Stolz, wichtige Lektionen & Ein Wort an Meine Feinde – Pride, important Lessons & A Word to My Enemies

BOTSCHAFT / MESSAGE 726
<= 725                                                                                                                727 =>
<= Zurück zu den Liebesbriefen                                                 Back to LoveLetters =>

finnland-270x180px
2019-08-14 - Stolz-Lektionen-Ein Wort an Meine Feinde Gottes-Vertrauen-Ungeduld-Liebesbrief von Jesus 2019-08-14 - Pride-Lessons-A Word to My Enemies of God-Trust-Impatience-Love Letter from Jesus
=> VIDEO => PDF => AUDIO… => VIDEO => PDF => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Stolz, Eigensinn & Konsequenzen
=> Ich arrangiere d. täglichen Lektionen
=> Eure Feinde sind M. läuterndes Feuer
=> Der Krieg mit den Bullen von Bashan
=> Satans Persönlichkeit erklärt
=> Zuerst kommt immer das Gebet
=> Transparenz, Ehrlichkeit & Lektionen
=> Einladung an Satans Handlanger
=> Ich erkläre Krieg gegen Meine Feinde
Related Messages…
=> Pride, Self-Will & Consequences
=> I arrange your daily Lessons
=> Your Enemies are My refining Fire
=> The War with the Bulls of Bashan
=> Satan’s Personality explained
=> Prayer comes always first
=> Transparency, Honesty & Lessons
=> Invitation to Satan’s Assistants
=> I declare War upon My Enemies

flagge de  Jesus erklärt… Stolz, wichtige Lektionen & Ein Wort an Meine Feinde

Jesus erklärt… Stolz, wichtige Lektionen & Ein Wort an Meine Feinde

14. August 2019 – Worte von Jesus an Schwester Clare

(Clare) Lieber Jesus, Ich danke Dir, dass Du die Dinge in die Hand nimmst und sie in Ordnung bringst. Und vielen Dank für Deine Güte, Deine Geduld und Deine Vergebung… Amen.

Nun, liebe Familie, ich hatte mit verschiedenen Problemen zu kämpfen. Und der Herr hat mir Lektionen in Demut erteilt. Und wie ihr wisst, sind jene Lektionen sehr schmerzhaft!

Ich verbrachte zwei volle Tage mit Ihm allein und so Vieles wurde geklärt. Ich war viele Tage so beschäftigt, dass ich eine Woche lang jeden Morgen meine Gebetszeit verpasst habe. Und das hatte wirklich schlimme Konsequenzen. Aber die letzten zwei Tage waren angefüllt mit Gebet. Eine Sache, über die ich trauerte und die mich immer noch wie ein Versager fühlen lässt war eine Entscheidung, die ich getroffen habe, die die Dinge verzögert und verkompliziert haben.

In der Hoffnung, die Ursache dafür herauszufinden, setzte ich mich vor den Herrn und entblösste mein Herz. Ich öffnete das Rhema-Buch und ich bekam STOLZ. Oh, STOLZ ist das meistgehasste Wort in meiner Sprache. Oh, wie ich das an mir hasse und wie es mich zittern lässt, wenn Er es bei mir anspricht. Ich habe es aber verdient und konnte mich nicht herauswinden. Nachdem ich den Prozess der Reue und Tränen durchlaufen hatte, hörte ich die zärtliche Stimme von Jesus sagen…

(Jesus) “Wir geben dich nicht auf. Schau dir die Rhemakarten an, die Ich dir aus deiner Rhema-Box gegeben habe.”

(Clare) Ich war mit dem Herrn zusammen gesessen und dachte mir ‘Was, wenn dies, was wenn das, wie kann dies jetzt geschehen? Was ist mit Diesem und Jenem …?!’ Und meine Gedanken waren voller Ängste. Und dann gab Er mir diese Karte… “Stelle nicht so viele Fragen, VERTRAUE MIR einfach.”

