Was hast du mit den anvertrauten Talenten gemacht? – What have you done with the entrusted Talents?

BOTSCHAFT / MESSAGE 86
<= 085                                                                                                                 087 =>
<= Zur Übersicht                                                                                Go to Overview =>

2015-07-07 - JESUS FRAGT... Was hast du mit den Talenten gemacht, die Ich dir anvertraut habe? 2015-07-07 - JESUS ASKS... What have you done with the Talents I have given to you
=> VIDEO   => PDF   => AUDIO… => VIDEO   => PDF   => AUDIO…

flagge de  Was hast du mit den Talenten gemacht, die Ich dir anvertraut habe?

Jesus fragt…Was hast du mit den Talenten gemacht, die Ich dir anvertraut habe?

7. Juli 2015 – Worte von Jesus an Schwester Clare
Übersetzt und gesprochen von Jackie

Heute Abend haben Ezekiel und ich uns eine kleine Pause gegönnt. Wir schauten einen Film an, genannt “Camp”. Es handelte von unterprivilegierten Kindern, Waisenkindern, die in ein Camp gingen. Es war ein sehr berührender Film – sehr empfehlenswert. Wir schauten ihn auf Netflix an. Nur um euch einen kleinen Einblick zu geben, der Film handelte von diesem kleinen Jungen, dessen Mutter heroinabhängig ist und komplett mit sich selbst beschäftigt. Sie hat nicht einmal etwas zu essen im Kühlschrank für das Kind und sagt ihm laufend, er soll in seinem Zimmer bleiben – er kann nirgends hingehen und nichts tun. Es ist sein Geburtstag und sie geht aus mit einem ihrer Dates und lässt ihn allein zu Hause, ohne etwas zu essen, überhaupt nichts. Dann kommt sein Vater vorbei und platzt ins Haus, um nach Geld zu suchen. Weil der Junge hungrig war, stieg er zur Keksdose und nahm das Geld, das darin war heraus. Als der Vater das sah (Ich nehme an, dass er nicht mit ihnen lebte) wollte er wissen, wo der ganze Rest sei – Der Junge hatte nur noch ein bisschen, da schlug ihn der Vater zu Brei. Er brach einen Besenstiel und schlug ihn mit dem Besenstiel zusammen. Dann, in der nächsten Szene, brachten sie ihn in einer Ambulanz weg, um ihn zu versorgen und ihn in dieses Camp zu senden. Dies ist ein richtiges Camp, Camp Hume am Hume See in Kalifornien.

Da kommt ein Geschäftsmann daher. Er ist auf der Ueberholspur, er besitzt einfach alles, einen Porsche, einfach alles. Er geht zu diesem Camp und versucht, eine Frau zu beeindrucken, die sehr wohlhabend ist und einen Finanzberater braucht – eine ältere Dame. Also gibt er vor, ein Camp Berater zu sein, er bietet sich an. Also nehmen sie diesen Typen an und er sitzt die ganze Zeit auf dem Sofa und schliesst Deals ab – offensichtlich ist sein Herz nicht bei dem, was er tun sollte als Camp Berater.

Der Rest des Films handelt von der Verwandlung, die geschieht mit diesem kleinen Jungen und diesem Geschäftsmann. Es war wirklich sehr berührend – ich weinte am Ende. Ich mag keine Filme, über welche ich weine, aber ich musste einfach weinen. Ein wenig später sass ich mit dem Herrn zusammen, um Ihm zuzuhören, um zu sehen, was Er zu sagen hat heute Abend und Er hat das Thema nicht gewechselt. Er blieb gleich auf der Schiene, was ich emotional durchlebt habe. Während wir einige Zeit zusammen verbrachten, versuchte Er, mich zu trösten und ich versuchte, Ihn zu trösten, weil ich weiss, dass Er laufend mit solchen Dingen konfrontiert ist. Aber an einem Punkt bat Er mich, mit der Anbetung aufzuhören und einfach bei Ihm zu sitzen und zuzuhören.

