihr werdet als verrückt abgestempelt, arm und ausgestossen. Ihr sagt, dass ihr Mich liebt, aber reflektieren eure Entscheidungen diese Liebe? Oder widerspiegeln sie eure Liebe zur Welt und die Zustimmung eurer Eltern?”

“Eines Tages werde Ich sie dafür zur Rechenschaft ziehen, ein Hindernis gewesen zu sein. Aber dies sortiert Jene aus, die den ganzen Weg mit Mir gehen werden und Jene, die nur den halben Weg gehen werden.”

“Bin Ich brutal hier? Nicht wirklich. Ging Ich den halben Weg? Hörte Ich kurz vor dem Kreuz auf und sagte ‘bis hierher und nicht weiter?’ Steht es nicht geschrieben? ‘Jene, die Vater oder Mutter mehr lieben als Mich, sind Meiner nicht würdig und Jene, die Sohn oder Tochter mehr lieben als Mich, sind Meiner nicht würdig. Und Jene, die ihr Kreuz nicht auf sich nehmen und Mir nachfolgen, sind Meiner nicht würdig…’” (Matthäus 10:37)

“Ja, da gibt es sehr viel zu verlieren, zählt die Kosten. Wenn ihr einmal aufgebrochen seid auf dieser Strasse, werdet ihr nicht zurückkehren wollen. Ihr werdet als Deserteur beschimpft werden, unverantwortlich, faul, für nichts gut. Und auf eine Art stimmt es. Ihr seid für nichts gut, soweit es die Welt betrifft. Eure Ziele und die Ziele der Welt haben nichts mehr gemeinsam.”

“Aber Ich habe eine hungrige und verletzte Welt vor euch gesetzt – Menschen, die noch nie Meinen Namen gehört oder verstanden haben, Wer Ich bin. Ich habe eine endlose Liste von aussichtslosen und verlassenen Kindern rund um die Welt, Jene, welchen der Unterschied zwischen ihrer rechten und linken Hand nie beigebracht wurde und sie werden sterben, ohne Mich jemals gekannt zu haben.”

“Dies ist eine Entscheidung, die Ich euch aufrufe zu tätigen, solange ihr noch jung seid und etwas zu geben habt. Meine Kinder, schaut auf das Ende eures Lebens, wenn ihr auf dem eingeschlagenen Kurs weitermacht. Schaut auf Jene um euch herum und seht, wie sie alt werden, wie sie müde werden. Einige lassen sich scheiden, Einige sterben an Krebs, ein früher Tod von der harten Arbeit. Sie hinterlassen ihre Dinge ihren Kinder und kommen zu Mir, um Mich nackt und mit leeren Händen zu treffen – sie können nichts mitnehmen, ausser das, was sie aus Liebe und Treue getan haben. Aber tief in ihren Herzen tragen sie einen toten Traum. Sie wollten Mir immer dienen… aber.”

“Denkt gründlich über Meine Worte nach. Wenn ihr eine Berufung habt und sie ignoriert, kann Ich euch garantieren, dass ihr euch an ein Leben bindet, das euch nicht befriedigt und ihr werdet jene Last jeden Tag eures Lebens reumütig tragen, bis ans Ende.”

“Ich bitte euch, das Timing für die Entrückung beiseite zu legen. Schaut auf euer Leben… Wohin seid ihr unterwegs, welche Entscheidungen habt ihr getroffen, wem dient ihr? Euren Eltern oder Mir? Denkt darüber nach, überzeugt euch selbst, stellt euch vor, wie ihr mit 55, 75 oder 80 vor Mir steht. Was werdet ihr zu Mir sagen?”

“Ich liebe euch zärtlich, aber Ich werde euch jetzt sagen, nichts in diesem Leben wird euch jemals erfüllen, wenn ihr gerufen seid, alles aufzugeben, euer Kreuz auf euch zu nehmen und Mir zu folgen.”

“Es ist nicht zu spät. Die Einladung ist immer noch gültig. Meine Gnade für euch, auf diese Einladung zu reagieren, ist mit euch, während wir sprechen.”

flagge en  COME & PLEASE ME or please your Parents

Jesus says… This is My Invitation to the Youth…
COME & PLEASE ME or please your Parents

November 2, 2015 – Words from Jesus to Sister Clare

(Clare) The Lord bless you, dear Heartdwellers. Jesus what would you like to talk about tonight?

Jesus began… “Despising all things for My sake.”

(Clare) And I finally typed that down… And He said…

(Jesus) “Whew that took a long time!”

(Clare) Yeah, I discerned it with the Bible Promises, because I was coming in so late, I wasn’t sure that this was Him. I made Him repeat it three times… O my! Anyway, He said…

(Jesus) “Don’t you trust Me, My Bride?”