Mensch, Er hat den Nagel auf den Kopf getroffen! Dies sind meine Rhemakarten, die ich über 20 Jahre gesammelt habe. Es sind gut tausend Karten. Ich bewahre sie alle an einem Ort auf. Wenn ich den Impuls spüre, nehme ich eine oder zwei, um zu sehen, was der Herr mir ausserhalb von mir sagen möchte. Und ich fühlte mich so allein und nutzlos, als ich folgende Karte aus meiner Rhema-Box zog… “Nur weil du Mich nicht fühlst, heisst das nicht, dass Ich nicht hier bin bei dir.” Bingo. Er hat wieder recht.

Ich begann darüber nachzudenken, wie elend ich mich fühlte, weil ich Ihn enttäuscht habe. Und die nächste Karte war… ‘Ich habe all meine Leiden und Schwierigkeiten zu einem Blumenstrauss zusammengebunden für Jesus. Es ist ein Beweis meiner Liebe zu Ihm. ‘ Und ich beschloss eine letzte Karte zu ziehen und ich fühlte mich ziemlich ohnmächtig. Und was habe ich bekommen… “Meine Göttlichkeit ist in dir, um sie jetzt mit der ganzen Welt zu teilen.” Ich habe mich ganz sicher nicht so gefühlt. Gut. Das Problem war, dass ich nicht sehr genau zuhörte. Ich habe Fehler gemacht in der Beurteilung und es ist passiert, weil ich das Ganze nicht entschleunigte und mehr gebetet und auf den Herrn gewartet habe, sondern panikmässig weiterkämpfte.

Jesus begann… “Du wirst zwangsläufig fallen, Clare, du bist ein Mensch. Und deine Ungeduld dient manchmal nicht zu deinem Vorteil. Du hast einer Lesung aus den Bibelverheissungen vertraut, die keine direkte Antwort auf deine Frage war. Also hast du die Dinge auf die falsche Art getan. In Eile zu sein ist nicht zu deinem Vorteil, weil du die unterschwelligeren Zeichen übersiehst, die Ich dir sende.

“Meine Liebe, du hast einige wichtige Lektionen daraus gelernt. Darf Ich deine Fehler korrigieren? Würdest du Mir vertrauen, dass Ich die notwendigen Anpassungen und Änderungen vornehme? Würdest du Mir auch damit vertrauen, dass Ich die Zeit und Ressourcen ersetze, die dadurch verloren gegangen sind? Ganz allgemein, würdest du Mir vertrauen? Du hast deinen Stolz bereut und Ich habe dir vergeben. Lieber, als jetzt im Schlamm des Versagens zu versinken, möchte Ich diesen Traum zu Ende bringen.”

(Clare) Herr, ich würde dies lieben, aber ich fühle mich innerlich so krank und müde. Bitte gib mir die Freude meiner Erlösung zurück.

(Jesus) “Ich nutze deine Gefühle als Fastenopfer. Du kannst Meinen Worten an dich vertrauen, Clare. Ich werde die Tränen und den Kummer wegwischen. Sei nicht so überrascht, dass du einen Fehler in der Beurteilung gemacht hast. Du bist nun mal ein Mensch. Du warst zu schnell. Du konntest Meine Signale an dich nicht wahrnehmen. Als du sie endlich bemerktest und beschlossen hast, etwas dagegen zu tun, gab es keine einfache Antwort. Aber jetzt habe Ich die Situation in die Hand genommen und die Versuche des Feindes, es aufzuhalten, werden nicht länger erfolgreich sein.

“Da gab es andere Faktoren, die gegen dich gearbeitet haben, Meine Liebe. Ich möchte, dass du dich daran erinnerst, wie schwierig die Dinge waren, als dir die Strasse weggenommen wurde. Du musstest grössere Reparaturen vornehmen an der anderen Strasse, bevor du überhaupt mit einem Fahrzeug in die ‘Zuflucht’ gelangen konntest. All dies hat dem Fahrplan wertvolle Zeit entzogen und es hat dich viel Geld gekostet. So viele Hindernisse. So viele Lektionen. Und Jeder ist daran gewachsen, Geliebte.”