Also tat ich dies und das ist, was Er zu sagen hatte:

“Das ist nichts als ein Tropfen im Ozean des Leidens, mit welchem Ich täglich konfrontiert bin. Du kannst nicht einmal anfangen, dir vorzustellen, wie weit verbreitet diese Art von Missbrauch ist. Und so habe ich Meine “Engel”, jene, die willig sind, ihre Leben auf die Seite zu legen, um sich diesen Kleinen zuzuwenden, die in Wahrheit keine Hoffnung haben. Ein blosser Tropfen im Ozean. Aber lass es dich nicht herunterziehen oder entmutigen. Für alles gibt es einen Zweck, ein Plan und einen Zeitabschnitt. Und, obwohl es scheint, dass jetzt Leiden für diese Kleinen aus der Versenkung auftauchen, Ich komme, um Menschlichkeit wieder herzustellen für die Menschheit.”

Oh, aber Herr – was ist mit Diesen, die keine Chance bekommen haben?

“Clare, Keiner in dieser Welt ist ohne eine Chance irgendeiner Art. Was für eine Art Gott würde Ich sein, wenn Ich nicht reagieren würde mit Möglichkeiten? Wie könnte Ich Gott sein und nicht reagieren?”

Herr, du weisst, wie die Evangelischen über die Verlorenen und nicht Erretteten sprechen, die Niemanden haben, der ihnen die frohe Botschaft bringt?

“Soll Ich Meine Schöpfung in den Abgrund stürzen, ohne ihnen zuerst eine Chance zu geben? Menschen haben Formeln. Ich habe Gnade.”

Einige würden sagen, das ist Gotteslästerung, Herr!

“Einige, wenn nicht Alle, haben ein sehr beschränktes Wissen Meiner Taten. Sie denken, dass sie wissen, basierend auf Meinem Wort, aber sie kennen Mich nicht wirklich in Meinen Tiefen, besonders die Tiefen Meiner Gnade.”

Also sagst Du, dass Alle eine Gelegenheit bekommen?

“Ich sage, dass Ich einen Flucht-Plan habe für Alle. Es hängt von ihnen ab, ob sie ihn annehmen oder nicht. Aber glaube Mir, Ich lasse Niemanden ohne Zuflucht. Ich fand dich, nicht wahr? Ich musste warten, bis du bereit warst, aber Ich fand dich und erlöste dich aus den Händen der Dunkelheit und brachte dich in Mein herrliches Licht hinein, tat Ich das nicht?”

Ja, das hast Du getan.

“Dann vertraue Mir. Ich habe Pläne für jede einzelne Seele. Plan A, Plan B, Plan C und sogar Plan D. Oh Clare, Ich bin unermüdlich dabei, den Seelen nachzugehen, bis sie Mich gerade heraus zurückweisen oder Mich akzeptieren. Unermüdlich. Du brauchst dir keine Sorgen zu machen, da wird es viele Ueberraschungen geben im Himmel. Kinder Meiner Barmherzigkeit.”

“Der Mensch hat Regeln und Formeln, Ich habe Gnade. Es ist in Meine Hände gegeben worden: Ich soll barmherzig sein, mit wem Ich barmherzig sein soll, was sollen wir dann sagen? Ist Gott ungerecht? Ueberhaupt nicht! Denn er sagt zu Mose: ‘Ich werde mit Jenen barmherzig sein, mit welchen Ich barmherzig bin und Ich werde Mitleid haben mit Jenen, mit welchen Ich Mitleid habe.’ Es hängt also nicht von menschlichen Wünschen oder Bemühungen ab, sondern von der Barmherzigkeit Gottes. Römer 9

“Noch einmal, Religion ist zu einem Stolperstein geworden für Meine Gunst über den Menschenkindern. Hätten sie Mich einfach gekannt, Mich wirklich gekannt, würde es keinen Bedarf geben für all diese Regeln. Weisst du, die Art, wie Ich das Universum handhabe, ist, dass es für alles eine Lektion gibt und Ich brauche den Menschen nur, um zu lehren, wie man Meine Wege erkennt, damit Meine Kinder von Mir lernen können. Die Wege der Menschen sind Gift. Gottes Wege sind Leben.”