(Clare) How do I answer that question?

(Jesus) “Transparently.”

(Clare) Oh, thanks, Lord. More humiliations.

(Jesus) “They are good for you. The lower you go the more living waters will flow into you. They rush from the mountain heights to find the little and lowly down in the fertile valleys, and there they bring forth the harvest.”

(Clare) Well said, Lord.

(Jesus) “Oh no, you don’t… transparently… remember?”

(Clare) Lord, would I change the subject on You to get out of a humiliation?

(Jesus) “Do you want Me to answer that?”

(Clare) Well, I asked the Lord, even though I strongly sensed and almost saw His presence at my right, I asked Him three times because I wasn’t sure it was Him saying that. It’s my faith…

(Jesus) “..and fatigue…you should have come to Me earlier, remember?”

(Clare) Oh yes. And I didn’t come for the message until very late.

(Jesus) “And why were you late?”

(Clare) Answering e-mails and letters of those who really have issues right now?

(Jesus) “True. But still, come to Me first, Beloved. Please? That will make this much easier.”

(Clare) Yes, Lord, I will. Help me please?

(Jesus) “I will. Abandoning all things for My sake is one of the greatest sacrifices a soul can make, in a way. It is the acid test of their love for Me. When you work for the world, for money and the nice things it can buy, you are in bondage to the things of this world. You are not free to serve Me and go where I please.”

“You have a wife and children, you say. Did you marry the woman or man of My choice? In that case, they will give up the comforts of the world for Me as well. Many, many are the souls who live to breathe from moment to moment. They aren’t truly living; they are surviving. Something deep calls to them, but that road is blocked by debts and lifestyle. In the end they grow old and fizzle out, knowing profoundly that their lives were a waste and not what they could have been for Me.”

“I am speaking to you, now, young people. Do not settle for second best, do not settle for a mate that is NOT My choice. I promise you, you will regret it for the rest of your life. If you love Me and know that nothing in this world can satisfy you, do not choose a worldly career.”

“I am calling many of you, but you have given your lives to your parents, not Me. They have expectations and you’ve buried the dreams in your heart to please them. They are supporting you because you are doing what they want you to do with your life. Is it worth it My chosen ones??? Look at your life 20 years from now…(Never mind the Rapture, this is an exercise for the present moment only.) If you follow the direction you are in, what will your life look like in 20 years?”

“Now I ask you to consider, is that really what you want for your life? Necessity sometimes comes to bear on your choices… please the parents… be on the dole. Choose to follow Me… be labeled a lunatic… be poor, be an outcast. You say you love Me, but do your choices today reflect that? Or your love for the world and the approval of your parents.”

“Some day, I will call them to an accounting for being a hindrance. Yet, that weeds out those who will go all the way with Me and those who will only go half way.”

“Am I being harsh here? Not really. Did I go half way? Did I stop short of the Cross and say ‘thus far and no further?’ Is it not written that ‘He who loves father or mother more than Me is not worthy of Me; and he who loves son or daughter more than Me is not worthy of Me. And he who does not take his cross and follow after Me is not worthy of Me….’” Matthew 10:37

“Yes, there is a great deal to lose, count the cost. Once you set out on this road, you will not want to return. You will be labeled a deserter, irresponsible, lazy, good for nothing. And in a way it is true. You are good for nothing as far as the world is concerned. Your goals and the world’s goals no longer have anything in common.”

“But I have a hungering aching world set before you – people who have never heard My Name or understood Who I Am. I have an endless list of forlorn and forsaken children around the world, those who have not been taught their left hand from their right, and they will die without ever knowing Me.”

“This is a choice I am calling you to make while you are yet young and have something to give. My children, look at the end of your life, if you continue on in this course. Look at those around you and see how they age, how they grow weary. Some divorce, some die of cancer, an early death from working so hard. They leave their things behind to their children and come to meet Me naked and empty handed – with the exception of all they did out of love and faithfulness. But deep in their hearts they carry a dead dream. They always wanted to serve Me… but.”

“Consider My words well. If you have a calling and are ignoring it, I can guarantee you are committing to a life that will not satisfy you, and you will remorsefully carry that burden every day of your life, right up until the very end.

“I am asking you to set aside the timing of the Rapture. Look at your life: where you are headed, the choices you made, who are you serving? Your parents or Me? Think about it, do the math, imagine you standing before Me at 55, 75, 80. What will you say to Me?”

“I love you tenderly, but I will tell you now, nothing in this life will ever fulfill you if you are called to abandon all, pick up your cross and follow Me.”

“It’s not too late. The invitation is still open. My grace for you to respond to that invitation is with you, even as we speak.”