(Clare) Herr, bitte heile mein Herz, es tut so weh.

(Jesus) “Meine liebe Braut, Meine Gnade ist ausreichend für dich. Trage dieses Kreuz deiner Misserfolge mit Würde und Entschlossenheit. Der Feind möchte dir das Gefühl nehmen, etwas geleistet zu haben. Aber Ich sage dir, du hast viel vollbracht und du hast es auch auf die richtige Weise getan. Du hörst Mich. Du suchst Mich. Aber du warst so aufgewühlt und bestrebt zu gehen, du konntest Meine Warnung an dich nicht hören betreffend dieser Angelegenheit.

“Und denk dran, der Feind hat mit Jenen gespielt, denen du vertraut hast, dort zu sein. Und das Wetter hat euch Alle verängstigt. Aber wie du sehen kannst, ihr könnt mit dem Wetter arbeiten. Ein bisschen Regen heisst nicht, dass ihr nicht arbeiten könnt. Euch wurde auch ein grosser Gefallen getan, dass die erwarteten Stürme um den Berg herum gingen und euch nie getroffen haben.”

(Clare) Oh, Jesus, es fühlt sich so gut an, Deine Stimme zu hören.

(Jesus) “Ich bin hier, um Dir zu versichern, dass Ich nicht verärgert bin mit dir. Nicht im Geringsten. Und Wir werden dich ganz sicher nicht feuern!”

(Clare) Danke, Herr. Daran habe ich sogar gedacht…

(Jesus) “Meine Tochter, all deine Anstrengungen haben auf viele verschiedene Arten Früchte hervor gebracht. Es geht nicht nur um das Bauen, sondern auch um Seelen und dies war eine fruchtbare Zeit für sie.

“Es gibt Viele, die sich dir entgegengestellt haben, aber sie verstehen nicht, gegen Wen sie kämpfen. Sie kämpfen nicht gegen dich, Clare. Sie kämpfen gegen Mich, nur damit du den Ausgang kennst. Es wird ein totaler Misserfolg und eine Niederlage sein für sie. Es wäre viel besser gewesen für sie, wenn sie von Anfang an das Richtige getan hätten. Aber sie mussten auch auf die harte Tour lernen. Sie kämpfen gegen Gott.

“Ich wünsche Mir also, dass du weiterhin für sie betest, weil sie es brauchen werden. Vielleicht werden sie eines Tages erkennen, dass ihr zusammenarbeiten könnt und dass ihr Beide davon profitieren werdet. Weil du dich auch um ihre Interessen kümmerst.”

(Clare) Herr, wie hätte ich dies besser machen können?

(Jesus) “Folge deinem inneren Instinkt in Bezug auf Menschen und wie Dinge zu tun sind. Zum Beispiel war der Anwalt eine Zeitverschwendung, da du Mich zu gut kennst. Ich würde nicht zulassen, dass du sie verklagst. Das war Stolz von deiner Seite.”

(Clare) Ja, das sehe ich.

(Jesus) “Du warst ungeduldig loszulegen und du hast ein paar Signale übersehen, die Ich dir sandte. Du hattest keine schnelle Lösung für das Problem, also hast du trotzdem weiter gemacht. Kurz gesagt, du bist Mir vorausgerannt. Und du hast darauf gewartet, dass jenes Tor sich öffnet, wenn du einfach darum herum hättest gehen sollen, was du letztendlich auch getan hast.

“Aber Ich möchte ein Wort an Jene richten, die sich entschieden haben, deine Feinde zu sein. Ihr habt euch Mir entgegen gestellt. Denkt ihr wirklich, dass ihr diese Dinge tun könnt ohne persönliche Auswirkungen in eurem eigenen Leben? Ich wünsche Mir, euch zu segnen. Aber wenn ihr Meine Leute verflucht und ihnen im Weg steht, ein anständiges Leben zu führen auf ihrem eigenen Land, welches Ich für sie gekauft habe, denkt ihr, dass Ich die Lügen und Verschwörungen nicht sehe und höre? Denkt ihr, dass Ich zu beschäftigt sei, um sie zu verteidigen? Ihr habt Glück, dass sie für euch beten und euch nicht hassen.