Aber Herr! Du hast Gehorsam als so wichtig erwähnt und auch, wie du Gehorsam segnest.

“Ja, weil der menschliche Weg nicht Mein Weg ist. Nichtsdestotrotz muss Einer von den Beispielen lernen, die vor ihn gesetzt sind, in diesem Fall setze Ich Menschen in euer Leben, die euch helfen, Meine Wege zu erkennen. Aber natürlich werden Menschen immer Menschen bleiben und Diejenigen ausnutzen, die sie können, durch Furcht und Manipulation. Ich bin jedoch gekommen, um Meine Leute zu befreien von dem Joch der Gefangenschaft gegenüber dem Gesetz und jetzt wird Liebe zum Gesetz. Und durch Meine Liebe, indem Ich am Kreuz starb, habe Ich den Weg der Liebe geöffnet und habe reichlich Beispiele gegeben, wie Liebe aussieht.”

“Clare, wenn du nichts Anderes verstehst, verstehe dies: Ich wünsche, dass Alle zur Erkenntnis gelangen, Wer ICH BIN und aufhören zu versuchen, ihre Ansicht von Heiligkeit zu erreichen, indem sie die menschlichen Leitersprossen hochklettern. Ich wünsche Mir für Alle, dass sie Meine Liebe kennenlernen durch das Beispiel Meiner Liebes-Botschafter, welche Anderen Liebe entgegenbringen. Ja, da wird es immer Misserfolge geben, Jene, die die Last der Liebe, die nötig ist, nicht tragen können, um ein angemessenes Beispiel zu sein. Aber wir werden niemals aufhören zu versuchen, niemals aufgeben, sondern weitermachen selbst in den ödesten Winkeln der Welt.”

“So viel wird nicht verstanden werden, bis du hier bist. Aber für den Moment ist es so wichtig, dass die Menschen es verstehen. Ich handle von Liebe und Gnade, Ich bin gerecht und gütig. Ich suche nach den Früchten der Gerechtigkeit Meiner Leute. Ich habe geliebt und jetzt schaue Ich nach den süssen Büscheln der Liebe, damit sie an den Gebrochenen weitergegeben werden können für ihre Heilung. Da gibt es kein grösseres Versagen in Meinen Augen, als an der Liebe zu scheitern. Das ist der höchste Test der Anhängerschaft: Liebt einander, wie Ich euch geliebt habe. Unabhängig davon, was ihr gemacht habt als Christ, wenn ihr jenen Test nicht besteht, habt ihr als Christ versagt. Vielmehr werdet ihr euch selbst ausserhalb der Tore finden mit den Heuchlern, wo Heulen und Zähneknirschen sein wird.”

“Aber versteht, Jedem gebe Ich eine bestimmte Anzahl Talente. Eines, zwei, drei, zehn, zwanzig… Jedes hat eine bestimmte Anzahl Talente, Orte, wo Liebe gelehrt und genährt worden ist – wo den Seelen Chancen und Jünger angeboten sind. Und dann kommt die Amortisationszeit. Wenn ihr in einer Familie aufgezogen worden seid, die vollständig und gesund war, wo grosse Fürsorge stattgefunden hat während eurem Aufwachsen, wo viele Möglichkeiten für Wachstum und Glück verstreut wurden auf dem Weg eurer Reise, dann wird so viel mehr von euch erwartet. Aber wenn ihr aus einer Familie kommt, wie dieser kleine Junge, wo nichts gegeben war ausser Grobheit, Grausamkeit, Zurückweisung und Vernachlässigung – seid ihr massiv benachteiligt auf eurem Lebensweg. Ich erwarte nicht das, was Ich von Einem erwarte, der aufgezogen wurde unter den allerbesten Umständen. Und doch, die Gnade, die Ich dem armen Kind gewähre, reicht aus, um es aus seiner Grube zu holen, wenn sie richtig genutzt wird.”

“Manchmal gibt es nichts Anderes, als sie früh zu Mir zu nehmen. Andere Male werde Ich sie beobachten, wie sie kämpfen, bis sie im hohen Alter sterben, einsam, gebrochen, Alkoholiker, dahin schwindend an Leber Erkrankung und Niemanden, der sie unterstützt. Dieses Leben handelt vom Geben, falls du es nicht bemerkt hattest und Jene, die wählen zu entziehen und alles für sich selbst zu behalten, sind die allerschlimmsten Verlierer. Und doch komme Ich zu ihnen mit Gelegenheiten, Busse zu tun, besonders wegen der Güte meiner Nachfolger, die Ich zu ihnen sende.”

“Also siehst du, gerade vor deinen Augen habe Ich Eine von Diesen vor dich gesetzt. Die Verbitterung ihrer Verluste waren so überwältigend, dass sie wählte, sich zu verstecken und ihr Leben zu vergeuden. Einige tun das. Einige lernen nie. Einige finden es im letzten Augenblick heraus und sind dann reif für die Ernte. Ja, das ist es, warum Ich Meine Zeit abwarte. Ja, das ist Meine Strategie. In jenem schicksalshaften Augenblick werde Ich die schlechten Entscheidungen, die sie getroffen haben für ihre Seele, offenbaren und ihnen eine letzte Chance geben, Busse zu tun und Meine Vergebung zu akzeptieren. In jenem Moment sind sie völlig gebrochen und haben keine Kraft mehr in sich, um zu kämpfen. Das ist es, wenn Ich sie mit Meiner Liebe besuche. Sie haben keinen Widerstand mehr… bete, dass sie Mich in jenem Augenblick umarmen wird, den Liebhaber ihrer Seele.”

“Aber Jedem gebe Ich Gnaden und es hängt von ihnen ab; vergrabt sie oder nutzt sie, arbeitet mit ihnen, bringt Früchte hervor. Einige haben 50 Talente, Einige haben Eines, es kommt darauf an, was sie mit dem machen, was sie haben. Ich bin immer gerecht, verständnisvoll und schenke weitere Chancen. Das Leben ist so komplex, so belastend, aber Ich besuche Jedes mit der Gnade des Tages, ob Gläubig oder Nichtgläubig – Ich besuche mit Gnade.”

Oh ja Herr. Ich erinnere mich, als du mich besucht hast mit der Gnade zu wählen und zu kämpfen und meinen Traum zu leben.

“Und du hast dein Talent investiert, bis zu der Zeit, als Ich dich wegrufen musste, um dich für deine nächste Mission vorzubereiten. Also siehst du, Ich habe einen Plan und ein Mittel für jede einzelne Seele. Es hängt von ihr ab, wie sie es handhabt und von Jenen, die haben, wie sie für Jene sorgen, die nicht haben und eine helfende Hand benötigen.”

“Also zu dir sage Ich, Meine Braut: sei überhaupt nicht aufgeblasen aufgrund deines Standes mit Mir. Dir sind die Talente gegeben worden und du hast sie weise genutzt. Aber da gibt es Andere unter euch, denen ein Hungerlohn gegeben wurde verglichen mit dem, was du hast und sie bringen reichlicher Gnaden hervor mit ihrem Scherflein der armen Witwe, als Jene, die mit einem vollen, spirituellen Bankkonto angefangen haben. Schau niemals auf die Kleinen herunter. Du weisst nicht, mit wie wenig sie ihr Leben angefangen haben, verglichen mit dir, die Ich mit ganz vielen Talenten ausgestattet habe.”