“Was ihr sät, werdet ihr in der Tat ernten. Wenn ihr Dornen und Gestrüpp sät, werdet ihr die Früchte der Dornen und des Gestrüppes ernten. Ihr werdet von ihnen eingemauert werden. Vielleicht werdet ihr dann bereuen und euch wieder Mir zuwenden. Ich bin es nicht der euch verflucht. Es ist Jener, dem ihr dient, der bereit ist, euch zu verfluchen, wenn ihr ihm nicht mehr nützlich seid. Ich halte die Züchtigungen zurück, die er für euch geplant hat, in der Hoffnung, dass ihr zur Besinnung kommt, bevor es zu spät ist.

“Es sind in der Tat die Gebete Jener, die ihr hasst, die euch vor den Schlägen schützen, die Satan für euch bereit hält. Er begann seine Karriere mit Lügen und ihr gehört zu den Millionen, die er übertölpelt hat. Könnt ihr nicht erkennen, dass die Stunde für euer Leben geschlagen hat? Wenn ihr ein Haus verkauft, überprüft ihr die Kreditwürdigkeit einer Person, um sicherzustellen, dass sie alle Zahlungen leisten können. Ihr denkt bei euch… ‘Sie haben bei früheren Transaktionen Wort gehalten. Sie sind ehrlich und werden bei Meiner auch das Richtige tun.’ Ihr meidet aber Jene, die dafür bekannt sind, raffinierte Lügner und Betrüger zu sein, weil sie euch übers Ohr hauen werden.

“Und doch dient ihr Einem, der euch lehrt, ein gerissener Lügner und Betrüger zu sein und ihr erwartet, dass ihr am Ende eurer Geschäfte mit ihm fair behandelt werdet? Ja ihr vertraut ihm. Anderen mit dem Ruf zu lügen traut ihr nicht, aber ihm? Ihm vertraut ihr? Ich bin eurer bösen Karriere gefolgt und Ich habe Viele gesandt, um euch von euren Wegen wegzuziehen. Aber ihr weigert euch, ihr verlasst euch auf den Lügner aller Lügner, um seine Lügenversprechen an euch zu erfüllen.

“Ihr seht es nicht, oder? Eure Zeit naht. Ihr werdet sterben und Satan wird euch nicht mit einer Ruhmeskrone entgegenkommen. Stattdessen wird er eine Schlägertruppe senden, um euch zu zerstückeln, während er zuschaut und eure Naivität belächelt. Der Meisterlügner hat euch euer ganzes Leben lang angeschwindelt – und ihr habt ihm lieber vertraut, als jemals daran zu denken, dass er Versprechen macht, die er nicht halten kann. Alle Königreiche, die ihr gesehen habt, waren Projektionen und nicht real. Genauso, wie ihr Bilder proijeziert und sie nicht real sind. Er hat kein Königreich für euch vorbereitet. Nur die Feuer, die Ich für ihn vorbereitet habe – das ist sein Königreich und sie sind auch euer Los.

“Ich habe dieses Kind in eure Mitte gesandt, um euch vielleicht vor eurem bitteren Ende retten zu können, aber ihr werdet nicht zuhören. Stattdessen lacht ihr. Ihr seid eine lebende Tragödie und Mein Herz schmerzt wegen eurem Ende. Und doch halte Ich die Hoffnung aufrecht. Ja, Ich stelle euch Vergebung und Liebe in Aussicht. Aber wie schon so viele andere Male, wo ihr Mich abgelehnt habt, wird Mein Herz weiterhin wehtun. Die Hoffnung und Barmherzigkeit für euch gehen dem Ende entgegen.”

flagge en  Jesus explains… Pride, important Lessons & A Word to My Enemies

Jesus explains… Pride, important Lessons & A Word to My Enemies

August 14, 2019 – Words from Jesus to Sister Clare

(Clare) Dear Jesus, thank You for taking things in hand and making them right. And thank You for Your kindness, Your patience and Your forgiveness… Amen.