“Also, kein Mensch kann vor Mir angeben. Kein Mensch kann das Gute, das ‘er’ getan hat, als sein Eigenes beanspruchen. Alle kehren zurück zu Ihrem Schöpfer, der immerhin Seine eigene Substanz in Jedes investierte und jetzt kommt, um seine Investition zurück zu fordern.”

“Teil von bereit zu sein Meine Braut, Teil von Oel in euren Lampen zu haben, bezieht sich darauf, Mir einen beträchtlichen Profit zu bringen zu jener Mitternachtsstunde. Mit dem, was euch gegen wurde und was ihr vorzuzeigen habt? Was habt ihr getan? Wo sind die Seelen, die ihr berührt habt mit Meiner Investition in euch? Wo sind die spirituellen Kinder und Grosskinder aus eurem langen Arbeitsleben? Keiner weiss wirklich jemals, was für Früchte er geerntet hat. Dies wird nicht offenbart sein bis zum letzten Tag, wenn alle Dinge zum grossen Gericht Gottes gebracht werden.”

“Dann werden wir die verborgenen Früchte sehen, von welchen nur Ich wusste. Wir werden also das Heu und die Stoppeln sehen – was gut aussah nach aussen, aber ein blosses Vakuum war im Innern, welches die Ressourcen aufsaugte und nichts zurückgebracht hat. Alles wird enthüllt sein im Licht, zu jener Zeit werden Viele Ehre empfangen und Geschenke jenseits von dem, was sie in diesem Leben hatten, obwohl den Menschen ihr Leben fruchtlos erschien.”

“Andere, die prahlten, was sie alles getan hatten, werden mit leeren Händen vor Mir stehen.”

“Ich allein kenne die Wahrheit über ihr Leben. Lebt für Mich in diesen letzten Stunden und Tagen, lebt für Mein kommendes Königreich. Führt Meinen Willen aus. Lebt nur für Mich und an jenem Tag werdet ihr nichts haben, worüber ihr euch schämen müsstet.”

flagge en  What did you do with the Talents I entrusted to you?

Jesus asks… What did you do with the Talents I entrusted to you?

July 7th, 2015 – Words from Jesus to Sister Clare
Spoken by Jackie

Tonight, Ezekiel and I took a little bit of a break. We watched a movie called “Camp”. It was about under-privileged children, orphans and that kind of thing that went away to a camp. It was a very touching movie – I highly recommend it. We watched it on Netflix. Just to give you an idea, the story line was kinda centered around this one little boy, where the mother is a heroin addict and totally wrapped up in herself. She doesn’t even have food in the refrigerator for the child, is constantly telling him to stay in his room – he can’t go anywhere, do anything. It’s his birthday, and she goes out on one of her dates and leaves him alone at home with nothing to eat, nothing at all. Then, along comes his dad, bursting into the house looking for money. Because the boy was hungry, he’d gotten up in the cookie jar and taken out what money was there. When the dad saw that (I guess he didn’t live with them) he wanted to know where all the rest of it was – the boy only had a little bit – and the dad beat him to a pulp. He broke a broomstick and beat him with the broomstick. Then, the next scene, they’re taking him away in an ambulance to nuture him back to help and send him to this camp. Which is a real – life camp, by the way – Camp Hume, by Hume Lake in California.

Along comes this businessman. He’s on the fast track, you know – he has it altogether, has this Porsche and everything. He’s going to this camp to try to impress a woman who is very, very wealthy and needs a financial advisor – an elderly woman. So, he pretends to be a camp counselor, he offers to do that. So, they take this guy on, and he’s on the sofa all the time making deals – obviously his heart is not on what he’s supposed to be doing – be a camp counselor.

The rest of the movie is about this transformation taking place in this little boy and this businessman. It was really very touching – I cried at the end of it. I don’t like movies I cry over, but I just had to cry. A little later I was sitting with the Lord to listen to Him, to see what He had to say tonight, and He didn’t change the subject. He stayed right on track with what I was experiencing emotionally. As we spent some time together, He was trying to comfort me and I was trying to comfort Him, because I know He has to deal with this stuff. But, at one point He asked me to stop worshipping and just sit with Him and listen.

So, I did – and this is what He had to say:

“That’s just a mere drop in the ocean of suffering I must deal with every day. You cannot even begin to imagine how widespread this kind of abuse is. And so, I have My “angels”, those who are willing to put aside their lives to tend to these little ones that in truth have no hope. A mere drop in the ocean. But, don’t let it get you down or discouraged. To everything there is a purpose, a plan, and a season. And, although now suffering seems to come out of the woodwork for these little ones, I am coming to restore humanness to humanity.”

Oh, but Lord – what about these that didn’t get a chance?

“Clare, no one in this world is without a chance of some kind. What kind of a God would I be if I did not respond with opportunities? How could I be God and not respond?”

Lord, you know how the evangelicals talk about the lost and unsaved who have no one to preach to them the Good News?

“Shall I cast My Creation into the Abyss without first bringing it opportunity? Man has formulas. I have Mercy.”

Some would say that’s blasphemy, Lord!

“Some, if not all, have very limited knowledge of My workings. They think they know, based on My Word, but they don’t truly know Me in My depths, especially the depths of My Mercy.”

So, You are saying ALL have an opportunity?

“I am saying that I have a plan of escape for all. It is up to them whether or not they take it. But, believe Me, I leave no one without recourse. I found you, didn’t I? I had to wait until you were ready, but I found you and delivered you out of the hands of darkness and into My marvelous Light, did I not?”

You did.

“Then, trust Me. I have plans for each and every soul. Plan A, Plan B, Plan C, and even Plan D. Oh, Clare I am relentless in following up on souls until they flat out reject Me or accept Me. Relentless. You needn’t worry, there will be so many surprises in Heaven. Children of My Mercy.

“Man has rules and formulas. I have Mercy. It has been given into My hands: “I shall have mercy on whom I will have Mercy, What then shall we say? Is God unjust? Not at all! For he says to Moses, ‘I will have mercy on whom I have mercy, and I will have compassion on whom I have compassion.’ It does not, therefore, depend on human desire or effort, but on God’s mercy.” Romans 9

“Again, religion has become a stumbling block to My Favor upon the children of men. Had they but known Me, truly known Me, there would be no need for all these rules. For you see, the way I run the universe is that for each there is a lesson and I need men to teach only to recognize My ways, My workings, that My children may learn from Me. Men’s ways are a poison. God’s ways are life.”

But, Lord! You’ve been so big on obedience and how you bless obedience.

“Yes, because man’s way is not My way. Nevertheless, one must learn from the examples set before them. So, in this case I place people in your lives that help you to recognize My ways. But of course, people will always be people and exploit who they can through fear and manipulation. Yet, I have come to set My people free from the yoke of bondage to the law, and now love becomes the law. And, through My Love, dying on the Cross, I have opened the way of Love and have given ample examples of what love looks like.

“Clare, if you don’t get anything else, understand this: I wish that all would come to an understanding of Who I AM, and stop trying to attain their idea of holiness by climbing the rungs of men’s ladders. I wish for all to come to a knowledge of My Love through the example of My ambassadors of love shown to others. Yes, there will always be failures, those who cannot carry the load of love that is necessary for a proper example. But, we will never stop trying, never give up, but carry on even in the bleakest corners of the world.

“So much will not be understood until you are here. But for now, it is so important that people get it. I am about Love and Mercy, I am just and kind. I am looking for the fruits of righteousness in My People. I have loved, and now I look for the sweet clusters of love to be passed onto the broken for their healing. There is no greater failure in My eyes, than to fail at love. That is the supreme test of discipleship: love one another as I have loved you. No matter what you did as a Christian, if you failed that test, you have failed as a Christian. Rather, you will find yourself outside the gates with the hypocrites where there will be wailing and gnashing of teeth.