Well, dear Family, I have been struggling with different issues. And the Lord has also been teaching me Humility lessons. And you know those are very painful!

I had two full days alone with Him, and so much is falling into place. One thing that happened was, I was so busy for so many days, that I missed my prayer time every morning for a week. And that really, really had bad consequences. But, the last two days have been full of prayer. One thing I did grieve about though, and still makes me feel like a failure, was a decision I made that really delayed things and made them more complex.

Hoping to get to the root cause of this, I sat before the Lord and bared my heart. I opened the Rhema book that we published, to PRIDE. Oooh…The most hated word in my English language—PRIDE. Oh, how I hate that in me and oh, how it makes me tremble when He gives it to me. But I was deserving and could not back out. After I went through the remorse and tears, I heard the tender voice of Jesus say…

(Jesus) “We are not giving up on you. Look at the rhema cards I gave you from your rhema box.”

(Clare) I had been sitting with the Lord, going through ‘what if this what if that, how can this happen now? What about such and such…?!’ And my mind was a Ferris wheel of fears. And this card came up… ‘Do not ask so many questions, only TRUST ME.’

Boy, He nailed me that time! These are my rhema cards from 20 years. It’s a good thousand cards or so. I keep them all in one place. When I feel the impulse, I grab one or two of them to see what the Lord wants to say to me, outside of myself. And I was feeling so alone and barren when this card came up from my Rhema Box… ‘Just because you do not feel Me, does not mean that I am not here with you.’ Bingo. He hit it again.

I started thinking about how miserable I felt for failing Him. And the next card was… ‘I gathered all my sufferings and difficulties into a bouquet for Jesus. It is a proof of my love for Him.’ And I decided to pull one last card, feeling very impotent. And what came up… ‘My Divinity is within you… to share now with the whole world.’ Wow. I sure didn’t feel that way. Well. The problem was, I wasn’t listening very carefully. I made errors in judgment, and it happened because I didn’t slow down and pray more. And wait on the Lord. But forged ahead in a panic.

Jesus began…”You are bound to fall Clare, you are human. And being impatient at times is not to your advantage. You trusted a Bible Promise reading that was not a direct answer to your question. So, you chose the wrong way to do things. Being in a hurry is not to your advantage, because you overlook the more subtle signs that I send you.

“My Love, you have learned some important lessons from this. May I correct your mistakes? Would you trust Me to make the necessary adjustments and changes? Would you trust Me even to make up for time and resources that were lost as a result of this? In general, would you trust Me? You have repented for your pride and I have forgiven you. Now, rather than getting mired in the mud of failure, I would like to bring this dream to completion.”

(Clare) Lord, I would love for that to happen, but I feel so sick and weary inside. Please give me back the joy of my salvation.

(Jesus) “I am using how you feel as a fast offering. You can trust My words to you, Clare. I will wipe away the tears and the heartache. Do not be so surprised that you made a mistake in judgment. You are, after all, human. You just were moving so fast; you could not pick up on My signals to you. When you did, and resolved to do something about it, there was no easy answer. But now I have taken the situation in hand and the enemy’s attempts to stop it will no longer succeed.

“There were other factors working against you, My Love. I want you to remember how difficult things were when the road was taken away from you. You had to do major repairs to the back way, before you could even get into the Refuge in a vehicle. All of that took valuable time from the schedule and cost you a lot of money in labor, as well. So many obstacles. So many lessons. And everyone has grown from this, Beloved.”

(Clare) Lord, please heal my heart; it hurts so badly.

(Jesus) “My dearest Bride, My grace is sufficient for you. Carry this cross of your failures with dignity and resolve. The enemy would strip you of a sense of accomplishment. But I say to you, you did accomplish much, and you did also do it the proper way. You do hear Me. You do seek Me. But you were so stirred up and anxious to go, you COULDN’T hear Me warning you on this one issue.