“But understand, to each I give just so many talents. One, two , three, ten, twenty… each has a specified number of talents, places where love has been taught and nurtured – where opportunity and discipleship are offered to souls. And then comes payback time. If you are raised in a family that is whole and healthy, where great care was taken in your upbringing, where many opportunities for growth and happiness were scattered along the way on your journey, then so much more is expected of you. But, if you come from a family like this little boy’s where nothing was given him but harshness, cruelty, rejection, and neglect – you are greatly handicapped along the path of life. I do not expect from an abused child what I would expect from one reared under the very best circumstances. And yet the grace I impart to the poor child is sufficient to get them out of their pit if it is used correctly.

“Sometimes, there is nothing else to do but take them early. Other times, I will watch them struggle until they die of old age, lonely, broken, alcoholic, fading away of liver disease with no one to comfort them. This life is about giving, in case you hadn’t noticed, and those who choose to withdraw and keep it all for themselves are the very worst losers. And yet I come to them, with opportunities to repent, especially because of the kindness of my disciples whom I send to them.

“So you see, right before your eyes I have set one of these before you. The bitterness of her losses was so overwhelming she chose to hide away and waste her life. Some do that. Some never learn. Some find out at the last moment and they are ripe for the picking. Yes, that is what I am biding My time for. Yes, that is my strategy. At that fateful moment, I will reveal the poor choices they made to the soul and give them one last chance to repent and accept My forgiveness. They, in that moment, are totally broken down and have no more fight in them. That is when I visit them with My Love. They have no more resistance…pray that in that moment she will embrace Me, the lover of her soul.”

“But, to each I do give graces, and to each it is up to them; bury them or use them, work them, bring forth fruit. Some have 50 talents, some have one, it’s all in what they do with what they have. I am always just, understanding and giving more chances. Life is so complex, so burdensome, but I visit each with the grace of the day, whether believer or non-believer – I visit with grace.”

Oh, yes, Lord. I remember when you visited me with the grace to choose to fight and live my dream.

“And you invested your talent until the time when I needed to call you away and prepare you for your next mission. So, you see I have a plan and resource for every single soul. It is up to them how they handle it, and up to those who have, to provide for those who have not and need a foot up.”

“So, to you I say, My Bride: do not in any way be puffed up over your status with Me. You have been given the talents and used them wisely. But there are others among you who have been given a pittance of what you have and they are bringing forth more abundant grace with their widow’s mite than those who began with a spiritual bank account full of them. Never look down upon the little ones. You do not know how very little they began life with, compared to you, whom I have endowed with many, many talents.”

“So, no man may boast before Me. No man can claim the good ‘he’ had done as his own. All returns to His Creator Who invested, after all, His very own substance into each and now comes to reclaim His investment.”

“Part of being prepared My Bride, part of having oil in your lamps, refers to bringing Me a substantial profit at that midnight hour. With what has been given you, what have you to show? What have you done? Where are the souls you have touched with My investment in you? Where are the spiritual children and grandchildren from your life long labors? No one ever really knows what fruit they have reaped. This will not be revealed until the last day when all things are brought to the great tribunal of God.”

“Then, we shall all see the hidden fruit that no one but I knew about. We shall also see the hay and stubble – what looked good on the outside but was a mere vacuum on the inside that sucked up resources and returned nothing. All will be exposed to the light, at that time many will receive honors and gifts beyond what they had in this life, even though, to men their lives looked fruitless.”

“Others who boasted of all they had done, will stand empty handed before Me.”

“I alone know the truth about your lives. Live for Me in these last hours and days, live for My Kingdom to come. My Will to be done. Live only for Me and on that Day you will have nothing to be ashamed of.”