“And remember, the enemy played with those who you trusted to be there. And the weather cowed all of you, as well. But as you can see, you can work with the weather. A little rain doesn’t mean you can’t work. You have also been given great favor, that the storms expected went around the mountain and never hit you.”

(Clare) Oh, Jesus, it feels so good to hear Your voice.

(Jesus) “I am here to reassure you that I am not upset with you. Not in the least. And We certainly are not going to fire you!”

(Clare) Thanks, Lord. I even thought of that…

(Jesus) “My daughter, all your efforts brought forth fruit in many different ways. It’s not all about building. But it is also about souls, and this has been a fruitful time for them.

“There are many set against you, but they do not understand Who they are fighting. They are not fighting you, Clare. They are fighting Me, just so you know the outcome. It will be total failure and defeat for them. It would have been much better for them if they had done the right thing from the beginning. But they had to learn the hard way, as well. They are fighting God.

“So, I wish for you to continue your prayers for them, because they are going to need them. Perhaps someday they will see that you can work together, and both will benefit. Because you do care for their interests, as well.”

(Clare) Lord, how could I have done this better?

(Jesus) “Follow your inner instinct about people and ways of doing things. For instance, the attorney was a waste of time, because you know Me too well. I would not allow you to sue them. That was pride on your part.”

(Clare) Yeah. I see that.

(Jesus) “You were impatient to get started and overlooked some signals I was sending you. You didn’t have a quick fix for the problem, so you proceeded anyway. In short, you got ahead of Me. And you were waiting for that gate to open, when you should have just gone around it, which you finally did do.

“But I would like to say a word to those who have chosen to be your enemies. You who have set yourselves against Me. Do you really suppose you can do these things without personal repercussions in your own lives? My heart for you is to bless you. But when you curse My people and stand in their way to lead a decent life on their own land, which I purchased for them, do you think I don’t see and hear the lies and the plotting? Do you think I am too busy to defend them? You are most fortunate that they are praying for you and not hating you.

“What you sow, you will indeed reap. If you sow thorns and briars, you shall reap the fruit of the thorns and briars. You will be walled in by them. Perhaps then you will repent and turn back to Me. It is not I who curse you; it is the one you serve who stands ready to curse you when you are no longer of any use to him. I hold back the chastisements he has planned for you, hoping that you will come to your senses before it is too late.

“Indeed, it is the prayers of those you hate that protect you from the beatings Satan has in store for you. He began his career lying, and you are among the millions he has duped. Can you not see the writing on the wall for your lives? When you sell a house, you check on a person’s credit reputation to make sure they will follow through and make all the payments. You reason, ‘They have made good on previous transactions. They are honest and will make good on mine.’ But you avoid those who are known to be shrewd liars and cheats, because they will rip you off.

“And yet you serve one who teaches you to be a shrewd liar and a cheat, and expect to be treated fairly at the end of your transactions with him? Yes, you even trust him. Others with a reputation for lying, you will not trust. But him? You trust? I have followed your career of evil and sent many to turn you aside from your ways. But you refuse, counting on the Liar of all Liars to make good his lying promises to you.

“You don’t see it, do you? Your time is approaching. You will die, and Satan will not meet you with a crown of glory. Rather, he will send a band of thugs to dismember you as he watches and laughs at your naivete. The master Liar played you during your entire life—and you trusted him rather than ever suspecting that he was making promises he could not keep. Any kingdoms you have seen were projections and not real. Just the way you project your images. And they are not real. He has no kingdom prepared for you. Only the fires I have prepared for him – that is his kingdom, and that too is your lot.

“I sent this child into your midst to perhaps rescue you from your bitter ending, but you will not listen. Rather, you laugh. You are a living tragedy, and My heart breaks for your ending. And yet I hold out hope. Yes, I hold out forgiveness and love to you. But like so many other times when you turned Me down, My heart will continue to ache. Hope and mercy are running out for you.”